HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Amateursex
Eure Tochter im Puff?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > SMALL TALK (Archiv)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  03.11.2017, 20:38   # 1
flo66
 
Mitglied seit 27. June 2011

Beiträge: 152


flo66 ist offline
172 mal mit Blüten im Bordell bezahlt

Bild - anklicken und vergrößern
779x467.jpg  
Zitat:
Ein 55-jähriger Mann aus dem Raum Roding muss sich ab Dienstag wegen Betrugs vor dem Landgerichts verantworten.

Für einen 55-jährigen Rodinger wird es nun ernst. Wie die Staatsanwaltschaft bereits im Dezember 2016 nach den abgeschlossenen Ermittlungen mitgeteilt hatte, wird er verdächtigt, in mindestens 172 Fällen mit Falschgeld vom heimischen Kopierer in Bordellen für Liebesdienste bezahlt zu haben. Dafür steht nun der Prozesstermin fest: Ab Dienstag muss sich der Mann vor der 7. Strafkammer des Landgerichts Regensburg verantworten.

Der Beschuldigte ist kein unbeschriebenes Blatt. Die Kripo teilte bei der Weiterleitung der Ermittlungsunterlagen an die Staatsanwaltschaft mit, dass er bereits einschlägig in Erscheinung getreten ist. Bei ersten Befragungen hatte sich der Mann laut Kripo geständig gezeigt. Er habe von Ende 2013 bis Mitte 2016 in mindestens 172 Fällen bei Besuchen bei Frauen im Rotlichtmilieu mit selbst hergestellten Geldscheinen bezahlt. Aufgeflogen war der Angeklagte erst durch einen aufmerksamen Mitarbeiter einer Tankstelle in Regensburg, wo er ebenfalls versucht hatte, mit Falschgeld zu bezahlen. Der Mitarbeiter informierte die Polizei, wodurch der Stein ins Rollen kam.

Fast 12 000 Euro soll der Rodinger auf dem hochwertigen Farbkopierer seines Vaters hergestellt haben. Als Vorlage dienten ihm Original-Geldscheine. Mit diesen fuhr er dann überwiegend in den Raum Regensburg zu Prostituierten und bezahlte deren Liebesdienste im Bordell mit den Blüten. In mehreren Fällen bekam er dafür echtes Wechselgeld zurück. Die Qualität der kopierten Scheine war so gut, dass es nur in zwei Fällen zu Beanstandungen kam.

Erschwerend kam als Beweis das Ergebnis einer Hausdurchsuchung hinzu. Dabei fand die Spurensicherung Falschgeld in unterschiedlichen Stückelungen von 520 Euro. Den Rest der rund 12 000 Euro soll der Beklagte unter die Leute gebracht haben. Das Gesetz sieht für Geldfälschung in der Regel eine Mindeststrafe von einem Jahr Gefängnis vor.
http://www.mittelbayerische.de/regio...rt1579563.html
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  22.12.2017, 14:19   # 23
Roberts
Dr. Rob
 
Benutzerbild von Roberts
 
Mitglied seit 21. September 2003

Beiträge: 428


Roberts ist offline
Lieber "Gentleman", ich würde Dir empfehlen Deine Zeit und Energie hier im Forum dafür zu verwenden brauchbare Tests zu schreiben (damit bist Du hier noch nicht aufgefallen) anstatt andere mit Deinen persönlichen Ansichten zu langweilen.
__________________
"Götz von Berlichingen hat mich sexuell stark beeinflusst!"
Antwort erstellen         
Alt  22.12.2017, 14:18   # 22
Vagisil
she is my muse
 
Benutzerbild von Vagisil
 
Mitglied seit 8. January 2015

Beiträge: 105


Vagisil ist offline
Zitat:
Und dann gibt es da noch die Sorte Blindgänger (gehen auch sehr vielen auf den Sack), die bei anbetracht so mancher Tatsachen einfach wegschauen.
Armes Deutschland
Richtig, besonders diejenigen Blindgänger, die glauben etwas zu wissen, deshalb viel Blödsinn erzählen, und dann Tatsachen verkaufen wollen, ohne diese jedoch belegen zu können.
Zitat:
Wenn der rechtschaffende deutsche Steuerzahlende Bürger das selbe veranstaltet hätte, wäre das mit Sicherheit anders ausgegangen.
Bitte nenne einen Fall, in dem ein Nichtpolitiker und Nicht-Asylbewerber ein schwereres Urteil für so ein Vergehen bekommen hat.

