HOMEHOME
 
   Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Buchtipp Buchtipp LUSTHAUS Buchtipp: Warum Männer fremdgehen... obwohl...


Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hessen (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Hessen
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen

FW1


FW2


FW3


FW4


FW5


nightout
^^^ Neu!!! ^^^




+ + + SEX & PORN + + +





Gratis Zeiger
KOSTENLOS INSERIEREN
***** NEU !!! *****







Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  28.05.2012, 18:01   # 1
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 10. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
FKK Oase - Friedrichsdorf Burgholzhausen bei Bad Homburg - TESTBERICHTE

Bild
 
Mache jetzt mal diesen neuen Thread mit neutraler Überschrift auf (analog dem "FKK Hawaii - Testberichte" Thread), nachdem ich jetzt am Samstag mal wieder die Feuchtgebiete der Oase in "Friedrichsdorf Burgholzhausen" bei Bad Homburg aufgesucht habe.

In diesem Thread-"Aufmacher", will ich nicht auf eigene Erfahrungen mit Girls eingehen, weil diese ansonsten immer gleich oben stehen würden und irgendwann völlig unaktuell wären. Das soll den Folgekommentaren vorbehalten bleiben.

Der Club wirbt weiterhin mit dem Slogan "Simply The Best" und hat einen römisch-toskanischen Bau- und Einrichtungsstil, klar, der Besitzer ist ja auch Italiener. Am Eintritt mit 65 € hat sich nichts geändert, am Donnerstag ist Dessous Tag - wer's mag - und die Sanitäranlagen im Untergeschoss sind weiterhin renovierungsbedürftig. Denke mal, wenn das neue Gebäude mit neuem Restaurant und VIP-Bereich steht, dass dann hier mal einiges verbessert wird. Fast schon legendär: die praktisch nicht einzustellenden Duschen in der Umkleide oder der Wasserhahn, der auf Knopfdruck 1/2 Sekunde läuft. OK, dafür überall Sagrotan Spray.

Am Samstag sind die Longdrinks für 5 € ein guter Deal, denn es sind glaube ich 0,4 l Gläser und die Drinks sind schön stark. Bier leider weiterhin 10 € für eine mickrige Becks Pils Flasche.

Die Parkplatzsituation ist unverändert voll, dennoch findet man irgendwie immer einen Platz. Hier werden glaube ich auch im Rahmen der baulichen Erweiterungen dieses Jahres einige Stellplätze dazu kommen. Taxi vom typischen Absteigerhotel Mercure Friedrichsdorf (EZ ca. 60 € o.F., bei Messe leider auch mal 90 €) kostet ca. 10 €, der Taxifahrer geht immer mit rein, denn er bekommt 10 € Provision pro Gast.

Der neue Außenbereich ist schön geworden, auch wenn alles noch etwas zuwachsen muss. Es ist nun dadurch u.a ein Volleyballplatz entstanden und durch die vielen schönen Zelte im Garten sind die bekannten Zimerengpässe zu "Stoßzeiten" am Wochenende nun nicht mehr so schlimm, im Winter waren Wartezeiten von 20-30 Minuten bei meinen Besuchen keine Seltenheit.

Seit dem letzten Besuch vor 5 Wochen ist das Line-up zu ca. 50% neu und objektiv betrachtet und verglichen mit anderen Clubs, die ich in diesem Jahr schon besucht habe, schon außergewöhnlich attraktiv. Es fällt einfach auf und ist nicht von der Hand zu weisen, dass das Prinzip "Konkurrenz belebt das Geschäft" sich in der Oase, was die Girls anbelangt, mehr als bestätigt, aber auch der Spruch "wer die Wahl hat, hat die Qual" bewahrheitet sich für uns Männer. Man kann fast nicht verstehen, warum die Mädchen gerade in diesen Club kommen, wo bis auf wenige Ausnahmen eine jünger, knackiger und schöner ist - und dementsprechend der Service stimmen muss, das Aussehen reicht allein nicht . Ich habe woanders mal mit einem Girl, das ich aus der Oase kannte, gesprochen, und sie sagte treffend "gut für die Männer, schlecht für uns - zu viele schöne Mädchen und zuviel herum laufen". Ach darum haben viele CDL's dort auch ein solches Fahrgestell!!!

