HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Rheinland-Pfalz > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Rheinland-Pfalz
  Login / Anmeldung  



SB






















Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  16.03.2006, 15:00   # 1
bluetooth
 
Benutzerbild von bluetooth
 
Mitglied seit 10. February 2006

Beiträge: 90


bluetooth ist offline
Thumbs up Finca Erotica - Dierdorf - A3 Köln-Frankfurt - TESTBERICHTE

In einem anderen Forum habe ich heute von der Neueröffnung eines FKK-Clubs nahe Köln an der A3 gelegen gelesen.

Der Club heißt Finca Erotica und soll lt. dem Bericht sehr gelungen sein.
Die URL www.finca-erotica.de

Da werd ich doch die Tage mal hinbrausen, auf dem Weg nach DüDo und die Lage peilen! Mit meinem Peilstab
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  05.12.2017, 23:07   # 111
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 224


Luckycookie ist offline
Erstbesuch, Dienstag, 05.12.2017

Hallo Leute,

wie angekündigt, ging es auf der Heimreise zu einem Abstecher in die Finca Erotica in Dierdorf. Super von der A3 aus zu erreichen. Früh angekommen. 35 Euro zur Happy Hour gezahlt. Der Club ist echt schnuckelig, alles schon weihnachtlich geschmückt und alles spielt sich quasi in einem Raum ab. Es waren anfangs ca. 20 CDLs da, ab 16 Uhr insgesamt ca. 30. Davon ein paar, die wirklich super aussahen. Alle aus Rumänien. Dreibeiner waren etwas weniger da. Auch eine professionelle Masseurin war im Haus. Bis 14 Uhr gab es Rührei mit Würstchen und Speck und dann Kuchen bis 17:30 Uhr und dann wurde das Abendbuffet serviert. Reis mit Hühnerfrikassee und oder Bandnudeln, die etwas scharf schmeckten mit Tomaten und Garnelen, welche von den Mädels akribisch herausgefischt wurden, diese Gierschlünde!:P

Erstes Zimmer war mit Erica. 20, seit ein paar Monaten frisch vom Bus in der Finca. Spricht daher nur Englisch, aber das ganz gut. Ca. 1,60m lange schwarze Haare, etwas getoastet, schönes Gesicht, Kf 34, süße B-Cups, schöner Hintern. Hollywoodküsse ohne Zunge, welche aber OK waren. Blowjob, welcher auch OK war und Ficken auch halbwegs OK...Also für 1 CE war das ein Service, welcher befriedigend war.

Zweites Zimmer mit Aisha. Netto 1,75m groß, schlank, Traumnaturbrüste C-Cups, omg! Dunkelbraunes Haar, auch etwas getoastet, hat ganz leicht asiatische Augen. Spricht gutes Deutsch, seit ca. einem Jahr in der Finca. Zielorientiertes Vorgespräch, auf dem Zimmer dann nur ein paar Bussis, Blowjob, welche sie selbst als sehr gut vorher herausposaunte, war dann eher durchschnittlich...Ficken war ohne große Illusion, aber ließ sich gut durchnehmen und auch immer wieder durfte ich genüsslich an ihren Traumbusen rumspielen. Eher durchschnittliche Nummer, mir fehlte da leider total die Illusion. 1 CE.


Bei beiden waren Gesetzesthemen kein Thema.

Ich persönlich finde die Finca ganz toll. Ich habe mich sauwohl dort gefühlt und kann ein Zweitbesuch mir demnächst wieder vorstellen. Beim Service der Mädels muss ich aber wohl weiter mein Glück suchen, was Top Service angeht.

Bis die Tage!
Antwort erstellen         
Alt  25.10.2017, 23:46   # 110
Cunnilictor69
 
Mitglied seit 18. November 2014

Beiträge: 17


Cunnilictor69 ist offline
Heute erstmals bei Lara gelandet (Ro, 28, zierliche Figur, Knackarsch). Kennenlernen im Separiert begann vielversprechend, intensive ZK und auch Anblasen meines guten Stücks. Am Zimmer wurde sie, wie immer bei mir, erst mal ausgiebig oral verwöhnt bis zum Höhepunkt. Vorher schon jede Menge Saft. Hmmmm köstlich.
Dann wurde ich sehr zärtlich verwöhnt, ganz nach meinem Geschmack. Nettes Gespräch in einer von mir gewünschten Pause. Dann Abschluss mit Reiten und a tergo. Ich hatte richtige Herzklopfen danach, so intensiv war die Stunde.
Sicher Wiederholung

Bis bald
Pete
Antwort erstellen         
Alt  25.09.2017, 13:02   # 109
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.447


lusthansa69 ist offline
Männer sind einfach - aber glücklich...

Als ich den Bericht "vorgeschrieben" hatte, beschrieb ich nur zwei Zimmereien. Ein Kollege wies mich dann darauf hin, dass da was nicht stimmt. Eine Nacht "drüber geschlafen", dann ist es mir wieder eingefallen - hatte ich doch glatt das erste, schwache, Zimmer verdrängt und vergessen! so einfach ist es zufrieden zu sein. Jetzt aber doch "komplett"...

Tja...wenn der vierte im Bunde sich ins First aufraffen hätte können, würde der Bericht "da" stehen. Aber "so" halt hier. Ich wäre trotz schlechten Wetters auch ins GT, aber Finca war wohl das kompatibelste und auch eine gute Chance den doch schönen Club ein zweites mal zu besuchen.

Dem Grunde nach hat sich seit meinem Erstbesuch nichts verändert - doch, die Sauna wurde neu "geholzt", schade das alte hatte die "gemütlichere" Farbe. Ansonsten alles beim alten; die Sofas sind immer noch Benchmark in Sachen "Lümmelfaktor", der Clubraum etwas zu dunkel und somit der Raucherbereich "the place to be/see". Aber halt, das Essen war dieses mal besser, d.h. okay

Das der Happy-Hour-Tarif auch Samstags gilt: Vorbildlich und für mich, der sich nicht schlau gemacht hatte, eine positive Überraschung. 35 Euro ist für den Club echt fein.

Die Mädelsriege bunt gemischt, (erstmal) keine musthaves (eine kam zum Schluss). Gefallen hätte mir gleich auch Giulia, das Bauchgefühl sagte dann aber eher nein...

Nach den vielen dürren und kleinbrüstigen (die deutsche Lara im LR mit den RIESENTITTEN mal aussen vor gelassen) brauchte es mal wieder was herzhaftes und so gab ich dem Werben von Luna (RO) nach. Als bissi mopsig kann man sie ehrlicherweise nicht mehr bezeichnen. Das Programm war dann eher 08/15. Muss man(n) nicht machen... eigentlich selbst mir zu dick..als ich sie dann nachher (druckfrei) noch gesehen hatte... und dann hätte ich auch noch die Energy für das "musthave" gehabt...

Mein zweites Zimmer ging an eine süsse namens Ruby (RO). Sehr knuffig! Auf dem Zimmer alles i.o. vielleicht nicht Klassenbeste aber "Versetzung bei weitem nicht gefährdet"...

Das dritte ging dann an eine, die zuerst den Kollegen begeisterte - auch wenn gar nicht sein BS - etwas wie Eria aus dem HW. Delia (RO) hat sich erfolgreich auf 1h reingestreichelt (was beim ersten Date quasi nie vorkommt) ..das war recht grosses Kino. Das das Reiten zu kurz kam...dafür kann sie nur indirekt was. Sehr nette Maus obendrein.

Diese Aisha wäre dann noch das musthave gewesen.. hatte aber netterweise der Kollege genauso gesehen. Die Kollegen noch verräumt, deswegen bekam ich noch die Spaghetti mit Bolognese... die anderen nur mit Tomatensauce. Nachgefragt, ob noch nachgeliefert würde - "ja aber erst später. Jetzt wird gegessen was da ist". Naja...bis zum NRW-Service ist halt noch ein Weg...

Dennoch, Finca gerne wieder - wenn es nur nicht so ungünstig (d.h. so nah am gelobten Land) liegen würde..

