HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Mecklenburg-Vorpommern (Berichte)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen











Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  25.10.2010, 22:15   # 1
peter4
 
Benutzerbild von peter4
 
Mitglied seit 28. October 2008

Beiträge: 1.574


peter4 ist offline
Monika + Tina - Doberaner Str. 33 - Rostock - TEST BERICHT

Bild - anklicken und vergrößern
vorschaubild_NICHT_loeschen.jpg   lusthaus.jpg  
Monika + Tina
Zitat:
Das war mit Sicherheit der Spaß des Jahres. Zwar ohne Lesbo-Aktion und mit Gummiwechsel, dafür aber mit ganz viel Blödelei und dem vollen Programm ZK, FO, diverse Handreichungen, Anschieben, Eierkraulen, KBS, Kollegin abputzen...


-
Doberaner Str. 33
18057 Rostock

Mecklenburg-Vorpommern
DE - Deutschland
Details der Frauen s. eigene Threads

Kurzfazit

Das war mit Sicherheit der Spaß des Jahres. Zwar ohne Lesbo-Aktion und mit Gummiwechsel, dafür aber mit ganz viel Blödelei und dem vollen Programm ZK, FO, diverse Handreichungen, Anschieben, Eierkraulen, KBS, Kollegin abputzen...

Die Wiederholungslust hält sich gegenüber dem letzten Star-Duo (Jana+Isabell) doch stark in Grenzen: Dort war vieles echt und ernst (wenn auch nicht bier~); hier war es vor allem ein Gaudi - für alle Beteiligten.

Tina: Was glaubst du, ich lecke sie jeden Abend eine Stunde. - Wie praktisch, da braucht sie sich nicht zu waschen. - Du !&%"$! ...
Tina mit der Hand auf ihrem ultraflachen Bauch: Fühl mal, bis hier geht dein Schwanz... Du übertreibst. Monika, fühl du mal ...
Monika, hast du auch Kinder? - Tina: Nein, aber sie ist schwanger. - Waaas? - Reingelegt, das kommt nur vom Essen.
Tina in Anbetracht der Spur auf ihrem Bauch: Wow, das ist dein Extra für mich. - Kannst du mal sehen, sooo groß (50 cm) ist meine Liebe für dich ...

-------------------------------------------------
Die Fuckten


die Nummer
Zeit Brutto/Zimmer/Bett/HC: 40/30/25/10;
Quelle: rlmv
Zeitpunkt: früh
Preis: 100 für 2 x 30 min
Sonst. Extras: ZK, FO, L, KBS
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  16.11.2010, 22:10   # 2
peter4
 
Benutzerbild von peter4
 
Mitglied seit 28. October 2008

Beiträge: 1.574


peter4 ist offline
Smile Die Details

Widmung

Nach langer Zeit poste ich mal wieder einen ungekürzten Bericht für McPom. Eigentlich verrückt, aber ich denke, der Text ist zu lang zum Vorlesen. Davon abgesehen - mal sehen, was die üblichen Trolle diesmal zu stänkern haben.

Vorgeschichte

Das Trio Tina, Michelle und Monika hate zuletzt etliche Wochen in SN residiert. Dort war mir Monika mal etwas Verschlafen zur frühen Mittagszeit in einem süßen Strampelanzug mit Winnie-The-Pooh-Motiven begegnet, wobei ich sie auf der Stelle hätte knutschen können. Vorherige Sondierungen hatten ergeben: Süß, nett recht schlaffer Körper, ZK für 20 EUR Aufpreis.
Und Tina ist ja schon lange populär, wie man ihrem Fred entnehmen kann.
Nun waren die Drei wieder für HRO angekündigt, allerdings ohne Adresse. Ans Telefon geht vormittags natürlich auch keiner. Also auf gut Glück zur Doberaner 33.

Raumnot

Es öffnete wieder eine leicht verschlafene Monika im süßen Strampler. Sie verkündete, dass sie zu dritt seien und das einzige Zimmer durch Michelle belegt sei. Hmm, so ein Wahnsinn, und ein paar Schritte weiter gruselt sich Rebecca alleine in den drei Zimmern der Bergstraße 9!
Schon an dieser Stelle bot Monika an, später wiederzukommen und ein Doppel zu buchen. Sie erwähnte auch die Möglichkeit, das Bad als Ausweichplatz zu benutzen. Ich wollte aber nach langer Zeit erst mal wieder Tina begrüßen. Die war allerdings noch verschlafener und machte keinen richtig begeisterten Eindruck, als sie von ihrem Liebesleben und ihren Plänen erzählte. Also zurück zu Monika. Ok, wir beide ins Bad, für 50 EUR. Ich war schon auf dem Weg dorthin, da stellte sich heraus, dass die Nummer mit ZK immer noch 70 EUR kosten sollte. - Oooops! - Ja, ich küsse gut, ich küsse dich gerne, du bist mir sympathisch. - Aber das war mir für einen Quicki auf der Waschmaschine dann doch ein bisschen viel. Für 70 EUR muss es schon gemütlich sein, und dazu war es dort einfach zu unbequem und zu hektisch.

