HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Bayern > FKK Hawaii - Ingolstadt
  Login / Anmeldung  

























LH Erotikforum



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  19.10.2008, 17:42   # 1
Avantgardist
jetzt erst recht
 
Benutzerbild von Avantgardist
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 4.117


Avantgardist ist offline
Post FKK Hawaii - Steinheilstraße 6, Ingolstadt - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg   Foto_5.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_2.jpg  

Hallo Freunde,
ich hab mir das heute nachmittag mal angeschaut. bin kurz vor 14 Uhr eingelaufen, es waren ca 15 Mädel und knapp 10 Dreibeiner anwesend. Nach einem kurzen Rundgang - die Räumlichkeiten sind ja genug beschrieben - habe ich mich erst mal mit einigen Mädel unterhalten, der Tenor war, dass sie einfach am ersten Tag nicht alle gewusst hätten, was Sache ist.
Später konnte ich mich mit Marc unterhalte, und der stellte das richtig: Im Zuge der Eröffnung, glaubten einige der Mädel, sich entgegen den Absprachen zusätzlich was dazuverdienen zu können. Die Schuldigen wurden eruiert und nach Hause geschickt, ab sofort ist der Standard gleich dem des ColA. Danke, Marc, für das offene und klärende Gespräch.
Natürlich habe ich auch die Probe aufs Exempel gemacht, sowohl Amanda / Ungarn als auch Lauredana / Rumänien fragten zwar, ob ich blasen ohne haben möchte, dann war aber gleich alles klar. Beide übrigens guter FKK - Durchschnitt.
Das Essen konnte ich leider nicht testen, da ich vorher telefonisch abgerufen wurde. Als ich kam, waren ein paar Donuts dort.
Grüsse an Alle

Av.

www.fkk-hawaii.de

Zitat:

Stammtisch im FKK Hawaii jeden 1. Mittwoch im Monat

» A4-Plakat für Stammtische
Zitat:
Stammtisch-Vergünstigungen für LH-Mitglieder wie üblich 50,00 € Eintritt anstatt 69,00 € und Freibier...

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  04.08.2017, 06:13   # 3157
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.102


yossarian ist offline
Mal wieder im Hawaii

Drei Jahre sind es mindestens, dass ich nicht mehr im Hawaii war, vielleicht sogar mehr. Es hatte sich einfach nicht ergeben, obwohl ich häufig in der Gegend war. Aber der letzte Zimmergang dort war nicht das Gelbe vom Ei gewesen. Die Frau ist auch nicht mehr dort. Beim geplanten Besuch des Sommerfestes letzte Woche kamen ein paar Dinge dazwischem, und so wurde es der Stammtisch, da ich sowieso was in der Gegend zu erledigen hatte.
Um die zehn Lusthäusler waren zum Stammtisch gekommen. Mehrere kannte ich, auch von anderen Lokalitäten. Das Haus war gut besucht, das Verhältnis Frauen/Männer ausgewogen. Viel im Club hatte sich nicht verändert, und wenn, dann zum Positiven. Das Personal war ausgesprochen freundlich und entgegenkommend.
Leider war die schöne kopflose Frau mit dem begnadeten Busen, die seit Jahren die hawaiianischen Annoncen auf der LH-Seite schmückt und vermutlich nicht nur meine Blicke auf sich zieht, wieder nicht anwesend. Die Optik der Frauen war akzeptabel. Auch die einiger Männer, aber die der Frauen war eindeutig besser. Auch waren die Frauen deutlich jünger als die Männer. Ich darf das sagen.
Im Lokal hatte sich seit meinem letzten Besuch kaum etwas verändert. Alles war in bestem Zustand. In den Duschen hat man immerhin eine Trennwand eingebaut, aber nur längs. Die 23 Parkplätze waren voll belegt.
Da es sehr heiß war, was mich in Schlappheit treibt, hatte ich keinen Zimmergang vor. Schließlich bin ich keine 75 mehr. Also ganz entspannt die Szene beobachtet und mit der einen und anderen geschäkert. Eine fiel mir besonders auf: Eva, laut Profil aus Rumänien - woher sonst. Wo sie hinkam, beherrschte sie die Szene. Klug, flott, sprachgewandt, aufgeweckt, kommunikativ. Eine interessante Frau. Für mich schien sie sich leider weniger zu interessieren, wie die meisten anderen, aber kein Problem. Ich hatte eh nichts vor. Die anderen, die sich zu mir setzten begannen die typische Konversation: "Wie geht? Gemmazimma, blasen, ficken?" Sowas ließ meine hitzegeschädigte Libido auch nicht gerade hochschnellen. Von den Frauen kannte ich keine mehr, bis mir dann plötzlich ein freundliches Lächeln zugeworfen wurde. Das musste doch meine von mehreren Zimmergängen vertraute Helen aus Rumänien sein. Helen ist nicht everybody's darling im Hawaii und will der auch gar nicht sein. Ihre vornehm zurückhaltende Art liegt nicht jedem. Aber zwischen uns beiden gab es nie Probleme. Anspruchsvolle Konversation, gute Äktschn auf dem Zimmer, was will ich mehr.
Ich erklärte Helen, dass ich wegen der Hitze keinen Zimmergang vorhabe und es nicht an ihr liege. Doch sie ließ nicht locker. Ganz unaufdringlich aber raffiniert begann sie mich zu umgarnen, bis ich schwach wurde.
Gleich vorausgeschickt, ich habe es nicht bereut. Obwohl Helen in ihrem Serviceangebot Striptease nicht angehakelt hat, überredete ich sie zu einer Art Verführungsshow. Sie meinte, sie sei keine erfahrene Tänzerin. Kein Problem, versuchen wir es einfach. Ich spielte den Regisseur. Striptease ist ja von einer ohnehin splitternackten Frau eigentlich ein Unding. Zuerst vor, dann auf dem Bett bot Helen dann eine höchste erotische und anregende Tanzeinlage, wie ich sie noch nie gesehen hatte. Die war einfach Superklasse. Und immer blickte sie mir dabei unwiderstehlich in die Augen. Ich war hin und weg und ziemlich errregt, ohne dass sie mich noch berührt hätte. Sie kam immer näher, und dann folgte, was folgen musste. Welche schlummernden Energien sie aus mir herauskitzelte, hatte ich nicht erwartet. Naja. irgendwann der krönende Abschluss vom Feinsten. Aber gleich mal eine vorsorgliche Bemerkung an die Leser: Ob Helen diesen erotischen Tanz für alle macht, weiß ich nicht. Sollte jemand wie ich auf sowas stehen, vorher vorsichtig bei ihr anklopfen.
Dann beim entspannten Kleinsprech unterhielten wir uns über die Gegend, aus der sie kommt, die ich seit unserer letzten Begegnung zwei Mal besucht hatte. Freudiges Erstaunen bei ihr, dass jemand dahin kommt. Auch war ich erstaunt, an welche Details sie sich erinnerte. Erstens mal meine erotischen Vorlieben, dann auch noch mein Sternbild. (Ich interessiere mich nicht für Astrologie, aber viele Frauen tun es.)
Das Essen war gewohnt gut, auch für mich als Beinahevegetarier war viel dabei. Der Spinat war liebe- und geschmackvoll zubereitet und ganz ohne die sonst anderswo üblichen knirschenden Sandkörnchen.
Ja, und die nette Barfrau Selina brachte mir in einem Plastikbeutel den Kaffeesatz aus der Kaffeemaschine in die Garderobe, während ich mich straßentauglich machte. Der Kaffeesatz soll jetzt meinen Kompost verbessern. Nun freuen sich außer mir auch noch die Regenwürmer über diesen gelungenen Clubbesuch.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)

Antwort erstellen         
Alt  02.08.2017, 04:51   # 3156
Prisma
 
Benutzerbild von Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 384


Prisma ist offline
4 Tage Hawaii-Marathon

Und wenn mich was ankotzt, dann nur, dass es nicht 5 Tage sein konnten. Gleich vorweg, nix großartig neues zu berichten, aber bald…

Fangen wir von hinten an. Montag. Lang nicht mehr so einen gut besuchten Montag erlebt. Das Monday Special scheint Wirkung zu zeigen. Für mich als Extrem-Stammkunde natürlich Quatsch.

Rafaela musste für ein krasses Fetisch herhalten, hat sie super gemacht, obwohl keine Erfahrung. Alles restliche natürlich auch super. Es gibt Leute, die kannst einfach für alles brauchen. Sie gehört dazu. In vielen anderen Jobs wäre sie wohl ebenso erfolgreich. Aber wo sollte sie mehr verdienen…

Sonntag. Wie oft hab ich nun schon gesagt, ich gehe Sonntag nicht mehr ins Hawaii? Aber durch Ausschlussverfahren...Nun, es war wie erwartet. Teilweise ALLES komplett weggebucht, während sich an der Bar eine Schlange von 20 Männern bildet. Bei Two And A Half Men hab ich mal den Begriff „Salami-Party“ aufgeschnappt. So isses.

Adela diesmal nur eine 2. Sie erfüllt alles, was man sich wünscht. Was fehlt, ist ein kleines bisschen Leidenschaft, ein kleines Lächeln mal...irgendwas halt, damit man sich nicht ganz so lästig vorkommt. Gut...nicht falsch verstehen...sie schlägt immer noch so manche Mitbewerberin mit dem kleinen Finger k.o...und man muss fairerweise dazusagen: Es war spät, es war Sonntag, und ich bin selbst alles andere als ein Energiebündel, bringe den Mädels wohl selten was außer Kohle und...nun, relativ entspanntes Arbeiten

Samstag sind die Mädel natürlich auch gut gebucht, aber es verteilt sich halt besser wegen den Öffnungszeiten. Bin zwar trotzdem gegen Mitternacht ab, aber ich finds halt einfach schön, wenn man zu keinem Zeitpunkt auf die Uhr schauen muss.

Eli...ELI!!!...ein ganz heller strahlender Stern in letzter Zeit für mich. Passt auch wunderbar zu ihren Augen diese Metapher. Note 1 ohne den kleinsten Punkteabzug. Auch für ein Extra absolut empfehlenswert.

Ebenfalls der Freitag war so gut besucht wie lange nicht mehr. Bei Sonja nun beim sechsten(?) mal zwar K aber ohne Z, warum auch immer. Geblasen hat sie, dass der Rauch davon geht. Immer super, aber dieses mal besonders super. Für mich zukünftig von der Liste gestrichen, weiterhin viel Spaß damit.

Ina mag mich leider nicht.
Sofie ist sowas von fällig bei der nächsten Gelegenheit.
Carmen gäbe es auch noch.
Und morgen wieder zwei neue.

Es wird, es wird. Der Marcel wird’s schon richten. Toller Typ. Selten war ich so zuversichtlich, dass es gut bleibt und noch besser wird.
Antwort erstellen         
Alt  01.08.2017, 20:04   # 3155
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.440


vino ist offline
Sommerfest 2017

Termin lag günstig, die AWL für mich qualitativ sehr gut besetzt, Kollegen hatten sich angesagt, Saunaevent, genug Gründe zum Sommerfest ins HW zu gehen;
Wetter dann naja…wenigstens regnete es abends nicht mehr (erst wieder nachts).

Es haben ja schon ein paar vor mir von der Sommerparty berichtet; durchwegs positiv, dem kann ich mich anschließen, auch wenn ich es nicht ganz so euphorisch sehe wie die Kollegen;
Lineup für mich spitze, Saunaevent spitze, die Stimmung der meisten Mädels spitze, das Aussehen sehr vieler Mädels spitze…
Musik gut (Liveband braucht`s nicht), ebenso die Idee mit der Cocktail-Bar (zunächst hab ich mir ein paar alkfreie bei Jessica geholt, später dann auch einen mit Umdrehungen (musste ja nicht mehr fahren));
Klingt jetzt auch euphorisch, aber meine „aber“ kommen noch…
So groß fand ich den Unterschied zu früher nicht, für ne Party nicht so viel los, essen ok, die Burger zwar gut, aber wenn gegrillt wird stell ich mir eine größere Auswahl vor;
Verlosung schon um 22:00 (find ich gut, wenn´s nicht so spät ist) ein paar Sachpreise, dann einige VIP-Zimmer und freie Eintritte;
Ich ging leer aus, aber es fanden sich glückliche Gewinner;
Mir hat´s gefallen, ich mag`s eh nicht, wenn der Trubel zu groß ist und was wirklich auffiel war die sehr gute Laune der Mädels (über die Gründe will ich hier nicht spekulieren); ansonsten für mich eher Kleinigkeiten die sich von früher unterschieden, aber für mich kein Grund mich zu Begeisterungsstürmen hinreißen zu lassen.

