HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex
YouWix-Webmaster gesucht...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hessen (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Hessen
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen































Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  30.10.2008, 22:38   # 1
newbie1
 
Benutzerbild von newbie1
 
Mitglied seit 5. January 2003

Beiträge: 225


newbie1 ist offline
The Palace - Königsberger Straße 23 , Frankfurt Hausen - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg  
Hallo allerseits,

habe vor nächste Woche mal wieder nach Frankfurt ins Palace zu fahren. Mein letzter Besuch liegt aber nun schon einige Zeit zurück.

Frage: Wie ist die Lage vor Ort? Genug Girls am Start und immer noch zu Empfehlen? Vielleicht war jemand in letzter Zeit mal vor Ort und kann direkt kurz seine Eindrücke schildern, würde mich sehr freuen.

new



Zitat:
The Palace

http://www.the-palace.de/fkk-saunaclub-frankfurt
069-9778 4885 - [email protected]
Königsberger Straße 23
60487 Frankfurt-Hausen

Hessen
DE - Deutschland

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  12.03.2015, 09:42   # 92
fkkfreak
 
Mitglied seit 2. November 2014

Beiträge: 15


fkkfreak ist offline
@klausbgl das kommt auch immer drauf an bei welcher Messe du dort warst es gibt auch Messen da merkt man nicht soviel davon und es kommt natürlich auch immer auf die Tageszeit an da die "Messler" ja unter Tags auf der Messe sind

War gestern Nachmittag im Palace und hatte mal endlich wieder ein Spitzenerlebniss viele bekannte Gesichter aber auch ein paar neuankömmlinge dabei die man(n) einfach gesehen und ausprobiert haben muss! Richtige Leckerbissen. Das Buffet war wie immer gut und ausreichend insgesammmt waren gefühlt etwa 40 Frauen und 20 Männer vor Ort aber wie gesagt nur nach dem Gefühl her und es war auch nicht abends, dann wird es ja gennerell immer voller. Genoss dann noch eine Sauna und Massage und damit ging ich dann sehr entspannt wieder nach Hause.

Ein Wellness Tag der sich auf jeden Fall gelohnt hat
Antwort erstellen         
Alt  11.03.2015, 21:40   # 91
klausbgl
klausbgl
 
Mitglied seit 14. March 2007

Beiträge: 69


klausbgl ist offline
Thumbs down FKK Palace

Tja eigentlich bin ich ein Fan vom Palace. Wenn ich in Frankfurt bin, muss ich da fast hin. Leider war ich das letzte Mal während einer Messe in Frankfurt dort. Puh nie mehr wieder gehe ich dort hin, wenn Messe in Frankfurt ist. So müssen also krasse Männerüberschussparties aussehen. Das war mir eine Lehre. Keine Zimmer frei. Zu laut. Zu wenig Mädels. Bin mit Saunagang und Massage, aber ohne ficken wieder heim.
Antwort erstellen         
Alt  04.02.2015, 10:14   # 90
Arschgeweih69
 
Mitglied seit 24. May 2013

Beiträge: 41


Arschgeweih69 ist offline
Wink

Es gibt ein Forum, da wird recht viel übers Palace gemeckert und gejammert.... Versteh ich nicht ganz.

Liegt unter anderem wohl daran, dass es dort ein bisschen teurer ist als in anderen Clubs.

ZK gibt es in der Regel erst ab hundert Euro. Wer damit kein Problem hat, wird vom Palace begeistert sein.

In den meisten Clubs findet man nur noch die typischen kleinen ladies mit mittlerer Optik aus Bulgarien oder Rumänien. Ganz anders die Zusammenstellung der Dienstleisterinnen in Frankfurt/Hausen. Für jeden Geschmack gibts die passende Dame.

Dabei sind sehr viele extrem attraktive Silikon-Hardbodies und das ganze in einem tollen sauberen Ambiente.

Für mich unterm Strich der Beste Club in Deutschland.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.02.2015, 07:05   # 89
fkkfreak
 
Mitglied seit 2. November 2014

Beiträge: 15


fkkfreak ist offline
Palace im Februar?

War jemand die Tage dort und kann einen kurzen Eindruck oder Empfehlung machen? Werde warscheinlich die Tage mal wieder vorbeischauen . Danke euch und bis bald
Antwort erstellen         
Alt  05.01.2015, 17:54   # 88
fkkfreak
 
Mitglied seit 2. November 2014

Beiträge: 15


fkkfreak ist offline
02.01. im Palace

Vergangenen Freitag mal wieder zu Hausen gewesen Nachmittags eingecheckt überwiegend CDLs vorort.
Erst mal einen schönen gemütlichen Saunagang mit Aufguss vom Profi genossen großes lob an die Saunameister die sich den Spaß stündlich gönnen. Dann zurück an die Bar wo Barbara auf mich zukam Supersüßes Gesicht und ein Body der sich sehen lassen kann wir unterhalten uns ein bisschen und setzen und auf eine der liegewiesen wo sie mir anfängt und den Mantel zu fassen und ganz verspielt mit meinem kleinen Freund anfängt zu arbeiten. Sie machts wirklich gut und ich werd ganz bockig also nichts wie ab ins Zimmer wo wir sofort mit tiefen ZK das Liebespiel beginnen lassen sie schupst mich rückwärts aufs Bett und schaut mich mit ihrem versautesten Blick an und stürzt sich auf mit dem Mund drauf Brutaler BJ richtig tief und mit gutem druck geht sie zu werke könnte das den ganzen tag so weiter gehen lassen aber werde immer Geiler und muss sie schließlich schon fast abhalten weiterzumachen um die Stellung zu wechseln sie legt sich mit dem Rücken aufs Bett und spreizt die Beine. Verdammt dachte ich mir ihr kleines Loch sieht so lecker aus ich konnte nicht wiederstehen und lecke sie erst mal ein paar Minuten. Kondom drauf und über sie gestiegen sie scheint es richtig zu geniesen als ich in sie eindringe genauso geil wie ihre kleine aussieht fühlt sie sich auch an verdammt war die eng und feucht. Sie geht richtig gut mit und ich kann es nicht lange zurückhalten wegen ihrer guten vorarbeit. Es fühlt sich an als ob wir den Höhepunkt zusammen erreichen ich komme fülle schließlich den Gummi und übergebe ihr sehr Happy eine CE sie verabschiedet sich mit einem Küsschen auf die Wange und geht davon Wiederholungsfaktor 90% .
Leider hatte ich nicht mehr viel Zeit desshalb nur noch schnell was zur stärkung vom Leckeren Buffet gegessen und frisch geduscht und sehr erleichtert den Club 2 std nach Eintritt wieder verlassen.
Bis zum Nächsten mal wieder
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.12.2014, 16:20   # 87
Luckycookie
 
Mitglied seit 19. March 2012

Beiträge: 287


Luckycookie ist offline
Erstbesuch am Dienstag, den 23.12.2014

Hallo Leute,

soderle Premiere für mich in Hessen, das erste Mal FKK The Palace, zum einen, weil ich einen Zwischenstopp in FFM gemacht habe und weil dieser Club am nächsten Zum Bahnhof ist. Vorher hier schon paar Berichte gelesen, gegen 19 Uhr eingecheckt. Das sind dann schon Welten, wenn man weitestgehend nur so Miniclubs aus Bayern gewohnt ist (vllt. ausgenommen das Hawaii in Ingolstadt), aber laut den Mädels einem sehr langweiligen Abend, waren ca. 30 Damen vor Ort und recht viele Optikkracher, sowie auch mehr Silikon als anderorts. 75 Euro sind zwar auf den ersten Blick recht viel, aber das war Luxus pur, an der Ausstattung, dem Wellnessbereich, dem Saunameister, dem Pool, das Essen war auch sehr reichlich und gut, also schade, dass ich nur ein Zeitfenster von 4 Stunden hatte, man kann dort echt den ganzen Tag Urlaub machen.

Was ich noch erwähnen sollte, beim Einlass wurde für das Produkt "Nimm one, have fun" geworben und ich habe schon davon im Internet gelesen, deshalb hab ich es mal aus Neugier ausprobiert. Bei mir hat das eingeschlagen wie eine Bombe, ca. 20 Minuten, nachdem ich das eingenommen hab, saß ich im Pool und hab auf den Bildschirm geguckt und die Werbung des FKK Mystik gesehen und als die nackten Mädels im Video vorkamen bekam ich schon einen richtig harten Ständer davon. Für mich hat das Zeug für 3 harte Zimmergänge innerhalb 4 Stunden super gewirkt. Nur einen leicht roten Kopf hab ich zwischendurch bekommen und es schmeckt etwas bitter, aber es hat bei mir super gewirkt und verstehe auch warum eine Portion so viel kostet wie eine echte Viagratablette. Bin mal gespannt ob das nur eine Eintagsfliege bei mir war oder auch jedes mal so funktioniert!

