HOME TARNKAPPEN-Modus einschalten
 
   Login    Gratis Registrierung           YouWix.com       www.lusthaus.live  

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
  TARNKAPPEN-Modus = AUS   |   EINSCHALTEN                 Translator



LUSTHAUS - Das lustige Erotikforum OHNE Zensur - seit 1997

Escort Girls, Hobbyhuren, Huren, Dominas, Bordelle und Erotik Massagen im anonymen Test


       

Neu!!!!!! Hol dir JETZT deine TARNKAPPE und unterstütze damit das LUSTHAUS-Forum... DANKE!!!


Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       LH Live Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > LUSTHAUS Hurentest (Testberichte) > DEUTSCHLAND > Hamburg
  Login / Anmeldung  



[ Banner bestellen ]

SB

   
SB

SB

   
SB

SB

   
SB

















LOGIN
Nickname anlegen...




[ Banner bestellen ]


LUSTHAUS




NEU: Schau den Girls beim FICKEN zu...
KOSTENLOS... LIVE...


l u s t h a u s . l i v e




NEU: KOSTENLOS inserieren...

Gratis Zeiger
g r a t i s z e i g e r . c o m




NEU: ALLE Girls auf einen Blick...

Snatchlist
s n a t c h l i s t . c o m

....



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  23.11.2020, 19:31   # 1
PPJunkie
 
Mitglied seit 03.10.2020

Beiträge: 12


PPJunkie ist offline
Preisentwicklung bzw. Erfahrungen

Moin Männers,

wollte mal allgemein was zum im Betreff genannten Thema schreiben. In vielen Berichten liest man, dass viele mit den Preisen der Damen nicht einverstanden sind bzw. einige von uns zu hohe Preise zahlen und damit die Entwicklung nachhaltig für uns negativ beeinflussen. Bin jetzt auch schon 20 Jahre dabei und natürlich bekomme ich auch mit, dass die Preise steigen. Ich selber bin sehr viel in unterschiedliche Rubriken unterwegs.
Mal Appartement - mal Hausbesuch ; mal normaler Service - mal dominanter Service ; mal Dominastudio - mal FKK Club ; gelegentlich TS

Fragestellung: Gibt es überhaupt noch Standardpreise?
Antwort von mir hierzu: Ich finde die Linien verschwimmen hier sehr stark und sind teils von unterschiedlichen Faktoren abhängig (z.B Nationalität, Anschrift Appartement)

Als Standard heißt es hier meistens 80430 oder 150460

Ich versuche mal zusammenzufassen, was ich in den ca. letzten drei Jahren erlebt habe. Gebucht habe ich jeweils immer all inklusive. Ausnahme hiervon sind AV und KV. Nicht meins.

Appartement:
30 min zwischen 60 bis 100 Euro / 60 min zwischen 150 bis 200.
Bei den höheren Preisen habe ich die Erfahrungen gemacht, dass es sich meist um deutsche Damen handelt oder entsprechende Location. Die Damen aus dem Osten bieten meist mehr Service zu niedrigeren Preisen

Hausbesuch 60min:
150 bis 200 Euro normaler Service all inklusive. 200 Euro meistens für den dominanten Service als Hausbesuch

Dominastudio 60min:
200 Euro in den meisten bekannten Studios

FFK Club:
Hier kann ich eigentlich nur vom Harmony berichten und auch nur für 30min. Die Preise waren mal 60 Euro und je nachdem welche Dame man erwischt hat, war auch vieles dabei. Gelegentlich findet man dort noch solche Damen. Aber eher selten. Mittlerweile hat sich dort auch 100430 festgesetzt. Service je nach Frau aber unterschiedlich.

TS:
Hier kann ich nur von der südamerikanischen Front berichten. Haben mehr in der Hose
100430 und 200460. Eher selten 150460

Vermutlich erwartet mich jetzt ein Shitstorm. Ja, ich zahle auch mal 200, wenn ich weiß, dass der Service 1a und auch alles dabei ist. 200 ist für mich aber auch die Schmerzgrenze im normalen Service.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten


NEU: Schau den Girls beim FICKEN zu... KOSTENLOS... LIVE...


l u s t h a u s . l i v e


KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  14.12.2020, 07:34   # 100
Sabata
 
Benutzerbild von Sabata
 
Mitglied seit 18.04.2018

Beiträge: 8.126


Sabata ist offline
@ Macbest

Zitat:
bei den anderen waren die Damen fair genug, das Date von sich aus abzubrechen und mir das restliche Geld zurück zu geben.
Das ist aber nicht die Regel.

Daher bei mir in der Regel immer Quikies beim erstenmal. Sag ich den Mädels auch stets.

"Heute ein Quicki wenns schön ist komme ich gerne für länger wieder."

Dann sieht man auch obs nach dem Schuß noch Nachsorge gibt oder nicht.