Zitat:
Und als Krönung oben drauf auch noch 1300 Euro Vergnügungsgeld jeden Monat. Unglaublich.
Bitte nenne mir deine Quelle. Google kennt den Begriff Vergnügungsgeld im Zusammenhang mit Asyl nicht.
Zitat:
Er hat ja "mit 22" ein Leben lang Rente und danach wieder Freizeit ohne Ende.
Bitte nenne mir deine Quelle. Diese Leistungen sind mir unbekannt.

Zitat:
"Danke Merkel" Ohhhhh wie wahr!
Ja wie wahr. Ich wusste gar nicht, dass Merkel jetzt für Rechtsprechung zuständig ist. Oder hat da ein Gentleman die Gewaltenteilung nicht verstanden?
Antwort erstellen         
Alt  22.12.2017, 13:20   # 21
}Gentleman{
---
 
Benutzerbild von }Gentleman{
 
Mitglied seit 8. October 2017

Beiträge: 127


}Gentleman{ ist offline
Und dann gibt es da noch die Sorte Blindgänger (gehen auch sehr vielen auf den Sack), die bei anbetracht so mancher Tatsachen einfach wegschauen.
Armes Deutschland
Antwort erstellen         
Alt  22.12.2017, 12:24   # 20
Roberts
Dr. Rob
 
Benutzerbild von Roberts
 
Mitglied seit 21. September 2003

Beiträge: 428


Roberts ist offline
Es geht mir (und vielen anderen) einfach nur noch auf den Sack wenn irgend ein Jammerlappen bei jeder sich bietenden Gelegenheit mit seinem "Anti Merkel" Geseiere loslegt.
__________________
"Götz von Berlichingen hat mich sexuell stark beeinflusst!"
Antwort erstellen         
Alt  22.12.2017, 12:18   # 19
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 757


michael120 ist offline
Recht hast. Aber was willst da machen, Roberts. Der gemeine Germane ist halt nun mal so gestrickt, dass er bei jeder Gelegenheit die politische Argumentationskeule schwingt, um seine polemischen Sprüchlein loszuwerden. Armes Deutschland.
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.12.2017, 12:05   # 18
Roberts
Dr. Rob
 
Benutzerbild von Roberts
 
Mitglied seit 21. September 2003

Beiträge: 428


Roberts ist offline
Behaltet Eure politischen Ansichten bitte sehr für Euch.
Erstens interessieren sie niemanden, zweitens haben sie hier nichts verloren!
__________________
"Götz von Berlichingen hat mich sexuell stark beeinflusst!"
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.12.2017, 10:50   # 17
}Gentleman{
---
 
Benutzerbild von }Gentleman{
 
Mitglied seit 8. October 2017

Beiträge: 127


}Gentleman{ ist offline
"Danke Merkel" Ohhhhh wie wahr!
Tja, da kann man mal wieder sehen. Politiker und Asyl-in-anspruch-nehmer können sich sehr viel erlauben.
Und als Krönung oben drauf auch noch 1300 Euro Vergnügungsgeld jeden Monat. Unglaublich.
Wenn der rechtschaffende deutsche Steuerzahlende Bürger das selbe veranstaltet hätte, wäre das mit Sicherheit anders ausgegangen.
Die 80 Stunden werden ihn bestimmt am wenigsten interessieren. Er hat ja "mit 22" ein Leben lang Rente und danach wieder Freizeit ohne Ende.
Da fällt einem nur ein, armes Deutschland. Unglaublich!
Antwort erstellen         
Alt  22.12.2017, 06:36   # 16
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.482


yossarian ist gerade online
Unglaublich ...

