HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Umfrage: WARUM ich zu Huren gehe ... ?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > SMALL TALK (Archiv)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen


















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  10.11.2015, 21:27   # 1
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 30.236


Buffalo Bill ist offline
Helmut "Schmidt Schnauze" ist tot ...

Bild - anklicken und vergrößern
helmut_schmidt_1.jpg   helmut_schmidt_2.jpg   helmut_schmidt_3.jpg   helmut_schmidt_4.jpg   helmut_schmidt_5.jpg  

schade, dass zu diesem Ereignis noch kein thread ...

wo doch sonst zu jedem Schei... hier ...

Helmut Schmidt war Kanzler in der Zeit, in der bei mir als "Bub" ein politisches und gesellschaftliches Bewusstsein erwachte ...

Öl-Krise ... RAF-Terror ... Kalter Krieg ...

Helmut Schmidt hat sich - auch vor und nach seiner Kanzlerschaft - immer als charakterstarker, staubtrockener Pragmatiker erwiesen ...

eine Eigenschaft in einer Ausprägung, die mir maßlos imponiert hat ... und die ich zeitlebens als Vorbild empfunden und ihr nachzueifern versucht habe ...

mehr kann ich wegen eines aktuellen Handicaps dazu nicht schreiben ... obwohl mir noch vieles einfiele ...

nur noch so viel:
obwohl es mit 96 nicht gerade plötzlich und unerwartet kommen durfte, bin ich heute sehr traurig ...

wir haben heute einen großen Verlust erlitten ...

vielleicht möchte ja jetzt noch jemand `was dazu ...
__________________

BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  17.11.2015, 11:19   # 29
-
 

Beiträge: n/a


Ich ...

... würde jetzt die Hebamme verklagen !!
Antwort erstellen         
Alt  14.11.2015, 22:01   # 28
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.257


Aligator ist offline
@Gulman:

Auch wenn du es noch so gerne hättest, H.Schmidt war zumindest auch 2005 nicht so toleranzbesoffen wie einige andere es immernoch sind...

Zitat:
Der Ex-Bundeskanzler verlangt im FOCUS einen radikalen Kurswechsel in der Ausländerpolitik.
„Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden“, sagte Helmut Schmidt in dem Interview. Als Mittel gegen die Überalterung komme Zuwanderung nicht in Frage. „Die Zuwanderung von Menschen aus dem Osten Anatoliens oder aus Schwarzafrika löst das Problem nicht, schaffte nur ein zusätzliches dickes Problem.“

„Fehlerhafte Entwicklung“

Deutschland habe sich damit in den vergangenen 15 Jahren übernommen. „Wir sind nicht in der Lage gewesen, alle diese Menschen wirklich zu integrieren“, sagte Schmidt. „Sieben Millionen Ausländer in Deutschland sind eine fehlerhafte Entwicklung, für die die Politik verantwortlich ist.“ Es sei deshalb falsch, Ausländer für die Arbeitslosigkeit verantwortlich zu machen. Diejenigen, die sich nicht in die deutsche Gesellschaft integrieren wollten oder könnten „hätte man besser draußen gelassen“.
http://www.focus.de/politik/deutschl...aid_95473.html

Ja, die Wahrheit tut halt mitunter weh
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.11.2015, 20:44   # 27
Gulman
Genießer
 
Benutzerbild von Gulman
 
Mitglied seit 9. September 2013

Beiträge: 747


Gulman ist offline
Ali, bitte missbrauch jetzt nicht diesen Thread für deine rechte Propaganda. Das Schmidt-Zitat dreht sich um Gastarbeiter, nicht um Flüchtlinge. Und es ist im Zeitkontext zu sehen.

In diesem Thread geht es um den Nachruf eines verstorbenen Altbundeskanzlers, nicht um deine Abneigung gegen Ausländer (kann man das so sagen, wenn ein Ausländer andere Ausländer ablehnt?). Also müll den Thread bitte nicht voll mit deiner Gedankenwelt, die Helmut Schmidt in dieser Form sehr fremd gewesen wäre.

Antwort/Reaktion gerne per PN oder in anderen Threads. Ich werde hier in diesem auf Einlassungen deiner selbst dazu nicht reagieren, damit da keine Nebendiskussion draus wird.
__________________
Manch einer, der vor der Versuchung flieht, hofft doch heimlich, dass sie ihn einholt.

