HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung    

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator = ON | OFF
  


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HUREN weltweit (Berichte)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  03.01.2018, 05:28   # 1
Domainator
 
Mitglied seit 29. August 2002

Beiträge: 772


Domainator ist offline
BKK - Ko Samui

Moin,

ich wollte demnächst (Januar) mal ein paar Tage zuerst nach BKK und dann nach Ko Samui zum Tauchen.
Hat jemand Empfehlungen? Hotel in BKK?
Und wie komme ich am besten von BKK nach Ko Samui?

Patong und Pattaya war ich in den letzten Jahren.

Danke!
__________________



Gutscheine am liebsten Hawaii, Relax München, Sunshine München. Danke!


"Ich stelle fest, dass die Pornographie als konkretes Werk meine Sicht der Dinge radikal verändert hat."

Schüler-Antwort im französischen "Bac", dem Baccalauréat, dem französischen Pendant zum deutschen Abitur.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  07.02.2018, 04:00   # 6
Schweinderl
Schweinerei, was sonst?
 
Benutzerbild von Schweinderl
 
Mitglied seit 21. October 2001

Beiträge: 734


Schweinderl ist offline
Smile Club Eden

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=154088


... und ich dachte schon, daß bloß ich in den Club Eden gehe. Für mich seit Jahren eine der ersten Anlaufadressen in BKK. Danke Domainator für Deinen ausführlichen Bericht. Ich werde dieser Tage wieder dort aufschlagen, man gönnt sich ja sonst nix!
__________________
... 's pressiert wie d'Sau!
Antwort erstellen         
Alt  05.02.2018, 16:00   # 5
Domainator
 
