HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
Amateursex

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ...
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



























Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  07.07.2003, 23:55   # 1
-
 

Beiträge: n/a


Der Kick bei Analverkehr

Yoyo! Jason D. speaking..

Sagt mal, alle die ihr Analverkehr schon praktiziert habt- Was ist eigentlich der besondere Kick an Analverkehr?

Ich habe noch nie Analverkehr gehabt, einen gewissen Reiz hat es schon, schliesslich ist das Hinterteil einer Frau ein äusserst erotischer Körperteil.

Ich meine jetzt schon die Heterosexuellen unter euch, ich denke die Homosexuellen haben ja nur eine Wahl im Unterleibbereich..

Auch interessieren würde mich ob Frauen Analverkehr wirklich mögen. Meine Ex-Freundin z.B. wollte nie anal machen weil sie angst vor Schmerzen hatte.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  26.01.2005, 01:07   # 51
-
 

Beiträge: n/a


ich weiß nicht... möchte es ja gerne ausprobieren... aber im job auf keinen fall beim ersten mal.
Antwort erstellen         
Alt  26.01.2005, 01:05   # 50
analist
Hobbyficker
 
Benutzerbild von analist
 
Mitglied seit 12. April 2004

Beiträge: 1.154


analist ist offline
na klar

ich hatte mal eine Freundin die etwas experimentierfreudiger war als die jetzige, die hat mich mit einem Umschnalldildo gerammelt.

Und glaubst Du, ein "butt plug " ist nur was für warme Brüder?
Mit so einem Ding (in der passenden Größe) ist die Beschäftigung an und für sich merklich lustvoller.
Nicht nur das, auch so nette Sachen wie FT lassen sich mit einem Dildo im Anus noch verschönern.

Also, nur Mut.
Antwort erstellen         
Alt  26.01.2005, 00:53   # 49
-
 

Beiträge: n/a


@ analist... mal eine frage... hast du dich schon mal anal nehmen lassen???
Antwort erstellen         
Alt  26.01.2005, 00:50   # 48
analist
Hobbyficker
 
Benutzerbild von analist
 
Mitglied seit 12. April 2004

Beiträge: 1.154


analist ist offline
Buchempfehlung - u. a,

Anal pleasure and anal health

Gut und sachlich.

Und, liebe Damen hier. Analverkehr tut weh???
Da muss mann sich aber ganz schön dämlich anstellen.

Wenn es richtig gemacht wird, tut es nicht einmal beim ersten Mal weh.
VIelleicht ist es beim ersten Mal für die Frau noch kein Genuss, weil sie (verdorben durch die Pfaffen) auf den Schmerz wartet. Aber wenn sie aus Erfahrung weiß, dass es nicht weh tut, beginnt der Spaß erst richtig.
.................................................. ...............................
Zu der Frage, welche schrecklichen Folgen Darmbakterien in der Scheide haben, kann ja vielleicht mal ein Mediziner Stellung nehmen. Da müssten ja alle Frauen, die Inkontinenzwindeln tragen, ein Problem haben?
Antwort erstellen         
Alt  25.01.2005, 23:57   # 47
Alexandra
 