Dafür könnten eher die Mädels (Auswahl, Aussehen, Outfit, Service) sorgen…

Dazu aber nur kurz:

Gleich zu Beginn war Sonja frei, also zu ihr…
…sie ist verabredet, ok dann später,

ich hab dann auf Sonja_04 gewartet
Zimmer war gut, eigentlich so wie vor 2 Jahren, sie ist nicht mehr ganz so unbekümmert wie damals, Kleinigkeiten die den Top-Staus verhindern;

Dann Essen, Sauna, Ratschen…
Ich hatte für nach der Verlosung einen festen Plan, aber auf einmal hatte ich Ioana im Arm…
sie ist so lieb, ich konnte sie nicht weiter vertrösten;

Ioana sehr gut, sehr lieb...

Ein nicht schreibender Gast war begeistert von Mona_01 und Bianca_05

Ansonsten hab ich mich in der Runde der Kollegen sehr wohl gefühlt...
1:30 zuhause am nächsten Tag hundemüde


Fazit:

Klasse Lineup (auch wenn „nur“ 25, zuviel Auswahl für mich) , gute Stimmung

__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  30.07.2017, 09:17   # 3154
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.445


lusthansa69 ist offline
JA verdammt nochmal früher war tatsächlich alles besser. Die letzten Jahre war eine Party im Hawaii eher ein non-event - wenn nicht sogar eher eine Veranstaltung zum Fremdschämen für die armen Mädels... damals hätte ich mir mit Sicherheit nicht die Frage gestellt, ob ich zur Pirates of the Caribbean-Party ins GT oder auf die Sommer-Party ins Hawaii gehe. Aber die Aussicht auf Bikinis (die sich nur dank der cleveren selbstständigen Damen erfüllte...) und natürlich die inthronisation der nGL liessen mich dem Event in IN den Vorrang geben - dann gehts halt heute ins GT

Wenn man eine bescheuerte Anfrage oder email bekommt, sollte man ja immer eine Nacht drüber schlafen bevor man eine Antwort verfasst - so auch hier nun 48 Stunden gewartet...ob sich nicht doch noch ein Kritikpunkt findet... aber nix.

Den Ausführungen des geschätzten Agenten-Kollegen ist wenig hinzuzufügen... und dieses...
Zitat:
Zitat von Connery007 Beitrag anzeigen
... auf viel mehr (!) und viel öfter (!) Mädels in sexy Bikinis
unbedingt (!) zu unterstützen!

Wem Anja01 im weissen Bikini mit den bunten Stickereien nicht gefallen hat - geht besser zur nächsten Party ins Backdoor in Vancouver! Eli, Ioana...Thx!

Die "nur" 24 (?) Mädels sammelten fleissig Lose, die es für jeden Zimmergang für alle Gäste nunmal gab - wenn dann manche so ihr 15 Lose aufreihte...nun ja, war da wohl auch einiges dabei, was dem männlichen Gast mittels Augenaufschlag aus dem Kreuz geleiert wurde....

Da aber fünf Mädels für mich ein "must have" darstellten (+ Optionen die sich so ergeben) war kein Platz für helvetische Anwandlungen. Die Reihenfolge meiner Gespielinnen wurden nach einem wissenschaflichen und streng nachhaltig ermittelten ESG (erwarteter sexueller Genuss) Konzept (Kriterien u.a. Symphatie, lange nicht gehabt, grad wieder angereist, kurz vor abreise, neu...) ermittelt - Sonja_04 lag da schnell auf Platz 1. Leider auch bei einigen anderen Stammgästen. Einer wurde mal kurz vertröstet, da sie ne Pause brauchte, da gesellte ich mich kurz auf nen ST dazu und haben uns natürlich gleich mal für "danach" versprochen. Sie zieht von dannen - ich gleich bei Lara_05 vorstellig geworden (die ich vier Jahre lang verkannt hatte). Strahlende Augen sind definitiv ihr Markenzeichen. "Danach" noch ausgiebiger ST mit der symphatischen Dame - ein prima Mädel!

Ina_03
wird von einem Gast etwas "schräg" angesprochen, Sie kuckt ihn an und schüttelt hilflos den Kopf. Ich zwänge mich dazwischen. Sie will mit mir aufs Zimmer..das geht mir zu rasch. Oh da kommt Sonja...hmmmmm... naja, nehmen wir mal Ina - wobei ich glaube das wird net soooo. So wars dann auch - optihaptisch TOP, technisch auch. Aber, ne da hat die Schemie einfach nicht nicht gepasst - ein anderer Kollege hat da wohl die richtigen Antennen...es sei ihm vergönnt...

Da sitzt Sonja beim Essen - Ruby gegenüber. Ojee - schwiiiiierige Entscheidung z.G. Rückkehrerin Sonja_04 - einfach TOP!

Mit meinen 4 Losen hatte ich zwar letztendlich kein Losglück aber mit dreien davon nen echt tollen Abend! Wie sagte garfield schon: Nicht das haben - das erwerben ist es!

In diesem Sinne:



lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2017 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich

Antwort erstellen         
Alt  29.07.2017, 15:21   # 3153
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 232


Connery007 ist offline
Sommer-Party im Hawaii

Früher war alles besser. Die Wiesen grüner, die Bäche klarer, die LH-Schreiberlinge mehrheitlich glaubwürdiger und sogar Agenten der Krone weniger arrogant und aggressiv. Und: Hawaii-Parties waren auch noch legendär.

Früher, in den "goldenen Zeiten" um 2012/13, als man mit leuchtenden Augen das Ingolstädter Industriegebiet nach Weihnachts-, Faschings-, und sonstigen Parties verliess und sich nach (oder noch während) schlafloser Nacht sofort "in die Tasten haute" um das Erlebte schreibenderweise zu verarbeiten und gleichzeitig die Leserschaft an den Eindrücken teilhaben zu lassen. Lange her. Zuletzt waren die Parties in der oberbayerischen Südsee kein obligatorisches Must-Have oder Must-Visit mehr. Ich denke, hier gibt es keine zwei Meinungen. Gründe hierfür wurden an dieser Stelle bzw. im ST-Thread - und sicherlich auch in den Umfragen - zuletzt zu Hauf erörtert.

Am vergangenen Donnerstag nun durfte man feststellen: Parties sind doch etwas Besonderes in der oberbayerischen Südsee. Und machen endlich wieder mal etwas Lust auf Mehr. Als da wären ...

... auf mehr ausgelassene Stimmung, sowohl beim Personal und den freischaffenden Künstlerinnen als auch bei den Herrn der Schöpfung. Wann hat man dies vor dem vergangenen Donnerstag zuletzt erlebt ? Die improvisierte und zugleich hervorragend organisierte Cocktailbar und bunt gemischte Partymucke (es sollte für jeden etwas dabei gewesen sein) dürften hierzu einen nicht unerheblichen Anteil beigetragen haben.

... auf mehr freischaffende Künstlerinnen mit strahlenden Gesichtern - so wie vorgestern erlebt. Nicht nur der Rubel rollte (bei einigen sogar kräftig), sondern man hatte das Gefühl, auch den Mädels schien es trotz der unzweifelhaften Malocherei irgendwie an diesem Tag bzw. Abend Spass gemacht zu haben. Die Fröhlichkeit steckt an !

... auf mehr sehenswerte Tanzeinlagen von Mädels und Jungs zu späterer Stunde - sowohl vor der Bar als auch rund um die Tanzstange. Wann gab es dies zuletzt ? Selbst diejenigen, die das Tanzbein nicht schwingen wollten, hatten zumindest Freude am Zugucken.

... auf viel mehr (!) und viel öfter (!) Mädels in sexy Bikinis bzw. Dessous. Eli_01 und Anja_03 knackig gebräunt in weissen Bikinis. Bringen selbst die Polkappen zum Schmelzen. Ioana zuerst in Pink (sweet!) und anschließend in "Bunt". Sehenswert. Saschka im dezenten schwarzen Einteiler. Um hier nur einige zu nennen. Bitte mehr davon ! Darüber hinaus: Es fallen einem "beschürzt" immer mal wieder Damen auf, die man "unbeschürzt" bislang eigentlich kaum auf der Rechnung hatte. Überraschend und inspirierend zugleich. (Die Initiative ging hierbei übrigens irgendwann des Abends von einer der Ladies aus, sich a bisserl zu "dressen". Und eine Vielzahl der Kolleginnen hat sich erfreulicherweise gerne angeschlossen.)

... auf Neuzugänge wie die hübsche Sofie_03, um die sich interessierte Herrengruppen an der Bar reihenweise scharten. Nicht dass die Dame rein optisch und stets fernflirtend nicht schon Attraktion genug gewesen wäre. Das Gebalze drumherum war es allemal. Hier müsste dann auch noch mal eine Buchung ... irgendwann ... wenn der Agent nicht gerade auf dem White-Bikini-Trip gewesen wäre.

Apropos White-Bikini: Spätestens als Anja den sagenhaften weissen Bikini überstreifte, war für den britischen Exzentriker klar - so schön dieser Anblick ist ... das Ding muss irgendwann wieder runter. Spätestens im Zimmar. Wie immer eine klasse Zeit mit dem Proportionswunder. Rundum-Sorglos-Paket en camere mit hervorragendem Service und allerbestem Entertainment in jedweder Form. Keine Ahnung was auf irgendwelchen Servicelisten in irgendwelchen Sedcards steht. Habe ich auch noch nie erfragt. Wiederholung - brauch' mer nedd drüber redde. Selbstverfreilich.

Unterm Strich: Sehr angenehmer Abend - so lange ist selbst ein Nachtgiger wie der Agent schon nicht mehr in den heiligen Hallen verweilt. Klasse Stimmung allerorten. Lecker Caipirinha und "Aberoll". Nettes Wiedersehen mit einigen altgedienten LH-Recken, die man schon seit Jahren nicht mehr im Hawaii sah. Tanzende Bikinischönheiten, die einem den Schlaf der restlichen Nacht rauben, und darüber hinaus noch buchbar sind. Und eine tolle Zeit im Zimmer.

Kompliment an das Planungs- und Organisationsteam für eine gelungene Feier. Bitte mehr davon !!! Denke, der nun eingeschlagene Weg ist der richtige. Zumindest meine Augen leuchteten beim Verlassen von Auditown. Und das nicht zu knapp.

To be continued ...
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel

Antwort erstellen         
Alt  29.07.2017, 09:12   # 3152
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 542


Gwambada Uhu ist offline
Hawaii, Hawaii wir fahren ins Hawaii! Wie könnte man ein Wochenende-Zeitfenster bei gutem Wetter besser nützen? No way!

Da GwUhu schlägt wieder mal auf der Insel der Verführung auf. Irgendwie ist jedesmal wenn ich ein Zeitfenster habe die Anja gerade nicht am Start, die Rafaela ist dauergebucht ... freut mich für das Mädel. Was mir dieses Jahr besonders auffällt ist das die Mädels sich nicht so wie früher auf den Liegen fläzen. Warum eigentlich nicht bei dem schönen Wetter? Also der Uhu ist lieber draußen wenns schön warm ist, die Mädels sind, außer zum Rauchen, drinnen. Die wenigen Nichtraucherinnen sieht man gar nicht. Also Mädels drinnen, Jungs draußen auf den Liegen ... sehr komische Konstellation im Sommer, irgendwie. Das relativiert für den Uhu die Attraktivität des Hawaii-Gartens schon ziemlich ... aber was solls.

Ioana steuert nach einer Rauchpause auf den Uhu zu, krault ihm das Gefieder, wir ratschen a bisserl bis der Uhu nicht mehr widerstehen kann. Und genaugenommen: Warum sollte er auch? Erfolgreiche Zimmersuche, Uhu Verwöhnprogramm wie immer. Eine 2

Nachträge:

Anna21: Sympathisches gutaussehendes Mädel in ihrer "Lilafarbenen Selbstversuchsphase im Haar". Schöner schlanker Body, angenehme lächelnde Kontaktaufnahme mit leichten Schwierigkeiten (sie sitzt an der Bar Seite Richtung Ausgang zum Garten und wirklich JEDER der sich Nachschub holt schraubt ihr ein mehrminütiges Gespräch in den Gehörgang und bucht dann nicht - so isses wenn man nett lächelt, erklärt wohl auch den Gesichtsausdruck mancher Kollegin). Ich ratsch mit ihr, wir entern das Zimmerchen. Der Uhu erkundet das sich gut anfühlende Mädel die dabei keinerlei Berührungsängste aufzeigt. ZK möglich, unkatholisches Gebläse, die Aktionen irgendwie sehr hektisch, Uhu Verwöhnprogrammgefühl kommt nicht auf, aber woher soll sie es denn wissen? Sie kennt den Uhu ja bisher noch nicht. Hektisch - reitenderweise den Abschluß gefunden ... a bisserl AST ... das Mädel hat Potential das Uhu Verwöhnprogramm zu erlernen. Eine 3

Anja03:: Wir kennen uns ja schon sehr gut jetzt. Ein sehr intelligentes Mädel mit der man auch gut ratschen kann. Uhu Verwöhnprogramm vom Feinsten ... alleine diese Lippen, diese Optik ... einfach nur WOW das Mädel. Man muss aber echt aufpassen das Mann nicht die Linie verliert vor lauter "ach ist die schön" "ach ist die nett" "ach küsst die gut ... äh nein Niederschmusen ist das richtige Wort" und auf das wesentliche vergisst. Irgendwann hat man dann den 18CE Rekord geknackt und immer noch nicht gev.... diesesmal eine 2.