Ehe ich ne schlechte Massage bekomme dann lieber noch etwas Schmusen und rumfummeln.

Gibts das nicht sonder man wird vom Bett wegkomplimentiert wird es auch meist keine Stammdame.

Außer sie ist optisch der Hammer.
__________________
"Ich habe viel Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben. Den Rest hab ich einfach nur verprasst." George Best, britische Fußball-Legende.
Antwort erstellen         
Alt  14.12.2020, 07:22   # 99
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20.01.2013

Beiträge: 1.336


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Ich finde nicht, dass lange Dates als Erstbesuch ein Fehler ist.
Das muss jeder selbst entscheiden, da man ja aber nie weiß, wie man klarkommt, würde ich nach ca. 10 Jahren Aktivitäte und > 270 Ficks trotzdem davon abraten. Im Club ist das ja kein Problem, dann fickt man halt mit einer anderen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.12.2020, 14:39   # 98
Macbest
 
Mitglied seit 05.02.2019

Beiträge: 5


Macbest ist offline
Moin,
Also ich habe fast immer gute Erfahrungen, bei etwas über 20 verschiedenen Damen, mit 180min Dates gemacht. Gute 90% der Dates war ich sehr zufrieden und bei den anderen waren die Damen fair genug, das Date von sich aus abzubrechen und mir das restliche Geld zurück zu geben.
Ich finde nicht, dass lange Dates als Erstbesuch ein Fehler ist.

Generell in Sachen Honorar halte ich es so, dass ich max 150€/60 zahle und bis auf einen Fall, kamen mir die Damen bei 3h Dates immer finanziell entgegen.
Dass ich in den einen Fall, den vollen Betrag zahlen müsste, war unvorstellbare Weise auch gerechtfertigt. Die Dame hatte das Treffen als 6x 30min Dates gesehen und mich dementsprechend ran genommen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.12.2020, 12:24   # 97
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20.01.2013

Beiträge: 1.336


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Eine unbekannte gleich mal 90min zum Wucherpreis buchen. Gute Idee!
Solange sich welche finden, die das kitmachen, wird es nicht besser.
Grundsätzlich müssen das alle ablehnen und mal 50€ für die Nummer anbieten. Meist ist es nicht mehr wert.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.12.2020, 23:18   # 96
Prisma
 
Benutzerbild von Prisma
 
Mitglied seit 07.08.2015

Beiträge: 1.814


Prisma ist offline
Und wieder mal:

https://huren-test-forum.lusthaus.cc...822&postcount=

Eine unbekannte gleich mal 90min zum Wucherpreis buchen. Gute Idee!
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2020, 18:04   # 95
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20.01.2013

Beiträge: 1.336


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Stundenlohn wie im Name steht bezieht sich auf eine Stunde. Sie verdient aber an einem nur 30 € in der Stunde
das macht 0.5 € die Minute.
Die 120 € unterstellen 4 Gäste die Stunde.
Dem ist nicht so. Meist ist es so, dass die Mädels den Rest der Stunde nur rumsitzen.
Es ist die Regel, dass die Mädels in diesen Clubs nicht stundenlang rumsitzen. Sonst würde sich das nicht rechnen. Bei den Saunaclubs in NRW wie z.B. den RTC-Clubs (Roter Teppich Club) hast du zu normaler Zeit genügend Betrieb, dass die Mädels auch gut zu tun haben. Dort ist 30€ für 20 min, wird es länger kostet es schnell 40, Eintritt 30. Extras sind inklusive wie Küssen usw., nur Anal kostet mehr.

Eher sind es aber die Freier, die warten müssen..... Gegenüber den hochwertigeren Saunaclubs wie z.B. dem Harmony, sind in den RTC-Clubs aber weniger Mädels vorhanden. D.h. da wird dann auch weniger gefickt, weil höhere Konkurrenz am Start.

Zitat:
Frauen die uns abzocken und einen schlechten Service abliefern, egal welcher Herkunft, haben es aber nicht anders verdient beleidigt und als Fickvieh bezeichnet zu werden.
Es reicht doch völlig aus, wenn man über ihre Schlechtleistung berichtet. Beleidigen muss doch nicht sein, was bringt das. Sag ihr die Meinung, schreib was schlecht war, die Konsequenz trägt sie selbst.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.12.2020, 16:00   # 94
Maykind95
 
Mitglied seit 30.11.2020

Beiträge: 16


Maykind95 ist offline
Und im Übrigen... „in der Lage sein“ sich eine Frau gegen Geld zu „besorgen“ empfinde ich nun nicht als Leistung. Kostentechnisch über so viele Jahre nicht, und der Rest... nunja. Der Geld Aspekt wird hoffentlich beachtet, das ist eine Illusion. Dir hoffentlich gekonnt war, aber sich damit schmücken... wie die eigenen Bilder liken, einfach semi gut 😄
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.12.2020, 15:58   # 93
Maykind95
 
Mitglied seit 30.11.2020

Beiträge: 16


Maykind95 ist offline
Definiere abzocken. Eine Summe, die du nicht zahlen möchtest, genug andere aber schon?
Beim Service stimme ich dir selbstverständlich zu, aber diese negativen Beispiele bleiben nicht aus, wie sich das (oftmals) zusammensetzt, wurde ja bereits ausführlich erklärt.