Benutzerbild von Alexandra
 
Mitglied seit 3. September 2004

Beiträge: 14


Alexandra ist offline
Analverkehr war in der Bundesrepublik bis nach dem Zweiten Weltkrieg als Tabu behandelt worden. In einigen amerikanischen Staaten ist eine Ausübung heute noch verboten und könnte durchaus bestraft werden, wenn z.B. eine gekränkte Ehefrau ihren Gatten wegen dieses Delikts anzeigt.
Auch die Kirche sah sehr früh Analverkehr als Delikt an und nahm ihn in ihre „ Sündenregister“ auf (im Gegensatz zur Masturbation, die man erst ab dem 18./19. Jahrhundert als sündhaft ansah). Gleichwohl wurde er zu jederzeit ausgeübt.
Die Werke des Marquis de Sade sind voller schwülstiger Schilderungen zum Thema Analsex. In einer Schrift bezeichnet ihn der Sexomane mit „la plus dé licieuse“ d.h. „der Natur ein Schnippchen schlagen“.
Im Mittelmeerraum wird Analverkehr auch heute noch - aber sicher nur vereinzelt - als Methode zur Geburtenregelung benutzt.
Um die Jahrhundertwende wurde diese sexuelle Praktik den Perversionen zugeordnet, die nach einem englischen Sexlexikon (Encyclopaedia of Sex) weniger als 1 % der Heterosexuellen und 20 % der männlichen Homosexuellen ausüben würden. Inzwischen ist diese Technik enttabuisiert. In dem schon erwähnte Buch Joy of Sex von Alex Comfort wird unter dem Stichwort Analcoitus sicher falsch behauptet: „Das ist etwas, das fast jedes Paar einmal probiert. Einige bleiben dabei, gewöhnlich weil die Frau findet, dass es ihr intensivere Gefühle bietet als der normale Weg und weil es für den Mann angenehm eng ist“.
Dann folgt der richtige Hinweis: Im Gegensatz zu allen Sexbräuchen hat dieser Nachteile. Gewöhnlich ist der erste Versuch schmerzhaft. Das mag zwar mit der Gewöhnung verschwinden aber bestimmt nicht wenn man Hämorrhoiden hat. Er kann, da die Zone nicht dafür bestimmt ist, Verletzungen verursachen“.
Die lange Tabuisierung war sicher mit ein Grund, dass in den wenigstens Büchern deutlich über die außerordentlichen Risiken gesprochen wurde. Eine Vielzahl von Krankheiten, nicht nur Geschlechtskrankheiten, können übertragen werden - besonders auch die lebensbedrohende Immunmangelerkrankung AIDS.
Der schon erwähnte Playboy-Report „So treiben’s die Deutschen“ zitiert den Ralf-Report, nachdem damals 22 % aller Frauen und 18 % aller Männer angaben, diese Sexualpraktik ausgeübt zu haben. 1985 waren dies bereits 38,3 % der Männer und 52,8 % der Frauen.
Bei homosexuellen Männern liegen die Zahlen erwartungsgemäß viel höher. Nach dem erwähnten Ralf-Report bevorzugen 70 % der Homosexuellen die Aktivform des Analverkehrs (sie dringen mit dem Penis in das Rektum des Partners ein) und 70 % die passive (sie lassen sich „penetrieren“) und Untersuchungen ergeben leider, dass trotz des außerordentliche hohen Ansteckungsrisikos und der eindeutigen Empfehlung der AIDs-Hilfsorganisationen dies zu lassen ein erheblicher Teil diese Sexspiele weiter praktiziert.
Wegen der außerordentlich großen Ansteckungsgefährdung und der Verletzungsgefahr muss es sicher als bedenklich angesehen werden, wenn in Ratgebern für Heterosexuelle ebenso wie für Homosexuelle über den Analverkehr berichtet wird, als wäre er die selbstverständlichste Sache der Welt.
In dem schon einmal erwähnten Buch „Unser Körper - unser Leben“ ein Handbuch von Frauen für Frauen, das im September 1985 in der Auflage von 201.000 bis 215.000 erschienen ist, heißt es z.B.: „...lediglich wenn irgendetwas eingeführt wird, das größer ist als ein Finger, muss ein Gleitmittel verwendet werden. Speichel, Vaginalflüssigkeit oder irgendeine Creme. Ihr müsst dabei ganz sanft sein. Der After hat eine viel engere Öffnung als die Scheide. Willst du nach dem Analverkehr den Penis in die Scheide einführen, muss er erst gewaschen werden, damit du vor Infektionen geschützt bist. Manche Leute verwenden für den Analverkehr ein Präservativ, das sie nachher herunternehmen“.
