HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur



   
WARUM ich zu Huren gehe ... ?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern > FKK Hawaii - Ingolstadt
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen























LH Erotikforum





Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  19.10.2008, 17:42   # 1
Avantgardist
jetzt erst recht
 
Benutzerbild von Avantgardist
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 4.117


Avantgardist ist offline
Post FKK Hawaii - Steinheilstraße 6, Ingolstadt - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg   Foto_5.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_2.jpg  

Hallo Freunde,
ich hab mir das heute nachmittag mal angeschaut. bin kurz vor 14 Uhr eingelaufen, es waren ca 15 Mädel und knapp 10 Dreibeiner anwesend. Nach einem kurzen Rundgang - die Räumlichkeiten sind ja genug beschrieben - habe ich mich erst mal mit einigen Mädel unterhalten, der Tenor war, dass sie einfach am ersten Tag nicht alle gewusst hätten, was Sache ist.
Später konnte ich mich mit Marc unterhalte, und der stellte das richtig: Im Zuge der Eröffnung, glaubten einige der Mädel, sich entgegen den Absprachen zusätzlich was dazuverdienen zu können. Die Schuldigen wurden eruiert und nach Hause geschickt, ab sofort ist der Standard gleich dem des ColA. Danke, Marc, für das offene und klärende Gespräch.
Natürlich habe ich auch die Probe aufs Exempel gemacht, sowohl Amanda / Ungarn als auch Lauredana / Rumänien fragten zwar, ob ich blasen ohne haben möchte, dann war aber gleich alles klar. Beide übrigens guter FKK - Durchschnitt.
Das Essen konnte ich leider nicht testen, da ich vorher telefonisch abgerufen wurde. Als ich kam, waren ein paar Donuts dort.
Grüsse an Alle

Av.

www.fkk-hawaii.de

Zitat:

Stammtisch im FKK Hawaii jeden 1. Mittwoch im Monat

» A4-Plakat für Stammtische
Zitat:
Stammtisch-Vergünstigungen für LH-Mitglieder wie üblich 50,00 € Eintritt anstatt 70,00 € und Freibier...

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  18.12.2009, 11:18   # 846
Ritchi
 
Benutzerbild von Ritchi
 
Mitglied seit 9. July 2002

Beiträge: 518


Ritchi ist offline
Hallo zusammen,
ich hab mich gestern zu dem Besuch der Weihnachtsfeier im Hawaii entschlossen. Bin gegen 17 Uhr im Hawaii aufgeschlagen. Die Hinfahrt ging reibungslos aber die Rückfahrt war eine Katastrophe, ich hab 3 Stunden nach Nürnberg gebraucht. Totalsperre der A9 bei Greding wegen Unfall mit Gefahrentransport.
Nach dem umziehen und duschen die heiligen Hallen betreten und festgestellt, dass viele Mädels und schon viele Männer da sind. Es waren sehr viele Highlights anwesend.
Nur einige zu nennen Erika, Diana, Jeannie, Vanessa(2), Melodie, Anjel etc.

Hab mich für das erste Zimmer für Vanessa entschieden. Vanessa ist ein sehr nettes Mädchen mit einen sehr schönen Gesicht und einen super Körper. Wir sind uns etwas auf dem Sofa näher gekommen und haben dann nach kurzer Zeit in ein Zimmer gewechselt. Was soll ich sagen Vanessa ist ein Traum, meiner Meinung nach der perfekte Service. Sie wäre ein Girl zum verlieben, was aber nicht in Frage kommt. Ich werde sie auf jeden Fall wieder buchen. Note 1+

Dann gab es lecker Essen zur gewohnten Zeit und später dann noch Gans oder Ente mit Klößen und Blaukraut, hat lecker ausgesehen ich war aber immer noch satt.

Hab mich für die zweite Runde für Jeannie entschieden. Ich kenne sie ja noch vom Sommer. Ich hab mich erst etwas an der Bar mit ihr unterhalten und bin dann mit ihr aufs Zimmer. Die halbe Stunde mit Jeannie war auch wieder sehr schön, sehr guter Service. Jeannie ist auch ein ganz liebes und zärtliches Mädel. Note 1-

Manchmal tu ich mich echt schwer eine gerechte Note zu vergeben. Die beiden waren echt gut, sind aber doch sehr unterschiedliche Frauentypen und nicht wirklich vergleichbar. Das ist ja auch das schöne am Hawaii es sind alle Frauentypen vertreten.

Leider hatte ich keine Möglichkeit Erika oder Melodie zu buchen, da entweder kein Zimmer frei war oder die beiden belegt waren. Die Zimmersituation war teilweise sehr angespannt bis zu 4 Paare in der Warteschleife.

Es waren auch wieder einige bekannte LH’ler vor Ort, mit denen ich mich gut unterhalten habe. Ansonsten war es ein angenehmer Abend mit Weihnachtsfeier Stimmung und Verlosung. Leider habe ich nichts gewonnen. Damit werde ich dieses Jahr als Hawaii Besucher ausklingen lassen und freue mich schon aufs nächste Jahr.

Ich wünsche Euch allen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

LG
Ritchi
Antwort erstellen         
Alt  18.12.2009, 02:57   # 845
mifffl
 
Benutzerbild von mifffl
 
Mitglied seit 17. June 2008

Beiträge: 909


mifffl ist offline
Hallo Leute,

war heute auf der Weihnachtsfeier. Hier für die Interessierten die Fakten:

Weihnachtsgans mit Knödel und Blaukraut (War gut auch wenn ich mir versehentlich den Arsch genommen habe)

Es waren viele Männer auf ausreichend Frauen anwesend.

Carla hatte als eine der wenigen standesgemäß ein süßes rotes Weihnachtfraukostüm an

Die Musik war auf normaler Lautstärke. Außer aufgrund der erhöhten männlichen Besucherzahlen, der genannten roten Hüte und der Verlosungen war alles wie an jedem normalen Tag.

Im Zimmer war ich aufgrund einer häufigen Überfüllung gar nicht. Ich war mit Mary, nach 20 min aufs Zimmer warten, ums Eck. Trotz Deep Throat und Servicebereitschaft haben wir nur bedingt zueinander gefunden.

Dafür habe ich mich danach ein paar Stunden mit meiner Saunafreundin Diana besoffen. Wir liegen irgendwie auf einer Wellenlänge. Sie ist eine tolle Frau und ich glaube ich bin verliebt, oder immer noch besoffen.

Um Punkt 2:00 hat uns der Minimalbehaarte rausgeschmissen.


Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.12.2009, 12:00   # 844
Der Auserwählte
Read only
 
Benutzerbild von Der Auserwählte
 
Mitglied seit 6. February 2009

Beiträge: 454


Der Auserwählte ist offline
@williwutz

Zitat:
Keine Ahnung, ob andere ebenfalls solche Erlebnisse haben, obs ne Besonderheit von mir ist
Zu Lina kann ich nichts sagen, aber zu Svetlana, da ich mit ihr bisher 2 Mal auf dem Zimmer war. Sie gehört zu den wenigen Frauen im Hawaii, wo ich durchaus der Meinung bin, das sie in der Lage ist, den Service den sie bringt für jeden bringen zu können.

Und neben der Herzlichkeit die sie versprüht, die nicht aufgesetzt sondern ehrlich wirkt, bietet sie einen Service, der locker mit den Besten in ganz Bayern mithalten kann. Und eine sichere Bank im Hawaii ist sie sowieso. Und das kann eigentlich jeder bestätigen, der schonmal mit ihr auf dem Zimmer war.

Und ja, auch mir ist es das letzte Mal mit ihr so gegangen wie dir, eine halbe Stunde hat da nicht gereicht, da mussten wir schon eine volle Stunde daraus machen. Buchen werde ich sie sicher irgendwann wieder mal, nur meine optischen Präferenzen sind etwas anders gelagert als deine, darum nicht so häufig.
__________________
Jeden Tag steigt die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.
Antwort erstellen         
Alt  16.12.2009, 09:55   # 843
williwutz
Der vom Chiemsee...
 