Ioana: : Siehe oben ... eine 2

Das Essen war überwiegend gut, die Lokation ist einfach ein Traum, das Personal ist total nett, schnell, fleißig. Nur 2 Beschwerden hab ich diesesmal: Einmal sitze ich um halb 10 draußen, sinniere, schau in den Sternenhimmel, Wehmut kommt gerade auf ... und plötzlich sticht mich so ein Drecksmoskito ... ein anderes Mal sitze ich draußen und es kommt ein Wolkenbruch das ich nur noch nassen Fußes wieder ins innere kam ... also Leuts vom Hawaii: Das geht gar nicht, bitte abstellen
Antwort erstellen         
Alt  27.07.2017, 09:54   # 3151
Marbleman
 
Mitglied seit 3. August 2011

Beiträge: 45


Marbleman ist offline
Auch ich!

Auch mal wieder im Hawaii gewesen. Beim Line-Up-Check auf der Webseite war schon klar, dass nicht allzu viele Damen in mein engeres optisches Beuteschema fallen würden (sportlich, gerne Silikon, hübsches Gesicht). Als Tipp an die Geschäftsleitung: Die Bilder geben die Mädels für mein Empfinden schlechter wieder als in realiter, wenn ihr einen Werbeeffekt erreichen wollt solltet ihr einen besseren Fotografen engagieren. Nicht verfälschen, aber den Schokoladenseiten mehr Raum lassen.

Vor Ort von Vivi abgefangen worden. In der ersten halben Stunde bin ich zu leichte Beute. Hab mir ein Extra aufschwatzen lassen. Sie versucht noch mehr zu verkaufen. Stimmungsbarometer fällt kontinuierlich. Ihr Gebläse ist einfallslos und klar zielorientiert. Ficken will sie nicht, will wohl ihr Extra nicht riskieren. Stimmungsbarometer auf Tiefstand. Was sie nicht weiß, ohne erotische Stimmung kann sie lange an Klein-Marbleman rubbeln, der kann trotzig sein. Ein bißchen schadenfroh bin ich da schon, wer so auf den schnellen Abschuss aus ist darf ruhig mal 20 min „Leistung bringen“. Sie ist leicht genervt. Als es dann soweit ist verkackt sie den Sinn des Extras noch. Geil. Wir sind wohl beide froh, vorzeitig aus dem Zimmer zu können. Ich geb mal eine Fünf, zugegebenermaßen ohne Wohlwollen.

Nach Erholungspause Mona. Ihr würden 5 kg + X mehr auf den Rippen sicher guttun und ich würde auch zu gut gemachten Implantaten raten, aber sie hat ein schönes Lächeln. Im Zimmer das wohltuende Gegenteil von Vivi, sehr gefühlvoll, viel Augenkontakt und Nähe, unfassbar erotischer Blowjob, schöne Küsse, perfekter Spannungsbogen. Ach, und: Sie wird nass, richtig nass. Schön geformter Minihintern. Einfallsreicher Verkehr in mehreren von ihr vorgeschlagenen Stellungen. Dann Doggy auf meinen Wunsch hin. Genialer Anblick ohnehin schon. Sie dreht sich um, hält Blickkontakt, feuert mich an, hält dagegen und lässt sich ausdauernd vögeln. Sehr, sehr geil. Die halbe Stunde ist viel zu schnell um, also flugs verlängert. Auch die Verlängerung geht zu Ende, aber mit besten Erinnerungen an die Schöne und ihr sphinxhaftes Lächeln. Die perfekte Illusion. Für mich eine Eins.

Danach Sofie_03. War mir schon anfangs aufgefallen, in meinen Augen die hübscheste Dame an dem Tag: Püppchengesicht mit großen Lippen, enormen stehenden Naturbrüsten (das Wippen beim Laufen, lechz…), breiterer Hintern mit wohlproportionierten Beinen, großzügig tätowiert, schön gebräunt. Waschechter Männertraum. Vorher viel am Quatschen mit Mitstechern, lacht dabei gerne laut. Laut ihrer Aussage erster Tag im Hawaii, vorher bei den Eidgenossen und im Cleopatra tätig. Kennt ihre Wirkung auf Männer und genießt sie – kann es sein, dass sie deswegen mehr als andere im Clubraum mit den Gästen redet, weil sie Spaß daran hat, die schon Sabbernden hinzuhalten? Im Zimmer ähnlich, verspielt und kess bezirzt sie mich, bietet ihre Vorzüge an, hat Spaß an meiner Begeisterung. Ihr Anblick beim Reiten hat sich tief in meine Hirnrinde eingebrannt, diese Brüste! Dieses süße Gesicht! Und dann grinst sie, beugt sich runter und knutscht einen ab mit diesen vollen Lippen, raaargh! Im Vergleich mit Mona fehlt mir allerdings ein Stück weit Authentizität und Nähe, die ganz große Illusion kommt da nicht zustande. Trotzdem jeden Cent wert, muss Mann mal erlebt haben, meine ich. 2+.

Zum Schluss keine Experimente mehr, ich will eine sichere Bank – also auf zum zweiten Tanz mit Mona. Schon irre, sie kriegt es hin, dass ich auch beim vierten Zimmer des Tages sofort eine Latte habe. Wieder ist der Blowjob eine Klasse für sich. Sehr inniges Finale des Tages, sie schießt mich völlig weg. Nochmal die Eins.

Fazit: Drei schöne Zimmer, ein Reinfall. Von den anwesenden Damen sagten mir optisch leider nur wenige zu. Sofie ragte da heraus, 2-3 weitere hübsche gab´s noch, aber das war es dann auch. Positiv hervorheben kann ich, dass alle Damen freundlich waren und das auch bei Absagen blieben. Generell entspannte Atmosphäre, auch bei den Kollegen mehr Herren mit Umgangsformen als Assis unterwegs, sehr angenehm.
Antwort erstellen         
Alt  26.07.2017, 18:56   # 3150
Petixx85xx
 
Mitglied seit 27. June 2013

Beiträge: 89


Petixx85xx ist offline
Nachtrag 01.07. und 15.07.

Leider kommt dieser Bericht meiner letzten beiden Besuche vom 01.07. und 15.07. ein bisl spät, aber besser spät als nie . Ich hoffe, Ihr seht es mir nach. Deshalb möchte ich gar keinen Roman schreiben, sondern nur kurz auf die Mädls eingehen:

Am 01.07. startete ich mit Irina 02 und es sollte ein guter Start sein. Die Zeit mit Irina ist sehr kurzweilig, sie ist sehr sympathisch und auch der Service ist ordentlich. Die Zungenküsse gefallen mir gut. Sie baut auch beim Blowjob auf Nähe, so dass ich ihren traumhaft knackigen Körper streicheln und genießen kann. Hervorheben möchte ich noch die Doggy-Stellung. Bei diesem tollen Po ein Traum. Eine gute 2 für dich Irina.

Danach schleppt mich Anniella ab. Im Zimmer geh es gut zur Sache. Anniella bläst sich zielorientiert zum Extra, obwohl es nicht ausgemacht ist. Aber ich genieße und schweige, da ich mich dank Irina jetzt gut kontrollieren kann. Als Anniella nach einiger Zeit merkt, dass das wohl nichts wird, setzt sie sich auf mich und wir vögeln noch ein bisschen. Note 2 für die Vorstellung.

Mit Adela 02 geht’s zum Abschluss aufs Zimmer. Da brauch ich nicht viel Schreiben, Note 1.

Am 15.07. startete ich mit einer Wohlfühlstunde mit Mirella 02, die mich kurz nach meiner Ankunft an der Bar angelte. Eigentlich wollte ich nicht unbedingt aufgrund des letzten zwar schönen, aber nicht überragenden Auftritts. Aber als sie sich ankuschelte und ich schon ziemlich angeturnt war während ich ihren Po streichelte, ging es aufs Zimmer. Ich wähle wieder eine Stunde, die sich ähnlich wie das letzte Mal abspielt. Alles zärtlich, einfühlsam, aber die Zungenküsse einfach nicht tief und leidenschaftlich… Blasen, lecken, vögeln sehr schön. Fingern leider immer noch tabu oder aufpreispflichtig, hab ich vergessen. Die erste Runde finalisiere ich problemlos. Nach einer kurzen Massage (eher streicheln), versucht Mirella ihr bestes, aber er möchte nicht mehr. Sex ist doch einfach Kopfsache und der Kleine hat sich etwas anderes vorgestellt und gewünscht. Für ihre Bemühungen gebe ich Mirella gerne wieder eine 2 und eine 3. Das nächste Mal muss ich einfach nein sagen können…

Kurz nach Mirella das zweite einstündige Zimmer. Es war wirklich phänomenal. Eine 1 mit Stern für dich lieber Peter.

Total entspannt beäugte ich das Treiben, aber es war an diesem Samstag nicht viel los. Somit konnte ich mit Adela 02 noch ein wie immer schönes Zimmer vollziehen. Hier bekomme ich meine leidenschaftlichen Küsse und Gf6-feeling auf höchstem Niveau. Technisch gesehen eine 2, irgendwie hat aber etwas gefehlt. Ich glaub wir brauchen eine Pause.

Mein persönliches Highlight an diesem Tag zum krönenden Abschluss: Anna 21. Ich sitze neben ihr an der Bar und komme mit ihr sofort gut ins Gespräch. Sie macht überhaupt keine Anstalt mich nach einem Zimmer zu fragen, ist sie schüchtern? Meiner Bitte zu zimmern zaubert ihr ein Grinsen ins Gesicht. Auf dem Bett angekommen wird es wirklich spitze. Es lässt sich prima mit Anna albern, kuscheln und küssen. Das gegenseitige Französischprogramm ist auch erste Liga. Beim Vögeln kann ich ihre Ausdauer loben, sie öffnet sich bereitwillig weit und tiefe Stöße sind willkommen. Alles erstes Sahne, natürlich eine 1. Danach kommt der Schock. Es ist halb 12 und sie meint, in einer halben Stunde hat sie Feierabend und fährt dann nach Hause. Wie lange weiß sie noch nicht…

So, hab mich jetzt doch verquatscht. Vielleicht seh ich ja den ein oder anderen morgen beim Sommerfest.
Antwort erstellen         
Alt  24.07.2017, 12:07   # 3149
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.720


GrauerStar ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
Lara_05a.jpg   Lara_05b.jpg   Lara_05c.jpg  
Nach so langer Abwesenheit war es natürlich hilfreich, einen Scout für das Mädels-Update und für Plaudereien am chilligen Sommerabend an seiner Seite zu haben. Schade fand ich, dass ich den Chaos-Agenten an jenem Tag verpasste, da er die Lokation leider schon am Nachmittag wieder verlassen hatte.

Wie geschrieben: war schon lange nicht mehr da und musste daher alle Mädels gezeigt und vorgestellt bekommen. Die nassforsche Ioana hätte eine Chance gehabt, war mir aber dann doch irgendwie zu... naja... irgendwie zu ...frech, schnippisch, gerade-eben-noch-da-und-dann-gleich-wieder-weg... Im Sekundenbruchteil Entscheidung gegen sie gefällt, denn hinterherlaufen wollte ich nicht.

Mein Findungsprozess dauerte ziemlich lange. Die Auswahl war für mich ein wenig begrenzt, da ich nicht so sehr auf die typischen püppchenhaften Mädels abfahre. In die engere Wahl kamen zunächst Ioana (die für mich aber auch zum Typ Püppchen zählt) und Nicole_13. Eine weitere faszinierte mich optisch gerade wegen ihrer etwas hängigen Titties: Lara_05. Als alle anderen irgendwie verschwunden waren und Lara gerade günstig meinen Weg kreuzte und der Scout ebenfalls grünes Licht gab bezüglich ihrer Referenzen, schnappte ich sie mir und zerrte sie nach kurzen Vorgespräch aufs Zimmer. Bezüglich Vorgespräch bin ich inzwischen wohl etwas aus der Übung, denn Lara stufte mich als ziemlich schüchtern ein.

