HOMEHOME
 
   Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur



   
Neu!!! snatchlist.com (Girl-Verzeichnis) | gratiszeiger.com (Sexkontakte) | youwix.com (Jugendverbot!) | sexxxgirls.com (Sexkontakte)


+++ Das LUSTHAUS-Buch: Warum Männer wirklich fremdgehen........ +++ JETZT DOWNLOADEN +++


Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern > FKK Hawaii - Ingolstadt
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen























LH Erotikforum





Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  19.10.2008, 18:42   # 1
Avantgardist
jetzt erst recht
 
Benutzerbild von Avantgardist
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 4.117


Avantgardist ist offline
Post FKK Hawaii - Steinheilstraße 6, Ingolstadt - SLID156 - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg   Foto_5.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_2.jpg  

https://snatchlist.com/neu/fkk-hawaii.156/

https://gratiszeiger.com/neu/fkk-hawaii.1359/



Hallo Freunde,
ich hab mir das heute nachmittag mal angeschaut. bin kurz vor 14 Uhr eingelaufen, es waren ca 15 Mädel und knapp 10 Dreibeiner anwesend. Nach einem kurzen Rundgang - die Räumlichkeiten sind ja genug beschrieben - habe ich mich erst mal mit einigen Mädel unterhalten, der Tenor war, dass sie einfach am ersten Tag nicht alle gewusst hätten, was Sache ist.
Später konnte ich mich mit Marc unterhalte, und der stellte das richtig: Im Zuge der Eröffnung, glaubten einige der Mädel, sich entgegen den Absprachen zusätzlich was dazuverdienen zu können. Die Schuldigen wurden eruiert und nach Hause geschickt, ab sofort ist der Standard gleich dem des ColA. Danke, Marc, für das offene und klärende Gespräch.
Natürlich habe ich auch die Probe aufs Exempel gemacht, sowohl Amanda / Ungarn als auch Lauredana / Rumänien fragten zwar, ob ich blasen ohne haben möchte, dann war aber gleich alles klar. Beide übrigens guter FKK - Durchschnitt.
Das Essen konnte ich leider nicht testen, da ich vorher telefonisch abgerufen wurde. Als ich kam, waren ein paar Donuts dort.
Grüsse an Alle

Av.

www.fkk-hawaii.de

Zitat:

Stammtisch im FKK Hawaii jeden 1. Mittwoch im Monat

» A4-Plakat für Stammtische
Zitat:
Stammtisch-Vergünstigungen für LH-Mitglieder wie üblich 50,00 € Eintritt anstatt 70,00 € und Freibier...

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  25.04.2019, 10:42   # 3447
Bava Ria
Weggezimmert!
 
Benutzerbild von Bava Ria
 
Mitglied seit 11. November 2016

Beiträge: 402


Bava Ria ist offline
Eine Insel mit zwei Bergen ...

Bild - anklicken und vergrößern
1EAD53EF-31D8-484C-9AAB-B21282ECDA43.jpg  
„Ah, jetzt, ja, eine Insel.“
— Dolls United, 1995

Seit November 2018 war ich nicht mehr im Hawaii. Der Grund dafür war ein kulturelles Mißverständnis:

Die Männer des Walbiri-Stammes in Zentralaustralien schütteln sich zur Begrüßung ja nicht die Hand, sondern den Penis. Ein schöner Brauch, den man hierzulande insbesondere in FKK-Clubs gut einführen könnte, dachte ich damals. Etwa 11 Männer konnte ich begrüßen, bevor die Security eingriff. Heute nun endet mein 6-monatiges Hausverbot.

Ein Blick auf die vorbildlich geführte AWL stimmt zuversichtlich, trotz drohendem orthodoxem Osterwochenende. Ex-Iubi ist heimgeflogen, dafür ist Iubi_02 Ruby noch da. Sollte sie wider Erwarten von einer Magengrippe niedergerafft werden, wäre da noch der süßeste Teenykörper südlich der Donau, Melissa. Und die blonde Nicole mit dem perfekten Busen. Isabella sieht auch lecker aus. Yasmin ... Also genug Optionen für einen Besuch.

Gefallen hat mir zudem die Animation von Giovanna. Das war so wie früher, mit vollem Körpereinsatz. Sie ruft mich zu sich aufs Sofa, dann ist sie auf mich drauf, hat meine Nippel abgeleckt, ihr Körper geriet dabei in konvulsive Wallungen. Wäre ich nicht schon versprochen gewesen, hätte sie mich sofort gehabt. Ob sie auf dem Zimmer einlöst, was sie auf dem Sofa verspricht, kann ich noch nicht sagen. Aber die Anbahnung war meisterlich.

Doch ich bin verabredet. Ruby ist seit 4 Jahren meine heimliche Liebe. Wir wollten gemeinsam alt werden. Ich werde ja demnächst 54, sie aber dann in drei Jahren auch schon 30. Dieser Altersunterschied ist natürlich ein Problem. Ich muß mir wohl bald was Jüngeres suchen.

Entgegen mancher Berichte, die ihr eher unberechenbaren Service zuschreiben, hat Ruby mich immer mit Hingabe und Leidenschaft bespaßt. Entweder sie liebt mich wirklich, oder ich zahle genug. Sucht es Euch aus. Eher unfreiwillig hat Ruby kürzlich noch einmal sehr abgenommen und ist nun schlank wie die berühmte Gerte.

Stundenlang könnte ich an ihr herumspielen. Anstatt mühsam aufpreispflichtige Sonderleistungen zusammenzuzählen, vereinbaren wir einen All Areas Access Pass, die Flatrate unter den Extras. Also darf jedes meiner Körperteile in jedes ihrer Körperteile, während der Nachmittag nur so verfliegt und wir die Zeit vergessen.
Due to lack of interest tomorrow is cancelled.
Let the clocks be reset and the pendulums held.
Ruby Ruby Ruby Ruby!
—The Kaiser Chiefs
Zwischen dem katholischen und dem orthodoxen Osterfest ist man ja quasi umgeben von Wiederauferstehungen. Beseelt von dem festen Glauben daran versuche auch ich, mit Rubys fachfraulicher Hilfe mehrfach wiederaufzuerstehen, mit beachtlichem Erfolg. Bei der dritten Wiederauferstehung rufe ich ihr bewundernd zu:
„Gott ist allmächtig, aber du bist auch nicht schlecht!“

Ein Eintrag noch für meine persönliche Hall of Fame: Ich habe wirklich schon viel gehört, wenn Frauen ihren Höhepunkt haben, oder so tun als ob. Von Wimmern über Winseln, Schreien, Hecheln, Jammern, Grunzen, Bellen, Seufzen, Stöhnen, „Jaaaa!“, „Neiiiiin!“, „Fuck! Fuck! Fuck!“, da war Einiges dabei. Aber die Geräusche, die mein Liebchen heute gemacht hat, waren völlig neu für mich. So eine Art Urschreitherapie aus dem Unterbauch, tief, rauh, animalisch, stimmbandruinierend, mit dem Volumen eines 2 Meter großen übergewichtigen Truckfahrers ... ganz unfassbar, dass solche Töne aus einem schmalen kleinen blonden Mädchen kommen. So klingt jemand, dem völlig egal ist, wie es sich anhört, es muß nur raus. Genial.

Ich bin ja kein Freund von Benotungen. „Mein bester Sex Januar—April 2019“ soll reichen.





.

Antwort erstellen         
Alt  21.04.2019, 15:01   # 3446
Analhöhlenforscher
 
Benutzerbild von Analhöhlenforscher
 
Mitglied seit 28. August 2016

Beiträge: 28


Analhöhlenforscher ist offline
Was war das gestern !?

Seit paar Wochen mal wieder In AUDI town unterwegs.

Natürlich rein in die gute Stube. War n super Tag gestern die Stimmung super viele Bekannte da !
Essen war auch super ! Muss man wirklich mal sagen tip top sauber wie ich es in Erinnerung hatte !

3 super Zimmer gehabt !
__________________
er kam, sah und fickte...
veni, vidi ficki

Thailand, Gambia, Namibia, Laos, Kambodscha, Czech, Poland, Bulgaria, Romania, Hungary, Dom. Rep., Moldavia, Philippines, Cuba, Kenia, Marokko, Tunesia, Egypt
Antwort erstellen         
Alt  20.04.2019, 21:27   # 3445
geischer
 
Mitglied seit 4. February 2009

Beiträge: 2


geischer ist offline
Melissa

Ich hatte heute das große Glück gleich zweimal mit Melissa aufs Zimmer zu gehen. 😍😍
Eigentlich will ich gar nicht viel schreiben ist ohne hin nicht in Worte zu fassen.
Freu mich schon aufs nächste Mal
Antwort erstellen         
Alt  11.04.2019, 22:52   # 3444
twinride
 
Benutzerbild von twinride
 
Mitglied seit 3. May 2010

Beiträge: 432


twinride ist offline
Frisch aus dem Urlaub zurück, Carina-04.
Für Hawaii-Verhältnisse aquriert sie in fast aggressiver Art und Weise.
Sie sitzt meist alleine an der Bar, blickt vorbeischlenderenden FK über mehrere Sekunden an und zeigt ein süßes Lächeln, wenn der betreffende den Blick erwidert.
Netter PST, bei dem der Gegenüber im Zentrum des Interesses ist.
Auch nicht so normal auf der Insel, wo Männlein und Weiblein oft "parallel flirten" ohne sich anzusehen.
Von irgendwelchen körperlichen Kontakten auf der Couch träumt hier sowieso keiner mehr.

