HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

!!! Allen neuen Beiträge & Berichte ---- techn. Störung!!! - HINWEIS !!! 



Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Berlin (Berichte) > Sex & Swinger Clubs in Berlin
  Login / Anmeldung  

Dein Banner hier?

















Dein Banner hier?
#Info
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  30.09.2005, 11:46   # 1
bonbonboyz
 
Mitglied seit 3. August 2002

Beiträge: 29


bonbonboyz ist offline
Thumbs up Artemis Berlin - TESTBERICHTE

gestern, eröffnungstag im artemis... alles sehr sauber, super organisiert....beeindruckende Location beginnend mit dem Eingangsbereich mit Rezeption, indem sich dann auch die schließfächer für die wertsachen befinden. Dann ein riesenumkleidetrakt mit Duschen...frisch geduscht, das handtuch um die hüften, dann rein ins geschehen !

Nach dem öffnen der Tür steht man in einem riesigen Barraum, hier Lounge genannt mit einem Tresen um den herum drappiert die MÄdels sitzen, sofern sie es sich nicht irgendwo anders im Haus bequem gemacht haben.
Jede Menge Couchgarnituren, eine Tabledancestange, die in der Zeit meiner Anwesenheit nicht benutzt wurde. Hinten links dann ein großes Pornokino mit Liegeflächen, wo man dann auch direkt vor den Augen der anderen gas geben kann, so man drauf steht. Weiter hin noch eine Tür zum sog. restaurant. Gegen 18 Uhr gab es dort ein exzellentes warmes Buffet, morgens soll es dort auch Frühstück geben.....:-)

Dann in die untere Etage zum Wellness bereich....ein schöner Pool mit "Whirl"Application, ein Dampfbad, 2 verschiedene Saunen, diverse Liegen am Pool zum Chillen und hinten eine verkleinerte version des obigen Barraums. Im unteren Geschoss befinder sich ebenfalls ein Pornokino allerdings mit Sofas, sowie ein Münzsolarium.

In den oberen bereich geht man sofern man sich für eine Dame entschieden hat und nicht vor ort schon zur Sache gekommen ist...:-)
Jede Menge Zimmer die unterschiedlich aber sehr chic gestaltet sind. Lediglich die lesbarkeit der zimmernummern lässt etwas zu wünschen übrig....wer da war, weiss was ich meine...

Ja, nun zur Hauptsache. Ich denke, es waren gestern spätnachmittag ca. 50 mädels anwesend. Ganz überwiegend sehr attraktiv....allerdings keine Frauen aus berlin, wie der Betreiber versicherte...dies hab ich schon gemerkt, da direkt am Eingang mit einige bekannte gesichter aus Atlantis über den weg gelaufen sind.... also ähnliches NIveua, aber ohne Garten...:-)
Es soll noch eine Dachterasse geben, die habe ich aber aus wettergründen nicht gesehen. könnte im sommer aber geil sein, da oben was zu machen...

Zu den Preisen: Entrance Fee € 70, alle getränke , wellness und essen inclusive...ist für berlin nicht wenig Geld, aber ich denke, das ist es wert, zumal da auch die kulinarische Versorgung weit über dem üblichen Standard lag. ZUdem kann man morgens um 10.00 einlaufen und gegen 04.00 morgens wieder raus...fragt man sich, was man in den 6 Stunden dazwischen macht...;

Aktion: Standard € 60/ 30 min. franz. ohne incl;Aufpreis für Franz. total (50 € ?), Anal ( € 100 ?), Aufpreismäßig bin ich nicht 100pro sicher...

Erste nummer mit einer mir bekannten brasilianerin....alte klasse...kaum auf dem Zimmer schon die zunge bis zu den mandeln im hals gehabt....sie hat sich dann mit öl vollgeträufelt und ist auf meinem bauch und schwanz auf und ab gerutscht bis sie sich dann das zentrum vorgenommen hat....sehr geiler blowjob incl. eierlecken und ansatzweise ZA...ich wär schon fast gekommen....aber aufgepasst...abspritzen im Mund= Aufpreis..
angeblich kostet auch abspritzen auf den Körper Aufpreis...das ist meiner meinung nach in den anderen läden nicht so.... egal noch kurz sie vor dem spiegel doggy genommen, bei dem geilen Arsch vor der nase, keine Chance zum langen durchhalten....

Dann erstmal ausgeruht, Sauna, Pool...ein paar drinks und dann ins pornokino...bequem gemacht auf einem bettenähnlichen Etwas vor der leinwand....besuch bekommen von einer blonden aus NRW, die sich dazu gesellte und fragte ob sie schon mal guten tag sagen dürfe....ich nichts eingewendet. Sie hat mich dann im Kino meines handtuchs entledigt und mir einen der besten Blowjobs verpasst, den ich jemals von einer nicht-farbigen bekommen habe...richtig tief mit allem was dazugehört; nach ner weile kurze frage von ihr, ob wir im Kino bleiben oder hochgehen wollen.
Hatte keine Lust mich zu bewegen...sie also weitergemacht, irgendwann denn Gummi rauf und hat mich mitten im Kino gefickt...schöne nummer mit vielen Zuschauern...:-) Sie hätte es zwar gern gehabt, wenn ich sie noch in den arsch gefickt hätte, aber aufgrund der preispolitik hab ich davon abstand genommen und bin auch so gut gekommen....

Alles in allem eine große bereicherung für berlin...aber man sollte halt min 200-300 einstecken, damit man etwas spass haben kann. Ein schöner Service ist übrigens, daß man das Artemis auch zwischendurch verlassen kann zB für einen Geschäftstermin und dann wiederkommen kann ohne nochmal die 70 € abzudrücken...ich richt da jetzt mein büro ein...:-)
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  09.01.2015, 23:09   # 356
DorianG
 
Mitglied seit 12. July 2013

Beiträge: 381


DorianG ist offline
Post

Zitat:
Das ist sehr aus den Blickwinkel eines Rauchers beschrieben.
Er schreibt doch, er sei keiner.

Zitat:
Ich finde das Rauchverbot in Bayern gut.
Wir sind hier aber nicht in Bayern und das ist auch gut so!
Antwort erstellen         
Alt  09.01.2015, 17:40   # 355
Aleron
bunnymaster
 
Benutzerbild von Aleron
 
Mitglied seit 2. January 2009

Beiträge: 455


Aleron ist offline
@Puk

Das ist sehr aus den Blickwinkel eines Rauchers beschrieben. Ich finde das Rauchverbot in Bayern gut. Wenn ich mich erinnere welch Luft im Bierzelt auf der Wiesn war....