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  12.09.2017, 10:26   # 108
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.441


vino ist gerade online
Club-Radtour NRW 2017 – Heimfahrt

Prolog: Kaarst (Living Room)
1. Etappe: Velbert (Acapulco)
2. Etappe: Lohmar (Parksauna Residenz)
3. Etappe: Elsdorf (Babylon)
4. Etappe: Willich (Heaven7)
Epilog: Kaarst (Living Room)
Heimfahrt: Dierdorf (Finca Erotica)

Nach einiger Überlegung wurde als Zwischenstation auf der Heimfahrt , die Finca Erotica in Dierdorf ausgewählt:

Hinweis an die Moderatoren/Admins
es gibt einige Threads (die meisten nur mit sehr wenigen Beiträgen) zur Finca, vielleicht könnte man zumindest diesen hier
mit diesem hier zusammenfügen;


Happy Hour 35€ (dafür kein Bademantel und kein kostenloses Bier) bis 14:00
Der Club gefällt mir sehr gut; Einrichtung vielleicht etwas verspielt und im Ess/Barbereich etwas dunkel
Garten sehr schön mit großem Swimming-Pool (Wetter aber nicht gut genug um ihn wirklich zu genießen),
Viele gemütliche Sitz/Liegemöglichkeiten
Zimmer groß und gut
Essen ok, Kaffee gut
Line Up gut, auch nach 1 Woche Clubtour noch einige die in Frage kommen (auch einige Ausfälle) sonst gut
später dann noch eine die ich haben musste;

Aber es eilte nichts, die Kollegen hatten schon vorher zugeschlagen, entschied ich mich für
Giulia, Rumänien,
blonde gewellte Haare, gute Figur, schöne Brüste, vermutlich schon Ende 20;
Küsse naja, blasen sehr gut, reiten in Froschhocke sehr gut, aber nicht ausdauernd;
Dann noch Missio…
Auskuscheln (2)

Dann Fußball, Kaffee, Sauna…


Dann erblickte ich eine große Dunkelhaarige mit Pferdeschwanz, gute Figur, geile Titten
Aisha RO (bzw. Aischa)
Erinnert ziemlich an Amira aus dem LR, etwas schmaler,
Service war dann auch nach Amira-Art
gut aber zielorientiert;
Ich hatte über Massage gesprochen und mein Öl mit aufs Zimmer genommen…
Sie schmierte sich die Titten ein und rieb sich an mir…
Dann blasen, sehr gut und wegen der Vorgeschichte hielt ich trotz der Abspritzorientiertheit ne zeitlang durch ; (2)


Abendessen ok, noch nen Kaffee und gemeinsame Abfahrt

Fazit der Tour:
3 neue Clubs (Parksauna Residenz, Heaven7, Finca Erotica) für mich
Die Kombi Radfahren-Club hat was, und mit einer Begleitung wie dem Kollegen auch gerne wieder;
(erste Planungen laufen schon – noch nicht konkret)
Die erotischen Vergnügungen kommen natürlich kürzer als bei normalen Clubbesuchen, allerdings ist ein Clubaufenthalt für mich die ideale Unternehmung nach einem anstrengenden Radltag;
Essen muss man eh, die Möglichkeit zur Massage, Sauna tut auch gut, was fürs Auge und wenn man Lust auf mehr hat kann man sich schön verwöhnen lassen…
Ansonsten in angenehmer Atmosphäre relaxen

__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  05.08.2017, 13:35   # 107
Hakuna Matata
 
Benutzerbild von Hakuna Matata
 
Mitglied seit 8. July 2011

Beiträge: 232


Hakuna Matata ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
finca-erotica-1.jpg  
Titelbild
Antwort erstellen         
Alt  28.03.2017, 15:50   # 106
erdingertrinker
Quartalspopper
 
Mitglied seit 17. November 2002

Beiträge: 400


erdingertrinker ist offline
Finca im Februar

Februar in der Finca

Leider kurz nach der Happy Hour in Dierdorf mittags eingetrudelt. Parkplatz schon gut gefüllt.
Drinnen das erste Mal einen unteren Spind erwischt, recht unpraktisch, da die eh schon knapp bemessen sind und nun noch die Ablage fehlt.
Schade, aber kein Problem und schon sind die sieben Sachen verstaut und ab in die Dusche.
Vorsichtig einmarschiert und siehe da, neuer Bodenbelag, schön rau und angenehm und vor allem nicht rutschig.
Im Barbereich für die Uhrzeit gut was los. Etwa 30 Damen zu ebensovielen Dreibeinern. Käffchen geordert und erstmal die Lage sondiert.
Sind ein paar heisse Feger unterwegs und schon die Qual der Wahl, was Neues probieren oder auf altbewährtes zurückgreifen?

Isabella ist mir auch schon über den Weg gelaufen, ich zucke kurz gehe erst mal umher, um kurz darauf doch wieder zu ihr zurückzukehren.
Anfangs kaum Reaktion kennt sie mich doch wieder und es gibt ein zärtliches Willkommen.
Im Zimmer dann technisch wie gehabt gut, das Geschmuse hab ich zärtlicher in Erinnerung, doch es gibt gute, leider nicht so intensive innige ZK wie schon gehabt.
Gebläse variantenreich und auch freihanändig, die Klöten kommen etwas zu kurz.
Verkehr im Reiter gut, Missio geht so, Doggie wieder Hammer.
Erwartungshaltung wohl zu groß meinerseits, sie ist mittlerweile routinierter. Super hübsch und gute Nummer. WHF diesmal 80%, 1CE für ca 25min

Isabella
Alter: 20
Herkunft: Rumänien
Lange glatte lange dklbraune Haare
KF: 34/36
B-Cups (Natur)
Ca. 1,65 m groß

Nach etwas Regenerierung und Käffchen mit Kollegen wieder Dea über den Weg gelaufen. Wir hatten uns schon begrüßt und ich hatte schon eine durchwachsene Nummer mit ihr.
Sie ist reifer geworden und immer noch ein hübscher Hardbody.
Kurz Service abgeklärt und ab in die Camera.
Hier wurde ich nicht entäuscht, gute ZK, klasse tiefes Gebläse (ohne EL, aber der Schaft wurde nicht vernachlässigt). Stimulierung der Klit hat sie gerne, aber kein Eintauchen.
Beim Verkehr geht sie in allen Stellungen gut mit. Kein Porno und auch kein GF6 aber alles gut.
3 Stellungen mit obligatorischem Abschuss in der Doggie. 1CE für die volle Zeit, gerne mal wieder

Dea, mittlerweile um die 30
Rumänien
lange braune Haare
165 cm
aus KF 32/34 wurde 34/36 aber immer noch recht ansehlich und sichtbar sportlich
A-Cups
englisch

Vor der Raubtierfütterung gehts noch in die gute Sauna mit Aufguss, klasse.
Essen ist ok, aber das können andere besser. Zum legendären Frühstück wars ja bei uns leider zu spät.
Nochmal Sauna und dann wirds zur Hauptzeit nochmal schwierig mit der Auswahl. Da sind einige richtig heisse Feger aufgekreuzt.
So ein LineUp mit Gazellen hatte ich in der Finca nooch nie gesehen. Einige mit KF32-34.
Kann mich irgendwie nicht entscheiden, Madi schaut klasse aus, ist mir aber iwie wie paar andere auch zu kühl. Meira wär ne Option, nicht da. Sandy viel gebucht.
Mia auch nicht da. Vanessa Bulgarien nur kurz gesehen.
Da war noch die sehr große Carla, (Ähnlichkeit mit Chrissie), paarmal vertröstet und dann auch Eisblock - kennt die jemand. Dkl blonde Schulterlange Haare, ca 1,80 KF36

Wir wollen zeitig los und der Clubs lehrt sich auch schon.
Bin dann mit Maya los. Gute Optik und die Serviceabfrage positiv.
Leider blieb es bei der Optik. Kaum Nähe, ZK nur andeutungsweise.
Verkehr ging so. Insgesamt hat da die Chemie nicht gepasst. 20min - 1 CE und abhaken

Maya 22
lange dunkelblonde Haare, B-Cup Natur, kein Piercing oder Tatoo in Erinnerung
die versprochenen ZK waren mehr ein oberflächliches Züngeln, war nicht so meins

Kein Blacky oder Asia-Lady gesichtet, doch ausser Sandy noch ein paar Deutsche (oder hier aufgewachsen) abends anwesend
Gutes Lineup, da waren schon noch ein paar neue Optionen, ausser den Klassikern die ich auch noch nicht beglückt hab.
Da gehts wieder mal hin. Wird Zeit, dass es Sommer wird
Antwort erstellen         
Alt  06.02.2017, 18:08   # 105
Cunnilictor69
 
