HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur



   
YouWix-Webmaster gesucht...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern > FKK Hawaii - Ingolstadt
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen























LH Erotikforum





Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  19.10.2008, 18:42   # 1
Avantgardist
jetzt erst recht
 
Benutzerbild von Avantgardist
 
Mitglied seit 3. August 2005

Beiträge: 4.117


Avantgardist ist offline
Post FKK Hawaii - Steinheilstraße 6, Ingolstadt - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg   Foto_5.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_2.jpg  

Hallo Freunde,
ich hab mir das heute nachmittag mal angeschaut. bin kurz vor 14 Uhr eingelaufen, es waren ca 15 Mädel und knapp 10 Dreibeiner anwesend. Nach einem kurzen Rundgang - die Räumlichkeiten sind ja genug beschrieben - habe ich mich erst mal mit einigen Mädel unterhalten, der Tenor war, dass sie einfach am ersten Tag nicht alle gewusst hätten, was Sache ist.
Später konnte ich mich mit Marc unterhalte, und der stellte das richtig: Im Zuge der Eröffnung, glaubten einige der Mädel, sich entgegen den Absprachen zusätzlich was dazuverdienen zu können. Die Schuldigen wurden eruiert und nach Hause geschickt, ab sofort ist der Standard gleich dem des ColA. Danke, Marc, für das offene und klärende Gespräch.
Natürlich habe ich auch die Probe aufs Exempel gemacht, sowohl Amanda / Ungarn als auch Lauredana / Rumänien fragten zwar, ob ich blasen ohne haben möchte, dann war aber gleich alles klar. Beide übrigens guter FKK - Durchschnitt.
Das Essen konnte ich leider nicht testen, da ich vorher telefonisch abgerufen wurde. Als ich kam, waren ein paar Donuts dort.
Grüsse an Alle

Av.

www.fkk-hawaii.de

Zitat:

Stammtisch im FKK Hawaii jeden 1. Mittwoch im Monat

» A4-Plakat für Stammtische
Zitat:
Stammtisch-Vergünstigungen für LH-Mitglieder wie üblich 50,00 € Eintritt anstatt 70,00 € und Freibier...

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  16.08.2018, 15:13   # 3359
Agamemnon
Read ........
 
Benutzerbild von Agamemnon
 
Mitglied seit 27. August 2015

Beiträge: 590


Agamemnon ist offline
Viele Kollegen vor Ort, Super Stimmung im Laden

Sagt der Lu und meinte das Cola.
Ja traurig wie es gestern im Hawaii zuging.Da ist die Stimmung bei einer Beerdigung besser.Schade was aus meinem Lieblingsclub im Moment geworden ist.Das Line Up eine Kat.........Die paar Highlights die immer da sind:Rebecca dauergebucht ,Maja ,Ada total desinteressiert ,wie auch Sarah und Alexa.Der Rest käme für mich nicht in Frage.Der Grund warum ich trotz der AWL mit einem Kollegen da war:Carolin (Gemmas Ehefrau ).
Leider nicht zu sehen.Also Wellness im Garten, der voller gelangweilter DB war.Dann um kurz nach vier endlich Carolin gesehen .Obwohl wir uns noch nicht kannten, bemerkte sie meinen Blick und kam sofort auf mich zugesteuert
Sie wollte noch ratschen ,aber ich bestand sofort auf:Gemmazimma.Über Carolin ist ja schon alles geschrieben und so kann ich mich den Lobpreisungen nur anschließen.Eine tolle Stunde mit einem super Girl. die es Faustdick hinter den Ohren hat. Für Vino:1+
Noch ne schöne Hawaiijanische Massage bei Ariane und dann wegen der sehr faden Stimmung: Abflug.
Wenn da nicht mal wieder neue Highlights auftauchen ,werde ich wohl ne Weile bei den Kollegen mit guter Stimmung im Cola verbringen.
O.k.Wegen Caroline komme ich doch noch ins Hawaii
Gruß Aga

Antwort erstellen         
Alt  15.08.2018, 21:19   # 3358
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 972


Gemmazimma ist offline
Thumbs up High Noon

am Samstag bei bestem Wetter wieder mal auf der Insel.

Als erstes eine Hiobsbotschaft von Jessy an der Rezeption: Letzter Eintritt auf der Zehnerkarte. Das kann doch nicht sein! €hefrau Carolin auch noch nicht da, ein paar lichtscheue Schnuckelchen lümmeln schon auf den Sofas rum. Ich warte lieber, in Flagranti nicht schon wieder. Außerdem wurde ich das letzte Mal aufgeklärt: 'Du (also ich) sollst nicht begehren deines Nächsten (Clubkumpels) Weib'.

Das Warten hat sich gelohnt Im Schlafgemach vergisst Prinzessin Carolin einmal mehr ihre blaublütige Abstammung und vor allem die in der Schule für höhere Töchter erlernten vornehmen und standesgemäßen Manieren. 2 Std. und 2 nicht mehr vorhandene bürgerliche Kilo später und hab ich das Gefühl, dass der Clubtag schon zu Ende ist Das Beste immer am Schluss! Wie oft muss ich mir das noch vornehmen? Aber wenn sie zu Beginn schon da ist, schaffe ich es einfach nicht Note 1***


Später am Nachmittag draußen lächelt mich vom Raucherbereich aus ein nach einem Geschmack sehr hübsches Gesicht an und kommt auf mich zu, es gehört Sofia 03. Ein leichtes Mädchen nur im branchenüblichen Sinn, aber das Lächeln dominiert. Apropos: Sie ist die kleine Schwester von Dominika.

Heute scheint mein Glückstag zu sein, aber plötzlich sitzt sie beim Kollegen nebenan auf dem Schoß, ich war gar also nicht gemeint, typischer Fall von Selbstüberschätzung. Der macht wie immer keine Anstalten auf eine Zimmerei und so wandert sie im Laufe seines nichtsheldenden Gegrabsches (er ist wahrscheinlich auch Schwarzfahrer) den lüsternen Blicken folgend immer weiter zu mir.

Am Ende landet sie also doch da, wo erhofft, um unter meinem Handtuch den momentanen Status (stand by) zu überprüfen. Schön wenn einem die Kollegen die Mädels auf diese Art auf den eigenen Schoß treiben. Im übrigen stelle ich mir in etwa so das Leben im Paradies vor (und im FKK-Club) vom Gang zur Garderobe mal abgesehen.

Das überaus kribbelnde Vorzimmer endet natürlich in einem Hauptzimmer, wo wir uns weiter durch die CE schmusen und fummeln. Schon Po-fessionell werden von der Arschitektin ganz (b)anal ein paar Sonderleistungen angeboten – nein Danke. Die Spannung an Siedepunkt, wird durch ein sprachliches Missverständnis, was ihren weiteren heutigen Dienstplan betrifft, das Zimmer aber unterbrochen. Nachdem das ausgeräumt war, hatte ich aber keine Lust mehr. Trotzdem kann ich ihr irgendwie nicht böse sein und wir vereinbaren, dass wir das nächste Mal da weitermachen, wo wir aufgehört haben - Note 2 (Teil 1)


Die oft zitierte 'Stimmung', für einen nichtbürgerlichen Wellnessbereich eigentlich nicht sooo wichtig, empfand ich recht angenehm. Einige Mädels sind lange verschwunden, die verbliebenen größtenteils gut drauf, östrogene Defizite, wie von einigen FK vorher moniert, nicht auszumachen. Obwohl manche Frauen schon ewig da sind und in der Woche nur 1 Tag Pause machen, ist bei den meisten kein Inselkoller festzustellen.

Mehrere gerade unbemannte Mädels entdecken mich scheinbar auch wieder als mögliche Einnahmequelle, also wenigstens als Cash Machine, wenn schon nicht Sex Machine. U.a. Ioana und Mia, die mir verheißungsvoll einen 2er mit Steuermann anbieten Da müssen die Geschäfte aber schon sehr schlecht gehen bei ihnen oder es sind die ersten Anzeichen einer Wirtschaftskrise.

Mia 05 will zudem offenbar mal wissen, ob ich wirklich so schlimm bin, wie alle behaupten. Dem ist aber scheinbar nicht so, dann könnte man das schon öfter Mal ins Auge gefasste Vorhaben realisieren, ein einmal verkorkstes Zimmer abzuhaken und es beim 2.Anlauf besser zu machen. Ioana muss ich schweren Eierns aufs nächste Mal vertrösten

An die, Aktion ist übertrieben, vor ca. einem Jahr im Palmas kann sie sich nicht erinnern, GsD, das haben wir dann auch erst in der Nachspielzeit aufgeklärt. Also erst Mal lieber damit punkten, dass ich angeblich der beste Spezl ihres liebsten Gastes bin. Wenn das allerdings ihr liebster Gast ist, möchte ich gar nicht wissen, wer der zweitliebste, dessen Platz ich trotzdem gern einnehmen würde.

