HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  

































Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  13.08.2010, 11:54   # 1
Braki
wer bremst, verliert.
 
Benutzerbild von Braki
 
Mitglied seit 25. November 2004

Beiträge: 408


Braki ist offline
Münchner muss 40 Jahre in philippinischen Knast

Bild - anklicken und vergrößern
83121046-quaeler_9.jpg  
Manila - Wegen Mordes an einer Prostituierten ist der Münchner Aussteiger Christian W. (46) auf den Philippinen zu 40 Jahren Haft verurteilt worden.

Das vermeldet die Zeitung „Philippine Daily Inquirer“ im Internet. Der aufsehenerregende Fall hatte im Jahr 2008 international für Schlagzeilen gesorgt, weil W. offenbar versucht hatte, sich über Mittelsleute freikaufen zu lassen. Mit der lächerlichen Summe von 250.000 Peso (umgerechnet 3700 Euro) sollten die fünf Kinder der ermordeten Mylene „May May“ de la Rosa (32) abgefunden werden.

Christian W. hatte bereits in Bayern ein erhebliches Vorstrafenregister wegen des Besitzes von Kinderpornografie, gewerbsmäßigen Betruges und Steuerhinterziehung. Aus seinen brutal-sexistischen Vorlieben hatte er nie ein Hehl gemacht. Im Dezember 2006 floh seine philippinische Frau mit der Tochter (12) in ein Münchner Frauenhaus. Vier Monate später reiste W. ins philippinische Inselparadies Boracay und blieb dort. Am Abend des 7. März 2008 traf sich W. mit May May in der „Cocomangas Bar“, wo es offenbar zum Streit kam. Nach Zeugenaussagen soll der Deutsche Mylenes Kopf auf die Bar geschlagen und gedroht haben: „Ich töte dich später!“

Am nächsten Morgen trieb Mylene tot am Nordstrand - den Körper übersät mit Platz- und Brandwunden, geschändet mit einer Flasche. W. wurde am selben Tag festgenommen. Sein Gesicht wies massive Kratzspuren auf, Mylenes Blut klebte noch an seinem Hemd. W. leugnete die Tat stets. Richter Virgilio Paman aber sprach ihn schuldig.
dop
__________________

...Nett ist die kleine Schwester von Scheisse

Wisse, dass du mich nicht kennst, wenn du liest, was ich schreibe. Nur was ich möchte, dass du glaubst, wirst du "wissen".
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  21.11.2016, 09:01   # 172
spok
 
Benutzerbild von spok
 
Mitglied seit 11. April 2002

Beiträge: 3.844


spok ist offline
Ihn anschreiben? Au wei, da würde mir allerdings auch nichts substantiell sinnvolles einfallen. Zur Frage des "Arsches". Auch ein solcher hat das Recht auf ein faires Verfahren und die Unschuldsvermutung bis zum Beweis des Gegenteils... auch wenn das bei Herrschaften dieser Art deutlich schwerer fällt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.09.2016, 23:45   # 171
Braki
wer bremst, verliert.
 
Benutzerbild von Braki
 
Mitglied seit 25. November 2004

Beiträge: 408


Braki ist offline
Zitat:
Wer ihn besoffen kennen gelernt hat, traut es ihm zu;
So ist es, und darüber läst sich nicht diskutieren.

Für mich (persönlich) war er ein Arsch, ist ein Arsch und wird immer ein Arsch bleiben.

Und von Einem der nur ☆☆oberhacke☆☆ ne große Lippe hat, hab ich keine Angst trotz seinen Drohungen. 😂😂😂
__________________
...Nett ist die kleine Schwester von Scheisse

Wisse, dass du mich nicht kennst, wenn du liest, was ich schreibe. Nur was ich möchte, dass du glaubst, wirst du "wissen".
Antwort erstellen         
Alt  21.09.2016, 21:54   # 170
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.478


woland ist offline
Question

Schon seit 2 Jahren wollte ich ihm mal wieder schreiben, aber ich tu mich schwer: Hoffnung kann man ihm keine mehr machen und wenn, worauf? In Deutschland wäre er mMn nicht mehr "integrierbar" (war er nie wirklich), in den Philippinen hat er seine Freundin, aber es wäre Selbstmord, dort leben zu wollen ohne Geld. Und dann: Hat er die Frau gemordet oder nicht? Wer ihn besoffen kennen gelernt hat, traut es ihm zu; beim Forumstreffen im Rathaus war er redselig und recht nett (das war meine einzige Begegnung). Leider hat er Dialer in seine Sexseiten eingebaut, da war ich wieder stinksauer auf ihn. Aber immerhin hat er sich im Forum entschuldigt.

Der wichtigste Punkt dürfte sein: Hat er ein objektives und faires Verfahren bekommen? Die Antwort lautet ziemlich klar: Nein, nicht nach deutschen Maßstäben. Allein deshalb müsste er frei kommen, aber das deutsche Konsulat unterstützt ihn nicht (mehr), dafür ist er nicht salonfähig und auch nicht clever genug. Letzteres sieht man an seiner Verteigungsstrategie: "Ich wäre doch blöd, wenn ich ... hätte". Doch, im Suff sind die meisten blöd und zuviel reden tut er dazu. Bei Zeugen steht z.T. seine Aussage gegen die Aussage eines einzigen Hauptzeugen. Die zweite Instanz scheint nicht auf die Verfahrensfehler eingegangen zu sein und hat das Urteil gegen ihn bestätigt. Für eine Revision am obersten Gericht fehlt das Geld.

Ein wenig tröstlich: Er scheint das Beste aus seinem Knastaufenthalt zu machen und die Freundin darf jede Woche zu ihm, also vielleicht gar nicht sooo schlecht ... 40 Jahre wird er das aber sicher nicht überleben. Zu meiner Frage nach Gnadengesuch etc. hat er nie etwas gesagt. Ich habe keine Ahnung, was ich ihm noch Sinnvolles schreiben könnte.
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.09.2016, 08:01   # 169
spok
 
Benutzerbild von spok
 
Mitglied seit 11. April 2002

Beiträge: 3.844


spok ist offline
Wir wissen nicht, was die Wahrheit ist und was nicht. Insofern kann man sich kein Urteil erlauben - auch kein sarkastisches.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.09.2016, 06:26   # 168
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.118


E.B. ist offline
Abtippen gespart: http://nullrefer.com/?http://derfall...a.blogspot.de/

(Heieiei, hoffentlich mahnt ihn keiner ab, da fehlt ja das Impressum samt ladungsfähiger Anschrift )
Antwort erstellen         
Alt  30.08.2016, 23:24   # 167
Braki
wer bremst, verliert.
 
