HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > Der FKK - SMALL TALK
  Login / Anmeldung  

































Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  06.03.2006, 00:43   # 1
-
 

Beiträge: n/a


Post Ficken zum Pauschalpreis - ÜBERSICHT

Es gibt mit Sicherheit bessere Adressen mit attraktiveren Frauen in Deutschland (und Österreich), aber für all jene, die entweder ein wenig auf den Euro schauen müssen (oder wollen) oder aber jene, die nicht nur mal kurz über eine Frau drüber rutschen wollen und dann gleich weiter fahren, sind die pauschalpreisigen „Partytreffs“ eine Interessante Alternative.

In der Regel läuft es dort überall ziemlich gleich ab. Am Eingang entrichtet man seinen Obolus, erhält ein bis zwei Handtücher und einen Spind Schlüssel. Nach dem Entkleiden und Duschen geht man in einen Aufenthalts oder Partyraum. Hier gibt es in der Regel eine Bar an der man mit entsprechenden Getränken (zum Teil auch alkoholische) versorgt wird. Außerdem findet man hier meist das Büffet und einige Sitzgelegenheiten. Und natürlich auch die Frauen. Sofern nicht alle auf der Matte sind.

Die Matte: Wer denkt, sich mit einem der Mädels auf ein Zimmer zurück ziehen zu können, der irrt hier ganz gewaltig. Und das ist eben auch der wichtigste Punkt an der ganzen Geschichte. Ein Partytreff ist nichts für all jene, die über eine gewisse Verklemmtheit verfügen. Denn gebumst wird hier zum Teil auch im Rudel. Soll heißen, es ist ganz normal, sich mit zwei bis drei anderen Paaren auf einer Matte zu amüsieren.

Da man im Allgemeinen einige Stunden in einem solchen Partytreff verbringt ist das entsprechende Ambiente zur Freizeitgestaltung zwischen den einzelnen Runden von nicht unwesentlicher Bedeutung. Denn schließlich darf hier jeder sooft er kann. Und das ist eben mit einigem Zeitaufwand und längeren Pausen verbunden.

Eine kleine und unvollständige Aufstellung der einzelnen Partytreffs.


Partytreff Sindelfingen (bei Stuttgart):

Der Treff ist in der Schwertstr.15 in Sindelfingen. Es handelt sich hierbei um ein größeres Einfamilienhaus, welches zu diesem Zweck entsprechend umgebaut wurde. In einem großen Wohnzimmer mit TV (natürlich laufen hier ständig irgendwelche Pornos) wird man die meiste Zeit verbringen. Es gibt auch noch eine kleine Sauna im Keller, die aber nicht immer an ist. Im Sommer besteht die Möglichkeit, im kleinen Vorgarten (zur Straße hin) zu relaxen.
Es gibt Getränke und mir wurde auch schon mal eine Brühwurst mit Brot (tolles Buffet) angeboten.
Es sind im Schnitt 3 bis 4 Frauen anwesend. Auf die telefonische Frage nach dem Alter wurde mir versichert die Damen seien zwischen 19 und 25. Interessant, denn die Älteste (die wird ja dann wohl 25 gewesen sein) hat bereits einen 20 jährigen Sohn, wie sie irgendwann erzählte.
Auch wird am Telefon von tabulosem Service gesprochen. Dies scheint aber in der Realität eher die Ausnahme zu sein. Evtl. muss man das dann explizit einfordern.
Alles in allem ist es zwar das angesprochene Konzept, aber eben alles auf schwäbischer Sparflamme.
Homepage: Partytreff Sindelfingen


Swingertreff Anna in Ludwigsburg (bei Stuttgart)

Anna’s Treff ist in der Frankfurterstr. 18 in Ludwigsburg-Egolsheim. Auch hier handelt es sich um ein umgebautes Wohnhaus. Das Wohnzimmer ist relativ klein. Dadurch kommt aber manchmal sogar so etwas wie Atmosphäre auf. Es gibt keinerlei Außenanlagen, dafür aber eine kleine Sauna im Keller. Das Büffet ist einfach aber sättigend. Auch wenn einem mansche Zutaten doch sehr an Lidl erinnern.
Dieser Treff hat aber nur relativ beschränkte Öffnungszeiten. Ich glaube Mittwochs und Donnerstags morgens von 10:00 – 14:00 Uhr und Mittwoch, Freitags und Samstags Abends ab 20:00 Uhr.
Es sind meist etwa 3 bis 4 Damen mittleren Alters und Statur anwesend. Anna, die Chefin macht in aller Regel selber mit und ist zumindest von der Figur her noch recht ansprechend.
Homepage: Swingertreff Anna


Xtreff in Hammersbach (Langen-Bergheim)

Der Treff befindet sich in der ersten Etage eines Neubaus. Die Räumlichkeiten sehen aus, als seine sie mal als ein Großraumbüro geplant. So ist ein Vorraum (als Umkleide) nur duch Bastmatten vom Rest abgetrennt. In diesem Vorraum stehen dann eben auch zwei mobile Duschkabinen. Es gibt keine Spinde sondern die Kleidung wird auf Bügeln an einer Stange aufgehangen. Man sollte also besser keine Wertsachen mitnehmen.
In den Pausen kann man es sich auf einem großen Sofa bequem machen und mit den anwesenden ein Gespräch wagen. Ungarische Sprachkenntnisse sind dabei von Vorteil. Am späten Nachmittag wird dann für alle anwesenden bei einem Italiener Pizza bestellt. Getränke gibt es per Selbstbedienung.
Der Treff wirbt damit, dass die anwesenden Frauen (in der Regel alles Ungarinnen) Porno-Modelle seien. Folglich ist FO bei ihnen ganz normal. Und es gibt wohl auch keine Probleme, wenn hier jemand auf FT Wert legt.
Von den fünf Girls, die laut HP seit Januar da sein sollten waren bei meinem Besuch nur vier anwesend. Diese waren aber alle noch recht jung (unter 25) und auch attraktiv, wenn auch die eine ein paar Pfunde mehr auf den Hüften hatte.
Homepage: XTreff


