HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
YouWix-Webmaster gesucht...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Baden-Württemberg (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Baden-Württemberg
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen




















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  09.12.2008, 16:17   # 1
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.706


Kassiopeia ist offline
Thumbs up FKK Sakura in Böblingen - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
vorschaubild.jpg   2.jpg   5.jpg   4.jpg   3.jpg  

Zitat:
Sakura
Premium FKK Club


www.sakura-fkk.com

Wolf-Hirth-Str. 38
71034 Böblingen
Fon: +49 (0)7031 - 20400

[email protected]

Öffnungszeiten
Mo- Do 12.00 - 2.00 Uhr
F r - Sa 12.00 - 4.00 Uhr
So 12.00 - 2.00 Uhr

Ich habe keinen aktuellen Thread gefunden, dshalb habe ich einen Neuen eröffnet.

So, ich möchte nun auch noch versuchen, euch an meinem ersten Besuch im Sakura teilhaben zu lassen.

Ich hatte die ganze Zeit überlegt wie bekomme ich einen Sakura-Besuch unter einen Hut. Alle Möglichkeiten und ihre Alternativen waren nicht so richtig befriedigend für mich. Als dann der Freitag (05.12.) endlich gekommen war, habe ich kurzentschlossen gegen 13:00 Uhr meine gesamte Planung über den Haufen geworfen und habe mich sofort auf den Weg in das Sakura gemacht . Warum bin ich auf eine solche Lösung nicht schon früher gekommen? Ab und an steht man sich dann doch wohl selber im Weg.

Auch ohne Navi war es kein Problem für mich, den speziellen Ort der Lüste in Böblingen zu finden. Der früheren guten Pfadfindermitgliedschaft sei Dank. Einen Parkplatz zu finden war um diese Uhrzeit auch kein Problem und ich machte mich auf den Weg die letzten Meter per Pedes zurück zu legen. Welch ein Zufall, gerade als ich am Empfang angekommen bin, checkte die gute Nasti auch ein. Für mich war es irgendwie dann doch ein schönes Gefühl , ein vertrautes Gesicht und vor allem Nasti dort vorzufinden. Die Dame am Empfang erklärte mir sehr nett die dort aufgestellten Spielregeln und nach dem bezahlen des Eintrittgeldes wurde mir ein Spindschlüssel, nebst Bademantel und –latschen überreicht. Nasti hat mir eine exklusive Führung durch das Haus angeboten, welche ich auch dankend gerne angenommen habe . Sie holte mich auch direkt an meinem Spind ab, sie war etwas schneller wie ich aus der Kleidung, gut sie musste ja auch nichts anziehen und sie zeigte mir die unterschiedlichen Räumlichkeiten.

Auf das spezielle Ambiente des Hauses, auf die von mir empfundenen Besonderheiten oder auf die dort arbeitenden Mädels im allgemein, möchte ich nun hier nicht näher eingehen. Falls es den einen oder anderen Leser jedoch interessiert, so soll er doch einfach seine Fragen stellen.

Ich nutzte als erstes einmal das Wellnes - Angebot und legte mich nach einem ausgiebigen Duschebesuch in die Sauna . Der Saunagang war am Anfang sehr kurzweilig, dank der guten Unterhaltung mit einem mir unbekannten Geschlechtsgenossen. Allerdings musste ich zu früh meine Schwitzerei abbrechen, ich merkte so richtig bin ich heute wohl nicht in Form. Anschließend habe ich den Flüssigkeitsverlust an der Bar mit diversen Getränken wieder aufgefüllt. Auch hier sei die positive Frauschaft auf der anderen Seite der Theke extra genannt.

An Mädels waren insgesamt so viele nicht vorhanden, vielleicht waren sie aber auch nur geschickt verteilt. Ich machte noch einmal einen alleinigen Rundgang aber ich wollte eh erst einmal mit Nasti alleine ein Zimmer besuchen . Es ergab sich aus der Situation heraus ein schönes sinnliches Vorspiel für mich. Nasti war mit mehreren Männern an der Theke im Gespräch und ich gesellte mich einfach dazu. So begann ich erst einmal vorsichtig meine Streichelspiele mit Nasti, und sie lenkte alsbald meine Hände auch an die Stellen, die sie sich gerne streicheln lassen wollte . Wir wechselten in den 1. Strock hinauf und belegten dort eine der zahlreichen Bumsbuden.

Ich muss es einfach noch einmal erwähnen: während in der Schlossstraße für jedes Extra ein separater Aufpreis bezahlt werden muss, sind diese im Club als „Standard“ so neben bei vorhanden. Mir ist schon klar, die Mädels sind nicht direkt für die Preispolitik verantwortlich, zur allgemeinen Tagesordnung wollte ich hier jetzt aber auch nicht einfach übergehen. Auch wenn sich durch meinen Beitrag an den Tatsachen nichts ändert.

Nasti brachte mich mit ihrem herrlichen französisch noch weiter in Stimmung und ich überließ mich oder aber speziell meinen Schwanz, einfach nur ihr. Gerne hätte sie das Flötensolo in sämtliche Moll und Dur-Arten weiter spielen gekonnt, aber nicht in der ersten Runde am Tag mit einem solchen Mädel. Da wären mir schon nach wenigen Takten der Saft ausgegangen. Aber sicherlich zu einer zweiten Runde würde ich ihr gerne mein Instrument zur Verfügung stellen. Wir wechselten ab in anregende Streichelspiele, bis dann Nasti mir meinen Schwanz mit einem Gummi versorgte. Ich lag auf dem Rücken und Nasti setzte sich auf mich darauf und begann mit einem gepflegten Ritt. Aber durch das lange Streicheln von Nasti unten an der Bar, war ich eigentlich schon viel zu sehr geladen, um bei solchen erotischen Aktivitäten von ihr, ungestrafft mitspielen zu können.

Um etwas Abstand vom erotischen Nahkampf zu bekommen, legte ich Nasti auf den Rücken und begann wiederum die hübsche Maus mit meinem Mund zu verwöhnen, mit dem Hauptschwerpunkt natürlich auf ihr kleines geiles Vötzchen gerichtet . Nasti hatte wie gewohnt keine Berührungsängste und ich denke sie hat meine Leckerei auch genossen . Ich auf jeden Fall, verlustierte mich mit all meinem Können an ihr und hoffe doch, dass es Nasti zumindest halbwegs soviel Spaß gemacht hat wie mir. Es brauchte dann nicht mehr viel, dass ich beim anschließenden Fick doch relativ schnell dem Gummi seine eigentliche Aufgabe zuteilte, er wurde gefüllt .

Noch etwas streicheln war angesagt und nach entrichten des Liebeslohnes entschwand ich wieder unter die Dusche.

Als ich wieder hoch gekommen bin, waren die ersten Gäste und Mädels damit beschäftigt sich am Abendessen zu stärken. Ich schaute mal was uns die Küche an dem Tage kredenzte und als ich sah dass es Rindfleisch in Meerrettichsoße war, kam ich natürlich nicht umhin, mir einen zwar kleinen, aber dafür feinen Teller zu füllen. Ich fand das Essen am Freitag richtig gut.

