HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
(1) Zeigt uns eure Titten... (2) Street-Chics... (3) Eierlutschen... (4) Warum Männer fremdgehen...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen


















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  09.10.2018, 15:56   # 1
journalistin
 
Mitglied seit 9. October 2018

Beiträge: 2


journalistin ist offline
Lightbulb Männer gesucht

Liebe Männer,

Ich schreibe euch heute mit einem Anliegen. Ich bin Journalistin aus Berlin und suche für ein Interview nach einem Freier, der mir Fragen beantwortet. Es wäre toll, wenn ihr aus dem Raum Berlin kommen würdet und Lust hättet, euch dazu auch mit mir persönlich zu treffen. Der Titel des Artikels lautet: "10 Fragen an einen Freier, die du dich niemals trauen würdest zu stellen" Nähere Infos zu meiner Arbeit und dem Format würde ich per PM erklären. Vorneweg: Ich arbeite in der Redaktion von VICE.com und schreibe öfters über Sexarbeit und Pornografie.

Wichtig für Interessierte: Ihr könnt in dem Artikel natürlich anonym und unerkannt bleiben, keine Informationen zu euch werden veröffentlicht. Ich bin mir bewusst, dass es um ein sehr privates Thema geht und meine Interviewpartner sich sicher fühlen.

Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen!

Viele Grüße.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  28.12.2018, 17:33   # 35
extremeSillis
 
Benutzerbild von extremeSillis
 
Mitglied seit 5. January 2016

Beiträge: 425


extremeSillis ist gerade online
Die Frau ist eine Flachpfeife. Das war vorher absehbar.

Sie hätte ja auch selber einen link zu ihrem Erguß reinstellen können, wenn sie am 5.12. online war.

Aber dazu fehlt diesen Möchtegern Schreibern, die sich selber gern Journalisten nennen jeglicher Antrieb und der Mut zum eigenen Geschreibsel zu stehen.

Sie ist nicht die Erste und wird nicht die letzte sein. Einfach mal Journalistin nennen, um das Ego ein wenig auf zu bauen.

Der Begriff ist ja nicht geschützt. Schade nur dass diese Möchtegerns die Journalisten, die harte Arbeit in ihren Beruf reinstecken, mit in den Strudel rein ziehen.
__________________
Menschen völlig ohne Schamgefühl sind mir zuwider.
Antwort erstellen         
Alt  28.12.2018, 16:02   # 34
KRAUSE
 
Benutzerbild von KRAUSE
 
Mitglied seit 8. February 2017

Beiträge: 319


KRAUSE ist offline
Schade

Bild - anklicken und vergrößern
vice4.jpg   vice3.jpg   vice1.jpg   vice2.jpg  
Durch Zufall stolperte ich über diesen Kommentar :

Zitat:
Undine de Rivière vor 4 Jahren
Liebe Grüße an das Vice-Team - hat Spaß gemacht mit euch!
Leider ist die Homepage vom Expedia-Projekt German-ness - dem alternativen Stadtführer plattgemacht und verweist auf zweifelhafte Inhalte.

Zumindest auf Setcards von Frau Oelkers wird noch auf Vice Deutschland für 2014 bis 2015 verwiesen. Also auch ergebnisoffen hätte VICE über das Thema Freier berichten können. Da die Userin "Journalistin" zuletzt am 05.12.2018 angemeldet war, interessiert sie ihr Wirken mit feministischer Brille hier nicht mehr.

Zitat:
Die sündige Seite Hamburgs erkunde ich auf eine ganz außergewöhnliche Art und Weise: Bizarrlady Undine entführt mich in die Welt der erotischen Hypnose und das derart intensiv, dass mir die Tränen kommen...
Youtube Erotische Hypnose mit Bizarrlady Undine || GERMAN-NESS in Hamburg (2/6)
__________________
SOLANGE HIER DER KINDERGARTEN AUSGEBROCHEN IST, NIMMT DER HAUSMEISTER URLAUB.
Antwort erstellen         
Alt  20.12.2018, 10:44   # 33
happy-f
 
Benutzerbild von happy-f
 
Mitglied seit 24. October 2009

Beiträge: 677


happy-f ist offline
Meine Antworten auf die 10 Fragen

1. Gehst du zu Sexarbeiterinnen, weil dich sonst keine Frau will?
Nein. Ich gehe zu Prostituierten, weil ich verheiratet bin und Kinder habe. Ich bin davon überzeugt, dass ich schon längst keine Familie mehr hätte, wenn ich meine Sexualität mit den Frauen ausleben würde, die mich sonst wollen. Von denen hätte wohl keine die professionelle Distanz, die mir in all den Jahren bei den vielen wunderbaren Sexarbeiterinnen begegnet ist.

