HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

!!! Allen neuen Beiträge & Berichte ---- techn. Störung!!! - HINWEIS !!! 



Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > TREFFPUNKT - Der moderierte Small Talk
  Login / Anmeldung  

Dein Banner hier?


























Dein Banner hier?
#Info
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  06.08.2004, 17:31   # 1
Franz Beckenbauer
Lichtgestalt
 
Benutzerbild von Franz Beckenbauer
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 299


Franz Beckenbauer ist offline
Der FC Bayern Thread

Bayern wird Meister und Pokalsieger.
Wer will uns schon schlagen?
Mal sehen ob dieser Beitrag auch wieder verschwindet.
Die halte ich heuer wieder in meinen Händen.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  18.04.2018, 09:00   # 13369
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.614


Epikureer69 ist offline
Personalie Kovac und so...

Gestern hatte ich eine Diskussion mit einem meiner besten Freunde, der seit Jahrzehnten ein leidenschaftlicher Eintracht-Fan ist, zu dem Thema Bayern und Kovac...

Inhaltlich war ich eigentlich mit ihm einer Meinung, nur ging er als Eintracht-Fan natürlich mit ganz anderen Emotionen zur "Sache"...

Gipfelpunkt war seine Aussage, er "verfluche" die Bayern und deshalb würden sie sowohl am gestrigen Abend in Leverkusen aus dem Pokal fliegen, als auch nächste und übernächste Woche gegen Real aus der CL. Wie gesagt zu diesem Zeitpunkt war das Pokalhalbfinale noch nicht gespielt.

Da es ihm mit dem "Fluch" ziemlich ernst zu sein schien, habe ich das Spiel zunächst schon mit etwas "Muffe" betrachtet, zumal Leverkusen in der ersten Halbzeit wirklich stark gespielt hat...

Nach dem Spiel bin ich zu der Auffassung gelangt, dass ich ihn unbedingt bitten muss das Ganze am nächsten Mittwoch zu wiederholen, weil's so gut gewirkt hat...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.04.2018, 19:12   # 13368
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 560


michael120 ist offline
Naja selbst Oliver Kahn hat machen Spielern zu aktiven Zeiten (im wahrsten Sinne des Wortes) das Ohr abgekaut. Da käme jetzt auch niemand sofort darauf, Kahn mangelnde mentale Reife zu unterstellen. Mal ganz davon abgesehen, dass der Vorfall 12 Jahre her ist und man auch einem Zidane durchaus zutrauen darf, dass er sich weiter entwickelt hat.

Und ab und an braucht der Gegner im Fußball auch tatsächlich auf's Maul. Im besagten Spiel fand ich aus sportlicher Sicht (und menschlicher Reife) viel dramatischer, dass der Gegner wie vom Blitz getroffen daniedersinkt. Man musste ja fast befürchten, dass er an seinen schwersten Verletzungen noch auf dem Speilfeld verstirbt. Zu meiner aktiven Zeit als Handballer hätten solche Pfeifen in der nächsten Spielsituation einen echten Grund bekommen, sich vor Schmerzen am Boden zu krümmen...

Abgesehen davon, war meine Äußerung zu Zidane als Trainer des FCB auch nicht wirklich ernst gemeint. Denn ich nehme den FCB nicht wichtiger, als er wirklich ist.
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.

Antwort erstellen         
Alt  13.04.2018, 11:53   # 13367
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.614


Epikureer69 ist offline
@michael120

dieser Olli Kahn - Gag mit dem Zidane, wird hoffentlich niemals Realität. Offen gestanden halte ich von Zidane, als Trainer, nicht besonders viel. Mit Real die CL gewinnen konnte ja sogar Ancelotti, bei Bayern hat man dann gesehen was passiert, wenn der Arbeitsauftrag ein bißchen mehr beinhaltet, als "Superstars" zu bespaßen und bei Laune zu halten. Wäre bei Zidane als Bayerncoach wahrscheinlich ein ähnliches Desaster...

Zidane hat sich für mich schon, als er noch Spieler war, im WM-Finale 2006 disqualifiziert. Wenn ein Vollprofi im Herbst seiner Karriere, noch dazu als Kapitän seiner Nationalmannschaft, den WM-Titel praktisch wegwirft, nur weil er sich nicht beherrschen kann, wenn ein Gegenspieler ihn verbal provoziert, was in jedem Profiligaspiel an der Tagesordnung ist, dann ist über die emotionale Belastbarkeit in Stresssituationen, die große Spieler und große Trainer auszeichnet, eigentlich alles gesagt.

