HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

             


   
Amateursex
Lusthaus 2019 - Wünsche?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > HUREN in München (Berichte) > SMALL TALK - München
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen




9


10


11


12


13


14


15


16


17


18


19


20


21


22


SB


23


24


25


26


27


28


29


SB


SB


SB


SB


SB



SB






Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  26.05.2018, 00:36   # 1
PiepPap
 
Mitglied seit 27. December 2011

Beiträge: 3


PiepPap ist offline
Question Würdet ihr eine Bekannte DL beehren?

Grias euch,

ich bin seit Jahren ein stiller Mitleser und ein ganz seltener Rotlichgänger.
Nun meine Frage:
Ich kenne eine Dame, die hier übrigens hervorragende Bewertungen hat, persönlich bzw. privat.
Sie war mal Kundin bei mir, ich weiß also wie sie ungeschminkt und nicht gestylt aussieht( sehr lecker ).
Wir verstanden uns sehr gut und hatten Spaß.
Würdet ihr ihre Dienste in Anspruch nehmen?
Ich bin da total unsicher.

Dank euch

Pieppap
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  28.05.2018, 22:41   # 24
Hermann Freier
 
Mitglied seit 17. November 2014

Beiträge: 42


Hermann Freier ist offline
so so, da will sich einer einen Freifick rausschinden
Antwort erstellen         
Alt  28.05.2018, 22:23   # 23
luemmel-58
 
Mitglied seit 30. January 2017

Beiträge: 96


luemmel-58 ist offline
Warum machst du nicht dein Ding.
Wenn du es möchtest....mach es.
Antwort erstellen         
Alt  28.05.2018, 22:19   # 22
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.287


E.B. ist offline
Zitat:
du bis ihr Gynäkologe
Gehen Frauen echt ungestylt zum Gynäkologen?
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Antwort erstellen         
Alt  28.05.2018, 19:47   # 21
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.705


Kassiopeia ist offline
Zitat:
Zitat von PiepPap
... ( meinen Job kann ich jetzt auch nicht schreiben weil sonst könnte der gewiefte Leser auch Rückschlüsse ziehen) ...
Gebe es endlich zu, du bis ihr Gynäkologe
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.05.2018, 16:21   # 20
PiepPap
 
Mitglied seit 27. December 2011

Beiträge: 3


PiepPap ist offline
Zuerst mal danke für die vielen wirklich guten Antworten, hätte ich so nicht erwartet!
Ihr habt mich jetzt zum Nachdenken gebracht,
Es ist nicht so daß ich der Dame tagtäglich über den Weg laufe aber als sie Kundin von mir war war der Kontakt auch näher als nur schnell beim Semmeln kaufen( meinen Job kann ich jetzt auch nicht schreiben weil sonst könnte der gewiefte Leser auch Rückschlüsse ziehen).
Es ist ganz klar daß ein Besuch geschäftlich ist nicht mehr und nicht weniger, daß wenn Sympatie vorhanden ist evtl. die "Leistung" etwas besser sein kann aber nicht muss ist auch klar.
Ich habe auch ziemlichen Respekt vor diesen Beruf von daher kann ich die Mädels nur mit Respekt behandeln.
Ich hab jetzt mal per Whatsapp nachgefragt ob es ein Problem wären daß wir Beide uns aus dem Reallife kennen, Antwort war daß es keines wäre.
Ich habe jetzt mal Abstand davon genommen..... aber der nächste schwache Moment kommt bestimmt

Dank euch
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.05.2018, 16:16   # 19
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 1.141


wüstenwind ist offline
Wenn ich Friseuse wäre würde ich dann dem Verlobten meiner Schwester die Haare schneiden...
Wenn ich Prostituierte wäre würde ich dann mit dem Verlobten meiner Schwester schnackseln...

Ist irgendwie unterschiedlich. Aber vermutlich wohl weniger wegen der Beziehung Prostituierte<->Verlobter sondern eher wegen der vermuteten Eifersucht der Schwester.

