HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex
Meine Frau, die Hure ...

gratiszeiger.com | loquidoki.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HUREN weltweit (Berichte)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  13.11.2002, 23:33   # 1
honeysuckle
 
Mitglied seit 26. October 2002

Beiträge: 75


honeysuckle ist offline
Post Barcelona Sex Guide

Bild - anklicken und vergrößern
vorschaubild_NICHT_loeschen.jpg  
Kann mir irgendjemand was in Barcelona empfehlen?

Danke,

Honeysuckle

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  19.01.2018, 21:18   # 97
Mikel Gimenez
 
Mitglied seit 4. January 2018

Beiträge: 14


Mikel Gimenez ist offline
Lauren Bacall

Bild - anklicken und vergrößern
654976_1513859695_attach.jpg  
Mein erstes Mal als Master mit einer wunderschönen unterwürfigen Escort aus Kolumbien, sie ist der wahre Deal, sie genießt du bist der Boss, sie wird alles tun (außer Analsex, sie ist auf dem Weg es möglich zu machen), um deinen Dominanzwunsch zu befriedigen. Du wirst nicht enttäuscht sein, ein high-voltage Master/Sklavin-Rollenspiel.

Escort
"Künstler" Name: Lauren Bacall
Nationalität (oder wahrscheinlichen Ursprung): Kolumbianisch
Alter (anscheinend und/oder angekündigt): um die 23 Jahre
Fake Fotos oder mit zu viel Nachbearbeitung?: Authentisch, fast alle ihre Fotos sind Selfies.
Gesichtsbeschreibung: Ihr Gesicht ist das einer jungen Frau, die noch nie was gebrochen hat, sie hat Brackets an ihren Zähnen, aber das es kein Problem.
Körperbeschreibung: Total Teen Körper, sie hat auch einige Piercings, eine auf der Zunge, eine in ihren Brüsten und eine in ihrem Bauchnabel.
Persönlichkeitsbeschreibung: Unterwürfig im ganzen Umfang des Wortes.
Kleidung: Ich bat sie nur ein winziges robe zu tragen, die ihren ganzen Körper frei ließ.
Raucherin: Nein

Kontakt
Handy: +34658129871
Web/Ad: https://www.sexomercadobcn.com/65812...a-t359619.html
Adresse: Jaume Roig Str. 3x Sie wird dir die komplette Adresse geben, sobald du ein Date mit ihr festgelegt hast.
Öffnungszeiten: Vollzeit

Wohnung
Atmosphäre/Einrichtung: Es war mein zweiter Besuch in diesem Ort, ihr Zimmer ist mittelgroß mit einem Massagetisch, das Badezimmer hat sich seit meinem letzten Besuch nicht viel verbessert, sie haben jetzt eine Badematte, um jeden rutschigen Unfall zu vermeiden und die Dusche hat jetzt einen Vorhang.
A/C: Ein kleines tragbares Heizgerät.

Service
Dienstleistungsdatum: 30/12/17
Vereinbarter Preis (en €): 1 Stunde 100 Euro
Sonstige beworbene Preise: 80 Euro für 45 Minuten und 60 Euro für 30 Minuten
Dienstleistungsdauer: Fast 1 Stunde und 15 Minuten, sie hat mich nicht gehetzt.
Küsse/französischer Kuss?: Es gab Küsse aller Art, mit Leidenschaft, lustvoll und ohne Grenzen, gegenseitige kleine Lippennippen, wir küssten uns als gäbe es kein Morgen mehr.
Oralsex (Mit/ohne Kondom)/ Deepthroat?: Facefucking, als gute unterwürfige habe ich sie nicht erlaubt meinen Schwanz zu berühren, ich fickte ihren Mund. Sie hat meine Eier wirklich sehr gut geleckt.
Cunnilingus?: Natürlich habe ich meine Zunge, meinen Mund und auch meine Finger benutzt.
Analsex?: Nein, ich versuchte es zuerst mit meinen Fingern, aber als ich ihr Gesicht vor Schmerzen sah, hörte ich auf.
CIF/CIM?: Ich ließ ihr meinen Samen trinken.

Nachdem mir ein Freund von den unterwürfingen Diensten von Lauren erzählt hatte, wollte ich auch mein erstes Mal mit einer devoten Escort versuchen.

Am Tag zuvor hatte ich begonnen, mich in die Rolle des Masters hineinzuversetzen, damit sie wusste, dass sie mir in allen Befehlen gehorchen musste.

Wir haben WhatsApp-Nachrichtungen ausgetauscht und ich war sehr klar mit ihr, was ich wollte, ich befahl ihr mich völlig nackt zu empfangen, weil sie in meiner Gegenwart keine Kleidung zu tragen verdiente.

Als ich dann in ihrer Wohnung war, war Lauren total in ihrer Rolle als unterwürfige, sie war hinter der Tür, nackt, nur in einem kleinen Gewand, das kaum einen Teil ihres Körpers bedeckte und high heels. Sie brachte mich in ihr Zimmer und ich befahl ihr hinter mir zu sein, damit sie wusste, wer der Master war.

Ich war schockiert, ich habe das noch nie einer Frau angetan, sie handelte nicht sexuell, sie redete nicht einmal ohne meine Zustimmung.

Sie half mir mich auszuziehen, um ehrlich zu sein, befahl ich ihr, mich auszuziehen, wie eine gute Unterwürfige tat sie das ohne jede Beschwerde, als sie meine Unterwäsche auszog, machte ich das erste Facefucking, bis sie schluckte, es war brutal. Sie machte keinen Ausdruck, dass sie das nicht wollte, und sie sagte mir auch nicht, dass ich aufhören sollte mit meinem Schwanz ihren Mund zu ficken.

Ich fing an zu begreifen, dass um ihr volles sexuelles Potenzial zu erreichen, war ich derjenige, der die Situation in den Griff bekomment sollte, und für eine Stunde ihr Master sein.

Wir gingen zusammen ins Bad um gemeinsam zu duschen, sie tat es, weil ich ihr befahl es zu tun, tatsächlich tat sie alles, was ich ihr befahl, ich war nur ein Zuschauer, nachdem sie meinen ganzen Körper geduscht hatte, fing sie an mich einzuseifen, als sie fertig war und während ich noch in der Dusche war, machte ich ein zweites facefucking, ich würde ihr nicht erlauben ihre Hände zu benutzen, nur ihren Mund.

Als wir zurück im Zimmer waren, flehte sie mir an ihre Muschi zu essen, weil ich während unseres Dates der Besitzer ihres Körpers war. Ich sagte ihr, ich würde meine Finger benutzen und wenn sie ein braves Mädchen wäre, würde ich meinen Mund benutzen. sie erlaubte mir alles Mögliche mit meinen Fingern zu machen, 1, 2,3 oder 4 Finger in ihrem Inneren ...

Ich war erstaunt und ich konnte es nicht glauben, dass sie mir erlaubte alles mit ihr zu machen, was auch immer ich machen wollte, ich verbot ihr sogar, einen Orgasmus zu erreichen, beeindruckend.

Auf sexuelle weise, denke ich, haben wir fast alle Kamasutra gemacht, auf dem Bett, Sofa, Massagetisch, auf dem Boden, Doggystyle, Cowgirl, stehend, usw. Sie mag wirklich schmutziges Reden, je dreckiger desto besser, sie wurde immer mehr erregt, dies natürlich gemischt mit Spanking auf ihren Pobacken, wo sie mich anflehte nicht aufzuhören, auch nicht wenn ihre Haut intensiv rot wurde.