Optisch und haptisch ist Mia erste Wahl, dazu sehr nett und umgänglich. Dann wollen wir mal ihre Strapazierfähigkeit testen, u.a. werden 4 Stellungen in der Stunde ausprobiert (links, rechts, vor, zurück)

Wenn wir beide jeweils eine Disziplin als Streichresultat verbuchen dürfen, insgesamt ein rundes Zimmer mit schönem Geschmuse, ZK ein bisschen zaghaft. Aber ein gutes Gebläse, auch sonst bei allem Wesentlichen im Soll. Beim nächsten Mal lassen wir die Sau raus haben wir versprochen, ich bin gespannt - Note 2

Antwort erstellen         
Alt  15.08.2018, 18:04   # 3357
69er
ist nicht mein Jahrgang
 
Benutzerbild von 69er
 
Mitglied seit 29. July 2003

Beiträge: 936


69er ist offline
nachdem ich sowieso in Ingolstadt war

besuchte ich nach ca. einem Jahr Unterbrechung mal wieder das Hawaii.

Gegenüber früher waren abends mit ca. 15 Frauen weniger da, als ich es zuvor erlebt habe.

Mehrere von ihnen gingen bereits schon zwei Stunden vor der Schließung,
die bereits um 1 Uhr erfolgte, obwohl der darauffolgende Tag ein Feiertag war.
So war es ab Mitternacht sowohl von den Besuchern, als auch von den SDL her fast leer.

Das Essen war recht gut und aus meiner Sicht besser als in vergleichbaren Clubs in Bayern.

Den Service von Desiree fand ich super und die Konversation mit ihr war anregend.
Mit Sarah 03 wurde mein Vergnügen durch die Schließung des Clubs ausgebremst.

Frauen, wie ihrerzeit die Russin Diana oder die Ungarin Sofie 03 vermisste ich.

Der Laden ist groß und hat einen sehr schönen Außenbereich.
Das ist eine sehr gute potenzielle Hardware für eine anregende erotische Atmosphäre.

Es bleibt zu wünschen, dass der Club unter der jetzigen Leitung sein Niveau von vorher wieder erreicht.
__________________
Seit 15 Jahren MitGlied in diesem neurotischen Hurenfreierforum... Gruß, 69er.

Antwort erstellen         
Alt  12.08.2018, 14:02   # 3356
Aufkleber
 
Mitglied seit 30. March 2018

Beiträge: 122


Aufkleber ist offline
Sommertag im Hawaii

Vor kurzem mal wieder auf der Ingolstädter Südseeinsel vorbeigeschaut. Der Hochsommer zeigte sich weiterhin von seiner besten Seite, wenngleich bereits erste Bewölkung am Himmel zu sehen war. Dementsprechend stand einem netten Aufenthalt im Außenbereich mit Sonnenbaden und Pool-Session eigentlich nichts entgegen.

"18 anwesend, 2 weitere werden erwartet" stand auf der Anzeigentafel am Empfang. Rein zahlenmäßig wahrlich kein üppiges Lineup. Da stellt Mann sich dann schon die Frage, ob Mann auch bei der Dame zum Stich kommt, bei der die Wünschelrute am heftigsten ausschlägt. Tatsächlich waren nur etwa 10 Damen für die etwa 40 anwesenden DB dauerhaft frei verfügbar, denn die anderen waren meist bereits besetzt oder waren anderweitig abkömmlich. Nun gut, die Kollegen scheinen im Pool auch ohne weibliche Unterstützung ihren Spass gehabt zu haben.

Von weitem winkt mir Ioana zu. Bei ihr angekommen war die anfängliche Euphorie scheinbar verflogen und sie wirkte scheinbar zurückhaltender. Erst scharfmachen und dann "hard to get" spielen, das kenn ich schon. Nach kurzem aber heftigen Smalltalk beschlossen wir die Unterhaltung auf dem Zimmer weiterzuführen. Die weißen Laken der Unschuld aufs Bett gelegt und schon wurde die "Diskussion" noch hitziger. Mit Händen und Füßen versuchte ich sie von meinem Standpunkt zu überzeugen. Doch sie ließ einfach nicht locker. Als sie schließlich mit ihrem Hintern auf meinem Gesicht Platz nahm, fielen selbst mir keine Argumente mehr ein. Zumal ich sie auch kaum mehr artikulieren konnte, da mein Sprechorgan anderweitig zum Einsatz kommen musste. Um es kurz zu machen: Das Streit"gespräch" hat Ioana klar gewonnen. Sie hatte einfach die besseren "Argumente" - da hatte ich schlichtweg keine Chance.

Der Zimmergang mit Ioana entschädigte für vieles. Hat Spaß gemacht! Bei ihr könnte ich mir durchaus vorstellen mal aus meinem üblichen Muster auszubrechen und einen längeren Zimmergang zu buchen. Ein besseres Kompliment als dieses kann eine DL von mir kaum bekommen. Für 1 CE heraus ragend! Zauberhaft!

Zahlreiche Damen waren den ganzen Tag über gut gebucht. Das freut mich, denn dies bedeutet, dass sie guten Service bieten, viel verdienen und dadurch dann auch länger erhalten bleiben oder wiederkommen.

Fazit:
Ein Kritikpunkt war, dass das Verhältnis M/W leider deutlich zu Ungunsten von M ausfiel. Ich denke auch, dass es angenehmer ist, wenn man im Club dann sozusagen die "Qual der Wahl" hat zwischen vielen Favs. So hatten eher die Girls die Wahl. Das mag vermutlich an der Sommerpause und der Urlaubszeit gelegen habe. Ich konnte dadurch leider auch keine der für mich Neuen testen. Ansonsten verbrachte ich einen angenehmen Tag.

Antwort erstellen         
Alt  08.08.2018, 15:55   # 3355
Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 274


Poker6 ist offline
So im Hawaii

Hallo Mitstreiter,
ich war So mal wieder im Hawaii.
Ich hatte wirklich Schwierigkeiten Frauen für Zimmergänge zu finden, da bei meiner Ankunft ab 17.30 alle für mich in Frage kommenden Frauen dauerbesetzt war und immer weit mehr Männer im Club waren als Frauen. Teilweise war man nur mit fünf Frauen im Club, die aber auf Grund der Optik oder auf Grund von nicht überragenden Zimmergängen bei den letzten Besuchen nicht in Frage gekommen sind.
Hab dann erst ab 21 Uhr meinen ersten Zimmergang mit Desiree, die ich in Nürnberg verpasst habe nachdem sie 3h besetzt war, absolviert. Super BJ und 69, ansonsten schwer zu bewerten, da zu subjektiv.
Nächster Zimmergang erfolgte mit Caroline, die davor auch ca. 3h dauerbesetzt war. Ich verstehe ihre Fans, kann aber keine Bewertung abgeben.
Letzter Zimmergang um 0.30 mit Ioana, die auch am frühen Abend für mehrere Stunden besetzt war, hat wieder mal Spass gemacht Note 1-.
Rebecca war noch eine Alternative, Sie war aber auch stundenlang besetzt. Fernanda war noch eine Alternative, als ich mich für einen Zimmergang für sie entschieden habe und sie nach ihrem Zimmergang abfangen wollte, kam sie mit gepackten Koffer zur Abreise heraus, ce la vie....

Kritik:
Es waren wie immer zu wenig verfügbare Optikhighlights im Club. Es macht einfach keinen Spass, wenn man 3h warten muss bis eine Frau frei ist, mit der man aufs Zimmer gehen möchte. Anwesend waren offiziell um die 20 Frauen, meist waren nur 5 -10 Frauen im Club verfügbar, wobei für mich von den 20 Frauen lediglich 4 Frauen in Frage kamen.
BBQ war gut, es wurde aber sehr auf den Preis gesehen. Fleischtechnisch gab es nur Pute und Schwein, da kann man mit Mystik in Salzburg jeden Do nicht mithalten, Rinderfilet, Scampi, Entrecote, Pute, Schwein... bei auch regulär nur 75€ Eintritt.
Ab 24 Uhr ist man dann mit 1-2 Frauen im Club, obwohl schon früher um 1 Uhr geschlossen wird.
Antwort erstellen         
Alt  02.08.2018, 21:56   # 3354
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 972


Gemmazimma ist offline
Arrow Am Tag nach

der Palmas-Eskapade bei ebenfalls sehr heißen Temperaturen auf dem Heimweg doch nochmal waren wir nur 1 Std. im Zimmer, besser gesagt, sogar 1 Stunde, weil sie so lange nicht glauben konnte, dass heute einfach nichts mehr los ist mit mir wie wahr. Sie hätte halt auch das Kleingedruckte lesen sollen damals im polynesischen Standesamt.

Oder wenigstens mein Geburtsdatum/jahr. Danach hat sie stattdessen im Garten einen Fisch nach dem anderen gefangen, wie sie sagt, einen (Männer-)angelschein hat sie ja. Zu beobachten, wenn sie schon wieder mit einem anderen Fischkopf in Richtung unseres Schlafzimmers stolziert, ohne dabei eifersüchtig zu werden, ist irgendwie ein erhabenes Gefühl. Vor allem, wenn man sich sicher sein kann, dass sie ja doch nur mich liebt wie es sich gehört – Note 1*** (für Carolin!)