In mancher Beziehung ist Prostitution halt doch ein anderes Geschäft.
Antwort erstellen         
Alt  28.05.2018, 09:19   # 18
FoltoM
 
Benutzerbild von FoltoM
 
Mitglied seit 19. November 2017

Beiträge: 497


FoltoM ist offline
Zitat:
Zitat von MissSolitaire Beitrag anzeigen
Sicher sind umgekehrt auch schon Herren von zu anhänglichen SDL privat genervt worden.
Das ist ein guter Punkt; mal die Angelegenheit anders herum zu betrachten. Ich schätze einen gewissen Abstand außerhalb der vereinbarten gemeinsamen Zeit und habe deswegen den Kontakt zu einer SDL abgebrochen.

Wie gut würde es Mann gefallen, wenn eine SDL, die man häufiger besucht, auf einmal gezielt im Privat- oder Berufsleben auftaucht. Zum Beispiel nach Kenntnis der Arbeitssituation regelmäßig in der kleinen „freiergeführten“ Familienbäckerei auftaucht. Oder gezielt den gleichen Sportverein aufsucht.

Ich glaube, in den meisten Fällen wäre mir das nicht recht. Und ich kann mir vorstellen, dass die Damen, wie Du es auch schilderst, gegelegentlich ein Stalkerproblem haben und deswegen schon sensibler sind.

So reizvoll es wäre, jede, mit der ich regelmäßig außerhalb des Pay6 zu tun habe, wäre wohl ein No-Go. Außer die Umstände lassen es wirklich zu und es wäre genausowenig zu erwarten, dass es der Dame Probleme bereitet.

Wenn es sich aber zufällig ergibt, dass man sich über den Weg läuft, dann glaube ich, dass man damit umgehen kann.
__________________

Die Sheldon-Skala — wieviel Zeit möchte ich mit einer SDL verbringen*

0 - Lauf weg oder lass Dich bezahlen
1 - betreutes Masturbieren; schnell, heftig - prima, wenn Deine Arme in Gips sind
2 - geile Quickies. Nach 20 Minuten ist alles gesagt und getan
3 - 30 oder 60 Minuten werden nicht langweilig
4 - Unter 2 Stunden läßt sich das Wesen nicht ausreichend würdigen
5 - Overnight-Potential, Urlaub möglich, Ehe nicht ausgeschlossen

*sinnvollerweise mit Bandito Skala kombinieren.
Antwort erstellen         
Alt  28.05.2018, 01:14   # 17
MissSolitaire
reisende SDL (Terminfrau)
 
Benutzerbild von MissSolitaire
 
Mitglied seit 22. June 2017

Beiträge: 139


MissSolitaire ist offline
@Gwambada Uhu:
Uuuups, dann bin ich eben auf einen nicht so prickelnden Ulk hereingefallen ....... shit happens .... bin eben blond 😉.

Aber Spaß beiseite, da ich dahingehend schon so einige negative Erfahrungen in meinem Leben machen musste, reagiere ich auf dieses Thema so hochsensibel.

Leider sind nicht alle Herren so daß sie ihr Hobby Paysex und Privatleben trennen können bzw. möchten.
Nach wie vor bekommen es manche Herren (sicher gibts das weibliche Pedant/SDL dazu) nicht in den Kopf, daß wir uns wirklich auf sie freuen wenn sie kommen ...... bezahlen ...... eine gemeinsame schöne Zeit verbringen ...... und dann auch wieder gehen ......... aber uns etwas Privates mit ihnen so gar nicht vorstellen können (zumindest in den allerwenigsten Fällen).
So z.B. sollte jeder meiner sogenannten Küßchengäste wissen, daß ich ihn etwas mehr "mag" wie manchen Anderen, nur ist er nicht der einzigste Küßchengast den ich mag, davon gibt's so Einige.

