HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex
YouWix-Webmaster gesucht...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HUREN weltweit (Berichte)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  14.06.2015, 09:36   # 1
LochNess
---
 
Mitglied seit 8. April 2015

Beiträge: 121


LochNess ist offline
Abstecher nach Asch

Bei der Rückfahrt von Berlin habe ich gestern um 3 Uhr in der Frühe einen kurzen Abstecher nach Asch gemacht.

Im Königshof war die Barfrau die hübscheste, die anderen 5 Ukrainerinnen waren jenseits der 30 und allesamt mit dicken Oberschenkeln ausgestattet.

Ebenso im Nikola. Lauter alte Weiber ohne wirklich optisch in geringster Weise etwas her
zumachen.

An den Straßenrändern in Bahnhofsnähe und an einer parkähnlichen Örtlichkeit konnte ich bestimmt an die 10 Bordsteinschwalben ausmachen. Allesamt mit Zuhälter unterwegs. Die waren eigentlich alle recht passabel zum anschauen und auch recht jung. Bestimmt nur 18 bis 25 Jahre alt. Aber diese Art der Prostitution ist mir zu gefährlich. Auch wahrscheinlich ein Stricher war dort zu sehen.

Dann bin ich im Puff Luna eingekehrt. Neueröffnung seit einem halben Jahr. Dort waren auch wiederum fast nur ältere Ladys anzutreffen. Es waren Tschechinen. Nachdem ich eine Ältere abgewiesen habe und ihr gesagt habe das ich nach was jüngeren Ausschau halte wurde dann die Verena gerufen. Und sie war tatsächlich ein junges Ding. Sie sprach überhaupt kein Deutsch oder Englisch. Sie war ca. 20 Jahre jung, ca. 175 groß und eine Art Schneewittchentyp mit schwarzen Haaren und blauen Augen. Body war super. Für mich ideal. Nicht zu schlank, nicht zu dick. Super griffige, weiche Haut. Betörender Duft. Einzig und allein abschreckend ist das schlechte Gebiss. Da waren fast nur die vordere Reihe Zähne ab den Eckzähen drinnen, und die sind am verfaulen. Für mich ein sicheres Zeichen für Drogenkonsum. Der Sex mit ihr war sehr, sehr gut. Der Frau ist förmlich der Saft die Schenkel herunter geloffen. Die war halt im Drogenrausch und ich habe das ausgenützt. So ist halt das Leben!

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  18.10.2018, 23:11   # 17
DirtyDiddy
 
Benutzerbild von DirtyDiddy
 
Mitglied seit 26. September 2015

Beiträge: 6.752


DirtyDiddy ist gerade online
ale má něco správného, ​​"Freind", můj!
__________________
weil's wurschd is ...

aber ... ich will ja "ned so (oarg) sein" ... :
Tipps zum Bilder einfügen (klick) und weitere Tipps (klick) ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.10.2018, 22:59   # 16
mottenkugel
 
Benutzerbild von mottenkugel
 
Mitglied seit 30. July 2016

Beiträge: 74


mottenkugel ist offline
Tschechien ist in der EU !!

Hey Angelman,
Du bist ja der pfiffigste von allen!
Niemand vor Dir hätte doch gewußt, dass Tschechien seit Jahrzehnten Mitglied der Europäischen Union ist.
Kennst Du auch die Landessprache? Überwiegend Tschechisch....
Kennst Du die die Hauptstadt? Prag, in Landessprache Praha......
Kennst Du die Währung? Nein, nein, die wollen keinen Euro, sie lieben ihre CZK (klar, verstehst Du nicht, kannst ja mal googeln).
Falls Du wissen willst, was das Zeugs so wert ist: 1€ = 25,80 dingsbumms (heute getauscht netto/netto)
Falls Du wissen willst, wo man am besten so absteigt, empfehle ich DIR Zlicin, Chodov, Letnany oder Skalka, alles perfekt mit der Metro erreichbar !!

Menschenskind, bist Du ein Hund!
Ich freue mich unheimlich auf Deinen ausführlichen Bericht mit Insider-Infos!

Na shledanou (hoffentlich nicht), aber dafür hast Du nix im zadek.

Ohne Gruß


Ach ja, mir fällt grad noch ein, Du bist ja der "Engelsmann", es gibt auch noch Andel, riesiges Einkaufszentrum, da fühlst Dich gleich wie in New York, Paris, London oder Bangkok, is subba!