Die Nationalitäten sind wie überall Osteuropa-lastig, wir wir alle wissen haben diese Girls aber diverse Vorzüge . Dabei überwiegt aus meiner Erfahrung und Gesprächen mit anderen Dreibeinern vor Ort die Rumänien Fraktion, Bulgarien ist im Kommen, Tschechien leider sehr wenig und auch Polen eher dünn gesäht, gleiches gilt für RUS, Schokogirls sieht man immer so 3-4. Aber auch etliche deutsche Girls sind anzutreffen, Südamerika ist ebenso wie Asien eher weniger vertreten.

Samstag ist immer ein DJ vor Ort, dann tanzen einige Girls auch an der Stange , hier ist eher Partytimmung angesagt, in diesem Bereich zwischen Bar und Kino darf geraucht werden, ebenso wie vor dem Massageraum am Ausgang zum Außenbereich. Hier wird man sehen, was die baulichen Neuerungen bringen werden.

Wie gesagt, war ein sehr schöner Samstag am Pfingstwochenende und es ist gut, dass wohl von seiten der Geschäftsleitung immer etwas dafür getan wird, das ständig neue und junge weibliche "Gäste" auflaufen. Ich fand es aktuell einfach gesagt nur phänomenal

DISCLAIMER: ich bin weder Mitarbeiter der Oase noch von irgend jemandem aus der Oase dazu aufgefordert worden hier etwas zu schreiben. Ich denke, dass hätten die auch nicht nötig. Mir fiel nur auf, dass insgesamt in diesem Forum aus meiner Sicht zu wenig über diesen Club geschrieben wird, wenn man sieht was über Clubs wie das FKK Hawaii oder FKK Heaven alles im Detail haarklein fast schon "tot"-geschrieben wird . Hier besteht für mich ein krasser Gegensatz bzw. ein umgekehrtes Verhältnis zwischen Anzahl und Qualität der CDL's und Menge der Postings. Ich wollte durch diesen neuen Thread nur den Anstoß dafür geben, dass mehr geschrieben wird, denn es gibt denke ich sehr viel Interessantes zu berichten...

Viel Spaß,

Coolover

Zitat:
FKK Oase
www.fkk-oase.de
Tel.: 06007-930551
Ober-Erlenbacher-Str.109,
61381 Friedrichsdorf Burgholzhausen
Link zum alten OASE-Berichte-Thread: https://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=150003

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  12.06.2012, 17:41   # 6
Coolover
GF Sexperte
 
Benutzerbild von Coolover
 
Mitglied seit 10. January 2011

Beiträge: 167


Coolover ist offline
Cool Deutschland - Portugal im Porno Kino der Oase!

Wie es sich so zutrug, wollte ich das 1. Spiel unserer Mannschaft nicht allein oder nur in Männergesellschaft anschauen. In der FKK-Oase sollte diesmal direkt im großen Porno-Kino übertragen werden - und das mit haufenweise Girls, so meine hormongesteuerten Gedankengänge...

Angekommen um 18:30 Uhr, Holland - Dänemark läuft schon. Es herrscht reges Treiben, eine unübersichtliche Anzahl an Girls "wuselt" förmlich an der Bar entlang, darunter viele neue Titten, ääh, ich meine Gesichter. Es hatte sich eine Schlange von ca. 6 Mitstechern vor mir gebildet, natürlich wieder mal Italiener, die mit Kreditkarte bezahlen wollten - wie peinlich, vor allem wenn diese nicht funktioniert!

Das gefühlte Verhältnis CDL zu Dreibeinern war etwa 2:1, am Vorabend seien jedoch "kaum Männer" da gewesen hörte ich von mehreren mir bestens bekannten Girls, die das natürlich nicht so toll fanden. Na, vielleicht doch wieder mal an einem Freitag hin?

