HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Umfrage: WARUM ich zu Huren gehe ... ?

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Bayern (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Bayern
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



























Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  13.07.2008, 10:02   # 1
Lusttester40
König der Looser
 
Benutzerbild von Lusttester40
 
Mitglied seit 9. February 2008

Beiträge: 813


Lusttester40 ist offline
Post FKK-Club Sudfass Oase - München - TESTBERICHTE

am Freitag suchte ich wieder einmal das Sudfass in der Peter-Anders Strasse auf. Mittlerweile gehe ich in die Einrichtung sehr gerne hin, da man hier auch zum schnellen poppen nicht gedrängt wird wie z. B. in anderen Clubeinrichtungen. Auch die Auswahl an Mädels ist für mich immer sehr ausreichend und ich glaube auch für jeden Geschmack etwas dabei.

Wobei ich auch zugeben muss, das ich an einer Dame nich vorbeikomme ( Jana, ca. 26 Jahre aus Düsseldorf ) und daher kaum noch die Möglichkeit finde andere Mädels zu testen. Bei diesem Mädel stimmt der Service absolut und bekomme eine Dienstleistung geboten als hätte ich Sex mit einer Freundin. ( Beschreibung ca. 168 groß, blonde Haare, kein Silkon in den Dutteln, normale Figur, eher mehr was Teeny haftes ). Also dieses Mädel kann ich wirklich nur empfehlen und wer meine Berichte von meinen sonstigen Eskaparden kennt, weiß, das ich schon so einiges durchgetestet und erlebt habe.

Faszit Jana hat für mich persönlich den Wiederholungsfaktor von 1000%, bin schon richtiger Stammkunde bei ihr.

Aber es gibt auch Neuerungen im Sudfass, die diese Einrichtung vielleicht noch etwas Atraktiver machen:
z.B. :
- So soll es am Dienstag und Donnerstag regelmäßige Grillabende geben auf der Terrasse, die auch erst seit kurzen eröffnet ist, nachdem endlich ein Sichtschutz zum Lidl aufgestellt wurde.
- Am Mittwoch sollen die Mädels in Reizwäsche antanzen
- und ab 1. August soll es auch einen Masseur geben, der alle Kunden gratis einmal durchknetet ( Na ja, ein Mädel wäre mir lieber gewesen )
- und weitere Änderungen, die sich aber mein Alzheimer geplagtes Hirn nicht mehr merken konnte, aber sich auch nicht schlecht anhörten.

Alles im allen bewegt sich mächtig was im Sudfass. Zwar könnte man gerade die Gestatlung der Terrasse etwas schneller umsetzen, aber gut Ding will Weile haben.

Bitte bezichtigit mich jetzt nicht der Werbung, aber ich habe schon wirklich eininge Laufhäuser und Clubs in München durchgetestet. Aber das Sudfass ist mir persönlich am Sympathischten und daher mein persönlicher Favorit unter den Einrichtungen in München.

Mal schauen wie die Neuen Geschäftsideen so umgesetzt werden.

Ich würde mich auch mal freuen, wenn ich auch andere Lusthäusler mal dort treffen würde. Mal so zum ratschen. Den schließlich gibt es ja noch Lusthäusler die schon so alteingesessene Stammkunden sind wie z. B. Rosa Monster und und und.

Mal so als Anregung, wie wäre es 1x im Monat bei so einem Grillabend, wenn sich dort die Lusthäusler treffen, die sonst z. B. auch dort regelmäßig hingehen.

Also ich kann mich nur wiederholen, finde den Laden echt Klasse und hoffe auch das die Neuen Ideen nicht wieder einschlafen wegen mangels Gäste. haben weder die Mädels noch die Mädels die für den Service an der Bar oder Kasse sind verdient.

