HOMEHOME
 
   Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur



   
Neu!!! snatchlist.com (Girl-Verzeichnis) | gratiszeiger.com (Sexkontakte) | youwix.com (Jugendverbot!)


+++ Das LUSTHAUS-Buch: Warum Männer wirklich fremdgehen........ +++ JETZT DOWNLOADEN +++


Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern > FKK Hawaii - Ingolstadt
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen























LH Erotikforum





Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  19.10.2008, 18:42   # 1
Avantgardist
jetzt erst recht
 
Benutzerbild von Avantgardist
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 4.117


Avantgardist ist offline
Post FKK Hawaii - Steinheilstraße 6, Ingolstadt - SLID156 - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg   Foto_5.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_2.jpg  

https://snatchlist.com/neu/fkk-hawaii.156/

https://gratiszeiger.com/neu/fkk-hawaii.1359/



Hallo Freunde,
ich hab mir das heute nachmittag mal angeschaut. bin kurz vor 14 Uhr eingelaufen, es waren ca 15 Mädel und knapp 10 Dreibeiner anwesend. Nach einem kurzen Rundgang - die Räumlichkeiten sind ja genug beschrieben - habe ich mich erst mal mit einigen Mädel unterhalten, der Tenor war, dass sie einfach am ersten Tag nicht alle gewusst hätten, was Sache ist.
Später konnte ich mich mit Marc unterhalte, und der stellte das richtig: Im Zuge der Eröffnung, glaubten einige der Mädel, sich entgegen den Absprachen zusätzlich was dazuverdienen zu können. Die Schuldigen wurden eruiert und nach Hause geschickt, ab sofort ist der Standard gleich dem des ColA. Danke, Marc, für das offene und klärende Gespräch.
Natürlich habe ich auch die Probe aufs Exempel gemacht, sowohl Amanda / Ungarn als auch Lauredana / Rumänien fragten zwar, ob ich blasen ohne haben möchte, dann war aber gleich alles klar. Beide übrigens guter FKK - Durchschnitt.
Das Essen konnte ich leider nicht testen, da ich vorher telefonisch abgerufen wurde. Als ich kam, waren ein paar Donuts dort.
Grüsse an Alle

Av.

www.fkk-hawaii.de

Zitat:

Stammtisch im FKK Hawaii jeden 1. Mittwoch im Monat

» A4-Plakat für Stammtische
Zitat:
Stammtisch-Vergünstigungen für LH-Mitglieder wie üblich 50,00 € Eintritt anstatt 70,00 € und Freibier...

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  25.12.2011, 04:18   # 1911
nachtbar
Der Scout
 
Benutzerbild von nachtbar
 
Mitglied seit 17. May 2009

Beiträge: 2.117


nachtbar ist offline
Einblick, Rückblick, Ausblick

Mein (vermutlich) letzter Hawaii-Besuch des Jahres liegt hinter mir, das gibt mir Gelegenheit, etwas allgemeiner zu schreiben. Bevor wieder Fragen zum Urheberrecht kommen, sag ichs gleich vorab: Sämtliche Ideen stammen vom Scout persönlich, er wurde inhaltlich durch keine anderen Berichte motiviert, Ähnlichkeiten sind rein zufällig! Besten Dank an Mr. Lu für die Zuverfügungstellung der Smileys.

Es sollte mal wieder ein besonderer Abend werden. Anwesend waren meine beiden Superstars:



Diana und Erika haben sich natürlich Bestnoten verdient. Da kann man nur sagen:
Zitat:
Ja, is denn scho Weinachten?
Es war auch wieder männliche Prominenz anwesend, nein, nicht der Kaiser und einen LH-ler darf ich nicht nennen, der war mal wieder incognito.
Meine Prinzessinnen waren nicht so oft anwesend in diesem Jahr, so wirds wohl auch im nächsten Jahr bleiben, was nichts an ihrem Status ändern wird!

Meine Favoritinnen des auslaufenden Jahres waren

Jeannie und Vicky, beide waren sehr häufig anwesend, hoffentlich bleibt es so. Kaum vorstellbar, daß sich an ihrem Status etwas ändert, denn beide Mädels haben auf mich eine magische Ausstrahlung, eine sexuelle Anziehung, die eine hohe Buchungswahrscheinlichkeit zur Folge hat.

Es gibt Mädels, mit denen nicht jeder klarkommt. Dabei kommt es auf Chemie und Sympathie an, nicht jeder hat den gleichen Geschmack, die gleichen Vorlieben und Erwartungen. Deshalb nochmal ein Tipp vom Scout: Berichte und Noten kann man nicht nachficken, aber sie vermitteln eine Tendenz. Im Einzelfall solltet ihr vor der Buchung die Lage checken und auf Euer Bauchgefühl hören.



Außerdem gibt es Girls, bei denen ich es selbst nicht verstehe, warum ich sie so selten auswähle. Ich hoffe, es wird im neuen Jahr besser für die Buchungslage dieser Kandidatinnen:
Sylwia_02, Claudi, Christina_07, Loredana.

Manche Mädels kriegen turnusmäßig ihr Recht, die erwähne ich hier nicht extra, mache Mädels haben keine Chance bei mir, obwohl ich mich auch mit ihnen gut verstehe, diese brauche ich nicht erwähnen. Aber es gibt auch welche, die oft kurz vor dem gemeinsamen Zimmergang standen und dann zog ich doch eine meine Lieblingsfrauen vor. Bestes Beispiel ist Luna, die für mich meist unnahbar war. Auch Marisha reizte mich oft nur, wenn sie besetzt war. Ähnlich verhält es sich mit Anna_03, die anfangs nicht alle Kollegen überzeugen konnte. Trotzdem stehen alle 3 auf meiner To-Do-Liste für 2012.

Ein paar Mädels hab ich schlichtweg verpasst, weil sie nur kurz oder zu selten anwesend waren/sind. Da fallen mir folgende Namen ein: Samina, Vanessa und Cheyenne_01.

Zu guter Letzt noch die Girls, die (vorübergehend) verschollen sind:



Sydney (Zweitname Minell), Ada, Alexia, Anais, Moni, usw.
Antwort erstellen         
Alt  22.12.2011, 18:23   # 1910
gunni_12
Dran-Drauf-Drüber
 
Benutzerbild von gunni_12
 
Mitglied seit 19. July 2007

Beiträge: 456


gunni_12 ist offline
Mein Besuch im Hawaii ist schon ein paar Tage her. Habe momentan wenig Zeit, daher nur die Kurzfassung :

Hatte irgendwie keine Lust auf bekannte Gesichter. Also Mädels sondiert mit denen ich noch nicht das Vergnügen hatte. Entschied mich als erstes für Tanja_02. Mit Spanierinnen hatte ich bisher ja noch nie schlechte Erfahrungen gemacht und der Name an sich verpflichtet eigentlich im Hawaii. Leider kam die freundliche Katalanin nicht mal ansatzweise in den Bereich ihrer berühmten Namensvetterin aus vergangenen Tagen. Nur ganz zaghafte ZK und viele Tabus bei den Berührungen. So kam irgendwie keine Stimmung bei mir auf. Der Service war ausreichend - und genau so fällt auch meine Benotung aus : 4

Für meine zweite Nummer schnappte ich mir Ina_01. Die gute Ina hatte ich schon länger auf meiner Speisekarte, irgendwie klappte es bisher aber nicht. Aber auch hier war die Erwartung größer als das Erlebnis. Sie war allerdings bemüht und auch eine nette Gesprächspartnerin. Trotzdem paßte die Chemie nicht zwischen uns. Der Service lag aber deutlich über dem von Tanja. Eine 3+ fürs Notenheftchen. Eine Wiederholung des Schäferstündchens ist eher unwahrscheinlich.


Zuguter letzt wünsche ich allen Hurenböcken hier im Forum ein frohes Fest. Feiert schön mit eueren Liebsten und vergesst nicht auch mal eure Frauen an Weihnachten zu beglücken - auch wenn´s schwer fällt (am besten Augen zu und an eure Favoritinnen im Hawaii denken ). Keep on Fuckin´
Antwort erstellen         
Alt  22.12.2011, 09:15   # 1909
fuckbuddy
 
Mitglied seit 6. November 2011

Beiträge: 104


fuckbuddy ist offline
Bei meinem vorweihnachtlichen Hawaii-Besuch war die Besetzung schon etwas ausgedünnt, aber es waren auch nicht so viele Gäste da, so dass das Verhältnis wieder gepasst hat.

Darina: blondierter rumänischer Wirbelwind, etwas püppchenhaft (Typ Paris Hilton), ist gut drauf und macht gute Laune, auch auf dem Zimmer. Für GFS-Liebhaber wahrscheinlich nicht das Richtige, dafür eine schöne halbe Stunde Pornosex mit viel Gekicher. Auf jeden Fall eine Wiederholung wert. Hab sie an einem ihrer letzten Arbeitstage vor Weihnachten erwischt, will Ende Januar wiederkommen.

Pamela (Spanien, gebürtig aus Äquatorialguinea) gehört optisch eigentlich nicht zu meiner primären Zielgruppe, aber die (etwas plumpe) Art, wie sie ihren Arsch vor der Saunatür präsentiert, hat auch bei mir ihre Wirkung nicht verfehlt. Die Leistung auf dem Zimmer hielt durchaus, was die Optik versprach, jedoch mit ziemlicher Tendenz zum Zeitdruck. Lässt sich aber ohne Murren einbremsen. Wiederholung ebenfalls nicht ausgeschlossen, kommt wohl im März wieder.
Antwort erstellen         
Alt  21.12.2011, 15:10   # 1908
twinride
 
Benutzerbild von twinride
 
Mitglied seit 3. May 2010

Beiträge: 432


twinride ist offline
oft trügt der Schein

an Lusthansa69


"Die LH-Gemeinschaft lies sich auch nicht lumpen und übergab den liebsten unserer Damen ein paar Geschenke"

Nur schade, dass die "LH-Gemeinschaft" in diesem Fall aus drei oder vier Einzelpersonen bestand

Nichts für ungut

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.12.2011, 16:30   # 1907
scholl11
Ratched challenger
 
Benutzerbild von scholl11
 
Mitglied seit 5. January 2010

Beiträge: 303


scholl11 ist offline
Nach der turbulenten Weihnachtsfeier bin ich am Sonntag gleich wieder hin, um Versäumtes wie den dritten Saunagang nachzuholen.
Beim Einlösen eines am Donnerstag gewonnenen Gutscheins gab es zunächst mangels "Gutscheincode" kleinere Schwierigkeiten an der Kasse, aber schließlich ging es dann doch irgendwie.
Drinnen war es für Sonntagnachmittag ungewöhnlich ruhig, die Hälfte der Mädchen bereits abgereist (AWL war nicht aktuell). Also ca. 20 Mädchen gegen 15 Jungs, was sich auch im weiteren Verlauf des Tages kaum änderte.

Bei Ina_01 habe ich mich nochmal ausführlich für unseren gemeinsamen Spielerfolg vom Donnerstag bedankt und wir feierten im Zimmer noch ein bisschen nach. keine besonderen Vorkommnisse, gemütlicher, langsamer Sonntagnachmittag-Sex.
Ina hat mich abschließend geritten, da setzt sie ihren PC geschickt ein und hatte mich gut im "Griff". Oft ist Cowgirl zwar nett anzusehen, das Empfinden aber eher mau - nicht so bei Ina.
Für den Facesitting-Thread führe ich gelegentlich Studien durch, wenn es sich ergibt. Aber hierbei war Ina zu passiv und wenig fordernd, obwohl sie als Nichtraucherin ausgesprochen lecker schmeckt und offenbar viel Spaß hatte.
Ina_01: Note 2

Zwischenzeitlich Sauna und Kollegengespräche, den Mädchen merkte man die Unterbeschäftigung an. Manche langweilten sich und gähnten oder lasen Zeitung, andere akquirierten emsig. Die allzu Eifrigen musste ich freundlich abwimmeln

Für harvester sollte ich noch ein paar Erika-Details ermitteln. Gerne
Ergebnisse:
Arschlecken lässt sie zu, ohne dabei allzu begeistert zu wirken. Lieber die Mumu, da fließt der Saft in Strömen. Ansonsten bläst sie mit Ausdauer, Hingabe und großem Geschick. Sehr viel mehr war wegen meiner Trägheit nicht und ich habe gemütlich das Löffelchen zuendegefickt.
Danach viel AST, ich glaub wir waren fast 1 Stunde im Zimmer. Trotzdem nur eine CE. Dafür gab es halt mehr Trinkgeld.
Erika: Note 2

Zwischen den Jahren werden nochmal deutlich weniger Mädchen da sein, mal sehen was geht.

Antwort erstellen         
Alt  20.12.2011, 16:15   # 1906
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.596


fkk ist offline
Hawaii - Sterne

Zitat:
Und danke auch an alle LH-ler, die Geschenke besorgt haben! Schade, daß das Hawaii keine Preise mehr verteilt, weder an die Mädels noch an die LH-ler!
Zitat:
Dass diesmal auch die Mädchen geehrt wurde freut mich sehr.
Da hätte eigentlich auch was von der Hawaii-GL kommen können.
Dieser Meinung bin ich auch. Bei der Hawaii-GL hat man irgendwie vergessen dass die TOP-Mädels die Basis des Clubs ausmachen. Ohne diese Mädels wäre das Hawaii im Vergleich nur noch Durchschnitt.