2. Hast du mal eine Partnerin mit einer Sexarbeiterin betrogen?
Ja.

3. Gehst du manchmal nur zum Reden ins Bordell?
Nein. Ich gehe vor allem wegen des Sex zu Prostituierten. Mir macht aber auch die Kommunikation Spaß, manchmal, wenn man überhaupt keine gemeinsame Sprache spricht, ist es auch lustig, sich mit "Händen und Füßen", Zeichen, Gesten und allem Möglichen zu verständigen. Ich mag es aber auch, meine Fremdsprachenkenntnisse anzuwenden, zu üben und zu verbessern. Ich hatte auch schon viele interressante Gespäche über alle möglichen Themen davor, dazwischen und nach dem Sex. Es ist wie immer im Leben, wenn man freundlich und interessiert ist, trifft man auf so viele interessante Menschen und Geschichten. Sexdienstleistungen in Anspruch zu nehmen, bereichert mein Leben sehr.

4. Hast du dich schon mal in eine Sexarbeiterin verliebt?
Ja, aber so wie bei allen Frauen, bei denen mir das passiert, offenbare ich mich nicht. Ich bin ja, wie gesagt verheiratet und habe Kinder. Ich möchte meine Familie nicht verlieren. Aber manchmal begegnen mir Frauen, die mehr in mir auslösen als Sympathie. Das ist ein schönes Gefühl, das genieße ich sehr und es macht mir Spaß. Ich versuche dann aber, gewisse Grenzen nicht zu überschreiten. Ich möchte sie und mich nicht in Verlegenheit bringen. Bei Sexarbeiterinnen verliebe ich mich recht oft. Ich glaube, mein Herz ist ein sehr beweglicher kleiner Muskel

5. Was war der niedrigste Preis, den du je für Sex gezahlt hast?
50 Euro. Leider kann ich mich an den günstigsten DM-Preis nicht mehr erinnern und auch die Preise im Ausland habe ich vergessen. Es ist schon möglich, dass ich auch schon mal weniger als die genannten 50 Euro bezahlt habe. Üblicherweise zahle ich zwischen 100,00 und 200,00 Euro, weil ich gerne eine Stunde buche oder in einer halben Stunde zweimal kommen möchte. Bei Sexdienstleistungen bin ich nicht so der Wash-and-Go-Typ, ich mag lieber in einem großzügigeren Zeitfenster entspannen.

6. Hast du schon mal eine Frau für Sex bezahlt, die das nicht freiwillig gemacht hat?
Das weiß ich leider nicht. Ich habe mal nach einem Besuch eine E-Mail an eine Hilfsorganisation für Prostituierte geschickt und von meinem Eindruck berichtet. Daraufhin haben die eine Sozialarbeiterin bei der Sexarbeiterin vorbeigeschickt. Die hatte mir dann auch recht schnell geantwortet, dass die Frau gemeint habe, es sei alles in Ordnung, sie habe da wohl einen schlechten Tag gehabt. Ob da nun alles in Ordnung war oder ob die Sozialarbeiterin belogen wurde, kann ich nicht beurteilen. Ich bin aufmerksam und versuche Zeichen richtig zu deuten und bin bereit, zu verzichten, wenn ich Zweifel habe. Grundsätzlich mag ich Sex mit erwachsenen und selbstbewussten Frauen. Ich habe den Eindruck, dass die Frauen, die ich da im Sinn habe, sich bewusst für diese Arbeit entscheiden. Ich bin dafür, dass Sex-DienstleisterInnen mehr Achtung und Anerkennung in der Gesellschaft erfahren und sozial gut abgesichert sind, vor allem, was die Krankenversicherung und Altersvorsorge angeht. Ich würde sogar mal die Frage in den Raum stellen, ob Sexarbeit nicht ein ordentlicher, anerkannter Ausbildungsberuf sein sollte. Ich glaube, das würde viele Probleme lösen.