Lara ist sehr anschmiegsam. Wir beknutschten uns zunächst knienden, sie fand auch schnell Halt an dem "Ständer", dem sie sich dann nach und nach eingehender widmete. Eine Putzaktion mit Feuchttüchern musste ich mir allerdings noch gefallen lassen. Die orale Visite erfolgte erst in seitlicher Position, dann dirigierte sie über mich und das war die beste "sixtinine" seit langem: sie schmiegte sich total fest und eng auf mich, so dass wir völlig aneinender klebten. Die Bemühungen meiner Zunge quittierte sie mit leichten Beckenbewegungen und leisen Seufzern. Obs echter Genuss war, lass ich mal dahingestellt. Mir hat's jedenfalls gefallen und ich hätte sie auch gut so finalisieren lassen können. Da mir ihr Body aber auch außerordentlich gut gefällt, wollte ich nochmal zwei weitere Blick- und Gefühlsperspektiven kennen lernen. Also Aufsatteln. Dazu applizierte sie leider recht viel Gel auf die gummierte Spitze, so dass ich das Einfädeln in Froschhocke eigentlich überhaupt nicht spürte. Ganz nett ihr langsames Wiegen auf mir und das mir dabei ermöglichte Zuzeln an ihren Nippeln. Aber zielführend war diese Stellung so nicht. Also Wechsel in doggy. Da überließ sie mir die Arbeit und hielt lediglich im stabilen Oberarm-Knie-Stand dagegen. Für mich kein Problem: der etwas bessere Grip, das Kopfkino angesichts dieser prachtvollen Rückseite und ich kam mit Leichtigkeit. Dass sie ihre Muschi auch ein wenig muskulär kontrahieren kann, zeigte sie mir dann auch noch mit einem spitzbübischen Grinsen.

Also: Lara ist für mich durchaus eine Wiederholung wert. Für mich liegt ihre Stärke im Aussehen, ihrer netten Art und im Blowjob, insbesondere in 69. Wenn nochmal, dann würde ich das bis zum Ende machen. Der GV war für mich nicht so das Highlight. Wenn ich eine Note vergeben müsste, wärs eine 1-
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat

Antwort erstellen         
Alt  15.07.2017, 20:51   # 3148
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 703


Gemmazimma ist offline
Ausnahmsweise an einem Dienstag

Nachdem überraschend Nicole 13 wieder aufgetaucht ist, eines der Highlights für mich bisher im Club, war es mal wieder Zeit an der Insel anzulegen.

Laut Rezidame käme sie aber erst später, deshalb die Zeit gerne überbrückt und einen exzessiven und kuriosen Club-Tag eröffnet mit Adela. Keine gute Idee, müsste ich doch wissen, dass nach einer Stunde mit ihr so schnell nix mehr geht untenrum. Wie immer alles bestens - Note 1


Dem Grund des heutigen Clubbesuches Nicole musste ich leider sagen, dass ich voller Vorfreude auf sie nicht länger warten konnte. Ihre sinnlichen Lippen und strahlenden Augen sind alleine schon eine Reise wert. Die vom Kollegen Prisma versprochenen 8kg mehr waren m.E. nur 4 und an den richtigen Stellen.

Meine Verwunderung, dass sie sich einem ¾Jahr und einem einzigen ZG noch an meinen Namen erinnern konnte, meinte sie, dass ich einen 'guten Service' geboten hätte. Auch wenn sich die Balken im Club bogen, ihre schönen Beine waren danach wenigstens noch genauso lang, also muss da doch was dran sein. An den Bezahlvorgang damals konnte ich mich zwar nicht mehr erinnern, nehme aber schon an, dass das Geld trotzdem den Weg des geringsten Widerstandes gegangen und in ihre Richtung geflossen ist.


Die Akkus wieder geladen, war sie anderweitig beschäftigt, was sehen meine entzückten Augen: Marina 07 aus Litauen, der 2. Grund meines Aufenthaltes. In Hinblick auf ein großes Zeitfenster heute also nochmal eine Überbrückung. Wieder ein Vollprogramm mit allem was das Herz und so weiter begehrt - Note 1


Anschließend gleiche Situation, und ewig grüßt das Murmeltier. Nicole 13 wieder frei, muss ich ihr leider beichten, dass ich schon zum 2.Mal fremdgegangen bin. Dass ich eigentlich nur wegen ihr hier bin, kauft sie mir nicht mehr ab und eine erneute längere Pause akzeptiert sie nicht. Na dann wollen wir mal nicht so sein und Gemma gentlemanlike Zimma, egal was da passiert - oder auch nicht.

Ja von wegen. Nicole knutscht mich niederals hätte sie die Zeit seit unserem ONS auf mich gewartet. Das Blut, gerade zurück im Bereich Sprache und Logisches Denken verschwindet wieder dahin, wo es hergekommen ist. Die folgende Stunde der Wahnsinn im Quadrat Note 1***


Vor dem später geplanten und versprochenem Abschlusszimmer mit ihr kam natürlich wieder was dazwischen: Sissy - sehr sympathisches Mädel, mir noch bekannt aus dem Palmas, äußerst nette Anmache.

ZK von Sissy nur zögerlich, sonst keine besonderen Vorkommnisse. Nur Halbfinale, Kräfte und Säfte aufgespart. Sissy fragt, ob ich nicht länger bleiben möchte, möchte ich nicht und Trinkgeld gebe ich auch nicht bei Note 3. Allerdings waren die Schuhe ihrer Vorgänger- und Nachfolgerin schon übergroß.


Aus dem Zimmer raus kommt wer entgegen? Logisch - zum 3.Mal ertappt. Ein denkbar schlechter Einstand für das seit langem ersehnte Wiedersehen, also einen ziemlichen Hurenbock geschossen.


Spät abends nochmal planmäßig von Nicole 13 verführt. Im Zimmer haben wir uns gegenseitig fertig gemacht Den Weg zum Auto hab ich mit wackligen Knien und Halbschuhen noch geschafft. Nicole dagegen musste den Rest der Nacht noch mit den Hurenhebern rumlaufen - Sorry Baby - Note 1***

Antwort erstellen         
Alt  06.07.2017, 12:57   # 3147
Passenger
 
Benutzerbild von Passenger
 
Mitglied seit 16. February 2016

Beiträge: 54


Passenger ist offline
Hawaii forever

War diese Tage wieder mal im Hawaii.
Nach Umziehen, Duschen, Cappucino und Zigarette im Garten mal Überraschen lassen, was heute auf mich zukommt.
Nachdem das Lügen-Konstrukt von Adela zusammengebrochen ist und ich festgestellt habe, dass die Lovestory vielen Gästen erzählt wurde ( WARTE AUF MICH .... USW.), habe ich mich anderweitig mit ehrlichen Frauen Unterhalten und Vergnügt:

Die erste der ich in die Arme lief war Irina 02. War ein schönes Zimmer. Blow Job, Reiten und Missio sehr zu meiner Zufriedenheit. Note 2 +.

Danach Cappucino und etwas auf einer Couch erholt. Ich brauchte jedoch nicht lange warten und ein neues Gesicht kuschelte sich an mich ran.Sissi. Sie ist eine ganz liebe Maus. Nach einem längeren Smalltalk ohne Zimmerfrage, vielen Küssen und Kuscheln konnte ich nicht mehr länger warten und wir gingen aufs Zimmer. In diese Stunde wurde alles reingepackt. Sie hatte überhaupt keine Berührungsängste. ZK, Schlecken, Blow Job, Reiten, Missio. Alles erste Sahne. Danach noch schönes Auskuscheln. Alles was ich mag. Note 1 +.

Dann etwas Gestärkt am Buffett. Im Garten bei Zigarette erholt von dem Zimmer. Nach einer gewissen Zeit ging ich wieder rein und ließ mich auf einem Sofa nieder. Nicht lange und schon wieder ein neues Gesicht das mich auf dem Sofa Überfiel: Paula 08. Wir haben uns gut Unterhalten und sehr viel gelacht. Dann enternten wir ein Zimmer. Sie war etwas wilder als die 2 Vorgängerinnen aber alles wurde zu 100 % nach meinen Wünschen Ausgeführt. Note 1.

Jetzt brauchte ich aber eine lange Pause. Ging in den Garten, habe etwas getrunken und geraucht und wollte dann zum Ausgang gehen und meine Zelte Abbrechen.

Beim Rausgehen bin ich bei den Stühlen vorbeigegangen wo ich mit einem wundervollen Lächeln empfangen wurde: Saschka 01. Sie fragte mich was ich mache und erklärte Ihr das ich nach Hause fahre. Sie wollte aber gerne mit mit noch eine Zigarette im Garten genießen. Ich ließ mich von Ihr Überreden ( zum Glück ), und aus der Zigarette wurde 3 oder 4 und wir haben viel geredet und gelacht. Danach wollte ich mit Ihr auf Zimmer, und was da Abging war allererste Sahne. Ich war ja schon einige male mit Ihr, aber so Gefühl - und Liebevoll habe ich das von Ihr noch nicht erlebt gehabt. Nach 1 1/ 2 Stunden streichten wir die Segel. Note 1 +++++.

Dann fuhr ich aber wirklich heim. Leider.
Ich weiß zwar das die Frauen alles nur vorspielen und sich sehr gut verkaufen. Aber das heute war wieder mal erste Sahne von den 4 Frauen, mit einer gewissen Ehrlichkeit und ich freue mich schon wieder auf das nächste mal.
__________________
Immer wieder gerne ins Hawaii
Antwort erstellen         
Alt  24.06.2017, 09:59   # 3146
Mercure
 
Mitglied seit 25. September 2013

Beiträge: 44


Mercure ist offline
Konkurrentinnen

Ich habe zwar keine feste Stammfrau aber natürlich Frauen mit den ich lieber gehe als andere. Die kennen meine Interessen, es gibt keine Überraschungen.
Ioana hat mir in letzter Zeit schöne Augen gemacht. Also habe ich sie gewählt und vermutete dass sich die Mädels gegenseitig austauschen. Man muss anmerken weder bei Ioana noch bei ihrer Clicken-Kollegin ist die erste Ampel grün. Aber steht ja dabei dass man aus den Vorlieben keinerlei Anspruch ableiten kann. Heißt für mich kann stimmen muss nicht stimmen.
Also ging ich davon aus dass auch Ioana weiß wie ich gepolt bin. Als ich in ihre obere Luke ohne Serviceanfrage eindrang drehte sie den Kopf zu mir und warf mir einen bösen Blick zu. Hat aber sonst nichts weiter getan. Ging anschließend gut mit. Das Zimmer ist zu unserer beiderseitigen Vorteil ausgegangen.
Beim nächsten Vorgespräch auf Ihrer Lieblingscouch hat sie sich bei mir beschwert: "You fu.my a.". Ich antwortete, dass ich hörte, sie hat "experience in all .. ". Gleichzeitig machte sie Offerten, dass sie den "Job" ihrer Kollegin gerne auf Dauer übernehmen würde und drängte aufs Zimmer. Ich hab ihr das mit den "Job" nicht versprochen, aber vor den Zimmergang in Aussicht gestellt. Sie sollte vorher nicht zu sicher sein. Ihr Kollegin ist nach meiner Meinung die Beste darin in HA. Dieses Zimmer endete ebenfalls in Lucke "tight". Ein Job ... zwei Konkurrentinnen .., für mich ok.

Antwort erstellen         
Alt  20.06.2017, 20:42   # 3145
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 703


Gemmazimma ist offline
Arrow Fronleichnam

wieder auf der Verkehrsinsel verbracht. Die viel zitierte Stimmung in der Aussegnungshalle (@herr_bär) entsprechend. Ein bekannter LH-Kollege, der längere Zeit nicht da war meinte, dass sich absolut nichts geändert hat. Dieselben Mädchen sitzen an denselben Plätzen und machen dasselbe Eigentlich müssten sie doch schon alles wissen voneinander.

Einzige Ausnahme: Adela 02. Mitten im Fachgespräch schleicht sie sich in hinterhältiger Art und Weise an und streicht über meinen Rücken, kappt damit die Verbindungen vom Kleinhirn zum Sprechorgan und der Kollege versteht nur noch Bahnhof

Also auf geht’s zu einem weiteren Lustspiel in einem Akt, bei dem dafür andere Verbindungen aufgenommen werden, die Stunde mit Adela wieder fantastisch Vermisst habe ich nur das längst überfällige Bekenntnis, dass sie einzig und allein doch nur mich liebt inner- wie außerhalb des Clubs. Allein für die Unterlassung schon Note 1

Sorry Kollege Passsenger, da musst Du jetzt leider auch noch durch (wer den Gefühlsschaden hat....). Ich hoffe, sollte mir sowas mal passieren, dass ich das für mich behalten kann.

Nach einer längeren Pause mit viel LT (Lusthaus-Talk) lege ich mich spontan, obwohl zwar der Körper, aber dessen Sprache nach der DIN-UHU-Norm absolut nicht stimmte, auf die Liegefläche zu Iris 01 und frage sie, welche Club-Laus ihr über die Leber gelaufen ist.