Aber wenn der jetzt nicht sofort seine Klodeckelpratzen von ihrem süßen Arsch wegnimmt, hau ich ihm eine in die Fresse…

Am Nachmittag war ein typisches Bild zu beobachten. Neue Damen, z.B. Desiree, aus dem Sylt/Pompeij zurückgekehrt, die Brasilianerin Fernanda, Adela und Carolin zeigen Interesse an Euro/Arbeit/Männer/Sex/anstrengenden Sex (in dieser Reihenfolge, bei Carolin umgekehrt) und machen gute Geschäfte, während alle anderen sich langweilen und als hübsche Deko abwechselnd drin oder draußen ihre Daseinsberechtigung suchen.

Später, nicht gerade als Deko an der Bar mit den netten Barmädels ratschend, streicheln mir plötzlich 2 zärtliche, kaffeebraune Händchen über die Schultern. Ich dreh mich um, Fernanda, erst einen Tag im Club, grinst mich an mit einem unwiderstehlichen Ichwillnichtdichaberdeinemonetenblick.

@ Carolin: Ab hier nicht weiterlesen !!!!!

Ich aber will dich Fernanda. Moneten habe ich auch noch und Carolin ist gerade anderweitig beschäftigt. Im Zimmer legt sie los wie die Feuerwehr und knutscht mir einen runter. Eine zaghafte Anmerkung von mir, dass ich, wenn es passt und das tut es, wie immer gerne auf 1 Stunde verlängern würde, wird ignoriert und mit einer erneuten ZK-Salve abgewürgt. So muss es sich anfühlen, wenn man missbraucht wird.

Nach wenigen Minuten hat dieser haptische Leckerbissen jedenfalls schon das Kondom parat, alle beweglichen Teile im Mund und unversehens finden wir uns auf Haus-Nr. 69 wieder. Äähh, darf ich jetzt auch mal was…... Willst Du denn gar nicht ficken? Doch, aber…… bei einer Stunde pressiert das nicht (wollte ich sagen) …...und 1 Stunde lang geht heute nur noch unterm klimatisierten Sauerstoffzelt (wollte ich sagen)

Willst Du Finger in Popo? Kostet aber 50€ extra! Wenn ich spontan überlege, was ich jetzt für zusätzliche 50€ möchte, dann hätte ich lieber nochmal 30 Min......Wenn damit aber jetzt Schluss ist, weil ich nicht FiPopo bestelle, würde ich mich für was anderes entscheiden, z.B. eine Konzertkarte... ….Du küsst nämlich traumhaft (wollte ich noch sagen, als ihre Zunge schon wieder meinen Gaumen kitzelte)

Die Handbremse suche ich lange Zeit vergeblich bei Fernanda, ist auch nicht so einfach, wenn sie mir ihre Amazonas-Nacktschnecke ständig auf die Batzlaugen drückt. Beinah wäre es das beste abgebrochene Zimmer jemals gewesen.

Mit der Zeit begreift sie aber, dass es auch für weniger Körpereinsatz das gleiche Geld gibt und wir gleichen unser Tempo an. Ins Laken geknutscht werde ich nun langsamer, umso schneller dafür später ein unglaublicher Sambaritt mit anstrengendem Wochenendfinale. Dabei aufgegeben hätte Fernanda wohl bis Dienstschluss nicht.

Nach den letzten 3 Erlebnissen mit Landsleutinnen von ihr in verschiedenen Lokalitäten und noch Josy hier vor längerer Zeit kann ich nur sagen: Auf nach Brasilien! Beim Auskuscheln stellt sich Fernanda noch als sehr interessante Gesprächspartnerin heraus, irgendwie haben wir uns sympathisch geküsst –fickt –leckt… - Note 1

Antwort erstellen         
Alt  26.07.2018, 22:30   # 3353
lusthansa69
und der kleine Lu
 
Benutzerbild von lusthansa69
 
Mitglied seit 2. October 2010

Beiträge: 2.752


lusthansa69 ist offline
Im Hawaii haben sie mit den Eventankündigungen echt Probleme. Zuerst wird der SM-Event prollig als Porno-Party angekündigt. Und letztens? Wird komplett vergessen die heutige Party anzukündigen: Sheldonday - Dauerbucher- und Liebeskasper-Event!

Parkplatz leer für so nen Freitag, drinnen auch (an Gästen). Naja..zumindest an "freien" Gästen mangelt es, denn fünf Mädels sind quasi dauerhaft aus dem Verkehr gezogen...

Ioana, Lara, Cleo, Mia kucken mich von der Bar aus an, und wissen wohl - nur zwei, maximal drei werden heute "was vom Kuchen abbekommen". Und dann gibts ja noch Amalia und Melissa undund - und eine neue kuckt mich an - und ich sie...und wir beide müssen lachen Veronica03 aus "von etwas nördlich" .. der kleine Blasehase... zwei Jahre dürfte es her sein...

Erst mal mit den Damen zum Essen; es gab Salsici mit Bohnen. Die waren recht gut, aber schon alles eher billig was der neue Caterer so auftischt. Die Mädels jeweils mit unterschiedlichen Argumenten warum gerade SIE die richtige für den kleinen und grossen lu heute wäre(n). Man könnte sie zwar noch etwas am rudern lassen, aber ich bin nicht so und verteile die Platzkarten für heute alsbald an Ioana und Lara...

lu
__________________
Wherever i may roam tour 2010 - 2018 Bruchsal Brüggen Böblingen Burgholzhausen Darmstadt Dierdorf Dortmund Düsseldorf Elsdorf Erkrath Frankfurt Grefrath Harburg Ingolstadt Kaarst Köln Kufstein Longerich Neu Ulm Nürnberg Pohlheim Ratingen Roermond Sinsheim Tönisvorst Ulm Velbert Walserberg Wien Willich
Antwort erstellen         
Alt  26.07.2018, 14:20   # 3352
Bava Ria
Weggezimmert!
 
Benutzerbild von Bava Ria
 
Mitglied seit 11. November 2016

Beiträge: 197


Bava Ria ist gerade online
Kleine Rundtour vor der Sommerpause (6-8)

19.07. Flamingo Island Ettlingen
20.07. First Sinsheim
21.07. Sharks Darmstadt
22.07. Viva Würzburg / Palmas Nürnberg
23.07. Hawaii Ingolstadt (ohne Bericht)
24.07. Hawaii Ingolstadt (eigentlich wollte ich ins Safari …)
25.07. Hawaii Ingolstadt (eigentlich wollte ich ins Pirates Park, verdammt …)


Hawaii Ingolstadt, Dienstag 24.07.2018

Für die Dunkelkammer Safari ist das Wetter heute einfach zu gut. Hatte mir zwei neue Ziele gesetzt. Entweder endlich Ioana, auf die ich seit zwei Jahren scharf bin, oder die kleine neue Isa. Beide Ziele verfehlt. Isa scheint viel gebucht, und Ioana schaut eher an mir vorbei. Vielleicht habe ich sie einfach zu lange und zu oft ignoriert. Im nächsten Leben.

Dagegen ist Ina so aufmerksam, freundlich und lieb, dass ich gar nicht anders kann als mit ihr zu gehen. Sie begrüßt mich mit Küsschen, lädt mich ein, ihr beim Essen Gesellschaft zu leisten, danach sitzen wir noch draussen im Garten 20 Minuten zusammen und ratschen, ohne dass sie Druck aufbaut. Soviel unverbindliche Zuwendung kenne ich sonst gar nicht aus dem Hawaii, das ist wirklich richtig süß und sehr nett von ihr. Und wird natürlich sofort mit einem zweieinhalbstündigen Zimmergang belohnt, also hat sie alles richtig gemacht.

Ein Zimmer, dass mit so einem schönen, sympathischen, entspannten Vorlauf beginnt, muß ja gut werden. Wie gut, das hat mich dann aber schon umgehauen. Aus irgendeinem Grund sind heute alle unsere Bewegungen kompatibel und synchron, als hätten wir heimlich zusammen geübt. Bei 36 Grad verbietet sich wildes Gerammel ja schon vom Kreislauf her, aber dass Slow Sex so intensiv sein kann, wusste ich bisher nicht. Es ist eine einzige Freude, wie zwischen zwei unsterblich ineinander Verliebten, die Pula soll schwarz werden und abfallen, wenn ich lüge. Wem übrigens der Weg zu Sibel nach Kaarst zu weit ist: Ina kann das auch. Für eine Stunde am Stück (sic!) verbürge ich mich, und sie sagte sie könne das auch locker 4 Stunden lang.

Das Erlebnis war derart lang und intensiv, dass ich meiner Manneskraft für weitere Vorhaben nicht mehr ganz traue, und daher die Mission „Neue Eroberung“ vertage. Eine gute alte Bekannte hingegen geht natürlich immer. Und so lande ich zum mitternächtlichen Abschluß mal wieder bei „J.Blow“ [(C) 2017 C.V.] Dominika. Obwohl ihre Hauptdisziplin auf jeden Fall der verlängerte Blowjob ist, darf heute sogar gevögelt werden. Dirty Talk kann sie auch gut. Sehr schön wie immer, wir sind ja schon fast sowas wie ein altes Ehepaar und auch das fünfundzwanzigste Zimmer mit der sexy Mama macht wieder viel Spaß.