Als ich sie auf dem Massagetisch fickte, bemerkte ich wie ihre Möse Kontraktionen machte, und sie bat mich ihr zu erlauben zu kommen, sie konnte es nicht mehr widerstehen und ich erlaubte ihr es zu tun. Ihre Augen waren fast weiß, als plötzlich mein Schwanz aus ihrer Möse ausgestoßen wurde und ihre Säfte mit so viel Druck ausgestoßen wurden, dass sie sogar auf meinem Gesicht landeten, der ganze Boden war mit ihren Säften bedeckt. Ich habe sie weiter gefickt, ihre Fotze war so ausgeweitet, dass es mir ein großes Vergnügen machte.

Unser Date war fast fertig und ich fickte sie die ganze Zeit, ich wollte nicht, dass es aufhörte, eine unterwürfige Frau für mich allein ist nicht etwas, was jeden Tag passiert, aber gleichzeitig wollte ich sie nicht missbrauchen und über die bezahlte Zeit hinausgehen, ihrerseits hat sie mich nicht gehetzt oder die Uhr überprüft. Ich fickte sie fertig, und befahl ihr vor mir auf die Knie zu gehen und ich fickte dann ihren Mund ohne ein einziges Nein von ihr.

Während unserer Verabredung habe ich nicht mitgezählt, wie oft ich sie im Mund gefickt habe, und ich bin gekommen als gäbe es kein Morgen mehr, kein Tropfen wurde vergossen, sie hielt meinen Schwanz an ihrem Mund bis er total sauber war, und als mein Schwanz aus ihrem Mund war, waren ein paar Samentropfen drauf, die sie leckte ..

Sie leckte ihre Lippen und hat meinen Samen mit einem Lächeln getrunken.

Meine Beine zitterten, es war ein unglaubliches Gefühl, das ich nach meinem ersten Date mit meine Unterwürfige hatte. In dieser Unterwelt war diese eine der Erfahrungen, die ich ausprobieren wollte.


Bewertung ihrer Hingabe: Ich bin schockiert, nachdem ich das geschrieben habe, wenn ich mehr Erfahrung habe, könnte es noch unglaublicher sein ein zweites Date mit ihr zu haben. Sie ist eine Novize als unterwürfige. Mit ihr bist du derjenige, der verantwortlich ist das Date auszuführen, wo auch immer in welche Richtung du gehen möchtest um sie zum vollen Potenzial ihrer unterwürfigen Natur zu bringen, du musst ihr befehlen was zu tun. Sie würde mir alles erlauben außer Analsex zu machen, sie kann es jetzt nicht tun, aber für den Rest wird sie nicht nein zu dir sagen, du musst ihr nur sagen, was zu tun ist, du wirst deine Rolle als Master durchsetzen und nicht umgekehrt, weil sie ist da um dich sexuell zu befriedigen, sie genießt Sex auf diese Weise.
Schlussbewertung: (Das Beste/das Schlechteste
Das Beste: Wenn du auf die richtigen Knöpfe drückst und das sexuelle Biest in ihr aufweckst, wird es ein unvergessliches Erlebnis werden.
Das Schlechteste: Kein Analsex, aber mit der Zeit wird sie es tun.
Antwort erstellen         
Alt  18.01.2018, 08:42   # 96
antoine02
 
Mitglied seit 20. January 2010

Beiträge: 281


antoine02 ist offline
Escorts y sexo en España - LA LUNA DE MOSCÚ

Bild - anklicken und vergrößern
IMG-20170202-WA0018.jpg   2017-10-02-PHOTO-00000019.jpg   Bella latina sexy 2.jpg   Sara tu Scort de lujo 2.jpg   IMG-20171215-WA0004.jpg  

Habe grad im Netz das Portal "LA LUNA DE MOSCÚ" gesehen. Teils interessante, teils vernachlässigbare SDL's, Schwerpunkte sind anscheinend Barcelona und Bilbao. Aber es gibt auch aus anderen Regionen Spaniens Mädchen, die hier inserieren.
Hat jemand bereits Erfahrungen mit dieser Seite? Seriös ?
Antwort erstellen         
Alt  13.01.2018, 11:57   # 95
Jaguarn
 
Benutzerbild von Jaguarn
 
Mitglied seit 4. December 2017

Beiträge: 616


Jaguarn ist gerade online
www.pasion.com

Anzeigen für ganz Spanien - viele Escorts mit Preisangaben.

Spanischkenntnisse natürlich von Vorteil.

LG
Antwort erstellen         
Alt  12.01.2018, 21:07   # 94
Mikel Gimenez
 
Mitglied seit 4. January 2018

Beiträge: 14


Mikel Gimenez ist offline
Sofia - Spanien

Bild - anklicken und vergrößern
511600_1487354738_attach.jpg   570498_1497546046_attach.jpg  
Heiß, jung und sexy, diese 3 Worte könnten Sofia von Devorah Lux beschreiben, aber ihre menschliche Seite ist einzigartig. Eine liebevolle Schönheit aus Venezuela, die GFE auf ein höheres Niveau bringt.

Escort
"Künstler" Name: Sofia
Nationalität (oder wahrscheinlichen Ursprung): Aus Venezuela
Alter (anscheinend und/oder angekündigt): Was sie in ihrer Anzeige sagt
Fake Fotos oder mit zu viel Nachbearbeitung?: Sehr real
Gesichtsbeschreibung: Sie ist sehr schön!!!
Körperbeschreibung: Wie du sie auf den Bildern siehst, du wirst mit ihr zufrieden sein, es fehlt ihr nichts und sie hat einen wirklich hinreißenden Arsch.
Persönlichkeitsbeschreibung: Sie ist die netteste und liebste Person, die ich jemals getroffen habe.
Kleidung: Schwarzes Kleid mit offenem Rücken, wie auf ihren Bildern.
Raucherin: Nein

Kontakt
Handy: +34689663428/+34933259304
Web/Ad: https://www.sexomercadobcn.com/68966...a-t345296.html
Adresse: Viladomat Str. Nr 173
Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 11am bis 21pm

Wohnung

Atmosphäre/Einrichtung:Nett
A/C:Ja

Service
Dienstleistungsdatum:21/12/17
Vereinbarter Preis (en €): 180 Euros für 90 Minuten
Sonstige beworbene Preise: 30 Minuten 80 Euros, 45 Minuten 100 Euros, 1 Stunde 120 Euros, 30 Minuten mit Duplex (Zwei Escorts) 160 Euros, 1 Stunde mit Duplex (zwei Escorts) 250 Euros, Outcalls zu Hotels 1 Stunde 150 Euros + Taxi Kosten, extra für Analsex 50 Euros.
Dienstleistungsdauer: 90 Minuten
Küsse/französischer Kuss?: Ja beide
Oralsex (Mit/ohne Kondom)/ Deepthroat?: Ja ohne Kondom
Cunnilingus?: Ja
Analsex?: Nein
CIF/CIM?: Ja

Ich verabrede mich mit Sofia, das ist das zweite Mal, dass ich bei ihr bin, ich wollte mir ein schönes Geburtstagsgeschenk machen, ich wollte mehr als eine Stunde mit ihr zusammen sein und ich habe anderthalb Stunden mit ihr reserviert, ich bin gegen 17:00 Uhr in Devorah Lux's Wohnung angekommen, mich empfängt die verantwortliche Person und führt mich zum Warteraum, ein paar Minuten später kommt Sofia, sie ist überrascht mich wiederzusehen, nett und lächelnd, bringt sie mich in die Suite Nummer 6 (Nummer 7, meine Lieblingsnummer ist besetzt) nach ein bisschen Smalltalk wo ich ihr erkläre, dass sie meine Favoritin ist und dass ich ein besonderes Date wollte, weil es mein Geburtstag war, gingen wir duschen, nachdem wir uns gegenseitig geduscht haben, sind wir im Bett gegangen, Küsse, nachdem wir einander gestreichelt haben, fängt sie an mich eine zarte Fellatio zu machen, danach bewege ich mich zu ihrem Sex und möchte, dass sie sich wohl fühlt und ich übte einen langen, zarten Cunnilingus aus, Missionarsstellung, sie oben und ich machte es mehrmals, Ich wollte wie immer in ihrem Mund enden, und so war es, sie lag auf dem Bett mit dem Gesicht nach oben, ich lag auf Knien, ihr hübsches Gesicht ganz nah, wirklich schönen Oralsex für mich und es war so schön (einen der besten, die ich erlebt habe), tausend Dank Sofia.