Mitglied seit 18. November 2014

Beiträge: 17


Cunnilictor69 ist offline
immer wieder Finca

für mich nach wie vor der beste Club. Sauber und gut organisert, gutaussehende Girls, keine (wenig) plumpe Anmache.
Heute - wie auch schon vor zwei Wochen - natürlich Maira (*****) und Alice (****).
Eurer Pete
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.06.2016, 12:36   # 104
erdingertrinker
Quartalspopper
 
Mitglied seit 17. November 2002

Beiträge: 400


erdingertrinker ist offline
Finca im Mai

Finca im Mai

Wieder mal zur Happy Hour in der Finca eingelaufen.
Trotz der frühen Mittagsstunde wieder mal überrascht über den gefüllten Parkplatz.
Drinnen dann aber doch etwas ruhiger als beim letzten Besuch und einige Mädels klagten auch über mangelnde Buchungen.
War schönes Wetter gewesen und einige Dreibeiner zogen wohl ein Sonnenbad, Sauna mit regelmäßigem Aufguss, klönen mit Gleichgesinnten und später das Grillangebot vor.
Das Lineup war durchaus gut, neben einigen Stammmädels, waren auch ein paar zumindest für mich neue Karpadenschönheiten da und auch Servicegaranten wie Meira, Vanessa, Sandy, Isabella anwesend.

Pflichtzimmer für mich war wieder Isabella, sie ist einfach supersüss und bietet einen konstant guten Service.
Nach kurzer Begrüßung gings auf ne Couch mit geilen Fummeleien und klasse ZK und dann ab ins Zimmer.
Hier wieder klasse abwechslungsreiches Gebläse mit EL.
Beim Lecken wurde sie gut feucht jedoch leider kein Fingern.
Klassischer Dreistellungskampf mit Abschluss im Doggie.
Ich hab ja schon über sie berichtet und dem ist nichts hinzuzufügen. Immer wieder gerne - 1CE

Isabella
Alter: 19
Herkunft: Rumänien
Lange glatte lange brünette Haare
KF: 34/ Hintern eher 36
B-Cups (Natur)
Ca. 1,65 m groß
Verständigung in Englisch und mittlerweile auch gutem Deutsch
meist auf ner Couch gegenüber der Rezeption

Nach Regeneration, Sonnenbad, Käffchen mit Kuchen gings wieder auf Suche und die rassige Mia lachte mich die ganze Zeit schon an.

Auch mit ihr wieder ein klasse Zimmer. Bis auf fingern alles dabei. Gute ZK, Brustwarzenknabbern
Sie sieht klasse aus und geht beim Verkehr prima mit.
Ein Genuss in jeder Stellung, sehr bewgelich beim Reiten, super Anblick in der Missio und ein Traum in der Doggie.
Einzig ihre etwas kühle unnahbare Art ließ mich damals zögern. Auch hier wieder solider Service mit Nähe und guten Küssen mit super hübscher Maus. Gerne wieder - 1 CE

Mia
Alter: 22
Herkunft: Rumänien
Lange glatte pechschwarze Haare
KF: 36
B-Cups (fest)
Bauchnabelpiercing
Ca. 1,65 m groß
Passables Deutsch

Vor und zur leckeren Grillerei sehr nette Plauderei mit einem Clubbesucher über Empfehlungen, Clubsituationen, Allgemeines und viel Privates.
Würde mich über ein Wiedersehen hier oder einem der Clubs in der Nähe freuen.


So langsam musste ich an die Heimreise denken also noch schnell nen Nachtisch klarmachen.
Waren ja ein paar CDL da, die sich bewährt hatten, doch leider grad nicht buchbar und zufällig lief mir ne zierliche hübsche schwarzhaarige Rumänin in die Arme.
Sie stellt sich mit Tia vor und sagte auch Küssen zu. Der Name kam mir aus positiven Berichten bekannt vor, also mal wieder was Neues.
Kurzes Beschnuppern und Interview in Deutsch auf ner Couch und es ging in eine Kamera.
Hier begann es mit wilden feuchten Küssen und anregendem Brustwarzensaugen, doch dann ging sie gleich in die vollen und ließ sich auch von Kussversuchen und zärtlichen Fummeleien nicht davon abbringen.
Leichte Stimulation an der Muschi ließ sie zu aber kein eintauchen.
Das Gebläse war ganz ok und auch ohne Aufforderung freihändig auch die Klöten wurden kurz einbezogen.
Bis auf die fehlende Nähe war das bisher noch in Ordnung, doch nun kam schon bald die Frage nach dem Gummi, dem ich beim 3.Mal dann genervt nachkam.
Beim guten Reiten leider kaum Ausdauer und die Frage nach Stellungswechsel.
Dann Missio immer öfter untermalt mit nervendem ja, gut und komm und dann in der Doggie ständig.
Hab die Nummer dann schon in der Missio als sportlichen Optikfick abgehakt und ohne dieses ständige Gequake wärs auch ohne Nähe nicht mal so schlecht geworden.
Leider kam sie dann beim Verkehr recht lustlos rüber und wollte die Sache wohl schnell über die Bühne haben, doch diesen Gefallen konnte und wollte ich ihr nicht tun.
Wiederholung daher eher nicht.

Name: Tia
Alter: 24
Herkunft: Rumänien
Haare: mittellange glatte schwarze Haare
KF: 34
feste Natur-B-Cups
Ca. 1,65 m
Tattoo am Rücken

Fazit: wieder mal einen schönen Tag in der Finca verbracht, komme gerne wieder (einer meiner Lieblingsclubs) ist nicht so überlaufen wie mancher In-Laden.
Meist gut gemischtes Lineup, diesmal leider etwas weniger los, trotz einiger Servicegranaten

Antwort erstellen         
Alt  31.05.2016, 21:11   # 103
Cunnilictor69
 
Mitglied seit 18. November 2014

Beiträge: 17


Cunnilictor69 ist offline
Maira again

Da mein Tag heute echt anstrengend war, erst mal in Whirlpool und den Schwanz von den Blubberblasen streicheln lassen. Dann auf eine Couch zum Dösen. Plötzlich lässt sich ein Girl neben mir nieder mit den Worten:"ich kenne Dich. Du bist doch aus W...". Ich gucke Sie an und "woher kennst Du mich?" "Von hier, wir haben damals das und das geredet. Ich bin Maira". Jetzt dämmerte es mir (war ja auch nahezu ein Jahr her, aber eine sehr positive Erfahrung). Sie hat jetzt keine langen Locken mehr (schade), die Haare insgesamt kürzer.
Jedenfalls gleich ins Zimmer und eine so schöne zärtliche Stunde mit zahlreichen intensiven ZK, langem FN und sehr intensiven GV (Reiten, Doggy) erlebt wie schon lange nicht.

Ich war daraufhin so zufrieden, dass ich auf eine weitere Nummer verzichtet habe und nach hause bin.

Pete
Antwort erstellen         
Alt  21.05.2016, 20:58   # 102
Nick Ramsey
 
Mitglied seit 13. January 2016

Beiträge: 1


Nick Ramsey ist offline
Frage zur Finka

Hallo. Ist zwar mein erster Beitrag überhaupt, aber irgendwie fängt ja jeder mal an. Ich war schon ein paar mal in der Finka, allerdings ist das letzte mal schon ein Jahr her ( bin nicht mehr so oft in Deutschland ). Habe beim letzten mal mit einer DL dort gesprochen, ca 1,60, 25 Jahre (ja, ich weiss...sehr hilfreich...) An ihren Namen kann ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnern, aber sie machte auf Ägypterin. Sie sagte sie sei in Deutschland geboren und sprach auch gut deutsch. Ich musste aber leider schon wieder fahren bevor ich mit ihr aufs Zimmer konnte. Irgendeiner eine Idee von wem ich rede und ob sie noch da ist? Danke!

Antwort erstellen         
Alt  29.03.2016, 20:09   # 101
erdingertrinker
Quartalspopper
 
Mitglied seit 17. November 2002

Beiträge: 400


erdingertrinker ist offline
Smile Finca vor Ostern

Die Finca liegt ja verkehrsgünstig an der A3 zwischen Frankfurt und Köln und
selbst der ADAC empfiehlt ja regelmäßige Pausen.
Was spricht da gegen eine Stippvisite.