Wie soll ein solcher Typ Spieler in einem wichtigen Spiel erfolgreich coachen, wenn dieses Spiel ob der Stärke des Gegners nur nach dem Motto "Mentalität schlägt Qualität" zu gewinnen ist ?

Außerdem ist die Allianz-Arena nicht Bernabeu, wo wie am Mittwoch wieder gesehen, der Heimtrainer jederzeit auf den Schiedsrichter zurückgreifen kann, wenn's sportlich mal nicht ganz reichen sollte...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.04.2018, 10:55   # 13366
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 560


michael120 ist offline
Wenn im Fußball der Trainer (fast) jünger ist, als die Hälfte der Mannschaft, bekomm ich immer ein ungutes Gefühl. Das kann natürlich funktionieren, dürfte bei einem Starensemble wie dem FCB aber schwieriger sein - vor allem dann, wenn man den Posten tatsächlich "nur" als Interimslösung antritt.

Schade für Kovac, dass in der nächsten Saison erst viel und danach gar nicht mehr über ihn gesprochen wird.

Und sollte dem Jupp auf seiner Abschiedstournee tatsächlich noch ein kleiner (glücklicher) Geniestreich gelingen, dürfte jeder Nachfolger bereits bei Amtsantritt sein eigenes Grab geschaufelt haben.

Meine Prognose: Kovac = Platzhalter für Klopp oder Jogi. Oder vielleicht sucht ja auch Zidane irgendwann ne neue sportliche Herausforderung, wenn er von CR7 nakten Jubelattacken nach dem (über)nächsten Gewinn der CL die Nase voll hat.
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.04.2018, 08:46   # 13365
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.614


Epikureer69 ist offline
Tja

was halten wir davon ?

Erstmal finde ich es sehr schade für die Eintracht, da Kovac dabei war dort wirklich etwas aufzubauen, was die Eintracht nachhaltig in die Spitzengruppe der Bundesliga befördert hätte...

Zweitens finde ich es schade für Niko Kovac, der sich bei Eintracht Frankfurt ein Denkmal hätte setzen können, wohingegen es bei Bayern wahrscheinlicher ist, dass er als eine Art "Interimstrainer" in die dortigen Annalen eingeht, als dass er dort eine Rolle spielt über die man auch Jahre danach noch spricht (z.B. Lattek, Hitzfeld, Heynckes, Guardiola).

Zweifelsohne ist Niko Kovac ein sehr guter Trainer, aber ich denke doch, dass für ihn das Gleiche gilt, was Hasenhüttl über sich selbst sagte, nämlich dass dieser nächste Schritt in der Trainerlaufbahn momentan noch zu früh kommen würde.

Sicherlich war Kovac auch der beste Trainer, den die Bayern aktuell relativ problemlos (Ausstiegsklausel) verpflichten konnten...

Persönlich hatte ich ja bis zuletzt auf eine Rückkehr Guardiolas spekuliert, dessen Zielanspruch es sicher nicht sein kann mit ManCity regelmäßig im Achtel - oder Viertelfinale der CL zu scheitern, aber das wäre wohl wirtschaftlich eine ganz andere Hausnummer geworden, als die 2,2 Millionen Ablöse für Niko Kovac. Ähnliches gilt wohl auch für Jürgen Klopp, der zudem mit Liverpool dieses Jahr selbst die CL gewinnen kann.

Also dürfen Niko und "Brazzo" wohl jetzt solange interimsweise ihr "Bayern-Gen" ausleben, bis der Vorstand bezüglich dieser Personalien den nächsten großen Coup eingefädelt hat, frei nach dem Motto "gut Ding will Weile haben".