7. Findest du Sexarbeit frauenfeindlich?
Nein. Zum einen gibt es ja neben Sexarbeiterinnen auch Sexarbeiter und in der Sexarbeit wiederum alle möglichen Facetten, Vorlieben und Spielarten, das sprengt ja die Idee feindlich gegen eine bestimmte Gruppe zu sein völlig, wenn man neben Heterosexualität auch noch über bi- und homosexuelle Sexarbeit und der Nachfrage durch Männer und Frauen ausgeht. Nein, Frauenfeindlichkeit kommt mir beim Thema Sexarbeit überhaupt nicht in den Sinn.

8. Hast du je geprüft, ob sich eine Frau nach dem Prostituiertenschutzgesetz angemeldet hat?
Nein, das habe ich noch nie gemacht. Allerdings habe ich mir beim Einkauf auch noch nie den Gewerbeschein eines Händlers zeigen lassen oder die Schankkonzession eines Wirts, ich habe auch noch keine Zulassung eines Rechtsanwalts geprüft oder die ordnungsgemäße Niederlassung eines Arztes. Als Schüler habe ich auch nie einen Lehrer nach seinem Studienabschluss gefragt, bevor ich mich unterrichten ließ. Auch heute noch gehe ich einfach zum Frisör und lasse mir die Haare schneiden, ohne den Meister- oder Gesellenbrief zu prüfen. Ich glaube, ich habe da nicht so ein Misstrauen. Außerdem bin ich da ja auch Leihe, ich wüsste gar nicht, was ich bei Dienstleistern alles prüfen und nach welchen Kriterien ich irgendwelche Nachweise beurteilen könnte.

9. Hast du schon Sexarbeiterinnen bezahlt, die offensichtlich drogensüchtig waren?
Nein. Aber ich bin natürlich auch nicht sicher, ob ich es in jedem Fall bemerken und richtig einschätzen könnte. Ich kann mich an einen Besuch erinnern, da war die Frau betrunken, das war ein Erlebnis, das war nicht dramatisch oder schlimm, aber ich habe mir nach dieser Erfahrung gedacht, dass ich nicht noch einmal eine Frau buchen würde, die betrunken ist. Ich glaube, wenn ein Dienstleister mehr als leicht angeheitert ist, sollte er nicht arbeiten. Und ich glaube, als Kunde sollte man die Dienstleistung nicht in Anspruch nehmen.

10. Wann hattest du zuletzt Sex, für den du nicht bezahlen musstest?
Vorgestern Abend.

Frohe Weinachten, wünscht

Der Happy
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2018, 00:38   # 32
Isabella (Isi)
Hure aus Leidenschaft ;-)
 
Benutzerbild von Isabella (Isi)
 
Mitglied seit 8. August 2018

Beiträge: 338


Isabella (Isi) ist offline
Moin Krause,

vielen Dank für die sehr interessanten Ausführungen.

Wäre schön gewesen, wenn von der Threaderstellerin auch mal mehr gekommen wäre.
__________________
Frauen werden im Gegensatz zu Lebensmitteln erst genießbar, wenn sie richtig verdorben sind! :-)
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2018, 09:24   # 31
KRAUSE
 
Benutzerbild von KRAUSE
 
Mitglied seit 8. February 2017

Beiträge: 319


KRAUSE ist offline
Moin Isi,

doch die Journalistin Rebecca Baden will schon was erreichen. Das 1994 in Kanada gegründet Magazin VICE wendet sich an die urbane Hipster Jugend. Außer den Apps soll es auch als werbefinanziertes Printmedium in Musik- und Bekleidungsgeschäften der Zielgruppe ausliegen. Laut eigener Headline : "VICE - Unbequemer Journalismus und Dokus zu allem, was wichtig ist auf der Welt."

