HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

        


   
??? Was war euer teuerster Einzelfick...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | loquidoki.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Berlin (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Berlin
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen


















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  30.09.2005, 10:46   # 1
bonbonboyz
 
Mitglied seit 3. August 2002

Beiträge: 29


bonbonboyz ist offline
Thumbs up Artemis Berlin - TESTBERICHTE

gestern, eröffnungstag im artemis... alles sehr sauber, super organisiert....beeindruckende Location beginnend mit dem Eingangsbereich mit Rezeption, indem sich dann auch die schließfächer für die wertsachen befinden. Dann ein riesenumkleidetrakt mit Duschen...frisch geduscht, das handtuch um die hüften, dann rein ins geschehen !

Nach dem öffnen der Tür steht man in einem riesigen Barraum, hier Lounge genannt mit einem Tresen um den herum drappiert die MÄdels sitzen, sofern sie es sich nicht irgendwo anders im Haus bequem gemacht haben.
Jede Menge Couchgarnituren, eine Tabledancestange, die in der Zeit meiner Anwesenheit nicht benutzt wurde. Hinten links dann ein großes Pornokino mit Liegeflächen, wo man dann auch direkt vor den Augen der anderen gas geben kann, so man drauf steht. Weiter hin noch eine Tür zum sog. restaurant. Gegen 18 Uhr gab es dort ein exzellentes warmes Buffet, morgens soll es dort auch Frühstück geben.....:-)

Dann in die untere Etage zum Wellness bereich....ein schöner Pool mit "Whirl"Application, ein Dampfbad, 2 verschiedene Saunen, diverse Liegen am Pool zum Chillen und hinten eine verkleinerte version des obigen Barraums. Im unteren Geschoss befinder sich ebenfalls ein Pornokino allerdings mit Sofas, sowie ein Münzsolarium.

In den oberen bereich geht man sofern man sich für eine Dame entschieden hat und nicht vor ort schon zur Sache gekommen ist...:-)
Jede Menge Zimmer die unterschiedlich aber sehr chic gestaltet sind. Lediglich die lesbarkeit der zimmernummern lässt etwas zu wünschen übrig....wer da war, weiss was ich meine...

Ja, nun zur Hauptsache. Ich denke, es waren gestern spätnachmittag ca. 50 mädels anwesend. Ganz überwiegend sehr attraktiv....allerdings keine Frauen aus berlin, wie der Betreiber versicherte...dies hab ich schon gemerkt, da direkt am Eingang mit einige bekannte gesichter aus Atlantis über den weg gelaufen sind.... also ähnliches NIveua, aber ohne Garten...:-)
Es soll noch eine Dachterasse geben, die habe ich aber aus wettergründen nicht gesehen. könnte im sommer aber geil sein, da oben was zu machen...

Zu den Preisen: Entrance Fee € 70, alle getränke , wellness und essen inclusive...ist für berlin nicht wenig Geld, aber ich denke, das ist es wert, zumal da auch die kulinarische Versorgung weit über dem üblichen Standard lag. ZUdem kann man morgens um 10.00 einlaufen und gegen 04.00 morgens wieder raus...fragt man sich, was man in den 6 Stunden dazwischen macht...;

Aktion: Standard € 60/ 30 min. franz. ohne incl;Aufpreis für Franz. total (50 € ?), Anal ( € 100 ?), Aufpreismäßig bin ich nicht 100pro sicher...

Erste nummer mit einer mir bekannten brasilianerin....alte klasse...kaum auf dem Zimmer schon die zunge bis zu den mandeln im hals gehabt....sie hat sich dann mit öl vollgeträufelt und ist auf meinem bauch und schwanz auf und ab gerutscht bis sie sich dann das zentrum vorgenommen hat....sehr geiler blowjob incl. eierlecken und ansatzweise ZA...ich wär schon fast gekommen....aber aufgepasst...abspritzen im Mund= Aufpreis..
angeblich kostet auch abspritzen auf den Körper Aufpreis...das ist meiner meinung nach in den anderen läden nicht so.... egal noch kurz sie vor dem spiegel doggy genommen, bei dem geilen Arsch vor der nase, keine Chance zum langen durchhalten....

Dann erstmal ausgeruht, Sauna, Pool...ein paar drinks und dann ins pornokino...bequem gemacht auf einem bettenähnlichen Etwas vor der leinwand....besuch bekommen von einer blonden aus NRW, die sich dazu gesellte und fragte ob sie schon mal guten tag sagen dürfe....ich nichts eingewendet. Sie hat mich dann im Kino meines handtuchs entledigt und mir einen der besten Blowjobs verpasst, den ich jemals von einer nicht-farbigen bekommen habe...richtig tief mit allem was dazugehört; nach ner weile kurze frage von ihr, ob wir im Kino bleiben oder hochgehen wollen.
Hatte keine Lust mich zu bewegen...sie also weitergemacht, irgendwann denn Gummi rauf und hat mich mitten im Kino gefickt...schöne nummer mit vielen Zuschauern...:-) Sie hätte es zwar gern gehabt, wenn ich sie noch in den arsch gefickt hätte, aber aufgrund der preispolitik hab ich davon abstand genommen und bin auch so gut gekommen....

Alles in allem eine große bereicherung für berlin...aber man sollte halt min 200-300 einstecken, damit man etwas spass haben kann. Ein schöner Service ist übrigens, daß man das Artemis auch zwischendurch verlassen kann zB für einen Geschäftstermin und dann wiederkommen kann ohne nochmal die 70 € abzudrücken...ich richt da jetzt mein büro ein...:-)
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  26.11.2018, 22:04   # 585
ladybird
 
Benutzerbild von ladybird
 
Mitglied seit 8. June 2002

Beiträge: 295


ladybird ist offline
Big is beautyfull

Das Artemis stand noch auf der Liste „Places you have to fuck before you die“. Endlich hat es mich mal wieder beruflich nach Berlin verschlagen.
An einem Donnerstag abend dort aufgeschlagen. Laut Den Mädels ein ruhiger Tag. Im Süden des Landes wäre es ein vooller Tag gewesen.