Tröstlich finde ich dabei, als Bayern-Fan nur, dass Kovac keine so ausgebrannte Pfeife ist wie Ancelotti es, zumindest in seiner Zeit bei Bayern, war.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.04.2018, 23:28   # 13364
DirtyDiddy
Saloon & Lounge CdC
 
Benutzerbild von DirtyDiddy
 
Mitglied seit 26. September 2015

Beiträge: 5.942


DirtyDiddy ist gerade online
Cool +++ breaking news +++

Zitat:
Zitat von kicker.de
2,2 Millionen Euro Ablöse: Kovac wird Heynckes-Nachfolger

Die Bayern-Bosse reagierten in den vergangenen Tagen extrem entspannt, wenn sie mit der Frage nach dem
neuen Trainer konfrontiert wurden. Der Grund für ihre Gelassenheit ist nun klar: Sie wussten längst, wer vom
1. Juli 2018 an ihr neuer Chefcoach sein wird: Niko Kovac (46) tritt die Nachfolge des derzeitigen Amtsinhabers
Jupp Heynckes (72) an.
weiter lesen ...
__________________
egDD
member of "Los Lisaficionados"

Tipps zum Bilder einfügen (klick) und weitere Tipps (klick) ...

Antwort erstellen         
Alt  20.12.2017, 01:29   # 13363
Franz Beckenbauer
Lichtgestalt
 
Benutzerbild von Franz Beckenbauer
 
Mitglied seit 12. July 2004

Beiträge: 299


Franz Beckenbauer ist offline
Ja gut, ääähh, ich meine, aber Hallo!

Wann ist denn heuer die Weihnachtsfeier des FC Bayern?

Ich habe noch gar keine Einladung.
__________________
Schaun mer mal, dann sehn mer scho.
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2017, 11:50   # 13362
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.094


Aligator ist offline
http://www.der-postillon.com/2017/11...-heynckes.html
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2017, 11:45   # 13361
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.599


Kassiopeia ist offline
Zitat:
... Respekt an den Gegner, der den FCB vor allem in der ersten Halbzeit recht dumm aussehen ließ
Ich denke auch das man hier vor allem die Leistung von Anderlecht anerkennen muss,
mit ein klein wenig mehr an Können hätte es nach 45 Minuten schon "3-0" bzw. "3-1" stehen müssen.

Allerdings habe ich auch nur die erste Halbzeit gesehen.
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Alt  23.11.2017, 11:19   # 13360
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 560


michael120 ist offline
Ja war grausam. Hatte auch den Eindruck, dass die Jungs in der ersten Halbzeit nur körperlich, aber nicht geistig auf dem Platz waren.

So ist das halt mit Partien, bei denen ein Sieg keinen wirklichen Mehrwert bringt. Und wenn "die Offiziellen" bereits vor dem Spiel mit dem 2. Platz in der Gruppe zufrieden sind, muss man sich nicht wundern, wenn eine Mannschaft da nicht den Biss hat. Der Jupp hat in der Halbzeit offensichtlich die richtigen Worte gefunden, damit am Ende wenigstens noch ein Anstandssieg herausspringt. Der ist mit den Verletzungen von Tiago und Robben natürlich unnütz und teuer erkauft. Das ist ärgerlich: Der FCB hätte lieber in der ersten Halbzeit 30 Minuten gewohnt ordentlichen Angriffsfussball spielen sollen. Mit einer frühen Führung und einem frühen 2:0 wäre das Ding dann vielleicht bereits gelaufen gewesen, ohne dass man sich 90 Minuten in Zweikämpfe schmeißen muss.

Respekt an den Gegner, der den FCB vor allem in der ersten Halbzeit recht dumm aussehen ließ.
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.11.2017, 09:42   # 13359
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.614


Epikureer69 ist offline
Anderlecht vs. Bayern 1:2

ich glaube das Ergebnis war noch das Beste an diesem Spiel. In der ersten Halbzeit habe ich vergeblich nach Ancelotti auf der Trainerbank Ausschau gehalten, ob der gezeigten Darbietungen.

Aber dennoch, dank einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei, ist jetzt alles "angerichtet" für ein "echtes" Endspiel um den Gruppensieg gegen PSG...

Aber wollen wir das überhaupt 4:0 gewinnen, nur um dann im 1/8 - Finale eventuell gegen Real Madrid zu kicken ?

Also ich wünsche mir schon einen Sieg zur Wiedergutmachung, aber Gruppensieg muss nicht unbedingt sein.

Eine meiner Wunschpaarungen für's Achtelfinale wäre übrigens Real Madrid gegen CF Barcelona (auch politisch diesmal nicht uninteressant)...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  28.10.2017, 00:48   # 13358
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 560


michael120 ist offline
Ja der Bayern(schiedsrichter)bonus oder Bayerndusel wird halt gerne bemüht, wenn einem sonst nix einfällt.