Nach 2 Minuten auf dem Bett, um wieder Luft zu bekommen, musste ich von der Wolke runterkommen. Sofia verließ mich, ich erholte mich von dem Glückszustand, duschte mich, hatte ein nettes Gespräch mit Sofia, sie brachte mich zur Tür und es war ein echtes Vergnügen!


Bewertung ihrer Hingabe:Absolut perfekt und nett.
Schlussbewertung: (Das Beste/das Schlechteste
Das Beste: Sofie ist eine schöne Person, ihre Persönlichkeit ist wirklich schön, dankbar und höflich, mit einer Phisyque, wo es unmöglich ist einen Defekt zu finden, sie erregt mich sehr, nackt, ihr langes schwarzes Haar, Brüste, Arsch, Rücken und Sex. Sie widmet sich dir total.
Das Schlechteste: Nichts.
Antwort erstellen         
Alt  08.01.2018, 22:57   # 93
Mikel Gimenez
 
Mitglied seit 4. January 2018

Beiträge: 14


Mikel Gimenez ist offline
Chiara

Chiara, eine frische hinreißende echte Teen ein bisschen schüchtern am Anfang des Dates, aber nach der ersten Schüchternheit wirst du überrascht sein, wie heiß Sex mit ihr ist, eine wirkliche sexy Erfahrung.

Escort
"Künstler" Name: Chiara
Nationalität (oder wahrscheinlichen Ursprung):Spanisch
Alter (anscheinend und/oder angekündigt): 19
Fake Fotos oder mit zu viel Nachbearbeitung?:Real
Gesichtsbeschreibung: Sie is schön
Körperbeschreibung: Schön. Wie eine echte Teen
Persönlichkeitsbeschreibung: Sie ist zärtlich, charmant.
Kleidung: Lingerie und ein T-shirt ohne Ärmel.
Raucherin: Nicht vor mir

Kontakt
Handy: +34632823334
Web/Ad: https://www.sexomercadobcn.com/chiar...g-t359639.html - https://www.sexomercadobcn.com/chiar...ml#post2236716
Adresse: Napols Str. Nr 17x (Sie gibt die volle Adresse sobald ein Termin verabredet ist)
Öffnungszeiten: von 11am bis 18pm

Wohnung
Atmosphäre/Einrichtung: Wir waren in Zimmer 4, schön.
A/C:Die Heizung war zu hoch eingestellt, wahrscheinlich weil die Escorts fast keine Kleidung benützen.

Service
Dienstleistungsdatum:22-12-17
Vereinbarter Preis (in €): 120 Euros für 1 Stunde
Sonstige beworbene Preise: 70 Euros für eine halbe Stunde
Dienstleistungsdauer: 1 Stunde
Küsse/französischer Kuss?: Von unten bis oben, erst ein bisschen verlegen, später so leidenschaftlich als gäbe es kein Morgen.
Oralsex (Mit/ohne Kondom)/ Deepthroat?:Oralsex ohne Kondom, Ich war positiv erstaunt.
Cunnilingus?: Natürlich
Analsex?: Ich habe nicht gefragt, aber ich glaube nicht.
CIF/CIM?: ja, und nach dem Orgasmus hat sie noch eine Weile mit der Fellatio weitergemacht.

Ich war vom bezahlten Sex ein paar Monate weg, und habe beschlossen mich selbst ein Geschenk vor dem Weihnachtsurlaub zu machen. Das Angebot in Barcelona ist ziemlich groß, aber ich kenne einen Ort, wo ich nie enttäuscht werden will: TeensBCN

Ich habe die neuen Escorts überprüft und mich für Chiara wegen ihren jugendlichen Körper beschlossen, so frisch in dieser Welt. Ich bin pünktlich angekommen und sie öffnete die Tür selbst und wir entschieden dann wie lange ich bleiben würde.

Chiara erzählt mir, dass sie ziemlich neu ist und sie am Anfang ein bisschen schüchtern sein kann, aber nach einigen Minuten ist sie sehr involviert und nach und nach kann ich ihre leidenschaftlichere Seite entdecken, was ich nur als einen tollen Fick beschreiben kann, und was ich denke wir beide genossen haben.


Bewertung ihrer Hingabe: ausgezeichnet wie den Rest der Escorts des Hauses.
Schlussbewertung: (Das Beste/ das Schlechteste)
Das Beste: Sie ist großartig, niemand wird von ihr enttäuscht sein.




Antwort erstellen         
Alt  11.11.2015, 16:26   # 92
sexonme
 
Mitglied seit 12. November 2014

Beiträge: 11


sexonme ist offline
Sex time in Barcelona

In Barcelona, that is a wonderul city, you have got a lot of options to have good time, from the classic clubs to massage parlos, escort agencies, independent escorts that advertise on platform and also, of course, girls in the street working close to Camp Nou and Bus station
As far as i am concerned, i have enjoyed several experiences with girls of this agency www.pecadosvip.com/en like Arantxa (redhair girl very naughty) and Valentina, blonde one and i can say that you have good value for money (from 100€/30 min - 150€/hour) and twice i called, twice i get the girls in the picture and beautiful ones --- so it is a good option
Antwort erstellen         
Alt  15.10.2015, 12:36   # 91
Gut2
 
Mitglied seit 15. September 2008

Beiträge: 9


Gut2 ist offline
Felina vs. Apricots

Hallo Mitstreiter,
vielen Dank erstmal für die Benennung der "Clubs" Felina und Apricots.

Hatte zuerst das Felina ausprobiert. Es ist tagsüber mit der Metro gut erreichbar. Man wird in ein schönes Zimmer geführt, danach werden einem die freien Damen vorgestellt, jede kommt einzeln mit Wangenküsschen. Die Homepage zeigt auch gerade anwesende Frauen. Fand die Frauen hübsch bis sehr hübsch. Viele hatten die Oberweite getunt. Einige sind bei den Fotos hinsichtlich der Beine etwas retuschiert. Es stellen sich zwischen 10-15 Frauen vor. Preise waren 90€ für 30 min, 110€ für 45 min und 1h für 130€. Man muss sich gleich für eine Einheit entscheiden.
Ich hatte mich für die blonde aus Teneriffa kommende Ivana entschieden.Spricht leider so gut wie kein Englisch oder Deutsch. Service und v.a. Optik waren gut. Extrem schön gemachte Brüste groß und sehr nah zusammenliegend mit einer Brust gepierced. Service: FM, Küssen eher nicht ( es gab 2-3), ließ sich lecken streicheln und fingern. Der Sex war gut, v.a. wenn sie auf Dir ist und man die Brüste im Gesicht hat.Schöne Nummern Note : 2.

Hatte mir paar Stunden später das Apricots (den größeren der beiden Läden) angesehen, die Preise sind ja etwas günstiger. Die vorgestellten Damen ca. 5 waren optisch leider nicht der Burner, kein Vergleich zum Felina. Wem also die Optik wichtig ist sollte lieber paar € mehr investieren und ins Felina gehen.

Ich hab das Felina am nächsten Tag nochmals besucht. Es wurde Mia aus der Dom Rep, die leider "noch" nicht abgebildet war. Serviceumfang wie bei Ivana. Guter Service Ivana war optisch besser, daher Note 2-.