Benutzerbild von williwutz
 
Mitglied seit 10. March 2003

Beiträge: 358


williwutz ist offline
@CharlyHammer: Willkommen im Club der Svetlana-Süchtigen! Ich habs bislang nie unter 1 Stunde bei ihr geschafft, meist sind's 2 Stunden. Anfänglich hatte ich ja immer noch von ihr hier geschrieben, aber irgendwann weiss man nicht mehr, was man noch so alles über sie und die Erlebnisse schreiben soll.... (Auch wenn's den Nachteil hat, dass sie es dann in Schnecken-Listen nicht nach oben schaffen wird)
Es macht einfach Spass mit ihr, es ist ein vertrautes Miteinander, ein sich gegenseitig neckendes Hochtreiben und Fallenlassen.. sie liebt es, ein bischen "geärgert" zu werden; geärgert im Sinne: sie bis kurz vorn Höhepunkt bringen, und dann wieder etwas abklingen lassen. Sie ist eine im wahrsten Sinne des Wortes erfahrene Frau, die weiss, was "Frau" will und was "Frau" können soll; eine Gespielin, die weiss wie man spielt. Kein unerfahrener Hupfer, der mit jugendlicher Schönheit und Makellosigkeit blendet, und sich leisten kann, ne reine Dienstleistungsnummer abzuziehen.

Und ich geb dir Recht über ihr Lächeln: Manchmal entdecke ich Cameron Diaz in ihr, manchmal Senta Berger, keine Ahnung wie sie das macht.

Vielleicht liegt's auch daran, dass sie einfach altersmässig besser zu mir passt als eine zB 20-Jährige; da ist von vornherein klar, dass das Zusammenkommen nur einen rein materialistischen Zweck hat.

Ansonsten hatte ich das letzte Mal auch ein ähnlich aufwühlendes Erlebnis mit der Lina aus Zypern. Ebenfalls kein Hingucker, ebenfalls schon ein reiferes Semester, und typmässig die Richtung "Hausfrau von Nebenan". Hat ne brünette Frisur mit nem Schnitt wie ne Sphinx; spitze schon etwas hängige Titten, die aber dafür gerne auch etwas fester angefasst werden dürfen.

Keine Ahnung, ob andere ebenfalls solche Erlebnisse haben, obs ne Besonderheit von mir ist (Man gibt die Hoffnung ja nie auf ) Aber nach der Stunde war sie nur noch am Japsen und schwankte wirklich mit deutlich sichtbar zitternden Knien aus dem Zimmer; dabei hab ich sie nur an den richtigen Stellen gestreichelt und verwöhnt... Hab aber wohl einen dermassenen Eindruck hinterlassen, dass wir, als wir uns ne Stunde später wieder an der Bar begegneten, nach 10 min wieder aufs Zimmer verzogen... Nach dieser neuerlichen Stunde ward sie dann den Rest des Abends nicht mehr gesehen... Muss wohl komplett erledigt gewesen sein

Ich bin schon manchmal von Kollegen gefragt worden, warum ich diese Mädels dermassen verwöhne (wo man doch auch noch für diesen Zeitaufwand, ihren Spass zahlt!) Nun: Zum Einen macht's deutlich mehr Spass wenn auch Frau ihren Spass hat, zu Anderen: Beide Frauen danken dir solches Bemühen um ihr Wohlergehen mit einer deutlich gesteigerten Erlebnisstärke deinerseits...

Ich hoffe daher, dass die Beiden morgen zur Weihnachtsfeier da sein werden. Weiss nur noch nicht, in welcher Reihenfolge ich mich um sie kümmern werde... Oh Mann, als Mann hat man tatsächlich Probleme...

In diesem Sinne: Frohe Bescherung an alle Mitkämpfer!
Antwort erstellen         
Alt  16.12.2009, 01:00   # 842
CharlyHammer
 
Benutzerbild von CharlyHammer
 
Mitglied seit 21. September 2002

Beiträge: 701


CharlyHammer ist offline
Hammer's erst damals gemacht, mach'mers heut auch

Ich bin hin gedüst, habe dort gedüst und bin zufrieden weg gedüst.
Einmal glückselig (jaja - natürlich übertrieben), einmal frustiert (aber selber Schuld - wenn der Bauch mindestens 10 mal Alarmzeichen gibt, ja ich weiß, man(n) sollte nie .............)
aber Svetlana - kein optischer Leckerbissen, keine Teenagerfigur sondern fraulich, mit Rundungen dort, wo ich sie schätze, aber ein Gesicht, bei dem die Vernunft bei mir weg tritt, bei dem sich ein Wohlgefühl bei mir einstellt, wie beim ersten Föhn im Frühling. Selbst klein Charly begibt sich temporär beschränkt in Wartestellung.
Und man(n) kann sich mit ihr unterhalten, sich einstimmen auf den anderen. Eigentlich wäre ja nun das Leistungspotential zu erkunden, aber bei diesem Gesicht wird's zur Nebensache, es wäre zu profan. Sie fährt ihre Antennen aus, registriert wie ich auf ihre streichelnden Hände reagiere. Sie scheint sich sicher zu sein, dass einem Finanztransfer nichts entgegen steht.
Whow und das Küssen, viel versprechend. Ich erinnere mich an die Leistungskataloge auf so mancher HP - ZK bei Sympathie, aber hier war’s selbstverständlich, ein unerlässliches Requisit.
Und sie versteht es zu Streicheln, mit Worten, mit Gesten, mit den Lippen - flüchtig, so ganz neben bei und doch viel versprechend. So langsam wird klein Charly rebellisch, die abgetauchte Vernunft macht sich bemerkbar - wenn wohl auch etwas benommen und macht mir klar, daß Svetlana schließlich nicht zu ihrem Vergnügen smal talkt, smal pettingt.
Der Zimmergang steht an. Die kleine Nachtmusik mit Sambavariationen der kleinen Christina vor hatten mich an gleichem Ort, an anderem Tag zu anderer Stunde schon begeistert, aber das Flötenspiel jetzt war traumhaft, und das was folgte auch, allerdings für einen Schmusebären.
Man(n) wurde bedient und vergaß den Anlass der Dienstleistung. Das Schauspiel war perfekt, man(n) wurde selbst zum Schauspieler, hatte das Gefühl, sich gegenseitig die Bälle zu zu spielen.
Gfs in Perfektion, wie ich es bisher selten erlebt hatte. Sie machte die Illusion perfekt, gebucht war die Zeit, was geschah war ein Geschenk einer sebstbewussten Frau . Danke Svetlana.
Eigentlich hätte ich danach meine sieben Sachen packen sollen um mich wieder in heimische Gefilde zu begeben.
Aber die Wissbegierde siegte. Zu unterschiedliche Schmetterlinge schwirrten durch den Raum.
Vom a ngehenden Twen bis zur erfahrenen Frau. Der Optikkracher, der mit seinem bewundernswerten Körper durch den Raum schwebte, sich mehr oder weniger blasiert auf seiner Ruhestätte räkelte, exotische Frauen, deren Reiz gewogen und in der To-do-Liste vermerkt wurde.
Die Möglichkeit eines zweiten Mal der gleiche Herr / die gleiche Dame lag im Widerstreit mit der gleiche Herr/ eine andere Dame. Dem Widerstreit fiel auch die Möglickeit zum Opfer, die To-do –Liste zu verkürzen. Der Wahlspruch “nutze die Zeit“ war ein schlechter Ratgeber.
Und das zweite Mal an diesem Abend wurde für mich ein Reinfall.
Eine Bemerkung eines Lochschwagers interpretierte ich als Empfehlung. Ich lies mich einfangen,
missachtete alle Warnsignale, und erlebte ein kleines Fiasko. Ich bekam alles geboten, was im Hawaii
so üblich ist. Aber etwas fehlte. Es knisterte nicht. Und das eine und andere irritierte mich, aber ich reagierte darauf nicht.
Man(n) wird alt wie ein Haus und lernt doch nicht aus. Es gibt durchaus Anmerkungen zu Paulina, der
kleinen, dunkelhaarigen Spanierin, bisher eigentlich positive. Zu meiner Überraschung las ich heute den Bericht eines Leidensgenossen – ein schwacher Trost, aber Lehrgeld zahlt man(n) immer wieder einmal, c’est la vie und die Lust hat für mich eben andere Namen.
Antwort erstellen         
Alt  15.12.2009, 23:53   # 841
matrazi
 
Mitglied seit 22. April 2008

Beiträge: 5


matrazi ist offline
Fkk Hawai-Stammtisch vom 14.12.

