HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN weltweit
  Login / Anmeldung  























Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.11.2012, 19:24   # 1
-Hansel-
(retired)
 
Benutzerbild von -Hansel-
 
Mitglied seit 20. July 2011

Beiträge: 230


-Hansel- ist offline
Hungarian Honeys - ein kleiner Budapest-Report - Ungarn

Bild - anklicken und vergrößern
a_k_r_1.jpg   a_k_r_2.jpg   a_k_r_3.jpg   a_k_r_4.jpg   a_k_r_5.jpg  

Hungarian Honeys - ein kleiner Budapest-Report



Wenn ich im Pay6 unterwegs bin, verbringe ich meine Zeit überwiegend mit hübschen Ungarinnen. Also war es für mich durchaus naheliegend, mal einen Kurztrip nach Budapest zu unternehmen.
Außerdem: Hansels Hungarian Honeys - das passt einfach zu gut - da blieb mir ja gar nichts anderes übrig!
Anfang Oktober, die Temperaturen etwas über 20 Grad, machte ich mich dort auf eine kleine Entdeckungsreise.

Zum "Akklimatisieren" dachte ich ursprünglich an ein - aus hiesigen Gefilden - bereits bekanntes Mädel, mit dem ich das Thema schon einmal besprochen hatte.
Meine Mail, ein paar Tage zuvor gesendet, blieb aber unbeantwortet.
Sonderlich überrascht war ich jetzt nicht: Die Mädels erzählen eben viel, wenn der Tag lang ist - und Zuverlässigkeit ist die Ausnahme.

Gut, für mich war das jetzt nicht tragisch, da ich mich eher zu denjenigen zähle, die sehr gerne im Pay6 nicht nur für den Sex allein, sondern auch für den Abenteuerfaktor und ein gewisses Spannungsmoment bezahlen.

http://beszamolok.com/ und http://www.rosszlanyok.hu/ waren die Portale, auf denen ich dann fündig geworden bin.

Und nach ein paar Mails/Telefonaten bin ich schließlich bei den drei folgenden Grazien gelandet:
Anettka (auf den Bildern links), Kyra (in der Bildmitte) und Regina (auf den Bildern rechts).


Anettka (21, etwa 1,70m), Tel: +36/70/235-05-85
Profil-Link: Beszamolok und Rosszlanyok - Anzeigen im Moment nicht aktiv

Ein - trotz Tattoos - sehr natürliches und süßes Mädchen mit einem geilen Knackarsch, die Bilder stimmen, ihr Englisch reicht für 08/15-Smalltalk, Besuch in ihrer Privatwohnung (geschmackvoll eingerichtete WG im Zentrum). Telefonische Terminvereinbarung war kein Problem.
Quanta costa? 15000 Forint sind etwas mehr als 50 Euro für eine Stunde mit 1x (!) Kommen.

Soweit so gut. Der Stundenservice war jetzt aber auch nicht der Wahnsinn:
Streicheln - auch zw. den Beinen beiderseits. Kurzes, viell. 3 minütiges FO, aber dann immerhin ein ausdauernder Fick. So nach einer halben Stunde hab ich im Doggy abgedrückt. Ich fands bei dem Hintern ziemlich geil und für den Preis kann man nix sagen.

Haben uns dann noch nebeneinander auf dem Bauch liegend über so einiges unterhalten, während ich dabei mit meiner rechten Hand beständig ihre Pobäckchen geknetet habe. Hab definitiv schon schlechter relaxt.
Dusche wurde angeboten. Ein Glas Wasser gabs auch. Ich Lüstling ließ mir noch ein zweites Mal etwas zu trinken bringen, obwohl ich gar keinen Durst mehr hatte - nur, um ihren süßen Hintern nochmals durch den Flur wackeln zu sehen.
So nach 70 Minuten war ich wieder draußen.
Ich muß sagen, die Nummer in ihrer Privatwohnung hatte was. Anettka war sehr freundlich, offen im Gespräch und wirklich sehr nett anzusehen. Ich hatte durchaus meinen Spaß, auch wenn der eigentliche Service eher auf Quickie-Niveau war.