Und das es durchaus provokant gemeint ist kann gut sein, aber die meisten können dann nicht einstecken 😉
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2020, 14:42   # 92
aocumshooter
 
Benutzerbild von aocumshooter
 
Mitglied seit 07.10.2013

Beiträge: 232


aocumshooter ist offline
Frauen die uns abzocken und einen schlechten Service abliefern, egal welcher Herkunft, haben es aber nicht anders verdient beleidigt und als Fickvieh bezeichnet zu werden. Ich habe bisher alle Frauen nett und freundlich behandelt, selbst wenn ich abgezockt wurde. Bei meiner langen Karriere habe ich vieles erlebt, wenige von Euch werden jemals in der Lage sein eine derart hohe Anzahl an Frauen in ihrem Leben sammeln zu können.
Wer mich kennt der würde wissen, dass ich harte Sprüche grundsätzlich nur von mir gebe um andere zu provozieren.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.12.2020, 14:15   # 91
Maykind95
 
Mitglied seit 30.11.2020

Beiträge: 16


Maykind95 ist offline
Witzig, dass manche Männer davon ausgehen, dass deutsche SDL nur Hartz4 Empfänger oder Niedriglöhne erhalten 😂 ich Wette ich finde ziemlich viele Männer dieses Typs auf meinem Tisch als Akte.

Und Frauen, egal welcher Herkunft, beleidigen - no go. Sei doch froh darüber, sonst hättest du ganz sicher nur deine Hand.

Ach Leute, wie es in den Wald schallt...😄
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.12.2020, 14:11   # 90
splizzt
 
Benutzerbild von splizzt
 
Mitglied seit 20.11.2003

Beiträge: 149


splizzt ist offline
Passt nicht ganz

A)1Freier besucht eine SdL, Freier hat das Risiko sich einmal anzustecken SdL einmak

B)10 Freier besuchen eine SdL; Sdl hat 10 mal das Risiko und jeder Freier nur einmal

A) 1:1
B) 10: 1
Das Risiko ist bei der sdl 10 mal höher.
Das Problem hat sie es, haben es alle 10.

Stundenlohn wie im Name steht bezieht sich auf eine Stunde. Sie verdient aber an einem nur 30 € in der Stunde
das macht 0.5 € die Minute.
Die 120 € unterstellen 4 Gäste die Stunde.
Dem ist nicht so. Meist ist es so, dass die Mädels den Rest der Stunde nur rumsitzen.
Diese Zeit ist genau genommen für die Damen Arbeitszeit.
15 Gäste pro Tag auf Dauer erreichen die wenigsten.

Antwort erstellen         
Alt  10.12.2020, 12:25   # 89
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20.01.2013

Beiträge: 1.336


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Ich finde es gerechtfertigt und gerade in Coronazeiten, in denen weniger Gäste unterwegs sind, kann der Preis eben steigen. Es herrscht für die Frau auch ein erhöhtes Infektionsrisiko.
Nun ja, unser Risiko steigt auch, oder ? D.h. dann wir zahlen einen höheren Preis für höheres Risiko ?
Das passt doch auch nicht.
Richtig ist: Angebot und Nachfrage haben einen großen Einfluss auf den Preis.

Zitat:
30-35 Euro für 15 Minuten, da bleibt der Frau nichts übrig
das bedeutet einen Stundenlohn vom 120-140€, oder ? Was ist denn das für eine Argumentation ?
Zitat:
Wenn man schon in solchen Adressen unterwegs ist, dann kann man den Damen auch mal ein wenig Trinkgeld geben. Statt 30 Euro, mal einen 50er geben, dann verbessert sich auch der Service.
Ja, darf und sollte man auch. Geld allein ist es aber nicht. Ich kenne auch Geshcihten, das benehmen sich die Typen gegenüber den Frauen, wie total Arschlöcher, respektieren nichts, tun trotzdem was sie wollen. Wenn du dich vernünftig aufführt, sind die meisten Mädels auch vernüftigt nett zu dir.

Zitat:
In Discountadressen läuft es nur über Masse, teilweise ist nicht mal Zeit für die Damen zu Duschen.
Ja, das hab ich mal in einem Club in Eschborn am Feierabend erlebt. Sry. da bin ich dann auch weg.
Sowas ist aber auch eine Frage der Clubleitung. Wenn das Verhältnis Frauen/Männer nicht mehr stimmt, nimmt es üble Ausmaße an. Mir hat mal ein Mädel was erzählt von 5 Frauen 40 Männer. Dass kann nicht gutgehen und gehört verboten.

