HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

             


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen

7


8


9


10


11
































Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.10.2010, 09:50   # 1
Lusttester40
König der Looser
 
Benutzerbild von Lusttester40
 
Mitglied seit 9. February 2008

Beiträge: 813


Lusttester40 ist offline
FKK Club SUNSHINE - Ludwigshafener Str. 1, München - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
230-9-2-1334494002.jpg   Foto_3.jpg   Foto_2.jpg   Foto_4.jpg   Foto_5.jpg  

Am Wochenende habe ich durch puren Zufall erfahren, das ein Neuer Fkk Club in München seine Pforten geöffnet hat. Der Club heißt Fkk Sunshine und liegt in der Ludwigshafener Str. 1.

Vom Ambiente kann man diesen Club eher mit dem FKK Hawai vergleichen und ist wirklich ordentlich eingerichtet, so das man als Gast sich sehr schnell wohlfühlt. Zwar merkt man noch, das noch manche kleine Details fehlen oder übersehen wurden. ( z. B. wo finde ich neue Handtücher, Aschenbecher im Aussenbereich, sowie Sitzgelegenheiten Aussenbereich bei der Sauna ). Aber wie gesagt das sind Kleinigkeiten die im Laufe der Zeit dann auch sicherlich abgestellt werden.
Wie schon oben erwähnt vom Ambiente eher im Stil des FKK Hawaii, aber nur 10x kleiner.

Der Eintrittspreis liegt zumindestens in der Eröffnugsphase bei 40,00 €, ( vermute mal das dieser aber sich dann den Preisen gegenüber den anderen Fkk-Clubs in München anpassen wird, auf 60,00 € )

Zu den Mädels, bei meinen Erstbesuch, waren ca. 8 Mädels anwesend, die nicht gerade schlecht anzuschauen waren. Auch fand ich dort ein paar Mädels wieder, die ich noch aus den positiven Zeiten des FKK Clubs Sudfass in Erinnerung hatte.

Was mich eher aufhorchen ließ, war der Preis 80,00 € für die halbe Std. Ich bin zwar kein Pfennigfuchser, aber gegenüber anderen FKK Clubs, wird hier schon wieder kräftig an der Preisschraube nach oben gedreht und das gleich in der Eröffnungsphase. Hier finde ich sollte nochmal ganz schnell über die Preispolitik nachgedacht werden.

Bin mal gespannt wie sich dieser Club weiter entwickelt. Zumindestens vom Ambiente, ist er gegenüber Fkk Relax und Sudfass weit vorne. Werden auch noch die Preise bei den Mädels angepasst zum Preisverhältnis gegenüber anderen Clubs, könnte dieser Club eine echte Alternative werden zum Fkk Hawaii, wenn man mal keinen Bock hat solange zu fahren.

Hoffe Euch mit diesen Info`s geholfen zu haben. Ach ja im Internet ist er unter google nicht gleich zu finden, darum hier die Internetadresse

www.fkk-sunshine.de

Gruß Lusti

Zitat:
Ludwigshafener Str. 1
80686 München

Telefon: +49 (0)89 57089830
[email protected]

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  22.02.2018, 17:20   # 598
Yannik
Rastafari
 
Benutzerbild von Yannik
 
Mitglied seit 22. November 2012

Beiträge: 878


Yannik ist offline
Zitat:
Der Mann mit sehr wenigen Haaren ist exorbitant unfreundlich.
Im Marketing würde man sagen Auftragsabwehrdienst!
Was wirklich Verwunderlich ist, im dem kleinen Speiseraum steht ein kleiner Briefkasten wo Sunshine Gäste eine Bewertung bzw. Verbesserungsvorschläge anonym angeben können.
Anscheinend geben wenige ihr Urteil der Unfreundlichkeit ab, oder der Glatzkopf kann kein Deutsch lesen.
Was Alter. he he
Wahnsinn was für eine Unterirdische Unfreundlichkeit.
Wahrscheinlich war noch keiner da, der im die Uhr mal richtig gestellt hat.
Das siehst vielleicht Du so, für mich hingegen ist der Typ einfach nur ein Klischee, der muss so sein, das ist ja schliesslich ein Puff, in den Du da gehst, zumindest am Wochenende oder zu Messe-Zeiten, auch wenn er sich als FKK-Club tarnt. Und zu einem richtigen Puff gehört auch ein richtiger Lude, der an der Kasse steht, das war auch im Pascha nicht anders. Wenn man den öfters sieht, dann wird der auch freundlich, zumindest a bisserl, und hin und wieder zeigt er auch seine scheissteuren Porzellanüberkronten Zähnchen, vor allem wenn er im Geldbeutel des Gastes einen dicken Bündel Scheine sieht, das scheint einen Lächel-Reflex bei ihm auszulösen.

Aber wie auch immer, eigentlich geh ich nicht wegen ihm ins Sunshine, sondern eher wegen der Mädels.

Es wurde ja hier schon öfter der Vergleich mit anderen FKK-Clubs in der weiteren Umgebung (Auxburg und Ingolstadt) versucht. Den allerdings kann das Sunshine nicht gewinnen. und zwar weil es, und ich spreche da vom Wochenende, an anderen Wochentagen war ich da schon Ewigkeiten nicht mehr, eigentlich kein FKK-Club ist, sondern, wie oben schon erwähnt, eher ein klassischer Puff, ein Club ist. Meinetwegen könnten die am Wochenende auch einfach die Bademöglichkeiten und die Sauna zulassen und dafür die Gäste mit Klamotten reinlassen, das würde besser passen. Weil das Relaxen, die Erholung und auch das etwas Ruhigere ist am Wochenende dort einfach nicht zu finden, im Gegenteil, die Musik ist laut, die Männer, mich inklusive, angetrunken, die Mädels auch, die Stimmung schrill, international, geil. Und das kann schon auch Spass machen, wenn man sich darauf einlässt und wenn man weiss worauf man sich einlässt. Aber wie schon erwähnt,
ein klassischer FKK-Club ist was anderes.