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.10.2018, 18:42   # 15
John Boy
 
Mitglied seit 2. October 2018

Beiträge: 8


John Boy ist offline
Stranger 16

Guck mal hier, ist immer ziemlich aktuell.

[url]http://www.info-cz.de
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.10.2018, 17:17   # 14
Stranger16
Rookie
 
Benutzerbild von Stranger16
 
Mitglied seit 31. August 2006

Beiträge: 196


Stranger16 ist offline
@onetwo1212

kannst du mal auflisten, welche Clubs in As und Cheb incl. näherer Umgebung überhaupt noch geöffnet sind.
__________________
Bis Bald
Stranger16
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2018, 08:11   # 13
andy_64
 
Mitglied seit 25. August 2010

Beiträge: 256


andy_64 ist offline
@John Boy:
Wie der Kollege schon schreibt. Es ist Glücksache, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein.
Das Life hatte ich dabei gar nicht einmal so schlecht in Erinnerung. Das war wohl nur eine Momentaufnahme.

Lucie (ehemals Hainterassen) liegt leider sehr sehr abgelegen. Deshalb läuft der Laden auch nicht. Ich war in diesem Jahr einmal dort, aber da hat mir die Besetzung nicht gepasst. So ganz egal ist mir da das Aussehen halt auch nicht und leider bin ich an dem Abend nicht fündig geworden.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.10.2018, 21:15   # 12
onetwo1212
 
Mitglied seit 22. July 2016

Beiträge: 110


onetwo1212 ist offline
Asch - Aktivisten gegen das Clubsterben gesucht

Liebe Böhmenfans,

wir alle trauern der guten alten Zeit nach, aber sie ist vorbei!
Aktuell (Spätsommer 2018; heute zeigte mein Thermometer 24 Grad) sind einige alte Clubs in Asch geschlossen und auch in den 3-5 noch offenen Bars ist nicht mehr so viel los wie in der guten alten Zeit.

Gleichzeitig läßt manchmal die Optik oder das Äußere der DL zu wünschen übrig. Weil ich nun aber nicht unbedingt auf Optikzicken abfahre, bin ich bei einem Stundenpreis von ca. 80 € bereit hier und da Abstriche hinzunehmen, die in manchen Gauen in Deutschland z.T. Standard sind aber teuer bezahlt werden müssen (ich denke da z.B. an Erlebnisse in Sangerhausen oder Weißenfels). So ist mir die Einrichtung, das Gebäude oder sogar die Schönheit der Ladys recht egal, wenn ich mein Gesicht in dicken Möpsen vergraben habe…. Aber ich schweife ab und jeder hat andere Prioritäten.

Anders als der Böhmenfan Mottenkugel, fahre ich nicht extra zum Poppen über die Grenze, sondern nutze die Gelegenheit nach billigem Essen, tanken, shoppen auch noch günstig, schnell und save eine junge Lady flachzulegen.

Das gesparte Geld wird natürlich auch hin und wieder am Spieltisch eingesetzt um das Glück zu suchen. Und damit schließt sich der Kreis.
Weil keiner der Clubs eine aktuelle Girlsliste hat, ist ein Besuch beim Lipps, Laguna oder Venus immer auch Glückspiel. Tatsächlich bin ich immer irgendwo irgendwie fündig geworden, wobei Lipps und Venus den Vorteil haben, bereits ab 13:00 Uhr ihre Pforten zu öffnen. Daher war ich bisher nie im Königshof oder Nikola. Auch auf die Weierfahrt bis Hazlov ins legendere Mabuhaj (ist das überhaubt noch offen???) habe ich bislang verzichtet.

Aktuell wirbt im Norden die ehemslige Hainterasse später Riviere club
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=211725

nun als Club Lucie
www.info-cz.de/extern/nc/lucie/club.html Die Fotos sind dieselben wie 2016…

(Na Háji 1734, 35201 Asch ist zumindest sehr diskret gelegen). Das könnte ich vielleicht in 3 Wochen testen.

Auffallend ist für mich, wie das Niveau der Clubs von Karlsbad über Eger/Franzensbad Asch und am Ende Rozvadov abfällt.