Das letzte negative Erlebnis mit einem Stammgast (nenne ihn hier Horsti) war, als er durch einen dummen Zufall herausfand wo ich wohnte (er kannte mein Auto und er arbeitete des öfteren bei einem Nachbarn gegenüber, mein Auto stand im Carport).
Ab dann ging's los mit Anrufen auf meinem Diensthandy: "Ich habe Dich auf dem Balkon sonnen sehen - vom Wäldchen aus", "warum kann ich denn nicht zu Dir nach Hause kommen" usw.
Die Krönung war, wie ich in meinem Auto saß und das Navi einstellte (im Carport, neben mir stand noch ein anderes Auto), kam Horsti mit Hund getarnt rein zufällig um die Ecke gebogen und guckte fasziniert gaaaaaaanz lange auf meinen Balkon (sah mich nicht im Auto sitzen). Nach gefühlten 5 Minuten drehte er wieder um und ging. Ich dachte ich spinne!
Als er mich das nächste Mal anrief stellte ich ihn zur Rede was das denn sollte. Horstis Antwort war "Ich wollte doch nur mal auf Dein Auto gucken wann Du Geburtstag hast". Da war ich sowas von sauer und meinte "An der ersten Lüge bist Du auch nicht gestorben. Ich saß im Auto und habe Dich gesehen - mein Geburtsdatum steht nicht auf dem Balkon. Es wird langsam echt peinlich". Nachdem ich ihm weiter begreiflich machte, daß er so etwas im umgekehrten Fall auch nicht prickelnd finden würde (er war verheiratet, nicht ich) hörte dieses Beobachten endlich auf.

Jetzt bin ich etwas vom Thema abgekommen. Nur so etwas kann bei der Vermischung Beruf und Privat heraus kommen.
Sicher sind umgekehrt auch schon Herren von zu anhänglichen SDL privat genervt worden.

Antwort erstellen         
Alt  27.05.2018, 16:21   # 16
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 873


Gwambada Uhu ist offline
Liebe MissSolitaire, das war nur ein Witz unseres Herrn Mupfel. Es heißt ja auch das lustige Lusthaus

Zur Ausgangsfrage. Es kommt ganz drauf an wie und bei welcher Situation und in welchem Zusammenhang der Threadersteller das Mädel kennen gelernt hat und wie privat die Situation war. Ich würde ganz einfach fragen ob es für sie in Ordnung wäre wenn ... Fragen kost ja nix ...

Die meisten Mädels trennen berufliches und privates strikt - und das ist auch gut so.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.05.2018, 14:54   # 15
MissSolitaire
reisende SDL (Terminfrau)
 
Benutzerbild von MissSolitaire
 
Mitglied seit 22. June 2017

Beiträge: 139


MissSolitaire ist offline
@mupfel:

Warum sollte ich ein Problem haben? Ich trenne nur strikt Beruf und Privat - wie viele Herren hier auch!

Nicht jeder ist so tolerant, schmerzbefreit oder was weiß ich und pöppelt offen in der Nachbarschaft oder im Bekanntenkreis für Geld herum und interessiert sich nicht dafür ob man den Partner kennt.
Bei jedem Menschen sitzt die Schamgrenze unterschiedlich hoch.
Ich jedenfalls hätte keine Lust meinen geilen nackten Nachbarn (wenn er bei mir gewesen wäre) tagtäglich sehen zu müssen, (am Besten noch mit Frauchen und Kids im Garten) und der mir dann, wenn er alleine ist, hinterher schaut, zuzwinkert und schlimmstenfalls beobachtet.

Das Büroschild erinnert mich übrigens an meine Bürozeit ...... im ersten Moment findet man es witzig ..... bei näherem Betrachten einfach nur peinlich und überflüssig. Es sieht dann aus als ob der Verstand des Büroinhabers/Chefs einfach nur in die Hose gerutscht ist.
Ich denke, daß so etwas nicht gerade den Respekt vor dem Vorgesetzten steigert.
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2018, 17:45   # 14
¡Latinas!
Me gustan todas
 
Benutzerbild von ¡Latinas!
 
Mitglied seit 18. September 2014

Beiträge: 408


¡Latinas! ist offline
Diese Frage kannst du ja mal als Gewissensfrage auf Bayern 3 stellen.

Das Geschäft lebt von Diskretion. Auf beiden Seiten.

Viele DLs arbeiten weit außerhalb ihres Heimat- oder Wohnortes, um die Gefahr, im Job Bekannte zu treffen, zu minimieren. Aus demselben Grund arbeiten die meisten unter Künstlernamen und zeigen viele nicht ihr Gesicht in den Anzeigen.