Ab ins Zimmer. Zärtliches Anfangskuscheln geht bald in einen, meines Erachtens, bemerkenswerten BJ über.
Insbesondere die Hands-free Abschnitte verdienen Applaus.
Von den mir näher bekannten, anwesenden Damen kann ihr keine das Wasser reichen.
Ich revanchiere mich kurzfristig, aber unter Anerkennung, beende dann die Stunde mit der Wiederholung der Französisch-Lektion.

Habe dann zwei Stunden später die B-Probe durchgeführt, mit gleichem positiven Ergebnis.

Damits für Vino's Liste einen Eintrag gibt, die 1 finde ich angemessen
__________________
Am Ende des Geldes ist immer so viel Zeit über

Coito ergo sum - ich bumse also bin ich
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2019, 11:31   # 3443
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.652


stb99 ist offline
Das Alter zollt Tribut und so habe ich mich in einem Anflug von Nostalgie nach langer Zeit mal wieder in den Club begeben, den ich damals von seinen Anfängen miterlebt habe. Der letzte Besuch dürfte so um die 3-4 Jahre her sein. So steuere ich meine Pferdchen zielgenau Richtung Ingolstadt. Auf den ersten Blick sieht alles unverändert aus. Der Parkplatz ist gut besucht, aber nicht voll. Eingecheckt und ich konnte es kaum erwarten, in die heilige Halle zu kommen.

Die Halle präsentiert sich so, wie ich es noch in Erinnerung habe. Die Sitzordnung hat sich geändert, aber so ist sie im Großen und Ganzen noch wiederzuerkennen. Insgesamt sieht es recht leer aus. Ein paar Dreibeiner, einige Frauen. Wo die beim Einchecken angekündigt 21 anwesenden Frauen sind, kann ich nicht nachvollziehen. Nach den ganzen Jahren freut es mich, mit Marina, Maja und Rebecca noch ein paar Urgesteine anzutreffen, die es damals schon gab. Helen hatte einen Tag frei. Sie hätte mich mal interessiert, hat sie doch schon 2015 eine Inventarnummer gehabt und ihren Hocker mehr als gut eingesessen.

So hole ich ein Getränk und es dauert nicht lange und eine großgewachsene blondierte Rumänin gesellt sich zu mir. Sie stellt sich als Mia_05 vor. Wir unterhalten etwas, bevor wir ins Zimmer verschwinden. Das Zimmer geht sehr gut mit Streicheleinheiten los, bevor sie nachfragt, ob wir nicht gleich eine Stunde bleiben wollen. Ich verneine für dieses Zimmer und in der Folge dämmert mir, dass Mia komplett auf Zeit spielt. Es geht alles sehr langsam vorwärts. So langsam kommen wir zum F und Sex, letzterer aber nicht lange. Mia meint plötzlich, die Zeit wäre fast um und bietet mir ein paar Extra an, mit denen sie mich noch schnell zu Ende bringen will. Ich lehne ab und so trennen wir uns so. Sie bekommt ihre CE.

Zurück in der Halle hat es sich etwas mehr gefüllt. Ein paar Männer mehr und die üblichen Frauen, die voller Langeweile auf ihren Plätzen lümmeln. Kontaktaufnahme gibt es keine. Vor ein paar Jahren konnte man sich ins Kino setzen und hatte recht schnell eine Begleitung. Wenn man nicht selbst geht, dann sitzt man heute dort, bis man zu Staub zerfallen und vom Putzdienst weggekehrt worden ist. So zurück in die Halle. Aufgrund meines Platzes sehe ich auch, wo die ganzen Frauen sind. Zwischen Mädelsdusche und Schlafraum gibt es einen regen Verkehr hin und her, ein Flattern wie im Hühnerstall. In den Gang Richtung Halle verirrt sich selten eine und wenn, dann um zielgenau die Raucherecke anzusteuern. Plötzlich kommt eine großgewachsene, schwarzhaarige Schönheit und steuert genau meine Couch an. Mein Herz macht einen Sprung, doch Fehlalarm. Es wird wortlos eine Tasche abgestellt und schon ist sie in der Raucherecke. Anhand der Tattoos habe ich sie später als Saschka_01 identifiziert. Ok, sie wird zurückkommen. Das tut sie auch, mit drei anderen Mädels im Schlepptau. Sie pflanzt sich auf die Lehne, die anderen auf die Couch nebenan und schon fangen die vier ein Gespräch im besten Bulgarisch (?) an. Ok, dann eben nicht. Zwischendurch hellt sich die Miene von Saschka mal auf, ein Bekannter betrat den Raum. Es gab aber nur eine Begrüßung. Aber vielleicht war es nur der Sugardaddy. Eine der Frauen aus der Gruppe begegnet mir später auf dem Weg zum Massageraum und widmet mir einen Blick, wo ich mich schon frage, ob ich Quasimodo bin oder kleine Kinder esse.

So fällt mir eine Blondine auf, die sogar lächelt (ja eher die Ausnahme). Sie stellt sich als Isabelle vor und so verschwinden wir nach etwas Smalltalk Richtung Zimmer. Sie richtet das Bett (bei den Flecken hätte man das Laken auch mal wechseln können) und wir begeben uns darauf. Sie erklärt mir, dass ich Pascha sei und einfach nur entspannen sollte. Und so geht ein Blasen los, dass wohl eher so etwas wie ein Wirbelsturm ist. Ich lasse sie machen und denke mir, sie wir schon merken, dass mit so einer hektischen Rubbelei nichts wird. Bremsen kann man sie nicht, sie bleibt dabei. Ich bin Pascha und sie macht. Irgendwann versteht sie doch und fragt entgeistert „do you want also sex?“ Ja, was meinst du, warum wir hier sind. Sie bietet mir an, stattdessen eines ihrer Extras zu nehmen. Nein, ich will schon Sex. Es kommt von ihr eine Reaktion der Art, wenn es denn sein muss, und sie lässt mich machen. Nach dem Finale taut sie plötzlich auf und wird gesprächig. Aha, Madame hat also das Pflichtprogramm geschafft und sieht schon förmlich ihren Schein. Im Smalltalk will sie noch wissen, mit wem ich vor ihr im Zimmer mal. Angeblich, weil sie mich besser einschätzen können will und warum ich keine Stammfrau im Club habe. Aha, daher weht also der Wind. Später habe ich hier gelesen, dass sie mindestens 100€ pro Zimmer einnehmen will. Hätte sie das mal eher gesagt.

Eigentlich reicht es mir für den Tag. Der Clubraum füllt sich immer mehr mit Männern, als plötzlich zwei Männern vom Typ Osmanen eintreten. Die Reaktion der Frauenwelt war genial. Haben sie bislang die Männer noch mit Ignoranz gestraft, so waren plötzlich alle Blicke auf sie gerichtet, wohl in der Hoffnung, sie von den beiden zu erlösen. Pustekuchen.

Nach einiger Zeit entdeckt mich eine sehr junge Dame, die sich als Erika_05 vorstellt. Nachdem sie mir sehr sympathisch ist, gehen wir in ein Zimmer. Und ja, es wahr das erste Zimmer, wo der Rahmen akzeptiert wurde und mir keine Extras und Verlängerungen wie saures Bier angedreht wurde. Bei Erika merkt man, dass sie ein recht junges Mädchen ist. Ohne Frage ein Zimmer, das ich wiederholen würde.

Zum Abendessen gab es das übliche Buffet. Allerdings war der Koch der Nudeln schon extremst verliebt. Am Buffet pflaumt mit plötzlich eine Blondine an, ob ich sie nicht mehr kennen würde und warum ich sie nicht begrüßen würde. Nein, ich kenne dich nicht, wie auch. Und selbst wenn, dann macht noch immer der Ton die Musik. Es liegt nun nicht an mir, wenn keiner mit dir ins Zimmer geht.

Hinterher entspanne ich noch etwas. Der Männeranteil im Club hat sie enorm erhöht und eigentlich müssten die Muschis nur so glühen. So war es zumindest vor ein paar Jahren. Heute nichts und wahrscheinlich waren nicht alle zum Sky-Schauen da. Immer wieder sieht man einige Frauen hektisch hin und her wetzen. Ich lächle und denke mir, wenn ihr wüsstet, was ich für einen Haufen an 50€ Scheinen im Spind habe und ich hätte nichts dagegen, die nicht wieder mitzunehmen. Aber wenn ihr nicht wollt. Was mir auffällt: Es gibt ein paar Damen, die wenigstens lächeln und die man auch immer mal Richtung Zimmer gehen sieht. Der große Rest sitzt aber die ganze Zeit irgendwie nur rum oder ist auf dem Weg Mädelsdusche, Schlafraum, Raucherecke.

Im komme noch ins Gespräch mit Vanessa_13. Eigentlich ein Zimmerversuch wert, aber für den Tag reicht es mir. Ich fahre heim.

