HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
??? Was war euer teuerster Einzelfick...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | loquidoki.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hessen (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Hessen
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



































Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  15.07.2009, 18:44   # 1
mesa verde
 
Benutzerbild von mesa verde
 
Mitglied seit 8. April 2007

Beiträge: 31


mesa verde ist offline
Post FKK-Club "Das 5. Element" - Eichenzell bei Fulda - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg   Foto_2.jpg   Foto_3.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  

In einem Industriegebiet an der A7 bei Fulda eröffnet demnächst ein neuer Club. (Fotos auf www.osthessen-news.de ). +++ Bilder Mittwoch 15.07.+++

Nur ob da auch Mädels Zimmer mieten dürfen ist noch nicht klar

Bilder schauen aber schon gut aus.

Gruss

FKK-Club "Das 5. Element"

www.das5element.de
Tel. (0 66 59) 30 90 02 - Info: (066 59) 9159 73 - [email protected]
Bürgermeister Ebert Str. 0
36124 Industriegebiet Eichenzell bei Fulda

Hessen
DE - Deutschland

[IMG][/IMG]

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  07.12.2018, 01:27   # 178
kommespaeter
 
Mitglied seit 22. November 2016

Beiträge: 191


kommespaeter ist offline
3 in 2 im 5

Das fünfte Element ist riesig und top ausgestattet. Man kann sich darin wirklich verlaufen und ohne weibliche Begleitung findet man zum Beispiel das Kino unter Umständen gar nicht. Es wird fleißig geputzt, in der Dusche in der Männerumkleide kann es ziemlich rutschig werden. Der Außenpool wirkt rein (sexuelle Handlungen sind darin untersagt) und verschafft zur wärmeren Jahreszeiten Abkühlung. Hinsichtlich der Bekleidung wählt Mann zwischen Bademantel und Kilt, fünf Handtücher sind im Eintrittspreis inbegriffen. Die unterschiedlichen Preismodelle ergeben Sinn, der kurz bleibende frühe Vogel muss auf Kulinarisches verzichten, denn die Küche hält vor 14 Uhr nur eine kleine Frühstücksauswahl vor.

Nun aber zum Wichtigsten: den Mädels. Ja, auch bei meinem Besuch war keine Dame dabei, bei der mir die Kinnlade runterklappt. Aber auch kein Totalausfall. Mann findet schon eine Maid nach persönlichem Geschmack und mit der schnackselt man dann eben. Oder die Maid sackt den Mann einfach ein, wobei die Animation bei meinem Aufenthalt sehr dezent erfolgte. Angenehm. Meine Speisekarte: Drei Mal Schnackseln zum Basistarif, d.h. schörkelloser Sex mit vorangehendem Blowjob, selbstverständlich alles mit Schutz. Und genau das hatte ich dann auch: Drei Mal Sex mit Stellungswechseln. Kein großes Kino (dafür in selbigem), einfach grundsoliden, kussfreien Puff-Sex ohne Gezicke. Muss man dafür extra nach Fulda? Nein. Aber man kann auf jeden Fall vorbeischauen, wenn man in der Nähe ist. Das ist bestimmt besser, als sich durch das magere Angebot der Stadt zu wühlen und voll auf die Schnauze zu fallen.

Die Ladies: Alyss. Jung, schüchtern, mit Streifen, keine Tattoos, nur ein Piercing in der unteren Bauchregion. Ihre Berührungen beim Warm-Up haben wohlige Schauer bei mir ausgelöst. Corinna. Schatzi als wichtigste Vokabel. Schwarze Haare, braungebrannt, ziemlich sexy, weiche, leicht hängende Brüste, keine Tattoos, von hinten ein Genuss. Adriana. Aus Italien, is klar. Lebt schon länger in Deutschland, spricht die Sprache daher schon ordentlich und kennt auch süddeutsche Branchen-Gepflogenheiten. Älter als die beiden anderen Damen, aber mit haptisch ganz tollen Naturtitten, B. Daher stromert sie auch oben ohne durch den Club.
Antwort erstellen         
Alt  08.10.2018, 10:43   # 177
reichenberg
MITFAHR-MÄZEN
 
Benutzerbild von reichenberg
 
Mitglied seit 16. February 2018

Beiträge: 134


reichenberg ist offline
Hui der Club ist wohl so gut besucht wie eine Dorfkirche in Hintertupfingen. Habs jedenfalls so empfunden, ich war ja da am Samstag den 06.10.2018 mit einem Mitstecher von Stuttgart aus kommend (über 2 Std Fahrt) im Rahmen des "Ficktaxis Reichenberg" (Fahrer können sich gern noch bei mir melden, ich suche immer Mitstecher für exotische auch weite Touren, Link unten).

Das Problem mit dem Element fängt ja schon beim Namen an. Man siehts auch hier im Forum zB. Wie sucht man im Netz danach? 5te Element? Fünfte Element? FKK fünfte? Saunaclub 5te oder fünfte Element? Gentlemans Club? Erotikclub fuenfte ohne ö mit oe? Wenn man es im Google Maps schon schlecht findet. Ein FKK ist es wohl nicht, wobei das Wort eh schon auf Bordellbetriebe nicht zutrifft, seis drum. Die Diskussion wofür FKK steht und nicht ist was eigenes. Im Google zu suchen als "5. Element - Gentlements Club Fulda". So wärs richtig und umständlich. Dort dann angekommen, zwar gefunden aber der Eingang ist auf die andere Straßenseite verlegt worden im Vergleich zu meinem früheren Besuch. Die auf der HP angegebene Straße für den Club ist also nicht falsch, aber streng genommen auch nicht richtig. Der Club ist einfach breiter geworden, belegt 2 Straßen hinten und vorne und der Eingang ist auf der Homepage noch falsch angegeben. Wir wurden dann von Handwerkern auf die andere Straßenseite geschickt. Diese waren wohl am Werkeln aufgrund einer Renovierung der Sky Lounge. Im normalen Betrieb sah man die Handwerker dann zwar nicht, es sei denn man hat sich durch die verwinkelten internen Gassen ohne Orientierung in die Sky Lounge verirrt.

Der Club ohnehin seit meinem letzten Besuch vor 2-3 Jahren komplett umgebaut. Da wo das Pornokino war ist nun das Casino mit Sky-Fußball (nur Konfi). Auf anderen Fernsehern in der Ess-Lounge neben der Küche liefen n-tv oder ZDF. Weiter oben ist alles sehr verwinkelt geworden. Man sollte den Laden intern besser beschildern. Der Eingang und Umkleiden sind nun auf der anderen Seite des Clubs. Parkplätze dürften ausreichend sein, waren ohnehin nicht viele Dreibeiner vorhanden. Außenpool nun vorhanden, war früher nicht, da schwimmte allerdings ein Reinigungsroboter drin herum mit Stromkabel dran. Ist sicherlich gut gesichert, wäre mir aber zu riskant ehrlich gesagt. Wie erwähnt oben die Sky Lounge, Casino, Pornokino auch woanders etwas versteckt im Gebäudeinneren, Fitness Center, Essen kann man nur draußen oder im neuen internen Fressbereich (wo 2 Monitore stehen mit n-tv usw), tja und im Prinzip wars das. Nicht falsch verstehen. Der Eigentümer hat viel Geld in die Hand genommen und aus einem Mittelgroßclub einen Großclub gemacht. Aber so richtig funzen tuts nicht. Warum? Weil man Ambiente nicht ficken kann, das Line-Up war sehr schwach. Fast mehr Frauen (ca 15) als Kerle, die Frauen saßen herum, die Kerle verbrüderten sich untereinander schon, weil kleinere Gruppen sind sich weniger anonym. Da war von der Stimmung her früher mehr los. Der Betreiber sollte sich da paar Gedanken machen und wohin die Kunden abgewandert sind. Eine Frau erzählte mir später sie wolle weg fahren, zu wenig los. Sowas ist nie ein gutes Zeichen würde ich mal sagen, schon gar nicht nachdem man soviel investiert hat in den schmucken Club.

Ok also wir sind erst mal rein. 70 Euro Eintritt gezahlt, Fahrstuhl vorhanden wohl für die Mitstecher im Rollstuhl oder Faule wie uns. Ansonsten nimmt man den schönen neuen Treppenaufgang, sehr edel alles, verglast. Ausbau wirklich ne Wucht was das Ambiente angeht. Aber bringt ja alles nichts ohne gutes Line-Up. Dann die osteuropäisch-deutsch sprechende Rezeptionistin, etwas verspult. Hat später dann bei 2 Herren die 2x35 gebucht haben irgendwie nicht gerafft, dass dann einer wenn er 40 zahlt nen 5er rauskriegen muss. Keine Ahnung, was da los war. Einer der eben dieser Herren musste dann später mehr zahlen weil er 10min über seinem Schmalspurtarif also über 2 Stunden drin war. Das waren wahrscheinlich die 10 Minuten die er an der Theke reden musste. Lustig wenn man auf Schadenfreude steht. Aber auch eine der Gründe warum ich so Billigtouren nicht fahre. Lohnt sich hinten und vorne nicht. Dann lieber Flat und alles trinken und fressen was man will im Theater Ohnsorg.

Naja, ähnlich lahm auch die Barbedienung bis 19 Uhr. Da kam dann jemand anderes, das ging dann schneller. Aber wenn man 10 Minuten auf ne Cola warten muss wenn so gut wie keiner was bestellt dann ist das einfach nur lächerlich. Das Tippen am Touch-Display, fragt mich nach meiner Spindnummer, dann geht er nochmal hinter in die küche, macht irgendwas, danach zapft er mir vielleicht die Cola oder vergisst es auch mal. Fragt mich zuvor nach meiner Spind-Nummer obwohl sie dort RFID-Pads haben wo man auch nicht weiß soll man seinen Arm drauflegen, kostet ja eh nix die Cola. Mal soll man drauflegen mal nicht. Umständlich. (Das Armband zum Spind hat übrigens keine Nummer drauf zum Ablesen, daher an der Rezi sofort merken welche Nummer sonst muss man wieder zur Rezi zurück und fragen). Auch die Cola wird virtuell abgerechnet, obwohl ich sie ja nicht zahlen muss mit dem 70er-Tarif. Herrje lass Hirn vom Himmel fallen. Alles sehr schlecht geregelt. Im Sharks werden Softgetränke einfach so ausgegeben. Dauert zwar auch gefühlt sehr lange, aber die haben auch mehr Kunden. Am einfachsten wäre es Softgetränke außerhalb der Theke aufzustellen. Sollen die Leute sich doch selbst nehmen (klappt im Paradise Stuttgart gut, nur leider ist der Club auch schon so gut wie tot).

Mit der Gastronomie hatte der Ausschank aber sicher nie was zu tun. Und die Cola war immer abgestanden. Der Kompressor unten war halber draußen, wohl kaputt wer weiß. Die 3 gratis Bier im 70er Eintritt mit dabei kann ich nicht beurteilen, bin kein Biertrinker. War aber wohl ok sagte mein Mitstecher. Dann Essen von der Karte, das Essen ist Spitzenklasse!! Damit ist das Element auf Nummer 1 wenn man was essen möchte. Hätte es mehr ausnutzen sollen, nur den großen Burger mit Pommes gehabt. Die Pommes sehr gut auf den Punkt. Mein Kumpel hat auch geschwärmt. Pizza allerdings die ich anfangs wollte hätte es erst gegen später 19 Uhr (oder 20Uhr?) gegeben. Naja was solls. Essen ist Klasse, wird in 15-20 Minuten serviert mit Bon (70er Tarif 0,00 Euro ausgewiesen passt). Später an der Theke musste ich jedenfalls nix draufzahlen, alles ok. Die Speisekarte jedenfalls erklärt nix wer was überhaupt zahlen muss. Die Tarife 35, 40, 70 sind auf der Speisekarte nicht berücksichtigt. Man muss einfach von ausgehen, dass die nebenstehenden Preise beim Essen für einen schlichtweg nicht gelten.