Kann das Felina empfehlen, hat Spass gemacht.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.09.2015, 08:50   # 90
stadtjaeger
 
Mitglied seit 24. May 2012

Beiträge: 87


stadtjaeger ist offline
Thumbs up Barbara von Apricots

Hi,
am letzten Abend in Barcelona war ich noch mit einem guten Freund Essen im "Casa Isabel", einem neuen,
familiär geführten, modernen Restaurant in der Nähe des Kongresszentrums unweit der Strandpromenade.
Sehr zu empfehlen, der Patron kümmert sich aufopferungsvoll um seine Gäste.
Im Hotel zurück war ich noch geil. Ich wollte mich allerdings nicht wieder ins Taxi schwingen und so habe ich bei "Apricots" angerufen, welche der Ladies mit dem von mir gewünschten Service (ZK, FN, 69 und GVM) buchbar war. Als Kosten wurden 130.- plus Taxi aufgerufen. Für FN sollten 20.- Euronen dazu kommen. Ich schaute mir
die genannten Mädels im Netzt noch einmal an, und meine Wahl fiel auf Barbara - kuckst Du hier:

http://www.apricots.es/girls/55525e5...2/barbara.html

Barbara ist eine heisse Kolumbianerin, c. 30-35 Jahre alt.
Dann noch einmal angerufen und sie bestellt. Es erfolgte zur Absicherung ein Rückruf bei mir im Zimmer
Nach ca. 40 Minuten klopfte es an meiner Tür und was da eintrat, gefiel mir! Barbara ist eine sexy Chica,
die zwar keine Top-Figur hat, aber die Kurven an der richtigen Stelle hat. Das finanzielle wurde geregelt und bei einem Gläschen Java kamen sich unsere Münder näher. Es folgten intensive, schöne Zungenküsse. Wir entkleideten uns und dann ging es unter der Dusche mit gegenseitigem Einseifen und Abgreifen weiter.
Abgetrocknet und unter intensivem Körperkontakt schmusten, küssten und kuschelten wir auf dem Bett
weiter. Nach einiger Zeit wanderte ich nach unten und begann ihre leckere Muschi zu lecken. Barbara
wurde dabei sehr heiss und wollte nun auch meinen Jagdfreund oral beglücken (was ohne die so ungeliebten Wischtücher vonstatten ging). Das machte sie variantenreich und gekonnt. In der 69er Position kann ich mich lange vergnügen, und so kam sie unter Zuckungen über den Berg. Das Conti wurde oral aufgezogen und dann ging es in verschiedenen Positionen in den Stellungs-3-Kampf, immer von intensivem Gezüngelt begleitet,
Nachdem ich dann abgespritzt hatte, gab es noch eine schöne Entspannungsmassage. Barbara hat dann noch geduscht, bevor sie sich mit einem intensiven Kuss verabschiedet hat. Ich bin dann sehr zufrieden eingeschlafen. Barbara war jeden Cent wert!

So long!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.09.2015, 14:48   # 89
stadtjaeger
 
Mitglied seit 24. May 2012

Beiträge: 87


stadtjaeger ist offline
Bar Kissme und Aprikots

Hi,
ich bin ein paar Tage geschäftlich in Barcelona und habe etliche Infos aus dem Forum gezogen und möchte nun einmal etwas zurückgeben.
Nach einem abendlichen Event hab ich mir ein Taxi genommen und bin zum Kissme gefahren. Der Laden ist wirklich sehr klein. so 4-6 Chicas waren gegen 22:30 Uhr anwesend. Ich habe eine Cola bestellt und kurz darauf kam auch Anna, eine blonde Rumänin zu mir, um sich anzunähern. Sie war gleich sehr zutraulich und wir wechselten ein paar zarte Küsse. Nachdem ich ihr einen Drink für 32€ spendiert habe, ging es dann etwas intensiver zur Sache und sie griff mir an die Hose, während ich mich um ihren sexy Po kümmerte. Konversation lief auf Englisch. Bald darauf kam dann die Frage nach mehr. Inzwischen waren 2 andere spanische 3-Beiner anwesend. An der Bar sollte es maximal einen Blowjob mit geben oder für 100.-€ im Nebenzimmer. Für 150.-€ gingen wir dann in ein gepflegtes Appartement (sollte eine Stunde sein) um die Ecke, wo wir uns nach einer Dusche weiter vergnügten. Schon im Aufzug wurde nett weiter gezüngelt.Leider hatte ich vorher nicht nach FN gefragt, und so hat sie mit Conti geblasen, was ganz ok war. Zwischendurch immer wieder ein paar Zungenküssen. Verkehr gab es dann in verschiedenen Stellungen und am Ende eine Massage. Die Stunde wurde nicht eingehalten, ich wollte aber auch zurück ins Hotel.
Fazit: kann man machen, war aber für insgesamt 192.-€ zu teuer.

Am nächsten Tag habe ich dann weiter das Internet durchstöbert und im Apricots angerufen.Die haben 2 Läden und ich habe den in der Paarer Corsega #252 gewählt, weil dichter zum Hotel. Vorher angerufen und 10-12 Mädchen sollten gegen 11 Uhr vormittags anwesend sein. Der Ladeneingang selbst ist unscheinbar. Innen ein sehr langer Flur mit diversen Verrichtungszimmern, die alle mit TV (sollte Porno laufen - tags aber nicht) und Bad/Dusche ausgestattet sind un einem Bett mit Spiegeln drum herum. . Die Empfangsdame, mi der ich telefoniert hatte, spickt Englisch und sagte allerdings, dass nur ein Mädchen Zungenküssen anbietet: Naomi. Da mir das wichtig ist, kann ich über andere Mädchen nichts berichten. Ich habe 45 Minuten für 90€ gebucht. Sie bat dann allerdings noch um einen Drink, den ich ihr für 20€ spendiert habe. Den hat sie dann allerdings mit mir geteilt. Ihr findet Bilder von ihr auf der HP, die Haut ist allerdings in natura dunkler, die Titten sind zu fest getuned. Naomi kommt aus Kuba und ist ca. 170 groß und griffig, hier:

http://www.apricots.es/girls/52ef67a...a8a/naomi.html

Nachdem das Bett frisch bezogen war und schon gesexelt und gezüngelt wurde, ging es dann gemeinsam unter die Dusche - war ein netter Anfang. Auf dem Bett dann leider ein Gebläse begleitet von vielen Wischtüchern, was erst nach Montage eines Kondoms besser wurde. Wir haben dann unter gemischt Englisch/spanischem Dirtytalk ganz gut gefickt. Danach gab es eine Massage, die besser, als die von Anna am Vorabend war.
Noch mal geduscht und dann zu Fuß zu La Pedrera, wo mal keine lange Schlange war.
In meinen Augen ein besserer Deal, als das Kissme, wenngleich der Thrill dort gegeben ist.
Das Aprikots kann man also als sehr saubere Location empfehlen und ich werde, wenn ich wieder in Barcelona sein sollte, wieder dorthin gehen.
Im Felina habe ich übrigens auch angerufen, aber dort sind die Preise deutlich höher: Extras wie ZK kosten 50.- zusätzlich.

So long!

stadtjaeger aus der der schönsten Stadt in Deutschland

Antwort erstellen         
Alt  13.09.2015, 00:13   # 88
Sharon Espaniola
 
Mitglied seit 4. June 2006

Beiträge: 145


Sharon Espaniola ist offline
http://www.jacquelinescort.com/fotogaleria/
Antwort erstellen         
Alt  21.03.2015, 11:47   # 87
¡Latinas!
Me gustan todas
 
Benutzerbild von ¡Latinas!
 