Später wird zwar noch mal kurz auf die Ansteckungsgefahr mit herkömmlichen Infektionen eingegangen. Unbefangene können jedoch beim Lesen solcher Texte zur Meinung kommen, Analverkehr sei im Rahmen der sexuellen Freizügigkeit, die sich eingestellt hat und der allgemeinen Ermunterung jede Form von sexueller Lust zu erkunden, normal und müsse akzeptiert werden.
Auch der deutsche, in den Vereinigten Staaten lebende Sexologe E.J. Haeberle schreibt in seinem Atlas „Die Sexualität des Menschen“ im Kapitel für Analverkehr bei Heterosexuellen: „Analverkehr kann ein sehr befriedigendes Erlebnis sein, wenn beide Partner ihn wollen und wirklich genießen“.
Unbefangene junge Leute könnten sich beim Studium solcher Texte veranlasst sehen, sich auf derartige Sexualpraktiken einzulassen, obwohl sie diese eigentlich gar nicht schätzen. Sie setzen sich dadurch unter Umständen erheblichen Gefahren aus.
Praktiken
Alle Sexratgeber empfehlen im Zusammenhang mit dem Analverkehr, den Penis mit einem Gleitmittel zu versehen (Vaseline, Öl oder Speichel) und durch sanften Druck den After-Schließmuskel zu überwinden sehr vorsichtig und langsam in das Rektum einzudringen.
Viele Kulturen haben diese Sexualpraktiken unter „Sünde“ eingereiht, in einigen amerikanischen Staaten war er bis vor kurzen noch verboten, der Playboy USA startete einen Feldzug gegen dieses Verbot
Verschiedene Autoren, die es schätzen, die Gesellschaft zu schockieren, setzten sich dagegen für diese Technik ein.
Safe-Sex-Empfehlungen
Zum Thema Analverkehr gibt es aus heutiger Sicht sowohl für Heterosexuelle als auch für Homosexuelle lediglich eine einzige Empfehlung: Lasst in bleiben -insbesondere wenn er „ungeschützt“ durchgeführt wird.
Wir müssen akzeptieren, dass bei aller Freude am sexuellen Experimentieren dieser Körperbereich nicht für den Geschlechtsverkehr geschaffen wurde. Die Haut der weiblichen Vagina ist aus sieben verschiedenen Schichten aufgebaut. Sie kann sich erheblich dehnen (bei der Geburt eines Babys bis zu 12 Zentimeter). Das Organ reinigt sich selbst. Sekrete halten sie feucht und töten Bakterien ab. Während der sexuellen Erregung sondern die nach dem dänischen Anatomen Caspar Bartholin (1655-1738) genannten bartholinischen Drüsen weitere Sekrete ab, die den Scheideneingang befeuchten und den Geschlechtsverkehr erleichtern.
Die Haut im Enddarm besteht lediglich aus zwei Schichten, ist relativ trocken, da ja im vorangehenden Dickdarm dem Darminhalt weitgehend die Flüssigkeit entzogen wurde, Verletzungen der empfindlichen Schleimhaut sind fast unvermeidlich.
Nicht nur das wegen der Aids-Gefahr gefürchtete HIV-Virus, auch die Erreger von Herpes, Gonorrhö und vieler anderer Krankheiten können leicht übertragen werden.
Der Schließmuskel (musculus sphincter ani internus) hat die, wie der Name schon sagt, ausschließliche Aufgabe, den Enddarm abzudichten und sich nur gelegentlich willkürlich zur Abgabe des Darminhaltes zu öffnen.
Alles was größer ist als z.B. ein Finger (den der Arzt bei der so genannten rektalen Untersuchung einführen muss, etwa um die Harnblase, die Prostata zu untersuchen oder bei Frauen den äußeren Muttermund und während der Geburt den Stand des kindlichen Kopfes festzustellen), bringt das Risiko von Verletzungen mit sich.