Iris hatte ein unschönes Zimmer vorher, erzählte aber keine Einzelheiten und mit wem, habe auch nicht danach gefragt, trotzdem sehr löblich, obwohl ihr vielleicht danach war.

Der Beschützerinstinkt ist geweckt und ich verspreche in unendlicher Nächstenliebe (und Risikobereitschaft) es besser zu machen als der Vorgänger und dass sie danach wieder lächelt. Das junge und zierliche Mädel mit nahezu perfektem Körper und hübschem Gesicht ist schon länger auf dem Radar, aber immer gut gebucht.

Im Zimmer gibt es überraschenderweise schöne ZK, dann ein Regiefehler von mir, möchte irgendwie anders liegen und bringe sie aus dem Konzept. War aber insgesamt ganz ordentlich, ein Mädel, das auf eine halbe Stunde geeicht ist und froh ist, wenn die vorbei ist – Note 3 – befriedigend in doppelter Hinsicht und anschließend tatsächlich noch gelächelt (am Spind)

Der Unhold, der sie fast zum Heulenbrachte, möge sich bei mir melden und mir die CE erstatten

Ganz fair ist es nicht, aber Iris mit dem, was man gemeinhin Service nennt von Adela, das wär der Clubhimmel auf Erden und die LKS würden sich die Klinke in die Hand geben.

Als Ersatz für irgend jemanden ist sie eigentlich zu schade, aber es gab wirklich nicht mehr viele Alternativen für das Gemmafinalzimma, warum also nicht mal wieder mit Alex? Sie hat trotz beginnender MILF-Phase noch einen recht knackigen Body, weiß den auch ziemlich gut einzusetzen und ist zu fast allen Schandtaten bereit. Eine sehr schöne Stunde mit reichlich Gegenverkehr und grandiosem Abschluss - Note 1

Antwort erstellen         
Alt  18.06.2017, 22:48   # 3144
Casper
 
Mitglied seit 28. February 2016

Beiträge: 2


Casper ist offline
Hallo, ich bin neu hier und versuche es mal mit einem Bericht. Ich bin schon länger angemeldet und mitlesend, hatte auch schon mal einen Bericht fertiggeschrieben und beim Abschicken hat er sich dann versemmelt.

Ein paar kurze Zeilen zu mir. Bin Anfang 30, gehe seit sicherlich 5 oder mehr Jahre eher unregelmäßig ins Hawaii, so alle 2-3 Monate. Tendiere dabei eher dazu, zu zwei, drei Frauen zu gehen, mit denen die Chemie gepasst hat und gelegentlich mal, wenn es sich ergibt, den Kreis zu erweitern.
In diesem Jahr jedoch ein bißchen öfters gewesen, überlege aber gerade, es demnächst wieder auf den üblichen Zeitabstand anwachsen lassen. Mal schaun, ob es klappt...

Wichtig: meine Berichte sollten unbedingt im Kontext gelesen werden, dass ich tendenziell den anschmiegsamen, schmusigen Girlfriend-Sex suche und dementsprechend die Damen hier danach bewerte.


Hatte letztens schöne Zimmergänge mit einem absoluten Service-Triple:

es fing an mit Eli01:

war schon die letzten Male neugierig auf sie, es hat aber wg. schlechtem Timing nie mit ihr geklappt.
Sie hat momentan schon ein gewisses Alleinstellungsmerkmal, diese "Junge-Hüpfer-Art" die momentan sonst keine ausstrahlt (die Letzte, die das so wirklich hatte, war Dalia vor ein paar Jahren). Zudem blaue Augen bei dunklen Haaren!!! Dazu eine zierlich-zarte Figur und traumhafte, kleine Brüste.

Heute direkt gleich, als sie erblickt habe, auf sie zu und nicht lange gefackelt. Eli spricht ein gutes Deutsch und es hat mich etwas überrascht, dass sie es gegenüber dem Englischen favorisiert. Die Entscheidung, aufs Zimmer zu gehen, war schnell gefallen. Da war ich dann wirklich von der unverkrampften Art etwas überrascht. Normalerweise sind die etwas jüngeren eher zurückhaltend und brauchen eine Weile, bis sie auftauen. Nicht so Eli. Die geht von der ersten Minute an Vollgas mit Zungenküssen, die die Bezeichnung wirklich mal verdienen. Auch weiß sie ganz genau, die Knöpfchen zu bedienen, um die Richtung zu bestimmen. Zwischenzeitlich zieht sie einem dann wieder zum Küssen zu sich her.
Sehr guter Blowjob, beim Sex ist von kuschelig bis heiß alles vorbei. Normalerweise würde ich bei Neuentdeckungen erstmal eine halbe Stunde buchen, bei ihr nach ein paar Minuten klar, dass man da schon eine Stunde machen kann. Angenehm war auch, dass es auch keine Anwandlungen gab, eine Extra herauszuschinden. Es gab dann noch ein nettes, kurzes Gespräch zum Schluss. Katapultiert sich mit dem ersten Zimmer gleich mal in die Umlaufbahn mit der ersten Riege. Hoffe, sie kann das beim zweiten Mal bestätigen. Note 1.

Nach einer längeren Zeit der Pause setzte ich mich zu Ioana.
Keine Neuentdeckung, mit ihr hatte ich bereits zwei Zimmer dieses Jahr. Gelesen hab ich von ihr hier im Forum schon früher, konnte sie aber unter all den schönen Schwarzhaarigen nie identifizieren, bis sie dann mal vor mir stand und sich vorstellte (ein generelles Problem..).
Mag ihre freundliche Art und dieses Ankuscheln. Sie ist eine der wenigen, die es auf dem Zimmer schaffen, dass -obgleich auch bei vielen anderen in Sachen Service nichts zu bemäkeln gibt- keinerlei Gefühl von Distanz aufkommt. Schmusig, fleißig Zungenküsse verteilend und für Kuschelsex jederzeit zu empfehlen. Konversation in englisch, jedoch ergeben sich mit anderen dann doch mehr Gespräche. Die letzten beiden Treffen waren jedoch einen Ticken besser als heute. Irgendwie fanden wir heute nicht immer gleich so ganz zusammen. Meckern auf hohem Niveau. Note 1-.

Die Meisterin der Illusion ist jedoch Alexa03.
Ich reihe mich hier in den allgemeinen Tenor hier im Forum ein: absolute Granate in jeglicher Hinsicht. An der komme ich in der Regel nicht vorbei und ich hatte noch kein Zimmer mit ihr, bei dem es nicht gepasst hätte. Ich erwartete heute ein bißchen, dass sich vielleicht ein wenig Routine einschleicht, aber dem war nicht so. Sie hält ihr hohes Niveau von Mal zu Mal.
Bildschön, Wahnsinnsfigur und der Service ist traumhaft. Es stimmt zu jederzeit der Rhythmus und die Geschwindigkeit. Sie verkauft diese "schüchternes-Mädchen"-Attitüde perfekt, jedoch wird einem recht schnell klar, dass man es mit einer klugen und für ihr Alter abgeklärten Frau zu tun hat, die scheinbar genau weiß, was sie will. Die Kunst ist es meiner Meinung nach, diese Abgeklärtheit nicht auf dem Zimmer durchklingen zu lassen, sondern es jederzeit so hinzudrehen, dass man gerade die volle Aufmerksamkeit hat und es gerade nichts anderes gibt als die zwei Personen in dem Raum. Blowjob für mich Weltklasse (langsam und gefühlvoll), Sex im variablen Tempo, sie beobachtet dabei sehr genau, wie man reagiert und passt sich sofort an. Küsse (immer) am Anfang schüchtern und dann immer intensiver. Vielleicht das Einzige, was bei anderen etwas besser ist: sie ist nicht sehr gesprächig, sondern eher eine stille. An ihrem Englisch liegt es nicht, das ist sehr gut.
Note 1+.

Zusammenfassend einige andere der letzten Monate:

Anja03
Servicegranate an guten Tagen, immer noch sehr gut an den restlichen. Diese Kombination aus großen Natur-Brüsten in perfekter Ausrichtung und dem superschlanken Körper hat halt was. Auch hat sie neben Sarah03 meines Erachtens das hübscheste Gesicht. Hatte dieses Jahr drei Zimmer mit ihr. Der Service war immer gut und sie ist immer mit der richtigen Einstellung dabei, jedoch auch ein wenig stimmungsabhängiger bei ihr als z.B. bei Ioana und Alexa. Man kann innerhalb und außerhalb des Zimmers eine Menge Spaß mit ihr haben, sie ist sehr witzig und sehr kommunikativ und unterhaltsam. Sehr ausgeprägte Eitelkeit, verkauft es dann auch gerne als Selbstironie. Trotz all dem Spaß und der Freundlichkeit zieht sie aber immer eine klare Linie. Ich ertappe mich dabei, dass ich sie wahrscheinlich aufgrund der Optik und des Spaßes, den man mit ihr fernab des Sex hat, besser bewerte, als wenn dies nicht vorhanden wäre. Kuschelsex-Faktor wäre nur eine 2, obwohl sehr guter Blowjob und guter Sex mit ihr, aber sie zieht halt vielmehr ihr Ding durch andere. Aber als Gesamtpaket muss ich ihr dann doch ne 1 geben, weil die Zeit mit ihr einfach Spaß macht und sie eine Abwechslung darstellt.

Sarah03
Sehr guter Sex und Blowjob mit ihr, schöne Zungenküsse. Mega-Körper, wunderschönes Gesicht. Gutes Deutsch, man kann sich auch gut mit ihr unterhalten. Es bleibt aber immer ein wenig Distanz zurück und nach Vollendung knippst sie den Schalter um und ist in Aufbruchstimmung. Das ist schon sehr auffallend, wenn auch nicht unbedingt störend. Dennoch tendenziell eher Note 2.

Helen
Ich hatte in den letzten Jahren gefühlte 20 Zimmer mit ihr. Ich kenne sie sogar noch ohne Silikon (ja, wirklich!). Service war immer sehr gut, sie geht voll auf den Gast ein und man geht wirklich zufrieden aus dem Zimmer raus. Auch wenn sie außerhalb des Zimmers immer stocksteif und ernst wirkt, im Zimmer taute sie eigentlich immer auf. Sie kann sich halt nicht wirklich fallen lassen. Sie wirkt im Vergleich mit anderen oft wie ein Dienstleister, der absolut immer daran interessiert ist, dass man zufrieden ist. Sie schafft es aber oft nicht mehr, genau dieses Dienstleister-Auftreten in der Illusion des Girlfriends aufgehen zu lassen. Das klappte früher besser, ich habe aber jetzt halt auch einige Frauen kennengelernt, bei denen das Gesamtpaket stimmiger ist. Weil der Service als solcher aber immer noch stimmt, würde ich noch eine 2 geben.


Ich hoffe, ihr könnt mit dem Text was anfangen. Ich werde mich vielleicht jetzt auch mal öfters an den Diskussionen beteiligen, wenn es sich ergibt. Und evtl. lern ich den einen oder anderen mal vor Ort kennen.

P.S.
Vielleicht kann mir jemand bei einer weiterhelfen, die ich gesehen habe, deren Namen ich nicht kenne. Sehr lange dunkle Haare, leicht wellig. Schlank, kleine Brüste. Vom Gesicht dachte ich erst, es wäre Elma. Kann aber wohl nicht sein, denn die habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Sehen sich aber ein bißchen ähnlich.
Antwort erstellen         
Alt  18.06.2017, 16:29   # 3143
Petixx85xx
 
Mitglied seit 27. June 2013

Beiträge: 89


Petixx85xx ist offline
Donnerstag 15.6., 13.30 Uhr bis 23.00 Uhr

Am Donnerstag hatte ich meinen bislang längsten Aufenthalt im Hawaii und es war wieder grandios. Bereits um 13.30 Uhr habe ich zeitgleich mit Cindy 03 (vormals Elena 06) eingecheckt. Sie ist schon eine ganz süße Maus, vielleicht muss ich da doch nochmal die B-Probe machen… aber nicht heute, habe zu viele andere hübsche Damen im Hinterkopf.

Dieser Clubbesuch zeichnete sich neben den schönen Zimmern vor allem durch die unterhaltsamen Gespräche mit den Kollegen aus. Ich muss schon sagen, alle bis jetzt kennengelernte Lusthäusler sind prima Gesprächspartner. So kommt es zu meinem ersten Zimmer erst um 17 Uhr mit Mirella 02.

