HOME TARNKAPPEN-Modus einschalten
 
   Login    Gratis Registrierung           YouWix.com       www.lusthaus.live  

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
  TARNKAPPEN-Modus = AUS   |   EINSCHALTEN                 Translator



LUSTHAUS - Das lustige Erotikforum OHNE Zensur - seit 1997

Escort Girls, Hobbyhuren, Huren, Dominas, Bordelle und Erotik Massagen im anonymen Test


       

ACHTUNG! Deine FRAU sieht alles...


Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       LH Live Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > LUSTHAUS Hurentest (Testberichte) > ÖSTERREICH
  Login / Anmeldung  



[ Banner bestellen ]

B07


 
B08


B09

   
B10


B11


  B12





RedlightON












LOGIN
Nickname anlegen...




[ Banner bestellen ]


RedlightON




NEU: Schau den Girls beim FICKEN zu...
KOSTENLOS... LIVE...


l u s t h a u s . l i v e




NEU: KOSTENLOS inserieren...

Gratis Zeiger
g r a t i s z e i g e r . c o m




NEU: ALLE Girls auf einen Blick...

Snatchlist
s n a t c h l i s t . c o m

....



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  11.08.2006, 10:25   # 1
Weana Bazi
 
Mitglied seit 26. March 2005

Beiträge: 57


Weana Bazi ist offline
Post FKK-Club GOLDENTIME - Karl-Gunsam-Gasse 1, Wien - BERICHTE - SLID348

Bild - anklicken und vergrößern
act-of-porn-19.11.2012-043.jpg   act-of-porn-19.11.2012-027.jpg   act-of-porn-19.11.2012-033.jpg   act-of-porn-19.11.2012-025.jpg   act-of-porn-19.11.2012-018.jpg  



https://snatchlist.com/neu/goldentim...club-wien.348/





Viel roter stoff, ein gutes buffet und ein freundlicher empfang. Dies meine ersten eindrücke vom neuen goldentime. Der überschuss an männlichen besuchern war aber bei meinem kurzaufenthalt beängstigend, mehr als 10 mädchen habe ich nicht gesehen. Wenn sich aber dieses verhältnis verbessert ist das neue goldentime eine echte alternative für mich.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  27.03.2013, 09:08   # 225
18,5cm
 
Mitglied seit 10. June 2010

Beiträge: 110


18,5cm ist offline
Ich hatte wieder mal richtigen Bedarf an Wellness, richtig gute Sauna ein gutes Pool und eine saubere nette Athmosphäre. Daneben das Ganze noch garniert mit hübschen nackten Mädels die man gegen einen kleinen Aufpreis auch mal 30 min oder länger zur Zweisamkeit ohne Diskussionen oder Braterei mitnehmen kann.
Ein freundlicher Empfang, Der Check des im Lusthaus gewonnenen Gutscheins funktioniert auch sehr unkompliziert und schnell. Und dann gings in die grossen sauberen Garderoben. Die Duschen sind jetzt beide neu gestaltet, auch Mundwasser ist immer vorrätig. Im Hauptraum an der Bar wurde ich auch schnell und freundlich bedient. Beim Essen wurden Krautrouladen (meine Leibspeise) angeboten also konnte es nur ein netter Abend werden. Wie ich so an der Bar stand kam schon ein hübsches Wesen auf mich zu und stellte sich als Elena vor. Sie ist sehr schlank und wirkt sehr jung spricht etwas englisch, oder wo sie sich deutlich wohler dabei fühlt italienisch. Sie hat einige Zeit in Süditalien verbracht und ich hab schon bemerkt das ich sie mir auch später näher anschauen muss, später den vorher wollte ich noch auf einen Freund warten. Sie hat das anstandslos akzeptiert und hat sich wieder auf ihren Platz gesetzt.
Später als ich mich dann wieder zu ihr gesetzt hat hat sie auch nicht gleich "gemma Zimmer oder geh" gemeint sondern ich konnte wieder mal mit ihr meine Italienischkenntnisse festigen.
Ich musste sie dann auch darauf aufmerksam machen das ich mit ihr ganz gerne auf Zimmer gehen würde. Ob Blasen mit oder ohne Gummi überlies sie mir die Entscheidung.
Also suchten wir uns ein Zimmer und es war eine wirklich angenehme halbe Stunde, mit allem was ich mir von so einem hübschen jungen Ding erwarte. NF, ZK Lecken und Verkehr. Später nach einigen Saunagängen und zwischendurch Ruhen auf den Liegen mit meinem Bekannten, kam dann Marina zu mir und ich musste mit ihr natürlich auch aufs Zimmer. Marina gehört schon zu den Urgesteinen und mit ihr Sex zu haben ist schon etwas wie mit einer guten Bekannten, wir wissen beide die die Gebrauchsanweisung vom jeweils anderen und damit ist es einfach ein absolut befriedigendes Erlebnis. Ich freue mich schon wieder auf die nächste Wiederholung in diesem netten Ambiente.
Antwort erstellen         
Alt  27.03.2013, 03:18   # 224
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
Osterparty am 22.3. im GT mit Sorebreaker und Saftltrinker

Auch ich lies mich von der Gewinnchance mit den 5000,-,2500,-,1000,-Freikarten oder 5,- Getränkegutscheinen anlocken. Beim Eingang mit dem Saftltrinker zusammen bekam jeder Gast ein buntes Osterei überreicht(man durfte es leider nicht selber ziehen)
Wie bereits der Saftltrinker vor mir, als auch der Sorebreaker der bereits vor uns im Club war, zogen wir alle 3 leider nur die Nieten mit den 5,- Getränkejetons.
Ob die Hauptpreise wirklich ausgespielt wurden, bleibt das Geheimniss vom GT, nur komisch ist es schon, dass man niemanden SCHREIEN oder JUBELN gehört hat oder auch keiner der zahlreichen Bekannten im Club einen Hauptpreis oder höheren Preis gewonnen hat.
War natürlich etwas ärgerlich, denn zur selben Zeit fand im Fun Palast ja auch eine Party statt und dort hatte man beim Eintrittspreis von 80,- ja FIX einen 60,- Zimmergutschein dabei. Daher war die Entscheidung, im nachhinein gesehen, ins GT zu gehen natürlich sehr dumm bzw. blauäugig.

Nun ja wie auch immer, wir versuchten dass beste aus dem Abend im GT zu machen. Wir freuten uns Sorebreaker im Club zu treffen, den wir von den FP-Partys und DD-Partys ja auch schon bestens kannten und der auch zu unseren Freunden zählt.

Das Buffett war an diesem Abend eigentlich sehr gut und es wurde eigens ein extra Tisch mit Lachs und Osterschinken aufgebaut. Mir hats jedenfalls gut geschmeckt.
Zum Sorebreaker kam sich die Linda eine blonde Bulgarin vorstellen, die auch mein Fall gewesen wäre, die aber zu mir gleich gesagt hat, wieso ich sie so ansehe...danke dass wars für den heutigen Abend mit uns beiden.
Meinem Mitstreiter hat sie anscheinend auch nicht sonderlich zugesagt, daher hat er sie wieder weggeschickt. Nach einer Saunarunde, ging es zusammen mit dem Safti erneut auf Brautschau
Es war verhältnissmässig viel los, dafür, dass im Fun-Palast ja auch gerade Party war, und am Vortag im DD Party war und man daher annehmen konnte, dass sich die Männer wohl auf die Clubs aufteilen werden. Anscheinend waren aber alle scharf auf die 5000,-

Irgendwann im Laufe des Abends kamen dann im DOPPELPACK ELENA und RAMONA(BLONDE VARIANTE) zu uns vorstellen. Gerade RICHTIG AUFGETEILT die Elena zum Sorebreaker und die hübsche blonde RAMONA zu mir!!!
Nach einer kurzen Unterhaltung im stehen an der Bar, beschloss ich mit Ramona aufs Zimmer zu gehen.
Sie kommt aus Rumänien, hat lange blonde Haare zu einem sogenannten PONY geschnitten und schaut sozusagen wie eine BLONDE CLEOPATRA aus. Am Zimmer begann erstmal die LÄSTIGE FEUCHTTÜCHER WISCHEREI am SCHWANZ TROTZ kurz vorheriger DUSCHE und ging dann mit ZUNGENKÜSSEN und zärtlichem NF weiter. Eine sehr gute EINSTANDSNUMMER für mich.

Bewertung Ramona(blond):
Optik: 1
Service: 2(Die Feuchttücher REINIGUNG zu BEGINN MUSS NICHT SEIN!!!)
Wiederholungsgefahr: 90%

Da ich am nächsten Tag leider FRÜH arbeiten musste, verabschiedete ich mich als erster dieser genialen 3er Runde gegen 24.00h. Der Sorebreaker und Saftltrinker verblieben noch im Club...

Fazit: Ein sehr netter Abend im Kreise meiner Freunde, jedoch aufgrund des mikrigen Gewinnes wäre wohl der Fun-Palast die bessere Wahl gewesen.

LG Cloud-Strife
Antwort erstellen         
Alt  26.03.2013, 16:43   # 223
Sorebreaker
Gentleman
 
Mitglied seit 24. March 2013

Beiträge: 53


Sorebreaker ist offline
Jetzt habe ich leider zu lange gewartet, um meinen Bericht wirklich vollständig fertigzustellen, somit ist kein Editieren mehr möglich. Also es handelt sich noch um denselben Besuch im GT...

Nach der Nummer mit Elena wollte ich ihr sogar noch ein extra Trinkgeld zu den 60 Euro geben, doch sie hat abgelehnt. Respekt!

Grundsätzlich befriedigt verbrachte ich noch so einige weitere Stunden im Goldentime und beobachtete die Szenerie und gar nicht mal die Fußball-WM-Qualifikationsspiele im Fernsehraum (wobei die Deutschen in Kasachstan ignoriert wurden und stattdessen von den Eisbären die heimischen Eishockey-Playoffs geschaut wurden).

Nach dem Start mit Ramona lag meine Quote bei so richtig zufriedenstellenden Erlebenissen im GT bei 1/6, demzufolge sehr schwach. Ich hatte mir schon gedacht, dass es zu mehr als Optikficks im Goldentime nicht reicht, also wähle ich in Zukunft einfach die perfekten Modellschönheiten.

Doch letztlich kam es anders. Anstatt 2 bzw. 3 fantastisch aussehende Damen, die es meinem Kopfkino angetan haben, wurde es ein ganz anderer Typ von Frau. Die erwähnten Grazien würdigten mich nämlich großteils keines Blickes, gingen nicht auf mich zu und, doch schüchtern wie ich bin, machte mir das reichlich wenig Lust mit denen ein Erstgespräch zu suchen.

Zu später nächtlicher Stunde drehte ich noch so meine Runden, begutachtete die nicht ausgelasteten Mädchen, die offenbar auf weitere Verdienstmöglichkeiten nicht besonders erpicht waren. Als ich mich doch zum Ruhen einmal hinsetzte, kam eine interessante Dame mit vielen Tätowierungen zu mir, an die ich schon vorher zufällig aneinandergestoßen war.

Denise, 30 Jahre, Rumänin, etwas hängende B/C-Cups

Eine interessante Erscheinung. Meistens bin ich weniger der Tatoo-Fan, hin und wieder reizt es mich schon, so ein Mädel zu vernaschen. Die meisten Kunstwerke befanden sich bei Denise am Rücken. Neckisch fand ich die Geschenksschleifen an der Hinterseite ihrer Oberschenkel.
Denise ist kein junges Ding mehr, sieht aber dennoch sehr gut aus und auch ihr ist das Alter nicht sofort abzulesen. Lange brünette Haare, ein doch ordentlicher Vorbau, eine schlank-normale Figur und natürlich eine sehr angenehme Art sind ihre Assets. Was mich besonders gefreut hat, dass man mit Denise eine vernünftige, längere und "erwachsene" Unterhaltung führen konnte. Hauptsächlich hatte sie mich dadurch und durch ihre ruhige Ausstrahlung.
Sie erzählte mir, dass sie einst im Donau Dreams angefangen hatte, blond gefärbt und noch gänzlich ohne Tätowierungen.
Nach einer Viertelstunde Plauderei und ihrer fer******auchten Tschick machten wir uns auf den Weg in ein Zimmer, zu dieser Stunde - etwa 2:30 Uhr - kein Problem mehr freie Verrichtungsstätten zu finden.
Die Einheit begann mit Streicheleinheiten, leider waren Denise absolut keine Küsse zu entlocken. Doch schade! Nur ein wenig am Körper.
Immerhin wurde mir ein sehr gutes Naturfranzösisch gewährt, welches mich vermutlich beim Durchziehen sicher schon zu einem Orgasmus gebracht hätte. Sie hatte den eher langsameren, aber doch intensiven Blasstil drauf, was zu meinen Favoriten gehört. Was ich nicht ab kann, sind die ungelenken Tempobläserinnen, vor allem wenn noch die Zähne zu spüren sind.
Denise wusste, wie und dass sie ihre weichen Brüste einsetzen kann und schenkte mir einen geilen, leichten spanischen Tittenfick.
Während sie sich aufrichtete und nach Gleitgel und Kondom zu greifen, packte ich sie mir, nachdem sie so genüsslich mit ihrem Becken vor meinem Gesicht stand und schleckte ihre Pussy kurz und intensiv durch, was ihr auch genehm zu sein schien.
Es ging ans Andocken und wir fickten uns durch das Cowgirl, das Hündchen und den Missionar durch. Auffallend war, dass sie selbstständig den Wechsel der Stellungen vorrantrieb. Das hatte ich schon lange nicht mehr. Eigentlich bin ich immer der Dirigent im Bett.
Die vielen Stunden im Club zeigten doch ihre Wirkung, ich konnte meine hohe Frequenz, insbesondere im Doggystyle nicht so recht halten, um in ihr (gummiert natürlich) abspritzen zu können und als ich später tief in ihr stoßend und auf ihr liegend schon auf dem Weg zum Honigglückspott war, ploppte ich natürlich ungeschickt aus ihr heraus, was die steigende Erregung wieder beendete.
Also ein Ende mittels Handentspannung und nach vermutlich einer halben Stunde Bewegungstherapie kam das ersehnte Ende, während ich sie an mich drückte und sie mir am Ohr knabberte und herumbiss.
Alles im allem eine gute Einheit, mit meinem stets ersehnten Geknutsche wäre es schon an der Oberklasse gewesen.

