HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hamburg > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Hamburg
  Login / Anmeldung  























Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  11.11.2005, 23:19   # 1
Axer
 
Mitglied seit 26. July 2002

Beiträge: 512


Axer ist offline
Thumbs up LONG LEGS BANGERS Club-Gangbang mit Melanie und Freundinnen

Die stadtbekannte Hobbyhure Melanie, die schon seit Jahren regelmäßig kleinere und größere Gangbang-Parties veranstaltet, hatte sich diesmal selbst übertroffen: am 22.10.2005 hatte sie unter dem neuen Label "Long Legs Bangers Club-Gangbang" zur Party nach Tonndorf eingeladen. Der Ort des Fickfestes ist die "Blonde Venus", ein gemütlich eingerichteter Sexclub. Dort bieten Mietbräute sich von Montags bis Freitags an und am Wochenende ist der Club für private Veranstaltungen anmietbar. Im Vergleich zu den Hotelsuiten, in den bisher die meisten von Melanies Parties stattfanden, bietet der Club bessere Räumlichkeiten mit mehr Spielmöglichkeiten: zwei Zimmer mit großen Betten und ein drittes mit einer Matratzenwiese, auf der sich mehr als ein Dutzenden geiler Körper bequem gleichzeitig tummeln können. Dann gibt es noch ein "Wohnzimmer" zum chillen und plauschen und den kommunikativen Empfangsbereich mit Kühlschrank, Buffet und Tresen, sowie getrennte WCs mit Duschen für die Damen und die Herren.

An jenem Abend wurde Melanie von Heidi, der in München tätigen blonden österreichischen Sexbombe, dem Hamburger Latinahobbyhurenschnuckelchen Jazmin, der Powerblondine Julia und der großen brünetten Jenny, die beide schon mehrfach bei den Parties dabei waren, unterstützt. Außerdem war noch eine ganz süße blonde Swingermaus namens Nati erstmals bei diesem Event mit dabei. Vier Blondinen und zwei Brünette, zwischen Anfang und Ende Zwanzig alt, kleine, mittlere und große Naturtitten, alle mit wohlgeformten Körperbau und Kleidergrößen zwischen 34 und 38 - was begehrt das Männerherz mehr? Für jeden Freund netter Mädels war da auf jeden Fall etwas ganz Leckeres dabei! Und über zwanzig solcher Freunde waren an diesem Abend Melanies Aufruf gefolgt.

Und richtig lecker ging es auch für mich los. Während im Wohnzimmer und vorm Tresen noch reichlich "small getalkt" wurde, konnten Jenny und ich unsere Hände und Lippen nicht voneinander lassen. Wir hatten uns lange nicht mehr gesehen und deshalb viel zu erforschen und zu checken, ob noch alles in alter Form am alten Ort zu finden war. Wir verkrümelten und dann auch recht schnell in eines der kleineren Zimmer und setzten die Erkundungstour auf dem Bettchen fort. Jenny blies mich wunderbar. Sehr zärtlich, sehr ausdauernd und überaus variantenreich. Natürlich blieb unser intimes Tete-a-tete nicht unbemerkt und etliche Mitspieler verfolgten das Geschehen interessiert. Einer war sogar so keck, sich zu uns aufs Bett zugesellen und Jennys rasiertes Schatzkästchen intensiv oral zu verwöhnen. Ihr tat das sichtlich gut. Und mir auch, denn ihre Leck- und Blasspiele waren ob dieser Stimulation im unteren Stockwerk merklich intensiver geworden. So intensiv sogar, dass ich sie nach einiger Zeit abbrach, und mich dann zwischen Jennys große Zehen begab und dort mit Fingern und Zunge fortsetzte, was der Mitspieler begonnen hatte. Oben blieb Jenny nicht untätig und schnappte sich den nächsten sich ihr anbietenden Schwengel. Ich gummierte meinen Lümmel und dann ab dafür. Nach der hervorragenden Vorbehandlung lief alles bestens und wie geschmiert. Der Anblick, der sich mir bot, war einfach genial: Jenny langen Beine waren um meine Hüfte geschlungen, ob blies sie abwechselnd die ihr von rechts und links angeboten Schwengel und unten konnte ich richtig schön Gas geben. Ich brauchte auch nicht lange, um mich zu entladen und dann flott das Spielfeld für den nächsten Auswechselspieler frei zu machen.