Der Laden an sich ist ja wirklich gut geführt und macht Laune. Die erste Maid die mich im Clubraum ansprach war dann ausgerechnet dann ein Mädel mit der ich im Cleo schon oft das Vergnügen hatte. Jessika, aber absolut Haartechnisch und figurlich stark verbessert. Das Gelächter war gross als wir uns wieder erkannten. Natürlich ging es gleich aufs Zimmer und ich muss sagen Sie hat kräftig dazugelernt!

Die Anzahl der deutschen Damen ist da ja wirklich sehr gross. Somit war es nur normal dass die nächste Dame eine Deutsche war. Nova Nice eine size 34 mit 4 kg Silikon!! Das sah dermassen pornomässig aus, dass meine Erwartungshaltung eigentlich sehr niedrig war. Aber da hatte ich mich ja total getäuscht. Es war eine sehr gute Unterhaltung im Vorfeld und im Zimmer war es ein wirklich excellenter GFS .

Inzwischen war wirklich Leben im Club. Dies nutzte eine Brasilianerin im UG schamlos bei mir aus und Sie lieferte einen schnellen und guten Quick und Dirty Service.

Der Laden und die Mädels haben mir sehr gut gefallen und ich werde wiederkommen!
Antwort erstellen         
Alt  22.11.2018, 12:58   # 584
tangens90
 
Mitglied seit 16. February 2011

Beiträge: 21


tangens90 ist offline
Post

Hat sich bei den beiden Zimmern denn die Ankündigung "Für 60 fangen wir gar nicht erst an, für 100 gibt es was" bestätigt, muss man also davon ausgehen, dass die Preise für 30 min stillschweigend auf 100 EU steigen?


Um deine Frage zu beantworten, kann ich dir folgendes mitteilen:
Die meisten Mädchen wollen für 60 € wirklich nur ein schnelles Programm ohne Küssen oder andere Zärtlichkeiten anbieten, was anscheinend auch viele Männer in Anspruch nehmen.
Das habe ich auch bemerken können, da einige Damen nach ca. 20 Minuten wieder bei den Safes waren und ohne Worte und Dank die 60 einstecken und den Mann keines Blickes mehr würdigen!

Sicher versuchen die Damen im Vorgespräch den Mann zu überreden mehr zu investieren um ihre 100 € zu erhalten, was vom Versprochenen dann wirklich eingehalten wird steht in den Sternen!

Bei meinen beiden Damen habe ich bereits in der Bar festgelegt was ich mir wünsche (1 Stunde mit Zungenküssen, Lecken, Blowjob, Sex und Busenerotik) was dann auch von beiden Mädchen wirklich zu meiner Zufriedenheit ausgeführt wurde!
Habe auch Beiden jeweils 150 € bezahlt, was auch dankend mit einem Kuss honoriert wurde und wir auch noch nachher in der Bar kurze Gespräche geführt haben, bevor die Damen wieder auf die Pirsch nach neuen Kunden gingen.
Ein Gast fragt mich sogar noch wie es mit Conny war und ich sagte ihm, dass ich mit ihrer Performance sehr zufrieden war, sie sich aber ihrer Leistungen honorieren lassen will. Er sagt mir, dass er wisse das es für 60 € in diesem Haus nur mehr ein einfaches Standardprogramm angeboten wird.

Somit dürften sich die Damen untereinander abgesprochen haben, für 60 nur mehr ein eingeschränktes Programm anzubieten und sich jeden weiteren "Handgriff" honorieren zu lassen!
Ob jetzt 100 der neue "Standardpreis" im Haus ist, kann ich dir beim besten Willen nicht sagen, da ich nur 2-3 Mal im Jahr diesen Club besuche. Vielleicht kann ich dir nach meinem nächsten Besuch mehr berichten!

Wünsche dir trotzdem viel Spaß und Erfolg mit den Damen, falls du dieses Haus einmal besuchen solltest!
Antwort erstellen         
Alt  20.11.2018, 21:04   # 583
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 1.020


mr.cock27 ist offline
https://www.tagesspiegel.de/berlin/b.../23660270.html
Die ganze Aufregung um sonst
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.11.2018, 16:14   # 582
Small-Dick1977
 
Mitglied seit 22. October 2018

Beiträge: 17


Small-Dick1977 ist offline
Hallo tangens90,

danke für diesen wirklich guten und informativen Bericht!

Hat sich bei den beiden Zimmern denn die Ankündigung "Für 60 fangen wir gar nicht erst an, für 100 gibt es was" bestätigt, muss man also davon ausgehen, dass die Preise für 30 min stillschweigend auf 100 EU steigen?
Antwort erstellen         
Alt  10.11.2018, 22:02   # 581
tangens90
 
Mitglied seit 16. February 2011

Beiträge: 21


tangens90 ist offline
Talking Ein Abend im Artemis

War nach sehr langer Zeit wieder einmal im Artemis zu Gast.
Viel verändert hat sich nicht, außer den neuen Garderobenschränken, welche nach wie vor viel zu eng gestellt sind, aber es ist eben so, weil es halt nicht mehr Raum für ca. 400 Spinde gibt.