Zitat:
aber dann kamen die osteuropäischen Sauen zu uns, einige hatten dann wieder einen guten Preis und boten auch einen fairen sauberen Service an.
Eine Frau als Sau zu bezeichnen, auch wenn sie aus Osteuropa kommt, ist ja wohl echt das Letzte. Wer so denkt, kann gar nichts erwarten, da hilft das Geld auch nicht mehr. Als ehemaliger Pauschalclubber, der mehrheitlich mit Frauen (> 200) aus Osteuropa Spaß hatte, muss ich die Mädels mal in Schutz nehmen. Ich kann über wirklich gute Erfahrungen (> 90%) berichten. Da ich meist tagsüber in den Clubs war, wo der Andrang überschaubar war, blieb auch Zeit zum Reden und man lernte sich etwas besser kennen. Einige kenne ich seit 8 Jahren. Preis und ordentlicher Service hat nicht unbedingt etwas miteinander zu tun.
Da hatte ich bei Einzelbuchungen viel schlechtere Erfahrung.

Zitat:
Das einzige was ich jetzt bemerkt habe ist, dass immer mehr Frauen für mehr Geld bereit sind sich die Möse blank ficken zu lassen, dieses war damals ein no go und die erste AO Hure kannte ich lange und sie bot es mir von sich aus an sie blank zu bekommen
Da bin ich mir gar nicht sicher. Sowas gab es immer. Manche tun es, andere nicht. Mal ist es eine Geld, mal eine Sympathiefrage. Ich hab es auch schon mal erlebt, dass es ihr nicht wichtig war, weil sie den ganzen Tag noch keinen Kunden hatte und einfach ficken wollte. Beim nächste Mal war es dann anders...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.12.2020, 11:33   # 88
aocumshooter
 
Benutzerbild von aocumshooter
 
Mitglied seit 07.10.2013

Beiträge: 232


aocumshooter ist offline
Also ich bin jetzt seit 36 Jahren dabei, angefangen mit 50 DM für einen Fick, alles mehr kostete 10-20 DM extra, oftmals nur Lecken und Ficken gebucht, da merkte ich aber schon, dass das Pussylecken genau mein Ding ist, es folgten mehr als 1500 Mösen die ich bis heute geleckt und gefickt habe

Die Preise waren lange stabil, angefangen hatte ich in einer Straße wo die Mädels auf der Straße gewartet hatten und dann ging es ab in die Bude, heute ist die Clemensstraße in Lübeck eine Partymeile und wenn ich dort manchmal bin, erinnere ich mich noch sehr gut an meine Ficks dort.

Später ging es dann los Huren in der Bild Zeitung zu kontaktieren, die Apartmenthuren hatten eigentlich alle einen festen Preis von 100DM, dafür gab es immer blasen, lecken und ficken, bei einigen auch FN, Küssen aber nicht, das folgte erst später.

Dann kam der verfickte Euro und auch die EU, es verschwanden immer mehr deutsche Huren, ist ja heute schon eine Seltenheit eine gute deutsche zu finden, jetzt ist es ja schon so, dass viele deutsche einfach nur abzocken oder Traumpreise für ihre künstlichen Körper verlangen Alle voller Tattoos und Silikon, nicht mein Ding. Die echte Vollbluthure gibt es nicht mehr.

Bei der Umstellung zum Euro wurde gleicht alles teurer, aber dann kamen die osteuropäischen Sauen zu uns, einige hatten dann wieder einen guten Preis und boten auch einen fairen sauberen Service an.

Alles das hat sich aber in den letzten Jahren sehr geändert, selbst die osteuropäischen Zocken immer mehr ab. Es geht nur noch um das schnelle abhandeln des Aktes, eine "Beziehung" zwischen Freier und Hure gibt es nicht mehr.
Vermisse die guten Zeiten wo man sich kannte und vor dem Fick etwas plauderte

Das einzige was ich jetzt bemerkt habe ist, dass immer mehr Frauen für mehr Geld bereit sind sich die Möse blank ficken zu lassen, dieses war damals ein no go und die erste AO Hure kannte ich lange und sie bot es mir von sich aus an sie blank zu bekommen

Fazit: Es wird nicht besser, die Preise steigen oder halt der Service wird immer mieser. Durch Corona habe ich aber keine Veränderungen erlebt, preislich gleich wie vorher.

