Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  25.05.2020, 02:15   # 129
D4nte
---
 
Benutzerbild von D4nte
 
Mitglied seit 21. March 2007

Beiträge: 1.237


D4nte ist offline
Zitat:
Das hatte ich schon mehrfach erläutert man kann durchaus mit einigen Mechanismen gewisse Sicherheiten gewährleisten. Die Freier sollten verpflichtet werden einen Personalausweis vorzuzeigen, damit man etwaige Infektionsketten nachverfolgen könnte. Unschön ja, aber für das Coronageschehen halt eben immens wichtig.
Der Perso verhindert die Ansteckung nicht. Wenn es nur ums Nachvollziehen der Kette ginge könnte man generell auf MNS und Abstand verzichten und einfach "die App" nutzen.

Zitat:
Ich würde vorgeben, dass man sich verpflichtet die Hände zu waschen und es verboten ist Hände zu geben und würde die Vorstellung unter Mindestabständen durchführen.
Wenn irgendwas geöffnet wird, wird sowieso nur auf Termin gearbeitet. Dann fällt die Vorstellungsrunde flach.

Zitat:
Die Zimmer müssten nach jedem Zimmergang desinfiziert werden und die Betten abgezogen werden und die Räume müssten belüftet sein mit offenen, bzw schrägen Fenstern. Natürlich müsste das auch von Ordnungsämtern regelmäßig kontrolliert und bei Zuwiderhandlung sanktioniert werden.
Wenn man das kontrollieren wollen würde, müsste man in jeden Puff jemanden vom Ordnungsamt setzen. In "früheren Zeiten" haben es die Damen oft nicht mal geschafft das Laken/Handtuch zu wechseln.
Außerdem, was genau willst du denn alles desinfizieren? Bett, Bad, Frau? Oder auch Boden, Stuhl...?

Zitat:
Es dürfen nur Quickies zugelassen werden, es ist von den Forschern nachgewiesen worden, dass je länger ein Kontakt andauert, der Virus eine stärkere Wirkung erzielt. Das heißt bei kurzen Kontakten kann es ohne Vorerkrankungen, bzw wenn man noch nicht sehr alt sein sollte normalerweise im schlimmsten Fall nur zu einer überschaubaren Infektion kommen.
Wie viele Quickies darf Mann denn dann am Tag haben? Darf Mann zu 5 SLDs gehen auf einen Quickie?
Wobei bei einem Quickie könnte ich sogar mit MNS leben, OV bei ihr gibt es eh meistens nicht, auf die 10 Sekunden anblasen kann ich auch verzichten und ZK bei einem Quickie...
Aber was ist denn eine überschaubare Infektion? Meinst du ohne schwere Symptome? Es gibt also nen leichteren Krankheitsverlauf, wenn es nur ein Quickie war, bei dem man sich angesteckt hat? Ok

Zitat:
Eventuell könnte man auch noch die Kontakte einschränken, dann müssten aber genügend Locations geöffnet haben damit man die Nachfrage decken kann.
Kontakte kannst du bei den SDLs beschränken, bei den Kunden nicht. Das ist ohne App, besser Microchip nicht kontrollierbar. Superspreader sind nicht nur die Huren, sondern auch die Freier.

Zitat:
Küssen muss untersagt sein, da besteht die größte Ansteckungsgesefahr, mehr würde ich da aber nicht reglementieren, ansonsten macht der Sex einfach keinen Sinn (ich zumindest wäre dann definitv raus, aber das muss ein jeder für sich selbst entscheiden) Mundschutz kann der Freier ja tragen wenn er möchte, aber eine Verpflichtung sollte es nicht geben.
Da komme ich nicht mit. Du willst nur Quickies erlauben aber ohne MNS ist ok? Für jeden Scheiß im öffentlichen Leben brauche ich also einen MNS, nur fürs Ficken nicht?

Zitat:
Den gesunden Menschenverstand sollte man auch voraussetzen können, dass man Stellungen bevorzugt die weniger Risiko beherbergen und wenn es die Missio sein sollte, dass man sich dann wenigstens etwas wegdreht, das könnte von mir aus noch angeheißen werden. Alles andere darüberhinaus wäre zu viel an Einschränkungen beim Sex
Ohne Kommentar, alleine wegen dem gesunden Menschenverstand in Verbindung mit Wegdrehen

Zitat:
Dazu noch eine Duschpflicht für die Huren nach jedem Zimmergang, das müsste natürlich auch alles strengstens kontrolliert werden.
Wie? Wer? Muss der Freier auch duschen? Vorher, nachher, Zuhause? Geht dann das Ordnungsamt mit und kontrolliert?

Zitat:
Das wäre das maximale was man einschränken könnte wenn man einen Sex haben möchte, der sich auch noch wie Sex anfühlt, abgesehen von Tests. Aber dafür werden die Kapazitäten sicherlich nicht bereitgestellt werden und würden auch nicht ausreichen.
Man kann ja eine Lotterie veranstalten, jede Woche dürfen die 5000 Leute in den Puff die gewonnen haben. Bundesweit. Die kann man auch locker wegtesten. Inkubationszeit? Scheiß drauf.

Zitat:
Mit diesem Konzept hätte ich jetzt keine größeren Bauschschmerzen, eine 100 prozentige Sicherheit kann es ohne Mittel natürlich nie geben, aber da wäre das Risiko schon extrem minimiert.
100% gibt es mit Impfstoff nicht und auch mit Medikamenten. Die gibt es aber für nichts im Leben. Mit deinem Konzept würde ich aber weder einen Laden öffnen, noch einen besuchen.
__________________
God grant me the serenity to accept things I cannot change,
the courage to change the things I can,
and the wisdom to know the difference
Antwort erstellen         
Danke von