Mitglied seit 18. September 2014

Beiträge: 386


¡Latinas! ist offline
Vom Felina gibt es auch eine kurze Reportage auf Youtube, allerdings nur auf Spanisch:
Antwort erstellen         
Alt  10.03.2015, 20:42   # 86
¡Latinas!
Me gustan todas
 
Benutzerbild von ¡Latinas!
 
Mitglied seit 18. September 2014

Beiträge: 386


¡Latinas! ist offline
Smile

Bild - anklicken und vergrößern
montse.jpg  
Bei meinem letzten Besuch in Barcelona wollte ich mal etwas machen, was ich dort noch nie gemacht haben. Die einschlägigen Seiten werben mit vielen bildhübschen Damen, also war klar, was mit ein paar freien Stunden geschehen soll.

Von allem habe ich mir das Felina ausgesucht. Auf der Webseite wirbt das Etablissement mit einer Lage in einer ruhigen Seitenstraße. Es ist wirklich ein recht verkehrsarme Seitenstraße und am Eingang ist nur die Tür mit der Hausnummer zu sehen. Gegenüber steht ein Wohnblock. Nachdem sicher bekannt ist, was sich hinter dieser Tür verbirgt, ist der Diskretion schon eine Grenze gesetzt.

Noch mal schnell links und rechts geschaut, mit klopfenden Herzen geklingelt und im selben Moment summt augenblicklich auch schon der Türöffner. Also nichts wie rein. Drinne steht ich in einem etwas dunklen Flur, wo mich auch gleich die Empfangsdame begrüßt und mich zu einem der Zimmer führt. Was man dort sieht, muss man gesehen haben. Aber mehr dazu später. Sie fragt mich, ob ich zu einer bestimmten Frau will. Das verneine ich, also schickt sie mir alle freien Damen vorbei.

Zwischenzeitlich kann ich mich etwas im Zimmer umsehen. Alles pikobello sauber und vom feinsten. Dusche ist im Zimmer. Ein Ambiente, wie ich es in Deutschland kaum gesehen habe. Es dauert nicht lange, die Tür geht auf, das erste Mädel kommt rein und stellt sich vor. Wir sind in Spanien, sorry Katalanien, also mit Küsschen links und rechts. Die Bilder versprechen einiges, aber das wirklich eine so bildhübsche und nette Frau vor mir steht, hätte ich nicht erwartet. So stand meine Wahl schon fest, als Mädel Nummer 2 kommt. Diesselbe Prozedur. Insgesamt stellen sich zwischen 10 und 15 Frauen vor, eine hübscher und netter als die andere. Bei jeder denke ich, die will ich. Das größte Problem ist, sich den Namen zu merken. Wenn es ein Paradies gibt, dann ist es möglicherweise dort.

Nach dem Ende der Vorstellungsrunde kommt die Empfangsdame wieder und erkundigt sich, ob ich noch Fragen zum Service der einzelnen Frauen habe. Insgesamt scheint man mir sehr viel Wert auf korrekte Angaben zu legen. Keine Ahnung, ob die Frauen nach der Vorstellung signalisieren, ob sie küssen würden oder nicht. Aber nein, ich hatte keine Fragen. Ich war noch zu sehr überwältig. So entscheide ich mich für Montse, eine junge Katalanin. Sie ist aktuell nicht da und ich wollte zu spät ihre Bilder runterladen. Mehr als ein Bild aus dem Blog von Felina habe ich daher nicht von ihr. Schwer zu sagen, warum ich sie genommen habe. Zum einen stach sie mit ihren etwas helleren Haaren hervor. Zum anderen war sie eine der letzten, die sich vorgestellt hatten und an deren Namen ich mich daher noch erinnern konnte.

Kurze Zeit später kommt sie in ihrem Kleidchen mit fast nichts drunter in's Zimmer und nimmt ohne Zögern auf meinem Schoß Platz. Kurze Unterhaltung, woher ich komme, wie mir Barcelona gefällt und was wir machen. Die Preise schlagen mit 90€ für 30 Minuten und 130€ für 60 Minuten zu Buche. Man darf einmal kommen, jeder weitere schlägt zu Buche. Einmal reicht mir aber, ich bin kein Sprinter. Klar, das wir gleich die Stunde nehmen. Sie bringt das Geld raus und kommt mit meinem Getränk und einem eingeschweisten Paket, wo Handtücher und Bettlaken drinnen sind, wieder. Das Bettlaken breiten wir dort aus, wo es hingehört. Wir ziehen uns aus und sie entführt mich in die Dusche. Dort angekommen, seifen wir uns ein und sie zeigt, wie sie mit ihrem Hintern umgehen kann. Einfach nur geil. Und wo wir danach landen, ist auch klar. Genauso wie das, was wir tun. Einfach himmlich diese Frau! Sie vermittelt sehr gut, dass sie viel Spaß an der Sache hat, oder ist einfach eine gute Schauspielerin. Egal, ich fand es geil, das Vorspiel, den Sex, die Massage und den restlichen Smalltalk. Nebenbei bringt sie mir noch die spanischen Worte für eine Körperteile, die in die Aktion involviert sind, bei. Den Abschluß bietet nach einer Stunde wieder eine Dusche, die genauso geil ist wie die am Anfang. Wir räumen das Sündenbett auf und schon bald verabschiedet sich Montse.

Ich habe noch etwas Zeit, um mich wieder in's Leben einzufinden. Die Empfangsdame erkundigt sich, wie es mir gefallen hat und ich werde wieder in die Freiheit entlassen.

Insgesamt war es einer der schönsten, wenn nicht das schönste Erlebnis in meiner Pay6-Karriere schlechthin. Wenn die anderen Frauen in Barcelona auch so sind, sieht man mich in Deutschland garantiert nicht mehr im Pay6.

Eigentlich hatte ich vor, noch eine andere Dame zu besuchen oder mal einen Hotelbesuch auszuprobieren. Meine Zeit in BCN war nur zu schnell zu Ende. Aber ich komme mal wieder dorthin.

Die Frauen sprechen Spanisch und je nach Frau mehr oder weniger gut Englisch und andere Sprachen.
Antwort erstellen         
Alt  10.03.2015, 20:31   # 85
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.641


stb99 ist offline
Für Barcelona und Madrid: http://www.girlsbcn.com

Antwort erstellen         
Alt  13.02.2015, 17:06   # 84
sexonme
 
Mitglied seit 12. November 2014

Beiträge: 11


sexonme ist offline
Hallo,

Ich lebe in Barcelona. Es gibt viele schöne Begleitpersonen, sind ihre Dienste in der Regel sehr gut. Aber Sie, um gut auszusehen haben ... sie sind ziemlich teuer, aber es lohnt sich.

Ich empfehle dieses Verzeichnis Begleitpersonen: Escort Barcelona

Ein Gruß.
Antwort erstellen         
Alt  02.09.2013, 16:01   # 83
Sinverguenza
Professional
 
Benutzerbild von Sinverguenza
 
Mitglied seit 6. September 2003

Beiträge: 802


Sinverguenza ist offline
Aktuelle Infos zum Strassenstrich in Barcelona

Diesen Post habe ich im Münchner Forum veröffentlicht, der Vollständigkeit halber auch nochmals hier reinkopiert:

Veronika Bastos (Barcelona)
Gehört hier eigentlich nicht rein, aber da uns woody hier den Tip gegeben hat und wir üebr Durchmesser und Umfänge diskutieren, gebe ich hier auch gleich mein Feedback rein:

Ich bin gerade in Barcelona und gönne mir ein "wild weekend". Im ersten Schritt habe ich natürlich sofort woodys Empehlung getestet, da am Camp Nou die Action erst am Abend losgeht und ich den Nachmittag schon mal nutzen wollte.