Kleine Regeneration am Tresen, wo jetzt nur ein paar Jungs standen, die Ladies waren inzwischen alle im Einsatz: Melanie im zweiten kleinen Zimmer mit vier Jungs am machen, Jenny am bekannten Ort und auf der Liegewiese tobt das Geschehen um Jazmin, Heidi, Julia & Nati herum. Da wurde echt was fürs Auge geboten. Heidi war unter Volldampf - und als sie die Gelegenheit bot und gerade kein andere Spieler da war, hüpfte ich auf die Matte und zwischen ihre Beine, um mich erst mal mündlich um ihre blanke, aber intimgeschmückte Muschi zu kümmern: ein hübscher kleiner Ring drohnt prächtig oberhalb ihres Kitzler! Und ihre Muschi lässt wirklich gut lecken und auch mit den Fingern erkunden. Also oben wieder ein Plätzchen frei wurde, nutze ich die Chance, um auch in den Genuss des alpinen Turbogebläses zu kommen. Heidi hat das echt gut drauf. Für ihren unermüdlichen Einsatz wurde sie von mir dann auch mit einer Extraportion biologisch-dynamischer Bodylotion belohnt, die ich gewissenhaft auf die Prachttitten verteilte.

Im Wohnzimmer habe ich mich im Anschluss mit ein paar Jungs ganz nett unterhalten und eine feine Havanna geschmaucht. Julia erschein dann und setzte sich neben mich. Da änderte sich das Ziel meines Interesses natürlich ... an dieser süßen Frau habe ich mir wirklich einen Narren gefressen. Schlank, schöne Brüste, lange Beine und blonde Haare, die bis zu ihrem Knackarsch reichen. Ich hatte nur noch Augen für sie. Wir unterhielten uns sehr nett und angeregt. Als sie das Sofa verlies um mal für kleine Mädchen zu gehen, folgte ich ihrer Fährte. Und auf dem Rückweg vom stillen Örtchen fing ich sie dann ab und es gelang mir, sie in das frei gewordene kleine Zimmer zu locken. Das war ganz leer. Wir nutzen unsere Chance. Streicheln, liebkosen, anknabbern ... kurz richtig schönes Vorspiel wie mit der besten Freundin. Und dann machte sich Julia dran, meinen leicht ermüdeten Lümmel auf Vordermann zu bringen. Sie nuckelte an der Eichel, schleckte am Stiel und knabberte an den Eiern. Und ihre langen blonden Haare strichen dabei über meinen Körper und verwandelten ihn in eine einzige erogene Zone. Wir verkeilten uns in der soixante-neuf ineinander, sie verwöhnte mich und ich erkundete ihr rasiertes Döschen. Es war wunderbar! Dann wollte Julia vögeln: sie gummierte meinen Schwanz, schwang sich auf mich und begann zu reiten. Langsam, mit ausholenden Bewegungen, sehr genussvoll glitt sie auf meinem Lümmel runter und rauf und runter und rauf und runter und rauf und runter und rauf und runter und rauf und und und ... bis ich es fast nicht mehr aushielt und die Süße auf den Rücken drehte, um den Rhythmus nun selbst bestimmen zu können. Mir war nicht nach schneller Erlösung, also ging ich es sehr langsam und zärtlich an. Julia gefiel das. Sie klammerte mich mit ihren schönen Beinen und zog mich richtig gehend in sich hinein. Meinen Höhepunkt fand ich tief in ihr drin, just in dem Moment, als sie mir mit ihren Beinen einen weiteren Ruck versetzte und gleichzeitig ins Ohrläppchen bis. Wir waren immer noch alleine und unbeobachtet. Wir verweilten ineinander verkeilt und liesen die Schauer der Wollust ausklingen ... Julia gelingt es immer wieder, mir ein "girlfriend expierience" hinzuzaubern, was bei Gangbangparties eher ungewohnt ist.

