HOMEHOME
 
   Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

        


   
Neu!!! snatchlist.com (Girl-Verzeichnis) | gratiszeiger.com (Sexkontakte) | youwix.com (Jugendverbot!)


+++ Das LUSTHAUS-Buch: Warum Männer wirklich fremdgehen........ +++ JETZT DOWNLOADEN +++


Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HUREN weltweit (Berichte)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen

FW1


FW2


FW3


FW4


FW5


nightout
^^^ Neu!!! ^^^




+ + + SEX & PORN + + +





Gratis Zeiger
KOSTENLOS INSERIEREN
***** NEU !!! *****







Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  22.02.2019, 22:49   # 1
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 198


carpe voluptatem ist offline
Iași

Bild - anklicken und vergrößern
Screenshot_20190222-214042~2.jpg  
Der Tropfen vor Ort – Ein geschwurbelter Nicht-Bericht
Neulich liege ich mit Mai Ling – meiner neuen chinesischen Freundin – im Bett und sage zu ihr:
„Du Spatzl, ich hab jetzt voll Lust auf 69“.
Steht die blöde Kuh doch tatsächlich auf, rennt in die Küche und kocht mir gebratenes Huhn mit Gemüse in Erdnusssoße (mit bisschen Scharf). Zum Glück hatte ich 69 und nicht „Doggy“ angefragt.
Ich glaube ich werde sie rausschmeißen müssen und wieder zu ihrer Vorgängerin, der legendären „Schatz-ich-hab-nix-gekocht-aber-schau-mal-wie-ich-daliege“ Schantalle zurückkehren. Die war zwar doof, hässlich und anstrengend, aber halt sprachlich nicht so anfällig für Missverständnisse.

Äh, Moment, das wollte ich ja gar nicht erzählen. Ich wollte vielmehr von einem Kurztrip nach Rumänien berichten, auch wenn es eigentlich gar nichts zu berichten gibt.

Beim Wein sagt man ja immer, dass der Tropfen vor Ort viel besser schmeckt, als die importierte Plörre, die man bei uns vorgesetzt bekommt. Ob das auch für andere Bereiche der gepflegten Adult-Freizeitbeschäftigung gilt, kann man ja mal verifizieren gehen. Wer, wie, welchen Tropfen degustiert, ist ja letztendlich auch nur eine Variante des selben „Use-Cases“.

Es begab sich also in dieser Zeit, dass es mich geschäftig tatsächlich nach Rumänien verschlagen hat - Bukarest und vor allem Iași um genau zu sein. Ich hatte nur ein kleines Zeitfenster und auch keine besonderen Pay6-Intentionen, aber die Augen offen halten wollte ich doch zumindest mal.

In Bukarest war ich nur kurz und lediglich in Flughafen Nähe unterwegs. Ich sah durchaus eine hohe Anzahl an hübschen Damen, die aber nicht „rentable“ (englisch ausgesprochen) aussahen oder sich entsprechend verhalten hätten. Ein spekulatives „mergem en camera?“ an eine x-beliebige schöne Frau gerichtet, hätte vermutlich eine nahezu 100 prozentige Misserfolgsrate und eine >50 prozentige „Schlag in die Fresse-Wahrscheinlichkeit“ gehabt. Daher hab ich davon abgesehen.

In Iași war ich etwas länger und konnte mir die Stadt kurz anschauen, aber auch dort ergab sich keine für mich ersichtliche Situation, die ich als eindeutig beischlafgerichtete „invitatio ad offerendum“ eingeordnet hätte. Ich konnte übrigens den Eindruck gewinnen, dass grundsätzlich das Rumänentum dem Weibe besser bekommt, als dem Mann. Es gibt schon viele schöne weibliche und eine deutlich geringere Anzahl an gelungenen männlichen Exemplare dieses Volkes. Ist nicht so krass wie in Spanien, im spanisschprachigen Südamerkia oder gar in Indien, wo die x-y-chromosomatisch getriggerte Attraktivitäts-Diskrepanz am deutlichsten ist. Aber halt auch nicht wie in Italien, wo beide Geschlechter etwa gleichwertig auf ihre Kosten kommen.
Um in der Wein-Analogie zu bleiben: Die Regel:
Bei Mosel lieber Weiß
gilt hier entsprechend:
Bei Rumänien lieber Weib
(Möse statt Mosel sozusagen). Im Gegensatz zum Wein, fördert das Altern beim gemeinen Rumän (m/w) nicht unbedingt die Qualität. Den Jünglingen mit der obligatorischen Jogginghose, wächst mit den Jahren eine ceaușescöse Pelzmütze aus dem Kopf, die schönen Damen schrumpfen ab – gefühlt 90 – tasächlichen 35 Jahren um 20 cm, bekommen einen Buckel unterm und ein Kopftuch aufm Haupt und werden dann von ihrerm Mr. Ceaușescu-Mütze auf dem Beifahrersitz des alternativ angetriebenen 2 PS-Fahrzeuges durch die Gegend chauffiert.
Ach herrlisch, alle Klichees bedient – aber ich konnte das tatsächlich alles live sehen. Echt jetzt! (Übrigens: Für die letzten beiden Sätze musste ich gleich dreimal „rechtschreibgoogeln“)

Zurück zu meinem Besuch: In einer Stadt mit ca. 60 tausend StudentInnen (bei 360 tausend Einwohner) kam es schon zu der einen oder anderen appetitanregenden optischen Begegnung mit der hiesigen weiblichen Jungfauna. Da läuft einem das Wasser im Munde und die anderen Körperflüssigkeiten in den respektiven Körperteilen zusammen. Und das schon im Winter, wenn die Schönheit hauptsächlich anhand des Gesichtes goutiert werden muss. Ich glaube einen heißen Sommertag würde ich hier hormonell nicht überstehen, zumal ich davon ausgehe, dass der Kleidungsstil dann im Schnitt doch eher „schlampig“ ist.

Da Prostitution in Rumänien illegal ist, müsste man sich wirklich aktiv darum kümmern und informieren bzw. an den richtigen Orten / Webseiten unterwegs sein, wenn man entgeltpflichtig kopulieren möchte. Ich war es auf jeden Fall nicht. Gehen wird sicher was, aber als nicht rumänisch sprechender Tourist besteht halt die realistische Gefahr, dass man entweder zu hohe Preise bezahlen oder zu schlechten Service erdulden muss. Wahrscheinlich sogar beides. Da geh ich doch - mangels Zeit und Gelegenheit - lieber heim zu Muttern, also besser gesagt heim zu meinen bewährten in Deutschland lebenden Expatriotas. Ins Jacques’ Wein-Depot sozusagen. Da weiß ich, was ich bekomme. Aber das Erzeugerland mal gesehen zu haben, war schon ein ganz besonderes Erlebnis, alles in allem.

Fazit: Der Tropfen vor Ort schmeckt schon besser, aber man findet ihn halt sehr schwer und muss sich gut vorbereiten.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...





Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:04 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

CLUB-Banner bestellen | FOTO-Banner (für Girls) bestellen | 1:1 Bannertausch | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City