Servus liebe Lusthaus Gemeinde,

ich war gestern zum ersten Mal im Fkk-Hawai und war begeistert. Ich ärgere mich seitdem nur, daß ich diesen tollen Club nicht schon früher besucht habe.

Bei dieser Gelegenheit habe ich auch die Truppe vom Lusthaus-Stammtisch kennengelernt. Ich kann euch nur sagen, daß ihr im positiven Sinne verrückt seid. Vielen Dank an der Stelle an das freundliche Taxi, daß mich sicher nach Hause gebracht hat.

Da es mein erster Besuch in diesem Club war, habe ich ausgiebig das Wellness-Angebot wie Sauna und Whirlpool getestet, was mir sehr zugesprochen hat. Sehr positiv ist, daß es im Fkk-Hawai einen Ruheraum gibt, bei dem man zwischen den Schäferstündchen mal ein kleines Nickerchen machen kann. Ab 18.00 Uhr gab es dann ein warmes Buffet was keine kulinarischen Wünsche offen ließ und sehr gut schmeckte.

Später war ich dann mit Pam zugange. Pam ist eine kleine (147 cm Körpergröße) zuckersüße Maus und einer Wahnsinnsaustrahlung mit sehr Sinn für Humor, vom Typ her das nette Schulmädchen von nebenan. Nach einem kurzen Kennenlernen auf der Couch und gemeinsamer Dusche ging es dann auch auf das Zimmer, ohne Zeitdruck und mit Gefühl ging es für mich dann in den siebten Himmel der Lust. Wiederholungsfaktor: 100 Prozent!

Für mich war es jedenfalls ein sehr schöner Abend. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten FKK-Hawai Besuch und dem Lusthaus Stammtisch.

Viele Grüße,

euer Matrazi
Antwort erstellen         
Alt  15.12.2009, 12:36   # 840
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.777


GrauerStar ist offline
Stammtisch, 14.12.09

Es war mal wieder soweit: Stammtisch im Hawaii, heut sogar mit Kür des "King of Popp" und der "Misses Hawaii". Beides Titel, auf die ich mir sicher keine Hoffnungen machen brauchte. aber irgendwie ein netter Jahresabschluss für zahlreiche lustige Stammtische und tolle Sexabenteuer im Hawaii.

wie immer um 16 Uhr herum eingecheckt, alte Bekannte begrüßt und mit Gesprächen, einem zischenden Becks Gold (danke Hawaii für das Freibier), Rundum-Kontrollgängen und einer Runde Whirlpool den Wellness-Abend eingeleitet. Die Damenbesetzung war aus meiner Sicht diesmal etwas enttäuschend, da gleich eine ganze Reihe bewährter TopActs fehlten. Ich bin immer auch für Neuerkundungen zu haben, aber es ist auch gut, wenn man noch so "sichere Bänke" wie Diana, Sasha, Melissa, Anjel (Erika, Sindy, Jeanny...) als As auf der Hinterhand hat. Die genannten fehlten alle (Anjel kam später noch), so dass auf den ersten Blick für mich nur zwei bis drei mir unbekannte Ladies infrage kamen. Den Zuschlag erhielt dann...

Paula, eine Spanierin aus Madrid: klein, zierlich, knackige Figur, kleine weiche Brüste, helle Haut, schwarze Haare mit Pagenschnitt. Ihre Stimme rauchig dunkel. Konversation etwas schwierig, da sie zwar deutsch spricht, aber mit einem deutlich spanischem, nuscheligen Akzent. In solchen Fällen wäre mir lieber, man könnte sich "auf sprachlich neutralem Boden" in Englisch unterhalten. Ging nicht, somit musste ich beim Gespräch an der Bar x-mal nachfragen, was sie mir da in diesem deutsch-spanisch-Kauderwelsch zunuschelte. Da ich sie trotz holpriger Konversation gerne testen wollte, verzogen wir uns aufs Zimmer.

Unterm Strich war es ein mittelmäßiger Gig. Teilweise lag es an mir, da ich unerwartet von einem leichten Schnupfen-Anfall heimgesucht wurde (welcher mich leider auch den ganzen restlichen Abend begleitete). Auf der anderen Seite lag es aber auch an ihr, da sie einfach zu redselig war und mich mit teilweise dummen Gesprächsthemen nervte. Wo doch die Verständigung eh schon schwierig war. Richtig gute Stimmung kam jedenfalls bei mir nicht auf. Die Chemie passte einfach nicht und so zogen wir die Nummer halt durch. Handwerklich war von Ihrer Seite alles einwandfrei: sie küsste bereitwillig, sie blies gut und ohne Handeinsatz, sie verwendete für den GV kein Gleitmittel und ihr Körper ist - v.a. in der Doggy - eine Augenweide. Fühlte sich echt gut an und es wäre insgesamt auch ein voller Erfolg gewesen, hätte sie wenigstens ab und zu mal den Schnabel gehalten...

Fazit: für mich nur Mittelmaß, da trotz handwerklich sehr guter Performance kein Funke übersprang und ihr Geschnatter wirklich nervte. Kann aber für andere okay oder sogar gerade reizvoll sein (Illusion des One-Night-Stands mit der rassigen Eisverkäuferin von der Costa del Sol). Will daher niemandem abraten.

Wie schon erwähnt, nervte mich im weiteren Verlauf auch der lästige und plötzlich aufgetretene Schnupfen, so dass ich es bei diesem einen "Zimmer" beließ und dafür nur noch das Unterhaltungs- und Wellness-Angebot im Hauptraum in Anspruch nahm. Es war insgesamt wieder ein sehr unterhaltsamer Aufenthalt im Hawaii, von dem es im nächsten Jahr sicher noch etliche Fortsetzungen geben wird. Euch allen und dem Hawaii-Team und den Mädels einen guten Rutsch dorthin.

Zitat:
Platz 1: wird nicht verraten
Platz 2: der Auserwählte mit 38 Zimmern
Plart 3: der hungrige Josef mit 21 Zimmern
Nicht so bescheiden, mein Freund.
Mit 112 Zimmern im Jahr 2009 (bis Ende November) bist Du der verdiente Sieger, fkk. Gratuliere.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat

Antwort erstellen         
Alt  15.12.2009, 11:22   # 839
Ritchi
 
Benutzerbild von Ritchi
 
Mitglied seit 9. July 2002

Beiträge: 518


Ritchi ist offline
Hallo zusammen
auch ich wollte mir den LH-Stammtisch mit Wahl zum King of Poppen und Misses Hawaii nicht entgehen lassen.
So hab ich mich erstmal auf die Webseite begeben und musste feststellen, das weder Anjel noch Sofia angekündigt waren, das hat mich erstmal etwas enttäuscht. Hatte eigentlich keine Lust was Neues zu testen, naja mal sehen was der Abend so bringt.
Bin dann gegen 16:30 am Parkplatz eingetroffen und einen der letzten Parkplätze genommen.
Nach dem zahlen des Eintritts, umziehen und duschen hab ich dann die heiligen Hallen betreten.
Der Rest der Nürnberger Mafia war auch schon da, und haben sich an der Bar versammelt.
Nach Begrüßung und Smaltalk erstmal umgesehen, aber der Funke ist nicht wirklich gesprungen, das sollte sich auch nicht so schnell ändern.
Irgendwie war ich nicht gut drauf und nicht den richtigen Draht zu den Mädels gefunden. Hab dann erstmal mit essen, trinken und reden den Abend verbracht.
Zwischendurch habe wir die Wahl zum King of Poppen und zur Misses Hawaii durchgeführt.
Irgendwann ist dann auch Anjel erschienen, nachdem wir alle von ihr begrüßt wurden, hat sich unser Auserwählter dann erstmal um sie gekümmert.
Als dann beide nach gefühlten 2 Stunden wieder zurück kamen hab ich mich dann mit Anjel auf ein Sofa verzogen. Das Vorspiel endete dann auch wieder auf dem Zimmer.
Ihr Service war wie immer gut sie wirkte aber etwas müde und gestresst. Was lange wert wird dann auch endlich gut. Das lange warten hat sich dann doch noch gelohnt.
Es ist immer wieder ein Genuss mit Anjel auf dem Zimmer zu sein.
Ich hab mich dann kurz vor 12 wieder auf den Weg nach Hause gemacht.

LG
Ritchi
Antwort erstellen         
Alt  15.12.2009, 11:11   # 838
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.600


fkk ist offline
Wahlnacht

Heute war ich mal ausnahmsweise der Erste. Die letzten Vorbereitungen mit Diana und Zoze gemacht, den obligatorische Dreisprung (alkfreies Bier, Wasser und Latte), den Tag langsam in der Sauna anlaufen lassen und dann mal schauen was im Kino heute so läuft.

Programm wie gewohnt nicht ganz jugendfrei, die süße Pamela aus E.G. setzt sich zu mir, sie wollte mit mir heute wieder mal Sex haben, hat mich dann dermaßen lieb und raffiniert verführt dass ich ihren Verführungskünsten gerne erlegen bin. Sie ist ein fröhliches Wesen, das gerne lacht, am liebsten über sich selbst, speziell wenn sie Deutsch spricht. Sie lernt gerade, habe ihr gerne dabei geholfen. Eine Bereicherung fürs Hawaii, auch farblich, Figur atemberaubend. GFS vom Feinsten .

Zug um Zug laufen die Kollegen ein, nette Begrüßung und zur Feier des Tages mal ein Hopfmühl. Hermann wieder lecker aufgekocht, wie immer zuviel geschlemmt (ich frag mich immer warum ich bei exessiven Zimmerkontakten nix abnehme????) und dann war soweit:

Hab ja schon angekündigt dass es nicht leicht wird, also wir mit dem einfacheren begonnen:

Platz 1: wird nicht verraten
Platz 2: der Auserwählte mit 38 Zimmern
Plart 3: der hungrige Josef mit 21 Zimmern

Kollege Spazierstock war fast gleichauf, die Stammtischteilnahme brachte dann die Entscheidung. Alles sehr fair in kollegialem Einvernehmen, sehr gut. Mancher LH-Kollege war nicht da, na ja vielleicht im nächsten Jahr.......

Dann wurde es schon deutlich schwieriger. Die Spitzengruppe der Mädels sehr dicht beeinander, die Serviceleistung vieler Mädels im Hawaii auf sehr hohem Niveau - die Qual der Wahl.

Im mehreren hochdemokratischen Wahldurchgängen hatten wir dann ein Ergebnis:

Platz 1: Diana
Platz 2: Melody
Plart 3: Sindy

Auf Platz 4 ist Rogen, die die Freikarte erhält wenn Sindy innerhalb der nächsten 4M nicht wieder zurückkommt.

Die Siegerehrung übernahm höchstfreiwillig der Chef persönlich (dieser Wettbewerb ist ursprünglich auf eine Idee von Zoze zurückzuführen, er hat eigentlich den Anstoß dazu gegeben), meisterte das Ganze trotz technischer Schwierigkeiten mit Bravour und spendierte uns noch 2 Flaschen Prosecco den wir an alle Mädels ausgegeben haben.

Von den üblichen Huldigungen wurde diesmal abgesehen.

Die Aktion ist bei den Mädels, im Hawaii-Team und beim LH-Stammtisch gut angekommen und wird dem Vernehmen nach im nächsten Jahr wiederholt. Hab schon gehört dass einige sich schon "warmlaufen" .

Dann war wieder Zeit zum Ernst der Lebens zurück. Gina aus Bulgarien war gerade frei, setze mich gleich zu ihr. Sie ist eine sehr sympatische Frau die sich im Hawaii gut eingelebt hat und hier richtig gut reinpasst. Wir haben dann geschaut ob was anderes auch reinpasst - passt!, und wie!! - absolut TOP - sehr heiß!

Mit Melody hatte ich mich für den Abschluß verabredet. TOP,TOP,TOP - und das um die Zeit. Was soll ich sagen, Zoze hab dann anschließend das Licht noch mal ausgemacht, zum Weiterkuscheln .

Danke.

__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Alt  15.12.2009, 10:39   # 837
williwutz
Der vom Chiemsee...
 
Benutzerbild von williwutz
 
Mitglied seit 10. March 2003

Beiträge: 358


williwutz ist offline
So'n Schietkram, da hab ich ja wohl wieder heftig was versäumt! Aber leider konnt ich mich gestern nicht abseilen, manchmal können Kundenprobleme doch heftig sein. MIST! Immerhin scheint ihr ja genügend Spass gehabt zu haben. Na, dann versuch ich halt mein Glück am Donnerstag zur Weihnachtsfeier...
Antwort erstellen         
Alt  15.12.2009, 09:33   # 836
Spazierstock
mag nimmer - nun ro
 
Mitglied seit 27. August 2005

Beiträge: 99


Spazierstock ist offline
vorweihnachtlich mit tannengrün und kerzen ...

... ging es am letzten lh-stammtisch des jahres vielleicht nicht zu - aber es war ja auch harte wahl-männerarbeit unter der roten fahne angesagt:

... und als wir die lupenreindemokratische abstimmung hinter uns hatten, hab' ich es doch bissi schade gefunden, daß zu dekorativen baströckchen nicht auch noch weißpelzrandige rote mützlein gefunden werden konnten - melody hätte darin doch super ausgesehen ...
... und der strahlende sieger erst - mit seinem güldenen "oscar" in der hand ...
... aber die weiterungen überlasse ich unserem "wahlleiter" ...

ansonsten hat unser lieber zizo gewiss den halben abend an seiner ansprache gefeilt und ganz viel geübt und als dann das mikro mit einem wackelkontakt aufwartete war jede ernsthaftigkeit beim teufel ...
... aber wir haben ihn ja dann alle auch getröstet, ihm zu seinem laden und dem engagement gratuliert mit dem das team dort zu werke geht.
... und vor lauter rührung hat der zizo dann noch prosecco für uns aufgefahren und sich bei uns als seinen gästen für unser regelmäßiges "kommen" (wie er das nur gemeint hat? *träller*) bedankt

so völlig nebenbei hab' ich mich schon wida mit "meiner" russischen pamela vergnügt die auch nix verlernt hat (ich langweile jetzt nicht durch eine wiederholung) und danach mußte ich erst mal das leckere buffet verkosten.