Kyra (23, etwa 1,65m), Tel: +36/30/670-84-34
Profil-Link: Beszamolok und Rosszlanyok

Nennt einen Wahnsinnsbody ihr Eigen, und selbst das Gesicht ist meiner Meinung nach bildhübsch - hab normal mit Verpixelungen selten so ein Glück.
Sie könnte mit den grünen Augen, der Stupsnase und den Sommersprossen auch locker als Skandinavierin durchgehen. Spricht sehr gutes Englisch - telefonische Terminvereinbarung hatte ich mit ihrer Freundin auf Deutsch.
Sie tritt sehr selbstbewusst auf, wirkt daher auch eher wie 25-28.
Location ist auch sehr zentral gelegen, ne Art Designerwohnung. Ob nur zum Arbeiten oder auch zum Wohnen, hab ich nicht nachgefragt.
Auch wieder 15000 Forint (schönes Vorspiel, GV, FM) für ne Stunde mit 1x Kommen.

Das Preis-Service-Zeitverhältnis war sicherlich nicht der Knüller:
Dinge wie Küssen, FO, 69er oder KB hätten Aufpreis gekostet. Wäre nicht der Rede wert gewesen, gelassen hab ich es trotzdem.
(Aufpreise: 2000-4000 Forint - hab aber vergessen, was wieviel...)
Nach dem Abschluss, worauf man durchaus mal hingewiesen wird, wird man doch eher schnell gebeten, die Location wieder zu verlassen.
In meinem Fall nach 35-40 Minuten.
Meine Frage, wie das dann mit 5 Min.-Schnellspritzern gehandhabt wird, ob die dann einfach Pech hätten, wurde mit einem Grinsen und einem "Yes." beantwortet. Also Vorsicht! …auch gut möglich, dass ein 2.Schuss als zusätzliches Extra zählt. Ich denke, alles Verhandlungssache - wie im Übrigen sicherlich auch bei Anettka.

Kyra ist schon sehr sexy und erotisch - wäre da durchaus bereit, ein paar Tausend Forint draufzulegen, um das eine oder andere Extra und viell. dann doch die ganze Stunde zu bekommen.
Ihre Blickkontakte, wie sie sich bewegt hat, und auch ihre Techniken fand ich sehr, sehr geil.
Und: Sie war die Erste überhaupt, die mich mit FM zum Abschluß gebracht hat.


So und zu guter Letzt mein absoluter Top-Tipp:
Regina (20, etwa 1,60m), Tel: +36/70/252-05-30
Profil-Link: Beszamolok und Rosszlanyok

Sie fiel mir als Allererste beim Durchstöbern der Portale auf und ging mir nicht mehr aus dem Kopf: hübsch, sehr natürlich und dieses Lächeln erst...
Bei der Terminvereinbarung auf Englisch per Mail über "Rosszlanyok" gab es nicht das geringste Problem. Ihre Antwort kam sehr rasch und mit allen wichtigen Infos:
Preise in ihrer Location: 30Min / 15000, 60Min / 20000
Hotelbesuch (Outcall): 60Min / 35000, 120Min / 60000

Die Location befindet sich etwas außerhalb des Zentrums in einem Hochhaus. Ist ne reine Location mit noch ein bis zwei anderen Girls.
Regina ist ein wahrer Engel. Immer ein Lächeln im Gesicht. Sehr freundlich und aufgeweckt. Auch wenn sie nicht so viel spricht, verstehen tut sie wohl alles. Konversation auf Englisch.

Ich hatte die 20000 Forint (etwa 70 Euro/Stunde)- Nummer mit ZK, Fingerspielen, Kuscheln, FO/FT, 69er und GV. Auch zweimaliges Kommen inkludiert.
Ich war absolut von ihr begeistert - optisch, vom Service her und auch wegen ihrer sehr liebenswerten Art. Sie war immer voll bei der Sache und alle meine Wünsche wurden in besonderem Maße erfüllt - für mich war das die perfekte Interaktion, und nicht - wie so oft - das Abarbeiten von Serviceleistungen.

Regina ist ein Goldstück - mein persönliches Jahreshighlight 2012 trotz aller Agis und Giselles dieser Welt, mit denen ich mich dieses Jahr vergnügen durfte.
Ich war so sehr begeistert, dass ich damals gleich noch eine zusätzliche Stunde für weitere 20000 draufgebucht habe, wodurch ich fast meinen Zug heimwärts verpasst hätte. Aber eben nur fast.
Na ja, und selbst ein paar Stunden Zugfahrt vergehen wie im Fluge mit diesem Erlebnis im Rücken und einem Dauergrinsen, dass mir noch länger erhalten bleiben sollte….