Fazit: Schwer zu sagen. So extrem wie in manchen Berichten habe ich es nicht erlebt. Es gibt schon einzelne Frauen, die aktiv sind und mit denen etwas geht. Stimmung war keine und während man sich früher hinsetzen und mal schauen konnte, was passiert, so würde man da heute einfach so sterben.
Antwort erstellen         
Alt  07.04.2019, 03:46   # 3442
freast
 
Mitglied seit 15. February 2015

Beiträge: 56


freast ist offline
Heute

fix bericht

also erstes zimmer, war nachm classico mit Aura, das war vorher so geplant, ich brauchte irgendwas zum anknüpfen an Alex, mit ihr hatte ich den letzten dreier damals. war ja lange nicht mehr im club gewesen.
leider ging bei mir nicht wirklich so wie gewünscht, das lag aber nicht an Aura, wohl eher im Kopft oder an ner nicht ganz leeren blase. Ich kreide das Aura nicht an, es war ein gutes zimmer, gekommen bin ich ja auch, nur ich hätte gern mehr ausprobiert, aber ich habs dann einfach kommen lassen eh es dann noch schwerer wird.
Aura mit iher Art, lieb, kein kobern. verdient ne 1, an sich kann ich mit ihr den gleichen gf6 haben wie mit Alex, aber es ist doch nicht das gleiche.

da ich eigentlich noch ne kleine schwarzhaarige wollte, ich mich aber gerne ansprechen lasse, da aber nix passierte, hat mich dann doch ne blondine erwischt. die Nicole hat mich dann doch überzeugt fürn zimmer. ein glück, viel zum anfassen, viel zu spüren, ausdauernd, kein kobern. extra hat sie trotzdem bekommen für die titten. wir 2 sollten pornostar werden 1+*

---
beim letzten besuch im nov/dez.
Alina - Eigentlich wollte ich Alina ja nochmal heute, (heute) aber keine reaktion, schien mich auch nicht zu erkenen dabei war ich 2x mit ihr auf zimmer im dezember.
also wie schrieb jemand, optikfick, kann mann nix falschen machen. macht alles mit. lass sie reiten, dieser anblick. ich vergebe eine 1

---
mein nächster besuch wird zu meinem geburtstag sein, ohne meine fee Alex, mal sehen wie das wird. heute war ich eigl wegen dem classico da. und vermutlich lockt mich mal nen stammtisch wiedermal.
Antwort erstellen         
Alt  04.04.2019, 18:53   # 3441
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.813


GrauerStar ist offline
Montag war ein guter Tag (für mich), um meinen beruflichen Ausflug nach IN mit einem Kurzbesuch im Hawaii abzuschließen. Zumal Montags ja der Eintritt auch vergünstigt und die Mädelsbesetzung eigentlich auch recht gut ist. Vorab-Recherche: Maja oder Carolin als Wunschgespielinnen, Alexa (war aber dann doch nicht da) als Reserve oder irgendeine mir noch unbekannte, welche sonst halt mein Bauchgefühl spontan am ehesten zum Kribbeln bringt.

CheckIn, Dusche und rein in die Arena: Gelangweilt rumsitzende Mädels, einige (fremde) Kerle an der Bar. Der erste Scan in der Halle erbrachte schon erfreuliches: Maja und Carolin "zu Tische" beim Essen. Maja war bald fertig und ging ins Freie, Carolin, die ich eigentlich als Hauptziel ins Auge fasste, blieb noch sitzen. Ich an der Bar mit Latte (M) in Beobachter- und Warteposition. Als sie auch fertig war behielt ich sie im Auge und ihr Rundblick... zack... fixierte mich quer durch den Raum uns sie stiefelte, nein schwebte, direkt zu mir herüber. Begrüßung wie wenn wir uns schon ewig kennen täten. Entschuldigte sich, dass sie unbedingt was essen musste. Aber macht doch nix. Ich war doch die ganze Zeit geduldig und unauffällig in der Ferne. Hätte sie dann schon selbst kontaktiert. Aber so war's perfekt. Ein bisschen Kennenlern-Smalltalk, dann entschuldigte sie sich für einen Moment zum Frischmachen und ich duschte (demonstrativ) auch nochmal. Dann ab aufs Zimmer.

Im Zimmer zeigte sie mir das Ziffernblatt ihrer Uhr (möglicherweise auch so'n rosafarbenes Ding von Michael Kors) und verkündete "schau, es ist zehn vor fünf, ich bin total korrekt!". Da sie mir zu dem Zeitpunkt schon sehr gut gefiel, sagte ich, dass ich gerne eine Stunde mit ihr zusammensein möchte und es gerne ganz gemütlich und kuschelig angehen lassen würde. Das gefiel ihr wohl und so machten wir es auch. Carolin ist für mich tatsächlich etwas anders als die üblichen (guten) rumänischen Mädels. Weil sie perfekt deutsch spricht und auch sehr redegewandt ist, fühlte ich mich bei ihr eher wie bei den verflossenen Sternen Jeannie und Diana. Also eher wie bei einem privaten Aufriss.

Nach etwas zärtlichem Streicheln, Küssen, Kuscheln und zarten Berührungen am kleinen Star und seinen treuen Begleitern, holte sie ein Fläschchen Öl heraus und ölte unten bei mir ein bisschen herum und intensivierte ihre beinahe schon tantrischen Handreichungen. Dann positionierte sie sich zwischne meine Beine und performte einen BJ, der wahrhaftig gigantisch war. Der Anblick im Spiegel seitlich ebenso geil wie das direkte Zusehen, wenn sie abwechselnd mir tief in die Augen blickte beim langsamen auf und ab und sich dann wieder konzentriert mit Antenne und Beutel befasste. Theoretisch hätte ich sie jetzt so eine halbe Stunde weiter machen lassen können, Genuss pur. Aber ich wollte diesen zarten, aber straffen Körper auch noch (aus möglichst mehreren Perspektiven) in inniger Verschmelzung erleben. Daher bat ich sie ums Aufsitzen. Die Reiterstellung, mit der ich gerne starte, da ich da in der Regel NICHT zum Abschluss komme.

Schön laaangsame Bewegungen. Uiuiuiui, doch intensives Feeling. Dann schmiegte sie sich auch noch komplett an mich ran und kuschelte ihren Kopf in meine Halsgrube. Dann noch etwas intensivere Bewegungen und dazu auch noch vaginale Kontraktionen.. und es war um mich geschehen. Oh Mann... Schnellspritzer. Viertelstunde vor Ende. Okay, vielleicht hat sie's dahin forciert. Das war aber so genial, dass ich es auch kampflos zugelassen habe.

Jedenfalls war das das beste Zimmer seit sehr sehr langer Zeit. Alexa und Lara haben es natürlich auch drauf und die schätze ich auch weiterhin als erstklassige, sichere Bänke. Aber Carolin ist schon auch Extraklasse, heieiei. Wird nicht das letzte Mal gewesen sein. Für mich Top-Highlight die Frau.

Essen war an dem Abend auch okay.

@ LucaB: waren die rumänischen Speckeulen männlichen Geschlechts? Dann habe ich die auch gesehen: Drei oder vier schmerbäuchige Typen, die relativ lautstark an der Bar mit ein paar Mädels rumalberten und gelegentlich auch im Außenpool ihren Spaß hatten.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat
Antwort erstellen         
Alt  02.04.2019, 18:05   # 3440
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 787


LucaB ist offline
Hochwasser im Donaudelta

Wie es aussieht hat der schmelzende Schnee in den Alpen zur Überschwemmung einiger Billigpuffs bei Braila im Donaudelta dazu geführt, dass einige Speckeulen dort ausgeflogen sind. Ebendiese speckigen Eulen haben sich nun in unseren Gegend niedergelassen, so zum Beispiel im Hawaii. Anders kann ich mir das plötzlich massive Auftreten nicht erklären.
Eigentlich war ich ja nicht als Ornithologe dort unterwegs, und hier und da ein Speckröllchen oder die eine oder andere Eule sieht man ja mal, aber gleich so krass!

Na ja irgendwann wird das Hochwasser wieder abebben und mangels Nahrung werden die schon wieder zurückfliegen...

Sonst war recht wenig los, verständlicherweise hat sich das auch auf die Laune der Damen niedergeschlagen. Was soll man da machen?

Zimmern, zimmern, zimmern (Und immer an die Leser denken )

Na so große Lust hatte ich auch nicht aber wenigsten drei hab ich zusammengebracht.

1. Giovanna 01 alles VHB
recht groß, Gummihuppen, schlank und recht schön anzusehen. Ich setz mich dazu und sie meint schon ich mache alles. Aha! Sag doch erst mal Hallo Nach "alles" war mir jetzt nicht zu mute aber dann kann man wenigsten eine solide Basis voraussetzen. Auf dem Zimmer schlug sie eine Stunde vor, die ich beim ersten Mal generell nicht mach (OK früher mal als ich noch jung war...) OK aber ich könnte aufpreispflichtige Schweinereien mit ihr treiben und dann würde das 50 extra machen.. schon klar.. Na sehen wir mal was passiert und wie es kommt Es kam wie sie es wollte woraufhin sie sich beschwerte, dass so viel gekommen war. Also das mit den "Vorschlägen" war für mich erträglich, sie hat es nicht auf eine nervige Art gebracht, könnte mir aber vorstellen, dass es Kollegen gibt die davon genervt sind. Ach ja lecken lässt sie sich nicht oder nur gegen extra, hab da nicht so aufgepasst bin ja im Puff und nicht auf der Auktion.

2. Maia 03 good ol basic
Da passt einfach alles

3. Bianca 10 Geil!
Da wollte ich letztes Mal schon noch mal hin. Ja und diesmal hab ich es nachgeholt und noch eine CE drangehängt. Je ne regrette rien!


__________________
an orgasm is that point and time that can't be measured—a mystical instinct that doesn't really exist in this dimension
Antwort erstellen         
Alt  23.03.2019, 01:20   # 3439
¡Latinas!
Me gustan todas
 
Benutzerbild von ¡Latinas!
 
Mitglied seit 18. September 2014

Beiträge: 509


¡Latinas! ist offline
Alle reden vom Lehrermangel. Wir nicht.

Alle reden vom Lehrermangel. Wir nicht.

Das hätte das Motto des heutigen bzw. mittlerweile gestrigen Abends sein können, war es aber nicht. Stattdessen war „Schulmädchenparty“ angesagt. Klingt auch vielversprechender. Was liegt also näher, als mal wieder nach Ingolstadt zu fahren? Lange genug ist die letzte Fahrt ja her.