Gruß Euer Lusttester40
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  17.11.2018, 13:30   # 284
Aufkleber
 
Mitglied seit 30. March 2018

Beiträge: 160


Aufkleber ist offline
In der Oase

Nach längerer Zeit stand mal wieder ein Besuch in der Sudfass Oase auf dem Programm. Bei einsetzender Dunkelheit betrat ich an einem düsteren Spätnachmittag die "altehrwürdige" Fickoase. Schätzungsweise etwa 8-10 Damen und - auf den Abend verteilt - etwa 15-20 Herren waren anwesend. Das Line-up würde ich als unterdurchschnittlich bezeichnen - sowohl was die Anzahl anbetrifft als auch Optik und Haptik der anwesenden Damen. Das Label "Optikgranate" hätte ich nur an höchstens drei Vertreterinnen ihrer Zunft verliehen. Im Vergleich zu meinem letzten Besuch vor etwa einem halben Jahr fielen mir einige neue Gesichter auf (u.a. Gina, Lydia) und etliche vertraute Gesichter fehlten (u.a. Scarlett, Lilly).

Mir bekannt war schon die Bianca. Zu Beginn meines Besuches war sie aber für mich nicht greifbar, da bereits von einem anderen FK in Beschlag genommen. Kurze Zeit darauf verschwanden sie dann für längere Zeit im Zimmer. Später war sie zwar wieder buchbar, doch da hatte ich schon bei einer anderen angebissen. Bianca ist Polin, ca. 30-40 Jahre alt, lange, blonde Haare, hübsches Gesicht, C-Brüste (natur denke ich, bin mir aber nicht ganz sicher). Ich hatte schon mal das "Vergnügen" mit/bei/in ihr. Ihr Service ist gleichbleibend gut, zuverlässig, kompromisslos und gastorientiert - im Sudfass sicherlich eine der "besseren" Partien.

Weiterhin anwesend war Svetlana. Meines Wissens Russin, ca. 160 gross, lange, glatte, dunkelblonde, leicht ergraute Haare. Für ihr Alter (sicher Ü50 oder sogar Ü60) hat sie sich gut gehalten, doch die Zeichen der Zeit nagen eben auch an ihr. Dass sie trotzdem noch ihre Fans hat, konnte ich an diesem Tag beobachten. Sie verbrachte ein Whirlpool-Date mit einem jungen, attraktiven Mann (Vollbart, ca. 25-30 J., gross gewachsen, kräftig gebaut, aber nicht korpulent, entschlossener selbstbewusster Blick, Typ Hipster) , der locker ihr Sohn oder sogar ihr Enkel sein könnte. Das Whirlpool-Zimmer hat ja seinen besonderen Standort im Sudfass. Es befindet sich etwas erhöht und im (!) Hauptraum; man gelangt über eine kleine Treppe hinauf zum Whirlpool und zu einem kleinen Liegeplatz für die wasserfreie "Action". Die Abtrennung zum Hauptraum erfolgt lediglich durch einen halbhohen Sichtschutz und eben nicht durch eine deckenhohe Wand. Wenn man im Whirlpool aufsteht, kann man daher problemlos über die Balustrade in den Hauptraum schauen und z.B. ein Bier an der Bar ordern oder den grinsenden Kollegen zuwinken. Die Geräusche des Whirlpools hört man bis zur Bar. Die Stimmen selbst hört man wegen des Blubberns und der Musik nur, wenn man nahe an das Whirlpool-"Zimmer" herangeht oder wenn laut gesprochen wird. Heute haben es Svetlana und ihr Gast ordentlich krachen lassen, denn als ich mich mit einer anderen DL auf der Couch unterhalten habe, war plötzlich deutlich ein "Platsch, platsch, platsch,..." zu hören, gefolgt von einem atemlosen Stöhnen "OH...OH...OH..." und dann wieder von "platsch...platsch...platsch...". Das wiederholte sich mehrmals und es war allen auf den umliegenden Couchgarnituren sofort klar, was hier vor sich geht. Nämlich: Svetlana und ihr Gast haben das Wasser verlassen und auf der Leigefläche "Platz genommen". Der Kollege scheint echte Steherqualitäten zu haben, denn das ganze ging eine ganze Weile so weiter. Eigentlich ist es wie Sex aufm Balkon und die Nachbarn auf der Terrasse im Erdgeschoss hören mit. Das ganze hat schon irgendwie etwas geiles und Verruchtes...