Wie erwartet, haben viele Mädels sich an mich rangemacht, aber das war leider alles im Eiltempo. Die ersten 2 Zimmergänge hatten Laufhausniveau, kein Küssen, kein Muschi anfassen, geschweige denn Lecken, nur Pornomäßiges durchnehmen, bei einer gab es auch halbwegs gutes Franz. Demnach Name mir auch entfallen...

Mein drittes Zimmer ging an Lia, hübsche zierliche Blondiene aus Rumänien, spricht sehr gut Englisch und ich habe sie schon zwei Mal vertrösten müssen, aber dann kurz bevor ich schon gehen wollte, lag ich noch im Pornokino und sie erwischte mich dort, und bot mir einen Blowjob an. Das war so gut, aber ich wollte irgendwie nicht kommen, sodass wir dann einfach dort noch nen geilen Fick hatten, ich werde sie auf jeden Fall wieder buchen, wenn ich wiederkomme! Hat sich ihre Hartnäckigkeit doch noch ausgezahlt!

Fazit: Als Neuling in einem großen Club wie das Palace, musste ich natürlich viel Risiko eingehen, da die meisten Frauen nicht lange auf mich warten wollten, dabei halt die ersten 2 ZGs eher schlecht als recht, aber ich denke, wenn ich mich bissl erkundige, kann ich auch fürs nächste Mal die Topacts rauspicken. Hauspersonal alle super freundlich und immer auf Zack, so muss es sein! Jetzt verstehe ich auch ein wenig, warum alle sagen, dass es in Hessen funktioniert, während viele bayrische Clubs noch stark hinterherhinken in Relation zur Clubgröße etc. Frohe Weihnachten an alle und einen guten Rutsch ins neue Jahr, bis dann!
Antwort erstellen         
Alt  23.12.2014, 14:20   # 86
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up A Farewell Fourteen Fuck Feast (mit Jennifer und Kylie)

Moin Kollegen,

Onkel Marc also endlich mal wieder in Lachen Farewell 2014. Auserkoren das altehrwürdige Palace in Frankfurt-Hausen. Tja, schon ewig nimmer dort gewesen. Können gut eineinhalb Jahre gewesen sein. Merke ich auch daran, dass ich den neu gestalteten großen Raucherraum so erstmals sehe. Fand ich früher irgendwie viel gemütlicher. Besonders daneben die hohen Barhocker. Aber wenigstens hat man das nun dem neuen Lounge-Style angepasst. In blau gehalten. Vorher ja oriental und rot. Der Palast ist saisonbedingt weihnachtlich aufgeschmückt. Viel Geglitzere allerorten, großer Schlitten, weiße X-Mas-Trees usw. Mal was anderes. Lineup mit vielen alten Bekannten: Georgina, Sarah (D), Hakima, Pamela (Ex-Shark`s/FMH), Karina (Ex-Oase), die unverwüstliche Denisa, Alexa, undundund. Einen mir bis dahin unbekannten Eyecatcher, Adelina (RO), früher im Dolce Vita/Düsseldorf, lasse ich heute mal aus. Kann ja net alles ficken

Dafür aber die

Jennifer, RO, 24 Jahre alt, ca. 1,65m groß, KF 34, schöne Sili-B/C-Cups, lange gelocke braune Mähne, hübsches Gesicht.

Affenscharfe Fickschnalle das Schlanker, fester Body. Spitz stehende Mini-Plastik-Fickhügel. Fabelhaft gestyle, lockige Haarpracht. Niedliches Gesicht. Wirkt bei der Akquise zwar recht professionell, aber nicht unsympatisch. Will mir doch tatsächlich weismachen, sie sei halb Argentinierin, halb Britin, und wäre in Angelsachsen aufgewachsen. Dafür schimmert ihr RO-Akzent dann aber doch zu sehr durch. Auf Zimmern dann zum Einstand gleich schöne ZKs. Liege rücklings auf dem Bett, Jennifer liebkost erst meinen Mund und arbeitet sich langsam und genussvoll zu meinem Prügel runter. Wow, was ein intensives, gefühlvolles und saugstarkes FO! Wie sie dem steifen Onkelchen da rauf- und runterfährt mit ihren süßen Schmolllippen. Das Biest ist bester Porno mit GF6-Hang. Stelle mich dann aufs Bett. Ficke sie mit dem Riemen in ihren Hurenrachen rein. Klemme ihn zwischen ihre Titten. Jennifer presst ihre rundlichen Liebesknospen dabei hart zusammen. Schaut dabei immer wieder geil zu mir hoch. Wir haben eines der Raucherzimmer, wo rechts und links zwei große Spiegel sind. Ich beobachte sie seitlich. Wie sie da unter mir kniet, dieses grazile Geschöpf. Jennifer schaut auch immer wieder mal mit ihrer narzistischen Gier zum Spiegel rüber. Betrachtet sich dabei, wie sie sich den Prügel in ihr Mäulchen schiebt. Geile Sau! Der Onkel mal wieder ganz in seinem Porno-Himmel Dann das kleine Luder in der Doggy vor mir und nix wie rein in die Wonnefutte. Ficke mich um Kopf und Kragen. Dauerhaft harte, kräftige Stöße in ihr heißes Loch. Ihre Fotze glüht regelrecht, geht ganz prima mit, das Luder. Dann die Schlampe in der Reiter auf mir drauf. Packe sie an ihren beiden Arschbacken. Sie fickt mich mal hart durch, dann wieder softer und verspielt. Wir küssen uns innig. Astreiner Flow! Zum Fuck Final dann die Jennifer in der Missio unter mir. Ist ja eigentlich nicht gerade meine Lieblingsposition. Aber bei dem Stunner mobilisiere ich meine letzten Kräfte Wieder gibt es den Fickbolzen hart in ihr kleines Sündenloch rein. Wie sie da unter mir liegt und stöhnt Ich küsse sie auf ihre Waden. Hämmere immer wieder tief in ihre Ritze hinein. Uff. Ächz. Zum Rundenende dann nochmals eine Cock-Sucking-Arie par excellance. Jennifer liegt seitlich unter mir. Ficke sie wieder in den Mund – und jage ihr die Eiweißparade zielsicher auf ihre beiden Nutten-Boobs drauf (exakt 1 Stunde inkl. KB 150 Euro)

Sind heute gleich etliche, wahrlich prachtvolle Futten am Start. Kann mich nur schwerlich entscheiden. Die nächste Wahl fällt schließlich auf

Kylie, D, 24 Jahre alt, etwa 1,65m groß, KF 34, geile und sehr schön gemachte C-/D-Silis, langes blondes Haar, Mini-Tattoo zw. den Schulterblättern/markantes Tattoo nähe Bauchnabel

Eine Porno-Mieze wie aus dem Bilderbuch Superschlanker Körper. Niedlicher, fester Fick-Hintern. Spitz stehende, voluminöse HC-Titten in C/D. Das Mädel wäre in jeden Fickstreifen der absolute Star! Dazu aus Deutschland (HH) und praktisch keine Schlampenstempel – sieht man auch nicht gerade allzu oft. War früher im Artemis aktiv und macht seit gut einem Jahr nun auch regelmäßig in den Bankenstadt ihre Beine breit. Nettes, unkompliziertes Girl ohne jegliche Allüren. Fast schon ein GND-Feeling. Küssen? Mehr als ein bisserl Schnabeln ist mit Kylie allerdings nicht drin. Einziger Minuspunkt. Dafür hat die Sau aber flux meinen Schwanz in ihrem saftigen Hurenrachen drin Liege erst faul auf dem Rücken. Kylie kniet seitlich vor mir, richtig geil im Hohlkreuz, und streckt ihren geilen Arsch somit fein durch. Wow, was ein geradezu verschlingendes, nasses FO! Saugt an meinem Riemen herum als würde sie ihn am liebsten aufessen. Dazu durchgehend geiler Blickkontakt in bester Porno-Manier. Wie sie mir mit ihren glühenden Blicken stets tief in die Augen schaut. Das Luder weiß halt ganz genau, wie man so einen Onkel erst richtig in Wallung bringt In der 69 schlabbere ich schließlich an ihrer zuckersüßen Möse herum während Kylie ihn sich wieder tief in den Rachen gibt. Dann das Biest in der Reiter auf mir drauf. Der Prügel passt gerade noch so in sie rein - was für eine enge, kleine Fotze das! Anschließend das Luder dann auf allen Vieren vor mir. Kann kaum ablassen mit dem Gepimpere. Kylie bockt immer wieder mal geil nach hinten durch. Ich stoße hart und unaufhörlich in ihr schmales Fickloch hinein. Wie sie dabei immer mal wieder voller Ekstase zu mir nach hinten schaut. Klatsche ihr auf den Arsch. Packe sie an den Schultern – und hoble noch kräftiger. Merke, dass die Nummer mit Jennifer mir doch einiges an Substanz geraubt hat, aber Kylie schafft es immer wieder leichte Durchhänger meinerseits gekonnt zu kompensieren. Zum Finale liegt die Drecksau seitlich unter mir, ich auf den Knien. Kylie streckt das linke Bein nach oben durch, ihren Unterleib in voller Anspannung. Ihre hübsche Fotze kommt dadurch noch viel besser zur Geltung! Drehe schier durch. Wie sie mich dabei zudem immer stärker mit ihren Blicken in den Bann zieht. „Komm, spritz mich schön voll!“, fordert sie. Fährt mit ihrer Zunge neckisch über ihre Lippen. Ist nun endgültig um mich geschehen. Ihre geilen Porno-Titten kleistere ich ihr fachmännisch mit meiner Onkel-Wichse zu. Kylie richtet sich anschließend auf, kniet über mir – was für ein Anblick! Der grazile Body. Die scharfen Fick-Titten. Wie das Sperma da an ihren dicken Sili-Hügeln heruntertropft - das hat beinahe schon was von einem Kunstwerk (ca. 1 Stunde inkl. KB 150 Euro)