Benutzerbild von Braki
 
Mitglied seit 25. November 2004

Beiträge: 408


Braki ist offline
Neues vom Gärtner

Bild - anklicken und vergrößern
2016-08-30 20.11.04.jpg  
Nichts als die Wahrheit
__________________
...Nett ist die kleine Schwester von Scheisse

Wisse, dass du mich nicht kennst, wenn du liest, was ich schreibe. Nur was ich möchte, dass du glaubst, wirst du "wissen".
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.06.2015, 14:18   # 166
spok
 
Benutzerbild von spok
 
Mitglied seit 11. April 2002

Beiträge: 3.844


spok ist offline
Würstchenbude im Knast betreiben... was es alles gibt. Danke fürs update.
Antwort erstellen         
Alt  04.06.2015, 15:23   # 165
justus
Out of Munich
 
Benutzerbild von justus
 
Mitglied seit 11. August 2006

Beiträge: 1.510


justus ist offline
Macht der Uli doch schon ewig ... die Würschtbude ist blos a bisserl größer wie die vom Zlof und wirft wahrscheinlich a a bisserl mehr ab ... aber um seine finanzielle Zukunft glaub ich braucht sich da Uli keine Gedanken machen ... trotz der Milliönchen die er abdrücken musste ... wahrscheinlich wenn man ins Detail geht sogar ungerechtfertigt ...
__________________
Everything will be okay in the end. If it's not okay, it's not the end.
Antwort erstellen         
Alt  04.06.2015, 14:51   # 164
Hodaddy
Sperminator
 
Benutzerbild von Hodaddy
 
Mitglied seit 12. October 2002

Beiträge: 1.696


Hodaddy ist offline
Zitat:
Er hat sich sozusagen ein zweites Leben aufgebaut als Betreiber einer Würstchenbude in dem Gefängniskomplex ...
Zitat:
Dieter Zlof ist heute durch die Verpflichtung zur Rückzahlung des Lösegelds hoch verschuldet und betreibt eine Imbissbude im Osten von München.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Dieter_Zlof

Vielleicht wäre das eine Karriereoption für Uli Hoeneß, wenn er frühestens 2016 freikommt. Wurstfabrikant ist er ja schon.
__________________
Gotta quit that pay sex, 'cause I won't collect riches
if I blow my hard-earned cash on da hoes and bitches

Muss es endlich schaffen, mit dem Paysex aufzuhören,
denn ich mach kein Geld, wenn ich's rauswerf für die Gören
Antwort erstellen         
Alt  04.06.2015, 12:52   # 163
Hodaddy
Sperminator
 
Benutzerbild von Hodaddy
 
Mitglied seit 12. October 2002

Beiträge: 1.696


Hodaddy ist offline
Zitat:
Inzwischen glaubt er, bei den Appeals von seiner RA schlecht vertreten worden zu sein.
Das kenne ich aus einigen Fällen in USA. Dort nennt man so etwas "ineffective assistance of counsel". Kommt vor allem bei Strafprozessen vor, in denen der Angeklagte von einem "public defender", also einem vom Staat zur Verfügung gestellten Pflichtverteidiger vertreten wird. Das sind oft relativ unerfahrene Berufsanfänger.

http://en.wikipedia.org/wiki/Ineffec...nce_of_counsel

An dieser Stelle möchte ich mich bei Woland für das Update bedanken. Mich interessiert der Fall Christian W.
__________________
Gotta quit that pay sex, 'cause I won't collect riches
if I blow my hard-earned cash on da hoes and bitches

Muss es endlich schaffen, mit dem Paysex aufzuhören,
denn ich mach kein Geld, wenn ich's rauswerf für die Gören

Antwort erstellen         
Alt  31.05.2015, 08:29   # 162
Retroisback
---
 
Benutzerbild von Retroisback
 
Mitglied seit 6. February 2015

Beiträge: 767


Retroisback ist offline
Warum wird hier so ein Aufriss um diesen Typen gemacht?
Die Schuldfrage ist doch geklärt, die Beweisae waren eindeutig ( siehe auch Beitrag Retro vom 11.08.2013)

Er kann froh sein, dass er noch so davon gekommen ist.

In Manila, direkt an der Manila Bay, gibt es noch sehr gut erhaltene Gefängniszellen. Dort hatten damals die Spanier die gefangenen Filipinos untergebacht.Sie lagen in Höhe des Meersspiegels, und, wenn die Flut kam ..............
Antwort erstellen         
Alt  31.05.2015, 07:56   # 161
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.118


E.B. ist offline
Zitat:
Habe nach 1,5 Jahren Pause mal wieder bei Christian nachgefragt, wie es steht.
Danke für das Update

Zitat:
Leider kenne ich so eine Argumentation nur allzu gut von Leuten, die vor Gericht unterlegen sind. Das zweite Leider ist, dass gerade diese Argumentation nicht selten stimmt, und ich denke hier an Fälle in Deutschland.
Wie wahr, wie wahr.


Zitat:
Dazu kommt, dass Verfahren gegen Ausländer in den Philippinen anscheinend öfter als Devisenquelle genutzt werden
Das ist auch hier der Fall, aber es ist "nur" Geld, die Devisen heißen halt anders. Das Häuschen von der Oma und die Altersvorsorge sind trotzdem schnell weg.

Zitat:
Was für mich davon bleibt, ist immerhin Christians (zu?) wortreiche Unschuldsbeteuerung, die er über die Jahre aufrecht erhält und dadurch allein schon einen Zweifel an dem Urteil nährt, selbst wenn ich in diesem Satz schon wieder ein Fragezeichen einsetzen musste.
Da sag ich nur Dieter Zlof. Der hat das auch die ganzen Jahre rund um die Uhr die Aussage aufrechterhalten, dass er es nicht war, und dann hat man ihn mit den Händen in der Keksdose erwischt (nebenbei ist auch er nun Wurstlstandbetreiber ).


Zitat:
hier laufen noch ganz andere Irre rum ...
Nicht nur im Forum.
Die Welt ist voll mit Verrätern, Totschlägern und Mördern.

Zitat:
und mir persönlich reicht es zu wissen, wo er abgeheftet ist ...
Das ist auch mein Hauptinteresse an dem Fall.