Am Samstag Nachmittag um 17 Uhr, wenige Damen und Herren im Club anwesend, aber so hat man wenigstens seine Ruhe und einen guten Überblick. Die Barmannschaft ist sehr bemüht und freundlich, die wenigen Mädchen nicht sehr aufdringlich.
Um 20 Uhr ist die Hütte dann gerammelt voll gewesen und die Damen wurden schön langsam agressiv was ihre Anmache betrifft. Nach spätenstens 2 Minuten Gespräch, kommt die Aufforderung mit ihnen aufs Zimmer zu gehen. Fast Jede behauptet die Beste zu sein und den allerbesten Service zu bieten, allerdings kommt dann auch der Satz: "Für 60 € mache ich Nichts, aber für 100 € kannst du eine schöne halbe Stunde mit mir erleben!"
Nachdem ich ca. 10 Damen mit "vielleicht reden wir später noch einmal" verabschiedet habe, fiel mir ein schüchtern wirkendes Mädchen an der Bar sitzend auf. Sie gefiel mir gut, hat einen schlanken Körper mit 75 C Silikonbrüsten, hübsches schmales Gesicht mit schulterlangen blonden Haaren und ist ohne Schuhe ca. 165 cm groß.
Ich setzte mich neben sie und begann ein Gespräch mit ihr. Sie war erst 2 Tage im Haus anwesend und anscheinend noch nicht gänzlich mit den Gepflogenheit im Club vertraut. Im Gespräch erfuhr ich, dass sie mit ihren erst 24 Jahren bereits einige Erfahrungen in dieser "Branche" gesammelt hat.
Als gebürtige Münchnerin hat sie in Clubs in Stuttgart und Hamburg "gearbeitet" und war auch als Escort tätig. Nach ca. 30 Minuten Smalltalk beschlossen wir in ein Zimmer zu gehen, da mein "Chemiecheck" mit ihr positiv verlaufen ist.

Um diese Zeit (ca. 21 h) war das Haus schon sehr aktiv, sodass wir einige Zeit auf ein freies Zimmer warten mussten.
Im Zimmer angekommen legte Jordan (Künstlername) ihre Schüchternheit sehr schnell ab und begann mit wirklich innigen Zungenküssen mich aufzugeilen. Ich verwöhnte ihre Muschi mit meiner Zunge was ihr sehr gut gefiel, was mit einem Orgasmus ihrerseits endende, ob echt oder gespielt weiß nur sie. Mir hat es auf jeden Fall gefallen.
Danach kuschelten wir wieder mit einer Schmuserei, wobei ich mit ihren Brüsten spielte, bekam auch noch eine kurze zärtliche Massage von ihr, welche mich extrem geil machte, dann begann auch Jordan mich herrlich oral zu verwöhnen. Ihr französisch war zärtlich und auch tief was mir sehr gefallen hat, jetzt war es Zeit auch sie inwändig zu spüren. Wir machten mehr Stellungen durch bis ich von der Seite in ihr vollendete. Beim Ficken ist sie sowohl der harten wie auch der sanften Art zugetan.
Nach einer Stunde gingen wir wieder hinunter und ich bezahlte ihr Honorar.

Wieder im Barraum angekommen, musste ich feststellen, dass es dort nun schon sehr verraucht war, anscheinend ist die Lüftungsanlage zu schwach dimensioniert um für gute Luft zu sorgen, wenn so viele Menschen sich in diesem Raum aufhalten und extrem viel geraucht wird.

Nun begab ich mich in den Speiseraum um etwas zu essen. Leider musste ich feststellen, dass das Speiseangebot und die Qualität dessen, sehr dürftig ist.
Glaube jede Mensa einer deutschen Universität bietet ein um Häuser besseres Angebot! Trotzdem galt für mich die Devise: "Hunger ist der beste Koch" und so habe ich auch eine Kleinigkeit gegessen.

An der Bar habe ich mich nochmals kurz mit Jordan unterhalten und dann die Gäste betrachtet.
Das Publikum ist äußerst illuster, die meisten Gäste kommen aus Südosteuopa und Vorderasien, einige Gäste sind aus Südostasien und Arabien (vermutlich Touristen) und auch wenige Deutsche sind vorhanden gewesen.

Die Damen (ca. 80-90 Mädchen) sind durchwegs sehr attraktiv, im Alter von 20 bis 40 Jahren, somit ist für fast jeden Geschmack etwas vorhanden. Der Anteil an Silikonimplantaten ist mit ca. 70% sehr hoch, wobei fast alle Brüste gut gemacht sind, mir haben auf jeden Falle viele sehr gut gefallen.
An BH - Größen war von 70 A über 80 D bis hin zur Größe "Luftballon" (Jenna http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...hlight=artemis ) alles vorhanden.
Auch war ich sehr überrascht, dass fast alle Mädchen der deutschen Sprache mächtig sind, im Gegensatz zu anderen Clubs in Deutschland, wo die Damen meistens nur Englisch beherrschen.

Als ich wieder eine Runde drehte, wurde ich von einer blonden Polin angesprochen und gefragt warum ich nicht mit ihr ins Zimmer gegangen bin, ich habe ihr sehr gefallen, sondern mit dem "Frischling" für eine Stunde verschwinde. Ich sagte ihr: "Schön dass du mich beobachtest, aber du wolltest im Anbahnungsgespräch nicht einmal meinen Namen wissen, sich nicht vorstellen und sofort mit mir ins Zimmer verschwinden, während die Kollegin doch mit mir vorerst kommunizieren wollte um mich von ihrer Art zu überzeugen, ich bin nämlich nicht der 1-Minuten Mann!"
Danach sagte sie mir, dass sie sich das nächste Mal anders zu mir verhalten wird. Vielleicht bekommt sie bei meinem nächsten Besuch doch noch eine Chance! We will see!

Dieses auf Druck einen Zimmergang zu erreichen scheint in diesem Club Usus zu sein, was allerdings nicht jedermanns Sache zu sein scheint, wie ich auch mehrmals bei anderen Männern sehen konnte und die Damen wieder enttäuscht abzogen und ihren "Freundinnen" sagten, bei dem und dem brauchst du es nicht probieren, der Mann ist sowieso nicht motiviert. Wenn jemand eine Stammdame hat, wird er sicherlich sehr schnell ein Zimmer aufsuchen, da er an gutem Sex und nicht an langen Gesprächen interessiert sein wird.