Dass die Preise für einen ordentlichen Service höher sind als in den Vergleichs-Objekten ist leider so, und auch nicht zu ändern, der Markt bestimmt den Preis und wenn ich sehe, was da an einem Samstag Abend los ist, dann kann der Preis nicht zu hoch sein, sondern angemessen, zumindest für die Mädels, die dort arbeiten und auch für den Betreiber. Bei mir sind das dann auch immer eher Spontan-Aktionen, wenn ich zum Beispiel mit einem guten Bekannten unterwegs bin und irgendwann sich dann die Frage auftut ob man noch irgendwohin einen wegstecken gehen möchte, dann landen wir meistens im Sunshine, schon alleine aus Mangel an Alternativen. Zwei Stunden später, etliche Biere schwerer und etliche Taler leichter als zuvor, aber mit einer Menge Spass und guter Unterhaltung im Gepäck kann man dann auch glücklich in seine Kissen sinken.

In Erinnerung geblieben sind mit allerdings nicht allzuviele Mädels, was natürlich auch an meinem unglaublich schlechten Namengedächtnis liegt. Lediglich Hazel, weil der Name doch eher a bisserl anders klingt, an die kann ich mich noch erinnern, ein blondes Schneckerllöckchen mit weichen, natürlichen kleinen Titties und feinem Service, die kann ich, zumindest mit einigen Bier im Kopf durchaus empfehlen. Eine weitere, deren Namen mir allerdings entfallen ist, die muss ich unbedingt wieder sehen, so ein kleines wunderschönes Ding, mit einem Lächeln und einer Figur, bei der mir nur noch "cuteness overload" einfällt, braune, halblange Haare mit leichten Locken, etwa 163 gross (ohne Puffstelzen) perfekt geformte B-Cups, ist aber nicht dauernd anwesend, sondern im mehrfachen Wechsel zwischen einem Schweizer FKK-Club und dem Sunshine. Wenn mir da einer den Namen hätte, da wär ich fast schon dankbar.

Also kurzum, Sunshine, kann man schon mal machen, wenn man bereit ist, a bisserl tiefer in die Tasche zu greifen, sich dafür die Fahrzeit nach Augsburg oder Ingolstadt spart, und wenn man weiss, was auf einen zukommt und es nicht mit einem herkömmlichen FKK-Club vergleicht.
Antwort erstellen         
Alt  15.02.2018, 22:54   # 597
Gemmazimma
A bissl wos geht imma
 
Benutzerbild von Gemmazimma
 
Mitglied seit 26. July 2014

Beiträge: 874


Gemmazimma ist offline
Arrow Ins Sunshine

trotz überraschendem und nur kleinem Zeitfenster. Auch im einzigen ernstzunehmenden Münchener Club kann man schöne Erlebnisse haben, wenn man sich die Rosinen rausfickt...

...oder rausgefickt wird. Einen richtigen Plan hatte ich eigentlich nicht, bis mich im Esszimmer beim Kaffee plötzlich Mona von hinten ankrault, die Oberrosine und Gelegenheitsgeliebte u.a. von britischen Teilzeitspionen. In Erinnerung an diverse Kuschelrunden und an wenig Zeit Gemmazimma sofort.

Ein Gebussel und -fummel schon die Treppe rauf ihre Mitbewerberinnen staunen. Danach knutscht sie mich in die Matratze, dass mir die Luft wegbleibt, schmeißt sich auf mich und presst ihren Unterleib gegen meinen, die Extrawurst ist begeistert. Binnen Millisekunden werden nie vorhandene Zweifel hinweggefegt, dass das ein Fehler gewesen sein könnte.

Mona hat nach meinem Geschmack einen sehr schönen Body mit samtweicher Haut. Die gegenseitige Erkundung, eigentlich kennen wir ja schon alles, nicht nur haptisch ein Genuss. Sie meint es ja gut, denke ich, bevor ich kapier, dass sie heute wirklich so, sagen wir mal, 'gut aufgelegt' ist

Leider musste ich bald gehen nach dem Kommen, so dass mir nur die 1CE, wie vorher schon angekündigt, aber 30 sehr intensive Minuten vergönnt waren, sonst war es immer eine Stunde. Die oft zitierte Schlussfolgerung, dass eine DL, die bei 30Min. keine ordentliche Performance abliefert, das bei 1 Stunde auch nicht tut, beweist sie im umgekehrten und positiven Sinn.

Irgendwie können wir besonders gut miteinander nachgefragt meint sie aber, das geht ihr eigentlich mit jedem ihrer Sparringspartner so, sei ihnen vergönnt. M.E. ist sie mit dieser Arbeitsauffassung in diesem Club aber ein bisschen verschenkt, in dem viele Touristen und Geschäftsleute verkehren, die nur einmalig dort aufschlagen, Mona hat aber trotzdem einige Stammgäste unter den wenigen Einheimischen.

Antwort erstellen         
Alt  02.02.2018, 19:46   # 596
mande7
 
Mitglied seit 19. April 2004

Beiträge: 50


mande7 ist offline
Thumbs down Unfreundlicher Sunshine Chef

Der Mann mit sehr wenigen Haaren ist exorbitant unfreundlich.
Im Marketing würde man sagen Auftragsabwehrdienst!
Was wirklich Verwunderlich ist, im dem kleinen Speiseraum steht ein kleiner Briefkasten wo Sunshine Gäste eine Bewertung bzw. Verbesserungsvorschläge anonym angeben können.
Anscheinend geben wenige ihr Urteil der Unfreundlichkeit ab, oder der Glatzkopf kann kein Deutsch lesen.
Was Alter. he he
Wahnsinn was für eine Unterirdische Unfreundlichkeit.
Wahrscheinlich war noch keiner da, der im die Uhr mal richtig gestellt hat.
Antwort erstellen         
Alt  02.02.2018, 00:08   # 595
jadestab
 
Mitglied seit 31. October 2014

Beiträge: 32


jadestab ist offline
Die Unfreundlichkeit des glatzköpfigen Kroaten oder Serben am Einlass vom Sunshine

korreliert mit der Unattraktivität der Cdls im Sudfass.