Und ohne die LH'ler die diese Botschaft sehr aktiv kommunizieren würden auch deutlich weniger Gäste von den TOP-Mädels erfahren und als zufriedene Gäste (und damit wiederkehrende Gäste) den Club verlassen.

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Alt  19.12.2011, 02:23   # 1905
nachtbar
Der Scout
 
Benutzerbild von nachtbar
 
Mitglied seit 17. May 2009

Beiträge: 2.117


nachtbar ist offline
Was ich dieses Jahr noch tun wollte, Teil 1:

1. Berichte schreiben wollte ich dieses Jahr noch, vielleicht schreib ich nächstes Jahr nicht mehr!

Okay, ich fang mal an mit meinem Bericht zur Weihnachtsfeier, auch wenns mehr ne kopierte Zusammenfassung wird als ein geschriebener Bericht und etwas durcheinander.

Zitat:
Zitat von Mr.Lu
Im Kreise seiner Liebsten...
...soll man Weihnachten verbringen
Ja, genau so wars, zahlreiche Liebste waren anwesend, beiderlei Geschlechts, auch ein Newbie war mal wieder dabei, Neal, ich glaub, es ist uns gelungen, ihn ins Fkk-Club-Leben einzuführen und ins Hawaii im Besonderen.

Zitat:
Zitat von Neal
Wenn ich eine Note vergeben dürfte, dann wäre es die Note 1*
Jeder darf hier Noten vergeben, Neal, mach ruhig!

Zitat:
Zitat von Neal
Mir konnte interessanterweise vorher niemand der anderen anwesenden Herren sagen, wer sie ist. Doch nachdem ich sie fragte, wusste ich es. Es war die Loredana.
Wie? Loredana kennt doch jeder! Wo waren denn die Scouts und der Scout?

Zitat:
Zitat von Neal
ich fasselte komisches Zeug, verwechselte zwei Lushäusler miteinander usw...
Das macht doch nichts, deshalb passt Du gut zu uns! Die meisten LH-ler können sich garnix merken, Namen, Nicks, Mädels!

Zitat:
Zitat von Neal
Das nahm sie mir sichtlich übel und nachdem ich mit zwei anderen Damen vorher im Zimmer war, schaute sie immer beleidigt weg, wenn ich sie anschaute. Das war ein Problem!
Nein, das ist nie ein Problem, einfach auf die Mädels zugehen, wenn der Moment für Dich gekommen ist!

Zitat:
Zitat von Mr.LU
Damen, die sich (fast) alle in lecker-weihnachtlichen, roten und weissen mal mehr mal ein Hauch von nichts verhüllten, so dass vielen ob der Leckereien auf zwei Beinen es die Sprache verschlug
Besser kann man es nicht beschreiben, sollte öfter mal solche Motto-Tage geben, aber nicht nur Straps- und Strumpf-Tag!

Zitat:
Zitat von scholl
Irgendwann entecke ich Erika alleine sitzend. Schnell zu ihr gesetzt, heute darf man nichts anbrennen lassen.
Gut erkannt, bei mir wars ähnlich. Erika war gerade angekommen, begrüßte den Scout und nach kurzem ST meinte sie: " Bis später!" Manchmal muß man brutal sein, ich hielt sie auf und entgegnete: " Nicht später, jetzt!" Bald war auch ein Zimmer frei und......Note 1 für Erika.

Zitat:
Zitat von Connery
Aufgrund all der optischer Leckerbissen vergaß ich vollkommen, in den Ruhephasen - wenn man hierbei überhaupt von “Ruhe” sprechen kann - die kulinarischen Köstlichkeiten am Buffet zu probieren.
Hast Du am Ende die leckere Ente verpasst, das gibts doch nicht!

Zitat:
Zitat von vino
Dann gönnte ich mir eine wohltuende Massage bei der sehr attraktiven Lena.
Ja, ich auch, unsere Lieblingsmasseurin war fest in der Hand der LH-ler, was nicht bedeutet, daß wir Hand anlegen durften.

2. Ich hatte dieses Jahr noch ein Versprechen einzulösen. Mit einer meiner Lieblingsfrauen war ich nämlich noch nie im Whirlpool. Als sie endlich Zeit hatte, sagte ich ihr, daß es heute soweit ist. Sie hatte wohl schon nicht mehr daran geglaubt. Trotz der vielen Gäste, war es als gäbe es nur uns, so ungestört waren wir. Dann gings ins Kino......Note 1 für Darina.

Zitat:
Zitat von scholl
Dass diesmal auch die Mädchen geehrt wurden freut mich sehr. Danke an FKK und Iwi.
Da hätte eigentlich auch was von der Hawaii-GL kommen können.
Und danke auch an alle LH-ler, die Geschenke besorgt haben! Schade, daß das Hawaii keine Preise mehr verteilt, weder an die Mädels noch an die LH-ler!

Schon mehrfach in Verlauf des Tages hatte Vicky in ihrer unnachahmlichen Art klargestellt, daß wir an Party-Tagen füreinander bestimmt sind. Naja, kurz vor Feierabend war es soweit.....Note 1 für Vicky.

Teil 2 folgt bald im FKK-First-Thread!
Antwort erstellen         
Alt  18.12.2011, 03:11   # 1904
harvester
 
Mitglied seit 19. October 2008

Beiträge: 8


harvester ist offline
naturgeile erika

Hallo Scholl,

ist ja schon ne weile her, aber als ich meine eigenen Worte wieder las, konnte ich mich spontan
an fast jedes Detail erinnern. Das geilste und auch verräterischste war dann wirklich der echte
Mösensaft der üppig floß.
Fällt mir ein das sie es auch mochte am arsch geleckt zu werden. Bei dir auch? Los rück noch ein paar Details
raus, interessant was die Kleine sonst so macht.

Gruß Harvester
Antwort erstellen         
Alt  18.12.2011, 01:50   # 1903
captainb
back on track
 
Benutzerbild von captainb
 
Mitglied seit 25. February 2006

Beiträge: 412


captainb ist offline
Heute

Da ich dank "freiwilliger Selbstkontrolle" nur noch Berichte mit "peep" und "peep" und "peep" an allen Ecken und Enden schreiben würde, verzichte ich eigentlich seit einiger Zeit generell auf Berichte.

Dennoch möchte ich über meinen heutigen Hawaii-Besuch kurz berichten:

Rein ins Hawaii; 20 Mädels, 15 Buben um 17:00 Uhr.
Beim ersten Rundgang hat mich eine kleine, schlanke, Schöne schon von weitem begrüßt.

Beim näheren Vorbeigehen hat mich Anna angesprochen und ich habe mich gleich zwischen Anna und Roxana auf die Couch gesetzt. Roxana (die mich vorher von weitem begrüßt hatte) kannte ich schon vom letzten MAL:
Da Anna, genauso wie Roxana, super schöne B-Cup Titten hat (worauf ich voll abfahre), war mir von Anfang an klar worauf das ganze hinauslaufen würde!?!!!!
Natürlich auf einen Dreier!

Im Zimmer war’s dann wirklich ein super toller Quicky-Dreier mit ganz viel "peep" und "peep" und "peep" ...und "peep"!!!!!!
Am liebsten würde ich mich morgen gleich wieder mit diesem Muränen-Duo vergnügen.
Beide volle Punkte!

Später hat mich an der Bar dann Naomi aus Ghana angesprochen.
Eigentlich hatte ich darauf gehofft dass mich Jasmin06 anspricht (mit der ich auch schon bei meinem letzten Besuch zusammen war), aber die hatte sich nicht aus ihrem Sofa bemüht und Naomi dagegen, hat super nett mit mir Smalltalk betrieben.

Naomi ist nun eigentlich gar nicht nach meinem Gusto (große Titten, breiter Arsch, etc.), aber sie ist sehr nett und ihre Bemühungen um mich mussten belohnt werden.
Sie wollte mich massieren und hat extra noch Massageöl aus der Umkleide (aus ihrem Spind) geholt.

Ich habe mich dann aber trotzdem lieber für "peep" und "peep" und "peep" entschieden.
War richtig gut!

Danach wollte mich Naomi dann doch noch massieren, aber da sich mein Zeitfenster bereits geschlossen hatte, drängte ich auf Abschluss der geschäftlichen Seite unserer "Liebesbeziehung".

Fazit:

In Roxana bin ich ab sofort "verliebt"; In Anna "verliebe" ich mich beim nächsten Mal; und Naomi ist ein super "Kumpel".

Das Hawaii sieht mich bald wieder!

Nächstes Mal ist aber das ColA wieder dran. Letztes Mal war ich mit meinem Kumpel "Pokemun" da. War toll, aber ich hab nix geschrieben wegen "peep" und "peep" und "peep"!

Na ja, ...bis dann dann

Captain B.
Antwort erstellen         
Alt  17.12.2011, 23:24   # 1902
scholl11
Ratched challenger
 
Benutzerbild von scholl11
 
Mitglied seit 5. January 2010

Beiträge: 303


scholl11 ist offline
Weihnachtsfeier

Geschlaucht von virtuellen Klonkriegen und einer eben überstandenen realen Erkältung erschien ich schon kurz vor 13:00 um mich noch ein bisschen zu erholen.

Die weihnachtlich aufgebrezelten Mädels viele Kollegen, das leckere Buffet sorgten für beste Stimmung. Danke, Hawaii-Team!
Ein paar Mädchen unkten, das sei keine richte Party, es mangele an guter Musik und Tanz. Aber seit der 10 Jahre-LH Feier habe ich es nicht anders erwartet, also wurde ich auch nicht enttäuscht.

Recht bald mit Tagesjungfrau Christina_07 in ein Zimmer. Zum Glück noch ohne Wartezeit. Schnell gings zur Sache, immer wieder toll, wie einen Schmidts Katze von unten fickt, wenn's ihr zu langsam geht, egal was garade in ihr steckt.
Christina_07: Note 2

Nach dem Abendessen wurden Zimmer und Mädchen knapp. Irgendwann entecke ich Erika alleine sitzend. Schnell zu ihr gesetzt, heute darf man nichts anbrennen lassen. Kurzer PST. Angesichts der inzwischen langen Warteschlange mit Erika ins Kino:
Zu ihr wurde wohl schon alles geschrieben, der Einfachheit halber zitiere ich aus einem schon etwas betagten Bericht, dar aber nichts an Aktualität verloren hat:
Zitat:
Zitat von harvester
... langsam aber sicher spürte ich wie meine Zunge sich in frischem geilem Mösensaft suhlte. die Kleine war wirklich geil. Also gab ich alles und durchpflügte ihre Möse auf alle mir nur bekannten Spielarten. ...
sie wichste, saugte und leckte meine Eier dermassen raffiniert, dass ich es nicht allzu lange aushielt und ich ihr die ganze Ladung über ihr Gesicht und die Titten feuerte ...
hat jemand schon die gleiche Erfahrung mit dem Luder gemacht, ist das nur eine saugute Masche oder ist sie naturgeil? hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht?
Was lerne ich daraus? Entgegen so mancher Behauptung, man kann ein Date doch nachficken!
Ja, harvester, ich habe die gleiche Erfahrung gemacht, beides stimmt. Sie ist naturgeil und bedient sich dabei einer sauguten Masche.
Erika: Note 1

Erst beim Verlassen des Kinos ist mir noch das Spanner-Line-up an der hinteren Kino-Wand unangenehm aufgefallen. Was soll das? RO-Stammtisch? Frei nach dem Motto des jungen W.: wer nicht selbst fickt, braucht nicht zu schreiben?

Dass diesmal auch die Mädchen geehrt wurden freut mich sehr. Danke an FKK und Iwi.
Da hätte eigentlich auch was von der Hawaii-GL kommen können.

Bei den Partyspielen und der Verlosung war mir Fortuna auch wohlgesonnen, ein Grund mehr, jetzt noch öfter im Hawaii zu sein.

Sauna: Ich habe es immerhin auf zwei Saunagänge gebracht, auch nicht üppig, darum fahre ich morgen gleich wieder hin.
Antwort erstellen         
Alt  17.12.2011, 04:52   # 1901
Aristipp
Die Legende vom Westend
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.051


Aristipp ist offline
@williwutz

mich stört ja nicht die Schampusflasche....mich stört nur, dass ich jede Stunde eine neue kaufen soll!
Dass man für die erste Stunde 130€+ das Damenhonorar bezahlt ist völlig OK. Aber danach sollte es bei 50€ pro Stunde für das Zimmer zuzüglich dem Damenhonorar bleiben....
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus
Antwort erstellen         
Alt  17.12.2011, 00:38   # 1900
methusalix22
Nylons & HighHeels-Fan
 
Benutzerbild von methusalix22
 
Mitglied seit 5. October 2004

Beiträge: 227


methusalix22 ist offline
Das war die beste Weihnachtsfeier ever ...