Für mich wäre interessant gewesen zu erfahren, wie man mit dem - in den letzten Tagen - für meinen Begriff zu oft bemühten Jupp-Effekt umgegangen wäre, wenn die Bayern gegen Retortenballer Leipzig die allemal mögliche Niederlage kassiert hätten. Bin morgen wieder draußen. Wenn die Roten da souverän gewwinnen, dann fange auch ich wieder an, an einen Heilungsprozess zu glauben. Derzeit wird mir viel zu oft so getan, als sei die große Wende (zurück zum Guten) schon vollzogen. Die ersten beiden Spiele mit neuem alten Trainer waren sehr gut, das Spiel gegen den HSV schon nur noch „so lala“. Und das Pokalspiel war zwar spannend und von beiden Mannschaften (von Leipzig sogar ein Stück mehr) mit Herz geführt, aber weit weg von fußballerischem Hochgenuss. Die konstant guten Leistungen von Kimmich und den stetigen Anstieg von Müller finde ich gut. Zwei Haken weniger und etwas mehr Mut/Zug beim Abschluss und der King könnte ein richtig guter sein. Dem Angriffsspiel tut er auf jeden Fall schon jetzt mehr als gut. Martínez ist endlich wieder da, wo er hingehört. Matze und Boateng sind in Normalfall eine Bank. Bei Alaba hoffe ich, dass er den seit Monaten gelebten Nichtangriffspakt endlich über Bord wirft. Irgendjemand muss ihm dringend den Sinn in dem Wort Außenverteiger wieder näher bringen. Es ist noch viel zu tun. Und wir reden zu Beginn der Saison schon wieder von Personal- und Verletzungsproblemen.
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.10.2017, 22:54   # 13357
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.599


Kassiopeia ist offline
Zitat:
... Also am Schiedsrichter lag's nicht ...
Also es ist sicherlich unbestritten dass der Schiedsrichter (Zwayer) von den 23 Akteuren auf dem Platz die schwächste Leistung gezeigt hat. Ob er dem FC Bayern nun wirklich einen Gefallen damit getan hat das Spiel, die beiden Mannschaften mit zweierlei Maß zu messen, weiß ich nun wirklich nicht. Die Münchner Mannschaft konnte treten, konnte halten und Konter unterbinden, nahezu ohne Konsequenzen. Im Internationalen Vergleich wird sich das wieder bitter rächen, wenn dieses permanente Treten auf des Gegners Sprunggelenk sofort die berechtigte gelbe Karte für die Bajuwaren (Tolisso) nach sich zieht oder das festhalten des Gegners (Rudy) entsprechende Konsequenzen hat. Im Internatonalen Vergleich wird das vermeintlich gefoult worden sein der Bayernspieler nicht zwingend mit einem Pfiff durch den Schiedsrichter bestätigt, sondern einfach anders beurteilt, objektiver gewertet, da gibt es keinerlei Bayernkredit mehr und daran müssen sich die Spieler dann erst wieder gewöhnen.
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.10.2017, 10:29   # 13356
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.614


Epikureer69 ist offline
Ein spannender Pokalabend war's alle Mal...

da für mich der DfB-Pokal von jeher "Trostpreischarakter" hatte (ich weiß, da gibt's auch andere Meinungen), konnte ich mir das Match Leipzig - Bayern relativ entspannt anschauen.

Zu den "strittigen" Themen: den ersten Elfer zurückzunehmen war auf jeden Fall weniger falsch, als den Anderen nach der Poulsenschwalbe zu geben. gelb für Poulsen wäre da absolut richtig gewesen.

Gelb-Rot für Keita war absolut in Ordnung, ich weiß auch nicht ob er beim Vereiteln des Durchbruchs von Lewandowski, nicht sogar letzter Mann war, dann wär's glatt Rot gewesen.

Also am Schiedsrichter lag's nicht.

Bemerkenswert war, dass die Bayern im Elfmeterschießen, Mann für Mann mutiger und besser schossen, als ihre Leipziger Kollegen. Mit Manuel Neuer im Tor hätte es wahrscheinlich gar nicht solange bis zur Entscheidung gedauert. Ich glaube nicht, dass der dreimal nacheinander vor einem in die Mitte geschossenen Ball, in die Ecke "geflüchtet" wäre.