Diese Stellen müssten in beiden Clubs neu besetzt werden,

dann würden beide Clubs besser laufen....

wobei man gerechterweise sagen muss, dass das Sunshine nur so einen Lauf hat, weil

andernorts (Sudfass, Fantasy) die Software nicht up to date ist
Antwort erstellen         
Alt  01.02.2018, 02:45   # 594
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 757


LucaB ist offline
Zum abgewöhnen

Im prinzip wie prisma schon berichtet hat, nur ohne Zimmezimmergang und ohne Pizzabestellung.
Am empfang der Chef? der mich wie einen Angestellten Empfing der seinen Ferrari zu schrott gefahren hat. Als er erkannte, dass ich ein Gast sein musste hat er mir gnädigerweise das Handtuch und das Wechselgeld hingeworfen.
Die Kroaten halten es wohl wie die Deutschen nach Göhte (Im deutshen lügt man wenn amn freundlich ist...)
Na gut ich war ja nicht da um den Chef zu poppen und freubdlichkeit war noch nie seine Stärke, also ab in's Getümmel.
Getümmel im wahrtsen Sinne des Wortes zugegangen ist in dem Puff wie im Hochsommer am Eisstand im Schwimmbad.
Es stellte sich bei mir die Vermuttung immer mehr ein, dass heute alle ihren Steuerbescheid erhalten haben musten. Anders kann ich mir das bei eienm vollem Laden nicht vorstellen.
Die Frauen waren auch voll genervt, weil sie schon mehr als eiene Stunde auf den Zimmerschlüssel warten mussten.
Ruhig Blut, es ist ja noch nicht aller Tage Abend dachte ich mir und kam gerade aus der Sauna als mir eine Busladung Japaner entgegenströhmte.

Time to say goodby. Und raus war ich.
Da ich noch voller Tatendrang war und nicht wusste wohin mit meinem Geld, bin ich noch ins Sudfass gegangen.
Wer nun meint vor dem Sunshine gewarnt zu sein, der sole wissen dass man im Sudfass stolze 60€ für die Eulenschau berappen muss.
Immerhin bekommt man zwei Handtücher und Badelatschen dafür. Im Puff ist es heißer als in der Sauna, oder ist es das Eskimozimmer? Ich werde es nie erfahren, ein Zimmergang hätte glatt zur folge gehabt, dass ich mir das Ficken abgewohnen hätte.
So habe ich mir nur den Fkk Clubgang in München abgewöhnt.
Na ja was solls, hat jemand Bock ein Münchner Lusthaus Stammtisch im Pimpernell zu gründen? Es kann wohl nur noch auf der anderen Uferseite aufwärts gehen.
__________________
an orgasm is that point and time that can't be measured—a mystical instinct that doesn't really exist in this dimension
Antwort erstellen         
Alt  29.01.2018, 07:52   # 593
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.250


yossarian ist offline
Mit einem Bayernticket für 25 Euro kannst Du z.B. um 12:38 von Pasing nach Nürnberg in das Palmas fahren, Ankunft vor dem Haus um 15:25. Du kannst bis 20 Uhr bleiben. Abfahrt vor dem Haus 20:16, Ankunft München Hbf 22:59. U-Bahn und Bus im Preis eingeschlossen. Essen ist reichlich, und Du kannst in den Club Venezia wechseln. Eintritt 20 Euro. https://fkk-palmas.de/category/news/
Wenn Du noch jemanden mitnimmst, wird die Fahrt pro Person noch billiger. Wenn es München nicht schafft, einen anständigen Club auf die Beine zu stellen, muss man einfach zu den Franggen ausweichen, oder auf halbem Weg in Ingolstadt Halt machen. Die Busanbindung an das Hawaii ist aber leider umständlich. Also lohnt es sich alkoholfrei mit dem Auto zu fahren.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  29.01.2018, 06:36   # 592
Prisma
 
Benutzerbild von Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 654


Prisma ist offline
NIE wieder.

Manchmal hat ein Clubbesuch den Effekt, dass man einfach wieder gern zuhause ist. Mei bin i froh. Das ist echt zum Abgewöhnen.

Warum bin ich da hin gegangen? Ich brauchte heute (Sonntag) einen Club, der länger als bis 2 geöffnet hat.

Am Empfang geht’s gleich gut los. Man kriegt die Handtücher von dem Typ mit dem Kurzhaarschnitt und Dreitagebart hingeWORFEN. Tolle Wertschätzung des Gastes.

Um ca. 11 bestelle ich eine Pizza. Kommt nix. Kommt nix. Kommt auch nix mehr. Ist schon nach 12. Pech gehabt. Ich kenne das Sunshine-System, an mir hats nicht gelegen. Glücklicherweise gibt es mittlerweile Wiener und Toastbrot. Das Menü war also… sagen wir mal… FAST so gut wie im Hawaii.

Du elender dreckiger verfluchter Saftladen, du siehst mich nicht mehr. Eher noch eine Terminwohnung. Eher noch ein Laufhaus. Eher noch fang ich nochmal eine Beziehung an.

Ach ja, Zimmer. Die einst herausragende Patricia war ok, mehr nicht. ZK sparsam, Blasen ok aber irgendwie müde, sonst keine besonderen Vorkommnisse bis auf mein spezielles Fetisch.

Weil es außer mir niemand beantworten will: Die 60/90€ Option ist noch so wie Anfang letzten Jahres.
Antwort erstellen         
Alt  28.01.2018, 13:54   # 591
Aristipp
Unter Titten aus Plastik
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.012


Aristipp ist offline
Post

Zitat:
Ui. Nicht verschrieben?
Nö. Zahle dort immer 100 für 30 Min. wurde quasi so angelernt...
Es geht bei 60 für 30 los...

Aber:
Gibt ja verschiedene Extras die man(n) gerne hat aber über die man nicht unbedingt berichten sollte weils peinlich ist. Bei mir wars Eiertrommeln mit Kochlöffel sowie 10 Umlagefinanzierung für den Gentlemen Club...
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.01.2018, 05:45   # 590
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 1.092


wüstenwind ist offline
Zitat:
150 für 30 Min
Ui. Nicht verschrieben?
Antwort erstellen         
Alt  28.01.2018, 03:28   # 589
Aristipp
Unter Titten aus Plastik
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.012


Aristipp ist offline
Thumbs up So jetzt ist dann aber auch mal gut...

Bild - anklicken und vergrößern
Mona_703.jpg   Ivette401.jpg  
...wenn man schon mal in München ist...klar da schaut man auf nen Kaffee im Sunshine vorbei...wird ja nicht so viel los sein...

Denkste! Läuft bei denen! Und das ist auch gut so.
Sabrina mit den roten Haaren scheinbar wieder weg. Dafür mal die ebenso smarte wie freundliche Chefin kennengelernt.

