HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Amateursex
Eure Tochter im Puff?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  01.09.2018, 15:11   # 1
Kinderkanal
Exlexi*****er
 
Benutzerbild von Kinderkanal
 
Mitglied seit 5. January 2017

Beiträge: 64


Kinderkanal ist offline
Sex als Miete

Moin liebe Fickgemeinde,

ich möchte mal an das Thema von "Boelker" anknüpfen, dass eine gewerbliche mich auch mehr anzieht.
Siehe Link:

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=215831

Meine Frage wäre: Ist es legitim statt Miete (Geld) auch Sex als Gegenleistung zu erhalten?
Ich wohne mit reichlich Wohnfläche alleine. Habe den Vorschlag auch schon einigen Damen bei meinem Besuch unterbreitet, mit der Option das sie aus dem Gewerbe langsam ausscheiden könne....

Das hierbei ein Beigeschmack ist, ist mir klar. Denn häufig lese ich auch dass das Bordell nicht gerade diskret liegt. Und denn noch gehen wir dort hin.
Wie gesagt, ich möchte kein Bordell aufmachen. Lediglich Sex statt Miete. Wenn mehr daraus wird........

Auch das Thema mit der Not der anderen. Irgend wie ist es bei mir auch eine Art Not.
Ist es von mir ein "Wunschdenken", "illosoin", habe ich mich "Verrannt"? Schreibt mir doch mal bitte Eure Meinung. Gerne auch als PN.

Danke und Grüße aus dem Kinderkanal
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  10.10.2018, 19:16   # 21
Gregor140368
 
Mitglied seit 21. November 2016

Beiträge: 32


Gregor140368 ist offline
Was für eine Einstellung

Dann gehen wir mal die Möglichkeiten durch:

1) Damen (wenn es diese noch wirklich gibt und nicht mit dem Partner im Swingerclub unterwegs sind) die es Hobbymässig macht fährt nach Hause und schüttelt den Kopf darüber. Erzählt es ihrem Partner und sie haben was zu lachen.

2) Damen die es gewerblich machen sind im allgemein recht starke Persönlichkeiten die keine Hilfe vom Kunden braucht. Also wird sie diesen Kunden sperren.

3) Damen auf Drogen Könnten eventuell kurzfristig das Angebot annehmen. Sind aber wahrscheinlich schnell wieder weg und was sie eventuell so mitbringen......

4) Damen aus bestimmten Bereichen mit Kennzeichen aus BG oder was auch immer. Die gehen bestimmt auch ganz schnell und nehmen alles mit weil der große Bruder nur auf solche Männer warten.

Also Schlag es Dir aus dem Kopf.

Ändere Deine Einstellung und erwache endlich. Vielleicht kannst Du dann ein paar Jahre noch etwas Spaß am Leben haben.

Ach ja, kenne einige Damen die ausgestiegen sind und habe auch mit diesen noch regelmäßig Kontakt weil wir uns sympathisch waren. Geh einfach offen mit allen Menschen um und du wirst Freundschaft zurück bekommen.
Eventuell kannst du dann Glück haben und eine Dame möchte ohne Bedingungen bei dir einziehen.

LG
Antwort erstellen         
Alt  10.10.2018, 18:45   # 20
extremeSillis
 
Benutzerbild von extremeSillis
 
Mitglied seit 5. January 2016

Beiträge: 375


extremeSillis ist offline
Zitat:
Ist es legitim statt Miete (Geld) auch Sex als Gegenleistung zu erhalten?
NEIN und es ist einfach viel, viel mehr als "nur" ein Beigeschmack. Bäääh
__________________
Menschen völlig ohne Schamgefühl sind mir zuwider.
Antwort erstellen         
Alt  10.10.2018, 17:34   # 19
Sabbatterich
 
Benutzerbild von Sabbatterich
 
Mitglied seit 24. August 2018

Beiträge: 16


Sabbatterich ist offline
Möglicherweise braucht der "Wohnungsinhaber/Hauptmieter" eine Erlaubnis zum Untervermieten.

Sodann steht in dem Untermietvertrag natürlich drin, daß die Untermieterin kocht, wäscht und putzt.