Nichts für mich.
__________________
Manchmal scheint die Uhr des Lebens still zu steh`n
Manchmal scheint man immer nur im Kreis zu geh`n
Manchmal ist man wie vorm Fernweh krank
Manchmal sitzt man still auf einer Bank
Manchmal greift man nach der ganzen Welt
Manchmal meint man,dass der Glücksstern fällt
Manchmal nimmt man,wo man lieber gibt
Manchmal hasst man das,was man doch liebt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.01.2005, 20:26   # 46
loveme
4ever.¸¸.·´¯`*©*
 
Benutzerbild von loveme
 
Mitglied seit 30. December 2003

Beiträge: 15.513


loveme ist offline
Für was gibt es Fachzeitschriften... .
__________________
let's talk about sex...

Le Comte de la Revue.

"Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft werden, dass sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst." Platon
Antwort erstellen         
Alt  08.01.2005, 23:02   # 45
Alterschwede
Routinier
 
Benutzerbild von Alterschwede
 
Mitglied seit 13. March 2003

Beiträge: 1.229


Alterschwede ist offline
Bravo!

Das ist mein Lieblingsthread im Lusthaus.
Früher haben die Frauen viel mehr anal gemacht, einfach weil es keine Pille gab und sie nicht schwanger werden wollten. Manche wollten auch als Jungfrau heiraten und haben dann nur mit anderen Männern anal oder oral gevögelt.

Heute die Frauen denken da anders, aber es ist nicht alles besser, was modern ist.
__________________
Malcolm, aLTERSCHWEDE

Kultfigur und Trendsetter
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  08.01.2005, 20:57   # 44
NO MAAM
 
Benutzerbild von NO MAAM
 
Mitglied seit 1. November 2004

Beiträge: 46


NO MAAM ist offline
Analer Sex ist ein erotischer Grenzbereich: Die einen beschreiben ihn als Akt des höchsten Vertrauens in den Partner. Die anderen verabscheuen ihn als unhygienisch, pervers und schmerzhaft.

Tipps:

Generell gilt: Man muss dem Partner voll und ganz vertrauen, wenn man Analverkehr mit ihm praktizieren will!

Um die Partnerin auf das Eindringen vorzubereiten, empfiehlt es sich, durch das Eindringen mit eingecremten Fingern (bitte Fingernägel vorher kürzen und reinigen!) oder mit einem mit Gleitcreme versehenen Dildo bzw. Vibrator den Anus etwas zu weiten. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Partnerin entspannt aber auch erregt ist. Ein ausgiebiges Vorspiel ist also gerade beim Analverkehr sehr wichtig um das nötige Vertrauen und eine angemessene Erregung aufzubauen.

Gilt Sauberkeit generell schon für jegliche sexuellen Aktivitäten, so wird sie beim Analverkehr großgeschrieben. Letztendlich handelt es sich hier um eine Körperöffnung, die normalerweise der Darmentleerung dient! Dementsprechend reinlich sollte man vorgehen. Heißt im Klartext: Vorher gründlich waschen!

Die Angst auf größere Mengen Kot zu stoßen, ist aber unbegründet: Kot wird im Dickdarm gesammelt, nicht im Rektum. Viel weiter als bis zu dieser "Durchgangsstelle" dringt auch der längste Penis nicht vor.
Ruckartige Bewegungen und zu feste Stöße sind meist schmerzhaft und können schnell zu Verletzungen führen. Besser sanft und langsam eindringen und immer ein Gleitmittel auf Wasserbasis verwenden.
__________________
Aus krummer Rippe ward die Frau erschaffen.
Gott konnte sie nicht gerade machen.
Antwort erstellen         
Alt  08.01.2005, 17:31   # 43
loveme
4ever.¸¸.·´¯`*©*
 
Benutzerbild von loveme
 
Mitglied seit 30. December 2003

Beiträge: 15.513


loveme ist offline
Analverkehr

Sicher ein interessantes Thema.

