HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Amateursex
YouWix-Webmaster gesucht...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > SMALL TALK (Archiv)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  02.06.2016, 00:49   # 1
M1t_gL1€D
 
Mitglied seit 6. July 2013

Beiträge: 104


M1t_gL1€D ist offline
Preisgefälle München zu anderswo

Liebe Mitstecher und Massagefans,

gerade heute wieder in einer der Tageszeitungen in München als Überschrift zu lesen:

wir kommen im Vergleich an andere Metropolregionen (Zürich) sehr schnell preislich heran als teuerste Stadt Deutschlands i. S. Immobilien (nichts wirklich Neues).
Bei den DL ist es schon genau so - vereinfacht gleichgesetzt. Standortvorteil nutzen, aber in vielen Fällen wenig bieten. Massagen kosten z. T. schon genau so viel wie Sex !! Z. B. 1 h Massage für 150 € ~ Duschzeit und Gelaber abgezogen, geht's noch ? Auf kaufmich bezogen noch von Taschengeld zu reden ist der reinste Witz. So viel hatte ich als fast Volljähriger nicht Mal im Monat abgesehen von der körperlichen Hingabe.

Ich geh mittlerweile schon dazu über außerhalb Münchens mein gut verdientes Geld trotz zusätzlicher Fahrtkosten im Rahmen eines Tagesausflugs/Wochenendes anzubringen. Augsburg, Rosenheim, Ingolstadt und Nürnberg sind nur eine magere Alternative; Salzburg weiß ich nicht so genau.

Wie denkt ihr darüber ? Vielleicht wurde schon darüber diskussiert, aber mich nervt das mittlerweile wirklich kolossal.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  16.07.2016, 18:41   # 12
wyfl
 
Benutzerbild von wyfl
 
Mitglied seit 29. December 2012

Beiträge: 513


wyfl ist offline
schwer vergleichbar

... wobei wir hier leider nur vom Wechselkurs ausgehen. Für die Eidgenossen ist das nicht ganz so schmerzhaft, da das Lohnniveau höher ist als bei uns.

Vergleich: Gerichte auf der Mittagskarte in München beispielsweise um die 6,- € +, in der Schweiz eher bei 15,. sfr +.
Antwort erstellen         
Alt  06.06.2016, 10:37   # 11
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.571


woland ist offline
Wenn wir über Preisunterschiede reden, müssen wir auch unsere Nachbarländer einbeziehen: Österreich war schon immer relativ teuer und meist schwächer in Service, in der Schweiz kostet das Vergnügen m.W. das 1,5- bis 4-fache.
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.06.2016, 10:09   # 10
luckymakemehappy
Frauenflüsterer
 
Benutzerbild von luckymakemehappy
 
Mitglied seit 1. October 2015

Beiträge: 175


luckymakemehappy ist offline
Hier der Link

Das ist der Link zum selben Thema und nochmal der Hinweis für niedrigere Preise musst du umsiedeln
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=205773
Antwort erstellen         
Alt  03.06.2016, 13:01   # 9
M1t_gL1€D
 
Mitglied seit 6. July 2013

Beiträge: 104


M1t_gL1€D ist offline
Lightbulb @LeonsFriend

Wie eingangs von mir geschrieben ... und Rubrik smalltalk

Vielleicht wurde schon darüber diskussiert, aber mich nervt das mittlerweile wirklich kolossal.
Antwort erstellen         
Alt  03.06.2016, 08:24   # 8
LeonsFriend
 
Mitglied seit 5. July 2008

Beiträge: 956


LeonsFriend ist offline
Moin,

"hatten wir das alles" nicht schon mehrfach "durchgekaut" .. ?

Nix für ungut. Frage mich nur gerade wie oft sich diese Diskussion im Grund wiederholt. Mit natürlich wiederkehrenden absolut richtigen Argumenten und auch folgerichtigen Konsequenzen. Aber sehen und praktizieren eben nicht alle so - wie immer und überall. Und daher gilt auch hier nach wie vor: Warum ist es so? Weil sie es können.

Keep on fuckin'
Leon's Friend
__________________
Das Leben ist lange genug um die wahre Liebe zu finden. Man muss sie sich nur verdienen .. und ein wenig Glück und Geduld haben
Antwort erstellen         
Alt  03.06.2016, 07:58   # 7
Sedan46
 
Benutzerbild von Sedan46
 
Mitglied seit 4. March 2011

Beiträge: 128


Sedan46 ist offline
Wer in Mümchen für 1 Stunde Massage 150€ zahlt ist selber schuld. Gibt viele Girls in München dass für das gleiche das Komplette programm in angebot haben, inklusive massage? Ich meide solche massage stätte.