Also vorgefahren und einen der Parkplätze beim Discounter nebenan ergattert.
War gut belegt, auch direkt vorm Club.
Zur Happy Hour in die Schlange eingereiht und auf ins Getümmel.
Drinnen verläuft es sich etwas, doch in der Umkleide ziemliches Gedränge und wie ich die Mini-Spinde mag.
Vorsichtig in die Dusche vorgetastet. Keine Ahnung ob es die Vorsicht war oder der Seitenblick in die Mädelsgarderobe - prompt wieder ausgerutscht, doch wieder mal gutgegangen.

Der Rundgang verrät, dass sowohl Vanessa (wurde kürzlich wieder gesehen), Maira als auch Sandy nicht anwesend und auch später nicht gesehen wurden.
Der 2.Durchgang führte in den Raucherbereich und da kniete das Objekt der Begierde in einer angeregten Unterhaltung mit einer Kollegin.
Irgendwas schien ihr auf dem Herzen zu liegen, denn sie bekam den Mund nicht zu und die andere kaum zu Wort.
Der Kollege mit der anderen auf dem Schoss schaute derweil zu und war kräftig am fummeln.
Wollte nicht unhöflich sein und verzog mich nach ein paar Minuten und beim 3.Mal war sie weg und ich wieder allein, allein.
Etwas Glück gehört auch dazu und sie kam mir auf dem Weg aus der Garderobe kurz drauf entgegen. Diesmal gleich die Gelegenheit beim Schopf gepackt.
Kurzes Interview und um die Ecke ins Separet.
Der etwas reservierte, kühle Eindruck bestätigte sich in keinster Weise. War ein angenehmes, unterhaltsames, scmusiges Vorgeplänkel mit guten ZK.
Fortsetzung in der Kamera????
Feuchtes, leider nicht sonderlich tiefes Gebläse mit viel Spucke und auch Eierlecken.
Verkehr in 3 Stellung mit Abschuss in Doggie. Klasse Body mit geilem Knackarsch.
Hat mir gut gefallen und kann gerne wiederholt werden. 1 CE für knapp 30min.


Name: Mia
Alter: 24
Nationalität: Rumänien
Größe: ca. 165cm
Haare: lange hochgesteckte schwarze Haare
Statur: KF 34
Brüste: B-Cup
Arsch: schöner knackiger Hintern
Muschi: ganz rasiert
Tattoo: kann mich an nix erinnern
Sprache: ganz gutes Deutsch
Küssen: ausgiebige ZK
Lecken: gerne, , wird gut feucht, Stimulation mit Finger, jedoch kein Eintauchen
Blasen: variantenreich, mit viel Spucke, auch EL
Positionen: Reiter, Missio, Finale Doggy
WHF: 90%
Vorleben: seit über 2 Jahren in der Finca

Nach etwas Wellness mit 2maligem Saunabesuch und Restefuttern gings wieder auf RUndschau.
Leider nichts passendes gefunden und Mia hatte schon Feierabend.
Also noch mal was neues probieren, da war doch noch ne Teeniegruppe in der Nähe der Rezeption.
Alle recht hübsch, also mal eine der Viere angesprochen, die mir am besten gefiel.
War hören meine Ohren - Isabella.
War mir zwar schon vorher aufgefallen, doch hab ich sie nicht wiedererkannt - ist ja auch schon ein paar Monate her und ne andere Haarfarbe.
Die Wiedersehensfreude war groß, noch mal kurz auf die Couch und ab ins Zimmer.
Hier ne Wiederholung des letzen Zimmers, da gibt es mal nichts zu meckern.
Klasse Aussehen, supersüßes Gesicht, KF34, jugendliche B-Naturoberweite und Hammer 36er Hintern, schön rund und knackig
abermals Dreistellungskampf mit Abschuss ind Doggie und immer wieder gerne und tiefe ZK.
Gerne wieder mit ihr - 1 CE für die 1/2 Std

Isabella

Alter: 19
Herkunft: Rumänien
Lange glatte lange brünette Haare
KF: 34/ Hintern eher 36
B-Cups (Natur)
Ca. 1,65 m groß
Verständigung in Englisch
Couch gegenüber der Rezeption


Fazit:
einer meiner Lieblingsclubs, nicht zu groß, nicht zu klein. Essen ok, Sauna und Kino mit Höhle nebenan Kult.
Sind zwar meist ein paar Ausrutscher dabei im Alter oder KF-Größe und auch wird manchmal heftig animiert
Line-Up ist aber immer gut durchmischt, auch mal Bläckies oder Asia-Ladies oder auch deutsche Frolleins und es war immer was dabei - meist Klasse Zimmer dort gehabt
Freu mich auf den Sommer, da komm ich wieder
Antwort erstellen         
Alt  10.03.2016, 13:59   # 100
Cunnilictor69
 
Mitglied seit 18. November 2014

Beiträge: 17


Cunnilictor69 ist offline
ich schon wieder

Diesmal erst Alina (RO, ~25)
sexy Körper, großer Natur-Busen, knackiger Po, sehr gefühlvolles Küssen, zärtliches Blasen, *****

dann Emma (RO)
sehr schöner Körper & Gesicht, aber leider eher unwilliges Küssen und herumgelutsche am Schwanz, *

daher zum Abschluss wieder Alina.

ALLES GUT

Pete
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  03.03.2016, 13:30   # 99
bayreuthsucher
---
 
Benutzerbild von bayreuthsucher
 
Mitglied seit 13. October 2006

Beiträge: 1.049


bayreuthsucher ist offline
Mein jährlicher Finca-Besuch stand an und fiel diesmal wieder etwas ambivalenter aus.
Nachdem alle üblichen Verdächtigen absagten leider alleine.

Kurzfassung:
Nach den üblichen Ess- und Wellnesseinlagen wurde ich von einer Tamara (früher u.a. auch Hawaii und Sylt)
angebaggert, Alter geschätzt 35+/-5. Sehr fröhlich, sehr lustig, sehr nett. Rückzug auf ein Sofa mit Küssen
und begrapschen, dann ab aufs Zimmer. Dort drückte sie zwar etwas auf die Tube, so dass die gute Blas- und
Leckeinlage auch hätte länge dauern dürfen, aber alles in allem eine gute Performance.

Dann das übliche Zwischendurch mit ein paar guten und netten Gesprächen mit Kollegen
und dann die (hoffentlich!) Enttäuschung des Jahres:
Sabina, blond aus Rumänien, Alter 20 bis 25. Hübsch und anfänglich nett, versprochen wurde alles
mögliche. Deutsch ging nicht, Englisch war aber okay.
Auf dem Zimmer dann die große Ernüchterung: eingehalten wurde praktisch nichts, im Grunde nahezu 100%ige
Arbeitsverweigerung. Kondi umgehend auf den schlaffen Kleinen, Rubbel Rubbel, Küssen natürlich entgegen der
Absprache gar nicht, Anfassen kaum möglich, Englisch verstand sie plötzlich auch nicht mehr.
Mehr Details erspar ich mir, sonst kommt mir das
Nach nicht mal 10 Minuten habe ich entnervt abgebrochen.
Abzockerin und Betrügerin.

Genauso habe ich das dann später beim Gehen Kund getan. Es wäre sogar die Bereitschaft für mehr Beschwerde
da gewesen, ich hatte aber keinen Nerv dazu. Ich kann nur hoffen, dass sie diese Trulla raus werfen, dem Ruf
des Ladens schadet sie nur.

Insgesamt bleibt also ein schlechtes Gefühl zurück. Nächstes Jahr gibt es voraussichtlich eine Finca-Pause.
Antwort erstellen         
Alt  01.02.2016, 21:32   # 98
Cunnilictor69
 
Mitglied seit 18. November 2014

Beiträge: 17


Cunnilictor69 ist offline
Sandy

Hat mich schon beim Duschen angesprochen und irgendwie ist der Funke übergesprungen. Blond, schlank, nicht gross, deutsch, Ü30, sehr zärtlich = genau mein Fall.
Nach einer interessanten Stunde keine Lust mehr auf Experimente mit anderen Frauen gehabt.
Wiederholungsgefahr hoch!