Manche Rauer können das nicht (mehr) nachvollziehen, da eines ihrere Sinnesorgane gegen Solcherlei imun ist.
__________________
"Dream it. Wish it. Do it."
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.01.2015, 14:21   # 354
Puk
Lustgeist
 
Benutzerbild von Puk
 
Mitglied seit 12. February 2002

Beiträge: 1.071


Puk ist offline
Zitat:
Überdies ist nicht der Anteil an der Gesamtbevölkerung interessant, sondern nur der Anteil an den Clubbesuchern. Und dazu zählen auch die Frauen und von denen rauchen eben auch nicht wenige und wären dann eben auch in der Lounge nicht mehr so stark vertreten, sondern bibbernd auf der Raucherterasse.
Dem kann ich nur beipflichten!
Von den Mädels rauchen gefühlte 90% und von den Gästen ebenfalls weit mehr als die Hälfte.
Warum? Bevor jetzt einer zu spekulieren anfängt, ob Nikotin irgendwas mit Testosteron zu tun hat ...
Die Antwort ist relativ simpel:
Die Gesamtbevölkerung, auf welche sich die offiziellen ca. 33% beziehen, beinhaltet auch Kinder, Babys, Schwangere, Kranke, etc. - alles Menschen, die wohl kaum in einem solchen Etablissement anzutreffen sind. Und in der Kernzielgruppe - Männer zwischen 30 u. 60 - liegt der Anteil der Raucher eben beträchtlich höher.
Dazu kommen die Gelegenheitsraucher - also die Jungs, die normalerweise wenig bis gar nicht, in Gesellschaft, in der Kneipe und beim Feiern nach dem WM-Sieg halt gern mal eine paffen.
Auch bei den Damen ist relativ einfach erklärt, warum der Anteil der Raucherinnen so extrem hoch ist. Das gleiche Phänomen kann man z. B. auch bei Beschäftigten in der Gastronomie beobachten, wo der Anteil der Raucher ebenfalls deutlich höher ist. Es liegt an eben dieser Atmosphäre, die auch den Gelegenheitsraucher (siehe oben) dazu animiert, sich eine anzustecken.
Hinzu kommt natürlich die Art des Jobs - viel rumsitzen, quatschen, Zeit totschlagen.

Angesichts dieser Realität ist es demnach vollkommen richtig, dass im Hauptkontaktbereich in einem solchen Etablissement geraucht werden darf und für die wenigen Nichtraucher Nebenbereiche geschaffen werden.
Was passiert, wenn man - wie im Verbotsstaat Bayern (in dem das totale Rauchverbot sogar auf Spielcasinos, Sisha- und Zigarrenlounges, etc. angewandt wird) - den Nichtraucherschutz im Stile der spanischen Inquisition betreibt und auch auf das Rotlichtmilieu anwendet, kann man sich z. B. in Ingolstadt betrachten: Null Stimmung.
Und das liegt nicht nur daran, dass die Damen ständig davonrennen, um sich eine reinzuziehen (und dann im Winter mit kaltgefrorenem Hintern wieder zurückkommen), sondern daran, dass eben allgemein keine wirklich gemütliche Atmosphäre entsteht.

by the way (und bevor jetzt irgend ein Gesundheitsfaschist ins Horn stößt): Ich bin Nichtraucher.

servus
Puk

(der aber nicht deshalb aus Bayern ausgewandert ist)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.01.2015, 17:53   # 353
phaidros
Ms Denisse
 
Benutzerbild von phaidros
 
Mitglied seit 8. May 2005

Beiträge: 2.345


phaidros ist offline
Mandy: eigentlich nicht unhübsch und technisch versiert ... aber das Pornogestöhne und Gelaber ... Wiederholung? Shut up!

Ella: angenehm unkompliziert, IMHO sehr gute Lebens- und Dienstleistungseinstellung, technisch Perfekt und wird dazu noch hübsch rallig, kann genießen. Wiederholung? Jederzeit gerne! Solche Perlen sind das Salz der Erde und der Grund warum ich immer wieder gerne in´s Artemis / FKK-Clubs gehe.
__________________
"Wir leben nur, um Schönheit zu entdecken. Alles andere ist eine Art des Wartens."
Khalil Gibran
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  05.01.2015, 17:59   # 352
DorianG
 
Mitglied seit 12. July 2013

Beiträge: 381


DorianG ist offline
Wink @Odilo

Mit militanter Antiraucherrhetorik bist Du in Berlin falsch.
Überdies ist nicht der Anteil an der Gesamtbevölkerung interessant, sondern nur der Anteil an den Clubbesuchern. Und dazu zählen auch die Frauen und von denen rauchen eben auch nicht wenige und wären dann eben auch in der Lounge nicht mehr so stark vertreten, sondern bibbernd auf der Raucherterasse.
Außerdem finde ich die Lounge schon so groß, daß man nicht unbedingt im Rauchnebel sitzen muß, es sei denn, man sucht es, um sich dann darüber aufzuregen.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.01.2015, 13:08   # 351
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 715


zi2000 ist offline
das einzige was im Artemis im Moment wirklich wichtig ist:

wann arbeitet Cindy?

(ex ATL, exPalace, und als Isabell exCola)

vielleicht kann sie mal ein Arte-Stammgast interviewen, ob sie
feste Tage/Zeiten hat damit ihre Fans gezielter eine Anreise planen können.

danke
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.01.2015, 11:18   # 350
Odilo
Pink Panther
 
Benutzerbild von Odilo
 
Mitglied seit 30. August 2003

Beiträge: 403


Odilo ist offline
Artemis

@ Puk

Nun ja, die Auswahl an Mädels war halt schon begrenzt. Dürfte natürlich besser sein, wenn da wirklich 60 bis x? da sind. Das Hawaii hat zugegebenermaßen auch schon bessere Tage gesehen und ist um diese Zeit ebenfalls schwach besetzt, aber da habe ich noch nie Mühe gehabt, nicht wenigstens drei zimmertaugliche Mädels zu finden.

Was den Raucherbereich angeht, so muss ich sagen, dass ausgerechnet, der wichtigste Bereich, die Lounge eben nicht rauchfrei ist. Der Wellnessbereich ist ja wirklich schön, aber da hielten sich eben nur Männer auf, abgesehen von kurzen sporadischen Besuchen einzelner Damen auf Kundenfang. Dass noch etwa ein Drittel der Leute raucht zeigt doch schon sehr gut, dass zwei Drittel auf die anderen Rücksicht nehmen müssen. Für mich ein klarer Nachteil.