Ich war nach den Berichten über die Hawaii-Jubiläumsfeier und das Lusthaus-Jubiläum etwas skeptisch, aber das war der beste Abend, den ich jemals im Hawaii verbrachte. Die Stimmung war toll, die Mädels absolut gut drauf, die Atmosphäre einfach unbeschreiblich. Das muss man sich mal vorstellen: das stehen 6, 7 Paare in der Ecke mit Blick auf beide Zimmerflure und wollen nur das eine, aber warten alle brav und ohne sich die Laune vermiesen zu lassen auf die nächste freie Bettstatt ... plaudern nett dabei, streicheln sich, damit es nicht zu langweilig wird ... machen Scherze, - so mancher hat so eine Harmonie nicht einmal zu Hause unterm Weihnachtsbaum.

Der Andrang war wirklich gewaltig, was sogar dazu führte, dass die Wäscherei nicht mit den Handtüchern und die Küche mit der Ente hinterher kam - aber trotzdem war keiner enttäuscht oder grantig. Denn die Mädchen waren super drauf.

Beim Eintreffen am späten Nachmittag war es noch nicht so schlimm, da sich eine größere Gruppe Dreibeiner lieber an der Theke festhielt und glotzte. Und man muss sagen: da gab es auch vile zu sehen - die Mädchen sahen in ihren unterschiedlichen Kostümchen wirklich sehr sehr lecker aus - man wusste gar nicht wohin mit seinem Drängen. Als altersentsprechender Fetischist: so etwas darf es schon öfters geben! Und wenn das Thema Weihnachten nur einmal im Jahr passt, könnte man ja auch eine Mottofete machen: Engelchen und Teufelchen, da passen die roten und weißen Kostümchen dann auch wieder.

Da meine Lieblinge nicht in Sicht waren näherte ich mich Loredana - bekannt durch ihre gewaltigen, aber sicht- und fühlbar verstärkten Argumente, die ich ob der guten Berichte schon immer mal näher kennenlernen wollte. Es war ein schöner Auftakt, ziemlich Standard auf hohem Niveau - daher nur eine 2 +.

Kurz nach dem Verlassen der Wirkungsstätte und Reinigung gings an die Bar zur Kräftigung - da kreuzte Vicky meinen Weg. Nach dem Austausch kleiner Zärtlichkeiten musste ich ihr gestehen, dass ich noch ein wenig Kraft schöpfen müsste - wir verabredeten uns auf später, da sie offensichtlich die Gunst der Stunde nutzen wollte um andere Gleichgesinnte um E zu erleichtern (E steht nach Wahl für Euro oder Eiweiß). Zu 'später' kam es dann nicht mehr, aber die Alternativen waren auch nicht schlecht.

Und dann war sie da - Christina, der Traum meiner feuchten Nächte. Sie hat eine Intuition die ihresgleichen sucht: sie weiß (jedenfalls bei mir) genau, was Mann wann wie will, was man sagen muss damit er kann/will, wo man berühren, wie man küssen muss damit sie kriegt was sie will (und Mann glauben lässt dass er ihr gibt was sie will und glücklich macht ..). Diese Kombination von GFS mit Pornsex ist unglaublich. Natürlich eine 1+.

Ja, da hätte der Abend eigentlich schon enden können. Aber dann kreuzte eine rassige Spanierin meinen Weg - Kathrin. Ich konnte den schönen dunklen Augen, dem schlanken Körper und den reizenden Titten nicht entziehen, zumal ich bisher nur beste Erlebnisse mit Spanierinnen hatte. Da war einmal in Neuperlach ... in der Badewanne ... mit Honig ... aber das ist eine andere Geschichte die ich hier auch nur begann um die Wartezeit auf das Zimmer zu überwinden - denn soweit war es inzwischen: wir standen Schlange.

Endlich auf dem Zimmer enttäuschte mich Kathrin nicht: feinster GFS, zärtliches wechselseitiges Erforschen der Körper mit Hände und Zunge, intensiver Blickkontakt, tiefe Küsse, eng Umschlungen, in die 69, Finger hinein (sie war schon feucht), da wurde sie so geil dass sie unbedingt ficken wollte (sagte sie jedenfalls - o.k., sie beherrscht das Spiel auch; aber es ist doch schön wenn Dich eine Frau anfleht: bitte bitte fick mich). Rauf das Gummi und - nein, fick Du mich. Das ließ sie sich nicht zweimal sagen, sattelte auf - schöne eng gebaut - und ging bald ab wie das Cowgirl beim Bullridiing. Und, ja, sie setzt die Füsse flach neben mein Becken, d.h. hatte größtmöglichen Hub und Bewegungskontrolle, sie kann es! Ich griff ihre Hüfte, hob sie auf und nieder und bestimmte das Tempo, griff ihre Brüste und liebkoste sie, wir küssten uns und sie hörte nicht auf zu reiten. Und wieder griff ihre Hüfte, hob sie auf und nieder und bestimmte das Tempo, griff ihre Brüste und liebkoste sie, wir küssten uns und sie hörte nicht auf zu reiten, und ich feuerte sie an, und bestimmte das Tempo, und sie ritt was das Zeug hielt und .... wenn ich nicht gekommen wäre dann ritte sie noch heute ...
Aber das war noch nicht alles. Sie blieb aufgesattelt sitzen, wir schmusten und küssten und sie ließ ihre Muskeln spielen - ja, sie hat eine gut trainierte Beckenmuskulatur und massierte den kleinen M noch ein wenig nach - "so weiter bis an das Ende meiner Tage"... diesen Wunsch erfüllte sie mir dann doch nicht. Zum Abschied wünschte sie sich von mir beim nächsten Mal auch von hinten genommen zu werden. O.k.
GFS 2+ Blasen 2+ Note für den besten Ritt: 1+, Schlussbewertung beim nächsten Mal.

Wie sehr hatte ich mich nach einem solchen Ritt gesehnt - endlich mal wieder. Wer meine Beiträge hier schon gelesen hat, weiss, dass für mich die Qualität eines Abends im Hawaii sich auch danach beurteilt, ob mein Schambein sich so anfühlt als hätte ich da vorne einen blauen Fleck. Ja, das tut es.

Bei der anschließenden Verlosung gewann ich dann nichts - na ja, muss ja nicht sein. Ich lag dann so ermattet auf einer der Couches herum da fiel mir ein etwas spitznasige Mägdelein auf, die mir ob ihrer natürlichen Fröhlichkeit absolut sympathisch vorkam. Ich gab ihr zu verstehen, dass ich etwas plaudern wollte, so kam sie heran. Artig stellten wir uns. "Ich bin Ina" - bitte, Du bist Ina? Dich wollte ich doch schon immer einmal kennenlernen (nachdem sie mir hier per PN als tolle Reiterin empfohlen worden war). Ich habe doch nur tolles über Dich gehört, aber ich war schon drei Mal auf dem Zimmer und das geht dann bei mir altem Knacker gar nicht mehr. Sie widersprach mit viel Charme, viel Fröhlichkeit und tiefen Blicken in die Augen dass selbst der kleine M meinte da könnte noch was gehen - war ich überrascht. Ok. Also wieder in die Schlange eingereiht und die Unterhaltung im Stehen fortgesetzt ...

Wie leicht bist Du? Ganz leicht, sagte sie, verstand meine Frage und ließ sich von mir hochheben (ihre Füsse hinter meinem Rücken, ihre Hände hinter meinem Hals und meine unter ihrem Po) "Das wäre doch auch eine schöne Stellung" - sie lächelte ganz sanft und nickte.
Dazu wird es dann doch erst beim nächsten Mal kommen, denn dieses Mal kam es dazu nicht, als wir dann endlich im Zimmer waren. Denn dann wir haben uns ganz tief in die Augen geschaut und geküsst und gestreichelt, die Körper mit Hand und Zunge erkundet, sie hat den kleinen M und seine Begleiter ganz liebevoll geleckt und in den Mund genommen - ein perfektes Französisch, und er stand wie eine eins. Diese Chance liess sie sich dann nicht entgehen und sattelt gaaaanz langsam auf - wie schön eng sie sich anfühlt. Der kleine M vollständig in ihr versunken, setzt sie die Füsse flach neben mein Becken und beugt mit einem Lächeln nach vorne. Ja auch sie kann es!

Jetzt bricht das Paradies aus, dachte ich - zweimal in Grund und Boden geritten zu werden, das wäre es doch. Also feuerte ich sie an und griff zu und liebkoste sie und feuerte sie an damit sie ja nur nicht aufhörte - und das würde ein langer Ritt werden, denn ich war eigentlich schon komplett alle ... und sie ritt und ritt und ich feuerte sie an und sie gab alles ... und ich dann auch; da waren dann wohl doch noch ein paar Tropfen übrige geblieben.

Anschließend noch ein bisschen PST über das Leben an sich und die anderen Mädel, wenn sie mag und was sie nicht mag - da stellt sich doch heraus, dass sie Chrsitina mag und auch schon einmal mit ihr zusammen - also FFM ... da setzt sie schon ein die Fantasie...

Die ihr eigene Fröhlichkeit verschafft ihr für den GFS eine 1, blasen 2 + und Reiten eine 1.

Danke an das Team vom Hawaii für ein schönes Weihnachtsfest, die Damen leben hoch!

Jetzt habe ich nur ein Problem: wie halte ich es Weihnachten nur zu Hause aus?
__________________
So viele Frauen - so wenig Zeit

__________________________________________________ _________
Hawaii-Fan - wenn es mal einen Gutschein geben sollte
Ansonsten auch: Kolosseum, Atlantis Kufstein, PH oder Lustlounge
Antwort erstellen         
Alt  17.12.2011, 00:25   # 1899
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.597


vino ist offline
Die besondere Weihnachtsfeier, zur Abwechslung mal was anderes

Wie stellt man sich eine Weihnachtsfeier vor?
Etwas besinnlich, ein Rückblick aufs fast vergangene Jahr, eine Aussicht aufs neue Jahr, ein (kleinerer) offizieller Teil, gemütliches Beisammensein mit den Kollegen.

All dies wurde auf der Weihnachtsfeier im Hawaii geboten.

Ich besann mich meiner ehelichen Pflichten gegenüber Olivia. Zusätzlich wollte ich meine anderen persönlichen Lieblinge (soweit anwesend) mit einer Jahresabschlußnummer beehren.
Den offiziellen Teil übernahm vom Hawaii-Team die Weihnachtsfrau Diana, mit ein paar Worten und Leitung der Verlosungen und Spiele.
Einen offiziellen Charakter hatte auch die Prämierung (durchgeführt vom Kollegen fkk) der besten des Jahres, der Hawaii-Sterne. (auch eine Art Rückblick)
Viel mehr dieser liebreizenden Weihnachtsengel (Weihnachtssterne?) hätten ein Präsent verdient gehabt, auch hätte meine persönliche Reihenfolge etwas anders ausgesehen, aber mit Vicky wurde sicherlich ein verdienter, würdiger Stern Nummer 1 gefunden.
Beim gemütlichen Beisammensein wurden auch schon Pläne fürs nächste Jahr gemacht.
Von dem her also eine ganz normale Weihnachtsfeier, wie sie in dieser „staden Zeit“ vielfach in unserem Lande stattfindet.

Was die Weihnachtsfeier im Hawaii zu etwas besonderem werden ließ?
Die
Zitat:
Zitat von lusthansa
… vielen Damen, die sich (fast) alle in lecker-weihnachtlichen, roten und weissen mal mehr mal ein Hauch von nichts verhüllten, so dass vielen ob der Leckereien auf zwei Beinen es die Sprache verschlug . Nicht das ja die meisten der Kollegen die Hawaiianerinnen ja nicht schon mal im Naturkostüm erblickt hatten – aber so – ein nicht endendwollender Augenschmaus.
(zur Abwechslung)
Eigentlich hat lusthansa69 schon alles Wichtige in kurzen Worten geschrieben.

Bereits nachmittags war der Parkplatz gefüllt, und alle Zimmer belegt.
Ja diesmal gab es während meiner Anwesenheit keine Phase in der nicht auf ein freies Zimmer gewartet werden musste. (Dazu später mehr)

Ich hatte ja mit den schlimmsten Vorwürfen meiner Frau Olivia gerechnet, weil ich meinen ehelichen Pflichten seit Mai nicht mehr nachgekommen bin, aber auch sie freute sich mich wiederzusehen, so dass sie ganz lieb war und ich mir nur ein paar kleine freche Bemerkungen gefallen lassen musste.

Bald wollten wir uns in ein Zimmer zurückziehen, mussten uns aber zunächst in die (Gott sei Dank) nur kurze Warteschlange einreihen. Die Wartezeit verkürzten wir uns durch den Austausch von Zärtlichkeiten und allerhand Albereien. So setzte mir Olivia ihre Weihnachtsmütze auf, was einem vorbeigehenden Weihnachtsengel zu der Bemerkung veranlasste: „ Das steht Dir“.
Schlagfertig antwortete ich: „Mir steht alles!“
Genauso schlagfertig stellte Olivia nach einem Griff unter mein Handtuch fest: „Dir steht wirklich alles!“
Gut dass nun ein Zimmer für uns frei wurde.
So wie sich Olivia auf dem Bett platzierte, konnte ich nicht anders, als sie oral zu verwöhnen (Olivia auf dem Bett, ich so halb drauf, halb daneben). Da diese Position für mich nicht sehr bequem war, veränderte ich bald meine Position, was auch zu einer Veränderung der Lage führte. Jetzt wurde ich verwöhnt, mit Küssen mit B2B- Massage und schließlich mit einem sehr gefühlvollen, ausdauernden, abwechslungsreichen Blaskonzert bei dem auch die Kronjuwelen nicht zu kurz kamen.
Der anschließende Ritt war ganz nach meinem Geschmack, allerdings stellten sich bei Olivia irgendwann Ermüdungserscheinungen ein und so wurde ich zum Stellungswechsel aufgefordert.
Vorschlag von ihr, Gegenvorschlag von mir, Einigung auf was Neues (zur Abwechslung)
Sie auf dem Bett reckt mir ihren (man verzeihe mir den Ausdruck) Prachta… entgegen, und ich im Stehen hinter ihr. Einfach nur geil, zu geil…
Danach wurde Olivia nochmal ganz zärtlich und lieb (so kenn ich sie gar nicht ), für mich ist sie die beste Ehefrau der Welt.