... dass das Gericht nach unserer Gesetzeslage keine Ausweisung verfügen kann, wenn er schon nicht in's Gefängnis muss. Danke Merkel.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.12.2017, 01:21   # 15
flo66
 
Mitglied seit 27. June 2011

Beiträge: 152


flo66 ist offline
Prozess: Geldfälscher fliegt in Bordell auf

Die Nachahmer lassen nicht auf sich warten:

Zitat:
Ein 22-Jähriger wollte mit einem kopierten 50-Euro-Schein zahlen. Er wurde am Böblinger Amtsgericht zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Böblingen - Zum Schluss gibt er sich doch noch als reuiger Sünder, der 22 Jahre alte Angeklagte vor dem Böblinger Amtsgericht. Eigentlich sollte es seiner eigenen Aussage nach ein Jux sein, den er sich mit seiner Frau machen wollte, indem er einen 50-Euro-Schein auf einem Farbkopierer vervielfachte. Genau 18 Mal, wie die Ermittler herausfanden. Mit einer der Blüten wollte er in einem Sindelfinger Eros-Center eine Prostituierte bezahlen. Sie bemerkte jedoch den Schwindel, rief die Security und diese alarmierte die Polizei. Nach fünf Monaten Untersuchungshaft erhielt der Mann nun eine Freiheitsstrafe von einem Jahr und sechs Monaten. Sie wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Der deutschen Sprache nicht mächtig

„Ich möchte mich entschuldigen und wollte niemanden verletzten. Ich werde mich sicher nicht mehr strafbar machen“, gab der Angeklagte vor dem Urteilsspruch zu Protokoll. Seine Aussage wurde von einer Dolmetscherin übersetzt. Vielleicht wäre die Sache mit dem falschen 50-Euro-Schein auch im Bordell ganz anders gelaufen, wenn er der deutschen Sprache mächtig gewesen wäre oder wenn er sich mit der Prostituierten hätte irgendwie verständigen können. Tatsache aber sei, dass der 22-Jährige nicht nur den einen gefälschten Geldschein in der Tasche hatte, sondern noch ein paar mehr, wie der Vorsitzende Richter Werner Kömpf festhielt. Und zwar im Gegensatz zur Aussage des Angeklagten, der vor Gericht behauptete, er habe auch echte 50-Euro-Scheine dabei gehabt.

Aber selbst der Bruder des 22-Jährigen hatte gegenüber der Polizei erklärt: „Mein Bruder hat ein Problem mit der Wahrheit.“ Denn der Angeklagte hatte bei seiner Vernehmung zunächst gesagt, er habe die falschen Scheinen beim Verkauf eines Handys erhalten. Das Gegenteil bewiesen ihm jedoch die Ermittler. Sie stießen auf 18 Blüten, die allesamt mit demselben Papier auf demselben Laserdrucker in einem Asylbewerberwohnheim in Magstadt gedruckt und mit einer Schere zurechtgeschnitten worden waren.
Blüten haben eine schlechte Qualität

Die „Handschrift“ des Geldfälschers sei auf allen gleich gewesen, sagte ein Kriminalbeamter vor Gericht aus. „Die Farbe war nicht gut, teilweise war der Druck etwas schräg“, schilderte er die schlechte Qualität der falschen Noten, „der Täter hat schlampig gearbeitet“. Um nicht ertappt zu werden, hatte der 22-Jährige in aller Eile die Kopien gemacht. Zugang zu dem Heim hatte der anerkannte Asylbewerber, weil er dort als Putzkraft beschäftigt war und auch Hausmeisterdienste verrichtete.

Bis zu seiner Untersuchungshaft wohnte der arbeitslos Angeklagte mit seiner 18 Jahre alten Frau und seinem einjährigen Sohn in einem Heim in Magstadt. Natürlich wollte der Richter Kömpf wissen, ob er mit seiner Geldfälscherei seine Barschaft habe aufbessern wollen. Denn die Familie lebt von Hartz IV mit 1300 Euro im Monat. „Nein“ versicherte der Angeklagte, „ich habe mir einen Witz erlaubt.“ Der Security-Mann im Eros-Center hatte das an jenem Tag im vergangenen Juni aber ganz anders aufgefasst. „Der Freier hatte nur einen echten Zehn-Euro-Schein dabei“, erklärte er vor Gericht. Nachdem der 22-Jährige mit der 50-Euro-Blüte aufgeflogen war, forderte ihn der Bordellmitarbeiter auf, seine Jacke zu leeren – und bekam die anderen gefälschten Exemplare in die Hand. Daraufhin hatte er sofort die Polizei verständigt. „Der Angeklagte hat mit mir auf sie gewartet“, berichtete der Security-Angestellte.
Angeklagter muss gemeinnützige Arbeit verrichten