Zuguterletzt ist der Untermietvertrag vom Vermieter mit einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende kündbar, von der Untermieterin hingegen jederzeit fristlos.

Dann sollte es keine Probleme geben
Antwort erstellen         
Alt  10.10.2018, 16:36   # 18
carli
....Genießer....
 
Benutzerbild von carli
 
Mitglied seit 29. May 2002

Beiträge: 300


carli ist offline
Red face Na so was .....

Bild - anklicken und vergrößern
WG Anzeige.JPG  
Genau so eine Anzeige ist jetzt auf "quoka" geschaltet.
Nicht das ich es gut finde, aber scheinbar ist da durchaus ein "Markt" vorhanden.

https://erotik.quoka.de/sie-sucht-ih...egen-xxxx.html

Die Verzweiflung ist direkt im Anzeigentext zu lesen.
Antwort erstellen         
Alt  02.09.2018, 16:04   # 17
Myschkin
wer war der Thor...
 
Benutzerbild von Myschkin
 
Mitglied seit 12. March 2018

Beiträge: 82


Myschkin ist offline
Fragwürdiges Gedankengut

@Kinderkanal

Weißt du, was das wirklich Schlimme an deinem Vorschlag ist, wie ich finde? Nicht nur das er den latenten Wunsch nach einem Sklaven offenbart (wie war deine Kindheit?), sondern dieser Vorschlag zeigt wieder einmal auf traurige Weise, wie weit wir von Gleichberechtigung geschweige denn Respekt den Frauen gegenüber entfernt sind.

Immer soll es der Mann sein der die Frau aus dem Elend rettet und du möchtest dich als edler, natürlich über ihr stehender, Gentlemen aufopfern, für eine kleine, äußerst fragwürdige Belohnung lediglich, um ihr den Weg in eine glückliche Welt zu bereiten. Das ist so gewöhnlich und klischeehaft, dass ich mehrmals sauer aufstoßen musste.

Wegen diesem widerwärtigen, machohaften Machtgehabes, was sicherlich oft nicht einmal auf bösen, aber sehr naiven Intentionen beruht, dürfen wir uns heutzutage, ständig mit der neuen Generation, junger, männlicher Emanzen á la Alice Schwarzer, oder unerträglicher Karrierefrauen herumschlagen, die alle Männer vorverurteilen und einem das Gefühl geben, als würden sie den tiefen Wunsch hegen, die gesamte Gesellschaft „Entsexualisieren“ zu wollen, sodass jeder Blick, jedes aufrichtige Kompliment, oder jedes wirkliche Interesse mit Verachtung gestraft und einer Straftat gleich kommt. #Metoo lässt grüßen, eine Gesellschaft der übermoralisierten, sexuellen Ächtung, könnte uns bevorstehen…

Wir werden sicherlich nichts daran ändern, wenn wir die Frauen weiterhin als uns unterlegene, zu unserer Belustigung und Befriedigung geschaffene Objekte betrachten, denen wir durch unser, so gütiges Verhalten, helfen wollen, ma(n)n kann darüber nur den Kopfschütteln, sollte diese Frage ernst gemeint sein. Wenn du dich einsam zu Hause fühlst, dann geh raus, geh auf Menschen zu und lerne sie kennen und bring ihnen Achtung und Respekt entgegen, vielleicht triffst du dann jemanden der ohne Bedingungen einziehen möchte und kommst nicht mehr mit so einem taktlosen Angebot daher…

In dem Sinne, liebe Grüße vom harten Schanker

P.S. An alle Damen, verzeiht einem schwachen Irren, dass er, obwohl es ihm nicht zusteht, das Wort für euch ergriffen hat, aber in einem Krieg zwischen Männern und Frauen wäre meinereiner der erste Überläufer
__________________
Ein höheres "Gesetz" in dessen Hand das Schicksal des Menschen liegt... So etwas wie die "Hand Gottes"... Ob es das in dieser Welt gibt? Nicht einmal Herr über seinen eigenen Willen ist der Mensch...
Antwort erstellen         
Alt  02.09.2018, 15:03   # 16
Isabella (Isi)
Hure aus Leidenschaft ;-)
 
Benutzerbild von Isabella (Isi)
 
Mitglied seit 8. August 2018

Beiträge: 164


Isabella (Isi) ist offline
Zitat:
Das von ihm angedachte "Vertragskonstrukt" ist nach meiner Rechtsauffassung einfach "sittenwidrig" und damit von vorneherein ungültig...
Genau so schaut's aus! Deswegen fragte ich auch bereits, wie er denn reagieren würde, wenn sie irgendwann den Sex mit ihm verweigert ... was passiert dann? Will er dann die Polizei rufen oder einen Anwalt einschalten?