Es war eine sehr gute Stiummung, zumal wie jeden Samstag Abend eine DJ auflegte und es für 5 € Cocktails gab, diesmal wieder vom besten Barkeeper dort, Denis.

Das Lineup war wirklich phänomenal, ich konnte das insofern objektiv und gut beurteilen, hatte es mich doch in meiner letzten (Urlaubs-) Woche bereits 2 x in der World, 1 x im Rom, 1 x im Feigenblatt und 1 x im Samya "verschlagen": für mein BS ist und bleibt die Oase "Simply the Best".

Ich vertraute trotz vieler neuer Girls, die sehr schön anzusehen waren, da sie zum größten Teil ausgelassen im Tanzbereich herum hopsten, auf bewährte CDL's, mit denen ich zwischenzeitlich und abwechselnd die Übertragung im Kino eng umschlungen verfolgte: ach wie ist das doch schön wenn andere im Regen beim "Public Viewing" sind oder von einer nach Bier stinkenden Horde von Proleten umgeben werden, so ist das doch viel angenehmer und kuscheliger! Die Zimmergänge wurden einmal zwischen die beiden Spiele gelegt und dann wieder nach dem Spiel. "Nach dem Spiel ist vor der Vorspiel" sozusagen. Es bewahrheitete sich wieder mal die von mir aufgestellte Ergänzung des Leitfadens für gutes Ficken: Parties / Feiern / Fußballevents um die Punkte 22. und 23. (https://huren-test-forum.lusthaus.cc/...0&postcount=67)

In ausgelassener Stimmung wurde dann bis zum Zapfenstreich um 5:00 mit leckeren Cocktails gefeiert, waren doch keinerlei Portugal Fans da

Das Kino wurde nach den Spielen und Kommentaren wieder seiner eigentlichen Funktion zugeführt und so konnte ich mich noch einmal herrlich entspannen

Schöner Abend und ich denke ich werde mir noch weitere Spiele dort reinziehen...
Antwort erstellen         
Alt  12.06.2012, 07:08   # 5
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2050

Beiträge: 7.177


Webmaster ist offline
Alle bisherigen Einzelberichte wurden im "alten" Sammelthread zur besseren Übersicht/Lesbarkeit zusammengefügt...

Link zum alten OASE-Berichte-Thread...
https://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=150003


Alle zukünftigen Berichte bitte hier im neuen Sammelthread posten...

danke & lg Tim
Antwort erstellen         
Alt  03.06.2012, 12:00   # 4
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.583


vino ist gerade online
@Marc69
schöner Bericht, aber schade, dass Du nicht einen bestehenden Thread zu Oase benutzt hast.
z.B. den erst vor ein paar Tagen eröffneten hier
Zitat:
Ich wollte durch diesen neuen Thread nur den Anstoß dafür geben, dass mehr geschrieben wird, denn es gibt denke ich sehr viel Interessantes zu berichten...
und vorallem würde man die Berichte nicht so leicht übersehen, und müßte, wenn man sich für Berichte aus der Oase interessiert nicht ca. 20 verschiedene Threads öffnen (ok darin suchen müßte man nicht viel, die meisten bestehen eh nur aus 1 Bericht).

Nominiert hast Du Dich ja schon selbst
__________________
Che fantastica storia è la vita!!!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.06.2012, 10:17   # 3
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up FKK Oase/BHH: Jagdsaison eröffnet (mit Ella, Alexia und Angie)

Liebe Kollegen,

der Marc vor einiger Zeit mal wieder in seinem neuen Lieblingsclub in BHH. Frühjährliches Sommerwetter, die Hütte brechend voll, zudem Eröffnung der Grillsaison mit leckeren Riesen-Scampi und allerlei Fleisch.

