HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN weltweit
  Login / Anmeldung  



SB






















Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.09.2008, 08:59   # 1
stefanausbayern
 
Mitglied seit 5. October 2006

Beiträge: 21


stefanausbayern ist offline
Arrow Fragen zu Kenia

Hallo Poppgenossen

Wollte zuerst nach Thailand, hab mich doch für Afrika entschieden.
(Wollte schon immer eine Safari mitmachen)

Der Flug ist schon gebucht.

Jetzt wollte ich nur folgendes wissen:

1. Welche Hotels in und um Nairobi / Mombasa dulden nächtliche Begleitung ohne Aufpreis und ohne Probleme ?

2. Kann man in Kenia Viagra einfach so kaufen wie in Thailland ?

3. Wie siehts da mit mit 2-4 Frauen gleichzeitig aus ?

Bitte keine , bin geimpft und kann mir Gummis leisten.

Nun hoffe ich auf gute Tipps zu meinen und mich schon auf den Urlaub.

:~ 147:

stefanausbayern



stefanausbayern
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  20.09.2008, 12:27   # 8
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Hi Baumi,

interessant, das wusste ich in der Tat nicht. Habe Doxy immer als Notfallmittel gegen Tripper dabei. Als Malariaprophylaxe hab ich in Kenya letztes Mal Malarone genommen, stimmt, das ist recht teuer, und eine Garantie gibt es trotzdem nicht. Sicher auch nicht bei Doxy, ist immer Geschmacks- und Abwägungssache mit der M Prophylaxe. Ich werde wohl nächtes Mal gar nichts nehmen, hab inzwischen ein paar Leute kennen gelernt die öfter in Malariagebieten unterwegs sind und es auch nicht bekommen haben, auch ohne M Prophylaxe. Es gibt ja auch jede Menge Expats, die dort leben und es auch nicht haben.

Der Nachteil bei Doxy ist zudem, dass Antibiotika bei Alkoholgenuss nicht wirken, ich nehme an, das gilt auch für die M Prophylaxe??? Wäre mal interessant zu wissen. OK, bei Tripper mal 24 h nix saufen halte ich gerade noch aus, aber den ganzen Urlaub trocken bleiben würde mir nicht wirklich gefallen

Hatte BTW letztes Mal in Mombasa Symptome, bin dann mit einem alten Kenya Hasen, den ich vor Ort kennenlernte, in die "Klinik" in Mtwapa gefahren. Mein Kumpel meinte, die wissen in K am besten, was zu tun sei. Ich kopier hier mal der Einfachheit halber einen entsprechenden Absatz aus meinem Kenia Bericht rein:

Zitat:
Ich habe eine Malaria Prophylaxe gemacht, mit MALARONE - nicht ganz billig, aber sicher sinnvoll an Kenias Küstenstreifen. Die Vorteile liegen bei diesem Medikament u.a. darin, dass die Nebenwirkungen im Allgemeinen gering ( ich hatte keinerlei NW) sind, es auch genommen werden kann, wenn man Tauchen möchte, und dass es erst relativ kurze Zeit vor Reisebeginn genommen werden muss, nämlich 24 - 48 h vorher. Anschließend jeden Tag eine Tablette, bis 7 Tage nach Rückkehr. Als Alternative käme auch das etwas preiswertere Lariam in Frage. Am besten, man spricht es mit dem Arzt ab, die Medikamente müssen eh verschrieben werden. Ich war beim örtlichen Gesundheitsamt zur Impfsprechstunde, dort bekam ich auch gleich eine Gelbfieberimpfung (kostet nur wenige Euro), ebenfalls empfehlenswert. Typhus- oder Choleraimpfung hingegen soll nicht notwendig sein.