Die Schule stellt gleich klar, dass irgendwelche Billigheimer mit Gutscheinen nicht zu kommen brauchen. Aber wer will das auch, wenn Schulmädchen ausgelassen feiern?

Und genau das wollten viele sehen, war der Parkplatz doch voll und auf der Straße davor standen auch ordentlich Autos. Die Rezeption knöpft mir meine 70€ Unkostenbeitrag ab, dafür gibt es die üblichen Badeschlappen und Handtücher. Die laut dröhnende Musik scheint schon zu zeigen, wo es langgeht.

Als es dann endlich soweit ist und ich die Aula betrete, staue ich nicht schlecht. Überall haben sich die Lehrkräfte eingefunden. Von den auf der Homepage angekündigten Schülerinnen sind nur wenige zu sehen. Aha, offenbar haben sie morgen eine wichtige Prüfung und da ist es heute mit Party eher schlecht. Die paar, die da sind, scheinen diese Prüfung schon gestern gehabt zu haben. Nur leider sind offenbar alle voll durchgerasselt. Den Gesichtsausdrücken und den allgemeinen Stimmung nach zu urteilen. Kleine Anmerkung: Die Stimmung wird nicht besser, wenn man die Anlage bis zum Anschlag aufdreht.

Da erspähe ich Adela 02 und sie mich. Sie beschwert sich auch gleich, dass ich sie schon lange nicht mehr geprüft habe. Ja, wenn das so ist, dann holen wir das gleich mal nach. Prüfungstermin ausgemacht, nur leider lief Aida auf dem Weg zum Prüfungszimmer ihr Lieblingslehrer oder wer auch immer über den Weg und die Dame kam nicht. Für Prüfungstermine, die nicht abgesagt werden, gibt es eine 6. Setzen.

Hm, was nun. So richtig läuft nichts, was macht also die Lehrkraft von Welt? Richtig, sie geht erst einmal in die Schulkantine. Hier gibt es wenig Überraschendes. Gab es früher ein Gericht, das man essen konnte oder nicht, so haben sich die Zeiten gebessert und es gab immerhin zwei Gerichte. Rinderschmorbraten und Pangasiusfilet im Speckmantel. Zu beiden Kartoffeln, zu einem Gericht passend, zum anderen nicht. Ausreichend, dass man nicht den Weg zum nächsten Imbiss antritt. Aber auch so, dass man nicht kommen würde, wenn man nicht schon gerade da ist.

So gestärkt komme ich in Kontakt mit einer mir unbekannten Schülerin. Sie stellt sich artig als Yasmin 02 vor (natürlich ohne _02 ) und möchte unbedingt zeigen, was sie kann und weiß. Also gehen wir ins Prüfungszimmer. Dort will sie den Prüfer gleich milde stimmen und bietet ihm ihre Extras an. Nein, ich will nicht. Wir machen das „Normale“. Wiederwillig akzeptiert sie, breitet das Lagen aus und zeigt mal, was sie kann. So geht das mit leichten Streicheleinheiten und Küssen nicht schlecht los. Aber dann bekommt sie die Panik und will fertig werden. Blasen ja, aber mehr im Turbogang. Gefühlvoll ist was anderes. Und ja, sie hat stabile und vollständige Zähne. Ebenso der GV. Nachdem er unter der Belastung nicht so will, wie er soll, soll er im Turbogang hochgerubbelt werden, was auch nicht klappt. Nachdem der Schutz auch mittlerweile komplett schief sitzt, bitte ich sie, den Gummi abzumachen und einen neuen zu nehmen. Ich werde freundlich darauf hingewiesen, dass 50 Stück 40€ kosten und das aber definitiv der letzte ist. Zwischendurch wird sie nicht müde zu erwähnen, wie gut ihre Extras für einen wären und nachzufragen, warum man sie nicht möchte. Einige Zeit später schlage ich ihr vor, das ganze zu beenden. Plötzlich wird sie wach und will zeigen, was sie kann. Aber ich bleibe dabei. Ich biete ihr nochmals an, dass sie ihren Teilnahmeschein bekommt und wir das jetzt beenden. Sie versteht.

Als ich wieder in der Aula bin, sehe ich eine alte Bekannte: Fernanda 02. Eine Spitzenschülerin, die man eigentlich gar nicht mehr prüfen müsste, weil man weiß, dass sie mit Bravour besteht. Neugierig ist man aber trotzdem und so bitte ich sie nach etwas Smalltalk zur ausführlichen Prüfung. Und wie erwartet läuft bei der Einserschülerin alles Bestens. Dort, wo man mit ihrer Vorgängerin kläglich gescheitert ist, zögert sie keine Sekunde und die Dinge nehmen ihren Lauf. Die Prüfungsstunde bringt sie mit einer sehr gekonnten Massage zu Ende. Ja, sie ist und bleibt eben eine kleine „Streberin“, der man sehr gerne ihre Teilnahmebestätigung, natürlich mit Auszeichnung, gibt.

Wieder zurück in der Aula hat sich das Bild über die ganze Zeit nicht groß gewandelt. Es herrschte nach wie vor ein enormer Überschuss an Lehrkräften. Die Schülerinnen waren dagegen abwesend, ein paar anwesende versuchten, dem Blick der Lehrer zu entkommen. Zwischendurch wuselte eine Carolin und wollte ihr Können unter Schau stellen. Und eben Fernanda.

So richtige Freunde kam nicht auf. Der einzige, der Freunde an dem Abend gehabt haben dürfte, dürfte der Hersteller von Mini-Schottenröcken und Tops gewesen sein.

Fazit: Jeder kennt sie. Die Partys, auf die man gegangen ist, und wo man schon während der Party geärgert hat, sich nicht für eine andere entschieden zu haben. Und hinterher erst recht, wenn andere von ihren Erlebnissen zur selben Zeit erzählt haben. Genauso eine war das. Eine Party, die nicht das gehalten hat, was sie versprochen hat und bei der das Motto wohl eher dazu diente, ein paar alte Säcke mit wagen Illusionen zum Kommen zu bewegen.
__________________
Moralische Entrüstung besteht in den meisten Fällen aus 2% Moral, 48% Hemmungen und 50% Neid (François de La Rochefoucauld).

Antwort erstellen         
Alt  19.03.2019, 00:17   # 3438
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 787


LucaB ist offline
endlich mal wieder

Ja es musste mal wieder sein, der 50,-€ Montag gab mir dann lindernden Trost über die Mehrkilometer ab München.

Der Club nach wie vor Tip Top die eine oder andere Hygienische Einrichtung auf den Toiletten hat mich positiv überrascht.

Wie Üblich Nr. 1 eine Niete
Helen, sieht gut aus und mit ihren gemachten Titties erinnerte sie mich an eine alte Bekannte aus dem Hawaii (Name leider entfallen). Servicetechnisch leider nix gut diese, wollte nur reiten was aber von Anfang an klar war, dass es nichts wird weil nur auf der Schwanzspitze (also quasi als Kniebeugen). Gab dann noch den Missi aber zwecks zu eng zu groß etc. irgendwie nicht der Bringer.

Nr. 2 nicht mein Ding und obendrein erkältet
Carolin, ein Mädchen aus der Skinny Fraktion. Hat sich an mich angemacht und weil Nr. 1 eh nichts war, habe ich zugestimmt. Auf dem Zimmer entpuppt sic sich als Servicegranate. Bot von sich aus Fingern an. Hätte was werden können, aber dann fing sie zum Schniefen an und weil ich gerade eine Erkältung hinter mir hatte ist mir die Lust glatt vergangen. Sonnst wie gesagt eine echte Empfehlung.

Nr. 3 ein Traditional aus der guten alten Zeit
Maia03 (denke ich, wer fragt schon nach dem Namen wenn man schon x - mal auf dem Zimmer war). Ich Depp hätte von Anfang an zu ihr sollen.

Nr. 4 ein Augenschmaus und Top
Bianca10, ich hatte zuerst Bedenken weil schon an die vier Männer zu ihr hin sind und dann wieder weg. Dann habe ich aber kurz ihre Schamlippen von hinten gespottet und das war auf jeden Fall ein Versuch wert. Es hat von Anfang an die Chemie gestimmt und auch sonnst alles. Eigentlich wollte ich noch ein Mal zu ihr so gut hat es mir getaugt.

Nr. 5 das Gute Nacht Hupferl
Denisa10, hat mich beim chillen im Kino erwischt und weil ich sie davor schon mal angezählt hatte und überhaupt und sowieso... habe ich mich breit schlagen lassen. Wir hätten die Nummer im Zimmer machen sollen die ganzen Turnübungen mit ihr kommen auf einem Bett einfach besser. Außerdem hatte sie eine Sekretärinnen Nummer drauf

__________________
an orgasm is that point and time that can't be measured—a mystical instinct that doesn't really exist in this dimension
Antwort erstellen         
Alt  12.03.2019, 20:38   # 3437
Passenger
 
Benutzerbild von Passenger
 
Mitglied seit 16. February 2016

Beiträge: 108


Passenger ist offline
Deja vu

War Rosenmontag wieder einmal nach längerer Zeit im Hawaii.
Dort erlebte ich ein Deja vu. Wie beim letzten mal saßen im Clubraum ca. 10 Männer herum und warteten auf die Damen. Doch von den ca. 20 Mädels waren nur wenige im Clubraum und langweilten sich, saßen die Couchen neu ein oder gingen meist im Rudel eine Rauchen. Vor dem Raucherraum warteten meistens 3 - 4 Frauen das Sie rein durften, aber es sind ja nur 3 Frauen im Raucherraum erlaubt.
3- 4 Frauen waren auf Zimmer und der Rest irgendwo versteckt. Mädels was ist los mit euch: Wollt ihr nicht auf Zimmer und Geld verdienen ? Die meisten anwesenden Männer wären Zimmer willig gewesen aber Ihr wohl nicht, oder ?Und das war mal mein Lieblingsclub.