Ich kann woody in allen Belangen nur zustimmen. Zuallererst etwas zum Thema Durchmesser: Also Veronika hat ein Pferdepimmel wie man ihn selten sieht. Schätzungsweise (echte) 20cm aber von vorne bis hinten ein sogar leicht steigender Durchmesser von: keine Ahnung, also 8cm wäre ja wirklich eine 1,5l Wasserflasche sein, soviel ist es natürlich nicht, wirds wohl bei Menschen auch kaum geben. Aber wer die kleinen Coladosen von Lufthansa kennt, der weiß in etwa wie dick das Ding ist. Brachial! Also wer da einen Deepthroat hinkriegt bekommt meinen vollen Respekt. Von komplett passiv versenken mal ganz abgesehen. Also wie gesagt, ich habe selten so einen großen Schwanz gesehen.

Darüber hinaus ist sie ein supernetter Mensch, ganz unkompliziert und ehrlich. Leider hat sie keine guten Erfahrungen in Deutschland gemacht und plant daher auch nicht wieder herzukommen. Schade!

Wie es in Spanien üblich ist, kann man nicht unangemeldet kommen, muss auch noch einmal anrufen, wenn man vor der Tür steht, was natürlich alles eher ungeil und technisch ist. Aber einmal in Ihrem gepflegten und sauberen App. angekommen, entwickelt sie einen ausgeprägten Spieltrieb und (anders als meist bei uns in D.) schaut sie gar nicht auf die Uhr sondern gibt sich ihrer Geilheit hin.

Ich hatte mich schon gewundert, dass woody so wenig bezahlt hat. Offiziell ruft sie 50/30 bzw. 100/60 auf. Ich kam abgezählt mit 60€, wie es mir woody gesagt hat, habe dann 50 für die Halbe gezahlt und war genau 45min. bei ihr. Klasse!

Noch ein Tip: Ich habe spottbillig (war nicht gerade Hochsaison???) einen Mietwagen bei AVIS/Budget geschossen (zwei Tage für 34€ ... Hahahaha), wer aber vorhat, die Appartement-Trans-Landschaft hier in BCN per Auto zu erkundigen, wird bitter ob der fehlenden Parkplätze fluchen da empfiehlt es sich eher einen Scooter zu mieten (Scooter-Rent an der Barcelonetta hatte ich mal), damit kommt man deutlich besser durch die Stadt und vor allem hat man keinen Stress mit dem Parkplatz. Einmal Abschleppen kostet hier 175€ (und die "grua" funktioniert unglaublich schnell).

Und noch etwas: Veronika ist Brasilianerin und spricht nur Spanisch, kein Deutsch. Also ohne Sprachkenntnisse: keine Chance!

So, dann drückt mir mal die Daumen für meinen Camp Nou Ausflug heute Nacht

Sin

-------------------------------------------------

Und auf besodneren Wunsch auch nochmals meine aktuellen Erfahrungen von Ende August 2013 zum SS am Camp Nou:

Alsooooooo:

Bekanntermaßen laufen dort ja vor allem Transen rum. Ausnahme: die Strasse vom Camp NOu hoch zum Plaza de Pius XII, dort stehen auch aktuell noch ein paar nette osteuropäische Damen.

Die Transen-Action hat sich (zum Zeitpunkt meines Aufschlagens), also an einem Freitag Abend bis rein in die Freitag Nacht mehr im "innercircle" des Universitätsgeländes abgespielt. Gegenüber vom Camp Nou Haupteingang die Strasse "Carrer de Marti e Franques" hoch, da stehen sie dannschon rechts und links an der Strasse. Zweite Möglichkeit links rein, dann kommt ihr in den direkten Unibereich. Dort stehen auch sehr viele "Damen" rum. VIele haben Ihre Verkaufsargumente gut sichtbar platziert, könnt ihr also auch gleich sehen, was Euch erwartet

Ich habe neben meinem Besuch bei Veronika Bastos an dem Abend noch zwei Erlebnisse gehabt:
1. Quickie mit einer echt hübschen, kurzhaarigen (ich schätze mal) Spanierin, rotzfreches Mundwerk, unglaubliche Titten und einen Riesenschwanz. Das war leider nix, da die Dame nur auf schnelles Abkassieren aus war. Zwar höflich, aber bestimmt ("Für 30 Euro gibts keine Traumhochzeit, SChatzi") ... Naja, egal.

Dann nochmals vorne an der Hauptstrasse fündig geworden. Sehr hübsche, dunkle Kolumbianerin. Die sagte mir, ich solle mit ihr um die Ecke fahren, dann zeigt sie mir ihr Gerät, wenns nicht passt dann soll ich sie "sin compromiso" wieder zurückfahren. Fing dann auch gleich mit Blasen an und machte mir einen guten serviceorientierten Eindruck, deshalb habe ich sie dann für 50€ in mein nur wenige hundert Meter entferntes Aparthotel mitgenommen. Die Session war unltrageil und bestimmt auch fast eine Stunde lang. Klasse! Leider tat mir noch alles von Veronika Bastos weh, sodass ich mich nicht wirklich einlassen konnte. Wird mirt eine Lehre sein, zukünftig nicht zu übertreiben ...

Insgesamt vielleicht noch eine Lagebeschreibung:
Die ganz wilden Zeiten am Camp Nou scheinen vorbei zu sein, brennende Metalltonnen, keifende Transen, große Gruppen mit Gekreische etc. Wer früher mal da war, weiß wovon ich rede. Das kann ja durchaus gut sein, denn wer jetzt noch da ist, macht seinen Service vermutlich korrekter. Das ist zumindest meine Beobachtung, auch auf dem "normalen" Strich in Spanien. An dem Abend, es ging erst gegen 22:00 so langsam los, schätze ich, waren circa 20-30 Transen vor Ort. Ausgesprochen hübsche und auch ein paar weniger tolle. Schwerpunkt auf Ersterem. Preise: 20 Blasen (meist ohne) bzw. 30 Blasen und Verkehr (mit, obwohl viele auch gerne Deinen SChwanz ohne einlochen würden, VOrsicht!)

Man(n) muss wohl ein wenig aufpassen, da die Mossos (Polizei) gerne stänkert und wenn's einen beim Sex im Auto erwischen wird's teuer. Auf dem zentralen Parkplatz des Unigeländes ist es aber wohl toleriert. Meine Variante mit dem Aparthotel (Madanis) erschien mir recht gut. SO kann man in Ruhe schauen und mit ein bißchen verhandeln, gehen viele auch für einen Fuffi mit.

So, noch ein Wort zum Strich an der C-31 Richtung Castelldefels. Da war ja früher auch die Hölle los. Am Samstag habe ich dort nur eine Dame (keine Transen!) gesehen. Bei der war ich aber auch schon vor locker 5 Jahren. Sieht immer noch phantastisch aus, die Titten ein Gedicht wie aus der Vorstellung eines digitalen 3D-Designs, unfassbar. Habe mir am Samstag noch schön einen lutschen lassen. Habe Ewigkeiten gebraucht, hat die holde Fee ohne großes Gemurre ausgehalten. 20€. Für einen 10er mehr hätte ich sie auch noch begatten können ...

Also, wer Lust bekommen hat .. nur hin ... für Freunde der Bordteinschwalben immer noch eine Empfehlung. Wenn es aktuelle Erkenntnisse zu anderen Ecken in BCN gibt, dann freue ich mich über einen Post.

Sin
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.01.2013, 16:34   # 82
-
 

Beiträge: n/a


Zitat:
Also wenn Du an die wirtschaftliche Situation auf der iberischen Halbinsel denkst und die hohe Arbeitslosenquote hinzurechnest, dann wird schnell klar dass die Preise in Spanien für DL im Keller sein müssen, man(n) aber im Gegenzug dafür guten Service bekommt.
Das trifft allerdings auf Katalonien und seine Metropole nur begrenzt zu .... Da sollte man dann eher in Andalusien sein Glück suchen .... Allerdings sind diese Ladies (und auch alle anderen Südamerikanerinnen, die in Spanien leben und diesem Gewerbe nachgehen) eher hier bei uns anzutreffen, weil sie hier viel mehr verdienen können ...

