Einzelnen Beitrag anzeigen
Alt  23.09.2017, 22:51   # 42
PapaSmurf
 
Benutzerbild von PapaSmurf
 
Mitglied seit 17. March 2017

Beiträge: 5


PapaSmurf ist offline
Eine traumhafte Stunde

Letzte Woche habe ich die süße Anna in der Lustlounge besucht. Ich kenne sie schon von ein paar Dates in Freiburg. Den Termin hatten wir ein paar Tage vorher telefonisch abgemacht und schon die Stimme am Telefon hat mich ganz wuschig gemacht. Pünktlich vor Ort machte sie mir die Tür auf in einem schwarzen durchsichtigen Body und Heels. Als sie mich wiedererkannte gab es gleich eine leidenschaftliche Begrüßung mit Küsschen und herzlicher Umarmung. Sie schafft es immer wieder ganz schnell eine Atmosphäre zu schaffen wie bei einer guten Freundin.

Das Bad in der Lustlounge ist moderner und sauberer als in manchem 5 Sterne Hotel, aber das musste ich alleine genießen. Ich habe es mir dann im Zimmer schon mal gemütlich gemacht und Anna verschwand nochmal für 5 Minuten. Als sie zurück kam fiel sie mir gleich wieder um den Hals und fing an mich an mich im Stehen abzuknutschen. Ich durfte ihr den Body ausziehen und dann stand sie in ihrer vollen Schönheit vor mir. Sie hat ein paar Kilo zugelegt, seitdem sie mit dem Rauchen aufgehört hat, aber die sind so perfekt auf ihre 1,74 m verteilt, dass ich meine Hände gar nicht von ihr lassen konnte.

Sie ging bald auf die Knie und stülpte mit dem Mund ein Gummi über meinen Schwanz, der sich ihr in großer Vorfreude schon entgegenstreckte. Dann begann ein Blaskonzert der Extraklasse bei dem mein kleiner Freund teilweise ganz in ihrem Mund verschwand. Und je härter er wurde umso weicher wurden meine Knie. Ich bat darum aufs Bett zu wechseln und da ging es gleich mit herrlichem Blasen und lecken weiter.

Ich wollte dann auch mal und legte mich zwischen ihre Beine und verwöhnte mit meiner Zunge ihre glattrasierte Muschi. Dabei knetete ich ihre wunderbaren Naturtitten und sie schien es zu genießen. Als mein Zunge langsam müde wurde, ich nach oben und es gab wieder feuchte und tiefe Zungenküsse. Und wie durch einen Zufall fand mein steifer Prügel seinen Weg in ihre enge Lusthöhle. Erst ein bisschen und dann bis zum Anschlag. Sie griff mich bei den Hüften und drückte mich immer wieder an sich ran.

Wir wechselten in die Löffelchen Position, da konnte ich sie von hinten nehmen und mit den Händen ihre Rundengen abgreifen.
Zum Schluss legte sie sich dann auf den Bauch und ich konnte sie kräftig von hinten rammeln. Sie steht total auf diese Position und gab das auch lautstark kund. Da konnte ich mich dann auch nicht mehr halten und spritzte ab. Nach gemütlichem Auszucken reinigte sie mich mit Feuchttüchern und wir kuschelten und plauderten noch ein Weilchen.

Sie verabschiedete mich dann in Ihrem kuschligen Frottee Bademantel mit ein paar zärtlichen Küssen, so dass es mir echt schwer fiel zu gehen. Aber irgendwann ich auch die schönste Stunde vorbei und es gibt bestimmt ein nächstes Mal. Ich freu mich schon drauf.

PapaSmurf
Antwort erstellen         
Danke von