Dass man selber einen Wettbewerbsvorteil bei den Damen hat, wenn man sich manierlich benimmt und deutsch spricht, das habe ich selber mit Emilia gesehen. Die wollte viel lieber mit mir auf ein Zimmer, als mit anderen Gästen (obwohl ich auch nicht aussehe wie George Clooney), was sich dann auch im 2. Stock recht schön gestaltet hat. Aber wenn sich Emilia nicht so nett um mich gekümmert hätte, könnte sein dass ich ohne Zimmergang wieder gegangen wäre. Der Zimmergang war schon sehr gut, der Hamam auch, der Rest aber etwas ernüchternd.
__________________
An seinem Charakter ist nichts auszusetzen, hauptsächlich, weil er wohl keinen besitzt. (Léa de Lonval)
Antwort erstellen         
Alt  02.01.2015, 03:14   # 349
Puk
Lustgeist
 
Benutzerbild von Puk
 
Mitglied seit 12. February 2002

Beiträge: 1.071


Puk ist offline
@ Odilo

Also was das (bekanntermaßen) miese Essen sowie das überwiegend fragwürdige bis indiskutable Publikum anbelangt, muss dem leider zugestimmt werden.
ABER ausgerechnet das popelige Hawaii als Vorbild zu nennen kann ja wohl nur ein Witz sein.
Selten einen so atmosphärelosen Laden gesehen, wie diese Fabrikhalle in Ingolstadt. Die Mädels dort von grausig bis bestenfalls Durchschnitt - im Artemis hingegen sind eigentlich immer ein paar echte Granaten dabei.
Dass es dort auch einen Raucherbereich gibt kann ja angesichts der Tatsache, dass nach wie vor über ein Drittel der Bevölkerung raucht, wohl kaum als Nachteil gelten - im Gegenteil. Und für Nichtraucher gibt es beileibe genügend Bereiche (gesamtes Untergeschoß mit Wellnessbereich und Bar).
Um dem wüsten Treiben unkultivierter Deppen (größtenteils mit Migrationshintergrund) zu entgehen, ist es allerdings hilfreich, das Artemis etwas besser zu kennen, es zu bestimmten Zeiten aufzusuchen und geeignete "Maßnahmen" zu ergreifen.
Der optischen Zumutung bestimmter - meist südländischer - Chauvis, die statt ihren Schmerbauch diskret in einem Bademantel zu verhüllen, diesen lieber über ein Handtuch hängen zu lassen, aus dem unten ihr verschrumpeltes Schwänzchen baumelt, kann man jedoch leider nicht nachhaltig entkommen - was in der Tat eine gewisse Einschränkung des Wohlbefindens mit sich bringt.
Glücklicherweise hat die Medaille aber auch eine Kehrseite:
Als halbwegs kultivierter, optisch zumutbarer und gepflegter Gast unterscheidet man sich automatisch so vom Großteil des Publikums, dass einen die wirklich guten Frauen dort umschwärmen, wie die Motten das Licht - denn die haben ja schließlich auch die Wahl und sind keine Masochisten.
Antwort erstellen         
Alt  01.01.2015, 21:49   # 348
Odilo
Pink Panther
 
Benutzerbild von Odilo
 
Mitglied seit 30. August 2003

Beiträge: 403


Odilo ist offline
Artemis

Etwas überraschend ergab sich bei meinem Berlinbesuch ein ausreichend großes Zeitfenster, so dass eine Visite im Artemis möglich war, mein Erstbesuch dort. Club ist sehr schön eingerichtet, besonders der Wellnessbereich mit 60 und 90grad Saunen, großem Whirlpool und Hamam. Eine große Einschränkung ist, dass in der Lounge geraucht werden kann. Sogar einen Herrn mit dicker Zigarre habe ich gesehen, der Qualm war nicht gut auszuhalten. So war ein Aufenthalt außer dem Wellnessbereich nur im Essraum oder Zimmer möglich. Der Wellnessbereich war auch entsprechend frequentiert, leider kaum von Damen, sah teilweise aus wie in einer Schwulensauna. Wenn man vor den Damen seine Ruhe haben wollte, vielleicht ideal, aber für mich ein großes Manko.

Die Auswahl beim Essen war recht gut. Tomatensuppe, Rindsrouladen mit Kartoffelknödel und Blaukraut, Geschnetzeltes und Nudeln, kleines Salatbuffet, sogar eine kleine Nachspeise – Mandarinenkompott. Allerdings waren die Knödel in der Konsistenz fast wie Gummi und das Blaukraut total pampig mit zu viel Nelken drin, dafür fehlte der Apfel. Das mache ich selber um einiges besser! Außerdem gab es um ca. 15.00 bis 18.00 Uhr gar nichts, auch keine Snacks oder Kuchen (gaaanz schwach). Verpflegung Note 4, mehr als ausreichend ist es nicht.

Die Damen? Ja es waren wohl einige schon in Urlaub, da ja Silvester anstand. Gefühlt war das Verhältnis Herren/Damen im Club 15 : 1, sehr unerfreulich. Und von denen die da waren, leider keine Optikgranaten. Viel Silikon, meistens auch noch schlecht gemacht. Ich hatte jedoch noch großes Glück. Gleich nach Umkleide/Dusche wurde ich beim ersten Rundgang von einer etwas älteren Asiatin mit merkwürdig schlecht getunten Brüsten abgefangen. Ich stehe nicht auf Asiatinnen, nicht mal wenn sie jung und hübsch und silikonfrei sind. Also habe ich sie schnell abgewimmelt. Doch sofort wurde ich von der nächsten angebaggert. Sie schien recht angetan von mir, weil ich deutsch spreche (konnte ich später noch sehr gut nachvollziehen). Nun, sie schien recht nett und sie bot sich an, mir den Club zu zeigen, ich bekam also eine private Tour. Ich sagte dann, dass ich immer am Beginn eines Clubbesuches zuerst Kaffee trinken will, sie fragte, ob sie mir Gesellschaft leisten dürfte. Sie lotste mich auf eine Couch und servierte mir Kaffee. Wir unterhielten uns recht angeregt.

Sie heißt Emilia, ca. 28 Jahre, aus Dortmund, gute 36er Figur. Sie war die einzige im Club, die mir gefallen hat, kein Silikon, keine albernen Tätowierungen. Wir verzogen uns schließlich auf eines der nett eingerichteten Zimmer. Geboten wurde gehobener Clubstandard, mit richtigen ZK, insgesamt so gut, dass ich auf eine volle Stunde verlängerte.

Dann wurde, mangels passender weiblicher Gesellschaft eben eine Runde Wellness eingelegt, ausführlich mit 40 Min. Hamam und danach noch 30 Min. Massage, beides erledigt von einem persischen Modellathleten, der seine Sache sehr gut machte. Kostenpunkt 80 €, war das Geld wert.

Danach verspürte ich einen gewaltigen Hungerast, es gab ja mittlerweile tatsächlich etwas zu essen, wenn auch mit Qualitätsmängeln.

Nun noch zum größten Minuspunkt des Clubs. Das Publikum. Ich kenne ja nun nicht so viele Clubs, vielleicht sieben. Aber noch in keinem war so ein grottenschlechtes Männerpublikum wie hier. Unter aller Kanone. So eine Katastrophe habe ich noch nicht in einem FKK gesehen.