Pete
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.12.2015, 21:06   # 97
erdingertrinker
Quartalspopper
 
Mitglied seit 17. November 2002

Beiträge: 400


erdingertrinker ist offline
Smile Finca im November

Zur Happy Hour am WE wieder mal in der Finca eingelaufen.
War gut besucht, aber auch schon mal am Sonntag voller da. Insgesamt geschätzte ca 40-50 Mädels, immer leicht in der Überzahl.
Kaum ein Mädchen gekannt, ausser ein paar die zwar zum Inventar gehören, deren Namen ich aber nicht kenne, ausser Christina.
Keine Claudia, Vanessa, Chrissie, Sandy und auch keine Luzy, die ich gerne mal kennengelernt hätte (jetzt PSR)jedoch eine ältere Asiatin mit Silikonvorbau.

Gleich am Eingang kurzer ST mit der 19 jährigen Isabell/Ro zu der ich nach einem Rundgang auch gleich wieder hin bin.
Zu suess, knackige 34er Figur mit schöner stehender Oberweite und festem runden Apfelpo.
Kuessen wurde auf Englisch zugesichert und ab gings auf die Matraze.
Hier gabs erst super kuschliges Gefummel mit schönen ZK in richtiger GF6-Atmosphäre.
Dann arbeitet sie sich von Ohrläppchen, Mund, Brustwarzen, Bauchnabel bis zum Gemächt runter zum gleich freihändigen Blowjob.
Dieser sehr variantenreich recht tief ueber den Schaft zu den Bällchen und wieder zurück.
Hätte stundenlang so weitergehen können, sogar der leichte Zahneinsatz hat nicht gestört.
Beim Lecken ließ sie sich leider nicht gehen, aber auch kein übertriebenes Stoehnen oder Teilnahmslosigkeit.
Lass nochmal dieses geile Gebläse über mich ergehen, Gummi druff und aufsatteln.
Der Ritt ebenfalls nicht von schlechten Eltern.
Missio mal hart oder zärtlich langsam und zum Abschuss Doggie, ein Vergnügen bei dem Knackhintern.
Auskuscheln und kurzer AST und schon sind die 30min vorbei, gut angelegte CE.
War ne schöne Nummer mit dem schwarzhaarigen Teenie, die angeblich erst ein paar Wochen im Business ist.
Hat schon gut was drauf, mal sehen wie sich das entwickelt, gerne wieder.

Isabella

Alter: 19
Herkunft: Rumänien
Lange glatte lange schwarze Haare
KF: 34/36
B-Cups (Natur)
Ca. 1,65 m groß
Verständigung in Englisch

Aufs Essen wurde verzichtet und so ging es zwischendurch obligatorisch in die Sauna zum Plausch mit Kollegen.
Zum Relaxen findet man hier ja eine Liege am Whirlpool oder eben die Treppe hoch, ein Plätzchen vor oder im Kino.
Irgendwann wird man von Maira angesprochen, die dies selbstbewusst und offen und doch nicht so plumb nach Schatzi-Art tut.
Schlanker Körper mit Rundungen an der richtigen Stelle, der künstliche Vorbau ist auch gut gemacht.
Sie ist schon reife 30 und spricht mich durch ihre offene sympathische Art und ihr attraktives Äusseres ziemlich an.
Nach kurzem Interview gehen wir zusammen in die Kemenade.
Auch mit ihr toller zärtlicher GF6, wie ich es mir wünsche.
Knutschen, fingern, tolles tiefes Gebläse mit EL und kaum Hand oder Zahneinsatz.
Verkehr in mehreren Stellungen und wie gehabt Abschuss in Doggie.
Die 30 Minuten sind gut ausgefüllt und aus der CE können beim nächsten Mal gerne 2 werden.
Sie ist wie Isabella über Weihnachten in der Heimat und will im Januar wiederkommen.


Maira

Alter: 30
Herkunft: Rumänien
Lange lange etwas gelockte dunkle Haare
KF: 36
C-Cups (getunt)
Ca. 1,65 m groß
gutes Deutsch
Antwort erstellen         
Alt  19.10.2015, 13:19   # 96
Cunnilictor69
 
Mitglied seit 18. November 2014

Beiträge: 17


Cunnilictor69 ist offline
nach wie vor mein Lieblingsclub

war letzte Woche im Rahmen einer Dienstreise da. Regen, Nebel & schlechte Laune.
Wie immer beim Eintreten der Kick, dass alle Frauen nackt sind. Da sie nun auch Schränke neben der Herrengarderobe benutzen, kann man die leckere Schnitten schon beim Umziehen beobachten. Alles junge hübsche Körper, auch hin und wieder Hängebusen, aber nix abstoßendes oder primitives.
Dann eine Weile rumgegangen und geguckt.

Kam an Nelly (RO) vorbei, die mit einer andren Frau klönte. Blond, schlank, gross, gutes Deutsch. Sie riss die Beine auseinander und rief, "komm her zu mir". Wenn mich auch sonst so platte Anmache nicht reizt, muss sie da irgendwie ihren Reiz gehabt haben. Ich also zwischen ihre Beine gekniet. Dann ins Kino. Intensives Französisch, Missio, Doggy. Da ich nicht gleich kam, etwas Kuschelpause und dann nochmals bis zum Höhepunkt.

Ich war so ausgepowert, das ich dann auch bald darauf wieder ging.

bis zum (sicheren) nächsten Mal
Pete
Antwort erstellen         
Alt  25.09.2010, 19:32   # 95
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 390


George66 ist offline
Finca reloaded

Letzte Woche Donnerstag führte mich mei Weg die A 3 entlang Richtung Köln, zwischendurch eine Terminabsage reingekommen = Freies Zeitfenster unnd mich dran erinnert, dass irgendwo im Auto noch eine Freikarte für die Finca sein muß. Gesucht, gefunden und an der Ausfahrt Dierdorf ab Richtung Poststraße.

Es war früher Nachmittag, als ich in der Finca eintraf, Einlösung der Freikarte wie wohl immer völlig unkompliziert. Nach Anlagen des Eisbärenfells erstmal die Lage gecheckt und einen Kaffee getrunken. Zuächst mußte ich feststellen, dass die CDL-Besetzung doch noch recht dünn war, vielleicht 15 - 18 CDL waren vor Ort und zunächst nichts, was mich vom Hocker gerissen hätte. Dann trafen aber doch noch diverse CDL ein, so dass am späteren Nachmittag dann so knapp 30 CDL da gewesen sein dürften. Und siehe da, auch altbekannte Gesichter wie Jeannette waren zu erblicken. Plötzlich tauchte auch Kitty, die brünette Ungarin auf, die wohl eine ganze Zeitlang vorher gebucht war.

Da man mit ihr als GFS-Liebhaber wirklich nichts falsch machen kann und auch die Optik nicht zu kurz kommt und sie auch noch richtig gut deutsch spricht und man auch noch gut mit ihr quatschen kann, nichts wie hin und eine Viertelstunde später den erste Gang auf´s Zimmer angetreten. Kitty ist für mich eine optimale CDL, zwar nicht mehr die Jüngste, aber hübsch, ohne irgendwelche Abzockallüren, smalltalk-fähig, vermittelt Illusion, kann sich auch mal selbst fallen lassen, küsst gut, bläst und fickt sehr gut. Was will man mehr. Die Einzelheiten erspar ich mir. Es war gut wie immer.

Danach ein bißchen relaxt und dann beim Umsehen nach einer zweiten Runde eine blonde CDL entdeckt, die ich noch nicht kannte: Tanya aus Serbien. Tanya dürfte gut 1,60m groß sein, nicht super shlank, ich schätze ca. Gr. 36/38, BH C, ca. 26 Jahre alt, lange dunkelblonde gelockte Haare, hübsches Gesicht. Da mein Zeitfenster zuende ging, nach kurzem Kennenlernen auf zum Zimmerbuchen geschickt.

Auf dem Zimmer ergab sich dann eine ziemlich zärtliche, verschmuste Nummer mit vielen Küssen, 69 (sauber, gepflegt und wohlriechend), wobei das franz. abwechslungsreich war, aber tiefer hätte sein können. In der Missio hatte man dann noch den Eindruck relativer Enge bei Ihr, in der Doggy, die sie dann wollte, war sie dagegen weit wie ein Scheunentor, da hätte ich stundenlang ..., da fehlte jede Reibung, hab sie dann lieber aufsitzen und reiten lassen. In dieser Position dann mit viel Geknutsche nach gut 25 Min. "fertig gemacht". Tanya lieferte insgesamt guten Clubstandard ab, fällt aber gegen Highlights wie Kitty im direkten Vergleich doch ab.