Fazit: Nicht die typische Saunaclub-Schönheit, feine Gesprächspartnerin, geistig reif, tätowiert, gute Dienstleisterin, aber keine Liebhaberin, kann ihre Titten gut einsetzen.

Wiederholungsgefahr 65 %

Potenzial für eine höhere Bewertung mit 5 oder gar 10 % mehr ist sicher drinnen, da müsste ich sie frischer noch mal härter und intensiver rannehmen.

Damit war mein Besuch so gut wie vorbei und ich bewegte mich auf die Wertkästchen zu und traf auf den einen noch verbliebenen bekannten Kollegen, der seinen Unmut darüber äußerte, dass er Stunden auf ein bestimmtes Mädchen wartete und er nicht und nicht dran kam. Nachdem er sich beruhigt hatte, war er so freundlich mich mit dem Auto mitzunehmen, immerhin liegt es ja auf dem Weg.
Danke nochmals!

Das war mein bisher gelungendster Goldentime-Besuch von bisher dreien und ich bin doch relativ zufrieden von dannen gezogen. Hätte doch nicht gedacht, dass ich dem GT nach dem katastrophalen Flop vom November doch so schnell eine Chance gebe.
Dennoch werde ich a la longue dem Fun Palast in erster Linie treu bleiben. Das Partykonzept dort kommt mir aus mehreren Gründen am meisten entgegen. Mir gefallen die Mädchen dort ebenso, ich werde immer wieder grazile Schönheiten im FP finden. Darüber hinaus gibt es feine Stammmädels mit Superservice wie Paula oder die Bulgarinnen.
Außerdem bin ich kein Fan der puren Nudeness im GT, also war das Kleideroutfit am freitäglichen Partyabend diesmal genau richtig für mich.
Im FP kann ich mich jedes Mal an gelungener Lingerie oder halterlosen Netzstrümpfen oder Strapsen ergötzen.
Auch die DD Clubsauna habe ich aufgrund der Gemütlichkeit dort sogar liebgewonnen. Es hält sich nur die potenzielle Sexualpartneranzahl reichlich in Grenzen.

Bei Gelegenheit komme ich wieder, vorzugsweise erneut zu einer Party - die einmal hoffentlich das hält, was sie verspricht - oder an einem Feiertag.
__________________
Etwaige Gutscheine bitte fürs Goldentime in Wien. Danke!
Vielleicht verschlägt es mich in mittlerer Zukunft nach Restösterreich oder ins nahe Deutschland.
Antwort erstellen         
Alt  24.03.2013, 22:52   # 222
Sorebreaker
Gentleman
 
Mitglied seit 24. March 2013

Beiträge: 53


Sorebreaker ist offline
Hallo, werte Mitpuderanten!

Dies ist mein erster Beitrag in diesem Forum und ich versuche mich gleich an einem Bericht.
Ich hole nur kurz noch etwas weiter aus, um meine Erlebnisse und Bewertungen besser nachvollziehen zu können.

Wer auf mein langes Vorgeplänkel keine Lust hat, und sofort die Details zu den Mädels lesen will, scrollt bitte bis nach den zweiten 5 Strichen herunter.

-----

Seit etwa 1 1/2 Jahren fröne ich den schönen Freuden der käuflichen Liebe regelmäßig. Mein Ersterlebnis hatte ich vor knapp 3 Jahren mit zunächst nur einem natürlichen Blowjob. Ich begann mit privaten Hostessen in Wohnungen und Hotelzimmern, danach verlegte ich mich auf Studios und Massagestudios, dazwischen ein paar Versuche in Laufhäusern, selten klassische Nachtclub-Bordelle, bis es mich vor etwa einem Jahr erstmals in einen Saunaclub verschlagen hat, nämlich das Goldentime. Einmal im Herbst war ich auch auf dem Straßenstrich jagen. Im vergangenen Sommer besuchte ich innerhalb kurzer Pause die Donau-Dreams-Clubsauna und den Fun Palast an Partytagen und habe am System Saunaclub Gefallen gefunden, indem ich im Laufe der Zeit Stammgast im FP geworden bin, in der Regel an Partytagen.

Grundsätzlich beschreibe ich meine Eindrücke häufig analytisch, bei großer Zufriedenheit werde ich enthusiastisch. Am Ende gebe ich mein Fazit auch in einer Prozentwertung an Wiederholungsgefahr ab, die in 5-%-Schritten gestaffelt ist. Ich nutze die Bandbreite der 100 % komplett aus und bin diesbezüglich recht streng. Also 50 % bedeuten wirklich Durchschnitt, den nicht prinzipiell nicht bereue, aber keiner Wiederholung bedarf. Ab 70 % beginnt schon der wirklich gute Bereich, bei 75-80 % herrscht große Zufriedenheit und wir haben es mit meinen bisherigen Topmädchen zu tun. Es gab bisher nur zwei Damen, denen ich Wertungen von 90 % attestieren würde, weil diese Erlebnisse geradezu bewusstseinserweiternd (und das ohne illegale Mittelchen) waren. Unter 50 % bin ich unzufrieden und eine polemische 0-%-Bewertung gebe ich nur bei regelrechter Arbeitsverweigerung ab und dem mutwilligen Abbruch vonseiten einer Dame.

Ich zähle bisher bisher 66 käufliche Sexualkontakte in meiner bisherigen Laufbahn, was nicht deckungsgleich mit der Anzahl der verschiedenen Damen ist. Das müsste ich bald mal herausrechnen, ich plane eine Excel-Datei anzulegen. Die sollte anhand meiner Aufzeichnungen und Erinnerungen hoffentlich umfassend möglich sein.

Im Goldentime war ich nun dreimal. Das erste Mal war mein Einstieg in die Saunaclub-Szene im Vorjahr, das zweite Mal war ich im Herbst und bin anschließend total unglücklich nach Hause gefahren. An jenem Tag hat einfach gar nichts gepasst, was aber auch an mir gelegen haben muss. Anscheinend waren Laune und insbesondere meine Form im Keller; ich war wohl noch zu übermüdet, aber einem guten Bekannten im Wort, dass wir gemeinsam hingehen.

Also nun endlich zum aktuellen Bericht: Ich stattete dem GT am vergangenen Freitag zu der kurzfristig (?) groß angekündigten Osterparty meinen dritten Besuch ab. Um ziemlich genau 16 Uhr erreichte ich die Hauptattraktion von Wien-Simmering. Die Party mit den zu gewinnenden Geldpreisen stand in direkter Konkurrenz zu der FP-Party, welche schon seit über einem Monat bekannt war und dem DD, das am Vortag eine 70-Euro-Aktion startete. Ich ließ mich auf das Spiel ein und schon am Eingang bekam man als Gast ein "Osterei" in die Hand gedrückt, welches sofort aufzumachen war. Leider reichte es zu nicht mehr als einem läppischen 5-Euro-Alkohol-Getränke-Gutschein. Schade, den Hauptpreis von 5.000 Euro hätte ich schon ganz gut gebrauchen können.
Ich hätte das Geld in Zeiten wie diesen aber nicht aufs Konto eingezahlt, man weiß ja nie, ob es uns bald wie Zypern ergeht.
Just in dem Moment, als ich 10 Minuten nach meinem Eintreffen entkleidet und geduscht aus der Umkleide spaziere, sehe ich zwei altbekannte Wiener Saunaclubgänger ins GT eintreffen. Die beiden sind auch fleißige Berichteschreiber in diesem Forum. Ich habe mich gefreut, somit hat man doch fixe Gesprächs- und Jagdpartner für den Abend.

Anfänglich geht es für mich grundsätzlich immer an die Bar bzw. ans Essen. Einerseits, weil ich immer hungrig in einen Saunaclub gehe. Andererseits will ich mir langsam ein Bild über die Lage verschaffen, solange mich keine Dienstleisterin sofort anquatscht und anmacht. Vom österlichen Buffet im GT war ich irgendwie nicht so überzeugt, muss ich zugeben. Es traf nicht ganz meinen Geschmack. Ich habe freitags so wenig wie schon lange nicht in einem Saunaclub gegessen. An den Partytagen im FP lange ich im Laufe eines längeren Aufenthalts sicher 3-4 Mal richtig hin. Diesmal nur zwei, sogar eher nur kleinere Portionen.

Eines vorweg: Es war im Großen und Ganzen mein bisher bester Besuch im GT. Bei meinem Zweitantritt haben mir damals absurderweise sogar die meisten Mädels nicht gefallen. Diesmal war ich aber von der Auswahl ziemlich beeindruckt. Ich hätte mir sicher mit der Mehrzahl der Damen Sex vorstellen können. Nur leider reicht weder meine Geldbörse, noch zugegebermaßen meine Potenz für zwei Dutzend Schäferstündchen. Ob es wirklich die angekündigten 80 Damen waren, ist fraglich, aber ich bin kein Durchzähler.

Ich bin ja noch in einem anderen Forum aktiv und dort gingen manche User sogar davon aus, dass es so voll im GT werden würde, dass man sich nichtmal bewegen könnte. Nein, dem war nicht so. Zwar war mehr los, als bei meinen ersten beiden Besuchen, da habe ich mich aber auch an Feiertagen hingewagt. Selbst ich hätte ohne die großen Vergleichswerte mit mehr gerechnet. Ich denke, dass es letztlich "nur" ein besserer Freitag für das GT war.

Eine von den Bedienerinnen hinter der Theke kam mir aus FP bekannt vor, also scheinen selbst die munter zwischen den einzelnen Saunaclubs herumzuwechseln.

Da die Verlosung der Preise nicht groß und öffentlich stattfand, gab es im Endeffekt quasi kein richtiges Rahmen- und Partyprogramm. Zu späterer Stunde tanzten und räkelten sich hin und wieder ein paar Mädchen an der Stange auf der runden Bühne. Manche davon sehr sehenswert und akrobatisch.

Meine beiden bekannten Kollegas hatten zeitweise ziemliche Entscheidungs- oder Timing-Schwierigkeiten mit deren auserwählten Damen. Ich anfänglich auch, ließ mich aber nicht so verrückt machen diesmal, wie schon einst. Immerhin bin ich doch schon fast ein erfahrener Saunaclubhase.

Im Laufe des Abends haben sich mehrere Damen, manchmal nett, manchmal keck, an mich herangemacht. Die erste, eine große blonde Bulgarin namens Linda, glaub ich, ist mir von denen, die ich nicht ins Zimmer begleitet habe, noch besonders gut in Erinnerung geblieben, zumal einer meiner Kollegen sehr begeistert von ihrer Optik war.

Als Tipp, von Usern, auf deren Wort ich vertraue, hatte ich eine Samira im Hinterkopf. Sie sollte, was sowohl die Serviceleistung, als auch die Optik anbelangt, meinen Vorlieben entsprechen. Leider war sie am Freitag nicht da.

-----

Nach längerer Anlaufzeit und hochsteigender Geilheit hatte ich meine Wahl von der Saunakabine mit attraktiven Blick in den Innenbereich beschlossen. Zwei dunkelhaarige Mädels mit jeweils fantastischer Figur stolzierten vorbei und hatten es meinem Kollega und mir angetan und die Aufteilung unserer jeweiligen Favoritin hätte auch gepasst. Als ich mich überwunden hatte, und die beiden ansteuern wollte, zog er den Schwanz ein und ich mache mich alleine in die von den schönsten Frauen besetzte runde Mitte des Clubs auf den Weg. Doch bevor ich ein paar Worte mit meinem Schwarm reden kann, betört mich das Mädel, das vor beiden steht und sich lasziv zur Musik bewegt. Sie quatscht mich an und bringt die Verführung sehr gut rüber.