Als Zimmermann dann die vom hochverehrten 007 empfohlene
Mona
Zitat:
… mei, was soll man über Mona noch schreiben? Eine derjenigen Damen, die einem stets das Gefühl gibt, als Gast willkommen sowie als Liebhaber großartig zu sein. Fast schon etwas beängstigend. Dennoch nie in irgendeiner Weise aufgesetzt oder überkandidelt. Im Service ohne jedwede Serviceeinschränkungen oder Berührungsängste. Ebenso beängstigend wenn es beinahe schon zur Tradition wird, in einer Zeit-CE zwei Nümmerchen zu schieben. Heidewitzka. Not amusing finde ich den aktuellen Schlankheits-Trend der einst so wohl proportionierten und jetzt sicherlich noch proportionierten Schönheit, aber’s Läbe is nun mal koi Schlotzer. Fester Platz in den Top 10 der Lieblings-FSK’innen des Agenten.
getestet, die zur aktuellen Stunde wohl ihren Geburtstag feiern dürfte! Alles Gute und mein "Geschenk" gabs sogar mit Sendungsverfolgung zu 150 für 30 Min.
Servicetechnisch wirklich sehr gut und auch einfach eine liebe Person.

Dann noch mit Ivette im Pornokino gewesen. Eine ebenso zierliche wie zärtliche Schwanzverwöhnerin.
Fein!

Last but not least, Sina(?) deutsch - Fühlte sich scheinbar motiviert mir die letzten Spermien rauszuwürgen.
Optisch lecker, mit Hang zum Dirty Talk, geiler Po!

Fazit nachdem ich mich abschließend durch die Homepage gevögelt habe:
- Club sehr sauber, sehr gemütlich.
- Interessantes Publikum (von Kanada bis Süd-Korea alles in 4 Tagen getroffen)
- Freundliche Thekendamen (v.a. Kamelia?)
- Getränkeauswahl sehr gut
- Essen OK

Sehr zufrieden!
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus
Antwort erstellen         
Alt  24.01.2018, 13:22   # 588
Aristipp
Unter Titten aus Plastik
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.012


Aristipp ist offline
Thumbs up done 2...

Bild - anklicken und vergrößern
Alina_802.jpg   Alina_801.jpg   Alina_804.jpg   Hanna_602.jpg  
So mal wieder in meiner aktuellen Lieblingsvergnügungsstätte gewesen. Musste ja noch die anderen "Silikonbräute" kennenlernen, was mir auch erfolgreich gelungen ist.
Dank 007 hatte ich erstmal Alina im Visier. Ich bat die hübsche "Pornolady" dann auch zum "Probeblasen" zweckmäßig gleich ins Pornokino. Und was soll ich sagen? Hat es dann doch geschafft, dass ich das 30 minütige Intermezzo mit 2 Extras abschließen musste.

Body und Titten gefallen mir sehr. Gerne wieder und auch länger.

Dann erstmal wieder eine Pizza verspeist. (War OK)

Das nächste "Opfer" sollte dann (die von carpe erwähnte?) Hanna sein. Aus Zeitgründen bat ich noch eine weitere Dame (Name?) zum Duett-Blasen.
Leicht und schnell verdientes Geld für die Ladies. Mir hat es gefallen. Hanna mal noch alleine testen wenn es sich ergibt.

Das eigentliche Highlight war aber eine ganz andere Dame. Diese hatte nämlich ihren ersten Arbeitstag im Sunshine. Und dann gleich dem Aristipp vor die Flinte laufen?
Die Club-Profis haben sie vielleicht schon in anderen Clubs gesehen. Ich jedenfalls nicht. Ihr Name ist Sabrina und sie hat neben einem traumhaften Body mit samtweicher Haut einen hohen (Wieder)Erkennungswert mit ihren roten Haaren.
Nach anfänglichem Abtasten und der Vorliebenbesprechung wurde es dann eine schöne halbe Stunde.

Da ich ja meist von den Damen ignoriert werde (ich korreliere scheinbar in puncto Humor und Intelligenz nicht mit der gemeinen und virtuellen Beischlafkundenschablone der Damen) und ich nach einer kleinen Pause und einem Glas Weißwein noch "Zeit und Lust" hatte, wieder bei Sabrina vorstellig geworden.
Diesmal sollte es eher die Kuschelstunde werden, sowas macht der Aristipp natürlich wo? Klar, im Pornokino.
Mit Sabrina harmoniere ich sehr gut. Sie ist eine nette und intelligente Gesprächspartnerin. Meine aktuelle Nr. 1 im Sunshine neben Alina.

Fazit:
Ich muss wohl meine Fremdwährungs-Reserven abbauen, gerade jetzt wo der Euro steigt, natürlich nicht gut. Aber mit dem Sunshine, das man locker in 35 Min. erreichen kann, erweitert sich eben auch mein Lust-Horizont in meiner Komfortzone. Das Globe muss also zum Wiederbesuch etwas warten.

Im sunshine war auch richtig was los. Man trifft internationale Gäste bei guter Stimmung. Gerne und bestimmt bald wieder.
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus

Antwort erstellen         
Alt  17.01.2018, 20:41   # 587
Aristipp
Unter Titten aus Plastik
 
Mitglied seit 9. November 2004

Beiträge: 1.012


Aristipp ist offline
Thumbs up done

Bild - anklicken und vergrößern
Kim.jpg   Misha.jpg  
So jetzt habe ich es auch mal ins Sunshine geschafft. Keine Ahnung warum ich das so lange ignoriert habe.
Eigentlich bin ich noch dabei "Operation Rothschild" abzuschließen und einen finalen Bericht übers Globe abzuliefern - daher auch der Großteil der Barmittel noch in Fremdwährungen steckend - entscheide mich dann doch (auf viel CHF-Cash sitzend) spontan das Sunshine zu besuchen.
Anreise nach München aus allen Richtungen sehr gut und schnell. Also dann einchecken.
Ich werde von einer hübschen und freundlichen Dame am Empfang begrüßt und leiste mir den ersten Luxus des Tages: Einen Bademantel für 5 € extra.
Der Club macht einen sehr sauberen Eindruck und gefällt mir nicht nur deshalb. Es sind ca. 8 Gäste und 8 Damen an diesem frühen Abend anwesend. Ich durchlaufe die üblichen Anbahnungsgespräche der Damen (=Versuch aktuelle und zukünftige Einnahme abschätzen zu könnnen) bestelle mir aber erstmal eine Pizza.
Die schmeckt besser als erwartet und ist im Eintrittspreis inkludiert.