Laut Wikipedia bemängelte 2014 die FAZ
Zitat:
eine mangelnde redaktionelle Sorgfalt der Onlineausgabe von VICE Deutschland und kritisierte den Stil der thematischen Aufbereitung. Sie bedauerte, dass die erfolgreiche Website den Eindruck vermittele „dass die Welt von Idioten und Freaks wimmelt“
Zudem deckte die NYT 2017 auf,
Zitat:
dass mehr als 20 Frauen Opfer oder Zeuge sexueller Übergriffe in der US-Redaktion von Vice geworden sein sollen.
soweit zum Thema Steine & Glashaus.
In diesem Video nimmt ein Verantwortlicher Stellung zu Personalführungskritik der deutschsprachigen Redaktion https://youtu.be/O2btHZK_Oo8

Schaut man sich die Artikel von Rebecca Baden an, so führt sie hier einen einwöchigen Selbstversuch mit der Heidi-Klum Lidl-Kolleltion vom September 2017 durch.

In diesem Artikel vom Februar 2018 vom Februar 2018 rüffelt sie eine n-tv Kollegin, welche Lena-Meyer Landruth auf der Berlinale vorwirft mit ihrem lila Kleid (mit Dekolleté bis zum Bauchnabel und Armausschnitten bis an die Hüften) ihre Brüste und nicht den Film von Emily Atef zum Hau(p)tthema zu machen.

Für eigene Meinungsbildung:
BILD-Artikel
und hier das gleiche Kleid vom Dessous Model Susanna Schoen getragen
M.b.M.n. hat Frau Landruth bei eisigen Temperaturen das Kleid speziell so hingetaped. Rebecca Baden schliesst an die n-tv Journalistin Sabine Oelmann mit :
Zitat:
Sie greift eine andere Frau an, um andere Frauen damit zu stärken. Dabei ist genau das falsch: Wenn Frauen sich gegenseitig besser unterstützen, können sie sich gemeinsam stärker gegen Sexismus und Ungleichheiten behaupten.
Nimmt man das Artikelreel von Frau Baden so schliesst sich nach dem Freier-Interview an,
Zitat:
Warum mich die Meinung von Männern zu meiner feministischen Haltung nicht interessiert
. Darin thematisiert sie auch den Rassismus in Berlin, welcher ihrem schwarzen Londoner Freund in Berlin entgegenschlägt. Dieser Freund kann auch selbst behaupten
Zitat:
"Men are Trash" ..., ohne dass ihm der Penis abfällt)
Im folgenden Artikel mit Co. Autorin Lisa Ludwig über
Zitat:
Die 8 dümmsten Dinge, die Männer über Frauenkörper denken
arbeiten sie sich u.a. an der gynäkoloischen Unkenntnis von deutschsprachigen Rappern ab.

Der neueste Artikel
Zitat:
10 Fragen an eine Animateurin, die du dich niemals trauen würdest zu stellen
interviewed sie eine 19-Jährige Abiturientin, welche für 750€ netto monatlich als Animateurin auf Sardinien arbeitet. Selbst verständlich geht es um Erniedrigung, Sex und Unterdrückung. Ich stolperte über diesen Satz "
Zitat:
Ich habe kürzlich von einer Gästin erfahren, die mit ihrem Mann und ihrem Sohn im Hotel Urlaub gemacht hat – und jetzt mit einem der Hotelmitarbeiter zusammen ist.
"

Das Wort "Gästin" musste ich erstmal nachschlagen, gibt es tatsächlich neu und selten gebraucht so im Duden. Auch in einem anderen Artikel war ich über die "Studierende" gestolpert. Ich habe mitbekommen, dass der AStA - der geschlechtspräferierende Allgemeine Studentenausschuss jetzt genderneutral in Allgemeine Studierendenausschuss umbenannt wurde, dass aber schon einen Studentin eine Diskriminierung darstellt, war mir altem Frauenverachter *) unbekannt

*) Während man im "Lusthaus" noch relativ selten Wörter wie "Nutte" oder "Fotze" liest und die User sich möglichst sachlich auszudrücken versuchen, geben sich die Freier im "AO-Forum" gar keine Mühe mehr, ihre frauenverachtenden Ansichten zu verstecken.
Ein Artikel aus 2017 von dem Vice Redakteur Fabian Herriger