Nebenan auf der Spielwiese ging es derweil munter zur Sache. Ich nutzte meine Regenrationsphase, um diesem Treiben zuzuschauen und meinen Appetit auf leckere Schnittchen frisch zu halten. Irgendwann schlich sich dann Melanie von hinten an mich ran, ihr Hand fand schnell den Weg zum Ziel ihrer Begierde. Ich lies sie gewähren und schickte auch meine Finger auf Wanderschaft. Die fanden dann auch bald ein heißes und feuchtes Loch. Ich drehte mich um, auf sie zu, um mehr Bewegungsfreiheit zu haben. Da meinte die Süße doch ganz vorwurfsvoll, dass es nicht sehr fein sei, sie so lange warten zu lassen, weil ich mich vorher lieber mit ihren Freundinnen beschäftigt hätte. Na, dass konnte ich nicht auf mir sitzen zu lassen. Ich drehte Melanie um und dirigierte sie in das freie Nebenzimmer. Dort kamen wir dann auch recht schnell und heftig zur Sache. Diesmal war keine lange "Girlfriend-Nummer" mit viel kuscheln, lecken und lutschen angesagt, sondern schneller, harter Sex. Melanie wollte es so. Und sie bekam es auch. Und es war gut, dass ich vorher mit den drei Grazien gespielt hatte, denn dadurch war meine Ausdauer deutlich gesteigert. Im klassischen Dreikampf tobten wir durchs Bett, erst ritt sie mich, dann missionierte ich sie, und das Finale machten wir nach Art der Hunde. Es war eine Freude, meine Eier gegen ihre Scham klatschen zu lassen und ihr Klapse auf den Arsch zu verpassen. Zwischen all dem Gestöhne war aber noch "schneller - tiefer - fester" zu vernehmen. Melanie bekam was sie wollte, und am Ende "brach" ich schweißüberströmt auf ihr zusammen.

Jetzt war erst mal eine Dusche nötig - leider alleine, denn Melanie hatte noch nicht genug und sich schon den nächsten Ficker geschnappt! Ich brauchte jetzt wirklich eine Pause und musste mich mit den Schnittchen (vom Buffet) stärken und mit etlichen Softdrinks laben. Dann zog es mich wieder zur Spielwiese. Heidi litt gerade unter akutem Männermangel, also zog sie mich zu sich hin, blies meinen Lümmel ganz schnell auf Betriebstemperatur, gummierte ihn und verlangte missioniert zu werden. Sie ist ein Frau deutlicher Worte: "Los fick mich!" Was kann man da anders tun? Eben: ficken! Auch Heidi ist - wie Melanie - eine Vollgasfrau, die auf schnellen und harten Sex steht. Ich versuchte mein Bestes zu geben, aber auch der männlichen Biologie sind Grenzen gesetzt. Das einzige was kam, waren Schweißströme ... also beendete ich erst mal die Quälerei und machte Platz für einen frischen Ficker.

Ich blieb aber auf der Matte liegen und betrachte genussvoll, was Jazmin, Nati und Julia nebenan veranstalteten. Die beiden Blondinen lagen übereinander und verwöhnten sich gegenseitig. Das war ein sehr leckerer Anblick. Jazmin war auf allen Vieren, wurde a tergo beglückt, aber ihr ganzes Interesse galt dem von Nati und Julia gebotenen Schauspiel. Und plötzlich hatte sie meinen Schwanz erst in der Hand und dann im Mund. Und hauchte ihm auch sehr erfolgreich Leben ein. Aber immer wieder unterbrach sie kurz, um den "zärtlichen Cousinen" zuzuschauen. Als dann ihr Hintermann fertig war, positionierte ich mich hinter ihr und begann ihr rotglühendes Döschen, oberhalb dessen ein dichter brauner Busch sprießt, mit Lippen, Zunge und Fingern zu verwöhnen. Das gefiel ihr wohl sehr gut, sie lies mich lange gewähren, bevor sie mich aufforderte, sie doch zu ficken. Nun hatte ich auch genügend "Atempause" gehabt, um diesen Wunsch erfüllen zu können. Ich fickte sie von hinten, konnte sie dabei schön abgreifen und dazu noch die beiden Bi-Lieblinge im Breitwandformat bei ihren Spielen beobachten. Das war richtig schön geil. Und Jazmins Arsch war auch auf der richtigen Höhe, um schön gemütlich vögeln zu können. Ganz entspannt und unaufgeregt und ohne Leistungsdruck. Und wenn kein Druck da ist, dann kommt's meist ganz wie von selbst .. ich hatte jedenfalls einen wunderbaren Abgang in der süßen Maus!