Mirella freut sich sichtlich Kundschaft empfangen zu dürfen. Im Zimmer angekommen „überredet“ sie mich zu einem einstündigen Zimmer bei dem ich zweimal kommen dürfe neben einer Massage. Bei dem scharfen Blick, den sie mir dabei zuwirft, kann ich nicht nein sagen. Auf dem Bett tauschen wir zärtliche Bussis aus, die sich schnell zu mitteltiefen Zungenküssen ausbauen. Mirella küsst sich liebevoll in die Richtung des Protagonisten und beginnt ein zärtliches Französisch. Hierbei fehlt es an nichts. Mirella beherrscht ihr Mundwerk sehr gut, kümmert sich vorbildlich um die Spitze bis zum Schaft. Sie kann ihn auch ganz in ihrem Mund aufnehmen. Nach einiger Zeit schlägt sie vor, dieses Spiel vor dem Bett neben dem Wandspiegel fortzuführen. Ich stehe und lasse mich von der knienden Mirella nach allen Regeln der Kunst verwöhnen. Sogar die Kronjuwelen werden kurz geleckt und daran gesaugt. Mirella sieht mir während des Aktes immer wieder mit lustvollem Blick in die Augen. Wow. Ich bin im Himmel! Ich revanchiere mich auf dem Bett. Mirella hat eine kleine, süße wohlschmeckende Muschi. Mirella zuckt und zappelt dabei sehr glaubhaft, großartiges Schauspiel. Sie hält es nach eigener Aussage nicht mehr aus und ich lasse sie aufsetzen. Wir verschmelzen zu einer Einheit. Es kommt wie es kommen muss. Das Tütchen ist gefüllt.

Vor der zweiten Runde gibt es eine Massage, die ihren Namen nicht unbedingt verdient. Ist eher eine Streicheleinheit, aber auch sehr schön. Die Vorderseite wird nicht massiert, sondern Mirella küsst sich wieder Richtung Nordpol. Sie gibt sich redlich Mühe, ist aber leider nicht so schön, wie beim ersten Mal. Danach vögeln wir die gängigen Stellungen durch, wobei hervorzuheben ist, dass Mirella sich bereitwillig weit öffnet. Der zweite Abschluss kann leider nur händisch erreicht werden. Es fehlt irgendetwas bei der zweiten Runde. Außerdem gibt es Abzüge, weil Mirella des Öfteren den kleinen Prinzen mit Feuchttüchern reinigte und es einmal zu einem Kondomtausch kam nach dem zweiten Blowjob vor dem GV. Daher komme ich zu zwei Wertungen für Vinos Listen: einmal eine 2 und einmal eine 3. Vielen Dank für die Mühe lieber Vino.

Nach dem schönen Zimmer muss ich mich stärken. Es gibt mittlerweile Abendessen. Das Putenschnitzel mit Kartoffelsalat schmeckt wirklich gut.

Als Nachspeise gönne ich mir Rafaela 01. Was für eine Schönheit. Sie fällt voll in mein Beuteschema. Klein, zierlich, süßes Gesicht mit Augen zum Verlieben. Dazu kommt, dass sie einfach sympathisch und lustig ist. Bereits das Vorgespräch war witzig. Auch sie möchte mir – neben Mirella –unbedingt ihren Dildo nicht nur zeigen. Ist heute denn Prostatatag? Ich lehne mit einem verschmitzten Lächeln dankend ab. Nicht so schlimm für Rafaela. Auch sie küsst und kuschelt sich gleich an. Das Französisch der kleinen Maus ist ein Traum. Rafaela bläst und leckt im Vergleich zu Mirella etwas forscher und wilder. Sie ist generell von sehr lebhafter Natur. Gibt Gas. Der folgende Geschlechtsverkehr ist von allererster Güte. Rafaela ist gelenkig und ich darf sowohl in Reiter, Missio und Doggy jederzeit so fest zustoßen wie ich möchte. Wobei sie am Ende in der Doggy schon meint, dass sie bald nicht mehr könne. Ich aber auch nicht, so dass wir beide schon bald erschöpft neben einander liegen. Am Spind erhält Rafaela ihren wohlverdienten Lohn und sie verabschiedet sich mit einem Küsschen von ihrer „Anakonda“. Echt lustig die Kleine… Note 1.

Eigentlich bin ich jetzt total befriedigt. Aber kurz vor meiner zeitlichen Deadline komme ich mit Sarah 03 ins Gespräch. Wow, wow, wow. Sie ist genau die Richtige für das letzte Zimmer des Abends. Sie ist so sexy, hübsch, lieb, etc. das ich anfangs leichte Berührungsängste habe. Aber das legt sich glücklicherweise relativ schnell. Sarah verwöhnt mich mit einem klasse Blowjob. Reiten ist in Ordnung. In der Doggy ist es schon traumhaft, solch eine junge Frau in den Händen halten zu dürfen. So kann ich dann auch problemlos finalisieren. Die Performance ist in Ordnung, aber es kommt keine Nähe zwischen uns auf. Es gibt keine Zungenküsse und nach Abnahme des Kopierschutzes kommt es zur Bettflucht. Ich möchte jedoch nicht mit Latte durch den Club marschieren. Wir unterhalten uns dann tatsächlich noch drei Minuten ganz nett. Aufgrund der Optik gibt es eine wohlwollende 2-.

Nach dem zweiten Abendessen, wieder leckeres Putenschnitzel mit Kartoffelsalat, muss ich mich leider verabschieden. Leider hält der Erholungseffekt nicht so lange an. Ich möchte am liebsten gleich schon wieder los…
Antwort erstellen         
Alt  16.06.2017, 16:09   # 3142
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.440


vino ist offline
Happy Kadaver

Heißer Sommertag am nächsten Tag frei, das sind doch gute Voraussetzungen für einen Besuch im Hawaii;
Sonja-04 war auf der AWL – zumindest bis Mittwoch, Donnerstag dann nicht mehr… verpasst

12:15 eingecheckt – meine 10-Karte lebt noch – gleich ein paar „Kollegen" getroffen die ich länger nicht mehr gesehen hatte, später auch noch LH-ler kennengelernt von denen ich bisher nur gelesen hatte.
Ein paar Mädels sind schon da, aber ich kann mich noch nicht entscheiden; Zur Auswahl stehen neue Mädels, bekannte Mädels, Mädels die ich zwar kenne (teilweise seit Monaten, teilweise seit Jahren) aber noch nicht intimer kennengelernt habe…

Alexa war zum richtigen Zeitpunkt frei…
also hab ich mich mal vorgestellt bei Alexa_03, was schmunzelnd zur Kenntnis genommen wurde ; Kurzer ST, Serviceabfrage war im Hawaii bei den Referenzen natürlich nicht nötig.
Erste Frage auf dem Zimmer von Alexa: „ wie lange kommst Du schon hierher?“ meine Antwort: 7 Jahre; sie ist seit 4 Jahren da, also zusammen 11 Jahre die es gedauert hat bis wir zusammen kamen ;
Gute Küsse, schönes anschmiegsames Kuscheln…,sehr gutes Französisch; dann noch reiten lassen – klasse…
Netter kuschliger AST, Note 1; Nahezu perfekter Service von „Miss Perfect“,


Danach "Frühstück" im Garten und relaxen im Schatten…(so angenehm kann man es aushalten)
Eine Neue kommt immer mehr in meinen Fokus, als mein Vorhaben konkret wird, wird mir die Entscheidung abgenommen (soll dann nicht sooo toll gewesen sein)
Also mach ich mich auf die Suche nach einer Alternative – ich hatte schon eine klare Vorstellung, nämlich Eli, eigentlich ist sie mir zu dünn, aber bei dem Gesicht und den Augen (oh Mann, wenn sie die Augen groß macht und mich anhimmelt…) bin ich da nicht kleinlich , also geh ich an die Bar um mir was zu trinken zu holen; dort steht Eli und fragt mich: „bist Du frei?“
Ok, ich lass mich buchen

dann also ins „kühle“ Pinguin-Zimmer mit Eli_01
Sehr gute Küsse, sie liebt es (offensichtlich)an den Brüsten geküsst, geleckt, geknabbert zu werden, Muschilecken liebt sie nach Aussage auch, merkt man aber nicht so;
Blasen sehr gut ich hab dann den Stoppschalter gedrückt, reiten auch sehr gut, ebenso Missio, oh Mann diese Augen…
Zum AST steht sie schon neben dem Bett, na gut dann steh ich halt auch auf (1)


Essen im Garten in netter Kollegenrunde danach kommen ein paar Mädels dazu

Nach einer Runde Sauna dann noch im Garten relaxt, (die Sonne ist weg und es kühlt etwas ab), Ioana kommt zum kuscheln
auch wenn ich eine längere Pause bevorzugt hätte, hätte das vermutlich ins Zimmer geführt, aber wir wurden gestört
Also bekam ich doch die gewünschte Pause.


Später fiel die Entscheidung zwischen Ioana und Maja, Maja war näher, hatte ich schon länger nicht mehr…;
Also zu Maja in die Löwengrube; ganz klare Serviceabsprache:
Maja darf machen was sie will (aber Massage wär nicht schlecht)

Mit Maja_03 ins große der „neuen“ Zimmer
Massage: Rücken, Beine, war gut …umdrehen
Massage vorne war dann sehr angenehm und entspannend und kenn ich eigentlich unter einem anderen Namen , ich wußte nicht, dass das auch unter Massage läuft .
Aha solche Sachen macht also Maja, wenn sie machen darf, was sie will; danach noch ein lustiger Plausch, ich mag das Mädel einfach…


Danach nochmal was gegessen und mich verabschiedet

Fazit:

Happy Kadaver im Club ist viel besser als Fronleichnamsprozession; 1 Premiere und 2 Bekannte (aber 2017 noch nicht gehabt);
Ich persönlich ziehe so einen Clubbesuch (ganztags oder zumindest einige Stunden) immer den Besuch in anderen Arten von Etablissements vor, weil es eben nicht nur eine reine sexuelle Befriedigung ist sondern ein Gesamterlebnis; und die Insel an der Donau bietet für mich eigentlich immer (dank AWL kann ich mich aber auch vorher informieren) eine gute Auswahl an attraktiven und guten Service bietenden weiblichen Gästen;
Schöner entspannter Tag unter hübschen Mädels und Gleichgesinnten;
__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  11.06.2017, 20:01   # 3141
Just089
 
Mitglied seit 9. May 2017

Beiträge: 2


Just089 ist offline
Gerade zurück von der Insel und meinem ersten P6 Erlebnis. Ich muss sagen es war bestimmt nicht das letzte mal das ich dort gewesen bin 😊

Sehr entspann alles und viele hübsche Damen. Auch gleich einen netten Stammi kennengelernt der mir alles bisschen gezeigt hat und Kontakt zu paar Damen hergestellt hat. Da hab ich mir noch etwas schwer getan, war einfach ziemlich aufgeregt.

Direkt nach dem einchecken erstmal umgesehen und mit nem Drink auf die Terrasse, wo sich auch gleich Sarah zu mir gesellte. Ein sehr verhaltenes Gespräch hat sich entwickelt. Irgendwie ist der Funke nicht so über gesprungen. Nachdem ich noch ein paar Runden gedreht hatte, was gegessen und getrunken bin ich dann doch mit Ihr aufs Zimmer. Bei dem Body könnte ich nicht wiederstehen.
Auf dem Zimmer hat sich dann leider das feeling nicht geändert. Nicht das es nicht gut war aber irgendwie war sie mir doch ein wenig zu zurückhaltend. Sie war bemüht aber wollte doch ziemlich schnell das Finale herbeirufen. Gebläse war gut, reiten so lala. Doggy bei dem Körper Mega geiler Anblick. Fertig geworden sind wir dann mit der Hand.

Ohne anderweitige Erfahrung zu haben würde ich ihr eine 2- geben.

Beim nächsten Mal werde ich die Sache wohl viel entspannter angehen und vermutlich eine ändere Dame beglücken 😉
Antwort erstellen         
Alt  09.06.2017, 19:24   # 3140
¡Latinas!
Me gustan todas
 
Benutzerbild von ¡Latinas!
 
Mitglied seit 18. September 2014

Beiträge: 200


¡Latinas! ist offline
Diesmal, mit etwas mehr Vorbereitung, habe ich eine Gelegenheit genutzt und eine Fahrt mit einem Besuch im Hawai kombiert. Dank der Vorbereitung hatte ich diesmal auch meinen LH-Gutschein mit. Bei Ankunft war der Parkplatz gut gefüllt und im Gegensatz zum Dessous-Tag war der Saal nicht nur gut besetzt, sondern es herrschte auch etwas Stimmung. Es war Lusthaus-Stammtisch. Da hätte ich wohl auch ohne Gutschein für 50€ reingekommen. Die Empfangsdame hat nichts gesagt und den Gutschein kassiert.