Wo sind die deutschen normalen Frauen, die sich für Geld ficken lassen? Es kann doch eigentlich nicht sein, dass die Hartz IV und Niedriglohn Empfänger glücklich mit ihrer Kohle sind.
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2020, 09:36   # 87
maik12353
 
Mitglied seit 12.06.2017

Beiträge: 282


maik12353 ist offline
@RichKidz, Qualität hat eben ihren Preis,
am 27.2.20 hast du geschrieben:

Moin, die Maxstraße kann ich auch nur empfehlen. Früher war es die Nummer 3, heute die Nummer 5, für die 35 Euro erhält Man(n) einen soliden Service

Das passt nun aber gar nicht zu deinem Beitrag von heute.

Änderst deine Meinung, wie ein Fähnchen im Wind, lol.
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2020, 09:15   # 86
RichKidz
 
Mitglied seit 16.11.2019

Beiträge: 9


RichKidz ist offline
Preisgestaltung

Qualität hat eben seinen Preis! Ich finde 150 bis 200 Euro, oder 80 bis 100 Euro für 30 Min nicht viel Geld. Die Stunde hat auch vor 8 Jahren schon 150 Euro gekostet und wenn man sich mal mit den Mädels unterhält, dann wird auch für den einen, oder anderen Mann mal der Backstagebereich geöffnet. Die Miete im App beträgt meist 400-500 Euro die Woche, hinzu kommen die Kosten für Arbeitsutensilien etc..., die Steuern die Anfahrtskosten usw. In FKK Clubs ist die Konkurrenz relativ groß, der Eintrittspreis den wir Männer zahlen, zahlen die Frauen auch. Ich finde es gerechtfertigt und gerade in Coronazeiten, in denen weniger Gäste unterwegs sind, kann der Preis eben steigen. Es herrscht für die Frau auch ein erhöhtes Infektionsrisiko. Zu den bekannten Discountadressen kann ich nur soviel sagen, was da teilweise im Treppenhaus herumlungert an Männern, hat nur wenige Chancen, wenn nicht sogar gar keine. Solch teilweise schöne Frauen kennenzulernen und 30-35 Euro für 15 Minuten, da bleibt der Frau nichts übrig, bis die Miete eingespielt ist, muss sie teilweise 3-5 Männer bedienen. Wenn man schon in solchen Adressen unterwegs ist, dann kann man den Damen auch mal ein wenig Trinkgeld geben. Statt 30 Euro, mal einen 50er geben, dann verbessert sich auch der Service. In Discountadressen läuft es nur über Masse, teilweise ist nicht mal Zeit für die Damen zu Duschen. Wer da noch handelt, dem ist nicht mehr zu helfen.!

Grüße
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2020, 08:46   # 85
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20.01.2013

Beiträge: 1.336


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Und mal Hand aufs Herz, welcher Mann hier würde, wenn er die Wahl hätte, lieber 50 €/Std. verdienen, wenn auch das Doppelte wesentlich entspannter und lockerer möglich wäre?
Jeder würde das. Bei den eigentlichen Einnahmen sind wie von Klaus angesprochen die Arbeitszeiten entgegenzusetzen. Wenn jemand 2 Kunden am Tag hat, die Kosten für die Bordellwohnung, etliche Telefonate, E-Mails usw. also erheblich mehr Arbeitszeit als Fickzeit hat, ist der Stundenlohn überschaubar.
Die unterschiedlichen Geschäftsmodelle ob Bordellwohnung, Laufhaus, Saunaclub, Pauschalclub usw. führen fast immer zu den gleichen Einnahmen in Schnitt gerechnet (also nicht nur Samstag oder so.)

Na klar, im Club muss für die gleichen Einnahmen mehr gefickt werden, Da waren oftmals insb. im Pauschalclub nur zw. 10-15€ pro Zimmer drin. Dafür waren 10-20 Zimmer am Tag normal, in der Spitze mehr. Dafür hatte man keine Startgebühr, keine Akquisezeiten, kein sinnloses Rumtelefonieren, E-Mailen, Whatsappen usw. man hatte eine sichere Arbeitsumgebung, durfte im Club schlafen, bekam Getränke oft auch Essen kostenlos usw.
Aber, auch wenn eine bestimmte Anzahl von Zimmern inklusive war, nicht alle Zimmer waren Fickzimmer, man hat auch oft nur gequatscht, massiert, gekuschelt usw.

In FFM im BHV zahlen die Mädels 130-160€ fürs Laufhaus am Tag, aufgrund der hohen Konkurrenz in der Nachbarschaft kommen Preisen für den Feierabendfick von 20€ bei raus. So ist das mit Angebot und Nachfrage, auch nicht lustig. Wenn man als Bordellwohnungsmiete 60% der Tageseinnahmen abgeben muss ist es auch nicht witzig. Am Ende des Tages muss jede die für sich selbst geeignete Arbeitsform finden.