Ramona, 20 Jahre, Rumänin, tolle B-Cups

Sie brauchte nicht lange, um bei mir in den unteren Regionen etwas in Regung zu setzen. Ramona drückte sich lasziv tanzend an mich, hauchte mir ins Ohr, wirkte sehr nett, aber natürlich als Frau, die genau weiß, was sie will. Ihr rundes Gesicht strahlte auch eine gewisse Freundlichkeit aus, die in ihren lächelnden Gesichtszügen lagen. Ich merkte erst, wie großartig ihre Figur ist, als ich sie aus ein bisschen mehr Entfernung sah. Schlank, aber doch mit leichten Kurven. In gewissen Variationen auf und ab mein bevorzugtes Beuteschema. Keine Problemstellen. Schöne runde Titten, nicht hängend, und schon auf C zugehend. Dunkelhaarig, lang. An die 1,70 Meter groß.
Es dauerte kurz, bis sie mich aufs Zimmer überredet hatte.
Dort angekommen begann unsere Einheit mit Liebkosungen an unseren Körpern und schönen intensiven Küssen, diese leider ohne Zunge. Sie streichelte länger an meinem schon längst steif gewordenen guten Stück herum, und schien zu überlegen und fragte mich dann etwas entschuldigend, ob es okay wäre, wenn sie mit Gummi blase. Ich sagte ihr, dass ich NF natürlich bevorzuge, aber sie natürlich nicht zwinge, wenn sie nicht will, also machte sie den Gummi ran.
Ich schleckte ihre Lustgrotte begeistert, da war sie recht lecker und es waren ihr auch leichte akustische Reaktionen zu entlocken.
Ihr Französisch war jetzt nicht besonders begeisternd, da ich bei ihr zu viel von den Zähnen spürte und das eher meine Erektion schmerzhaft stört, als anheizt. Hatte ich schon länger nicht. Schade. Nach knieendem Blasen und anschließender Schildkrötenposition dirigierte sie sie zum Koitus. Zunächst missionarisch mit Varianten (angewinkelte Beine, ich aufrecht, ich liegend auf ihr), danach das Cowgirl, zu guter Letzt noch Doggystyle. Was den GV angeht, kann ich der jungen Dame nicht viel Vorwürfe machen, nur der Funke sprang leider irgendwie nicht rüber. Was sich auch beidseitig auswirken musste, denn die Liebkosungen wurden im Verlauf immer weniger. Komischerweise dachte ich mir mehrmals, als in den Spiegel neben uns guckte, dass sie doch echt heiß aussieht dort, und wieso finde ich es jetzt immer weniger prickend? Besonders die Hinteransicht von ihr besonders grandios, und auch schön im Spiegel zu beobachten, wie ihre adretten Brüste vor und zurück schlugen.
Währenddessen dämmerte es mir, dass mir die Dame irgendwie bekannt vorkam...
Traurigerweise ließ meine Erektion etwas nach, also beende ich es selber wichsend, während sie vor mir heftig ihre Muschi rieb und dabei mit ihrem Fuß meine Hoden kraulte.
Anschließend musste ich nach Blick auf die Armbanduhr erstaunt feststellen, dass doch "nur" 24 Minuten mit allem Drum und Dran vergangen waren. Ich hatte schon befürchtet, dass wir zumindest knapp am Überziehen waren, anscheinend schien ich mich mit ihr zu langweilen. Jammerschade, bei so einer Schönheit.
Nach der Geldübergabe erfolgte mein Griff zu meinem kleinen schwarzen Notizbuch und ein Eintrag zu meinem zweiten GT-Besuch vor wenigen Monaten bringt mich bis zum gegenwärtigen Zeitpunkt zum Grübeln: 46) Romana (Goldentime), 1.11., 20, Rum., durchschnittlich, keine Küsse
Ich werd' doch nicht...
Eine Gespielin vergessen haben? Und das nach derart kurzer Zeit? Habe ich mich nur beim Namen verschrieben bzw. geirrt?
Ich rätsele noch immer, und werde die Namen Romana bzw. Ramona noch recherchieren, aber die Tendenz geht wohl dazu, dass ich Trottel sie wohl wirklich vergessen hatte und dann noch ein zwar außerordentlich hübsches Mädel trotz nicht überwältigender Leistung erneut gebucht habe.
Immerhin hätte sie das Angebot inzwischen auf Küsse ausgeweitet, fehlt nur noch das NF.

Fazit: Optikfick ohne Fehl und Tadel beim GV, kein NF, ordentliche intensive Küsse (ohne Zunge), aber wir passen anscheinend nicht zueinander

Wiederholungsgefahr 55 %

Nachdem ich bei meinem letzten Saunaclubbesuch im DD dreimal recht heftig gekommen bin und mit Tamara einen neuen Stern am Himmel entdeckt hatte, eher ein ernüchternder Start im GT. Ich war noch geladen, also musste die kommende Nummer diesmal nicht so lange auf sich warten lassen.

Später erfuhr ich, dass einer meiner Kollegen die Ramona auch kurz zuvor am Zimmer hatte, was ich überhaupt nicht mitgekriegt habe. Lustigerweise war es bei ihm umgekehrt: Keine Küsse, aber NF.
Verstehe, wer will.

Ich unternehm anschließend keine bewusste Pause, sondern sondierte munter weiter das Angebot an arbeitswilligen Clubdienstleisterinnen. Ein Mädel ist mir schon den gesamten Tag aufgefallen, aufgrund ihres ultraschlanken Körpers. Sie bemerkte meine Blicke auch stets und erwiderte sie, dennoch ging weder ich, noch sie, anfangs aufeinander zu.

Nachdem sie Runden mit einer zweiten Kollegin im Duo drehte, hatte sie mich beim zweiten Versuch.

Elena, 26 Jahre, Rumänin, A-Cups

Figurtechnisch einst in meiner Vorstellung genau mein Typ: Superschlank, aber natürlich noch nicht magersüchtig. Inzwischen habe ich durch meine Erfahrungen auch großen Gefallen an etwas kurvigeren Mädchen gefunden. Dennoch schön mal wieder so ein Mädel zu haben. Böse Zungen würden behaupten: Flach wie ein Brett.
Brünette lange Haare, dünne Arme, kommt zierlich rüber, aber nicht zerbrechlich. Entsprechend kleine Erhebungen, die Tittchen darstellen. Ein kleines Tatoo am unteren Bauch, Richtung Schamgegend. Mehrere auffällige Muttermale, nämlich die etwas erhobenen am Körper, zum Beispiel am Rücken.
Wirkt jünger als sie ist, erst der intensive Blick ins Gesicht verrät doch etwas mehr Erfahrung.
An sich sehr schöne Augen, doch etwas worauf ich zugegebenermaßen weniger achte, und ein verführerischer Mund mit perfekten weißen Zähnen. Also mir gefiel sie doch sehr, wobei sie sicher zwingend nicht jedermanns Sache sein sollte.
Wir unterhielten uns an ihrem Platz am Rand des Runds in der Mitte des Clubs, wobei es dort aufgrund der Musikbeschallung ziemlich laut ist, was mir die Kommunikation häufig erschwert. Hin und wieder hatten wir auf Englisch leichte Verständigungsschwierigkeiten, dennoch ging fast alles flüssig.
Eigentlich war ich es dann, der nach einiger Zeit aufs Zimmer drängte.

Im Zimmer angelangt begann Elena kurzum mit fantastischen Zungenküssen. Ich war sofort glücklich mit meiner Wahl. Sie steckte mir die Zunge so weit und häufig rein, wie ich es sonst nur von meiner geliebten Paula aus dem Fun Palast kenne. Dies motivierte mich umso mehr sie am gesamten Körper zu liebkosen, ich küsse und schlecke gerne die Tittchen, Brustwarzen, Schulter, Hals und Küsse auch mal Stirn oder mal auf den Kopf. Bekam ihre tolle Zunge genauso an meinem Körper, an den Brustwarzen und natürlich an meinem harten Schwanz zu spüren. Also erfolgte ein sehr gutes Naturfranzösisch.

Ich revanchierte mich mit einer ausgiebigen oralen Verwöhnung ihrer weichen Lustgrotte, die sie zu genießen schien.
Es erfolgte die Gummierung, die leichte Schwierigkeiten mit sich brachte, da ihre Kondome wirklich zu klein für meinen Umfang waren. Ich überlege ernsthaft in Zukunft meine etwas größeren Präservative selbst mitzunehmen.
Sie dockte über mir hockend ein und ich begann auch bewusst vorsichtig und eher langsamer, da sie natürlich ziemlich eng war und gefühlvoll eingeritten werden musste, damit sie keine Schmerzen verspürt. Schön war es mit ihr. Wir wechselten dann die Positionen, ich über ihr und dann auch mit härteren, tieferen Stößen, deren Wirkung deutlich an ihrem Gesicht und ihren Tönen abzulesen war. Auf die Hündchenstellung verzichtete ich sogar freiwillig und fragte danach nicht nach.
Da ich an diesem Tag nicht in Topform war und auch etwas patschert, beispielsweise kurz vor meinem großen Moment aus der Vagina rutschte, beendeten wir es wichsend, während wir uns küssten und betatschten. Dennoch zumindest ein schöner Spritzer über meinen eigenen Bauch.
Wie üblich nach einem Orgasmus musste ich mich ein paar Sekunden oder eher Minuten sammeln, wir unterhielten uns noch kurz danach über unseren gemeinsamen Akt (häufig genug springen sonst die Mädchen sofort auf oder es gibt seltener noch etwas Smalltalk).
Die Zeit von einer halben Stunde haben wir vermutlich komplett ausgenutzt. Dass ich keine Erinnerung mehr an den Startzeitpunkt habe, ist eher als positives Zeichen für die Unterhaltung des Aktes zu werten.

Fazit: Definitiv einen erneuten Versuch wert, vielleicht dann mit mehr oralem als vaginalem Verkehr, sehr sympathische und einfühlsame Natur, bot mir fast alles, was ich mir von Girlfriendsex wünsche

Wiederholungsgefahr 75 %

[Fortsetzung mit Girl Nummer 3, Denise, folgt]
__________________
Etwaige Gutscheine bitte fürs Goldentime in Wien. Danke!
Vielleicht verschlägt es mich in mittlerer Zukunft nach Restösterreich oder ins nahe Deutschland.

Antwort erstellen         
Alt  23.03.2013, 22:54   # 221
tom1020
 
Mitglied seit 21. October 2007

Beiträge: 83


tom1020 ist offline
Habe kürzlich noch einen Gutschein vom Adventkalender (40-EUR-Eintritt) eingelöst und zwei super Mädchen genossen:
Erste Runde mit Sarah, die oft gemeinsam mit ihrer Schwester Denise im Gt zu finden ist. zweitere weilte diesmal allerdings auf Heimaturlaub, sodass ich mich nicht entscheiden musste. Sarah mit gelockten schulterlangen Haaren, zwischen blond und brünett, hat ein bildhübsches Gesicht, ist schlank und hat einen bezaubernden Busen, gerade etwa eine Handvoll. Ihr hingebungsvolles NF musste ich mehrmals stoppen, um nicht zu früh in die Zielgerade zu kommen Immerhin wollte ich noch den Verkehr genießen, bei dem sie sich so gelenkig in allen erdenklichen Stellungen hingibt. Wie immer war es ein besonderes Erlebnis.
Nach Sauna und Ruhepause lernte ich Sunny kennen, die - wie ich nachher erfuhr - auch diverse
Mitstreiter schon zu schätzen wissen. An ihren kurze hellblonden Haaren und ihrer Brille ist sie unverkennbar. Bei ihr gab es nach langer Zeit wieder mal echtes deep throat, mit dem berühmten Ruck in den Rachen. sichtlich stolz wartete sie bereits auf die anerkennenden Worte und revanchierte sich mit mehrmaligen Wiederholungen. Auf meine Frage hin meinte sie, dass sie dies erst im GT, wo sie seit einigen Wochen arbeitet, gelernt habe ... kaum zu fassen. Den Verkehr genoss sie sichtlich, brachte sich mit geschlossenen Augen in Stimmung und stammelte mir sogar noch mehrmals "Dont stop" ins Ohr als ich schon gekommen war und nur mehr antworten konnte "I'm sorry". Als zahlender Gast hatte ich aber nichtmal ein schlechtes Gewissen ...

War jedenfalls ein toller Abend - zum halben Adventkalender-Eintritt
Antwort erstellen         
Alt  14.03.2013, 03:24   # 220
The_Swagger1
 
Mitglied seit 12. November 2010

Beiträge: 28


The_Swagger1 ist offline
Letzten Dienstag war es wieder so weit. Der Gutschein den ich noch übrig hatte (Danke ) lachte mich an diesem Tag besonders an, obwohl die Woche erst begonnen hatte. Meine früheren Besuche fanden alle am Wochenende statt, darum war ich mir nicht sicher ob genug los sein würde (völlig unbegründet, wie sich später herausstellen sollte).
Also schnell durchtelefoniert, und schon kurze Zeit später befanden wir uns schon am Eingang zu den goldenen Hallen.
Es war eine sehr angenehme Stimmung, die Herren überschaubar und mehr als genug Damen anwesend. Wieder viele neue Gesichter und auch wieder ein paar die mir gefehlt haben. Zu meiner grossen Freude aber kam gegen 21:00 diesesmal auch Carina aus Rumänien, die ich letztes mal vermisst hatte, zu meiner Freude mit nagelneuen Brüsten.

Leider ist sie dann auch gleich verschwunden, doch zu meiner anfänglichen Freude gesellte sich Ruby zu mir an die Bar. Normalerweise lasse ich mich nicht mehr von Mädels so überrumpeln, doch Ruby war sehr sympathisch und hatte mich bald um ihren Finger gewickelt (ihr wahnsinns Körper und ihre langen dschwarzen Haare waren natürlich auch ein ausschlaggebendes Argument )
Am Zimmer folgte dann leider nur eine mittelmässige Nummer. Blasen mit Gummi, beim Lecken verrenkte sie sich so, dass ich übertrieben gesagt eher nur ihren Bauchnabel erwischte und bei den Stellungen war sie auch nicht gerade experimentierfreudig. Dazu kam noch ziemlich langweiliges Gestöhne.

Naja, danach erst mal wieder an die Bar und stärken. Beim Essen, welches ganz gut war, konnte ich mir Nebenbei ein paar Stripeinlagen und Bauchtänze ansehen, was mal eine willkommene Abwechslung war.
Beim gustieren sah ich eine grosse, sehr hübsche brünette Rumänin, die mir schon letztes Mal mit ihren schönen Locken aufgefallen war. Leider weiss ich ihren Namen nicht (mehr). Diesmal hatte sie diee Haare glatt und sah gleich nochmal besser aus. Da ich sie auch letztes Mal verpasst hatte, wollte ich dieses mal eigentlich nichts anbrennen lassen, aber da erst mit Carina gehen wollte, ist sie mir auch dieses Mal wieder durch die Lappen gegangen, leider.