Gruß,

Marc69
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2014, 20:17   # 85
fkkfreak
 
Mitglied seit 2. November 2014

Beiträge: 15


fkkfreak ist offline
Nachfrage

Hi Leute wollte mal wissen ob jemand von euch bei der Weihnachtsfeier war und wie die Party bei euch so angekommen ist. Ich hab mal meine alte bekannte Amanda wieder getroffen, zwar bisschen verrückt aber genauso versaut !!! bin leider ohne geschenke nach hause gegangen aber was solls mein spaß hatte ich trotzdem!
Antwort erstellen         
Alt  03.12.2014, 10:55   # 84
fkkfreak
 
Mitglied seit 2. November 2014

Beiträge: 15


fkkfreak ist offline
Weihnachtsfeier im Palace

Hallo allerseits war diese woche mal wieder zu hausen und muss sagen es hat sich einiges getan im Gentlemans Sauna Club es sind immer noch sehr viele bekannte gesichter unterwegs aber auch einige neue augenweiden. Von den CDs her kann man mir sagen was man will aber es sind einfach die besten war zB auch in dem neuen Laden Oceans wo man sicherlich auch sehr viel spaß haben kann aber kommt einfach nicht ganz ran. Mein Aufenthalt war ein voller Erfolg! Habe erfahren dass am 05.12. die alljährliche Weihnachtsfeier im Palace stattfindet und wollte mal wissen ob von hier auch Leute kommen werden ich werde mir das spektakel auf jeden fall nicht entgehen lassen und freu mich schon sehr! habe mal an der Rezeption nachgefragt wieviele CDs da sein werden da meinte man so um die 90 aber dafür wie gesagt richtige Kracher
Antwort erstellen         
Alt  14.05.2014, 19:45   # 83
thx641
 
Mitglied seit 30. August 2009

Beiträge: 60


thx641 ist offline
Line-up im Palace

Im Vergleich mit dem Mainhattan finde ich das Palace deutlich internationaler.
Und es sprechen auch eine Menge DL deutsch - auch wieder im Vergleich zum Mainhattan.

Viel Spass
Antwort erstellen         
Alt  12.05.2014, 23:00   # 82
docholy
 
Mitglied seit 6. February 2012

Beiträge: 37


docholy ist offline
Ich würde gerne nächste Woche im Palace vorbeischauen.

Wie sind aktuell dort die Mädls? Eher osteuropäisch ? Deutschsprechend?

Wie sind die Preise und Aufpreise?

Danke.
Antwort erstellen         
Alt  17.01.2014, 02:29   # 81
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 722


zi2000 ist gerade online
Palace vor der Heimtextil - positiv überrascht

jetzt hab ich doch noch Zeit gefunden meine überraschend positiven Eindrücke auf den Schirm zu bringen.

Montag: World - trotz 3für2 auf dem Parkplatz gähnende Leere -

nachdenken.

über 2 Jahre dem Ruf des Palace widerstanden (Eintrittspreis und Service sei Dank )
- früher war es fast mein Zweitwohnzimmer
2 Tage vor Beginn einer der größten Messen - könnte was gehen. No Risk - no Fun

um 17.00 eingecheckt und bereits ca. 30 CDLs anwesend, die meisten freundlich und lächelnd
(kenn ich so gar nicht, ok die Tagesschicht ist wohl besser drauf)

der eigentlich typische Abendrun blieb leider aus, so dass sich die Anzahl auf max. 45 steigerte.

Und jetzt kommts:

über den ganzen Abend keine plumben Anmachen, eher viel Anlächeln.
die Atmosphäre im neuen Palace finde ich sehr angenem und auch der neu gestaltete große
Raucherraum in dem man jetzt auf hohen Barhockern an der Glasfront sitzen kann gibt einem
das Gefühl noch mitten drin zu sein, anstatt wie früher in einem abgetrennten Käfig.

Mein Bekannter und ich hatten insgesamt 3 Zimmer und alle waren Servicemäßig
auf gutem, alten Clubniveau - keine fragwürdigen Extrapreis und auch kein "schöne" 1/2
Stunde für 100,- sondern der gute alte Fuffi mit allem drum und dran
(ok, bei mir waren es dann 2 Fuffis für 60' )

sicherlich hatten wir ein glückliches Händchen und 2 der 3 Damen waren exATL, aber
auch was wir sonst so beobachten konnten waren durchschnittliche Zimmerzeiten ab 25'
und meist auch entspannte Gesichter bei allen Beteiligten.

Vielleicht stimmt ja die Information meiner Gespielin (Hanah, exOase, exATL), dass
die GL die extremsten Abzockerinnen ausgemustert hat und wieder ein gehobenes
Serviceniveau erreichen möchte.

Erwähnenswert vielleicht auch noch, dass sehr viel Deutsch gesprochen wurde und die
wenigen englischen Konservationen durchaus auch Gastbedingt gewesen sein könnten.

Fazit:

man sollte das Palace - gerade bei schlechtem Wetter - wieder als Alternative
im Auge behalten
. Vielleicht hat die GL die Chance erkannt, sich die verlorenen Schäfchen
dank des "erfolgreichen" Oase-Kurses wieder zurück zu holen.
Gerade zu Messezeiten hätten/hatten sie ja eigentlich die bessern Karten und 5,- mehr Eintritt
für all you can eat ist günstiger wie ein 10,- Extra-Häppchen in der Oase


Besonderheit am Rande:
wir hatten das Vergnügen der "Leichenschmaus-Feier" einiger senioriger Motorradfahrer
beiwohnen zu dürfen (alles ruhig und gepflegt - wie es sich für ältere Herren gehört )

app. Verabschiedung:
immer wenn sich einer aus der Truppe löste hies es:
man sieht sich - spätestens bei der Eröffnungsfeier in Saarbrücken

soviel vorab zu den vollmundig angekündigten "sauberen Geschäften" des Hr. Beretin

www.bild.de/politiker-knoepft-sich-bordell-chef-vor
Antwort erstellen         
Alt  18.11.2013, 22:33   # 80
Poliganie
 
Mitglied seit 12. November 2012

Beiträge: 23


Poliganie ist gerade online
Hallo war am 3.11 mal wieder nach 2 jahren in fankfurt unterwegs...und rein ins palace. Muss wirklich die wahrheit sagen,totale endteuschung!! Hab drei mädels ausprobiert und eine schlimmer als die andere. Fast nur freche rumäninen...hab ne polin getestet,die stresste schon nach 5 minuten, dann ne hamburgerin,die wollte kondom wechseln nur weil ich mein bruder mit der hand anfasste beim posizionswechsel....(ohne worte). Dann ne rumänin die auch null wert war...einfach null!! In bald 10 jährige fkk erfahrung die erste/einzige schlechte erfahrung
Antwort erstellen         
Alt  10.11.2013, 12:30   # 79
jorge.alemania
 
