HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex
WARUM ich zu Huren gehe ... ?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HUREN weltweit (Berichte)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  24.04.2005, 12:23   # 1
kaatter
 
Benutzerbild von kaatter
 
Mitglied seit 8. November 2003

Beiträge: 148


kaatter ist offline
die bar

Das ist die wahre Geschichte von einem Österreicher, der seine drei Freunde besucht, die vor ein paar Jahren nach Pattaya gingen, um dort eine eigene Bar zu eröffnen. Es ist interessant sie zu lesen, denn man findet darin viele Fehler wieder, die man selbst auch mal gemacht hat.

DIE BAR

Teil 1

Der Plan

Eigentlich hatte Hubert (26 Jahre) die Idee mit der Bar, er war der absolute "Thailandprofi". Hatte damals schon 2 Pattayaurlaube hinter sich und jede Menge Pläne und Geschäftsideen von seinen Reisen in unser Provinznest getragen. Nach Thailand auswandern und eine Beer Bar in Pattaya eröffnen. Ein geeignetes Objekt hatte er schon ins Auge gefasst (100.000 THB Ablöse und 6000 THB/per Monat Miete). Nun suchte er noch Teilhaber...meine 2 Freunde Karl (20 Jahre alt, gerade den Zivildienst abgeschlossen) und Josef (26 Jahre). Beide hatten waren vorher noch nie in Thailand, aber sie konnten von den Urlaubsbildern und Erzählungen unseres Freundes nicht genug bekommen. Das wärs, eine EIGENE Bar....in Strandnähe, nie wieder malochen, nur mehr faul in der Sonne liegen und das Leben geniessen. Ich sollte der vierte im Bunde sein...aber ich war damals mit einer Österreicherin verlobt und hatte keinen Bock nach Thailand zu fliegen.
Nun musste das Startkapital für das neue Leben organisiert werden, Sparschweine plündern, Bausparer auflösen, Auto verkaufen...fleissig krankfeiern in der Firma (damit der Chef ENDLICH kündigt und Abfertigung löhnt). Sie brachten es zu dritt auf die "stolze" Summe von ca. 300.000 Schilling (damals etwa 600.000 THB). Davon wurden 3 "one-way Tickets" beschafft, die Ablöse für die Bar, Kaution für den gemieteten Bungalow und ein neues Moped eingeplant. Der Rest des Geldes war für div. Neuanschaffungen in der Bar, Ware (Spirituosen) und "eiserne Reserve" gedacht.
Natürlich mussten sie auch ihre Familien von ihren Ideen "überzeugen". Die waren nicht besonders von den Plänen ihrer Buben begeistert. Egal...wo ein Wille, da ein Weg und an einen trüben Novembertag verliessen sie ihre Heimat mit dem Ziel THAILAND.



In den folgenden Monaten erhielt ich viele Briefe und Photos aus Thailand, meine anfängliche Skepsis wandelte sich in Neugierde und Neid. Musste ja wohl das reinste Schlaraffenland sein. Tagsüber am Pool liegen und Abends auf die Pauke hauen. Die Bar führte eine Thailänderin, ein sogenannter "Cashier", die hatten sie als "Geschäftsführerin" eingestellt. Als Farang darf man ja in Thailand nicht arbeiten..."Man(n) lässt arbeiten". In unseren Dorf kursierten die wildesten Gerüchte über die 3 Burschen...Ein Puff in Thailand haben sie, 20 Huren sollen da rund um die Uhr anschaffen..usw. Das Frühjahr nahte und meine Verlobung den Bach runter...Das Angebot als Kaufmännischer Berater (ich hatte einen kaufm. Beruf erlernt) war noch immer aufrecht. Da fasste ich einen Entschluss...damals war ich 28 Jahre alt und hatte noch keinerlei "Auslandseinsätze" hinter mir (abgesehen von Einkaufsweekend in Sopron-Ungarn). Ich werde die Einladung für einen "Schnupperurlaub" annehmen und meine 3 Freunde in Thailand besuchen...
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  26.04.2005, 09:45   # 4
bayern1
 
Mitglied seit 3. December 2003

Beiträge: 11


bayern1 ist offline
Auch ich bin schon gespannt auf die Fortsetzung deiner Geschichte;
klingt recht interressant.
Und diejenigen, die es nicht interressiert, brauchen ja nicht zu lesen, aber
erspart Euch einfach die Kommentare dazu.

mfg
bayern1
Antwort erstellen         
Alt  25.04.2005, 06:36   # 3
-
 

Beiträge: n/a


Erzähl weiter kaatter, deine Geschichte ist spannend.
Halt die Klappe Grill
Antwort erstellen         
Alt  24.04.2005, 12:38   # 2
-
 

Beiträge: n/a


Eine wahre Geschicht von einem Österreicher!!!!!

HaHaHaHaHaHaHa!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Das ist ein guter Witz !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:47 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City