Ich kann nur jedem dringend raten, seine Impfungen auf den neuesten Stand bringen zu lassen, der Besuch des Gesundheitsamtes ist eine gute Gelegenheit dafür. Impfpässe werden dort ausgestellt. Man sollte nicht “auf den letzten Drücker” dort erscheinen, vor allem dann nicht, wenn man die auch für Deutschland sowieso sinnvollen Immunisierungen noch durchführen bzw. auffrischen möchte. Diese sind:

Polio Schluckimpfung (Kinderlähmung)
Wundstarrkrampf (Tetanus)
Diphtherie
Hepatitis A und B

Die Malariaprophylaxe ist keine Garantie, dass man die Krankheit nicht trotzdem bekommen kann. Darum ist die Prävention sinnvoll: Da die Mücken in den Dämmerungs- und Nachtstunden aktiv sind, sollte man abends nicht unbedingt mit der kurzen Hose ausgehen. Es wird Kleidung empfohlen, die die Haut möglichst bedecken, also lange Hose, Socken (!), Oberhemd. Ganz vermeiden kann man die Mückenstiche wohl nicht, ich wurde ein paar Mal ziemlich erwischt, meist beim Schlafen, trotz Moskitonetz und/oder Aircondition. Da hatte ich das Moskitonetz nicht richtig angewendet, kann bei dem Alkoholkonsum schon mal passieren. Bzw. ich habe das Netz nicht benutzt, und mich auf die AC verlassen, denn Mücken fliegen nicht von warm nach kalt. War wohl nicht kalt genug. Ein kleines Dilemma: Ist die AC zu warm eingestellt, kommen die Mücken (also lieber die allermeistens vorhandenen Moskitonetze verwenden), oder sie ist zu kalt, dann kann man sich leicht erkälten. Bei mir traf leider beides abwechselnd ein.

Die Erkältung, die ich mir dabei zuzog, hatte durchaus Symptome einer Malariaerkrankung. Das meinte auch ein Kumpel, den ich vor Ort kennen lernte. Er fährt schon seit 15 Jahren nach Kenia und ihn hatte es schon erwischt mit der Malaria. Vor Jahren klagte er plötzlich über hohes Fieber, Appetitlosigkeit, Lichtempfindlichkeit. Damals war er in ein kleines “Hospital” in Mtwapa (ca. 3 km vom Indiana) gefahren und hatte sich untersuchen lassen, mit positivem Testergebnis. Er bekam Medizin, Tabletten eines englischen Herstellers, und nach einiger Zeit war die Malaria tatsächlich verschwunden, der nächste Test verlief dann negativ.

Er empfahl mir also dringend, mich auch untersuchen zu lassen. Ich hatte eh mit dem Gedanken gespielt, denn unbehandelt endet diese Krankheit leicht tödlich. Ich wäre allerdings nach Mombasa in eine moderne Klinik gefahren. Mein Freund meinte aber, hier in Kenia habe man so viel Erfahrung mit der Krankheit, dass ich mich getrost der örtlichen Krankenversorgung anvertrauen könne. Nun, ich selber wäre nicht auf diesen Gedanken gekommen, denn dieses “Hospital” bestand im wesentlichen aus einem Wartezimmer, einem Labor oder was man dafür halten könnte, immerhin stand ein Mikroskop darin) und einem Hinterzimmer.

Auch die Untersuchungsmethode selbst war nicht unbedingt vertrauenserweckend: Der Arzt (oder war es ein Krankenpfleger?) nimmt einen Tropfen Blut ab, indem er mit einem dieser kleinen Piekser in eine Fingerkuppe sticht. Dabei ist, so mein Freund, darauf zu achten, dass dieser Piekser steril ist, also er muss vor unseren Augen aus der sterilen Verpackung genommen werden. Der Blutstropfen kommt auf eine kleine Glasplatte, wird verstrichen, und in ein Glas mit einer wässrig - blauen Flüssigkeit getaucht. Nach ein paar Minuten Wartezeit teilte man mir das Ergebnis mit: Negativ. Na, Gott sei Dank! Ich hatte also nur eine leichte AC Erkältung, die, auch Dank der dreitägigen Pflege einer entsprechenden “Krankenschwester”, gut auskuriert wurde.