Das Nachtleben in Barcelona ist aber auch so sehr "aufregend" .... und wenn man ein bisschen aufpasst, muss man sich am nächsten Morgen auch nicht aufregen ... und die nächste Polizeiwache aufsuchen ...
"Kleine Fehler" werden in Barcelona böse bestraft ...

Trotzdem viel Spaß!!!

Antwort erstellen         
Alt  29.01.2013, 14:31   # 81
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.465


yossarian ist offline
Riviera Castelldefels

Weiß jemand, ob das Riviera wieder offen ist?
Auf www.barcelonareporter.com fand ich einen Bericht, dass es von einem Inspektor der Guardia Civil epresst wurde: entweder zahlt ihr, oder es gibt Razzien. Offensichtlich gab es Razzien.
http://www.barcelonareporter.com/ind..._perpetrators/
Da ich bald in Barcelona bin, würde mich dieser Club interessieren.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  02.01.2013, 16:15   # 80
birdmann
 
Benutzerbild von birdmann
 
Mitglied seit 9. July 2006

Beiträge: 2.667


birdmann ist offline
Danke für den netten Bericht Dan!
Also wenn Du an die wirtschaftliche Situation auf der iberischen Halbinsel denkst und die hohe Arbeitslosenquote hinzurechnest, dann wird schnell klar dass die Preise in Spanien für DL im Keller sein müssen, man(n) aber im Gegenzug dafür guten Service bekommt.
Speziell zum Aufbau von "lokalen" Stammkunden die noch € übrig haben ist die rumänische Fraktion besonders nett.
Also momentan ist Spanien hier fast ein kleines Paradies für uns.
Grüße aus Madrid - Birdmann
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.12.2012, 22:11   # 79
Dan84
Epicuri de grege porcum
 
Benutzerbild von Dan84
 
Mitglied seit 19. February 2011

Beiträge: 105


Dan84 ist offline
Olé, wir fahren ins *** nach BCN

Ola Amigos,

viele Gruesse aus Barcelona! Nachdem es in Muenchen bei mir mit Chicas momentan eher schlecht lief, habe ich mich spontan entschlossen, endlich mal meine peruanische Sprachpartnerin in Barcelona zu treffen. Wir haben uns uebers Internet kennengelernt und sind seit einem Jahr regelmaessig in Kontakt, es ist fuer uns beide eine gute Uebung, unser Englisch zu verbessern. Nebenbei ist Sie auch ganz attraktiv. Daher habe ich mich entschlossen, sie in Barcelona mal persoenlich kennenzulernen. Ich habe nicht erwartet, dass wir miteinander im Bett landen, doch vorsichtshalber mal ein Hotel mit Doppelzimmer gebucht! Dies hat sich nun eigentlich ausgezahlt, da es tatsaechlich zu dem erhofften Beischlaf kam

Leider hatte sie dann am zweiten Tag ein schlechtes Gewissen, weil Sie mit einem anderen Typen in Barcelona mehr oder weniger zusammen ist!

Was also tun zum Druckabau, wenn man noch drei Tage in Barcelona ist? Ich hatte auf jeden Fall Bock auf ein Abenteuer. Also entschied ich mich, volles Risiko zu gehen und mal wieder "Billigsex" auszuprobieren.

Aus den aelteren Forumsberichten war von zwei Locations die Rede:

Ronda Sant Antoni ( (Vom Plaza dela Universitat (Metro Station)) direkt zu erreichen:

Ich bin die ganze Strasse abgelaufen, und es waren da sage und schreibe drei "Maedels"(alle sicher jenseits der 40) da , allesamt total abgefuckt und aufdringlich. Eine hat mich sogar 500m lang verfolgt, so dass ich meine Schritte beschleunigen musste. Ein totaler Flop.

Bin dann erstmal was futtern gegangen. Allerdings war ich danach so vollgefressen mit Tapas, dass ich lieber verdauen als ficken wollte. Auf dem Weg vom Plaza dela Universitat zum Plaza Catalunya entschied ich mich, den Alternativweg in Richtung La Rambla zu nehmen. Dort haben mich zwei schwarze Maedels angesprochen, die ebenfalls aufdringlich, aber huebscher als die anderen waren. Ich musste tausendmal erklaeren, dass ich vollgefressen war, eine ging sogar runter auf 10 Euro fuer FO. Eigentlich eine gute Taktik, um die Maedels runterzuhandeln, aber so dreist bin ich nicht. Irgendwie taten sie mir auch leid, sie haben ziemlich gefroren (soo mild ist der spanische Winter auch nicht) und eine war sehr erkaeltet.

Also habe ich es fuer diesen Abend dabei belassen und bin ins Hotel.

calle de nou de ramblas, calle / ronda de sant pau (Von der Metro Station Liceu direkt zu erreichen)

Nachdem ich mir am naechsten Tag die Hacken wundgelaufen hatte, um kulturell noch moeglichst viel mitzunehmen, ueberkam mich am Abend die Lust, den Strich mit den Rumaeninen zu inspizieren. Hier waren die Maedels wesentlich juenger, huebscher und weniger aufdringlich. Mich hat eine junge Rumaenin mit normaler Figur, tollem Hintern, "grandes Tetas" und sehr huebschen Puppengesicht in passablem Englisch angequatscht. Nach dem Small Talk stellte sich heraus, das die Chemie stimmte. Sie hatte gute Laune und lachte sehr viel. Offensichtlich machte ihr der Job Spass. Also gleich fuer 40 Euro gebucht (Sex und 10 Euro fuers Zimmer). Das Zimmer war schaebig, doch eine Gelgenheit, um sich zu waschen, gab es (wie heissen die Becken fuer "untenrum"..? Sie hat sich gesaubert (Sie war ohnehin gepflegt), ich auch, dann gings los.

Ich kann euch eins sagen: Der Service war vom allerfeinsten, besser als bei manchen Topmaedels in Muenchen:

- Zeit: Solange, bis ich fertig bin-- Me gusto !!
- Eigenes Kondom: Ja, durfte ich benutzen!
- Kuessen: JA!
- Blasen OHNE: Ja!*
- Fingern und Muschi lecken: Ja!
-Ficken in allen Stellungen Ja!
- Spanisch OHNE: Ja!*
- Abspritzen auf Ihrem geilen Titten und Gesicht: Ja!*



* Fuer diese DL hat sie einen Aufpreis von nur 15 Euro verlangt (normalerweise 20 aber 15 "weil du es bist!), die ich Ihr nach dem Sex unaufgefordert ueberreichte

Danach noch schoen gesaubert und wieder Smalltalk, alles voellig entspannt. Sie arbeitet nur 6 Monate in BCN, das andere halbe Jahr macht Sie Urlaub in Rumaenien. Anscheinend verdient sie recht gut, kein wunder bei Ihrer sympatischen Art. Ich habe Ihr von der Maedchen WG in Muenchen erzaehlt und Ihr die Adresse von der Aschauer Strasse gegeben. Sie hat mir gesagt, dass Sie irgendwann einmal gerne nach Muenchen kommen moechte.. das waere natuerlich der OBERHAMMER!

Fazit

Wenn man also seine Muenchner Ansprueche ans Ambiente etwas runterschraubt und sich erst mal vorsichtig mit den Girls von La Rambla unterhaelt, kann man in BCN doch echten Hammersex erleben!! (Natuerlich war der GFS mit meiner Sprachpartnerin auch schoen.)

So denn, ich hoffe mein Beitrag hat euch gefallen.

Adios!