Weiterhin anwesend war eine junge Dame namens Gina. Sie ist laut eigener Aussage Türkin und hat früher als Rubina im Hawaii gearbeitet. Von den Fotos her könnte es passen, allerdings waren jetzt zwischen Brüsten und Schultern Wörter tätowiert; ich meine mindestens einen Namen entziffert zu haben. Sie wäre vom Gesicht und Oberkörper her schon ein Beutestück für mich gewesen, doch mir fiel auf, dass der ganze Bauchbereich und die Oberschenkel in Handtüchern eingewickelt waren. Und sie wirkte doch sehr zurückhaltend, verstockt und gelangweilt. Meine Flirtversuche sind jedenfalls an ihr abgeschmettert.

Trotz des eher miesen Lineups wurde viel gezimmert und auch etliche Sektflaschen geköpft. Mein ZG erfolgte mit Alice, der Asiatin mit dem Indianer-Ohrenschmuck. Wir hatten uns an der Bar nett unterhalten und optisch machte sie auch einen guten Eindruck. Altersmäßig dürfte sie die 40 auch schon hinter sich gelassen haben, doch ihrer braunen und glatten Haut hat das keinen Abbruch getan. Den typischen asiatischen Akzent fand ich irgendwie süß. Die Performance im Zimmer war mittelmäßig. BJ und Massage sind ihre stärksten Teildisziplinen. Beim Rest muss man leider tw deutliche Abstriche machen. Alice konnte nicht verbergen, dass es ihr keinen Spass machte - was dann mir wiederum den Spass nahm. Dafür kriegt sie von mir nur die Goldene Himbeere als schlechteste Schauspielerin und für die schlechtesten Sound effects. Für Asia-Liebhaber hat sie aber durchaus etwas zu bieten.

Störend bei Besuchen im Sudfas finde ich das Essen. Würstchen, alte Semmeln und kalte Platte sind nicht wirklich verlockend, wenn nach einigen Stunden im Club der Appetit auf etwas essbares anklopft. Bei einem Eintritt von 60 Euro kann man durchaus mehr erwarten. Die Damen lassen sich übrigens von auswärts beliefern (wahrscheinlich vom "Lieferheld" aus der Werbung).

Fazit: Aktuell kann ich das Sudfass leider nicht empfehlen.
Antwort erstellen         
Alt  29.10.2018, 20:10   # 283
Dan84
Epicuri de grege porcum
 
Benutzerbild von Dan84
 
Mitglied seit 19. February 2011

Beiträge: 108


Dan84 ist offline
Talking mal wieder Sudfass.. Nimm2

Hi,

nun habe ich es nach längerer Zeit mal wieder ins Sudfass geschafft. Montags habe ich am frühen Nachmittag gerade mal 7 SDL gezählt. Zum Glück waren ungefähr genauso viele Dreibeiner da, so dass zu diesem Zeitpunkt eine angenehme Atmosphäre herschte (Sofern man die Ruhe schätzt). Das "Esszimmer" mit Snacks (heiße Würstchen, Kuchen, Obst und Süßigkeiten vom Lidl ) ist wohl seit meinem letzten Besuch etwas hergerichtet worden. Immerhin kann man jetzt dort auch Platz nehmen und TV-Nachrichten glotzen (Mädels gehen dort selten vorbei).

Saunieren ist auch möglich, allerdings stellt sich nur mit entsprechendem Wasser-Aufguss eine "finnische" Hitze langsam ein. Der Außenbereich war natürlich bei dem Schmuddelwetter nicht nutzbar, es waren gerade die Handwerker da, die statt an den Mädels lieber am Pavillon rumschraubten
Das Raucherzimmer im Außenbereich habe ich als Nichtraucher nicht betreten, es wurde aber von den anderen rege für Anbahnungsgespräche genutzt.

Mit Erleichterung habe ich festgestellt, dass anerkanntes Stammpersonal vorhanden war. Die dunkelhaarige und stupsnasige Claudia mit den schönen braunen Augen, mit der ich schon Erfahrung hatte und die blond gelockte schlanke und jung gebliebene Bianca, die ich vom Sehen her kannte. Also setzte ich mich im Innenbereich zu den Mädels, die offenbar gute Laune hatten, es kam ein guter ST sogar mit etwas Grabschen zustande.