Jetzt ging ich in das Kellergeschoss, um mich auf einer Liege beim Pool etwas auszuruhen, da es mir im Barraum zu hektisch wurde und genug von den Aufforderungen diverser Damen hatte. Nach einer guten Stunde kam eine etwas ältere Dame (ca. 30+) zu mir und begann ein nettes Gespräch.
Sie stellte sich als Conny aus Bulgarien vor und überzeugte mich durch ihre unaufdringliche Art nochmals ein Zimmer aufzusuchen. Ihre beiden großen Argumente aus Silikon waren ausschlaggebend für meine Entscheidung.
Im Obergeschoss fanden wir rasch ein Zimmer für unsere Zweisamkeit. Conny´s Performance war noch besser als die von Jordan. Sie ist eine passionierte Küsserin und eine echte Spezialistin für einen excellenten Blowjob . Auch der Fick in allen Positionen war sehr gut und entspannend für mich, wobei ich sehr kräftig mit ihren Brüsten spielen konnte, sie hat absolut keine Berührungsängste!
Sie sagte mir nach einer guten Stunde, dass für sie die Zeit mit mir auch angenehm war, allerdings sie nicht mit jedem Gast alles machen kann, wenn er ihr nicht sympatisch rüberkommt und dann gibt es eben nur "Dienst nach Vorschrift" mit der Stoppuhr. Im Club ist sie mehr oder weniger als Solistin unterwegs, da sie derzeit keine bulgarische Freundin im Haus hat.
Nachdem Conny wieder im Barraum erschien, hatten wir noch eine nette Unterhaltung und verließ danach zufrieden und gut entspannt das Haus.

Alles in Allem war es für mich ein schöner Abend im Club, wenn man von einigen lästigen Damen, dem schwachen Buffet und mehreren Männer, welche sich nicht unbedingt zu benehmen wissen, absieht. Ich habe die schönen Stunden mit den beiden Damen sehr genossen und werde sicherlich in einiger Zeit das Haus wieder besuchen, schon alleine um mit der "beobachtenden" Polin ein Gespräch zu führen!

Antwort erstellen         
Alt  04.11.2018, 01:43   # 580
dickidick
 
Mitglied seit 15. January 2003

Beiträge: 47


dickidick ist offline
chessie kay

letztens dann doch mal im artemis. nicht so viel los am nachmittag. da erblicke ich pornstar chessie kay ( bekannt aus ggg )
im kino mit publikum ( wo auch sonst ? ) im stehen einen geblasen bekommen. sehr ok. dann im stehen doggy und ihre riesen hupen ( waren verpackt, da dessous tag ) in den händen gehalten. rausgezogen, gummi ab und nach handjob ihr ins gesicht gespritzt. das musste sein ;-)
einmaliges erlebnis, nicht das allerbeste vielleicht, aber unvergesslich.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.11.2018, 06:12   # 579
Geniesser1975
 
Mitglied seit 10. April 2017

Beiträge: 17


Geniesser1975 ist offline
Danke! Dann werde ich das Ding mal testen...
Antwort erstellen         
Alt  31.10.2018, 21:48   # 578
PornJo
PJ
 
Benutzerbild von PornJo
 
Mitglied seit 22. November 2015

Beiträge: 584


PornJo ist offline
CE 60€ standard fm, gv

Alkohol, ka, brauche ich im club nicht.

Mädels sind eigentlich gut aufgestellt, sollte jeder was passendes finden können.
__________________
Guten Fick
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  31.10.2018, 20:36   # 577
Geniesser1975
 
Mitglied seit 10. April 2017

Beiträge: 17


Geniesser1975 ist offline
@ PornJo und petit.pariser:

Danke für Eure Eindrücke! Könnt Ihr bitte nochmal was zu den aktuellen Preisen und dem Standardangebo im artemis sagen:

1. Was kostet ein Zimmer für 20 und 30 min?

2. Was ist im Preis üblicherweise enthalten (FS, GV, auch Körperküsse, Anfassen, Küsse, Zungenküsse...)?

3. Was kosten die im Eintritt nicht inkludierten alkoholischen Getränke, sofern probiert?

4. Und was lässt sich zu den anwesenden SDL sagen - sind auch skinny Teeny-Typen dabei oder überwiegend Mitte/Ende 20 und gar darüber?

Danke für Eure Mühe!
Antwort erstellen         
Alt  31.10.2018, 12:57   # 576
frieder666
 
Mitglied seit 1. July 2013

Beiträge: 26


frieder666 ist offline
"aber wenn man in der Nähe ist, ist es durchaus einen Besuch wert. "

Laufen denn die Mädels inzwischen wieder nackig rum (klar, außer Mittwoch) oder immer noch eingewickelt in Handtücher?
Antwort erstellen         
Alt  30.10.2018, 22:53   # 575
PornJo
PJ
 
Benutzerbild von PornJo
 
Mitglied seit 22. November 2015

Beiträge: 584


PornJo ist offline
Da hats mein Bericht von vor einem Jahr ja doch noch auf die zweite Seite Geschafft.
Mal wieder im Artemis gewesen. Ich muss sagen es ist durchaus mal wieder ein Erlebnis Gewesen. Der Club an sich ist echt gut. Anders die Preispolitik dort. Ich sage es mal so: Nichts für jemanden der sonst in Bayern, gar in NRW, (oder irgendwo dazwischen) unterwegs ist. Wochenends natürlich einiges los, und fast ausschließlich Touristen da. Diesmal aber auch mehre Einheimische. Gezimmert wird ohne Ende, schwer sich da einen Überblick zu verschaffen. Es läuft ja nix davon, also erstmal a zeit lang an chilligen gemacht.

Bis ich mich dann für Linda (RO) entschieden habe. Und es war keine schlechte Entscheidung. Sie war eine ganz nette und der Service war gut. Bj ok, hat schön mitgemacht beim doggy und mir den sich aufgestauten Druck genommen. Das Zimmer noch mit nem nicen ast abgerundet.