Ich verließ den Club dann für eine kurze Zeit, das spätere Ein-Checken war ohne weiteres möglich. Bei meinem erneuten Rundgang waren nach wie vor nicht wirklich viele Mädels vor. Auch war auffallend dass König Fußball (Bayern-Hoffenheim) mehr Interesse erfahren durfte, als all die Damen mit ihren erotischen Reizen. Gehst in einen Puff zum Fußball schauen! Ich wollte aber noch einmal zum geschützten Nahkampf übergehen und sondierte erst einmal die Lage. Ich nahm für mich zwei Mädels in die engere Wahl und beobachtete erst einmal das Balzverhalten meiner Geschlechtsgenossen. Leider erblickte ich die Damen die ich gerne kontaktiert hätte nicht mehr. Schön wiederum fand ich, dass die Damen welche mit ansprachen, ohne Probleme akzeptierten dass ich auf eine Kollegin von ihnen wartete. Ich bot ihnen alle an, mir unverbindlich Gesellschaft zu leisten, dieses kostenlose Angebot von meiner Seite, wurde von ihnen wiederum verschmäht, warum nur?

Langsam bekam ich jedoch ein Problem mit meiner Zeit und ich merkte auch langsam dass ich schon knapp 20 Stunden wach war. Ich setzte mir ein Zeitfenster, entweder kommen die beiden Mädels bis dahin zum Vorschein oder aber ich ziehe mich ohne weiter gepoppt zu haben zurück. Meine Zeit war gekommen und ich lief noch eine Abschlussrunde als ich dann leider in die Arme von Andrea (Rumänien) gelaufen bin. Dies war mein erster Fehler, ich hatte mich bis dato für zwei ihrer Kolleginnen entschieden. Man sollte seinen Vorsätzen treu bleiben. Auf dem Zimmer fing es auch ganz gut an mit Andrea, aber so richtig lecken lassen wollte sie sich nicht. Dabei hat sie einen schönen großen Kitzler, an dem ich liebend gerne ganz intensiv meine Zunge angelegt hätte. Mein zweiter Fehler war dann dass ich mich auf dem Zimmer mit ihren Nachverhandlungen eingelassen habe. Der dritte Fehler von mir war dass ich zu sehr unter Zeitdruck stand. Insgesamt war es ein Erlebnis eher zum abhaken, ich gebe der Andrea auch nicht alleine die Schuld, es gehören immer zweit dazu. Wahrscheinlich ärgere ich mich auch heute noch mehr über meine eigene Dummheit.

So bezahlte ich die Andrea, benutzte noch einmal die Dusche und verließ etwas frustriert das Haus. Ich verbuche es einmal unter dem Kapitel „Lebenserfahrung“. Ich werde sicherlich zumindest noch einmal dem Sakura einen Besuch abstatten, wenn ich aber dann sicherlich nicht mehr buchen werde ist besagte Andrea, und nun schließe ich meinen Bericht mit einem positiven Erlebnis und hoffentlich auch einem guten Ausblick: „der Date mit Nasti war klasse und ich hoffe wiederum dass dem begonnene erotische Te-Ta-Te mit Nasti noch viele weitere folgen werden.“

Gruß

__________________

Gruß



Carpe diem

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  06.01.2014, 10:47   # 630
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 641


sexiehexie ist offline
Wink

@toto62

Zitat:
Hallo Ich bin ja öfters im Sakura in Böblingen !
Die Forengemeinde ist bestimmt gespannt auf weitere Berichte von dir.

Also hau in die Tasten !!!

Gruss

sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  04.01.2014, 16:18   # 629
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 641


sexiehexie ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
IMG_6991.JPG   IMG_6994.JPG   IMG_6996.JPG   IMG_6999.JPG  
@toto62

Du meinst sicher dieses Mädel:

http://www.sakura-fkk.com/galerie.html?anz=1&gid1=925

Zitat:
Orchidee Dom.Rep.

Alter 36
Größe 160
Konf. 36
Oberw. C


Gruss

sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.01.2014, 20:43   # 628
toto62
 
Mitglied seit 24. December 2013

Beiträge: 1


toto62 ist offline
Fkk-Sakura Orchidee - Wolf-Hirt str:38 , Böblingen

Fkk-Sakura Orchidee
Zitat:
Schwarzharrig,klein,Hübsches gesicht,immer nett. Preise so wie bei denn anderen auch .50 die halbe stunde 100 für die stunde !alles andere extra !


01775478007 - www.sakura fkk.com
Wolf-Hirt str:38
71034 Böblingen

Baden-Württemberg
DE - Deutschland
Hallo Ich bin ja öfters im Sakura in Böblingen ! Leider sind in der Sakura die eintrietts Preise mal wieder erhöt worden , sind jetzt fast so wie im Paradies ! Aber dort ist es ganz okay sauber und geplegt das personal immer freundlich ! War erst wieder vor Weihnachten dort ! war wieder ein guter abend dort aber halt wieder zu viele Rumäninen und andere ostblock Mädels ! War zuerst mit einer Rumänin oben weiss leider den Namen nicht mehr ! War nichts besonderes auf dem zimmer gleich gesagt bekommen das kostet so viel und das so viel ! Da hatte mein kleiner fridolin keine lust mehr war halt ein fufi weg !Bin schnell duschen und hoch zum essen war wie immer gut ! Hab da die Orchidee getroffen ! Bin mit ihr dann in denn glaskasten eine Rauchen ! Danach ab aufs Zimmer mit ihr war wie immer gut da weist du auch was du für dein Geld bekommst ! Dann wieder runter duschen und ab in die Sauna und denn ruhe raum ! Dann wieder hoch mein kleiner hatte noch lust ! Hab mich dann nochmal umgeschaut könnte ja noch eine da sein wo ich vorher nicht gesehen habe ! Bin dann aber nochmal mit der Orchidee für ne halbe stunde hoch ! Muss sagen bei ihr bekommst du was für deine kohle und wirst nicht Beschiessen ! Die weiss was ein Mann will ist wie immer sehr freundlich und gut gelaunt nicht wie einige andere, da wo du dann denkst was hat die bin ich im falschen Film oder was ! also ich kann die Orchidee nur empfehlen ! Danach ab in die dusche umziehen und ab nach hause ! Muss sagen war wieder ein guter abend mein kleiner ist wieder auf sein kosten gekommen !
Antwort erstellen         
Alt  26.12.2013, 10:51   # 627
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 641


sexiehexie ist offline
Thumbs up Premiere mit Nele Spanien :)

Um nicht dem "Liebeskasper-Syndrom" zu verfallen, saß ich mich in eines der Sofas, auf der Suche nach einer "Neuen Gespielin". Es dauerte nicht lange, bis ich die Gesellschaft von Nele Spanien bekam.
Ein Smalltalk auf Spanisch, Italienisch, Englisch und Rumänisch läuteten den Zimmergang ein.


Zitat:
Nele Spanien

Alter 32
Größe 165
Konf. 36
Oberw. C
Haare schwarz
Wir lagen nebeneinander, streichelten und mit zärtlichen ZK`s begannen wir das Vorspiel.
Eine Weile später, begrüßte sie meinen (erigierten) "Großen Freund" und unterhielt sich, auf französisch mit ihm.
Die perfekte Konversation begann, hätte ewig so gehen können. Durch den direkten Blickkontakt und ihren lasziven Gesten, wurde ich richtig scharf.