Am meisten genieße ich an so sonnigen Tagen ja das Herumlungern am Pool. Wie die ganzen Weiber da auf ihren Puffstelzen herumstöckeln, ihre Hüften schwingen und mit sonstigen Posen kokettieren. Strecken einem vorm Liegestuhl ihren Arsch entgegen. Schwingen sich einem auf den Schoß, und bussieren und fummeln an einem herum. Das hat schon ganz gehörig was von Dekadenz! Wenn ich dann vergleichsweise an irgendwelche stinknormalen Badeseen oder in gewöhnliche Schwimmbäder gehe, erscheint mir das Treiben dort einfach nur spießig. Schon komisch, wie sich die Sichtweise im Laufe der Jahre verschiebt.

Das Lineup ist heute gigantisch gut, vielleicht das Beste, was ich je in unserem Lieblingslandpuff gesehen habe. Würde mir bei den ganzen geilen Schnitten am liebsten die Augen ausreißen, und weiß wirklich beim besten Willen net, wo ich heute mit dem Ficken anfangen soll. Die Jagdsaison ist jedenfalls eröffnet

Als ich im Essbereich in der Whirlpool-Halle auf einem der Barhocker sitze, läuft mir die

Ella, Rumänien, 21 Jahre alt, ca. 1,65m groß, KF 34, famose B/C-Titten, lange braune Haare hochgesteckt, geiles Gesicht, schöner Solariumsteint, Baunabel-Piercing, trägt viel Schmuck, prägnantes Mini-Tattoo auf rechtem Schulterblatt

in den Arm. Schmeißt sich geradezu auf mich drauf, und ich knete schon mal neckisch an ihrem famosen Knackhintern herum. Ach du lieber Gockel, was für ein sackheißes Teil Gertenschlanker Body. Mallorca-Teint. Bildhübsches Gesicht. Prima Naturtitten in B/C. Trägt zudem viel Schmuck, was die scharfe Schnalle für mich noch um einiges attraktiver macht. Auf Zimmern präsentiert sich das Luder mir schnurstrax auf allen Vieren und streckt mir ihren prachtvollen Knackhintern ins Gesicht. Also nix wie rein mit meinem Lappen in ihr verhurtes Arschloch. Lecke ihr ausdauernd und genüsslich Mokkastube und Möse aus, die Kleine stöhnt und quietscht. Ich stehe immer noch am Bettrand. Ella dreht sich in der Doggy zu mir her und legt los mit einem nassen, saugintensiven FO. Schenkt mir intensive Pornoblicke. Gibt sich den Bolzen tief in den Rachen hinein. Schlotzt und schlabbert, wie eine Furie. Lege mich anschließend rücklings auf`s Bett, Ella zwischen meinen Beinen, und werkelt weiter an meinem Schwanz. „You`re the devil, I can see that“, meine ich zu ihr. “No, I`m your angel”, erwidert sie, und lutscht munter weiter. Besonders geil zu betrachten das Ganze im Deckenspiegel: wie ich da so entspannt da liege, das Miststück vor mir in der Doggy und den Arsch weit nach oben gedrückt. Wie sich ihr Kopf derart kunstvoll dabei bewegt. Hoble sie anschließend hart und satt in der Doggy durch. Feste, kräftige Stöße, kann mich kaum halten Patsche auf ihren Arsch. Geil, wie sie dabei zu mir zurück und immer wieder narzistisch in den Spiegel schaut. Die Kleine sattelt anschließend auf und fickt mich hart und dauerhaft in der Reiter durch. Greife ihre geilen Titten ab. Klatsche ihr wieder auf`s Hinterteil. „I like that!“, schreit sie. Variiert dabei prima im Tempo, das Biest. Stützt sich mal mit ihren Händen auf meiner Brust ab und bürstet drauflos. Kreist mal neckisch auf meinem Becken. Dann Reverse-Cowgirl, erlebe ich eher selten. Die Ella beherrscht eben das ganze Repertoire Dann scharfes Missioficken. Packe sie dabei an ihren High Heels. Reiße die Beine weit auseinander. Küsse sie auf die Waden. Klemme dann die Beine über meine Schultern. Stoße feste in sie rein. Dabei stets toller Blickkontakt, die Chemie zwischen uns passt wirklich prima Kurze Pause, und dann ab in die 69. Lecke ihr wieder ihre Analfalte aus, während sie hingebungsvoll an meinem Ständer lutscht. Uff, ist das heiß in dem Raum, wir müssen uns erstmal paar Minuten lang wieder sammeln. Dann wieder Cowgirl-Action par excellence. Schnappe sie mir anschließend und stelle sie neben der Tür vor mir an die Wand. Ella stützt sich an der Spiegelwand ab, drückt ihren Po stramm nach hinten durch. Richtig schön ins Hohlkreuz. Paar Hiebe auf ihren Arsch – und nix wie rein mit dem Bolzen! Wieder geil zu beobachten im Spiegel paar Meter seitlich von uns. Ihr graziler Körper. Ihr kleiner, strammer Arsch. Ich packe sie an den Schultern und hoble fortwährend rein in ihr versautes Loch. Sind jetzt aber endgültig geschafft, wie beide. Ich setze mich auf den Bettrand und lasse die Beine nach unten baumeln. Ella geht vor mir in die Hocke. Streif den Conti ab und hat den Schwanz schon wieder zwischen ihren Zähnen. Saugt wild drauflos. Ich bitte sie wieder zurück auf die Matratze. Knie vor ihr. Ella daneben auf alle Vieren. Hat wieder meinen Lümmel im Mund und spielt gleichzeitig mit ihren feuchten Fingern an ihrem Arschloch herum. Was für ein verdorbenes Hurenpack, das! Packe nun meinen Ständer und jage ihr die Soße halb auf ihre Bäckchen, halb in ihr Nuttenmäulchen hinein. Bin endgültig erledigt. Schon wieder so ein unvergessliches Highlight. Ella rules - aber ganz gewaltig! (um die 60 Minuten/150 Euro inkl. FT)