Andererseits weiß jede DL, dass sich die Gruppe der Gäste von der sozialen Zusammensetzung nicht von der Gruppe der Männer allgemein unterscheidet und die einzigen Gründe, warum ihr Nachbar noch nicht bei ihr war, lediglich sind, dass er während ihres aktiven Zeitraums entweder nicht zu der Gruppe gehört, die zu DLs gehen, oder dass er einfach nur bei anderen Frauen war.

Zitat:
Sie war mal Kundin bei mir, ich weiß also wie sie ungeschminkt und nicht gestylt aussieht( sehr lecker ).
Wir verstanden uns sehr gut und hatten Spaß.
Kundin kann ein weites Spektrum sein und sagt noch nicht viel. Es kann sein, dass du eine Bäckerei hast, in die sie mal gekommen ist, Frisör bist und ihr mal die Haare gemacht hast, als Barkeeper arbeitest und sie im Club war. Also alles Geschäfte, bei denen man eher einen sehr lockeren Kontakt zu seinen Kunden hat und sie möglicherweise nicht einmal weiß, wer du bist. Auf der anderen Seite können es Geschäfte sein, wo man einen sehr intensiven Kontakt hat. Wenn ich jetzt Arzt oder Physiotherapeut wäre, dann würde ich mir schon überlegen, ob ich meine Kundin / Patientin in ihrem Job als DL besuche.

Deine Überlegungen kannst du aber auf zwei Fragen reduzieren:

Kann ich damit leben, wenn ich sicher weiß, dass eine Frau, die meine Identität kennt und auch schon in meinem alltäglichen Leben präsent war, gleichzeitig weiß, dass ich die Dienste von DLs in Anspruch nehme?

Wie steht die Frau dazu, wenn sie ihren Gast aus ihrem Leben außerhalb kennt?

Die erste Frage kannst und musst du für dich beantworten. Passieren kann das immer. Hier passiert es ganz sicher.

Die zweite kannst du nicht beantworten. Hier würde ich es davon abhängig machen, wie eng der Kundenkontakt war, in welchem Geschäft, wen ihr sonst gemeinsam kennt und ob die Frau eine Möglichkeit hat, sich zurückzuziehen und dir aus dem Weg zu gehen. (Wenn du bei einer Wohnung klingst, hat sie die Möglichkeit, dich durch den Türspion zu sehen und nicht zu öffnen. Wenn du sie als Escort zum Hausbesuch bestellst, dann kann sie auch gehen, ihr steht aber erst einmal voreinander.)
__________________
Moralische Entrüstung besteht in den meisten Fällen aus 2% Moral, 48% Hemmungen und 50% Neid (François de La Rochefoucauld).
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2018, 17:08   # 13
NanoTröllchen
 
Mitglied seit 25. March 2018

Beiträge: 2


NanoTröllchen ist offline
Zitat:
Zitat von mupfel Beitrag anzeigen
falls du mal ein problem hast
das hängt bei mir an der bürotür


Wenn das deine Bürotür ist, wie sieht dann dein Büro aus und für welche Leistungen sollte MissSolitaire dich bezahlen müssen
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2018, 17:00   # 12
mupfel
Mupfelbär
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 6.232


mupfel ist offline
ähm miss solitaire

Bild - anklicken und vergrößern
28783716_389829541443940_2547918169205633119_n.jpg  
falls du mal ein problem hast
das hängt bei mir an der bürotür
__________________
Stirb mit Erinnerungen nicht mit Träumen.

Das Leben ist eigentlich wie ein Penis. Ruhig und relaxt rumhängen.
Es ist die Frau, die es hart macht.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"


Antwort erstellen         
Alt  26.05.2018, 15:08   # 11
MissSolitaire
reisende SDL (Terminfrau)
 
Benutzerbild von MissSolitaire
 
Mitglied seit 22. June 2017

Beiträge: 139


MissSolitaire ist offline
Na da antworte ich als hauptberufliche SDL doch auch gerne drauf.

Sollte das Objekt der Begierde "nur" eine sympathische Kundin von Dir, als z.B. Geschäftsinhaber sein, könntest Du den Weg zu ihr finden. Vielleicht freut sie sich wirklich darüber.