Nach einer angemessenen Pause gab ich Carina zu verstehen dass sie sich doch zu mir setzen solle. Wir plauderten kurz un sie erzählte mir von ihrer OP. Da musste ich ihre neuen Brüste wohl oder übel einer Feuertaufe unterziehen . Und ich sah dass es gut war. Nicht zu viel, nicht zu wenig, weich und griffig. Passen perfekt zu ihrem zierlichem Traumkörper, Gott sei Dank hat sie sich keine XXXL Melonen machen lassen. Zimmergang war wie immer ein Traum, der kenie Wünsche offen liess. Bei ihren Blowjobs fliegt einem fast der Kopf weg. Sie ist und bleibt wohl momentan meine persönliche Nr. 1.

Dann saunieren. Kurzer Lagecheck. Einen letzten Zimmergang wollte ich noch starten. Es war ca. 2 Uhr früh, und da ich dachte dass bis 3 geöffnet ist, wiegte ich mich noch in Sicherheit. Doch dann, plötzlich, um viertel nach zwei standen gut 90% der übrigen Mädels auf und verschwanden.
In dem Moment bekam ich dann leichte Torschlusspanik, da ich noch einige fesche Hasen im Visier gehabt hatte, doch wir sassen in eine eher ungünstigen Position.... und schon warens alle weg.
Die übriggeblieben 4-5 Mädels waren leider gar nicht meins und tranken wir unsere Getränke gemütlich aus. Um halb 3 waren dann endgültig alle Mädels verschwunden sowie auch alle anderen Gäste. Mein Kollege schnappte sich im letzten Augenblick noch Deliah die wohl gerade vom Zimmer gekommen war und verschwand mit ihr. Nun stand ich da, immer noch geil, im leeren GT. Ich ging zum Spind und wollte mich schon umziegen, als ich an den Spielautomaten noch blonde Haare hervorblitzen sah. 1 Minute später stand sie auf und ging Richtung Umkleiden.

Beim Vorbeigehen musterte ich sie von oben bis unten. Auffällig waren ihre langen blonden Haare, ihr grosses Tattoo, das sich über den ganzen Rücken erstreckt und ihre riesengrossen Naturbrüste. Sie war eigentlich nicht mein Beuteschema, aber als sie mich fragte ob ich noch Lust auf eine letzte Runde hätte konnte ich mich mangels Alternativen nicht zurückhalten. Sie stellte sich als Agnes aus Ungarn vor.
Wir unterhielten uns kurz während wir uns in Richtung Zimmer begaben. Ihre Art ist wirklich angenehm und freundlich und sie wirkte sehr ruhig. Am Zimmer kam dann die Überraschung. Ich hatte sie eher passiv und langweilig eingeschätzt, doch sie ging ab wie eine Rakete. Sie bliess und ritt wie der Teufel, ohne dabei übertrieben zu wirken. Im Nachhinein eigentlich eine glückliche Fügung, da ich diese Erfahrung sonst wahrscheinlich nicht gemacht hätte.

Alles in allem wiedereinmal ein super Abend, der definitiv nach Wiederholung schreit. Und gelernt habe ich draus, dass es auch unter der Woche lustig sein kann, werde meine zukünftigen Besuche also nicht nur aufs Wochenende beschränken. Bis bald! LG
Antwort erstellen         
Alt  10.03.2013, 01:38   # 219
69steve69
 
Mitglied seit 3. February 2013

Beiträge: 5


69steve69 ist offline
Dank Gutschein jetzt mein zweiter Besuch im GT. Vielen Dank nochmals für die Freikarte. Zum club muss ich denke ich eh nichts mehr sagen, daher gleich zum wichtigen:

Ich war letztens Dienstag von halb 11 bis 3 (Sperrstunde dort)
Wusste schon beim ersten Anblich es sollte ein guter Abend werden.
ca. 50 Mädels, 30 Typen (+ -)

waren echt viele gute Mädels dabei, und auch viele neue im Vergleich zum letzten Mal.
Die Hälfte war wirklich gut. Vielleicht 10- 15 mit Silikon.
Ich hatte das Vergnügen mit 3 Mädels:

#1: Gianina: groß, HAMMER Figur, hübsch, Silikon, dunkelhaarig: Hab mich von Anfang an mit ihr gut verstenden, sie war überhaupt nicht aufdringlich, daher entschloss ich mich mit ihr aufs zimmer zu gehen.
Es war der Wahnsinn. So etrwas geiles.. Oh mann. TRaumfrau. Sex war super... genial
Wiederholungsgefahr: 100%!!!


#2: Elli: klein, schlank, RIESENTITTEN (Silikon): hab mich eigentlich nur wegen den Riesentitten für sie entschieden. Leider war es eher ein Reinfall. Sex war nicht aufregend.. auch kein Küssen, Lecken, Fingern... hab ihr dann auf ihre Titten gespritzt. Beim Doggy hat sie sich selbst immer auf die Titten gegriffen, weil sie denk ich mal so wehgetan haben... die sind echt rießengroß... würde ich aber nicht weiterempfehln
Wiederholungsgefahr: 0%!!

#3: Delia: Blond, eher schlank, Schlampenblick, Sillis
Hab ja schon viel über sie gelesen.. und dann extra noch auf sie gewartet, nachdem sie das gefühlte 8mal mit dem selben am Zimmer war.
War echt Wahnsinn. Man hat das Gefühl ihr machts echt Spaß. Super Blasen, super Sex.. das warten hat sich gelohnt. Sehr zu empfehlen. Geile dreckige Frau
Wiederholungsgefahr: 100%!!


War wieder ein hammergeiler Abend.
Ich hoffe ich gehe bald wieder
Antwort erstellen         
Alt  25.02.2013, 04:05   # 218
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
Schneehaserl im Golden Time

Der Saftltrinker und meine Wenigkeit, waren wieder mal SPITZ wie Lumpis Nachbar. Deshalb am Donnerstag um 10.30h Vormittags bereits bei mir getroffen. Wir hatten ja eigentlich wieder eine Kärnten Tour ins Andiamo geplant, allerdings machte uns dass Wetter einen Strich durch die Rechnung. Es schneite an diesem Tag leider sehr stark, wodurch wir es beide für klüger hielten, statt der liebsten Clara im Andiamo einen Besuch abzustatten, lieber den Schneehaserln im GT den Vortritt zu geben. Somit reduzierte sich unsere Route von gut 370km auf knappe 2,5km, was bei diesem Schneefall die deutlich klügere Entscheidung war.
Im Gt kurz nach 11h, als die ersten Gäste an diesem Tag angekommen. Rein in die gemütliche und vor allem warme Dusche und umgezogen. Logischerweise war noch gar nichts los, ein paar Mädels saßen angezogen am Sofa und spielten mit ihren Handys herum.

Erstmal ein paar Croissants mit Kaffee gefrühstückt. Der Garten war voll mit ca. 20 cm Neuschnee zugeschneit. Dies wäre nach der Sauna die perfekte Abkühlung gewesen, aber leider sind wir doch eher die Weicheier bzw. Warmduscher gewesen und haben auf das Schneebad im Garten verzichtet. Auf den Liegen haben wir uns entspannt und beobachtet wie nach und nach mehr Mädchen in den Clubraum kamen.

Gegen Abends fiel mir eine wunderschöne langbeinige schwarzhaarige Schönheit auf. Ich gesellte mich zu ihr und sie lächelte und stellte sich als Christina aus Moldawien bei mir vor. Bei diesem Körperbau konnte ich nicht wiederstehen und beschloss mit ihr meine erste Runde zu absolvieren. Es war nichts großartiges aber ein solider OPTIKFICK!
In positiver Erinnerung sind mir ihre äusserst langen Beine(sie dürfte ohne Schuhe ca.1,80cm groß sein) und auch ihre wunderschönen Brüste hängen geblieben. Letztere sind NATUR und geschätzt Körbchengröße B!
Küssen gab es nicht bzw. nur oberflächlich am Körper, dafür wenigstens NF welches wir auch in der 69er Stellung praktiziert haben.

Bewertung Christina:
Herkunft: Moldawien
Sprache: Englisch
Optik: 1++++(langbeiniges Top Model mit hübschem Gesicht und schönem Busen)
Service: 2
Wiederholungsgefahr: 70%(wenn sie Zungenküsse gemacht hätte sicher bei 100%)

Danach zur Stärkung etwas gegessen. Ein Mädchen(Larissa bzw. Tiffany) machte mich mit breitem Grinsen aufmerksam was es heute laut Speisekarte zum essen gab. Dort stand Schnitzel mit NATURSAFT Dies war eine Anspielung auf unseren lieben SAFTLTRINKER!!!
Dieser nahm das Wortspiel auch mit Humor und wir lachten alle zusammen darüber. Nach dem leckeren Essen, wieder einige Saunagänge.

Zwischendurch relaxen auf den Liegen bzw. am hinteren Bett, welches zu einer großen Schaukel umfunktioniert wurde. Da gesellte sich aufeinmal Jessica, ebenfalls ein hübsches langbeiniges Mädel zu mir aufs Bett. Wir plauderten ein wenig und die Symphatie hat bei uns gepasst. Somit beschloss ich meine 2.Runde zu absolvieren.
Jessica kommt aus Rumänien, sie hat braune lange Haare und ist ebenfalls sehr groß gewachsen, laut ihrer eigenen Aussage 176cm ohne Schuhe.
Am Zimmer, dann GFS vom FEINSTEN!!!
Zungenküsse in jeder Menge, NF eher kurz, war nach dem Vorspiel mit küssen aber auch nicht mehr ausschlaggebend und Verkehr in den bekannten Stellungen. Alles in allem eine TOLLE NUMMER!

Bewertung Jessica:
Herkunft: Rumänien
Sprache: Englisch
Optik: 2
Service: 1
Wiederholungsgefahr: 90%

Fazit: Ein toller Abend im GT und bei dem Wetter auf jeden Fall die richtige Entscheidung gewesen.
LG Cloud-Strife

Antwort erstellen         
Alt  24.02.2013, 12:49   # 217
Thread-Hunter
lusthaus.com
 
Benutzerbild von Thread-Hunter
 
Mitglied seit 11. December 2005

Beiträge: 404


Thread-Hunter ist offline
Ganz frisch gefangen.

Zitat:
Das GT ist ein super Lokal. Als Stammgast kann ich das aus einer Schnittmenge von vielen, regelmäßigen Besuchen beurteilen. Bei meinem gestrigen Besuch war ich wieder vollauf zufrieden. Mädels waren viele da, genau wie Eisbären. Am Zimmer war ich mit Cindy und einem anderen Mädchen, dessen Namen ich vergessen habe. Cindy kann ich sehr empfehlen, ich bin eigentlich jedes Mal, wenn ich sie sehe mit ihr am Zimmer in letzter Zeit. Natürlich ein subjektiver Eindruck, aber sie ist lieb und nett und macht alles schön langsam und einfühlssam, vor allem ihr NF ist richtig zärtlich. Der Sex mit ihr macht auch ganz viel Spaß, weil sie eine wahnsinnig enge Vagina hat. Auf der Homepage sind auch Bilder von ihr, die allerdings nur wenig aussagen. Normalerweise kommt sie zwischen 4 und 5 nachmittags und arbeitet ohnehin regelmäßig dort.
__________________
In allen Foren unterwegs. Kein Beitrag ist sicher.
Antwort erstellen         
Alt  14.02.2013, 18:57   # 216
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.596


fkk ist offline
Wien bei Tag und Nacht

Angeregt durch die vielen positiven Berichte hat sich der Besuch im GT "nicht vermeiden lassen".

Genug schöne Mädels, super Stimmung, rundherum ein gelungener Aufenthalt.


Patrizia, RO, schw. lg. H., zu erkennen an den schönen asiatischen Augen, netter PST, sehr relaxt, super Service, GFS nur bedingt

Christine, RO, schw. H., lg. Beine, toller GFS, sehr bemüht den Kunden zufrieden zu stellen


Hier kann schon mal einen ganzen Wellness-Tag für Männer verbringen. Vor allem das Gesamtpacket passt hier. Allein der im Vergleich zu D etwas erhöhte Eintrittspreis von 80€ und die 60€ für die 1/2h nagen etwas stärker am Geldbeutel.

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.02.2013, 13:02   # 215
69steve69
 
Mitglied seit 3. February 2013

Beiträge: 5


69steve69 ist offline
So – nun war auch ich endlich im GT in Wien! Da ich dieses Forum schon oft genutzt habe, dachte ich, ich melde mich jetzt auch an um Euch meine Erfahrungen näherzubringen: Ich bin aus Innsbruck, und daher ergab es sich bis jetzt noch nicht wirklich, da ich aber diese Woche in Eisenstadt beruflich etwas zu erledigen hatte, dachte ich, ich packe diese Gelegenheit am Schopf! Eintritt 80 Euro, bei einer sehr bezaubernden blonden, jungen Dame, wo ich etwas enttäuscht war, dass sie nur am Eingang arbeitet ;-). Umgezogen und mit Bademantel um ca. 20:30 in das Paradies eingetreten: Ich sah etwa 40 junge, heiße Frauen, von denen ich mit Sicherheit 30 vernascht hätte. Aber eines nach dem anderen. Erstmal an der Bar etwas zu trinken, und am durchschnittlichen Buffet zu essen geholt, anschließend ein kurzer Saunagang und dann ran an die Beute. Ich wurde von einigen Mädls angeredet, jedoch stach mir eine sofort ins Auge: Soraya. Riesengroße schöne Brüste, verbrachte eine tolle halbe Stunde mit ihr. Sehr zu empfehlen. Danach der nächste Saunagang mit anschließendem Bar und Buffetbesuch. Hier wurde ich wieder von einigen Mädls angesprochen, eine davon war Laila. Eine blonde Traumfrau. Nach kurzem Smalltalk konnte ich mich nicht mehr beherrschen und wir gingen ins Kino. Dort wäre ich nach Traumgebläse schon fast gekommen, konnte mich aber zum glück zurückhalten und wir gingen aufs Zimmer. Dort nahm ich sie in Doggy und in Reiterstellung. Es war der Hammer! Echt unglaublich. Ebenfalls ein Spitzenerlebnis.