In diesem Sinne: Die Clubs sind wie eine Pralinenschachtel: Du weißt nicht was/wer Dich erwartet und ob überhaupt.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.10.2018, 20:11   # 11
John Boy
 
Mitglied seit 2. October 2018

Beiträge: 8


John Boy ist offline
Venuse

Venuse kannste vergessen, onetwo1212 hat da wohl öffters Glück, war da 3 mal drinne, nix dabei. Ja, dem Bolero weine ich auch nach. Was war das für eine geile Zeit da drinne. War so familiär, wie daheime im Wohnzimmer. Und was für schöne, geile Mädels.
Was ist eigentlich aus dem Anwesen geworden?
War vor ca. 6 Wochen im Life in Cheb, mein Gott da ist auch nix mehr los. Lauter Ü 30-40 keine Ahnung von welchen Ländern die kommen.
Wer war schon mal im Nightclub Lucie(ehem. Hainterrasse) in Asch? War früher auch geil dort.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.10.2018, 10:06   # 10
Angelman
 
Benutzerbild von Angelman
 
Mitglied seit 8. October 2018

Beiträge: 18


Angelman ist offline
Pic-Service?!

Bild - anklicken und vergrößern
AKTIV_2014-09BY06_dpa-32367751n.j.jpg  
Antwort erstellen         
Alt  11.10.2018, 08:28   # 9
andy_64
 
Mitglied seit 25. August 2010

Beiträge: 256


andy_64 ist offline
Gratuliere!
Mit dem Venuse habe ich persönlich leider immer Pech gehabt.
Immer, wenn ich dorthin wollte, war der kleine Puff völllig überlaufen und ich wurde z.T. schon an der Türe abgewimmelt.
Und beim letzten Mal war nur eine DL vor Ort und die war leider nicht so ansehnlich.
Glücklicher war ich jedoch immer nebenan im Bolero! Das waren noch Zeiten! Ein Jammer, dass der Laden geschlossen wurde.

Mit der Homepage kriegen es die meisten Betreiber in CZ nicht geregelt. Zudem ist der Wechsel der DL oft auch zu schnell und soviel Werbung kann das Venuse gar nicht vertragen. Da gehen ja immer nur ein paar Freier rein, bevor sie Stehplätze anbieten müssen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.10.2018, 21:16   # 8
onetwo1212
 
Mitglied seit 22. July 2016

Beiträge: 110


onetwo1212 ist offline
Thumbs up Asch - Club Venuse

Liebe Böhmenfans,

ich bin noch einen Bericht schuldig, den ich nun nachreichen möchte:

Mal wieder zieht mich das Egerland magisch an und ich überquere in Asch die Grenze. Auf dem Parkplatz des Club Venus im Vorort Mokriny www.venuse.info-cz.com ist nix los und ich bin froher Hoffnung. Die Barfrau präsent mir 3 Ladys, die zu Discomusik bis zu einer Stange laufen, wenden und sich dann aufgereiht präsentieren. Unten sitze ich wie ein Pascha auf dem bequemen Sofa und hab die Qual der Wahl:
Insgesamt keine Topmodels, nichts um werfendes aber durchaus ansehnlich und gut gebaut: Weil die Lady mit dem nettesten Lächeln auch die größten Hupen hat, ist Entscheidung schnell getroffen und die anderen beiden anderen dürfen abtreten (sehen auch etwas älter aus). Ich bekomme Gesellschaft von einem jungen Mädel aus dem Osten Europas, die so zwischen 25 und Anfang 30 sein dürfte und einen noch unverbrauchten Eindruck macht. Nach kurzer Vorstellung meiner Wünsche (60 Minuten GF6 + GB) sparen wir uns den Drink und wechseln rauf auf´s Zimmer geht. Die Barfrau bekommt 80€ und schon darf ich eine Stunde mit ihr die Matratze teilen. Für die GB bekommt sie oben noch eine 20er und ich einen Kuss.

Nach der obligatorischen Dusche liegt meine Eroberung bereits (den Namen hab ich leider nach dem Finale vergessen… gelobe aber mal wieder mich zu bessern) splitternackt auf dem viel zu kleinen Bett mit Dachschräge und so beginnen wir uns zu streicheln, das aber so zart und feinfühlig, dass ich mein bestes Stück sofort MEHR wollte.
Auch ich ließ meinen Händen freien Lauf, jedoch bremsten die beiden Melonen die Weiterreise. Schon Weich/Fest wie ein gutes Frühstücksei. Alles Natur, knet- und lutschbar. ließ sich bereitwillig drehen und wenden. Oh, wie ich auf große Titten stehe!
Sie ist vom meinem Riemen ganz angetan und lutscht nach der Gummierung munter drauf los. Leider ist doch hin und wieder mal ein Reißzahn zu spüren. Positiv ist aber, dass der Riemen zunehmend und am Ende sogar fast bis zum Anschlag in ihrem feuchten Mund Platz findet.