Es folgte die Gummierung, Nele kam über mich und poppte mich in der Hocke.
Stellungswechsel sie unten, ich oben "Missio" und nebenbei noch gezügelt.
Die Freude, der Glanz in ihren Augen, bei diesem Anblick bestand kein Anlass in die Doggy zu wechseln.
So ließ ich mich treiben und bekam einen absolut geilen Orgasmus.

Gefühlvoll entsorgte sie den Gummi und machte sich frisch für die zweite Runde.
Ein bisschen züngeln und das "Ganze Programm" nochmal von vorn.

Fazit: Für das erste Date, absolut perfekt, es hat alles gepasst !!!

Gruß
sexiehexie

P.S. Nele kommt garantiert nicht aus Spanien, sondern aus Romanien.
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise

Antwort erstellen         
Alt  25.12.2013, 12:29   # 626
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 641


sexiehexie ist offline
Cool Sindy Dresden ;)

Nach dem Abendessen trafen wir aufeinander. Kurzer Smalltalk, Ortswechsel und gemeinsam ging`s vom Erdgeschoß in den zweiten Stock.
Zimmergang: Nach den ersten Sekunden spürte ich, daß diese Entscheidung absolut richtig war.

Die berühmte Chemie stimmte und ich durfte feststellen, daß sie es verstand mich und meinen Schwxxz auf Touren zu bringen.
Vom Stehen in die Horizontale, der Rundumblick in den Spiegeln brachte mein angestautes Blut so richtig zum Sieden.
Seit langem eine "Deutsche", die weiß, was "Mann" so braucht. Sindy hat`s einfach drauf und begann ihre Erfahrung und ihr Können an mir auszuleben.

Und.......ich ließ es geschehen, genoß jede Sekunde und versuchte ihr das zurückzugeben was ich dabei empfand.
Neue Sexspielarten die ich nur aus Pornos kannte, wurden von ihr in das Vorspiel mit einbezogen, als wäre dies die natürlichste Sache der Welt.
Auch beim Hauptakt, den Stellungswechseln, ließ sie mich`s spüren, wie sehr es ihr Spaß macht.

Was für ein Glücksgriff, "Eine Deutsche mit Temperament", ja ist denn schon Weihnachten ???
Megageil, kann die FK`s im "Münchner-Raum" nun sehr gut verstehen, daß sie alle von ihrem Service begeistert sind.

Ich war es auch !!!

Nach zwei CE`s, verließen wir "fast triefend" das Zimmer. Eine Dusche war jetzt bitter notwendig.

sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  25.12.2013, 12:13   # 625
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 641


sexiehexie ist offline
Smile Sindy Dresden :)

Leider ohne Bilder auf der Sakura - Page : http://www.sakura-fkk.com/galerie.html?anz=1&gid1=2464

Ich erblickte sie in den heiligen Hallen der Kirschblüte.
Kurzer Augen / Blickkontakt, nur eine leichte, fast keine Reaktion.

Stoppte, drehte mich um: "Wir kennen uns!" Sie: "Ja, aber woher?".... "Tja"......ließ sie erst mal "schmoren".
Ein paar Minuten später drehte ich nochmal um und wir begannen zu smalltalken. Fand es richtig entspannend sich mal in gepflegten "schwäbisch" zu unterhalten.

Der Funke sprang über und wir verlagerten das "Techtelmächtel" nach oben.

Nach einem kurzen Gespräch, bat ich sie um einen Zimmergang.
Mein Bauchgefühl sollte Recht behalten, es war die richtige Entscheidung.

Beim Sex, kam eine sehr positive Stimmung auf und ich wurde nicht enttäuscht.
Angefangen von der Entkleidung, das Vorspiel mit tiefen innigen ZK`s, fühlte ich mich, als wär ich bei meiner "Freundin".
Sie hat meiner Meinung nach alles richtig gemacht und ihr nettes Lächeln, ihre tolle Ausstrahlung und ihr absolut super Service hat mich total überzeugt.
Problemlos konnte sie mein Kopfkino aktivieren und ich war absolut begeistert von ihr. Der ominöse Funke sprang über, so dass ich Sindy das nächstes Mal wieder buchen werde.

Es war einer meiner besten Aufenthalte in der SAKURA!

Allen ruhige und entspannte Weihnachtstage

sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Alt  25.12.2013, 11:44   # 624
schimi6
 
Benutzerbild von schimi6
 
Mitglied seit 21. December 2011

Beiträge: 107


schimi6 ist offline
Thumbs up Sabina Rumänien

Nach meinem Erstbesuch, folgte der Zweite. Zugegegben Pay6 und Clubben kann süchtig machen.

Diesmal war das Ziel meiner Begierde die Sabina aus Rumänien.

http://www.sakura-fkk.com/galerie.html?anz=1&gid1=2419

Zitat:
Sabina:

Größe 160
Konf. 34
Oberw. B

An der Theke nachgefragt und prompt lief sie auf mich zu. Kurzer Smalltalk und die Einstiegsvariante bei ihr gebucht, 50€ für 30Min.
Oben angekommen, Hände und den Kleinen gewaschen, sie ging sich seperat nochmal frischmachen.
Dann erschien sie und es dauerte nicht lange und schon züngelten wir und machten uns gegenseitig heiß.
Ihre silikonfreien Brüste fühlten sich einfach klasse an.
Nun begaben wir uns lagsam auf`s Bett und streichelten uns dort weiter.
"So", sagte ich "nun laß mich dich verwöhnen !" und ich versank in ihrem "Zentrum der Lust"
Beim Lecken und Liebkosen, wurde sie richtig feucht. Es schien ihr zu gefallen !!! Nicht nur ihr, mich auch.

"Nun du !" meinte sie. "Ok" und es folgte ein geiles Blasen ohne. Sehr gefühlvoll und tief.
Da Sie meine erste heute war, sagte ich :"Bitte mach den Gummi drauf !"
Was sie dann auch tat. Es folgte ein kurzer Ritt ihrerseits und ich konnte es nicht länger heben.
So schoß ich, alle meine Nachkommen in den Gummi !!!! Auch ihr schien es zu gefallen, denn ich wurde mit einem strahlenden Lächeln belohnt.

Wiederholungsgefahr: 100%

schimi6

P.S. Frohe Weihnachten !
__________________
Es gehört oft mehr Mut dazu, seine Meinung zu ändern, als ihr treu zu bleiben.

Freue mich über eine Freikarte, für das Point, den PiratesPark oder das PARADISE
Antwort erstellen         
Alt  23.12.2013, 00:19   # 623
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
Da hat doch der After Eight mit Lilly einen der Sakura Volltreffer gezogen , gratuliere
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.12.2013, 00:04   # 622
SchwarzesSchaf
- BLACK SHEEP GROUP -
 
Benutzerbild von SchwarzesSchaf
 
Mitglied seit 9. December 2011

Beiträge: 909


SchwarzesSchaf ist offline
black sheep im SAKURA

Ein wohlwollender Kollege lud zur Fahrt ins Sakura. Also traffen sich einige Clubliebhaber auf einem Parkplatz im Outback um gemeinsam ins ferne Sakura zu fahren. Noch auf dem Parkplatz gab es gleich einmal eine große Tüte selbstgebackenes Weihnachtsgebäck von einem sehr talentierten Kollegen. Herzlichen Dank noch einmal! Nachdem ich diese Tüte auf ex verspeiste erinnerte mich der Kollege an das köstliche Essen aus der hauseigenen Küche im Sakura.