Partytreff Dorsten

Der in einem recht großen Einfamilienhaus angelegte Treff wird ziemlich straff geführt. Die anwesenden Mädels haben kaum Verschnaufpausen. Der Treff selber besteht aus einem Aufenthaltsraum in der unteren Etage mit leider zu wenig Sitzgelegenheiten. Hier läuft auf einem großen Fernseher die meiste Zeit Premiere Sport. An der Theke gibt es alkoholfreie Getränke. Bier gibt es in Selbstbedienung aus der Zapfanlage. Am späten Nachmittag wird auch warmes Essen serviert. Vorher gabs nur belegte Brötchen.
Die Aussenanlage ist ziemlich gepflegt und verspricht im Sommer einen hohen Entspannungsfaktor. Auch im Winter kann das Jacuzzi draußen genutzt werden.
Auf der oberen Etage befinden sich die Spielzimmer und die Bäder. Allerdings ist die sanitäre Ausstattung ein wenig mager, wenn man bedenkt das dort an Spitzentagen um die 50 Männer und bis zu 15 Frauen alle unter zwei Duschen wollen.
Die Frauen kommen zum großen Teil (aber nicht ausschließlich) aus Polen. Bei manschen beschränken sich die Deutschkenntnisse auf „komm ficken“. Allerdings scheint man in den letzten Wochen die Parole „hast du Lust“ ausgegeben zu haben. Was das Alter und Aussehen der Frauen angeht, gibt es hier meist für jeden Geschmack etwas. Und es ist normal, das hier ohne Gummi angeblasen wird. Allerdings wird vorher mit einem (kalten) Feuchttuch gereinigt.
Homepage: Partytreff Dorsten


Partytreff Osnabrück

Hat mir persönlich überhaupt nicht gefallen. Der Aufenthaltsraum war total verqualmt und ziemlich ungemütlich. Die Zimmer (Spielwiesen) waren soweit ok. Aber die Frauen waren leider durchweg nicht mein Geschmack. Auf so mancher Geisterbahn wären die bestimmt der Renner gewesen.
Das Buffet war ziemlich gut und auch sehr reichhaltig. Aber alleine deswegen fährt man glaub ich nicht dahin.
Homepage: Partytreff Osnabrück


Baldi’s Partytreff Lengede

Der Partytreff ist in einem Industriegebiet in der oberen Etage eines größeren Fabrik Gebäudes untergebracht. Der Treff ist sehr großzügig im Mediteranen Stil aber mit indischen(oder arabischen) Gemälden an den Wänden angelegt. Es gibt auch eine Außenanlage mit einem kleinen Pool. Sauna, Whirlpool und Duschen sind in einem guten Zustand und auch reichlich vorhanden. Den ganzen Tag über gibt es ein kalt/warmes Buffet. Die Spielzimmer sind liebevoll gestaltet und zeugen von einer gewissen Phantasie.
Die Frauen kommen in der Mehrzahl aus dem Osten (Russland und Polen) was dem Sex aber keinen Abbruch tut. Auch bemühen sie sich in den Pausen auf dem Sofa so etwas wie ein Gespräch zu führen.
Homepage: Baldi’s Partytreff Lengede


Beverly2000 Eroticdisco in Solingen-Burg

Das Beverly ist mit Sicherheit eine Ausnahmeerscheinung. Es handelt sich hierbei auch nicht um einen typischen Partytreff. Auch ist es kein Swingerclub im herkömmlichen Sinne. Es ist irgendwie von allem etwas. Und dazu eben noch eine „Eroticdisco“
Wer sich unter „Eroticdisco“ nichts vorstellen kann, der stelle sich mal eine ganz normale Disco vor. Nur sind die anwesenden hier sehr spärlich aber dafür um so aufreizender gekleidet. Und es ist auch ganz normal, wenn hier gefummelt wird. Bietet sich ja auch irgendwie an.
Dazu gibt es dann eben den Swingerbereich. Kontakte werden an der Bar, an der es alle möglichen Getränke gibt, geknüpft. Wer sich dann zurückziehen kann, für den gibt es reichlich Gelegenheit in den verschieden ausgestatteten Räumlichkeiten. Das niemand alleine bleibt, dafür sorgen eine große Anzahl „Solo-Damen“. Es kann aber auch durchaus vorkommen, dass sich die ein oder andere Frau oder Paar aus der Disco mal auf die Matten verirrt und sich dort unter den anwesenden Herren weitere Spielgefährten sucht.
Für das Leibliche Wohl gibt es das wohl beste Buffet, was ich in einem solchen Club je gesehen habe.
Für mich ist das Beverly nach wie vor die Top-Adresse.
Homepage: Beverly2000 Eroticdisco



Abschließend noch eine kleine Anmerkung:

Die Frauen gehen in diesen Partytreffs einem Job nach. Dieser Job ist eine Dienstleistung. Ziel dieser Dienstleistung ist es primär mal uns Männer zum Spritzen zu bringen.

Nun gibt es so Spezialisten, die meinen, wenn ich schon bezahlt habe, dann will ich auch sooft, bis nichts mehr geht. Kann es sein, dass einige Frauen dann genervt sind, wenn der Kerl nach dem 10. Mal kaum noch zum Abspritzen zu reizen ist?