Nach 4 Stunden trat ich die Heimreise an. Insgesamt waren es sehr schöne Stunden im Goldentime. Man fühlt sich wie in einem Traum. Wirklich Spitzenfrauen mit Superservice und eine tolle Location. Verbesserungswürdig ist jedoch das Buffet.

Ich werde sicher bald wiederkommen
Antwort erstellen         
Alt  27.01.2013, 23:18   # 214
The_Swagger1
 
Mitglied seit 12. November 2010

Beiträge: 28


The_Swagger1 ist offline
Dank LH Gutschein bin ich am Samstag spontan mit einem Freund ins Goldentime gefahren. Dieses Mal waren wir schon relativ früh am Nachmittag dort, da wir einfach mal relaxen und geniessen wollten. Also rein, umgezogen und ab an die Bar. Leider wurde aus dem Relaxen nichts, da schon nach kurzer Zeit die Mädels in regelmäßigen Intervallen zu einem Zimmergang drängten. Ich verstehe ja, dass ein grosser Konkurrenzkampf herrscht wenn so viele Mädels auf relativ wenige Männer kommen, aber ich muss sagen es hat mich teilweise doch sehr gestört, da manche Mädels trotz Vertröstens auf später sehr penetrant und beharrlich nicht von unserer Seite wichen und eine war ganz besonders lästig und hat mich regelrecht mitschleifen wollen, und keine Verstand warum ich noch gerne warten würde, naja…

Abgesehen davon wars recht nett, gut gegessen, getrunken und in der Sauna geschwitzt, wo wir uns gleich Insidertipps von einem Stammgast geholt haben. Als dann gegen 8 Uhr ca. alle Mädchen eingetroffen waren verschaffte ich mir einen ersten Überblick.
Leider war meine Favoritin vom letzten Besuch, Carina aus Rumänien, nicht zu sehen und auch einige andere hübsche Gesichter gingen mir ab, mit denen ich beim letzten Mal Bekanntschaft gemacht hatte, aber da mein letzter Besuch schon ein halbes Jahr zurückliegt, kann es leicht sein dass die schon wieder weg sind.
Das Line-up hat mich trotzdem nicht enttäuscht, waren schon einige Hübsche dabei.

Für den ersten Zimmergang wählte ich Erika, eine blonde Milf mit Pony, Pferdeschwanz und einigen Tattoos. Ich muss sagen, sie war ein Volltreffer. Ich bin zwar nicht unbedingt ein Silikonfan, aber ihre Brüste sind super gemacht, weich und schön geformt. Sehr bemüht, freundlich, super Körper und auch untenrum noch alles intakt, trotz der 30+, das war ein Traum. Riecht gut, schmeckt gut, bläst wie eine Göttin! Würde sagen volle Punktzahl und meine persönliche Favoritin des Abends.

Nach Stärkung und einer kurzen Pause auf den Liegen schlich sich Laura aus Ungarn an. Sie wirkte ebenfalls sehr nett und bemüht und köderte mich mit einer Massage und mit auf ihre Titten spritzen. Da konnte ich fast nicht ablehnen. Am Zimmer erwartete mich ein super Gebläse. Auch Laura hat trotz Silikon sehr angenehme Brüste, sowohl vom Gefühl als auch von der Form her. Ich weiss nicht genau auf welches alter ich sie schätzen sollte, aber ich denk schon über 30. Bei ihrer Muschi hat die Zeit leider ein paar Spuren hinterlassen, war jetzt leider nicht mehr die engste. Und so beendeten wir die halbe Stunde wie verspochen mit Spritzen auf ihre wohlgeformten Brüste, während sie an sich mit einem Vibrator spielte und einer anschließenden wirklich angenehmen Massage. Ich glaube Laura lässt ziemlich viel mit sich machen und ist auch wirklich bemüht. Trotzdem wird es für mich bei dem einen Mal bleiben.

Die Dritte Auserwählte war Karina aus Bulgarien. Ich weiss nicht was es war, aber irgendwas an ihr gefiel mir. Auch dass sie nie jemanden ansprach und sich nur ansprechen ließ fand ich gut. Nach kurzem Smalltalk ging es dann auch los. Sie wirkte sehr sympathisch und ein bisschen keck. Ihre Brüste sind natürlich und schön handlich, ganz nach meinem Geschmack und auch der Rest war jung und knackig. Zu meiner Enttäuschung blies sie mit Gummi und auch lecken war nicht drinnen, da sie sich bereits mit Gleitgel eingeschmiert hatte, und so wurde ich auf das nächste Mal vertröstet. Der Sex war mittelmässig, anfänglich liess sie mich von vorne nicht ganz eindringen, aber später gings und auch Doggy war in Ordnung, ihr leicht gespieltes Gestöhne empfand ich als weiteres Manko. Trotzdem würd ich es glaub ich nochmals wagen, und alles vl. vorher ausmachen um Überraschungen vorzubeugen.

Nach abermaligem Saunieren überkam mich dann eine leichte Müdigkeit. Trotzdem hatte ich noch nicht genug und wollte einen letzten Kreuzzug wagen. Es waren noch einige hübsche Mädels unterwegs, aber mit meinem vorherigen Zimmergang im Hinterkopf wollte ich keine Überraschungen mehr, deshalb entschied ich mich nochmals für Erika. Wie erwartet erwies sie sich als Volltreffer, und das zweite Mal übertraf sogar noch das Mal davor. Erika kann ich nur wärmstens empfehlen, auch wenn Geschmäcker verschieden sind, denke Mal mit ihr liegt niemand falsch.

Nach fast 10 Stunden verließ ich gegen halb 3 das Goldentime müde aber zufrieden und befriedigt. Dieses Mal werde ich wohl kein halbes Jahr verstreichen lassen bis es mich wiedersieht.
Antwort erstellen         
Alt  27.01.2013, 21:38   # 213
kako89
 
Mitglied seit 27. January 2013

Beiträge: 2


kako89 ist offline
Am Samstag dem 26.1.2013 um 17.00 war mein erster Besuch im Goldentime in Wien.
80 Euro Eintritt bezahlt, Bademantel und Spintschlüssel bekommen und rein in die Kabinen. Diese waren nicht sehr beeindruckend, so wie die Schlapfen die man bekommt, aber was solls.
Umgezogen und mit voller Vorfreude und Nervosität hinein. Innen gibt es noch kleine Spints für die Geldtasche. Der Aufenthaltsbereich war ziemlich schön, das war echt in Ordnung. Es waren etwa 25 Mädels und 15 Typen anwesend. Da ich nur auf schlanke, junge, hübsche Mädels mit Silikon stehe (bin selbst erst 24) war für mich nur eine Granate (Julia) da, diese spielte aber nur mit dem Handy rum, daher sprach ich sie zunächst nicht an. Mal kurz über das Buffet drüber geschaut: kalte Speißen, nichts besonderes…
Und dann fing es schon an, dass Mädels im Minutentakt herkamen und von mir Körbe kassierten. Teilweise waren sie richtig angepisst.
Als ich von der Toilette zurückkam lies mich ein Mädel (glaube Andrea) nichtmehr los. Ja sie lies mich echt nichtmehr los, obwohl ich es ihr 5 mal mindestens sagte. Sie meint dann 3 mal wir sollen doch ins Pornokino gehen. Dann erbarm ich mich und dort hatte sie sofort meinen Penis im Mund und dann konnte ich auch nichtmehr nein sagen. Ok, dann ins Zimmer gegangen, Naturfranzösisch, Misio, Doggy, gekommen. Sie hat eine gute Figur und ist bis auf die Tatsche, dass sie extrem nervig ist ganz ok. Mein Fall war sie aber nicht, da ich auf Silikon stehe.
Wiederholungsgefahr: 0%

Um 7 kam dann das Essen und mehr Mädls. Essen war ganz ok, aber auch nichts besonderes. Paar gute Mädels kamen dann aber doch noch. Insgesamt so um die 40 Mädls, bei etwa 30 Typen.

Dann war ich mit der bereits erwähnten Julia am Zimmer, echt extrem gute Figur, war echt geiler Sex. Sie ist klein, sehr schlank, hat Silikonbrüste (C), kommt aus Rumänien, spricht gutes Deutsch. Eine liebe, auch wenn sie oft am Handy ist... Zu empfehlen.
Wiederholungsgefahr: 70%

Schlussendlich war ich dann noch bei Delia, blonde Haare, SilikonBrüste, gute Figur, vielleicht 3 kg mehr als auf den Fotos auf der HP.
Ging richtig ab, war sehr gut!
Wiederholungsgefahr: 50%

Alle 3 haben ohne Gummi geblasen, und ich habe 60 Euro gezahlt (halbe Stunde). Darunter geht nichts. Service ist um Häuser besser als in einem Laufhaus oder in einem Studio.
Es waren dann noch 2-3 heiße dort, ich ließ es aber dabei.

Insgesamt 260 Euro gezahlt, ich war 8 Stunden dort. Teilweise sind die Mädels sehr aufdringlich und vertragen keine Körbe. Aber insgesamt war es ein echt gelungener Samstag.
Das GT ist sehr zu empfehlen und wirklich für jeden Geschmack was dabei!
Was mir nicht so gefallen hat waren die Umkleiden, die Schlapfen, das Essen und die Toiletten. Sind jetz nicht grausig, aber hald nicht sehr edel. Und dazu kommt noch, dass man keine alkoholischen Getränke (wie im Mystic in salzburg) bekommt

Trotzdem Wiederholungsgefahr: 100%!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.01.2013, 14:02   # 212
lover069
 
Mitglied seit 13. October 2004

Beiträge: 116


lover069 ist offline
GT - Wien

Nun war ich auch mal im Goldentime – mein Gesamteindruck: wooh

Meist rumänische und bulgarische Frauen, was aber eher ein Vorteil ist, denn die sind richtig gut drauf und feiern partymäßig voll ab. Man muss sich nur trauen und mitmachen. Das macht Spass, auch außerhalb des Zimmers. So verging für mich die Zeit wie im Flug. Viele hübsche dabei und relativ wenig Männer.

Buffet: ich musste mich bremsen

Zum Wichtigsten:

Lara aus Deutschland - sehr angenehme Art, drängt nicht aufs Zimmer, gutes Gebläse, dann 69, sehr guter variantenreicher GFS, klare Empfehlung

Arabella - RO: sie sieht sehr heiß aus – leider etwas zu hektisch - gut mitgegangen, soweit o.k, eine Wiederholung ist aber nicht geplant.

Julia - aus RO, kleine sehr hübsche schlanke rothaarige – super GFS, gerne wieder

Ich komme wieder, keine Frage
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.01.2013, 08:20   # 211
muschilecker_joe
 
Mitglied seit 20. November 2006

Beiträge: 95


muschilecker_joe ist offline
Goldentime

da mich meine Wege Anfang des Monats nach Wien geführt haben, konnte ich einen schon lange gehegten Plan endlich in die Tat umsetzen und das Goldentime inspizieren.
Die Lokation ist ja vberkehrsgünstig gelegen und dank Navi gab es keine Probleme sie zu finden...

Am Eingang meinen Obulus abgegeben, habe ich nach dem Umziehen erst mal den sehr geschmackvoll in weiß gehaltenen Barraum inspiziert, sehr schön!

Auch die anwesend Damen lassen nach ersten Augenschein keine Wünsche offen.........
Nach kurzer Akklimatisation und einer Apfelschorle an der Bar lasse ich meinen Blick über die Damen schweifen und da ist mit Sicherheit was für mich dabei :-)

Na ja der Tag war ja noch jung und so machte ich einen Abstecher ins Kino und schaute einer CDL ein wenig bei der Arbeit zu und holte mir eine ganze Portion Lust.......
Es dauerte nicht lange, dann gesellte sich auch eine blonde Ungarin mit ziemlich großen Sillis zu mir und ging recht progressiv auf mein Gemächt zu....halt, halt, so schnell wollte ich es gar nicht aber irgendwie war es doch sehr geil so überfallen zu werden und so ließ ich sie "weiterarbeiten" und erlebte die erste Entspannung....

So nun war der erte Druck mal weg und nach einer kurzen Stärkung in Form eines Cappucinos relaxe ich ein wenig in der Sauna.

Zurück an der Bar spricht mich doch die äußerst hübsche Lorena aus RO an und macht mich dermaßen mit ihrem geilen Body heiß, dass ich nach ein wenig Gegenwehr dann doch bald mit ihr auf ein Zimmer entschwunden bin.
Dort gab es dann heiße ZK vom feinsten und ein herrliches französisch beidseitig, was sie sehr zu genießen schien und ziemlich laut wurde. da sie ausgesprochen lecker schmeckte habe ich sie schön ausgiebig geleckt bis sie dann doch mehr haben wollte und wir in mehreren Stellungen das GFS Erlebnis vollendet haben. Im Anschluss hat sie mir noch ein bisserl erzählt, dass sie schon mehreren Clubs in Deutschland war und nun eben auch seit neuem im GT
Fazit: GFS vom feinsten, von einer absolut geilen und hübschen Frau
sie ist zwar sehr professionell aber eine ganz Liebe
Wiederholungsgefahr sehr hoch


Da war doch die Stimmung gleich schon mal wieser besser und es folgte eine zweite Relaxrunde in der Sauna und ausführliches Fachsimpeln mit ein paar einheimischen Kollegen .