1. das Verhältnis von Männern und Frauen hat nicht gepasst.
2. Fast nur Ausländer, Türken, Italiener, Chinesen, Franzosen, wobei die Franzosen als einzige die von einem „Herrn“ zu erwartenden Manieren aufzuweisen schienen.
3. Idioten, so weit das Auge reicht.
a) im großen Whirlpool hockt sich so ein Kalafatti über die Düsen und lässt sich die Eier kraulen und versucht dabei, in die Runde zu blicken und ein möglichst dämliches Gesicht zu machen, was ihm auch hervorragend gelungen ist.

b) sitze ich in der Sauna, leider mit italienischen Bübchen überfüllt, sehe ich, wie sich draußen einer meine Schuhe schnappt. Erst auf deutliche Aufforderung ließ der Blödmann davon ab.

c) Einer hockt sich gleich mit Schuhen in die Sauna, obwohl für die Analphabeten deutlich sichtbar an der Tür Bildchen angebracht waren, dass es natürlich nicht erlaubt ist, mit Bademantel oder Schuhen zu betreten (wo haben sie denn solche freigelassen?)

d) als ich raus kam aus der Sauna, war mein Bademantel weg. Unvorsichtigerweise hatte ich meine Brille in die Seitentasche gesteckt. Die nehmen sich einfach irgend einen, egal ob das ihrer ist oder nicht, aber sonst geht’s gut. Wenigstens hat der tumbe Mensch ihn später wieder ganz dezent am Kleiderhaken deponiert, so dass ich meine Sehhilfe wieder hatte.

e) der Persische Masseur öffnet den Hamam, um frische Luft reinzulassen, ich gehe rein. Ist da so ein verfetteter Türke unter der Dusche im innern und fragt mich, was ich mache, ich sage Hamam, das ist doch hier der Hamam. Er bittet mich, doch draußen zu warten, weil er sich waschen wolle und dazu lieber allein wäre. Ich hatte keine Lust mit dem Deppen zu debattieren, mein Masseur war ja noch nicht wieder zugegen. Sonst hätte ich ihm erzählt, dass der Hamam nicht sein privater Wichsraum ist. Aber er hatte halt eine gewaltige Fettwampe und ein sehr kleines Wienerwürstchen. Bin ich also kurz raus und hab die Stirn draußen gerunzelt. So ein Arschloch.

f) Ein paar Deutsche habe ich dann auch noch gesehen. Einer hatte auf die Schulterblätter so einen Adler tätowiert mit einem Balkenkreuz in den Fängen (Statt wie eigentlich gewünscht ein Hakenkreuzchen). Sahen aus wie Neo****s. Brechreiz macht sich bemerkbar.

Noch in keinem FKK-Club habe ich bisher ein männliches Publikum mit so extrem niedrigen Niveau erlebt. Allerunterste Schublade.

Fazit: für 80 € Eintritt ist das nicht gut genug, zumal ich befürchte, dass ohne Emilia der Zimmergang auch noch hätte böse enden können. Aber in Berlin ist der Laden wohl ohne Konkurrenz. Es wimmelt ja von Touristen, die zu Hause gar keine FKK-Clubs haben. Das Artemis war sehr gut besucht, der Laden brummt richtig. Einen Vergleich mit dem Hawaii, Cleopatra, Colosseum oder Atlantis hält er meiner Meinung nach nicht stand. Und gegen das Mystic besteht gar keine Chance, nicht mal annähernd. Und wie ich die Beschreibungen von Spezialagenten kenne, wäre das Artemis nicht mal der Fußabstreifer für das Globe in Zürich.

Dennoch, Zimmer mit Emilia und Hamam waren sehr gut. Und diese Erfahrung möchte ich sicher nicht missen. Ich fahre auch wieder nach Berlin. Ein Besuch im Artemis wird aber nicht zu den obersten Prioritäten gehören.
__________________
An seinem Charakter ist nichts auszusetzen, hauptsächlich, weil er wohl keinen besitzt. (Léa de Lonval)
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2014, 13:41   # 347
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 68


Vom Feinsten ist offline
Ich hab's erlebt:Boobs(war vorgestern),Megaboobs(gestern) + nun Jenna mit 3g Silikon

Dieses Bild http://www.fkk-artemis.de/page/girls/jenna_new schwirrte seit einigen Tagen in meinem Kopf umher, der Arbeitsbeginn der Dame war für Montag letzter Woche fixiert. Schlimm genug, dass ich Montag nicht konnte, schaffte ich es dann allerdings am Dienstag. Der Gedanke an 3 kg Silikon machte mich ganz kirre, auch während der Anfahrt ging mein Blick ab und zu auf mein Smartphone. Direkt beim Einchecken sah ich Jenna bei den Wertfächern. Genau konnte ich ihre Boobs nicht erkennen, da sie zum Teil gerade verdeckt wurden.

Nach Betreten des Barraums wanderten meine Augen magnetisch Richtung der Mörderboobs. Ich weiß, dass mein Tittenfetisch ziemlich extrem ist, denn ich finde das Kustwerk oberaffentittenturboultramegageil. Die Form ist wirklich richtig schön geworden. Klar ist das nicht jedermanns Sache, und der eine oder andere wird vielleicht die Augen verdrehen, aber ich bin froh, dass ich das erleben darf. Ich habe ja reichlich Silikonerfahrung, aber das setzt dem Ganzen echt die Krone auf. Ich geh mal die Wette ein, dass es in keinem FKK-Club ein Mädel mit so viel Titten (Gramm Silikon) gibt. Sollte jemand doch fündig werden, geb ich gerne mal eine Coke aus.

Ohne große Umschweife -mir war noch nicht nach Reden zumute- ging es ans Eingemachte. Nach Aufwärmen im Barraum verschwanden wir im unteren Kino, wo Jenna mich in den 7. Himmel blies. In Gedanken gab es nur eins: Ich muß die erste Ladung auf den Titten versenken (sorry für die etwas vulgäre Ausdrucksweise, ist sonst nicht meine Art). Dies gelang auch, ich war sowas von aufgeladen, dass die Ladung im hohem Bogen rausschoß und u.a. auf den 3kg Silikon landete. Ziel ereicht, fertig war ich mit dem Megabusenstar.

Normal bin ich ja lange Pausen nach den Nummern gewohnt, gestern jedoch wurde ich ziemlich schnell wieder rattenscharf. OK erst war Jenna besetzt, aber dann schnappte ich mir sie. Wir begannen mit viel Gekuschel und Küssen auf der Couch neben dem oberen Kino. Nun mochte ich auch etwas mehr die stattliche, neue Oberweite streicheln, ein klasse Gefühl. Von mir aus hätte Jenna hier auch schon ein paar Züge blasen können, aber wir verzogen uns dann ins direkt daneben liegende Kino, in dem wir meist ungestört waren. Da gab es Knutschen, Einölen der Boobs, Lecken und mehrmals einen feuchten Blowjob, den ich mit einem lauten Schrei (ja ich war das) beendete. Anschließend noch eine Massage genossen. Also ich hab all das bekommen, was ich mir vorgestellt habe. Ich wollte vielleicht gar noch eine noch ein dritte Nummer versuchen, aber das Geschwätz mit einem Kollegen (böser Junge) hielt mich davon ab, und Jenna machte dann auch irgendwann Feierabend.