Was für mich immer tabu war:
Arbeitskollegen bzw. Freunde meines jeweiligen Lebensabschnittsgefährten - wenn ich sie denn kannte.
In der Vergangenheit stand mal Einer, der sich auch noch Mut vorher antrank und von meiner Tätigkeit wusste, ungefragt
vor der Türe. Außerdem war ich noch mit seiner Verlobten befreundet. Jedenfalls schickte ich ihn unverrichteter Dinge
wieder weg - ein absolutes No Go.

Genau so tabu sind Ehemänner/Partner von Freundinnen, engste Nachbarn/Vermieter etc. wo ich privat tagtäglich mit
zu tun habe. Die würde ich höflich, aber bestimmt, zu einer anderen Dame verweisen und ihnen versprechen, ihren
Partnerinnen nichts davon zu erzählen. Jeder Mensch hat doch seine Geheimnisse 😉.

Nicht ablehnen dagegen würde ich die freundlichen Herren meines Autohauses/KfZ-Werkstatt, Mitarbeiter/Inhaber meiner Stammgeschäfte, einen mir bekannten Arzt, Versicherungsvertreter etc.

Es darf nur niemand aus meinem engeren Umfeld sein.
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2018, 14:31   # 10
Zungenschlag
Sturm & Drang
 
Benutzerbild von Zungenschlag
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 4.047


Zungenschlag ist offline
Keiner hier kennt dich und sie und eueren bisherigen Kontakt (Intensität, private Infos, etc.) gut genug, um das beurteilen zu können...
Nur du selbst!

Es könnte total daneben und unangemessen sein. Oder überhaupt kein Problem und sehr schön. Als Anhaltspunkt für eine Antwort auf deine Frage sehe ich:

- diese Frau scheint ihren Job gut und gerne zu machen und sich auch mental auf ihre Gäste einzulassen

- dein bisheriger Kontakt scheint nicht so intensiv und nicht privat zu sein, aber Sympathie vorhanden

- deine Kurzschilderung erweckt den Eindruck, dass sie nicht schüchtern ist und es geradeheraus sagen würde, wenn sie diese Idee schlecht fände

- dass du unsicher bist, zeigt, dass du kein unsensibler Arsch bist und daher wahrscheinlich auch die richtigen Worte zum Einstieg findest

Also: mach, was dein Bauchgefühl dazu sagt. Falls du denkst, dass es eher wahrscheinlich OK für sie ist, dann sag ihr doch einfach, dass du unsicher bist und dich fragst, ob das für sie ok ist. Vermutlich nimmt sie es dir dann sowieso nicht krumm und würde es dann schon ganz ehrlich sagen, wenn das aus ihrer Sicht keine gute Idee wäre und sie sich das nicht mit dir vorstellen kann.

Alles in allem schließe ich aus deinen Infos nämlich: das ist vermutlich kein Problem, weil du nicht unsensibel bist und sie den Job gerne macht. Vermutlich um so mehr, wenn man sich ohnehin sympathisch ist und sich nicht zu sehr privat kennt...

Dagegen spricht natürlich, dass du dir sehr unsicher bist. Vielleicht nicht grundlos? Diese Frage kannst du nur selbst beantworten.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.05.2018, 13:11   # 9
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.640


stb99 ist offline
Zitat:
Würdet ihr ihre Dienste in Anspruch nehmen?
Nein. Wenn überhaupt, dann würde ich das vorher mit ihr absprechen.

Aber mit großer Wahrscheinlichkeit würde ich einfach für immer meine Klappe halten und nirgendwo erwähnen, dass ich sie als DL gesehen habe.
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2018, 11:51   # 8
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.287


E.B. ist offline
Ich war vor fast fünf Jahren plötzlich und ungeplant zu früh Mittagessen a.k.a. brunchen, weil draussen ein Platzregen niederging. Nachdem der Kellner im Nachbarkarree zweimal "Kollegin kommt gleich" gerufen hattte, hat er die Bestellung dann doch aufgenommen und "Kollegin bringt gleich" gesagt, als er mir mein Getränk hinstellte.