Ich endeckte im Barraum Maria aus RO, die sich gerade neben mir an der Bar einen Drink holte und mit mir flirtete.
Diese äußerst sympatische und hübsche Maus mußte ich auch noch haben und so habe ich sie den Kollegen aus dem Pool entführt und in einem der Zimmer in Sicherheit gebracht. Maria ist eine sehr sympatische geile Schnecke mit der es einfach Spass macht und auch hier gab es wieder heiße Küsse, ein absolut geiles französisch beidseitig und nach vielen Schmuseeinheiten habe ich sie dann von hinten genommen und die letzte Salve für heute in sie gefeuert.
Fazit: Absolut geiles Erlebnis mit einer tollen Frau
Wiederholungsgefahr groß

Nachdem es nun gegenn 23:00 schon sehr ruhig war und ich einen anstrengenden Tag hinter mir hatte, war für mich die Luft raus und nach einem Bier an der Bar habe ich mich nach einem schönen Besuch im GT, zufrieden und erleichtert (Geldbeutel) auf den Heimweg ins Hotel gemacht.

Da im Februar noch mal eine Wienreise ansteht, werde ich diesen Club hoffenmtlich heuer noch mal besuchen können.

Grüße Euer Joe
Antwort erstellen         
Alt  19.01.2013, 10:52   # 210
Saftltrinker
~ El Saftos ~
 
Benutzerbild von Saftltrinker
 
Mitglied seit 7. May 2008

Beiträge: 234


Saftltrinker ist offline
Cool Nach längerer GT-Pause auch wieder mal dort "aufgeschlagen" (dank LH-Gutschein)...

Ja, manchmal ist es eben dann doch besser, bei den "Altbekannten" zu bleiben (zumindest teilweise), wie ich am DO auch selbst wieder mal festgestellt habe, da man dessen Vorlieben und -züge eben schon gut kennt (und umgekehrt)!
So hab ich mir z.B. wieder mal die Valentina geschnappt (später dann sogar noch ein zweites Mal), die ja neben einem guten Service auch noch gut in mein BS fällt (auch vom Alter her) und es somit immer wieder ein Genuss ist, mit ihr eine schöne Zeit am Zimmer zu verbringen!

Zwischendurch hab ich mir dann auch die (schwarzhaarige) Adriana genommen (sogar mit kleinem Extra entsprechend meiner "speziellen" Vorliebe ), die ich wiederum bereits vom "Casa Carintia" kenne (wo sie sich allerdings anders nannte und ich sie deshalb nicht gleich wiedererkannte ), wobei auch bei ihr problemlos beidseitiges NF, sowie ein kurzer möglich war, wonach ich schließlich auch schon bald gekommen war. Da ich bei diesem 2.Zimmergang ebenfalls sehr rasch fertig war, nützten wir die verbleibende Zeit noch für eine kleine "goldene Dusche" (die zwar sehr geil und prickelnd, aber eben leider auch aufpreispflichtig ist, weshalb den restlichen Abend dann nur mehr mit normalem Wasser geduscht wurde ).

Mit der hübschen Gabriel(l)a (aus Rumänien) und dem besagten "Feuchttuchgewische" hatte ich übrigens ebenso meine Erfahrung gemacht, die neben dem NF auf meine Anfrage nach immerhin am Schwanz spuckte, was ich auch sehr geil finde (beim "woanders hin-Spucken" hätte die "Halbe" ihren Angaben nach gleich 100,- gekostet, weshalb ich darauf dann dankend verzichtet hatte, da dies bei manch anderen, die es machen, schon in den 60,- dabei ist, etwa anstelle der ZK, welche ja leider nicht alle anbieten, ansonsten aber auch schon inklusive sind). Immerhin gelang mir aber dann auch so ein weiterer Absch(l)uss, wobei dies ja mit jedem weiteren Zimmergang nicht gerade einfacher wird , weshalb ich gerade gegen Schluss eben dann eine "Servicegranate" brauche (die allerdings auch möglichst meinem BS entspricht), was sich beides jedoch oft leider nur selten miteinander vereinbaren lässt...


Nach der zweiten Runde mit Valentina (die ich "leider" nur eine halbe Stunde nach meinem bereits 3.vollendeten Zimmergang angetreten bin, da ich hier gerade mit dem Essen fertig und sie eben "zufällig" gerade frei war, welche ich innerhalb der halben Stunde dann leider nicht mehr vollenden konnte, obwohl sie sich wirklich sehr bemühte und sie deshalb absolut keine Schuld trifft!) hab ich es dann - ohnehin nach etwas Pause - (auf Anraten meines Begleiters) mal "zur Abwechslung" mit Ina (ebenfalls aus Rumänien) versucht, die aber aufgrund ihres burschikosen Kurzhaarschnitts leider nicht so meinem BS entspricht und dann obendrein das zuvor angekündigte "Schmusen" am Zimmer leider nur ansatzweise und auch das nur sehr spärlich umgesetzt (oder offenbar etwas anderes darunter verstanden) hat, weshalb es dann schließlich auch bei ihr nicht mehr für einen Absch(l)uss gereicht hatte...

Nun, damit hatte ich dann schon zwei "Unvollendete" hintereinander, wobei ich jene mit Valentina in jedem Fall mehr genossen habe, da diese zum einen das bessere Service machte (keine "leeren Versprechungen") und andererseits aber auch mehr meinem BS entspricht!

Letzteres gilt eben z.B. auch für die "Radluca" (unter diesem Namen kenne ich sie jedenfalls noch vom FP - k.A., wie sie sich nun im GT nennt), der die langen (gefärbten?) blonden Haare wirklich sehr gut passen!
Erst sie hat es dann (bei meinem mittlerweile insgesamt bereits 6.Zimmergang) wieder geschafft, mich einmal mehr zu vollenden, zumal sie ein ähnlich gutes Service bietet wie Valentina und ich aufgrund meiner inzwischen 2 unvollendeten Nummern dann quasi ohnehin schon wieder lange genug "pausiert" hatte...

"Leider" hab ich dann u.a. die hübsche blonde Andrea (angeblich aus Italien) nicht mehr geschafft - also noch ein Grund mehr, in absehbarer Zeit wieder das GT aufzusuchen!


Auch das Essen war wieder sehr gut , wobei es auch bereits am Nachmittag ein leckeres Hühnergeschnetzeltes mit Reis gab - am Abend gab es den Reis dann zwar "leider" nur mehr mit Erbsen, weshalb ich dann eben kurzerhand die Spaghetti zu den Hühnerbrustfilets dazuaß...
__________________
Je "saftiger", desto geiler!

PS: Im Gewinnfall bitte Freikarte(n) für's GoldenTime Wien. -lichen Dank!

Antwort erstellen         
Alt  16.01.2013, 21:43   # 209
18,5cm
 
Mitglied seit 10. June 2010

Beiträge: 110


18,5cm ist offline
Wellness für den Mann

Als Geburtstagsgeschenk hab ich quasi einen Gutschein von euch bekommen, und den musste ich umgehend umsetzen.
Es war ein Samstagabend und es waren wirklich viele Mädels da, zuerst zwar nur welche die ich noch nicht kannte, aber das macht ja nicht unbedingt was.
Gut gegessen und in die Sauna gegangen, dann sah ich wie Gabriella von einem Nachwuchstantramasseur auf dem Schwebebett durchgeknetet wurde. Als sie mich später anmachte liess ich mich nicht lange bitten.
Leider war das Ganze dann doch nicht das grosse Vergnügen. Sie wurschtelte mit Feuchttüchern, liess sich kaum lecken und beim Ficken war ihre Hand vor ihrer Muschi.
Nach einer weiteren Saunarunde schnappte ich mir dann Marina die ich schon lange kannte. Mit Marina kann man nichts falsch machen, absolut geiler toller Sex. Sie ist eine ausdauernde Bläserin und ist auf beim Ficken keine die auf einen schnellen Abschuss drängt. Danach kam noch ein Freund in den Club und wir berieten wenn wir als nächstes flachlegen würden. Wir hatten eine Menge Spass und als ich fast schon gehen wollte kam noch Daria zu mir und obwohl ich sie an meinen Kumpel weitervermitteln wollte, meinte sie "Ich will aber dich"
Also blieb mir nichts anderes über als mit ihr ins Kino und danach ins Untergeschoss.
Sie war bis auf das Feuchttuchgewische ein wirklicher Volltreffer, sie blies ausdauernd liess sich richtig geil lecken und zum Schluss ritt sie mich noch in den 7. Himmel!
So holte ich mir noch ein Desert und verliess gut gelaunt und entspannt Wiens schönsten Saunaclub.
Antwort erstellen         
Alt  09.01.2013, 00:09   # 208
wlan
 
Mitglied seit 8. January 2013

Beiträge: 5


wlan ist offline
Thumbs up Pamela

War heute Nachmittag noch auf einen kleinen Abstecher im Goldentime. Ein mehr oder weniger gelungener Pamela-Anderson-Verschnitt überredete mich für eine Zimmertour. Pamela, eine große nette Blondine, schon etwas in die Jahre gekommen, 35+ schätze ich, gleiches Tatoo am Oberarm wie Pamela Anderson, aus Budapest, stark getunte Möpse, gefällt mir eigentlich nicht, aber hatte was ziemlich nuttiges was mir dann doch wieder gefiel. Pamela kann gut deutsch, und auch ihr französisch ist 1A - sie bläst wie der Teufel. (Anal)Massage inklusive! Ficken, oje, da war dann wieder das Problem: sie vermied es dass ich zu tief in sie eindrang, obwohl ich nur Durchschnittslänge habe. Hey Jungs, wie mach ihr das mit euren superlangen Schwänzen? Nur vorsichtig anstupsen? Ansonsten ist Pamela durchaus zu empfehlen!

Das GT gefällt mir sehr gut, Top Club, was mir etwas fehlt ist die optische Abwechslung. Neben den vielen jungen Damen - alle optisch erste Sahne - wäre es auch interessant wenn zusätzlich ein paar MILFs anwesend wären. Vom Typ schöne Nachbarin. Mit schönen großen Titten und prallem Arsch! Nur so eine Anregung.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.01.2013, 16:52   # 207
wlan
 
Mitglied seit 8. January 2013

Beiträge: 5


wlan ist offline
Talking Anna + Alina

Neulich im Goldentime zu Wien:

Einchecken bei der netten Empfangsdame mit der großen Oberweite, Umziehen, Duschen, ab ins Getümmel. Es waren am späten Nachmittag ca. 30-40 nackte Schönheiten anwesend, und nicht einmal halb soviele gut gelaunte Bademäntelträger. Was mir auffiel war eine Dame ebenfalls im Bademantel, kam mir so vor als ob die hier privat als Gast war. Habe sie dann aber aus den Augen verloren.

Darf man denn ins GT auch private Damen mitnehmen? In einigen Clubs ist das ja nicht erwünscht. Im Goldentime schon? Ist mir schon letztes Jahr einmal aufgefallen.

Schöner, sauberer Club, Sauna, Kino, usw. - um 19 Uhr wurde das leckere Abendessen Buffet eröffnet, weshalb ich mir gleich eine erste Stärkung genehmigte.

Da ich aber nicht zum Zunehmen hier war, sah ich mich nach einem passenden Dessert um:

Anna, blonder Lockenkopf aus Italien, geschätzte 30+, hübsch, aber kein Modelgesicht, kann gut deutsch, zieht immer mit einer kleineren Ukrainerin umher, um einen flotten Dreier zu offerieren, hat neue Silikontitten, darf man nicht richtig anfassen, am Bauch liegen ist auch nicht möglich, darf sie ein Jahr lang nicht, damit die Sillis nicht kaputt gehen. Blasen ohne war ok, ficken mit auch, aber ohne Küssen, was das Erlebnis doch etwas reduzierte, aber zum Abspritzen reichte es.

Alina, kroatische Rumänin, 28 J., brünettes langes Haar, nett, lustig, schöne kl. Naturtitten, schlank, breites Becken, Arschgeweih, schmales Gesicht, schmale Lippen, spricht gut deutsch, super GFS, mag bei Symphatie auch Küssen, mag gerne geleckt werden, bläst naturlich gut, reitet wie der Teufel, ihr geilen Titten baumeln dann so schön, darf man gerne angreifen und durchkneten. Fingern mag sie nicht so, kein Anal, auch dürfte sie Probleme mit zu langen Schwänzen haben. Meiner ist nur Durchschnitt aber selbst der war ihr manchmal zu lang. War aber ein rundum geiles Erlebnis, sehr zu empfehlen.

Beide Damen haben mir auch in den Mund spritzen angeboten, kostet extra, klar. Habe aufgrund der Wirtschaftskrise dankend abgelehnt.

Danach noch 2 Saunagänge, etwas relaxt, bevor ich wieder nach Hause zu meiner Lieben musste, die schön voller Sehnsucht auf mich wartete. Die hatte an diesem Tag ausnahmsweise keine Regel, keine Migräne, musste auch nicht Staubsaugen und war so was von geil drauf dass sie mich sofort ins Bett zerrte.

Fazit: Ich muss öfters ins Puff gehen!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.01.2013, 00:42   # 206
grouchysmurf
 
Mitglied seit 8. February 2009

Beiträge: 26


grouchysmurf ist offline
Waka waka (Zeit fuer Wien)

Und nun gibts noch einen allerletzten Bericht, bevor ich mich in den Winterschlaf verabschiede, diesmal aus dem Wiener Golden Time. Meine beiden Besuche liegen allerdings schon etwas zurueck, genauer gesagt war ich im Sommer und Fruehjahr 2012 vor Ort.

Das eine Mal hatte ich etwas mehr Zeit und war von Berlin aus mit dem Zug angereist, eine lange und sehr angenehme Reise quer durch Tschechien.