(Giovanni Guareschi)

Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

(Giovanni Boccaccio)
Antwort erstellen         
Alt  14.11.2015, 16:33   # 26
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 1.013


mr.cock27 ist offline
Wenn scho die Wahreheit dann richtig!
Zitat:
Es gebe "so eine unterschwellige Neigung bei Millionen Bürgern, auch Arbeitnehmern, den Ausländern für alles die Schuld zu geben", habe Schmidt seine Befürchtungen begründet. "Lasst uns das um Gottes Willen nicht mitmachen."
Die Steinbach hat doch nicht alle Latten am Zaun, aber was will man von der Mutti Partei schon erwarten
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.11.2015, 14:59   # 25
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.257


Aligator ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
helmut-schmidt-440x283.jpg  
Zur ganzen Wahrheit über H.Schmidt gehört auch seine Aussage aus dem Jahr 1981(!)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.11.2015, 14:41   # 24
Jan Sommer
 
Mitglied seit 28. November 2014

Beiträge: 57


Jan Sommer ist offline
Soldat im 2. Weltkrieg

Helmut Schmidt war Soldat (Offizier) im 2. Weltkrieg. Er hat den ganzen Dreck der damaligen Zeit selbst durchlebt. Diese Lebenserfahrung befähigte ihn und erklärt sein entschlossenes Handeln als Innensenator bei der Hamburger Flutkatastrophe 1962 und später als Bundeskanzler bei der Flugzeugentführung in Mogadischu.

Im Grunde genommen hat er seine Entscheidungen immer wie ein Soldat gefällt. Auch beim NATO-Doppelbeschluss wich er trotz heftigem Widerstand seiner eigenen Partei nicht vom Kurs ab. Die Geschichte hat gezeigt, dass er Recht behielt.

Er war der einzige Bundeskanzler, der in Krisenzeiten wirklich fähig war und das hat selbstverständlich mit seiner eigenen Kriegserfahrung zu tun.

Danke für das, was Du für Deutschland getan hast. So einen wie Dich brauchen wir jetzt.
Antwort erstellen         
Alt  14.11.2015, 13:24   # 23
Hermann von Salza
 
Benutzerbild von Hermann von Salza
 
Mitglied seit 12. June 2012

Beiträge: 147


Hermann von Salza ist offline
Thumbs up Helmut Schmidt

Helmut Schmidt war ein Mensch , der die Wahrheit seines tuens in den Vordergrund stellte und
sich gegen die verbal wehrte die sich ihn in den Weg stellten

Das beste Beispiel war die Entführung der LH Maschine Landshut und die Befreiung durch den
inzwischen an erster in der Terrorbekämpfung stehenden GSG 9 und dessen damaligen
Kommandeur Ulrich Klaus Wegener in Mogadischu.

Die GSG 9 ist heutzutage eine der bekanntesten Terror - Spezialeinheiten neben dem
britischen SAS und der israelischen Jechidat Duvdevan , deren Kommandeur mal in
einen Interview sagte , wenn es brenzlich würde , würde er den GSG 9 zur Unterstützung
anfordern.

Helmut Schmidt , opferte zwar den damaligen Arbeitgeber - Präsident Hanns Martin Schleyer
aber blieb hart gegenüber der RAF , als er sagte " : Der deutsche Staat lässt sich nicht
von Terroristen erpressen".

Wäre Helmut Schmidt nicht so hart gewesen , wären damals und heute noch viele
Menschenleben in Gefahr , nicht nur durch Islamisten.

Um noch einmal auf die RAF zurückzukommen , nach der Befreiung der Geiseln ,
in der Nacht zum 18. Oktober 1977 beginnen die in Stammheim inhaftierten
Mitglieder der RAF Andreas Baader, Gudrun Ensslin und Jan-Carl Raspe in ihren
Gefängniszellen in der JVA Stuttgart-Stammheim Suizid , Irmgard Möller überlebte
schwer verletzt , das komische dabei ist , dass die Suizidkanidaten keinerlei
Schmauchspuren an ihren Händen ,ihren Fingern und ihrer Kleidung hatten ,auch
wurden keine Handschuhe gefunden komisch wer hat denn da die Finger am Abzug
gehabt.