Aktiv, wenn es die Partnerin wünscht, gerne. Passiv (Vibrator, Finger) kann ich mich nicht richtig damit anfreunden.
Aber auch aktiv bin ich eher vorsichtig und verwende immer spezielle Gleitmittel aus dem Sex-Shop und natürlich ein Kondom.

Viele Frauen lieben Analverkehr. Einige würden es gerne probieren, trauen sich aber nicht.
Vertrauen in den Partner ist dabei absolut wichtig. Und noch wichtiger ist dann, dass er auch mit diesem Vertrauen umzugehen versteht.

Erlaubt ist immer was gefällt. Natürlich BEIDEN....
__________________
let's talk about sex...

Le Comte de la Revue.

"Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft werden, dass sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst." Platon
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  07.01.2005, 08:54   # 42
Dr. Brinkmann
Frauenkenner
 
Benutzerbild von Dr. Brinkmann
 
Mitglied seit 28. July 2004

Beiträge: 67


Dr. Brinkmann ist offline
Was ist Analsex?

Analsex ist nach wie vor ein Tabuthema. Kaum jemand spricht darüber, und trotzdem wird er praktiziert - und das gar nicht so selten. Häufig gehört der Analverkehr zu den "geheimen" Wünschen der Männer, aber auch Frauen können dieser sexuellen Praxis einiges an Lustgefühlen abgewinnen.

Bei der Analerotik oder dem Analverkehr wird die Region um den After in das Liebesspiel mit einbezogen. Der Penis wird bei dieser Praktik vorsichtig in den Anus eingeführt, der Verkehr wird anal und nicht in der Scheide vollzogen. Der Anus gilt als empfindliche, erogene Zone. Die Berührung durch den Finger oder die Zunge ist für viele Männer eine zusätzliche Stimulation.

In der westlichen Gesellschaft wird der After wegen seiner Rolle bei der Ausscheidungsfunktion als Ekel erregend empfunden. Bei den meisten Menschen besteht eine Hemmschwelle in Bezug auf die Analerotik. Der After gilt als sexuelle Tabuzone. Sind diese Hemmungen erst einmal überwunden, kann die Analerotik oder der Analverkehr für beide Partner eine völlig neue sexuelle Erfahrung mit einem erhöhten Lustgewinn darstellen. Allein durch die Enge der Anal-Öffnung erhöhen sich die Reize auf die Lustnerven beider Partner.

Was sollte man beim Analsex beachten?

Hygiene ist bei allen analen Praktiken sehr wichtig.

Man sollte den After reinigen und mit einer Creme einreiben. Angenehm ist der Analsex, wenn der Darm entleert ist.

Der Darmausgang produziert keine Gleitflüssigkeit, deshalb empfiehlt sich die Verwendung von Gleitcremes oder Speichel.

Wer praktiziert Analsex?

Immer mehr Menschen entdecken diese Sexpraktik für sich. Früher verband man mit Analverkehr die Praktik von homosexuellen Männern. In Deutschland geben 40 Prozent der Männer und 42 Prozent der Frauen an, Erfahrungen damit gemacht zu haben. Homosexuelle praktizieren genau so oft oder wenig Analverkehr wie Heterosexuelle. Diese Vorliebe hat nichts mit der sexuellen Orientierung zu tun.

Wie wird Analsex vollzogen?

Der Anus ist der untere Ausgang des Verdauungstraktes. Die Öffnung wird von einem Schließmuskel gesteuert. Normalerweise hält dieser Muskel den Ausgang geschlossen und öffnet sich nur beim "Stuhlgang" (Defäkation).

Um durch den Anus von außen einzudringen, muss also ein wenig Druck angewendet werden. Um leichter eindringen und geradezu hineingleiten zu können, empfiehlt es sich, immer ein Gleitmittel zu verwenden. Es sollte speziell für den Geschlechtsverkehr hergestellt und in Apotheken, Drogerien und Sexshops erstanden werden. Andere Gleitmittel können Kondome beschädigen.