Claudia und Bianca boten mir einen Dreier für 2 CE+ Extra an.. nach kurzer Überlegung willigte ich ein, ich wollte ja die Stimmung nicht vermiesen und ich wusste, das ich sie späterer Stunde nicht mehr so einfach buchen könnte.

Also ab aufs Zimmer, gewählt wurde natürlich die große Liegewiese mit griechischen Säulen und Spiegel. Bianca durfte mit OV den Anfang machen, lutschte recht engagiert ohne Handeinsatz, während Claudia meine Eier kraulte und ich Ihre schweren D- Brüste knetete. Auch Bianca hat tolle feste Hupen, die ich mir dann auch mal vornahm. Nippel knabbern gefiel ihr nicht so, also wollte ich dann als erstes bei ihr einlochen, nachdem Claudia das Blaskonzert übernommen hatte (sie war der bessere Blasehase ). Bianca setzte sich auf mich und war sichtlich erregt, als mein Schwanz sie in voller Größe ausfüllte. So startete ein toller Ritt mit Flutschi, das bald aber schon nicht mehr nötig war, da sie richtig feucht wurde. Ich musste nichts tun, sie fickte mich richtig hart und ich musste nur dagegen halten.

Claudia lag währenddessen daneben, ließ sich auf Körper und Hals küssen und ihre Mumu streicheln. Nachdem Sie auch feucht war, signalisierte ich den Wechsel, den die Mädels gekonnt durchführten. Kondome wurden schnell und ohne große Verzögerung ausgewechselt. So konnte ich dann Claudia schön und hart von hinten ficken, während ich Bianca noch begrabschte, diese war jedoch weniger zutraulich und wich Küssen eher aus. So wechselte ich dann in die Missio, dann meinte Claudia, dass ich bald kommen müsste. Irgendwie die Stimmung zum Schluss ein ganz klein ein wenig abgeflaut, aber es gibt ja noch den guten alten Handjob. Der wurde mit Öl und von vier Händen ausgeführt. Es endete in einer kleinen Explosion... einfach geil

Insgesamt eine tolle Performance mit einem eingespielten Team für eine halbe Stunde. Zeit wurde exakt eingehalten.

So long, Dan
__________________
Fickt nicht mit dem Teufel, stellt ihm keine Frage, fangt an zu beten und lest die Packungsbeilage
Antwort erstellen         
Alt  14.10.2018, 12:56   # 282
Dan84
Epicuri de grege porcum
 
Benutzerbild von Dan84
 
Mitglied seit 19. February 2011

Beiträge: 108


Dan84 ist offline
Zitat:
Gibts die Sonntags- bzw Montags-Aktion noch? Auf der HP ist davon leider nichts zu lesen..nur Wiesn Gaudi für 70 Euro
30 Euro Aktion läuft wieder
__________________
Fickt nicht mit dem Teufel, stellt ihm keine Frage, fangt an zu beten und lest die Packungsbeilage
Antwort erstellen         
Alt  11.10.2018, 15:32   # 281
Dan84
Epicuri de grege porcum
 
Benutzerbild von Dan84
 
Mitglied seit 19. February 2011

Beiträge: 108


Dan84 ist offline
Gibts die Sonntags- bzw Montags-Aktion noch? Auf der HP ist davon leider nichts zu lesen..nur Wiesn Gaudi für 70 Euro
__________________
Fickt nicht mit dem Teufel, stellt ihm keine Frage, fangt an zu beten und lest die Packungsbeilage
Antwort erstellen         
Alt  04.05.2018, 13:59   # 280
Aufkleber
 
Mitglied seit 30. March 2018

Beiträge: 160


Aufkleber ist offline
Bericht zur Sudfass Oase

Wer gerne gegenüber eines FKK-Clubs wohnen möchte, hat jetzt in München die Gelegenheit dazu. Bei der Pasinger Oase wird gerade mächtig gebaut. Das Fahrrad-Center Stadler mitsamt großem Parkplatz ist abgerissen worden. Und im mehrstöckigen Wohnblock dürften bald die ersten Bewohner einziehen. Bei Preisen von ner halben Million für ne Wohnung sollte man aber das nötige Kleingeld zur Verfügung haben. Immerhin bekommt man die direkte Nachbarschaft zur Sudfass Oase und zum Cats gleich gratis mit dazu - das treibt natürlich die Preise