Das GT ist mit dem OePNV gut zu erreichen und die S-Bahn faehrt nachts bis kurz vor 1 Uhr, was mir in beiden Faellen gereicht hat. Auch Taxis sind ansonsten in Wien ganz erschwinglich. Die S-Bahn-Verbindung ist zwar gut und fuehrt direkt in die Innenstadt bzw. raus zum Flughafen, doch ist der Takt oft derart, dass es nicht verkehrt ist, sich die entsprechenden Verbindungen vorher oder zwischendurch per IntelligenzTelefon rauszusuchen.

Das GT liegt merkwuerdigerweise direkt neben einem Casino, diese Haelfte war mal, so habe ich gelesen, Teil eines Supermarktes und die Anlage ist schon nicht toll. Direkt neben dem Aussenbereich tobt die Stadtautobahn und die Verhaeltnisse sind schon mehr als beengt.

Das ist aber insofern nicht schlimm, als dass zum einen die Einrichtung gut gelungen ist und zum anderen die Maedels teilweise absolute Granaten sind. Die dominante Farbe im Innenbereich ist weiss und ich fuehlte mich zunaechst ein wenig an die Moloko-Milchbar aus dem Film Uhrwerk Orange erinnert, falls den noch jemand kennt.

Das Essen ist wirklich hervorragend und von bester Restaurantqualitaet, dazu gibts noch leckeres und frisches Obst, sowie diverse Desserts oder Mehlspeisen, wie man in Wien so sagt. Der Kaffee ist, wie man in Wien wohl auch erwarten wuerde, ausgezeichnet und auch die anderen nichtalkoholischen Getraenke sind akzeptabel, obgleich alle alkoholischen Getraenke, also auch Bier, mit gesalzenen 10 EUR zu Buche schlagen.

Nun aber zum eigentlichen Grund des Besuches. Ich fuehlte mich in eine Art Wichstraum eines 16-jaehrigen hineinversetzt: Man kommt in eine Disco rein, es laeuft laute Musik, es gibt ein Kino, es wird ueberall geraucht, aber die Disse ist bumsvoll (Kalauer, keine Angst es wird noch besser) mit bildhuebschen splitternackten willigen Maedels, die man allesamt einfach ansprechen und ficken kann. Geil.

Leider gab (und gibt ?) es keine Oesterreicherinnen, die sich wohl lieber woanders was hinzu verdienen. Den Dialekt heort man doch gerne im Bett. Die Damen kommen fast ohne Ausnahme aus dem MOE-Raum und so fickte ich mich einmal quer durch Mitteleuropa. Auch nicht schlecht. Es gibt auch ein paar Exotinnen aus Asien und Afrika, die ich allerdings ausliess. Eine der Chinesinnen, die mich ansprach, war auch nicht so huebsch, muss man wohl sagen. Ich beobachtete einige japanische Besucher, die sich angeregt mit nackten Japanerinnen unterhielten - aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse konnte ich die Situation allerdings nicht so recht deuten...waren das Huren ? Oder zu "bestrafende" Ehefrauen ?
Schwer zu sagen, ich selbst wuerde auf Asienreise nicht unbedingt auf die Suche nach deutschen Nutten gehen, aber vielleicht sieht man das in Japan anders und fickt auch im Ausland am liebsten auf japanisch.

Egal. An Saunen gibt es nur eine, der Aussenbereich ist, wie gesagt, wegen der nahen Stadtautobahn echt ungemuetlich, aber das Kino weiss zu gefallen. Sitzt man dort, wird man allerdings als Freiwild behandelt, was vielleicht nicht jedermans Sache ist. Am Eingang des Kinos lernte ich eine huebsche langhaarige Ungarin kennen und bei einem Kaffee wurden wir uns schnell handelseinig.

Beim Eindringen in ihre huebsche, enge und nasse Muschi hauchte sie mir zu: "Welcome to Hungary..."
Geil, ein Land, in dem Gastfreundschaft noch gross geschrieben wird. Eine richtige geile kleine Schlampe, wie man sie gerne sieht.

Ich setzte meine MOE-Tour fort, die naechste Station war dann die nahe Slowakei. Auch hier wurde ich nicht enttaeuscht. Echte Zimmer gibt es im GT eigentlich nicht, gevoegelt wird in kleinen mit Vorhaengen abtrennbaren Verschlaegen. Eigentlich ist der Laden also eher fuer Feierstimmung geeignet und echte Privatsphaere gibts nirgends, was einem aber auch recht sein kann.

Obgleich ich mich "im Gewerbe" in der Regel von Rumaeninnen fernhalte (im echten Leben habe ich schon einige geknallt, aber das ist eben was anderes), liefen mir beim Duschen zwei ueber den Weg, die sich nicht abwimmeln liessen und obgleich beides eigentlich keine Schoenheiten waren, hatten sie beide eine echte Schlampen-Ausstrahlung, die ich sehr schaetze. Ich liess mich also auf einen Dreier ein und wurde nicht enttaeuscht.
Es war ein bisschen so, als sei ich Regisseur und Hauptdarsteller in meinem privaten Pornofilm. Erst liess ich die beiden Flittchen ausgiebig meinen Schwanz lecken, wobei eine die Eier uebernahm und die andere den Schaft lecken musste bzw. sich von mir in ihren kleinen Schlampenrachen ficken lassen musste.
Die Schwierigkeit, die sich beim Dreier so einstellt ist eben die, dass man in aller Regel nur ueber einen Schwanz verfuegt. Das Manko laesst sich aber ausgleichen.
Geil war auch das eigentliche Geficke, ich reihte die Aersche der beiden Luder uebereinander bzw. aufeinander vor mir auf und fickte dann ein Schlampenloch nach dem anderen. Da im Gewerbe anders als in der Pornobranche verstaendlicherweise nur mit Gummi gearbeitet wird, musste ich zwischendurch umgummieren, aber durch den Anblick der mir angebotenen Aersche und Fickloecher war ich so geil, dass ich ohnehin steinhart blieb. In einem echten Porno haette natuerlich das ganze mit Spritzen in Mund oder Gesicht beendet werden muessen, aber ehrlich gesagt waren mir die Arschloecher und Fotzen der kleinen rumaenischen Luder viel lieber. Nach einer guten halben Stunde Dauergerammele galt es eine Wahl zu treffen: Welches Arschloch bzw. welches Fickloch wollte ich mit meinem Sperma fuellen ? Ich entschied mich fuer Fotze Nr. 1 der nuttigeren Blondine. Mit viel Anlauf und einigem Karacho gings dann in die Zielgerade. Geil!
Billig war diese Eskapade nicht und ich entlohnte die beiden Nutten fuer die gebotene Leistung recht fuerstlich, aber die beiden hatten sich ihren Hurenlohn auch wirklich ehrlich erblasen und erfickt.

Einigermassen leergefickt gings es dann mit leerem Sack und leider auch leerer Geldboerse mit der S-Bahn zurueck ins Hotel. Mein zweiter Besuch war ebenfalls geil, konnte allerdings diesen Einstand nicht mehr toppen, was aber auch schwer gewesen waere...

Hoffentlich verschlaegt mich das Schicksal diese Jahr nochmals nach Wien...

Alles in allem eine sehr gute Addresse, die anderen Fkk-Laeden in Wien kenne ich nicht, habe ich aber auch aufgrund der Berichte in diesem Forum und anderswo ausgelassen....

Bis bald wieder

GS.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  07.01.2013, 00:45   # 205
Thread-Hunter
lusthaus.com
 
Benutzerbild von Thread-Hunter
 
Mitglied seit 11. December 2005

Beiträge: 404


Thread-Hunter ist offline
Gehuntert.

Zitat:
Shila gibt es noch, war selbst ganz erstaunt, sie letztes mal anzutreffen. Habe sie seit Monaten nicht gesehen. Sie ist nur noch wenige Tage und nicht am Wochenende oder bei Partys anwesend, da die Konkurrenz Ihrer Meinung nach zu groß geworden ist. Sie hat zwar noch immer die Figur einer 19 jährigen Sexbombe, aber Ihr Face (das ja noch nie wirklich jung und frisch, sondern eher sehr müde wirkte) ist halt ein starkes Manko geworden. Sie hält sich halt mit Stammkunden über Wasser, die Ihr Service noch von früher kennen. Hab sie mir dann gegönnt (vor der Blaskönigin Bianca, siehe meinen Bericht weiter oben), und sie ist immer noch eine Horizontal-Rakete! Und sie macht -wie Du vielleicht ja weisst :-) - ein Spezialservice ohne Aufpreis, für das man bei anderen - wenn überhaupt möglich - ziemlich viel ablegen müsste. Sie sitzt meist auf der "Ungarn-Bank" vis-a-vis Kino, hat jetzt längliche schwarze Haare. Ihr Markenzeichen ist das rot/scharze Tatoo über ihrem geilen Hintern. Sie ist auch auf der GT Webseite zu sehen. Man sollte sich von dem müden Gesicht nicht beirren lassen, sie ist nach wie vor SEHR zu empfehlen.
__________________
In allen Foren unterwegs. Kein Beitrag ist sicher.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.10.2012, 01:57   # 204
EyesLover
retired
 
Benutzerbild von EyesLover
 
Mitglied seit 16. March 2004

Beiträge: 293


EyesLover ist offline
vienna calling...

ein aufenthalt in der bundeshauptstadt bot mir kürzlich wieder einmal die gelegenheit im goldentime aufzuschlagen.
und ich staunte nicht schlecht als ich, nach dem üblichen duschritual, die clubhalle betrat. mindestens 50 frauen und mädchen bevölkerten den raum, es können aber auch deutlich mehr gewesen sein. für jeden geschmack etwas dabei, da geht heute echt was, dachte ich mir innerlich mehr als hocherfreut.

danach übernahm dann das denken aber mein kleiner eyeslover, denn ein barbiepüppchen, blond, pagenschnitt, traumfigur, lächelte mich an und drängte auch vehement darauf mit mir sofort aufs zimmer zu gehen. da hätten eigentlich alle meine alarmglockden schrillen müssen, aber wie schon gesagt hatte gerade ein anderer das denken übernommen.
und so trottete ich johanna aus rumänien, 25 jahre alt, 165cm groß willenlos hinterher und wir betraten das zimmer. küssen war dann schon einmal nicht erwünscht, aber ich war schon so was von geil, dass mir das nichts ausmachte. ich platzierte mich auf dem bett, johanna schaute mich verführerisch an, verschwand zwischen meinen beinen und schwups – schon hatte sie mir ein kondom übergestülpt. FO also auch nicht, die erste ernüchterung trat ein. als sie dann noch ordentlich gleitgel auftrug übernahm endgültig mein gehirn wieder die herrschaft über meinen körper. OK mädchen, dann reit mich mal ordentlich – dachte ich mir – und gab das johanna auch zu verstehen. herrlich eng die kleine und reiten konnte sie auch, keine frage. jetzt, wo ich endlich wieder herr über mich selbst war, gelang es mir auch das püppchen so zu steuern – und auch ihre wünsche nach einem stellungswechsel einfach zu ignorieren -, dass es ein seeehr langer ritt wurde.
johanna war dann schon ganz schön außer atem, das kondom schlussendlich gut gefüllt und ich mit der nummer eigentlich doch noch ganz zufrieden. selber schuld, wenn man die rahmenbedingungen nicht vorher vereinbart! am spind angekommen verlangte johanna dann keck 70 euronen, aber ich drückte ihr natürlich nur die üblichen 60 in die hand. sie schaute mich daraufhin kurz an, lächelte verschmitzt, nahm die 60, drückte mir ein küsschen auf die wange und entschwand. mit mir nicht, gnä’ frau, gell!

duschen, kurzvisite am buffet, ein kühles blondes an der bar und dann begab ich mich – um mich ein wenig auszuruhen – zu einem der liegestühle nah des freibereiches und zündete mir dort eine zigarette an.

es dauerte nicht lange und eine langbeinige schönheit mit herrlich braunen augen gesellte sich gleich neben mich. wir plauderten eine weile, ihr name war andrea, natürlich auch aus rumänien und ich verschwieg ihr auch nicht mein etwas gestörtes verhältnis zu den rumänischen damen der jetztzeit.
das wäre doch alles nur ausmachungssache meinte sie und – augen können nicht lügen – ich glaubte ihr. nach einer halben stunde vorgeplänkel verschwanden wir dann am zimmer und ich habe es nicht bereut. ZK hatte sie schon vorher strikt abgelehnt (macht sie aus prinzip nicht) aber alles andere war vom feinsten. tiefes FO, eierlecken (und dabei ständig blickkontakt, oh diese augen), ein kurzer ritt und danach eine stehnummer von hinten waren ein gelungenes programm. andrea, 26 jahre alt, 175cm groß kann ich daher wärmstens empfehlen. am spind dann hat sie die üblichen 60 verlangt, auch hier keine probleme.

wieder duschen, zwei bierchen an der bar , eine runde im doch schon sehr frischen außenbereich gedreht, eigentlich wollte ich es schon gut sein lassen.

da lief mir die kleine, schnuckelige sheila über den weg. ungarin, eine 163cm kindsfrau, 23 jahre alt. anscheinend völlig unkompliziert, daher habe ich mich mit ihr ins kino zurückgezogen. wildes geschmuse (endlich einmal ZK!), ein tolles gebläse, ein echter wirbelwind die kleine. zum abschluss habe ich mir von ihr einen runterholen lassen, der schuss hat die leinweind nur knapp verfehlt. ebenfalls sehr empfehlenwert!

noch einmal 60 bezahlt – danach duschen und anziehen – und dann verließ ich rundum zufrieden das haus. also bis zum nächsten mal!