Ich saß noch nicht lange, da kam nach etwas Unterhaltung eine junge Dame angepirscht, die sich als Ioana vorstellte. Nach kurzer Unterhaltung und viel Motivation von ihrer Seite war klar, wo wir das ganze fortsetzen: natürlich im Zimmer. Dort gab es eine nette, halbe Stunde. Küssen wisch sie geschickt aus, ZK gibt es nicht. Angegeben ist es auf ihrer Setcard. Warum motiviert sie mich für einen Zimmergang, wenn ich ihr so unsympathisch bin? Der restliche Programm war ganz ok. Ich übergebe ihr eine CE und wir verabschieden uns. Wiederholungsgefahr? Hm, wenn ich so nachdenke muss, dann nicht.

Nach etwas Entspannung sollte die zweite Dame im Bunde an diesem Abend Tanja_07 sein. Hübsch, mit blond gefärbten langen Haaren und Brille, saß sie am Eingang zum Kino. Keine Ahnung, warum die Damen jetzt solche aufdringlichen Brillen tragen müssen. Bei Ada und Maja beim letzten Mal waren auch solche Modelle angesagt. Nette Unterhaltung, auf die Frage ob Kino oder Zimmer entscheide ich mich für Zimmer. So weit, so gut. Auf dem Zimmer fing es vielversprechend an, aber dann kam die Extra-Verkäuferin Tanja durch. Sie würde es so geil finde, wenn ich meinen Finger in ihre Muschi stecken würde. Es wäre so geil, wenn ich in ihrem Mund kommen würde. Nachdem das weg war, fände sie es geil, wenn ich auf ihr kommen würde. Dann meinte sie, ich sollte doch mal die anale Tour probieren. So ging es in einer Tour weg und nach 5 Minuten war ich langsam genervt. Warum bläßt die Frau nicht einfach nur und geht dann zum Ficken über? Letztlich bringen wir die halbe Stunde zuende, ohne dass ich noch auf ein Extra reingefallen bin. Auch Tanja bekommt ihre CE. In der Gardarobe fragte sie noch, ob ich ihr einen "Tip" gebe. Ja, klar. Aus meiner Sicht könnte sie eine wunderbare DL sein, wäre da nicht ein Verhalten wie das einer Verkäuferin auf dem Trödelmarkt.

Vom Ambiente her war alles bestens. Auch das Essen, was ich besser als im Colosseum finde.

Antwort erstellen         
Alt  07.06.2017, 23:34   # 3139
Pulp
Fick und Fotzi
 
Benutzerbild von Pulp
 
Mitglied seit 4. November 2008

Beiträge: 547


Pulp ist offline
Schöne Überraschung

Als mittlerweile seltener Besucher bereite ich mich im LH wegen der ständig wechselnden Besetzung etwas vor und hatte, als ich losfuhr, eine schöne Favoritinnen-Liste im Kopf. Um 16 Uhr schlug ich auf, alle To-Do’s waren anwesend, und ich sondierte bei einem Kaffee die Lage. Leider konnte ich bloß Haarfarbe, Cup-Größe oder allenfalls Figur memorieren.

Als erste versuchte eine große schlanke Blondine mit einer amtlichen Nase mich zu animieren, stellte sich als Sofia vor, also etwa die Nr. 7 auf meiner Liste, aber ich hatte noch Ambitionen und vertröstete sie dummerweise auf später.
Dann setzte sich eine schmale Kleine mit schwarzer Brille auf die Sofalehne: Tanja. Und die war ganz weit oben auf meiner Liste! Hurra? Denn sie machte einen recht ernsten, reservierten Eindruck und passt mit ihren exakt 50 kg eigentlich gar nicht in mein Beuteschema. Ja, sie hat sich hinterher gewogen, vermutlich um zu kontrollieren, wie viel sie bei der vorangegangene action an Gewicht eingebüßt hat. Auf Grund meiner etwas diffusen Erinnerung an ihre überschwänglichen Bewertungen dachte ich mir: Kannste nix falsch machen.

Auch wer kostenpflichtig (also eigentlich immer) ficken will, muss freundlich sein. Das weiß ich mittlerweile nur zu gut. Also versuchte ich, die Stimmung mit allerlei harmlosen Späßchen und Komplimenten zu lockern. Aber auf dem Zimmer steigerte sich ihre Reserviertheit noch um ein-zwei Stufen. Bald war klar, dass sie cimmern wollte und sowohl einen solchen, ersatzweise eine KB und zusätzlich eine Prostata-Massage für jeweils 50 extra anbot. Als ich alles ablehnte, kühlte sie noch ein wenig mehr ab.
Die Gretchenfrage nach den ZKs (immer eine klare Ansage über die zu erwartende Nähe) hatte sie zuvor natürlich bejaht. Aber sie hat dafür eine eigene Technik: Zwischen kaum geöffneten Lippen streckt sie ihr Zünglein 1-2 cm raus, was nicht gerade lasziv wirkt, um es mal freundlich zu sagen. Von diesem Züngeln hatte sie (und ich) sehr bald genug, und ich widmete mich ihren netten Titties, wobei sie tatsächlich ein wenig gurrte, dann ihrer winzigen Mumu, was sie ohne erkennbare Regung über sich ergehen ließ, abgesehen von ihrem heftigen, nicht zu bremsenden HJ. Selbst angedeutetes Fingern war streng tabu.

Mittlerweile war auch mir dummy ihre Strategie klar. Also nun wenigsten BJ. Zuerst jedoch säuberte sie ihre kaum feuchte Mumu und dann eine gefühlte Ewigkeit meinen Willie (ein Freudentröpfchen?), der merkwürdigerweise immer noch stramm war. Endlich normales Blasen, ihre Mumu auf Verlangen in Reichweite meiner Zunge, aber immer noch ohne Reaktion. Kann man auch nicht verlangen. Dass jedoch das Blasen nicht überwiegend händisch und heftig betrieben wird, schon. Es ging nicht anders: Ich musste ihre Hand festhalten. Aber immer noch schwärmte sie von einem 50er-CIM, ließ jedoch plötzlich ab, als sie merkte, dass sie nicht zum Ziel kam, und meinte, nach nunmehr bald acht Minuten, es sei nun Zeit zum Ficken, da ich bald nicht mehr könne. Das sorgte bei mir zum ersten Mal für ein wenig Erheiterung. Gut, sie kennt mich eben nicht. Erfahrungsgemäß hält ein CIM, zumal ein hauptsächlich händisch herbeigeführter, selten was er verspricht, vor allem bei jemandem, der immerzu mit Tüchlein zugange ist und voraussichtlich höchst ungern den ganzen Unrat schluckt. Ich bat sie deshalb, noch ein wenig weiterzumachen, was sie auch etwas irritiert tat. Ihre Hand musste ich wiederum festhalten. Bald wurde mir das jedoch zu langweilig, und ich willigte endlich in das von ihr ersehnte Ficken ein. Zuvor tat sie jedoch noch eine Menge für die Abholzung der Wälder und trocknete und säuberte ausgiebig ihren Mund und ihre Mumu…
…um diese dann mit ordentlich Glitschi zu schmieren. Absolut kontraproduktiv hinsichtlich ihres Zeitmanagements!
Denn in der missio gab es natürlich nur noch Sekunden-Züngel-ZKs und die Reibung war trotz Enge zum Teufel. Da gibt’s nur eine Lösung: a tergo, flach. Da ist immerhin ein wenig Polsterung und mit der Konzentration auf bloße Verrichtung – und eine solche war es absolut – kann auch ein Fehlbucher problemlos finishen. Mit einem recht drögen AST kamen wir schließlich auf exakt 20 Minuten – viel zu lang. Für beide.

Das ist bewusst etwas ausführlich geraten. Denn einige werden sich wundern oder ärgern. Ich sehe es aber genau so fast sekundengenau vor mir, möchte es nachvollziehbar machen und kann es nicht fassen, dass mir immer wieder mal so etwas passiert.
Natürlich kann jeder sagen, dass ich nicht „ihr Typ“ bin (falls das eine Rolle spielen darf), dass ich stinke oder Scheiße aussehe, ein Blödian bin usw. Aber auch auf die Gefahr hin, dass ich hier von den Fans gesteinigt werde, kann ich für diese Laufhaus-perfomance gerade mal eine 5 vergeben.

Dann aber Roberta. Mir war der Geschmack nach Mageren und den gelangweilt oder blasiert herumsitzenden „Top acts“ vergangen.
Schon gleich nach meinem Eintreffen hatte ich an der Bar mit der einsamen Blondierten nette Blicke getauscht. Sehr schöne Augen! Aber sie war eben nicht auf der „Liste“. Nun war’s jedoch noch zu früh. Erstmal essen, relaxen usw. Als ich jedoch wieder im Stande war, sah ich sie plötzlich von drei Silberrücken umringt, die ihr sogar an den ordentlichen Hintern griffen, und alsbald schleppte sie den leichtesten von ihnen ab. Also warten, Kaffee trinken, Garten, Kino usw. Erstaunlich, wie lange und regungslos sich dort manche einen blasen lassen können.
Als Roberta wieder auftauchte – nach beachtlichen 35 Minuten! – kam sie brav zu mir. Das wunderbare Strahlen ihrer Augen war verschwunden, sie sah recht fertig aus. Was hat der kleine Silberrücken bloß angestellt?
Trotzdem, es musste sein. Sie ist 20, erst seit einer Woche auf der Insel, ordinierte zuvor in Zürich, wo es ihr nicht gefiel, dann im Veneto, wo es ihr außerordentlich gut gefiel. Hier gefällt es ihr nicht besonders, auch in Deutschland nicht.
Wie auch immer: Sie ist eine Hübsche, mit glatter weißer Haut, schönen Lippen, Stupsnase und wunderbarem, mäßigem Babyspeck.
Die ZKs waren nicht unbedingt abendfüllend, aber um Längen besser als mit „wie hieß sie noch“. Der 69 war absolut nach meinem Geschmack, obschon auch sie und ihre winzige Mumu davon offensichtlich nicht allzu viel hatten. Fingern auch bei ihr absolut tabu, aber ein dezentes Lecken und Umkreisen des Stüberls schien ihr durchaus zu gefallen. Missio war fein, aber wegen Glitschi (schon wieder) nicht zielführend. Deshalb dringend wieder a tergo, flach. Und hier ist das natürlich eine ganz andere Nummer. Da sage mal einer, es käme nicht auf die Größe an.
Kleiner Abzug in der B-Note: Nach einem nicht allzu lang gewährten Auszucken, befreite sie mich vom Pirelli und stieg flugs in ihre etwas peinlichen 20cm-Stelzen, signalisierte Aufbruch, während mein Puls gerade langsam auf 90 zurückfiel. Gut, es waren tatsächlich ca. 28 Minuten, und ich vergebe gerne eine 2.

Knapp vier Stunden nach Eintreffen verließ ich den Laden. War schon ok. LH-Gutschein, einfaches Essen, Freibier, aber viel Benzin und im besten Fall durchschnittliche performance. Ich sah schon die ganze Zeit wehmütig meinen Schreibtisch vor meinem geistigen Auge. Darauf eine Liste mit 28 Namen: Je zur Hälfte Favoritinnen und Todo’s in München, letztlich nicht abzuarbeiten, aber sehr wahrscheinlich befriedigender und im Endeffekt nicht teurer.
__________________
The wind cries Cory (J. Hendrix):

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...ad.php?t=98313

Antwort erstellen         
Alt  05.06.2017, 09:29   # 3138
karli123
 
Mitglied seit 5. August 2016

Beiträge: 16


karli123 ist offline
Stau abbauen...

Jaja, ich geb´es ja zu.
Nicht nur der Samenstau ist gemeint... auch mein Berichtestau lässt mich schon seit einiger Zeit schlecht schlafen
Also dann eine Kurzzusammenfassung der letzten Kurzurlaube (Mist, das Wort verfolgt mich, nicht dass ihr da irgendwelche falschen Schlüsse zieht...)

Mit Eria hatte ich letztes Jahr ja schon mal ein tolles Zimmer aber irgendwie sind wir einige Male seitdem aneinander vorbei gelaufen. Vielleicht war sie damals doch etwas eingeschnappt nachdem ich Extras verneint hatte. Einmal ergab es sich dann doch dass ich auf ein "Hast Du heut Zeit für mich" ein erstauntes Lächeln erntete. Später meinte sie es hätte mir vielleicht damals nicht so sehr gefallen... Irgendwie muss ich den Eindruck erweckt haben obwohl ich eigentlich alle Mädels die ich schon kenne freundlich grüße..
Heute war es jedenfalls soweit und was soll ich sagen? Sie war wohl so positiv überrascht dass ich sie angesprochen hatte dass sie sich voll ins Zeug legte.
Wie immer wieder beschrieben, der Bj ist super, die Chemie passte auch, GV toll. Zärtlichkeiten beim Auskuscheln beidseitig haben ihr wohl auch gefallen, Wiederholung höchstwahrscheinlich.
P.S.: Seitdem grüßen wir uns auch mit einem Lächeln auch wenn die erneute Wiederholung bis jetzt noch nicht stattgefunden hat Note 1.