Meine 2. Runde (nach dem Abendessen: Ente und/oder Spanferkel mit Knödel und Rot/Weißkraut und Salaten) ging an
(Bitte genau lesen ich schreibe nicht bei lusthansa69 ab, obwohl es sich um die gleiche Dame handelte
Zitat:
Meinen ersten Gang in die Aussenhütte unternahm ich mit einer unheimlich süßen Blondine in einem umwerfenden roten Kleid; sie könnte dem einen oder anderen durchaus bekannt sein... (und ja zwei Heizstrahler.....puuuuuuh )
Meine 2 Runde führte (wegen der schon beschriebenen Warteschlange) in die Außenhütte (das Bett ist nicht ganz ideal) mit einer unglaublich süßen Blondine in einem umwerfenden roten Kleid, die den aufmerksamen Lesern meiner Berichte durchaus bekannt sein dürfte. (und ja einem Heizstrahler -den 2. stellten wir wegen zu großer Hitzeentwicklung ab- der noch eine Rolle spielen sollte.) Mit Diana_01 geh ich (fast) überall hin, sie beseelte mich wie immer. Der Ablauf mit meinem Sonnen(Weihnachts)stern ist oft sehr ähnlich, aber immer wieder schön. Lange Schmuseeinheit, langes wundervolles blasen (nach der obligatorischen Frage. „Darf ich?“), Reiten und diesmal zum Abschluss Missio.
Es ist immer wieder schön, ich will´s gar nicht anders haben.
Trotzdem hatten wir diesmal eine Abwechslung: Der Heizstrahler.
Da er nicht nur Hitze verstrahlte, sondern auch Licht, hatten wir auf sonstige Lichtquellen verzichtet.
Plötzlich schaltete er sich ab.
Wir hielten inne, Diana schnippte mit den Fingern und er schaltete sich wieder an.
Die Vermutung, dass Diana eine Hexe sei, kam von ihr selbst.
Voller Optimismus setzten wir unser Programm fort, bis er wieder ausging.
Diesmal schnippte ich und stellte meine Fähigkeiten als Hexer unter Beweis.
Das 3. Mal verharrten wir und siehe da er ging auch ohne Schnipsen, Bewegungen oder Geräusche wieder an. Ab dem 4. Mal ignorierten wir (bis auf das ein oder andere Schmunzeln) den Heizstrahler und ich erlebte eine sehr berückende Zeit mit Diana.
Ich kann euch beruhigen, Diana ist keine Hexe, sondern ein ganz liebevoller Engel.


Dann gönnte ich mir eine wohltuende Massage bei der sehr attraktiven Lena.

Es waren noch so viele bezaubernde Weihnachtsengel da, mit denen ich mich gerne vergnügt hätte, aber sowohl der Tag als auch meine Kräfte neigten sich dem Ende entgegen.
Einige der durchaus reizvollen neuen Gesichter verschob ich gedanklich auf das nächste mal, um den erotischen Jahresabschluss mit einem meiner Lieblingssterne zu verbringen.
Wer kam in Frage?
Anna, Ina, Jeannie, Kathrin, Sylwia, Vicky oder nochmal Olivia?
Ich ließ den Zufall mitentscheiden.

Kathrin tanzte Samba (?) mit fkk regte meine Phantasie an. Von den anderen Kandidatinnen war nichts zu sehen, Kathrin signalisierte ihre Bereitschaft.
Meine (nicht geäußerten) Bedenken (sie hatte schließlich schon eine längere Rolle als Bond-Girl, äh 007-Girl hinter sich, und mein Zustand verlangte eine topfite Gespielin) verschwanden als sie mir tief in die Augen blickte.
Also ab ins Zimmer, ich meine ab in die Warteschlange.
Nach einer Weile wurde Kathrin ungeduldig und schlug den Gang in eine Hütte vor.
Darauf hatte ich aber keine Lust mehr.
Als aber die durch Vorhänge abgetrennte Matratze frei wurde, nutzen wir die Gelegenheit.
(Da hab´ ich mich auch noch nicht vergnügt, noch eine Abwechslung mehr).
Begonnen haben wir mit Küssen und Zärtlichkeiten im knien.
Dann verhielt ich mich eher passiv (ein geschätzter Kollege verwendet gerne den Ausdruck „toter Mann“) und ließ mich von Kathrin durch eine B2B Massage heiß machen und anschließend französisch verwöhnen. Beides beherrscht sie außerordentlich gut.
Dann tanzte Kathrin Samba mit mir. Zuerst sie oben, dann sie unten, wobei sie aber gut im Takt mittanzte. Ja Kathrin hat Samba im Blut, Feuer im Hintern ….

Völlig erschöpft aber glücklich traf ich die Vorbereitungen für die Heimfahrt.
Ein Kaffee an der Bar, Verabschiedung von den verbliebenen (gerade nicht beschäftigten) Kollegen, den Mädels und dem Hawaii-Team und schon war ich draußen und zwar in einem Zustand der wohl am besten durch das Adjektiv beseelt beschrieben werden kann.

Zusammenfassung:

Note 1* (mit weihnachtlichem Stern) für
Olivia_03
Diana_01
Kathrin_01


Zur Beschreibung der Weihnachtsfeier im Hawaii gehört noch folgende Begebenheit am nächsten Morgen. Obwohl ich doch etwas übermüdet war, sah man mir am nächsten Morgen noch meine gute Laune an.
Normal kennt man mich eher als Morgenmuffel, diesmal kam nach kurzer Zeit von einem Arbeitskollegen: „Warum bist Du denn heute so gut drauf?“
Eigentlich müsste sich mein Arbeitgeber finanziell an meinem besonderen Motivationsprogramm beteiligen.

Frei nach lusthansa69
Im Kreise seiner Liebsten...
...soll man Weihnachtsfeiern verbringen

Antwort erstellen         
Alt  17.12.2011, 00:08   # 1898
-
 

Beiträge: n/a


Weihnachtssause

Pflichttermin in Ingolstadt ! Weihnachtsfeier in einem meiner Lieblingsclubs ! Dazu eine nicht unerhebliche Anzahl an hawaiianischer LH-Prominenz, die sich für den gestrigen Nachmittag bzw. Abend angekündigt hatte !

Das durfte sich meinereiner nicht entgehen lassen.

Empfangen wurde ich nach Ergattern des letzten Parkplatzes auf dem Hawaii-Gelände von eben jener vom Kollegen Mr.Lu beschrieben Dame (Christina_07) im Netzkleid, die für ein paar Minuten interimsmäßig für die Chef-Nikoläusin die Torwächterin spielte. Die Agentenbeine wurden im Handumdrehen zu Kaugummi. Das fing ja gut an !

In den heiligen Hallen herrschte bereits reger Betrieb. Bombastisch, wie sich die Damen am gestrigen Abend präsentierten ! Bereits der Gang zu den an der Bar erspähten Kollegen, die bereits in nicht unbeträchtlicher Truppenstärke vor Ort war, war der reinste Augenschmaus. Man wußte kaum, wohin man zuerst schauen sollte.
Von Nikoläusinnen, teilweise im Kostümchen, teilweise in einer Art sexy Bikini-Einteiler (?!) bzw. -Zweiteiler über Engelchen in einem weißen Hauch von Nichts, die alles und nichts verdeckten, über eine Dame in sexy Corsage und mit roter Stola. Mir gingen beinahe die Augen über. Sehr schnell wurde klar: Das würde kein “gewöhnlicher” Hawaii-Besuch werden.

Bereits am frühen Nachmittag - so wurde mir zugetragen - bildeten sich "paarweise" Warteschlangen vor den Zimmern. Selbst die Hütten im Außenbereich schienen quasi durchgehend “ausgebucht” zu sein. Meine Verhandlungen mit der Club-Ehefrau eines Kollegen zwecks der Überlassung ihrer Schlafstätte zur Aufstockung der Zimmer-Kapazitäten endeten leider auf der Zielgeraden der Verhandlungsphase.

In meiner ersten Warteschlange und der darauffolgenden Zimmerei leistete mir Lieblingsfrau Kathrin_01 Gesellschaft. Und in meiner dritten auch. Was soll ich noch schreiben ? Ihr wißt Bescheid... . Und dieses kleine Luder weiß freilich auch, wie sie mich immer wieder rumkriegt um mir letztendlich auf dem Zimmer den Verstand zu rauben. Widerstand zwecklos. Der Geist wäre ja willig, aber ... .

Aufgrund all der optischer Leckerbissen vergaß ich vollkommen, in den Ruhephasen - wenn man hierbei überhaupt von “Ruhe” sprechen kann - die kulinarischen Köstlichkeiten am Buffet zu probieren. Irgendwie war man - meist in Gesellschaft eines oder mehrerer Forumskollegen - wie festgewachsen an der Bar und konnte sich kaum satt sehen an all den Eindrücken. Naja, wenigstens war ich ein (einziges !) Mal mit einigen Jungs saunieren.

Nach kurzer Abkühlung im Whirlpool holte mich Susi zu unserem bereits ausgemachten Date ab.
Auf dem Zimmer gab es einmal mehr eine (von Musik unterlegte) Susi-Spezial-Performance, die keine Wünsche offen ließ. Immer wieder erstaunlich, wie sie auf die jeweiligen Stimmungen und Bedürfnisse eingehen kann. Wie hat ein Kollege es letztens beschrieben ?
Zitat:
... eine wirklich süße Maus, wie man sie wohl gerne Abends in seinem Bett nach einem
stressigen Tag finden möchte.
Ich fühle mich wohl mit / bei ihr !

Die Verlosung der ersten Preise - durchgeführt durch die Chef-Nikoläusin (Diana, Diana... und ich dachte schon, das Volksfest-Dirndl sei in puncto Blickfang nicht zu toppen ... ) verpaßte ich leider.

Seit Wochen bereits ist auch Francesca_01 (- die Frau mit der m.E. schönsten Figur - ) auf dem besten Wege, sich zu einer meiner Lieblingsfrauen zu entwickeln. Auch an ihr komme ich derzeit nur sehr schwer vorbei.
Die Wartezeit bis zu einem frei werdenden Zimmer wurde mir mit herrlichen ZK und gänsehautverdächtigen Streicheleinheiten versüßt, die im Zimmer dann in Kombination mit anderen Aktivitäten noch intensiver und fordernder wurden. Und irgendwie schafft sie es immer noch, im Vergleich zur letzten Zimmerei noch eine Schippe drauf zu legen. Wo soll das bloß enden ?

Kaum war man frisch geduscht und in eines der letzten (!) noch irgendwo auffindbaren Badetücher gehüllt, war man irgendwie schon wieder von der Partystimmung und den hinreißend aussehenden Ladies angestachelt, auf die Jagd zu gehen. Ja hört das denn heute nie auf ? Der Agent kannte sich selbst kaum wieder !

Einige der mir bekannten Mitstreiter waren bereits auf der Heimreise, teilweise den einen oder anderen aus Verlosung oder Spiel gewonnenen Preis im Gepäck, da forcierte ich noch meine Bemühungen um eine intensivere Unterhaltung mit dem “argumentativ” starken Hawaii-Neuzugang Veronika_01.

Zitat:
Bin eine süße Bulgarin mit guten Deusch Kenntnissen. Ich habe eine sexy 36 Figur und eine Oberweite von 80 B. ich bin 165 cm groß und bin 23 Jahre Jung. Ich verwöhne dich mit allen Regeln der Kunst!
Allerdings mußte den Anstrengungen der vorangegangenen Zimmereien dann doch Tribut gezollt werden, sodaß sich Klein-Connery trotz herausragender optischer und kinästhetischer Reize nicht mehr aus dem Standby locken ließ. Somit wurde mir die CE mit einer fast professionellen Massage und dem Austausch einiger Zärtlichkeiten versüßt ... und die Geduld der vor dem Zimmer wartenden Pärchen auf die Probe gestellt.

Der Abend verging wie im Fluge. Dank des Hawaii-Teams, deren Organisation dieses rauschenden Festes keinerlei Wünsche offen ließ. Dank der zahlreichen LH-Kollegen, mit denen ein Club-Besuch erst richtig lustig wird. Und dank Kathrin, Susi, Francesca, Veronika und all der anderen Mädels, die mich einmal mehr - aber gestern ganz besonders - verzauberten.

(Auf eine Bewertung wird heute ausnahmsweise verzichtet. Die Sterne-Jury wird gebeten, im Zweifelsfalle bei der nächsten Abstimmung die jeweiligen Beiträge entsprechend auszulegen.)

Antwort erstellen         
Alt  16.12.2011, 19:40   # 1897
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.943


lusthansa69 ist offline
Im Kreise seiner Liebsten...