Von den anwesenden Damen gefiel mir Kim dann doch am besten. Vor allem, weil sie auch einer kleinen Unterhaltung nicht abgeneigt war. Kim entführte mich dann auch gleich für eine Stunde ins VIP-Zimmer.
Vom Service her, kann ich mich nicht beklagen. Das war guter Club-Standard. Halt doppelt so teuer. Aber hey, wir sind hier in München und da sind die Preise eben anders. Und München bietet eben auch viele andere Vorteile abseits vom kommerziellen Beischlaf.

Da ich noch nicht genug hatte und noch etwas EUR-CASH, bat ich Kim und Misha dann noch zum Duett-Gebläse.

Wunderbar!

Zwischen-Fazit, denn weitere Besuche werden sicher folgen: Nicht billig - aber gut!
Habe schon für deutlich weniger Geld besseren Service bekommen. Das Gesamtpaket hat mir aber gefallen. Club-Frauen-München = Fein.
Insgesamt eine sehr gute Alternative zu meinen sonstigen Vergnügungsstätten.

Ansonsten:
- Whirlpool im VIP-Zimmer bitte auch beheizen.
- Inga fiel mir noch als hübsche und v.a. freundliche Dame auf
- Gibt noch einige Silikon-Bräute auf der Homepage die noch auf meinem Verspeisungsplan stehen...
__________________
Aristipp (435 - 355 v. Chr.)
Sokratesschüler und Begründer des Hedonismus
Antwort erstellen         
Alt  12.01.2018, 22:21   # 586
splizzt
 
Benutzerbild von splizzt
 
Mitglied seit 20. November 2003

Beiträge: 89


splizzt ist offline
Ich zahle den Eintritt nicht für die Mädels; sondern für sauna, essen, trinken, Aussicht auf andere Nackte junge Dinger, Bar; Pool, also bezogen auf Location selbst mit allen drum und dran; das ist mir 50 Wert und nebenbei hab ich echte Auswahl über die Kommunikation und aussehen ohne von Zimmer zu Zimmer über Stockwerk und Stockwerk zu gehen; verhindert aber leider auch nicht immer die Abzocke
Antwort erstellen         
Alt  12.01.2018, 18:23   # 585
Gwambada Uhu
 
Benutzerbild von Gwambada Uhu
 
Mitglied seit 23. May 2015

Beiträge: 704


Gwambada Uhu ist gerade online
Zitat:
Zitat von splizzt Beitrag anzeigen
90 € die halbe mit ZK.
@lusthansa: ich denke der Preis geht für München soweit in Ordnung; auf eine halbe Stunde bezahlst oft 100 € ohne ZK in den Terminwohnungen und Häuser (SP ausgenommen) :-;
Bei 100 Euro ohne ZK in Terminwohnungen zahlst du aber keinen Eintritt.

90 die Halbe im FKK ist indiskutabel ... naja Sunshine halt ...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.01.2018, 14:49   # 584
splizzt
 
Benutzerbild von splizzt
 
Mitglied seit 20. November 2003

Beiträge: 89


splizzt ist offline
Alice

Montag den 08.01.18

Erster Besuch für 2018 im Sunshine

Ca. 19:15 Uhr bin ich im Sunshine angekommen. Beim ersten durchzählen hab ich 5 Damen gefunden. Mag sein, dass noch einige beschäftigt waren.
Aber auf die Anzahl der Gäste ausreichend.

Am Kino hat mich dann Alice abgefangen. Optisch hat sie mir gut gefallen. Service und Preis abgeklärt. 90 € die halbe mit ZK.
@lusthansa: ich denke der Preis geht für München soweit in Ordnung; auf eine halbe Stunde bezahlst oft 100 € ohne ZK in den Terminwohnungen und Häuser (SP ausgenommen) :-;

Alles in Allem hat es mir gefallen. Lediglich das Blasen hätte mit mehr Druck erfolgen können.
Im Zimmer kein Nachgekobere. Der Sex insgesamt stimmig. Die ZK ausgezeichnet und sehr viele.
Muschi lecken war exzellent. Sauber, keine Stoppeln und feucht wurde sie dabei, was man auch schmeckte.

Beim ficken könnte es mehr Grip sein; aber ausreichend. Auszucken und säubern wie Standard.

Vom Gefühl her würde ich sagen, dass sie die 30 schon überschritten hat. Der Smalltalk auf denglisch war lang und ausgiebig. Zu keiner Zeit kam Zeitdruck auf. Die halbe Stunde wurde leicht überschritten.

Ich denke, dass ich sie nochmal aufsuchen werde.
Antwort erstellen         
Alt  01.01.2018, 05:19   # 583
Prisma
 
Benutzerbild von Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 654


Prisma ist offline
Ihr seids aber schon schwer von Begriff. Er meinte: auf der Website findet man die Telefonnummer. Unnötig trotzdem natürlich der Kommentar, vor allem, weil es auch telefonische Auskunft nur schlecht und widerwillig gibt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.01.2018, 03:11   # 582
Francesco89
 
Mitglied seit 20. November 2017

Beiträge: 4


Francesco89 ist offline
@blondelover

Was ist das für eine unnötige Antwort?
Seit wann ist auf die Webseite Verlass?
Antwort erstellen         
Alt  28.12.2017, 00:13   # 581
DirtyDiddy
Saloon & Lounge CdC
 
Benutzerbild von DirtyDiddy
 
Mitglied seit 26. September 2015

Beiträge: 6.216


DirtyDiddy ist gerade online
und ... was jetzt ... sollten wir wissen???
__________________
egDD
member of "Los Lisaficionados"

Tipps zum Bilder einfügen (klick) und weitere Tipps (klick) ...

Antwort erstellen         
Alt  27.12.2017, 23:36   # 580
blondelover
 
Mitglied seit 24. April 2003

Beiträge: 68


blondelover ist offline
Red face @francesco - website gucken und telefonieren - dann weißt Du das

...
Antwort erstellen         
Alt  20.11.2017, 08:32   # 579
Francesco99
 
Mitglied seit 20. November 2017

Beiträge: 1


Francesco99 ist offline
Francesca

Hallo*,

Ich war längere Zeit nicht mehr im Sunshine und die Liste der Girls ist bekanntlich von geringer Aussagekraft.
Weiß jemand, ob Francesca ab und an noch im Sunshine anzutreffen ist?