Nach einer längeren Wartezeit ( wo mich bis auf 2 neue Mädchen keine Beachtet hat ) kam dann zum Glück Desiree vom Zimmer und machte sich frisch. Danach kam Sie dann gleich Freudestrahlend zu mir, und nach einem längeren Smalltalk mit viel Zärlichkeiten ging es dann für 2 Stunden auf Zimmer.
Was diese Frau auf Zimmer abliefert ist einfach Sagenhaft. Für mich zur Zeit der einzige Grund ins Hawaii zu Fahren. Von mir dafür Note: 1 ***. Sehr gerne wieder.

Werde nächstes Mal wieder nach Nürnberg fahren. Dort ist es leider um einiges besser als hier.
Schade. Aber vielleicht ändert sich das ja dann, wenn der neue Club in Ingolstadt aufmacht.
__________________
Immer wieder gerne ins Hawaii
Antwort erstellen         
Alt  12.03.2019, 01:29   # 3436
Poker6
 
Benutzerbild von Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 431


Poker6 ist offline
Thumbs up Alexa 03, Isabelle, Fernanda 02

Hallo Mitstreiter,

ich war heute (Mo) im Club. Die Stimmung war viel besser als bei meinem letzten Besuch. Es lief Musik in angenehmer leiser Lautstärke, die mir vorher nie aufgefallen war. Es gab paar neue Frauen, die ich aber auf Grund fehlender Berichte nicht testen wollte und ich meine to do Liste bereits hatte.

Erster Zimmergang erfolgte mit Isabelle, die schon lange auf meiner to do Liste stand. Sie liegt immer auf dem Bett neben dem Eingang zur Umkleide. Sie möchte sich lieber auf englisch unterhalten, obwohl sie auch deutsch spricht. Ich wußte vorab, dass sie mindestens 100€ pro Zimmergang verdienen möchte. Dies war mir auf Grund der Optik aber egal. Es erfolgte kein Hinweis diesbzgl. im Vorgespräch. Der Hinweis erfolgte dann auf dem Zimmer nach ca. 10min sehr gutem Beginn. Die Verhandlungen dauerten einen Satz lang, da ich ihr sagte, dass ich 1h bleiben möchte, das war für sie zufriedenstellend. "Prisma" Service mit sehr guter Leistung in allen Disziplinen. Mir wären aber 30min mit größerem Trinkgeld trotzdem lieber gewesen. Man kann bei Ihr sehr gute Zimmer bekommen, wenn man mindestens 100€ investiert. Note 1

Zweiter Zimmergang erfolgte mit Alexa 03. An ihr komme ich einfach nicht vorbei, wenn sie im Club ist. Es gab wieder "Prisma" Service. Sie macht kein Doggie, das hatte ich mir davor nicht gemerkt. Der Service war herausragend. Ich finde sie ist eine der besten Frauen in diesem Job. Bester BJ....Trinkgeld verdient. Note 1++++*

Dritter Zimmergang erfolgte mit Fernanda. Es gab wieder "Prisma" Service. Sie machte mich sehr geil im Kino an. Fingerspiele kosten extra. Sie hätte gerne Prostataspielchen verkauft. Note 1-

Prisma Service ist zwar gut, ich brauche ihn aber nicht, da mir andere Dinge wichtiger sind wie z.B. Spass an der Sache vermitteln und Lust zeigen ....

Lob
Top Zimmer;
Viel bessere Stimmung als bei meinem letzten Besuch;
Die Frauen waren aktiver und offener;
Paar neue Frauen;

Kritik
Eines der beiden Essen war gut (Spieße), das zweite Gericht (Kürbishähnchen) war etwas gewöhnungsbedürftig. Das haben anscheinend mehrere Gäste so empfunden, da die Spieße bereits um 20.30 Uhr weg waren. Wenn man sowieso nur kurze Zeit Essen anbietet, dürfte dies nicht so früh ausgehen. Man müsste auch mit der Zeit herausfinden oder Probe essen, welche Gerichte schmecken und welche nicht, um den Bedarf besser einschätzen zu können.

Antwort erstellen         
Alt  02.03.2019, 14:37   # 3435
byieni
Geniesser leben länger
 
Mitglied seit 15. June 2006

Beiträge: 529


byieni ist offline
Thumbs up Lang is scho her....

dass i amoi wieder auf da Insel war.

Servus Mana,

ja, mi hods amoi wieda ins Hawaii voschlagn.

Ois wia üblich, Gutschein ei'glösd, duschn und eini ins Vergnügn. 25 Hasn warn o'gschriem und a a Brasilieira namens Fernanda war dabei.

Gands nembei a paar bekannte Gsichda troffa, klar - an ordntlichn Ratsch hods a gem. Und ned blos an Ratsch, sondern a gands ausgiebige Fachgespräche .... ......

Wia ma wieda so beinand stehn und unsere Erfahrunga so austauschn, zwiggd se a blonda Has namens Ella zwischn uns eini. Da Kollege hod ihra dann auf a nette und freindliche Art klar gmachd, dass sie edds mi vernaschn soid. Und was duad des Luada: Nimmd mi an das Hand und sagd - Gemmazimma...

Um des Ganze end z'lang wern z'lassn: d'Ella is a Nette und a danschigs Deandl, aba wias hoid bassiern ko, da letzte Funkn is hoid ned übagsprunga, es wissds es eh, d'Chemie hoid ....

Was treibt ma so an ganzn Tag auf (in) da Insel, naja neba ratschn hoid a Sauna, Whirlpool, essn, dringa und wieda ratschn .....

..... bis auf amoi de Tür aufgehd und da eingentliche Grund für mein Hawaii-Bsuach bei da Tür einagehd: Des brasilianische Schneggerl, d' Fernanda.

's hod na zeitlich ned ganz zambassd, weil i a an Massagetermin bei da Adriane ausgmachd ghabd hob. Der war - gands nembei - ganz super!

Wia 's hoid a so bassierd, hod in da Zwischnzeid a Kollege sein Gspass mid da Fernanda g'hobd und desweng hods no a bissl dauerd, bis mia zwoa zamkemma san.

Aber wia s' Schneggerl wieda z'ruckkemma is vom Frischmacha, is schnurstracks a mi zug'steiert......

Sie hod mi dann glei amoi gscheid ogschmusd und so hods nedlang dauerd, bis mia zwoa uns a Zimmer gsuachd ham.

Tja, Kameraden, und was da ois a so bassierd is, des kennds Eich in Eire verwegensten Träum' ned vorstelln. De Brasilieira's sogd ma ja a - i nenns amoi - gewisse Grundschärfe voraus. Aber s'Schneggerl war eha a Überfliaga, ois wia blos grundscharf.

Saggra, sog i, des Deandl stelld Sachn mid uns Mana o, de foin dia ned amoi im Draam ei. Es wissds ja, i schreib a ned do eina, wie mia zwoa genau Fanganmandl gspuid ham. Des gehd koan was o, außa uns zwoa. Aba so vui koa i Eich sogn: Des Deandl is a Wirblwind, a Luada und a danschidgs Deandl z'gleich. Do wersd depperd, Wahnsinn....

Ach ja, fürn vino sei Listn: klar - a Oansa mid 5 Sterndl

Und weil da Abend langsam aufs End zuganga is, wars dann scho Zeit für an letztn Espresso und dann fürs Hoamfahrn.

Fazit: trotz aller ned so guadn Sachan, was ma so übers Hawaii ad Letzd g'herd hod, Wenn ma de karpatische Stammbesetzung ignorierd, dann is a im Hawaii no rechd schee.

I wünsch Eich olle a oiwei guads Einikemma



Da byieni
__________________
"Stossstange" ist aller Laster Anfang .....
Antwort erstellen         
Alt  01.03.2019, 15:15   # 3434
kommespaeter
 
Mitglied seit 22. November 2016

Beiträge: 247


kommespaeter ist offline
Conan der Cimmerier

Saschka umgarnt mich schon seit einigen Besuchen. Irgendwie kann sie sich an mich erinnern, aber dass wir ein für beide Seiten nicht allzu glückliches Nümmerchen geschoben haben, scheint sie verdrängt zu haben. Die hübsche Bulgarin bleibt am Ball und hat starke Fürsprecher. Ein geschätzter Kollege kann sie wärmstens empfehlen, aber der bucht in der Regel auch mindestens eine Stunde und steht auf ein gewisses Extra, mit dem ich gar nichts anfangen kann. Kann ich seiner Einschätzung wirklich vertrauen? Der wird schließlich auch von Teeny Melissa in Grund und Boden geknutscht, während zwischen der Süßen und mir leider so gar keine Funken sprühen. Scheiß drauf. Ich gönne mir eine Stunde mit Saschka. Die Bulgarin duftet und schmeckt lecker, geküsst haben wir uns nicht. Saschka bläst sehr gut. Aber zum Ficken kommen wir kaum. Conan, der Cimmerier, hätte seine Freude an ihr.