Fazit:
Auf dem Gellért- oder dem Jánosberg die Aussicht zu genießen, um sich danach den restlichen Tag noch mit einer Pay6-Nummer zu versüßen, daran könnte ich mich in der Tat gewöhnen.
Kann nur jedem mal ans Herz legen, das kleine Abenteuer zu wagen und sich einen kleinen Einblick in die Budapester Pay6-Szene zu verschaffen - der Einsatz ist schließlich überschaubar.
Ich werde nächstes Jahr sicher wieder dort aufschlagen, denn es gibt dort für mich noch viel Neues zu entdecken.

Ganz allgemein sollte auch noch erwähnt werden, dass die Terminvereinbarung nicht immer reibungslos klappt - da gehört manches Mal auch etwas Glück dazu:
Einige gehen nicht ans Telefon, andere können doch nicht die Sprachen (D, E) wie im Netz angegeben - oder es gibt Probleme bei der Adressmitteilung (Sie kann auf dem Handy nur SMS empfangen, aber nicht senden, UND schafft es auch nicht, mir die Straße so zu nennen oder zu buchstabieren, dass ich das als Nicht-Ungar auch verstehe.)
Ne andere wiederum - Nauzinka war ihr Name - wollte gleich von Anfang an 100 Euro/Stunde - erwähnte aber nichts dabei von "Full Service" und war nebenbei am Telefon auch nicht grade die Freundlichste.
Also bevor man sich auf eine handvoll Mädels fixiert, legt man sich doch besser bei der Vorauswahl einen größeren Pool an Damen zu und lässt sich einfach mal überraschen, wie sich diese bei der Terminvereinbarung anstellen - die beiden Anzeigenportale haben jedenfalls genug an Mädels zu bieten, da sollte für jeden Geschmack etwas zu finden sein.


Zum Schluß noch eine kleine Auswahl an Links zu LH-bekannten Mädels:
- Reka bei Beszamolok und im LH.
- Jasmin bei Beszamolok und im LH als Jasmina - und hier als Agi.
- oder zB. Myla bei Beszamolok und im LH als Abelia.



Gruß Hansel
__________________

cojones y corazón

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  28.12.2014, 18:39   # 7
-Hansel-
(retired)
 
Benutzerbild von -Hansel-
 
Mitglied seit 20. July 2011

Beiträge: 230


-Hansel- ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
melissa.jpg   sindy.jpg   kriszta.jpg   gab.jpg   barbi.jpg  

Hungarian Honeys - Teil III

Auch in diesem Jahr war ich wieder auf der Suche nach dem ein oder anderen Fick in Ungarns Metropole. Und da Trilogien ja gerade sehr populär sind, leg ich nun auch noch einen 3.Teil nach - ich Opportunist.
Fünf Kurzberichte zu fünf doch recht unterschiedlichen Girls:
Bild 1: Melissa
Bild 2: Sindy
Bild 3: Kriszta
Bild 4: Gabriella
Bild 5: Barbi


Melissa (42, etwa 1,70m), Tel: +36/20/994-63-38
Profil-Link: Rosszlanyok und Beszamolok

Melissa ist der Typ blonde Porno-Milf mit Silis und aufgespritzten Lippen. Für ihr Alter ist der Body top. Ich tippe sie mal auf 45-50.
Location: Privatwohnung im 15.Bezirk östl. des Zentrums. Terminvereinbarung in rudimentärem Englisch und minimalem Ungarisch meinerseits.
Ich komm aus der Dusche, da legt sie gerade eine Decke über die Ausziehcouch im Wohnzimmer und streckt mir dabei auffallend lange ihr kleines Hinterteil mit der blank rasierten, gepiercten Pussy entgegen. Geiles Intro! Lass mich auch nicht lange bitten, und bearbeite gleich mal etwas ihr Fötzchen mit Finger und Zunge.
Danach FO inkl. EL. Das war definitiv genial, fast schon liebevoll, wie sie ganz langsam alle Stellen geleckt und abgeschleckt hat. Super Blowjob! Bis zum Zungenanal hat auch nicht viel gefehlt …
Beim Ficken ist sie leider sehr passiv - das war fast schon Arbeit für mich.
Also besser wieder zurück zum FO und finalisieren … das Ergebnis war dann ne Mischung aus FT, GB und KB. Dass ich ihr ein, zwei blonde Strähnen mit meinem Saft an ihre Backe getackert habe, fand sie zum Kichern - geiler Milf-Porn.
Brutto knappe 60Min., 1xSpritzen, 20000HUF.