Zitat:
Sehr problematisch und auch kriminell wird es aber, wenn die Notlage einer Frau (oder eines Mannes) ausgenutzt wird um die eigenen sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen.
Das sehe ich ganz genauso. Und ich kenne KEINE Kollegin, die sich in so ein Abhängigkeitsverhältnis begeben würde ...
__________________
Frauen werden im Gegensatz zu Lebensmitteln erst genießbar, wenn sie richtig verdorben sind! :-)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.09.2018, 13:35   # 15
Aufkleber
 
Mitglied seit 30. March 2018

Beiträge: 111


Aufkleber ist offline
In den Kleinanzeigen auf verschiedenen Webportalen tauchen immer wieder mal solche unmoralischen Angebote auf. Es wird eine "günstige" Unterkunft oder ein "lukrativer" Nebenjob umworben. Die Anzeigen sind kurz und zweideutig gehalten, sodass der unschuldige und sittsame Leser erst beim zweiten oder dritten Lesen stutzig wird. Als Kontakt ist dann nur eine anonyme E-Mail-Adresse oder Handynummer angegeben.

Wenn man dann auf so eine Anzeige antwortet, wird schnell klar um was es eigentlich geht. Ein normaler Vermieter verlangt schließlich nicht, dass man ihm ein Bild von sich zuschickt. Mit so einem creepy Mitbewohner will wohl keine Frau (und kein Mann) zusammenleben.

Sehr problematisch und auch kriminell wird es aber, wenn die Notlage einer Frau (oder eines Mannes) ausgenutzt wird um die eigenen sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen. Im Zuge der Flüchtlingskrise hat man immer wieder mal gelesen, dass einige "Flüchtlingshelfer" gar nicht so uneigennützig gehandelt haben sollen. Da bieten "Sugar Daddys" oder "Sugar-Mamis" Gratis-Unterkunft oder Gratis-Handy gegen Sex, oder Flüchtlinge gehen für sie anschaffen.

Solche Mietverträge dürften ohnehin sittenwidrig sein. Sollte die Untermieterin den vereinbarten Sex verweigern, hat man schlechte Karten, diesen vor Gericht einzuklagen. Mal abgesehen davon, dass der Prozess viele Schaulustige und Medienvertreter anziehen dürfte.
Antwort erstellen         
Alt  02.09.2018, 13:14   # 14
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.848


Epikureer69 ist offline
Kollege Kinderkanal

hat seinen Nick schon richtig gewählt, entweder ist er beim "Kinderkanal" steckengeblieben, oder in seiner Kindheit ist irgendwas gründlich schiefgelaufen...

Das von ihm angedachte "Vertragskonstrukt" ist nach meiner Rechtsauffassung einfach "sittenwidrig" und damit von vorneherein ungültig...

Ich will ihn jetzt nicht auf dumme Gedanken bringen, aber er müsste wenigstens einen formal-korrekten Mietvertrag, mit sagen wir mal 400€ Warmmiete abschließen und könnte dann mit der Dame (privat) ausmachen, dass er dafür an ihrem regulären Arbeitplatz ein Guthaben von 400€ für die dort von ihr angebotenen sexuellen Dienstleistungen im Monat hat. Aber was macht er dann mit Heizkostenrückzahlungen ?

Aber ungeachtet dieses Scherzchens, wenn er das wirklich ernst gemeint hat, sollte er professionelle Hilfe in Anspruch nehmen und damit meine ich nicht P6-Dienstleistungen.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  02.09.2018, 12:56   # 13
vampirlady
 
Benutzerbild von vampirlady
 
Mitglied seit 6. March 2014

Beiträge: 447


vampirlady ist offline
😳😳😳

ich stimme meinen beiden Kolleginnen in allen Punkten zu 😊👍
ich würde das für keine Millionen Euro machen… Jeden Tag die Blicke spüren von so einem notgeilen 😱
mein Gott such dir doch bitte andere Hobbys
Antwort erstellen         
Alt  02.09.2018, 12:48   # 12
Stephan12
 
Benutzerbild von Stephan12
 
Mitglied seit 26. December 2016

Beiträge: 454


Stephan12 ist offline
Ach warum denn so negativ.