Die Finca ist für mich ein idealer Club für kürzere Besuche, für längere Aufwenthalte von 4 Std. oder mehr fehlen mir einfach die Relaxbereiche, zumindest dann, wenn der Außenbereich nicht nutzbar ist. Ansonsten, Verpflegung, Sauberkeit, CDL-Auswahl und Qualität, nichts dran auszusetzen.

Nächstes mal ist bei Jeannette mal wieder eine Buchung fällig.
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2010, 11:20   # 94
George66
Genießer
 
Benutzerbild von George66
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 390


George66 ist offline
Thumbs up Finca am letzten Wochenende

Am letzten Wochenende öffnete sich mir ein Zeitfenster für einen Clubbesuch. Spontan habe ich mich für die Finca entschieden, obwohl ich mir angesichts der Ferienzeit nicht sicher war, wie die CDL-Besetzung wohl sein würde. Und tatsächlich, "Optikficks" wie z.B. Nina waren nicht da. Ich hatte noch ne Freikarte und die Einlösung ging schnell und unkompliziert.

Jeanette - die rothaarige - ist sicher kein klassischer Optikfick mehr. Aber wer Sie wie ich am letzten WE gesehen - und gebucht - hat, muß feststellen, daß sie immer noch eine TOP-Figur hat und einen Service am oberen Rand abliefert. Kein reiner GFS, eher etwas wilder und versauter, aber alles dabei, erstklassiges Französisch, Küssen, Dirty Talk-Einlagen, Ficken in verschiedenen Stellungen, nach einer Aufwärmrunde auf dem Sofa "hatte ich" nach ca. 20 Min. auf dem Zimmer "fertig".

Am letzten Wochenende war die Besetzung durchwachsen, sicher 25 CDL vor Ort, davon gut die Hälfte für Optikficker sicher nicht buchbar. Das gilt z.B. für die blonde Anja - deutsch, Brille, ca. 1,65m, Cup D, Gr. 40 - aus dem Taunus, die immer nur am WE da ist und aufpassen muß, dass ihr die Figur nicht völlig "aus dem Ruder läuft". Sicher war sie wohl noch nie ein Hungerhaken und Ihre Cup D - Oberweite ist noch ganz gut in Form, aber der Bauch hat inzwischen sowas wie den "mittleren Ring" in München und stört das Erscheinungsbild schon deutlich. Ihre Performance dagegen ist echt klasse. Sie hat - und da merkt man, dass sie immer nur am WE arbeitet - richtig selbst Spaß, ist sehr verschmust, küßt hervorragend, variantenreich und mit viel Gefühl, das gleich gilt für´s Blasen und auch beim Ficken ist sie eher die Genießerin. Wir haben die halbe Stunde voll ausgeschöpft. Jederzeit wieder, wenn ich nicht gerade auf einen Optikfick stehe.

Den habe ich mir danach dann mit der schon länger in der Finca arbeitenden Marcella gegönnt (Bulg., ca. 1,65m, lange schwarze Haare, Gr. 34/36, Cup A/B, sehr schöne Zähne, immer zu Späßen aufgelegt und gleichzeitig eine ganz zärtliche und verschmuste CDL, allenfalls ihr Französisch ist noch ausbaufähig (zu viel Zahneinsatz), das macht sie aber durch ihre liebenswürdige Art und ausdauernde Reitfähigkeiten - ohne sich mit den Händen abzustützen und mit vollem "Hub" wieder wett.

Ich hatte die Qual der Wahl zwischen FKKW und Finca, habe mich dann für die Finca entschieden und es nicht bereut. Die Mischung zwischen Optik und CDL mit bekannt gutem Service war gut brauchbar und ich hatte mit Jeanette, Anja und Marcella eine gute Wahl getroffen.

Eigenartig nur: Der Parkplatz war voll und die CDL hatten trotzdem wenig zu tun,die Stimmung war nicht besonders. Offenbar war das Sommer-Wetter dran schuld. Die meisten Eisbären lagen draußen in der Sonne (fast alle Liegen belegt) und dösten dort vor sich hin, die CDL waren alle im Innenbereich, in dem sich kaum Eisbären blicken ließen und wenn, dann nur zum Getränke ordern.

Gesichtet habe ich noch die blonde Ewa aus Rumänien, aber noch nie gebucht. Kann jemand da aus eigener Erfahrung berichten?

Leider war Kitty, die brünette Ungarin aus Köln nicht da, immer eine sichere Bank für eine Buchung mit herausragendem GFS.
Antwort erstellen         
Alt  24.06.2010, 21:46   # 93
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 714


zi2000 ist offline
ooops,

ich nehm alles zurück,
hab irgendwie die Wochentage total durcheinander gebracht, da wir entgegen unseren sonstigen Gewohnheiten erst am Montag losgefahren sind, dementsprechend war es natürlich der Mittwoch an dem ich in der Finca war

sorrrrry

(außerdem war an dem Tag ja auch das Fußballspiel, ich Dummerle )
Antwort erstellen         
Alt  24.06.2010, 20:57   # 92
Mårten Andersson
Bassist bei Lizzy Borden
 
Benutzerbild von Mårten Andersson
 
Mitglied seit 29. August 2008

Beiträge: 291


Mårten Andersson ist offline
Zitat:
war es Dienstag, der 23. Juni 2010 ?
Ich war am Dienstag, dem 22. Juni 2010 dort.

Zitat:
15 Männer waren schon da, als wir um 12.00 eintrafen
Vielleicht habe ich die Zahl etwas unterschätzt, so genau habe ich nicht nachgezählt. Es war jedenfalls extremer Frauenüberschuss, vor allem so etwa um 19 Uhr waren wirklich nur noch alle Frauen verzweifelt gelangweilt.

Zitat:
Zitat:Sie war die einzige XXL-Frau dort

vielleicht war die nur im Kino, oder ich habe sie übersehen, aber die anderen 3 waren brunett oder blond (1 hab ich sogar näher betrachtet )
Mit XXL meine ich richtig fett und da gab es nur eine und nicht nur im Kino. Zwei andere fallen mir ein, die schon etwas runder oder Vollweib waren, also KF 38 oder so, aber nicht fett.
Antwort erstellen         
Alt  24.06.2010, 08:15   # 91
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 714


zi2000 ist offline
entschuldige, ich will dich nicht angreifen, aber:

war es Dienstag, der 23. Juni 2010 ?

und wir dann zur gleichen Zeit am selben Ort ?

denn

Zitat:
Es waren etwa 15 Frauen anwesend und über den Tag verteilt genauso viele Männer.
könnte vielleicht aufs Kino zutreffen, aber nicht für die gesamte Finca.
(15 Männer waren schon da, als wir um 12.00 eintrafen)

Zitat:
Sie war die einzige XXL-Frau dort
vielleicht war die nur im Kino, oder ich habe sie übersehen, aber die anderen 3 waren brunett oder blond (1 hab ich sogar näher betrachtet )

Zitat:
Die Frauen sind ganz nackt, auch ein Accessoire um die Hüften haben erfreulicherweise nur wenige
das habe ich als positivsten Eindruck in meinem Bericht ganz vergessen.
Nicht, dass ich keine anderen 100% Fkk-Clubs kenne (Oase, Hawaii, Freude), aber das helle Tageslicht und die unvermeintliche Nähe (Enge) am Ausgang zum Garten haben mir erstmal so richtig verdeutlicht wie unterschiedlich und trotzdem lecker Muschis aussehen können.
In der Regel achte ich nicht so darauf, auch will ich den Mädels nicht zwischen die Beine starren, aber in der Finca bleibt einem keine andere Wahl.
Man sitzt praktisch mit der Muschi auf Augenhöhe, während die Mädels beim Vorbeilaufen beinahe die Nasenspitze berühren
Fazit: es gibt sie, die BBM (Bilderbuchmuschi), aber jede sieht für sich auf ihre Art reizvoll aus, und es gibt keine häßliche Muschi.
Antwort erstellen         
Alt  24.06.2010, 06:17   # 90
Mårten Andersson
Bassist bei Lizzy Borden
 
Benutzerbild von Mårten Andersson
 
Mitglied seit 29. August 2008

Beiträge: 291


Mårten Andersson ist offline
Thumbs up Erstbesuch in der Finca Erotica

Am Dienstag gegen Mittag traf ich in der Finca Erotica ein. Der Weg von der Autobahn ist sehr einfach zu finden. Man fährt bei der Ausfahrt Dierdorf raus, folgt dann den Schildern nach Dierdorf und fährt im Ort dann kurz nach der Aral-Tankstelle rechts in die Poststraße bis zum Norma. Mein Gutschein wurde akzeptiert und ich bekam ein rotes Armband, an dem eine der Frauen später erkannte, dass ich freien Eintritt hatte. Aber nicht alle Frauen wussten das. Keine Ahnung, welche Vor- oder Nachteile mir dadurch zuteil wurden.