Nach dem check in gab es eine Führung des Kollegen durchs Haus, dass ich später auch weiß, wo ich mit den Mädels hin muss. Natürlich stärkten wir uns zuerst einmal an diesem köstlichen Buffet. Nun eine kleine Runde gedreht um die in Frage kommenden Damen zu sondieren. Noch ahnte ich nicht, dass mein erstes Mädchen mit allen erdenklichen Mitteln darum kämpfen würde sich von mir vernaschen zu lassen. Die Vorgabe für den Abend war lediglich: "nehmt Euch vor Karla in acht". Das sollte nicht so schwer sein, sie wäre wahrscheinlich gar nicht hier. Vor der Treppe sollte unser Rundgang ein jähes Ende finden. Mutig stellte sich mir KATJA in den Weg. Ich verstand anfangs gar nicht was sie von mir wollte, obwohl sie ziemlich gut Deutsch spricht. Wollte sie Sex und letzlich dann doch nur mein Geld? Die Kollegen traffen noch einen weiteren am Rande der Treppe und beobachteten sich unterhaltend amüsiert das Treiben. Katja ist ein sehr lustiges, selbstbewusstes Mädchen. Wie gesagt sie baute sich mit ihren höchstens 1,60 m vor mir auf, versperrte mir merklich den Weg und fragte mich ob ich verrückt sei. Ich dachte mir na ja ein bisschen vielleicht aber was tut das zur Sache?

Man muss eines dazu wissen, aus alter Tradition bringe ich gerne mein eigenes Badetuch mit in das ich mich einwickle. Das hatte damals den Hintergrund das ich so besser von noch unbekannten Kollegen erkannt werde und man sich so leichter kennenlernt. Jedenfalls war mein gestriges Badetuch von einem bei Mädels aus der Branche besonders beliebtem Designerlabel. Das natürlich auch nicht ohne Grund. Zurück zu Katja: natürlich war sie nicht scharf auf mich sondern auf das Tuch. So etwas gäbe es hier in Stuttgart nicht, sie hätte alles probiert. Also tauschen wir erst einmal die Badetücher. Zugegeben, Katja steht das Teil sowieso besser als mir.

Nach schwerem Kampf bekomme ich meine Bekleidung zurück und versuche Katja auf später zu vertrösten. So schnell gibt die kleine Bulgarin aber nicht auf und gesellt sich zu uns. Durch ihr neues Lieblingstuch beginnt sie mein Schäfchen zu massieren. Auf meine Bedenken, ob dies nicht sexuelle Belästigung sei antwortet sie nur trocken sie wolle nur das Tuch anfassen. Das Schäfchen wechselt bei diesen Streicheleinheiten vom Standbymodus in den Bereitschaftsdienst. Wir setzen uns kurz noch auf eines der Sofas und befummeln uns etwas intensiver, da sind die Formalitäten für den Zimmergang auch schon geklärt. Sie hat plötzlich etwas Bedenken das Tuch als Unterlage zu verwenden, es könnte ja schmutzig werden. Warum sollte es schmutzig werden frage ich unschuldig, mir sind doch beide sauber? Sie meint vielleicht sabbert sie etwas beim Orgasmus oder wenn ich ihr ins Gesicht spritze und etwas geht daneben... So so Katja denke ich mir aber so einen Schweinekram machen wir doch nicht, oder? Ich kann sie aber schnell beruhigen indem ich auf meine Waschmaschine verweise. Katja legt sich mit dem Bauch auf ihr Lieblingstuch, streckt mir ihren Hintern entgegen und sagt zu mir: So, jetzt kannst Du mit mir machen was Du willst. Wow, ist denn heute schon Weihnachten, denke ich mir nur....

Lustig fand ich bei Katja, dass sie sich die ganze Stunde immer wieder selbst in den Spiegeln beobachtete. Besonders beim Blasen sah das irgendwie geil aus wie sie sich so selbst betrachtete mit meinem Schwanz im Mund. Ansonsten allerfeinster Blickkontakt beim Blasen und feuchtem Eierlecken. Sie hatte sich die Haare zu so einer, in einem anderen Thread seinerzeit viel diskutierten Gelsenkirchner Palme hochgebunden, die irgendwo auf halb zwei stand. Sah jetzt nicht so elegant aus, eignete sich aber hervorragend als Haltegriff, um ihr ihren süßen Mund noch tiefer bis fast zum Ende runterzudrücken. Dann fing sie an mir am Arsch rumzufummeln. Nach unzähligen Latinas, bei denen das wohl zum normalen Sexprogramm dazugehört konnte mich das auch nicht mehr schrecken, nachdem sie mir dies aber wohl als aufpreispflichtiges Extra verkaufen wollte meinte ich so geil macht mich das jetzt auch nicht und sie liess wieder von mir ab ohne dies später in Rechnung zu stellen. Nun Revanche, Katja beobachtet wieder alles ganz genau im Spiegel.

Nun ein paar Lieblingsstellungen durchexerziert. Ich denke sie mag es gerne etwas wilder. Schien es zu mögen wenn ich etwas fester an der "Palme" zog während ich ihr das Schäfchen von hinten ziemlich hart bis zum Anschlag reinsteckte. Zum Abschluss wie üblich zärtliches Eierlecken im Duett mit guter alter Handarbeit. Vollends befriedigt verließen wir das Zimmer.

Gerade erst ausgepowert aus dem Zimmer gekommen gleiche ich meinen Elektrolythaushalt mit ein paar Apfelschorlen an der Bar aus. Dummerweise genau neben der Tanzstange. Unter dieser lag die süße Gil. Selten in meinem Leben habe ich so einen süßen Arsch gesehen. Jetzt war ich hin und hergerissen. Mir war klar das die da nicht lange liegt bis ein Kollege schwach wird und sie mit hoch nimmt. Aber ich war noch nicht so weit und schwupps, nach dem nächsten Stangentanz war sie auch schon weg.

Nach etwas Ruhe war ich aber dann doch wieder bereit und ging erneut auf die Pirsch. Da stand plötzlich RAHEL vor mir und lächelte mich derart bezaubernd und entwaffnend an, dass der Zimmergang glasklar war. Aber ich ließ sie noch etwas zappeln, bzw. wollte ich mich erst etwas mit ihr unterhalten. Irgendwann fragte sie aber ganz unschuldig was ich denn jetzt noch für Pläne hätte. Ehrlicherweise sagte ich das ich ja nicht zum Spass da wäre und noch mindestens eines von den Mädels vernaschen wollte und wenn wir uns schon so gut verstehen könnten wir doch...

Diesmal mussten wir noch kurz auf der Treppe warten aber Rahel ist eine wunderbare Gesprächspartnerin mit wunderschönen leuchtenden Augen. Die anderen Wartenden gingen schon mächtig zur Sache, ist aber nicht meins die Mädels schon vor dem Zimmer zu beglücken. Ich war gespannt wie der Service so sein würde, waren doch die letzten deutschen Mädels allesamt Volltreffer.