Ich halte mittlerweile alles für Möglich :
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.09.2018, 23:09   # 11
MissSolitaire
reisende SDL (Terminfrau)
 
Benutzerbild von MissSolitaire
 
Mitglied seit 22. June 2017

Beiträge: 139


MissSolitaire ist offline
Wie hilflos und verzweifelt muß Frau sein um so ein "uneigennütziges" Angebot anzunehmen?
Keine realistische SDL hat Bock auf einen notgeilen Vermieter und würde sich rund um die Uhr beobachtet und auch ausgenutzt fühlen. Auch wir SDL haben ein Recht auf Privatleben.
Gerade deswegen trennen wir ja Beruf und Privat.

Da haben die anderen User hier recht, vermiete lieber möbliert (z.B. über eine Agentur - Home Company - möbliert wohnen auf Zeit), freue Dich über kurzzeitige Mieter, streich die Miete ein und gehe mit dem Geld Deinem Hobby frönen.

Auf so ein Angebot würde nur eine Frau eingehen, die verzweifelt, irgendwovon abhängig, in einer Notlage, wenn nicht gar auf der Flucht wäre - und darauf hat ein Mann mit vorhandenem Hirn sicher keine Lust.
Oder er setzt sich eine raffinierte Laus in den Pelz und ist hinterher in seiner eigenen Wohnung/Haus nur noch geduldet.
Da gibt's viele Möglichkeiten.

Also Finger weg - Privat und Hobby immer trennen!
Antwort erstellen         
Alt  01.09.2018, 20:45   # 10
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.285


E.B. ist offline
Zitat:
Ich wohne mit reichlich Wohnfläche alleine.
Das ist doch in 99.98% aller Fälle das Beste, was Dir passieren konnte.

Gegen zu viel Hall in der Wohnung gibt es bodenlange Gardinen, Vorhänge, Perser- und Wandteppiche.
Gegen kalte Füße gibt es Pantoffeln und/oder einen faulen Hund, der sich drauflegt.
Keine der beiden Lösungen textet Dich zu und macht Dich für irgendetwas verantwortlich.

Zitat:
Zitat von Sheldon007
Vermiete lieber normal und gehe mit der Kohle ins Puff. Ist sicher unkomplizierter.
Das würde ich auch raten, mit dem Zusatz, möbliert zu vermieten. Da gibt es dann auch mehr Abwechslung, und wenn du gerade keinen Bock hast, kommt die Kohle in den Strumpf (Bank rentiert sich ja nimmer).

Zitat:
Zitat von FoltoM
Alleine. War das schön.
quod erat demonstrandum

Zitat:
Zitat von FoltoM
Wie geht man damit um, wenn Dein Zuhause euer beider Zuhause ist?
Entweder der Mann bleibt im Keller (Werkstatt o.ä.), oder die Frau bleibt im Keller. Letzteres ist aber schlecht angesehen und ein bisschen verboten (s.a. Josef Fritzl).
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Wer wissen will, warum der Small Talk den Bach runterging...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.09.2018, 18:07   # 9
Jaguarn
 
Benutzerbild von Jaguarn
 
Mitglied seit 4. December 2017

Beiträge: 587


Jaguarn ist offline
Das Ganze hat schon was von "Schulden abarbeiten".

Es geht ja auch nur darum, Deine eigenen Triebe zu befriedigen. Schmeisst Du sie raus, wenn sie mal krank wird und dann nicht poppen kann/ mag? Oder werden die Nummern auf den nächsten Monat übertragen?

Und wie soll der Mietvertrag gestaltet werden?

Und womöglich denkst Du auch noch, dass das grosszügig und selbstlos von Dir ist, weil sie sich in Deinen Augen so aus dem Milieu verabschieden kann?