Die Duschen sind nicht so toll, es wurde ständig heiß und kalt und die Intervalldauer war sehr kurz. Ein Waschbecken gibt es nur bei den Toiletten, einen Spiegel dagegen nur vor den Duschen. Die Spinde sind klein und die ganze Garderobe eher eng. Die Garderobe der Frauen liegt direkt daneben, so dass einem hier gleich jede Menge nackte Frauen begegnen. Die Handtücher sind relativ klein, es passte gerade noch um meine Hüften, und ich bin nicht dick. Das passt aber durchaus ins Konzept, FKK wird hier nämlich etwas ernster genommen und auch die Herren waren freizügiger als ich das bisher kenne. Einerseits finde ich FKK an sich ja ganz angenehm, andererseits hätte ich auf den Anblick manchen Gemächts auch gerne verzichtet. Zumindest eine gepflegte Intimfrisur halte ich nicht für zu viel verlangt. Die Frauen sind ganz nackt, auch ein Accessoire um die Hüften haben erfreulicherweise nur wenige. Ihre Titten waren soweit ich sah alle Natur und in allen Größen vorhanden. Es waren etwa 15 Frauen anwesend und über den Tag verteilt genauso viele Männer. Den Frauen war es sehr langweilig und sie beklagten sich über die WM-bedingte Ruhe. Alle sahen eigentlich sehr lecker aus, es war für meinen Geschmack keine abstoßende dabei.

In der Haupthalle mit der runden Bar in der Mitte wird nicht geraucht, dafür geht man entweder in den Durchgangsraum zum Freigelände, oder eben ganz raus. Dieser Durchgangsraum ist vom Hauptraum zwar kaum abgetrennt, so dass die Luft mit der Zeit herüberziehen kann. Aber es ist wesentlich besser, als wenn überall geraucht würde. Eine Frau, die selbst rauchte, sagte mir, dass sie das hier viel angenehmer findet als anderswo.

An der Bar bekommt man kostenlos die üblichen Softdrinks, Orangensaft ist dagegen kostenpflichtig. Am Buffet gab es zunächst ein Frühstück, welches dann bald abgeräumt wurde, gegen 15 Uhr gab es Kuchen und Obst, abends dann mehrere warme Gerichte und verschiedene Salate. Das Essen war nicht luxuriös, aber geschmeckt hat es gut. Wie es aussah, weiß ich nicht so ganz, denn in der Haupthalle ist es ziemlich finster. Die Musik fand ich nervig, klang für mich nach aktueller Hitparade oder so.

Die Frauen halten sich hauptsächlich an der Bar und in dem Raucherdurchgangsraum auf, laufen aber auch viel herum, sofern sie nicht gerade ihr Geld in den Spielautomaten vernichten. Beim Essen kann man einen Bereich, in dem sich viele Frauen aufhalten, gut überblicken. Aus der Sauna kann man durch ein Fenster auch immer welche sehen. Und ich hatte eigentlich während meines ganzen Aufenthalts ununterbrochen Muschis im Blickfeld. Die Anmache der Frauen war dezent, es wurde nebenbei einfach ein Gespräch angefangen. Viele sind aber auch ganz passiv und warten nur auf Ansprache. Bei dem Kennenlerngespräch wurde dann teilweise auch gekuschelt und mein Schwanz bearbeitet. Auch nachdem man schon mit kuscheln angefangen hatte, war es kein Problem, nicht gleich auf's Zimmer zu gehen, sondern einfach sich vielleicht später wieder zu sehen. Zwei Frauen habe ich später, nach längeren Pausen dann gebucht, einige andere eben nicht.

Malwina aus Polen lächelte mich an der Bar an und wir begannen ein Gespräch, das sich schnell auf meinen Beruf zuspitzte. Alles interessierte sie sehr und beim Erzählen aller Details meines Jobs dachte ich auch an die ganzen weniger erfreulichen Sachen und meine Lust sank immer mehr. Ich sollte dieses Thema wohl beim Gespräch mit den Frauen zukünftig weniger vertiefen.

Zuerst wurde ich an der Bar von Andra angesprochen als ich beim Bestellen meines ersten Getränks zufällig neben ihr stand. Sie war die einzige XXL-Frau dort und hat sich schon gleich an der Bar dann so an mich geschmiegt, dass ich ganz geil wurde. Sie ist 31, hat lange schwarze Haare, und ihre Herkunft gab sie mit rumänisch und italienisch an. Ich folgte ihr dann gleich in eine sehr gemütliche Kuschelecke. Obwohl es dort schon ziemlich heiß her ging, habe ich sie dann erstmal auf später vertröstet, was sie zwar wunderte, aber kein Problem für sie war. Später hatte ich dann Lust auf einen schnellen sportlichen Fick im Kino, da erschien sie mir geeignet. Sie war dann im Kino schon ganz in Ordnung, nur das Kino ist einfach das letzte! Das Bild ist sehr lichtschwach und der Film war schlecht. Es war so in der Richtung Amateurporno mit viel nebenbei-Handlung und teilweise auch schwarz/weiß. Das Kino ist übrigens recht gut von außen einsehbar und einige Frauen hatten meine Aktion mit Andra beobachtet. Ich fragte sie dann irgendwann, wie viel Zeit wir noch haben und sie sagte, dass die halbe Stunde rum wäre. Ich war zwar noch nicht gekommen, aber ich hatte auch nicht das Gefühl, dass das so noch was wird. Also haben wir aufgehört. Gut, dass ich gefragt habe, sonst wäre das vielleicht teurer geworden. Ich hatte es versäumt, mit ihr vorher auszumachen, wie lange wir machen wollen.

Nach dieser nicht ganz gelungenen ersten Nummer war ich etwas deprimiert und sagte nur zu allen Frauen, dass ich grade keine Lust habe. Andra brachte mich mit Sonja zusammen, eine süße und sehr scharf aussehende Rumänin, schlank mit weiblichen Rundungen und sehr großen Titten mit riesigen Vorhöfen, die dann erstmal ihre rosa Muschi vor mir spreizte. Beim Kuscheln stellte ich dann fest, dass ihr Deutsch und Englisch so schlecht war, dass eine Verständigung nicht möglich war. Also habe ich es dabei dann belassen.

Um mich wieder aufzubauen, ging ich dann erst in die sehr heisse Sauna und schwamm dann ein paar Runden im Außenpool. Der Pool war kalt und ich habe an dem Tag auch nie jemand anderen im Pool gesehen. Danach habe ich vor Kälte gezittert, war aber wieder gut drauf. Ich suchte nun nach einer Frau um mich an ihr wieder aufzuwärmen und, nachdem ich wieder Lust hatte, eben die nächste Nummer. Auf einer Sitzgruppe rasierten 6 oder 7 Frauen an ihren Muschis herum. Eine blonde Rumänin mit großen Titten und besonders lecker aussehender Muschi sprach ich an, aber mit ihr war auch keine Konversation möglich.