Danke für die Info.
Antwort erstellen         
Alt  15.11.2017, 18:35   # 578
splizzt
 
Benutzerbild von splizzt
 
Mitglied seit 20. November 2003

Beiträge: 89


splizzt ist offline
Linda das war nix

Bericht von Freitag dem 10.11.17 hätte ich fast vergessen

Vom Anblick der Dl's war ich begeistert. Besonders eine schwarze hat es mir richtig angetan. Figur (schlank), Größe ( ca 180 cm), Titten und echte schlauchbootartige Lippen ( dachte mir sie kann einen Golfball durch 100 Meter Gartenschlauch saugen) usw. hat alles gepasst.
Die Anbahnung erfolgte mit viel Nähe und auf Deutsch.

Der Service und das finanzielle war schnell ausgemacht und belief sich auf 90 € mit ZK.
Also ab auf das Zimmer.

Während der ganzen Zeit, wie schon beim anbahnen hat sie geredet. Im Zimmer wurde dann teilweise auf dirty talk umgeschwenkt (geile sau geiles stück ) was bei mir gar nicht so gut rüberkam; dann halt soft ( schöner Mann schöner Schwanz alles was Spaß macht Schatzi usw.). Wahnsinn hat das genervt.

Blasen ohne Druck und versteckt hinter einem Vorhang aus Haaren. Ich wollte sie lecken und sie hat sich umgekehrt auf mein Gesicht gesetzt. Facesitting pur und mir blieb die Luft weg. Also nichts mit lecken und die Stimmung ging immer mehr in den Keller. Also ficken; umgekehrt aufsitzen wollte sie -ich aber nicht-; genervt umgedreht und dann kam es. Der Überhammer:
Schatzi eine Stunde - nein-
Anal - nein-
Kb - nein-
GB - nein-
Und noch einiges; alles nein

Lass uns doggy ficken. Sie kniete sich hin und aufgrund der Größe kam ich nicht richtig ran.
Also missio und zu Ende gebracht.

ZK gab es auch keine, nur küssen mit den dicken Lippen.

Nenene,so bin ich noch nicht im Sunshine angegangen; Wiederholung null und nie wieder
Antwort erstellen         
Alt  08.11.2017, 17:40   # 577
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 156


carpe voluptatem ist offline
Krampfhaft Komisches über Verkehr (geschlechtlichen, autonomen, Schienenersatz-...)

Ich führe ja nicht Buch, aber im Laufe eines Jahres verfickt man als aktiver Clubberer durchaus einen Kleinwagen. War am Anfang des Jahres noch ein älterer kleiner Gebrauchter budgetiert, sieht es gegen Mitte des Jahres schon fast nach Neuwagen aus und bis Dezember wächst die Zubehörliste unaufhörlich Richtung Vollausstattung.
Ist schon erstaunlich, was man heute z.B. für einen VW up! alles dazu bestellen könnte (Rückfahrkamera!?!). Bis auf autonomes Fahren findet man bei den Kleinwagen in der Preisliste eigentlich fast den kompletten Oberklasse-Schnickschnack.

Apropos autonomes Fahren. Es wäre schon richtig praktisch, wenn mein Auto autonom fahren könnte. Nach Ingolstadt oder Augsburg z.B.. Wenn es dann noch einen autonomen Malebot gäbe, der autonom die geschlechtliche Beiwohnung für mich übernimmt, könnte ich endlich komplett zu Hause bleiben und die knappe Zeit vollumfänglich meiner kurz vor dem Durchbruch stehenden Forschung auf dem Gebiet der regenerativen krebsheilenden Hungerstillvoltaik-Biopflanzen widmen. Aber der Weltfrieden muss sich heute noch etwas gedulden, ich lasse die Arbeit liegen und gehe doch lieber persönlich ins Puff. Autonomer Verkehr ist Zukunftsmusik.

Da mein Großwagen - wie berichtet - dem Imperium überschrieben wurde und mein Kleinwagen noch im alternativen Konfigurator weilt (Konfickurator), geht es heute mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln zu meiner Privatvergnügungsstätte.

Und es kommt, wie es kommen muss: Notarzteinsatz an der Donnersberger. Nix geht auf der Stammstrecke und ich sitze in Pasing fest. Kurz überlege ich mir zum Schienenersatzverkehr ins Sudfass zu gehen und die Rechnung danach dem MVV zu schicken. Aber die Damen stellen ja meist keine SEV-Quittungen aus. Daher die Idee verworfen und stattdessen einen Kaffee bei YORMA‘S getrunken. Ist billiger, garantiert heiß und immer für einen Länderpunkt gut. Irgendwann geht es ja doch weiter und ich lande im Sunshine.

Das Lineup war etwas gemischter als sonst. Es gab durchaus ein paar Ausrutscher nach unten. Interessant finde ich immer, wie - ganz allgemein - diese Damen ihre "Defizite" kompensieren (wenn man denn die Abweichung zum Beuteschema eines dahergelaufenen Freiers als Defizit bezeichnen möchte).
Viele gleichen es durch besonderen Charme, hervorragenden Service oder besondere Erfahrung aus und bauen sich so eine Stammkundschaft jenseits der oberflächlichen Optikficker auf. Manche bieten nichts von dem, sondern akquirieren nur verzweifelt offensiv. Ein Exemplar dieser Spezies hatte es heute auf mich abgesehen.