Gleich vorab, auch diesmal sollte es so sein. Rahel schmiegte sich sehr zutraulich an mich und überraschte mich mit sehr leidenschaftlichen innigen Zungenküssen. Derweil massierte sie in Sekundenschnelle das Schäfchen in den Betriebsmodus. Ohne einen Anflug von Schüchternheit begab sie sich in die stabile seitliche Blasestellung. Auch hier sehr viel Leidenschaft, lutscht sie wie beim eigenen Freund. Ich kraule ihr derweil den Nacken. Nach kurzem Anblasen meint sie gleich, 69er Stellung wäre doch auch eine Option. Von mir aus gerne! Sie legte beim Aufsteigen Wert darauf, dass meine Arme innen sind. Ich überlegte was das soll und die einzige Erklärung die mir einfiel war, dass sie nicht angefasst werden wollte. Ich kam mit meinen langen Armen trotzdem gut an sie heran und streichelte sie beim Lecken ganz behutsam und siehe da, sie hatte nicht die geringsten Berührungsängste. So ging das sehr lange, ich weiß jedoch, dass alle Mädels Cunnilingus deutlich besser genießen können, wenn sie ganz entspannt auf dem Rücken liegen. Also Rahel in die Entspannungslage befohlen. Das genoss sie sichtbar, kam aber hierbei nicht. Aber sie meinte so ein Orgasmus wäre schon schön und wenn es mir nichts ausmacht befriedigt sie sich mit meiner Schwanzspitze. Von mir aus gerne Rahel! Also beuge ich mich über sie und wieder diese intensiven Küsse, sie hat meinen knüppelharten Prügel in der Hand und reibt sich immer heftiger und geiler damit. Irgendwann sinkt sie erschöpft und zufrieden zurück. Schön, wenn man da helfen konnte.

Nun hat sie ihn wieder sehr verschmust hochgeblasen. Ich packe sie sanft am Nacken und ficke ihr ganz zärtlich in den Mund. Jetzt weiß ich wieder warum unser Hobby so schön ist. Rahel liest einem jeden Wunsch von den Augen ab, meist muss man gar nicht viel sagen, maximal etwas mit der Hand in die richtige Richtung lenken.

Nun sollte es eigentlich zur von mir favorisierten Doggy gehen aber irgendwie wurde in diesem Moment durch die Umstände (Gummierung, entsprechende Wartezeit) das Schäfchen nicht mehr so hart. Rahel hat sich aber die allergrößte Mühe gegeben sich das Teil trotzdem irgendwie reinzustecken, aber ich habe gemerkt, dass es keinen Sinn hat. Also wieder Blasen. Sie kniete neben mir, ich spielte schön an ihr herum und half ihr zudem etwas mit der Hand. Das fand ich sehr geil, wie ich ihr so in den Mund gewixt habe und sie dabei so voller Leidenschaft blies, sich der Gefahr sicher bewusst. Aber über das Ende hatten wir nicht explizit gesprochen und Eierlecken gab es bisher auch nicht also packte ich sie wieder zärtlich am Nacken, und führte sie weiter runter zu meinen Weichteilen. Erstaunlicherweise saugte sie sich sofort liebevoll daran fest, nahm die Dinger komplett in den Mund und zuzelte ganz langsam daran. So hielt ich sie über viele Minuten in Position und sie saugte ohne Ermüdungserscheinungen weiter bis es vorbei war.

Da war dann die vorab anvisierte Stunde auch um, aber ich fand es so schön mit ihr, dass ich noch eine halbe Stunde zum Nachkuscheln zubuchte, die wir noch knutschend eng umschlungen verbrachten. Schön wars! Danke Rahel! Komme leider nicht so oft in den Stuttgarter Raum. Schade, da hätte ich mich dran gewöhnen können. Na mal sehen, sie macht ja auch Escort und München ist auch nicht so weit. Jetzt wars auch schon nach drei und es wurde sehr ruhig im Club.

Das Sakura gefällt mir außerordentlich gut, alles sehr edel und gepflegt. So etwas würde ich mir vor den Toren Münchens auch wünschen.

Das schwarze Schaf
__________________
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein. Albert Einstein
Antwort erstellen         
Alt  22.12.2013, 22:47   # 621
after_eight
 
Mitglied seit 23. July 2012

Beiträge: 19


after_eight ist offline
so viele Deutsche girls gibts jetzt auch nicht im Sakura.
Wie wärs mit Lilly aus Karlsruhe ?
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.12.2013, 18:54   # 620
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
gestern war es an der Zeit für den Jahresendpuffbesuch, nach einigen Aufenthalten im Ratzler war doch wieder das Sakura angesagt. Am Einlass habe ich mir nochmals eine 10 er Karte gesichert, somit bin ich Eintrittstechnisch bis Mai versorgt. Ich konnte es nicht lassen um seit Dezember 2012 auf eine über 20% Inflation hinzuweisen. Angeblich plane der Bufflui Onkel Jürgen ab Januar ebenfalls eine saftige Erhöhung auf 85 oder 89 Euro, ich hoffe es ist nur ein Gerücht, denn sonst ist der Bogen langsam überspannt. Der erste Sinn und Zweck im Puff ist das Ficken und nicht Essen oder Wellness. Wenn die alle das Rad überdrehen gehe ich eben zukünftig noch öfters in den Rattler in der Marienstrasse, da gibt es auch immer ein paar Sahneschnitten.

Die erste Runde wollte ch mit meiner Lieblingsdame Anastassia machen. Leider wurde sie schon über die Rezi von einem anderen gebucht, dann eben später. Dann kam die grossgewachsene MILF Renata aus Tschechine zu mir, es war mal wieder etwas anders ein Erlebnis Sex mit einer altersentsprechenden CDL zu haben. Es war ein guter Clubstandard, jedenfalls war ich zufrieden obwohl ich zukünftig wiede jüngere Gespielinen vorziehen werde.

Nach kurzer Pause kam Ella aus Bulgarien, ex Safari, zu mir. Im Sommer hatte ich ihr ein paar Mal einen Korb gegeben, da sie aber immer freundlich war, sollte sie heute Ihre Chance bekommen. Sie ist eine bulgarische Gypsiqueen, ein sehr guter Service von Ihr, es war sicherlich keine einmalige Angelegenheit, Sie ist heute schon auf ihrer 36 Stunden Busreise ans schwarze Meer. Sie ging super gut mit in allen gängigen Stellungen.
ella war jetzt meine 75 Clubdame im Sakura und die 50 ste neue Dame 2013, also Doppeljubiläum und das mit einer Dame die sich diesen Titel verdient hat.

Dann führte ich einige Puffgespräche mit dem grossen SH und einem FK aus Freiburg. Später entdeckte ich noch Lusthansa und Harry Paslewski mit ein paar Kumpels. Der Triebtäter aus dem Stern gesellte sich später genauso hinzu, wie gegen 23 Uhr der durchs Sakura schwebende Fuierwehtmoh. Der Auftritt im Stern führte Laut Triebtäter zu sehr vielen Diskussionen in seiner Heimatstadt, vor allem weil über den Lesezirkel bei jedem Frisör und Arzt über seinHobby berichtet wurde. Die Jungs sind ja jetzt als Ausstellungsobjekte in Lebensgrösse in den Lesbencaffees der Republik als Frauenverachter zu bewundern.