Zitat:
das macht gewaltig was mit der Psyche.
das stimmt absolut. Der Job ist auch nicht für jede geeignet.
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2020, 18:08   # 84
Isabella (Isi)
Hure aus Leidenschaft ;-)
 
Benutzerbild von Isabella (Isi)
 
Mitglied seit 08.08.2018

Beiträge: 598


Isabella (Isi) ist offline
Zitat:
dirkfranz 03.12.2020, 06:34**#*51

Und wie wir wissen, melden sich hier oft die Damen selbst (anonym oder ganz offen) zu Wort, was ich persönlich nicht so gut finde.
Zitat:
dirkfranz 06.12.2020, 09:34**#*56

Hure als Beruf?

@ Ducatimann
Stimmt: Es ist eine Tätigkeit. Doch es gibt da das geflügelte Wort: „Augen auf bei der Berufswahl“. Darauf bezog sich meine Bezeichnung.

Aber vielleicht kann ja mal eine erfahrene SDL (beispielsweise Isi) was dazu schreiben. So aus anderer Sicht.
Aha, erst ist es nicht recht, wenn SDL's sich hier ganz offen zu Wort melden. Aber nur wenige Kommentare später ruft man diese selbst herbei?

@ Gina
Zuerst einmal ein großes Dankeschön an dich, wie du Einblicke hinter die Kulissen gewährst. Das wird zumindest einige (hoffentlich) zum nachdenken bringen.

Bei einigen wenigen ist Hopfen und Malz verloren! Wer immer noch glaubt, dass die 30/40 €-SDL's das alles freiwillig über sich ergehen lassen, dem ist nicht mehr zu helfen! Einige Herren haben hier ja schön geschildert, was in der Maxe und Tonne so abgeht und was da teilweise für Männer rumhängen.

Und Fakt ist einfach, je niedriger das Honorar, desto niedriger die Hemmschwelle und desto niedriger auch das Niveau und der Respekt uns Frauen gegenüber! Das trifft natürlich nicht auf jeden Mann zu, aber leider auf sehr viele! Da ist die SDL dann keine normale Frau mehr, sondern nur ein Stück Vieh mit 3 Löchern, das gefälligst zu machen hat, was Freier will. Eine entsprechende Diskussion in diesem Forum ist noch gar nicht lange her, kann jeder nachlesen ...

Es ist ein gewaltiger Unterschied ob ich am Ende des Tages 300 € in der Kasse habe durch 2x 150er Gäste oder 10x 30er Gäste, das macht gewaltig was mit der Psyche. Ob einzelne Männer das hier nun wahrhaben wollen oder nicht! Nicht jeder Gast ist so nett, charmant und gepflegt, wie ihr es hoffentlich seid.

Und mal Hand aufs Herz, welcher Mann hier würde, wenn er die Wahl hätte, lieber 50 €/Std. verdienen, wenn auch das Doppelte wesentlich entspannter und lockerer möglich wäre?

Zitat:
LonelyJoe*09.12.2020, 07:13**#*68

Wieso sind 200€ der übliche Preis für einen Besuch ?
Und wieso ist dafür nicht viel zu wollen. Gehts noch ?
Ich glaub ihr Mädels tickt nicht mehr sauber.
Bei solchen Äußerungen frage ich mich, wer nicht mehr sauber tickt. Nur weil du nicht bereit bist, diese Preise zu bezahlen und zu verstehen, dass auch die Fahrzeit irgendwie kalkuliert werden muss, heißt das nicht, dass das ein Wucherpreis ist.

Ich habe die gleichen Preise wie Gina gehabt und zwar von Anfang an und weder ihr noch mir kann man unterstellen, dass wir Abzockerinnen sind oder Ähnliches. Und genau dafür ist ein Forum wie dieses gut, um Fakten zu berichten. Und nicht um SDL wegen ihrer Preisgestaltung anzugreifen und zu beleidigen!

Ach und übrigens, wer immer glaubt, eine Sexdienstleistung mit Handwerkerleistung oder gar Sesselpupsereiangestellten vergleichen zu können, dem empfehle ich einen Jobwechsel. Macht ihr mal nur 1 Jahr lang diesen Job unter gleichen Voraussetzungen! Unter gleichen Miet- und Anzeigepreisen, unter gleichen steuerlichen Bedingungen und der sozialen Verachtung, die euch entgegen schlägt und dann sprechen wir uns wieder. 😏

Ansonsten möchte ich mich aus diesem Thread heraushalten, da es in meinen Augen eine sinnlose Diskussion ohne Ende ist und man sich nur im Kreis dreht.
__________________
Frauen werden im Gegensatz zu Lebensmitteln erst genießbar, wenn sie richtig verdorben sind! :-)

Antwort erstellen         
Alt  09.12.2020, 17:32   # 83
Grizzly561964
 
Mitglied seit 05.03.2018

Beiträge: 41


Grizzly561964 ist offline
Limit halbe Stunde 100 Euro

Also 100 Euro sind das Maximum bei mir für ne halbe Stunde !

