HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Amateursex
Eure Tochter im Puff?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > SMALL TALK (Archiv)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.09.2015, 19:19   # 1
Gugler
Archivator
 
Benutzerbild von Gugler
 
Mitglied seit 20. September 2010

Beiträge: 395


Gugler ist offline
Thumbs down Dating-Plattform Lovoo - alles Fake-Profile oder was?

Bild - anklicken und vergrößern
sexy-ghost-costumes.jpg   tn_geloescht_wo_SC.jpg  


Zitat:
Dating-Plattform Lovoo im Fake-Verdacht

Dating-Apps versprechen den unbeschwerten Flirt: schnell, unverbindlich und weitgehend kostenfrei. c’t zugespielte Dokumente legen allerdings nahe, dass Nutzern auf der großen Flirt-Plattform Lovoo mit unlauteren Tricks Geld aus der Tasche gezogen wird.


Online-Dating-Plattformen sind jüngst ein wenig ins Zwielicht geraten: Zuletzt etwa hat das Seitensprung-Portal Ashley Madison negative Schlagzeilen gemacht. Unternehmen wie Tinder hantieren mit intimen Daten ihrer Kunden und versprechen im Gegenzug oft nicht weniger als das persönliche Lebensglück, zumindest aber den schnellen Spaß. Sollten die Kunden auf solchen Portalen abgezockt werden, kann es auch um wesentlich mehr als um materielle Schäden gehen.

Ein großer Player auf diesem Feld ist mittlerweile das Dresdner Unternehmen Lovoo (siehe Text-Kasten „Flirt-Börse Lovoo in Zahlen“). Geschäftsführer Benjamin Bak versprach von Beginn an, von unseriösen Praktiken, die der Branche oft vorgeworfen werden, Abstand zu nehmen.

Informationen, die c’t vorliegen, lassen daran allerdings starke Zweifel aufkommen. Ein anonymer Whistleblower spielte uns unaufgefordert Dateien zu, die allem Anschein nach E-Mails der Lovoo-Führungsriege enthalten. Auf Nachfrage ließ Lovoo einen Anwalt darauf hinweisen, dass die Dokumente gefälscht sein könnten. Es handelt sich jedoch um mehrere Kopien von Exchange-Postfächern im PST-Format, Screenshots und Quellcode – insgesamt mehr als 50 GByte. Weil wir die Quelle dieses Materials nicht kennen, begegneten wir ihm mit einiger Skepsis, denn: Selbst in diesem Umfang lassen sich Dateien theoretisch manipulieren – wir fanden jedoch keinerlei Hinweise darauf.

Die Dokumente legen den Verdacht nahe, dass Lovoo systematisch Kunden hinters Licht führt, um sie zu kostenpflichtigen Aktionen auf der Plattform zu animieren. Wir haben uns auf der Flirt-Plattform angemeldet, um die Anschuldigungen des Informanten zu überprüfen. Unter anderem hatte er behauptet, dass Lovoo mit unechten Nutzerprofilen arbeitet. Aus dem uns zugespielten Material geht klar hervor, wie die eingebauten Tricks funktionieren und welche Ergebnisse sie produzieren. Und siehe da: Genau so verhielt sich das System in unseren Tests.

Lovoo bietet vieles, was auch Tinder groß gemacht hat, an manchen Stellen sogar mehr, verpackt in gefällige Apps für Android und iOS sowie eine hübsche Website. Der US-Marktführer Tinder hat insbesondere das „Swipen“ als Auswahlmechanismus etabliert: Dem Nutzer werden Profilbilder anderer Nutzer aus der näheren Umgebung gezeigt – bei Gefallen wischt man sie nach rechts, sonst nach links. Finden sich zwei Nutzer gegenseitig attraktiv, zählt das als „Match“ und die Flirterei kann beginnen.
Geister-Matches

Dieser Mechanismus findet sich auch bei Lovoo wieder. Dort geht man sogar noch einen Schritt weiter und zeigt dem Nutzer auch ohne Match an, wer für ihn gestimmt hat. Dazu gibt es ein Flirt-Radar, über das man Lovoo-Nutzer in der Umgebung aufspüren kann. Dieses einfache und populäre Konzept benötigt ständigen Nachschub an neuen, flirtwilligen und möglichst attraktiven Kunden. Deshalb sind die Apps selbst kostenlos – das Geld verdient Lovoo mit Einnahmen aus dem Verkauf von In-App-Credits und mit VIP-Abos, die Zusatzfunktionen freischalten...