... und als ich mich später tatendurstig umsah, fand ich "meine" bulgarische jenna vom letzten mal einsam und alleine an der bar und hübschen frauen muß man doch über die straße *äh* ins zimmer helfen, wo sie dann seeeehr anschmiegsam war ...
als ich wiederum bissi später wida an die bar kroch, benötigte ich dringlich einen hopfenblütentee als widaaufbaupräparat.

so gegen 21.45 mußte ich dann mal mein handy gassi führen und hab mich am empfang kurzfristig abgemeldet, wo so rein zufällig auch noch unsa zizo das dortige sofa bevölkerte - das war in der rückbetrachtung dusel.
zürück an der bar lief ich nämlich einer überaus rehäugigen ...
Zitat:
Christina aus Brasilien - Ich bin eine rassige Südamerikanerin, zierliche 1,52m groß und habe eine gutgeformte 75b.
Lass dich von meinen erotischen Tanzkünsten verführen.
... über den "weg", welche sich als überaus mundfertig und kuschelwillig herausstellte - das darf man doch nicht liegenlassen!!
auf dem zimmerlein ging frau dann auch wunderschön -freudig und zugleich verwöhnbar ans gute werk, so daß ich mich gar nicht recht losreissen wollte - zumal frau auch noch zu denjenigen welchen gehört, die eine trainierte scheidenmuskulatur ...

... so kamen wir noch guter stimmung erst kurz vor 24.00 in die umkleide zur begleichung des unvermeidlichen - wo ich dann von ihr hören durfte, daß ich mit ihr angebliche 3h (und zwar von 21.00 bis 24.00) zusammen gewesen sein soll, weshalb frau nun der euro 300 erwarte.
angerufene zeitzeugen und aufgezählte zeitläufe beeindruckten frau wenig, die mit verweis auf die von ihr am handy angeblich abgelesene uhrzeit stur bei ihrer meinung blieb.
... und so durfte ich die ganz liebreizende christina darauf aufmerksam machen, daß ich zur fraglichen zeit (zwischen 21.00 und 22.00) mal draußen im hof und nicht bei ihr war - nein, frau wollten nicht mit zum zizo kommen, um die sache dort zu klären.
... und frau hatten wohl auch nicht damit gerechnet, einen gegenzeugen dieser qualität serviert zu bekommen - in allen anderen umständen, hätte das ganze höchst unerfreulich enden können.

auch in der nachbetrachtung finde ich diese abrechnungsgebaren recht grenzwertig und dreist - zumal jeder ein zeitgefühl für 3h hat und auf dem zimmer waren wir keine 2h sondern vielleicht gute 1,5h - so daß das herzensgute kind die kennenlernphase an der bar mal gleich der zu bezahlenden zimmerzeit zugeschlagen hat;

gregory, der genug andere und anständig unanständige mädchen im hawaii kennt ...
__________________
"Eine Lüge - 1000-fach erzählt - wird zur Wahrheit"
Antwort erstellen         
Alt  15.12.2009, 07:00   # 835
muschilecker_joe
 
Mitglied seit 20. November 2006

Beiträge: 92


muschilecker_joe ist offline
Stammtisch am 15.12.

der letzte Stammtisch 2009, mit der Prämierung der aktivsten LH´ler, da dürfte ich natürlich nicht fehlen!!

Gegen 16:00Uhr in IN eingelaufen, sah ich schon am Parkplatz die ersten bekannten Gesichter....

Dann hinein ins Vergnügen und der Barraum war auch schon gut besetzt, da erblicke ich doch ein bekanntes Gesicht von meinem ersten Hawaibesuch, die Alina aus RUS, nach einer herzlichen Begrüssung mit tiefen Küssen und ein wenig Gefummle haben wir uns bald ins Kino zum Anwärmen und darauf ins Zimmer zu einer wunderbaren GFS Nummer mit dieser absolut geilen Maus zurückgezogen.
Fazit: sehr gut, gerne wieder

Nach ein bischen Relaxen in der Sauna und viel Fachsimpelei mit den Kollegen fiel mir die dunkelhäutige Christina BRA an der Bar auf, zu der ich mich auch gleich gesellte. Wir ratschten und knutschten lange bevor wir uns ins Zimmer zu einer geilen Runde zurückzogen, bei der ich die gute erst mal schön zum Höhepunkt geleckt habe, bis eine Runde GFS die Aktion abrundete.
Fazit: geile Schnecke, Hochzeitsnachtverdächtig

Danach war aber jetzt erst mal eine Stärkung am Buffet angesagt und die anschließende Wahl des aktivsten LH´lers, bei der ich mir keine Hoffnungen machte mit meinen paar Zimmern, aber siehe da, das war tatsächlich unter den Anwesenden der 3. Platz!!!!!
Vielen Dank an FKK für die Orga dieses Events und das Sweatshirt, so wie dem Hawai für den Gutschein!!!!

Der Abend neigte sich schon gegen Ende für mich und ich wollte unbedingt noch die vielgelobte Melody testen, mit der wir an der Bar im Zuge der Preisverleihung viel Spass hatten und immer wieder tiefe Küsse austauschten.
Als die Verleihung dann vorbei war, habe ich sie auch gleich auf ein Zimmmer entführt und alle Vorschusslorbeeren haben sich bestätigt!!! Diese zierliche Frau ohne jegliche Berührungsängste ist einfach der Hammer auf dem Zimmer und sowohl beiderseitige Französisch als auch der Akt in verschiedenen Stellungen war nochmal eine Steigerung an diesem Abend mit höchsten Niveau!!
Fazit: ohne Worte schreit nach Wiederholung.


Gegen 21.30 verließ ich sehr zufrieden das Hawai und freue mich schon auf die Stmmtische in 2010!
Antwort erstellen         
Alt  15.12.2009, 01:54   # 834
Der Auserwählte
Read only
 
Benutzerbild von Der Auserwählte
 
Mitglied seit 6. February 2009

Beiträge: 454


Der Auserwählte ist offline
Heute war wieder Lusthaus-Stammtisch im Hawaii, und viele sind dem Ruf gefolgt. Am späten Nachmittag angekommen, entrichte ich meine an Stammtischtagen üblichen 50€ Eintritt, wofür es ein Handtuch, Badeschlappen und einen Schlüssel gab, und ab in die Garderobe. Danach duschen und rein in die heiligen Hallen.

Viele Männer und Frauen anwesend, begrüsste mich gleich Jasmin mit einem Küsschen, da bin ich gerne Weiterungen aufgeschlossen, vertröstete sie aber auf später. Ich wollte erstmal ankommen, also ab an die Bar und gleich die ersten LHler begrüsst. Nach den ersten Gesprächen und dem ersten Bierchen war ich aklimatisiert, und ging wie angekündigt zu Jasmin aus Ungarn, um da weiterzumachen, wo wir das letzte Mal aufgehört hatten.

Nach einer Zigarette verzogen wir uns dann auch recht schnell ins Spiegelzimmerlein. Wie immer schöner langsamer gefühlvoller GF6, mit Jasmin ist es immer wieder schön. Danach zusammen in die Garderobe geschwebt, um ihr den vereinbarten Lohn nebst Trinkgeld zu überreichen. Nochmal kurz duschen, und dann nochmal ab an die Bar.

Hier wurde ich dann auch mit einem Kuss und einer Umarmung von Melody aus der Türkei begrüsst. Leider war das heute nicht unser Tag, da meine ToDo Liste heute anders aussah, aber eine Wiederholung mit Melody ist ganz fest eingeplant. Dann war es mittlerweile auch Zeit fürs Essen, das Essen war gut und für jeden was dabei.

Danach hielten wir alle die Wahl zum King of Poppen und die Misses Hawaii ab, ich denke, darauf wird der fkk noch genauer eingehen. In diesem Zusammenhang möchte ich mich bei der Geschäftsleitung für den Gutschein zum 2.Platz und das wirklich tolle FKK-Hawaii-Sweatshirt bedanken. Abgerundet wurde das Ganze noch durch eine Ansprache der Geschäftsleitung an alle LHler, und da im Hawaii Kundenzufriedenheit gross geschrieben wird, und der Service der Mädchen toll ist, mag ich da 2010 gerne wieder kommen.