Der aktivere Partner sollte einige Zeit in der Position verharren, um dem Schließmuskel Zeit zu geben, sich aufzudehnen. Das Einführen muss auf jeden Fall langsam und zärtlich passieren, da sonst die Gefahr besteht, dass der Darm verletzt wird und/oder Schmerzen entstehen. Die beginnenden Bewegungen wie beim Geschlechtsverkehr sollten langsam sein. Eventuell sollte man gleichzeitig noch z. B. die Klitoris stimulieren.

Der Orgasmus kann zum rhythmischen Zusammenziehen des Schließmuskels führen, wodurch das eingeführte Glied noch mehr stimuliert wird. Mit Geduld und Einfühlungsvermögen kann diese Sexualpraktik für beide Partner sehr befriedigend sein.

Was passiert nach dem Analverkehr?

Nach dem Analverkehr ist darauf zu achten, dass man keinen Geschlechtsverkehr in der Scheide praktiziert, weil durch die Darmkeime Infektionen in der Scheide auftreten können. Nach einer Reinigung steht dem aber nichts mehr im Weg.

Welche Gefahr besteht bei Analsex?

Durch den Analverkehr ohne Kondom können Krankheiten wie Hepatitis oder AIDS besonders leicht übertragen werden.

Welche Probleme können nach dem Analsex auftreten?

Nach den ersten Malen kann der Schließmuskel leicht irritiert sein, wodurch zum Beispiel der Abgang von Blähungen nicht mehr kontrolliert werden kann oder die Samenflüssigkeit unkontrollierbar abfließt. Diese "Inkontinenz" endet meistens nach ein bis zwei Tagen. Mit mehr Routine beim Analverkehr lässt die leichte Irritation nach.
__________________
DIE NÄCHSTE BITTE.
Antwort erstellen         
Alt  06.01.2005, 20:10   # 41
NO MAAM
 
Benutzerbild von NO MAAM
 
Mitglied seit 1. November 2004

Beiträge: 46


NO MAAM ist offline
USA

In den folgenden fünf US-amerikanischen Staaten besteht ein generelles gesetzliches Verbot der Ausübung von Analverkehr:
Arkansas, Kansas, Missouri, Oklahoma und Texas. In weiteren 12 Bundesstaaten ist Analverkehr zwischen gleichgeschlechtlichen Partnern verboten.
Nach einem Beschluss des Obersten Gerichtshofs der USA aus dem Jahr 2004 sind solche Rechtsbestimmungen allerdings nichtig.

Was es nicht alles gibt.
__________________
Aus krummer Rippe ward die Frau erschaffen.
Gott konnte sie nicht gerade machen.
Antwort erstellen         
Alt  06.01.2005, 16:10   # 40
Budy
Gastwirt
 
Benutzerbild von Budy
 
Mitglied seit 14. December 2004

Beiträge: 3.080


Budy ist offline
Interessanter thread .

Eine freundin für bossi habe ich auch dort gefunden .
__________________
Liebe Grüsse!
Budy
Antwort erstellen         
Alt  24.12.2003, 22:59   # 39
Nachtigall
Schrebergarten-ENGEL
 
Benutzerbild von Nachtigall
 
Mitglied seit 25. May 2003

Beiträge: 153


Nachtigall ist offline
Ich mags auch nicht, tut einfach weh und soooo hygienisch ist anal auch nicht, geht nur wenn vorher ein Einlauf gemacht wird.