Das ganze erinnert etwas an das orwellsche Newspeak, in dem durch die Gendertrennung die feministische Ideologie im Unterbewusstsein der Männer zu verankern. Mauern statt Brücken

P.S. Sexismus - eigenes Erleben vor ~20 Jahren. Ich arbeitete damals in einer Verwaltungsabteilung 35 Damen und 2 Herren. Es stand eine Weihnachtsfeier an. Wir 2 Männer (nicht in einer Führungsposition) hörten eines Dezember Morgens wie aufregend der Abend der Abteilung bei den Chippendales war. Wie einige Tänzer Lapdance auf dem Schoß der Chefin und anderen Kolleginnen gemacht haben. Wenige Wochen später hatte ich im Büro etwas vergessen und war die Etagen vom Fitnessbereich in Sportkleidung hochgeeilt. Von meiner (wie sie sich später outete lesbischen Bereichsleiterin) kriegte ich ein "Man Krause sie haben aber einen Knackarsch, da hätten wir sie ja auch statt die Chippendales strippen lassen können" mit auf den Weg.

P.P.S. Im technischen Bereich / Werkstatt der Firma hing ein Kalender eines Zulieferers mit "Models" in Bikinis an den Werkzeugmaschinen. Um in zu sehen musste frau schon über den Rasen und Kiesbeet laufen. "Unsere" "Damen"-Abteilung machte auf der Betriebsversammlung Druck, dass dieser Kalender abgehängt würde, weil sie sich beschämt fühlten.
__________________
SOLANGE HIER DER KINDERGARTEN AUSGEBROCHEN IST, NIMMT DER HAUSMEISTER URLAUB.
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2018, 00:47   # 30
Isabella (Isi)
Hure aus Leidenschaft ;-)
 
Benutzerbild von Isabella (Isi)
 
Mitglied seit 8. August 2018

Beiträge: 338


Isabella (Isi) ist offline
Zitat:
@Journalistin:
Zitat:
Ich werde am Ende EIN Interview mit EINEM Mann führen.
Was willst Du denn damit erreichen?
Also statistisch und technisch gesehen ist es völliger Humbug, einen einzigen Messwert als Darstellung einer Wahrheit zu verwenden. Es sind mindestens 10 Messwerte vonnöten. Der daraus gebildete Mittelwert zeigt mit einer gewissen Fehlerabweichung (die man bestimmen kann und wenn es sehr seriös wird auch bestimmen muss), den eigentlichen Wert. <Klugscheissermodus=OFF>
Offensichtlich will er/sie/es nichts erreichen, denn auf Nachrichten wird nicht geantwortet.
__________________
Frauen werden im Gegensatz zu Lebensmitteln erst genießbar, wenn sie richtig verdorben sind! :-)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.12.2018, 17:16   # 29
edcii
 
Mitglied seit 11. February 2016

Beiträge: 823


edcii ist gerade online
Zitat:
Zitat von Gugler Beitrag anzeigen

10 Fragen an einen Freier,
die du dich niemals trauen würdest zu stellen


https://www.vice.com/de_at/article/8...est-zu-stellen
Ah, danke sehr!

Letztendlich gibt es doch Schreibfehler, z.B. in "kontrollierten wurden" und "Ich weiß, dass mit ihrem Job gut verdient"
Antwort erstellen         
Alt  04.12.2018, 16:48   # 28
edcii
 
Mitglied seit 11. February 2016

Beiträge: 823


edcii ist gerade online
Zitat:
Zitat von Domainator Beitrag anzeigen
@Journalistin


Hast Du hier nix gefunden?

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=251730
Der Webmaster hat in Beitrag #6 geschrieben, dass sie nicht kamikatze_ ist.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.12.2018, 16:17   # 27
Gugler
Archivator
 
Benutzerbild von Gugler
 
Mitglied seit 20. September 2010

Beiträge: 415


Gugler ist offline
Zitat:
Was ist denn nun daraus geworden?