Außerdem wird den Frauen in manchen Treffs nachgesagt, sie würden nur versuchen uns Männer möglichst schnell zum Spritzen bringen zu wollen. Naja, das liegt aber auch an uns selber. Was soll Frau denn machen, wenn der Kerl sich einfach auf den Rücken legt und denkt, nun mach mal?

Wer sich auch mal ein wenig um die Frau selber bemüht, der wird manchmal feststellen, das es selbst im Gewerbe noch Frauen gibt, die einen eigenen Orgasmus zulassen und sogar genießen, wenn er dann mal kommt. Und das ihr dann eine andere Qualität Sex erhaltet, braucht wohl nicht mehr erwähnt zu werden.

Wer also die Leistungen der Frauen kritisiert sollte doch vielleicht auch seine eigenen Bemühungen mit angeben. Denn vieles relativiert sich dann recht schnell wieder.


Wer dieses Thema jetzt noch mit weiteren Treffs ergänzen möchte, nur zu.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  07.12.2017, 07:24   # 17
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 1.009


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Dürfte sich mit dem neuen Gesetz vollends erledigt haben.
Wieso, Ficken zum Pauschalpreis gibt es weiterhin, natürlich mit Limitierungen, aber z.B. 6 x Zimmer für z.B. 100 € in 5 Stunden sollte doch auch reichen.
Antwort erstellen         
Alt  06.12.2017, 18:37   # 16
didavi
 
Mitglied seit 13. February 2016

Beiträge: 124


didavi ist offline
Dürfte sich mit dem neuen Gesetz vollends erledigt haben.
__________________
Suche Mitstecher für gemeinsame Unternehmungen. Wer will mit mir losziehen in die Clubs?
Antwort erstellen         
Alt  26.12.2010, 14:33   # 15
MELLOWJOURNEY
 
Mitglied seit 27. June 2008

Beiträge: 31


MELLOWJOURNEY ist offline
AKTUELLE PAUSCHALCLUBS

Der Beitrag oben ist ja schon uralt.
Eine aktuelle Liste gibt es unter folgendem Link.
Tragischerweise zeigt die Karte auch die Ost-West Bumsveretilung in Deutschland. Dramatischter Fall ist mein geliebtes Bayern. Wir sind einfach so anständig... ich könnte kotzen.

DIESE LISTE IST DIE VOLLSTÄNDIGSTE UND BESTE FÜR GANGBANG, PARTYTREFF; PAUSCHALCLUBS, FLATRATESEX (oder wie auch immer man "einmal zahlen viel bumsi bumsi machen" nennen will)

http://www.xflat.net/uebersichtskarte/


Guten Rutsch ihr Stecher

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.08.2010, 20:04   # 14
rolmei
 
Mitglied seit 13. September 2009

Beiträge: 15


rolmei ist offline
Hallo,

war früher mal im xtreff. Jetzt steht auf der Seite, dass dort Umbauarbeiten stattfinden. Weiß jemand, ob und wann die wieder aufmachen?
Antwort erstellen         
Alt  15.04.2010, 23:42   # 13
grayglasses
Hausgeist
 
Mitglied seit 3. November 2004

Beiträge: 601


grayglasses ist offline
Also: Wenn du auf die Website vom Muschiclub gehst, dann wirst du auf die Website vom XTreff umgeleitet.

Uwe, einer der Betreiber vom Muschiclub hat sich zwischenzeitlich mit einem Club in der Nähe von Frankfurt versucht. Diese hieß wohl Sandras-Partytreff. Mir ist allerdings zu Ohren gekommen, dass er diesen Club auch wieder verschachern wollte. Hatte wohl damit zu tun, dass der Club von Amtswegen geschlossen werden sollte.
__________________
früher haben meine Tanten mich immer damit aufgezogen, als sie mir auf Hochzeiten in die Seite stießen und sagten "du bist der Nächste... du bist der Nächste..." sie haben erst damit aufgehört, nachdem ich das gleiche mit ihnen auf Beerdigungen gemacht habe...
Antwort erstellen         
Alt  15.04.2010, 17:42   # 12
Hot
 
Mitglied seit 5. March 2002

Beiträge: 43


Hot ist offline
Muschiclub in KA

Gibt es den Muschiclub in Ka eigentlich noch.
Da hat es sich doch immer gelohnt 100€ zu bezahlen! :-)
Antwort erstellen         
Alt  18.06.2009, 08:29   # 11
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.600


fkk ist offline
@ grayglasses

Super Bericht. Passt gut zum aktuellen Thema. Werde dich für eine Freikarte vorschlagen.



P.S Nur schade dass du diesen Bericht nicht schon früher hier eingestellt hast.

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Alt  17.06.2009, 23:52   # 10
grayglasses
Hausgeist
 
Mitglied seit 3. November 2004

Beiträge: 601


grayglasses ist offline
EIgentlich wollte ich den Fortsetzungsbericht zum Beitrag Nr. 8 überhaupt nicht posten. Vor allem, weil es auch schon recht lange her ist und das betreffende Mädel längst aufgehört hat.

Da aber in einigen Foren eine heftige Diskussion um den Pussy-Club im Gange ist, werde ich diesen Beitrag nun doch einstellen. Soll doch einfach damit gezeigt werden, dass die viel gescholtenen Pauschal, Flat-Rate oder Partytreffs nicht nur reine Fickfabriken sind.

Ich hatte ihn ursprünglich mal für ein anderes Forum geschrieben, dass es aber mittlerweile nicht mehr gibt. Daher denke ich, kann ich ihn nun hier auch veröffentlichen.