EL
__________________
...allways looking for beautiful eyes
Antwort erstellen         
Alt  06.10.2012, 09:42   # 203
18,5cm
 
Mitglied seit 10. June 2010

Beiträge: 110


18,5cm ist offline
Entspannungsnachmittag im Golden Time

Nachdem ich mich die letzte Zeit eher im Süden von Österreich aufgehalten hab, hab ich mich wieder an die
goldenen Zeiten erinnert und auch gleich einen Gutschein eingelöst.
Nachdem ich schon recht früh dort war konnte ich sogar im Garten noch etwas Sonne tanken, mit den Palmen und Platanen im Hintergrund schon ein optisches Vergnügen.
Eines muss ich als vielrumkommender schon sagen, das GT ist immer top. Da wird echt draufgeschaut das alles passt. Die Spinde nicht übermässig gross aber doch so das man alles reinbringt. Wenn wo was nicht mehr so schön ist wird renoviert, sowie die Duschen in der Garderobe.
Die Saunen werden immer wieder kontrolliert auf liegengelassene Tücher und Temperatur. Insgesamt ist es durch die 3 vollwertigen Kabinen immer möglich sich richtig zu entspannen. Warmes Essen gabs diesmal schon am Nachmittag.Als ich am Computer sass ist mir dann gleich mal die Marina beim ankommen in die Hände gelaufen. Also gleich einmal alle anderen Versuchungen verdrängt und auf sie gewartet. Nachdem sie sich dann toll gestylt hatte , ging ich mit ihr gleich aufs Zimmer. Es ist mit ihr ja nichts neues aber dafür jedesmal top.
Irgendwie ganz nett wenn man mit wem den man kennt auch in größerem Abstand immer wieder sex haben kann(und ich meine damit nicht die Ehefrau, wie einige gleich einwerfen mögen).
Ja Marina hat nichts verlernt und war auch nach ihrem Urlaub sexuell dementsprechend ausgehungert. sodass wir beide unseren Spass hatten.
Später am Abend hab ich dann ein etwas grösseres blondes Mädel gesehen und hab sofort auf Slowakin getippt.
Beim Essen sass sie dann mit Kati zusammen und ich hab zuerst mal wieder mit Kati geplaudert, sie hat dabei gut zugehört und Namen wie Romana und Simone waren ihr im Gegensatz zu Kati wohlbekannt.
Sie nennt sich Nadja und nachdem mir Kati freigestellt hat sie zu nehmen bat ich sie zu mir.
Wir plauderten etwas über Bratislava und über Gott und die Welt und ich musste sie erst auf den Grund unseres hierseins hinweisen.
Also bin ich mit ihr auch aufs Zimmer verschwunden, auch von ihr gabs tollen GFS ein richtiges Verwöhnprogramm.Zum schluss meinte sie verwundert warum sie mich bisher noch nicht kannte.
Ja immer bin ich halt auch nicht anwesend und im Goldentime fällt es mir immer wieder schwer diejenigen Mädels auszusuchen auf die ich beim jeweiligen Besuch aus Mangel an Potenz verzichten muss.
Nach einer Stärkung und einem weiteren Saunagang verliess ich gut gelaunt den Club, nicht ohne der süssen blonden Rezeptionistin auf die Frage "Hat alles gepasst?" ein bei euch doch immer zuzuwerfen!
Antwort erstellen         
Alt  27.07.2012, 11:15   # 202
Cloud-Strife
Der (Mund)Vollender
 
Benutzerbild von Cloud-Strife
 
Mitglied seit 28. February 2011

Beiträge: 205


Cloud-Strife ist offline
Thumbs down ACT OF PORN am 14.5.2012 im GT oder DIE VERARSCHUNG DES JAHRES!

GESPANNT auf den ACT OF PORN mit den Pornostars ALLETTA OCEAN UND CINDY DOLLAR mit denen ja auf unzähligen Plakaten in ganz Wien und auf der HP geworben wurde, betrat ich am 14.5.2012 Nachmittags das GT mit einem GUTSCHEIN, GESPONSERT DURCHS GT UND VERGEBEN DURCH DEN NETTEN PIZZABÄCKER UND HAUSMEISTER VOM TIM!!! BESTEN DANK NOCHMALS!
Im Centaurus FKK Club sollte ja am Mi 16.5. dann auch ein Treffen mit den Pornodarstellern und sogar noch 2 weiteren stattfinden. Leider ist das Centaurus aber 1 Woche vorher schon ABGEFACKELT worden bzw. ABGEBRANNT! Deshalb musste ich dann GEZWUNGENERMASSEN ins GT gehen obwohl ich eigentlich lieber ins CENTAURUS gegangen wäre, da dort bekanntlich weniger bei Partys und VERANSTALTUNGEN dieser ART los ist, als im GT!

Nun ja rein in die MENSCHENMASSEN und sich rasch umgezogen. In den heiligen Hallen des GTs dann einige meiner Mitstreiter und Freunde entdeckt und sogleich begrüsst. Mit allen gesprochen und jeder hat insgeheim gehofft bei dem Porno MITMACHEN zu dürfen oder dass jemand aus dem Publikum ausgewählt wird, der auch mal an die Stars randarf und handanlegen darf Auf der HP, stand ja nichts davon, dass die Gäste NICHT oder SCHON MITMACHEN DÜRFEN. ES WAR QUASI EINE ÜBERRASCHUNG BZW. EIN RISIKO FÜR JEDEN GAST!

Gegen 20h nachdem ein Haufen Kameras, Kabel und Scheinwerfer von der Crew aufgebaut und verlegt wurden, ging das Spektakel dann mitten auf der Bühne an der Tanz-Stange los. Ein Adonis der zur CREW gehörte und nicht von den privaten Besuchern im GT war, durfte sich gleich ungerechterweise alleine mit den beiden PORNOSTARS stundenlang vergnügen und wir durften im dabei stundenlang zusehen. Wie ich und einige andere Kollgen fanden, eine absolute FRECHHEIT! Gesehen hat man von dem TREIBEN die meiste Zeit sowieso nichts, denn der Kameramann war ja immer EINEN SCHRITT vor den Darstellern gestanden und hat einem somit die SICHT auf die ganze Action vereitelt!
Das ganze wurde in mehreren Szenen gedreht und zog sich bis ca.00.00h wo dann endlich unser ADONIS in Aletta Oceans Mund gespritzt hat! Die hat das ganze dann an Cindy Dollar weitergegeben. Mmmhhh sehr lecker, da hätte man auch gerne mitgemacht, aber leider war dies nicht möglich! Sowohl die Mädels im GT als auch die männlichen Besucher harrten tapfer bis zum Schluss aus und erst gegen 00.00h als jeder gecheckt hat, dass man nicht mitmachen darf, gingen alle Männer schnurstracks mit den GT Mädels aufs Zimmer. Plötzlich war im ganzen Raum kein FREIES Mädel mehr zu sehen.

Ich wartete also geduldig auf einem Sofa bis ca. um 1.30h die ein nettes rothaariges Mädchen zu mir kam! Sie stellte sich als Soraya vor und wir kamen gut ins Gespräch, welches vor allem um den Pornofilm ging. Da sie mir symphatisch erschien, und ich ohnehin schon sehr geil war, klärte ich vorab mit ihr den Service ab und ging dann natürlich mit ihr aufs Zimmer. Ich muss sagen, es war eine sehr gute Entscheidung. Sie hielt was sie mir draussen versprochen hatte. Es gab tolle ZUNGENKÜSSE und ein herrliches gegenseitiges NF in der 69er Position! Danach missionierte ich sie bis zum glorreichen Abschluss, der nicht lange auf sich warten lies.

Gegen 2h ging ich von Soraya befriedigt aber unzufrieden über den Pornodreh VERLAUF nach Hause.
Fazit: Das Mädchen war wirklich TOLL, aber das GT hätte ruhig VORHER auf der HP schreiben können, dass man beim PORNODREH nicht mitmachen darf. Meiner Meinung war dies nur KUNDENFANG, denn viele andere dachten dies nämlich auch! Dann wären wohl auch nicht soviele Männer inklusive MIR an diesem ABEND ins GT GEGANGEN!!! EINEN PORNOFILM KANN ICH MIR JEDERZEIT BEQUEM IM KINO IM GT ANSCHAUEN, DA BRAUCHE ICH NICHT SO LANGE ZU WARTEN UND KEINEN SOLCHEN AUFWAND ZU BETREIBEN! Daher kam ich mir schon ein wenig VERARSCHT vor!

LG Cloud-Strife
Antwort erstellen         
Alt  25.07.2012, 14:59   # 201
dan_the_man
 
Mitglied seit 19. May 2010

Beiträge: 34


dan_the_man ist offline
Nett aber nicht spektakulär...

Hallo liebe Lusthaus-Gemeinde!

Ich möchte von meinem letzten Goldentime-Besuch berichten, der mir dank Lusthaus-Gutschein (vielen Dank an dieser Stelle an !!!) ermöglicht wurde!

Dieses Mal verschlug es mich aufgrund meiner zeitlichen Möglichkeiten nicht wie gewohnt an einem Montag sondern an einem Dienstag ins nette GT.

Am Eingang alles wie üblich, dann zuerst wie immer der Gang zum Buffet für eine Stärkung. An diesem Abend gab es Putengeschnetzeltes mit Nudeln, die vegetarische Speise ist mir entfallen, bin ja doch eher fer Fleischtiger Das Essen war wie immer nicht vom Haubenkoch aber durchaus schmackhaft und essbar.

Frisch gestärkt gings dann in den Garten, erst mal auf einer der zahlreichen Liegen rasten und die Lage begutachten. Da viel mir zum ersten Mal auf, dass, zumindest für mich ungewohnt, recht wenig los war, sowohl an Mädels als auch an Eisbären war nicht sehr viel zu sehen.

Nachdem es mir bei den letzten beiden Besuchen nicht gelungen ist, eine nette Zeit mit Misha zu verbringen, war mein großer Wunsch an dem Abend endlich in ihren Genuss zu kommen. Diesem Plan wurde ein Strich durch die Rechnung gemacht, war Misha an dem Abend nicht zugegen.

Die anwesenden Damen waren zum Großteil die "üblichen Verdächtigen", neue Gesichter entdeckte ich wenige und da ich eigentlich nie mit einer zwei Mal aufs Zimmer geh, außer es war wirklich außerordentlich gut, stellte sich bei mir schon bald die Enttäuschung ein, wohl auf "altbekanntes" zurückgreifen zu müssen.

Doch dann entdeckte ich eine große schlanke, schwarzhaarige Frau mit schönen festen großen B-Cups, wie sie da so durch die Gegend stolzierte. Ihr erster Eindruck wirkte zwar etwas arrogant auf mich, jedoch ließ ich mich dann doch von ihrer umwerfenden Optik "überreden" und lockte sie mit Blicken zu mir her. Sie stellte sich mir als Morenita aus Rumänien vor. Ich sah sie an diesem Abend das erste Mal im GT, muss allerdings auch dazu sagen, dass ich bei weitem kein regelmäßiger Gast bin, kann also durchaus sein, dass sie schon länger im GT anzutreffen ist. Nach etwas Smalltalk gings dann auch schon auf's Zimmer...

Los ging es etwas unbeholfen, sie legte sich nackt neben mich auf's Bett und tat mal nichts, als ich langsam anfing, mich mit ihren Brüsten zu beschäftigen. Zum Blasen musste ich sie regelrecht auffordern, ich glaube von selbst wäre da wohl keine Initiative gekommen. Dann leider das mittlerweile schon fast übliche Säubern mit Feuchttüchern, obwohl ich vl 10 Minuten vorher erst gründlich geduscht habe (ich stelle ja selbst den Anspruch an mich, sauber und hygienisch zu sein und gehe daher gut jede halbe Stunde im GT unter die Dusche) und es ging los mit französisch. Das war dann leider sehr lustlos und mechanisch und nach gefühlten zwei Minuten schon die Frage "Ficken?" Als ich meinte, sie solle doch noch etwas weitermachen verdrehte sie die Augen und machte widerwillig weiter. Da mich das jetzt auch nicht unbedingt antörnte sagte ich nach rund 30 Sekunden, sie solle mir das Kondom überstreifen. Das tat sie gleich und schon ging's los... Zuerst vorsichtig Missionarsstellung, dann ließ ich sie auf mir reiten und da ging sie dann zum ersten Mal richtig mit und vermittelte mir sogar das Gefühl als würde ihr das Spaß machen! Zum Abschluss dann noch kurz Doggystyle und nachdem das meine erste Zimmerrunde an dem Abend war, konnte ich's auch schon nicht mehr zurückhalten...

Fazit:
Mieses Französisch, guter Sex, Wiederholungsfaktor: 30 %


Trotz der Steigerung im letzten Zimmergang war ich doch etwas von der gesamten Performance enttäuscht, fällt das wohl unter die Kategorie Optik-Fick... Da keine für mich neuen Mädels mehr anwesend waren, die mich gereizt hätten, verschwand ich dann noch mit der altbekannten Delia für eine halbe Stunde hinter den Vorhängen. Ich denke zur ihr muss ich nicht mehr viel sagen, gibt's doch schon ein paar Berichte und auch wenn ich vom ersten Mal bei ihr eher enttäuscht war, ließ ich mich davor bereits überreden, sie doch noch einmal zu probieren und ich muss sagen, dass sie wohl unter meinen Top3 im GT liegt, ich war auch dieses Mal wieder sehr zufrieden und kann sie nur uneingeschränkt jedem, der auf diesen Figurtyp (sehr schlank, große Silikonbrüste, Fotos auf der Website zu finden) empfehlen.

Nochmals vielen Dank an für diesen Abend, ich hoffe, ich kann bald wieder so ein nettes Geschenk empfangen!

Liebe Grüße, Dan
__________________
Bei Gutscheingewinn bitte wenn möglich für das Goldentime in Wien!

Danke!
Antwort erstellen         



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:51 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

CLUB-[ Banner bestellen ] | FOTO-Banner (für Girls) bestellen | 1:1 Bannertausch | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City

008