Fortsetzung: http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-...t-2819596.html
Zitat:
Flirt-Börse Lovoo in Zahlen

Lovoo wächst rasant: Die Nutzerzahl ist nach Unternehmensangaben von rund 1 Million Ende 2012 auf heute mehr als 36 Millionen in 17 Ländern gewachsen – nach Unternehmensangaben. Mehr als 140 Mitarbeiter arbeiten demnach an den Standorten Dresden und Berlin.


Anfang September zählte der App-Katalog Google Play bis zu 50 Millionen Installationen der Lovoo-App, in Apples App Store rangierte sie auf Platz fünf der umsatzstärksten iPhone-Apps – direkt nach Größen wie Clash of Clans, Spotify und Candy Crush. Damit ist Lovoo hierzulande derzeit die erfolgreichste Dating-App, noch weit vor dem US-Mitbewerber Tinder. Laut der Wirtschaftauskunftei Creditreform stieg der Umsatz der Firma von 434 000 Euro im Geschäftsjahr 2012 auf 7,4 Millionen Euro im Jahr 2013 und 18,8 Millionen Euro 2014.

Geschäftsführer Benjamin Bak versprach von Beginn an, von unseriösen Praktiken Abstand zu nehmen. Kundenkommentare beispielsweise in Google-Play-Bewertungen deuten anderes an: Nutzer beschwerten sich über verdächtige Profile. Im Juni 2015 räumte Bak gegenüber dem Portal Gründerszene ein, dass es auf Lovoo Fakes gebe. „Eine große Reichweite lockt schwarze Schafe an“, erklärte der Unternehmer und wies so den Verdacht von sich, dass die Fakes von Lovoo selbst stammen könnten. Sich selbst stellte er hingegen als Saubermann in einer schmierigen Branche dar.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  20.09.2015, 09:28   # 6
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 1.133


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Zitat von lucky1972
klar gibt de viele Fakes!
Allerdings hatte ich auch 2 unkomplizierte Dates mit attraktiven Frauen! Bin beides Mal rst am nächsten Tag nach Hause gekommen!
ok, dann sagen wir es mal anders:
Ich denke > 50 % sind Fakes.
Je älter du bist und je weniger Zeit du hast, empfiehlt es sich eher zu ner Hure zu gehen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.09.2015, 11:11   # 5
lucky1972
 
Mitglied seit 2. March 2015

Beiträge: 71


lucky1972 ist offline
klar gibt de viele Fakes!
Allerdings hatte ich auch 2 unkomplizierte Dates mit attraktiven Frauen! Bin beides Mal rst am nächsten Tag nach Hause gekommen!
Antwort erstellen         
Alt  19.09.2015, 10:34   # 4
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 1.133


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Zitat von E.B.
Dating im Internet kannst komplett knicken. Und gleich zweimal, wenn damit Geld verdient werden soll.
Alle Datingplatformen sind Müll.
Wenn das Ziel einen Partner suchen sein soll, mag es teilweise auf Seiten wie Parship etc gehen.

Aber: Daten für Sextreffen, um vielleicht günstig an Sex heranzukommen, ist eine Illusion.
Habe einiges ausprobiert und bin nach etlichen Portalen irgendwann beim Paysey gelandet.
Geld kostet es sowieso immer, oder ewig Zeit bis man mal jemanden trifft.
Wenn du unverbindlichen Sex willst, fahre zu ner Hure leg Geld auf den Tisch, hab deinen Spaß und gut ist es.
Antwort erstellen         
Alt  18.09.2015, 23:57   # 3
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.285


E.B. ist offline
Dating im Internet kannst komplett knicken. Und gleich zweimal, wenn damit Geld verdient werden soll.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  18.09.2015, 22:15   # 2
highasf
 
Mitglied seit 23. July 2015

Beiträge: 25


highasf ist offline
Ich wusste es!!! Mir kam das schon ewig ziemlich spanisch vor, in meinen Augen ist Lovoo reine Zeitverschwendung.
__________________
Ich fick sogar Mütter die Kinder haben!
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:11 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City