Hier nun der Beitrag:

Zitat:
Eine Location, in die es mich immer wieder gerne hin zieht ist der Partytreff in Dorsten. Hier bezahlt Mann seinen Eintritt und braucht sich danach keinerlei Gedanken mehr über Geld zu machen. Essen, Getränke, Handtücher sowie alle Art von Freizeitgestaltung ist im Preis enthalten. Das schließt auch die Leistungen der Frauen mit ein.

Mich zieht es immer wieder in solche Clubs, weil ich eben dort schon einige Male außergewöhnliche Begegnungen mit der käuflichen Liebe gehabt habe. Und das liegt eben auch am System. Da hier mit dem Eintritt alles abgegolten ist, schaut auch niemand mehr auf die Uhr. Zumindest nicht, wenn es nicht super voll ist. Und ich kann mich eben in einer sehr angenehmen und lockeren Atmosphäre den ganzen Tag (von 12:00 Uhr Mittags bis Nachts um 03:00 Uhr) aufhalten. Zugegeben, bei schlechtem Wetter ist die Gestaltung der Pausen nicht ganz so einfach. Es fehlt hier ein wenig an entsprechenden Angeboten. Wenn aber das Wetter mitspielt und der Garten genutzt werden kann vergeht die Zeit wie im Flug.

Natürlich gibt es aber auch schlechte Erlebnisse in solchen Partytreffs. Manche Frau ist nur darauf bedacht, mit möglichst geringem Einsatz und so schnell wie möglich die Männer fertig zu machen. Ganz beliebt ist dabei die Ölmassage, die sich auf ein einziges Körperteil (nicht unbedingt der Rücken) beschränkt. Ein besonders ausgeprägtes Exemplar dieser Gattung ist Claudia. Ich habe sie bei meinem ersten Besuch so kennen gelernt und später auch öfters bei entsprechenden „Entsaftungen“ beobachtet. Aber Ende Juni sollte ich Sie auch ganz anders kennen lernen. Aber das steht in einem anderen Beitrag.

Nachdem ich also eine ganze Weile nicht mehr in Dorsten war hat es mich an einem der letzten Samstage mal wieder dorthin verschlagen. Gleich am Eingang wurde ich von Roberto mit Handschlag begrüßt. Leider musste er mir aber auch mitteilen, dass an diesem Samstag nur 7 Mädels anwesend waren. Die anderen seien krank. Aber evtl. würden im Laufe des Tages noch welche kommen. Finde ich absolut fair, gleich darauf hin zu weisen. Einige Männer sind deshalb auch gleich wieder gegangen. Somit war es für die verbleibenden aber durchaus erträglich.

Ich bin also auch geblieben und habe mich erst mal entkleidet und ausgiebig geduscht. Gleich beim Reingehen lief mir Vicky über den Weg. Auch Ela hatte ich schon gesehen. Ganz so schlecht war die Besetzung (aus meiner Sicht) also nicht.

Als ich dann wieder hoch kam sah ich, dass auch noch Agnes und ihre Freundin mit den neckischen Zöpfchen, sowie Laura und ein mir noch unbekanntes Mädel und Claudia anwesend waren.

Ich werde jetzt hier nicht akribisch jede einzelne Begegnung aufzählen. Vielmehr wird es eine weitere Beschreibung des Erlebten mit Claudia werden. Ums gleich vorweg zu nehmen: Ich habe nichts mit Ihr (schade eigentlich, wir würden prima zusammen passen) und will sie hier auch gar nicht zu sehr promoten. Auch werden viele von euch das was ich mit ihr erlebt habe so nicht bestätigen können. Aber das habe ich ja auch schon mal über Sie in einem anderen Forum geschrieben. Sehr professionell und auf den schnellen Erfolg (Abspritzen der Männer) bedacht. Doch weiß ich eben mittlerweile, dass es bei Ihr auch sehr stark vom Mann abhängt.

Immer wenn wir uns begegnet sind und Blickkontakt hatten habe ich Sie sehr freundlich angelächelt. Sie hat dabei auch immer zurück gelächelt. Aber Sie hat keine Anstallten gemacht, mich auf die Matte zu bekommen. Die Aktion musste demzufolge am frühen Nachmittag von mir selber eingeläutet werden.

Wir begeben uns also auf die große Spielwiese. Sie beginnt meinen kleinen Freund mit dem kalten (grrrr) Feuchttuch zu reinigen. Dabei wendet sie mir den Rücken zu. Ich nutze diese Gelegenheit sofort und beginne damit, Sie zärtlich zu streicheln. Sie scheint vollkommen gedankenversunken zu sein, denn sie reinigt bestimmt zwei Minuten lang mit dem Feuchttuch. Es wurde mir schon fast peinlich. Was sollen denn die anderen denken? Ich war doch nicht soooooo schmutzig. Hatte ich doch eben erst geduscht.

Auf ein Mal hört Sie auf, schaut mich an und fragt mit zuckersüßer Stimme und diesem hinreißenden polnischen Dialekt, ob ich Sie jetzt bitte lecken könnte. Verkehrte Welt. Aber da ich für mein Leben gerne die Mädels mit meiner Zunge in den Wahnsinn treibe bin ich ihrem Wunsch natürlich nur zu gerne nachgekommen. Wann wird man schon so nett danach gefragt.

Ich hab es mir also zwischen ihren Beinen bequem gemacht und angefangen. Zuerst mal den doch recht kleinen Kitzler gesucht. Dann eine ganze Weile mit der Zunge einfach nur daran gestupft. Erst später, die ersten Reaktionen waren schon zu spüren, habe ich dann richtig mit dem Lecken begonnen. Das ganze ging eine ganze Weile so, aber Sie ist einfach nicht gekommen. Irgendwann hat Sie mich dann zu sich hoch gezogen. Wir haben eine Weile geschmust, dann kam blasen und GV in verschiedenen Stellungen, bis schließlich wenigstens einer von uns beiden einen Orgasmus hatte. Natürlich wie so oft (vor allem im Gewerbe) nur der Mann.