Zwischendurch noch ein paar vertröstet die nicht in Frage kommen, die anderen kommen ja für gewöhnlich sowieso nicht.
Bis Lydia (RO) kam. Die hat mir gefallen. Wollte mir auf dem Zimmer zwar dies und jenes andrehen, war aber ganz lieb wo sie gemerkt hat dass auch ich es bin. Da war er allerdings schon drinn Also noch ein gutes, gute Nacht, Abschiedszimmer bj,gv mit ihr gehabt.

Extra ins Artemis würde ich jetzt nicht fahren, aber wenn man in der Nähe ist, ist es durchaus einen Besuch wert.
__________________
Guten Fick
Antwort erstellen         
Alt  10.10.2018, 13:55   # 574
petit.pariser
 
Mitglied seit 29. August 2013

Beiträge: 64


petit.pariser ist offline
Artemis - Einmal und nie wieder...

Nun habe ich es auch endlich mal ins Artemis geschafft. Ich war mit einem Bekannten am 28.09. zum ersten Mal dort. Wir sind so gegen 0:00 Uhr angekommen, haben die bekannten 80 € Eintritt bezahlt und uns in die bekannten roten Bademantel gekleidet. Danach erst einmal Besichtigung. Die Location ist schön groß, unten mit dem SPA-Bereich und Schwimmbecken und im Erdgeschoss mit dem bekannten zentralen Raum.
Nun war es sicherlich für einen Freitag Abend die Spitzenzeit gegen Mitternacht und ein Vormittag für den ersten Besuch wäre sicherlich die bessere Wahl...

Es war extrem voll, zwar waren auch viele Damen anwesend (ca. 40-50), aber entsprechend waren die drei bis vierfache Menge an Herren anwesend. Kaum Platz, laute Musik, dass man sich kaum unterhalten konnte usw. Einige Damen waren sehr bemüht und sprachen mich freundlich an, andere standen ewig irgendwo herum, anscheinend in der Hoffnung, von einem Mann angesprochen zu werden. Nach gut 2h des Betrachtens ging ich dann mit einer zierlichen dunkelhäutigen Dame mit schön gemachten Brüsten für 30 min aufs Zimmer. Bei den stehenden Nippeln wollte ich dann gerne saugen, aber die Dame entzog sich dann immer wieder geschickt und so wurde neben anblasen und etwas schmusen, dann eben die Standard Reiternummer daraus. Für 20 min fand ich das Programm dann leider nicht so doll.

Die zweite Nummer war dann später kurz vor Schluss, bei dem ich mir eine farbige Dame mit gut gemachten Silikonbrüsten aussuchte. Sie hatte weniger Berührungsängste, ließ sich ohne Aufpreis lecken, an den Brüsten saugen und blies ordentlich an. Im Doggy brachte ich die Sache dann zu Ende. Soweit ein normaler Clubbesuch, wie es jedes kleinere Etablissement anbietet. Nun aber zu dem Teil, der mir persönlich nicht so gefallen hat und daher zu keiner Wiederholung führen wird.

Zum Einen lagen etliche Herren ab 2 Uhr auf den Sitzgelegenheiten im Erdgeschoss und im Keller herum und schliefen ! Kein schöner Anblick. Weiterhin ist das Gehabe einiger Herren dort sehr nervig und man hat das Gefühl, sie wären die Einzigen vor Ort.

Seitens der Damen besteht eine große Auswahl an großen, kleinen, dicken, dünnen Figuren aller Couleur und Haar- und Hautfarben. Allerdings ist es schon wieder fast ein Überangebot und man hat kaum Zeit, sich mit der Einen oder Anderen mal 2 Minuten zu unterhalten und abzuchecken, ob die Chemie stimmt.

Ich bleibe daher lieber bei meiner alten Methode und suche in Ruhe aus, telefoniere im Vorfeld und entscheide bei einem guten Bauchgefühl für oder gegen ein Treffen. Das hat bisher immer funktioniert und ich hatte selten Fehlgriffe. Die beiden Damen aus dem Artemis waren kein vollständiger Fehlgriff, aber auch keine Highlights !

Der Service ist okay, das Essen habe ich nicht ausprobiert. Wer mag, soll es nutzen, meine Welt ist es nicht.
VG Petit.Pariser
Antwort erstellen         
Alt  09.10.2018, 02:29   # 573
ColdHeartedFool
 
Mitglied seit 1. August 2017

Beiträge: 17


ColdHeartedFool ist offline
Smile

Zitat:
Die Lounge war proppenvoll und extrem verraucht!
Ging noch, manchmal.

Zitat:
Balkantechno dröhnte aus den Lautsprechern.

Tja Mensch, hä-hä-hättest du mal ein Stündchen früher aufgeschlagen oder a-a-a bissl länger ausgehalten. Da pumpten auch fast andere Rhythmen. So ArrrEnnBiii, Soca und PopTrap z.B. fehlten eigentlich nur 'paar Klassiker von Roland Kaiser oder Böhse Onkelz. Da sollte sich der Tolerierbär schon mit anfreunden hätte können.
BrummBrumm.

Zitat:
Sie war froh, einen Deutschen Mann zu treffen. Der Großteil der Besucher hatte skandinavische und andere Wurzeln.
Draußen im sehr sehr wichtige Leute Zelt-Pavillon-Dingens waren doch viele Kartoffeln, ungeschält, womöglich in Thermodessous, aber die hatten ja pfiffiger Weise ihre eigenen Nutten mit dabei, die Schlawiner.