Nach dieser Nummer einen Happen gegessen, war soweit im Rahmen. Die Begleitung am Tisch war aber ausgesprochen sympathisch, Jenna, Shiva und Avia waren allesamt sehr freundlich. Es gab Nudeln mit Lachsstücken, Reis und Putenspieße meine ich. Wie gesagt, es war zu ertragen.

Wer war da ? Cindy (D), Sandra (D), Jenna (D), Mariella (D), Amira (D/MRC), Alexis (D), Vegas (D/RUS), Leura (D), Madleine (D), Judy (D) neu mit kurzen Haaren, Avia (D), Chanel (D), Nella (D), Cathy (D), Jamie (D), Titten-Tina (D), Jana (D), Naddel (D), Debby (D), Xenia (D), Cora (D), Emma (D), Amina (IRN), Soledad (ROM), Luana (ROM), Heather (ROM), Amelia (ROM), Shaz (ROM), Manuela (ROM), Fana (ROM), Shiva (CZ), Erika (SVK), Mary (BUL), Samantha (BUL), Brigitta (HUN), Gabitza (HUN), Miss Schlauchbootlippen (HUN), Virginia (HUN) nun braunhaarig, Funda (TÜR), Sheenay (TÜR), Isabel (ROM/MOL), Rosaly (GRE), Ella (RUS) und Coco (TÜR/ALB). Frauen geschätzt insgesamt um 90-100.

Nella hat sich auch frisch tunen lassen. Groß ist es nicht geworden, aber ein Anfang ist gemacht.

Der Tag lief wirklich kurzweilig, was an den vielen Boobs, aber auch an den kurzweiligen Gesprächen mit einem Kollegen lag. Gegen 22 Uhr auf den Heimweg gemacht und den ersten Schnee des Winters erlebt in Berlin-Tegel.

Bis zum nächsten Mal
Vom Feinsten
Antwort erstellen         
Alt  08.12.2014, 11:30   # 346
Männlich88
 
Mitglied seit 13. November 2014

Beiträge: 23


Männlich88 ist offline
Warums nicht funktioniert..

Also ich als Berliner würde es ja sicherlich auch gern mal ausprobieren aber 80 Euro sind für mich für einen Saunaclub mit Saunen und essen und Trinken preislich zu teuer und denn kommen eben noch die verköstigten Damen hinzu.

Da würde ich lieber in solch ein all you can Fick Club gehen, da Zahl ich 100 Euro und kann so viel ich will.
Denn wenn ich in die Sauna will oder was essen komm ich da sicherlich auch günstiger mit ner Tageskarte ins Turm Erlebniscity in Oranienburg rein.
Das Konzept spricht mich gar nicht an.

Zumal eben auch für den Ottonormalverbraucher zu weit Richtung Westberlin liegt.
Da kommt man an so vielen schönen Versuchungen in Berlin vorbei, wer will da erst 80 Euro Blechen für Sauna und essen...

Die Berliner sind Sparfüchse deswegen kommen Java die reichen Russen und Touristen gerade recht.
Das sind nämlich auch die die im Matrix in der Lounge sitzen mit irgendwelchen Mädels und Wodka-Red Bull für 150 Euro bestellen.

Und wie ihr schon schreibt, die Mädels gehn ja auch mal in andere Schuppen wo mich dann der Eintritt nur 6 Euro kostet.

Frage mich genauso wieso im A10 Center nichts los ist?
Der Eintritt ist günstig, fehlen nur die Mädels....
Antwort erstellen         
Alt  07.12.2014, 20:39   # 345
Milton
 
Mitglied seit 18. August 2014

Beiträge: 34


Milton ist offline
"Jenna im Artemis: 3 kg Silikon"

Wer es mag, dem sei es gegönnt! Für mich ist das nun wirklich zu viel des Guten ... und dann dazu noch die aufgespritzten Lippen ...

Antwort erstellen         
Alt  29.11.2014, 21:52   # 344
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 68


Vom Feinsten ist offline
Jenna im Artemis

3 Kilo Silikon. Das nenn ich ja mal "Vom Feinsten". Nicht von schlechten Eltern .

http://www.berlinintim.de/SetCard-Jenna-27458.html
Antwort erstellen         
Alt  16.11.2014, 17:55   # 343
hartabergerecht
 
Mitglied seit 31. January 2013

Beiträge: 122


hartabergerecht ist offline
Thumbs up BOMBE| Cindy

Cindy
Mitte 30, gutes Deutsch, viele Tattos, Riesenhölzer vor der Hütt'n, dunkle Haare

Ich hol gar nicht lang aus: sehr guter Service. Volle Pornonummer ohne wenn und aber. Trotzdem zärtlich und wenn nötig zurückhaltend.
Hab Schnupftabak von Ihren Titten gezogen. Und i als Bayer fin des woa a mords gaudi!
War innerhalb von vier Stunden drei Mal mit ihr aufm Zimmer. Konnte gar nicht mehr aufhören.

Nächstes Mal dann mit Jenna zusammen im Tittenduett an der Tränke

Fazit WDH
Antwort erstellen         
Alt  07.11.2014, 07:44   # 342
Boobsfan
 
Mitglied seit 12. December 2003

Beiträge: 36


Boobsfan ist offline
Das klingt ja jetzt nicht gerade vielversprechend.
Eine Ahnung wann Jenna zurück ist?
Lässt sie etwa die Titten kleiner machen?
Antwort erstellen         
Alt  07.11.2014, 01:49   # 341
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 68


Vom Feinsten ist offline
Bei Jenna wirst Du wohl Pech haben, meines Wissens hat sie Urlaub: http://www.berlinintim.de/SetCard-Jenna-27458.html

Einige der BigBoobs-Girls sind nicht oder nur mehr selten im Laden: Chayenne ist fort, Nika und Lulu auch, Talysa glaube ich nur noch sehr sporadisch anwesend. Dann gibt es noch Donna, aber auch die ist nur unregelmäßig vor Ort. Vielleicht hast Du Glück mit der Deutsch-Russin Vegas, sie ist auch sehr zu empfehlen.