Viel wichtiger aber: der "Jupp"-Effekt. Selbst oder gerade Bayern-Gegner sprachen ja von einem "Spiel auf Augenhöhe". Von denen ist das natürlich eher negativ konotiert gemeint. Dennoch haben sie recht. Es war ein spannendes Spiel auf Augenhöhe und das positive daran ist, dass die Bayern nach wenigen Wochen mit Jupp, mit Mannschaften wie RB Leipzig, schon wieder auf Augenhöhe sind. Davon waren sie, am Ende unter Acelotti, nämlich meilenweit entfernt.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  07.10.2017, 00:45   # 13355
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.094


Aligator ist offline
@Osram:

finde ich schon grenzwertig lustig

es muss UH&KHR monstermässig die Düse gehen, aber gut:
jetzt auf die Vergangenheit zu setzen ist ja eher eine Kapitulation als ein Neuanfang, oder?

Mir soll es recht sein
Antwort erstellen         
Alt  06.10.2017, 18:30   # 13354
Dragee-Keksi
wennichnuraufhörenkönnt
 
Mitglied seit 8. May 2015

Beiträge: 268


Dragee-Keksi ist gerade online
Bild - anklicken und vergrößern
2017-10-06 18_240.png  
Antwort erstellen         
Alt  06.10.2017, 16:06   # 13353
Kassiopeia
Ich zeige euch den Weg
 
Mitglied seit 5. July 2003

Beiträge: 3.599


Kassiopeia ist offline
Zitat:
Zitat von GrauerStar
... Und so wird es leider dann auch mit Nagelsmann passieren, wenn sie den wirklich holen wollen für die nächste Saison
Also wenn der Herr Nagelsmann clever ist, kommt er jetzt noch nicht zum FC Bayern,
ob er wirklich schon so reif ist dieses "Star"-Ensemble zu dirigieren?
die Diven zu bändigen? ich weiß es echt nicht!!!

Er ist noch so jung, was soll nach dem FC Bayern noch für ihn kommen?
Dann soll er lieber doch noch ein paar Jahre im Kraichgau erfolgreich und i Ruhe seine Arbeit leisten.
__________________
Gruß



Carpe diem
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.10.2017, 15:22   # 13352
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.739


GrauerStar ist offline
Schätze mal, da wird sich der Jupp wundern, was sich alles getan hat in den vergangenen vier Jahren im Fußball. Wenn Papa Jupp antritt wird das alles kein Selbstläufer mehr, nicht mal mit den Spielern, die er selbst früher rangezogen hat. Er kann eigentlich nur verlieren, wie fast alle anderen Kandidaten auch.

Zitat:
3. Sören Lerby: den hatte man, als "Trainernovizen" unüberlegt inthronisiert und demzufolge auch verschlissen.
Und so wird es leider dann auch mit Nagelsmann passieren, wenn sie den wirklich holen wollen für die nächste Saison.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat
Antwort erstellen         
Alt  05.10.2017, 10:55   # 13351
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.614


Epikureer69 ist offline
Jupp Heynckes

Sollten die Pressemeldungen von heute, bezüglich einer Rückkehr von Jupp Heynckes, bis zum Saisonende zum FC Bayern, tatsächlich stimmen, finde ich dass dieses, in der momentanen Situation, das Beste ist was der Vorstand tun konnte.

1. Heynckes kennt den FC Bayern und das Ganze Drumherum.

2. Er dürfte der einzige Trainer der ersten Kategorie sein, der sich mit einem "Interimsjob" bis Saisonende, von Haus aus anfreunden kann.

3. mit dieser Lösung verschafft sich der Vorstand Zeit in Ruhe zu sondieren, wer der nächste mit Dreijahresvertrag ausgestattete Trainer wird.

Das einzige "Risiko", bei dieser Aktion, besteht darin, dass bei einem sehr erfolgreichen Comeback von Heynckes (theoretisch sind ja alle Titel in dieser Saison noch zu vergeben), die "Messlatte" dann für den Nachfolger, egal wen, wieder sehr hoch hängt.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.09.2017, 12:05   # 13350
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.614


Epikureer69 ist offline
Bei Bayern "verschlissene" Trainer...