...soll man Weihnachten verbringen, schrieb ich schon im Dating Thread...

Mein lieber Scholli - was für ein Abend! Schon die Parkplatzsuche zog sich für den einen oder anderen Kollegen bis in die nächste Nebenstraße hin und ein recht leeres Schlüsselbrett zeugte vom Run auf das Hawaii! Und mit was – mit Recht!

Auch wenn das Hawaii mit Gästen gut gefüllt war, blieben die Blicke an was ganz anderem hängen: An den vielen Damen, die sich (fast) alle in lecker-weihnachtlichen, roten und weissen mal mehr mal ein Hauch von nichts verhüllten, so dass vielen ob der Leckereien auf zwei Beinen es die Sprache verschlug. Nicht das ja die meisten der Kollegen die Hawaiianerinnen ja nicht schon mal im Naturkostüm erblickt hatten – aber so – ein nicht endendwollender Augenschmaus. Die einhellige Meinung: Das wird heute gaaaaz schwierig zu entscheiden, mit wem man sich in die lange Reihe der Zimmerwartenden anstellen wollte/sollte – selbst die Aussenhütten wurden belegt...

Auch die sonstigen Annehmlichkeiten waren vom feinsten, gleich ob`s um das Essen ging (Ente, Spanferkel), das Trinken (mit den drei nettesten & fixesten Bardamen, Elli, Julia und Valeria) oder die Massage (Lena)...

Damit es auch wirklich keinem langweilig wurde, gabs diverse Spieleinlagen und Verlosungen – auch da kommt mit doch glatt ein „Mein lieber Scholli aus wenn ich so an die gewonnenen Freikarten denke.

Die LH-Gemeinschaft lies sich auch nicht lumpen und übergab den liebsten unserer Damen ein paar Geschenke...

War sonst noch was...ach ja... Meinen ersten Gang in die Aussenhütte unternahm ich mit einer unheimlich süssen Blondine in einem umwerfenden roten Kleid; sie könnte dem einen oder anderen durchaus bekannt sein... (und ja zwei Heizstrahler.....puuuuuuh)

Das zweite Zimmer konnte ich indoor mit einer jungen Dame in einem roten Netzkleid ergattern unter dem nicht gerade die kleinsten Brüste nur grade noch so Platz hatten. Schweisstreibend wälzten wir uns kreuz und quer über die Matratze bis zu einem Finale in „atergo, schräg-angewinkelt“...

Viel geratsche und gesaune sollten einen tollen Abend mit vielen Kollegen komplettieren und nach einer ausgiebigen Verabschiedung – insbesondere von der lieben Susi im rosa Weihnachtskostüm gings nach Hause.

lu69 - Liebes Hawaii-Team:

Die "Christbaumkugel in Gold" haben sich verdient. Diana_01 und Christina_07
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2019 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Hohenthurn Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  16.12.2011, 18:46   # 1896
Neal Caffrey
 
Benutzerbild von Neal Caffrey
 
Mitglied seit 6. December 2011

Beiträge: 170


Neal Caffrey ist offline
Schlaraffenland der anderen Art

Mein Weg führte mich das erste Mal ins FKK Hawaii. Bevor ich überhaupt im Gebäude war, fiel mit eine junge Dame auf, die anscheinend zum selben Bestimmungsort wollte. Am Eingang angekommen habe ich sie von nahen betrachten können und war sehr überrascht. Ich dachte mir, wenn die anderen Damen auch so aussehen würden, dann wird der Tag nur noch mehr versüßt. Noch bevor ich drinnen war, kam eine Große Frau mit Blonder Lockenmähne zum schalter und veranbarte irgendwas. Ich wusste, dass kann laut den Beschreibungen nur Vicky sein. Nachdem man mir am Schalter das nötigste erklärt hat und ich neben der Umkleide eine Dusche nahm, mich frisch gemacht habe, bin ich in die Große Halle spaziert und musste feststellen, dass es noch nicht so gefüllt war wie erwartet. Ich habe mich erstmal an die Bar gesetzt und das ganze geschehen beobachtet. Dabei kamen mir immer mal wieder Damen entgegen und versuchten eine Unterhalung zu beginnen, die ich aber sofort unterband, da ich als Neuling erstmal auf Insiderinfos wartete und nichts überstürzen wollte. Die Damen schienen so früh tatsächlich nichts zu tun haben und saßen einfach nur gelangweilt auf ihren Sofas oder frühstückten. Nach ca. 1,5 Stunden und 3 Kaltgetränken später wusste ich so ungefähr bei welchen Dame ich unbedingt vorstellig werden sollte. Intensive Blicke in meine Richtung und das dazugehörige Lächeln verraten meist viel.


Irgendwann um die gleiche Zeit kam ich in Kontakt mit den werten Scouts und Lusthäuslern. Noch bevor ich viel sagen konnte, gab es schon die ersten guten Tipps für mich als Erstbesucher. 3 Damen wurden auch sogleich empfohlen. Die Anna_03, Roxana_02 und die Christina_07. Nachdem ich dann den Namen ein Aussehen zuordnen konnte, war meine Entscheidung eigentlich schon sicher. Doch warum etwas überstürzen? Es ging erstmal gemütlich in die Sauna und anschließend wieder an die Bar zu einigen interessanten Gesprächen. Mit der Zeit kamen auch immer mehr Lusthäusler und einige Damen konnten es sich nicht verkneifen zu fragen warum wir so geschlossen in einer Runde standen. Ich teilte jedenfalls mein Vorhaben mit, dass ich die Anna_03 erwählt hatte.

Zitat:
Anna_03: Ich bin 25 Jahre jung, aus Rumänien, bin schlank und habe schulterlanges, braunes Haar und ein schönes B-Körbchen. Ich spreche auch deutsch und mein verführerischen Blick wird auch Dich zum schmelzen bringen.

Zitat:
Nach einiger Zeit bemerkte man, dass der Zeiger bei 17 Uhr stand und bald das Essen folgen sollte. Ich wollte noch vor dem Essen aufs Zimmer und wurde tatkräftig von den werten Kollegen unterstützt. Mit der Aussage die wie folgt aussah: " Geh jetzt hin oder ich komm dir zuvor" Dieser Aussage schlossen sich 3 weitere Herren an, was für mich Ansporn genug war, um mein Vorhaben sofort in die Tat umzusetzten. Sie gehört mir, dachte ich mir. Gut gespielt Jungs! Dort angekommen verwickelte ich sie in ein kurzes Gespräch und wir begaben uns sogleich Richtung Zimmerräume, wo wir feststellen musste, dass sie alle besetzt waren. Das war aber nicht sonderlich schlimm, da man in der Zeit noch etwas plaudern konnte. 15 Min später waren wir im Zimmer angekommen. Es began mit zärtlichen Streicheleinheiten ihrerseits und tiefen innigen Zungenküssen. Doch dies lies ich nur kurze Zeit zu, da ich ihren schönen Körper erkunden wollte. Ich arbeitete mich von Oben nach Unten und verweilte einige Zeit Unten und lies sie dabei entspannen. Dabei dauerte es natürlich nicht lange bis klein Neal startklar war und ein netter BJ für mich folgte. Ich war die ganze Zeit ein wenig angespannt und zu Nervös, was wohl an meinem Erstbesuch lag und der Tatsache, dass ich vor Vorrfreude am Abend kein Auge zu gemacht habe, obwohl ich früh ins Bett ging. Folglich war ich den ganzen Tag sehr übermüdet. Was sich leider beim kleinen Neal bemerkbar machte. Ich war so steif und angespannt als hätte man mich mit Zement übergossen. Woraufhin sie meinte, du bist die ganze Zeit zu Nervös, aber das kommt vor, Du bist das erste Mal hier. Kein Problem für Anna, sie kuschelte sich an mich ran, wir plauderten ein wenig und anschließend gab sie mir eine nette Massage zur Entspannung. Ich war dadurch mehr als nur entspannt, locker und erholt. Wie ich es nicht anders kenne, reichten danach 15 Sek ihrer sinnlichen Küsse und klein Neal war wieder Startklar. Sie wollte gar nicht mehr aufhören mich am ganzen Körper zu küssen und ihre Tiefen Zungenküsse waren immer präsent. Ich fragte sie was los sei, sie sagte nur "Du riechst gut", ich kann nicht aufhören. Danke "Joop"! Beim GV ist sie sehr verschmust und hält gut gegen. Jede der bestimmt 7 Stellungen war sehr gut gemeistert. Dabei hielt sie mich bei den Stellungen bei denen sich eine Möglichkeit dazu ergab fest umschlossen. In der Doggy kam ich anschließend zum Abschluss. Während der Stunde gab es zu jeder Zeit auch interessante Gespräche mit ihr.

Wenn ich eine Note vergeben dürfte, dann wäre es die Note 1*
Wiederholungsgefahr: Mehr als gegeben. Sehr wahrscheinlich als sichere Abschlussnummer beim nächsten Mal.


Nachdem ich wieder frisch aus der Umkleide kam, sah ich einige schon beim Essen und wartete erstaunlich lange auf einen freien Platz. Auf die Sofas wollte ich mich nicht unbedingt setzen. Also ging es mit den Herren ein zweites Mal in die Sauna. Ich bekam irgendwann höllische Kopfschmerzen, was wohl auf den fehlenden Schlaf zurückzuführen war. Doch habe ich immer Tabletten gegen Kopfschmerzen dabei und somit war das Problem schnell behoben. Nachdem ich gegessen hatte und mich wenig später in die Nähe eines Sofas begab, wurde mir sogleich ein freier Platz von einer Dame angeboten. Ich zögerte einen Moment, denn ich wusste was jetzt kommt. Sie war eine der Damen, die mich den ganzen Tag im Blickfeld hatten und diese gegebene Chance nutzte. Mir konnte interessanterweise vorher niemand der anderen anwesenden Herren sagen, wer sie ist. Doch nachdem ich sie fragte, wusste ich es. Es war die Loredana. Sie hatte an dem Tag eine Rote Blume im Haar und ein Outfit mit sehr einladenden roten Nylons.

Zitat:
Loredana: Ich bin 1,65 m groß, sehr schlank, habe eine üppige 75C und lange dunkle Haare. Ich komme aus Rumänien und spreche gut deutsch. Meine Vorlieben sind, Dich durch meinen vielfältigen Service glücklich zu machen.
Dazu muss man sagen, dass sie in Wirklichkeit ganz anders aussieht als auf den Fotos der Homepage. Sie sieht jünger, süßer und mehr als nur attraktiv aus. Das musste ich vorhin aufjedenfall erschreckt feststellen. Das ist aber nichts Neues und wurde von anderen Usern bezüglich anderer Damen auch schon bemängelt. Dies wird wohl auch der Grund sein warum sie niemand erkannte und mir nicht sagen konnte wer sie ist, obwohl sie auf ihren Fotos deutlich zu sehen ist. Anmerkung: Bitte gescheite Fotos machen!

Zitat:
Neben ihr wusste ich was jetzt kommt, habe es aber nicht sonderlich als Problem gesehen, da sie nach der Anna 03, die Dame war für die ich das meiste Interesse entwickelt hatte, noch bevor ich mich mit ihr unterhielt. Sie ging jedenfalls ran und lies nichts anbrennen. Dabei musste ich feststellen, dass sie eine total zarte Haut hat. Das haben ich noch bei keiner anderen Frau in meinem Leben in der Art erlebt. Alles Total soft und fühlt sich wahnsinnig gut an. Dies erreicht man mit Sicherheit nicht nur durch regelmäßiges Duschen. Sie cremt sich bestimmt jeden Tag mit irgendwelchen produkten ein. Nach dem sie alles gab um mich zu verführen, hab ich ihr gesagt, dass ich gerade gegessen habe, sie aber aufjedenfall heute noch buchen würde. Ich fragte wie lange sie bleibt, sie antwortete und meinte noch, "Nimm keine andere Dame vor mir". Shake Hands und gut ist. Das dachte ich jedenfalls, denn die Loredana gab nicht auf und machte immer weiter. Bei ihr ist man tatsächlich gefangen und kommt nicht mehr weg. Wenn sie etwas kann, dann ist es intelligente Argumente zu geben, um doch noch sofort mit ihr ins Zimmer zu gehen. Das nächste Mal halte ich einen 10m Radius ein, wenn ich sie sehe und gerade was anderes vorhabe. Denn eines weiß ich, ich entkomme ihr nicht. Wir machten uns auf den Weg Richtung Zimmer, die natürlich alle besetzt waren. Was natürlich wieder nicht schlecht war. Es hat mir die Zeit verschafft noch etwas mit ihrem Körper zu spielen. Und wehe man hat die Hände zu lange von ihren Brüsten genommen, dann wurden sie sofort wieder von ihr dorthin plaziert. Auf dem Zimmer angekommen, habe ich den mit Abstand besten BJ in meinem Leben gehabt. Ich kenne so einige Schmuddelfime, wer nicht? Eines muss man sagen, in keinem einzigen Porno gab es einen BJ der auch nur annähernd so durchgeführt wurde wie ihrer bzw. so erotisch aussah. Sie schaut dich dabei mit lüsternen Blicken an, leckt sich von den Königsperlen bis zum Zepter, rauf und runter. Sie saugt, lutscht nimmt ihn bis zum Anschlag DT. Dabei ist meiner wirklich nicht klein, was beide Damen an dem Abend bestätigten. Immer wieder massiert sie dabei die angesprochenen Perlen mit viel Gefühl. Immer ist ihre Zunge ausgestreckt, immer wird der Blickkontakt gehalten und sie lächelt. Sie scheint es selbst zu lieben, eine andere Erklärung gibt es da nicht. Sie merkte schnell, dass ich auf Schmusen und Kuscheln im Moment kein Interesse hege und es auf die harte Tour will. Ich machte eine kleine Anmerkung, sie interpretierte es falsch und fragte, ob sie aufsteigen soll. Ich verneinte es, sie lächelte und machte weiter. Ich wäre verrückt gewesen etwas so schönes wie ihren BJ so schnell enden zu lassen. Sie machte also genüsslich weiter und ich war dadurch wie im Paradies. Doch dann sollte sie aufsteigen und es war wieder genial, der Wahnsinn! Danach übernahm ich das Ruder und nahm sie in jeder erdenklichen Position hart und tief. Ich wollte es dann noch ein wenig abwechslungreicher und sie stellte sich an die Wand. Wir benutzen alles was es im Zimmer gab für unsere Fantasie. Komode, Wand, Seitenrand des Bettes usw... Mal kam sie mit Vorschlägen und mal ich. Doch ist die Loredana nicht nur eine reine Pornonummer. Während dem Ganzen suchte sie schon oft die Körpernähe und hätte ich es zugelassen, dann wäre es auch eine schöne GF6 Nummer geworden. Doch mir war nicht danach, ich wollte mich austoben. Sie meinte irgendwann wir haben noch 5-10min und machte mir einen Vorschlag auf ungewöhnlich Art und Weise zum Abschluss zu kommen. Zumindest für mich ungewöhnlich, ohne Aufpreis. Ihr Mund sah dazu verlockend aus und ich wusste was sie damit anstellen konnte, aber ich verneinte. Ich legete sie aufs Bett und beendete es in der Missio, mit der nötigen Körpernähe die sie wollte. Sie machte mich zum Schluss noch sauber. Abschließend bleibt noch zu sagen, dass sie auch super dafür geeignet ist, wenn man der Dame komplett die Führung überlässt und sich einfach mal verwöhnen lassen möchte, ohne selbst viel zu tun.