Es gibt aber trotzdem viele Mädels mit großen Boobs, aber eben nicht mit monströsen .
Antwort erstellen         
Alt  06.11.2014, 10:23   # 340
Boobsfan
 
Mitglied seit 12. December 2003

Beiträge: 36


Boobsfan ist offline
Question Frage

Liebe Mitstecher,

nach langer Clubabstinenz schlage ich kommende Woche im Artemis auf.
Natürlich auch wegen Jenna

Welche Tipps für weitere Damen mit Riesenbusen habt ihr?

Gruß
Antwort erstellen         
Alt  06.10.2014, 20:08   # 339
Milton
 
Mitglied seit 18. August 2014

Beiträge: 34


Milton ist offline
Ava

Ich kenne das Artemis zwar schon aus der Zeit der Eröffnung, mangels finanziellem Spielraum gönne ich mir einen Besuch dort aber eher selten. Man letzter Besuch im A. ist jetzt auch schon wieder eine kleine Weile her, trotzdem hier noch als Nachlese mein kurzer Bericht:
Obwohl keine Messezeit und kein Freitag/Samstag (diese Tage meide ich grundsätzlich) war das Haus bei meinem Eintreffen spät abends gerammelt voll, wie üblich viele Italiener. Nun gut, egal. Nachdem ich mir bei einem koffeinhaltigen Heissgetränk einen ersten Überblick verschafft hatte fiel meine Wahl auf Ava.
Berichte zu ihr gibt es hier im Forum bislang wohl nicht (zumindest habe ich hier keine gefunden)
Ava ist ein wirklicher Hingucker: sportlich schlank mit schulterlangen blonden, etwas gewellten Haaren und vom Doc recht gut gemachter Oberweite (C-D). Herkunft definitiv osteuropäisch, ich glaube Bulgarien, aber da bin ich mir nicht ganz sicher.

Fotos finden sich hier:
http://www.fkk-artemis.de/page/girls/img_0080/ bzw. http://www.fkk-artemis.de/page/girls/img_0090/

Gegen Mitternacht war sie gut gebucht, allerdings hätte mich die hohe Taktfrequenz doch zur Vorsicht mahnen müssen. Hab sie dann zwecks Kontaktaufnahme abgefangen und ab ging es aufs Zimmer.
Der Service war dann jedoch sehr enttäuschend (positiv formuliert: sehr mittelmäßig). Formal gab es da zwar eigentlich nichts zu meckern aber man merkt ihr eben doch so ein seltsames Gemisch aus Distanziertheit, Emotionslosigkeit, Routine und Zielorientierung (sprich Bemühen um ein rechtzeitiges Ende) an. Die technischen Details (FO und ein Fick in mehreren Stellungen, kein Küssen, Dauer des Beisammenseins vielleicht 15-20 min) bedürfen keiner speziellen Erwähnung, da ohne Besonderheiten.
Insgesamt von meiner Seite keine Empfehlung - Ava eignet sich (falls man das Geld dafür tatsächlich übrig hat) aufgrund der Optik allenfalls zum schnellen Druckabbau. Schade, eigentlich.

Sincerely,
Mr. Milton

Antwort erstellen         
Alt  18.09.2014, 20:01   # 338
Aleron
bunnymaster
 
Benutzerbild von Aleron
 
Mitglied seit 2. January 2009

Beiträge: 455


Aleron ist offline
Mal wieder im Artemis

Bild - anklicken und vergrößern
Jenna.jpg  
Jenna:
Jenna habe ich natürlich gleich entdeckt, die ist ja nicht zu übersehen mit Titten vom Arzt in Größe G (nach eigener Aussage). Jenna ist hellblond, kurze Haare und verm. 25 - 30 Jahre. Oberweite wie gesagt gigantisch. Body makellos für ihr Alter. Ca.: 1,65m groß, keine Tattoos und Piercing. Sie ist Deutsche und Konversation ist nicht nur wegen fehlender Sprachbarrieren möglich und angenehm.

Sie bietet ohne Nachfrage ein tolles Programm: Eier und Brustwarzen lecken, Blasen, ZK, Tittenfick, GV. Man darf auch mit ihren Melonen spielen. Da ist ja nicht jede "Künstliche" dazu bereit, da sie um ihre Investition fürchten. Missio gut, Doggy noch besser.

Fazit:
nicht nur optisch eine außergewöhnliche Frau

~>,~nn,->,-.}O,1,w



Nach Jenna noch mi ein paar anderen Schönheiten gesprochen. Schön sind ja fast alle, aber einige sind von Natur oder per chirurgischer Unterstützung noch etwas schöner. Die Gespräche waren aber nicht so erfolgreich. Alle hatten volles Programm: Anal, in den Mund und ins Gesicht spritzen, ...
Aber Küssen wollen sie nicht oder nur eingeschränkt. Die Muschi lecken lassen wollten sie auch nicht.

Für Geld machen sie (fast) alles. Was nichts einbringt wird nicht angeboten.
Zu wenig für mich - dann eben nicht!!

Gabriella:
In Treppenhaus noch auf eine Polin gestoßen die mich zu Beginn angesprochen hat. Sie ist aus Krakau, schwarzhaarig , helle Haut, ca.: 1,70m groß, Stupsnase, etwas unsicher im Auftreten, gutes Deutsch mit Akzent und B-Brüste. Kein Bild auf der HP. Wir waren uns schnell handelseinig. Im Zimmer dann erst mal Geknutsche. ZKs auch von ihr ausgehend. Gebläse von feinsten. Muschi und Titten immer in Reichweite. Ich verlängerte auf eine Stunde. Am Ende eine lange Missio-Session.

Fazit:
Nettes, natürliches Girl mit erstklassigen Service.

<~>,~nn,->,-.}O,1,w
__________________
"Dream it. Wish it. Do it."

Antwort erstellen         
Alt  11.08.2014, 13:51   # 337
hartabergerecht
 
Mitglied seit 31. January 2013

Beiträge: 122


hartabergerecht ist offline
Thumbs down Veronika

Moinsen

War mal wieder im Tempel.
Habe Veronika mit auf's Zimmer genommen.
Blond gefärbt, volle Lippen, 1,60m, dicker Hintern, dicke Dinger, aus Südamerika oder Osteuropa, kein Plan.
Sie ist noch für 3 Wochen da, sagte sie.
Ich kann Euch empfehlen, die Frau zu meiden. Ist die ganze Zeit am nachkobern, neudeutsch upsellen.
Mein Arsch ist so geil auf deinen Schwanz bla bla. Ich wil Dein Sperma in meinem Mund gesülz.
Alles in allem ne mäßige Laufhausnummer und nix für devot Liebhaber.
Fazit: 4, WDH: 0%
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.08.2014, 07:44   # 336
Missyfreier
 
Mitglied seit 27. May 2014

Beiträge: 11


Missyfreier ist offline
nur als kleine Veresserung der Infos für Ortsunkundige
Die Ringbahn s41/42 fährt nur fr/sa und sa7so 24 hdurch ansonsten gibts von 1.00-4.30 nur Nachtbusse
Antwort erstellen         
Alt  31.07.2014, 23:55   # 335
Reinickendorf
 
Benutzerbild von Reinickendorf
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 119


Reinickendorf ist offline
@Marc69

Küssen darf im Service-Portfolio übrigens nicht angeboten werden ????????????????