Im Zuge der Spekulationen und Diskussionen um die Ancelottinachfolge, habe ich mir nochmal ein paar Gedanken, über die bei Bayern, in der Vergangenheit, gescheiterten Trainer, vor allem aber über die Ursachen dieses Scheiterns, gemacht.

Gefühlt glaube ich, dass der FC Bayern, im Vergleich zu etlichen anderen europäischen Spitzenvereinen, in den letzten 30 Jahren, eher relativ wenige vorzeitige Trainerentlassungen aufzuweisen hat.

Richtig ist jedoch, die Einlassung von michael120, dass etliche renommierte Trainer beim FC Bayern nicht an ihre Erfolge bei anderen Mannschaften anknüpfen konnten. Dies ist aber bei vielen Spielertransfers ganz genauso. Da liegt häufig ein "Auswahlverschulden" vor, sprich die Vereinsverantwortlichen hatten sich im Vorfeld nicht ausreichend damit befasst, dass es nicht reicht wenn ein Trainer oder eine Spieler, erwiesenermaßen "gut" ist, um zu entscheiden, ob er eben auch genau zu diesem Verein und dieser Mannschaft passt.

Ich lasse jetzt mal die prominentesten Trainerfehlgriffe des FC Bayern Revue passieren:

1. Jürgen Klinsmann: da haben die Verantwortlichen zwei ganz wesentliche Dinge, bereits im Vorfeld übersehen. Klinsmann hatte keinerlei Erfahrung als Verinstrainer und zudem bei der Nationalmannschaft das Ganze "Fußballfachliche" ausschließlich von Jogi Löw erledigen lassen. Allein war er im Grunde nur als "Direktor für Öffentlichkeitsarbeit" tauglich und eine solche Stelle war eigentlich nicht vakant.
Deshalb war das Scheitern absehbar.

2. Otto Rehagel: bei dessen Verpflichtung war den Verantwortlichen die Art und Weise wie und warum er in Bremen so erfolgreich war, wohl keiner genaueren Betrachtung wert. In Bremen hatte es Rehagel nur mir Spielern zu tun, die er selbst ausgewählt und zum Teil auch selbst geformt und ausgebildet hatte. Diese Spieler gingen für ihn, trotz seiner autokratischen Mentalität, quasi durch's Feuer. Beim FC Bayern traf er auch auf selbstbewusste Starspieler, die bis dahin von Anderen geformt und gefördert worden waren und mit "König Otto" herzlich wenig anfangen konnten. Diesen "Zündstoff" erkannten die Verantwortlichen ebenfalls zu spät.

3. Sören Lerby: den hatte man, als "Trainernovizen" unüberlegt inthronisiert und demzufolge auch verschlissen.

Es gibt sicher noch weiter Beispiele, aber die drei genannten sind für mich die prägnantesten, was die "Vorabschuld" des jeweiligen Vorstandes angeht.

Ansonsten gilt für mich einfach die, im Profifußball der heutigen Zeit, einfach gültige Faustregel, je höher die Invstitionen in die Mannschaft und damit der Erfolgsanspruch des Vereins, desto weniger Spiele darf ein Trainer verlieren, schon gar nicht die Wichtigen, ohne dass sein Job in Gefahr gerät.

Es gibt sogar Vereine die Trainer entlassen, die gerade mit der Mannschaft die CL gewonnen haben, weil der gespielte Fußball nicht "attraktiv" genug gewesen sei. Das hat Jupp Heynckes bei Real Madrid mal erleben dürfen.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  29.09.2017, 09:44   # 13349
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.614


Epikureer69 ist offline
Nochmal die Aufstellung von Paris

Sicherlich ist richtig, dass David Alaba nicht sein bestes Spiel gemacht hat, aber genauso wie auch Thiago, hatte er nach einer Verletzung erst wieder zwei Trainingseinheiten mit der Mannschaft absolviert und war laut eines Rundfunkinterviews, selbst von seiner Aufstellung überrascht.

Ob es bei der Kaderbreite des FCB nottut mit zwei gerade erst genesenen Spielern, in der Startformation anzutreten, erscheint mir zumindest fraglich.