Mitglied seit 29. August 2002

Beiträge: 772


Domainator ist offline
Bangkok
Ich hatte ja noch einiges vor in BKK. Der uralte Song "One night in Bangkok" ist ja gesanglich eine Steilvorlage, auch wenn meine Vorhaben nichts mit Schachspielen zu tun hatten.
Bangkok. Die "Stadt der Nächte", in der die Kaufhäuser wie im Millionendorf München schon um 20 Uhr und die Amüsiermeilen (Nana Plaza) um 24 Uhr schließen. Bangkok, die Stadt des vollkommen wahnsinnig gewordenen Stadtverkehrs. Bangkok, die Stadt eines der größten Wochenmärkte, die ich bis jetzt gesehen habe.
Nachdem ich meine erste, mehr oder weniger ungeplante Begegnung mit den Bangkoker Engeln, eine Erkältung und etwas Sightseeing überstanden hatte, gab es den einen, großen Plan, den wohl jeder von uns verfolgt, der mal dorthin kommt: Der "Club Eden".
Nachdem ich mich im "Baan Dalah MindBody Spa" auf der Sukhumvit aufs beste hab verwöhnen lassen (Maniküre, Pediküre, Massage), hab ich erstmal nach dem Eden gesucht und Schock! Google Maps weist diesen Club als "Dauerhaft geschlossen" aus! Nun habe ich ja meine Erfahrungen mit den von der Datenkrake übermittelten Öffnungszeiten. Das wollte ich mir doch lieber selber anschauen. Und traf den Besitzer Mickey und seine Frau (?) bei bester Gesundheit und guter Laune an. Es war kurz vor zwölf Uhr abends. Und auch dieser Club schließt um Mitternacht. Soll heißen: Eine Minute vor zwölf muss die Wahl der Dame feststehen.
Ich bekam erstmal ein Bier und klärte die Modalitäten ab. Für weitere Aktionen war ich an diesem Tage nicht mehr fit genug. Und ich klärte Mickey noch über die geschäftsschädigenden Angaben der Krake über sein Unternehmen auf. Mein Bier musste ich trotzdem bezahlen. Kurz vor zwölf wurde mir noch die schnelle Wahl einer Dame oder die Bestellung für eine LT ins Hotel ans Herz gelegt. Ich dankte und verschob mein Vorhaben auf den nächsten Tag.
An dem ich mich dann auch dort einfand. Ich könnte jetzt sagen: "Ein Mann, ein Versprechen!", aber ich glaub, jeder hier weiß, dass da andere Triebkräfte ausschlaggebender sind. ;-)
Es war wohl noch recht zeitig am Tag, denn ich sah keine Ladies. Als ich fragte, ob ich später wiederkommen sollte oder jetzt wählen kann, wurde die große Glocke gerührt. Und die Ladies kamen aus ihren Verstecken. Geht doch.
Ich wählte eine jung aussehende Dame von hinter der blauen Linie. Die Linie, die die Moral in diesem unmoralischen Geschäft verkörpert. Und ich war klug genug, diese Dame nach einer Freundin zu fragen, mit der wir zusammen Spaß haben könnten. Sogleich bereute ich diese Entscheidung, wählte sie doch eine etwas ältere und wohl nicht so schlanke Dame. Nicht so sehr mein Beuteschema. Und die hübsche, hochgewachsene Schokoperle blieb schmollend in der Ecke stehen.
Aber erstmal schauen, was der Tag so bringt. Die Damen führten mich duch die total verwinkelten Räume und Gänge zum Zimmer. Wirklich klein, gerade ausreichend für ein großes Bett und eine Dusche. Und dann ging es auch schon los. Ich bin immer wieder fasziniert, was die Damen mittels schummriger Beleuchtung, Kleidung und Schminke zaubern können. Ein Autohändler würde dafür verhaftet werden. Meine Dame der Wahl entpuppte sich als "Wonneproppen", wenn ich es mal so freundlich umschreiben darf. Sehr auf jung geschminkt, mit einem ziemlich großen Hinterteil und mehr oder weniger Hängetitten. Also nicht das, was ich eigentlich gesucht hatte. Dafür war ihre Freundin das ganze Gegenteil von dem, was sie anfangs schien. Blah, die gar nicht so "blah" war, war sehr hübsch, hatte unglaublich tolle Titten und einen sehr hübschen Körper.
Ab ging es in die Dusche, wo ich erstmal aufs vorzüglichste gereinigt wurde. Und natürlich wurden noch Ladydrinks bestellt. Und ich kann ja die Damen nicht alleine Tequila trinken lassen. Alleine dieser Anblick hat den Abend schon gelohnt. Wie zwei kleine Leckermäulchen, die das erste mal seit langem ihren Lieblingsdrink bekommen, schlürften, saugten und schleckten sie alles weg, was da war, Tequila, Zitrone, Salz. Ich hab solch einen Genuss noch nicht gesehen.
Danach ging es auf das Bett. Ich kann nicht beschreiben, was dort alles lief. Während die Dame meiner Wahl (sorry, Name vergessen) mir die Brustwarzen liebkoste und sich auf mein Gesicht setzte, kündigte mir Blah an, mir jetzt die Rosette lecken zu wollen.
Es waren 90 Minuten gefüllt mit dem besten Schweinkram, den man bekommen kann. Nix von der üblichen thailändischen Zurückhaltung. Nix von irgendwelchen Verboten an der Hintertür. Aus dem üblichen 3-Stellungs-Krieg wurde plötzlich mindestens ein Zehnkampf. Immerhin war die Entscheidung, meine Dame sich ihre Freundin aussuchen zu lassen, goldrichtig. Wir hatten zusammen einen Bombenspaß!
Nachdem ich zu einem grandiosen Finale gekommen war, stellten wir fest, dass uns der Gummi abhanden gekommen war. Und auf den hatten wir geachtet. Den hatte ich wohl zusammen mit meiner Nachkommenschaft tief in Blah versenkt. Mit den thailändischen Kondomen hab ich wohl kein richtiges Glück. Ich werde wohl bei meinem nächsten Trip dorthin meine eigenen mitbringen.

Ich kann Euch nur empfehlen: Meidet diesen Club. Da gibt es nur böse Mädchen, die mit Euch schlimme Dinge machen. Also genau die Mädchen, vor denen Euch Eure Mütter immer gewarnt haben! Schlimmer, als ein Mädcheninternat!
<Ironie=off>
__________________


Gutscheine am liebsten Hawaii, Relax München, Sunshine München. Danke!


"Ich stelle fest, dass die Pornographie als konkretes Werk meine Sicht der Dinge radikal verändert hat."

Schüler-Antwort im französischen "Bac", dem Baccalauréat, dem französischen Pendant zum deutschen Abitur.
Antwort erstellen         
Alt  05.02.2018, 00:41   # 4
Domainator
 
Mitglied seit 29. August 2002

Beiträge: 772


Domainator ist offline
Jetzt will ich doch auch mal ein paar Berichte über meine Erlebnisse dort schreiben.
Mein Trip solle dieses Jahr über Bangkok nach Koh Samui gehen. Vielleicht nicht die beste Zusammenstellung von der Reiseroute her, aber was solls. Bangkok ist vor zwei Jahren schon ausgefallen, und jetzt ist es mal dran.
Die Hotels hatte ich mir auf der Seite Girlfriendly-hotels.com rausgesucht. Gleich mit Empfehlung und Agoda Booking Link, besser gehts nicht.