Als nächstes läuft mir ein wenig später eine platinblonde Schönheit über den Weg. Typ: jung und klassisch! Erinnert mich vom Gesicht her unglaublich an die US-Schauspielerin Kirsten Dunst. Die Ähnlichkeit ist wirklich frappierend. Stets mit einem süßen Lächeln auf dem Gesicht. Unheimlich schöne Wangenknochen. Hat zudem elegante schwarze Stöckelschuhe an. Nicht diese billigen Ficktreter, die man allerorten zu sehen bekommt.

Alexia, Russland/Deutschland, 20 Jahre alt, ca. 1,70m groß, KF 34/36, A-Titties, lange blonde Haare, Gesicht wie Kirsten Dunst, heller Hauttyp, Outfit: elegante schwarze Stöckelschuhe

ist praktisch dauergebucht. Als ich sie am späten Nachmittag am Pool erspähe, scheint sie gerade kurz zuvor mit ihrer deutschen Freundin eingecheckt zu sein. Sie schafft es nicht einmal, sich auf einen der Liegestühle zu setzen, schon wirbt sie einer ab. Kein Wunder auch! Wie schon erwähnt, ein bildhübsches Ding Ist Russlanddeutsche und kommt ursprünglich aus Köln. An meinem Besuchstag war sie noch ganz frisch in BHH, wurde mir von verschiedener Seite bestätigt. Das Mädel hat wahrlich prächtige Model-Maße: 1,70m groß, heller Hauttyp, lange, schlanke Beine, schöner KF 34/36-Apfelpopo – und eben das Gesicht, ein Traum! Spät am Abend habe ich sie endlich dann doch. Noch im Stehen sehr dominante ZKs, streckt mir vorwiegend ihre Zunge in den Mund. Finde da praktisch kein Durchkommen. Noch nie was derartiges erlebt. Aber Schwänze lutschen gehört bei Alexia ganz augenscheinlich zur Paradedisziplin Fängt sehr gefühlvoll an, mit scharfem Züngeln. Legt dann los mit einem ordentlichen Hub. Freihändig fein den Bolzen im Mund, saugt sabbernd und fest an meiner Latte. Das kleine Ferkel verschlingt geradezu meinen Schwanz. Mit tollem Depp Throat immer wieder in ihre Hurenmäulchen hinein und schaut zu mir auf mit ihren glühenden Augen. Anschließend geil und dauerhaft in der Doggy gefickt. Hält klasse dagegen, kreist mit ihrem Arsch an meinem Schwanz. Prima Bock-Action! Irgendwie bin ich müde. Liege auf dem Rücken. Alexia liebkost meinen Körper und küsst mich von oben bis unten ab. GF6-Feeling, wie selbst der Marc es hin und wieder genießt. Dann wieder Spitzen-FO und der Protagonist ist mal wieder für`s erste erledigt. Tolles Mädel, jedoch kleiner Punktabzug wg. der mir viel zu dominanten ZKs (knapp 30 Minuten/50 Euro)