Mitglied seit 3. September 2013

Beiträge: 18


jorge.alemania ist offline
Waren diese Woche --DO--wieder mal, schon um 15 Uhr im Palace. Bereits ca. 40 DL anwesend. Man kann bestätigen : 75 Eintritt ist schon happig---aber unter allen groß FKKs in Hessen der sauberste und das Essen das beste --sogar noch etwas besser als im Mainhattan.
Und sehr gut für Hygiene : Die DL bekommen immer zwei dünne große Tücher( nix nur Handtücher) als Auflagen auf die vorhandenen Spannbettücher. DL sind auch etwas mehr schönere als in den anderen GroßFKKs Hessens. Und leider fast keine oder eigentlich so gar keine "Anfängerinnen " wie in den anderen Läden .
Also dementsprechend etwas exrem auf Abzocke aus. Anmache: Willst du schöne Zeit mit mir machen ?
Ich : Was kostet es ? Sie ? Was willst du haben ? Spritzen auf Körper oder in Mund extra 50. Schlucken nochmal 50 extra. Hinterladerei 100 Extra, und dann noch "gemütlich machen" 1-2 Stunden !
ZK natürlich auch ( bei immer mehr DL) noch 50 extra obendrauf .
Bei diesen Preislisten wollte ich dann auch schon mal das dann folgende " Standartangebot" mit jeweils dieser/ diesen DL nicht mehr antreteen .
Im übrigen erheblich eniger DL aus RO als in anderen FKKs. Einige schwarze Perlen schwer ausgekocht --besonders die Zwei--angeblich aus Martinique.
Jede etwa besser ausschauende dort meint, Sie wäre schon ein Star aus ner Telenovela.
Die Standartnummer für nen Fuffi--noch gang und gäbe in anderen FKKs--wird dort immer sxhwieriger.
Auf dem Zimmer wird--jedenfalls von den "Gut " aussehenden immer noch Nachkobern versucht . Machts man nicht , wird die Leistung unterirdisch . Habe zweimal nach ca. 15-20 Minuten abgebrochen . Beschwerden sind ja sinnlos ---also doch voll gelöhnt.
Am liebsten erwarten die DL dort nen 500 erter. Aber dafür bekomme ich ja schon zwei tolle hausbesuche mit TOP-Escort Service Damen .
Saunabesuche brauche ich nicht--habe ich Privat --will ja dadurch nicht noch mehr "geshwächt " werden .
Fazit: Gehe nciht mehr hin--ist mir einfach zu abgezockt--trotz sehr guten Essen und Sauberkeit.
Antwort erstellen         
Alt  08.11.2013, 23:12   # 78
Youngbestager
 
Mitglied seit 8. November 2013

Beiträge: 5


Youngbestager ist offline
Question Kiara

Arbeitet Kiara (D) noch im Palace?
War für mich immer ein Grund mal wieder nach Frankfurt zu fahren...
Antwort erstellen         
Alt  02.10.2013, 22:01   # 77
Popcorn69
Muschilecker
 
Mitglied seit 16. October 2011

Beiträge: 149


Popcorn69 ist offline
Mitte September IAA Palace

Ich musste mit einem Kumpel berufsbedingt nach Frankfurt zur IAA – unterwegs im Auftrag des Herrn :megalach: Aber da wir beide auch andere Interessen haben, als immer nur der Pflicht nach zu kommen, heckten wir noch was anderes aus. Es folgte ein ausgeklügelter Plan, der mir heute noch ein Grinsen ins Gesicht bringt…

Wir planten den beeindruckenden Saunaclub „Palace“ zu besuchen, der ja bekanntlich in Frankfurt für sein beeindruckendes Ambiente bekannt ist. 75 Euro Eintritt sind zwar `ne Hausnummer, allerdings war mir im Vorfeld bereits klar, dass ich dafür so einiges geboten bekomme.

Der große Tag kam und wir machten uns auf eine 3-stündige Geschäftsreise. Wir trafen so gegen 11 Uhr morgens am Palace ein, wo wir an besagtem Freitag freundlich empfangen wurden. Als wir mitteilten, dass wir zum ersten Mal zu Besuch sind, wurde uns alles sehr freundlich erklärt, u.a. die Preise. Jede angefangene halbe Stunde bei den Mädels kostet hier 50 Euro. Kurz gesagt: Es gibt eine 50/50/50/50 Staffelung.

Nach Zahlung des Eintrittspreises gingen wir dann Richtung Umkleide. Auf dem Weg dort hin konnte ich links hinter dem Empfang das Restaurant sehen. Es erinnert irgendwie an eine Kantine. Ich war natürlich gespannt, wie das Essen so ist und was man da so geboten bekommt.

Wir kamen in die Umkleide. Die Spinde sind etwas klein, aber dafür gibt es in jedem Spind ein kleines Wertschließfach, das für Wertsachen mehr Sicherheit bietet. Wir zogen uns also um und schauten uns danach erst mal um.

Bevor man in die Umkleiden kommt, sind linkssseitig Toiletten. Dort sind natürlich nicht nur Toilettenkabinen, sondern auch Pissoirs. Das Lustige ist, dass über jedem Pissoir Fotos von Frauengesichtern hängen, die einem quasi beim Pinkeln zuschauen. Schüchterne Blasen bekommen also ein Problem

Wenn man aus der Umkleide kommt, befindet sich zwischen Umkleide und dem Restaurant eine kleine Bar, wo man Getränke und Kaffee bekommt. Da kann man sich erst mal niederlassen und runterkommen

Gegenüber dieser Bar ist ein großer Raum, der eigentliche Clubbereich. Bei unserer Ankunft waren dort noch nicht sehr viele Frauen - abends waren es aber deutlich mehr. In diesem Raum gibt es diverse Sitzgelegenheiten und eine weitere Bar. Es gibt dort auch drei Tanzstangen, die für einen abendlichen Poledance zur Verfügung stehen.

Hinter diesem eigentlichen „Hauptraum“ ging es über eine kleine Treppe hoch in den Wellnessbereich, wo es einen kreisförmigen Pool und dahinter eine Sauna gibt. Beeindruckend ist, dass die Sauna nicht einfach nur „Saunaclubsauna“ ist, sondern gibt es da einen zuverlässigen Saunameister, der regelmäßige und abwechslungsreiche Aufgüsse macht. Im Verlauf des Clubbesuchs habe ich daher insgesamt mindestens acht Saunagänge gemacht. Ja, kein Witz! Es waren so viele! Ich gehe gerne in die Sauna und wenn es derartig gut läuft, genieße ich das umso mehr.

Die Animation von Seiten der Mädels war moderat, hin und wieder wurde man mal angebaggert. Einen Zimmergang habe ich nicht gemacht, aber insgesamt hat mir der Club sehr gut gefallen, insbesondere vom Wellnessfaktor. Von Seiten meines Chefs und aus weiteren Quellen vor Ort habe ich gehört, dass der Service der Mädels deutlich schlechter ist, als in NRW. Dazu kommt, dass es wesentlich teurer ist. Vom Wellnessfaktor lohnt sich die Reise zwar, allerdings trifft das nicht auf den Service der Mädels zu. Für das Wesentliche, den Sex, lohnt sich der Besuch des Palace somit nicht.

Das Essen war nicht besonders herausragend. Es war eher wie in einer Kantine. Luxusclubniveau hat es leider nicht
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.08.2013, 15:34   # 76
-
 

Beiträge: n/a


Exkursion ins "Häsische" 2013 - Teil II: Palace

Bei "Onkel Jürgen" gefällt es mir eigentlich ja immer ganz gut. Sowohl im Palace als auch im Paradise. Nur dieses Mal war es irgendwie etwas mau, so alles in allem. Alles, was das Palace eigentlich ausmacht, war gestern eher etwas eingeschränkt möglich bzw. zu sehen.

Lediglich die Bio-Sauna war an, kein Saunameister zu sehen. Mein Safe im Spind war defekt. Die ansonsten sehr nette junge Deutsche an der Rezi war nicht da, stattdessen eine rumänische Hetäre, die weder Zähne noch Gesichtsmuskeln auseinander brachte (also genau umgekehrt wie dieses Mal (!) in der Oase). Das ansonsten hochfeine Essen hatte eher mäßiges Kantinenniveau. Doch das ist alles eigentlich unwichtig, weil es im Palace „mädelstechnisch“ eigentlich immer etwas zu sehen gibt. Eigentlich.

Nun erlebte ich also erstmals das Palace-„Fäärien“-Lineup. Weiterhin kann man über mangelnde Internationalität nicht klagen. Insbesondere deutsch, spanisch und russisch wurde unter den Damen gesprochen. Das muss man – MEINES Erachtens – schon mal lobend erwähnen. (Wobei ich weiß Gott nichts gegen Rumäninnen/Bulgarinnen habe. Im Gegenteil. Aber etwas Internationalität ist m.E. nie verkehrt…) Abgesehen davon hatte ich allerdings tatsächlich etwas Probleme, die geeignete Gespielin für einen Zimmäärgang zu finden.