Wie das Anbieten eines vergleichbaren Extras korrekt abgewickelt wird, zeigt Eli. Sie fragt an geeigneter Stelle zu Anfang des Zimmergangs kurz nach. Bei Ablehnung wird das Extra nicht weiter thematisiert und Mann bekommt trotzdem tadellosen Service. Schwer vorstellbar bei diesem Leistungsselbstverständnis, dass diese kleine Biene zwischendurch eine Laufhaus-Karriere haben soll. Wirklich gut, der Sex mit der scharfen Eli. Im Zuge der Fairness und Transparenz warnt sie vor der Vereinbarung eines Zimmergangs vor, wenn sie leicht angeschlagen ist und daher Einschränkungen im Leistungsspektrum hinzunehmen sind. Beispiel: Erkältung im Anmarsch, Küssen fällt aus. Und wer jetzt mahnt: „Wenn du krank bist, schleppst du dich nicht in die Arbeit.“ Prinzipiell richtig. Aber eine Erkältung oder Kopfschmerzen sind gerade im Winter bei Schmuddelwetter schnell mal ausgebrochen. Und gehsts du dann direkt nach Hause, wenn du gerade erst Eintritt bezahlt hast und Stammkunden erwartest? Eben. Und wer jetzt meint: „Du Depp, das war bloß eine Ausrede, weil sie keinen Bock hatte, mit dir zu knutschen.“ Das liegt generell natürlich im Bereich des Möglichen. Aber wer heißen Tee trinkt und einen heftigen Nießer nicht zurückhalten kann (bloß nicht hinschauen, was sie jetzt mit ihrer Hand macht), simuliert aus meiner Sicht nicht. So hässlich bin ich dann auch wieder nicht. Achso, Geschmacksache.

Eigentlich brauche ich jetzt eine lange Pause, wenn überhaupt noch was geht. Aber Erika steuert auf mich zu. Wie konnte das denn passieren? Ich sitze auf einem Sofa ziemlich weit weg von der Bar und die Hübsche hat mich ganz klar als ihr Ziel auserkoren. Außerdem spricht sie plötzlich Deutsch. Bin ich durcheinander oder hat sich in den letzten Wochen bis auf einen Hang zur schlechten Stimmung und einer immer größer werdenden Schlangengrube (4 Mädels auf einem Sofa. Eli passt noch drauf, würde ich vermuten. 2 Minuten später wird die Vermutung bestätigt.) noch etwas verändert? Erika lächelt mich an. Erika fragt, ob wir Spaß haben wollen. Kurzes Signal von unten: Unter Umständen geht schon wieder was. Sie passt halt ziemlich gut in mein bevorzugtes Beuteschema, wobei eigentlich meistens ich die Beute bin. Auf dem Zimmer lächelt sie weiter. Und lächelt. Und lächelt. Süß. Sie bedenkt mich mit Körperküssen, Gummi drauf, blasen, drei Stellungen, dann hat sie's überstanden. War nach dem bisherigen Bettsport heute natürlich nicht mehr ganz leicht.

Antwort erstellen         
Alt  25.02.2019, 23:08   # 3433
Gissmore
 
Mitglied seit 10. May 2018

Beiträge: 9


Gissmore ist offline
Saunaclub FKK Hawaii? - Steinheilstrasse 6 , Ingolstadt

Saunaclub FKK Hawaii?
Zitat:
Aktionen und Rabatte

Liebe Gäste,

wir haben uns ein paar Aktionen für euch ausgedacht, damit ihr noch öfter eure Freizeit im Hawaii geniessen könnt – satte Rabatte für alle unsere Gäste.
„Monday Special“

Montags beträgt der Eintritt für unsere Tageskarte ganztägig 50,- €.
„Late Night Special“

Täglich ab 23:00 Uhr beträgt der Eintritt nur noch 50,- € (Sonntag bis Donnerstag) bzw. 55,- € (Freitag und Samstag).
„Business Tarif“

Bei Check-IN bis spätestens 16:00 Uhr habt Ihr die Möglichkeit, unseren Business-Tarif zu nutzen. Für nur 35,00 € könnt Ihr 2 Stunden lang alle Annehmlichkeiten unseres Club´s nutzen. Nach Ablauf der 2 Stunden gilt ein Aufpreis auf den normalen Tageseintritt von 70,00 €.



Wir hoffen, die Aktionen gefallen euch und wir freuen uns, euch in unserem Club zu begrüssen!



Unsere Aktionen sind nicht miteinander oder anderen Rabatten/Aktionen kombinierbar.


„Monday Special“ ist bis 31.12.2019 gültig.
„Late Night Special“ ist bis 31.12.2019 gültig.
„Business Tarif“ ist bis 31.12.2019 gültig.


Änderungen vorbehalten.


info[at]fkk-hawaii.de
+49 (0) 841 12 818 525 - info[at]fkk-hawaii.de
Steinheilstrasse 6
Ingolstadt
Bayern
DE - Deutschland
Hi,

Freitagsparty,

essen , trinken, und tscha- tschatzschscha, möchte fast behaupten, wir und die Mädes hatten Spass-
Jessys- Bar war offen und gut besucht

von Adela 02, Aura und Sara 06, bestens ....."bedient",.... versorgt

es war so gut dass,

am Samstag- Mittag, ich möchte sagen, "der harte Kern" wieder im Club waren.
das spricht für sich .... oder?

Danke an das Personal.

bis bald

Gissmore

----------------------

Weitere Berichte zu "Saunaclub FKK Hawaii?" findest du evtl. hier...

Antwort erstellen         
Alt  24.02.2019, 22:21   # 3432
8bit-Mario
Level Up!
 
Benutzerbild von 8bit-Mario
 
Mitglied seit 3. January 2019

Beiträge: 10


8bit-Mario ist offline
Warst du auf der Faschingsparty oder war sonst jemand dort? Lohnt sich das an solchen Tagen?
Antwort erstellen         
Alt  23.02.2019, 11:27   # 3431
gunni_12
Dran-Drauf-Drüber
 
Benutzerbild von gunni_12
 
Mitglied seit 19. July 2007

Beiträge: 461


gunni_12 ist offline
Nach längerer Zeit bin ich mal wieder auf der Insel gestrandet. Obwohl ich in den letzten Jahren kaum noch dort war stellt sich beim Betreten ein leichtes Heimatgefühl ein. Früher hatte ich viele schöne Stunden hier verbracht. Eine gewisse Wehmut und Nostalgie erfüllt mich jedesmal wenn ich die ehemals heiligen Hallen betrete.

Eine gewisse Ernüchterung erfolgte jedoch auch recht schnell. Von der lustigen, gelösten und angenehmen Stimmung von damals ist kaum mehr was übrig. Es hatte fast den Anschein als herrsche strikte Geschlechtertrennung im Raum. Auf der einen Seite an der Bar die männlichen Besucher, still vor einem Cappuchino sitzend, den Blick stur auf den Fernseher gerichtet. Auf der anderen Seite die weiblichen "Gäste", zum Teil in Gruppen auf den Couchen sitzend und damit beschäftigt möglichst cool zu wirken und auch den Blicken der männlichen Gäste auszuweichen. Bewegung kam eigentlich nur auf wenn die Frauen ihren Nikotinhaushalt wieder ausgleichen mussten und dann in Gruppen sich in den Außenbereich begaben. Lustigerweise schafften sie auch ihren Weg an der Bar entlang ohne von den Blicken und Gesten der Männer notiz zu nehmen.

Hab ich da was versäumt in den letzen Monaten/Jahren ?? Sind die Frauen nicht hier zum Geld verdienen ? Haben die kein Interesse am Geschäft ? Ist es inzwischen verboten daß sich Männlein und Weiblein hier einfach mal nett unterhalten und sich mal locker "beschnuppern" ? Es herrschte ein fast schon unheimliche, stille Atmosphäre im Club. Ein gegenseitiges Belauern das dann doch irgendwie in gelegentliche Zimmergänge mündete. Andererseits habe ich viele Männer beobachtet die stumm und regungslos da saßen und wohl nur darauf warteten daß irgendwas passiert. Ich denke mal mit ein bisschen Einsatz wären die reihenweise abzuschleppe gewesen. Ich hatte aber nie den Eindruck daß die Frauen dort auch nur ansatzweise mit dem Gedanken spielten. Eher herrscht so ein "Prinzessinen"-Verhalten vor.

Nach ein paar Saunagängen wollte ich dann schon noch einen Zimmergang einlegen. Meine Wahl fiel auf Ina. Sie machte wenigsten einen sympatischen Eindruck und konnte sich sogar zu einem Lächeln aus der Ferne durchringen. Der Zimmergang war dann auch recht ordentlich mit allem drum und dran. Ein sehr nettes Wesen das versuchte mir eine schöne und angenehme Zeit zu geben. Sie wäre auf alle Fälle eine Wiederholung wert. Allerdings werde ich nach den gemachten Erfahrungen wohl wieder viel Zeit verstreichen lassen bis ich mal wieder ins Hawaii schaue.

Antwort erstellen         
Alt  17.02.2019, 14:51   # 3430
eros1974
 
Mitglied seit 16. March 2009

Beiträge: 73


eros1974 ist offline
Smile Meine FKK Hawaii CE

Ein Kollege erinnerte mich daran, auch mal darüber zu berichten was ich so im FKK Hawaii erlebt habe.

Mein erstes Zimmer war mit Carolin, die mittlerweile als Escort arbeiten soll. Mit ihr hatte ich ein Girlfriendsex Erlebnis, mit reichlich Zungenküssen, fingern und wildem Sex.

Danach kam Eria ... Die Chemie hat gestimmt und sie brachte mich dazu, bzw. überzeugte mich sie für 2 CE zu buchen mitten im Akt. Noch ein zweites Mal hatte ich auch noch das Vergnügen mit Eria. Diesmal aber im Kino, vor lauter geilen Zuschauern und Mädels. Zwar gab es für mein Ending kein Applaus oder Zwischenrufe, aber ich habe zum ersten Mal realisiert das Zuschauer mich beim Akt anturnen.