Auch lehnte Helmut Schmidt im Zusammenhang mit der Befreiung der Geiseln
das Bundesverdienstkreuz ab auch sagte immer wieder wenn die Geiselbefreiung
in Mogadischu schiefgehen würde , werde er als Bundeskanzler zurücktreten.
__________________
Alles ist möglich alles kann sein
Antwort erstellen         
Alt  14.11.2015, 00:09   # 22
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 915


el_coyote ist offline
was @yossarian schreibt, findet genauso meine zustimmung wie das, was @hodaddy feststellt

seinen leider zu frühen abgang hat schmidt in erster linie selber zu vertreten. er hätte seine leute genauso wie die genscherfraktion halten können, wenn er nur etwas umgänglicher gewesen wäre. die unsäglichen jahre des oggersheimers wärn uns evtl erspart geblieben.

deine kritik an den grünen, @eb, ist, mit verlaub, voll daneben. die grünen hats damals gebraucht. was jetzt mit denen ist, spielt doch für die beurteilung von 1982 keine rolle. aber was solls, da gäbs noch viel zu schreiben, nur parallel läuft die glotze mit der schiesserei in paris....
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2015, 22:42   # 21
*Nyx*
AusZeit
 
Benutzerbild von *Nyx*
 
Mitglied seit 7. May 2009

Beiträge: 1.519


*Nyx* ist offline
@Hodaddy

Wie bereits erwähnt, war ich nicht immer einer Meinung mit ihm, habe ihn trotzdem sehr respektiert und in meinem Beitrag begründet.

Als ich Deinen Beitrag las, dachte ich an die endlosen Streitereien und Diskussionen in meiner Familie über Willy Brandt und Helmut Schmidt Für einige ging Schmidt garnicht und für den Rest, war er der Mann in der SPD überhaupt

Zum Schluss gab es die Einigung darüber, dass der W. Brandt das Herz und H. Schmidt der Kopf in der Partei ist. Und endlich gab es wieder friedliche Familientreffen

Zitat:
Er hat in Talkshows andere Teilnehmer rücksichtslos vollgequalmt.
Das war immer seine Voraussetzung für die Teilnahme am Talk Shows. Sie hätten ihn nur nicht einladen brauchen
__________________
„Kein Zynismus kann das Leben übertreffen.“ Anton Tschechow

Antwort erstellen         
Alt  13.11.2015, 22:16   # 20
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.294


E.B. ist offline
Zitat:
Ich will euch ungern in die Parade fahren, aber im Laufe der Jahre haben sich bei mir eine Reihe von Vorbehalten gegen Helmut Schmidt angehäuft.
Hat hier wer behauptet, dass er ohne Fehler war?

Zitat:
- Er hat Menschen mit Visionen verspottet.
Das mache ich auch, regelmäßig. "Visionen" heisst in meiner Welt "nicht nachgerechnet" und "nicht zu Ende gedacht" (und damit meine ich keine Budgets, sondern technische Auslegung, Physik). Du glaubst gar nicht, wie oft irgendwelche Traumtänzer Sachen auf den Weg bringen (schlussendlich dann gegen die Wand), wo ein 9. oder 10. Klässler mit wachem Verstand schon "Das geht gar nicht, weil..." sagen hätte können. (Im allgemeinen überrascht mich selten etwas. Das einzige was mich die letzten Jahre so richtig überrascht hat, war die Entwicklung der social media und wie sich aber auch der letzte Schuhputzer und die Metzgerei um die Ecke dort anbiedert und für likes zum Affen macht, ja gar prostituiert. Aber das hat auch das gros der SciFi-Autoren nicht auf der Rechnung gehabt).
Schmidt war -wertfrei- ein ziemlicher Realist. Ab und zu so einer wäre auch heute nicht verkehrt.

Zitat:
- Er hat die Bedeutung der aufkeimenden Umwelt- und Ökologiebewegung verschlafen bzw. als vorübergehende Spinnerei abgetan.
und damit recht gehabt? Was ist denn von den Grünen über, seit die gefischert, schiliert und realisiert wurden und sich Bastian&Kelly die Kugel gegeben haben? Das sind die konservativeren Konservativen, die mit dem E10-betanktem Euro6-SUV zum Wochenmarkt brettern, und dort Bioavocado aus Argentinien und eine große Zehe Knoblauch aus Ägypten kaufen, und seit 2003 mit oder ohne Bauchschmerzen bei jeder Scheissaktion mitmachen. Militärfahrzeuge sind ja auch irgendwie grün, oder? Wann hast denn den letzten Ostermarsch live und in Farbe gesehen? Och, da kann man so schlecht parken!