10 Fragen an einen Freier,
die du dich niemals trauen würdest zu stellen


https://www.vice.com/de_at/article/8...est-zu-stellen




Antwort erstellen         
Alt  04.12.2018, 16:06   # 26
Domainator
 
Mitglied seit 29. August 2002

Beiträge: 791


Domainator ist offline
@Journalistin
Zitat:
Freier gesucht
Liebe Männer

Ich möchte gleich zu Beginn ganz offen sein: Ich bin Journalistin, 29 Jahre alt und recherchiere momentan für eine grössere Geschichte zum Thema Sexarbeit / Prostitution.
Hast Du hier nix gefunden?

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=251730
__________________

>>> Die 3 Stufen des weiblichen Vermögenserwerbs. Seins -> Unser -> Meins! <<<


"Ich stelle fest, dass die Pornographie als konkretes Werk meine Sicht der Dinge radikal verändert hat."

Schüler-Antwort im französischen "Bac", dem Baccalauréat, dem französischen Pendant zum deutschen Abitur.
Antwort erstellen         
Alt  04.12.2018, 15:33   # 25
Domainator
 
Mitglied seit 29. August 2002

Beiträge: 791


Domainator ist offline
@Journalistin:
Zitat:
Ich werde am Ende EIN Interview mit EINEM Mann führen.
Was willst Du denn damit erreichen?
Also statistisch und technisch gesehen ist es völliger Humbug, einen einzigen Messwert als Darstellung einer Wahrheit zu verwenden. Es sind mindestens 10 Messwerte vonnöten. Der daraus gebildete Mittelwert zeigt mit einer gewissen Fehlerabweichung (die man bestimmen kann und wenn es sehr seriös wird auch bestimmen muss), den eigentlichen Wert. <Klugscheissermodus=OFF>

Und wenn Du dieses (von Dir gefilterte) Interview als "Wahrheit" verkaufen willst, dann wundert es mich nicht, wenn alle Welt "Fake News!" schreit und Trump so viel Erfolg und damit sogar Recht hat. Was nicht heisst, dass er es besser macht.

Insofern: "Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast!".

Just my 5 cent.
__________________

>>> Die 3 Stufen des weiblichen Vermögenserwerbs. Seins -> Unser -> Meins! <<<


"Ich stelle fest, dass die Pornographie als konkretes Werk meine Sicht der Dinge radikal verändert hat."

Schüler-Antwort im französischen "Bac", dem Baccalauréat, dem französischen Pendant zum deutschen Abitur.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.11.2018, 04:45   # 24
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.568


yossarian ist offline
Journalistin aus NRW

Vor ein paar Jahren beteiligte ich mich an einem Interview einer Journalistin aus NRW. Den Kontakt hatte ein LH-Kollege vermittelt. Ich hatte mich versichert, dass sie nicht von Schwarzers Kampflesben-Fraktion stammt. Der Bericht in einem ÖR-Hörfunk-Medium war fair und korrekt. Die Anonymität wurde gewahrt, soweit das heute überhaupt noch möglich ist. Stimmen wurden verfremdet.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.11.2018, 17:19   # 23
edcii
 
Mitglied seit 11. February 2016

Beiträge: 823


edcii ist gerade online
Was ist denn nun daraus geworden?
Antwort erstellen         
Alt  13.10.2018, 23:10   # 22
Ruhrjebiet
---
 
Mitglied seit 18. March 2018

Beiträge: 118


Ruhrjebiet ist offline
Ich brauche nicht anonym und unerkannt bleiben, Journalistin
Ist nicht nötig. Ich kann erkannt werden, das macht nix.
Antwort erstellen         
Alt  13.10.2018, 22:25   # 21
FoltoM
) (
 
Benutzerbild von FoltoM
 
Mitglied seit 19. November 2017

Beiträge: 626


FoltoM ist offline
Zitat:
Hat irgend jemand eine Rückmeldung von der Journalistin bekommen?
Die Forenstasi tippt auf User „Kinderkanal“.
Antwort erstellen         
Alt  13.10.2018, 22:09   # 20
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.577


woland ist offline
Question

Hat irgend jemand eine Rückmeldung von der Journalistin bekommen?
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)
Antwort erstellen         
Alt  13.10.2018, 14:50   # 19
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.330


E.B. ist gerade online
Zitat:
Wovor eigentlich die Angst?
In Zeiten, wo man als Penisbesitzer schon für die bloße Anschuldigung, man hätte vor gut drei Jahrzehnten dieses und jenes gesagt und/oder getan- noch vor Beginn eines Verfahrens seine Existenz und/oder seine öffentlich Persona verlieren kann, tut man gut daran, abzuwägen.