Vormittags in Bangkok im Hotel Boss Nana Suites angekommen konnte ich im Hotel gleich einchecken. Super Service.
Erstmal auf die Matte und den Jetlag bekämpfen. Abends dann raus, Streetfood, und die Party konnte beginnen!
Wobei, so richtig nach "Party" war mir noch nicht. Also erstmal die Umgebung abgecheckt. Die Nana Plaza, die ja wirklich ziemlich klein ist (aber oho!). Und weil ich schon mal da bin, kann man ja auch mal die Bars besuchen. Ich wollte nur gucken, nicht anfassen. Das war der Plan.

Witzig war ja die "Spanky's Agogo", wo man mit Schaumisolierschläuchen schon mal auf eine Dame "einschlagen" durfte. Wobei die Damen dann natürlich immer zurück gespankt haben. Und das teilweise sehr heftig.
Nachdem ich mich da nur an einem Bier aufgehalten habe, wurde ich dann irgendwann regelrecht zum Verlassen des Etablissements aufgefordert. Na gut, so spaßig war es dann doch nicht und die einzige Lady, die mich interessiert hätte, war das Türzuckerl. Eine süße Kleine, die aber gezielt dort Leute anlocken sollte und nicht zur Disposition stand.

Ab in die nächste Bar. Neues Bier, neues Glück. Mehrere Tanz-Plattformen für die Damen, mindestens eine davon mit Schaumbad. Auch nicht zu verachten!
Ich war glücklich mit meinem Bier. Keine Ladies, die mich wirklich von meinem Plan abgebracht hätten. Aber mit einem Male saß eine neben mir. Nicht mehr ganz frisch. Schon a bisserl "erfahrener", aber ansonsten genau das, was ich suche. Zierlich, kleine Tittchen und nett. Ich meine, Leute! Mein Plan war: Nur gucken, nicht anfassen. Aber was kann ich denn dafür, wenn die mich anfässt? Wir haben uns noch a bisserl amüsiert. Ladydrink, ein Drink für die Bedienung. Noch ein Ladydrink. Zwischendurch mal Tittchen abschlecken. Alles dabei.
Ok, ich war voll im Plan, aber der Plan war scheisse. Ihr kennt das. Irgendwann war klar, dass sie mich begleitet. Das finanzielle geklärt. Barfine war für das, was ich in Bangkok erwartet hätte, sehr zivil. Weiß gar nicht. 500 oder 600THB, auf keinen Fall mehr als 800. Und sie wollte 2000 für eine Short Time. Das Übliche also. Die Verabschiedung von ihren Kollegen verlief sehr erfreut. Offensichtlich ist sie da nicht der Topact in dem Laden. Soll mir recht sein. Die Kolleginnen machten eine offene Faust und meine Auserwählte stieß da immer mit den Zeigefingern rein. Keine Ahnung, was die wohl gemeint haben könnten.
Das Hotel in Laufweite und doch ruhig gelegen. Purer Luxus. Ab ins Zimmer, nachdem sie sich bei der Rezeption problemlos angemeldet hatte.
Das schöne an dem Zimmer: Eine riesige Glaswand zum Bad. Irgendwo gab es wohl ein Rollo, aber wen interessiert das schon. Die Dame setzte sich erstmal ungeniert aufs Klo und verrichtete ihr Geschäft. Auch mal sehr interessante Einblicke. Ich kam irgendwann dazu, wir landeten unter der Dusche und ich wurde erstmal grundgereinigt. Das machen die Damen immer ganz hervorragend.
Dann ging es schon auf die Matte. Was ein Körper. Und sie wusste damit sehr gut umzugehen. Rumknutschen, streicheln, kuscheln, dann ging es schon ans Pussy sliding. Irgendwas fehlte. Genau. Kondom. Konnte ich grad noch so stammeln. "Yes! Condom!" meinte sie. Hatte aber keines. Ich auch nicht. Das war mir ja noch nicht passiert. Und bevor wir das ausdiskutieren konnten, ging es ohne weiter und sie saß auf mir drauf. War vielleicht nicht meine beste Idee an diesem Abend. Im nachhinein fällt mir ein, dass ich in Patong und Pattaya meistens mit den Damen Kondom kaufen war. Das hatten wir dieses Mal verpasst.
Wir rammelten uns jedenfalls ziemlich wild durchs Bett. Die Dame mag zwar nicht das "beste Pferd in ihrem Stall" gewesen sein, in meinem Bett war sie auf jeden Fall eine Granate. Natürlich habe ich Thai-Rodeo mit der Dame gespielt. Das geht so: Die Dame in die Doggy drehen und dann mal mit dem Finger am Anus rumspielen. Wer länger als eine Minute oben bleibt, hat gewonnen. Zumindest in Thailand hab ich bis dahin noch keine Dame getroffen, die daran Freude hatte oder es zugelassen hätte.
Ich hab mich bei unserem Mehrstellungs-Kampf jedenfalls mehrfach selber ausbremsen müssen, weil ich nicht so schnell fertig werden wollte. Die Lady war einfach zu gut. Und hatte erkennbar Spaß. Die Rückenlage mit mir zwischen ihren Beinen hat sie erkennbar sehr genossen.
Irgendwann nahm die Natur ihren Lauf und ich füllte die Dame in der Doggy ab.
Nachdem sie sich gereinigt und wir nochmal unter der Dusche waren, zog sie sich an und wollte verschwinden. Ich hab ihr dann noch die vereinbarte Kohle überreicht.
Kurz darauf die Serviceüberraschung überhaupt: Der Empfang rief an und wollte wissen, ob alles ok ist, weil die Dame gehen möchte. Ich hätte ja auch ausgenockt in der Ecke liegen können. Das fand ich schon sehr erwähnenswert.
Am nächsten Morgen habe ich dann am Empfang noch die Uhr der Dame abgegeben. Entweder war sie sehr verpeilt, oder ich hatte ihr das Hirn rausgevögelt. Ich tippe mal auf letzteres.
Weiß nicht, ob sie sich die noch wiedergeholt hat. Ich war zwar nochmal in der Bar, um Bescheid zu sagen, dass die Uhr dort liegt, habe sie aber nicht mehr getroffen.
__________________