„Sie hätten es sich und uns einfacher machen können, wenn sie sofort die Wahrheit gesagt hätten“, sagte Werner Kömpf. Die Staatsanwältin forderte dasselbe Strafmaß wie der Richter, der Verteidiger plädierte auf eine Freiheitsstrafe von 15 Monaten. Der Angeklagte darf sich nun drei Jahre lang nichts zu Schulden kommen lassen und muss bis zum 1. April 80 gemeinnützige Arbeitsstunden verrichten. „Das wird ihnen Spaß machen“, meinte Kömpf zum Abschluss ironisch.
https://www.stuttgarter-nachrichten....b656ff253.html
Antwort erstellen         
Alt  06.11.2017, 18:14   # 14
flo66
 
Mitglied seit 27. June 2011

Beiträge: 152


flo66 ist offline
Zitat:
Es wäre mal spannend was er für ne Strafe bekommt die 172 Ficks für Umme kann ihn keiner mehr nehmen ;-)


Er müsste ja wegen Falschgeldherstellung und in Umlaufbringung/Betrug angeklagt werden.

Schade für die Mädels die keine Kohle gesehen haben für den Fick.

Bestimmt muss er jetzt die 172 jetzt in Retour auch umsonst vögeln


Das wird natürlich wie bei Falschgeld üblich gehandhabt:
Der wird für seinen Betrug verknackt.
Die Frauen können ihn noch extra verklagen.
Antwort erstellen         
Alt  06.11.2017, 18:03   # 13
}Gentleman{
---
 
Benutzerbild von }Gentleman{
 
Mitglied seit 8. October 2017

Beiträge: 127


}Gentleman{ ist offline
Prepaid, das wär was.
Oder wie ganz früher, als noch Tauschgeschäfte gehandhabt wurden.
Für einen Besuch bei einer DL bringt man einen Kochtopf mit, oder ein gebrauchtes Fahrrad, oder eine Pizza und ne Flasche Wein dazu.
Sollte man nur mal zum Spaß machen. Wäre bestimmt interessant das Gesicht zu sehen.
Aber natürlich dann schon in Euros zahlen. Gehört sich ja!

Gruß
Gentleman
Antwort erstellen         
Alt  06.11.2017, 18:00   # 12
Quax der Bruchpilot
 
Benutzerbild von Quax der Bruchpilot
 
Mitglied seit 1. November 2017

Beiträge: 1.272


Quax der Bruchpilot ist offline
Es wäre mal spannend was er für ne Strafe bekommt die 172 Ficks für Umme kann ihn keiner mehr nehmen ;-)


Er müsste ja wegen Falschgeldherstellung und in Umlaufbringung/Betrug angeklagt werden.

Schade für die Mädels die keine Kohle gesehen haben für den Fick.
Antwort erstellen         
Alt  06.11.2017, 17:47   # 11
flo66
 
Mitglied seit 27. June 2011

Beiträge: 152


flo66 ist offline
Vielleicht müssen wir uns zukünftig vor jedem Puffbesuch
eine Prepaidkarte an der Tankstelle holen
Antwort erstellen         
Alt  04.11.2017, 00:11   # 10
}Gentleman{
---
 
Benutzerbild von }Gentleman{
 
Mitglied seit 8. October 2017

Beiträge: 127


}Gentleman{ ist offline
Hab ich mir fast gedacht. Warum ich fragte.
Hab mich vor kurzem mit zwei bekannten unterhalten so allgemein über Bargeldloses zahlen, soll ja der Staat auch mehr oder weniger anpeilen. Wer weiß ob sich das überhaupt jemals durchsetzt.
Jedenfalls sind wir auch auf Besuche bei DLs zu sprechen gekommen und dann meinte einer der Bekannten, er würde es begrüßen, wenn man das auch da einführen würde.
Musste dann nur schmunzeln....
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.11.2017, 00:02   # 9
vampirlady
 
Benutzerbild von vampirlady
 
Mitglied seit 6. March 2014

Beiträge: 447


vampirlady ist offline
also gentleman...

was denkst du denn was ich von kartenzahlung halte 😂
natürlich niiiiiiichts ✌️ nur bares ist wahres! ausserdem wollen wir doch alle leben...
Antwort erstellen         
Alt  03.11.2017, 23:57   # 8
}Gentleman{
---
 