Nachdem ich mich am Tresen wieder erfrischt und gestärkt hatte und in den kleinen Zimmern dem dortigen Treiben interessiert gefolgt war, zog es mich wieder in den Spielwiesenraum. Dort waren Jazmin, Julia und Heidi inzwischen wieder munter am ficken. Nati hingegen lag auf dem Rücken und wurde von einem zwischen ihren Beinen liegenden Mann verwöhnt. Sie lag da mit geschlossenen Augen, und man konnte ihrem Gesichtsausdruck deutlich entnehmen, wie sehr sie dies genoss. Es war ein sehr sinnlicher Anblick. Rechts und links neben ihrem Kopf knieten zwei Mitspieler, und sie hatte in jeder Hand einen Schwanz fest umschlossen, wichste diese sehr zärtlich und spielte gelegentlich abwechselnd mit ihrer Zunge an einer der Eicheln. Aber alles mit geschlossenen Augen! Das ging so eine ganze Weile zu, bis die beiden Jungs fast gleichzeitig auf Natis süßen kleinen Titten ablaichten. Nati verrieb das Sperma genussvoll und leckte sich dann die Finger ab. Die beiden Jungs rückten zur Seite und gaben Natis Kopfende für mich und einen weiteren Mitspieler frei. Sie öffnete kurz die Augen, peilte die Lage, wir erschienen ihr wohl akzeptabel und sie setzte dann das Spiel mit uns beiden fort. Als ihr Lecker sich zurückzog, nahm ich seinen Platz ein. Wieder guckte Nati kurz nach unten, um zu checken wer da tätig werden wollte, und dann drückte sie mir ihre Hand auf den Hinterkopf und presste mich gegen ihre Scham. OK, da war klar was sie wollte! Und es war auch das, was ich wollte. Ans vögeln wollte ich an dem Abend gar nicht mehr denken, also setzte ich zur oralen Attacke an. Nati war sehr feucht und schmeckte ziemlich lecker. Gegen Probebohrungen mit den Fingern hatte sie auch nichts, aber mehr als zwei passten nicht in ihre ziemlich enge Vagina. Aber zwei sind genug für "den Hacken (tm)". Nati wurde immer feuchter, und das war nicht nur mein Speichel. Sie atmete heftig, ihre Beine umklammerten meinen Kopf, ihre Scham bäumte sich meinem Mund entgegen und sie kam gewaltig. Dann hatte sie genug von meinen Liebkosungen. Sie wollte ficken, und der Mitspieler, den sie während meiner Leckspiele schon sturmreif geblasen hatte, war einsatzbereit. Nati begab sich auf alle Viere und lies sich von hinten nehmen. Ich bot ihr meinen Schwanz an, sie blies ihn sehr zärtlich und hielt ihn damit so lange betriebsbereit, bis ihr Spielgefährte gekommen war. Ich fragte "Darf ich?" Sie meinte "Ja, aber lass' mich hinlegen". Aber klar doch. Und nun folgte die zweite GF6-Nummer des Abends. Schön, zärtlich, intensiv. Erst langsam, dann mit ansteigendem Tempo. Und angesichts der Vorgeschichte auch ziemlich aus- & andauernd. Ich glaube, dass ich nicht der einzige war der kam, als ich mich endlich in ihr verströmte.

Nach sechs Stunden war ich geschafft. Rien ne vas plus! Also machte ich mich unter der Dusche noch mal frisch, kleidete mich an, verabschiedete mich von den Ladies und machte mich auf den Nachhauseweg - mit dem festen Vorsatz, bei nächster sich bietender Gelegenheit mit dieser geilen Bande wieder zu feiern!

Und diese Gelegenheit bietet sich am 19.11.2005 wieder - wenn auch mit leicht geänderter Besetzung!
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  14.04.2007, 07:24   # 13
Axer
 
Mitglied seit 26. July 2002

Beiträge: 512


Axer ist offline
Das klappt ganz gut

Habe mehfach "private Paare" bei Mel's Parties erlebt. Die wurden voll integriert ... Männlein & Weiblein. Da gab es keinerlei Gezicke!!
Antwort erstellen         
Alt  13.04.2007, 16:20   # 12
JayCynic
Milieuaufklärer
 
Mitglied seit 29. May 2006

Beiträge: 95


JayCynic ist offline
Wie werden da eigentlich Paare empfangen? Werden Mann und Frau voll in die Aktivitäten integriert?