Zitat:
- Er hat Unverständnis gegenüber jenen geäußert, die Menschenrechtsverletzungen in China anprangern.
Kann ich nur dazu sagen, dass ich erst seit 1997 mit Asiaten zu tun habe, und dort gewisse Sachen anders ablaufen. Du kannst mit denen echt über alles reden, aber mach das nicht in oder vor der Gruppe, sonst wird es nach unseren Maßstäben leicht irrational (Hart selbst gelernt, ich hatte keine interkulturelle Schulung wie heute üblich). Ein verlorenes Gesicht kannst du nicht mehr aufheben. Und bevor man so etwas wie Anprangern macht, sollte man sicher sein, dass der eigene Stall picobello sauber ist, sonst schaut man wie die USA aus.

Zitat:
- Er hat in Talkshows andere Teilnehmer rücksichtslos vollgequalmt.
Der Punkt geht zu 100% an Dich.

Zitat:
Sorry, aber der Hype um diesen Mann geht an mir vorbei.
Der "Hype" um Helmut Schmidt ist, dass es eigentlich keinen Hype geben sollte. Eigentlich sollten fast alle so sein wie er. Bundeskanzler wie er einer war, sollten normal sein. Unbequem, wenn es sein muss. Und nicht so rückgratlose Fähnchen im Wind mit Sehfehler durch andauerndes auf die Quote schielen, und dafür 16 Jahre am Stück aussitzen.

Ein Hype im eigentlichen Sinn war das Staatsbegräbnis bei Adenauer, samt Schiffskonvoi auf dem Rhein, etc...
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2015, 09:23   # 19
Hodaddy
Sperminator
 
Benutzerbild von Hodaddy
 
Mitglied seit 12. October 2002

Beiträge: 1.715


Hodaddy ist offline
Ich will euch ungern in die Parade fahren, aber im Laufe der Jahre haben sich bei mir eine Reihe von Vorbehalten gegen Helmut Schmidt angehäuft.

- Er hat Menschen mit Visionen verspottet.

- Er hat die Bedeutung der aufkeimenden Umwelt- und Ökologiebewegung verschlafen bzw. als vorübergehende Spinnerei abgetan.

- Er hat Unverständnis gegenüber jenen geäußert, die Menschenrechtsverletzungen in China anprangern.

- Er hat in Talkshows andere Teilnehmer rücksichtslos vollgequalmt.

Sorry, aber der Hype um diesen Mann geht an mir vorbei.
__________________
Gotta quit that pay sex, 'cause I won't collect riches
if I blow my hard-earned cash on da hoes and bitches

Muss es endlich schaffen, mit dem Paysex aufzuhören,
denn ich mach kein Geld, wenn ich's rauswerf für die Gören
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.11.2015, 13:27   # 18
byieni
Geniesser leben länger
 
Mitglied seit 15. June 2006

Beiträge: 477


byieni ist offline
es ist alles gesagt: hier - und auch schon von ihm:

Und so mach ich es mir einfach, und zitiere Yossarian....

R.I.P. Helmut Schmidt

Voller Hochachtung und Ehrerbietung: byieni
__________________
"Stossstange" ist aller Laster Anfang .....
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2015, 13:25   # 17
hansschmidt
 
Mitglied seit 17. July 2010

Beiträge: 864


hansschmidt ist offline
Ein, wie ich meine, gelungener Nachruf von Spiegel.de :

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...a-1038163.html
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.11.2015, 12:36   # 16
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.511


yossarian ist gerade online
Mit Helmut Schmidt verbinde ich

Handeln statt Aussitzen

Weitsicht statt Planlosigkeit

Anstand statt Schwarzgeld

Intelligenz statt Kleingeisterei

Bildung statt Stammtischniveau
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2015, 11:55   # 15
fkk
da ist der Name Programm
 
Benutzerbild von fkk
 
Mitglied seit 25. September 2003

Beiträge: 2.600


fkk ist offline
Der letzte Große

Ich, der den Hut vor keinem zieht, vor keinem Herren niederkniet, und dessen Nacken nicht lernt, sich zu neigen. Ich komm', weil ich Dir sagen will:

Hab Dank für deine Zeit.