Raysa hat mich zwischendrin unvermittelt mal weggeangelt, gezielte Aquise ist manchmal doch zielführend Sie ist auch eine zärtliche, ZK gibt es auch, die Sympathie scheint also schon vorhanden gewesen zu sein, der Bj ist auch gut aber irgendwie hat das Besondere gefehlt. Die Illusion war einfach nicht ganz so wie bei einigen anderen Mädels. Eine 2 war es aber doch.

Da war ich zwischendrin doch mal im Kino, wer überfällt mich? Vivi und Tanja07. Nach Anbahnung und überwältigenden Argumenten mit beiden aufs Zimmer.. ich bin zu alt für so was glaub ich.
War jedenfalls ein Erlebnis aber irgendwie auch nicht so eindeutig... konnte aber bei beiden keine Abneigungen meinerseits feststellen daher musste eine Einzelbefragung zu einem späteren Zeitpunkt Klärung herbeiführen .
Vivi hat sich dabei etwas weniger Mühe gegeben, war aber dennoch für mich und klein Karli mehr als nur befriedigend (im wahrsten Sinne), daher eine 2.
Tanja07 hat seitdem 2 Wiederholungen über sich ergehen lassen müssen
Das passt gut, sie ist sowohl zärtlich als auch wild, ihre Blicke sind toll, ihr Knackpo aber auch
Zweimal eine 1.

Mit Saschka01 hatte ich auch einmal ein "Aquisedate". Meine Notizen sagen dass der Bj super war, beim Reiten hat sie es etwas zu eilig gehabt und ein Auskuscheln gibt es auch nicht. Daher eine 2-.
Das bezeichnende ist dabei dass ich mich nicht mehr wirklich daran erinnern kann obwohl es noch nicht sooo lange her ist. Das ist etwas das Dilemma. Viele vom Typ her ähnliche Mädels im Hawaii. Nachdem sie mit nichts besonders herausstach keine große Wiederholungsgefahr. Ne 2-

Schon 2016 hatte ich Mila03 immer wieder auf dem Zettel aber sie war jedes mal so schnell weg dass es nicht geklappt hat. Vor kurzem hatte ich aber doch bei ihrem kurzen (da war das Wort wieder ;-) Gastspiel das Vergnügen und es war eins
Absolute Note 1. Ich hoffe sie kommt nochmal wieder auch wenn die Chance wohl nicht sehr groß ist hab ich gehört...

Zum guten Schluss muss ich natürlich noch ein paar Worte über meinen Hawaii-Stern verlieren.

An Ioana komm ich nicht vorbei. Ich glaub es gab nur einen oder zwei Besuche an denen ich nicht mit ihr geratscht, geschmust und gezimmert habe.
Ich glaube das war wenn sie nicht da war
Ich geb´s ja zu, ich steh auf zärtlich und verschmust. Sie ist hier genau mein Fall.
Manchmal ein bisserl frech dazu und es passt einfach. Die Blicke, die Rehaugen ("Bambi" ), ein super gefühlvoller Bj und toller GV in allen "normalen" Stellungen.
Sie ist auch nicht enttäuscht oder grantig wenn klein Karli nach anderen Eskapaden an dem Tag vielleicht schon mal müde ist.
Dann wirds eine Verwöhn-CE vom feinsten und auch sie genießt es verwöhnt zu werden.
5 mal Note 1**
Antwort erstellen         
Alt  04.06.2017, 22:24   # 3137
Petixx85xx
 
Mitglied seit 27. June 2013

Beiträge: 89


Petixx85xx ist offline
Sonntag 4.6., 18.15 bis 21.45

Heute ein spontaner kurzer und auch kurzweiliger Ausflug ins Hawaii.

Nachdem ich angekommen bin erst mal einen Cappuccino und etwas vom Grill gekostet. Hühnchen, Schweinekotelett mit Kartoffelsalat ist lecker. Danach erspähe ich Eria – noch leckerer - im Clubraum und es kam wie es kommen musste. Nachdem es beim letzten Mal bereits alles erste Sahne gewesen ist, verbringe ich insgesamt 1,5 Stunden mit ihr auf dem Zimmer. Spitzenklasse Service, einfach eine Traumfrau! Wir sind auf einer Längenwelle, natürlich Note 1!

Total entspannt und glücklich habe ich die Insel verlassen.
Antwort erstellen         
Alt  04.06.2017, 18:39   # 3136
Agamemnon
 
Benutzerbild von Agamemnon
 
Mitglied seit 27. August 2015

Beiträge: 478


Agamemnon ist offline
Thumbs up Wellnesstag

Hallo Kollegen
gestern mal wieder im Hawaii aufgeschlagen.Kurz nach Zwei und erst mal gefrühstückt.Die Mädels alle noch nicht ganz wach.Also mit Kollegen im Garten gemütlich gemacht.Wenig Dreibeiner treffen auf noch lustlose DLs.Also Whirlpool und die Zeit bis zum Abendessen verbracht.Ich hatte die ganze Zeit Sonja 04 auf dem Schirm ,aber es kam erstmal nicht dazu.Deshalb ging mein erstes Zimmer an :PETER ohne Nummer
1 Stunde medizinische Massage vom Feinsten.Er fand alle schmerzenden Stellen und ich dachte zwischendurch immer:Warum dauert die Stunde mit Peter gefühlt doppelt solange wie mit den Mädels?Aber auch das ging vorbei und wurde mit einer CE entlohnt.
Kaum wieder in Freihheit wurde ich sonja ansichtig.Also gleich hin und ihr klargemacht,ich muss mich Duschen und dann ab mit uns.Kein Vorgespräch oder Namen austauschen.Ich wußte das mich diese Frau mit ihrer erotischen Ausstrahlung begeistern würde.Also Gemmazimma
Sie war ja schon bestimmt über ein Jahr nicht mehr auf der Insel und damals hat es sich einfach nicht ergeben.Sie kannte mich vom Sehen und dachte halt auch ,mit mir will der nicht aufs Zimmer.O.K. Heute eines Besseren belehrt.Ihrem sensationellen Körper wurde ja genug gehuldigt.Mit ihrer durch lecken sehr orgasmusfreudigen Muschi und ihrem tollen BJ (mit viel Zungenspiel) ,füge ich auch nicht mehr viel Neues dazu.Ein schönes Zimmer mit 2 Ce teurer und viieeel schneller vergangen als mit Peter
Leider macht sie nur Urlaub im Hawaii ,weil richtigen Job und Lebensplanung hat die intelligente Maus auch noch.Schade für uns und toll für sie.
O.K. Finale CL geguckt und mit dem gwambaden nach Hause gedüst.(der fliegt nämlich nicht,sondern trampt immer Richtung I.)
Für Vino:Eine 1
Antwort erstellen         
Alt  04.06.2017, 15:08   # 3135
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 232


Connery007 ist offline
... dann leg ich doch gleich mal nach.

Robertavier. Lass die "vier" mal weg, dann ist der Name immer noch in den Augen des Agenten ähnlich sexy klingend wie Gisela, Elfriede, Hedwig oder Schalodde (Charlotte). Aber gut, Nachdem es ja jetzt wohl schon eine Anna in der Version zwopunkteins gibt (die übrigens mittlerweile wieder ein paar Seemeilen nördlich von Ingolstadt werkelt) ... dann lieber mal ein eher Hawaii-unypischerer Name.

Anyway - die Blondine mit der doch etwas weiblicheren Figur gesellte sich auf recht nette und dezente Art und Weise zum Sofa des britischen Exzentrikers. Dachte er sich, könnte man ja mal die Kleine entführen.

Zugute halten muss man Roberta, dass sie mit ihren 18 bzw. (nach eigenen Aussagen) 20 Lenzen zwar P6- aber noch nicht wirklich viel Club-Erfahrung hat. Im Appartment oder Laufhaus läuft halt einfach einiges oftmals etwas anders. Da erwarte ich nach ein paar Tagen hier keine Wunderdinge. Daher war ich bereits vom Anknuspern eher positiv überrascht. Das war jetzt doch schon eine recht feine Angelegenheit. Die Küsser unter uns fragen jedoch sowohl für das Preludium als auch für den Hauptakt bitte besser die Servicepalette ab.

Vorspielend dann fand ich das sogar sehr (!) fein. Die Augenkontakt-Fans dürften voll auf ihre Kosten kommen.
Ebenso war der Hauptakt durchaus fühlenswert mit der von Xantos bereits beschriebenen vokalartistischen Untermalung. Auch hier: Augenkontakt. Gibts auch nicht immer und überall. Die CE habe ich einige Minuten nach dem Finale selbst dann ohne jedweden Zeitdruck beendet. Kann also wirklich nicht meckern. Lasst das Mädel mal noch bissl im Club ankommen, dann wird aus der Zimmerei von der jetzigen durchaus "feinen Sache" eine "sehr feine Sache". Die Doppelnull ihrerseits wird es hierbei gerne bei Gelehenheit nochmals auf eine B-Probe ankommen lassen.

To be continued ...
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel
Antwort erstellen         
Alt  03.06.2017, 10:09   # 3134
Xantos
 
Mitglied seit 18. February 2016

Beiträge: 43


Xantos ist offline
Roberta 04

Aktueller Neuzugang der Südseeinsel und nach HP die Jüngste (18). Bring laut ihr selbst Erfahrungen quer durch die Republik mit. Blondierte lange Haare, Markante Nase. Nicht zierlich. Für ihr Alter an den wichtigsten Stellen gut gepolstert. Die Airbags sind für diese Formensprache etwas unterrepräsentiert. Von Nahen betrachtet aber ganz schön, leicht hängend. Nippel zu finden ist eine Forschungsaufgabe. Testhalber nur 1 CE investiert.

Zimmer lief gut an, dann der Dämpfer nach 5 min: "Ficken...". Verhalten eher einen Laufhaus zuzuordnen. Brachte sie aber ohne große Redekunst dazu ein paar BJs nachzulegen. ZK sind nicht ihrs. Sonst wenig Berührungsängste. Beim Ficken auch mal gekünsteltes aber unaufdringliches Stöhnen.

Man sollte ihr vorher sagen , dass eine CE im Hawaii wirklich 30min dauern kann. Angesichts ihres Alters ist sie wohl noch lern und ausbaufähig. Abschied ohne Küsschen auf den Mund. WH nicht dringend.

Antwort erstellen         
Alt  03.06.2017, 09:33   # 3133
Passenger
 
Benutzerbild von Passenger
 
Mitglied seit 16. February 2016

Beiträge: 54


Passenger ist offline
Schönes Hawaii

Gestern wieder das Hawaii Besucht.
Nach Umziehen und Duschen, erst mal Capuccino und Zigarette im Garten genossen.

Danach etwas im Clubraum Umhergeschlendert als auf einmal jemanden nach meinem Handtuch gegriffen hat.
Es was Eria. Etwas Smalltalk bei Ihr an der Couch, eine Rauchen gegangen und dann ab aufs Zimmer.
Dort wieder eine Wahnsinns Stunde mit einer super Frau verbracht. Blow Job, Reiten und Geschlechtsverkehr wieder erste Sahne. Einfach Super und gerne wieder. Note: 1.

Dann Essen, Capuccino und Zigarette und etwas Entspannt.

Nach einiger Zeit bin ich wieder im Clubraum Umhergewandert, und als ich an der Couch von Alexa 03 vorbeikam, hat Sie mich Angelacht und die Zunge Rausgestreckt. Aber Hallo. Ich hatte leider noch nicht das Vergnügen mit Ihr aufs Zimmer zu gehen. Aber das war eine Ansage. Bin zu Ihr an die Couch, etwas Smalltalk, und danach zum Rauchen rausgegangen. Dort haben wir uns lange ohne Zimmerfrage Unterhalten. Sie ist einfach der Traum aller Männer. So lieb und Natürlich. Nach einer längeren Zeit habe ich Sie dann gefragt ob Sie mit mir aufs Zimmer will. Mit einem strahlenden Lächeln zugesagt. Als wir dann auf Zimmer waren und die Türe geschlossen wurde ging ein Feuerwerk ab das seines gleichen Sucht. Blow Job, Lecken, Zungenküsse, Geschlechtsverkehr ,Small Talk einfach Champios League. Es waren Wunderbare 2 1/2 Stunden die ich mit Ihr verbringen konnte. Und auch Sie hat sehr viel Spass am ganzen gehabt. Dann am Spind eine liebevolle Verabschiedung.Note: 1 ++++++++++++
Sehr gerne wieder und wieder und wieder.
Ich dachte ich habe schon meine Lieblingsfrau im Club gefunden. Aber nach dem Zimmer mit Alexa muss ich das ganze noch mal neu Überdenken.
Einfach Himmlisch mit Ihr.
Vielen Dank.
__________________
Immer wieder gerne ins Hawaii
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:41 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)