Dann sollte aber auch Zungenkuss , französisch natura und Analverkehr dabei sein !!!

Gruß an die Gemeinde

Antwort erstellen         
Alt  09.12.2020, 16:10   # 82
Amazone Gina
 
Benutzerbild von Amazone Gina
 
Mitglied seit 07.01.2019

Beiträge: 24


Amazone Gina ist offline
@Klaus1
Richtig! Das vergessen ja viele. Die Märchen von 10-20 Gäste am Tag sind auch nicht mehr haltbar. Bei einem Pauschalclub mag das Tatsache sein. Aber bei normaler Wohnungsprostitution einfach frei erfunden!

Der Club bietet natürlich für Männer wie Frauen Vorteile. Männer sehen unterschiedliche Frauen, teils bereits nackt. Essen, Sauna ect alles dabei. Preise sind auch fest verankert, außer die Extras...
Frauen zahlen nur den Tageseintritt und haben keine Werbekosten oder feste Wochenmieten. Dafür aber eine feste Arbeitszeit! Und es ist scheiß egal ob um 2 Uhr nachts keine Sau mehr im Laden ist. Man muss bis 4 Uhr bleiben..... Die Freiheit zu tun was man möchte, ist da nicht gegeben.... kein eigenes Zimmer ect... Durch den niedrigeren Grundpreis bei halber und ganzer Std, ist die Frau dort natürlich an Masse interessiert. Um so schneller der Gast bei 30-50 Euro abspritzt, um so besser! Dann kann man sich schnell wieder fertig machen für den Nächsten. Natürlich kann man viel Geld dort verdienen! Aber die Glanzzeiten der FKK hier in HH sind auch vorbei....
Wie Klaus schon schrieb, sind da auch viele Frauen, die 1-2 Gäste nur machen am Tag. Die schieben dann Doppelschichten von 11-5 Uhr morgens. Ob dass dann auch Sinn des Lebens ist? Muss ja Jede für sich selbst entscheiden!
Und wer in so einem 30 Euro Laden arbeitet und sich am Ende des Tages bei 10 Gästen und 300 Euro erfreut, wird die Quittung mit Thema Gesundheit irgendwann bekommen....
Mein "Arbeitsgerät" wäre mir dafür definitiv zu Schade.

Aber deswegen gibt es ja die Unterschiedlichsten Arten der Prostitution. Jede findet da für sich das Richtige.
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2020, 15:04   # 81
Hhklaus
 
Mitglied seit 18.12.2014

Beiträge: 20


Hhklaus ist offline
Also die Preise von 200€ kann ich auch nicht verstehen und würde sie nicht Zahlen.
Ich suche mir schon seit Jahren Private Damen durch Kontaktanzeigen, die ich selber aufgebe , auch wenn ich ihr dafür ein Tg gebe.
Und ich muß sagen , Gott sein dank das es solche Frauen gibt, mit ihnen Treffe ich mich wenn alles passt auch über Jahre. Ich muß nicht immer eine neue haben.
Nur mal mein Beispiel, Treffen im Hotel für 2 Stunden 150€ Getränke oder Essen kommen dazu
Selbst wenn sie Übernachten bleibt es bei 150€. ich bin mit ihr auch in Swingerklubs gefahren auch da 150-200€
Zeit seit 2 Jahren treffe ich mit einer, sie 28 Gepflegt, ich fast 60 immer für 1-1,5 Stunden 100€
Und ja sie ist gepflegt und Hübsch und für jeden Spaß zu haben.
Siecher hat sie nicht nur mich, doch wenn sie ihre Sache gut macht und 20 Herren sie regelmassig besuchen, hat sie immer noch ein gutes Monatseinkommen netto neben bei.
Vor allem Stammkunden auf die sie sich verlassen kann.
Auch ich bin zu meinen Anfangszeiten sagen wir mal zu einer Prof gegangen. Nur als Stammkunde konnte mich keine gewinnen. Entweder habe ich mir immer die Falschen ausgesucht, auch wenn es in den Foren heißt sie seinen gut, oder es ist immer der Standart den sie schnell abspulen. Spätestens nach dem 2-3 Treffen merkt Mann es.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.12.2020, 12:07   # 80
Klaus1
 
Benutzerbild von Klaus1
 
Mitglied seit 30.06.2019

Beiträge: 396


Klaus1 ist offline
Leerlaufzeiten im Club sind auch Arbeitszeit

Ein wichtiger Aspekt sind ja auch die Leerlaufzeiten.
Bei einer Vollzeit SDL, muss ja auch die Zeit ohne Kunden einbezogen werden. Z.B. im FKK Clubs gibt es einige Damen, die sehr oft besetzt sind, aber andere sehe ich kaum mit Kunden. Das ganze Rumgesitze und Gewarte, ist auch Arbeitszeit. So ist es in anderen Branchen ja auch.