Bekanntlich bin ich ein Freund etwas üppigerer weiblicher Kurven. Aber dies war selbst mir teilweise etwas zu viel. Zudem war Dessous-Tag, was u.a. zur Folge hatte, dass ich eine der XXXXL-Damen für Servicepersonal hielt, weil sie eine Art Ganzkörperkondom aus Stoff als Dessous trug.

Angenehm im Palace ist dagegen, dass zwar aktiv, aber nach meinem Empfinden zumindest allzumeist dezent und stilvoll animiert wird. Allerdings hatte ich bislang immer an der Bar vis-à-vis der Wertfächer meinen Frieden, weil diese sich außerhalb des Kontaktbereiches befindet und man die Damen normalerweise mal in aller Ruhe beim Vorbeilaufen oder Kasse-Machen mal etwas betrachten kann. Dieses Mal war dies anders, offenbar auch der sehr niedrigen Kundenfrequenz geschuldet. Eine tschechische Blondine in den Dreißigern sprach vor. Mit italienischem Vater, wie sie betonte ! Sack und Asche, warum immer diese Italien-/Spanien-Schwindelei ? Insbesondere die Tschechinnen brauchen das doch wirklich nicht. Sooooo viele gibt es ja nicht im FKK-Bereich ! Obwohl sich das Angebot, Massage inklusive, sehr verlockend für eine sloooowly Entspannungsrunde anhörte, habe ich erst einmal abgelehnt.

Nachdem später auch noch eine „Brasilianerin“ bei mir vorsprach, welche dem Äußeren nach leider ebensowenig nach dem Geschmack des Agenten war, beschloss ich, die Sache selbst in die Hand zu nehmen, schranzte in den Saal und schnappte mir Lavinia, eine nette, zurückhaltende Rumänin im Agenten-Beuteschema. Sie hat angeblich lange in der Schweiz gearbeitet und ist offenbar erst seit kurzem da. Dafür kannte sie sich erstaunlich gut in der „häsischen“ Clublandschaft aus. Gibt es neben der fränkischen und sächsischen Schweiz ggf auch eine „hessische Schweiz“ ? Egal ! Die Zimmerei war seeeeehr slowly, in jedweder Weise gefühlvoll und sowohl vorspielend als auch im Hauptakt in allen Belangen sehr zufriedenstellend. Reizendes, feinfühliges Mädchen. Gerne wieder !

Nachdem meine Hofnungen schwanden, die Spätschicht würde noch die eine oder andere Agenten-kompatible Dame in die Gewässer des Palace spülen, beschloss ich nach Ablauf der 2 Stunden „Business-Tarif“, wieder auszuchecken und die äußerst missmutige Rezidame überreichte mir zum Abschied in höchst gelangweilter Art und Weise ein Drittel meines zuvor geleisteten Obolus‘ wieder. Auch das kenne ich anders in Onkel Jürgens Etablissements. Alles in allem – das schöne Zimmer mit Lavinia mal ausgenommen – schon eine ungewöhnlich schale Angelegenheit. Somit wieder auf die A5 und flugs gen Süden Richtung Sharks (http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=189).

Antwort erstellen         
Alt  16.06.2013, 09:38   # 75
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Hausen Fuck Feast (mit Maggy und Nadja)

Liebe Kollegen,

letztens mal wieder im altehrwürdigen Palace eingecheckt. Bin um ca. 19:30 Uhr im Club. Zunächst bloße Tristesse. Kaum Weiber auf der Piste. Herren ebenfalls Mangelware. Die Atmo erinnert mich ein wenig an die im Paradise im vergangenen Jahr. Die Weiber hocken alle in Grüppchen herum, ohne allzu große Anstalten in Richtung Animation. Ratschen unentwegt. Paffen eine nach der anderen. Vor allem im Raucherraum Wirklich bemerkenswert, wie der Laden sich dann im Nu in das geilste Fickterrain schlechthin verwandelt. Nur knapp 1 Stunde später läuft das Pal zur absoluten Hochform auf. Scharfe Fickschlitten galore. Die Bude ist auf einmal gerammelt voll. Ich sehe Brenda und Alexa, wie sie gerade mit ein paar Jungs freudestrahlend aus dem VIP-Room zurückkehren. Schauen heute beide mal wieder extrem klasse aus, die Hühner. Das Lineup ist auch qualitativ inzwischen allererster Sahne. Roxanna, Lia, Cleo, Anna, Hakima (das Yvonne/Shark`s Lookalike), Georgina etc. Einige Evergreens, aber auch viel neues junges Gemüse. Besonders neue Teenie-Girls aus unserem Heimatland, die ich dort zum ersten Mal sehe. Ich komme beispielsweise mit Jill kurz ins Gespräch, kommt aus Düsseldorf und hat früher im Living Room und der Villa Vertigo gewerkelt. Ist allerdings zu dem Zeitpunkt bereits versprochen und sehe sie leider erst wieder, kurz bevor ich gehe.

Aber gibt ja genügend Alternativen.

Maggy, BG, Anfang/Mitte 20, ca. 1,60m groß, KF 34, brilliante D-Silis, langes schwarzes Haar

beispielsweise. Fickt ja nun schon recht lange im Palace herum. Wirkte auf mich bislang eher spröde und zurückweisend. Service soll eher mäßig sein, nach dem was man so gelesen hat. Heute ist sie aber ausgesprochen aufmerksam und kokett. Wirft mir lüsterne Blicke zu. Wir kommen ins Gespräch und die Sache entwickelt sich doch tatsächlich zu einem ersten Zimmergang. Wow, die hammerscharfen, neuen D-Silis von der Maggy Kommt gerade aus ihrem Heimaturlaub zurück, wo sie sich die Hupen ordentlich hochtunen hat lassen. Ihr graziler Body und dazu die geilen Fickeuter lassen dem guten Onkel Marc jetzt aber regelrecht austicken Liege faul auf dem Rücken auf der Matratze herum. Maggy zwischen meinen Beinen, und legt los mit einem fantastisch einfühlsamen FO. Wie sie da die Rute genüsslich rauf und runter saugt. Lässt ihren Sabber langsam über meine Eichel laufen. Schaut mich dabei an, wie ein Fickbiest. Hätte nie gedacht, dass ausgerechnet DIE zu einer derart authentischen Pornopose in der Lage ist. Lasse mir den Riemen erstmal ausgiebig von Maggy abschlabbern. Nimmt ihn sich dabei auch mal tiefer in den Rachen rein und variiert das Tempo gekonnt. Dann der kleine Fickhase vor mir auf allen Vieren. „Fick meine Fotze, fick meine Fotze!“, schreit sie. Die Schlampe wird jetzt aber richtig fein durchgebügelt und bekommt zudem paar feste Hiebe auf ihren zierlichen Arsch. Kenne kein Halten. Fick, fick, fick! Geil, wie sie dabei immer über den Spiegel zu mir herschaut. Die Kleine scheint nach ihrer längeren Abstinenz mal wieder richtig Bock zu haben auf nen heißen Prügelritt. Danach die Maggy auf mir drauf und hoppelt hart auf meine Lenden. Wow, dieser gierige und feurige Blick. Könnte ohne Probleme in jedem A-Klasse-Fickstreifen mitwirken. Danach den Kolben wieder ab in ihren sabbernden Mund. Lasse mich erstmal ausgiebig im Liegen verarzten und stelle mich dann zum Finale auf`s Bett. Schön, wie sie wieder an meinem Ständer ploppt und mit ihren feurigen Blicken zu mir aufschaut. Posiert dann vor mir und spielt an ihren Titten herum. „Zeig sie mir, zeig sie mir“, bitte ich sie. Maggy knetet daran herum, fordert mein Sperma in ihren Mund. Die Jungfernladung ballere ich ihr zielgerecht in ihren Hurenschlund hinein Maggy leckt ihn anschließend artig sauber - ne Porno-Performance auf Top-Niveau! (30 Minuten inkl. FT/100 Euro)

Der Marc noch ziemlich platt und auf ne Entspannungszigarette im hinteren Raucherzimmer.