Sedan46
Antwort erstellen         
Alt  02.06.2016, 22:51   # 6
Hodaddy
Sperminator
 
Benutzerbild von Hodaddy
 
Mitglied seit 12. October 2002

Beiträge: 1.714


Hodaddy ist gerade online
Dass Paysex in München erheblich teurer ist als anderswo, kann ich anhand meiner Erfahrung nicht bestätigen. In Flensburg, wo ich seit fast einem Jahr lebe, sieht das Preisgefüge so aus: Halbe Stunde 80 Euro, volle Stunde 120 bis 130, in manchen Fällen sogar 150. Gemessen an den im Vergleich zu München niedrigeren allgemeinen Lebenshaltungskosten sowie ortsüblichen Löhnen und Gehältern ist das nicht unbedingt preiswerter. Dabei muss man bedenken, dass es auch andere Faktoren außer hohen Mieten gibt, die die Preise für Paysex künstlich in die Höhe treiben. Ein Standortfaktor in Flensburg ist die unmittelbare Nähe zu Dänemark, wo Arbeitnehmer mehr verdienen. Lokale DLs haben mir berichtet, dass dänische Sexkunden für guten Service auch gut zahlen. Das schlägt sich in den Preisen nieder. Ohne die Dänen wäre Paysex in Flensburg womöglich günstiger.
__________________
Gotta quit that pay sex, 'cause I won't collect riches
if I blow my hard-earned cash on da hoes and bitches

Muss es endlich schaffen, mit dem Paysex aufzuhören,
denn ich mach kein Geld, wenn ich's rauswerf für die Gören
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.06.2016, 17:07   # 5
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.864


Epikureer69 ist offline
Klar ist

dass die höheren Lebenshaltungskosten in München natürlich auch im P6-Gewerbe zu Buche schlagen.

Dazu kommt, bedingt durch die rigide Münchener Sperrbezirksverordnung, dass die Mädels in den einschlägigen Locations in München extrem hohe Tages - bzw. Wochenmieten zahlen. Das wird natürlich auf den "Endverbraucher" umgeschlagen.

Das gilt jedoch in München auch für das Gastronomiegewerbe. Bedingt durch die hohen Gewerbemieten, zahle ich in München, im Innenstadtbereich (wenn ich es täte) für eine simple Halbe Bier soviel, dass ich in einem kleinen Dorfgasthof in Oberfranken oder der Oberpfalz drei Halbe dafür kriegen würde.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.06.2016, 16:52   # 4
Intoleranzistnichtok
Dreiloch Liebhaber
 
Benutzerbild von Intoleranzistnichtok
 
Mitglied seit 10. April 2013

Beiträge: 939


Intoleranzistnichtok ist offline
Ich meide München für solche Vergnügungen schon länger so oft wie möglich - ich sehe es einfach nicht ein zum grossen Teil das doppelte zu bezahlen als in vielen anderen Orten dieser Republik.

Das Problem in München sind halt schon auch die ganzen Trittbrettfahrer die an den Mädels extrem mitverdienen wollen

Wenn man des öfteren die Gelegenheit hat die heimischen Gefilde zu verlassen hat man halt schon ein besonderes Glück, man trifft auch manchmal Damen die auch zu Gast in München sind....

..... und die sind in vielen Orten der Republik wesentlich günstiger ......und man bekommt oft noch mehr Service der speziellen Art.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.06.2016, 12:56   # 3
cruizer99
 
Benutzerbild von cruizer99
 
Mitglied seit 12. April 2012

Beiträge: 38


cruizer99 ist offline
ja, München ist schon sehr extrem, aber die Mädels merken dass auch sehr stark, zum einen, obwohl der Konkurenzkampf recht hoch ist, die Besucher aus München werden weniger, die Preise aber gehen nach wie vor bergauf. Die, die da noch "kommen" , sind Touris, Dienstreisende oder Wiesn Besucher.

Abgesehen davon wird es den Damen in diesem Millionendorf nicht gerade leicht gemacht.

Gerade wenn man sich in den Clubs aufhält, summiert sich das schnell (Eintritt, Getränke, etc)

Letztendlich, kann ich nur aus meiner Erfahrung sprechen, plant man sein Hobby zu dieser Zeit viel genauer.
In München leiste ich mir nur noch kaum mehr Experimente und freue mich wenn es mal in eine andere Großstadt geht.

Kann mich noch an hervorragende 30 Euro BJ in FFM erinnern
__________________
carpe noctem!
Antwort erstellen         
Alt  02.06.2016, 12:38   # 2
gummiente
 
Mitglied seit 10. March 2014

Beiträge: 26


gummiente ist offline
Ich bin mitten aus Niederbayern und mein Radius bezüglich unser aller Hobby beträgt max. so ca. 130 km. München klammere ich da aber (immer schon) konsequent aus - wegen der Preise! Und selbst Landshut hat schon ähnliches Niveau... Früher war ich noch öfters in der CZ unterwegs - aber da hab ich zum Schluss nur noch Negativerfahrungen gesammelt! Passau/Braunau/Schärding find ich preislich noch ganz akzeptabel. Meine Favoriten sind allerdings bestimmte Aktionen im Bereich Salzburg/Wels und Ingolstadt...
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:17 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City