Von dem Schweden, wenn das Bild stimmt, würde ich mich weder von vorn noch von hinten besteigen lassen!
__________________
Geheimnisvolle Königin der Nacht
Antwort erstellen         
Alt  23.12.2003, 23:27   # 38
Filtertüte
Mathe-Masochist
 
Benutzerbild von Filtertüte
 
Mitglied seit 13. April 2003

Beiträge: 3.948


Filtertüte ist offline
@bartl

Auch wenn gleich der AlteInka kommt und mich als verkappten Schwulen bezeichnet, aber wenn mich eine Frau französisch verwöhnt und gleichzeitig mit einem Finger (wobei einer dann aber auch genug ist) etwas an/in meinem Anus herumspielt, empfinde ich das durchaus als sexuell stimulierend und nicht unangenehm, sofern sie nicht zu tief eindringt (aber sooo lang ist ein Finger ja nicht). Aber okay, Finger in Penis-Größe hatte bisher noch keine, das wär vielleicht dann doch ein bißchen viel.


@gamame

Wie du schon sagst, jedem das seine bzw. jeder das ihre. Hat auch nicht jede/r dieselben anatomischen Voraussetzungen. Hatte da neulich ein doch recht schönes entsprechendes Erlebnis, und sie machte wahrlich nicht den Eindruck, als ob sie große Schmerzen hätte. Hätte da ansonsten auch sicherlich nicht weitergemacht.
__________________
Ich bin ganz meiner Meinung.
Antwort erstellen         
Alt  23.12.2003, 00:29   # 37
gamame
Furiosahexa
 
Benutzerbild von gamame
 
Mitglied seit 4. November 2003

Beiträge: 3.314


gamame ist offline
ich bin frau und hasse anal.... lasst euch mal einen riemen hinten reinstecken, dann merkt ihr mal wie schmerzhaft das sein kann!!!
und daran geilt ihr euch auf??? jedem das seine... nicht mit mir
__________________
Um die Süße des Lebens zu kosten,
braucht es manchmal den Schmerz zu erfahren.
Antwort erstellen         
Alt  23.12.2003, 00:07   # 36
-
 

Beiträge: n/a


Ich finde, man sollte dieses Thema nicht nur einseitig betrachten, wie es sich für Mann anfühlt, seinen Schwanz in den Anus einer Frau einzuführen.
Es ist auch die Frage, wie fühlt es sich für Frau an?

Eine Frau hat 3 Löcher, das ist richtig. Aber ein Mann hat 2 Löcher und sollte daher selbst einmal ausprobieren, über was er spricht und was er von einer Frau erwartet.

Ich habe nun wirklich keine schwulen Ambitionen, aber mich hat dieses Thema auch schon interessiert. Daher habe ich mir mal den ausgemusterten Dildo meiner Freundin geliehen und ihn mir selbst anal eingeführt, um zu erfahren, wie sich das anfühlt.

Ich muß sagen, ich konnte dem nichts Geiles abgewinnen. Es kommt eher ein Gefühl auf, wie wenn man dringend zum Scheißen muß. Also nichts von sexueller Stimulanz.

Meiner Meinung nach findet die erotische Komponente von AV nur im Kopf statt und bringt keinerlei physischer Erregung oder Stimulation.
Antwort erstellen         
Alt  21.12.2003, 11:59   # 35
Alterschwede
Routinier
 
Benutzerbild von Alterschwede
 
Mitglied seit 13. March 2003

Beiträge: 1.229


Alterschwede ist offline
Nix für Schwule: hinten ist es eng, außerdem macht es Spaß da kräftig und tief reinzustoßen. Für die Fraue ist es auch mal was anderes, die freut sich doch, mal ordentlich von hinten genommen zu werden.

Anal ohne Kondom ist das Größte, so kräftig kann man sonst nicht spritzen, probiert es aus mit Eurer Freundin, die wird es Euch danken.
__________________
Malcolm, aLTERSCHWEDE

Kultfigur und Trendsetter
Antwort erstellen         
Alt  31.08.2003, 22:59   # 34
-
 

Beiträge: n/a


Analverkehr

wie jetzt - Schwachsinn????

Was meinst Du, warum eine Frau 3 Löcher hat?

Richtig !!!! - . . . damit man(n) sie benutzt!!!