Der typische Akquise-Smalltalk… warum eigentlich keinen deutschen Begriff verwenden? Also nochmal:
Das typische Bewerbumsgespräch mit derartigen Damen verläuft ungefähr so ab:
SDL: (leider ein paar Kilos zu viel mit insg. etwas schwabbeligem Körper): „Na Schatzi, Ficken?“
CV: „Oh sehr freundlich, danke der Anfrage, aber ich suche was Festes“ (Das kenn ich von den Profileinträgen vieler Tinder-Damen: „Keine ONS, ich suche was Festes“)
SDL: „Kann gut Blasen ….“
CV: „Schade, aber Du kommst im Moment leider zu spät“ und mit Blick auf ihr Bindegewebe denke ich mir …nämlich mindestens 10 Jahre … sage aber „Ich komm gerade aus dem Zimmer und brauche Pause. Später vielleicht.“
Zu meinem Glück kommt nach kurzer Zeit dann tatsächlich was Festes auf mich zu. Die verlockende Alina. Ich verstehe ja wirklich diese aufgeblasenen Lippen nicht – grundsätzlich bei allen Frauen. Das regt mich erotisch null an und erzeugt bei mir ausschließlich unerotisches Mitleid („Och die Arme, die tut mir aber leid“). Vielleicht bin ich da einfach anders gestrickt als meine Mitmännchen?! Der Rest ist aber auf jeden Fall schon sehr sehr "hot" bei ihr.
Auf jeden Fall vereinbare (konfiguriere) ich mit Alinchen einen Zimmergang. Dort ist wie immer alles gut. Sie trifft halt genau meinen Pornonerv, spätestens wenn sie auf mein Teil speichelt. Die Sau. Sie bläst danach zielstrebig auf einen Abschluss hin. Sehr gekonnt. Ich bin mir unschlüssig, wie ich reagieren soll...
Unwillkürlich kommt mir dabei meine Zeit in Saigon während des Vietnamkrieges in Erinnerung... Ich war jung und unerfahren… Die sehr weise Nhi Thuong (so hieß meine damalige DL des Vertrauens) sagte immer: „Liebel ein Ende mit Schlecken, als ein Schlecken ohne Ende.“
Aber das soll heute nicht das Ende sein, denn mir war dann doch noch nach Ficken und so wechselten wir in die Reiterposition. Auch hierbei zeigt Alina ihre Klasse und bedient mich mit ihrer hohen Kunst. Bei ihrem Hinterteil drängt sich natürlich noch Doggy auf und ich äußere den entsprechenden Wunsch. „Of course“ untermalt mit einem verruchten Lächeln, ist die gern gehörte Antwort auf mein Ansinnen
Wenn ich bei Nhi Thuong seinerzeit nach Doggy fragte, brachte sie mir immer was zu Essen. Hab nie verstanden warum…
Beim Anblick von Alinas Heck dauert es nicht mehr lange, bis es bei mir zum Peak kommt. Nice! Manchmal bin ich geneigt nach einem für mich so höggschd befriedigend vollzogenem Akt meine Bettpartnerin überschwänglich zu loben: „Wow, geil, das war gut! Du solltest das beruflich machen!“
Ich unterlasse aber meistens das Aussprechen dieses zweifelhaften Lobes, v.a. da ich auf die allfällige Reaktion der Dame verzichten kann: „Puh, wow, das war schlecht! Du solltest dafür bezahlen müssen!“

Nach wie immer eher schmalem Smalltalk geht’s runter an den Spind zum bezahlen (sic!) und unsere Wege trennen sich. Für heute bin ich zufriedenstellend bedient und verlasse daher nach einer Runde Sauna auch die Stätte des schmutzigen Glückes.


P.S.: Bei Bewerbumsgespräch muss ich ja zugegebenermaßen selber lachen. Ist doch eigentlich ein sehr naheliegender Begriff. Umso erstaunlicher, dass der Ausdruck (laut SuFu) noch keinen Eingang ins LH gefunden hat. Auch google liefert bei mir 0 Treffer!?!
Antwort erstellen         
Alt  06.11.2017, 19:18   # 576
cartmenez
 
Benutzerbild von cartmenez
 
Mitglied seit 7. May 2017

Beiträge: 22


cartmenez ist offline
Question Erstmals in einer FKK

Hey Leute,

Ich habe noch nie eine FKK besucht, also werde ich dies zum ersten Mal probieren.

Empfehlen Sie "Sunshine" für einen Neuling? Ich möchte etwas Zeit zum Entspannen und Ficken verbringen, bevor ich ins Ausland fahre.
Ich mag rumänische Frauen und der Geschmack von Rauch stört mich nicht.


Mit freundlichen grüßen

Mr.Cartmenez
__________________
"How do I reach these hookers?" - Mr.Cartmenez

http://www.youtube.com/watch?v=VXNj2BobjJ4
Antwort erstellen         
Alt  05.11.2017, 00:36   # 575
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 287


Connery007 ist offline
Workout am Westend

Oft treiben mich die Geschäftstätigkeiten für Universal Exports ja leider nicht mehr in die Gefilde am Münchner Westend. Aber wenn dann ist es doch meist eine sehr runde Sache beim Workout in der Ludwigshafener.

Mona … mei, was soll man über Mona noch schreiben? Eine derjenigen Damen, die einem stets das Gefühl gibt, als Gast willkommen sowie als Liebhaber großartig zu sein. Fast schon etwas beängstigend. Dennoch nie in irgendeiner Weise aufgesetzt oder überkandidelt. Im Service ohne jedwede Serviceeinschränkungen oder Berührungsängste. Ebenso beängstigend wenn es beinahe schon zur Tradition wird, in einer Zeit-CE zwei Nümmerchen zu schieben. Heidewitzka. Not amusing finde ich den aktuellen Schlankheits-Trend der einst so wohl proportionierten und jetzt sicherlich noch proportionierten Schönheit, aber’s Läbe is nun mal koi Schlotzer. Fester Platz in den Top 10 der Lieblings-FSK’innen des Agenten.

Alina tat sich en camere eine Zeit lang mal etwas schwer mit dem britischen Exzentriker. Bis Frau merkte, dass Porno-Quickies mit dem tiefenentspannten Kampfkuschler nicht ganz so einfach zu bewältigen sind. Mittlerweile haben wir uns auf ein „pornöses Kampfkuscheln“ geeinigt (oder kampfkuschelnden Porno?), der dem Gusto des Agenten doch sehr entgegen kommt. Und das selbiger sogar – was per se eher selten vorkommt – einmal mit dem einen oder anderen Extra goûtiert. Ein sehr geschätzter Kollege fände hier wahrscheinlich nur ein Attribut: Groovy.

Mit Tia gab es eine A-Probe. Und zwar eine überraschend gute. Auf dem Radar war die kecke Ungarin mit dem einnehmenden Lächeln ja schon lange. Und wer sich dann im Wintergarten so schneidig auf dem Sofa in alle Richtungen räkelt und fernflirtet, der muss jetzt dann endlich auch mal gebucht werden. Sehr lustiges und zugleich servicetechnisch hochfeines Zimmer. Lustig, weil der trockene magyarische Humor offenbar sehr gut mit dem schwarzen britischen Selbigen harmoniert. Servicetechnisch hochfein, weil die Kleine ohne großes Nachfragen (Zitat Homer J.Simpson: Laaaangweilig) die richtigen Knöpfe drückt, in Lichtgeschwindigkeit auf Betriebstemperatur ist und das ausgewogene Maß zwischen sehr manierlicher Illusion und hohem Serviceanspruch findet. Sehr gerne wieder.