Dan
Antwort erstellen         
Alt  06.12.2012, 12:57   # 78
tvlovi
 
Mitglied seit 19. October 2002

Beiträge: 47


tvlovi ist offline
Barcelona Erlebnis

Hallo
hatte in Barcelona zwei Häuser im Auge :
www.arizala74.com
www.felinabcn.com

Ich hatte das Arizala aufgesucht und kann folgendes berichten :

Nach Betreten des Hauses wird man erstmal über die Tarife informiert (30 Minuten 60€, 1 Stunde 100 € mit zwei Actions )
Danach wird man in ein Zimmer geleitet und ein Mädel nach dem anderen Mädel und betritt das Zimmer
Sie stellen sich mit dem Namen vor, Küsschen links und rechts und raus aus dem Zimmer
Am Ende der Parade kommt die Hausmutter und frägt nach dem Wunsch.
Die Fotos sind aus meiner Sicht schon geschönt. In einer Skala von 1-10 liegen die Mädels so bei 5-6.
Ich habe Kelly gewählt und sie erschien auch schon kurz danach.
Kelly erschien und wollte mich zu einer Stunde überreden aber ohne Erfolg
Geld übergeben und Kelly verschwand für 5 Minuten.
In der Zeit habe ich das Zimmer inspiziert. Das Zimmer ist topsauber und recht klein.
Neben dem Bett war noch rechts und davor ca. 1 Meter.
Gleich nebenan war eine blitzsaubere und edle Dusche.
Was dann kam, war völlig neu für mich.
Kelly erschien wieder mit einem Betttuch verschweisst in Folie, zwei frischen grossen Handtüchern und einer Tasche mit den Utensilien.
In den Utensilien war alles notwendige für den Job.
Gut beide in die Dusche gehüpft und sie hat zuerst mich eingeseift und gewaschen. Anschliessend hat sie sich gründichst gereinigt.
Danach ging es zum Hauptteil über und sie hat variantenreich und schön geblasen ( natürlich mit )
Nun hat sie aufgesattelt und hat mich langsam und gefühlvoll geritten. Alles schön zu sehen
Jetzt ging es in Missi und auch hier ging sie gut mit.
Nach Beendigung bei wieder unter die Dusche und wieder GRÜNDLICHSTE Reinigung.
Bezüglich der Mädels würde ich aber das felinabcn.com wahrscheinlich vorziehen
Die Sauberkeit und Reinlichkeit hat mich aber echt überrascht und überzeugt
Antwort erstellen         
Alt  10.10.2012, 22:51   # 77
James-Blond
 
Mitglied seit 2. October 2004

Beiträge: 218


James-Blond ist offline
Strassenstrich 2012

Strassenstrich an den Ramblas unbedingt vermeiden, nur Abzocke und
üble Qualität von Frauen.

Aber wenn man von den Ramblas auf Höhe des Museums "Haus Guell" westlich geht,
kommt man zum Strassenstrich der Rumäninnen.

Teilweise hübsche junge Mädels bieten Sex für 50,-Euro/30 min. an.

Hab es aber mangels Zeit nicht getestet.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.11.2010, 10:53   # 76
zaque81
 
Benutzerbild von zaque81
 
Mitglied seit 6. July 2009

Beiträge: 69


zaque81 ist offline
Zitat:
Jetzt unter http://www.tantratouchbarcelona.com/en/index.html erreichbar.
Frage an zaque hier steht Thai Body to Body für 80 EUR/h hattest du die?
Ich kenn mich mit Spanien nicht aus - ist dort für das "Happy End" noch ein Trinkgeld erwünscht?
Ich hatte die "Delicatessen Supreme Massage" für 150€/h. Das Happy End musst du nicht extra ansprechen, das ist dort genauso standard wie in München. Nur massieren die Damen dort im String anstatt ganz nackt. Gegenseitige Massage wird auch angeboten, ist nur halt mit String nur halb so sinnvoll. Ich würde, wenn ich nochmal da sein sollte, nicht mehr diese Massage nehmen, sondern etwas günstigeres.
Aber du machst wohl nichts falsch, wenn du dich einfach vorher beraten lässt und sagst, was du möchtest.
Antwort erstellen         
Alt  07.10.2010, 00:55   # 75
sucheinmuenchen
 
Mitglied seit 9. August 2007

Beiträge: 289


sucheinmuenchen ist offline
zu tantratouchbarcelona

Jetzt unter http://www.tantratouchbarcelona.com/en/index.html erreichbar.
Frage an zaque hier steht Thai Body to Body für 80 EUR/h hattest du die?
Ich kenn mich mit Spanien nicht aus - ist dort für das "Happy End" noch ein Trinkgeld erwünscht?
Antwort erstellen         
Alt  24.08.2010, 14:11   # 74
zaque81
 
Benutzerbild von zaque81
 
Mitglied seit 6. July 2009

Beiträge: 69


zaque81 ist offline
Barcelona Massage

Hallo zusammen,

der Thread ist zwar schon ziemlich alt, aber ich belebe ihn mal wieder.
Ich bin ein Fan von erotischen Massagen und habe in meinem Urlaub danach gesucht. Nachdem hier im Thread nichts zu finden ist darüber (ich hab mir den Wolf gesucht), fange ich damit mal an, vlt. kommt ja noch mehr...

Unter google "tantric barcelona" eingegeben, bin ich auf die Seite http://http://www.tantratouchbarcelona.com/en/index.php gestossen.

Habe dort vor meinem Urlaub schon eine Mail auf englisch geschrieben, die aber unbeantwortet blieb. Habe es dann von Barcelona aus per Telefon zwei Tage vorher versucht und hatte Lola dran, deren englisch doch sehr mäßig ist. Egal, die Terminvereinbarung nach Wunsch hat geklappt. Ich habe mit Lola einen Termin für 1 Stunde ausgemacht.

Dort angekommen wurde ich nett empfangen. Die Wohnung ist sauber und tantrisch eingerichtet, die Massagezimmer sind auch sehr wohlig eingerichtet. Es gab ein Handtuch und Einmal-Schlappen für mich. Ich wurde gebeten, mich zu entkleiden und wurde dann zur Dusche abgeholt - Dusche voll in Ordnung. Dann ging es wieder zurück ins Zimmer und ich wurde nach einer Analen Stimulation gefragt, was ich aber ablehnte.
Die Massage begann an den Füßen, ging über die Beine, den Po und den Rücken. Es wurde mit Händen, Körper und Füßen massiert - alles sehr gekonnt. Jedoch behielt Lola ihr Höschen an, was auch auf allen Bildern auf der I-net Seite der Fall ist.
Nach dem Umdrehen wurden zunächst auch wieder Beine und Oberörper massiert, dann folgte eine Runde, in der Lola meine Hände nahm und diese an ihren Körper führte. Berühren konnte ich ihren kompletten Oberkörper, ihre Beine und ihren Po. Anstalten, das Höschen auszuziehen machte sie nicht.

Während ich saß und sie vor mir mit dem Rücken zu mir saß massierte ich ihre Brüste und sie dabei meinen Schwanz in ihrem Rücken. Ich legte mich wieder hin und das Finale begann. Es wurde mit viel Öl massiert und der Abschuss war wirklich gut.

Es folgte eine Ruhephase, eine Dusche und eine nette Verabschiedung...
Im Großen und Ganzen kann ich das Studio und vor allem Lola sehr empfehlen.

Preise stehen übrigens auf der I-net Seite...

gruss zaque
Antwort erstellen         
Alt  17.03.2009, 16:13   # 73
chakatak
 
Mitglied seit 26. October 2005

Beiträge: 5


chakatak ist offline
Barcelona - Letzte Nachrichten

Die Superclubs: RIVIERA und SARATOGA wurden von der Polizei am 12.03.09 für 6 Monate geschlossen.
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:02 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City