Wir haben uns dann ein wenig unterhalten, auch darüber das Sie kurz vorm Orgasmus war. Sie meinte: „Wir machen nachher da weiter, wo du eben aufgehört hast“. Ich bin dann erst mal duschen gegangen. Dann runter und etwas getrunken. Eine Runde Jacuzzi. Als ich dann wieder zur Theke ging um mir etwas zu trinken zu holen, fing Sie mich ab und meinte, ich solle mich zu ihr auf die Couch setzen. Der Einladung bin ich natürlich gerne nachgekommen. Sie legte ihre Beine über die meinen und wir unterhielten uns eine Weile über private Dinge. Dann stand Sie auf und wollte mich mit nach oben nehmen, um gleich weiter zu machen. Nein, ich brauche noch etwas Pause.

Ich bin dann später auch wieder hoch und als Sie mich sah hat Sie mich gleich wieder auf die Matte gezogen. Also gut. Versuchen wir es noch einmal. Ich habe Sie bestimmt eine halbe Stunde mit meiner Zunge verwöhnt. Irgendwann hab ich meinen kleinen Finger zur Hilfe genommen. Ich bin allerdings nicht mit dem Finger eingedrungen, da ich ja noch wusste, dass Sie das nur mit Gummi erlaubt. Vielmehr habe ich mit dem Finger die Region um Ihren Damm stimuliert. Himmel war das Mädel feucht. Und die Stimulation zeigte Wirkung. Sie fing immer mehr an, mit dem Becken zu kreisen. Es war geschafft, der lang ersehnte Orgasmus war da. Mein Gott, Sie hat das halbe Haus zusammen geschrieen.

Dann hat Sie sich bei mir revangiert. Ich musste mich ernsthaft zurückhalten, sonst hätte ich eine Tot Sünde hier im Partytreff begangen. Ich hätte Ihr in den Mund gespritzt. Aber Sie hat dann rechtzeitig eine kleine Pause eingelegt. Dann Gummi drüber. Wir waren gerade ganz allein auf der großen Spielwiese. Sie hat sich einfach rücklings in die Mitte geworfen und mich über sich gezogen. Und dann ging es ziemlich wild zur Sache. Und ich könnte schwören, Ihr hat es mindestens genau soviel Spaß gemacht, wie mir.

Später hab ich dann von einem anderen Mann erfahren, dass die ganze Aktion wohl so um die 1,5 Stunden gedauert hat. Ich hatte keinerlei Zeitgefühl mehr. Außerdem sind wir wohl in der Zeit auch zum Gesprächsthema geworden. Mit ziemlich matschigen Beinen aber Arm in Arm mit Ihr bin ich dann runter. Es war mittlerweile auch schon Essenszeit. Wir haben uns noch zusammen unseren Teller gefüllt, und dann ist Sie mir eine ganze Weile regelrecht aus dem Weg gegangen.

Nun gut, es waren ja auch noch eine Reihe anderer Gäste da. Und ich brauchte ohnehin eine Pause. Und vielleicht war es auch ganz gut so, dass ich gleich wieder die Distanz gespürt habe. Ich hätte mich sonst ernsthaft in diese Frau verlieben können. Außerdem ist ja auch ganz klar, dass Sie dort einem Job nachgeht. Ich jedoch zu meinem Vergnügen dort war.

Später habe ich dann von einem Stammgast, mit dem ich mich an dem Abend noch sehr nett unterhalten habe erfahren, dass Sie wohl zu den Frauen gehört, die nicht so leicht zu einem Orgasmus kommen, es aber sehr gerne zulassen, wenn es dann kommt. Daher wohl auch ihr dringender Wunsch nach einer Fortsetzung. Und Sie scheint wohl eine absolute Schmusekatze zu sein. Aber das fällt eben in der normalen Hektik dort nicht auf.

Eines sollte aber auch klar sein: Ich bin gewiss kein Super-Lover und auch kein Adonis. Hier hat einfach die oft zitierte Chemie gestimmt. Ich habe es am selben Tag mit einem anderen Mädel (Name wird aber nicht verraten) auch ganz anders erlebt. Und da hab ich dann die Aktion zwischenzeitlich abgebrochen, da wir beide nicht mit Gefühl oder wenigstens ein bisschen Spaß bei der Sache waren.

Gegen zwei Uhr in der Nacht konnte ich dann beobachten, wie Ela Claudia den Nacken, Rücken, Arme und Hände massierte. Es war schön mit anzusehen, wie sehr sie die Berührungen genoss. Als die beiden fertig waren sah Sie mich und hat mir zu gewunken, doch zu ihr zu kommen. Es war eh nicht mehr so viel los. Also bin ich hin. Sie fragte mich, ob ich sie noch mal mit meiner Zunge verwöhnen wolle. Aber ich war mir in dem Moment nicht sicher, für wen das wohl gewesen wäre. Sicherlich lecke ich gerne, weil ich damit die Frauen verwöhne. Aber wenn es nur geduldet wird, dann ist es kein Verwöhnen und damit auch für mich keine innere Befriedigung.