Hockt da doch die

Nadja, RO, 23 Jahre alt, 1,70m groß, KF 32/34, schöne C/D-Silikontitten, schulterlanges braunes Haar, gediegener Solariums-Teint



herum, schaut keck zu mir her und nimmt lässig nen Zug von ihrer Kippe. Model, Model, Model Ach du grüne Fick-Neune, jetzt hatte ich vor paar Wochen ja erst so paar endgeile Laufsteg-Geräte im Golden Time in Wien, vor allem ja die unbeschreibliche Karina, und nun DAS hier! 1,70m groß, granatenmäßiger KF-32/34-Hardbody, Pornotitten, bildhübsches Gesicht, bildhübsche Möse. Beinahe schon so was die die braunhaarige Schwester von der Golden-Time-Karina. Komme um eine weiteres hier einfach nicht herum. Muss mir jedenfalls mehrmals die Augen reiben und taumle, fast wie in Trance, zur Nadja herüber und kuschle mich an sie heran. Ein zudem nettes, cleveres Ding ist das. Studentin (nehme ich ihr sogar ab), lebt seit 2 Jahren vorwiegend in Deutschland und war vorher im Samya/Köln und sogar für zwei Monate im FMH auf den Matratzen unterwegs. Hat die da mal jemand gesehen? Grübel Jetzt ist sie hin und wieder im Palace, die meiste Zeit jedoch im Schwerzenbacher Globe. Auch kein Wunder, bei einem derart fantastischen Service! Wir stehen beide im Zimmer, sind heiß und grabschen an uns herum. Feurige, tiefe ZKs. Wir schlotzen verspielt an unseren Zungen, ich knete an ihren Titten, Nadja wichst an meinem Schwanz. Dann sie in der Hocke unter mir. Liebkost meinen Riemen und gibt ihn sich tief in ihren Hurenschlund hinein. Schönes und intensives FO. Wir küssen uns wieder. Klemme nun meinen Schwanz zwischen Nadjas Titten und ficke sie lüstern ab. Geil, wie sie dabei zu mir herschaut, eine Fickluder mal wieder ganz nach meinem Geschmack. Nadja legt sich anschließend breitbeinig vor mir auf`s Bett. Ich küsse ihre Schenkel und begrabe meine Zunge schlabbernd in ihrer Spalte. Den Finger gibt es erst tief in ihre Fotze hinein, Nadja bittet mich dann sie noch intensiver an ihrem Kitzler zu befriedigen. Das Weibsstück ist richtig rallig, braucht dringend nen harten Schwanz. Lasse mir im Liegen jedoch erstmal weiter ausgiebig meinen Kolben abschlotzen. Nadja zwischen meinen Beinen. Fickt mich hart in ihren Mund, ein DP der Premiumklasse. Kenne jetzt kein Halten mehr! Die kleine Schlampe in der Doggy vor mir, und nix wie rein mit dem Riemen in ihre kleine Spalte. Mann, ist das Luder eng! Wir ficken bis zur seligen Beklopptheit. Nadja verbringt viel ihrer Freizeit in der Muckibude, habe jedenfalls noch nie ein Girl mit einer derartigen Fickausdauer erlebt. Dazu aber später mehr Kann jedenfalls nimmer aufhören mit dem Gehoble. Klatsche ihr hin und wieder auf ihren Arsch – das mag sie. Nadja stöhnt und kreischt voller Extase. Wir rammeln, rammeln, rammeln. Nonstop. Ohne Pardon. Variieren das Tempo. Nadja bockt immer wieder geil zurück. Ich greife dabei mal ihre Arschbacken ab oder packe sie an ihren Titten und reiße sie zu mir hoch. Dann Wechsel in die Reiter. Wir küssen uns leidenschaftlich. Nadja reitet erst langsam, dann wild auf meinem Kolben. Wirft sich plötzlich zurück und stützt sich dabei nach hinten mit den Armen ab. Stößt mit ihrer Fotze feste auf meinen Schwanz. Was für ein Fick! Dann runter vom Bett und Nadja im Stehen an der Wand. Der kleine, knackige Arsch. Die Wespentaille. Die strammen Fickeuter. Greife hart an ihren Titten (mag sie sehr!) und ficke sie noch härter ab. Wie meine Lenden da auf ihre Arschbacken klatschen. Patschpatschpatsch! – jetzt ist aber wirklich ne kleine Pause angesagt Ein paar Kippenzüge später hat Nadja schon wieder meinen Lümmel im Mund. Stelle mich diesmal auf`s Bett. Das Miststück unter mir und den Riemen schlabbernd zwischen ihren Backen. Geht dann anschließend wieder Doggypimpernd weiter, das wird heute ne regelrechte Sucht. Am Ende liegt Nadja flach auf dem Bauch. Wow, wie intensiv ich sie dabei mit kräftigen Stößen von oben durchficke. Meine letzten Kraftreserven bekommt das Luder somit immer wieder hart in ihre enge Furche hinein. Zum Finale die Nadja rücklings liegend unter mir, ich auf den Knien. Den Cum-Shot bekommt das kleine Ferkel halb auf`s Gesicht, halb in ihren gierigen Mädchenmund hinein. Artig säubert sie mir die letzten Eiweißreste mündisch von meinem Prügel Für die Nadja gilt dasselbe, wie für die Karina aus dem Golden Time zuvor: wenn ich dann mal in meiner Kiste liegen sollte, die Hände gefaltet, und so auf mein Leben zurückblicke, erinnere ich mich gerne an dieses (eigentlich) unbeschreibliche Highlight! ( 1 ½ Stunden inkl. FT/200 Euro)

Winke

Marc69
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.05.2013, 21:19   # 74
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Fuck Revival Pt. 3 (mit Roxanna und Alexa)

Liebe Kollegen,

der Onkel Marc nun also wieder zurück in einem seiner All-Time-Lieblingspuffs. Wenn ich mir mal so meine Hitliste an Fickstätten aus den vergangenen Jahren anschaue, liegt das altehrwürdige Palace jedenfalls deutlich mit vorn. Zweistellige Besuchsanzahl gab`s nur in der Oase, World, Feigenblatt, Palace. Genau in der Reihenfolge. Danach kommt erstmal lange, lange nichts. Irgendwie ja auch keine allzu große Überraschung. So alte Hurenböcke, wie ich, wissen eben ganz genau, wo ihr Zuhause ist Ich liebe halt dort besonders die extrem puffige und schummrige Atmosphäre. Hochgestylte Futten galore. Haufenweise Schlagmichtot-Silikon. Nuttiger Lack, Mieder und die handelüblichen Ficktreter. Dessous-Motto-Tage braucht es dort nicht. Die Weiber schmeißen sich auch so ordentlich in Schale. Kenne keinen anderen Schuppen, der dem Begriff „Dekadenz“ dermaßen an Nachdruck verleiht.

Das Lineup ist heute recht schmal. Wenn ich da noch an meinen letzten Besuch im November denke...War damals vielleicht gerade Messezeit und hatte ein bunteres Treiben im Palace bis dahin noch nicht erlebt. Aber heute zudem nur wenige bekannte Gesichter. Die deutsche Fraktion um Joy, Sarah, Kiara, Cheyenne fehlt komplett. Auch keine Dilara oder Gülcan. Auch Janita kommt mir den ganzen Abend über nicht in die Quere.

Heute ist aber endlich die

Roxanna, RO, 26 Jahre alt, ca. 1,70m groß, KF 34/36, B-Titten , langes schwarzes Haar, superhübsches Gesicht, hellerer Hauttyp , insgesamt Model-Style-Braut

an der Reihe. Macht nun bereits seit rund 5 Jahren im Frankfurter Edelpuff die Beine breit. Bildhübsches Ding. Das Gesicht erinnert frappierend an das von Catherine Zeta-Jones. Schöner, schlanker Knack-Body. Geiler Apfelarsch Lege mich rücklings aufs Bett. Roxanna in der Hocke auf mir drauf. Wir küssen uns, wenn auch nicht besonders intensiv, aber die Stimmung nimmt langsam an Fahrt auf. Heiß, wie sie meine Burstwarzen abschlabbert und sich langsam runter zu meinem Prügel schmatzt. Schaut mich dabei an mit ihren glühenden Teufelsaugen. Saugt anschließend die Rute erst mit viel Gefühl, und gibt ihn sich dann tief hinein in ihren fordernden Rachen. In der 69 schlotze ich ihre famose Möse ab, Roxanna poliert noch viel heftiger, lutscht den Riemen hart und nass. Das Luder dann auf allen Vieren vor mir. Nix wie rein mit dem Kolben in ihre heiße Furche Roxanna bockt geil dagegen. Komme nun erst richtig in die Gänge und stoße die Kleine heftig durch. „Fick mich! Fick mich!“, kreischt sie. Schaut zu mir zurück voller Ekstase. Kann mit dem Hobeln gar nimmer aufhören. Geiler Fickeinstand jedenfalls. Dann Roxanna auf mir drauf. Kreist erst verspielt mit ihrem Becken. Fickt dann hart auf mich drauf. Wir küssen uns. Ich packe sie feste an beiden Armen. Roxanna fickt noch härter. Wir brauchen erstmal ne Pause Bitte Roxanna dann, sich mit den Armen abstützend an die Wand zu stellen. Geht dabei schön ins Hohlkreuz und präsentiert mir ihren famosen Apfelpopo. „Fick mich durch!“, fordert sie. Packe sie an den Schultern uns reiße sie zu mir hoch. Zwischendurch paar feste Hiebe auf den Arsch. Wir pimpern uns geradezu ins Koma. Kann meinen Schwanz einfach nimmer aus ihrer Fotze lassen. Roxanna dann auf allen Vieren auf der Matratze. Ich stehe hinter ihr am Bett und bürste weiter in ihre Spalte rein. Dann nochmals geile Cowgirl-Action und nach knapp ner dreiviertel Stunde sind wir endgültig geschafft. Zum Finale lasse ich mir von Roxanna noch mal ausgiebig meinen Lümmel polieren. Knie auf dem Bett. Das Luder seitlich unter mir. Saugt unentwegt und giert mich dabei an mit ihrem sündigen Hurenblick. „Spritz mich schön voll, ich mag das“, fordert sie. Meine Nachkommenschaft wichst sie sich schließlich halb auf ihre Schmolllippen, halb in ihren Hurenschlund hinein Tolles Mädchen und ein höllengeiler Drecksaufick! (ca. 70 Minuten/150 Euro inkl. FT + Tipp für Überzeit)