Das Sudfass selbst hat seinen Namen und seinen puffigen Einrichtungsstil offensichtlich vom Frankfurter Sudfass "gestohlen" - dem berühmtesten und legendärsten Bordell Frankfurts, bis zu seinem Abriss. Das Frankfurter Sudfass hattte diese typische 70er Jahre Optik, in Verbindung mit dem Stil der 20er Jahre, mit kitschigen Separees und einem riesigen Pimmelbrunnen. Gerne erinnere ich mich an die wenigen Besuche dort zurück - vor allem auch an die Ladies, von denen sich die heutigen DL eine große Scheibe abschneiden könnten (war noch vor der Osterweiterung). Lergendär ist auch das "Füßeln" im Separee

Die Umkleide ist sehr klein. Wenn sich mehr als 3 Personen drin befinden, kommt es regelrecht zur Platznot - zumal eine Bank in der Mitte viel Platz wegnimmt. Immerhin wird auf das Anbgebot von Einwegrasierern und -zahnbürsten hingewiesen. Fehlen eigentlich nur noch die Einwegkondome

Und siehe da, die Duschen und Toiletten sind erneuert worden. Der sonst so typische Pissgestank ist mir nicht mehr negativ aufgefallen. Ob das daran liegt, dass die Gäste nicht mehr strullern oder am Umbau kann ich allerdings nicht sagen. Positiv ist, dass es keine Zeitschaltuhr inder Dusche gibt - sie läuft ohne Unterbrechung so lang wie man will. Auch die Küche ist neu gemacht und jetzt ca. dreimal so groß und heller wie vorher. Das Essen ist allerdings in etwa dasselbe geblieben (Würstchen, Suppe, Brezen und Brötchen, kalte Platte und Eier). Immerhin gibt es jetzt einen Tisch und Sitzgelegenheiten.

Der Außenbereich wird von Jahr zu Jahr häßlicher. Inzwischen nur noch ein grüner Teppich mit ein paar Liegen drauf und dem Raucher-Gartenhäuschen. Das Pornokino ist eine Lachnummer. Sehr klein mit zwei Liegen zum Masturbieren und einem unglaublich widerlichen alten Porno.

Zentrum der ganzen Anlage ist die runde Bar. Viele DL sitzen da rum oder bedienen sich selbst an den Getränken. Eine echte Fleischbeschau findet hier statt. Man kann hier den nackigen Ladies zusehen, wie sie sich Kaffee machen, Zitronen schneiden, nach dem Bier im Kühlschrank bücken oder den Gläsern strecken Wer da nicht mit der Zeit Appetit bekommt... Es sind etwa 12-16 DL zur Rushhour anwesend, untertags können es auch deutlich weniger sein. Die Stammbesetzung hat sich in den vergangenen Jahren kaum verändert. Für jeden Geschmack etwas dabei, um es mal positiv auszudrücken