Ich habe dann lieber damit begonnen ihren ganzen Körper mit meinen Händen ganz sanft zu streicheln. Und das schien anzukommen. Ich hörte ein leises Schnurren und sah ein Mädel, das vollkommen relaxed vor mir lag und mit geschlossenen Augen genoss. Gegen viertel vor drei haben wir uns dann mal aufgerafft. Ich habe mich bei Ihr verabschiedet und für den wirklich schönen Tag bedankt. Sie hat sich ebenfalls bei mir bedankt und mir einen Kuß gegeben. Und darauf bilde ich mir jetzt etwas ein. Denn das hab ich bei Claudia noch nie gesehen.
__________________
früher haben meine Tanten mich immer damit aufgezogen, als sie mir auf Hochzeiten in die Seite stießen und sagten "du bist der Nächste... du bist der Nächste..." sie haben erst damit aufgehört, nachdem ich das gleiche mit ihnen auf Beerdigungen gemacht habe...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.07.2008, 04:58   # 9
Promotion
Lusthaus Blogger
 
Benutzerbild von Promotion
 
Mitglied seit 9. October 2007

Beiträge: 118


Promotion ist offline
Best of Lusthaus Worldwide: www.lusthaus.info

Dieser Bericht wurde auf lusthaus.info verkürzt und anonymisiert vorgestellt um weitere User aus dieser Region zu gewinnen.

Lusthaus.info ist der Vorzeige-Blog zum Forum. Hier werden die verschiedenen Regionen gleichmäßig vorgestellt, die jeweils besten Berichte daraus präsentiert.

Neu-Interessierte finden hier schnell Berichte zu ihrer Region und das wichtigste ist hier zusammengefasst. Gebt diese Adresse deshalb an eure Kollegen in den Clubs weiter, damit wir neue Berichteschreiber in jeder Region dazubekommen.

Schaut mal rein, auch als Best-Of-Lesestunde immer wieder interessant:

www.lusthaus.info
__________________
Lusthaus Infos und Werbeaktionen

www.lusthaus.info
Antwort erstellen         
Alt  04.09.2006, 23:08   # 8
CundA
 
Benutzerbild von CundA
 
Mitglied seit 31. March 2005

Beiträge: 35


CundA ist offline
Nachdem der Ersteller dieses Threads ja hier nicht mehr posten darf, hat er mich gebeten, die folgenden Zeilen die er zu diesem Thema mal für ein anderes Forum geschrieben aber dort wieder gelöscht hat hier zu posten. Teils weil er damit nochmal seinen Standpunkt zu einem Ihm wichtigen Thema loswerden will, zum anderen aber auch damit sein Dank an eine besondere Frau nicht ungelesen verhallt.

Zitat:
Das Was, Wie und Wo in den Berichten...

...oder warum viele Berichte einfach nur subjektiv sind.

Wie oft liest man in den diversen Foren Berichte über die Mädels, die tatsächlich aber nur den subjektiven Eindruck des Schreibers und natürlich auch die Tagesform aller beteiligten Personen wiederspiegelt.

Was will ich damit zum Ausdruck bringen? Nun ja, ich finde, man sollte bei Berichten auf die sachlichen Themen (Sauberkeit, Service, Technik der Frau...) eingehen und die persönlichen Dinge die letztlich auf Sympathie beruhen nur am Rande erwähnen.

Warum? Das ist an einem Beispiel ganz einfach beschrieben. Ich war vor einiger Zeit das erste Mal im Partytreff in Dorsten. Dort hatte ich dann auch das zweifelhafte Vergnügen mit einem bestimmten Mädel. Das ganze lief folgendermaßen ab:
Ich sollte mich hinlegen, die obligatorische Reinigung mit dem Feuchttuch. Dann kurzes Französisch als Vorspiel. Tütchen drauf, Girl legt sich auf den Rücken und Missionar. Als ich dann irgendwann die Stellung wechseln wollte wurde gleich die Gelegenheit genutzt, um das Gummi runter zu machen und eine „Massage“ mit reichlich Öl einzuleiten. Man konnte richtig merken, dass hier im Akkord gearbeitet wurde.

Bei meinen folgenden Besuchen in eben diesem Partytreff habe ich um dieses Girl stehts einen großen Bogen gemacht. Allerdings habe ich mir den Spaß gemacht und habe sie hin und wieder beobachtet. Immer das gleiche. Auch in den Pausen möglichst keinen Kontakt zu den Männern. Mechanischer Sex und fertig.

Und dann kam jener Samstag. Es war wunderschönes Wetter und im Garten herrschte reges Treiben. Die Sonnenstühle waren meist besetzt. Ich kam irgendwann in den Garten und es gab noch einen freien Stuhl. Aber sie kam auch auf genau diesen Stuhl zu. Dort angekommen wollte ich schon Gentleman-like auf den Sitzplatz verzichten, aber sie forderte ich ganz massiv auf, mich doch zu setzen. Nun, als ich saß setzte sie sich einfach auf meinen Schoß.

Nun gut. Einen hübschen Rücken vor Augen konnte ich natürlich meine Finger nicht bei mir halten. Ich fing also ganz zärtlich an, den Rücken und die Arme der Maus zu streicheln. Die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten. Ich konnte beobachten, wie die blonden Häärchen auf den Armen um einen Stehplatz kämpften. Soll heißen, sie bekam einen wohligen Schauer, der eine Gänsehaut mit sich brachte. Das ganze ging nun eine Weile so und wir plauderten nebenbei noch recht nett.

Es kam wie es kommen musste. Wir sind zusammen in die Grillhütte. Aber nach dem Französisch bei mir haben wir erst mal die Rollen getauscht und ich konnte sie ein wenig verwöhnen. Sie zuckte dabei recht stark, aber ein Orgasmus war es nicht. Der anschließende Verkehr ging eine ganze Weile und in verschiedenen Stellung ohne das sie auch nur ein einziges Mal versucht hat, vorzeitig auf Handbetrieb umzustellen. Das hat sich mal gelohnt.