Note: 1*(Für Porno Liebhaber)
Wiederholungsgefahr: Aufjedenfall gegeben, wenn ich es wieder härter brauche! Wenn man 3 Nummern plant, dann passt sie super in die goldene Mitte.

Nach dem Ganzen und einem kurzen Aufenthalt in der Dusche fand ich mich in der Bar wieder, erkundigte mich nach den Ereignissen während meiner Abwesenheit, doch war nicht sonderlich viel passiert. Man quatschte ein wenig über dieses und jenes, einige gingen auf ihren letzten geplanten Zimmergang oder entspannten einfach. Da überlegte ich gedanktlich auch schon wen ich als letztes nehmen sollte. Eigentlich haben mich an dem Tag 3 Damen tatsächlich interessiert und mit zweien davon war ich im Zimmer. Es sollte also wieder auf mein Bauchgefühl gehört werden, doch stellte sich dem ganzen ein Problem entgegen...

Zitat:
Am Mittag war die angesprochene Dame die ganze Zeit frei und schaute mich ständig mit einem süßen lächeln an, das eigentlich nichts anderes zu bedeuten hatte, außer komm zu mir! Doch wie beschrieben wartete ich zu der Zeit etwas. Das nahm sie mir sichtlich übel und nachdem ich mit zwei anderen Damen vorher im Zimmer war, schaute sie immer beleidigt weg, wenn ich sie anschaute. Das war ein Problem!

Schon bald darauf machte sich meine Erschöpfung durch den Schlafmangel immer mehr bemerkbar, ich fasselte komisches Zeug, verwechselte zwei Lushäusler miteinander usw...
Ich entschied mich also es gut sein zu lassen und den Heimweg anzutreten. In der Umkleide machte ich auch wieder eine Aussage über Blondinen, obwohl es eigentlich nicht stimmte und ich es besser wusste. Mir war klar, ich brauch Schlaf und es war die Richtige Entscheidung Heim zu fahren. Die fehlende Dame wird mit Sicherheit das nächste Mal nachgeholt. Wie das immer so ist, was man einmal gesehen/erlebt hat beeindruckt einen nicht mehr so stark. Also auf ein gutes nächstes mal im Hawaii, ausgeschlafen, Fit, locker und motiviert.

Ja, das war mein erster Besuch im FKK Hawaii.
Gruß
Neal

Antwort erstellen         
Alt  13.12.2011, 15:39   # 1895
byieni
Geniesser leben länger
 
Mitglied seit 15. June 2006

Beiträge: 524


byieni ist offline
.... heid is so a scheena Dog

häd i am liawan neili gsunga, wia i wieda amoi z'Inglstod gwen bi.

Servus Mana,

neili is ma a wieda amoi ausseganga, dass i mi aufd Südseeinsl abseiln hob kenna. I war gands friah dro und bi scho umra zwoa dord gwen.

Nach Eintritt zoin und herrichdn fiad Halle bin i oana vo de erschdn gwen, de eiglaffa san. A jeda, der einakemma is, is vo den Hasn, de wo scho da gwen han, gands schee gmustert worn....

Oiso zerschd an da Bar amoi a Kaffeedschal genehmigd und dann de erschde Rundn in' Sauna zun schwitzn.

Wia i mi nachad wieda aweng abkühld hab, laffd ma de ganz Zeit a Has mid gschnegglade Haar und an geiln Gstell (ned dürr, aweng festa, aba schee) dauernd vo da Nosn umanand. Jeds Moi, wenns mi ogschaugd hod, des Luada, hods mi vo da Weidn a no obleschld. Dann hods a se niedaghoggd auf a Kannabeh und hod mi weida recht saggrisch ogmachd. Irgandwos hod mi zu ihra hizogn, und bis i mi umgschaugd hob, bi i neba ihra gsessn.

Sie hod se ois GIOVANNA (oder auch JOANNA, JOANA, i woas ned, wia ma's genau schreibt) aus Brasilien vorgstelld und hod ma gsogd, dass sie gar ned oft da is. Mia han dann aweng as radschn kemma, sie hod vozeid, dass sunst oiwei ganz normal a' d'Arwad gehd und hoid ab un diam do im Hawaii is.

Sie hod se nachad schee langsam zu mia zuragschmusd und is eignle rechd dantschig gwen. Drum hods a ned lang dauad und mir zwee han aufm Weg ins Kino gwen. Dort hods mi des kloa Luada glei richdig hergschmusd und hod ma ihra Zung in Hois gsteggd und des a no gands schee weid hintre. Wia ma da a so richdi bein Knudschn gwen han, is s' auf amoi owei weida obi grudschd und bis i zun schaung kemma bi, hads scho mein Schniedl z'diafsd im hois schdegga ghobd. I sog eich was, de hod dro gschleggd wia an an Schdeggaleis. Auf oamoi rennds ums Kannabeh umma und schmeissd se vo hint iba d'Loan midn Kopf voraus üba mi driwa, a so dass i ihra Bridschal genau vor da Goschn ghobd hab. Do muassd oafach zum Schlegga ofanga, was i nadirli a do hab. Spinnsd, i sag eich was, de is scho bridschnass gwen.

Danach han mia zwee dann ganz schell in a Kamma ganga und dort is glei saggrisch geil weida ganga des Gschbui. Do war ois dabei: Blosn, Reidn, Vo hint, vo obn, vo unt, mi zwee hädn uns boid a hirn aussa g'vegld. Es hod dann irgendwann des Finale furioso gem. Und was machd de Goas, sie drahd ihran geiln Oasch auf mein Schniedl wia bein Sambadanzn. Do soisd ned deppad wern ....

Danoch bin, i zugem mid an broadn Grinsn im Gsichd mid ihra zam durchd Hall glaffa und hob ihra as Dirredarre (1CE) gem.

I gib zua, i hob lang brauchd, bis i mi durch Sauna, Whrilpool und a paar Drinks wieda dahoid hob.

Wia i dann grad an da Bar ghoggd bis und awend Fuasboi gschaugd hob, kemman auf aomoi zwao Goassn auf mi zua und schmeissn se an mi hi.

Es warn d'NIKITA und d'CHENYA (i woas ned ob des richdi is). Nach a na Zeidlang hams g'moad, dass i mid eana zwee auf d' Kamma geh. Aba des is fia a so an oidn Daggl wia i oana bi nix mehr. I hob mi nachad fia d'NIKITA aus St. Petersburg entschiedn.

A do ham ma zerschd an Test im Kino gmachd, i hob aba gschband, dass i a mid den Hasn nix vokehrd mach. Und so hamma uns auf n Weg zu an Zimma gmachd, ham a dann aber aufm Gang wartn miassn.

Heids wieda olle bein Vegln gwen, ha?

Auf oamoi druggd mi de Gloa gegad Wand und fang a so narrisch zum Knudschn o, da mia glei Hern und Segn voganga is, ganz nembei hads no ihra Hand weida unt ghobd und hoad se mein Schniedl zwisch ihra ne Fiass ei'glemmd. War des geil, sag i eich.

Mia san dann oi zwee da an Stee so gamsig worn, dass as Deandl mi gfragd hod, obs mia was ausmachd, wenn ma blos hinta an Vorhang gehn, was ma dann a do ham.

A dort is na ganz geil weidaganga und so schnei hob i ned schaung kenna, wia sie mein Schniedl in ihram Goschal voschwindn hod lassn. I hob gmoand, de frissd mi zam. I hobs nachad gfragd, ob i ihra a was guads doa derf und scho is aufm Greids gflaggt und hod d'Fiass ausanand ghobt und mia ihra Bridschal zun Schlegga hi g'hebt. Spinnsd, de is fo Ofang o abganga wia da Teifi und nach ungefähr 10 Minuddn hod sa se auf oamoi aufd Zung aufibissn, dass hintan Vorhang ned de ganz Halle zamschreid und sie hod a ganz komisch d'Augn vodrahd. Auf oamoi sagd sie zu mia: "Geile Sau, du woads a, wos'd doa muassd"

Wia sa se wieda dahoid hod, is mid unsan Fangamandl Gschbui weida ganga, solang bis a i d'Augn vodrahd hob. Uns hads dann ibahaupt ned bressierd, und so san mia zwee noch a na Stund zum Abrechnan ganga. (2 CE)

I sog eich was, des warn an dem Tag zwoa Nummern, wosd normal blos davo' dramma konnsd.

Für'n Ritschie sei Listn is des oadeitig zwoa moi an 1*

Danoch hob i mia no was Guda zum Essn ghoid, bi no oamoi ind Sauna und no auf an lengan Radsch in Whirlpool. Und dann wars fia mi a scho wieda Zeit zum hoamfahrn.

Es war wieda a sauguada Tag auf da Insl.

Eich wünsch i a fui Spass dort.

Deads ma sauba bleim und mid unsane Deandl dort anständig umgeh.

Servus sogd da

byieni
__________________
"Stossstange" ist aller Laster Anfang .....

Antwort erstellen         
Alt  13.12.2011, 12:45   # 1894
JohnyB
 
Benutzerbild von JohnyB
 
Mitglied seit 22. June 2010

Beiträge: 269


JohnyB ist offline
Erstbesuch bei...

Diana_01 und Manuela

da ich momentan viel zu tun hab, hier nur die Wertung für die Statistiker:

Auf ner Skala von 1 bis 12:

14 Points für Diana_01
und
14 Points für Manuela

Vielen, vielen Dank an die Beiden.
(Wer mein Benotungsschema kennt, weiß wie die 14 Punkte zu werten sind.)

Ich komm wieder (so oder so), keine Frage


P.S. Wenn ich wieder mehr Zeit zum schreiben habe, kommt natürlich noch ein ausführlicher Bericht
__________________
No Money, No Honey
Antwort erstellen         
Alt  12.12.2011, 09:49   # 1893
williwutz
Der vom Chiemsee...
 
Benutzerbild von williwutz
 
Mitglied seit 10. March 2003

Beiträge: 358


williwutz ist offline
@Aristipp:

aha, du hast also die selben Erfahrungen mit dem VIP-Zimmer wie ich seinerzeit. Schade, dass die GF da einfach nicht flexibel ist: Es leuchtet mir nicht ein, warum man zum VIP-Zimmer zwangsweise ne Flasche Schampus mitkaufen muß. Zum Einen solls auch Kunden geben, die danach noch Auto fahren müssen, und zum Andern würd's ein simpler "Zimmer-Mietpreis" auch tun, der Reingewinn fürs Etablissement könnte ja bei intelligenter Preisgestaltung derselbe sein.
Ich jedenfalls würde gerne des öfteren das VIP-Zimmer buchen, wenn die (für mich unnötige) Schampus-Flasche nicht den Preis so dermassen nach oben drücken würde...