Etwas später am Abend mache ich dann die

Alexa, RO, ca. Mitte 20, etwa 1,65m groß, KF 34, wunderbare C-Silis, langes blondes Haar, bildhübsches Gesicht, auch Model-Format wie die Roxanna

aus. Hatte ich paar Stunden zuvor schon kurz erspäht, war dann aber anderweitig dauerhaft in Action. Die Alexa kenne ich jedenfalls von früher her vom Sehen. Freundin der nur wenig serviceorientierten Jessica und war insofern ihr gegenüber eher misstrauisch. Aber, ach du grüne Fick-Neune, was ne geile Futte das Astreiner KF-34-Körper. Fein gewerkelte Porno-Hupen in „C“. Wasserstoffblond. Geiles Gesicht. Heute hat sie eine schwarze Lederkorsage an, dazu schwarze halterlose Strümpfe und silberfarbene High Heels. Wenn Modelschlampen sich dann auch noch in so versauten Fummel werfen, ist`s ohnehin um mich geschehen. Beim PST wirkt sie zudem ausgesprochen sympathisch. Erzählt mir dann, sie wäre heute in der Tagesschicht und müsse aus terminlichen Gründen leider bald schon gehen. Hätte mit der gerne eine ausgiebige Session gemacht und mir von der scharfen Ficktüte am liebsten das letzte bisschen Hirn rauspimpern lassen. So geraten wir ein wenig in Zeitnot, jammerschade. Die Sau sitzt auf der Bettkante und lutscht gleich feucht und saugintensiv an meinem Schwanz. „Stell dich an die Wand“, dirigiert sie mich schließlich. Alexa geht vor mir in die Knie, spuckt sich auf ihre Titten drauf, packt meinen Schwanz und klemmt ihn sich zwischen die Möpse. Ficke ihr lüstern ihre Titten ab. Dazu sind die Dinger ja schließlich auch da Dann bügeln in der Reiter, dann das feurige Biest auf mir drauf. „Fick meine Fotze!“, schreit sie. Weiber mit solchen Manieren passen mir eben bestens in den Kram Dann sie unter mir liegend und den Lümmel wieder reibend zwischen ihre Euter gepackt. Alexa drückt sie feste zusammen und schaut mir tief in die Augen. Kann mich bei dem geilen Anblick nur schwer beherrschen. Eine geile, geile Braut! Zum Abschluss noch ein wenig Prügellutschen – und das war`s. Leider eine zuweilen etwas hektische Runde mit der Alexa, hätte mit der lieber einen größeren Zeitrahmen gehabt. Wir vertrösten uns auf demnächst. (30 Minuten/100 Euro inkl. Extra für Spanisch)

Gruß,

Marc69

P.S.: Das Extra für Spanisch kam wir irgendwie spanisch vor, aber was soll`s...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.04.2013, 11:14   # 73
Jumpertz
 
Benutzerbild von Jumpertz
 
Mitglied seit 20. October 2012

Beiträge: 60


Jumpertz ist offline
Smile Jenny - sehr empfehlenswert

Sauna gegangen und anschließend Champions League.

Fast auf dem Nachhauseweg an der Bar mit Jenny ins Gespräch gekommen.

Ganz chices Mädel, tolle Figur und exakt mein Typ.

Sehr, sehr nett. Tolles Geplapper davor, während und danach.

Super Programm. Alles wie gewünscht und besser. Abwicklung wieder hyperkorrekt.

Sehr empfehlenswert!!
__________________
Wellness- und Clubrestauranttester
Antwort erstellen         
Alt  29.03.2013, 18:18   # 72
Jumpertz
 
Benutzerbild von Jumpertz
 
Mitglied seit 20. October 2012

Beiträge: 60


Jumpertz ist offline
Jetzt hab ich es wieder:

"Ein Fuchs, der auf die Beute ging,
fand einen Weinstock, der voll schwerer Trauben
an einer hohen Mauer hing.
Sie schienen ihm ein köstlich Ding,
allein beschwerlich abzuklauben.
Er schlich umher, den nächsten Zugang auszuspähn.
Umsonst! Kein Sprung war abzusehn.
Sich selbst nicht vor dem Trupp der Vögel zu beschämen,
der auf den Bäumen saß, kehrt er sich um und spricht
und zieht dabei verächtlich das Gesicht:
Was soll ich mir viel Mühe nehmen?
Sie sind ja herb und taugen nicht."


Das Leiden des kleinen Ajax nennt man im übrigen "Kognitive-Disonanz-Reduktion".
Ob ihn das interessiert? Keine Ahnung.
__________________
Wellness- und Clubrestauranttester
Antwort erstellen         
Alt  29.03.2013, 18:09   # 71
Jumpertz
 
Benutzerbild von Jumpertz
 
Mitglied seit 20. October 2012

Beiträge: 60


Jumpertz ist offline
Talking

Vielen Dank auf den Hinweis auf das Häkelforum. Wenn ich ein nettes finde, werde ich mich da gerne einbringen. Aber eins ist sicher: Dümmlicher als die Beiträge des kleinen Ajax wird es dort auch nicht werden.

Und ob es jetzt wirklich viele interessiert, daß der kleine Ajax nun schon seit seit langem finanziell nichts mehr darstellen kann? Na ja, vielleicht hat es mir da ja auch so gut gefallen, weil solche Figuren dort nach eigenem Bekunden nicht reingehen.

Von wem war denn noch mal die Fabel von dem Fuchs, dem die Trauben zu hoch hingen?
__________________
Wellness- und Clubrestauranttester
Antwort erstellen         
Alt  28.03.2013, 23:43   # 70
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
Zitat:
Zitat von Jumpertz
keine Ahnung, wie die geheißen haben - interessiert mich auch wirklich nie; ich will den Damen ja auch keine Postkarten aus den Ferien schicken).
...keine Ahnung, ob dieses Posting mit dem Info-Gehalt einer leeren Tupperdose hier irgendjemanden interessiert!
Versuchs doch mal im Häkelforum.

Oder schau nochmal, was weiter unten zi2000 geschrieben hat:
Zitat:
Zitat von zi2000
es wäre aber interessant zu wissen ob ihr bei Eurer großzügigen Runde den
Palace-Tarif (=schöne halbe Stunde: 100,-) oder Club-Standard bereit ward
zu zahlen, denn für 200,-/h bekomm ich auch die heißesten Escort-Girls nach Hause,
aber natürlich werden die Mädels willig, wenn man(n) bereit ist ihre Mondpreise zu zahlen.
Zitat:
Zitat von Jumpertz
Toll amüsiert, alles andere als billig, aber genau wie abgesprochen und hyperkorrekt.
ajax69
...seit 7 Jahren nicht mehr in dem Abzockschuppen
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.03.2013, 08:01   # 69
Jumpertz
 
Benutzerbild von Jumpertz
 
Mitglied seit 20. October 2012

Beiträge: 60


Jumpertz ist offline
Nett wars

So, jetzt muß ich da mal eine Lanze brechen:

Tolle Auswahl an Gretels und mit zwei ganz reizenden Damen einen sehr netten Dreier gehabt (keine Ahnung, wie die geheißen haben - interessiert mich auch wirklich nie; ich will den Damen ja auch keine Postkarten aus den Ferien schicken).