Küssen gehörte hier wie FO inkl. bisher , jedenfalls bei mir immer zum Standard für 60430

Ist mir völlig neu !!!!!!!!!!!!!

Lasse mich gerne Belehren

Den Rest wie du geschrieben hast ist aber bekannt hier im Arte.

Das sich das Essen hier geändert hätte würde mich auch verwundern, ist aber nur Nebensache für mich.

Das Essen in Paradise kenne ich leider nicht sowie den Laden.
Das aber das Arte ein Laden in Gegensatz zum Palace etwas für Fortgeschrittene ist freut mich als Berliner.

Das Arte ist halt nen Mega Puff, aber nicht all zu Günstig.

100 Frauen anwesend ??? recht oft sind es noch weit aus mehr und davon ist die Qual der Wahl echt schwierig

Bin im Arte nicht zu oft aber immer wieder sehr gerne.und da will man es ja auch nicht Übertreiben und die Lust behalten für was besonderes.

Auch dein Bericht von der Erlebnis Wohnung in Berlin Neuküln fand ich echt Prima, obwohl ich bisher nur bei Anni Porsche wahr.


Deine Berichte sind echt Prima, aber !!!!
Schreib mal BITTE mit nen Absatz drin lässt sich besser und noch genüsslicher Lesen.

Freut mich aber das es dir in den netten Berlin gefallen hat
Berlin ist halt immer ne Reise wert.
Danke für die Infos.
__________________
LG. Reinickendorf

Antwort erstellen         
Alt  31.07.2014, 10:59   # 334
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Berlin Fuck Feast Pt. II (mit Raissa, Kischa und Isabell)

Moin Kollegen,

der Onkel nach seinem Wellness-Tag in der Erlebniswohnung den Tag darauf also im Berliner Hurentempel Artemis. Mache mich bereits am Nachmittag auf den Weg. Der Club ist auch mit öffentlichen Verkehrmitteln ganz prima zu erreichen Wer also sein Quartier nicht gerade in unmittelbarer Nähe hat, kann beispielsweise mit der S41 oder 42 (beides Ringbahnen, die rund um die Uhr eingesetzt sind) bequem anreisen. Dann einfach an der Haltestelle Westkreuz aussteigen, links am „Reifen-Müller“ vorbei und nach nicht mal 5 Minuten Fußweg steht man schon auf dem großen Parkplatz vor dem Club. Von außen ein nicht gerade hübscher, weißer Betonklotz. Vor der Eingangstür stehen rechts und links, als städtische Wahreichen, ein pink- und blaufarbener Bär. Die Rezeption befindet sich geradewegs hinter dem Eingang. Eintritt macht 80 Tacken. Ein paar Stufen weiter oben links sind die zahlreichen Wertschließfächer. Auch für die Mädels (!), was ich bislang in noch keinem anderen Club gesehen habe. Auf derselben Seite ist der Eingang zu den Damen- und Herrenumkleiden. Spinde für die Herrschaften gibt es mehr als genug! Ganz am hinteren Ende der Umkleiden gelangt man dann durch eine Tür direkt in die Lounge. Ein sehr schummriger Ort, überwiegend in Rottönen und im Oriental-Style gehalten, so wie im Palace früher. Sofas und Sitzwürfel sind goldfarben. Die Bar ist ovalförmig, vom Haupteingang der Lounge gesehen, rechts an der Seite. Hier ist auch der Hauptanbahnungsort für`s spätere Ficken! Hinten links in der Lounge befindet sich eines der beiden Pornokinos. Hier ist nach meinen Beobachtungen aber deutlich weniger los als im zweiten Lichtspieltheater sous terrain. Der Haupteingang in die Lounge erfolgt durch eine sich automatisch öffnende Glasschiebetür. Dahinter (aus Sicht der Lounge) gelangt man in einen Wendetreppe ähnlichen Ringkorridor, über den man auf die zwei oberen Stockwerke (nur Zimmer) und in den Wellness-Bereich im unteren Trakt gerät. Unten findet sich, wie erwähnt, ein weiteres Pornokino, ein Fitness-Bereich (eine CDL müht sich dort sogar gerade ab), ein Schwimmbecken, diverse Saunen usw.usf. sowie eine weitere Bar. Rauchen ist hier strikt untersagt. Seitlich der Bar findet sich der Weg auf das Outdoor-Arreal. Wieder mit Schwimming Pool, einem Jakuzzi, zahlreichen Liegen und einer großen, mit Glasfenstern versehenen Sauna, von der aus man nahezu den gesamten Open-Air-Berreich überblicken kann. Zudem gibt es hier etwas weiter hinten, praktisch als Anbau, weitere Zimmer, die nach meinen Informationen erst vor nicht allzu langer Zeit entstanden sind. Von der Terrasse gelangt man wieder ins Gebäudeinnere, erst in die Kantine (Essen war noch OK, aber bei 80 Euro Eintritt hätte ich schon mehr an Qualität erwartet) und von dort aus wieder in die Party-Lounge. Ein wahrlich monströser, imposanter Schuppen das, und in Sachen Ambiente auf demselben Niveau, wie das Paradise in LE! Chapeau!

Nun aber zum Wesentlichen, dem Fick-Interieurs Ich war rund 11 Stunden im Club (15.00 – 2.00 Uhr) und konnte mir somit wohl auch zweifellos einen aussagekräftigen Eindruck verschaffen. Am Abend waren nach Aussage der Rezeption deutlich mehr als 100 Weiber auf dem Parkett. Silikonanteil sehr hoch, schätze so jede dritte oder vierte hatte sich die Titten aufplustern lassen. Dass das Artemis aber ein reiner Plastik-Möpse-Laden ist, halte ich für ein Gerücht! Heute sehe ich etliche, ranke und schlanke Mädels im Teeny-Style und gänzlich naturbelassen. Schade nur, dass die hübschesten darunter einer rumänischen Abzock-Clique angehören. Schleppen dort italienische Touristen in ganzen Rudeln ab oder lassen sich von zwei gut betuchten Russen den ganzen Abend über mit Champagner versorgen. Ein paar aus der Gang quatsche ich sogar an, winke jedoch schnell dankend ab: blasierte, dumme Schnepfen, die zudem einen grottenmiesen Service praktizieren, wie mir eines ihrer Opfer später auch berichtet. Überhaupt hier irgendwie verkehrte Welt. Habe den Eindruck, dass ausgerechnet die deutschen Weiber hier tendenziell den besseren Service leisten. Ganz im Gegenteil dazu früher das Palace und die Abzock-Clique um Joy und V2. Es sind auch ein paar (durchaus attraktive) Frauen Ü30 vor Ort, was aber nicht weiter stört. Jedem eben nach seinem Geschmäckle

Animiert wird auch, aber ähnlich wie zu Hausen, meist nur mit dem Wunsch unmittelbar auf`s Zimmer zu gehen. Überhaupt ist das Artemis so eine Art "Palace für Fortgeschrittene": seine Perlen muss man sich hier erst mit großer Mühe suchen. Bin mir sicher, hier gibt es eine ganze Reihe an völlig korrekt arbeitenden CDLs. Keine Frage. Die Messeabzockpuff-Schiene findet man hier aber geradezu potenziert, es laufen hier etliche hochnäsige und nur auf´s große Geld schielende Weiber herum. Küssen darf im Service-Portfolio übrigens nicht angeboten werden.