Dann bediente ich mich am Buffet, als Nachtisch gab es Anastassia im Gang Bang Room. Sie ist einfach meine Lieblingskonkubine, noch achtmal und Sie ist meine meistgebuchte Pay6 Dame. Bei Ihr habe ich jedes Mal einen kleinen Hauch von Kasperitis.

Es folgte dann im Anschluss eine entspannende Thai Massage im Untergeschoss, dies ist auch jedes Mal ein Highlight in diesem Premium Puff.

Dann checkte ich die Fussballergebnisse am PC als ich eine zarte Berührung am Rücken spürte. nele eine angeblich echte Spanierin mit Traumhaften Brüsten und angeblich noch eine Anfängerin im Job. Auch dem Zimmer hat sich diese Tatsache bestätigt, superlieb, super freundlich aber noch etwas unbeholfen. Es war guter Clubstandard, allerdings konnte ich nach dreimal Abspritzen in der CE Zeit nicht mehr zum Abschuss kommen, dennoch lag es bei mir. Was Sie gut beherrschte war das Spiel mit Fingern und Zunge. Eine B-Probe in ein paar Wochen ist jedenfalls nochmals angesagt.

Letzen Endes war ich fertig und setzte mich noch aufs Sofa, dann kam Vic aus Bulgarien zu mir und ich ging ein fünftes Mal nach oben. Es war sicherlich ein Fehler Sie als 5 te Nummer zu buchen, dennoch konnte ich nochmals eine letzte Ladung abspritzen. Vic ist von einer verruchten Schönheit, superdünn, eng gebaut aber nicht Skinny. Ein echter Optikkracher und mit Blutjungen 19 Jahren. Nach Ihrer Rückkehr im Februar oder März mache ich die b- Probe allerdings gleich als erste oder zweite Nummer. Ich bin dann gespannt was man noch aus Ihr rausholen kann. Sie ist im Augenblick einer der Topacts im Sakura und wohl auch eine der Topverdienerinnen. Sie war die Nr 77 im Sakura und zu Hause trank ich dann noch einen Haselnussschnapps auf Vic. Einige Clubberer sind Ihrem Virus schon verfallen und ich kann es auch gut verstehen.

Wie immer habe ich 4 neue Damen kennen gelernt aber die To Do Liste wurde um eine Denise aus Frankfurt gleich erweitert. Die Lena hätte ich auch gerne gebucht, allerdings hatte Sie dann. EinenZimmergang mit einem Baraber und wenn ich so was sehe kann ich hinterher eine Solche CDL nicht mehr buchen, dann eben erst im neuen Jahr. Im Januar kann ich sicherlich die To do Liste weiter abarbeiten und eine B-Proben zu machen.

Ich bin Mal gespannt ob es hier endlich noch die Freikarten 2012 gibt, wir warten schon fast ein Jahr darauf, ich würde mich für Freikarten aufs Colosseum und natürlich das Paradise sehr freuen. Wäre auch toll wenn sich das Lusthaus auch ein,al noch ums Sakura und den Rattler bemühen würde, da wäre ich ebenfalls gerne als Tester unterwegs.

Ich wünsche allen Clubberern schöne Feiertage u d einen guten Rutsch ins neue Jahr.

So long

Antwort erstellen         
Alt  22.12.2013, 04:41   # 619
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
ein Bericht ohne Namen der Mädels ist wahrlich für den After
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.12.2013, 23:02   # 618
after_eight
 
Mitglied seit 23. July 2012

Beiträge: 19


after_eight ist offline
Kann nur gutes von meinem Premierenbesuch des Sakura sagen.
Die 4 Stunden vergingen wie im Flug.
Sehr schönes Ambiente... leider gab es keinen Whirlpool, da hier schönere und neue kommen sollen.... muss ich eben ein weiteres mal vorbeischauen
Essen war hervorragend, nicht vergleichbar mit den Nürnberger Clubs.

Im Zimmer vergnügte ich mich zweimal mit dem gleichen süßen blonden deutschen Mädel
Sie nahm sich vor dem Zimmer jede Menge Zeit, es gab innige ZK uns es wurde viel gelacht.
Auf dem Zimmer weiß sie genau was MANN will...
Sie kann von girlfriend auf versautes Luder umschalten, je nachdem was MANN gerade braucht.
Sie ist sehr fordernd und braucht es richtig hart

Da ich keine Lust auf Experimente hatte (obwohl sehr ansprechende Damen anwesend waren) entschied ich mich nach ausgiebigem Essen und Wellness für eine zweite Runde mit diesem heißen girl!

Die erste Runde wurde nochmal ausgebaut!

Vielen Dank dafür!

Sollte ich wieder in der Gegend sein gehe ich sicherlich wegen ihr rein
Antwort erstellen         
Alt  20.12.2013, 23:09   # 617
Dr. Rüchler
ehemals gynäkologe
 
Mitglied seit 9. December 2013

Beiträge: 4


Dr. Rüchler ist offline
Meine letzten drei besuche in vier Wochen im FKK Sakura.

Ich muss sagen der Club gefällt mir besser als das FKK Paradiese, ich kann euch nicht sagen warum, aber es ist eben so. Das Personal ist sehr freundlich dort und was mir besonders zusagt ist, dass im Sakura eine sehr nette Hausdame, für all deine fragen und wünsche dir zu Verfügung steht. Die Damen dort akzeptieren ein "NEIN" und lassen dich für den Rest deines Besuchs in Ruhe.

Da ich ein Gynäkologe a.D. (außer Dienst) bin, ist das Zimmer 15 mein Lieblingszimmer, in dem ein Gynäkologen Stuhl für die untersuchen des Weiblichen Unterleibs steht. Ganze drei Sitzungen mit unterschiedlichen Damen.

Der große Wellness Bericht, in dem du dich herrlich entspannen kannst, zwischen den Sprechstunden gefällt mir sehr. Das Essen ist auch hervorragend, dass um 19 Uhr serviert wird.

Nun was zu meinen Patientinnen, die erste war die Lia aus Deutschland, zu dem Zeitpunkt war leider das Zimmer mit der Nummer 15 belegt, dann verschwanden wir eben in ein anderes. Sie bot mir erstmal ne Rückenmassage zur Entspannung an, die ich gerne annahm. Nach 20 min. erkundete ich ihre etwas riechende Lustgrotte, die Zunge reichte nicht aus, da ich ja das innere auch noch untersuchen, bzw. ertasten musste. Als ich sie dann ausversehen zum Höhepunkt brachte wollte die sich unbedingt revanchieren, durch schönes blasen und gekonnte Handgriffe, war des schnell erledigt.
Untersuchungswiederholung 60%

Die nächst Sprechstunde ging an die Pornoqueen Natalie Wild, leider auch wieder nicht in Zimmer 15, aber das war egal, ich konnte sie herrlich in einem anderen Zimmer untersuchen. Sie fing mit innigen Küssen an und begann meinen Schwanz an zu wichsen, letztendlich hatte sie in ihn ihrem Mund und hat mir ihre herrlichen französisch Kenntnisse gezeigt. Es ging nicht lange und ich entlud das erste mal auf ihrem geilen Körper. Nach einer ausführlich Untersuchung ihres Unterleibs, wollte sie mich unbedingt noch ficken, Reiterstellung, Missio und Doggy, des Tütchen war zum zweiten mal voll.
Untersuchungswiederholung 100%