So wie vor drei Jahrzehnten ein um die Hüfte gelegter Arm oder eine etwas vollkontaktigere Umarmung "normal" war, um anzutesten, ob jemand sich anschmiegt oder wegdrückt (Wir haben das noch gelernt bekommen, das hiess "Tanzunterricht" . Körpersprache ist halt viel ehrlicher als die verstellten Wörter, die aus dem Brotloch quellen), und man heute für so etwas geshitstormed oder gekreuzigt werden kann, so sollte man sich überlegen, wie in drei Jahrzehnten also ~2048 diese Aussagen von heute gegen dich verwertet werden können.

Um so mehr als die "(Un-)Taten" von 2018 wesentlich besser dokumentiert werden als jene des Jahres 1988 wurden! und sich die Bewertung der "(Un-)Taten" mindestens nochmal so weit verändern werden wie in den letzten drei Jahrzehnten.

Auch wenn man so einen Shitstorm irgendwie abgebogen bekommt und ihn rechtlich überlebt, hängen bleibt immer etwas. Man könnte sich ja mal durchlesen, wie sich Jörg Kachelmanns Leben geändert hat, der geht auch nirgends mehr alleine ohne Zeugen hin - "frei" wird er nie wieder sein.

Die Fragen hier sollte also sein "Was kann ich gewinnen?" (hier glaub ich nichts ausser ein bisschen Ego streicheln) und "Was kann ich verlieren?" und wenn das Verhältnis stimmt, kann man das ja mal machen.

Aber nur dann!

Vielleicht hat ja der eine oder andere nichts zu verlieren, oder weiß schon dass er 2020 nicht mehr erlebt.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Antwort erstellen         
Alt  13.10.2018, 11:55   # 18
Laut gedacht
---
 
Benutzerbild von Laut gedacht
 
Mitglied seit 18. September 2018

Beiträge: 16


Laut gedacht ist offline
@alvin, das liegt wohl in der Natur der Sache...

Und gibt hier im Forum durchaus den einen oder anderen, der die Vorurteile durch seine Berichte auch noch bestätigt. Die anderen halten ja oft die Klappe, und sei es nur, das die von ihnen vergötterte Dame nicht verbrannt wird. Lies hier im Forum mal quer und versuch dir vorzustellen, du seist jetzt Papi oder Mutti oder jemand, der noch nie für Geld Sex hatte.. da ist der Ersteindruck manchmal schon abschreckend und wenig verwunderlich das Vorurteile enstehen - mal ganz abgesehen von einem gewissen gesellschaftlichen Kontext, egal was man jetzt selbst davon hält...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.10.2018, 17:42   # 17
alvin
 
Benutzerbild von alvin
 
Mitglied seit 14. May 2013

Beiträge: 264


alvin ist offline
Zitat:
Zitat von Laut gedacht Beitrag anzeigen
Wovor eigentlich die Angst? Das Profil ist laut Obey integer, was solls, der Rest steht doch hier im Forum eh schon schwarz auf weis...

Ansonsten Schal oder Sturmhaube, gibts in jedem Einkaufstempel...
Wovor die Angst? - Die Erfahrungswerte zeigen eine klare Tendenz zu Ungunsten der Freier.
Profitieren wird man nicht, auch an der aktuellen Situation wird man als einzelner nichts ändern können und vor allem sind einem die Pressevertreter so gut wie nie positiv gestimmt. letztendlich sind die nur auf Quote aus und da bleibt immer jemand auf der Strecke - bis auf die Medienvertreter natürlich.