Recht gebe ich Dir, dass im Profikader des FC Bayern eigentlich nur gute bis sehr gute Spieler stehen. Allerdings vermindere ich deren Qualität auch, wenn ich sie auf Positonen einsetze, auf denen sie ihr Potential nur unvollständig abrufen können (Martinez als Innenverteidiger, anstatt als defensiver "6", James auf der linken Außenbahn, anstatt zentral, Müller auf der rechten Außenbahn, anstatt hinter den Spitzen).

Und genau das hat Ancelotti, ich bin fast auch geneigt zu sagen, wider besseres Wissen, mit seiner "Pariser Startformation" getan. Dazu der fahrlässige Verzicht auf Leistungsträger wie Hummels, Boateng und Robben sowie die absolut verfehlte "Wechselpolitik" zur Halbzeit.

Ich kann mir einfach beim besten Willen nicht vorstellen, dass ein erfahrener Fußballfachmann wie Ancelotti, sowas nicht auch selbst weiß. Es sei denn, er hätte irgendwas "eingeschmissen", was ich eigentlich nicht glaube, wenn doch wüsste ich gerne, was es war, weil es ein saugeiles Zeug sein muss...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.09.2017, 09:11   # 13348
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 560


michael120 ist offline
Zitat:
Mein Tipp für die Vorständler wäre es, Willy Sagnol bis zum Saisonende machen zu lassen und bis dahin zu schauen, ob man Jürgen Klopp von Liverpool loseisen könnte, da Modelle mit drei oder mehr Trainern, pro Saison, in der Regel ohnehin in die Hose gehen. Da können sie ja mal beim Lokalrivalen nachfragen, wieweit man damit kommt...
Das würde ich sofort auf Spruchbänder schreiben und damit in die Säbener Str. ziehen. Sagnol hat schon auf dem Platz die Ruhe und Souveränität ausgestrahlt, die dem FCB jetzt vielleicht besonders gut tun würde. Klopp wäre auch mein Wunschkandidat für etwas Langfristiges. Meine Frage an ihn letztes Jahr auf der Wiesn, wann er den bei uns unterschreibt, wurde mit einem Lächeln noch nicht zu ganz zu meiner Zufriedenheit beantwortet.

Ich würde Ancelotti schon mit zu den Großen der Zunft wählen. Aber ich gebe Dir auch recht, dass man davon beim FCB nicht viel gesehen hat - zumindest nicht in den entscheidenden Spielen. Ob er schon demotiviert in München angefangen hat, können wir vermutlich als Außenstehende nicht wirklich beantworten. Für mich ist halt nur auffällig, dass viele namenhafte Trainer beim FCB den Erfolg nicht wiederholen könnten, den sie zuvor mit anderen europäischen Teams hatten. Und irgendetwas in mir weigert sich, da die alleinige Schuld bei den Trainer(n) zu suchen.

Mir wird da auch zu viel an der Aufstellung am Mittwoch rumgenörgelt. Grundsätzlich haben da Spieler auf dem Platz gestanden, mit deren Verpflichtung der FCB doch selbst erklärt, sie für tauglich zu halten. Die entscheidenden Fehler haben auch die "Alten" gemacht. Alaba bspw., der sich derzeit einfach mehr um seine Frisur als um Fußball kümmert. Beim 1:0 hatte er das Navigationsgerät kurzfristig ausgeschaltet und offensichtlich vergessen, dass er diesmal nicht als Innen- sondern Aussenverteidiger aufgestellt gewesen ist. Etwas mehr Positionstreue und das 1:0 hätte nicht (so einfach) fallen können. Der Fehler in der Aufstellung hat für mich nicht darin bestanden, dass etwa schlechtere Spieler eingesetzt worden wären. Der Fehler bestand darin, der offensichtlich derzeit nicht ganz intakten Teamchemie die nächste Watschen dadurch zu verpassen, dass man die Alphatierchen auf der Bank schmoren lässt.
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.09.2017, 08:50   # 13347
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.614


Epikureer69 ist offline
@michael120

Was Thomas Tuchel angeht, bin ich völlig Deiner Meinung, das wäre vom "Regen in die Traufe".

Solltest Du mit "einem Großen der Fußballzunft verschlissen" auch Ancelotti gemeint haben, möchte ich doch wiedersprechen.

Dieser, in der Vergangenheit bei anderen Vereinen durchaus sehr erfolgreiche Trainer, hat in seiner Zeit bei Bayern, nichts von all' dem geliefert, weshalb er verpflichtet wurde.