Zum Schluss gab es dann mehrere Runden Sekt für alle LHler, spendiert von der Geschäftsleitung, auch hier nochmal mein Dank dafür. Danach traff ich mich an der Bar noch mit einigen Freunden, und wartete, das Anjel aus Puerto Rico endlich kommt. Als sie dann endlich kam, wurde ich furchtbarerweise auch mit einem Zungenkuss und einer Umarmung begrüsst, wir setzten uns, und freuten uns, uns wiederzusehen.

Nach einer guten halben Stunde ging es, richtig, wieder ins Spiegelzimmerlein. Die liebe Anjel war aber heute etwas müde von der langen Fahrt, so entschied ich, das wir daraus eine Knutsche und Kuschelstunde machen, zum Jahresausklang darf sowas auch mal sein. Danach Arm in Arm in die Garderobe, wo sie die vereinbarte Summe nebst Trinkgeld erhielt, zum Abschied gabs noch einen Abschiedsknutscher, und ich ging nochmal kurz duschen.

Danach nochmal an die Bar, wo ich noch einen Freund traff, und wir sprangen noch für ein halbes Stündchen in den Whirlpool als Ausklang. Nachdem ich der Sandra noch ein kleines Weihnachtsgeschenk für die wirklich tolle Bedienung das ganze Jahr über überreichte, verabschiedeten wir uns und traten unsere Heimreise an.

Ich wünsche allen Mädchen, sowie dem Personal des FKK-Hawaii, und allen Lusthäuslern vorab schon fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr, und wir sehen uns im Januar bereits wieder im FKK-Hawaii.
__________________
Jeden Tag steigt die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2009, 03:27   # 833
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 722


zi2000 ist offline
Zitat:
Das Rauchen sollte dringend auf den Bar- und Außenbereich beschränkt werden. Rauchen auf dem Zimmer geht gar nicht!
und warum nicht einfach nur einen Teil der Zimmer als Nichtraucher bzw. Raucher deklarieren.

wäre so einfach und alle zufrieden
Antwort erstellen         
Alt  10.12.2009, 00:19   # 832
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.777


GrauerStar ist offline
Karibik-Perle am 9.12.09

Diesmal ein Soloausflug ohne nürnberg-mafioser Gruppendynamik bzw. Lemmingherde. Meine Ziel war eigentlich, mal die Paris näher kennen zu lernen, die ich auf dem Sommerfest im August einmal kurz sah und seitdem nicht mehr aus meinem Kopf bekam. Dummerweise ist die Lady immer nur Mittwochs im Hawaii und normalerweise geht Mittwoch bei mir gar nicht. Außer heute. Sie kommt auch immer erst am Abend. Ohne ihre Ankunftszeit genau zu wissen (20 Uhr), traf ich "frühzeitig" um 17 Uhr ein, um mich ausgiebig zu akklimatisieren und beim Abendessen zu stärken.

Der Versuch, Paris zu ergattern, scheiterte leider. Ausführliche Schilderung im Insiderforum, da kein Testbericht und eine sehr subjektive Sache, die nichts für die breite Öffentlichkeit ist.

Eine "Ersatzpaarung" ergab sich dann, nach 5 Stunden Warten auf Paris, mit der Karibik-Perle Mary. Mary fiel mir auf durch ihre typisch karibische Leichtigkeit und Fröhlichkeit. Sie ist klein, braunhäutig und hat eine knuffige, knackige, frauliche Figur. Alles am richtigen Platz und Natur pur. Sie stammt aus der Dominikanischen Republik. Im Laufe des Abends hatte ich sie mir schon als "Alternative" vorgemerkt, wie auch Mädels wie Anjel (mit der ich ein langes und gutes Gespräch hatte), Sidney, Alina und natürlich auch die "sicheren Bänke" Sascha und Diana.

Nun ja, Farbige sind normal nicht so mein Ding, aber Mary war so schnuffig und lieb, sieht auch gut aus und hatte es damit verdient, mich mal über meinen Schatten springen zu lassen. Außerdem hatte ich auch schon mal ein grandioses "Zimmer" mit der farbigen Venezolanerin Camela im Mola und ein akzeptables Ergebnis mit der Brasilianerin Sandra im Hawaii.

Auf dem Zimmer wurde erst mal ihre Tasche ausgepackt: eine Tube Gleitgel und zwei Dildos. Ob ich sowas mag (ihre Frage). Nicht so mein Ding, hab ja selbst sowas in Original (meine Antwort). Dann wurde die Uhrzeit am Handy abgelesen und die Zeit (halbe Stunde) vereinbart und natürlich Handtücher auf der Spielwiese ausgebreitet. Dann ging's zur Sache: Knutschen, tiefe, fordernde Zungenküsse, dazu der Hinweis, das sie letzteres sich vorbehält, nur bei Leuten ins Programm aufzunehmen, die entsprechend gepflegt erscheinen. Es ist also von Vorteil, vorher nochmal das grüne Zeug im Duschraum zu gurgeln.

Wir erkunden also mit Mund und Händen gegenseitig unsere Körper, wobei die zärtliche Behandlung ihrer Brustwarzen ein unübersehbares Anschwellen selbiger und ein wohliges Schnurren hervorrief. Tempus fugit, daher revangierte sie sich sogleich und wanderte bei mir in tiefere Regionen. Nach eigenem Bekunden bläst sie für ihr Leben gerne. Das trifft sich gut, denn ich lasse auch für mein Leben gerne blasen. Somit waren wir uns einig, die begrenzte Zeit mit diesem beiderseitigen Hobby auszufüllen. Wir klärten dabei auch, dass es natürlich ohne Aufnahme zu geschehen habe, was ja eh laut bayerischem Reinheitsgebot... also wirklich... nö nö ! Tatsächlich packte sie auch (zu meinem Entsetzen) ein Kondom aus, schob ihn sich über den Mittelfinger, griff zur Tube Glitschi... und schob mir diesen "geschützten" Finger in den Arsch. Wohl eine Spezialität von ihr (alternativ verwendet sie wohl auch die oben erwähnten Dildos). Irgendwie schon reizvoll, aber zu tief wollte ich das nicht zulassen, weil mich sonst der Druck im Anus zu sehr vom Druck in den Eiern ablenkt. Okay, sie nahm mich also so in die Mangel, bearbeitete meinen Kleinen Star mit Hingabe und deep throat bis zum Anschlag. Ab und zu auch Zungenspiele an den Murmeln. Alles recht schön, aber auch ein wenig fahrig. Etwas störend die wiederholten Nachfragen, ob es denn auch schön sein. Ich konnte nur zustimmend röcheln. Ach ja, ich wollte natürlich auch mal mit der Zunge karibische Spaltenforschung betreiben und wir wechselten in die 69. Plötzlich war's dunkel. Ich sah überhaupt nichts mehr, aber was ich mit der Zunge ertastete und schmeckte, war sehr wohlgeformt, glattrasiert und lecker. Am Ende besudelte ich dann meinen Bauch und wurde wie ein Baby mit zig Kosmetiktüchern wieder sauber gewischt.

Fazit: Mary verspricht vorher viel. Insgesamt war es für mich aber nur guter Durchschnitt. Sie bläst sehr gut und ist auch sehr anschmiegsam und macht im Falle gegenseitiger Sympathie auch alles mit (ZK, Lecken, Fingern). Was eigentlich gut gemeint ist, kann aber auch etwas nerven: Sie fragt sehr häufig nach, ob es so, wie sie es gerade macht, schön sei. Sie ist sehr bemüht, den Gast wirklich optimal zu bedienen, wirkt dabei aber etwas fahrig, was den Genuss schmälert. Wie sich der GV anfühlt, kann ich nicht sagen. Für mich war "nur oral" okay.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2009, 19:42   # 831
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.600


fkk ist offline
Noch ein zwiespältiger Abend im HAWAII...

Wollte eigentlich die Paris (leider nur am Mi) mal "treffen", aber die Nürnberger Kollegen hatten sich angesagt, und so wurde es ein kleiner LH-Stammtisch zwischendurch (so ein Monat ist ja lang....).