Beim Test in einem Partytreff haben sich dann die anderen Frauen schützend vor die "Private" geworfen, und ihre männliche Begleitung war auch abgeschrieben, das war eher ein Flop ;-)
__________________
You will always be fond of me. I represent to you all the sins you never had the courage to commit. Oscar Wilde
Antwort erstellen         
Alt  13.04.2007, 07:16   # 11
Axer
 
Mitglied seit 26. July 2002

Beiträge: 512


Axer ist offline
Exclamation 14.4.07 - Es ist wieder so weit!



Am 14.4.07 in der Amsinckstr. 44
Antwort erstellen         
Alt  03.03.2006, 07:37   # 10
Axer
 
Mitglied seit 26. July 2002

Beiträge: 512


Axer ist offline
Exclamation Weiter gehts am 11.3.!

Die Mädels feiern wieder!
Antwort erstellen         
Alt  31.01.2006, 08:15   # 9
Axer
 
Mitglied seit 26. July 2002

Beiträge: 512


Axer ist offline
Lightbulb Nächste Gelegenheit: 11.2.06

Mehr in der Werbung !
Antwort erstellen         
Alt  06.01.2006, 18:06   # 8
Axer
 
Mitglied seit 26. July 2002

Beiträge: 512


Axer ist offline
Lightbulb Wiederholung ist möglich !!!

Näheres unter >>> Werbung ! <<<
Antwort erstellen         
Alt  04.12.2005, 19:09   # 7
Axer
 
Mitglied seit 26. July 2002

Beiträge: 512


Axer ist offline
Lightbulb Weihnachtsfeier

Melanie & Freundinnen feieren eine Weihnachtsparty. Informationen darüber gibt es im >>> Werbeforum <<<.
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2005, 21:52   # 6
dumy69
 
Benutzerbild von dumy69
 
Mitglied seit 1. October 2005

Beiträge: 47


dumy69 ist offline
@ axer

vielen dank - link hat funktioniert und ich habe schon emailkontakt mit melanie gehabt. leider ist HH zu weit weg für mich.

weisst du, ob die parties immer in HH stattfinden, oder ob das auch schonmal im süden der republik läuft?

danke
__________________
es grüßt

dumy69
Antwort erstellen         
Alt  13.11.2005, 21:30   # 5
Giuliano
 
Mitglied seit 17. November 2003

Beiträge: 28


Giuliano ist offline
Link funktioniert leider nicht...

:-(
Antwort erstellen         
Alt  12.11.2005, 14:26   # 4
Axer
 
Mitglied seit 26. July 2002

Beiträge: 512


Axer ist offline
@dumy69 & Guliano

Alles was ihr wissen wollt steht in dem Link im letzten Satz meines Postings, das auf Melanie's Ankündigungsseite verweist!

Ansonsten kann ich nur sagen, dass Melanies Parties "Anfänger-kompatibel" sind, da werdet ihr gut eingeführt in die Gepflogenheiten der GB-Parties.
Antwort erstellen         
Alt  12.11.2005, 13:55   # 3
Giuliano
 
Mitglied seit 17. November 2003

Beiträge: 28


Giuliano ist offline
19.11.05

Hi Axer!
Wow, Dein Bericht ist ja der Hammer!!!
Ansonsten schließe ich mich den Fragen von dumy69 an...

Gruß
Giu.
Antwort erstellen         
Alt  12.11.2005, 13:37   # 2
dumy69
 
Benutzerbild von dumy69
 
Mitglied seit 1. October 2005

Beiträge: 47


dumy69 ist offline
Question Gang Bang am 19.11.

@ axer

kannst du mir sagen wo und wann die party am 19.11. steigen wird, wohin man sich wenden muss und was man tuen muss um teilnehmen zu dürfen und was das kosten wird?

dank dir für deine hilfe - ich würd das gerne mal ausprobieren und bin da totaler anfänger!

__________________
es grüßt

dumy69
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:09 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)