Will eigentlich gar nimmer ficken und ist zudem auch viel zu spät. Als ich aber ein wenig später im Hauptraum auf einem der Barhocker sitze, gesellt sich die

Angie, Rumänien, Anfang 20, ca. 1,60m groß, KF 32/34, A/B-Titten, schwarzes gelocktes Haar, Outfit: schwarzes Ganzkörpernetzteil, High Heels

neben mich. Hat so ein schwarzes Ganzkörpernetzteil an und zudem einen klasse Body. Ganz und gar zierlich, wirklich so ein Mittelding aus ner KF 32 und 34. Dazu ein süßes Karpatenmädelgesicht und lange, schwarze Locken. Wir kommen ins Gespräch und Angie schraubt schon mal neckisch an meinem Ständer herum. Einfach geil, wie sie da neben mir sitzt, mir tief in die Augen schaut und unter meinem Handtuch an meinem Lümmel herumwerkelt Im Zimmer küssen wir uns dann leidenschaftlich. Ein wahres Knutschfeuerwerk, hervorragende ZKs. Das Biest geht vor mir in die Hocke, nimmt den Bolzen in den Mund und legt los. Schaut feurig zu mir auf. Klemmt ihn sich zwischen die Backen. Schlotzt und schlürft. Die Karpatenweiber reitet eben meist der Teufel, und die Angie ist wahrlich eine durchtriebene Zigeunerbraut vor dem Herrn! Sie setzt sich auf`s Bett, ich stehe weiterhin vor ihr und die Kleine arbeitet wieder mündisch an meinem Schwanz. Danach heftig in der Doggy gefickt, dann in der Reiter mit heißer Knutsch-Action zwischendurch. Die Kleine ist heiß, scharf, und hoppelt wie ein tollwütiger Hase. Missio-Hobeln ist ja eigentlich net so mein Ding, aber wie bei Ella zuvor, haut das heute komischerweise ganz prima hin Immer schön feste durchgekolbt, die Beine auseinander gerissen, und dann noch die Augen von Angie, die mich geradezu verschlingen. Kann nimmer aufhören mit der Fickerei. Sie setzt sich zum Abschluss noch mal auf mich drauf und wir küssen und ficken in Endlosschleife. Angie - eine echte Entdeckung in BHH (30 Minuten/50 Euro)



Marc69
Antwort erstellen         
Alt  29.05.2012, 21:48   # 2
vagabontule
 
Benutzerbild von vagabontule
 
Mitglied seit 3. January 2012

Beiträge: 454


vagabontule ist offline
In der Oase am 26.05.

Am Samstag bin ich mit coolover um 11:00 von München losgefahren und kamen ganz gemütlich um 15:00 in der Oase von Burgholzhausen vor der Höhe.

Es waren 28 Grad, Traum Wetter, wir sassen draußen am Pool und beobachteten die CDL´s von der Ober-Erlenbacher-Strasse 109. Na ja, zur diese Zeitpunkt waren keine CDL´s für vagabontule´s BS, aber nachdem der vagabontule erst nach 3-4 stunden erstmal aufs Zimmer geht und die Clubs immer zuschließt war auch kein Problem.