Nach Eria, kam dann Erika. Ich weiß nicht wieso, aber bei ihr hatte ich das Gefühl das mein Schwanz genau in ihre Pussy passte. Es fühlte sich perfekt an.

Und beim letzten Besuch war ich beim Optikfick Alina. Sie hat zwar den bestgebauten Body, wo kein Gramm Fett an ihr haftet, und auch noch die geilste fühlbare Pussy. Doch ihr Service hat mich nicht überzeugt. Als sie noch vor dem Finale sagte, ich könnte ihr noch Trinkgeld geben. Da verlor ich die Lust auf ein doppel CE.

Natürlich waren diese Erlebnisse nicht an einem Tag bzw. Besuch. Sondern bei mehreren Gastaufenthalten im FKK Hawaii.

Ich bevorzuge nur einmal pro Besuch im FKK Hawaii ein Mädchen zu buchen. Für den Rest der Zeit ist mir der Whirlpool, das Buffet, das begaffen der weiblichen Nacktheit, als auch die Bundesliga Spiele wichtiger. Mann geht ja nicht nur für die Mädels in so einem FKK Club, sondern um das Rundumerlebnis.
Antwort erstellen         
Alt  11.02.2019, 19:05   # 3429
uberkinger12
 
Mitglied seit 5. April 2018

Beiträge: 14


uberkinger12 ist offline
Schöner Tag im Hawai

Vor 2 Wochen im Hawai gewesen.

Erstes Zimmer mit Maja, schöner GF Sex mit allem was dazugehört, eine liebe Frau mit einem Traumbody.
Schöne lange Zungenküsse zum Vorspiel, schönes blasen und toller Doggy zum Abschluss.

Das zweite Zimmer mit der Schönheit Sarah 03, wie immer schöner Optifick mit einer lieben Frau.

Essen gut, Zimmer gut, Sauna Whirlpool gut alles in allem ein schöner Tag im Hawai.
Antwort erstellen         
Alt  10.02.2019, 18:18   # 3428
topmc
 
Benutzerbild von topmc
 
Mitglied seit 5. December 2011

Beiträge: 22


topmc ist offline
Neulich im Hawaii

Kürzlich nach längerer Zeit mal im Hawaii.
Fazit: Insgesamt positiv, aber Luft nach oben.

Die AWL, immer noch Benchmark für andere Clubs, sah vielversprechend aus und Bedarf meinerseits war ebenfalls schwer vorhanden.

Erste Nummer mit Rebecka, die ich abfing, als sie aus dem Raucherzimmer kam. Rebecca ist eine hübsche, mit langen, dunkeln, lockigen Haaren. Schnell das erste Zimmer klargemacht und losgelegt. Blasen war gut, dann aufgesattelt und schließlich in Doggy vollendet. Ich würde mal sagen nicht schlecht, aber professionell und abspritzorientiert. Dann noch ein wenig AST und nach 15 Minuten löhnte ich meine CE. Note 3, befriedigend, trifft es genau. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Danach gönnte ich mir etwas vom Buffet und 2 Saunagänge.

Abschließend hatte ich noch Desiree auf der to do Liste. Zunächst wollte ich mich im Kino auf die zweite Runde vorbereiten, aber Desiree ist mir gefolgt und setzte sich zu mir. Umso besser. Nach netter Vorstellung begann eine wilde Fummelei, bis Sie sich vor mich kniete und meinen Kleinen zu voller Größe saugte. Also Zimmergang. Dort mit Öl den Kleinen weiter stimuliert unter Zuhilfenahme von Händen und Titten. Geil. Danach ein 1a Gebläse und zum Schluss im Reverse Cowgirl aufgesattelt, die Eier gekrault und die Tüte gefüllt. An Ende 2 CE gelöhnt, inkl. Zeit im Porno Kino kommt das wohl hin. Und sie hat es sich verdient. Note 1.

Nachdem mein Budget von 3 CEs aufgebraucht war, anschließend Heimreise.

Kurze Reflexion: Ich stehe auf Vielfalt. Insofern sind für mich 90% Rumäninnen nicht alle Neune. Ein paar Polinnen, Russinnen, Asiatinnen und Latinas würden meinen Drang nach Ingolstadt deutlich erhöhen, aber wohl auch die Komplexität für den Besitzer.

Dennoch, die zweite Runde mit Desiree schreit nach Wiederholung. Eine nette Gesprächspartnerin ist sie auch. Und sie weiß, wie man Gäste verwöhnt.

Das hier gerne diskutierte Thema fehlende Animation: Das ist ein zweischneidiges Schwert. Es stimmt, wer unwillig schaut, auf den habe ich auch keine Lust. Und davon gab es viele Mädels, die auf ihren Sofas lümmelten. Auf der anderen Seite war ich kürzlich im Mystic (Bericht folgt gleich) und da konnte ich nicht zum Buffet gehen oder in die Sauna, ohne 3 Damen zurückweisen zu müssen. Das nervt mit der Zeit auch und ruiniert meinen "Ruf".

Weiterhin viel Spaß und seid nett zu den Damen.
Antwort erstellen         
Alt  06.02.2019, 16:10   # 3427
Darrian
everyday normal guy
 
Benutzerbild von Darrian
 
Mitglied seit 10. May 2010

Beiträge: 61


Darrian ist offline
Mal wieder im Hawaii ...

Ich war letzte Woche nach längerer Pause wieder mal im Hawaii. Da in meinen Stammclubs in Österreich momentan „Sauere-Gurken-Zeit“ ist, habe ich mich vom Line-Up der Insel überzeugen lassen. Übrigens: Die AWL auf der Homepage ist noch immer beispielhaft, obwohl man beim Betreten des Clubs Zweifel hat, ob die Liste tatsächlich die anwesenden Mädchen wahrheitsgetreu wiedergibt.
Auch mir ist die Passivität der anwesenden Mädels aufgefallen. Ich gehe zwar gerne selber auf die Girls zu die mich interessieren, suche aber auch zwischendurch mal den Augenkontakt. Wäre ich auf diese Form der Kontaktaufnahme angewiesen, würde ich wahrscheinlich heute noch dort sitzen und auf mein erstes Zimmer warten.
Leider sind mir dann auch einige SDL aufgefallen, die wirklich nur kurz sichtbar und buchbar waren und den Rest der Zeit (ich war ca. 5 Stunden im Club) irgendwo herumschwirrten. Sicher nicht die ganze Zeit am Zimmer, denn dann hätte man sie zumindest zwischendurch mal in Begleitung gesehen. Keine Ahnung wie die Prinzessinnen auf ihren Tagesumsatz kommen, zumal mir einige Mädchen bestätigten dass das Geschäft derzeit nicht rosig ist.

Trotzdem sind derzeit einige sehr hübsche Mädchen anwesend, zumindest von denen die man tatsächlich im Club sieht. Leider waren viele, mir bekannte, wie Rebekka, Eria, Sarah und Eli entweder mit sich oder mit rauchen beschäftigt, wurden von irgendwelchen Labertaschen belagert (ihr nennt das wohl „gesheldet“) oder verließen für unbestimmte Zeit den Club. Ich habe normalerweise kein Problem, mir bei 30 anwesenden Mädels eine Gespielin auf Zeit zu suchen, aber diesmal hatte ich große Not auf meinen Schnitt (2-3 Zimmer) zu kommen - und dabei war gar nicht mal so viel los.

Daher warf ich meinen ursprünglichen Plan über Bord und griff mir eine zwar unbekannte, aber dafür verfügbare Maid mit Namen Mia05. Ihre sehr frühe Frage nach der Länge unseres Zimmergangs hinterließ erst mal ein komisches Bauchgefühl. Im Laufe des darauffolgenden Schäferstündchens wurde sie jedoch ziemlich anschmiegsam und zeigte einen BJ ohne Fehl und Tadel. Auch der GV war GF6-like und zugewandt. So vergingen zwei CE ohne große Durchhänger, Nachverhandlungen oder Missverständnisse - allerdings auch ohne große Leidenschaft. Gute Durchschnittsnummer - keine Wiederholungsgefahr.

Eine wirkliche Augenweide ist, wie hier schon berichtet wurde, Timea. Ihre Körpergröße, die schlanke Figur, das hübsche Gesicht und die wunderbaren, großen Brüste sind ein Traum! Schnell ging‘s aufs Zimmer, jedoch die Performance, die sie zu Tage legte machte nicht den Eindruck, dass sie schon sehr viel Erfahrung in dem Gewerbe gemacht hat, geschweige denn irgendwie bei der Sache war. Ich hatte eigentlich immer den Eindruck, dass sie meine Annäherungen über sich ergehen ließ und irgendwie froh war, als die Zeit vorüber war. Leider keine Empfehlung von mir für dieses hübsche Mädchen.

Gerne hätte ich noch ein, zwei Mädchen gezimmert, aber irgendwie war dann die Luft raus. Als mir dann noch ein Mitstreiter die Bianca vor der Nase weggeschnappt hat, Eli, Sarah(03), Alina und Melissa - obgleich als anwesend geführt - weit und breit nicht zu sehen waren, trat ich die Heimreise an. Irgendwie hatte ich die ganze Zeit das komische Gefühl, dass sich in der Umkleide mehr Mädchen aufhielten, als im Clubraum ...

Gerne war ich mal wieder im Hawaii zu Gast - verließ den Club aber mit gemischten Gefühlen und werde im Frühling wohl wieder vermehrt ins befreundete Ausland fahren.