Toll amüsiert, alles andere als billig, aber genau wie abgesprochen und hyperkorrekt. Jerzeit wieder.

Nur: Diesen glatzköpfigen Türsteher sollte man schlicht und einfach ersetzen. Schrecklich unfreundlich. Ob der gut fürs Geschäft ist?
__________________
Wellness- und Clubrestauranttester
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2012, 16:09   # 68
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Big Dumb Sex (mit Anna und Delia)

Liebe Kollegen,

good ol’ Marc mal wieder im good ol’ Pal! Alleine die Neugierde treibt mich halt immer wieder ins Hausener Wohlfühlpuff. Vor paar Wochen sind dann erstmals namentlich ausgewiesene Bilder einiger CDLs auf der Palace-WS an den Start gegangen. Darunter paar wahrlich viel versprechende Ablichtungen einiger Hasen, die ich bis dato noch nicht kannte. Bin diesmal recht spät dran. Für gewöhnlich betrete ich ja schon am späten Nachmittag das Fickparkett. Wirklich verheißungsvoll gut wird das Lineup im Palast ohnehin erst am Abend. Heute ist der Laden proppenvoll. Weiber galore! Darunter viele Evergreens a la Georgina/RO, Sarah/D, Dilara/TR, Kiara/D (wirkte irgendwie künstlich aufgefrischt: Faceliftig? Nasen-OP?), Denisa/RO, Roxanna/RO (immer noch nicht gefickt), Marketa/RO etc. Business as usual so to say Als ich auf ne Kippe im großen Raucherraum einschlendere, sitzt die kleine Bulgarin Janita splitternackt und breitbeinig da und präsentiert ihre blank rasierte Möse Körper wirkt etwas straffer als zuletzt, scheint sich auch die Titten etwas aufgebessert haben zu lassen. Warum ich die nun aber schon seit mehr als einem Jahr nimmer gefickt habe, weiß auch nicht. Der Marc braucht halt Frischfleisch – und davon gibt es heute mehr als genug:

Anna, Ungarn, Anfang 20, ca. 1,70m groß, KF 34, grandiose D-Silis, langes schwarzes Haar/gelockt, geiles Gesicht, dunklerer Hauttyp, keine Tattoos

Ach du lieber Fick-Schieber Was ein Hammer-Fahrgestell, das! Könnte in jedem europäischen High-Class-Porno zur absoluten Top-Besetzung gehören. Wespen-Taille. Nussknacker-Arsch. Endlos lange Beine. Schöner Teint. Top gepflegt. Dazu die perfekt gefertigten Porno-Hupen in D-Size. Lächelt schon im Raucherraum verschmitzt zu mir her. Scheint ne ganz nette zu sein, auch wenn ich bei deratigen Premium-Schlampen, und gerade im Palace, halt unweigerlich an Abzockgarantie und bloßen Optik-Fick denken muss. Bin irgendwie noch gar nicht so richtig auf dem Plan. Lange Arbeitswoche. Wenig geschlafen. Nur lauwarm puff-wise akklimatisiert. Eigentlich will ich noch gar net loslegen. Kann mich aber irgendwie einfach nicht beherrschen. Der PST verläuft nett, wenn auch etwas distanziert. Überhaupt die Mädels hier im Club nur selten vorab umgarnend und eher zurückhaltend. Heißt gleich: „Gehen wir doch auf`s Zimmer“, und das war`s. Wenn ich da nur an die Oase denke. Da schrauben einem die Weiber auch mal auf den Barhockern schon am Schwanz herum, bieten einem beim Warten auf`s freie Zimmer vorsorglich nen Blowjob o.ä. Im Palace läuft halt alles weit gesitteter – und geschäftiger. Küssen ist ohnehin schon beinahe so was wie ein Tabu. Rumfummeln eher selten. Nicht gerade leicht, da wirklich warm mit einer zu werden und mit einem guten Gefühl auf`s Zimmer zu gehen. Anna präsentiert sich dann auch auf den Matratzen ganz und gar wie ein Profi. Zwar überaus charmant, aber eben sehr kontrolliert. Fehlt mir einfach das Feuer. Der Blowjob ohne jeden Blickkontakt und sehr gefühlvoll. Nuckle ihr anschließend an ihren geilen Titten herum. Das mag sie. Dann in der 69 ihre Prachtmöse samt Hinterstübchen ausgeleckt. Kann aber wohl auch aus den zuvor genannten Gründen den Schalter nicht wirklich umlegen. Bin noch net so richtig im Club. Gepimpert wird ein wenig in der Missio und Reiter, das war`s. Zum Abschluss fickt sich Anna breitbeinig vor mir liegend mit ihren langen Hurenkrallen in ihre supergepflegte Futte hinein. Ich lege selbst Hand an und spritze die Erstladung wohl verteilt über die sauberen Palace-Laken drüber. Nix besonderes, würde ich bei besserer Betriebtemperatur meinerseits evtl. aber gerne noch mal testen (ca. 30 Min/50 Euro)

Bei

Delia, Rumänien, Anfang/Mitte 20, ca. 1,65m groß, KF 34, schöne B-Titten, halblanges schwarzes Haar, etwas hellerer Hauttyp, diverse Schlampenstempel

sieht das paar Stunden später dann schon wesentlich besser aus Übrigens eine Freundin von Anna und ebenfalls erst seit paar Wochen auf den Hausener Fickpolstern unterwegs. Lebt in Italien und hat zuvor, wenn ich mich recht erinnere, hautsächlich in Spanien rumgewerkelt. Schon etwas länger im Geschäft und erstmals im Alemannischen hurendienstlich aktiv. Nette, natürliche Personality. Schlanker Body. Klasse Arsch. Hatte bei der vom Fleck weg ein unbeschreiblich gutes Gefühl. Auf Zimmern dann schönes festes Pügelsaugen. Mit Küssen ist zwar nix, merke jedoch schon bald, die Kleine iss ne richtig verdorbene Fickstute. Braucht den Prügel schon sehr früh in ihrer nassen, kleinen Fotze. Sattelt auf in der Reiter und wirbelt mich durch mit kräftigen, rhytmischen Stößen. Ein rasantes Gehoppel. Die Kleine quietscht und kreischt. Dann ab in die Doggy und nix wie rein mit dem langen Luststengel. Geil, wie der Prügel in ihre kleine Spalte einfährt. Greife dabei immer wieder ihren famosen Knackarsch ab. Packe sie mal n den Schultern und ziehe sie zu mir her. Delia braucht immer wieder paar harte Hiebe auf ihr Hinterteil, mag eindeutig die härtere Gangart. Nehme sie an der Hand und bitte sie sich an die Wand zu stellen, gleich neben dem Bett. Delia erst ganz verdutzt, stützt sich dann aber bereitwillig an der Wand ab und präsentiert mir wieder ihren scharfen Popo. Das rechte Bein hebt sie hoch und stellt es auf die Heizung. Wieder die Futte hart von hinten durchgekolbt. Wir vögeln uns in einen Rausch, Delia bockt immer wieder geil dagegen. „Hit my ass!“, fordert sie. Ich ficke wie elektrisiert. Ihr Hurenloch ist wie ein Magnet, der mich unweigerlich anzieht. Eine pulsierende, kleine Fickhöhle, die meinen Lümmel immer wieder in sich fordert. Delia wechselt auf alle Viere wieder auf das Bett. Ich stehe dahinter und hoble in ihre Furche. Sie beugt sich weiter nach vorne, krallt sich mit beiden Händen an einem Kissen fest. Wir sind beide schweißgebadet. Alsbald liegt sie flach auf dem Bauch. Kann meinen Schwanz aber einfach nimmer kontrollieren und muss die Kleine ficken, ficken, ficken! Big Dumb Sex! Wechsel in die Missio. Delia klammert sich an mir fest. Ich bocke wieder unentwegt in sie rein voller Ekstase. Packe sie an den Armen. Hämmere in ihre Dose. Wir wechseln wieder in die Reiter, bis uns endgültig die Puste ausgeht. Habe selten eine derart naturgeile Fickbraut erlebt. Da sag mal einer, die Weiber würden im Palace nur Service bieten und wären alles andere als fickgeil. Delia versorgt abschließend noch mal mündisch meinen Schwanz. Will das Luder am liebsten ordentlich zulaichen. Sie posiert vor mir in der Doggy, kreist verführersich mit ihrem Arsch, wichst an ihrer Ritze herum. Das durchtriebene Luder bringt mich schier um den Verstand. Wieder schieße ich die Spermaladung auf die Leinen ab. Fuffi gespart, auch OK (60 Min Dauer-Action/100 Euro)



Marc69
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:11 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City