Willi der Wutz
Antwort erstellen         
Alt  12.12.2011, 03:36   # 1892
nachtbar
Der Scout
 
Benutzerbild von nachtbar
 
Mitglied seit 17. May 2009

Beiträge: 2.117


nachtbar ist offline
Erstens kommt es anders und...(Rückblick auf eine turbulente Woche)

Stammtisch am vergangenen Mittwoch, der Scout war auch mal wieder dabei. Etwa ein Dutzend Freunde der schreibenden Zunft waren anwesend. Natürlich hatte der Scout viele Fragen zu beantworten, aber auch wenn man durchschnittlich 1,2 mal pro Woche vorort ist, (er)kennt man nicht alle Mädels auf Anhieb, sorry!

Desweiteren hatte der Scout einen Auftrag des abwesenden Kollegen vino angenommen, wertvolle Informationen zu beschaffen, über die Höhe des Entgelts vereinbarten beide Parteien Stillschweigen.

Für den ersten Zimmergang war Darina vorgesehen, leider war sie gesundheitlich angeschlagen, es gab nur ein kurzes Gespräch, dann verabschiedete sie sich Richtung Krankenbett. Gute Besserung Darina , ich hoffe wir sehen uns bald wieder.

Immer wieder interessant, wenn man FKK-Mädels in Zivil sieht, manchmal erkennt man sie fast nicht. So gings mir heute mit Olivia, die gleichzeitig mit mir eingecheckt hatte. Bekanntlich ist sie ja die Noch-Hauptfrau meines Auftraggebers, also begab ich zu ihr aufs Sofa, um schon mal Schönwetter zu machen. "Was willst Du denn hier?", empfing sie mich gewohnt charmant. " Die Stadt vom Tyrannen befreien, nein falscher Text, ich soll Dir schöne Grüße ausrichten von Deinem Ehemann!", antwortete ich. "Der soll sich bloß nochmal hier blicken lassen!", meinte sie. Also, vino, sie will Dich gern mal wieder sehen! Ich verschone die Leserschaft mal mit den Details der weiteren Unterhaltung, irgendwann gings ins Zimmer und was soll ich groß drumrumreden, Olivia hat sich an den Scout gewöhnt, der Kleine Lord hat sich an Olivia gewöhnt, Körperflüssigkeiten wurden ausgetauscht, die Chemie stimmt einfach, Note 1 für Olivia.

Dann gabs Essen, nebenbei wurde auch eine Lusthauswahl durchgeführt. Mein Vorschlag: bei der nächsten Wahl machen wirs im Insider-Forum und klären den Modus vorher ab. Das Ergebnis wird auf jeden Fall auf der Weihnachtsfeier verkündet.

Nach Sauna, Whirlpool und lustigen Gesprächen war es Zeit für die zweite Runde. Nachdem ich ja bereits Schönwetter gemacht hatte, wollte ich mich auch noch um den Sonnenschein kümmern. Ich meine damit Frau Sonnenschein, den Sonnenschein von vino und dem Kollegen, dessen Namen mir gerade entfallen ist. Na der halt, der sich immer mehrfach verabschiedet ohne wirklich schon zu gehen, ach ja, Mr. Lu! Diana_01, immer lächelnd, immer freundlich, sie kommt wirklich mit jedem zurecht. Mit der Sonne ins Kino, der Scout hat nicht viel gesehen, aber dem Kleinen Lord wurde ganz warm ums Herz, Note 1 für Diana_01.

Zwei Tage später freute sich der Scout auf ein romantisches Essen, ein privates Date. Als dies weiblicherseits plötzlich abgesagt wurde, war guter Rat teuer, was tun? Man kann ja mal die die Hawaii-HP anschauen, ob sich da eine Alternative fürs Abendprogramm finden lässt. Bis zur AWL bin ich garnicht gekommen, schon bei der Massage-Seite war klar, wohin der Weg führt. Noch schnell Mr. Lu angerufen, damit der nicht wieder Fünf gegen Willi spielen muß und los gehts. Wozu hat man denn ne 10er-Karte? Damit sie voll wird. Ich habs ja schon angekündigt, diese 10er-Karte war meine letzte für dieses Jahr. Ich bleib auch dabei, es war meine letzte 10er-Karte, die dieses Jahr voll wird.

Zitat:
Noch vor „Speiss und Trank“ gab es eine Ratscherunde bei Susi & Co. wo insbesondere der Herr Kollege sich ob seiner Taten und (untergeschobenen)Untaten vor dem rumänischen Schiedsgericht rechtfertigten musste...Erfolglos!
Ja, wirklich unglaublich wie dem stets hilfsbereiten Scout manchmal mitgespielt wird.

Aber Rache ist süß, also hab ich Eine aus der rumänischen Wagenburg herausgezogen und ins Kino beordert. Jetzt tat es ihr leid und sie kniete nieder, um die Verfehlungen ihrer Landsfrauen wieder gut zu machen. Dann gabs Schläge auf ihr prächtiges Hinterteil, naja Schläge ist vielleicht ein zu harter Ausdruck, es war eher ein Tätscheln, aber Strafe genug, denn ich glaub, sie hätte es gern fester gehabt. Beim Reiten agierte sie für meinen Geschmack etwas zu stürmisch, trotzdem kamen wir sicher ins Ziel, kein Wunder bei ihrem Anblick, Note 2 für Anda.

Massage bei Lena, auch sie ist viel zu selten da!

Dann war endlich Zeit für ausführliche Beratungen mit Mr. Lu, damit unsere Pläne nicht wieder scheitern und wir uns wieder ungeplant im Hawaii vergnügen müssen. Wir saßen so gemütlich auf nem Sofa und nichts konnte uns erschüttern, fast nichts, denn plötzlich setzte sich so ein Mädel von Nebenan zu uns und bedrängte den Scout derart, daß er sich nicht mehr auf seinen Plan konzentrieren konnte, Note 1 für Jeannie.

Antwort erstellen         
Alt  10.12.2011, 16:58   # 1891
Aristipp
Die Legende vom Westend
 
Benutzerbild von Aristipp
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.051


Aristipp ist offline
Bin dann mal im Urlaub Chef.....

Alles fing damit an, dass ich bei meinem Chef morgens per Mail um Urlaub gebeten habe. Und weil der nach dem Motto führt und leitet: "Eine Kuh die immer gute Milch gibt, muß man auch mal streicheln" kam die "Genehmigt"-Antwort sehr schnell. "Wo es denn hingeht?" wurde wahrheitsgemäß mit "Hawaii" beantwortet....

Bin ich jetzt schon ein Sextourist, wenn ich nach Ingolstadt reise? Jedenfalls kostet die Zugfahrt 11,70 Euro (werde ja immer kritisiert, dass ich keine Preisangaben mache ) aber da ich mich noch den kulinarischen Genüssen zuwenden wollte ging es erst per ICE an München, weil man dort am Bahnhof echt lecker Leberkäs und Weizen konsumieren kann.
Es folgte ein kurzer Aufenthalt in diesem Sex-Kino am Bahnhof, wo man 2 Bierchen zum Eintritt bekommt.
Da ich irgendwann genug Rentner gesehen hatte welche sich gegenseitig beim Onanieren halfen, gings weiter nach Ingolstadt...
Freundlicher Empfang, Schuhe und Handtuch in Empfang genommen und ab zum "Umziehen". Meine Lieblingsfrau Silvia02 aus Bulgarien war zwar nicht auf der HP gelistet als ich morgens entschloss nach Ingolstadt zu fahren - ich hatte aber Glück, denn kaum betrat ich den Clubraum, sah ich sie zufällig vor mir mit dem Po wackeln..
Es folgte eine freudige Begrüßung und sie konnte sich gleich an mich erinnern...Da ich beim letzten Mal einen Fahrer dabei hatte, wollte sie wissen wo der denn nun sei. Ich erklärte ihr, dass ich keine Lust mehr auf diese Dorfstrassenfahrerei habe und mit dem Zug angereist bin. Zudem fährt mir mein Kollege einfach zu schnell, so dass ich tausend Tode während der Fahrt sterbe.
Ich gab ihr zu verstehen, dass ich sie mehrere Stunden buchen werde und wir machten es uns erstmal auf der hinteren Couch neben dem Pornokino gemütlich. Ihre ZK sind ein Traum, sie ist sehr zärtlich und ich schätze sie auch als interessante Englisch-Gesprächspartnerin.
Gut finde ich im Hawaii, dass man die Damen auf ein Glas Wein einladen kann.
Da sie hungrig war, warteten wir erstmal das Abendessen ab (es gab Kassler, Kartoffel-Püree und ein tolles Salatbuffet) und auch ich konnte nicht widerstehen. Lecker!
Zu meiner Vorliebe für Weizen-Bier gesellt sich im Hawaii der Wunsch nach Wärme- bei der Winterkälte normal, so dass wir das VIP-Zimmer mit Whirlpool als unsere Liebesstätte wählten.
130€ pro Stunde für das Zimmer scheinen viel. das Ambiente ist es allemal wert. Nur hier muß ich an die Geschäftsleitung appellieren: Es ist schön ein Fläschen Witwe Clicquot zu bekommen. Wenn man aber mehrere Stunden im VIP-Zimmer bleiben möchte, dann ist eine Verlängerung mit a 130€ pro Stunde + die Gage für die Dame zuviel. Zumal man ja nicht jede Stunde eine Flasche Schampus trinken möchte.
Jedenfalls gab es nicht nur im Wasser herrliche Knutsch-Deepthroat-EL-ZA-Action. Da mir aber nach was besonderem war, entschloss ich mich noch eine zweite Dame hinzu zu holen. Den restlichen Schampus (ich blieb ja beim Bier) haben wir an die anderen Mädels verteilt, die sowieso etwas unzufrieden, da wenig los, wirkten.

Ich wählte als 2. Konkubine Loredana (ich stehe auf Silikontitten )
Mit beiden ging ich dann ins PK. Ich muß einfach feststellen, dass es besser ist von zwei Frauen gleichzeitig geblasen zu werden. Die eine leckt die Eier, die andere lutscht den Schwanz.
Ab ins Zimmer, und weiter geht es. Abwechselnd wurde mein Schwanz geblasen und als es soweit war spritzte ich Silvia meinen Nektar auf ihren Busen den sie dann verrieb.
Ich denke das war ein ganz guter Anfang, und in dem Stil werde ich weiter das Hawaii besuchen, denn dort hab ich alles was ich brauche, will und mag. Vielleicht nehme ich meinen Fahrer dann auch wieder mit, dann gibts einen schönen MMF mit Silvia
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2011, 13:42   # 1890
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.943


lusthansa69 ist offline
Pläne sind zum Ändern da...

Gestern Abend auf dem Nachhauseweg; Das plätschert ähnlich wie der Regen, vor meinem Auge sehe ich mich schon käsebrotvernichtend vor dem - ein relaxter Abend. Da klingelt das und mir wird mitgeteilt, dass der inoffizielle männliche Hawaii-Anwesenheitsplan geändert wurde und mit meiner Anwesenheit gerechnet wird. Meine Entgegnungen, dass es nach zwei Tagen noch nicht an der Zeit wäre und auch meine Zehnerkarte dieses Zwischenintermezzo nicht vertragen würde, wurde jedoch nicht weiter berücksichtigt...

Noch vor „Speiss und Trank“ gab es eine Ratscherunde bei Susi & Co. wo insbesondere der Herr Kollege sich ob seiner Taten und (untergeschobenen)Untaten vor dem rumänischen Schiedsgericht rechtfertigten musste...Erfolglos!

Um keinesfalls in ähnlicher Bredouille zu landen, verzog ich mich alsbald zu Manuela um nach gepfegten PST einen sloooooooooooooooooooooooow ride verpasst zu bekommen...

Den einen oder anderen Tratsch – nett kombiniert mit wärmenden Saunaeinlagen – folgend begab ich mich wieder in das rumänische Basislager um bei der lieben Diana_01 anzubandeln. Nach einiger Zeit gab es einen grösseren Männerauflauf und es wurde wohl eine grössere Gruppe an Weiblein zu deren Beglückung für das VIP-Zimmer zusammengestellt. Bevor meine Herzdame da mit unter die Räder kommt, vorzog ich mal für die nächste längere Zeit mit ihr in Sicherheit...

Last not least wurde ich noch von Sahra nun den dritten Abend in Folge befragt, wer ich denn sei und ob ich das erste Mal hier wäre, und ob ich Zeit für sie hätte – hmmmm nicht gerade die aufmerksamste Beobachterin - wo doch meine Dame des Zimmers sich nur grade was zum trinken holte....

lu69

statistica
Manuela & Diana_01: 1
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2019 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Hohenthurn Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  10.12.2011, 13:07   # 1889
CharlyHammer
 
Benutzerbild von CharlyHammer
 
Mitglied seit 21. September 2002

Beiträge: 707


CharlyHammer ist offline
Adabei

Stammtisch Dezember
Stammtisch
- Atraktivität der DL's im Vergleich zum Cola - zumindest gleiches Niveau
- Stimmung: taugt mir mehr als im Cola
- Zimmergang: Gabriela (klein - aber wohlgeformt, kein teeny mehr, jedoch durchaus knackig)
gerne wieder - auch wenn ich schon auf begabtere Flötistinen getroffen bin,
begabte, zärtliche Reiterin, oraler Begleitmusik zugeneigt, für stimmungsbedingte
Stellungswechsel offen.
- Leistungscharakteristik : 2

Anmerkung 1: Zimmermangel ab ca 19:00 - bis 22:45 keine diesbezügliche merkliche Veränderung.
Anmerkung 2: der frühe Spatz fängt die schmackhaftesten Schmetterlinge - Mahlzeit
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2011, 16:49   # 1888
-
 

Beiträge: n/a


Na dann ...