Ihre blank rasierte Muschi kam dann dran, nachdem ich sie auf den Rücken flachgelegt hatte.
Sie räkelte sich fein, ich habe ihr den Kitzler massiert um Stimmung zu machen. Das klappte gut. Dann bat ich sie, sich mit gespreizten Beinen vor mich hin zu setzen. Ich bin ja höflich und fragte an, ob ich ihre Muschi lecken dürfe. Aber klar! Also bin ich zwischen Busen und Muschi hin und her gerutscht. Konnte mich gar nicht entscheiden, alles so geil!

Ich war nun schon derart angeschärft, dass es kaum ein Halten gab. Weil sie eh schon auf dem Rücken liegt, wird der Riemen in die Möse hineingeschraubt. Gel war hier nicht notwendig, denn sie war patschnass. Ich mußte gar nicht so lange missionieren und schon war ich im siebten Himmel.

In der Halbzeitpause werde ich wieder fit massiert. In der Rückrunde ich wollte die Möpse hüpfen sehen! Also Zack, zack, aufgesattelt und schon reitet sie dem Sonnenuntergang entgegen, dass ich Mühe hab hinterher „zu kommen“. Für mich ist ein solch aktiver Einsatz aber auch das Zeichen, dass das selbst Mädchen Spaß hat. Nach dem erfolgreiches Finale verlasse ich nach ziemlich genau 60 Minuten ohne 2. Dusche aber völlig abgemolken und zufrieden und den Club Venus und bin froh, dass wenigstens im Auto noch etwas Sprit ist.
Fazit: Eine 2+ von mir und noch einen Pluspunkt für den günstigen Preis, den ich aber gleich wieder abziehe, denn die Betreiber schaffen es leider immer noch nicht die anwesenden Ladys auf seine Hompage zu stellen. Damit ist ein Besuch wie der Griff in die berühmte Pralinenschachtel: Du weißt nicht was dich erwartet.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.08.2017, 11:21   # 7
onetwo1212
 
Mitglied seit 22. July 2016

Beiträge: 110


onetwo1212 ist offline
Thumbs up Asch - Club Laguna - mal wieder schön im Arsch...

Liebe Böhmenfans,
weil ich Ende der Woche mal wieder spitz wie Lumpi und beruflicherweise nah an der Tschechei unterwegs war, bin mal wieder nach Asch um meine Treuepunkte im Travel Free einzulösen und bei dieser Gelegenheit in dem mir bereits bekannten und für gut befunden Club Venus bei Asch für den kleinen Geldbeutel etwas Spaß mit der holden Weiblichkeit zu haben.

Leider sind die Angaben über die Ladys auf der Internetseite des Clubs http://www.info-cz.de/extern/nc/venuse/ hoffnungslos veraltet und ein Besuch gleicht einem Griff in die Pralinenschachtel: Du weiß nie was du bekommst; außer den Grund-Tarif 70460.

Also weiter: Zunächst Kurs auf die Luk-OIL gehalten und direkt vor dem Venus geparkt. Drinnen stellt mir die Barfrau die 3 diensthabenden Mädels vor. Nach kurzer Rückfrage bei welcher der Ladys auch das Hinterstübchen zu besuchen ist, entscheide ich mich für eine recht ansprechende Maid ca. Mitte – Ende der 20er, nicht dünn, keinesfalls aber dick, eher so Richtung Babyspeck. Auch der Vorbau war ordentlich so bei D-DD. Vom Wesen her fand ich sie auch ganz nett, so dass wir uns schnell auf Anal für 100 € geeinigt haben.

Also die Treppe rauf und ab unter die Dusche. Auf dem Bett fiel ihr dann auf, dass die Latte doch ein bisschen dick ist. Ich dachte: Oje, die Abzocknummer beginnt. Und erst schien es auch so: Kannst ja die Möse ficken..., Geld zurück geht nicht weil unten schon unten an der Kasse abgegeben (Da lernt man was über eine ordnungsgemäße Kassenführung, wer hätte das gedacht…) Andere Sachen von mir vorgeschlagenen sauereinen wollte sie nicht. Dann: Du willst NUR ANAL? Ich: Ja, das war mein Wunsch. Sie: Ok, dann können wir es langsam versuchen. Ich: Prima, ich bin vorsichtig. Ab da an lief es dann gut:

Also wurden erstmals die französischen Sprachkenntnisse angewandt (sehr ordentlich) und schon war der Ständer prall. Nach Gummierung und Ölung wurde langsam an das hinterstüchen geklopft, von hinten schön vorsichtig. Dann ging es tiefer in ihren Arsch, zunächst ohne große Bewegungen, dann wieder etwas heraus, alles unter einem leisen Stöhnen ihrerseits, welches darauf hindeutete, dass Madame noch daran arbeitet, aber es schon gehen wird. So ging es gemütlich weiter, wobei ich ihre dicken Titten knetete und ihren Arsch beobachtete. Insgesamt ein netter, wohl proportionierter, eher schmaler Popo. Sehr schön anzuschauen, wie die Latte da drin steckte....
Nun ging es auch schon wieder ein bisschen besser und ich konnte das Tempo jetzt etwas erhöhen, was sie mit lautem Stöhnen quittierte. Meine Frage, ob alles ok ist, wurde positiv beantwortetet. Also dann weiter mit der Geschichte. Jetzt mit - ich würde sagen - normalen Schwung, war es schon ein ordentlicher Arschfick, den ich als gelungen betrachte. Das Ganze war natürlich immer noch herrlich eng und jetzt schon ziemlich geil. Da ich die Zeit begrenzt war, war es nun an der Zeit Ernst zu machen. Nochmal den Schwung erhöht, sodass mein Unterkörper nun gegen ihren Popo klatschte, dem ich noch ein paar Klapse verpasst, was sie auch mit Stöhnen quittierte. Jetzt also schon recht heftig, zog ich ohne jede Gegenwehr bis zum Anschlag durch. Der Anblick ihrer wackelnden Titten im Spiegel, und die wohlige Enge ihres Arsches brachten mich zu einem heftigen Abschluss in ihre Rosette.
Nach dem Finale meine sie: War ein bisschen groß - aber ok. Was sollte ich da noch sagen?

Die restliche Zeit gab es eine schöne Massage, die zwar keinen medizinischen Wert hatte, jedoch sehr entspannen war. Aus Jux spielte ich noch etwas mit ihrer Möse und schon klopfte die Barfrau an der Tür. Die Stunde war um.

Fazit insgesamt dann doch eine 1- weil nur das anfänglich Gezicke nicht hätte sein müssen und die Lokalität schon sehr verbraucht ist. Aber der Preis von einem grünen Schein geht das für mich absolut in Ordnung.

Für alle Statistiker: nach 70 Minuten saß ich wieder im Auto.
Antwort erstellen         
Alt  04.05.2017, 09:21   # 6
onetwo1212
 
Mitglied seit 22. July 2016

Beiträge: 110


onetwo1212 ist offline
Asch - Club Venuse

Lieber coolman,

Ich bitte um Entschuldigung: natűrlich war der Club VENUS (direkt neben dem leider geschlossenen BOLERO) gemeint.

Im Club Laguna war ich nach dessen Renovierung nicht, weil der Parkplatz mir zu indiskret erscheint.

Es ist schon traurig mit anzusehen, wie die Clubs eingehen.

Gruß
Antwort erstellen         
Alt  02.05.2017, 21:31   # 5
coolmann
 
Mitglied seit 10. October 2014

Beiträge: 416


coolmann ist offline
Venuse oder Laguna?

Meinst du jetzt den Club Venuse oder das Laguna sind zwei verschiedene Clubs. Wobei das Laguna nicht schlecht ist. War vor ein paar Wochen mal dort.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.05.2017, 20:53   # 4
onetwo1212
 
Mitglied seit 22. July 2016

Beiträge: 110


onetwo1212 ist offline
Asch - Club Laguna

Liebe Mitleser,
am langen Wochenende der Arbeit, pilgerte ich mit vielen anderen zum Einkauf von billigen Schnaps, Zigaretten, Benzin und Klamotten über die böhmische Grenze.