Aber Phantasien darf man ja haben.
Antwort erstellen         
Alt  01.09.2018, 17:10   # 8
Isabella (Isi)
Hure aus Leidenschaft ;-)
 
Benutzerbild von Isabella (Isi)
 
Mitglied seit 8. August 2018

Beiträge: 164


Isabella (Isi) ist offline
Zitat:
Meine Frage wäre: Ist es legitim statt Miete (Geld) auch Sex als Gegenleistung zu erhalten?
Ich wohne mit reichlich Wohnfläche alleine. Habe den Vorschlag auch schon einigen Damen bei meinem Besuch unterbreitet, mit der Option das sie aus dem Gewerbe langsam ausscheiden könne....
Ohne dir zu nahe treten zu wollen, aber wie kommt man auf so eine bescheuerte Idee?!

Und dann auch noch der Zusatz, mit der Option, aus dem Gewerbe auszuscheiden. Damit sie dann ganz von dir abhängig ist?

Keine Frau mit auch nur etwas Grips im Kopf, die ordnungsgemäß angemeldet ist, wird sich auf so einen Mist einlassen. Mietkosten können wir bei der Steuererklärung absetzen, mit dir muss sie quasi gratis in die Kiste oder würdest du ihr eine Quittung ausstellen? Wenn ja, ist die Frage in welcher Höhe für wie viel gefälliges Betthüpfen etc.

Und dann stell dir mal vor, ein attraktives Mäuschen zieht bei dir ein und betreibt da Massenabfertigung. Glaubst du, dass deine Nachbarn das einfach so hinnehmen? Oder was passiert, wenn sie sich breit macht, irgendwann den Sex mit dir verweigert ... was dann? Willst du dann die Polizei rufen oder einen Anwalt einschalten?

Ferner, hast du dich mal mit dem ProstSchG beschäftigt? Demnach kannst du nämlich ganz schnell als Zuhälter dastehen ...
__________________
Frauen werden im Gegensatz zu Lebensmitteln erst genießbar, wenn sie richtig verdorben sind! :-)
Antwort erstellen         
Alt  01.09.2018, 16:45   # 7
Sheldon007
Sheldul meu
 
Mitglied seit 4. January 2016

Beiträge: 311


Sheldon007 ist offline
Ich würde das nicht machen!

Vermiete lieber normal und gehe mit der Kohle ins Puff. Ist sicher unkomplizierter.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.09.2018, 16:16   # 6
FoltoM
 
Benutzerbild von FoltoM
 
Mitglied seit 19. November 2017

Beiträge: 500


FoltoM ist offline
Dann mach lieber eine normale WG. Ist schon stressig genug.

Und mit den Einkünften, da gehst Du in den Puff.

Hattest Du schon längere Dates, d.h. 1 bis x Tage, die schiefgelaufen sind? Ist mir jetzt einmal passiert. Ich habe nach nicht einmal der Hälfte abgebrochen, als es nur noch Quälerei war (es war wie mit Ehefrau mit Migräne) sie vom Hotel zurück gebracht und bin dann zu mir nach Hause.

Alleine. War das schön.

Wie geht man damit um, wenn Dein Zuhause euer beider Zuhause ist?
__________________

Die Sheldon-Skala — wieviel Zeit möchte ich mit einer SDL verbringen*

0 - Lauf weg oder lass Dich bezahlen
1 - betreutes Masturbieren; schnell, heftig - prima, wenn Deine Arme in Gips sind
2 - geile Quickies. Nach 20 Minuten ist alles gesagt und getan
3 - 30 oder 60 Minuten werden nicht langweilig
4 - Unter 2 Stunden läßt sich das Wesen nicht ausreichend würdigen
5 - Overnight-Potential, Urlaub möglich, Ehe nicht ausgeschlossen

*sinnvollerweise mit Bandito Skala kombinieren.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.09.2018, 16:07   # 5
Kinderkanal
Exlexi*****er
 
Benutzerbild von Kinderkanal
 
Mitglied seit 5. January 2017

Beiträge: 64


Kinderkanal ist offline
Also ich denke,

Eigenes Zimmer, evt. sogar Bad/Toilette. Quasi Einlieger.
x mal pro Zeiteinheit für eine vereinbarte Zeit? Also Puff/LH-Modell bzw. auch wenn sie Lust haben sollte.
Ihr wechselt Euch ab. WG-Modell.