Achja die Handtücher sind "streng" limitiert auf 5 Stück. Reinster Wahnsinn zusammen mit der Softgetränke-Agenda, dass auch Sachen virtuell mit 0,00 Euro abgerechnet werden die man nicht zahlen muss. Irgendwie auch logisch wenn man einen 35, 40 und 70 Euro-Tarif hat. Aber viel zu kompliziert. Die Bedienung kommt ja so schon nicht nach mit 5 Bestellungen pro Stunde. Da könnte man die Softgetränke doch auskoppeln und den 35-Euro-Tarif streichen und den 40-Euro-Tarif erweitern. Und gerade bei der Hygiene quasi sparen und die Handtücher limitieren und nicht dort auszulegen wo sie gebraucht werden im Wellness Bereich. Sind die Waschkosten echt so hoch frag ich mich da immer. Und nein die 5 Stück Regelung wurde nicht mal kontrolliert. Auch da wieder Organisationschaos. An der Rezi konnte man immer hin und sich neue holen. Im Prinzip unbürokratisch und gut! Jedoch warum erhebt man es dann zur "hässlich-geizigen Firmenpolitik" wenns eh nicht kontrolliert wird? Und blöd nur, dass die Bedienung immer mit Kunden beschäftigt war und ich nicht hinter sie greifen wollte, hab immer 5 Minuten gewartet für ein dummes Handtuch, bis sie fertig war, einmal 10 Minuten, da kam aber ne SDL und hat mir eins rausgegeben. Die Frau an der Rezi hats genauso wenig mit Kundschaft wie der erster Barmann am Ausschank. So wenig Gäste und soviel erklären müssen. Man stelle sich mal vor die hätten soviele Gäste wie andere Clubs, die Bedienungen und die Rezeptionistin würden einen Herzinfarkt kriegen und die Gäste wären mega-genervt!

Also der Club enormes Potenzial, super schön, Essen top und die vielen kleinen Mängel bei der Organisation, den Abläufen, den Bedienungen. Das erinnert mich stark an einen Absteigerclub der eigentlich das Potenzial für die Champions League hätte. Tragisch sowas. Langer Rede kurzer Sinn, trotz einiger Mängel ist die Hardware top, aber leider die Software Flop. Kurz zu den Damen:

Unter den 15 Mädls die da waren mir 2 herausgepickt.

Cleo (Deutsch-Albanerin 19 Jahre): Mit Schuhen 1,80 und ohne Schuhe ne Ecke kleiner, hat ihre Heels aber nie ausgezogen. Weiße Haut, helle Augen, superschlank, Mini-Titties sehr süß, schönes Gesicht, genau mein Fall. Schneeflittchen sozusagen. Kann gut deutsch. Optikfick, jung und knackig. Aber leider keine Servicegranate. 1 Stunde mit Extra Küssen teure 150 hingeblättert. Ansonsten hat sie aber ein Sparprogramm abgespult. Körper super, Gesicht super, auch toll miteinander interagiert und gequatscht, aber unterm Strich wars kein guter Zimmergang. Viel Geld für wenig Leistung, die Optik hats sehr rausgerissen. War alternativlos die Buchung, die restlichen Frauen haben mir nicht so gefallen.

Hermine (Deutsch-Deutsch ca 28 Jahre, würde sie aber leicht ü30 schätzen): Ohne Schuhe auch kleiner als ich. Preispolitik anders bei ihr. 50 + 20 für ein kleines Extra, also 70. Service sehr gut. Sie ist aber anfangs etwa unterkühlt und distanziert. Erst später hat sie Vertrauen in mich gefasst und ist aufgetaut. Davor wars irgendwie holprig mit ihr. Ihre neuen F-Titten vor 1,5 Monaten operiert, konnte man nicht gut anfassen. Aber hat sich gut bumsen lassen, kann jetzt nicht meckern für 70.

Ansonsten war nichts mehr in dem Club was mich groß gereizt hätte und was man nicht auch in Clubs bei uns in der Region bekommen könnte. Fazit also der Club die Hardware ist super edel, der schönste Club in Deutschland trotz Kinderkrankheiten. Aber Hardware ohne gute Software bringt es nicht. Da müssen irgendwie mehr Frauen angelockt werden und Männer natürlich auch.

Meine Tipps ansonsten an die Clubführung: Softgetränke am besten gar nicht virtuell berechnen mit 0,00 Euro, einfach ausgeben, auch an die Niedrigtarifler, am besten Zapfautomaten rausstellen zu den Gästen oder in den Kantinenraum, sollen sie sich doch selbst holen, das entlastet die Bedienung. Ob man bei den niedrigen Tarifen Softgetränke berechnen muss, das lohnt sich nicht. Mal angenommen da will jemand teuer Whiskey saufen, überlegt es sich aber weil die Bedienung für 0,00 Euro Cola ausschenkt bei 5 Minuten pro Person und mit Armband-Chip abrechnet, nach der Spindnummer fragt obendrauf, ist Blödsinn. Jetzt wo kaum Gäste da sind völlig Wurst eigentlich, aber vielleicht gehts ja in der Zukunft bergauf. 5 Handtücher-Politik am besten auch streichen! Völliger Unsinn. Am Ende duschen sich die Kerle nicht weil sie sparen wollen und weil die Handtücher weiters weg liegen und dann stinkt es den Damen, schon mal daran gedacht Clubführung Element?! Ansonsten würde ich unten ne Art großen Plan hinhängen, damit jeder weiß wo er ist und wo die SkyLounge ist, wo das Fitness ist, Pornokino, usw. Man sollte auch Türen wo es keinen Zugang gibt klarer beschriften. Die 3 Tarife würde ich auf 2 Tarife runter reduzieren. Man kann sich damit auch verkünsteln. 40 und 70 Euro wobei dann der 40er Tarif keine Zeitgrenze 11-18 Uhr beinhaltet aber auf 3 Stunden reduziert wäre und Softgetränke frei. Zeitgrenzen wenns eh keine echte Rush-Hour gibt ist eh Nonsense. Den 70er Tarif werden die bei so wenig Kundschaft auch nicht ewig halten können. Runter auf 60 hätte ich da gesagt dafür Fressgrenze 3 Menüs und nur ein Bier gratis, muss ja wohl reichen. Softgetränke und Kaffees gratis für alle (ohne Chip-Abgleich entlastet die immer überforderte Bedienung). Oder Einheitseintritt 55 Euro für alle mit 3 Menüs + 1 Bier + Softgetränke Kafee immer gratis. Aber so wie es jetzt ist zu teuer, zu kompliziert, wirr, Bedienungen überfordert auch bei ganz wenig Gästen, da ist ja einfacher Schach oder Skat zu lernen.

Naja, der Club hat viel Potenzial, aber so lange die guten Frauen wegbleiben bringt das nicht so arg viel der Club. Werde da nicht mehr hinfahren, es sei denn der Club dreht auf und wird zum zweiten Sharks, dann meinetwegen. Für Leute die All-you-can-eat haben wollen ist der Club sogar ne Alternative. 70 Euro und essen vom Feinsten wie im normalen Mittelklasse-Restaurant. Aber ansonsten fahr ich da vorerst nicht mehr hin. Die Bereichtelage hier zeigt ja auch, dass da nicht viel los ist würde ich mal sagen. Schade für das vergebene Potenzial eigentlich, echt schöner Club.

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...d.php?t=239313
__________________
SUCHE MITFAHRGELEGENHEIT AUS DER REGION STUTTGART NACH HESSEN ODER NRW (zB SHARKS ODER GOLDENTIME). ICH ZAHLE bis zu 80 EURO SPRITGELD!

Antwort erstellen         
Alt  11.03.2018, 00:47   # 176
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 296


Luckycookie ist offline
Samstag, 10.03.2018

Hallo Leute,

heute früh im 5. Element aufgekreuzt, es war einfach mal wieder Zeit für mich, dort nach dem Rechten zu schauen. Tagesticket 70 Euro. (Aber Vorsicht, ab dem 6. Handtuch muss man drauf zahlen, bevor man eins erhält, muss man das Bändchen an den Scanner halten). Die Küche war auch erst ab 14 Uhr offen, d.h. 3 Stunden hungern...Auch nicht optimal...Das frisch zubereitete Essen schmeckte gut, die Pizza kann ich auch abends ab 20 Uhr empfehlen.
Mädels waren maximal 25 anwesend, die meisten sehen OK aus, aber ich habe nicht einen einzigen Stunner für mich finden können, auch dass die meisten zu viel anhaben, finde ich persönlich nicht der Burner, aber da sind Geschmäcker verschieden. Ab 14 Uhr fanden auch alle 2 Stunden Saunaaufgüsse statt. Es war nicht allzuviel los, das vielleicht sogar als positives Merkmal.

Habe dann einen Schlitzi getroffen, der hat mir berichtet, dass es eine CDL gab, die nicht für 50 Euro überhaupt aufs Zimmer geht, so willigte er dann ein für 2 CE = 30 Minuten mit ihr hochzugehen...Auch meine beiden Zimmern waren nicht der Hit und eine sogar katastrophal!...

Da am Mittag erst sage und schreibe 2 CDLs anwesend waren, entschied ich mich für die hübschere der beiden...Katalea, das süße Gesicht und die schönen Augen verleiteten mich nach oben. Unten alles abgeklärt inklusive FO, Küssen und Lecken. Dort hat sie sich des Busenhalters entledigt und bämm! Kleine puffy A-Cups, was für eine Mogelpackung!:P Küsse gab es nie welche, das war schon mal ein Dealbreaker ihrerseits, Lecken fand auch nie statt...Blasen (auch da die schlechte Variante) war nichts besonderes, Ficken war halbwegs OK, hat sich normal durchnehmen lassen ohne Zickerei. Danach kraulte sie mir den Rücken, aber eine Massage konnte man das im Leben nicht nennen. Sehr bescheidener Service, aber für den Einstieg hat es mich halbwegs befriedigt. 1 CE!

Dann folgte ein katastrophales Zimmer!!!!

...Ich möchte keine Verwechslungen hervorrufen. Die Dame stellte sich mir als Alexia vor, mit i!!!! Ich habe extra nochmal nachgefragt und auch ein Kollege meinte, er kennt die angeblich gut performende Alexa ohne i, dass diese heute nicht anwesend sei.