(Überleg´ mal, was sich die Frauen an Geld für Anti-Babypille sparen könnten, wenn sie nicht ewig so ´rumzicken würden!)
Antwort erstellen         
Alt  31.08.2003, 01:31   # 33
-
 

Beiträge: n/a


Kannitverstan...

Da ist wohl ein Thema wieder zu hoch aufgehangen worden.
Oder die verkappten Schwulen unter uns wollen das Thema
auf eine breitere Ebene hieven, damit es stellvertretend Thematisiert wird.......
Analverkehr zwischen Mann und Frau ist Schwachsinn....
Antwort erstellen         
Alt  16.08.2003, 14:12   # 32
-
 

Beiträge: n/a


Hab´ gelesen, daß Analverkehr (auch heute noch) in vielen Ländern (vor allem islamischen) praktiziert wird um Empfängnis zu verhüten, bzw. damit das Jungfernhäutchen bei jungen Frauen nicht vor der Hochzeit beschädigt wird.

Ich find´s auf jedenfall suuuper:

erst saueng - dann gähnende Leere !!!
Antwort erstellen         
Alt  28.07.2003, 21:50   # 31
Alterschwede
Routinier
 
Benutzerbild von Alterschwede
 
Mitglied seit 13. March 2003

Beiträge: 1.229


Alterschwede ist offline
Ich finde den Einstieg geil. Wenn dann der Schwanz durch den Schliessmuskel flutscht, das ist wahnsinnig geil.

Das Ficken geht dann oft schnell, weil es so eng ist und die Reibung gross. Die Frau kann sich mit einem Dildo auch noch selber befriedigen, auch klasse und doppelter Spaß.

Sonja, probiers aus!!
__________________
Malcolm, aLTERSCHWEDE

Kultfigur und Trendsetter
Antwort erstellen         
Alt  27.07.2003, 19:51   # 30
transi
 
Benutzerbild von transi
 
Mitglied seit 1. July 2002

Beiträge: 30


transi ist offline
Post Molly_d

Hallo Molly,
Kann ich dich denn auch mal besuchen, zwecks anal u.fisting beidseitig. melde dich unter [email protected]
Antwort erstellen         
Alt  27.07.2003, 10:31   # 29
uHund
Wadlbeiss
 
Benutzerbild von uHund
 
Mitglied seit 12. August 2002

Beiträge: 1.468


uHund ist offline
So ein Mist!Ich hab keinen Haarflausch, wo du mich kraulen könntest!
__________________
Es grüßt euch euer alter Sauschwanz Rosenkranz
(Mozarts Signatur)
Antwort erstellen         
Alt  27.07.2003, 08:35   # 28
-
 

Beiträge: n/a


Arrow Nur kurz:

@ "molly_d" : Ne, hatte ehrlich bisher noch nie das Verlangen nach mehr !
Sicherlich habe ich schon in meiner "Teeny-Probier-Phase" getestet, was man da so alles Hineinstecken kann , aber um's "ausgefüllt" sein, ging's da weniger: Stell' ich mir wirklich unangenehm vor !

@ "uHund" : Dito ! "Vive la différence!"
Bei oberflächlicher Betrachtung ist ein leichter Haarflausch bei männlichen Popos recht angenehm zum Kraulen, aber bei Frauen wohl nicht so der optische Kick?

Schönen Sonntag : Sonja
Antwort erstellen         
Alt  27.07.2003, 02:04   # 27
uHund
Wadlbeiss
 
Benutzerbild von uHund
 
Mitglied seit 12. August 2002

Beiträge: 1.468


uHund ist offline
@ Molly_D

"Hintern ziemlich gleich aufgebaut" ?

Naja, tiefer betrachtet, hast du recht (hervorragender Sachbeitrag!), aber hier ist mir ausnahmsweise eine oberflächliche Betrachtung die wichtigere! Vive la différence!
__________________
Es grüßt euch euer alter Sauschwanz Rosenkranz
(Mozarts Signatur)
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:47 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)