Das heißt an etwas weniger erfolgreichen Tagen, hat die SDL eventuell nur zwei Kunden, in den 12 Stunden wo sie dort ist.

Der erste Kunde deckt gerade die Abgaben. Also sind nur die beispielsweise 90 € des zweiten Kunden echte Einnahmen.

Das sind an schlechten Tagen nur umgerechnet 7,50 Euro die Stunde.
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2020, 11:48   # 79
Maykind95
 
Mitglied seit 30.11.2020

Beiträge: 16


Maykind95 ist offline
Und - wenn es doch so viele tolle Damen für 30 oder 50 Euro gibt... verstehe ich auch den Sinn nicht wieso sich aufgeregt wird. Dann hin da 😉
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.12.2020, 11:46   # 78
Maykind95
 
Mitglied seit 30.11.2020

Beiträge: 16


Maykind95 ist offline
Letztlich ist es ein ewiges Thema. Niemand wird gezwungen diesen oder jenen Preis zu zahlen. Angebot und Nachfrage. Es wird immer billigen Paysex geben, genauso wie mehrere Hundert Euro die Stunde. Dieses trotzige „das werde ich nicht zahlen...Huren sind dumm...die werden noch sehen...“ etc. Ist nicht nur unsachlich sondern auch einfach nicht relevant.

Im Übrigen habe ich als Beispiel lieber weniger Kunden, die ich mir genau aussuche und die eben ( in meinen Augen) vernünftig zahlen, oder sie suchen sich eben eine andere. Ändert für mich nichts am Verdienst.

Und viele Bedenken ebenfalls nicht, dass manche Damen in ihrem normalen Berufsleben ebenfalls gut verdienen und das wirklich nur nebenbei und wählerisch machen - da können 50 Euro Angebote einstecken.
Von den Damen die hohe Abgaben bzgl. Miete etc. haben gar nicht anzufangen.

Letztlich wurde schon mehrfach gesagt - die meisten Männer sollten dankbar sein, dass diese Branche gibt, weil sie auf offener Straße keine von uns mit dem Poppes ansehen würden. Ihr bestimmt nicht den Preis, sondern wohin ihr geht, ganz freiwillig. 😊

Und als letzter Tipp - saubere, freundliche Herren mit einem gesunden Respekt haben auch deutlich bessere Chancen. Geld ist auch nicht alles.
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2020, 09:21   # 77
Antje
 
Mitglied seit 20.03.2017

Beiträge: 33


Antje ist offline
Wir SDL haben uns hier geäußert und Euch Einblicke in unseren "Backstagebereich" gegeben.
Der Backstagebereich ist natürlich immer für Euch Männer interessant und wir SDL haben den Vorhang ein klein wenig gelüftet.
Das Geschriebene von uns SDL solltet Ihr akzeptieren.

Es geht hier um höchstpersönliche Dienstleistungen, die ins Intimste gehen, und das alles hat eben seinen Preis.

Wir SDL nennen ja die Preise schon vorab per Telefon, WhatsApp oder Mail, und das ist noch keine Abzocke, da die Preise ja vorab genannt wurden.
Ihr könnt dann selber entscheiden, ob Ihr annehmt oder nicht.

Die Preise von heute kann man nicht mehr mit denen von früher vergleichen.
Hallo, wir sind im Heute und Jetzt.

Fakt ist, dass Mieten und Werbeanzeigen sich jetzt drastisch erhöht haben, und das wirkt sich nun mal auf die Preise aus.

Ihr Männer verdient ja auch nicht mehr wie vor 20 Jahren 1000 Euro, sondern heutzutage 2000 Euro.
Warum sollen wir SDL bei Lohnsteigerungen im Mittelalter stehen bleiben?

Der BIP Deutschlands ist höher geworden.

Ihr Männer zahlt ja auch nicht mehr nur 300 Euro für eine private 2-Zimmer-Wohnung wie vor 10 oder 20 Jahren, sondern heutzutage 500 Euro.

Und Geschäftszimmermieten der Damen sind aber nicht mit privaten Appartements vergleichbar.
Da sind die Mieten extrem exorbinant hoch.
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2020, 09:16   # 76
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20.01.2013

Beiträge: 1.336


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Ich find die Mieten sind Wucher 500 € auf dem flachen Land. Seit Corona Teilweise 100- 200 € mehr.
50€ eine Woche Ladies Anzeige
(wen nicht wieder teurer wurde)
Ja, das was man den Mädels abnimmt, ist auch zu viel. 1500-2000€ im Monat für eine Fickbude ist auch ne Frechheit.
Antwort erstellen         
Danke von



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:42 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

CLUB-[ Banner bestellen ] | FOTO-Banner (für Girls) bestellen | 1:1 Bannertausch | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City

008