Also ich hatte abends dann doch noch Lust auf ein Zimmer, Alexia setzte sich zu mir, sie hat ein hübsches Gesicht, auch wenn von Nahem man sieht, dass sie Vollprofi ist, ich hätte sie auch schon auf Ende 20 eingeschätzt. Ca. 1,65m groß, rückenlanges dunkelbraun rötlich gefärbtes Haar, getoasteter Teint, auffallende Stupsnase, hängende C-Cups, Kf 36, Po etwas Cellulitisbefallen. Machte einen netten Eindruck, unten alles abgeklärt inklusive Küssen. Dann beim Hochgehen habe ich schon gemerkt, dass sie plötzlich eine ganz ernste Miene machte, OK als ich damals von meinem Mathelehrer an die Tafel zitiert wurde, habe ich auch eher Verstopfung bekommen, als Freudensprünge zu tätigen...Im Zimmer hat sie mich immer so hingehalten, dass sich unsere Lippen nie nahe kommen können, Blowjob war einfach nur schlecht. Dann wollte ich sie in Doggy nehmen. ICH ÜBERTREIBE JETZT NICHT! NACH 3 STÖßEN VON HINTEN SPRANG SIE AUF UND MEINTE ICH SEI GEKOMMEN UND WIR SIND FERTIG! Schon mal ein brutaler Lustkiller, dann musste ich meinen Dödel wieder mit der Hand etwas auf Vordermann bringen, dann meinte sie, wir müssten das Kondom wechseln, weil meine Hand am Gummi war und das wäre dann...Bla bla bla...Hab dann abgebrochen und ihr den scheiß Fuffi gegeben. Bevor ich hier ausfallend werde, versuche ich euch diplomatisch aufzuzeigen, dass ich ihre Abzockmasche früh erkannt habe und das Kind auch beim Namen nenne. Mit mir hat sie sich den Falschen ausgesucht! AZF, Warnung an alle, Finger weg!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Da über den Club eh so gut wie nie berichtet wird, fällt wohl gerade in dem Moment meiner Berichterstattung ein Sack Reis in der Küche des 5. Elements um...Ciao!
Antwort erstellen         
Alt  20.02.2018, 17:08   # 175
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.779


GrauerStar ist offline
Wieder mal

...einen beruflichen Dreitagesgig in NRW gehabt. Da liegt Eichenzell wirklich perfekt für ein Kaffeepäuschen, wenn man aus Bayern (genauer Franken) anreist. Wer auch tanken möchte, sollte besser die erste Tanke am Euro-Rastpark meiden und die Bgm.-Schlag-Straße noch ein bisschen weiter fahren. Die Nächste war glatt 10ct billiger. Ich habs zu spät gemerkt....

Die Einfahrt in den Club-Parkplatz ist wirklich sehr versteckt, bin wieder vorbeigefahren wie im letzten Jahr. Man muss bei der unscheinbaren Minieinfahrt an der Buchsbaumhecke einbiegen (Hinweisschild gips nich), dann ist man plötzlich auf einem recht großen Parkplatz. Um 12 am Freitag eingelaufen und als ERSTER Gast eingecheckt. Merkwürdiges Feeling.

Da nur etwas verlängerte Kaffeepause nahm ich wieder den "Easytarif" für 35 Euro und verweilte etwa 2,5 Stunden.

An Mädels waren zunächst auch erst 7 da. Natürlich die mopsigste Brilllenschlange quäkte gleich als ich den Hauptraum betrat "Schaatsiiii, wie geht... gomm hiiier". Neenee, erst mal rumtiegern, Lage peilen, Käffchen und dann ganz sicher nicht diese Trulla. Eine von den sieben war recht hübsch, gefiel mir sofort sehr gut. Sehr schlank, schmales, feines Gesicht, nettes, zurückhaltendes Lächeln. Vorgemerkt! Halbe Stunde wollte ich mir noch geben mit Relaxen und Entscheidungsfindung. Dann Zimmer, dann noch was Essen und dann ab auf die Autobahn, die letzten (verfickten) 300 km nordwestwärts.

Die zwei Whirlpools sind ideal als Aussichtspunkt an der Hauptverkehrs-Schnittstelle. Zwei, drei alte Haudegen kamen dann auch. Die Mädels waren überwiegend hübsch - außer die eine "Schatzi"-Tröte. Zwei waren igendwie so Kindfrauen, Lolita-Typen. Und alle hatten Wäsche an, reizvoll, aber verhüllend.

Also lief es auf die Vorgemerkte hinaus:
Tja, immer wenn ich erwähne, dass ich aus Nürnberg komme, scheint die Lady auch dort gewesen zu sein: Im Palmas - und hier - nannte/nennt sie sich Ella.

Ich hatte natürlich gar keinen Überblick über etwaige Referenzen. Mir war sie sympathisch, sie sieht super aus, also kann ich auch mit ihr das halbe Stündchen für meinen Blümchensex riskieren. Bei meiner Anspruchslosigkeit, kann sie gar nicht so viel falsch machen.

Es war auch recht okay. Wir kuschelten ein bisschen rum, bisschen Küsschen ohne Zunge, bisschen Wixiwixi, betatschen durfte ich sie überall. Nur nicht zu fest an den kleinen aber feinen Tits, was ich auch nicht vorhatte, sie mich aber trotzdem vorsorglich darauf hinwies. Sie macht nur FM, ich hatte keine Lust auf Diskussionen. Aber dass sie dazu so grässlich rote Präser verwendet... Naja Blasiblasi und dann noch etwas Wixiwixi und hatte fertig. Anspruchslose Nummer, aber hatte sie soweit recht gut erledigt. Für das große Symphoniekonzert und Voltigieren war ich irgendwie nicht motiviert.

Im Palmas-Thread geistern so manche "Ellis" rum. Merkwürdigerweise wurde dieser Name dann auch mit definitiv anderen Frauen in Verbindung gebracht (z.B. Christine, Madelaine). Kollege Peter0951 beschreibt eine Frau dieses Namens, die sie nicht sein kann: Die hiesige Ella hat definitiv keine gemachten Hupen (sondern hübsches B-Format mit netten Nippeln), ist nicht übermäßig groß und auch nicht von Tattoos überzogen. Ggf. träfe jene Beschreibung aber auf ihre Freundin zu, mit der sie im 5.E. zusammensaß und mit der sie wohl stes gemeinsam clubbed. Vielleicht hat der unsägliche Professor_Ritze die richtige Ella beschrieben. Auch Zungenschlag erwähnte sie mal als sog. "Miss Italy". Wie auch immer. Sie ist ausgesprochen hübsch, spricht kaum deutsch, aber gut englisch und war zuletzt in Frankreich.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat
Antwort erstellen         
Alt  20.01.2018, 06:28   # 174
Capricorn
 
Mitglied seit 6. March 2013

Beiträge: 78


Capricorn ist offline
Thumbs up Katalea im 5.ten

tja, hab den Club gleich gefunden,
trotz heftigem Sturm und Schneefall am Mittwoch abend
aber jetzt zum Thema:
Nach langer Zeit mal wieder dem 5.ten(meinem alten Lieblingsclub) einen Besuch abgestattet,
hat sich einiges verändert, Zugang erfolgt über den Neubau schön hergerichtet wirkt wirklich edel.
Der Zugang ist jetzt durch die Wellness- und Relaxräume, beim ersten Überblick 16 CDL anwesend und nicht mal 8 DB,
das angebaggere hielt sich echt in Grenzen, wobei gleich als ich an der Bar etwas zu futtern orderte eine wirklich nicht schlecht aussehende dkl. haarige mit etlichen Tattoos ankam;
Gespräch war witzig bloß Ihre Vorstellungen, das ging gar nicht hätte mich die ½h über 100€ gekostet ;-( what the fuck ist das hier.
Kellner brachte das Essen in die ruhigeren Speiseräume dort wo früher der Eingang war, zusammen mit einem Kollegen nett geplaudert, ein weiterer gesellte sich dazu und so vertrieben wir uns die Zeit,
Ok mal auf zum relaxen dazwischen mal wieder von 2 CDL angeprochen worden wobei das erste Pärchen eine hieß Kassandra mir einen Dreier aufquatschen wollte,
was ich mir aber absolut ausschloß, nicht wirklich mehr mein Ding.
Sauna und ausruhen, es scheint hier mal eine Null Nummer zu werden. Zuvor hatte ich auch mal mit Jessika auf einer Ruheinsel gequatscht, aber nachher war die Gute nirgends mehr zu finden,
also beschloß ich mich selbst auf die Ruhebank zu legen und abzuwarten entweder geht hier mal was oder ich gehe nach 3h ohne Zimmer heim, beovor ich hier noch wegdöse.
Da kamen 2 CDL´s an eine Katalea die andere wurde schon vorher vom Kollegen gelobt, war mir aber nicht ganz so danach, aber Katalea die hat ein nettes Gesicht und auf meine nachfragen was so gemacht werden kann kam Sie von sich aus mit Allem was einem Alten so nach 22h gefällt ;-)
Also zusammen in eine Suite, haben jetzt alle so Namen nach Länder, aber ich hatte nur Augen für das Mäuschen,
Schönes Programm mit einer wirklich guten Nummer und außergwöhnlicher Massage.
Danach schien es noch ruhiger zu sein, 3 neue DB kamen aber ich machte mich dann auf dem Heimweg ins Hotel.

Antwort erstellen         
Alt  13.01.2018, 13:04   # 173
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.779


GrauerStar ist offline
Zu der Adressengeschichte:

Die Einfahrt auf den Parkplatz ist aber von der Bürgermeister-Schlag-Straße aus.

GoogleEarth zeigt immer noch ein Satellitenbild von 2011 mit dem ursprünglichen Parkplatz am Kreuzacker. Man fährt aber von Süden her (Bgm.-Schlag-Str.) in den Parkplatz, kurz vor dem Abzweig in die Bgm.-Ebert-Straße.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat
Antwort erstellen         
Alt  13.01.2018, 09:51   # 172
der Genießer
 
Benutzerbild von der Genießer
 
Mitglied seit 8. July 2011

Beiträge: 386


der Genießer ist offline
Hängt das womöglich damit zusammen?

Zitat:
Irre Forderung nach Sex-Steuer beschäftigt Stadtrat

Im hessischen Eichenzell machte sich die örtliche SPD-Fraktion für die Einführung einer Besteuerung für "Vergnügen besonderer Art" stark. Doch braucht eine Gemeinde mit nur einem Saunaclub wirklich eine Sex-Steuer?
http://www.news.de/politik/855680975...t-abgelehnt/1/
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.01.2018, 22:45   # 171
Zungenschlag
Sturm & Drang
 
Benutzerbild von Zungenschlag
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 4.138


Zungenschlag ist offline
Jupp! Hab meinen Beitrag noch erweitert...
Denke, den Club gibt es schon noch! Ist ja noch nicht lange her neu gemacht worden.
Schaut jetzt edler aus.
Girls waren dort immer auch ein paar wenige ganz gute, aber leider halt wirklich wenig davon mein Beuteschema. Viel zu wenige...
Da bin ich eher in der Daddelhalle hängen geblieben.

Die Zimmer echt klasse! Teilweise sehr feinen Service dort genossen. Aber zuletzt halt wenig Optionen. Könnte mittlerweile wieder besser sein...

Antwort erstellen         
Alt  12.01.2018, 22:33   # 170
ruesselkraehe
 
Mitglied seit 28. November 2010

Beiträge: 11


ruesselkraehe ist offline
Kann natürlich sein

Weder an der Einfahrt noch am Eingang war ein Hinweis.Auch am Strassenschild war noch der alte Wegweiser.
Wenn das so ist,das der Eingang umgezogen ist und ich ihn nicht gefunden habe,ärgere ich mich noch mehr.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.01.2018, 22:23   # 169
Zungenschlag
Sturm & Drang
 
Benutzerbild von Zungenschlag
 
Mitglied seit 24. June 2003

Beiträge: 4.138


Zungenschlag ist offline
Cool

Bist du dir sicher, dass du an der richtigen Türe warst? Das denke ich nicht...
Die Adresse hat sich nämlich vorletztes Jahr geändert:

Das 5. Element
Bürgermeister Ebert str. 0
36124 Eichenzell

Tel.: 06659 309002 oder 06659 915973

Das ist um die Ecke, der Club neu gestaltet!
Der neue Eingang an neuer Straße und nicht intuitiv zu finden, wenn man den alten Eingang (wo jetzt der Eingang zum Abend-Dressed-Club ist) noch kennt und nicht damit rechnet.
Gehört ja eh beides zusammen, deswegen auch selbe Telefonnummer...