Zitat:
ich zweifle immer noch, ob er es war und wirklich entscheiden kann das wohl niemand. Es wäre mir auch irgendwie unangenehm, wenn wir einen Dirnen-Mörder hier in diesem tollen Forum gehabt hätten, das ist vielleicht der tiefere Grund für mein Posting.
Ich war im gleichen Forum wie der Gärtner, ich war mit ihm an einem Tisch gesessen.
Ich bin mit einem anderen späteren Frauenmörder zur Schule und in dem Sportverein gegangen.
Ich habe Menschen vertraut, die für geringste finanzielle Vorteile das geteilte Wissen weitergegeben haben.

Ich werde nicht der letzte gewesen sein, dem das passiert ist!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.05.2015, 23:09   # 160
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 28.789


Buffalo Bill ist offline
und ganz nebenbei ...

Zitat:
wenn wir einen Dirnen-Mörder hier in diesem tollen Forum gehabt hätten, das ist vielleicht der tiefere Grund für mein Posting.
hier laufen noch ganz andere Irre rum ...

__________________
BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.05.2015, 23:06   # 159
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 28.789


Buffalo Bill ist offline
schon gut ...

Zweifel gehört zum Glauben wie Eifersucht zur Liebe ...

aber nixdestoschmutz ist das Thema durch ...

für uns hier jedenfalls, wenn ich das richtig einschätze ...

und mir persönlich reicht es zu wissen, wo er abgeheftet ist ...
__________________
BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2015, 22:41   # 158
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.478


woland ist offline
Ich will Euch keine Botschaft bringen, aber es gibt noch ein paar Leute, die den Fall kennen und die Info abrufen wollen ... Ach so, doch, eine Botschaft kann ich nicht verleugnen: ich zweifle immer noch, ob er es war und wirklich entscheiden kann das wohl niemand. Es wäre mir auch irgendwie unangenehm, wenn wir einen Dirnen-Mörder hier in diesem tollen Forum gehabt hätten, das ist vielleicht der tiefere Grund für mein Posting.
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2015, 21:00   # 157
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 28.789


Buffalo Bill ist offline
und was willst Du uns jetzt mit all diesen Worten sagen ... ?

der Mann hat sich hier im Forum disqualifiziert bis die Posaunen der Apokalypse zum Jüngsten Gericht ... ääh blasen ...

also lass ihn in Frieden ruhen ...

bzw. seine Tage als Tante Mizzi am Würstlstand beenden ...

Amen.
__________________
BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.05.2015, 20:36   # 156
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.478


woland ist offline
Habe nach 1,5 Jahren Pause mal wieder bei Christian nachgefragt, wie es steht. Er hat sich sozusagen ein zweites Leben aufgebaut als Betreiber einer Würstchenbude in dem Gefängniskomplex (eine Kleinstadt in Manila mit ca. 14000 Gefangenen, die sich z. T. selbst verwaltet).

Inzwischen glaubt er, bei den Appeals von seiner RA schlecht vertreten worden zu sein. Leider kenne ich so eine Argumentation nur allzu gut von Leuten, die vor Gericht unterlegen sind. Das zweite Leider ist, dass gerade diese Argumentation nicht selten stimmt, und ich denke hier an Fälle in Deutschland. Wie sollte es dann in den Philippinen besser um die Qualifikation von RAs und die Rechtssicherheit bestellt sein? Ich halte die Schuldfrage nach wie vor für nicht überzeugend geklärt; bei deutschen Gerichten würden für so einen Zweifel bereits Verfahrensfehler genügen ganz unabhängig von den Sachverhalten. Dazu kommt, dass Verfahren gegen Ausländer in den Philippinen anscheinend öfter als Devisenquelle genutzt werden, d.h. es geht durch alle Instanzen - irgendwoher kriegt ein Ausländer immer Geld, und das Ende ist offen.

Dass sich Christian hier verbal um sich schlägt, kann man zwar nicht gut heißen, ist aber durch die Zerstörung seiner Existenz, ob nun schon früher begonnen und durch einen Mord vollendet oder nicht - in seiner Situation und bei seinem Charakter fast nicht anders zu erwarten. Frühere Anwürfe gegen ihn durch LHler stehen in ihrer Wut Christians Ausbrüchen nur wenig nach. Ich finde es eine weise Entscheidung durch Tim, dass er Chr. in dieser Situation trotz aller Verstöße gegen LH-Regeln noch genau eine Stellungnahme eingeräumt hat. Was für mich davon bleibt, ist immerhin Christians (zu?) wortreiche Unschuldsbeteuerung, die er über die Jahre aufrecht erhält und dadurch allein schon einen Zweifel an dem Urteil nährt, selbst wenn ich in diesem Satz schon wieder ein Fragezeichen einsetzen musste.
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.12.2013, 18:42   # 155
-
 

Beiträge: n/a


Was für ein Arschloch.

Allein wegen dieser PN sollte man ihm 20 Jahr zusätzlich aufbraten und in Einzelhaft ohne Kommunikationsmöglichkeit mit draußen stecken.
Antwort erstellen         
Alt  20.12.2013, 18:06   # 154
Webmaster
·.¸¸.·´¯`© Tim
 
Benutzerbild von Webmaster
 
Mitglied seit 1. April 2020

Beiträge: 6.713


Webmaster ist offline
Post Sperre

- sein beitrag wurde von den moderatoren zur prüfung rausgenommen

- da der "gärtner" lebenslanges LH hausverbot hat, siehe vorgeschichte

- ich habe ihn jetzt zur information ausnahmsweise hierher verschoben, in den alten thread, damit alles beisammen ist

- weitere möglichkeiten zur stellungnahme werden wir ihm hier nicht bieten, wg. des lebenslangen LH hausverbots, und wg. dem nächsten punkt, der dieses LH hausverbot nur bestätigt...