Hawaii Ingolstadt, Mittwoch 25.07.2018

Da ich vom Baden Airpark aus zurückfliege, wollte ich eigentlich den letzten Tag im Pirates Park Sinsheim verbringen. Aber es sind von gestern einfach zu viele Baustellen in Ingolstadt offen geblieben, also fahre ich heute nochmal in’s Hawaii.

Da ist zum Einen Rebecka, der ich gestern quasi einen Zimmergang versprochen hatte, wir uns allerdings danach laufend verpasst haben, also müssen wir das heute nachholen. Und zum Anderen die wiedergekehrte Anja, das Proportionswunder, die fraugewordene Wunschvorstellung. Unvorstellbar, dass es einen noch perfekteren Körper geben kann als ihren. Wir hatten nur ein Date zusammen, vor 2 Jahren, danach ist sie nach Kufstein verzogen. Außerdem würde ich gern noch mit Melissa … aber das wird dann wohl zuviel.

Praktischerweise erledigt sich das Problem von selbst. Ich frage Anja, ob sie Zeit für mich hat, und sie fragt mich, ob wir Rebecka nicht gleich mitnehmen sollen. Grossartig, zwei Tagesziele mit einem Zimmer erledigt :-) . Also habe ich jetzt einen Dreier mit den zwei perfektesten Körpern Ingolstadts. Dass die beiden sich schon lange und gut kennen, hilft dabei enorm. Rebecka hat sichtlich Spaß daran, mit Anjas Brüsten zu spielen, und die beiden sind immer kreativ. Rebecka ist ja wirklich megahübsch und hat einen phantastischen Körper, aber Anja ist unglaublich. Ihr Gesicht, ihr Busen, ihre Taille, ihr Po, die Beine … es gibt nichts, was an dieser Frau noch zu verbessern wäre. Allein ihr dabei zuzusehen, wie sie an mir herummacht, bringt mich um den Verstand. Anscheinend inspiriert unser nachfolgender Abgang durch die Halle, mit den beiden Grazien links und rechts, einige der anwesenden Herren zum Nachmachen, denn ich sehe im Verlauf des Nachmittags noch zwei Mal, wie sie zusammen gebucht werden. Da kannst auch wirklich nix falsch machen, die beiden harmonieren richtig gut.

Mein letztes Zimmer vor der Sommerpause soll an Teeny-Hardbody Melissa gehen, das hatte ich vorher schon beschlossen. Während ich draussen im Garten mit einigen Experten ratsche, setzt sie sich neben uns und fragt uns doch tatsächlich in ihrer ruhigen, leicht entrückten Art: „What are you doing? Who wants to fuck me?“ Gute Frage, ich natürlich. Sie ist immer so liebevoll und zärtlich mit mir, ich mag auch gar nicht mehr auf die Uhr achten, sondern lasse mich einfach von der wundervollen jungen Melissa verwöhnen. Perfektion in allen Belangen. Sie ist in jeder Stellung ein optisches Highlight, ihr Körper ist einfach unfassbar schön. Und immer ist sie aufmerksam und bemüht, es mir besonders nett zu machen: Da sie auch zu Ende blasen mag, soll ich mich auf dem Bett anders hinsetzen, damit ich im großen Spiegel neben dem Bett dabei einen besonders guten Blick auf ihre hintere Partie in all ihrer Pracht bekomme. Wie lieb von ihr, an sowas zu denken. Das geht natürlich keine 2 Minuten gut. Und hat trotzdem das Potential, mich noch für Wochen zu begeistern.
Ein perfekter Abschluß.

Antwort erstellen         
Alt  24.07.2018, 21:57   # 3351
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 972


Gemmazimma ist offline
Arrow Honolulu 21.7.

Der Kollege voltaire hat scheinbar nicht mitgekriegt, dass er schon Weltmeister ist und nicht mehr allem Runden hinterherjagen und nichts mehr ins Eckige muss. Wohl deshalb verschleppte er am Samstag jedes Mädel ins Zimmer, das nicht bei Trois auf einer Palme war. Wenn ich mich nicht irre, hat er auch welche erwischt, die sich in Sicherheit glaubten.
Zitat:
Der Meister bemerkte sofort meine Unkonzentriertheit und entließ mich meinem Schicksal
Wie üblich, wird die Schuld woanders gesucht. Da wollte ich natürlich in nichts nachstehen. Um es vorwegzunehmen: es bliebt beim Versuch.

Zunächst begrüßt mich aber Mila 03 die endlich wieder anwesend ist, sehr herzlich. Sie habe ich wirklich vermisst hier und ist ein weiterer Beleg für die immer wieder bestätigte Club-Kausalkette: Kommunikativ, offen, aufmerksam etc. Im Zimmer geht es genau so weiter. Wir feierten ein feucht(unten-)fröhliches(obenrum) Wiedersehenszimmer ohne Alkohol. Hammerartig und wie mit einer Geliebten aus dem realen Leben (vor 25 Jahren) Note 1 Da ist noch viel Luft nach unten.

Argwöhnisch beobachtet, wie Mila und ich freudestrahlend aus dem Zimmer kommen, brennt danach Clubgattin Prinzessin Carolin (Name von der Redaktion geändert) im Zimmer ein Feuerwerk ab das sich gewaschen hat. Irgendwas ist anders heut. Mir kommt es vor, als haben wir eine weitere Tür aufgestoßen (wie passend) und Carolin eine neue Stufe gezündet. So viel Spaß kann unmöglich erlaubt sein Note 1*** zimma cum laude

Das Schamhaar in der Suppe: Ich glaub, ich bin jetzt auch valiebt (das fällt mir wirklich früh ein)


Ist es dem Club-Esel zu bunt, geht er aufs Eis, kann man zur folgender Aktion nur sagen. Ein Lächeln und ein Blick in die glasklaren, graublauen Augen von Amalia 02 genügt und der mäßige ZG vor ein paar Wochen ist vergessen. Habe damals nichts geschrieben ein Fehler.

Schon immer mal habe ich mir vorgenommen, ein schwaches Zimmer zu wiederholen in der Hoffnung, dass die Dame dazugelernt hat. Das hat sie insofern, als dass es auch für noch weniger Leistung das gleiche Geld gibt - 50€ ohne TG, für mich fast ein Reinfall. Fingerabdrücke habe ich jedenfalls keine hinterlassen und ZK waren nur W-Lan. Mehr als wohlwollend - Note 3

Das auch nur unter Berücksichtigung des Klimawandels, dass die Schuhe ihrer Vorgängerinnen Übergröße hatten und der Zimmer-Nr. 13 - Bin nicht abergläubisch, aber in dem kleinen Zimmer hab ich noch nie was Gescheites erlebt.


Nachdem noch Munition vorhanden war, aber die ersten beiden Servicegranaten vergriffen waren und ich kein Risiko mit Junggemüse mehr eingehen wollte, fällt mir nur zum Tagesabschluss nur noch Marina 05 ein. Mit der momentan dienstältesten Hawaiianerin, über die ausschließlich positives zu lesen oder zu hören ist, war ich bisher noch nicht.

Bei einigen langjährigen Stammmädels scheint es fast zu spät zu sein für einen ZG, so als würde man plötzlich mit der Nachbarin oder der langjährigen Kollegin (obwohl es käme ja drauf an) Im sehr netten Vorgespräch ist Marina einigermaßen erstaunt über mein Ansinnen, erspart uns die Frage, weshalb mir das nicht früher eingefallen ist und mir die Antwort.

Ihr hübsches Gesicht und ihr makelloser knackiger Alabastakörper fiel mir erst im Zimmer so richtig auf. Apros Po: Der auch. Sei mir verziehen, schließlich kenn ich sie ja erst 4 Jahre. You see what you get, einer der Vorteile im FKK-Club, mit dem ich den Clubverweigerern gegenüber immer argumentiere, sollte halt auch selbst mal öfter genutzt werden.