PS: Als ich anfangs meinte, ich hätte sie auf Rosszlanyok gesehen, kicherte sie: "Oh yes, I am a very rossz lány!" (böses Mädchen)


Sindy (22, etwa 1,70m), Tel: +36/70/251-27-34
Profil-Link: Rosszlanyok und Beszamolok

3x hab ich schon bei ihr reingeschaut, da sie so ziemlich meinen Typ trifft.
Preis: 20000HUF/60Min. mit Küssen, FO, EL, 69er, KB
Extras: Anal 5000HUF, FT3000 HUF

Sehr schöne Wohnung mit Klimaanlage im 13. Bezirk direkt an der Donau.
Sindy ist so das typische Hungarian Honey: gute, knackige Figur, braungebrannt, gepflegt, hübsches Gesicht, immer strahlend und freundlich. Konversation in ordentlichem Englisch.

Ich bin inzwischen umgestiegen von der 23000 auf die 28000HUF-Nummer, weil sie ganz clever (mit der "zu großer Schwanz"-Ausrede) versucht, um den GV herumzukommen. Bei mir mit Erfolg.
Aber auch nur, weil sie sich anal super ficken lässt - da bin ich dann nicht so, zahl ihr den Zwanni für AV und vögel sie schön Analmissio mit ihren zarten Beinchen auf meinen Schultern durch. Schon geil.
Ihr FO mit Eierlecken und -küssen ist auch erste Sahne: sehr zärtlich, variantenreich und mit Blickkontakten. Finale mittels FT: keine Komplikationen.
Küsse auch gut, ZKs aber nur ansatzweise.
Zeiteinhaltung: 60 +-5 Min. ist ok, 1xSpritzen.


Kriszta (26, etwa 1,60m), Tel: +36/30/841-89-40
Profil-Link: Rosszlanyok

Ausgemacht: 25000HUF/60Min. All Inkl.
Location: Schöne Wohnung im 13.Bezirk, abends eine nette Aussicht auf das beleuchtete Viertel aufgrund starker Verglasung des Appartements

Kriszta ist ein sehr süßes, quirliges Mädel, toller Knackarsch. Mehr Girlnextdoor als Topmodel.
Spricht sehr gutes Englisch, ist zuvorkommend und witzig.
Schöne Küsse, gutes FO. Fickt gut und lässt sich auch gut ficken. Beim Handjobfinale wurden meine Anweisungen bestens umgesetzt.
Sehr angenehmes Girl, keine Allüren, tolle Gastgeberin. Bruttozeit etwa 75 Minuten.


Leider war natürlich auch dieses Mal nicht jedes Girl ein Volltreffer:


Gabriella (23, etwa 1,65m), Tel: +36/20/627-08-14
Profil-Link: Rosszlanyok

Nettes Mädel mit gutem Body, aber Gesicht und Zähne nicht so meins. Leider auch nicht dieselbe vom Telefonat, da plötzlich die Englischkenntnisse doch arg beschränkt waren. Ergo auch nur die Standartnummer für 15000 HUF genommen. Fm und GV.
Schönes Vorspiel. Fm war ok. Durchaus sehr aktiv beim GV. Aber leider kam sie mir nicht gerade eng vor, könnte auch am vielen Flutschi gelegen haben. Hab mir dann 30-40 Min. einen abgerackert und ohne Abschuss aufgegeben. Ich hätte da noch ewig vögeln können, aber im Hochsommer in dieser Bumsabstellkammer war mir das echt zu heavy - wie in der Sauna.
Fazit: Gabriella war an dem Tag meine "Aufwärmnummer" - dafür wars ok. Wiederholung muß aber nicht sein …


Barbi (27, etwa 1,75m), Tel: +36/70/211-95-58
Profil-Link: Rosszlanyok

Location im 8.Bezirk. Schien eine WG zu sein. Netter Empfang im Sommerkleidchen. Aber ihre Bilder sind Jugend- oder Fakepics. 170cm: ja, kann sein. 52kg: eher 72kg!
Nett war sie, ihr Englisch war ziemlich gut und bis auf die paar Kilos zuviel war sie auch ganz ansehnlich.
Erinnerte mich optisch stark an Yvette … nur mal so als Anhaltspunkt.