- es wurde heute folgende nachricht an einen user gemeldet, erhalten vom nick "Gegendarstellung"

Zitat:
Die heutige kommetarlose loeschung meiner richtig / gegendarstellung macht eine FAIRE beendigung der verunglimpfungen meiner person und insbesonders meiner exfrau uund tochter unmoeglich. weiter hat sie einem dem verursacher ***** ****** alias **** - ******* etc, dessen persoenliche daten wie adresse etc beannt sind, die moeglichkeit genommen seinen fehler zu korrigieren.
Ich werde als ersatz nun eine richtigstellung durch zuhilfenahme sozialer netzwerke wie facebook, twitter etc publizieren und kann daher auch keinerlei ruecksicht auf die verletzung der anonymitaet seiner person, seines sohnes und seiner frau nehmen, die durch die veroffentlichung von bild und videomaterial des besagten gartenfestes, das ich dank google drive noch immer habe, erfolgen werden.
Selbstverstaendlich werde ich orte, namen und verweise zu seinen LH berichten ausfuehrlich publizieren, denn wer zensur und unfairness so sehr schaetzt, der wird auch den schaden dritter in kauf nehmen koennen - kann es kaum erwarten die reaktionen von ***** zu sehen...
MFG, Christian
(reale namen und nicknames habe ich entfernt)

das ist ein gravierender verstoß gegen die LH regeln (schutz der anonymität) -> totalsperre, lebenslanges LH hausverbot

sorry, solche aktivitäten sind hier unerwünscht, das LH ist ein hurentestforum....
Antwort erstellen         
Alt  20.12.2013, 14:50   # 153
Gegendarstellung
King of Spam & Fake
 
Mitglied seit 13. December 2013

Beiträge: 1


Gegendarstellung ist offline
Ehem. Mitglied wegen Mord verurteilt

Bild - anklicken und vergrößern
3.jpg   4.jpg   5.jpg  
“Bitte helft mir, ich halte es nicht mehr aus! Ich werde staendig verpruegelt und nur zu taeglich mehrfachen Vergewaltigungen durch die Bosse aus dem kleinen Kaefig gelassen, bekomme kaum zu essen und wurde mit Aids infiziert. Ich bettle um mein Leben, wenn mir keiner Hilft sterbe ich bald!”

So oder aehnlich muesste wohl ein Brief von mir beginnen, sollte es nur annaehernd stimmen was ich so im Internet zu lesen bekomme und was wohl die Wunschvorstellung einiger wiederspiegelt.

Doch Gott sei dank muss ich euch enttaeuschen – nichts von alle dem was ihr gelesen oder auch selbst geschrieben habt ist wahr oder entspricht auch nur annahernd den Tatsachen. Da es jedoch oeffentlich und fuer jederman zu lesen ist, der/die eine oder andere auch an Tatsachen und nicht nur Spekulationen interessiert sein duerfte, habe ich mich entschlossen etwas von meiner spaerlich vorhandenen Zeit zu eruebrigen und eine Richtigstellung / Gegendarstellung mit einem Lagebericht herraus zu geben.

Vorwurf Kinderporno:
Die wohl maechtigste Waffe der Dreckschmeisser – einfach ein Wort nehmen und ohne weitere Erklaerung in den Raum werfen, fertig. Richtig ist jedoch das es noch nicht einmal eine Gerichtsverhandlung gab in der ich ueberhaupt verurteilt haette werden koennen, da alles einfach viel zu geringfuegig war:

Ich hatte so um das Jahr 1998 ein Forum fuer Erwachsene zum Bildertausch betrieben, gehostet bei Hotmail in Verbindung mit einem FTP-Server. Ein automatisches Script kopierte alle Bilder auf meinen Rechner und sobald 640 MB voll waren habe ich sie auf CD gebrannt und auf dem Postwege gegen Nachname versandt.
Kurze Zeit spaeter stand die Kripo mit Beamten vom Jugendschutz in der Tuer und erklaerten mir das der Versand von Pornografie ueber die Post illegal ist und beschlagnahmte meinen Rechner. Es wurde eine Ermittlung wegen “Verbreitung pornografischer Schriften” eingeleitet und bei der Sichtung der Datenbank die ca 25.000 Bilder beinhaltete wurden 3 oder 4 Bilder entdeckt auf denen Minderjaehrige ohne sexuelle Handlugen, jedoch aber nackt posierten, Bilder die aus einem FKK-Magazin in den Niederlanden stammenten und zu dieser Zeit in den Chatrauemen und Newsgruppen von AOL, Compuser etc kursierten, in Deutschland jedoch verboten waren.
Da diese Bilder jedoch nur auf dem PC waren, ich sie also nicht hergestellt, kopiert oder verbreitet habe und die Geringfuegigkeit erwiesen waren gabe es keine Anzeig, keine Verhandlug, lediglich eine formlos zugestaellte Geldstrafe in Hoehe von 1.500 Mark – ein hilfreiches Lehrgeld da mir dieser Fehler kein zweites mal passiert.

Vorwurf nichtliebige Seiten sperren zu lassen:
Zum Teil richtig, ich habe vier Seiten sperren lassen, zwei problemlos vom Provider und ohne Einspruch des Betreibers, zwei weitere durch einen Frankfurter Anwalt da der Betreiber irgend einen Mist mit Ueberseeserver und Pressefreiheit erzaehlte. Ich hatte deshalb Klage erhoben habe, da die Betreiber Inhalte von meiner Webseite ohne mein Einverstaendnis verwendeten, diese veraenderten und gezielt erwiesene Unwarheiten verbreiteten, wie zum Beispiel ich haette meine Familie in das Frauenhaus gepruegelt.
Nach einer schriftlichen Erklaerung meiner ExFrau und meiner Tochter sowie der Rechteueberpruefung von Texten und Inhalten wurden diese Webseiten vom Netz genommen, womit ich schon beim naechsten Thema waere, Braki...

Er hat seine Frau im Suff in meinem Garten verpruegelt:
Ich weis nicht was meine Ex, meine Tochter dir getan haben das es dir noetig scheint, so einen Muell zu verzapfen, der Inhaltlich durchaus der Story von Bobby Alonzo gleich kommt. Noch nicht einmal jetzt, obwohl uns alle dreien die Galle kocht, werde ich mich dazu hinreissen deine Identitaet bloss zu stellen, nicht privat und auch keine deiner Nicks, schon gar nicht deine Exfrau mit hinein ziehen.
Dennoch erwarte ich von dir die Sache wie ein erwachsener Mann zu regeln, Rueckrat zu zeigen und die betreffenden Komentare zu entfernen, wenn auch kommentarlos - Danke

Er hat versucht sich frei zu kaufen und die Familie durch Freunde unter Druck gesetzt:
Auch das ist unwahr, die Polizei und die Schwester des Opfers boten mir an, mich gegen eine Zahlung von 4 Mio Peso (50tsd $) frei zu lassen und keine Klage zu erheben. Ein Vorgang der auf de Filippinen Methode hat, das Web ist voll mit Geschichten von Auslaendern, die IMMER der Vergewaltigung oder sexuellen Belaestigung angezeigt werden, da es hierzu nur drei Zeugen braucht.
Dies ist ein Land in dem der jenige Recht hat, der zuerst anzeigt. Der Angezeigte wandert sofort erst mal in den Jail, egal wie daemlich oder absurd die Anschuldigen sind. Nach ein paar Tagen kommt dann vom Klaeger die finanzielle Schadensbezifferung und das Angebot die Klage fallen zu lassen, sollte der “Schaden” reguliert werden.
In 99% der Faelle wird auch bezahlt da die Gerichte sehr langsam arbeiten und bis zur ersten Pruefung ein bis zwei Jahre vergehen koennen, Jahre in denen man wie ein Tier unschuldig eingesperrt ist. Es gilt: “Wo kein Klaeger, da kein Richter” und bei Beleidigung, Koerperverletzung genauso Mord und Vergewaltigung, selbst eines Kindes – den Staat kuemmerts nicht und das Business brummt...