Im Zimmer spürt Marina traumhaft sicher, was gefällt, teilweise kommt es mir vor, als ob sie das vor mir sogar schon weiß. Es fühlt sich an, als hätten wir noch nie was anderes gemacht (haben wir auch nicht) mit schönem Geschmuse und Gefummle. Selbst ausnahmsweise mal ziemlich faul, lasse ich sie meistens machen, ist ihr wohl am liebsten. Nach meinem Geschmack stellt sie sich als beste Bläserin ever raus. Keine Nickente und rauf/runter sondern im besten Sinn professionelle Spezialbehandlung mit Zungeneinsatz, der einen zur Verzweiflung bringt

Oder zur Erkenntnis, dass wir Männekens auch einen G-Punkt zu haben scheinen, oder mehrere. Die 2.Hälfte der tollen Stunde dann Popperei in 2 verschiedenen Positionen mit reichlich Gegenverkehr, bei der sie mich zu Strecke bringt und nochmal alles aus mir rausholt Viel war's nicht mehr - Note 1

Antwort erstellen         
Alt  22.07.2018, 17:20   # 3350
voltaire
---
 
Benutzerbild von voltaire
 
Mitglied seit 19. April 2015

Beiträge: 73


voltaire ist offline
Feiner Tag im Hawaii

Nach dem letzten Besuch im Hawaii, der mir sehr getaugt hat, zog es mich schon wieder an den Ort der Geschehnisse, in der Hoffnung das es mindestens so gut wird wie beim letzten Besuch. Vorweg, das tat es und wie.
Perfekter Parkplatz und ab zur Reception, wo mir eine reizende kleine Schönheit 70 € abnahm. Ich hatte eine Frage bezüglich der Benutzung des Solarium, wobei ich von einem "Chef" eine kompetente Antwort bekam. Für alle, ja jeder darf es benutzen und dieses Solarium hat es in sich und ist von gehobener Klasse. Ich Schnapp mir mein Equipment, reiß mir die Klamotten vom Leib und gehe in die stets sauberen Duschen, um mich gründlich auf den erotischen Reigen vor zubereiten.
Wie immer, wenn ich die Türe zum Club öffne, nehme ich erst mal einen tiefen Zug um den Duft der Frauen aufzunehmen. Ich leiste mir erst mal eine Banane und anschließend gehe ich zur Theke. Das Personal dort ist gut drauf und bestelle mir was trinken. Es dauerte keine 5 Minuten da kam eine Schöne Frau
https://www.fkk-hawaii.de/awl/Raysa/ auf mich zu, wir tauschen uns kurz aus und verschwinden im Zimmer. Eine schöne halbe Stund und für den Anfang perfekt. Raysa ist wirklich eine anmutige und sehr selbstbewusste wunderschöne Frau.
(Note 2). Nach dem perfekten Anfang ruhte ich ein Weilchen im Pool.
Wieder bei Kräften, setze ich mich wieder auf eines der Lümmelsofas.
Plötzlich verspüre ich eine unglaubliche Macht im Raum, der Meister Gemmazimma
ist unter den Anwesenden. Da sitzen wir und reden über so manches, währenddessen postierte sich ein sehr attraktives und erotisches Mädchen mit einer sehr einladenden Pose hinter uns. https://www.fkk-hawaii.de/awl/Ioana/
Der Meister bemerkte sofort meine Unkonzentriertheit und entließ mich meinem Schicksal. Wie ein ausgehungerter Puma stürzte ich zu dem Hübschen Wesen.
Wer könnte jetzt bei dem Hasen was anderes denken als schönen zärtlichen Sex.
Also wir gehen auf das Zimmer und Ioana verzaubert mir die Stunde mit einem Feuerwerk der Lust, ihr Körper ist wahnsinnig erotisch und perfekt. ( Note1) Nach dieser Stunde brauche ich aber richtig Ruhe, dachte ich. Nach dem Duschen betrete ich wieder das Zentrum des Lasters und was sehe ich SISSI, die Sissi und einzigste Sissi.https://www.fkk-hawaii.de/awl/Sissi/
Nix ausruhen, zusammenreißen heißt es jetzt, sie erkennt mich und wir flirten sofort um die Wette. Dann fiel das Zauberwort "DREIER" ich war neugierig und frag Sie natürlich mit wem noch. Tja, ein Blick und einer der schwersten Pfeile von Amor erwischte mich https://www.fkk-hawaii.de/awl/Aura/ Aura ist eine Erscheinung, die Augen, der Blick, wie von einer Amazone aus dem Bilderbuch. Die erotische Stimme dazu und ein laszives Lachen gaben mir den Rest. Ich beichtete den beiden das ich eine kleine Pause brauche, die ich auch genehmigt bekam. In dem Haifischbecken darfst aber die Damen nicht zu lange warten lassen sonst werden Sie gescheldet und weg sind Sie. Die zwei schönen Frauen verführen mich in den Pool wo es schon sehr zur Sache ging, Sissi fummelte, Aura saß auf mir, das Wasser fing an zu kochen.
Im Zimmer angekommen zeigen beide was es ist einen Dreier zu machen. Bei der Sissi wusste ich was abgeht aber die Aura, ja spinn ich, wo war den die Kleine, die letzten Jahre. Das ganze endete wieder in einer gewaltigen Eruption, na ja wie soll ich sagen es geht kaum besser. Die Dreier im Hawaii haben es in sich und wenn jetzt noch zwei Damen zu Werke gehen die einfach genial sind dann schwebst im siebten Himmel. Sissi 1, Aura 1,.
Voll fertig erwischt mich auch noch Gemmazimma nach den eineinhalb Stunden des Treibens und lacht sich eins weil ich nicht mehr dazu fähig war den Schlüssel in den Spind zu stecken. Es folgt eine längere Pause im Pool und wollte eigentlich schon nach Hause fahre.
Ich genoss noch einmal das Treiben im Clubraum als mich von weiten die Wunderschöne https://www.fkk-hawaii.de/awl/Marina_05/ Marina 05 anlächelt.
Das schöne Mädchen legt sich spontan neben mich. Wir flirten auf eine Art und Weise, das es kein Zurück für uns beide gab, ein Zimmer zu teilen.
Sie ist sehr attraktiv und eine erotische Frau, ihre Brüste haben es mir sofort angetan und Ihr Körper ist gespannt wie eine Bogensehne. Sie hat ein sehr liebes Wesen und ist äußerst einfühlsam. Ich Beichte Ihr das ich nicht mehr kann und wollte nur etwas Zierlichkeit...... was dann passierte war dermaßen genial und explosiv, die Marina ist
ein Vamp und Dieser Vamp schaffte es wirklich nochmals, mich in Stimmung zu bringen, bevor ich endgültig nach Sauerstoff japste. (Note 1)
Wieder ein Besuch der an frühere anknüpft, es hat richtig Spaß gemacht und ich komme gerne wieder ins Paradies.

Antwort erstellen         
Alt  21.07.2018, 20:32   # 3349
Hoelentaucher
 
Mitglied seit 14. August 2017

Beiträge: 6


Hoelentaucher ist offline
Thumbs down Erika 05

Erika, nicht mehr ganz neuer Neuzugang in Hawaii. Nettes Lächeln, nach kurzem Gespräch aufs Zimmer.

Freundschaftliche Küsse, ZK sowieso nicht. Kein Nippellecken wegen "... sensitive". Ohne jede erotische Ausstrahlung. Blasen nur Spitze und mit wenig Druck.

Ich dachte kurz daran das Zimmer nach der 1. CE zu beenden. Hätte ich tun sollen, hab ich aber nicht. Kaum war die zweiten Hälfte eingeläutet ließ die sehr durchschnittliche Performance noch mal stark nach.

Man merkte nun deutlich, dass es ihr keinen Spaß macht. Aber es kam noch schlimmer: In der Missio hat sie sich angestellt als ob ich Überlänge hätte und eine Tonne wiegen würde. Daher kein Finish. Danach Handjob den ich gar nicht verlangt hatte. Den habe ich dann abgebrochen. Spielende nach weniger als einer Stunde - ohne Tor.

Kein WH. Gesamtleistung ungenügend!

Antwort erstellen         
Alt  18.07.2018, 17:03   # 3348
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.486


yossarian ist gerade online
@ Kim Carp Vol

Danke für diese aufschlussreiche Elegie. Hier der Originaltext zum Nachlesen:
한국어의 내용분석을 위한프로그램의 이해와 적용에서 제공된 지역혁신에 관한 뉴스를 대상으로
박한우요약본 논문은 영어권에서 개발된소프트웨어를 한국어로 작성된 메시지의 내용분석을 위하여 변형한프로그램을 소개한다. 논문의 목적은의 사용을 원하는 학생, 일반인, 연구자의 이해를 돕고자 실제 사례를 통하여 분석절차를 구체적으로 제시하는 것이다. 논문은 크게프로그램이 기반하고 있는 이론적 모델인 사회 네트워크적 내용분석에 대한 개괄과에서 제공된 지역혁신에 관한 뉴스를 이용하여 수행한 실제 분석사례로 구성되어 있다.주요용어한국어 분석 프로그램, 내용분석, 사회 네트워크 분석.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.07.2018, 16:17   # 3347
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 173


carpe voluptatem ist offline
Betr.: Sommerloch Berichterstattung

Den Hawaii Bericht gibt es heute als Podcast. Es herrscht ja bekanntlich Sommerloch in der Medienlandschaft und da ist jeder Fernsehsender froh, wenn er brauchbares Material zugeliefert bekommt. Deshalb wurde mein Beitrag auch auf Obermenzing-TV zur Primetime bundesweit ausgestrahlt. Ich wollte den Bericht übrigens selber verlesen, aber meine Stimme hat nicht mitgemacht.*
Für die Präsentation meines Berichtes konnte ich eine sehr prominente Anchor-Woman gewinnen, die das – so finde ich – sehr gut und emotional rübergebracht hat:

https://youtu.be/XxJaLKX2Hn8

* Mein Auftritt als „supporting role“ während des Porn-Night Showacts (ich war der sympathische Sklave) hat mir dermaßen auf den Hals geschlagen, dass ich nicht mehr gescheit sprechen kann. Ich habe mir eine ordentliche Rachenverstimmung eingefangen.
(Selbst in Abwesenheit haben mich alleine die Berichte und das daraus entstehende Kopfkino über die Vorkommnisse bei der Porn-Veranstaltung so dermaßen traumatisiert, dass ich das irgendwie hier verarbeiten muss. Fetter-Mann-Sklave bläst öffentlich einen Dreibeiner. Wer macht den sowas? Ich habe das Konzept Porno bei meinen bisherigen autoerotischen Aktivitäten immer anders ausgelegt).
Antwort erstellen         
Alt  17.07.2018, 22:34   # 3346
kommespaeter
 