Hatte von Anfang an ein gutes Gefühl das durch Melody noch deutlich verstärkt wurde. Einfach nur gigantisch!

Langsam trafen nach und nach die Kollegen ein - ein Bierchen unter Freunden mit dem Auserwählten - bevor er den weiblichen Schönheiten des Hauses erlag .

Zitat:
das ich mehr in die Garderobe gekrochen als gelaufen bin, mit zittrigen Knien und allem drum und dran.
das zeigt wieder einmal welche Qualitäten in unserer türkischen Schönheit stecken..........

Nun wer sollte die nächste sein? Isabell, Sara, Sidney....? Meine Wahl fiel schließlich auf Sara_Lit - und diese Wahl war hervorragend. Netter ST, immer besser, wir suchten uns ein freies Zimmer. Das war an diesem Tag gar nicht so einfach. Zi 5 war frei, aber total verraucht, der Aschenbecher voll! Zuerst mal richtig durchlüften, anschließend aufwärmen und GFS vom Feinsten - tolle Frau!!

Nach einer kleinen Siesta, die Kollegen zogen sich in den Innenwhirlpool zurück, und mir blieb nicht anderes übrig als mich nochmalö zu Sara zu begeben die noch den 2.Teil ihrer Rückenmassagen zu bekommen hatte. Das Ganze endete (unter beflissentlicher Beobachtung der LH-Kollegen) mit einem erneuten Zimmergang......

Aber kein Zimmer frei. Dann in Zi 4, jedoch zum vollen Aschenbecher und dem verrauchten Zimmer kam noch ein total versifftes Bett dazu. Sperma-Nasen an den Wänden taten ein übriges..... Was zuviel ist, ist zuviel!!!

An der Rezeption Bescheid gesagt, das Bettlacken wurde augenblichlich gewechselt, durchgelüftet und das Licht runtergedimmt, damit die Stimmung nicht vollendes in den Keller geht.

Es sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein das Zimmer so zu verlassen wie man es vorzufinden wünscht. Leider ist dem oftmals nicht so. Ebenso ist die Rücksichtnahme und Selbstbeschränkung der Raucher eine Wunschvorstellung aus dem Bereich der Sagen und Märchen. Wir haben ein Nichtraucherschutzgesetz das auch in Ingolstadt gilt. An solchen Tagen ist die Lüftungsanlage im zunehmend stärker besuchten Hawaii nicht mehr in der Lage die Situation für Nichtraucher erträglich zu gestallten.

Das Rauchen sollte dringend auf den Bar- und Außenbereich beschränkt werden. Rauchen auf dem Zimmer geht gar nicht!
__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Alt  08.12.2009, 18:22   # 830
tassilofoto
wieder pbv
 
Mitglied seit 3. July 2008

Beiträge: 21


tassilofoto ist offline
Ein zwiespältiger Abend im HAWAII

Bin wie immer so gegen 18h im Hawaii eingelaufen, mein Stammschränkchen ergattert und nach dem Duschen erst mal mit einem Capucino auf eine Couch um die Lage zu checken und etwas den Arbeitsstress abzuschütteln. Einige der Damen hab ich zunächst noch vertröstet. Bei der blonden, haarverlängerten Russin mit leichten Hängetitten blieb ich aber kleben. Mich hätte ihr ( PAM ? ) zu freundliches und schnelles anschmusen stutzig machen sollen. Aber nö, bin mit ihr aufs Zimmer und wir haben versucht das Standard Programm abzufahren. Als ich sie leckte hat sie aber eher begonnen, die nicht vorhandenen Fliegen an der Decke zu zählen und den Soundtrack eines Pornos abzuspielen. Das war für mich einfach nach 5 Minuten nicht mehr tragbar, habe abgebrochen, ihr meine Meinung gesagt und das wenige „teuer“ bezahlt.
Es dauerte dann schon einige Zeit bis ich den Ärger verdaute und ich mich auf mein altbewährtes Schema verlegte. Wer dich aus der Ferne anlächelt und nicht aufdringlich wird, sondern geholt werden will, ist für mich die Richtige. Das passte bei Svetlana und Anastasia und es passte diesmal bei KIM, der schwarzhaarigen, sportlich durchtrainierten 30-jährigen Lettin mit den etwas kleineren Brüsten. Nach längerem small talk bugsierte ich sie dann ins Zimmer und es wurde eine wunderschöne zärtliche Stunde mit GFS vom Feinsten. Schönes gefühlvolles und ziemlich tiefes Französisch sowie GV in mehreren Stellungen. Alles ohne Zeitdruck und ohne jegliches Schinden von Zusatzleistungen. Danach wurde ich noch etwas massiert. Diese Euronen waren hervorragend angelegt. Da herrscht absolute Wiederholungsgefahr! Und für mich ein sehr versöhnliches Ende eines missratenen Starts.
__________________
Sollte ich ich jemals eine Freikarte gewinnen, dann
1. Hawaii
2. Finca Erotica
3. ColA
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.12.2009, 01:30   # 829
Der Auserwählte
Read only
 
Benutzerbild von Der Auserwählte
 
Mitglied seit 6. February 2009

Beiträge: 454


Der Auserwählte ist offline
@yossarian

Zitat:
Das wäre doch eine Idee, und viele würden öfter mal für den kleinen Hunger zwischendurch in den Club gehen
Auf die Idee bin ich auch schon gekommen. Darum bin ich vor einiger Zeit mal bei der Geschäftsleitung fragen gegangen.

Der Dusan meinte da recht deutlich das:

Keine Kurzzeittarife(Happy Hour) eingeführt werden, ebenso wie es keine 3er Karten geben wird.

Kann man machen nix. Aber für nur 2-3 Stunden Aufenthalt zahl ich auch keine 65€ Eintritt, also verkneif ich mir halt solche Kurztripps.
__________________
Jeden Tag steigt die Zahl derer, die mich am Arsch lecken können.
Antwort erstellen         
Alt  07.12.2009, 23:29   # 828
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.505


yossarian ist offline
Quickie im FKK-Club

Du bringst mich auf eine Idee, die eigentlich in den FKK-Smalltalk gehört.
Im Hawaii gibt es ja den Schnupper-Samstag für 15 Euro, eine Stunde zwischen 14 und 15 Uhr für Erstbesucher.
In einem Thüringer Club, in dem ich Hausverbot habe, gilt generell 20 Euro Eintritt für einen Aufenthalt von zwei Stunden ohne Speis und Trank.
Das wäre doch eine Idee, und viele würden öfter mal für den kleinen Hunger zwischendurch in den Club gehen.
Man hat ja nicht immer Zeit für das ganze Programm von Schnitzel bis Sauna.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  07.12.2009, 22:56   # 827
herr_bär
 
Mitglied seit 1. December 2009

Beiträge: 45


herr_bär ist offline
Thumbs up Viktoria_01

Hallo,
ich bin heute mal wieder die A9 Richtung Norden gejagt, als ob das Benzin
10 Cent kosten wuerde und ich unbedingt mit meinem CO2 die naechste
Eiszeit verhindern muesste. (kleine unwahre angeberische Einlage)

Ich machte heute gegen 14 Uhr einen Zwischenstopp im Hawaii. Ich hatte
sehr wenig Zeit und wollte nicht mehr wie 2 Stunden spendieren.

Also bin ich nach dem Duschen zielstrebig zur Bar, habe ein Getraenk
geschnappt und bin ins Kino. Ich kann sagen, dass nach gefuehlten 3 und
realen 30 Sekunden Viktoria_01 neben mir Platz nahm. So einen "Blitzkrieg-
Ueberfall mag ich normalerweise ueberhaupt nicht, aber da ich heute wenig
Zeit hatte, war er mir recht.