Da ich allein im allein mein Auto steuerte, nutzte die diesen Abstechen gleich zur Flucht vor der Bayerischen Hygieneverordnung, da ich mal wieder Bock auf ganz natürliche französische Konversation hatte. Ich sehne nicht wirklich ein, warum ich das bei einer Lady mache, diese aber sich nicht bei mir revanchieren darf…

Außerdem: Wenn ich schon nicht den Regenwald retten kann, so möchte ich doch etwas gegen das Clubsterben in Asch unternehmen (das Savoy seit Jahren dicht und auch die Zufahrt zum Bolero ist durch eine rot-weiße Kette versperrt)

Bleibt als eine Ortsbesichtigung im etwas abseits gelegen Club Venus, weil die Hompage http://venuse.info-cz.com keine Auskunft gibt welches Mädel nun wirklich diensthabend ist.
Die Hausdame stellte mir eine mittelhübsche aber gut bestückte Natascha aus Moldawien vor, die sich gleich zu mir setzte. Nach einem kurzen freundlichen Gespräch über die Speisekarte habe ich mich für eine 60470 Variante mit Massage, FO, ZK und GV (safer) entschieden. Auf das Hinterstübchen hatte ich nicht wirklich Bock, sodass ich danach nicht gefragt habe. Außerdem war mir das Risiko zu groß abgewiesen zu werden und dann mit dicken Eiern abzudampfen.
nach der Geldübergabe also rauf in die 1. Etage und unter die obligate Dusche. Natascha hatte keine Berührungsängste und knutschte sofort drau los; ich erkundete erst mal was sich da so unter dem Rock finden läßt….
Die vor 2 Tagen rasierte Möse roch zwar frisch aber die Stoppelei war schon nervig. Da ihr Kleid nur im Weg war flog es in die Ecke und sie durfte sich nun sanft aber zunehmend anregend mehr und mehr meinen kleinen Mann anblasen. Zarter Handeinsatz nur an den Eiern, geiler Blick 'nach oben' ganz so wie ich es mag…

Ihrem Angebot aufs Bett zu wechseln, folgte ich allzugern, um mich mit Händen und Zunge Nataschas weichem Ü28-U35 Körper zu widmen. Sie schien dies sichtlich zu genießen (wenn gespielt, dann sehr gut), insbesondere als ich Ihre zunehmend feuchter werdende Muschi mit 2 Fingern und Zunge bearbeitete. nach einem 69 Ausflug wurden wir beide richtig heiss. Sie bot mir einen Ritt als Cowgirl an worauf ich sofort einging. Der folgende ca. 10 Minuten Ritt war ordentlich. Zweimal kurz vor dem Abspritzen verzögerte Natascha immer wieder um mich dann unter kreisenden Bewegungen ihres schönen Beckens in einem wilden Endspurt zum Abspritzen zu bringen.
Danach noch langsamer Ausklang mit Schmusen und einer Knutscherei. Da sich die Konversation schwierig gestaltete, bekam sie den kleinen Mann wieder in den Mund und war somit beschäftigt…

Die Zweite Runde war dann traditionell im Doggy-Style und war eher ein Gerammle - aber mit positivem Ausgang. Soo nun noch geduscht und nach ungefähr 1 Stunde (also kein Zeitdruck) das Haus verlassen.

Fazit: Ein prima GFS mit einer mittelhübschen aber sehr netten Frau und FO zu erträglichen Konditionen.
100 % Wiederholungsgefahr für mich, aber leider kann ich Natascha nur auf der Durchreise beglücken.

Gruß an alle Böhmenfans (auch wenn diese hier rahr gesäht sind)

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.06.2015, 14:54   # 3
LochNess
---
 
Mitglied seit 8. April 2015

Beiträge: 121


LochNess ist offline
Die Clubneueröffnung ist in Asch mehrfach ausgeschildert. Du musst aber von der Straße eine ca. 50 Meter lange sehr schlechte steile Zufahrt passieren. Dann kommst du auf einen neuen Parkplatz für ca. 10 Autos.
Für mich dank SUV kein Problem. Tiefergelegter Sportwagen wird seine Probleme haben.

So ein CZ Club ist halt mal wieder was anderes als diese Discounter FKK Bordelle in D

Die ganzen Grenzbordelle kann man vergessen. Wo früher schöne zwanzigjährige Huren werkelten ist heute nur noch "Kernschrott" anzutreffen. Früher entschuldigten sich die Damen für das Hurengewerbe mit der sehr hohen Arbeitslosigkeit in Osttschechien und der Slowakei. Heutzutage herrscht auch dort nahezu Vollbeschäftigung und jedes Mädchen findet einen Ausbildungsplatz. Es hat keine mehr nötig sich zu prostituieren.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.06.2015, 10:44   # 2
coolmann
 
Mitglied seit 10. October 2014

Beiträge: 416


coolmann ist offline
Asch und Cheb kannste vergessen, lohnt sich nicht mehr. Wo ist der Club Luna, aber nicht in Asch oder?
Antwort erstellen         
Danke von

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:35 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City