Mitglied seit 22. November 2016

Beiträge: 169


kommespaeter ist offline
Kindergeburtstag im Hawaii

Schon ziemlich bierselig oder einfach nur euphorisiert? Ein junger Typ feiert mit Kumpels seinen Geburtstag im FKK-Club und wird nicht müde, dies freudig zu betonen. Einmal im Jahr will er sich so ne Sause gönnen! Mit einem seiner Homies hat er zwei Mädels gleichzeitig aufs gemeinsame Zimmer mitgenommen. Seitdem (und vielleicht auch vom Alkohol beeinflusst) ist er ganz aus dem Häuschen. Jaaa, da kann sich noch einer über einen Fick mit einer (hoffentlich) hübschen junge Dame freuen. Gönnt er sich ja auch nur einmal im Jahr. Eigentlich beneidenswert. Was für das Geburtstagskind noch ein Höhepunkt ist, wird bei vielen von uns Hurenböcken und Clubberern mittlerweile als regelmäßig praktiziertes, wenn auch vergleichsweise teures Hobby, und damit als ganz normaler Bumstag abgestempelt. Was er vermutlich auf dem Zimmer erlebt hat, entlockt uns wohl nur ein müdes Lächeln – oder wenn wir es selbst erlebt hätten, vielleicht auch eine Ladung Sperma. Aber so eine Euphorie? 1:0 fürs Geburtstagskind, das noch ein Leben außerhalb des Clubs hat, und so einen FKK-Abend noch vollumfänglich genießen kann.

Aber womit – oder besser: mit wem - gönne ich mir und meinem von den Vielfickerstrapazen der jüngeren Vergangenheit völlig ausgelaugten Schwanz nun ein Erlebnis der Extraklasse? Jennifer06 soll es sein. Gefühlt die einzige Nichtraucherin hier. Hübsches Gesicht, sehr süßes Lächeln, ab dem Bauch abwärts leider etwas stämmiger gebaut. Wir haben reichlich Spaß auf dem Zimmer, sie vor allem daran, sich meinen Küssen zu entziehen. Das macht sie nicht aus hygienischen/olfaktorischen Gründen, sondern wirklich nur, weil sie ein kleines Biest ist, das Spaß daran hat, mich zu ärgern. Spätestens in der Missionarsstellung hat sich diese Spielerei erledigt, da kommt sie nicht mehr aus. Vom Duft meines Parfüms kann sie gar nicht genug bekommen. Ähm, ja, ich finde das 2:1-Duschgel mit Shampoo aus dem Hawaii-Spender auch meeega. Sympathisches Mädel. Schnell noch mehr von dem unwiderstehlichen Duschshampoo unter fließendem Wasser auf meinem Astralkörper verteilen und dann was futtern. Diesmal schmeckt sogar das Fleischgericht.

Wieso ist mir Saschka bislang eigentlich nie aufgefallen? Die ist ja mal ein Hingucker! Auf dem Zimmer wirkt sie leider nicht mehr allzu motiviert, nachdem klar wird, dass es auf eine CE hinausläuft. Dennoch lutscht sie wie eine Weltmeisterin, verfolgt offenbar einen bestimmten Zweck. Das Vögeln fällt dann leider kürzer aus. Ich kann schon irgendwie verstehen, dass die Mädels nicht unbedingt immer Bock auf eine halbe Stunde Rumgeficke zum Basistarif haben. Aber ich gehe im Club, wo ich meine Kohle möglichst gleichmäßig an viele, aus meiner Sicht attraktive Ladies verteilen möchte (leistungsgerechte bzw. leistengerechte Spende sozusagen), beim ersten Zimmergang selten ein Risiko ein. Man kennt sich noch nicht, hat vielleicht keinen richtigen Draht zueinander, da will man ja nicht gleich Hundert Euro oder mehr verbraten. Für mich sind solche Beträge keine Erdnüsse*. Man könnte durchaus behaupten, dass Frau sich über ihre Performance beim Einstiegszimmer zum Basistarif für längere Engagements mit mir qualifizieren kann.

So wie Himena. Da war die erste Begegnung trotz Mindestlohn (der ist im FKK-Club weitaus höher als der gesetzliche) hervorragend. Also verbringen wir diesmal die doppelte Zeit auf dem Zimmer. Obwohl es locker zehn Frauen im Hawaii gibt, die mir optisch mehr zusagen. Himena ist sympathisch, aufmerksam (z.B. putzt sie sich nach der Zigarette vor der Knutscherei mit einem Nichtraucher extra die Zähne), technisch super und flexibel und ingesamt halt einfach eine liebe Servicegranate, die dich auch danach im Club nicht wie eine kalte Kartoffel fallen lässt. Vino kann hier natürlich zwischen den Zeilen herauslesen, dass mit Himena alles wieder sehr gut war.

Melissa10 sieht mal wieder zum Anbeißen aus. Superknackig, die Solariumbräune reduziert, lange dunkle Haare und dieses „Ich esse meine Suppe nicht“-Trotz-Gesicht. Ich würde sie gerne sofort vernaschen, aber wir haben leider keinen Draht zueinander und ausnahmsweise siegt die Vernunft.
Die hübsche junge Schwarzhaarige, die vorhin schon den Zuschlag für einen Zimmergang von einem Kerl bekommen hat, den ihre blonde Sitznachbarin eigentlich angelacht/aufgerissen hatte, wäre auch noch ein leckeres Abschlusshäppchen. Aber sie animiert nicht besonders viel, wirkt recht passiv. Das muss natürlich nix heißen, aber die Vernunft triumphiert zum zweiten Mal an diesem Abend. Denn mein Schwanz ist sowieso nicht mehr in der Verfassung, eine erfolgreiche Nummer zu absolvieren und fügt sich daher den Beinen, die den Abgang beschließen.

* Manchmal klingt die Übersetzung des gebräuchlichen englischen Begriffs kontextuell einfach nur Banane.

Antwort erstellen         
Alt  17.07.2018, 09:34   # 3345
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.486


yossarian ist gerade online
Empfehlung an die GL

Nachdem die meisten Anmerkungen in die gleiche Richtung gehen, sollte die GL beim nächsten solchen Event, falls es den gibt, die Vorlieben der hetero- und GFS-orientierten Besucher eines konventionellen FKK-Clubs berücksichtigen.
Shows sind durchaus willkommen, da sie anregend auf die Besucher wirken und Mädchen ihre besonderen Talente demonstrieren können. An erster Stelle würde ich persönlich eine Lesbenshow bevorzugen, an zweiter Stelle einen knackigen Strip mit Dildoshow.
Eine Mann-Frau-GV-Show wäre jetzt eher nicht so mein Ding, da ich sowas lieber selbst veranstalte als betrachte.
Was meint Ihr? Bitte um entsprechende Äußerung Eurer Wünsche. Wenn für mich was dabei ist. würde ich gerne zu einem solchen Event kommen. Ich kann mir auch vorstellen, dass Mädchen nach einem Tabledance an der Stange oder nach einer Dildoshow eine gesteigerte Nachfrage erleben. Im Hawaii fragte ich einmal eine mir seit Langem gut bekannte DL, ob sie bei unserem Gemmazimma vorher einen Strip für mich tanzen würde, was sie vorbildlich tat. Ich schrieb das dann in meinen Bericht. Beim nächsten Besuch bat sie mich, das nicht mehr zu erwähnen, da sie daraufhin so häufige Anfragen nach einem Strip bekam, dass ihr das zu viel wurde.
Für SM- und ähnliche Shows gibt es einschlägige und spezialisierte Lokale.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  16.07.2018, 23:03   # 3344
Bava Ria
Weggezimmert!
 
Benutzerbild von Bava Ria
 
Mitglied seit 11. November 2016

Beiträge: 197


Bava Ria ist gerade online
Pornonacht in der Südsee

Was bedeuten die Altersbegrenzungen bei Filmen?
Ab 12: Der Gute kriegt das Mädchen.
Ab 16: Der Böse kriegt das Mädchen.
Ab 18: Jeder darf mal ran.
Dass es sich bei der angekündigten „Pornonacht“ eher um eine S/M- und Fetisch-Nacht gehandelt hat, sollte sich mittlerweile herumgesprochen haben, ebenso wie die Tatsache, dass ich der Live-Show wenig abgewinnen konnte und mich daher hauptsächlich mit einigen Lieblingsdamen vier Stunden lang in Zimmern versteckt habe, um nicht etwa noch zur Mitwirkung an den Spielchen der Domina auf der Bühne verpflichtet zu werden, während der arme Sklave dank mehrerer Kilo Gewichte seine Eier als „Aus Bodenhaltung“ deklarieren konnte.