Zweiter Anlauf

Immer noch recht unentschlossen stand ich 30 min später wieder vor der Tür. Das Fickzimmer war inzwischen frei, und Tina war wesentlich munterer drauf. Nochmals brachten die Beiden das Doppel ins Gespräch. - Ja, wenn es ok ist für Euch... Aber ZK muss sein. - Hmm.. - Wir können auch was anderes dafür weglassen, Hauptsache du küsst, und Tina kümmert sich um den Rest. Tina brauch ich nicht zu küssen; die ist verliebt. - Ich habe auch einen Freund. - Ja, aber bei Tina ist es frisch. - Öh... Na gut, abgemacht.
Dafür sprach auch, dass eine Einzelnummer ja zwei Kolleginnen zum Warten verdammen würde. Eine wirklich gemütliche Nummer wäre da auf keinen Fall zu erwarten gewesen. - Ich wurde ins Bad geschickt; dann wollte Monika ins Bad. Sie ließ es aber nicht zu , dass ich sie begleitete. Also wartete ich im Zimmer und legte die vereinbarten 100 EUR aufs Bett.

Perlenküssen

Als Monika wiederkam, hatte sie leider nicht mehr ihren Strampelanzug an. Der Körper gibt genau das her, was nach den Fotos und bisheriger Teilansicht zu erwarten war: Bächlein, Hüftgold und vor allem eine mäßig hängende Brust mit enorm großen Höfen, sehr mütterlich also. Dabei ist sie zierlich veranlagt; sie hat sehr dünne Handgelenke (wie Ewa1313).
Noch im Stehen probierte ich die ZK. Zunächst war sie etwas zurückhaltend. Sie hat ein Piercing durch die Zunge mit einer Perle oben und einer unten. Zunächst waren die ZK recht verhalten, später steckte sie mir aber auch gehörig die Zunge in den Hals.
Ich lobte sie für ihren guten Einsatz. Sie meinte, wir könnten ja so verbleiben, dass sie nur fürs Küssen zuständig sei und Tina für den Rest. - Dann bekommst Du aber 40 EUR und Tina 60...

Verstärkung trifft ein

Als Tina ein paar Minuten später das Zimmer betrat, waren wir beide schon nackt, und Monika hatte meinen Schwanz in der Hand. Sie wuselte noch eine Weile geschäftig ums Bett herum und machte irgendwelche Bemerkungen, die Monika total zum Kichern brachten. Dann gesellte sie sich zu uns, und es wurde zu dritt im Kreis kniend weiter gefummelt. Langsam arbeitete Tina sich an mir herunter und leitete damit den zweiten Gang - FO - ein, den sie alleine bestritt. Da muss man sich schon fast zusammenreißen: Oben knutscht Monika, unten nuckelt Tina.

Schmeckt!

Dann legte ich die Beiden parallel auf den Rücken ab, um sie in ihrer vollen natürlichen Pracht zu betrachten. Wenn man beide so sieht, denkt man eher, dass Monika eine Mutti ist und nicht Tina. Monika, hast du auch Kinder? - Tina: Nein, aber sie ist schwanger. - Waaas? - Reingelegt, das kommt nur vom Essen! Kicher!
Während Monika noch aufgeregt den Kopf reckte, richtete sich Tina schon gemütlich ein und schob sich ein Kissen unter den Kopf. Beide zogen die Knie an und öffneten die Schenkel, um ihre Pussy zu präsentieren. Als ich mich zu Monika herunterbeugte, kniff sie die Beine zusammen - das wäre nicht drin. Ok, hatten wir auch nicht ausgemacht. Zumindest optisch habe ich da auch nichts verpasst - ihre Pussy wirkt recht groß und weich. Also wich ich zu Tina aus, die ja eine wahre Pracht ist. Obwohl das für den Dreier nicht gerade die angesagteste Übung ist, konnte ich mir nicht verkneifen, meine Zunge in Tinas Pussy zu versenken. Monika beobachtete das Geschehen interessiert.- Ist total lecker, willst du auch mal probieren? - Nein, kicher....

Tiefer?

Als ich mich wieder aufrichtete, praktizierte Tina einen kleinen Footjob an mir. Dann gab es zum Abschied noch mal ein bisschen Gefummel und ein kurzes FO von ihr. Monika fischte inzwischen schon ein Kondom aus der Schublade. Das Aufziehen fiel auch in ihre Zuständigkeit. Überraschenderweise ging das gleich in ein schönes FM über. Tina beobachtete das Geschehen interessiert und gelte sich die Pussy. Aber selbst hierbei ist sie Spitze. Sie rieb sich nämlich mit lasziven Bewegungen deutlich länger, als zum Verteilen des Gels nötig gewesen wäre - Guck mal, Tina, wie weit sie Ihn nimmt. Du warst nur bis hier. - Eh... - Um gleich eine Frage zu beantworten: Ich weiß nicht, ob Monika FO macht. Heute war es auf alle Fälle nicht gebucht.