Benutzerbild von }Gentleman{
 
Mitglied seit 8. October 2017

Beiträge: 127


}Gentleman{ ist offline
Danke für die Info Vampirlady. Hat mich einfach mal interessiert.
Ja, stelle mir das auch lustig vor wenn "der" Gerät den Schein so richtig gierig wegreisst. solange er nicht in Reisswolf Form wieder rauskommt....
Was würdest du eigentlich von Kartenzahlung halten?
Wie denkst du darüber?
Antwort erstellen         
Alt  03.11.2017, 23:49   # 7
vampirlady
 
Benutzerbild von vampirlady
 
Mitglied seit 6. March 2014

Beiträge: 447


vampirlady ist offline
mr cock27 ✌️

ich glaub das nicht, wieso sollten wir das denken, nur weil ein gast mitm hunni bezahlt 😉
ausserdem muss es nicht extra sein, wie ich schon schrieb! ich hab früher selbst keinen schein
kontrolliert! gerade wo ich früher in holland war...was meint ihr wie oft ich gratis gepoppt hab 😂😂😂
Antwort erstellen         
Alt  03.11.2017, 23:45   # 6
vampirlady
 
Benutzerbild von vampirlady
 
Mitglied seit 6. March 2014

Beiträge: 447


vampirlady ist offline
hallöle gentleman 🙋

neee, der ist garnicht so gross ☺️ vergleichbar mmmmh eine packung mehl 😬
also meiner hat ca. 150 euro gekostet, aber er prüft echt von euro bis japanisches geld!
ich stecke den schein rein und muss immer lachen, weil er ihn voll schnell wegreisst 😂 dann
spuckt er ihn hinten wieder raus, wenn er echt ist...wenn er falsch ist, wirft er ihn vorne wieder raus!
Antwort erstellen         
Alt  03.11.2017, 23:36   # 5
}Gentleman{
---
 
Benutzerbild von }Gentleman{
 
Mitglied seit 8. October 2017

Beiträge: 127


}Gentleman{ ist offline
@ Vampirlady

Hallo grüß dich.
Hätte da mal ne Frage. "Geldprüfautomat", okeeee.
Wie muss ich mir die Dimension von dem Ding vorstellen?
Ist der kompakt, oder braucht man da jedesmal zwei Möbelpacker zu?
Weil ich denke, wie mr.cock sagt, dieser Stift wäre da denke ich schon auch praktischer.

Gruß
Gentleman
Antwort erstellen         
Alt  03.11.2017, 23:26   # 4
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 1.007


mr.cock27 ist offline
Es gibt doch solche Stifte oder, wo man die Echtheit überprüfen kann. Sowas gehört doch zur Standardausrüstung jeder selbstständigen SDL.
Ich komm mir auch immer komisch vor, wenn ich mit einen Grünen bezahle, und hoffe die SDL denkt nicht ich will sie abzocken...dann ist Stimmung schon im Eimer.
Antwort erstellen         
Alt  03.11.2017, 23:21   # 3
vampirlady
 
Benutzerbild von vampirlady
 
Mitglied seit 6. March 2014

Beiträge: 447


vampirlady ist offline
🙋

wie gut das ich mein geldprüfautomat hab...auch wenn manche gäste verdutzt gucken, ich prüfe es bei jedem,
vor seinen augen! damit sichere ich mich auch ab! wenn ich es in einem anderen raum machen würde,
könnte er behaupten „ich“ wolle ihn betrügen!
man muss es ja nicht mal extra machen, selbst ich hatte nie auf die geldscheine geguckt 🙄
es kann echt schonmal jeden passieren...
Antwort erstellen         
Alt  03.11.2017, 22:27   # 2
DirtyDiddy
 
Benutzerbild von DirtyDiddy
 
Mitglied seit 26. September 2015

Beiträge: 6.743


DirtyDiddy ist offline
sollen wir dieses Vorgehen jetzt "nachmachen"?
__________________
weil's wurschd is ...

aber ... ich will ja "ned so (oarg) sein" ... :
Tipps zum Bilder einfügen (klick) und weitere Tipps (klick) ...
Antwort erstellen         
Danke von

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:18 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City