Griff ins Klo, mach dir nix draus! Beim nächsten Mal weißt du Bescheid...

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.01.2018, 22:14   # 168
ruesselkraehe
 
Mitglied seit 28. November 2010

Beiträge: 11


ruesselkraehe ist offline
Link anbei

http://www.dejavu-funbar.de

Hier noch der Link
Vielleicht möchte jemand einen neuen Thread eröffnen,der schon mal da war.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.01.2018, 22:11   # 167
ruesselkraehe
 
Mitglied seit 28. November 2010

Beiträge: 11


ruesselkraehe ist offline
Dauerhaft geschlossen

Ich war gestern dort ,und obwohl Homepage noch geschaltet ist der Club seit 01.12.17 geschlossen.Nachfolger Nachtclub Dejá Vue.Ab 19 Uhr geöffnet mit Damen in Abendgarderobe.
Sehr Enttäuscht, war ein stilvoller Club,leider zu wenig Frequenz.
Will alle nur warnen, damit sie nicht wie ich 300km umsonst fahren.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.09.2017, 17:47   # 166
ladybird
 
Benutzerbild von ladybird
 
Mitglied seit 8. June 2002

Beiträge: 295


ladybird ist offline
Der August mit 27 Tagen...

Motiviert von Vinos Bericht bin ich am 28. August hingefahren. Die erste Überraschung war, dass das August Angebot mit 50 Euro nicht mehr galt! In Fulda hat der August anscheinend nur 27 Tage. Nichtsdestotrotz habe ich dann die 70 Euro gelöhnt, da das Wetter schön war und ich jetzt extra den Umweg über Fulda gefahren bin.

Es hat sich aber nicht gelohnt !!

Der Club wie mehrfach beschrieben wirklich sehr gut ausgestattet. Da ich die teure Variante gewählt hatte war das Essen incl. Man muss aus der Speisekarte auswählen und es wird an der Bar serviert und dann geht man damit in den Essensbereich. Ich frage mich wie das funktionieren soll wenn der Laden voll ist...

Aber ich bin ja nicht zum Essen gekommen. Da war dann das grosse Minus, neben 10 Männern waren ca. 25 Frauen da, die einem bis auf eine Ausnahme auf billigste Art und Weise anmachten. Wäre ja nicht so schlimm gewesen wenn die Mädels hübsch gewesen wären...

1 Zimmer ging dann doch (Name leider vergessen) mit guten Service und guten Humor und 1 Stunde war gerettet. Das wars dann aber auch. Ich bin dann nach 3 Stunden wieder abgezogen.

Gesehen und abgehakt, den Umweg hätte ich mir sparen können.

Antwort erstellen         
Alt  11.08.2017, 12:54   # 165
vino
in vino veritas
 
Benutzerbild von vino
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 2.565


vino ist offline
Stoppover in Eichenzell - Summer Happy Time

Bild - anklicken und vergrößern
thumb477_r06_dsc_9187-2.jpg   Umkleide.jpg   Club.jpg   Aussenbereich.jpg   Wellness.jpg  

Schon lange habe ich auf eine Gelegenheit gewartet das 5. Element in Eichenzell bei Fulda zu besuchen;
Ich war mir aufgrund meiner Informationsquellen sicher, dass mir der Club gefallen würde, an das Lineup hatte ich nicht allzu hohe Erwartungen, aber für einen (auch längeren) Zwischenstopp sollte es schon reichen;
Diesmal passte es und ich hab bereits gegen 15 Uhr in der Bürgermeister-Ebert-Straße Null (in einer Hausnummer 0 war ich bisher noch nie) im Luxus Saunaclub (so steht es an der Fassade) eingecheckt;
und ich wiederhole die von GrauerStar gestellte Bitte an die Mod/Admins: im Titelthread bitte die Adresse aktualisieren
Der Club hat mich wirklich beeindruckt, so hatte ich das nicht erwartet, weder so groß, noch so edel noch so gepflegt;
Zitat:
Zitat von GrauerStar
beeindruckendes Ambiente... alles Edeloptik
Ich hab das Summer Happy Time Angebot für 50€ genommen; (Tageskarte mit Essen und Trinken (sogar 3 Bier sind inklusive))
Das elektronische Armbändchen wird ausser für den Spind auch an der Bar (Essen und Getränke) auch bei der Rezeption beim Abholen der Handtücher (5 sind frei dann 1€/Handtuch) gebraucht;
Den Club (der ja vor einiger Zeit umgebaut/erweitert wurde) hat ja der Graue Star
Zitat:
Zitat von GrauerStar Beitrag anzeigen
Stoppover in Eichenzell...
schon vortrefflich beschrieben; ein paar Kleinigkeiten scheinen sich seitdem noch verändert zu haben;
Schöne Umkleide, großer Duschraum sehr edel; Spinde geräumig...
dann durch die Tür (ohne Treppe, gleiche Ebene wie Rezi und Umkleide) in den Wellnessbereich (sehr groß, viele Liegemöglichkeiten, viele Buddhas...)
Innenpool, dann etwas erhöht 2 Jacuzzi und die beeindruckende Panorama-Sauna (bietet sicher Platz für 20 Personen); eine Biosauna gibt´s auch noch; ein Teil dieses Wellnessbereichs ist auch der Durchgang zum Clubraum;
auch der Garten schön mit vielen Sitzgelegenheiten und einem Aussenpool (kleines Schwimmbecken) Zugang von der Sauna, vom Wellnessbereich und vom Clubraum möglich;

Clubraum sehr gemütlich, "Spielhalle" brauch ich jetzt nicht...
im ersten Stock dann Zimmer (viele und sehr schön eingerichtet), das Kino und ein Fitnessraum
Dann gibt´s noch eine Dachterrasse (war aufgrund des Wetters nicht in Betrieb) mit Grill und vielen Sitzgelegenheiten; später durfte ich dann feststellen, dass auch das Essen (alla Carte) sehr gut ist; gegessen wird im Clubraum in dem auch geraucht wird (da hab ich doch noch was gefunden, was für mich nicht ideal ist; ausser den zu weichen Betten)
insgesamt wow wow wow; in der Gesamtheit (Club, Clubraum, Umkleide, Duschen, Wellnessbereich, Sauna, Garten, Dachterrasse, Zimmer, Essen, Sauberkeit, Gepflegtheit...) der schönste bisher von mir besuchte Club;
hatte ich soooo nicht erwartet



Ich wurde sofort angebaggert (zuerst eine, dann 2 auf einmal, dann noch ne andere...), aber da hatte ich schon auf den ersten Blick gesehen, dass die aufgrund des sonstigen Lineups (gut aber nicht überragend, ca.25-30?, viele aus Südosteuropa, aber z.B. auch 2 Blackies) eher nicht in Frage kommen;

Als ich an der Bar stand hab ich Blickkontakt mit einer gegenüber sitzenden Schönheit aufgenommen, sie bat mich mit Handzeichen zu sich, ich sie mit Handzeichen zu mir... (sie hat gewonnen)
Elena (aus Rumänien) superhübsch, dunkle gewellte schulterlange Haare, dunkle Augen, sehr hübsches Gesicht, nettes Lächeln, knapp über 160, schlank aber nicht dünn, schöne leicht kurvige Figur ....wow selten ein so hübsches Mädchen gesehen
Es folgte ein langes, lustiges Gespräch, die Chemie stimmte 100%
irgendwann ging´s dann nach oben in eines der Zimmer;
ich glaube, dass genügend Zimmer zur Verfügung stehen, selbst wenn alle Mädels gleichzeitig zimmern...
Zimmer schön eingerichtet, allerdings ist mir das Bett zu weich (anderes Zimmer dann ebenso)
Service hatte ich nicht abgeklärt, einfach mal schaun was passiert;
Küsse gut, ohne Zunge, aber oh was für weiche Lippen... kurzes anwichsen, dann wird der Gummi ausgepackt und montiert und geblasen (Haare bleiben offen, das war schon fast das beste am Blasen)...
naja gewichst und geblasen und das alles auch nicht gut, dann im halbsteifen Zustand aufgesattelt, der Ritt war auch nichts besonderes, Missio dann ok;
Nach der Säuberung wird aufgebrochen; Total süße Maus, sieht sehr gut aus, sehr nett, keine Abzocke, aber den Service selbst empand ich nicht als gut;
Trotzdem bei Gelegenheit (die es wohl eher nicht so oft geben wird) gerne wieder…


Eine paar Saunagänge (Aufgüsse hab ich zunächst verpasst) und viele Anmachversuche später lief mir ne hübsche Blonde über den Weg
Ariana; ja die ist mal vorgemerkt...
aber ich wollte um 19:00 den Aufguss mitnehmen; als ich bemerkt hatte, dass der nächste Aufguss erst um 20:00 stattfindet, war es zu spät: besetzt

ok dann mach ich selbst einen Aufguss und warte...
und lauere (lauer lauer späh...)
Ariana (MD) groß (mit Schuhen größer als ich mit Latschen) schlank, lange glatte, blonde Haare, kleine Brüste, gute Ausstrahlung;
schon das Servicegespräch machte klar. Ariana ist Profi und für 50€ gibt es nur ein Basisprogramm
Wenn man mehr will, kostet die halbe 100€
Oje, aber es hilft ja nix (wars das wohlriechende Parfum?)
Mal schaun was es wird…

Wieder ein schönes Zimmer mit weicher Matratze…
Sie küsst mich auf Wange, Hals, Brust….
Sie beginnt mit blasen, wow sehr gut, und ich hätte sie einfach weitermachen lassen, aber nach einiger Zeit meint sie ich soll meinen Hintern bewegen…
Nö, ich lass sie machen;
Macht sie auch und auch gut, aber nicht sehr lange und ich muss doch noch arbeiten; Missio sehr gut;
Säuberung und Aufbruch; geiler Quickie, die Ausführung sehr gut, aber bei dem Serviceangebot für 50€ ist die Ausgangsnote schon nur ne 2-, die gibt es dann auch;
Ariana war nach ihren Angaben letztes Jahr im Sharks und dieses Jahr im Mainhattan;
Gerne wieder, wenn mir nach einer geilen Basic-Nummer ist oder einem schönen Blowjob, ihre anderen Angebote passen vom PLV nicht;
Ariana ist Profi im positiven und negativen;


So schaffte ich aber noch den 20 Uhr-Aufguss
Dann was gegessen (gefüllte Auberginen und indisches Putensteak mit Salat) sehr gut, 2 alkfreie dazu…

Sonst im Lineup schon noch ein paar die man sich mal näher ansehen könnte;
Ich überlegte ob ich noch den Kirscheis-Aufguss um 22:00 mitnehmen soll, aber dann wird´s schon sehr spät, also noch etwas relaxt und einen Kaffee an der Bar und die Heimfahrt fortgesetzt;

Fazit:
Das 5. Element als Club ist beeindruckend, Lineup gut, einige animieren schon sehr offensiv; Spitzenservice hab ich nicht bekommen;
Gerne mal wieder, das 5. Element liegt halt abseits meiner üblichen Routen
im übrigen finde ich auch die Homepage gelungen; und wenn man sich als VIP registriert gibt es sogar eine AWL (die Aktualität kann ich nicht beurteilen) und Einträge zu den Girls(teilweise mit Bildern)
__________________
Che fantastica storia è la vita!!!