Die Kollegin kam auch zeitnah mit meinem großen Frühstück, erschrak aber ziemlich, weil wir kannten uns aus einem Massagesalon.

Das führte zu mehreren Gesichtsfarbwechseln und kleineren Peinlichkeiten, "verfolgst du mich?" und als dann auf der Rechnung noch "Es bediente Sie <Vorname Nachname>" stand, war es mit der Fassung erst mal vorbei, es kullerten ein paar Tränen.

Ich hab ihr dann die Vorderseite von meinem Ausweis gezeigt, gesagt, dass sie den richtigen Vornamen ja eh schon kannte, den Nachnamen jetzt also auch, wir jetzt also quitt und auf Gleichstand sind, und halt ein kleines Geheimnis vor der Welt haben. Da hat sie sich dann wieder eingekriegt.

Seitdem haben wir uns draussen mit richtigem Namen angesprochen, im Salon und vor der Chefin mit den alten Pseudonymen. Spaß blieb immer gegen Geld, aber manchmal blieb ich eingeladenerweise die 2-3fache Zeit (wenn die Chefin abends schon weg war), musste dann aber auch ran, sie eine Stunde durchkneten (yup, Massage ist Arbeit).

Wir gingen auch öfters aus, mal zahlte sie, mal ich, ich holte mir Beratung beim Klamottenkauf, sie sich bei mir beim Kauf von Fahrrädern, ein paar Mal hab ich auch mit ihrem Kind auf dem Spielplatz Zeit totgeschlagen, wenn die Mami in der Poccistrasse war und Papierkrempel erledigen musste.

Das war jetzt also ein paar Jahre sowas wie Freundschaft+ und ziemlich streßfrei. Gevögelt haben wir nie, aber allen 20 Fingern wurden wurden keine Beschränkungen auferlegt. Ich hab nie versucht etwas umsonst rauszuschlagen, sie nie Besitzansprüche und Eifersucht an den Tag gelegt, und gegenseitig unsere Freiräume und Privatsphären respektiert.

Leider hat sie zum 1.1. diesen Jahres den Stecker gezogen und sich wohl ein komplett neues Leben gegönnt, als ich sie um Nikolaus herum das letzte Mal traf, deutete sie an, dass sie nie einen Hurenausweis haben werde, und überhaupt sie massiert doch nur, und sechs Jahre in dem Job und zehn in München genug seien.

Wohnung leer, Telefonnummern tot, FB & WA gelöscht, Skypekonto ist weg, eingangs des zweiten Quartals hat mich gar jemand, den ich anhand des Namens als ihren Exmann ausmachte, gefragt, ob ich weiß wo sie ist.

Leider hab ich keine Ahnung. Ich kann auch ziemlich gut damit leben, dass sie den Kontakt abgebrochen hat, aber ich wüsste zu gerne, dass es den beiden gut geht.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2018, 11:50   # 7
Hotguy26
❤ ♡ ♥ ღ ❥
 
Benutzerbild von Hotguy26
 
Mitglied seit 19. June 2010

Beiträge: 770


Hotguy26 ist offline
Also die auf dem Bild mit der würd ich auch ein bisschen Spaß haben wollen.
Genau das was sie da gerade andeutet als erstes.
__________________
🎵Love is in the air 🎶 👯 🍸......
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2018, 10:47   # 6
FoltoM
 
Benutzerbild von FoltoM
 
Mitglied seit 19. November 2017

Beiträge: 497


FoltoM ist offline
Zitat:
Zitat von PiepPap Beitrag anzeigen
Wir verstanden uns sehr gut und hatten Spaß.
Würdet ihr ihre Dienste in Anspruch nehmen?
Ich bin da total unsicher.
Wäre für mich auch schwierig, zu entscheiden.

Zum Einen wäre es ein besonderer Kick, insbesondere wenn ich sie immer sehr scharf fand, andererseits besteht da die Gefahr, Pay6-Leben und Privat- bzw. berufliches Leben zu vermischen. Umso mehr, wenn ich mich gut mit ihr verstand.