Viktoria_01 kommt aus Bulgarien, wechselt zwischen dem Hawaii und einem
Club in Ulm (Name vergessen). Sie spricht sehr gut deutsch. Sie hat ein paar
Pfunde zu viel auf den Rippen, ihre Titten haengen schon ganz ordentlich,
haben aber etwas. Alter moechte ich lieber nicht schaetzen, da ich mich
da immer furchbar blamiere, aber sie ist sicher nicht mehr die Frischeste.
Sie ist also sicher nicht einoptischer Leckerbissen, wie eine Anjel, aber im
Gesamtpacket ist sie schon attraktiv (finde zumindest ich). Vor allem hat sie
ein huebsches Gesicht und ihr Po ist klasse (schoen geformt und zart wie
ein Pfirsich an meinem Baeumchen im Wintergarten).

Wir haben uns ganz nett unterhalten und schon bald begann ein Gekuesse
und Geknutsche, was ganz toll war. Sie kann das wirklich! Es war kein
langweiliges Zungentremmolo, sondern ein abwechslungsreiches Wechselspiel
aus fordern, sich zurueckziehen, tiefen ZK, knabbern an den Lippen.
Zwischendurch hat sie auch meinen kleinen Freund im Mund verschwinden
lassen, aber dann ging es mit tollen Geknutsche weiter. Nach 8 Minuten
(diskreter Blick auf meine Uhr) kam die Frage, ob sie ihre Tasche ins Kino
holen, oder aufs Zimmer bringen solle. Zu dieser Stunde waren zwar kaum
Geschlechtsgenossen im Hawaii, aber ich mag es auf dem immer schon lieber.

So landeten wir auf dem Bett. Dort ging das Geknutsche weiter. Sie kann sehr
gut blasen, hat ein wenig die Tendenz mit den Haenden zu unterstuetzen.
Als ich sie aber dabei bremste, lies sie es sein. Sie gab mir das Gefuehl, dass
sie mein lecken sehr mochte und einen Orgasmus hatte. Ich moechte zwar
bei ihr nicht meinen Kopf verwetten, dass er echt war, da eine Aussage "Ich
mag wie dein Schwanz schmeckt" mich schon ein wenig irritierte. Aber
insgesamt war sie nicht gekuenstelt. Ich entschied mich, mich in ihrem
Mund zu erleichtern. Da kam noch "Ich mag es so sehr, wenn ich mit meinem
Mund fuehle, wie dein Schwanz pulsiert. Das fuehle ich dann auch bei mir
unten???"

Danach haben wir uns bestimmt noch 10 Minuten unterhalten.

FAZIT: Sie ist nicht Bulgariens next Top-Modell, wobei sie schon reizvoll ist
und einen klasse Hintern hat. Man kann sich mit ihr nett unterhalten und
sie nimmt sich Zeit (ist vielleicht auslastungsabhaengig). Und sie kuesst so
toll, dass man (oder zumidest ich) das Wessentliche der Zusammenkunft
beinahe vergisst.

Gruss,
Herr_Baer
Antwort erstellen         
Alt  07.12.2009, 18:11   # 826
byieni
Geniesser leben länger
 
Mitglied seit 15. June 2006

Beiträge: 475


byieni ist offline
frengisch

@Spazierstock

jou, frengisch ku i aa awengla, awe

des is a glaar, min boarisch dua i mi scho ganz narisch leichda!

@HGM

1. Danke für den Freikartenvorschlag!

2. Was meinst Du mit "Was für ein Nick"? Der ist doch gut.

3. Das für die Hamburger kapier ich jetzt nicht, sorry, bin auch schon zur Seite gerutscht, für den Fall, dass ich auf der Leitung stand, half aber nix!

SG

byieni
__________________
"Stossstange" ist aller Laster Anfang .....
Antwort erstellen         
Alt  07.12.2009, 06:51   # 825
M. Tullius Cicero
 
Benutzerbild von M. Tullius Cicero
 
Mitglied seit 25. January 2003

Beiträge: 20


M. Tullius Cicero ist offline
Visite

Ich war gestern im Hawaii,

nach einer kleinen Stärkung am Buffet traf ich auf Christin aus St. Petersburg.
Mit ihr ging ich aufs Zimmer. Die Aktion war guter Clubstandart.
Sehr nette Frau.

Nach einer Weile wollte ich mit Sascha etwas unternehmen. Diese war aber bereits vergeben und mehrmals betteln wollte ich dann auch nicht.

Danach noch eine Carla getroffen und mit ihr ins Zimmer. Sie macht ein sehr gutes Französisch. Das permanente Nachkobern im Zimmer raubte mir jedoch etwas die Lust.

Zurückkommen werde ich wohl nur noch wenn Katrin aus Spanien wieder da ist.
Antwort erstellen         
Alt  06.12.2009, 20:34   # 824
Sarkos
 
Mitglied seit 31. July 2007

Beiträge: 167


Sarkos ist offline
Stippvisite

Kaum Zeit, aber zu zwei Treffen sollte es schon reichen.

Isabell, eine blonde, auffallend frivol wirkende Bulgarin, ist eigentlich nicht mein Typ, aber ihre nette Art verführte mich zu einer Buchung. Das sollte ich nicht bereuen, im Nachhinein sogar bejubeln. Die ZKs waren noch zaghaft, aber ihr Französisch vom Feinsten. Da überlegte ich schon, ob ich ihr etwas zuverdienen lasse . Dann doch noch und mit Gejohle entsorgt. Gerne mal wieder.

Kurz danach mit Mary aus der DomRep - immer eine sichere Bank. Ihr freundliches Wesen versetzt einen sofort in beste Stimmung, man fühlt sich wie im Urlaub am Strand - oder mit dem Hotelmädchen .

Trotz meines knappen Zeitfensters noch eine Neue angekratzt. Sie stellte sich als Lea aus Italien vor. Nach der Homepage könnte es sich eher um die italienisch sprechende Bulgarin Stella gehandelt haben. Wer zur Abwechslung mal wieder einen Busch sehen möchte und auf eine Skinny-Figur steht, sollte sie versuchen. ZKs hatte ich vorher abgeklärt, daher dann möglich, normalerweise weniger von ihr eingebracht. Blasen nicht schlecht, aber noch ausbaufähig. Geil war der doggy bei dieser Figur, da gelang trotz knapper Erholung noch etwas.
Antwort erstellen         
Alt  05.12.2009, 22:03   # 823
Rübezahl999
 
Mitglied seit 22. October 2009

Beiträge: 9


Rübezahl999 ist offline
@byieni

chapeau chapeau chapeau - mehr schreib i net
Antwort erstellen         
Alt  05.12.2009, 19:22   # 822
Honiggerätemechaniker
Antonio Salieri
 
Benutzerbild von Honiggerätemechaniker
 
Mitglied seit 24. April 2009

Beiträge: 1.070


Honiggerätemechaniker ist offline
keine Ahnung was ihr habt....

ich finde den Beitrag von byieni (was für ein nick) den Hammer!

Freikarte!
das ist so legendär wie der Hawaii-Schorsch/Gerch

für die Hamburger:

1) Kassia aus Rio de Janeiro - Pic????

Carioca

Kathrin die Chiropraktikerin (please no pic, maybee-one friend of mine will fall in love...)

2) Diana


ZuZi, die Locke (ich darf das!) interessiert sich für sowas nicht - und dabei hat ein Mädel im Laden ein Auge dafür, zumindest besser als der andere sympathische der GL...
__________________

Der Mann...

- - - the music...
Der WAHN-Sin(n)...
- - - the moon...
Der Text --->

non importa che il gatto sia bianco o nero - l'importante è che prenda i topi
Die meisten (gut 85%) halten mich für einen Rammler und Raser, die machen mir keine Sorgen, nur warum ist der Rest immer noch schneller?
Die Vernunft ist eine Stute, die oft gesattelt, aber selten geritten wird. [Eigenzitat]
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:25 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City