Zitat:
Zum Essen gab es "Ochs am Spieß" der sehr gut war.
Fand ich auch und erst die Bratkartoffeln. Mmmh! Vorzüglichst. Krieg' ich gleich mal Hunger auf eine Portion Forenmafia mit Mostrich. Zwei, drei Happen, verschlungen und Bäuerchen hinterher.🍌🖐
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.10.2018, 06:51   # 572
derdart
 
Mitglied seit 13. January 2018

Beiträge: 56


derdart ist offline
Geburtstagsfeier im Artemis

Durch Zufall landete ich am Tag der 13. Geburtstagsfeier im Artemis.
Um die Frage eines Vor-treats zu beantworten: Ja, die Damen waren angezogen. Und immer am Mittwoch.
Die Lounge war proppenvoll und extrem verraucht! Balkantechno dröhnte aus den Lautsprechern.
Ich wurde schnell von Janette, nach eigenen Angaben 40 Jahre, blond, aus den Osten der Republik, mit b/c Sillis (die, wie sich herausstellte, gut gemacht sind). Sie war froh, einen Deutschen Mann zu treffen. Der Großteil der Besucher hatte skandinavische und andere Wurzeln.
Da ich ältere SDL´s bevorzuge, ging es schnell auf das letzte freie Zimmer. Als wir wieder heraus kamen, wartete bereits ein "Pärchen auf unser Zimmer. Wartezeiten sind wohl im Artemis häufig. Teilweise bis zu einer Stunde, wie ich später von einem Mitgast erfuhr.
60430 ohne Extras. Sie ging kurz raus zum frischmachen, kam aber schnell wieder. Sie fragte nach meinen Wünschen und hielt sich daran. Keinerlei Berührungsängste, sie lies sich gerne lecken, Blasen standard, mit etwas Handeinsatz, 69, dann wechseln in den Reiter. Der Abschluss erfolgte auf meinen Wunsch im Handbetrieb mit Küssen. Die Zeit wurde eingehalten. Beim bezahlen am Geldspind meinte sie: "60 und das, was es Dir Wert war."
Bei der Verabschiedung mit Küsschen, sagte sie mir noch, das ich Glück hatte, das sie noch da war. Sich macht normalerweise nur die Tagschicht.
Zum Essen gab es "Ochs am Spieß" der sehr gut war.

Antwort erstellen         
Alt  27.09.2018, 15:34   # 571
KenanBigDick
 
Mitglied seit 29. June 2016

Beiträge: 35


KenanBigDick ist offline
Weiß jemand zufallig ob die Damen am 29.9. zum Jubiläum von Artemis wieder mit Abendkleidung unterwegs sein werden ???
Antwort erstellen         
Alt  18.09.2018, 19:32   # 570
Dr.Pop
 
Mitglied seit 3. September 2013

Beiträge: 52


Dr.Pop ist offline
50€ für FO? Wer das zahlt hat entweder zu viel Geld oder ist echt doof.
Sorry falls ich wen damit zu nahe trete, aber was zu viel ist ist zu viel.
Antwort erstellen         
Alt  13.09.2018, 16:55   # 569
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 1.020


mr.cock27 ist offline
Wie bekloppt muss man sein Gibts wo anders für weit weniger...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.09.2018, 16:50   # 568
tgm
 
Mitglied seit 8. May 2008

Beiträge: 18


tgm ist offline
hallo,
also ich war vor ca.vor 2 wochen im arte und und die preise sind ja sehr stark gestiegen. halbe std. 60+ 50 für fo. und wie ich mitbekommen habe zahlen sehr viel die 50 euro. ich finde die 50euro sehr übertrieben.

scheiß prostitutionsschutzgesetz
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.09.2018, 00:35   # 567
Stenz
 
Benutzerbild von Stenz
 
Mitglied seit 9. November 2010

Beiträge: 32


Stenz ist offline
Licht und Schatten

Zitat:
Zitat:
Yes it`s the best - because it`s the only "fkk club" in Berlin. So it`s also the worst...
Liebe Mitstreiter,

ja so isses, aber dann auch wieder doch nicht so ganz.....

Nach einem echt wirklich schlechten, also ganz ganz wirklich schlechten Berlin-Erlebnis mit einer Dame auf Hotelzimmer (ich hatte bereichtet) heute nun also Artemis. Eintritt 80€, Softdrinks und Essen inkl. - wie üblich.

Mein Ré*su*mé vorab: Da kann man schon hingehen. Kommt aber auch auf die Erwartung und die Meßlatte an.

Der Club an sich ist groß, sauber und in manchen Bereichen sogar führend würde ich mal behaupten. Außenbereich z.B. wüsste ich auf die schnelle keinen besseren eines anderen Clubs den ich kenne. Das sind nicht wirklich viele aber immerhin mehr als zehn.... Die als orientalische Gasse gestalteten Aussenzimmer, echt toll! Wellnessbereich würde ich auch sagen mindestens unter den Top3.

Der, sagen wir mal, Haupt-Anbahnungs-Bar-Raum dagegen eher klein, verraucht, laut und irgendwie so, dass ich mich nicht Wohl fühle. Die Zimmer sind sauber, eher größer als die in anderen Clubs und sauber, ich war auch in einem draussen, dort sogar mit angenehmen Raumduft!

Die Mädels, die vielen Mädels (>60) aus meiner Sicht zu 85% hübsch bis sehr hübsch (bin aber auch nicht auf einen Typ festgelegt), für jeden was dabei: mollig, skinny, große Naturbrüste, große Silli's, schmalbrüstig, Nationen gut gemischt aber ich denke überwiegend RO, auch Latinas, black'ies - keine Asiatinnen.

Hatte drei Zimmer wovon eins super war, eins gut und eins hat meinen Mindeststandard nicht erfüllt. Bei allen drei 60€ die halbe Stunde ohne Versuch einer Abzocke.

1. Nikki aus Ungarn, Brille, dunkle lange Haare, wie sagt man: Vollschlank. Alles etwas schnell, was man so von früher kennt als Extra 50 möglich. ZK als Extra 30 möglich. Dienst nach Vorschrift. Keine Wiederholung.

2. Bella aus Cuba, Latina, blond, sehr schlank und riesen Sillies. TOP! Netter Talk, ZK und anfassen mit dabei, s.o. Extra 40. Hatte gleich wg. den good Vibes 1 Stunde - und nicht bereut. Bestes Zimmer heute.
Wiederholung definitiv - wenn ich sie wiedersehen sollte.