Gutscheine am liebsten Hawaii, Relax München, Sunshine München. Danke!


"Ich stelle fest, dass die Pornographie als konkretes Werk meine Sicht der Dinge radikal verändert hat."

Schüler-Antwort im französischen "Bac", dem Baccalauréat, dem französischen Pendant zum deutschen Abitur.
Antwort erstellen         
Alt  15.01.2018, 19:13   # 3
Domainator
 
Mitglied seit 29. August 2002

Beiträge: 772


Domainator ist offline
Danke Dir!
War in BKK im Boss Suites Nana.
Schon etwas in die Jahre gekommen, aber absolut empfehlenswert. Schon deswegen, weil es vom Zimmer zum Bad eine Glaswand gibt. Sehr schöne Aussichten!
Joinerfree (getestet) und das Beste: Wenn der Gast (die Gästin) geht, rufen die von der Rezeption sogar an, um nachzufragen, ob alles in Ordnung ist. Man(n) könnt ja auch tot in der Ecke liegen.
Und von der Nana Plaza sogar von hochhackigen Ladys per Fuß zu erreichen. Und trotzdem ruhig gelegen.
__________________


Gutscheine am liebsten Hawaii, Relax München, Sunshine München. Danke!


"Ich stelle fest, dass die Pornographie als konkretes Werk meine Sicht der Dinge radikal verändert hat."

Schüler-Antwort im französischen "Bac", dem Baccalauréat, dem französischen Pendant zum deutschen Abitur.
Antwort erstellen         
Alt  03.01.2018, 05:41   # 2
hiersekopf
 
Mitglied seit 29. October 2002

Beiträge: 16


hiersekopf ist offline
Hallo und guten Morgen,
Hotel in BKK sollte wohl kaum ein Problem darstellen, du solltest dir nur im Klaren sein wo du residieren willst, am Fluss an ist Cahtrium Riverside ne tolle Adresse,oder auf der anderen Flussseite das Ibis, an der Sukhumvit gibt es zu Hauf Hotels das Nana ist total zentral.
an der Silom ist das Thavana oder das Rose Hotel gut und zentral, hängt natürlich auch alles am Budget.
Anreise nach Samui
Mit Bangkok Air, oder der Thai, Samui ist ein privat Airport und nur diese Airlines haben Landerechte innerhalb von Thailand, bei den Ferienfliegern bin ich überfragt, müsste man googeln.
mit dem Zug bis ach Surat Thani und dann mit der Fähre oder über Chumpon und dann die Fähre ist kürzer bis Chumpon kann man auch auf das Taxi zurückgreifen.
Viel Spass hoffe ein wenig geholfen zu haben
Antwort erstellen         
Danke von

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:55 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City