Habe ich gemütlich die Sonne und die teuersten FKK-Biere (30.-€/l) genossen und ein Paar Stunden Rumänisch Unterricht um sonst bekommen. Die einzigste Rumänin die mich von Anfang an mit ihrem knackigem Körper geil gemacht hat und mit der ich aufs Zimmer wollte sagte dass sie nicht küsst, sodass ich auf Nachschub wartete. Es kamen immer mehr und mehr Mädels und ab ca. 18:00 Uhr waren schon einige Schönheiten zu sehen.

Eine hübsche Rothaarige hat den Vagabund in mir erweckt und bin gleich mit ihr draußen auf ein Muschel-Fick gegangen. Die kleine war süß und nett und hat ein durchschnittlicher Service gehabt, also nicht was zum umfallen und aber auch nicht schlecht.

Um 20:00 Uhr war ziemlich voll und mindestens 10 sehr hübsche Grazien meine BS entsprachen weshalb es so schwer war um irgendeine Entscheidung zu treffen.

Nach lange Zeit hin und her rumlaufen habe ich ein Knackarsch vor meinen Augen gesehen und den könnte ich auch nicht verzeihen. Paula hisst die 20-Jährige Gazelle aus Rumänien. Gleich sind wir nach draußen gegangen und in eine Muschel haben wir eine gemütliche stunde miteinander verbracht. Nachher gingen wir aufs Zimmer wo sich eine super schöne Gf6 Nummer abgespielt hat. Vom zärtlichen ZK über gefühlvolles Blasen bis zum sehr hartem Sex in verschiedenen Stellungen, Vagabontule ging mit einem Riesen Grinsen aus dem Zimmer raus.

Der 3. Zimmergang war eine Riesen Enttäuschung. Wollte eigentlich wieder mit Paula aufs Zimmer gehen, aber nachdem mich eine andere Göre (Name leider vergessen) geil gemacht hat ging ich mit ihr aufs Zimmer.
Dann ging's gleich los, da kleine Vagabund für ihr viel zu Groß.
Sie wollte mich nur mit blasen kommen lassen aber nachdem ich auf blasen nicht so wahnsinnig scharf bin und nicht komme wollte ich gleich raus. Dann war sie einverstanden zum ficken und nach'm kurzen anblasen und nachdem sie ein halbes Kilo Gel auf mich und in sich eingeschmiert hat haben wir angefangen in Missio zu ficken. Nach ein paar Minuten kam der Vagabund aus ihre Muschi ohne Gasmaske raus und als sie das sah hat sie ein riesen Theater gemacht als ob ich dass mit Absicht gemacht hätte.
Dann wollte sie weder ficken noch blasen und ich habe sie mit Mühe überredet dass sie den zweiten Konti montiert, was sie auch nach viel Ärger gemacht hat und ich habe sie vom Hinten im Stehen genommen. Nach 2-3 Minuten brach sie ab und hat mir angeboten dass sie mir mit ihren Hand bis zum Schluss mache!?! Nachdem sie weder ficken noch blasen wollte habe ich abgebrochen uns habe mich an der Rezeption beschwert, musste ich ihr aber nach Aufforderung vom GL trotzdem zahlen.

Ganz ausser mir ging ich an der Bar zum collover und erzählte ihm was ist passiert.
Zu dem Zeitpunkt er unterhielt sich mit Paula und erzählte ihr danach was mir passiert ist.

Nachdem ich geduscht habe kam ich zurück und Paula hat mich in ihren Armen genommen und wir gingen(zum 2.mal mit ihr) gleich aufs Zimmer. Eine deutliche Steigerung zu dem 1. Zimmergang mit ihr hat bei mir bewirkt dass ich den vorherigen Abzocke-Nummer gleich vergessen habe und es war alles wieder gut.

Um 4:30 der Alkohol in mir hat noch ein „erfolgloser“ Zimmergang mit eine Bulgarin(Name vergessen) gemacht und dann ging ich als letzter Gast summa summarum sehr zufrieden raus.

2x Note 2 für Paula (dem nächst werkelt sie in LR)
Note 4 für die Rothaarige, mit Wellen (Name werde ich erfahren und nachträglich schreiben)

Antwort erstellen         





Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:35 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

Bannerwerbung buchen | 1:1 Bannertausch | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City