Negatives Beispiel ist immer noch die Bettina Filtner mit ihrem Projekt.
__________________
Für Foristi: Immer schön freundlich bleiben ...
Für neue User unbedingt empfehlenswert: +++ Diddl's Werkzeugkastl +++ & Bilderdienst
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.10.2018, 23:18   # 16
Laut gedacht
---
 
Benutzerbild von Laut gedacht
 
Mitglied seit 18. September 2018

Beiträge: 16


Laut gedacht ist offline
Wovor eigentlich die Angst? Das Profil ist laut Obey integer, was solls, der Rest steht doch hier im Forum eh schon schwarz auf weis...

Ansonsten Schal oder Sturmhaube, gibts in jedem Einkaufstempel...
Antwort erstellen         
Alt  10.10.2018, 21:50   # 15
extremeSillis
 
Benutzerbild von extremeSillis
 
Mitglied seit 5. January 2016

Beiträge: 425


extremeSillis ist gerade online
Zitat:
Viele Grüße und Bussi an die Korrekturleser!
Danke nein - verzichte gern auf beides.

Aber mal ein ganz simple Frage: Wer gibt eigentlich eine Sicherheit, dass ein anonymes Interview nicht von vorne bis hinten erstunken und erlogen ist?
Dein Ruf, dein Name den du nicht mitteilst. Der Ruf einer Redaktion, die sich hier nicht mitteilt?

Anonyme Fragestellerin, anonymer Beantworter. Was soll das sein? Journalismus ist das jedenfalls nicht.
Bullshit bleibt Bullshit bleibt Bullshit - egal wie du es nennst.
__________________
Menschen völlig ohne Schamgefühl sind mir zuwider.
Antwort erstellen         
Alt  10.10.2018, 21:47   # 14
FoltoM
) (
 
Benutzerbild von FoltoM
 
Mitglied seit 19. November 2017

Beiträge: 626


FoltoM ist offline
Lightbulb

Bild - anklicken und vergrößern
FF1667CC-AD8A-4D47-8911-9D9C28E5EEA1.jpg  
Ich wäre ja etwas spezifischer, was bzw. wen Du suchst. „Erfahrenste Kollegen“ ja anscheinend nicht. Oder einfach nur nicht als „Dreier“?

Gelegenheitsfreier oder Seltenfreier, Sheldoiker oder Seltersfreier bzw. Fuffibeppi, verheiratet/verpartnert oder Single, FKK-Clubber oder Straßenstrich-Junkie, jünger oder älter (da würdest Du überrascht sein ), etc. pp., oder ist das alles egal?

„Wir“ wollen ja nicht an den falschen Ansprechpartner geraten. Für die tid for tad Variante bin ich vielleicht zu haben. 10 Fragen, die ein Freier einer Journalistin stellt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  10.10.2018, 21:17   # 13
journalistin
 
Mitglied seit 9. October 2018

Beiträge: 2


journalistin ist offline
Cool Hello again

Hallo alle,

Offensichtlich gibt es noch ein paar Unklarheiten, räume sie hiermit gerne aus dem Weg.

Ich werde am Ende EIN Interview mit EINEM Mann führen. Natürlich wird es kein "Verschnitt aus mehreren Interviews", und am liebsten auch kein Dreiergespräch mit euren erfahrensten Kollegen. Die Fragen verfasse ich, wenn es einen festen Gesprächspartner gibt. Mit ihm bespreche ich auch alle weiteren Vorgehensweisen wie Fragen vorlegen, Autorisierung, Anonymität, falls gewünscht, und natürlich Ort und Zeit des Interviews.

Viele Grüße und Bussi an die Korrekturleser!
Antwort erstellen         
Alt  10.10.2018, 18:10   # 12
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 940


el_coyote ist offline
@journalistin: geh ich recht in der annahme, dass den fragenkatalog nicht hier reinstellen willst, weil der proband sich sonst was zurechtlegt ?
Antwort erstellen         
Alt  10.10.2018, 11:10   # 11
Billi Shave
--
 
Benutzerbild von Billi Shave
 
Mitglied seit 4. October 2016

Beiträge: 378


Billi Shave ist offline
Weil du selbst zu feig bist

Aber ok, Sabata wäre denkbar - aber besser fände ich ein Dreiergespräch mit erfahrenen aber unterschiedlichen Freiern wie Agamemnon und Scoresese
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:49 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City