Antwort erstellen         
Alt  01.07.2017, 23:11   # 164
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 296


Luckycookie ist offline
Erstbesuch am Samstag, 01.07.2017

Hallo Leute,

so heute mal ein Stückchen gefahren, und zwar ins 5. Element in Eichenzell. Bis September gilt wohl das All inclusive Package für 50 Euro und die sollten sich lohnen...

Früh gegen 12 Uhr bin ich aufgeschlagen, leerer Parkplatz. Nette Empfangsdame, die hätte ich sofort vernascht hehe:P (Weiß jemand, wer die hübsche Blondine aus dem Werbevideo ist?)

Bis 16 Uhr ist der Club nahezu leer, kaum Männer und Frauen. Aber als ich den Kontaktbereich betrat, traf ich erst mal auf Diana und Adriana (Ramona ex Sylt/Pompeji), das erinnerte mich fast schon an den einen Tag, als ich das neu eröffnete Pompeji besuchte, gähnende Leere....

Die Hardware ist super, das Essen wird a la carte frisch zubereitet, es gibt alle 2 Stunden einen Aufguss in der Sauna, schönes modernes Ambiente und alles sauber, freundliches Personal, sehr gute Masseurin im Haus und sogar ein Friseur und ein Fitnesstudio gibt es!

Die Mädels, es waren so ca. 25 anwesend heute, davon 6 Deutsche, soweit ich richtig gezählt habe und 3 Schwarze. Für jeden Geschmack was dabei, fast alle in Dessous oder Bikini eingehüllt.

Mein erstes Zimmer ging dann an Denisa, ca. 1,65 m und dunkelblond, süße Zahnlücke, sie trug einen blauen Bikini, der super zu ihrer Figur passte. Sie hat wunderschöne Natur C-Cups, die ich auch genüsslich bearbeiten durfte. Sie küsste sehr verhalten, Blasen wie Mann es mag, war OK, lässt sich schön durchnehmen und verwöhnen. Ganz ordentlicher Einstieg, aber da ging bestimmt mehr!

Mein zweites Zimmer ging an eine Deutsche namens Sophie aus Hamburg. 1,60 m klein, super trainierter schlanker Body, langes schwarzes Haar, künstliche Bräune, süßes Gesicht, paar Tattoos am Körper und gemachte D-Hupen. Unten noch sehr vielversprechend, oben eine Sprinterin, abspritzorientiert und versuchte immer wieder Sextras zu verkaufen, wich meinen Küssen aus, obwohl sie unten sagte "Oben darfst du alles mit mir machen" Der Blowjob fing gut an, aber dann hat sie brachial versucht, meinen Schwanz zu wichsen, ficken war ganz OK, sie hat die perfekte Doggy Figur, war schon geil, aber da stimmt einfach alles von vorne bis hinten nicht......Trotzdem sah ich sie später, ständig mit einen Kerl nach dem anderen nach oben gehen, tja die Optik machts...

Beim Check Out, habe ich noch die 50 Euro für die 60 min. Massage an der Rezi bezahlt, wurde nett gefragt, ob alles in Ordnung war. Ja war es, ich mag den Club, wenn der Eintrittspreis weiterhin bei 50 liegt, dann stimmt das Preis/Leistungsverhältnis, leider ist für mich die Anfahrt recht lang...

Schönes Wochenende!
Antwort erstellen         
Alt  01.03.2017, 18:47   # 163
coolmann
 
Mitglied seit 10. October 2014

Beiträge: 413


coolmann ist offline
Eine sprach mich auch an, war aber nicht aufdringlich. Als ich ihr erzählte, dass ich von Nürnberg käme, war sie ganz begeistert: sie hat viel im früheren Sylt gearbeitet. Blöderweise ist mir jetzt nach mehreren Tagen inzwischen der Name entfallen...

Ramona heißt die Gute.
War im Oktober bei meinen Besuch auch schon dort.
Mitlerweile war Sie auch mal wieder in N im Pompeji.
Hättest eine gute Zeit mit Ihr gehabt, Service Note 1
Antwort erstellen         
Alt  01.03.2017, 17:27   # 162
GrauerStar
Lemming
 
Benutzerbild von GrauerStar
 
Mitglied seit 19. June 2007

Beiträge: 2.779


GrauerStar ist offline
Stoppover in Eichenzell

War ja vor einigen Jahren schon im 5. Element und besuche es immer gerne, wenn ich aus Bayern mal zu einem Termin nordwärts reise und Zeit für ein ausgedehntes Kaffeepäuschen finde.

Wie in Berichten der Kollegen bereits geschrieben, wurd das 5. Element letztes Jahr umgebaut. Der Eingang, die Rezeption, die Umkleiden und Duschen sowie die Verrichtungszimmer wurden in einen neuen Trakt verlegt. Jetzt großer Parkplatz an der Bürgermeister-Schlag-Straße statt von der Seitenstraße oben, namens Kreuzacker.

Bitte an Admin: im obersten Post mit der Beschreibung des Clubs die Adresse aktualisieren. Danke.


Schon von außen ein richtig beeindruckendes Ambiente und innen ebenfalls, alles Edeloptik. Nettes Begrüßungsmädel kassierte von mir die 35 Euro Easytarif, der mir unbegrenzte Aufenthaltsdauer, aber keine kostenlose Speis und Trank gewährte. Da die Preise für Kaffees und Softdrinks vollkommen normal sind, habe ich also diese Preisvariante gegenüber dem Businesstarif bevorzugt. Der hätte meinen Aufenthalt auf 2 Stunden begrenzt, inklusive freier Verpflegung. Ich wollte aber nicht dauernd auf die Uhr schauen und verbrachte dann auch knapp 3 Stunden. Zwei Käffchen und ein Wasser für 9,80. Ist okay.

Man bekommt als Grundausstattung Sandalen, Bademantel oder Kilt und ein Handtuch. Neue Handtücher kann man sich bis zu 5 insgesamt kostenfrei nachholen. Ein elektronisches Armbändchen ersetzt den Spindschlüssel. Nummer ist keine aufgedruckt, muss man sich merken. Außer dem Spind in der Umkleide gibts auch neben der Rezeption eine Wand mit Wertfächern. Bei Spind und Fach hält man das Armbändel an einen Sensor, dann entriegelt das Fach und man kann die Tür aufmachen, nach dem Zuklappen wieder hinhalten, dann verriegelt Wertfach oder Spind.

Umkleide, Dusche, alles Top und neu. Dann eine Treppe runter und durch eine Tür in den Wellnessbereich, den ich so schon kannte: Pool mit Liegen herum in einem hallenartigen Seitenbereich, Glasfront mit Blick in Garten. Rest des Wellnessbereiches sind Sauna/Dampfbad, ein paar Sitzgelegenheiten, Solarium und - erwas erhöht, also Treppchen rauf - zwei Jakuzzi sowie eine große Panorama-Sauna (Spezialaufgüsse in zweistündigem Zyklus) mit Blick über Garten und in die weite Landschaft (zur Autobahn). Durch einen Durchgang kommt man in den zentralen Aufenthaltsraum mit schummrig beleuchteten Nischen, in denen sich die Mädels erwartungsvoll langweilen, eine Bar für Getränke- und Essensbestellung, an der Wand seitlich zwei Großbilfernseher (aktuell ntv-Programm, stumm), ein paar Tische zum dinieren und auch en paar sonstige randständige Sitzgelegenheiten. Da wo früher der Eingangs- und Umkleidebereich war, ist jetzt ein großflächiger Spielautomaten-Raum, nochmal Fernseher und ein Fitness-Raum mit diversen Muckigeräten. Treppe hoch gehts dann noch ins Kino mit riesiger Leinwand und nicht-jugendfreiem Programm. Der Außenbereich ("Garten") ist eine große rechteckige Fläche mit Swimmingpool und Kunstrasen. Momentan noch verwaist, aber man kann zum Luftschnappen raus. Raucher bleiben drin, denn im Hessische scheints ja noch erlaubt zu sein.

Wie immer relaxe ich erst mal und peile die Lage. Trage ein/zwei Tässchen Kaffespezialitäten in der Gegend rum und gerate natürlich sofort in die Fänge der aufdringlicheren zwei/drei Ladies. Da ich das gar nicht mag, konnte ich sie aber auch schnell und unspektakulär abschütteln. Keine hat mich deswegen gemobbt. Eine sprach mich auch an, war aber nicht aufdringlich. Als ich ihr erzählte, dass ich von Nürnberg käme, war sie ganz begeistert: sie hat viel im früheren Sylt gearbeitet. Blöderweise ist mir jetzt nach mehreren Tagen inzwischen der Name entfallen... Figürlich käme sie infrage und nett war das Gespräch auch. Aber irgendwie hatte sie so einen herben Gesichtsausdruck und auch eine irgendwie zu raue, tiefe Stimme.

Die Mädels laufen überwiegend in Bikinis oder mit diesen gürtelartigen Hüftschals rum, auch obenrum fast alle mit Haltern. Ich mag ja mehr die blanken Tatsachen. Als ich so rumtiegerte, zählte ich erst ca. 10 Frauen, aber dann kam ein ganzer Schwung, so dass sich wohl an diesem Freitag Nachmittag bis 15 Uhr an die 16 Ladies einfanden. Eine kam neu rein, die eigentlich mit ihrer üppigen Kräuselmähne und ihrem etwas mischlingsartigen Look (südamerikanisch?) so gar nicht in mein Beuteschama passt. Aber sie fiel mir sofort positiv auf mit ihren schnuckeligen, nicht verhüllten Brüstchen (B) und ihrem strahlenden Begrüßungslächeln, das sie sowohl allen Kerlen als auch den Kolleginnen zuwarf. Kurz danach kam noch eine ultrahübsche Blondine, so dass ich mich zwischen den beiden entscheiden wollte. Blondies hatte ich schon oft, so das ich diesmal das Experiment in Richtung halbfarbig machen wollte.

Lori heißt die Gute und ist - natürlich - Rumänin. Nix anderes. Aber sie erzählt, dass viele spekulieren, ob sei südamerikanische oder türkische Verwandschaft hätte. Lori hat vorher in München (Caesars) und auch in Ingolstadt gearbeitet. Nich FKK-Clubs sondern eher Animier- und Table-Dance-Clubs. Ist aber seit vier Jahren m.o.w. dauernd im 5E. Wie auch immer, das Kennenlerngespräch war okay, also ab auf Zimmer.

Tja, die Nummer war durchschnittlich. Sie hat einen herlichen Körper, den sie auch gleich präsentierte, indem sie sich auf den Rücken legte, die Arme hinter dem Kopf verschränkte und die Beine weit spreizte. Ich durfte also die ganze zierliche Pracht bewundern und vorsichtig betatschen. Ihre kleinen, naturbelassenen Brüste mit walzenförmig hervorstehenden Nippeln... schon was ganz feines. Nachdem ich also etwas an ihr rumgestreichelt hab, wurde sie auch aktiver und begann mit Blowjob, was ich ihr auch als eines meiner Favs vorher genannt hatte. Blasen war okay, aber nicht berauschend. Dann also Hoppe-hoppe-Reiter, sie in Froschhocke. Aber so viel aus der Glitschiflasche, dass es quasi völlig reibungslos vonstatten ging. Dann Wechsel in die "from behind", welche bei mir meist zündende Wirkung hat. Hier aber auch wieder rein-raus ohne Reibung. Also bitte nochmal Mund-Hand-Betrieb bis finito. Ging dann auch ganz ordentlich. Zweck erfüllt, kein Nachhall über diesen Tag hinaus.