Den nächsten Termin hatte der Hammerbody Lilly aus Kassel. Ihr Stammzimmer war ein großes mit der Nummer 2. Sie bot mir auch ne Massage an, bevor ich sie ausgiebig untersuchte. Nach dem ich durchgeknetet worden bin, konnte die begutachten beginnen, Sie hatte wirklich ne schöne Muschi, erst erkundete ich sie mit der Zunge, dann testete ich die Gleitfähigkeit mit einem Vibrator, nach wenigen Stößen war sie am Ziel, sie zitterte am ganzen Körper. Sie hatte Ebenfalls Überzeugende Französisch Kenntnisse.
Untersuchungswiederholung 100%

Die nächste Patientin hieß Lea aus Hamburg. Das eigentliche Untersuchungszimmer Nummer 15 war immer noch nicht frei, also wichen wir ebenfalls auf ein großes zimmer mit der Nummer 1 aus. Da ich von meinen bisherigen Untersuchungen ne Auszeit brauchte, war das mit Lea eine reine Fick und Blasstunde. Gutes Blasen und dann ist sie auf das Pferd Dr. Rüchler aufgestiegen und heftigst geritten, dann in die missio und entladen, des war mal ne geile Session.
Untersuchungswiederholung 80%

Da mir der Kollege Parky noch eine Patientin, mit dem Namen Rachel aus München, vorstellte untersuchte ich dieses nette Mädel gerne. Erstmal auf der treppe Gewartet bis ein Raum frei war. Während wir wartend auf der Treppe saßen, begann mich Rachel innig zu küssen, mein kleiner Freud meldete sie zu Wort und stand wie eine eins. Endlich wurde uns eins der Zimmer zugeteilt, ich musste Rachel enttäuschen, aus der Untersuchung wird heute nix, ich war spitz wie lumpi und es begann eine herrliche Liebesnacht. Innige Küsse, wildes gepoppe, dann wieder Streicheleinheiten, zwischen durch ein Französisches Blaskonzert, dann wieder alles von Anfang. Als wir fertig waren versprach ich sie nächstemal ausgiebig zu untersuchen!!!
Untersuchungswiederholung 101%

In meinen Augen hat der Club klar die nasse vorn, die Atmosphäre und Die Damen sind einfach besser. Und du hast weniger Chancen auf eine Enttäuschung auf dem Zimmer mit einer Dame.

Wünsche allen LH Kollegen schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!!!

__________________
mit freundlichen Grüßen
Dr. Rüchler

Antwort erstellen         
Alt  16.12.2013, 20:19   # 616
Onkel-Hotte
 
Mitglied seit 24. October 2003

Beiträge: 563


Onkel-Hotte ist offline
Weiß hier jemand zufällig, wie die Besetzung denn so zwischen Weihnachten und Silvester sein wird?
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2013, 20:06   # 615
König Anal
 
Mitglied seit 25. April 2011

Beiträge: 18


König Anal ist offline
Mir sind die 5 Euro mehr egal. Hoffentlich sehen das nicht alle so und bleiben dem Club fern. Es hat in letzter Zeit nämlich eindeutig zuviele Schwänze!!!!

Der Club ist gar nicht für soviele Lustmölche konzipiert....

Ausserdem machen mir, wie glaube ich auch Aguierre, die zunehmende Anzahl Baraber Sorgen. Können die nicht ins Paradise gehen????

Besuche das Sakura seit ca. 2 1/2 Jahren. Am Anfang gefiel mir alles wesentlich besser...

Aber das ist nur meine Meinung...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.12.2013, 18:08   # 614
X-Man45
im Ruhestand
 
Benutzerbild von X-Man45
 
Mitglied seit 23. June 2006

Beiträge: 3.341


X-Man45 ist offline
Die Kirschblüte auf der Überholspur...

Bild - anklicken und vergrößern
Preisanpassung2014.jpg  
...zumindest was die Preise betrifft

__________________
Ein Bild sagt manchmal mehr als 1000 Worte ...
... aber manchmal sind 1000 Worte einfach ein paar Worte zu viel ! Dann ist weniger einfach mehr!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.12.2013, 18:27   # 613
Toni6666
 
Mitglied seit 23. May 2013

Beiträge: 13


Toni6666 ist offline
2. Adventssamstag im Sakura

Ich war auch am 2. Adventssamstag zu Gast im Sakura. Dies war mein Erstbesuch. Es wird ja sehr positiv über diesen FKK Club geschrieben. Deshalb wollte ich ihn mir auch mal anschauen, um mir ein eigenes Bild zu machen und ihn mit den Großclubs in Hessen (World, Oase, Palace, Mainhattan und Sharks), in NRW (Acapulco, Goldentime, Villa Vertigo, Planet Happy Garden, Parksauna Residenz, Samya), Berlin (Artemis) und der Schweiz (Globe, BumsAlp), die ich bereits besucht habe, vergleichen und einordnen zu können.

Mein Fazit: Das Sakura spielt vorne mit.

Positiv fand ich:
- Freundlichkeit der Angestellten.
- Präsenz der Geschäftsführerinnen und Rückfrage, ob alles in Ordnung war.
- Bei 4 willkürlich gebuchten Damen kein Flop dabei. Jede hat den Mindeststandard (ZK, FO und GV) eingehalten.
- Abendessen von guter Qualität.

Negativ:
- Zimmereinrichtung sehr einfach. Eher "Verrichtungsräume".
- Bei einem Eintrittspreis von 65 € könnten ruhig auch die alkoholfreien Biere noch mit drin sein.
- Zwischen Frühstück und Abendessen (Zeitraum 16 - 19 Uhr) könnte ruhig auch noch eine Zwischenmahlzeit angeboten werden.

Insgesamt ist für mich persönlich das Sakura leicht vor dem Globe und hinter der BumsAlp eingeordnet.

Meine persönliche aktuelle FKK Club Rangliste:

1. BumsAlp (Dübendorf)
2. Sakura (Böblingen)
3. Globe (Schwerzenbach)
4. Acapulco (Velbert)
5. Goldentime (Brüggen)

In den gelobten bayerischen Clubs wie z.B. dem FKK Hawai in Ingolstadt war ich bisher noch nicht. Ebenso auch noch nicht im Mystic auf dem Walserberg in Österreich.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.12.2013, 17:50   # 612
parky
 
Benutzerbild von parky
 
Mitglied seit 1. October 2004

Beiträge: 489


parky ist offline
Adventssamstag im Sakura

Gestern war es so weit, nach längerer Pause wollte ich mal wieder in den Premium Club. Der sagenumworbene Dr. Rüchler himself hat sich per sms bei mir gemeldet, dass er anwesend ist, ein Grund mehr zu kommen.

Gleich bei meiner Ankunft meine Lieblingsdame Anastassia entdeckt, es folgte wie immer unser erotisches Einstundenprogramm, es ist einfach meine Traumfrau.