Zu
Sie ist nur für Dich da. Bevor ich mich mit dem Sklavenmodell wiederhole, nenne ich es Pattaymodell.
Du akzeptierst und respektierst ihr Privatleben. Inklusive Besuch und Freunden. Einschließlich Männerbekanntschaften. Kommune 1 fällt mir dazu ein.
hab ich noch keine konkrete Idee,

Vielmehr die SDL als Gast zu betrachten. Was sich daraus entwickelt, weiss ich nicht
Antwort erstellen         
Alt  01.09.2018, 16:02   # 4
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 579


sar30 ist offline
Erfahrung mit Untermieterinnen und Sex?

Habe Zimmer Frei aber werde es nicht los, Hilfe

Zimmer in Halle frei
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.09.2018, 15:57   # 3
FoltoM
 
Benutzerbild von FoltoM
 
Mitglied seit 19. November 2017

Beiträge: 500


FoltoM ist offline
Ich kann mir nicht vorstellen, wie so ein Arrangement funktionieren könnte, ohne dass sich eine Partei verarscht vorkommt bzw. wird und es zu Stress kommt.

So Punkte, die mir einfallen:

- wieviel Lebensraum gestehst Du ihr zu?
Eigenes Zimmer, evt. sogar mit eigenem Bad/Toilette. Quasi Einlieger.
Oder möchtest Du Tisch und Bett ausschließlich teilen? Ehegattensplitting.

- wie willst Du das mit dem Sex handhaben?

Immer wenn Du Lust hast? Das Sklavenmodell, sozusagen.
Immer wenn sie Lust hat? Ehefrauenmodell.
Oder x mal pro Zeiteinheit für eine vereinbarte Zeit? Also Puff/LH-Modell.

- wie wird mit häuslichen Pflichten umgegangen?

Sie kümmert sich um alles? Wieder Sklavenmodell.
Sie macht, was sie mag, wann sie mag? Divenmodell
Ihr wechselt Euch ab. WG-Modell

- inwieweit gesteht Ihr Euch gegenseitig ein Leben zu? Insbesondere aber Du ihr?

Sie ist nur für Dich da. Bevor ich mich mit dem Sklavenmodell wiederhole, nenne ich es Pattaymodell.
Du akzeptierst und respektierst ihr Privatleben. Inklusive Besuch und Freunden. Einschließlich Männerbekanntschaften. Kommune 1 fällt mir dazu ein.

Für mich wäre sowas nur möglich, wenn ich die SDL als Gast aufnehme. Ohne Verpflichtungen. Selbst wenn ich jede Nacht dicke Eier habe mangels Sex.

Alles andere hat für mich ein Geschmäckle.
__________________

Die Sheldon-Skala — wieviel Zeit möchte ich mit einer SDL verbringen*

0 - Lauf weg oder lass Dich bezahlen
1 - betreutes Masturbieren; schnell, heftig - prima, wenn Deine Arme in Gips sind
2 - geile Quickies. Nach 20 Minuten ist alles gesagt und getan
3 - 30 oder 60 Minuten werden nicht langweilig
4 - Unter 2 Stunden läßt sich das Wesen nicht ausreichend würdigen
5 - Overnight-Potential, Urlaub möglich, Ehe nicht ausgeschlossen

*sinnvollerweise mit Bandito Skala kombinieren.
Antwort erstellen         
Alt  01.09.2018, 15:40   # 2
Intoleranzistnichtok
Dreiloch Liebhaber
 
Benutzerbild von Intoleranzistnichtok
 
Mitglied seit 10. April 2013

Beiträge: 938


Intoleranzistnichtok ist offline
keine Frau die nicht zugedröhnt mit Alkohol oder Dorgen ist wird auf so einen Vorschlag eingehen

die Leistung Sex gegen Wohnen ist sowieso nicht durchsetzbar und ich finde es auch verwerflich Wohnungsnot so auszunutzen, das ist unterste Schublade

das einzige was dir passieren könnte ist eine Anzeige wegen Nötigung und oder Beleidigung und das zu Recht

Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:31 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City