Meine Buchungen:

Raissa, RO, Anfang 20, ca. 1,65m groß, KF 32/34, B-Titten, langes, schwarzes Haar, dunklerer Hauttyp

Was für ein rattenscharfes Fick-Gerät das Model-Maße. Hammer-Knackarsch. Top-Teint. Sieht eher wie eine Latein-Amerikanerin aus, Kuba oder Brasilien. Gesicht ist völlig RO-untypisch. PST verläuft sehr nett und kommunikativ. Auf Zimmern dann aber eine ziemliche Enttäuschung. Alles wie abgespult, dazu kaum Blickkontakt. FO mit viel zu viel Handeinsatz, zu schnell und zu monoton. In der Doggy lässt sie sich ganz prima bürsten. Zum Finale noch mal in der Missio durchgeknallt, dat war`s. (um die 20 Minuten, 60 Euro)

Kischa, D/HH, Anfang/Mitte 20, knapp 1,60m groß, KF 34, wunderschön gefertigte C-/D-Silis, braunes langes Haar, Steißbeintattoo plus paar weitere kleinere

Quatscht mich ein paar Mal an der Bar an, schließlich gebe ich nach So eine richtig süße, kleine Fickmaus ist das Sabber Gesicht lässt eher auf asiatische Herkunft schließen. Der Body ist zierlich, zudem mit einer feinen Solariumsbräunung und paar Schlampenstempeln versehen (aber nicht zu wild). Geile C-/D-Silikon-Möpse hatse auch. KF 34 und straff. Auf Zimmern dann bereits im Stehen schöne, innige ZKs. Schleckt auch neckisch an meinem Ohrläppchen herum. Liebkost meinen Oberkörper und arbeitet sich langsam und genüsslich runter zu meinem Riemen. Wow, gibt auch deutsche Weiber, die technisch versiert an Kolben lutschen. Die Sau nimmt meine Klöten in den Mund. Alles schön nass. Gibt sich den Prügel tief in die Kehle. Sabbert am Schaft entlang. Allererste Liga! Dann das Miststück in der Doggy vor mir. Der kleine, runde Arsch. Die wohl geformten Titten! Geil, wie sie sich auch richtig schön ins Hohlkreuz drückt. Ihre Futte ist zudem richtig schön eng. Kolbe das Luder mit kräftigen Stößen von hinten durch. Kischa geht prima mit, scheint es zu genießen. „Fick meine Fotze durch! Fick sie!“, gibt sie zum Besten. Ich ficke noch härter. Stecke ihr den Finger in den Mund, sie lutscht daran herum. Klatsche auf ihren Hintern. Hätte wirklich nicht gedacht, dass das so eine hinreißend versaute Nummer wird. Kischa dann anschließend in der Reiter auf mir drauf. Wir küssen uns wieder. Ich packe ihre beiden Pobacken. Ficke sie hart nach oben. Zum Finale gibt Kischa dann nochmals ihre Blaskünste zum Besten. Sie liegt seitlich unter mir, ich auf den Knien. Kische knetet an ihren Titten herum und fordert „Los, spritz mich schön voll!“. Die Sahne landet halb in ihrem Mund und in einem schönen Kondensstreifen auf ihren Wangen drauf (30 Minuten inkl. FT 110 Euro)

Isabell, MD, etwa Mitte 20, ca. 1,65m groß, KF 34, teils mit Silikon aufgerüstete C-Cups (kaum erkennbar), langes blondes Haar



Behauptet, sie sei aus Moldawien. Könnte auch hinkommen, Gesicht ist eher untypisch für eine RO. Muss aber (s. Raissa) nix heißen. Der feste Arsch von der und die strammen Beine Sabber Modell: Hardbody vom allerfeinsten. Dazu auch noch blond Würde mir am liebsten die Augen ausreißen, bei dem geilen Gestell! Auf Zimmern positioniert sie sich in der Doggy vor mir und kreist neckisch mit ihrem Arsch. „Komm, leck mir schön mein Arschloch aus“, fordert sie. Gerne geschehen – und nix wie rein mit dem Lappen in ihren leckeren Enddarm. Wirkt zwar so ein bisserl fahrig, die Isabell, aber durchaus sympathisch. Toller Blickkontakt auch. Anschließendes FO ist ganz passabel, könnte aber etwas mehr an Hub vertragen. Macht das jedoch sehr ausdauernd und lässt sich auch mit dem Schwanz auf ihre Zunge schlagen. Geiles Porno-Feeling jedenfalls, hat bei mir schon gewonnen Dann die Futte seitlich vor mir liegend – und immer rein in ihre enge Fickritze! Isabell dann in der Reverse-Cowgirl auf mir drauf. Packe sie an ihren beiden Pobacken, und das Luder reitet wild drauflos. Schaut immer wieder gierig zu mir zurück und gibt sich den Riemen hart in ihre Fotze rein. Zum Abschluss dann das gewohnte Spritz-Szenario: ich auf den Knien, Isabell unter mir, und wieder rein mit der Lümmelpaste in ihr forderndes Hurenmaul (30min inkl. FT 110 Euro)

Gruß,

Marc69
Antwort erstellen         
Alt  28.07.2014, 00:27   # 333
Vom Feinsten
 
Mitglied seit 22. May 2011

Beiträge: 68


Vom Feinsten ist offline
Kann ich bestätigen, ich sah sie noch vor 1,5 Wochen dort.
Antwort erstellen         
Alt  27.07.2014, 13:09   # 332
sniffsen
 
Mitglied seit 26. January 2008

Beiträge: 304


sniffsen ist offline
Zitat:
Zitat von gooseg
Weiß jemand, ob Pamela (polnisch, blond, groß) noch im A tätig ist?
Ja.
__________________
Komm her und zeig' mir die Nacht, Marie, und was Dir heilig ist.
Deine Herrlichkeit, Deine Pracht, Marie... oder wer Du wirklich bist.

(Stefan Zauner)
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:44 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)