Einfuhrhilfen

Dann war es Zeit für den nächsten Gang bei Tina. Ich kniete mich vor sie und hob ihre Beine senkrecht nach oben. Natürlich kann man bei so einer Nummer nicht einfach losrammeln. Ich bat Monika um Hilfe, und sie verstand mich prompt. Sie nahm meinen Schwanz und führte ihn bei Tina ein. Auch weiterhin gab es genug für sie zu tun. Erst knutschten wir ein wenig; es gab keine Berührungangst wegen Tinas Mösensaft an meinen Lippen. Dann ließ ich sie Hilfestellung geben und Tinas Beine weiter hochklappen, so dass ich beide Hände frei hatte. Später schob sich Tina so dicht zu mir heran, dass ihr gesamter Unterleib sich anhob und auf meinen Schenkeln lag. Allerdings war von mir aus an heftiges Rammeln nicht zu denken; dafür war die ganze Sache viel zu aufregend. Tina fuhr sich mit der Hand auf ihrem ultraflachen Bauch: Fühl mal, bis hier geht dein Schwanz... - Du übertreibst. - Monika, fühl du mal ...

Madam möchte es heftig

Ich weiß nicht, wer von uns den Rollenwechsel ankündigte. Jedenfalls machte sich Monika auf die Suche nach einem neuen Kondom (Hygiene halt), während Tina Tücher und Flutschitube reichte. Nach der Neugummierung legten die Beiden fest, dass ich Monika im Doggy ficken sollte; Tina half dabei, sie in die richtige Stellung zu manövrieren. Schließlich hatte Monika den Kopf auf der Matte und den Hintern in der Höhe. Natürlich ließ ich mir von Tina beim Einfädeln helfen, aber dabei blieb es nicht: Die ganze Zeit hatte Tina eine Hand auf meinem Hintern oder an meinen Eiern. Das war extrem geil, so dass ich mich entsprechend sparsam bewegen musste. - He, fick sie mal döller, sie schläft ja gleich ein! - Na gut. - Ein paar schnelle und kräftige Stöße quittierte Monika mit einem ziemlich authentischen Juchzen (das sollte man genauer eroieren). Aber auf die Dauer war das nicht durchzuhalten.

Schönes Liebespaar

Also ab auf den Rücken. Beim Versuch, ihre Beine auch nur leicht anzuheben, kam Protest. Hmm, ziemlich unsportlich! Also der klassische Missionar, leicht seitlich aufgestützt, schön zum Knutschen. - Sieht gut aus. - ??? - Ihr sehr gut aus, wie ein Liebespaar. - Danke, Tina! - Dann verließ sie doch wieder ihre Beobachtungsdistanz und streichelte meine Eier, während ich mich mit einer Hand zwischen ihren Schenkeln revanchierte.

Große Liebe

Nun war es Zeit, an das Finale zu denken. - Tina, möchtest du reggeli tejfölös? - Kicher, nein danke. - Aber deinen Bauch verzieren? - Ja, gerne. - Tina kümmerte sich um Papier und rekelte sich dann entspannt auf dem Rücken. Monika übernahm die Demontage des Gummis. Ich kniete mich über Tinas Hüfte, während Monika noch mit dem Entsorgen des Gummis beschäftigt war. Dann kniete sie sich neben uns und begann, mich zur finalen Erlösung zu bringen. Kurz vor Schluss mahnte Tina sie, den Schwanz etwas tiefer zu drücken. Das war eine gute Idee, denn der Schuss traf Tinas Schlüsselbein mit leichtem Kontakt zu einer Locke. Monika beeilte sich, die Haare aus der Gefahrenzone zu bringen. Tina meinte in Anbetracht der Spur auf ihrem Bauch: Wow, das ist dein Extra für mich. - Kannst du mal sehen, sooo groß ist meine Liebe für dich ...

Putz & Talk

Ich angelte jetzt die Tücher und reichte sie Monika. Die hatte gut zu tun, erst mich und dann Tina abzuputzen. Alleine an ihrem Bauchnabel verbrauchte sie drei Kosmetiktücher, was Tina sehr zu gefallen schien. Auch danach fuhr sie sich genüsslich über ihren ultraflachen Bauch und das Schambein. - Guck mal, ein richtiger Berg. - Ja, heißt auf deutsch Venushügel. - Im Ungarischen auch.

Wir zogen noch ein kurzes gemeinsames Fazit: Dass die ganze Sache ein Heidenspaß war. Als Monika schon in Richtung Küche verwunden war, meinte Tina noch, dass sie doch eine richtig Liebe wäre. - Ja, klar, ihr seid doch die liebe Familie. Aber es gibt auch die böse: Linda, und was ist mit Karla? - Ach, die ist wie Linda. Wir haben schon... - Sie zeigte die Faust.
__________________
Hall Of Fame / Refererenzen
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:14 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)