Selbstmord, Vergewaltigungs und Verpruegelungsstories ueber mich:
Auch hier muss ich euch enttaeuschen, nichts von all dem stimmt, es geht mir blendend, ich bin gesund, bin lediglich pleite und frustriert, das ist es aber auch schon.
Ich war lediglich einmal im Krankenhaus waehrend ich in Aklan, Kalibo im Jail war. Der Director dort unterband saemtliche Besuche und Lebensmittellieferungen. Ich bin in Hungerstreik getreten und nach vier Tagen wegen Dehydrierung zusammen gebrochen, da ich dummerweise auch nichts getrunken hatte, das Unternehmen unter- und meine Konstitution ueberschaetzte. Der Director versuchte im localen Radio es als Selbsmord hinzustellen um unangenehme Fragen zu verhindern.

Nach der Verurteilung wurde ich nach Manila verlegt wo ich ca. eine Woche zusammen mit 70 Pinoys in einer Zelle von 5x5 Metern verbringen musste, dannach kam ich bei Ex-Governir Leviste in der Zelle unter, hatte mehr Platz, einen Computer und die Kraetze.

Seit knapp drei Jahren bin ich nun im Maximum Security Compound, wo ich in einem eigenen Zimmer mit 2x4Metern und einem grossen Fenster mit Aussicht auf einen der fuenf Tennisclubs habe. Ich kann tun und lassen was ich will, rein und raus aus dem Gebauede wann ich will, Zellen gibt es nicht. Ich habe lediglich einen Ventilator und einen portablen DVDspieler den ich auch an das hausinterne Kabelfernsehen anschliessen kann.

Ich betreibe mit zwei afrikanischen Foreignern eine kostenlose Buecherei in der wir drei Computer stehen haben, die von ausserhalb gespendet bekamen und ich reparieren konnte. Wir nutzen sie um eBooks auszudrucken und den Papierkram der Haeftlinge, die nichts und niemanden haben, kostenlos zu erledigen. Zudem geben wir Computer, Sprach und Hygiene seminare, veranstalten an den Samstagen Malstunden fuer Besucherkids und mehr.

Meine Freundin Marina haelt noch immer zu mir, kommt jeden Tag zu Besuch und Samstags uebernachtet sie hier. Zaehlt man Samstage, Feiertage, Gangjubilaeen und andere Anlaesse zusammen ergeben sich gut 90-100 Tage an denen sie uebernachten kann. Dieses weihnachten z.b. von 24.12-02.01, also 9 Tage traute Zweisamkeit...

Die Verpflegung ist Eigensache, das Essen vom Knast lediglich trockener Reis und ein daumengrosses Stueck Fisch oder Fleisch, beides vermutlich toedlich, manchmal lebt es sogar noch ein wenig.
Zu kaufen gibt es alles, Prawns, Shrimps, Fisch und Lobster fuer 5 Euro/kg, Schweinefleisch/Huhn 6Euro/Kg, Rindfleisch 8Euro/kg, Nudeln/Reis 3Euro/Kg, Konserven 2Euro.
Ich habe ca 100Euro/Monat Gefangenenbeihilfe zur Verfuegung und belasse es somit bei Sardinen,Tuna oder Bohnen mit Tomatensosse mit Reis und Nudeln, wenn meine Freundin hier schlaeft koche ich, Schweinebraten mit Semmelknoedel, Wiener Schnitzel mit Kartoffelsalat, Chickencurry oder landestypische Gerichte – kommt halt immer auf das Budget an.

Alles in allem gibt es hier kostenlos 2 Internetcafee’s, Kabelfernsehen, ca 40 Videokestationen und 5 Tennisclubs, einen Streichelzoo, ca. 70 Billiard Tische, 5 Sportplaetze, 8 Fitnesstudios und 4 schoene Besucherparks. Natuerlich auch unzaehlige Rerstaurants und Shops in denen man ALLES kaufen kann, wenn man Geld hat – ein Problem fuer mich...

Krankenhaus und Zahnarzt gibt es natuerlich auch, wenn auch erbaermlicher Standard.
Die Gefangenen haben fast alle ein Handy, viele einen Laptop oder Computer, eigene Golfcarts und sogar Electro Scooter, haengen 24/7 am Videoke oder Billard ab. Da dies alles von den Gefangenen selbst organisiert wird, goennen sie sich also nur das noetigste wie ihr seht, es wird gespart wo es nur geht, deshalb gibt es auch nur 2 oeffentliche Toiletten fuer uns 14.000 und Besucher – mit Hygiene haben die hier leider uebhaupt nichts am Hut.

Natuerlich gibt es hier auch Gewalt, jedoch nur zwei bis dreimal im Jahr, Messerstechereien, Schiessereien aber auch Handgranaten(15 EURO) wurden schon geworfen, letztmals im Dec 2012. Den letzten Toten den ich sah der hatte eine Machete im Herz stecken und der Bauch war offen – es ging um ein paar Peso die er erschwindelt hatte. Auf seinem Totenschein schrieb der Arzt “Traumatic Headinjurie”

Alles in allem geht es mir also den Umstaenden entsprechend gut, koennte besser sein wenn ich mir eine neue Matratze und etwas neues Bettzeug, vielleicht sogar etwas neue Kleidung leisten koennte, mal sehen, vielleicht gehen ja bald wieder ein paar Computer oder Handys kaputt die ich dann reparieren kann – umbringen werde ich mich also die naechste Zeit noch nicht und auch die massenhaften Vergewaltigungen die hier taeglich statt finden beschraenken sich auf die Musik durch all die Videoketerminals, die rund um die Uhr mit maximum volume betrieben werden, teilweise 3 Stueck nebeneinander.