Anschließend noch etwas weiter relaxt und dann Weiterfahrt. Navi meldet Sperre auf A7 bei Kassel. Aber bis ich hinkam, lief wieder alles weitgehend normal.

Mir gefällt das 5. Element vom Ambiente her wirklich ausgezeichnet. Ist ideal für ein- bis dreistündigen Zwischenstopp. Dei Mädels, naja, muss man halt die richtige finden. Auswahl ist schon da. Für mich reichts, mach ja eh nur ein Zimmer und erwarte auch nicht mehr als ein befriedigendes und entspannendes Erlebnis. Suche ja keine CEF für Leben.
__________________
Warum besitzt die Frau auch zwei diametrale Lippenpaare, auf denen bald ein senkrechtes, bald ein waagerechtes Lächeln spielt? Catherine Breillat
Antwort erstellen         
Alt  10.11.2016, 13:26   # 161
neuGIERiger
LiebhaberderWeiblichkeit
 
Mitglied seit 5. June 2006

Beiträge: 543


neuGIERiger ist offline
Neuling im 5.Element

da ich etwas Zeit übrig hatte und an Fulda vorbeikam------
----schaute sich meine Wenigkeit mal den Laden an.

Die Werbung verspricht ja viel:
Willkommen im größten und modernsten Luxus-Saunaclub Deutschlands!
und bei derart großvolumigen Ankündigungen erwarte ich auch was.

Nun, kurz gesagt: Ist halt mal wieder Werbung ohne wirklichen Inhalt.

Kurzbericht: Hardware gut (mit Luft nach oben), Software nur mittelprächtig

Langbericht:
- verschiedene "Eintrittspreise" sind sehr gut, da kann "man(n)" was finden.
- Umbau noch nicht fertig, und das merkt man. Es war das Kino noch nicht fertig, einige Kleinigkeiten sind auch noch zu erledigen.
- Essen nicht schlecht, da kann man was von einer Speisekarte auswählen. Essen hat geschmeckt, aber die Wartezeit auf das Essen ist zu lange. Und die Sitzgelegenheiten zum Essen sind von einem "Nichtbenützer" geplant und gekauft. Viel zu tief und durch eine Tanz-Stangen-Einheit nicht gut erreichbar!
- Küche als offene Showküche anzupreissen ist auch falsch. Das Essen wird zubereitet und wenn fertig hingestellt. Wobei die Mitarbeiter sehr bemühend sogar das Essen an den unpraktikablen Essensbereich brachten und sogar abräumten. Positiv.
- Thekenbereich in Ordnung, Getränke in Ordnung, aber das laufende Eintippen der Thekerichs (mit dem laufenden nervenden Fragen nach der Nr) in die Kasse ist unnötig.
- Sauna ist toll, jedoch hat der Einrichter selber noch nie in dieser Sauna Platz genommen. Die erste Stufe ist derart hoch, dass man eigentlich nur auf die Fresse knallen kann. Reine Selbstbeherrschung wenns nicht passiert. Und anschließend eine Treppe im Abgang, da hat man aus stilistischen Gründen am falschen Ende gespart.
- Massage wird auf der hp angepriesen. Ist aber am Montag keine da! Warum nicht, nur die Dame hat frei (sei Ihr gegönnt) Aber dann sollte sowohl auf der hp, wie auch vorOrt ein Hinweis sein.
- Dasselbe gilt für´s Kino. Wenn nicht fertig gebaut, so nicht Werbung mit machen.
- Mitarbeiter, da fehlt die Führung. Und die richtigen Arbeitsabläufe. Die sind eigentlich schon bemüht, aber noch nicht eingespielt. Wird noch?
- Obwohl, als ich das Spiel des "Chef´s" mitbekommen habe, Zweifel, Zweifel, Zweifel. Der kommt in den Thekenbereich, schreit (angemerkt bei fast zu lauter Musik) die Musik sogar übertönend seine Mitarbeiter an und scheucht alle auf. Lauter Kleinigkeiten (leere Gläser etc.) und schafft es, dass sämtliche Damen schnell mal den Raum verlassen haben. Dies sollte der Chef einfach etwas ruhiger und weniger brüllend, schon gar nicht vor Kunden zum Ausdruck bringen. Nun, die Stimmung war auf jeden Fall bei der Belegschaft vor und hinter der Theke schlicht gesagt "Am Arsch".
- Handtücher bekommt man an der Theke (und nicht da wo ich es brauche, Saune, Dusche) und ist limitiert auf 5 Stück. Na, wieder mal am falschen Ende das Sparen anfangen.......
- Mitarbeiter haben sich an jeder Stelle bemüht, fand ich gut.

Damenwelt: Im Verhältnis zu den anwesenden Herren in der Überzahl. Quer Beet was dabei, wobei die optischen Leckerbissen ala Cola, Sakura, Hawai .... nicht dabei waren. Schöne Damen, ja, aber keine Playma(i)de.

konkret: Laura: blondiere Rumänin mit üppigem, strammen Fahrgestell. Das fand ich persönlich erregend und daher auch beim Zimmergang gelandet. Als Benotung würde ich fürs Französisch eine Zwei, für GFS eine 2 und insgesamt eine 2 -3 geben.
Ilona: eine mit 20 cm hohen Schuhen 165-170 groß, also ein laufender Meter. Im weißen Badeanzug mit BH-Pushing, damit wenigstens etwa Titten suggeriert werden. Da ich auf kleine Titten steh, die Dame schlank und blond ist, gings ins Zimmer.
Hier sofort ohne Waschung aufs Bett dirigiert. Die Dame ist auch mehr mit ihrem eigenen Körper beschäftigt und glaubt halt noch dran, dass es außer hinter den 7 Bergen keine schönere als Sie gibt. Falsch gedacht! Nun, es kamen sofort die Fragen nach "verteuernden" Sachen. Sogar Anal wurde angeboten. Hätte die Dame mal lieber ihr "normales" 30 min Programm sowohl zeitlich, wie auch inhaltlich geleistet, würde mein Urteil nicht so schlecht ausfallen. Ach ja, Berührungen waren nicht so zugelassen, Küssen sowiesonicht und ........
In Noten: Blasen eine 5 (schließlich heißt dies mangelhaft, zu einem ausreichend fehlt mir schon was). GV lag dann bei 4 (also ausreichend), wobei ich zwar befriedigt das Zimmer verlassen habe, aber eine Wiederholung würde ich ausschließen. Insgesamt eine 4-5 und somit nicht zu empfehlen.
Ich gehe in einen FKK-Club und erwarte auch professionelle Dienstleistung, Fehlanzeige.

Nun, wenn "man" in der Nähe wohnt, dann ist es durchaus ein Club, in dem man einige Stunden oder auch einen Kurzbesuch machen kann. Bei weiterer Anreise gibt es bessere Alternativen.

Da ist einfach noch viel Luft nach oben um mit Kirschblüte oder Hawai mithalten zu können. Sowohl im Hardware, wie auch bei der Damenwelt. Auch der restliche Service ist verbesserungswürdig. Und obwohl genügend Damen "herumlungerten", so richtig ein FKK-Club-Feeling wollte sich bei mir nicht einstellen.

neuGIERiger
Antwort erstellen         
Alt  10.10.2016, 16:50   # 160
mad.fish
 
Mitglied seit 11. January 2015

Beiträge: 13


mad.fish ist offline
Wiederholung mit Massage :-)

so, also war mal wieder in der Gegend und habe Eichenzell (Fulda) als "Fahrpause" in meine Route eingebaut.

Im Navi als Strasse "Am Kreuzacker 2" eingegeben und mich brav vom Helferlein hinlotsen lassen.
Angekommen und erst ein wenig erschrocken! Umbau??? Stimmt, da war doch was. Sieht da hinten nach Baustelle aus. Oh weh.
Hab dann aber doch den Hinweis gelesen, daß man jetzt über die "Bürgermeister-Schlag-Str." auf den neuen Parkplatz und dort zum neuen Eingang kommt.
Also einmal um den halben Block und gestaunt: schöner Parkplatz vor einem einladenden Neubau. Respekt. Sieht schon mal richtig gut aus. Einladender als früher.
Rein und Treppchen rauf zu einem langen Tresen, wo ich sehr freundlich empfangen worden bin. So habe ich das vom letzten Mal auch in Erinnerung (sind zwar alles nur Nebensächlichkeiten, tragen aber zum Eindruck bei).

Fulltarif liegt nun bei 70 Euro (früher 65,00) und ist nach meiner Meinung vollkommen ok.

Die Preisliste für Massagen lag an der Rezeption aus, was mich sehr neugierig gemacht hat, da das für mich persönlich für einen Besuch eines Wellnessclubs unbedingt mit dazu gehört. Wenn sie gut ist. Die Massage.

Eine Stunde Massage für 50 Euro gebucht und damit gings gleich los. Vorher noch Duschen und Waschbärenkostüm angelegt .....

MASSAGE
kleiner Raum, der einem vom Rest ein wenig abtrennt.
Laut Rezeption kommt die Masseurin aus Albanien. Ist wohl erst seit einer Woche dort aktiv. Spricht kaum Deutsch, aber Englisch.
Kräftig hingelangt, aber man kann es sicher auch sanfter von ihr bekommen.
GUT!

PERSONAL
freundlich und zuvorkommend.
Rezeption habe ich ja schon gesagt, Bar auch und die fleisigen Helferlein, die immer rumrennen und saubermachen, schaun auch freundlich drein.

MÄDCHEN
aktiv auf der Suche nach geschäftlichen Gelegenheiten, aber im erträglichen Rahmen.
Ich denke für jeden etwas mit dabei. Im Vergleich zu meinem letzten Besuch fand ich die Damen dieses Mal optisch schöner.
Hatte nur Zeit für einen Zimmergang und den mit "xy" verbracht. Alles zur Zufriedenheit erledigt.
Halbe Stunde 50 Euro.

ZIMMER
habe mir von einer DL ein Zimmer im Neubau zeigen lassen. War alles gut und sauber.
Die weichen Matratzen hatte ich so noch nicht. War aber kein Hindernis die französisch Kenntnisse der Dame intensiv auf die Probe zu stellen um anschließend noch diverse Stellungen durchzuprobieren. Alles gut und fein.
Name der Lady vergessen.

ESSEN
frisch zubereitet ist einfach besser als das Zeugs aus den Wärmebehältern. Da warte ich gerne ein paar Minuten mehr.
Essen war sehr gut!

SAUNA
hat sich nichts verändert. Schöne, große Sauna mit Ausblick auf die innen vorbeiziehenden Damen und den Außenbereich.

AUSSENBEREICH
Wertig und schön angelegt.