__________________
...wer nicht liebt WEIN, WEIB und GESANG bleibt ein Narr ein Leben lang.

Sollte ich in meinen Berichten nicht explizit auf die Verwendung von Kondomen hingewiesen haben, liegt das ausschliesslich an dem Umstand, das es sonst den Schreibfluss stören würde. Selbstverständlich wird peinlichst genau auf die Einhaltung des §6 Hygieneverordnung geachtet.
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2015, 11:17   # 14
Variegatorix
 
Mitglied seit 23. December 2012

Beiträge: 51


Variegatorix ist offline
Ein Großer eben!

Den „Kanzler“ als ein unbedeutender seiner zahlreichen Mitarbeiter kennen lernen zu dürfen, war etwas Großes. Dankbar darf ich zurückschauen. Wir haben ihn verehrt. Immer grad heraus, keine Umschweife, fehlende Präzision oder gar Unpünktlichkeit hassend, nicht nur bei der Lage. HS war ein scharfzüngig treffender Rhetoriker, ein ungeduldig weitblickender Macher, der von seinen Leuten wie von sich selber zweihundert Prozente rund um die Uhr forderte, aber auch loben konnte, in Grün. Ein Großer eben. Sein Fall war schmachvoll, der Blumenstrauß eine Beleidigung. Nach ihm machte die Arbeit am Rhein keine Freude mehr! Den Königsmördern in den eigenen Reihen fiel als faule Frucht eine endlos scheinende Zeit, verdeckt hinter der Union zu. In ehrendem Gedenken!
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2015, 11:02   # 13
wacki
Old Tomcat
 
Benutzerbild von wacki
 
Mitglied seit 14. September 2009

Beiträge: 1.729


wacki ist offline
Bei allen Vorbehalten gegen Politiker...

....und obschon ich seine Ansichten oft für fragwürdig bis gefährlich hielt....
Der Schmidt hatte Format. Chapeau!

Ich hab mir gleich zum Gedenken eine angezündet...
__________________
__________________________________________


Und: Bitte keinen Fick-Gutschein!...Ich war immer schon ein arrogantes Arschloch..!!!
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2015, 10:00   # 12
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 915


el_coyote ist offline
na ja...

mit seinen jüngeren statements zu china und insbesondere putins russland hat er viel meiner wertschätzung verloren. aber bei letzterem stehen ihm ja schröder, platzeck und gabriel in nichts nach
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  11.11.2015, 09:10   # 11
honeybee
 
Mitglied seit 2. April 2009

Beiträge: 44


honeybee ist offline
Herz nicht nur in der Hose

Dieser thread ist das beste Beispiel dafür, dass Geilheit nicht unbedingt beschränkt macht. Manchmal geht den Männern mit der Erektion manche Differnzierungsmöglichkeit verloren - aber diese kommt "danach" wieder zurück. Gratuliere den Schreibern und natürlich auch den Schreiberinnen, dass sie es mit den Männern so lange und so verständnisvoll aushalten.
__________________
honeybee - Leben im Bienenhaus
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2015, 02:38   # 10
Goldbär
 
Mitglied seit 5. October 2004

Beiträge: 519


Goldbär ist offline
Ja, Helmut Schmidt war ein ganz Großer - als aktiver Politiker und auch danach als elder statesman, als er es sich leisten konnte, auf die großen Zusammenhänge hinzuweisen, ohne sich um die schnöde Umsetzung seiner Zielvorgaben kümmern zu müssen: klar und ohne Widersprüche in der Rede und im Handeln, prägnant, mit klarem Kompass, unbeugsam, immer sich selbst treu und pragmatisch.

Eines aber ist historisch nicht ganz korrekt, nämlich den Erfolg des Misstrauensvotums nur der FDP anzulasten. Er hatte sich damals mit seinem Einsatz für den NATO-Doppelbeschluss auch viele Widersacher in seiner eigenen SPD zugezogen und hatte auch dort nicht mehr vollständigen Rückhalt. Vor diesem Hintergrund versteht sich auch seine Rede auf dem Leipziger Parteitag der SPD 1998, in der er Gerhard Schröder u.a. eine zwar kritische, aber auch immer loyale Fraktion gewünscht hat.