Standartnummer gebucht: 15000 HUF mit Fm, GV.
Nach langem Kennenlerngelaber, das bei ihr sicherlich System hat, gabs ein ordentliches Fm. Zum GV kam es jedoch nicht: kein Gel, offensichtlich keine Lust auf Spucke und die Beschichtung des Gummis reichte natürlich nicht aus. Unvermögen? Nein, natürlich Absicht.
Aber gut, es war spät und ich wollte mich noch irgendwie bespaßen lassen. Und sie war bereits die Nr.3 des Tages - da hab ich das Ganze ziemlich locker genommen und die verbliebene Zeit noch zum Fummeln genutzt …. während sie mir das Ohr abgekaut hat: Fußball, Wasserball, Putin, Weltkriege … alles nette Smalltalkthemen, aber für Sex, nein, für Sex ist die Barbi nix.


Noch zwei Randnotizen:

Pamela (früher öfters in Bayern unterwegs) arbeitet in Budapest als Gina.

Und die gute Regina aus meinen ersten Berichten ist in Wahrheit ein slowakisches Pornosternchen. Schon immer wieder interessant, was man so nach und nach herausfindet:
http://www.eurobabeindex.com/sbandoindex/felicia.html



Gruß Hansel
__________________
cojones y corazón
Antwort erstellen         
Alt  17.12.2013, 00:24   # 6
-Hansel-
(retired)
 
Benutzerbild von -Hansel-
 
Mitglied seit 20. July 2011

Beiträge: 230


-Hansel- ist offline
Hungarian Honeys - Update 2013

Bild - anklicken und vergrößern
13_1.jpg   13_2.jpg   13_3.jpg   13_4.jpg   13_5.jpg  

Hungarian Honeys - Teil II


Öffentliches Schreiben ist eigentlich nicht mehr so mein Ding, aber meine Hungarian-Honeys-Serie - sozusagen mein "Baby" - liegt mir dann doch etwas am Herzen.
Also: Teil II - Erlebnisse 2013.

Mir stand in diesem Jahr der Sinn nach Wiederholungen mit bekannten Girls (Regina und Kyra), als auch danach, wieder einmal Neuland zu betreten:
Brigitta (auf den Bildern links), Aliz (in der Bildmitte) und Roxy (auf den Bildern rechts).


Brigitta (damals noch ohne Gesichtsfotos) heißt mittlerweile Zsóficica (20, etwa 1,70m), Tel: +36/30/639-70-58
Profil-Link: Bestgirls

Vor ein paar Monaten hat sie noch im 6.Bezirk (Oktogon) gearbeitet, ganz in der Nähe meines Hotels. Also einfach mal bei ihr durchgeklingelt: am Telefon dann eine weibliche Stimme. Wir vereinbaren auf Englisch die Uhrzeit und den Preis (15000 HUF) - die Adresse bekomme ich per SMS.
Pünktlich vor Ort macht mir dann eine Freundin die Türe auf - anscheinend auch die "Telefonistin" - und bittet mich in ein Zimmer.
Location: Privatwohnungsflair. Nichts Besonderes, aber für einen kleinen Fick absolut ausreichend. Schönes Bad mit genügend Utensilien (Duschgels, Mundwasser ..)
Brigitta: ein blutjunges Ding, war zwar gesichtstechnisch nicht unbedingt mein Typ, aber der Body gefiel mir und nett war sie auch. Aber: Kommunikation war nahezu unmöglich, also keine Englisch- oder Deutschkenntnisse, wie im Netz (damals auf Rosszlanyok) angegeben.