Die Kosten für die ganze “Operation” beliefen sich auf wenige hundert KSH, incl. des Tipps für den Arzt, nach der er mich übrigens als erstes gefragt hatte. “Can you give me a tip?” Eine Frage, auf die ich dank meines Freundes schon vorbereitet war, ansonsten hätte ich erstmal blöd aus der Wäsche geguckt. Also kurz “shure!” geantwortet, und alle waren glücklich. Die Leute müssen halt alle täglich für ihr Auskommen kämpfen, und 2 € tun ja nicht weh.
Wie gesagt, werde wahrscheinlich zukünftig ganz auf eine Prophylaxe verzichten uind lieber auf Prävention (Vermeidung von Mückenstichen) achten. Auch Malarone z.B. soll ja nur max 28 Tage eingenommen werden, ich frage mich, wie das Leute machen (sollen), die länger in diesen Gebieten sind. Und die Nebenwirkungen sind u.U. nicht ohne, obwohl ich bei Malarone selbst nichts feststellen konnte. Auch ist Malarone wohl das einzige (als Prophylaxe hier zugelassenens) Medikament, mit dem man auch Tauchen kann. Außer Muffdiving, versteht sich

Foto: Einheimische beim Anlegen des Moskitonetzes. Oder hab ich da was falsch verstanden?



lg
Grubi
Antwort erstellen         
Alt  20.09.2008, 08:44   # 7
baumi
Zaubertrollfisch
 
Mitglied seit 26. July 2003

Beiträge: 40


baumi ist offline
hi grubert,

ja es ist ein Antibiotikum!

Das Antibiotikum Doxycyclin (ein Tetrazyklin) ist in Deutschland nicht zur Malariavorbeugung zugelassen - wird aber seit Jahren mit guten Erfahrungen in Gebieten mit hohem Malariarisiko zur Vorbeugung eingesetzt. Doxycylin-Monohydrat-(H2O)-Präparate sind besser verträglich als Doxycyclinhyclat (HCL).


den tip habe ich vom hausarzt der hat mit tropenmedizin zu tun und bei einem vortrag über kenia war ich auch und im tropeninstitut bonn erkundigte ich mich auch!

und du kannst ja hier mal nachlesen!

http://www.dtg.org/11.html
https://www.tk-online.de/centaurus/g...clin__nav.html
http://www.gesundes-reisen.de/redakt...edikamente.htm
und ich lebe noch ;-))
und ich hatte auch keine probleme mit diesen tabletten außer mit den scheiß teuren malariatabletten ein jahr zuvor :-((
und es ist halt reine geldmacherei !
deutschland halt,deswegen sind die hier in deutschland nicht anerkannt !

welche tabletten oder prohylaxe man kaufen soll muß ja jeder selber wissen!
ich bleibe bei meinen doxy... und viele andere leute auch ;-))


gruß baumi
Antwort erstellen         
Alt  20.09.2008, 01:58   # 6
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Indiana Hotel:

Mittlerweile kommt es dort regelmäßig vor, dass Geld aus den Safes an der Reception gestohlen wird. Sie arbeiten höchstwahrscheinlich mit der Polizei zusammen. Lest Euch die Warnung unter meinem Hoteltest durch, bevor Ihr da eincheckt!

http://www.major-grubert.com/html/in...ach_hotel.html

@Baumi

Danke für das Lob, gern geschehen! Aber Deine Empfehlung für Doxycyclin ist der Wahnsinn... das ist ein Antibiotikum, dass KEINESFALLS vorbeugend (gegen was auch immer) eingenommen werden darf. Dabei wird es gegen Malaria gar nichts nützen. Und dann über diese lange Zeit... echt verrückt! Wie kommst du bloß darauf?