Es eilte ihm der Ruf voraus, er könne auch mit schwierigen Starspielern, eine "Oase der Zufriedenheit" aufbauen. Realität war, dass es bei ihm, von Anfang an bei Bayern mehr "verschnupfte" Spieler gab, als bei seinen drei Vorgängern.

Es eilte ihm auch der Ruf voraus, er könne Top-Teams so coachen, dass sie eben in der Endphase der Saison, wenn's um die ganz großen Ziele geht (CL-Halbfinale und Finale), topfit auf dem Leistungszenit sind.

Tatsächlich hat er das HF nicht einmal erreicht und von Leistungszenit habe ich auch nix' gesehen.

Für mich wirkte er von Anfang an bereits "verschlissen", soll heißen, er hat nach seiner langen erfolgreichen Trainerkarriere, nicht mehr den "Hunger" und die "Gier" nach Titeln verspürt und deswegen die Mannschaft auch von Anfang an nicht erreicht. Wer ein "burn-out"-Syndrom hat, sollte nicht bei einem Topclub (egal welchem) unterschreiben, weil dazu ist der Job einfach zu stressig.

Mit der unwürdigen Art, wie er seinen Rauswurf in Paris selbst vorantrieb (Startformation sowie Ein-und Auswechslungen, nach dem Motto "wie mache ich es, dass dieses Spiel ja nicht (versehentlich) gewonnen wird"), hat er seiner Trainervita wahrlich einen "Bärendienst" erwiesen, denn so wird er der Fußballwelt in Erinnerung bleiben.

Wäre er ein Spieler, würde man von einem krassen Fehleinkauf sprechen, weil deutlich über den Zenit hinaus.

Wäre nur noch zu hinterfragen, warum dem schlauen Herrn Rummenigge dieses, vor der Verpflichtung bei den Vertrgaverhandlungen nicht aufgefallen ist, dass der damalige "Wunschtrainer", deutliche Motivationsdefizite aufweist.

Eigentlich hätte man schon, nach der lezten Saison, die Reißleine ziehen müssen, damit die Mannschaft mit einem neuen Trainer die Saisonvorbereitung angehen kann. Jetzt wird das diese Saison erstmal "Stückwerk" bleiben, egal wer nun als neuer Trainer kommt.

Mein Tipp für die Vorständler wäre es, Willy Sagnol bis zum Saisonende machen zu lassen und bis dahin zu schauen, ob man Jürgen Klopp von Liverpool loseisen könnte, da Modelle mit drei oder mehr Trainern, pro Saison, in der Regel ohnehin in die Hose gehen. Da können sie ja mal beim Lokalrivalen nachfragen, wieweit man damit kommt...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.09.2017, 08:20   # 13346
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 560


michael120 ist offline
Ja läuft aktuell nicht beim FCB.

Da wurde in der jüngeren Vergangenheit personalpolitisch auch nicht alles richtig gemacht.

Die Gerüchte über die Verpflichtung von Tuchel machen mir Angst. Dass der als Trainer in schwierigen Zeiten, mit schwierigen Charakteren und schwieriger Club-Spitze mal so gar nicht geeignet ist, hat er beim BVB doch eindrucksvoll bewiesen. Wie man in der jetzigen Situation also den ernsthaft in das Rennen der Gerüchteküche werfen kann, ist mir ein Rätsel. Vor allem lässt er optisch doch schon erkennen, dass da auf den FCB magere Zeiten zukommen würden. Ich will diesen Spargeltarzan nicht in Lederhosen sehen und schon gar nicht auf der Trainerbank des FCB. Aber mich fragt ja mal wieder keiner....

Was wir in den letzten Jahren an guten Trainern verbrannt haben, geht echt auf keine Kuhhaut. Das wäre vermutlich der einzige "Vorteil" bei einer Verpflichtung des hageren T.: Wenn wir den dann nächstes Jahr aus der Stadt jagen, hätten wir zumindest keinen (weiteren) Großen der Fußballzunft auf dem Gewissen.
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.09.2017, 03:44   # 13345
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.094


Aligator ist offline
irgendwie muss ich bei der momentanen FCB-Lage an folgendes denken:



und da mit Neuer der Hauptgarant des Erfolges bis zur Rückrunde ausfällt...

Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:54 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)