FAZIT
Ich komme gerne wieder.
Restaurant und Wellnesbereich sollen noch umgebaut werden.
Antwort erstellen         
Alt  03.10.2016, 17:39   # 159
coolmann
 
Mitglied seit 10. October 2014

Beiträge: 413


coolmann ist offline
Samstag, Event Reopening

So gegen 13.00 Uhr angekommen. Die freundliche Dame am Empfang meinte wir sollen den
Tarif für 65 € nehmen, Essen, alkoholfreie Getränke und 3 Biere inbegriffen. Die Umkleide nicht
groß, Spinde aber ausreichend und werden elektronisch mit Karte geschlossen. Beim Entreten
erst den großen Sauna-Wellnessbereich erkundet, dann durch eine elektrische Schiebetüre in die Lounge.
Mädels erblickte ich schon viele, alle mit schönen Dessous gekleidet. Zuerst mal einen Kaffee bestellt
und wurde darauf hingewiesen, dass man auch gleich Essen bestellen kann. Die Speisekarten lagen aus.
8 - 10 Gerichte wurden angeboten und es wurde alles frisch zubereitet. Habe gleich bestellt und es kam auch prompt alles frisch, dass man auch schmeckte. Essen schon mal Note 1. Viele Mädels kamen vorbei und man konnte schon mal abchecken was so anwesend ist. Aber es wurde später noch besser. Den Nachmittag im Wellnessbereich verbracht, ab und zu kam eine Dame vorbei um sich vorzustellen.
Ab 18.00 Uhr füllte sich der Laden mit noch mehr Mädels und Gästen. Ab 19.00 Uhr ging das Event los.
Die Mädels dann alle fesch angezogen in Kostümen und Abendkleidern war schön anzuschauen. Dachte ich
bin hier nicht im FKK sondern auf einen Opernball, aber es hatte was, für´s Auge. Ab 20.00 Uhr war der Laden voll, jüngere, ältere Gäste auch Pärchen alles dabei, draußen beim Eingang mit Sektempfang und schöne Mädels die verteilten. Der Abend verlief dann mit erotischen Showprogramm, Snacks für den Hunger und natürlich die Mädels (ca. 50) die verdienen wollten. Kurz vor 22.00 Uhr ein bombastisches Feuerwerk, dass mindestens 10 -15 Min. ging. So was schönes hatte ich schon lange nicht mehr gesehen. Grosses Lob.
Die Mädels wurden sehr gut gebucht, war schwierig meine ausgesuchte zu bekommen. Hatte da zu lange gewartet leider. War ständig ausgebucht. Dann machte mich Diana (21,sehr schlank, Rumänien) an. Ok war eine solide Nr., sie beschwerte sich, dass die Wege hier zu weitläufig sind, wenn sie km Geld bekäme, wäre sie schon reich.
So gegen 2.00 Uhr leerte sich der Laden langsam, nur unsere ausländischen Mitstreiter hielten noch durch und besetzten die Spielautomaten. Viele Mädels auch schon gegangen, hatten Ihr Geld verdient.
Haben dann den Laden gegen 3.00 Uhr verlassen und die Heimfahrt angetreten.
Das 5. Element kann man mal machen, im Sommer bestimmt geil, der Große Aussenbereich, Dachterasse neu, Pool alles da. Sehr weitläufig, für die Mädels scho anstrengend. Essen sehr gut. Eintritt 65 € ist ok.

Antwort erstellen         
Alt  19.06.2016, 14:06   # 158
Standup
 
Mitglied seit 25. August 2014

Beiträge: 23


Standup ist offline
Erstbericht - Allgemein

Allgemeiner Bericht zu meinem Erstbesuch, da ich für einen groben Überblick auch immer ganz dankbar bin, wenn ich vor habe eine neue Location aufzusuchen.
(DANKE hierfür auch an mad.fish).
Für Stammgäste wohl keine besonderen und neue Erkenntnisse.


Alle Ausführungen aus vollkommen subjektivem Blickwinkel, bitte nicht überbewerten und nicht jedes meiner Worte auf die Goldwaage legen!!!
Meine Vergleichsmöglichkeiten beschränken sich auch auf FKK-Leipzig, Colosseum Augsburg und Paradise Stuttgart.

Im Voraus: Ich war am Donnerstag dort und mir hats so gut gefallen, dass ich am Freitag nochmals aufgeschlagen bin.

Do: ca. 20.00 bis 0.30 Uhr.
Fr: ca. 18.00 Uhr bis ca. 1.30 Uhr.

Club ist leicht zu finden und Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Die Empfangsdame war zurückhaltend freundlich und hat mir - sehr geschäftstüchtig - den Volltarif für 65 Euro empfohlen (Alles auf Deutsch).
War meinerseits auch schon so geplant, da ich mich nicht mit Preisvergleichen herumschlagen wollte.
Ich wurde mit Bändchen, Schlüssel, Bademantel (Auf Wunsch auch Kilt) und Handtuch ausgestattet und wurde in Richtung Umkleide gewiesen.

Ein Rundgang mit Einführung wurde mir nicht angeboten.
Ich habe aber auch nicht nachgehakt, da ich keinen besonderen Wert drauf lege - ich erkunde lieber selber.
Da ich vom Typ her relativ offen bin, fällt's mir auch nicht schwer einen Club alleine aufzusuchen und mit anderen 'Mitstechern' ins Gespräch zu kommen.

Umkleide:
Sehr sauber, relativ klein aber ausreichend. Von hier aus gehts direkt in die Duschen.
An den Spiegeln steht Deo, Haargel und Mundwasser bereit - alles Tiptop.
Zudem gibs noch kleine Schließfächer - mit gleichem Schlüssel nutzbar - für die Wertsachen.

Über den Flur - hier gibts noch kleine Schließfächer (mit gleichem Schlüssel nutzbar) für die Wertsachen - geht es rechts in den Gastraum und links in das obligatorische (ich kanns mir immer nicht genau erklären warum) Spielcasino.

Spielcasino:
Da ich mein Geld im Allgemeinen und vor allem im Saunaclub gerne anders anlege als es zu verzocken bleibt dieser Bereich von mir üblicherweise ungenutzt.
Dieses Mal war es etwas anderes, da über einen Großbildfernseher - mit Ton - die EM-Spiele übertragen werden.

Bar/Restaurandt/Clubbereich:
Relativ klein gehalten, alles sehr sauber und schick (fast stylisch), jedoch nicht sehr gemütlich wie etwa im Paradise mit seinem besonderen Flair.
Auch hier wurden die Spiele auf Großbildleinwand übertragen - aber natürlich ohne Ton.
In der Bar integriert findet das 'Livecooking' statt.
Die Auswahl besteht aus ca. 12 Gerichten und ist das Beste was mir clubmäßig bisher untergekommen ist.
Die drei Gerichte meiner Wahl (Cesar Salad, Hühnchengericht und Leber in Orangensauce) waren ausgezeichnet.
Der Koch war freundlich gesagt - kein Mann großer Worte und freundlicher Gesten - aber wenn er so kocht bin ich da nicht kleinlich...
Barpersonal war freundlich, schnell - Verständigung nur auf Englisch - für mich kein Problem.
Preise der Getränke für mich absolut im Rahmen.


Zimmer:
Nichts Besonderes, in Ordnung und sauber.
Teilweise mit Whirlpool, Sofa, Spiegeln... Aber keine wirklichen Highlights oder Mottozimmer.


Wellnessbereich:
Über den Clubbereich erreichbar.
Für mich das absolute Highlight des Clubs - Tolles Ambiente - mit Pool, Saunen, Hamam, 2 Whirlpools etwas erhöht, unterschiedliche Liegen, Zeitschriften (auch aktuelle!)...
Und wieder: Alles sauber
Der ganze Bereich ist auch mit den DL's nutzbar (...und von mir genutzt...)
Von hieraus auch Zugang zur großen Sauna (durch Glasfront mit Blick nach innen und außen) und den Außenbereich.
Dicker Abzug jedoch für die nicht angebotene Massage. Nutze ich normalerweise gerne.

Außenbereich:
Auf Grund des schlechten Wetters von mir ungenutzt.
Aber toll angelegt mit Kunstrasen, Außenpool, Liegen...


Anwesende Damen:
Sind bewusst nicht Schwerpunkt des Berichtes, da auf Grund der ständigen Wechsel sowieso immer nur schwer zuordenbar.
An beiden Tagen etwa 20 - 25 vor Ort.
Verblüffender Weise war das Lineup am Samstag stark verändert zum Freitag und einige Mädels die zum ersten Mal in diesem Club waren.
Im Schnitt meiner Meinung für jeden was dabei:
Hübsch, jung, älter, dünn, skinny, dicker, afro - ich war sehr positiv überrascht - diese Beurteilung liegt natürlich außerhalb jeglicher Objektivität.

Ich war an den beiden Tagen 6x auf Zimmer.
1x Rumänin, blond, Namen ?, ca. 175 cm, Zwischennummer zum Vergleichen -> nicht erwähnenswert.
5x Deutsch/Russin, Josie?, blond, 'hübsches' Gesicht, Silis, ca. 170 cm - Chemie hat halt perfekt gepasst. Lustige und nette Person.
Es waren sicher noch weitere Mädels da die mich gereizt hätten. Aber ich setz da gerne - bei guter Chemie - öfters aufs gleiche Pferd. Hat sich auch dieses Mal gelohnt.

Fazit:
Vom Club im Allgemeinen bin ich echt begeistert.
Wohl auf Grund der laufenden EM nicht extrem gut besucht.
Sehr sauber - es ist immer jemand unterwegs der aufräumt und putzt.
Service schnell und freundlich. Essen ist spitze.
Die Gäste - an diesen beiden Tagen - angenehm bis unauffällig.
Netter Plausch zwischendurch immer möglich .
Preisgestaltung ist sehr klar geregelt (sogar teilweise mit Liste auf den Zimmern) - diverse Extras sind natürlich wie immer abzustimmen.
Habe auch den Geschäftsführer(?) kurz kennen gelernt. Ein für mich durchaus angenehmer Typ.

Wenns zudem beim Besuch mit den Mädels klappt schwingt sich alles noch weiter ins Positive - das macht so einen Besuch natürlich aus!
Auch die Möglichkeit der EM-Spiele als 'Zwischenbeschäftigung' ist optimal und natürlich perfekt auch mit den anderen Gästen ins Gespräch zu kommen.

Da ich mich beruflich meist im Süden der Republik bewege und eher selten ins Mitteldeutsche komme wird ein weiterer Besuch wohl etwas dauern - aber ich schlage hier auf jeden Fall wieder auf.

Grüße STANDUP

Antwort erstellen         
Alt  24.02.2016, 16:41   # 157
mad.fish
 
Mitglied seit 11. January 2015

Beiträge: 13


mad.fish ist offline
Abstecher ins 5. Element :-)

Hallo liebe Gemeinde,

vergangenen Samstag hat es mich von der Autobahn hinunter ins 5. Element gezogen.
War erst etwas skeptisch, ob Samstag der richtige Tag ist, weil ja viel los sein könnte, aber ich wurde angenehm überrascht.
Also im Industriegebiet angekommen und den Laden schnell gefunden.
Netter Empfang. Dusche. Rein in das Eisbärenkostüm und ins Getümmel.

Habe das "große Programm" zu EUR 65,00 genommen, das Essen und 3 Bierchen beinhaltet.

Location:
Bekommt von mir eine Note 2.
(Alles schön sauber und ständig jemand unterwegs, der sauber macht, Handtücher einsammelt, ....)

Essen:
frisch zubereitet & lecker = Note 1
(was da so in anderen Clubs manchmal angeboten wird ist echt "nicht toll")

Damen:
... ist natürlich Geschmacksache, aber ist sicher für jeden etwas dabei und mir hat die MICHELLE sehr gut geschmeckt

Massage:
... wurde leider nicht angeboten

Sauna:
tolle, neue Saune mit Blick nach draussen

Pool:
gepflegt und ausreichend groß. Wurde gut benutzt.