Ausgemacht waren 15000 HUF für eine Stunde mit FO, GV - allerdings nur einmaliges Abspritzen.
Ablauf: nettes Vorspiel, engagiertes FO, GV in einigen Positionen und nochmals FO bis zum Abschuss, Verlassen der Wohnung nach etwa 40 Minuten …
Ich glaub, so eine konversationslose Nummer, die nur aus Sex und gegenseitigem Anlächeln bestand, müßte auch eine Premiere für mich gewesen sein. Aber ich will nicht klagen: Das FO war sehr gefühlvoll und mit Blickkontakten garniert und beim Ficken hat sie auch bereitwillig grinsend jede Position mit viel Einsatz mitgemacht.
Ein schönes Erlebnis, aber aufgrund mangelnder Sprachkenntnisse sicher keine Wiederholung …



Aliz (33, etwa 1,65m), Tel: +36/30/857-00-72
Profil-Link: Rosszlanyok - Anzeige im Moment nicht aktiv

Den Termin bequem per SMS auf Englisch vereinbart, wobei ich sagen muß, ihre Orthographie ist teilweise sehr abenteuerlich … aber mit etwas Fantasie weiß man, was sie meint.
Ihre Antworten zur Klärung meiner Fragen kamen jedenfalls sehr rasch und außerordentlich freundlich - von daher hatte ich schon mal ein gutes Gefühl.
Location: 6.Bezirk, nett eingerichtete Privatwohnung. Im Bad war alles vorhanden - und über mangelnde Getränkeversorgung konnte ich auch nicht klagen.
Aliz: Die Mitte 30 kauf ich ihr gerade noch ab. Überrascht wäre ich aber nicht, wäre sie bereits um die 40 - sie hat halt schon einiges erlebt und die Spuren davon kann man in ihrem Gesicht ablesen.
Nichtsdestotrotz vielleicht ja auch gerade deswegen eine sehr interessante Frau, so der Typ gutaussehende, aber eher unauffällige Nachbarin, die es faustdick hinter den Ohren hat.
Die Bilder stimmen. Sie spricht sehr gutes Englisch, Deutsch müßte aber auch gehen.

Ich nahm die 20000 HUF/60 Minuten-Variante mit ZKs, FO und GV - 1xKommen. (2xKommen mit FT wären 25000 HUF gewesen)
Ablauf: schönes Vorspiel, wobei sie sehr gefühlvoll ihre Hände an meinem Körper einsetzte. Gute ZKs. Variables FO mit einigen Blickkontakten und heftigen GV in mehreren Positionen. Französisches Finale nahe FT, da sie meine Eichel mit ihrer Zunge bearbeitete, bis ich vollends ausgezuckt hatte.
Besonders stand sie wohl darauf, sich ihre schönen Naturbrüste gut durchkneten zu lassen - ist normalerweise nicht so mein Ding, aber was macht man nicht alles …

Am Ende hat sie noch meine übersäuerten Beine massiert und mir nebenher ihre halbe Lebensgeschichte erzählt - sie hat in der Tat viel erlebt und wollte in diesem Moment wohl einiges loswerden. Ich fands spannend und sehr nett zugleich, sofort beim 1.Date soviel Privates zu erfahren …
Zeit insgesamt: etwa 75 Minuten.
Eine Wiederholung mit der auf positive Weise verrückten Aliz ist sicher nicht ausgeschlossen.

Mit Aliz hatte ich in der Tat viel Spaß, aber es kam noch besser …


Zu guter Letzt wieder einmal mein absoluter Top-Tipp:
Roxy (19, etwa 1,65m), Tel: +36/70/647-39-90
Profil-Link: Beszamolok und Rosszlanyok

Normalerweise bin ich immer sehr neugierig darauf, mir die Wohnungen und die Locations der Mädels anzusehen. Bei Roxy war ich ausnahmsweise einmal faul - ein Date auf meinem Hotelzimmer sollte es sein. Meine Vorab-Mail auf Rosszlanyok wurde sehr schnell in gutem Englisch beantwortet.
Incall: 60Min. / 20000 HUF
Outcall: 60Min. / 350000 HUF, 120Min. / 65000 HUF

Entschieden hatte ich mich für die Stunde zu 35000 HUF mit ZK, FO/FT, 69er, DT und GV (zweimaliges Kommen inkludiert).