Antwort erstellen         
Alt  05.02.2019, 12:33   # 3426
Poker6
 
Benutzerbild von Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 431


Poker6 ist offline
Thumbs up Jessica 08 ; Eli 01

Hallo Mitstreiter, ich war am Mo mal wieder im Hawaii, da mich der 50 € Eintritt, Timea und Lorena05 auf der Anwesenheitsliste und die Speisekarte angelacht haben. Ich bin gegen 15.30 Uhr eingecheckt. Timea war leider trotz Anwesenheit vor 15.30 Uhr überraschend abgereist. Lorena05 wurde auch gesichtet, ich hab aber erst auf Timea vergeblich gewartet, bevor mir ein Kollege mitteilte, sie sei schon abgereist. Lorena05 machte dann auch sehr früh Feierabend (ca. 18-20 Uhr). Sarah war trotz Ankündigung auf der Anwesenheitsliste auch nicht da. Ich tat mir wieder echt schwer ( 4h) eine Frau zu finden, mit der ich noch nicht auf dem Zimmer war, die mich optisch ansprach und beim Gespräch oder im Anbanungsverhalten überzeugte.
Nach 4h habe ich dann mein Vorhaben ad acta gelegt. Es blieben dann wieder entgegen dem Plan bereits bekannte Frauen.

Eli 01 https://www.fkk-hawaii.de/awl/Eli_01/ ist sehr hübsch und brachte v.a. ihren grandiosen Po in Szene , schönes Zimmer mit Note 1 in allen Disziplinen, wobei mir diesmal bischen die Leidenschaft gefehlt hat. Note 1-

Anschließend ließ ich mich dann wieder von Jessica 08 überreden, Note 1 in allen Disziplinen zuzüglich Leidenschaft und Spass bei der Sache Note 1+.

Das Essen war gut, das bessere Hauptgericht, war aber schon gegen 21.30Uhr nicht mehr da und wurde zwar dreimal aber nur bis ca. 21.30Uhr nachgefüllt.

Kritik:
Ich hab mich leider nicht sehr wohl gefühlt. Man wird nur von ein paar Frauen gegrüßt oder freundlich animiert, die meisten Frauen ignorieren die Männer und lächeln nicht einmal zur Anbahnung oder sehen in andere Richtungen, wenn Männer vorbeigehen. Ich hab keine Lust mit einer Frau aufs Zimmer zu gehen, wenn ich als Kunde nicht mal vorab eine freundliche Geste erhalte. Die Frauen waren oft außer Haus und machten am "schlechtesten Tag" der Woche sehr früh Feierabend oder fingen spät an. Man konnte sich leider nicht auf die Anwesenheitsliste verlassen. Es sind auch zu wenig optische neue Highlights im Club.
Ich würde den Club gerne öfters besuchen, mir genügt es aber auf Grund der Umstände 4-5 mal pro Jahr, obwohl die Zimmergänge meist sehr gut sind.

Antwort erstellen         
Alt  02.02.2019, 15:23   # 3425
Passenger
 
Benutzerbild von Passenger
 
Mitglied seit 16. February 2016

Beiträge: 108


Passenger ist offline
Freitag im Hawaii

War gestern wieder mal für einen Zwischenstop im Hawaii gelandet.

Angekommen zwischen 17.00 und 18.00 Uhr. Locker einen Parkplatz bekommen. Das hat sich bis 1.15 Uhr nicht viel geändert. Nach dem Umziehen und Duschen den Clubraum betreten. Da schreiben einige immer nach Nürnberg kann man nicht Fahren, weil sich dort Hauptsächlich Türken und Ausländer in den Clubs Aufhalten.
Das war gestern aber im Hawaii auch nicht viel anders. Deutsche waren die absolute Minderheit. Ich habe damit ja kein Problem. Bin ja auch öfters in Nürnberg.

Die meisten Frauen sind den ganzen Abend still rumgesessen ( Wahrscheinlich nur Deko und nur zum Essen und Rauchen haben Sie sich bewegt ) und haben Griesgrämig geschaut. . Mädels was ist mit euch los ? Okay. Wir zahlen Eintritt um Spass zu haben und Ihr zahlt Eintritt um Geld zu verdienen. Aber Akquise der Frauen war Mangelware. Die Männer sind rumgesessen und haben gewartet und Ihr habt euren Arsch nicht in die Höhe gebracht. Bestes Beispiel bei mir: Habe Kim 08 mit den Augen mehrmals Ausgezogen ( War zwar nur Handtuch was solls ). Auf meiner Stirn muss schon " Heide gehn wir auf Zimmer " gestanden haben, aber von Ihr keine Reaktion. Kein Blickkontakt, kein Lächeln, keine Konservation. Und so war es bei mehreren Frauen. Nicht nur bei mir. Frage: Seid Ihr nur da das die Couchen besetzt sind, Ihr nicht Arbeiten müsst und euer Geld auch so bekommt ?
Zum Glück gibt es einige Ausnahmen. Adela, Desiree, Dominka, Himena, Lara und einige wenige neue Frauen. Aber sonst Tote Hose.
Zwischen 23.30 und 23.45 Uhr hat dann noch ein ganzer Schwung Frauen das Hawaii verlassen.
Ca. 10 Männer saßen rum und haben gewartet. Auf was wohl ?
Es war eine Stimmung wie auf einer Beerdigung. Sorry.

Zum Glück war auch Kollege Prisma anwesend, und wir haben uns den Abend gut Unterhalten .

Jetzt zu meinen Berichten:

Saß an der Bar und habe Capuccino getrunken. Da wurde ich zärtlich am Rücken gestreichelt und als ich mich Umdrehte mit vielen Küssen sehr herzlich Begrüsst. Adela. Nach Smalltalk, Zigarette und heute mal wieder längeren Zimmer Vollauf Begeistert. Alles wie immer Spitzenklasse. Dafür von mir: Note: 1 +.

Danach etwas im Clubraum herumgeirrt ( Frauen haben ja dabei keinen gestört ) und dann bei Desiree hängengeblieben. Wir hatten ja vor kurzem unser erstes gemeinsames Zimmer miteinander, und ich dachte zum 2. Zimmer gibt es da keine große Steigerung mehr. Sehr weit gefehlt. Die ging ab wie Nachbars Lumpi. Dabei Nachweislich gekommen. Wahnsinn. Das war einsame Spitze. Ein Service der seines gleichen sucht. erst am Spind merkt man, das man dafür Bezahlen muss. Sehr gerne wieder. Dafür: Note: 1 ++++++++++.

Zum Schluß wurde ich noch von Domenika abgefangen und ich bekam von Ihr im Kino einen heissen . Ich habe Sie sehr gerne und kann deshalb selten Wiederstehen. Dafür: Note 1.

Als ich dann nach 1.15 Uhr nach Hause gefahren bin waren immer noch Männer anwesend die auf Frauen warteten. Hoffentlich haben Sie noch Glück gehabt .

Hoffe beim nächsten mal ist die Stimmung im Club besser.
__________________
Immer wieder gerne ins Hawaii
Antwort erstellen         
Alt  01.02.2019, 19:59   # 3424
Prisma
 
Benutzerbild von Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 1.332


Prisma ist offline
2019

Cleo04: 1
Melissa10: 1

Beides immer noch frisch und aufregend, wenn man wieder eine gesunde Pause zwischen den Buchungen lässt.

Mit beiden war übrigens bereits das erste Zimmer sehr gut. Nur dann gibt es ein zweites und auch vielleicht ein zwanzigstes...
Antwort erstellen         
Alt  26.01.2019, 15:53   # 3423
Passenger
 
Benutzerbild von Passenger
 
Mitglied seit 16. February 2016

Beiträge: 108


Passenger ist offline
Neueroberung im Hawaii

Habe im Januar 2 mal das Hawaii besucht. Hier eine Zusammenfassung meiner Berichte:

1. Zimmer mit Sofie 03. Diese mal jedoch nur Blow Job. War sehr Durchwachsen. Von Ihrer Schwester Domenika könnte Sie da noch einiges Lernen. Viel Hand Einsatz. Note: 2 -.

2. Zimmer mit der von mir sehr geschätzten Laura 09. Wie immer sehr guter Service, viel Spass und ein unvergesslicher Geschlechtsverkehr. Sehr gerne wieder. Note: 1 +.

3. Zimmer mit einer meiner Favoritinnen im Hawaii. Daher bin ich sehr befangen. Es war mit Lara 05. Einfach Unbeschreiblich diese Frau. Sie ist im Club wie das scheue Reh, und auf dem Zimmer die langjährige Geliebte. Einfach Top. Deshalb von mir die Note: 1 +++++++++.

4. Zimmer hatte ich mit einer neuen Eroberung. Wir kennen uns zwar schon sehr lange, haben uns Begrüsst und geredet aber es kam nie zu einem Zimmer. Desiree. Was bin ich für ein Idiot das ich jetzt erst mit Ihr auf Zimmer bin ? Sehr angenehmer Small talk nicht nur über Sex und Frauen. Auf dem Zimmer Zungenküsse die man nicht mehr vergisst. Nach dem Motto wer frißt wen ? Blow Job von aller erster Sahne. Geschlechtsverkehr der seines gleichen sucht. Alles Spitzenklasse. Ich habe mich bei Ihr sehr getäuscht und wurde auf Zimmer eines besseren Belehrt. Sehr gerne wieder und wieder. Von mir für diese Sensationelle Leistung die Note 1 ++++++++++++++.

Hoffe ich komme bald wieder ins Hawaii.
__________________
Immer wieder gerne ins Hawaii
Antwort erstellen         





Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:04 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

CLUB-Banner bestellen | FOTO-Banner (für Girls) bestellen | 1:1 Bannertausch | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City