Leute, geht zum Arzt und lasst Euch informieren. Am besten zum örtlichen Gesundheitsamt, die haben auch eine Impfstelle, die Ärzte dort kennen sich mit der aktuellen Gefährdungslage auf dem Planeten aus und impfen auch gleich. Was man von jedem Hausarzt wahrlich nicht sagen kann. Haltet Euch vor allem nicht an irgendwelche Tipps aus irgendeinem Forum, das kann lebensgefährlich sein.

Sorry Baumi, aber nochmal, das mit dem Doxy ist Wahnsinn!

Grubert
Antwort erstellen         
Alt  19.09.2008, 20:55   # 5
baumi
Zaubertrollfisch
 
Mitglied seit 26. July 2003

Beiträge: 40


baumi ist offline
ach und noch was ,
spar dir die teuren malaria tabletten und kauf dir dort in kenia in einer apotheke zb. beim supermarkt nakumatt die Doxycylin tableten 100mg pro tag 10st. 1,30.-euro!

du nimmst jeden tag eine davon und 3 bis 4 wochen nach dem urlaub auch noch weiter!

und ein großes dankeschön an grubert für seine tollen berichte über kenia!
das mir damals schon vor einem jahr in kenia sehr viel geholfen hatte!!!!!!!

gruß baumi
Antwort erstellen         
Alt  19.09.2008, 20:48   # 4
baumi
Zaubertrollfisch
 
Mitglied seit 26. July 2003

Beiträge: 40


baumi ist offline
hi stefanausbayern,
ich war heuer wieder von 25.märz -19.mai in mombasa am bamburi beach! :-)
es war gleich kurz nach den unruhen ;-)
ich glaub ich war mit eine von den ersten maschinen die wieder kenia anflogen
natürlich war nichts los keine touristen!
und wie du siehst ich lebe noch
viagra bekommst du auch überall ich glaube eine tablette kostet so um die 7euro
ich habe mir die vega 100 gekauft die sind aus indien 4st.4,80.-euro
die tembo disco hatte jeden tag damals offen obwohl nichts los war!
das indiana hotel ist nicht schlecht dort war ich auch und ich hatte eine wohnung
hatte für 5wochen damals 450.-euro bezahlt!
wann fliegst du und wieviel hast du für flug bezahlt?
bin noch beim überlegen ob ich wieder runterfliege mombasa oder sanzibar
ich würde lieber nach zansibar fliegen es soll dort noch billiger und besser und schöner vom strand und landschaft her sein!


gruß baumi
Antwort erstellen         
Alt  18.09.2008, 23:34   # 3
grubert
 
Mitglied seit 3. November 2006

Beiträge: 2.075


grubert ist offline
Kann mich meinbem Vorredner nur anschließen. Derzeit dürfte die politische Lage (wg. der Unruhen vor einiger Zeit) eher problematisch sein. Wie ich höre, hat das TEMBO nur noch ein mal die Woche auf. Es ist allg. sehr unsicher.

Hotels:

http://www.major-grubert.com/html/kenia_____.html

Ein paar Pics:

http://www.major-grubert.com/down/friends3/

Besten Gruß und viel Spaß,
Grubert

Antwort erstellen         
Alt  18.09.2008, 14:32   # 2
LudwigHirsch
Outlaw
 
Benutzerbild von LudwigHirsch
 
Mitglied seit 10. December 2003

Beiträge: 1.648


LudwigHirsch ist offline
Nairobi wäre mir zu heiß !, Mombasa schon eher.
Hotels gibts jede Menge und ausgenommen den Clubs bekommst gegen kleinen Aufpreis eine schwarze Braut auch mit rein.
Viagra oder ähnliches , glaub ich nicht, das du es unten bekommst.
Etwas nördlich von Mombasa, auf dem weg nach shanzu ist eine große Disco,
Mädls gibts genug, immer und jederzeit, und teuer sind sie auch nicht.
Allerdings wesentlich abgezockter als die Thais.
Gib acht, das Dir nichts gestohlen wird, und viel Spaß.
Blek
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:01 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)