3. Cathalina aus Columbien, mollig, dunkle lange Haare, irgedwie süß. Ging ab wie Schmitz Katze, echt Temprament. ZK und anfassen mit dabei, s.o. Extra 50. Engagiert bei der Sache, alles gut, konnte aber Bella bzgl. Illlusion nicht toppen. Wiederholung - ja, warum den nicht.

Kurz noch eine Erwähnung zum Essen. Kathastrophe. Nirgendwo bisher liebloser und einfacher erlebt. Nicht mal irgendein Nachtisch. Man kanns Essen, geschmacklich gehts schon, aber die Wahl zwischen Hühnerfrikkassee und Hackbällchen in Soße, Reis od. Kartoffelpü dazu, kommt der Menü-Auswahl der JVA Stadelheim verdammt nahe.

Klar ist das Artemis ob seiner Einzigartigkeit in Berlin ein Mega-Touri-Magnet, entsprechend haben mich die geschilderten Service Erfahrungen eher psoitiv überrascht, auch wenn ich die Quote eines schlechten Zimmers aus dreien z.B. im Hawaii Ingolstadt erschreckend fände und deswegen nicht mehr hingehen würde. Gegen das ganz ganz schlechte Hotel-Zimmer Erlebnis und mangels Alternativen in Berlin aber dann doch das Beste.

Viel Spaß Euch weiterhin,

Grüße

Stenz
__________________
Sollte mich das Gutscheinglück ereilen, bitte: Hawaii, ColA, Sakura
Antwort erstellen         
Alt  08.08.2018, 21:02   # 566
Dr.Pop
 
Mitglied seit 3. September 2013

Beiträge: 52


Dr.Pop ist offline
@Mein Kettcar

Hast du dich vertippt oder haben dir die Damen da wirklich 150€ für ne halbe stunde abgenommen?
Wenn ja wurdest du heftig über den tisch gezogen, denn die übliche halbe stunde kostet dort nur 60€.
Antwort erstellen         
Alt  08.08.2018, 19:04   # 565
Xantos
 
Mitglied seit 18. February 2016

Beiträge: 68


Xantos ist gerade online
Hier werden keine Noten für Beiträge vergeben!

Zitat:
"Thema verfehlt setzen 6"
Nein Hr. Oberlehrer, da irrst du dich.

Ich kann berlinerr2020 hier voll zustimmen. P6 ist politisch bis er gesellschaftlich anerkannt ist. Das ist noch ein sehr weiter Weg.

Ich würde aber einen small-talk thread für solche Themen über das Artemis bevorzugen.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.08.2018, 08:13   # 564
berlinerr2020
 
Mitglied seit 31. January 2018

Beiträge: 26


berlinerr2020 ist offline
Zitat:
Wir wollen hier keine politischen Diskussionen austragen sondern Erfahrungem im Paysexbereich austauschen.
Es ist nicht meine absicht hier Politische Diskussion zu eröffnen, dafür gibt es andere Plattformen. Aber wenn du in eine Club bist und dann kommt eine Razzia. Ich denke schon das es thema Paysex auch betrifft. Auch das ist eine erfahrung die ich aus eigener leib erfahren hatte. In ein anderen Laden müssten wir uns wie die Hühner in eine Raum aufhalten bis die nach 3 Stunden gingen. Angeblich machen Sie routine kontrolle, die meine achtens absichtlich in die Länge gezogen werden um Paysex in den Clubs zu stören. Wowohn sie Jährlich über 25 Milliarden Steuern abziehen...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  07.08.2018, 22:18   # 563
RonnyBln
 
Mitglied seit 25. December 2006

Beiträge: 59


RonnyBln ist gerade online
@ Berliner 2020

"Thema verfehlt setzen 6" hätte es früher in der Schule geheißen.
Wir wollen hier keine politischen Diskussionen austragen sondern Erfahrungem im Paysexbereich austauschen.
Das nur mal so nebenbei.

L.G. an alle
Ronny
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  07.08.2018, 09:26   # 562
berlinerr2020
 
Mitglied seit 31. January 2018

Beiträge: 26


berlinerr2020 ist offline
https://www.tagesspiegel.de/berlin/z.../22839708.html

Von den ursprünglichen Vorwürfen – Zwangsprostitution, Menschenhandel und organisierte Kriminalität – ist nichts übrig. Dabei waren diese Vorwürfe Anlass für eine der größten Razzien der Berliner Polizei mit mehreren hundert

jetzt soll es Steuerhintterziehung geben.. Das ist das einzige was den behörden interessiert.

Was ist mit den Steuergeldern den Sie mit 900 Beamten gebraten haben.. Wer ist dafür verantwortlich? Der damalige Innensenator von CDU Frank Henkel?

https://www.bz-berlin.de/tatort/razz...ordell-artemis

Kann man gegen Ihn Vollstrecken?


Die Behörden machen sich langsam unglaubwürdig. Es ist unsere Steuergelder
Antwort erstellen         
Alt  29.07.2018, 11:54   # 561
Mein Kettcar
 
Benutzerbild von Mein Kettcar
 
Mitglied seit 24. April 2018

Beiträge: 10


Mein Kettcar ist offline
Eine junge Frau sitzt am Pool. Klasse Figur mit ein paar Hundert Gramm Silikonverstärkung. Recht niedliches Gesicht, nur die aufgespritzten Lippen stören. Die Haut ist gut gebräunt. Sie träufelt Wasser über ihren Körper. Die Tropfen perlen langsam an ihr ab und glitzern silbern auf ihren Brüsten. Das sieht sehr apart aus. Sommerzeit, Ferienzeit.

Sie weiß halt, was den Kerlen gefällt. Ich schätze sie auf Mitte zwanzig. Die Spuren an den Füßen zeugen von längerer Berufserfahrung. Und der Gesichtsausdruck davon, dass hier Preise groß und Service wohl eher klein geschrieben werden. Optik muss reichen. Sei froh, dass du mich überhaupt ficken darfst, scheint ihre Attitüde zu sagen.