Ich habe mir dann Nicole genommen, mit der ich mich vorher schon nett unterhalten hatte. Sie hatte mich mit "Hallo Schatzi" angesprochen, was bei mir zunächst Skepis erregte. Sie ist 29, hat lange schwarze gelockte Haare, kommt aus Rumänien, ist groß und hat eine weibliche Figur mit großem Arsch, der bei ihrem schwungvollen Gang mir die Augen rausfallen lies. Ihr Deutsch ist gut und die Kommunikation klappte perfekt. Wir suchten nach einem Zimmer mit einem niedrigen Bett für meine Lieblingsstellung ("von vorne auf der Bettkante"), aber so etwas gibt es dort nicht. Sie zeigte mir noch den VIP-Room mit Whirlpool, in diesem kostet die Stunde dann 120.- Euro. Die Betten sind überall eher hoch oder Spielwiesen direkt auf dem Boden. Nachdem das Aufwärmen mit ihr schon sehr erfolgreich war, schlug sie dann das Zimmer neben dem Kino vor. Das Zimmer hat mir sehr gut gefallen, alles war in schönen Farben gehalten und sehr gemütlich. Es gab einen Ventilator und als Besonderheit einen gynäkologischen Stuhl. Nicole ging im Zimmer dann ab wie eine Rakete. Eine Stellung war geiler wie die andere. Wir probierten dann auch den gynäkologischen Stuhl aus, aber der erwies sich von der Höhe her als unpraktisch. Wenn ich auf dem Boden stand, war ich zu tief, also konnte ich nur auf einer sehr kleinen Stufe unten stehen, dann war ich aber etwas hoch und musste die Beine ganz zusammen behalten, das war nicht angenehm. Wir haben gefickt wie die Weltmeister und sind schließlich phänomenal gemeinsam gekommen. Sie war genauso begeistert wie ich. Manche Männer seien beim sportlichen Ficken auch brutal, das wäre bei mir nicht so gewesen. Die Uhr sagte dann, dass wir seit 40 Minuten zu Gange waren. Ich hatte wieder vergessen, zu sagen, dass ich nur eine halbe Stunde will. Aber war diesmal vielleicht auch besser so. Die restlichen 20 Minuten haben wir mit Kuscheln und Reden verbracht, die 100 Euro hatte sie redlich verdient. Sie ist Kinderkrankenschwester und studiert gerade in Rumänien, um Ärztin zu werden. Ich habe ihr dann noch den Tip gegeben, dass es unvorteilhaft ist, wenn sie die Männer mit "Schatzi" anspricht. Nun spricht sie alle mit "Baby" an …

Zum Schluß hatte ich noch ein längeres sachliches Gespräch ohne Körperkontakt mit Amanda aus Lettland. Ihr Deutsch ist mittelmäßig, aber ihr Englisch sehr gut. Sie war auch schon im Living Room, aber dort war ihr zu viel Konkurrenz, 80 Frauen und auf sehr keinem Raum. Ihr gefällt an der Finca Erotica vor allem, dass alle nett zueinander sind. Zu mir waren die Frauen auch alle sehr nett, keine war unfreundlich. Die Gäste waren alle eher zurückhaltend und keiner hat sich aufgeführt. Nur das Personal fand ich nicht so anregend, die älteren Damen waren meistens eher mürrisch und eine vom Typ rumänische Putzfrau konnte auch kein Deutsch.

Gegen 20:30 verabschiedete ich mich sehr herzlich von Andra und Nicole und verlies sehr zufrieden und gut gelaunt die Finca Erotica. Bei dem Eintrittspreis von 30.- Euro vor 14:00 Uhr werde ich auch gerne wieder reinschauen, wenn ich dort vorbeikomme.
Antwort erstellen         
Alt  08.03.2010, 11:07   # 89
bayreuthsucher
---
 
Benutzerbild von bayreuthsucher
 
Mitglied seit 13. October 2006

Beiträge: 1.049


bayreuthsucher ist offline
@donaldo:
Danke für den Zuspruch. Es hilft ja immer zu wissen, dass man nicht der
einzige Depp ist
Antwort erstellen         
Alt  08.03.2010, 10:57   # 88
donaldo
Quack - salber
 
Benutzerbild von donaldo
 
Mitglied seit 8. November 2003

Beiträge: 10.759


donaldo ist offline
Weshalb sollten wir dich zerreissen? Du hast drei tolle Berichte abgeliefert und uns dabei noch ein klein wenig in dein Innerstes sehen lassen - dafür gibt es von mir

1. eine Freikarten-Nominierung und
2. den Hinweis, dass es mir mit einem Mädel (und bisher nur einem Einzigen in meiner gesamten P6-Karriere!) so auch einmal ergangen ist. Ich stand kurz vor einer Infektion mit der gefürchteten Liebeskasperitis die nicht selten in emotionalem und monetären Bankrott mündet. Kann deinen Bericht also sehr gut nachvollziehen.

__________________
Einer Versuchung sollte man stets nachgeben. Wer weiss, ob sie jemals wiederkommt. (Oscar Wilde)

Ich bin gern in Gesellschaft einer guten Frau. Wobei ich entscheide, ob sie gut ist. (Klaus Löwitsch)
Antwort erstellen         
Alt  08.03.2010, 10:31   # 87
bayreuthsucher
---
 
Benutzerbild von bayreuthsucher
 
Mitglied seit 13. October 2006

Beiträge: 1.049


bayreuthsucher ist offline
Das perfekte Freudenmädchen!

Es gibt einen Nachschlag:
Ich habe lange gegrübelt, ob ich das wirklich machen soll. Ich hab's
gemacht, und mir zittern immer noch die Hände (und der Rest auch).
Ich hatte ja noch Zeit und konnte im Prinzip am nächsten Abend nochmal
nach Dierdorf fahren. Würde sich sowas wiederholen lassen? Oder sollte
man es besser bei einem solchen Highlight belassen? Am Schluss hat die
Vernunft gesiegt (oder doch verloren?). Ich würde sie wahrscheinlich eh
nie mehr in meinem Leben sehen, also was soll's. Und man kann sein Geld
für Schlimmeres ausgeben.

Die Performance lässt sich tatsächlich wiederholen, also die Qualität,
natürlich nicht die Details. Es war vielleicht sogar noch besser, da wir
uns schon kannten und eine gewisse "Vertrautheit" da war. Es war genau
so innig, intim, leidenschaftlich, unvergleichlich. Genau wie oben können
auch hier die Worte nicht annähernd beschreiben wie es tatsächlich war.
Dies ist nur ein kläglicher Versuch.

Ich kann immer noch nicht verstehen, wie so etwas möglich ist. Wie schafft
sie es, einem wildfremden Menschen diese Nähe und Vertrautheit zu schenken?
Es ist für mich völlig normal, dass es beim noch so guten Pay6 immer eine
Schranke zwischen den Akteuren gibt, so subtil diese auch sein mag. Von
dieser Schranke habe ich hier zum ersten Mal nichts gemerkt. Vielleicht
hat sie mich aber auch einfach nur mit ihrer Jugendlichkeit verzaubert,
und mit ihrem Blick. Dieser Blick verfolgt mich immer noch.
Ihre Küsse waren keine eingeforderten und auch keine einfach erwiderten,
sie waren fordernd!
Ich verstehe es nicht ... Sorry, ich komme ins Laabern, und Schwärmen.
Ich hatte (Gottseidank?) nur einen Hunderter dabei, also war nach einer
Stunde Schluss. Ich wette, ich hätte sonst weitergemacht.

Bei solchen Ausflügen setze ich mir vorher immer ein Budget, oder
zumindest einen Rahmen dafür. Geplant waren einmal Finca, einmal World,
realistisch sind jeweils 3 Aktionen zu 50 Euro, vielleicht eine mehr.
Macht maximal insgesamt 350 Euro.
Die Zwischenbilanz nach der Finca sagt also, dass das Budget damit
quasi verbraucht ist. 300 Euro ausgegeben, und nichts davon bereut. Und
hätte ich mehr einstecken gehabt, ich wiederhole mich da gerne, hätte
ich mehr ausgegeben. Man lebt nur einmal.
Allerdings kommt gerade jetzt der Gedanke ans Ende der Pay6-Karriere
wieder. Die kommenden Wochen werden zeigen, wie's weiter geht.
Ich bin jetzt erst mal froh, dass ich morgen diesen Landstrich verlassen
werde. Nicht auszudenken, wenn ich länger hier bliebe. Oder die Gute
würde in meiner Gegend arbeiten. Das würde mich arm machen, ganz sicher!

Ich habe obiges und auch den Bericht vom Vortag jeweils direkt nach
meiner Rückkehr geschrieben. Wenn ich das jetzt mit etwas Abstand lese,
klingt es schon etwas pathetisch. Aber es ist authentisch und ehrlich,
deshalb lasse ich es so stehen. Macht damit was ihr wollt.

So, und jetzt könnt ihr mich zerreißen.
Ein extrem nachdenklicher bayreuthsucher

P.S. Weiter geht's dann da:
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...47#post1502647

Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:37 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)