Im Laufe des Tages haben wir uns nun noch einige Male den Stuhl geteilt und waren auch noch drei mal oben auf der Matte. Als wir beim zweiten Mal oben waren gab es im Prinzip das selbe Programm. Nur mit einer kleinen Abwandlung. Als ich, während ich sie mit meiner Zunge verwöhnte, mit meinem Finger anfing sie zu streicheln hat sie mir direkt einen Gummi über den Finger gestülpt. Das war also das Zeichen, das ich sie auch fingern durfte. Das ging nun so eine Weile, aber trotz einer ziemlichen Erregung ihrerseits wollte sich ihr Höhepunkt nicht einstellen. Was nun? Ganz einfach! Während ich noch fleißig mit meinen Fingern am arbeiten war fing sie an es sich selber zu machen.

Das habe ich im Gewerbe bislang noch relativ selten erlebt. Ich werte das mal als ein Zeichen, dass es ihr recht gut ging und sie nun unbedingt auch einen Höhepunkt haben wollte. Sie ließ also tatsächlich Gefühle zu. Ihr glaubt nicht, was es für ein Gefühl war, als sie dann nach einer Weile soweit war und sich wild zuckend und stöhnend in meinen Arm kuschelte.

Aber das ganze hatte noch einen weiteren Vorteil: Als sie mich zu unserer dritten Runde aufforderte hatte ich leichteres Spiel, sie mit meiner Zunge zu einem weiteren Orgasmus zu bringen. Und der war garantiert genau so echt, wie der davor.

Insgesamt hat mir dieser Tag gezeigt, wie wichtig die Tagesform und die Chemie ist. Auch und gerade im Gewerbe.

Andererseits zeigt es mir aber auch, dass es bei den meisten Berichten nur auf die rein technische Seite ankommt. Denn selbst wenn ich mit einer Frau eine schlechte Erfahrung gemacht habe heißt das ja noch lange nicht, dass genau diese Frau bei einem anderen Gast (oder an einem anderen Tag) nicht ganz anders sein kann.

In diesem Sinn...

Ps: Danke Claudia für den schönen Samstag.
Antwort erstellen         
Alt  17.07.2006, 21:32   # 7
analist
Hobbyficker
 
Benutzerbild von analist
 
Mitglied seit 12. April 2004

Beiträge: 1.154


analist ist offline
Abgesang auf Merkelbach

Da gibt es ein Gästebuch, und manchmal ist der Betreiber nicht schnell genug um negative Einträge zu löschen.
Ich gebe mal die letzten paar hier zu Protokoll. Quintessenz: Den Laden kann man absolut vergessen.



Heinz , 17.07.2006 , 18:20 Uhr
Nachtrag zum Schreiben vom 16.07.2006.

Der Gipfel war, als Susi um ca 19 Uhr einen Horrorfilm auflegte.

Einfach TOLL!!!!!!

unknown , 17.07.2006 , 13:08 Uhr
da hast du recht!
julia ist die unlust in natur, aber katja auch, war mal da von 17uhr bis schluß da war katja nicht ein mal auf die matte, julia muste man an flehen, lili ging so habe von ihr auch schon was anderes erlebt! da muß sich was tun sonst ist bald die stam kunschaft weg!!!
------------------------------------------------------
Heinz , 16.07.2006 , 17:28 Uhr
Seit Wochen lese ich schon die unterschiedlichen Berichte im Gästebuch. Am Samstag habe ich mich dann selbst überzeugt um zu sehen wie es wirklich ist.
Das Ergebnis war eine einzige Katastrophe.
In der HP werden 4 Damen angeboten die von 14 bis 23 Uhr im Partyreff sind. Bis 4 kann ich zählen. Ich kam aber nur auf 3 Damen. Susi stand hinter der Theke und gab nur Getränke aus. sonst nichts.
Laura war wegen irgendwelchen Sachen nicht in der Lage zu ficken. Sie konnte nur wichsen und blasen. Julia, solch ein unfreundliches Wesen habe ich noch nicht erlebt. Sie verwechselt einen Partytreff mit einem Puff. So jedenfalls hat sie sich verhalten. Da kam wirklich keine Lust auf und das Ergebniss war, dass ich den Versuch abgebrochen habe.

Wenn 4 Damen abgeboten werden, dann müssen auch 4 Damen da sein. Laura hat mir 2x einen gewichsen und dafür habe ich 120,00 € bezahlt. Das ist einfach eine Abzocke um mich höflich auszudrücken. In Wirklichkeit ist es glatter Betrug.
----------------------------------------------------
Manni , 01.07.2006 , 14:16 Uhr
Hallo Katja,

schön, dass es eine Rückmeldung von Euch gibt. Ich war zwar erst einmal bei Euch aber restos begeistert. Der Stil des Genörgels geht mir auch auf den Zeiger - wem's nicht gefällt, der kann das ja kund tun, aber über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten.

Ich drücke Euch die Daumen, dass es mit der Aufstockung Eurer "Frauschaft" (Mannschaft wäre hier wohl fehl am Platze) bald funktioniert und hoffe, dass ich bald mal wieder Zeit habe, Euch zu besuchen.