Ob er immer amerikatreu war, wage ich ebenfalls zu bezweifeln; Jimmy Carter und er hatten offensichtlich so manche Schwierigkeiten miteinander... Seine Haltung ist aber auch vor dem Hintergrund der damaligen geopolitischen Wirklichkeit der beiden feindlichen Blöcke und der damals vorherrschenden gegenseitigen Abschreckungsdoktrin zu sehen.
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2015, 00:46   # 9
Gulman
Genießer
 
Benutzerbild von Gulman
 
Mitglied seit 9. September 2013

Beiträge: 747


Gulman ist offline
Es wurde eigentlich alles geschrieben, was zu sagen ist. Daher fasse ich mich kurz: Er war ein Politiker mit Format, ein Staatsmann. Die Art und Weise, wie er als Kanzler abgesägt wurde, war unsäglich, die FDP hat sich damals endgültig disqualifiziert und ich weine ihr keine Träne nach - im Gegensatz zu Helmut Schmidt.

Rest in Peace, Helmut
__________________
Manch einer, der vor der Versuchung flieht, hofft doch heimlich, dass sie ihn einholt.

(Giovanni Guareschi)

Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

(Giovanni Boccaccio)
Antwort erstellen         
Alt  11.11.2015, 00:39   # 8
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.294


E.B. ist offline
Zitat:
Er packte Probleme an und löste sie mit Intellekt und Pragmatismus.
Er handelte immer im Namen und zum Besten der Bürger der Bundesrepublik Deutschland.
[…]
Auch noch unvergessen, der "Deutsche Herbst". Zielorientiert und effektiv.
Kurz danach war der Spuk zu Ende.

Einer der ihm auch nur eine Schale Wasser reichen könnte, ist momentan nicht einmal im Ansatz zu erkennen. Leider.
*unterschreib*

Er konnte aber noch anders wirtschaften: es gab nicht jeden Tag Riesenumfragen und tagesaktuelle Quoten, war eine in jeder Hinsicht andere Zeit.

Was besseres kam nicht nach:
Kohl hat ein eigenes Genre Witze geprägt
Schröder hat die SPD entwertet und von Werten befreit, Gesetze durchgebracht die nach verurteilten Verbrechern benannt sind,
"Mutti" ist ein mitbewerberabsägendes, vollstes Vertrauen aussprechendes Konsenswindfähnchen, das mit Sekundenkleber nicht umgehen kann.

Was muss Herr Schmidt beim zusehen gelitten haben.

Ich war gerade auf dem Gymnasium angelangt, als sie ihn mit Kohl ersetzt haben. Die komplette Story zum deutschen Herbst hab ich mir erst vor 15 Jahren gegeben, da hat er alles richtig gemacht, auch wenn es sehr unbequem war.

Die Staatsverschuldung 1974-1982 schaut aus heutiger Sicht auch zahm aus:
http://www.miprox.de/Graphiken/BRD-O...rschuldung.gif

Die unbedingte Nibelungentreue zu den Amis: mei, er hat halt in der Jugend Weimarer Republik und drittes Reich mitbekommen, und seine Regierungsgeschäfte in einem Frontstaat und höchstwahrscheinlicher Kampfzone erledigt. Ab und zu hätte man sich schon etwas weniger unbedingt ausdrücken können. Aber mit der Geschichte und zu dem Zeitpunkt hätte ich es wahrscheinlich genauso gemacht.

Ich werde ihn in guter Erinnerung behalten.

Wahrscheinlich gibt es jetzt jeden Tag eine Wolke mehr
Antwort erstellen         
Alt  10.11.2015, 23:56   # 7
hansschmidt
 
Mitglied seit 17. July 2010

Beiträge: 864


hansschmidt ist offline
Einer der ganz Großen der Nachkriegszeit ist heute gestorben.
Er war nicht immer bequem für seine Gegner, seine Worte waren schärfer als das Schwert.

Von ihm hörte man niemals Geseier, Geschwalle und Wichtigmacherei.
Trocken, messerscharf und punktgenau waren seine Analysen.
Wenn er keine Ahnung hatte, dann sagte er es auch.

Er hatte keine Profilneurose und er musste sein Fähnchen auch nicht täglich nach dem Wind drehen.
Das hatte er niemals nötig, denn er hatte Format und er stand zu seinen Aussagen. Immer.