Die Uhrzeit und die Dauer des Dates wurden am Telefon geklärt, die Hoteldaten gabs von mir dann darauf per SMS.
Fünf Minuten zu früh klopfte es dann abends an meiner Zimmertüre. Ich öffnete, sie schaute mich eine Sekunde sehr neugierig mit ihren großen, dunklen Augen an und schon fingen wir beide an, uns anzustrahlen. Offensichtlich hatte ich es ausnahmsweise einmal geschafft, sympathisch rüberzukommen.

Ich bin ja als Pay6-Ficker mittlerweile auch schon etwas abgebrüht, da eine zeitlang dabei, aber an diesem Abend hab ich mich wieder wie 25 gefühlt - und das hat noch kein anderes Callgirl zuvor geschafft. Und dementsprechend ging es mir auch - Ihr wisst schon: erhöhter Puls, mein Englisch war plötzlich nicht mehr so gut etc…
Bei so einer bildhübschen, äußerst natürlichen jungen 20-jährigen Dame, die mich im Casual-Style (Mantel, enge Jeans und Stiefel) besuchte, war das aber auch kein Wunder.
Nach kurzer, beidseitiger Anfangsnervosität kam dann ihre Frage, was ich mir denn servicetechnisch von ihr erwarten würde.
Hab mir dann nur gedacht: "So, verscheiss es Dir jetzt bloß nicht mit irgendwelchem Schweinskram und sag was Normales!"
Daher war auch meine Antwort recht bescheiden: "Küssen, Französisch und Sex."
So süß wie sie daraufhin lächelte, hatte ich wohl alles richtig gemacht.

Als sie dann kurz darauf in einem Handtuch eingewickelt aus dem Bad kam, ich sie davon befreite und wir uns zu küssen begannen, war das der Beginn meiner besten Pay6-Stunde in diesem Jahr:
- sehr gute Zungenküsse, die von beiden Seiten ausgingen
- ein gutes, tiefes Französisch - manchmal auch nur oberflächlich, dafür mit Gefühl und ein paar Blickkontakten
- eine gut schmeckende Pussy im 69er
- GV in vielen Positionen: im Bett, außerhalb, sie auf dem Tisch sitzend …. - wir haben uns quasi durchs halbe Zimmer gevögelt. Und bei jedem neuen Vorschlag meinerseits grinste sie so herrlich schelmisch …
Blickkontakt hielt sie die ganze Zeit über und ihre Atmung war schwer - für mich waren das einfach geniale Momente. Sehr authentisch.
- Französisches Finale: Abgesprochen war nichts. Ich hab sie einfach machen lassen. Heraus kam dann ein sehr, sehr geiles FT, so dass ich bei meinem Abschuss wahrscheinlich das halbe Hotel zusammengeschrien habe - die Wände waren aber auch wirklich dünn. Schlucken war auch noch dabei.
- Danach noch eine Runde knutschen, kuscheln und nebenher natürlich Smalltalk.

Auch wenn ich Roxy ein klein wenig führen mußte, so hat sie mir dennoch das perfekte Date geboten - für mich das einzige in diesem Jahr. Sie war meinen Geschmack betreffend im Bett (aktiv, leidenschaftlich und kreativ), bzgl. der Sympathie, des Humors/der Konversation und auch hinsichtlich ihrer Optik ein absoluter Volltreffer.
Wiederholung? Logo! Dann aber für mindestens zwei Stunden. Dieses Mal waren es brutto etwa 70 Minuten.



So. Und da ich jetzt genug Schwulst von mir gegeben und rosarote Herzchen in den virtuellen Himmel steigen lassen habe, nun ein paar Zeilen über einen unerwarteten Reinfall - nach dem Motto: Nichts ist bombensicher - auch kein Date mit Regina (siehe Erstbeitrag).

Die Wiederholungen:

(1) Regina:
Ich peilte also Date-Nr.3 mit der kleinen, nymphomanen Regina an, die mich ein halbes Jahr zuvor eine Stunde am Stück wie besessen abgeritten hat.
Bei der Terminvereinbarung war sie noch "wie immer". Vor Ort war sie dann leicht bedrückt - ich denk mir aber noch nichts. ZKs gab es dieses Mal auch keine. Komisch. FO war gut.
Ficken im Doggy: Sie schreit beim zweiten, etwas heftigeren Stoß auf.
Es stellt sich heraus, Regina hat ein ziemliches "my pussy hurts"-Problem. Dumm nur, wenn man das inmitten der Session erfährt, und nicht schon anfangs am Telefon bei der Terminvereinbarung.
Sie kam mir dann auch leicht apathisch vor, so dass ich komplett abbrach.
Tja, offensichtlich war das schnelle Geld wichtiger, als mit Aufrichtigkeit und einer Absage einen Kunden zumindest mittelfristig zu binden … für mich natürlich ein NoGo.
Mittlerweile ist sie öfters in der Schweiz anzutreffen: http://salon-elite.ch/vivien2_b.html