Trotzdem- auch wenn ich mich frei bewegen kann und im Prinzip leben kann als waere ich draussen, ich bin gefangen – UNSCHULDIG – auch wenn das den meisten von euch nicht passt und so bleibt ein Kaefig ein Kaefig, auch wenn er zunaechst golden erscheint, eben ein Kaefig.

Natuerlich koennt ihr euch nun wieder das Noetigste rauspicken und in neuem Zusammenhang wo anders reinstellen – ich erwarte nichts anderes – war ja mit dem Ballerman T-Shirt Joke, den ich in der Bildzeitung zitierte auch nicht anders.
Kann es kaum erwarten eure Story imStern oder der Bild als Schlagzeilen zu lesen:
Tiger Prawns, Tennis Club und Liebesnaechte – so schoen lebt die Bestie im Luxus Knast...

So, und nun zum Abschluss noch einmal alle Fakten zu mir und dem Verbrechen – Fakten die ALLESAMT lueckenlos und befriedigend widerlegt werden koennen, von denen KEIN EINZIGER meine Verurteilung rechtfertig.
Ich schreibe sie hier auf da vieles einfach falsch oder lueckenhaft zitiert wurde, um mir wie gewohnt schaden zu wollen:

Konkret wurde ich fuer schuldig ohne jeden Zeifel dafuer befunden, Myleen dela Rosa:

1.) In der Disco Cocomangas in der Zeit zwischen 00:00Uhr - 02:30 Uhr unter den Augen der ca. 200 Gaeste, Security Staff, ihrer Freunde und des Personals, die allesamt nicht einschritten, mehrfach ins Gesicht geschlagen, ihren Kopf mehrfach auf den Tisch geschlagen und dabei "Ich toete dich spaeter" geschrien habe, was von Bobby Alonzo, einem Kindheitsfreund des Chefermitlers, als einziger in dem Lokal beobachtet wurde

2.) Ich ab 02:30 Uhr in der Zeit von 20 Minuten:
a) sie aus dem Lokal herraus auf mein Motorrad gezerrt und zur 25 Minuten entfernten Pukka Beach entfuehrt habe, ohne das sie um Hilfe schrie oder vom Motorrad stieg da dies nicht philippinischr Mentalitaet entspricht

b) Sie zum ca. 5 Minuten entfernten Tatort gezerrt habe

c) Sie dort verpruegelt, ausgezogen und mit einer Hand gehalten habe, waehrend ich sie mit der anderen Hand mit einer brennenden Zigarette folterte, einer Flasche schaendete, sie anschliessend vergewaltigte und mit einem Korallenfels erschlug.

d) Das ich sie dannach in der Dunkelheit wieder vollstaendig, inklusive Slip und BH bekleidete, und drei Minuten lang zum Wasser zerrte

3.) Das ich sie dort um 02:53Uhr in einer Rueckwaertsbewegung, unter meinem Arm hindurch, 15 Meter weit ins Wasser geworfen habe, was von dem Fischer Carlito Bernaldo ohne Taschenlampe, in einer mondlosen Nacht, aus einer Entfernung von 20 Metern beobachtet wurde und dieser dabei mein Gesicht zweifelsfrei identifizieren konnte

4.) Das ich ab 02:53, in der Zeit von 7 Minuten

a) zurueck zu meinem Motorrad ging

b) den Weg zurueck, vorbei am Cocomangas, bis zum 30 Minuten entfernten J&D Martinstore gefahren bin, wo ich von 03:00 Uhr bis um 03:15 halbnackt und blutueberstroemt eine Schachtel Zigaretten kaufte und dies der Parkwaechter Felix Villanueva beobacht hat.

Das ALLE diese Aussagen gegen jeden gesunden Menschenverstand, gegen all menschlichen Erfahrungswerte und physikalisch Gesetz verstossen sollte eigentlich JEDEM klar sein. Ausgenommen jene Individuen, die mich um jeden Preis als Schuldigen sehen wollen, dabei auch nicht davor zurueckschrecken plumpe Luegen und Halbwahrheiten zu verbreiten und Entlastendes schlichtweg ignorieren.

Stellungnahme zu 1.)
Der beste Beweis der die Luegen von Alonzo belegt, kommt vom Stern Dreckschmeisser WEDEMANN selbst, als er in seinem Bericht schreibt:
In der Nacht vor ihrem Tod ging May May in der Boracay-Disco "Summer Place" auf Kundensuche. Dort entstand kurz nach ein Uhr auch das letzte Foto von ihr. Sie lächelt verlegen in die Kamera und spreizt die Finger ihrer rechten Hand zu einem "W" wie "Win". "Time For Play" steht auf ihrem TShirt.

Gegen zwei Uhr, so berichten Zeugen, die mit ihr an der Bar standen, habe May May eine SMS erhalten. Mit einem verschmitzten Lächeln und den Worten "Sorry, I have a little bit business" sei sie Richtung "Charl's Bar" gegangen.

Natuerlich ist dieser Fakt von den eifrigen "Lusthaus Reportern", die es immer schon gewusst haben, herausgeschnitten worden denn wie koennte sonst die Story aus dem Hinterzimmer von Alonzo noch stimmen und sie von 12:00-2:30 im Cocomangas gewesen sein, wenn ihre Freunde im Interview oeffentlich sagen, sie waren um diese Zeit zusammen und am anderen Ende der Insel...

Auch die Story von Alonzo selbst zeigt, das man gar keinen Wert auf eine glaubhafte Geschicht legt, der Auslaender so und so verurteilt wird. Fragt euch doch einfach einmal selbst, (speziell die gewerblichen Damen und Herren hier):

"Was wuerde einem Tuerken passieren der in den Leierkasten marschiert und eine Prostituierte ohrfeigt?"

Seht ihr? Wir alle wissen das er nicht einmal mehr dazu kommen wuerde ihren Kopf auf einen Tisch zu schlagen, sie aus dem Club zu zerren oder gar Motorrad zu fahren...

Glaubt hier wirklich irgend jemand das waere in einem der uebelsten Spelunken der Philippinen anders? Hier wuerde der Auslaender jedoch tot geschlagen werden und keiner, nicht einmal die Polizei wuerde einen Finger ruehren...