Er war ein Politiker, dem die Nöte der Bürger am Herzen lagen. Er blieb sich immer treu, denn er hat
nie vergessen, dass auch er ein Bürger dieses Landes war.
Egal ob als Hamburger Innensenator oder Kanzler.
Und er packte die Probleme, die diesen Bürgern auf der Seele lagen, und löste sie mit Intellekt und Pragmatismus.

Er handelte immer im Namen und zum Besten der Bürger der Bundesrepublik Deutschland.

Unvergessen sein Anpacken in der Hamburger Flutkatastrophe. Obwohl er niemals hätte
die Bundeswehr einschalten dürfen....er hat es einfach gemacht und dadurch zahllosen überfluteten Hamburgern das Leben gerettet.

Ebenfalls unvergessen das Festhalten an seiner Zusage für den Nato Doppelbeschluss.
Als "Belohnung" sägte ihn damals die FDP ab und er war kein Kanzler mehr.

Auch noch unvergessen, der "Deutsche Herbst". Zielorientiert und effektiv.
Kurz danach war der Spuk zu Ende. Aus!!

Momentan (und wahrscheinlich auch die nächsten 50 Jahre) ist niemand in Sicht, der ihm auch nur im Ansatz das Wasser reichen könnte.

96 Jahre ist ein gesegnetes Alter.
Deine Ziggis hast bestimmt dabei.
Deshalb : Alles Gute Helmut und viel Spaß im Paradies.

Antwort erstellen         
Alt  10.11.2015, 23:41   # 6
loveme
4ever.¸¸.·´¯`*©*
 
Benutzerbild von loveme
 
Mitglied seit 30. December 2003

Beiträge: 15.513


loveme ist offline
Schmidt ist sich und seinen Werten immer treu geblieben...der "Mainstream" hat ihn da nie wirklich beeinflußt.
Zu seiner Motivation, sich politisch zu engagieren, äußerte sich Schmidt einmal:

"Ehrgeiz ist ein Begriff, den ich auf mich nicht anwenden würde; natürlich lag mir an öffentlicher Anerkennung, aber die Antriebskraft lag woanders. Die Antriebskraft war typisch für die Generation, der ich angehört habe: Wir kamen aus dem Kriege, wir haben viel Elend und Scheiße erlebt im Kriege, und wir waren alle entschlossen, einen Beitrag dazu zu leisten, dass all diese grauenhaften Dinge sich niemals wiederholen sollten in Deutschland. Das war die eigentliche Antriebskraft."

Auch mich hat dieser Mann immer sehr beeindruckt...mehr als sein hochgelobter "Nachfolger". Im Gedenken an ihn zünde ich mir jetzt eine Zigarette an.
__________________
let's talk about sex...

Le Comte de la Revue.

"Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft werden, dass sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst." Platon
Antwort erstellen         
Alt  10.11.2015, 23:22   # 5
Vediovis
 
Benutzerbild von Vediovis
 
Mitglied seit 13. June 2013

Beiträge: 1.719


Vediovis ist offline
Danke Helmut....

Auch wenn „Schmidt Schnauze“ nicht unbedingt "mein Parteibuch" hatte, war für mich einer der wenigen ehrlichen, geradlinigen, unverbiegbaren und vor allem pragmatischen Politiker, die unser Deutschland geprägt haben und der sich bis zu seinen letzten Tagen nicht zurückzog, sondern sich immer wieder „eingemischt“ hat, mit seiner unnachahmlichen Art…. „Schmidt Schnauze“ eben, vom Grundsatz her direkt aber fair, für seine politischen Gegner unbequehm, von ihnen gefürchtet, aber auch respektiert.
Er hat das „Deutsche Schiff“ in oft schwierigen Zeiten durch schwere Gewässer gelotst (Bill sprach es schon an), auch wenn für mich ab und an der Eindruck entstand, es nützt nichts „wenn der Kapitän nach rechts schaut und das Schiff nach links fährt“.
Mich würde interessieren, welche Lösungen er für die derzeitigen Probleme hätte…. die er vor allem auch, nötigenfalls auch hemdsärmelig, angehen würde. Aber leider kann man ihn nicht mehr fragen.
Mit ihm hat unser Land sicher einen seiner „ganz Großen“ verloren.

R.I.P.
__________________
"Takt ist die Fähigkeit, einem anderen auf die Beine zu helfen, ohne ihm dabei auf die Zehen zu treten." (Curt Goetz)
"Frauen sind die Musik des Lebens" (Richard Wagner)
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:42 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City