Ich will daher auch gar nicht mehr viel über den Event schreiben, sondern hier nur die drei wundervollen Damen würdigen, die diesen Abend für mich trotzdem unvergeßlich gemacht haben.

Da war zunächst Melissa. Ich dachte ja bisher, Melissa knutscht generell gern und jeden, mußte mich aber dank Feedback eines befreundeten Kollegen eines Besseren belehren lassen. Offensichtlich habe ich hier einfach Glück, eventuell braucht es auch etwas Vorlauf oder ein besonderes Mundwasser, ich kann mich nicht genau an unser erstes Date erinnern. Auf jeden Fall bekomme ich heute wieder die Art Küsse, die Tote erwecken, ich weiß gar nicht mehr wie lange. Mindestens die erste CE geht komplett mit Küssen drauf. Wenn man dazu noch diesen perfekten Teenykörper ansehen und anfassen darf, ist das praktisch schon nicht mehr zu toppen. Ihr Blowjob ist auch absolut großartig, ganz langsam und etwas verträumt, so ein sanftes Dahingenuckel. Ich bin im siebten Himmel. Schaffe es aber irgendwie gerade noch, sie zum Sex zu überreden. Der Anblick ihres Körpers ist in der Missio schon ein Traum, aber im Doggie noch mal ne Schippe drauf, zumal sie sich vorher ganz genau so positioniert, dass sie im großen Spiegel neben dem Bett großartig aussieht. Der Knackarsch! Die Taille! Unfassbar, wie perfekt der Körper dieses Mädchens ist. Ich habe keine Worte, um diese Perfektion zu beschreiben. Am Schluß schulde ich ihr 3 CE, und ganz ehrlich, sich dermaßen an einem solchen Teenykörper vergnügen zu dürfen, könnte auch das Doppelte wert sein.

Meine zweite Dame heute abend ist Saschka. Ich hatte es ihr beim letzten Mal schon versprochen. Die langbeinige, dunkelhäutige bulgarische Schönheit ist heute abend in ihrem engen schwarzen Kleid eine Augenweide. Wir bleiben 1.5 Stunden zusammen und es ist wundervoll. Ich will nicht wie ein Perverser klingen, aber es ist ihr Körper-(Eigen)geruch, der mich in den Wahnsinn treibt. Egal was sie für ein Parfum benutzt, Saschka hat einen ganz eigenen, unglaublich attraktiven Körpergeruch, der mich jedes Mal wieder positiv überrascht. Total stimulierend. Sie hat außerdem einen USB-Stick mit jeder Menge schöner türkischer und bulgarischer Popmusik dabei und läßt uns so die böse Welt da draussen für 90 Minuten vergessen. Sex mit Saschka ist wie Schachspielen mit Kasparov, sie weiß halt wie‘s geht und macht einfach immer das Richtige. Ihre Figur ist großartig, ihre dunkle Haut weich und wohlriechend, ich könnte mich stundenlang an dieser Frau vergehen. Danke für dieses wunderbare Date. Любимото ми място е да бъда заедно с теб.

Nun wird’s schwierig, das dritte Mal ist mitunter etwas kritisch. Aber die Bühnenshow draussen gerade dermassen irritierend, dass ich sofort wieder ins Zimmer muß. Da liegt die liebe Ina gerade zur rechten Zeit unbeschäftigt herum. Dass ich mit ihr hochgradig kompatibel bin, habe ich wohl auch schon ein paar Mal erwähnt. Ina kann den perfekten Spagat zwischen Girlfriend und Luder. Ich weiß, dass ihr Service auch etwas von persönlicher Sympathie abhängt, und sich manche begeistert, andere eher zurückhaltend zu ihr äußern. Ich scheine ihr aber grundsätzlich sympathisch zu sein, zum Glück. Ina küsst, bläst und vögelt mich derart liebevoll, dass ich gegen Mitternacht kurz vor einem Heiratsantrag stehe. Dass ihre oralen Künste zu den Besten gehören, die das Hawaii zu bieten hat, haben ja außer mir schon mehrere zufriedene Empfänger am Rande erwähnt. Am Schluß sagt sie mir: „Das da draussen auf der Bühne, das ist kein Porno. Ich zeige Dir mal wie Porno geht“. Und das tat sie dann auch. Sehr eindrücklich und mit viel Hingabe. Danke dafür, îngerul meu. 4 CE well spent.

Außerdem waren noch anwesend: Die unglaubliche Anja, AKA „The Body“. Mei, wie gut sie ausgesehen hat. Wiederkehrerin Sana, die ich immer noch nicht kenne, über deren Intensivbehandlung aber schon viel Gutes berichtet wurde. Und natürlich Augenweide Sarah, dazu Alina und Isa, die sich um die Wahl des hübschesten Teeny-Busens kloppen dürfen, und jede Menge weiterer ausgesprochen attraktiver Frauen wie Rebecka, Maja, Marina, Ada etc. etc. Die derzeitige Besetzung im Hawaii ist so etwa mit die Beste, die ich in den letzten 3 Jahren dort gesehen habe.

Grundsätzliches Problem am Rande: Wie soll ich mich nur, nach 3 Jahren unter solchen Körpern, jemals wieder in eine Frau meiner Altersgruppe vergucken? Da gehört wirklich ein deutlicher Warnhinweis an die Eingangstür, oder an die Wand in der Umkleide, dass man durch exzessiven Clubbesuch für den normalen Beziehungsmarkt komplett unbrauchbar wird. Für mich käme der natürlich zu spät, ich bin verloren.
SIE ruft ins Wohnzimmer: "Tschö! Ich bin zum Sport."
ER: "Ah. Und? Wat machste da?"
SIE: "Bauch - Beine - Po"
ER: "Haste genuch! Mach doch ma Titten!"

Antwort erstellen         
Alt  15.07.2018, 16:24   # 3343
Aufkleber
 
Mitglied seit 30. March 2018

Beiträge: 122


Aufkleber ist offline
Ein Tag auf Hawaii

Im Wesentlichen hat sich das Wesen des Hawaii und seiner Girls nicht wesentlich verändert - so kann man vielleicht meinen Eindruck von der Insel zusammenfassen, den ich letztes Wochenende erwarb. Über die schmutzigen Details muss natürlich geredet werden, also los geht's:

Der reguläre Preis von 70 Teuros ist schon nicht billig, mehr als ein Scheinchen immerhin muss man da auf den Tresen legen Trotzdem find ich, dass man es nicht generell billiger machen braucht, denn es war für meinen Geschmack eine ausreichende Anzahl Männlein und Weiblein anwesend. Noch mehr Dreibeiner hätten nur zu Verteilungskämpfen um die Zweibeiner geführt. Des brauch ich net, kann man in der freien Wildbahn oft genug erleben.
Gut, für den Preis hat man im Palmas schon den ersten Quickie hinter sich, aber dafür fehlen dort ja auch die Parkplatzmarkierungen
Da es hier im Forum erwähnt wurde, nochmals die Klarstellung: Die Handtuchfarben haben keine Bedeutung mehr. Ob Grüner oder Roter - ist den Mädels schnurzpiepsegal.

Das Ganze läuft ab wie gehabt. Die Mädels sitzen halt auf ihren Stammsofas und die Männer stehen vorwiegend an der Bar oder laufen im Raum herum. Man findet dann mittels kommunikativer Formen zueinander und dann geht's ab ins Zimmer oder in den Pool. Tausendmal erlebt, Tausendmal ist nichts...ähh...wie auch immer, lassen wirs .

Beim Gucken und Streuen fielen mir dann schon einige Mädels auf. Die Sana war zugegen und wurde intensiv von einem Kollegen bespasst. Auch Isa, die frühere Maja04, gehörte zu den anwesenden Damen. Mein lieber Scholli hat die einen geilen Body. Die Brüste wie von einer siebzehnjährigen abstehend als gäbe es keine Schwerkraft auf Hawaii. Der Po, die Schenkel, die Taille - ich glaub mich fast schon auf ner FKK-Modenschau und sie ist das neue Top-Model. Die äußeren Werte sind bei ihr top, wie ich sehen konnte. Die Zimmer-Werte haben halt beim letzten Mal nicht so gestimmt, doch die B-Probe steht ja noch aus. Vielleicht kann sie mich beim nächsten Zimmer doch noch von sich überzeugen...