Stellungnahme zu 2.)
Alleine die Zeit von 20 Minuten ist voellig absurd da schon gut 25 Minuten Fahrtzeit zurueck zu legen sind. Dennoch stellen sich weitere Fragen die den Tatvorwurf noch mehr ins kuriose ruecken:

* Wuerde eine Frau die von einem Auslaender entfuehrt wird nicht um Hilfe schreien und zumindest vom Motorrad steigen?

* Kann ein Mann eine Frau mit einer Hand festhalten und mit einer Zigarette in der anderen die Frau foltern oder wuerde der hoellische Schmerz dieser Frau nicht uebermenschlich Kraefte verleihen sich zu wehren?

Sicher werdet ihr das nun gegen alle Logik bejahen um mich weiter abzustempeln. Aber dann gestattet mir eine Zwischenfrage:

* Warum ist auf den Polizeifotos nichts von dem so "Brandwunden uebersaehtem Koerper" oder der Flasche in der Vagina zu sehen? Weil es denn doch nicht statt gefunden hatte?

Und weitere Fragen stehen aus, Fragen die die ganze Geschichte der Anklage aushebeln:

* Wenn Myleen mit einem Korallenfels erschlagen wurde, warum hat sie dann nur ein blaues Auge?

* Wenn Sie vergewaltigt wurde, warum traegt die Tote alle ihre Kleidung, sogar die Unterwaesche und warum wurden keinerlei biologische Spuren wie Sperma, Haut Haare etc. gefunden?

* Waere ein Moerde so bloede und das Opfer erst wieder zu bekleiden? In der Dunkelheit?

Natuerlich werdet ihr auch diese Fragen mit Ja beantworten, schliesslich geht es darum mich als Schuldigen zu enttarnen. "Du wusstest nicht was du tust da du voll mit Alkohol und Drogen warst", wird warscheinlich euer genialer Zwischenruf sein. Aber selbst diesen Mist angenommen und dem so war, wie erklaeren sich dann die Tat- und Fahrtzeiten die selbst nuechtern gesehen physikalisch unmoeglich sind?

Zuletzt sei noch der bionische Fischer, Carlito Bernaldo, der 4 Millionen Dollar Mann der Philippinen, zu erwaehnen. Hier tun sich einige Fragen auf wobei erwaehnt sei das alle Zeugen in ihrem Landesdialekt befragt wurden, Distanzen mehrfach bestaetigt und demonstriert wurden, Missverstaendnisse also ausgeschlossen sind:

* Kann ein Mann eine 60 Kilo schwere Leiche die er an den Hangelenken haelt, rueckwaerts unter seinen Armen hindurch, 15 Meter weit ins Wasser werfen? Ueber die einen Meter hohen Wellen?

* Kann er das in irgend einer anderen Bewegung, selbst nur 5 Meter weit? Oder 3?

* Kann ein Mensch an einem dunklen Strand, ohne Taschenlampe in einer mondlosen Nacht, ein Gesicht aus einer Entfernung von 20 Metern erkennen ? Kann er ueberhaupt jemanden sehen?

Auch hier sollte es keine weiteren Erklaerungen benoetigen, die Aussagen sind unrealistisch und gegen jeden Menschenverstand gemacht, jedoch gut genug fuer einen filippinischen Richter wenn es darum geht einen Auslaender zu verurteilen.

Stellungnahme zu 3.)
Die Fahrtzeit schrumpft ins utopische, es sei denn ich haette mich dort hin "gebeamt", eine Moeglichkeit die wohl nur "Spock" hier faszinierend logisch finden duerfte. Und es bleibt natuerlich die Frage:

* Waere ein Moerder wirklich so dumm, kurz nachdem er einen Mord begangen hat, also kein Interesse hat gesehen zu werden, in einen Supermarkt geht und dort halb nackt mit Blut ueberstroemt Zigaretten kauft?

* Waere das blutige Hemd das angeblich ueber dem Lenker hing, bei dem Irrsinnstempo der Dreiminutenfahrt nicht weg geflogen?

Wie auch immer, ALLE Aussagen und Behauptungen der "Zeugen", die fuer Anklage und Verurteilung aufgestellt wurden, duerften somit wohl ausreichen widerlegt sein, gesunden Menschenverstand, Fairness und Objektivitaet vorraus gesetzt.

Letzte Waffe der Verurteiler duerfte nun die Frage "Warum war dann dein Gesicht und Koerper so brutal zerkratzt" sein, eine Frage die ich mit der Bitte um Betrachtung der Polizeifotos und einer Gegenfrage beantworten moechte:

"Wenn die Beweise gegen mich so eindeutig und erdrueckend sind, warum musste das Foto so extrem und laecherlich Laienhaft gefaked werden?"

Die Kratzer, die minimal waren, kamen als ich mit dem Motorrad in die Strassenboeschung umkippte, nachdem ich vom Kickstarter rutschte und der mir an den Knoechel knallte. Auf dem Polizeifoto kann man deutlich die runde Verletzung an meiner Hand sehen, eine Narbe davon habe ich noch heute an der Hand, ebenso am Fussgelenk.

Keinerlei forensische Beweise wurden praesentiert und selbst "das Hemd an dem das Blut des Opfers klebte", ist reine Fiktion, wurde bluetenweiss im Gericht praesentiert, noch nicht einmal fotografiert oder im Labor analysiert.

* "Ich hatte es bereits gereinigt - aber da waren Flecken die aussahen wie Blut", war die einleuchtende Erklaerung des Polizisten, was fuer ein erdrueckender Beweis...

* “Labortest haben wir nicht gemacht da wir zu beschaeftigt waren den Angeklagten als Moerder zu ueberfuehren” – was fuer eine einleuchtende Erklaerung...

Da es wohl in der ganzen Welt, noch nicht einmal in den Philippinen, einen Polizisten geben duerfte, der in so einem “glasklar geloesten” Fall die Basisprozeduren wie Fingerabdruecke oder Labortests “vergisst”, behaupte ich felsenfest – all die Tests wurden gemacht und als sie nicht passten einfach unterschlagen und die 4 Millionen von mir verlangt, nach deren Zahlung ich sofort verschwinden wuerde.