Insofern würde ich selbst wahrscheinlich mir fest vornehmen, sie nicht zu besuchen und daran scheitern.
__________________

Die Sheldon-Skala — wieviel Zeit möchte ich mit einer SDL verbringen*

0 - Lauf weg oder lass Dich bezahlen
1 - betreutes Masturbieren; schnell, heftig - prima, wenn Deine Arme in Gips sind
2 - geile Quickies. Nach 20 Minuten ist alles gesagt und getan
3 - 30 oder 60 Minuten werden nicht langweilig
4 - Unter 2 Stunden läßt sich das Wesen nicht ausreichend würdigen
5 - Overnight-Potential, Urlaub möglich, Ehe nicht ausgeschlossen

*sinnvollerweise mit Bandito Skala kombinieren.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.05.2018, 09:32   # 5
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.705


Kassiopeia ist offline
@PieoPap,
wie du an meinen Vorschreibern siehst gibt es Zeitgenossen die hatten deine Fragestellung
auch schon zu beantworten und bei denen ging es offensichtlich gut.
Ich selber stand noch nicht vor solche einem Dilemma kann mir aber sehr gut vorstellen
dass dieses hier:
Zitat:
Zitat von PiepPap
... Wir verstanden uns sehr gut und hatten Spaß. ...
nach einem Treffen so nicht mehr möglich ist und deshalb die Frage von meiner Seite,
"ist es dir das wert, ggf. diese unkomplizierte bereichernde Begegnung aufzugeben"?
Vor allem denke dran, es gibt sicherlich auch bei dir zahlreiche Alternativen
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2018, 08:46   # 4
tom1971m
Bumsfidel
 
Mitglied seit 12. October 2007

Beiträge: 59


tom1971m ist offline
Cool Ich kenn das - und mach das

Servus,

ich kenn eine solche Situation ganz gut. Allerdings ist meine Bekannte nicht in einem Etablissement tätig sondern auf Abruf oder in Hotels unterwegs.

Wir haben uns letztlich auf folgenden Rahmen geeinigt, um es nicht so geschäftsmäßig kühl ablaufen zu lassen:

- Ich zahle per Definition nicht für ihre Leistung/Zeit sondern beteilige mich am Zimmer oder den Fahrtkosten (großzügig )
- Wir reden auch bei sonstigen Treffen (die gelegentlich vorkommen) nicht über ihren Nebenverdienst
- Sie bekommt von mir das Geld im voraus per PayPal oder ich lasse einen Umschlag auf dem Tisch liegen. Geld ist somit beim Treffen kein Thema
- Wir bezeichnen unsere Treffen als Dates und vermeiden Begrifflichkeiten wie "Nutte, Hure, Freier, Gast und vor allem SCHATZ in allen Ausführungen

Es klappt. Das Risiko, dass sich zwischenmenschlich irgendwann etwas mehr entwickelt ist aber natürlich grundsätzlich gegeben.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.05.2018, 06:47   # 3
scoresese
 
Benutzerbild von scoresese
 
Mitglied seit 20. May 2018

Beiträge: 197


scoresese ist offline
Lightbulb Senf

Bild - anklicken und vergrößern
TGS.jpg  
Kommt drauf an.

Wie gut Ihr Euch kennt. Wie frei Du bist. Klingt vielleicht paranoid, aber auch wie wenig erpressbar.

Ne Nutte (Verzeihung, Prostituierte) kriegt man manchmal weniger gut los, als man denkt.
Das ist aber alles negativ gedacht (aber nicht einfach theoretisch durchgespielt).

Ich selbst würde mich kaum beherrschen können.
Wo ist schon der Unterschied zur "normalen" Nachbarin?
Antwort erstellen         
Alt  26.05.2018, 00:53   # 2
Kommissar Maigret
 
Benutzerbild von Kommissar Maigret
 
Mitglied seit 5. May 2014

Beiträge: 61


Kommissar Maigret ist offline
Ich kenne zwei DLs, die ich auch privat gut kenne. Beide habe ich gefragt, ob ich sie buchen kann, und es ist mit beiden zustande gekommen. Und es waren jedesmal sehr gute Treffen, die sich auch wiederholt haben.

Es geht also, aber es ist klar, so etwas muss passen, sonst kann man das nicht machen!
Antwort erstellen         
Danke von

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:30 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City