Doch nicht heute, denn heute hab ich mir schon die Sarah ausgeguckt, noch bevor ich auf die Autobahn eingebogen bin. Sie ist mir vorher schon aufgefallen und die anderen Schreiber im Forum wussten auch fast nur Gutes zu berichten. Doch bislang hat es eben nicht sein sollen mit uns zwei. Leider weiß sie nichts von meiner Schwärmerei und so zog ich laufend den Kürzeren.
Ganz aufgeregt war ich, als ich hinter ihrer wiegenden Hüfte zum Verrichtungszimmer watschelte. Mir hats auch gefallen, ich bin zufrieden. Die Peitsche und die Maske hab ich gar nicht gebraucht (war auch keine da). Mir reichte mit ihr die gewöhnliche, softe, langweilige Triebabfuhr ohne Schmerzen. Die "abartigen" und "perversen" Details spar ich mir.
Die Topnote geb ich ihr trotzdem nicht, weil sie nicht viel Nähe zuließ in Form von Berührungen. Solche Berührungen (kein Grapschen oder Betatschen wohlgemerkt) sind für mich sehr wichtig - wichtiger als die Rein-Raus-Action. Sie schaffen Intimität und eine sinnlich-erotische Nähe. Klar, ich kann schon verstehen, dass die Mädels nicht so gern von grobschlächtigen und fremden Männerhänden berührt werden wollen und lieber selber diejenigen sind, die die Männer bearbeiten. Jeder "Handgriff" eines Mannes an einer Frau ist ja schon irgendwie ein Eingriff in den eigenen persönlichen Schutzraum. Noch dazu bin ich ein völlig Fremder - bis vor wenigen Minuten hat sie nicht mal von meiner Existenz gewusst. Deshalb hab ich auch nichts gesagt und sie gewähren lassen. Wenn wir uns mal besser kennen, wird sicherlich auch mehr passieren. Ich freu mich drauf: Note 2.

Dann noch was gegessen (Nudeln nicht al dente, aber noch okay), Fussball geguckt und schon gings wieder heimwärts... Fazit: Mir hats gefallen und das lag hauptsächlich an Sarah. Ein toller ZG mit einem tollen Mädel. Luft nach oben gibt's noch, doch wär ja auch langweilig , wenn nicht, oder?
Antwort erstellen         
Alt  14.07.2018, 08:14   # 3342
Zorro007
 
Mitglied seit 4. March 2002

Beiträge: 407


Zorro007 ist offline
Die Regelung mit den roten/grünen Handtüchern ist doch seit ca. 2 Monaten wieder abgeschafft. Die Farbe des Handtuchs hat nichts mehr zu bedeuten.
Antwort erstellen         
Alt  13.07.2018, 21:31   # 3341
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 765


LucaB ist offline
@ Odilo
Ja das hast du richtig verstanden. Es wurden Herren aus dem Publikum auf die Bühne gebeten, denen wurde dann die Augenverbunden und der Sklave durfte Lutschen. Es gab mehrere Shows ich habe nur die letzte gesehen. Da wurde den ersten beiden Herren die zusammen auf der Bühne waren die Augen verbunden und irgendwann durfte der Sklave rumlutschen (Natürlich wurde davor ein Kondom übergezogen). Dann wurde der nächste Herr auf der Bühne gebeten (dieser sas in erster Reihe also wusste er was ihn erwartet und das Programm wurde wiederholt
Zur Beruhigung aller, kein Schwanz wurde wirklich hart. Das Ganze hatte mehr das Feeling einer Show wo man auf die Bühne gebeten, hypnotisiert wird und dann irgend einen Blödsinn machen muss.
Klar eine Mischung von Fremdschämen, etwas Eckel und irgend was anderes war dabei. Selbst die Damen waren etwas angeekelt aber who cares? Ob die nun die Schwänze blasen oder jemanden dabei zusehen...
Keine Ahnung warum man wegen einer Show die wohl einmalig stattfand bei der alle freiwillig mitgemacht haben und sicherlich eine Art von Spaß gehabt haben nicht mehr dort hingehen will.
Mein Ding war es sicherlich auch nicht. Ich würde mich weder auspeitschen lassen noch vor versammelter Mannschaft von einem Mann einen blasen lassen, aber das ist ein Puff da gehört so was hin wie das Amen in der Kirche. Für mich eher ein Grund wieder hinzugehen weil man mal etwas anderes erleben kann..
Am Eingang wurde ich sogar gewarnt, dass heute eine Domina da sei und ob ich es mir noch mal überlegen will. Also voll korrekt!
Ach ja die Grünen Handtücher, ungefragt bekam ich eines. Erst später in Club bemerkte ich, dass es rote und grüne Handtücher gibt (und dann fiel mir alles ein). Also einen Unterschied zu früher wo es nur Einfarbige gab, habe ich nicht bemerkt. Es hat sich weder eine Frau noch die Domina und nicht mal der Sklave auf mich gestürzt. Da kenne ich ganz andere Anmachprogramme, im Paradise z.B. ...

__________________
an orgasm is that point and time that can't be measured—a mystical instinct that doesn't really exist in this dimension
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.07.2018, 16:47   # 3340
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.486


yossarian ist gerade online
Im Prinzip bin ich ja Deiner Meinung ...

... aber es soll dort schon vorgekommen sein, dass auf Wunsch abartig veranlagter Besucher eine Frau eine andere leckte. Iiiiiii ...
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.07.2018, 16:25   # 3339
Odilo
Pink Panther
 
Benutzerbild von Odilo
 
Mitglied seit 30. August 2003

Beiträge: 452


Odilo ist offline
Sklaven

LucaB

Zitat:
Das Beste (je nach Betrachtungswinkel und Geschmack) war dann als der Sklave den Herren einen blasen durfte, diese hatte zunächst die Augen verbunden der Letzte wusste dann schon was ihn erwartet
Habe ich das richtig verstanden, der Sklave bläst den Herren einen????
Wird das jetzt zum Schwulenclub? Das ist ja ekelhaft. Wer will so etwas?
Damit wird das Hawaii für mich endgültig nicht mehr besuchbar.
__________________
An seinem Charakter ist nichts auszusetzen, hauptsächlich, weil er wohl keinen besitzt. (Léa de Lonval)
Antwort erstellen         
Alt  13.07.2018, 14:31   # 3338
SigiFCB
 
Mitglied seit 28. December 2015

Beiträge: 7


SigiFCB ist offline
sana

Weil ich im Laufe von 2 Jahren gute Erfahrungen mit ihr machte, fuhr ich letzten Samstag mit Vorfreude zu ihrem come back. Diesmal war Sana eine große ENTTÄUSCHUNG
Obwohl wir uns gut kennen und ich grün trug, kam sie nicht auf mich zu.
Bei unseren Begegnungen war sie kühl, desinteressiert & lustlos. Dadurch verging auch mir die Lust.
Wiederholungsgefahr = für längere Zeit ausgeschlossen!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.07.2018, 03:34   # 3337
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 765


LucaB ist offline
Aus versehen Lack&Leder und ich ohne Ausstattung

Jaaa leider lang her, dass ich im Hawaii war schade eigentlich.

Heute war Porno Party angesagt (so stand es auf einem Poster meine ich) statt dessen oder das bedeutet es war eine Domina und ihr Sklave da.
Als Idee find ich das super aber nun weiß ich dass es nicht für mich ist
Lustig für alle Anwesenden allemal anzusehen wie sich die Mädels die Shows reingezogen haben, als würde man endlich noch etwas eigebracht bekommen.
Es wurden dann auch männliche Gäste auf die Bühne gebeten. Diese wurden gefesselt und mit verschiedenen Kleinwerkzeugen etwas bearbeitet, alles Kinder Kramm wahrscheinlich. Das Beste (je nach Betrachtungswinkel und Geschmack) war dann als der Sklave den Herren einen blasen durfte, diese hatte zunächst die Augen verbunden der Letzte wusste dann schon was ihn erwartet

Na gut jedem das seine...

Eingestiegen bin ich mit Irena. Sehr schön anzusehen, spricht nur schlecht englisch und wollte auf dem Zimmer extra 50,- € für's lecken kurz überlegt, hm nö lieber nicht. Na gut ist bei mir Standard, dass ich beim ersten Mal eine Niete ziehe.

Dann juckte es bei Marina_05. Ich komme wohl in die Jahre, sie kannte mich noch von früher. Ich leider nicht mehr. Das war dann schon eine gaaanz andere Nummer

Richtig toll wurde es dann mit Ioana, da musste ich sogar in die Verlängerung gehen.

__________________
an orgasm is that point and time that can't be measured—a mystical instinct that doesn't really exist in this dimension
Antwort erstellen         
Alt  12.07.2018, 05:35   # 3336
twinride
 
Benutzerbild von twinride
 
Mitglied seit 3. May 2010

Beiträge: 418


twinride ist offline
Thumbs up Mira_02

Mira02, sexy "Säuferstimme" nimmt den weiten Weg von der Bar bis zu meiner Couch auf sich.
Netter, langer PST. Im Zimmer zärtliche Küsse, ohne Zunge, BJ ausdauernd und abwechslungsreich.
Die Revanche wird genossen, jedoch keine Fingerspiele.

Wiederholung gerne wieder
__________________
Am Ende des Geldes ist immer so viel Zeit über

Coito ergo sum - ich bumse also bin ich
Antwort erstellen         
Alt  09.07.2018, 14:32   # 3335
stecher33
 
Mitglied seit 10. October 2002

Beiträge: 70


stecher33 ist offline
Whirlpool außen

Servus,

eine Frage: Gibt es im Freien einen beheizten Whirlpool, wo man sich an einem lauen Sommerabend
mit den Damen vergnügen kann oder nicht.
Wenn ja, ist es schwierig, die jeweilige Dame in den Whirlpool zu bekommen.
z.B. Ada. Geht die mit in den Whirlpool ?

Danke
gerry
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:07 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City