Bleibt nur noch zu erwaehnen das ALLE Zeugen ihre Aussagen vor Gericht widerriefen, sich in Widersprueche verstrickten und schliesslich ein Zeuge seine Polizeiaussage widerief und sagt:

“Das ist alles nicht so gewesen – die Polizei hat mir das diktiert”

Weitere Einzelheiten zu den Zeugen und dem Fall koennt ihr gerne auf meiner Homepage, die komplett ueberarbeitet wurde, nachlesen, solltet ihr das wollen und an der Wahrheit interessiert sein. Fragen beantworte ich ebenfalls gerne per eMail unter wintterer@gmail.com

Im April 2011 habe ich dann mit einer neuen Anwaeltin Berufung in Cebu eingelegt, welche dann im Januar 2012 zur Entscheidung stehen haette muessen. Natuerlich wurde auch hier wieder endlos hinausgezoegert bis die Entscheidung dann kam, ein Jahr zu spaet:

“Die Berufung ist abgelehnt mit folgender Begruendung:

1.) Ein filippinischer Zeuge luegt nicht, schon gar nicht wenn er doch keinen Grund hat...

2.) Illegaler Arrest und Durchsuchung sowie fehlende Labortests oder Beweise waeren vor dem Strafgericht zu beanstanden gewesen, das Berufungsgericht will mit soetwas nicht “belaestigt” werden.

Ich muss also nun zum Court of Appeals, welcher natuerlich AUCH ablehnen wird, und dannach muss ich wohl ein Gnadengesuch beim Praesidenten einreichen, wie alle Auslaender vor mir auch, z.B. die beiden Schweden die 40 Jahre bekommen haben, wegen “Disrespecting a filipina Woman”...

So, das war es auch schon, vielen Dank fuer die Moeglichkeit einer Stellungnahme und vielen herzlichen dank an die jenigen unter euch die mir glauben und helfen, manchmal sogar etwas zustecken konnten, obwohl ich dies nie erwartet haette und wirklich mehr als gut gebrauchen konnte.

Schoene Weihnachten und ein froehliches, neues Jahr


Christian, Dec.18.2013

New Bilibid Prison,
1776 Muntinlupa City
Metro Manila, Philippines


PS:
An die jenigen die mir WIRKLICH schaden wollen, ihr solltet eine Pedition organisieren, die mich zurueck nach Deutschland und dort in den Knast bringt, anstatt dummer Geschichten zu erfinden - das waere doch was, oder nicht? Angst das ich dann frei kommen koennte? . . .
Antwort erstellen         
Alt  11.08.2013, 17:56   # 152
woland
Huren-Genießer
 
Benutzerbild von woland
 
Mitglied seit 27. February 2003

Beiträge: 2.478


woland ist offline
Exclamation

Hallo, was erhitzt ihr euch denn so?
Spok hat es präzise beschrieben: Ich wollte einfach wissen, was dort los war- das hat wenig mit "Gutmensch" zu tun, aber viel mit Neugier.

Das ist aber nicht die ganze Story: Es gab einen anderen -wirklichen - "Gutmenschen", der hat gesagt, er hilft dem Gärtner, aber er macht das nicht allein, sondern nur, wenn andere mit tun. Möglicherweise durch meine Spende und ein paar Zahlungen seiner Familie (mehr weiß ich nicht) hat der das wirklich übernommen und, weil er offenbar zu Ende bringt, was er angefangen hat, macht das nun schon über Jahre. Der "Gutmensch" ist anscheinend Geschäftsmann und so wie er schreibt, hätte es auch unser Institutsdirektor schreiben können: klar, seriös, ohne Emotion, aber einen Bedarf erkennend. Auch er weiß, dass der Gärtner durchaus der Mörder gewesen sein könnte, aber er hofft so wie ich, dass es jemand anders war, auch wenn die Wahrscheinlichkeit nicht besonders groß ist. Seine Motivation dafür hat er nie gesagt, aber es war nicht aus Freundschaft, um das hier zum 3. Mal zu sagen.

Auch wenn es nach ausgleichender Gerechtigkeit aussieht, dass er jetzt sitzt (das Argument könnte von unseren "betrogenen" Ehefrauen auch gegen uns gerichtet werden, da sind manche gar nicht zimperlich!) - der Gärtner sagt, er habe die Frau am Stand gefunden und angefasst; danach ist er ins Hotel, hat sein T-Shirt gewaschen und hat sich dann Schlafen gelegt.

Und weil das Thema Korruption angesprochen wurde: Dagegen hat ein Deutscher in den P. keine Chance; denn er wird immer als Pute betrachtet, die man ausnehmen kann!

Danke an Spok für die Mediation.
Woland
__________________
Den Teufel spürt das Völkchen nie, und wenn er es am Kragen hätte! (Mephistopheles in Goethes Faust)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.08.2013, 17:34   # 151
-
 

Beiträge: n/a


Spok

Ja, oder?

Schau mal aus verschiedenen Winkeln..ich schaue Dich immer an..

Also Obacht geben!

Hot-Sarah is watchin you
Antwort erstellen         
Alt  11.08.2013, 17:21   # 150
wyfl
 
Benutzerbild von wyfl
 
Mitglied seit 29. December 2012

Beiträge: 513


wyfl ist offline
Zum Hauptthema dieser Diskussion:
Moderne Analyseverfahren, wie die DNA-Analyse, müssen nicht immer zwingend eingesetzt werden, um einen Kriminalfall zu lösen, oft geht auch mit soliden altbackenen kriminalistischen Methoden und der Logik. Auch trotz einiger Lücken, Versäumnisse und Fehler kann man zu einem weitgehend richtigen Endergebnis kommen.

Als sehr ferne Teilnehmer an solch einer causa sind wir angewiesen auf das, was Berichterstatter herausgefiltert und vorgekaut haben. Demzufolge wackelig und vorgedacht fallen dann unsere Schlußfolgerungen und Urteile aus.

Was von Emotionen und Unschuldsbeteuerungen übrig bleibt, zeigt der Fall Oetker/Zloff. Und die schnöde Täuschung seiner Unterstützer.
Antwort erstellen         
Alt  11.08.2013, 16:52   # 149
spok
 
Benutzerbild von spok
 
Mitglied seit 11. April 2002

Beiträge: 3.844


spok ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
Korsikablitz.gif  
Zitat:
Oder sehe ich das falsch?
Nein, das ist korrekt.
Zitat:
ist ja auch ein Tatort hier
Aber voll... !
Wenn man länger auf Dein Benutzerbild schaut, fühlt man sich irgendwie so wie gemustert; als ob man gescannt würde...
Antwort erstellen         
Alt  11.08.2013, 16:07   # 148
-
 

Beiträge: n/a


spok

Sehr scharfsinnig Mr.Spok..genau aus diesem Grund habe ich meine Augen drauf..ist ja auch ein Tatort hier
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:45 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)