…und ein Video hab ich auch noch zu ihr gefunden - mein Geschmack ist es nicht:
http://beeg.com/6525893
http://beeg.com/7830808


(2) Kyra:
Eine, nein, mehrere Wiederholungen gab es auch mit Kyra. Dabei zahlte ich jeweils 20000 HUF/h und mehr … und dieses Mal waren es auch echte 60 Minuten.
Sie ist in der Tat etwas teurer als andere Girls, aber alle Wiederholungen waren gut:
Zärtliche ZKs, sehr gutes FO und ausdauernder Verkehr.

Wobei ich sagen muß, dass wir nicht wirklich 100%ig Sex-kompatibel waren: Sie steht wohl mehr auf das Französische und zärtlichen Sex - ich hingegen mag vor allem temperamentvollen, wilden und leidenschaftlichen GV.
Sonderlich schwer fiel es mir aber nicht, mich Kyra anzupassen - dafür fand ich sie einfach zu erotisch und elegant in ihrem Auftreten. Nicht zu vergessen sind ihre einmalig-lasziven Blicke - sie weiß, wie sie schauen muß, um Männer geil zu machen - definitiv eine sehr, sehr gute Schauspielerin.
Alles in allem: für Liebhaber von zärtlichem GF6 absolut eine Empfehlung.


Zum Schluß auch dieses Mal noch Links zu LH-bekannten Mädels:
- Vanessza bei Rosszlanyok und im LH als Angel
- Nelly Baby bei Rosszlanyok und im LH als Evelyn



Gruß Hansel
__________________
cojones y corazón

Antwort erstellen         
Alt  19.02.2013, 08:17   # 5
FickenInNiederbayern
 
Mitglied seit 19. May 2009

Beiträge: 10


FickenInNiederbayern ist offline
Danke für den Bericht über Regina. Die habe ich auch schon länger auf meiner Liste.
Sie ist auch auf der Homepage von sunshinegirls leshttp://sunshinegirls.escortfi.com/models

Über http://www.rosszlanyok.hu/rosszlanyo...r-data&id=9221 hat sie mir auch schnell geantwortet und 80 Euro für Incall und 120 Euro für Outcall verlangt. Das sehe ich mir mal an.
Antwort erstellen         
Alt  21.11.2012, 00:00   # 4
Erisch
 
Mitglied seit 14. September 2004

Beiträge: 15


Erisch ist offline
Ok probiere ich mal , dachte es geht auch ohne Registrierung
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.11.2012, 20:30   # 3
-Hansel-
(retired)
 
Benutzerbild von -Hansel-
 
Mitglied seit 20. July 2011

Beiträge: 230


-Hansel- ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
1.jpg   2.jpg  
Mails bei Rosszlanyok:

Registrieren -> Einloggen -> Profil des Girls aufrufen -> rechte Leiste "Schreib Brief" anklicken -> den gewünschten Text in das weiße Feld eingeben -> direkt unter dem weißen Feld links auf "Send" klicken -> Nachricht wird gesendet.....

Zur Kontrolle kann man natürlich auch auf der linken Leiste auf "Messages" klicken. Gesendete und empfangene Nachrichten erscheinen dann.
(Meine Quote: ca. 10 Mädels angeschrieben und von Zweien eine Antwort erhalten, eine davon war Regina. Zu viel sollte man also nicht erwarten....)

Zu Beszamolok kann ich selbst auch nichts sagen, weil nicht ausprobiert.
__________________
cojones y corazón

Antwort erstellen         
Alt  20.11.2012, 19:46   # 2
Erisch
 
Mitglied seit 14. September 2004

Beiträge: 15


Erisch ist offline
Schöner Bericht,

Wie funktionieren denn die mails, habe nciht den Eindruck daß die losgesendet werden vor allem bei rosszlányok.hu
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:01 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)