Es ist Wochenende und der Parkplatz voll mit Autos aus zahlreichen Herren Länder. Die Anzahl der weiblichen Gäste ist schwer zu schätzen. Ich tippe auf eine gute halbe Hundertschaft. Obige Grazie reiht sich dabei nahtlos in den Reigen der anwesenden selbsterkorenen Luxusweibchen ein. Natürlich-hübsche Mädels Fehlanzeige. Ebenso Mädchen, mit denen ich einfach so und mit einem guten Gefühl aufs Zimmer gehen würde.

Vom Typ Frau her geht es vielfach ein wenig Richtung Tussi. Die jungen Damit sind fast durchweg ordentlich gestylt und die Frisur sitzt. Abgeblätterten Nagellack oder unterschiedliche Farben an Zehen- und Fingernägeln dürfte man hier eher selten finden. Fast alle Mädels sprechen ordentliches bis gutes Deutsch. Es sind für einen Club überdurchschnittlich viele in Deutschland geborene oder zumindest aufgewachsene Damen dabei.

Das nehme ich im Zweifel gerne mit, letztlich ist es mir jedoch völlig egal. Doch damit genug der Vorbemerkungen. Und ab zum Thema. Nur noch eine Sache, bevor ich es vergesse: Ich bekenne mich im Folgenden freimütig schuldig, sämtliche Anfängerfehler begangen und auf sämtliche Touri-Nepps in dem Laden hereingefallen zu sein. Wie üblich entscheidet in solchen Fällen häufig der Schwanz. Und der will für ein paar Kröten auf gar keinen Fall den möglichen Fick seines Lebens verpassen.

Esra offeriert wie diverse ihrer Kolleginnen die schöne halbe Stunde ab 150 EUR. Ihrer eigenen Aussage nach Deutsch-Türkin. Meiner Aussage nach geile hängende Titten an einem schlanken, sehr ordentlichen Körper. Was letztlich den Ausschlag gibt.

Küssen am Anfang ist eher Zungenfechten ohne Gefühl. Dann hat es sich komplett damit. Der Blowjob ist von mittlerer Tiefe und mit leichtem Unterdruck. Zwei, drei Mal werden auch die Bällchen abgeschleckt. Das ist okay, aber nicht mehr. Lecken dagegen nett.

Der Versuch das Gummi mit dem Mund aufzuziehen gelingt in Ansätzen. Vögeln im Reiter mit gutem Gefühl ihrerseits. Das macht Spaß. In der Missio kann ich mich austoben. Doggy dann total geil. Sie dreht ihren Oberkörper leicht zu mir auf. Ich habe schon schönere Brüste eleganter schwingen sehen. Aber ihre Dinger kreisen schwungvoll wie nicht von dieser Welt. Im Spiegel an der Kopfseite betrachte ich, wie ihre beiden Kameraden bei jedem heftigeren Stoß mit einem sanften Klatschen vor ihrem Oberkörper aufeinander prallen. Hammer.

Andernorts gebe ich dafür gerne eine 50 EUR-CE plus Trinkgeld. Letzteres völlig freiwillig und ohne dass jemals irgendeine Erwartungshaltung geäußert wurde. Nur damit keine Missverständnisse aufkommen. Hier wird das Zweieinhalbfache völlig. Als einmalige Tittenbuchung noch grade akzeptabel. Aber bei dem Preis nie wieder.

Dilara fällt mir sofort ins Auge. Mittellange dunkelblonde Haare, prima Figur. Die Titten gut gemacht, die Lippen auch. Deutsch-Perserin, wenn es stimmt und ich richtig zugehört habe. Format Spielerfrau, klassischer Optikfick. In den Laden nach meinem Dafürhalten die vielleicht einzige Must-have.

Wir einigen uns auf einen Paketdeal mit normalerweise zwei, hier aber wohl eher drei bis vier kleinen sowie einem großen Extra. Der Preis liegt irgendwo zwischen NRW und dem Rest der Republik. Und ist damit ganz okay. Küsse ohne Zunge und eher spärlich. Dafür aber ganz nett. Lecken mit ihrerseits stark angezogener Handbremse.

Wir testen kurz mal Loch Eins an. Das Fickgefühl haut mich nicht so vom Hocker. Also ab in Loch Zwei im Reiter. Willi fährt mit sehr angenehmem Widerstand langsam in sie ein. Ich bin begeistert. Und freue mich darauf, dass es gleich richtig losgeht. Doch Pustekuchen. Sie sitzt mehr oder weniger nur auf mir, mein Schwanz in ihrem Arsch. Was irgendwie schnell langweilig wird.

Also Stellungswechsel, schlage ich vor. Nein, meint sie. Anal nur so. Ich bin leicht irritiert. Aber dafür solle ich ihr doch ruhig meinen Daumen in die Pussy stecken. Was ich dann auch tue. Das ist aber ihrerseits wohl eher vorbeugend gedacht. Quasi Leistungsnachweis damit indirekt, aber eindeutig erbracht. Und gleich mal möglicher Diskussionen am Spind vorgebeugt. Richtig geil finde ich das aber auch so nicht. Also zügig sein gelassen.

Blasen anfangs ausgezeichnet. Sie öffnet ihren Mund und nimmt meinen Schwanz tief auf. Ich spüre, wie er langsam in sie gleitet, bis er hinten auf einen Widerstand trifft. Wenn sie so weiter macht, dauert es keine fünf Minuten, bis ich ihr die Mandeln öle. Macht sie aber natürlich nicht. Als es Richtung Abschuss geht, endet es doch eher in einem etwas uninspirierten Rauf und Runter mit sehr viel Handunterstützung und schnellem Ende.

Alle besprochenen Leistungen sind damit erbracht. Sie ist gut und durchaus länger gebucht, es scheint also zu laufen. Doch ein Feuerwerk an Service sieht anders aus.
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:35 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City