Während ich mit Anastassia auf dem Zimmer war, war der Hobbygynäkologe Dr. Rüchler mit der Pornoqueen Natalie Wild in Zimmer 15, wie er mir später erzählte. Zuerst wurde er ans Kreuz gekettet und scharf gemacht, dann filgen gynäkologische Untersuchungen auf dem gynstuhl, er war wie benebelt.

Ich sass dann an der Bar, als sich eine nette Roma aus Bulgarien zu mir setzte Michaela, leider habe ich die Session auf dem Zimmer abgebrochen, da wir oben dann doch nicht so gemeinsam harmonierten, wie es noch unten schien. Es waren einfach ein paar unnötige Kleinigkeiten, welche die zuvor geschaffene Illussion zerstörten. Ich denke Sie hat trotzdem für die Zukunft gelernt, vielleicht prüfe ich es in ein paar Monaten nochmal.

Das Buffet war einsame Klasse, tolle Variationen an Vorspeisen mit lecker Schinken und Salami, Wildschweinbraten gab es auch, nur die Putenschnitzel waren eine trockene Angelegenheit. Keine Ahnung ob das Buffet absichtlich so zusammengestellt war. War es die letzten EüWochen ähnlich, jedenfalls hat das Kredenzen von Schweinernem den angenehmen Nebeneffekt, dass wieder weniger Baraber im Sakura anwesend waren, man war wieder unter sich, unter Freunden.

Mein Nachtisch war Yenny aus der DomRep, eine wunderhübsche Mulatta, sie lieferte einen sehr guten Service, es war das erste Mal mit Ihr, Wiederholung sicher wieder möglich, wären da nicht zu viele andere auf meiner To Do Liste.

es folgte dann eine entspannende Massage im Wellnessbereich. Dann machte ich Dr. Rüchler mit Rachel bekannt, ein verhängnisvoller Fehler, er wir uns wohl in Kürze berichten was geschah, jedenfalls war es nix unangenehmes. Seinem Begleiter hatte ich Lilly Karlsruhe empfohlen, such der war mehr als zufrieden,0.

Nach Mitternacht folgte noch die geplante Abschlussnummer mit meiner Neuentdeckung Sakura 2013 Anja aus der Ukraine. Bestes DT und eine der besten Reittechniken, es folgte ein weiterer Erguss. Wollte dann heim wurde dann aber noch von Lori abgefangen, ebenfalls eine Neuentdeckung Sakura 2013, eine Berührung von Ihr und ich wurde wieder scharf, es folgte die letzte halbe Stunde mit meiner griffigen Rumänin mit Ihren geilen Naturtitten.

Es war wieder ein schöner Samstag einzig die zu vielen Mädels Ca. 80 und die dadurch teilweise ewigen Warteschlangen verdienen Kritik. Für so viele Mädels hat es im Sakura zu wenig Zimmer.

Die Michaela hat sich übrigens noch bei mir entschuldigt später am Abend, ich rechne Ihr diese Geste hoch an, ich habe die Entschuldigung angenommen und Sie hat eine weitere Chance verdient und sie bekommt sie
auch. Bin überzeugt Sie kann einen sehr guten Service liefern, muss nur noch in der Kommunikation etwas über und dann wird das schon.

So long
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2013, 13:02   # 611
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.706


Kassiopeia ist offline
Wenn die großen Zimmer alle belegt sind, gehe ich liebend gerne ins Zimmer 15 weil es einfach größer ist als die Kaninchenställe.
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Alt  24.11.2013, 11:36   # 610
sexiehexie
D`r Frauenverwöhner
 
Benutzerbild von sexiehexie
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 641


sexiehexie ist offline
Thumbs up Sabina RO :)

Von Sabina an`s Kreuz genagelt, bzw......

Premiere im Zimmer 15

Hatte gestern keine "Eier" in der Hose dem Mädel eine Abfuhr zu erteilen. War zu schwach um ihren weiblichen Reizen zu widerstehen.
Ergo, schenkte ich ihr meine "kostbare Zeit", welche sie schamlos ausnutze und wir uns im Zimmer 15 sexuell betätigten.

Stellte mich blöd und fragte:"Was ist das für ein Kreuz?"
Schwuppdiwupp legte sie mich in Ketten und vergriff sich an meinem Freudenspender.

"Aha, ok...und der schwarze Stuhl hier ?"

Sabina setzte sich rein, machte die Beine breit, so dass mir nix anderes übrig blieb, als ihr an die Muschi zu geh`n.

Nach diesem Intermezzo (Zwischenakt), verlagerten wir die restlichen Handlungen auf das "BETT".
Uns wurde so "heiss", dass ich zwischendurch das Fenster öffnete.
(Hatte mein Auto, beim Rausschauen im Blick )

Das Ge - poppe- bläse, war allererste Sahne.

Siehe: http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=577

Fotos auf der Homepage, siehe: http://www.sakura-fkk.com/galerie.html?anz=1&gid1=2419

Allen einen schönen Restsonntag und einen speziellen Gruß in`s bayerische an den FK:"lusthansa69"
Hat mich sehr gefreut, dich mal persönlich kennenzulernen.

sexiehexie
__________________
"Never say never", sondern "carpe tempum" bzw. "Es möge jeder nach seiner Facon, glücklich werden"
Gutschein am Liebsten für`s Paradise
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.11.2013, 20:27   # 609
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 722


zi2000 ist offline
besser doch.

mir kanns ja wurscht sein, aber über deinen link bekommt man nur die techn. Daten
(die wohl bekannt sind), aber nix über die Anwesendheit.

die gibts nur mühevoll über
http://www.sakura-fkk.com/girls.html klick, klick, klick, klick (bis 10x) bis zum S
oder eben über bw7.com mit einem mauswisch nach rechts auf dem h-scrollbalken

(und die startseite ist auch noch kein forum )
Antwort erstellen         
Alt  18.11.2013, 08:24   # 608
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.753


lusthansa69 ist gerade online
Naya, für die AWL braucht man jetzt nicht zwingend "forumsfremdeln".

http://www.sakura-fkk.com/galerie.html?anz=1&gid1=2346

Aber, warum kannst Du mir keine pn schicken?
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  18.11.2013, 07:05   # 607
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 722


zi2000 ist offline
ich bin zwar nicht lusthansa, aber

ja, Svetlana ist definitiv im Sakura (ca. 5 Tage die Woche) - und will auch dort bleiben.

TIP: bw7.com Startseite, da ist die Tagesliste des Sakura - einfach nach rechts bis Buchstabe S

noch einfacher:

beim Sakura als VIP member registrieren, dann kann du sogar festlegen,
dass du eine SMS oder email bekommst sobald Svetlana einchecked.
was für ein Service !

und extra infos: wie z.B. Svetlana: Wieder erwartet 19.11.13
Antwort erstellen         
Alt  18.11.2013, 01:45   # 606
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.570


woland ist offline
@ Lusthansa: Svetlana?

Nachdem ich Lusthansa keine PN schicken kann: Du meinst am 8.9. schon die Svetlana vom ehem. Hawaii?!
Ich hab nämlich schon öfters nachgeschaut und sie nicht auf der Homepage des Sakura gefunden.
Sie wäre ein Grund, mal hin zu fahren!
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:33 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City