Gruß ... Manni
------------------------------------
Katja , 30.06.2006 , 11:39 Uhr
Hallo Ihr Lieben,

eigentlich weiß ich gar nicht was ich jetzt so richtig schreiben soll. Ich möchte mich zu Euren Vorwürfen äußern, aber irgendwie fehlen mir etwas die Worte und das ist ja selten. Aber gut ich versuche es mal. Also, wann auch immer ich selber die letzte Zeit da war, hatte ich nicht das Gefühl, dass sich die Mehrzahl unserer Gäste nicht wohl gefühlt haben oder nicht richtig verwöhnt worden sind. Ich weiß, dass im Moment oft die gleichen Frauen da sind, und Ihr könnt sicher sein, dass wir uns sehr um neue Kolleginnen bemühen. Das ist allerdings nicht ganz so leicht, wird sich aber auch sicher wieder ändern. Sicher habt Ihr recht , dass die Bildergalerie die letzte Zeit nicht der Brinder ist. Ich werde mich bemühen diese wieder zu aktualisieren. Doch darf ich Euch auch sicher bitten, Eure berechtigte Kritik in etwas nettere Worte zu fassen. Geschmäcker sind verschieden, aber ich denke es ist nicht angebracht in einem solchen Ton von uns Frauen zu sprechen. Ich persönlich bin keine Claudia Schiffer, aber ich halte mich auch nicht für abgewrackt, alt, fett, hässlich oder sogar abgewrackt, um nur einige Nettigkeiten hier wieder zu geben. Wie gesagt, ich weiß auch, dass im Moment nicht alles rosig ist und wir arbeiten an Verbesserungen. Bis bald
Eure Katja


Bemerkung: "Katja Peters" ist sowas wie die Managerin
__________________
............................................


Der Fick ist der Vater aller Dinge
Antwort erstellen         
Alt  05.06.2006, 03:03   # 6
CundA
 
Benutzerbild von CundA
 
Mitglied seit 31. March 2005

Beiträge: 35


CundA ist offline
Eine kleine Anmerkung zum XTREFF in Hammersbach (Langen-Bergheim)

Ich war an einem Sonntag da. Laut HP sollten fünf Frauen anwesend sein. Bei meiner Ankunft hab ich dann mal gezählt. ZWEI Frauen warens denn letztlich.

Neben der Aktion auf der Matte gab es noch vertrockneten Kuchen und ein paar Chips.

Um 18:30 Uhr kam dann auf einmal der Chef (oder zumindest der Aufpasser vom Dienst) und verkündete, dass heute entgegen der Aussage auf der HP (21:00 Uhr) bereits um 19:00 Uhr geschlossen würde, da seine Schwester Geburtstag hat und er keinen Ersatz finden konnte.

Über einen Nachlass hat man sich keine Gedanken gemacht.

Ich kann nur sagen, dieser Laden sieht mich NIE wieder. Solch Lügen (zwei statt fünf Frauen) und dann einfach früher schliessen, dafür ist mir mein Geld dann auch zu schade.
Antwort erstellen         
Alt  06.03.2006, 22:10   # 5
jojohei
 
Mitglied seit 21. May 2003

Beiträge: 3


jojohei ist offline
Pegasus Düsseldorf

Mischung aus Swingerclub und Partytreff. Gastgeberin Liza (nicht mehr ganz junge Thai) ist immer dabei, zusätzlich zwei bis drei Frauen (Thai oder deutsch). Eintritt 125 €. Atmosphäre recht familiär, Kellerwohnung aber die Frauen gehen im allgemeinen gut mit.

www.pegasus-duesseldorf.de


Partytreff Münster

Reihenhaus in Münster, Frauen unterschiedlicher Nationalität, häufig russisch. optisch teilweise sehr gute Frauen. Eintritt 99 €, Buffet ist ok, Service ist ok, häufig aber auch lustlos, das ist Glücksache. Einmal im Monat Riesenfete mit ein oder zwei Pornostars, dann ist es aber ziemlich voll


www.partytreff-muenster.de
Antwort erstellen         
Alt  06.03.2006, 13:29   # 4
analist
Hobbyficker
 
Benutzerbild von analist
 
Mitglied seit 12. April 2004

Beiträge: 1.154


analist ist offline
Merkelbach aka Partytreff Westerwald

ist eine Veranstaltung mit 130 Euro Eintritt, bei der die Aktion nicht im Rudel stattfindet.
Es gibt eine Sauna und was mittelmäßiges zu essen.
Typische Besatzung : 3 Damen mitteleren Alters.
Vor zwei bis drei Jahren war es noch ganz in Ordnung, dann ließ es aber stark nach.

Aktuelle Infos habe ich keine eigenen , und leider auch keine gefunden.
Das Gästebuch auf der HP wird immer wieder "gereinigt" und ist keine wirkliche Hilfe.
__________________
............................................


Der Fick ist der Vater aller Dinge
Antwort erstellen         
Alt  06.03.2006, 13:22   # 3
analist
Hobbyficker
 
Benutzerbild von analist
 
Mitglied seit 12. April 2004

Beiträge: 1.154


analist ist offline
Sindelfingen

zeichnet sich vor allem durch häufige Konzeptwechsel aus.
Ich war vor drei Jahren mal dort, da war es (für 130 ) etwa so wie von grayglasses beschrieben, und es war einigermaßen in Ordnung .

Zwischendurch war das Konzept aber auch verschiedentlich anders.

Ich kann jedem nur empfehlen, sich vor einem Besuch aktuelle Infos aus den Foren zu holen.
__________________
............................................


Der Fick ist der Vater aller Dinge
Antwort erstellen         
Alt  06.03.2006, 05:51   # 2
torwaechter05
Verlierer
 
Mitglied seit 27. January 2006

Beiträge: 6.604


torwaechter05 ist offline
Cool @grayglasses

Wirklich sehr informativ die aufzählung, danke!

Allerdings bin ich wahrscheinlich einer der verklemmten, hab es zwar noch nicht versucht, bin aber auch nicht sooo scharf drauf es zu probieren!

Deiner anmerkung am schluss kann ich nur voll zustimmen!

Ergänzungen habe ich keine, liegt am vorher genannten "verklemmten"!

Mein bescheidener beitrag, keine ahnung, ob du oder sonst wer, wert darauf legt.
Sagen wir einfach, es war mir ein vergnügen etwas zu schreiben!
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:28 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)