To be continued …
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel

Antwort erstellen         
Alt  22.09.2017, 07:22   # 574
herr_bär
 
Mitglied seit 1. December 2009

Beiträge: 42


herr_bär ist offline
Sammelbericht über die letzten 5 Besuche

Ich bin euch einige Eindrücke meiner letzten Besuche im kleinen, aber subjektiv (wohl Fortuna zu verdanken) auch mehr und mehr feinen sunshine schuldig.

Ich beginne umgekehrt chronologisch mit meinem letzten Besuch am Freitag vorm O'zapfn. Mein genialer Plan war, knapp vor der Wiesn reinzugehen, da die Damenriege gross und ausgehungert (auf Geld ), der Eintritt normal und Zimmer vorhanden sind. Das passte soweit alles, bis auf den internationalen Männertrubel, der schon am Tag davor enorm und ohne durchschnittlichen 1,5 Promille schwer nervtötend war.
Trotzdem freute ich mich, meine liebe (nur persönliche) Neuentdeckung Gina aus Ungarn wieder zu treffen. Sie hatte gesagt, dass sie ein paar Wochen in der Heimat Kraft tanken wolle und rechtzeitig zur alljährlichen ItalienerWanderung bereit stehen wolle, wie ein grizzly am Fluss auf die LachsE wartet. Sie War da, begrüßte mich gleich lieb und kuschelte los. Im Zimmer ist sie sehr ungestüm und versaut. Sie ist extrem darauf bedacht, auf Wünsche einzugehen und spinnt diese mit Erfahrung und Empathie weiter. Sie kann sehr gut deutsch. Leider schmälert ihre doch sehr professionelle Art die Illusion. Beim ersten Mal fiel mir das noch nicht so auf. Aber beim zweiten mal kommt es schon deutlicher rüber. Aber das ist ein extrem kleines Haar in der riesigen suppenschüssel. Sie ist sehr freundlich, offen und serviceorientiert. Aus meiner Sicht, umbedingt wieder und wieder.
Danach traf ich endlich Rebecca aus meinem AprilBericht in der Raucherecke wieder. Sie hat sich sichtlich gefreut, dass ich sie trotz neuer Lockenmähne wieder erkannt und ihren Namen noch wusste. Mit ihr ging also mit fast keiner Pause runter in den Keller ins Zimmer mit Dusche. Wie bereits erwähnt, sie ist ein kluges rumänisches Kind. Ungleich schüchterner und zurückhaltender im direkten Vergleich zur Gina 20 Minuten davor. Sie spricht perfektes englisch und hat von Biologie wirklich Ahnung (nicht nur von dem Bereich, um den es in diesem Forum geht). Während unserer gemeinsamen Stunde kam mir mehrmals der Gedanke, dass sie eine Schwester von Lisa aus dem colosseum sein muß. Mit den Locken ist die Ähnlichkeit in meinen Augen sehr groß. Rebecca ist zwar fester und hat mehr Fremdkörper eingebaut, aber Gesicht, stimme, die ruhige, nette, höfliche und doch neckische Art ist in meinen Augen bei beiden gleich. Hervorheben möchte ich ihre blaskunst, wie schon im April. Für mich subjektiv , die beste Mischung aus Tempo, Druck und Lippeneinsatz. Ich gebe auch zu, dass es nur dieser Kunst zu verdanken ist, daß die Stunde gut ausging. In meinem lessions learned steht: besser erst Rebecca und dann Gina und der abend ist perfekt. Aber so War es auch ein toller Besuch. Trotz dem Trubel im Laden. Als wir im Keller nachkuschelten und das Gegrölle von oben zu hören War, meinte Rebecca 'that's the Sound of oktoberfest.'
Rebecca plant nun bis januar durchgängig zu bleiben. Übrigens überall steht, das zurzeit der Eintritt 80 Euro kostet.

3 Wochen früher War ich auch im Club, mit der Absicht Gina zu treffen. Sie War aber nicht da. Ich War etwas unschlüssig, weil in den Sommerferien allgemein wenig los war. Ich plante schon unverrichteter Dinge wieder heimzugehen, als auf meiner Abschiedsrund plötzlich eine dunkelhaarige Dame, die auf dem ersten Blick etwas abweisend auf mich wirkt, vor mir stand. Sie stellte sich als Sina vor. Wir gingen nach oben. Es folgte eine tolle Stunde mit küssen und schmusen und dem anderen sowieso, wie ich es selten erlebt habe. Sie spricht sehr gut deutsch, kommt aus Rumänien, und arbeitet wohl auch im sharks in Frankfurt. Sie ist vor dem OktoberFest geflüchtet. Sie meinte, dass sie das einmal erlebt hat und nie wieder braucht. 50 Frauen auf 12 Zimmer und überall besoffene italiener. Sie kommt wohl nach der Wiesn wieder. Was ich bei ihr unbedingt erwähnen möchte. Ich War mit ihr bis 3 Uhr in der früh im zimmer. Sie War seit über 12 Stunden im Club. Aber ich habe nicht Einen Hauch gespürt, dass sie mich schnell abfertigen will, oder das sie genervt oder unwillig ist. Das ist sehr selten in der Branche. Dazu kommt, dass sie mich danach noch beim auschecken an der Rezeption lieb verabschiedet hat. Die meisten Damen kennen einen nach der geldübergabe ja nicht mehr, bis zum nächsten Besuch. Tolle Einstellung zum Job!

Auf meinen erstbesuch, bei Gina gehe ich nicht ein, da ich sie bereits beschrieben habe. Lieber auf meinen zweiten (und wohl letzten) Besuch bei Mia. Ich hatte sie ja im April gelobt. Bei der Wiederholung hatte sie schnell Starallüren entwickelt. Sie wollte diverse Zuschläge und legte Zwischendrin eine von mir zu finanzierende ZigarettenPause ein. Das brauche ich nicht.

Ein paar hebe ich mir noch auf. Der Bericht ist eh schon viel zu lang. Viel Spaß bei eurem Hobby. ..
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:32 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

LUSTHAUS Hurenforum

Hat es dir gefallen? Berichte doch bitte im LUSTHAUS - DANKE!!!




Sexxxgirls.com

Do it Yourself!!! Mach deine Werbung jetzt ganz einfach selbst...






# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)