Also gut, dann versuch ich's mal. Ob's was wird, weiß ich nicht.

Wie schon angekündigt, war ich am Mittwoch auch mit beim LH-Stammtisch im Hawaii. Endlich mal
wieder! Dies war erst mein zweiter Hawaii-Besuch in diesem Jahr, wobei mein letzter auch schon
mehr als ein halbes Jahr zurück lag (ebenfalls Stammtisch).

Ich bin relativ früh los gefahren, leider war dann aber ziemlich starker Verkehr und dazu Schneefall
zwischen BT und N. Ab N wurde es zwar besser, bin dann aber doch erst um 15:00 Uhr in IN
eingetrudelt. Nette Begrüßung wie immer. Auf dem Parkplatz war zwar nicht viel los, in den Hallen
dann allerdings schon, und zwar was Mädels angeht und Herren. Dazu später mehr.

Nach einer ausgiebigen Dusche und der Begrüßung eines Kollegen in der Umkleide ging es dann
endlich rein ins Paradies. Achja, ich hatte mich natürlich vorbereitet, also Sterne-, AW- und sonstige
Listen studiert und eine Vorauswahl getroffen. Natürlich kam mal wieder (fast) alles anders.

Fast deshalb, da ich es beim Eintreten nicht mal bis zur Theke schafte, sondern bereits vorher
von der wohlbekannten Susi (21, süß, Rumänien) abgefangen wurde. Und Susi stand auf meiner Liste!
Ich kannte sie noch nicht persönlich, sie fiel mir aber beim letzten Mal schon positiv durch ihre
offene und lustige, manche meinen auch kindliche Art auf. Ein nettes Anmachgespräch auf der Couch
und wir verzogen uns recht flott in eines der Gemächer. Es folgte ein sehr schöner Einstiegsfick
mit schönen Küssen, Streicheleinheiten, Berührungen, Gebläse, ausführliche 69er etc. Sie saß dann
auf, was für ein schöner Anblick! Ich kam dann leider ziemlich schnell. Sie wollte noch einen
Stellungswechsel, stellte dann aber beim Aufstehen die bereits erfolgte Kapitulation fest. Leider
ging sie dann etwas schnell und hektisch ans Saubermachen. Danach machte sie es sich aber nochmal
neben mir gemütlich, so dass wir die halbe Stunde mit weiteren Zärtlichenkeiten zu Ende brachten.
Alles in allem eine wirklich süße Maus, wie man sie wohl gerne Abends in seinem Bett nach einem
stressigen Tag finden möchte. Dachte ich zumindest zu diesem Zeitpunkt.
Naja, dann das übliche: zum Spind gehen und zahlen.
Wiederholungsgefahr ist prinzipiell da, als Note gebe ich eine 1-2.

Danach wollte ich was Essen, stellte aber fest, dass es nichts mehr gab . Eigentlich ungewöhnlich,
denn normalerweise gibt es am Nachmittag immer zumindest Obst und belegte Brötchen. Die haben
diesmal offenbar nicht gereicht. Da ich seit dem Frühstück nichts mehr gegessen hatte, stopfte ich
mich also mit Chips und anderem an der Theke auffindbarem Chunk voll und plauderte immer mal
wieder etwas mit dem bereits oben erwähnten Kollegen.

Einschub: Mir fiel zu diesem Zeitpunkt zum erstem Mal so richtig bewusst auf, wie viele
überdurchschnittlich hübsche Mädels heute da waren. Das hatte ich so nicht in Erinnerung.
Ich zitiere mich mal:
Zitat:
Es gab nicht wirklich viele optische Highlights, wie es mir vor einem Monat ja schon in
der Finca aufgefallen war. Vielleicht liegt es ja auch an mir und meinen mittlerweile
gestiegenen Ansprüchen. Aber ich hätte keine 5 Mädels zusammen bekommen, die ich
als besonders hübsch bezeichnen würde.
Es gibt ja immer wieder die Diskussion, dass Hawaii zwar gut ist, aber im ColA die wirklichen
optischen Leckerbissen verkehren. Nach der heutigen Erfahrung in Kombination mit meinem ColA-Besuch
von vor 2,5 Wochen möchte ich vehement widersprechen. Was diesmal für Granaten herumliefen, habe
ich selten erlebt!

Dann folgte ein Saunagang mit interessanten Diskussionen mit zwar erfahrenen Club-, aber Erst-Hawaii-
Besuchern. Diese bestätigten meinen oben andiskutierten optischen Eindruck. Drausen war's zwar
schweinekalt und ziemlich windig, aber der Außenwhirlpool war an. Dort ließ ich es mir dann eine
Zeitlang gut gehen, wobei der Weg danach nach innen schon unangenehm kalt war. Mittlerweile waren
auch etliche der angekündigten Kollegen eingetroffen, deren Begrüßung aber warten musste, da ich
erst mal eine heiße Dusche brauchte.

Insgesamt war die aktive LH-Besetzung im zweistelligen Bereich und ich konnte wieder den ein oder
anderen neu kennen lernen, wobei ich die meisten mittlerweile kenne. Das gab natürlich wieder viele
interessante Diskussionen über die Mädels und anderes. Ich kann mir nach wie vor gut vorstellen,
dass das für manche der Damen nicht sooo angenehm ist, wenn wir im großen Haufen zusammen stehen.
Der Vorteil für mich war halt, dass ich so ziemlich schnell erfahren kann, welche der Damen wer ist
und wie die jeweilige so etwa einzuschätzen ist. Schade, dass die keine Namensschilder haben.
Aber so konnte man sich gut einen Überblick verschaffen.

Mir hatte es insbesondere eine an der Bar sitzende Schönheit angetan, über die mir allerdings niemand
etwas so richtig sagen konnte. Eine atemberaubende Rückansicht mit dem knackisten vorstellbaren Hintern
(ich habe ein Faible für tolle Ärsche). Sie wirkte irgendwie unnahbar und machte auch keinerlei
Anstalten, Männer um den Finger zu wickeln. Dabei immer wieder die verschiedensten Gespräche und
Rundgänge, aber die Gute lies mich einfach nicht los. Mein Bauch meinte, es könnte sich lohnen, sie mal
anzusprechen, mein Kopf war sich da nicht so sicher. Irgendwann tat ich es dann doch. Ob es eine gute
Entscheidung war, weiß ich bis jetzt nicht so genau.

Einschub: Ich hab mir mal meinen Finca-Bericht von vor fast 2 Jahren rausgesucht. Wen's interessiert,
der kann das gerne auch tun, ich erspar mir hier mal diese Peinlichkeit. Beunruhigenderweise könnte ich
den im Prinzip fast wörtlich hier wiederholen. Vielleicht liegt es daran, dass ich auf diesen Typ
Frau stehe, vom Äußerlichen sind sich beide etwas ähnlich. Aber das alleine kann es nicht sein.
Im Gegensatz zu damals habe ich diesmal allerdings einen Tag und 2 Nächte mit dem Bericht gewartet,
um es nicht wieder so pathetisch werden zu lassen.
Was mir wirklich unheimlich ist, dass nach doch einigen Jahren Erfahrung mit vielen guten Damen und
einigen wenigen extremen Highlights immer wieder noch eine Steigerung möglich ist. Statistiker
kennen diesen Effekt z.B. vom Sport, wo es in den verschiedenen Disiplinen ja auch immer wieder neue
Weltrekorde gibt, selbst wenn das nach einem früheren Fabelweltrekord hin und wieder mal etwas länger
dauern kann (hat übrigens nichts mit Doping oder neuen Trainingsmethoden zu tun).

Die Dame nennt sich Daniela (23, Rumänien, zuckersüß). Wir hatten auf der Couchlehne eine längere nette
und auch gute Unterhaltung (auf Englisch, da Deutsch nicht wirklich vorhanden. Rumänisch wäre sicher
auch gegangen, da kann ich dann aber nicht mitreden). Sie ist nicht nur recht hübsch, sondern auch
ziemlich intelligent. Ob es auf dem Zimmer was wird oder nicht, konnte ich allerdings immer noch nicht
einschätzen, war zu dem Zeitpunkt aber auch schon egal.
Über das Erlebnis selbst kann und will ich keine näheren Details schreiben. Das ist in dieser Intensität
sowieso nicht nachvollziehbar und auf andere mag sie vollkommen anders wirken. Liegt es an einer
unglaublichen gegenseitigen Sympathie, die auch bei zwei sich völlig unbekannten Personen in seltenen
Fällen vorkommen kann, oder an ihrer Gabe, eine perfekte Illusion zu verkaufen? Auch wenn zweiteres am
Wahrscheinlichsten ist, möchte mein Ego mir ersteres einreden. Ich kann mich nicht erinnern, in einer
Stunde so viel und so leidenschaftlich geküsst zu haben und worden zu sein.

Weiteres Eigenzitat:
Zitat:
Ich kann immer noch nicht verstehen, wie so etwas möglich ist. Wie schafft
sie es, einem wildfremden Menschen diese Nähe und Vertrautheit zu schenken?
Es ist für mich völlig normal, dass es beim noch so guten Pay6 immer eine
Schranke zwischen den Akteuren gibt, so subtil diese auch sein mag. Von
dieser Schranke habe ich hier zum ersten Mal nichts gemerkt.
Ersetze "ersten Mal" durch "zweiten Mal".

Ich gesellte mich danach zu den Kollegen zum Essen und war immer noch sichtlich benommen. Erschwerend
hinzu kam, dass wir uns dann an der Bar noch sehr lange und intensiv über alles Mögliche unterhielten,
was weit über normalen Smalltalk hinaus ging. Nach einem weiteren Sauna- und Whirlpoolgang ging sie mir
einfach nicht aus dem Sinn, so dass ich sie für einen weiteren Zimmergang aufsuchte. Nach dem Essen ist
geht es Zimmermäßig immer hoch her, so dass alles besetzt war und wir uns in eine lange Schlange
Wartender einreihen mussten. Normalerweise finde ich das etwas komisch und es ist gar nicht so mein
Ding, in diesem Fall fand ich es aber richtig gut, da es bedeutete, dass ich mehr Zeit mit ihr verbringen
konnte.

Ich unterhielt mich später mit einem Kollegen, der mit seiner Lieblingsdame ähnliche Erlebnisse hat(te).
Er meinte dann, dass das ein Grund war, darüber nachzudenken, eine P6-Pause einzulegen. Einfach, weil
das Erlebte so schwer einzuordnen ist, weil es so "echt" wirkt (s. Zitat oben).
Auch ich spiele mit dem Gedanken, es zumindest für dieses Jahr sein zu lassen, da es keine vorstellbare
Steigerung mehr gibt. Es war definitiv das beste Erlebnis seit einer ganz langen Zeit.
Die Alternative wäre vielleicht ein Pornofick ohne jedes Gefühl, um den Kopf frei zu kriegen. Aber ob
das hilft? Die laute und intensive Mucke auf der Heimfahrt zumindest tat es nicht.

Warum schreibe ich das überhaupt und behalte es nicht für mich? Ich sehe keine akzeptable andere
Möglichkeit, das zu verarbeiten. Tut mir leid, dass ihr das jetzt ertragen müsst. Aber dafür seid ihr
ja da ...

Schöne Grüße vom bayreuthsucher

Antwort erstellen         
Alt  09.12.2011, 13:13   # 1887
Ritchi
 
Benutzerbild von Ritchi
 
Mitglied seit 9. July 2002

Beiträge: 529


Ritchi ist offline
Post Stammtisch

Hallo zusammen,
auch ich war mal wieder am Stammtisch und habe es nicht bereut. Ich hab mir vorher schon einen Plan zurechtgelegt Anna_03 sollte es heute wieder sein. Leider war sie noch nicht auf der Anwesenheitsliste drauf.

Zitat:
Anna_03
Ich bin 25 Jahre jung, aus Rumänien, bin schlank und habe schulterlanges, braunes Haar und ein schönes B-Körbchen. Ich spreche auch deutsch und mein verführerischen Blick wird auch Dich zum schmelzen bringen.
Ich bin um 16 Uhr in Nürnberg gestartet und heil durchs erste Unwetter bei Feucht gekommen. Kurz voruns hat sich einer quergestellt. Gegen 17 Uhr bin ich dann im Hawaii angekommen.
Nach dem üblichen Ritualen die Halle betreten und erstmal alle bekannten LHler begrüßt und einige Gespräche geführt bzw. Neuigkeiten ausgetauscht. Irgenwann hab ich dann Anna_03 gesehen und mich zu Ihr gesellt. Die halbe Stunde hab ich mit Ihr im Spiegelzimmer verbracht und wurde sehr gut von Ihr verwöhnt.
Langsam ist es mal wieder an der Zeit mal wieder ne Note 1 zu vergeben. Später habe ich mich dann ganz nach dem Motto 'Ich libe es wenn ein Plan funktioniert' nochmal eine halbe Stunde von Ihr verwöhnen lassen. Auch hier wieder Note 1 für Anna_03.

LG
Ritchi
Antwort erstellen         





Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:46 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

CLUB-Banner bestellen | FOTO-Banner (für Girls) bestellen | 1:1 Bannertausch | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City