Außenbereich:
hab ich jetzt nicht so drauf geschaut ...

andere Dreibeiner:
... nix unsympathisches, schätze mal zwischen 30-60 alles vorhanden

Mein Fazit:
Richtig gutes Zimmer mit einem lieben Mädel, nettes Personal, .... = gerne wieder und Empfehlung!
Antwort erstellen         
Alt  05.01.2016, 15:38   # 156
erdingertrinker
Quartalspopper
 
Mitglied seit 17. November 2002

Beiträge: 410


erdingertrinker ist offline
Anfang Dezember im 5.Element

Wieder mal im 5.Element gewesen.
Es sind einige neue Mädels dagewesen, doch gut die Hälfte hatte ich im letzten Jahr schon gesehen.
Waren ca 25-30 Frauen da und anfangs etwas weniger Männer, wobei jedoch am späteren Abend noch einige meist in Gruppen kamen.
Der Eintritt beträgt ja mittlerweile 65€, oder in der Sparvariante 30, hierbei muss dann Essen und Getränke gezahlt werden.
Finde ich aber fair und hab es auch genutzt und dann mit Essen und Getränken gesamt etwas unter 50 Euros gezahlt.
Wellnessbereich wie gewohnt super und ruhig und ja alles großzügig, doch auf dem ehemaligen Parkplatz entsteht gerade ein Anbau. ???
------------------------------------------------------------------------
Als Einstieg hatte ich mir (oder doch umgekehrt, da sie schon quirlig auf Kundenfang war und auch mal den Bademantel lupfte) Kamelia ausgesucht.
Von ihr konnte man schon Berichte lesen und die Aquise kam jetzt auch nicht nervig rüber.
Mit ihr was getrunken und nach oben in eines der Gemächer.
Sie hat eine schlanke Figur und ich war gespannt, ob der gymnastischen Einlagen.
Sie greift zum Feuchtuch und setzt zum ordentlichen Gebläse an, auch die Bällchen wurden nicht vergessen.
Kamlia hat sich auch stimulieren lassen, jedoch war Eintauchen tabu.
Das Blasen war mir etwas zu forsch, so hab ich sie etwas geleckt, jedoch ohne große Reaktion.
Also Gummi drüber und sie sattelt im reversen Cowboy auf. War schon nicht schlecht und ich hab sie machen lassen, bis sie doggie wollte.
Ne, lieber missioniert und dann nochmal COwboy, diesmal andersrum und Doggie mit Abschuss.
War ne abwechslungreiche Nummer, jedoch kein Porno und auch kein GF6, ZK kamen klar zu kurz.
Standardnummer für 1CE, die man wiederholen kann

Kamelia (Moldavien oder aben Ro), guets Deutsch, KF36-Alter 30 wird auch passen. Es gibt auch nach Anmeldung Fotos von ihr auf der Homepage

Zitat:
Name:Kamelia
Alter:30

blonde kurze Haare - braune Augen - kleiner Mega-Busen - runder Hintern
- Küssen - Französisch ohne bis zum Schluss - Gesichts-und Körperbesamung - Zungenanal - gegenseitige Dildospiele -
fröhliches, unkompliziertes Girl mit guten Deutschkenntnissen

Hallo, ich bin Kamelia und liebe es, mehrmals hintereinander in allen Stellungen gebumst zu werden.
Und wenn du dann noch dein heisses Sperma in mein offenes Mündchen spritzt, ist für mich mein Glück perfekt ;-)
Lass es mich auch wissen, wenn du auf heisse Dildospiele stehst - wir können uns gegenseitig damit heiss machen,
bis wir nicht mehr anders können und übereinander herfallen müssen.
Komm mich bitte besuchen, ich freu mich auf dich!
--------------------------------------------------


Nach Erholungsphase läuft ein kleiner suesser Feger über den Weg, die ich letztes Jahr schon mal gesehen hab.
Yvonna, 22J-Ro-KF34, gutes Deutsch. Von ihr hab ich auch schon mal positiv gelesen.
Klasse knackige Figur, mit C-Oberweite, die leider schon etwas der Schwerkraft folgt. Liegt gut in der Hand.
Mit ihr gings gleich aufs Zimmer, dass sie nicht küsst hat sie gleich angesagt.
Auch bei ihr wieder Feuchttuch, das jedoch mehrfach eingesetzt, war etwas abtörnend.
Blasen ohne war ok, könnte aber variantenreicher sein und vor allem ohne ständiges Feuchttuch.
Normal stört mich das nicht, wenn nur 1-2mal eingesetzt.
Dann klassischer Verkehr in 3 Stellungen und Abschuss in Doggie.
1CE für knapp 25min

War schon eingeschränkter Service, doch die Optik ist klasse und symphatisch war sie auch, mal sehen ob wir nochmal zusammenkommen
-----------------------------------------------------

Später dann noch mit einer aparten Schönheit aufs Zimmer
Joana1 um die 30, KF34, lange dunkelbraune Haare, schöner kleiner fester Busen
Sehr angenehme Unterhaltung auf Englisch mit ihr. Leider hat auch sie Küssen klar ausgeschlossen.
Einen der besten Blowjobs genossen. Sehr tief, freihändig, abwechslungsreich und auch die Weichteile mit einbegriffen
Beim Lecken merkte man, dass sie genoss, wollte aber nicht mehr zulassen.
Verkehr in den klassischen Stellungen, doch diesmal auch Löffelchen mit dabei.
Hammerabschuss in Doggie, kein Wunder bei dem Knackpo und sie ging auch gut mit.
Klare Wiederholung mit ihr, trotz fehlender ZK und fingern.
Es wurde 1CE + Tip für ausgefüllte 30min übereicht und ein Küsschen gabs dann auch noch


Nach meist guten Nummern in der Vergangenheit nun einen Abend mit Einschränkungen (Mädels und Service) verbracht.
War aber kein Fehlgriff oder Abzocke dabei und der Club ist für mich weiterhin ne Alternative zu Clubs mit weiteren Anfahrten
Antwort erstellen         
Alt  16.10.2015, 20:30   # 155
<YAsT>
 
Mitglied seit 5. February 2012

Beiträge: 17


<YAsT> ist offline
Thumbs up Erstbesuch

So, ich habe den Versuch gestartet und dem 5. Element letzten Dienstag einen Besuch abgestattet.

Ich bin so gegen 18:00 Uhr angekommen. Der Empfang war - naja sagen wir mal kühl.
Ich wurde gefragt, welches Ticket ich möchte und ob ich das erstmal hier wäre.
Also entschied ich mich für das Fullticket und bejate die Frage. Die Dame am Empfang kassierte das Geld, gab mir Handtuch, Bademantel und Schlüssel. Dann ein kurzes "..hier ist die Umkleide, da das WC und dort geht es in den Barraum.." - und das war es auch schon.

Naja, schau ich mich halt alleine um und erkunde den Laden - auch gut.
Die Umkleiden sind sauber und geräumig gewesen. Einen kleinen Spint ausserhalb für Handy und Bares gibt es zusätzlich. Das gefällt und nach dem Umkleiden ging es raus und erster Blick links in die "Spielhalle" - viele Automaten, TV mit Fussball und extrem viel Rauch - also gleich wieder raus.
Mann sah es mir wohl an, dass ich zum ersten mal hier war, denn eine kleine süße Blondine - Name weiß ich nicht - fragte was ich suche und ob Sie mir den Club zeigen soll. Na klar .

Noch beim Rundgang sagt Sie mir wie gut sie FO macht und das auch der Popo geht - langsam, langsam ich bin hier nicht auf der Flucht. Es ging in den Barraum und in den Wellnessbereich und dann verabschiedete Sie sich - nachdem ich Ihr klar gemacht habe, dass jetzt sofort nix läuft.

Dann schaute ich mir den Wellnessbereich erneut, langsam und alleine an. Vorne links sind zwei Whirlpools, rechts zwei Massage-Inseln - heute aber nicht besetzt. Weiter rein ist rechts eine Sauna, ein Dampfbad und Duschen. Links ist ein kleiner Pool und der Ausgang in den Aussenbereich. Den Aussenbereich habe ich mir geschenkt - viel zu kalt *hihi*.
Also ich erstmal in die Sauna schwitzen. Hier merkt man deutlich, das Material hat schon gelitten. Die Saunabank gab gleich einmal etwas nach, als ich mich hinsetzte. Huch - bin ich zu schwer? Nein versicherte mir ein Kollege, der schon drin saß - ist ein bisschen kaputt. Naja, kaum hier drin, kam die kleine Blonde wieder an und fing eine UNterhaltung mir mir und einem weiteren Gast an. Der Kollege war öfters hier - merkte man gleich. Nach dem Schwitzen, relaxen und Duschen, sah ich mich dann mal im Barraum um.

Also ich schätze mal ca. 30 Damen und 10 Herren anwesend. Die meisten Damen etwas gelangweilt. Die Bar ist ansprechend und die offene Küche finde ich super. Da der Hunger da war, was zum Essen und trinken geordert. Es gab Schweinemedallions. Ich muss sagen das Essen ist wirklich top. Es wird frisch nach der Bestellung zubereitet - kein "warmhalte Buffet" - und das merkt man deutlich. So ein gutes, frischen Essen hatte ich bisher nur bei der Grillparty im GT in Wien - klasse.

Noch während des Essens unterhielt ich mich mit Lori - super Figur, lange dunkle Haare und aus meiner Sicht einen Lateinamerikanischen Touch. Das Essen war gut, die Unterhaltung super. Wir redeten, Sie aß zwischenzeitlich auch was und mir war klar - Lori wird es. Sie hat superschöne Augen und weiß diese auch ein zusetzen. Also ab auf's Zimmer. Hier gab es dan schönes kuscheln, und ein geiles FO . Das Blasen gefiel mir so, dass ich mich entschied - so kann es weiter gehen und auch zu Ende gehen. So genoß ich und ergoß mich - you know .
Nach einer Säuberungsaktion dann noch ein wenig nachkuscheln und SMT. Anschließend wieder runter in den Barraum.

Ich gönnte mir dann am weiteren Abend nochmal was zu Essen (franz. Zwiebelsuppe), zwei Bierchen und andere diverse Getränke.
Das Fullticket lohnt sich meiner Meinung nach, wenn man auch was Essen möchte. Ansonsten ist denke ich der EasyTarif (ohne Essen und Drinks) besser.
Auch relaxte ich nochmals in der Sauna und in einem Whirlpool. Ein Angebot einer Dame mit in den Whirlpool zu steigen lehnte ich dankend ab - hierfür wären 50 Euronen fällig.
Die lege ich in was besseres an dachte ich mir.

Es war nun schon ca. 22:30 Uhr und deutlich mehr Herren anwesend. Auch noch weitere Damen sind wohl gekommen. Für mich reichte das Relaxen, weitere Zimmer reizten mich nun doch nicht mehr.

Ich verließ entspannt so gegen kurz vor Mitternacht den Club.

Fazit:
Lori für mich top, Club für mich okay, das Essen MEGA-Top.

Das 5. Element werde ich bei Gelegenheit bestimmt nochmal besuchen, auch wenn es mich selten in diese Ecke verschlägt.
Antwort erstellen         
Alt  12.10.2015, 19:42   # 154
<YAsT>
 
Mitglied seit 5. February 2012

Beiträge: 17


<YAsT> ist offline
lohnt das?

ich bin vor. morgen im hessichen unterwegs - letzte "Meldungen" vom 5. Element sind von März.

Keiner mehr da gewesen - lohnt ein Besuch (noch)?

<yast>
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:30 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City