Svetlana ist immer noch aktiv und nicht im wohlverdienten Ruhestand. Auch die DL mit dem großen "Piranha"-Tattoo war da (mit den Namen hab ichs nicht so, nicht nur im Puff). Auch einige andere bekannte Gesichter sind mir aufgefallen. Mein Blick fiel allerdings auf Scarlett (Ru, Mitte 20, ca. 1,70m). Hübsches Madel mit langen schwarzen Haaren, kleine feste Möpse und mit nicht zu breiten Hinterbacken. Die Optik war jetzt nicht granatenmäßig, aber durchaus ansehnlich umd zimmerbar. Echte Optikgranaten und Hardbodies sind hier eh nicht zu finden. Den Hardbody muss man hier schon selbst mitbringn Mit ihrem Schlafzimmerblick hat sie mich irgendwie in den Bann gezogen. Wir warfen uns immer wieder flirtende Blicke zu, während ich an meinem 6-Euro-Bier nippte. Das ging eine ganze Weile so hin und her. Schließlich wurde es ihr zu bunt und sie fragte ziemlich direkt "Ficken?". Da sich meine Wünschelrute inzwischen auch auf sich aufmerksam machte, gings also nach kurzem Gespräch über die in anderen Posts schon beschriebenen verschlungenen Pfade ins Zimmer. Sind sogenante Themenzimmer wie im Safari NU, also jedes individuell eingerichtet. Blasen war durchschnittlich, immerhin nicht zu kurz und ohne zuviel Hand- und Zahneinsatz. Scarlett ist eine erstaunlich gute Reiterin. Als ihr dann die Puste ausging, wechselten wir in die anderen Nahkampfdisziplinen. Sie ließ es über sich ergehen, kann man so sagen. Viel kam dann nicht mehr von ihr, aber immerhin ließ sie die Hand weg und machte keinen Zeitdruck. Insgesamt eine ganz gute Performance. Hatte ich schon besser, aber auch schon deutlich schlechter. Von mir kriegt sie dafür eine glatte und verdiente Zwei. Für einen Einser fehlte allerdings der Einsatz - sie war aber schon nah dran an der Topnote. Nach dem Finish blieben wir noch etwas zusammen. Scarlett ist eher schweigsam und kurzangebunden, daher übernahm ich das Reden von uns beiden...

Preislich gelten immer noch die Tarife 70/80 und 100 für die halbe Stunde (doppelte für die ganze Stunde). Je nachdem ob mit Pool (80) oder mit "Deepthroat" (100). Einen richtig guten bis exzellenten Service gibts eigentlich erst beim Hunni. Von daher war Scarlett wirklich nicht miserabel und gut bei mir für siebzig Euronen.

Fazit: In München ist die Oase für mich die Nummer eins unter den FKK-Clubs (evtl. Platzteilung mit Sunshine?). Wegen dem freundlichen Personal, dem klaren Tarifsystem, der langjährigen Stammbesetzung bei den DL und dem geringeren Zulauf durch die Dreibeiner. Hier ist etwa nur halb soviel los wie im Sunshine! Im Vergleich zu den Clubs in IN, A, N, S und Ul kann die Oase sicherlich nicht mithalten (preislich und vom Service). Der Außenbereich und die Umkleiden sind eine Katastrophe. Die Sauna ist sehr klein. Die Zimmer sind heruntergekommen und hygienisch etwa aufm Stand vom Safari Neu-Ulm.

Kann mir übrigens vorstellen, dass dem Münchener Sudfass das gleiche Schicksal ereilt wie dem Original in Frankfurt -hoffentlich nicht, aber abwarten

Antwort erstellen         
Alt  01.02.2018, 23:56   # 279
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 765


LucaB ist offline
Zum abgewöhnen

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=594
__________________
an orgasm is that point and time that can't be measured—a mystical instinct that doesn't really exist in this dimension
Antwort erstellen         
Alt  26.09.2017, 15:00   # 278
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.511


yossarian ist gerade online
... es muss nicht immer München sein, auch nicht immer FKK. In Dachau lockt man diese Woche sogar mit einem Rabattgutschein. www.salon-patrice.de
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.09.2017, 14:42   # 277
LucaB
.|.
 
Benutzerbild von LucaB
 
Mitglied seit 8. November 2005

Beiträge: 765


LucaB ist offline
...jetzt hast mich neugierig gemacht
__________________
an orgasm is that point and time that can't be measured—a mystical instinct that doesn't really exist in this dimension
Antwort erstellen         
Alt  25.09.2017, 23:39   # 276
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.511


yossarian ist gerade online
Wiesnwucher im Sudfass

Wollte heute in's Sudfass. Es war zu erwarten, dass es jetzt den So./Mo.-Eintritt von 30 Euro gestrichen hat, aber dass man die 60 auf 70 erhöht, ist schon heftig. Naja, es gibt Alternativen.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.07.2017, 00:26   # 275
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.511


yossarian ist gerade online
Neue Frau im Sudfass

Das Sudfass gehört nicht zu den Clubs, deren Damenriege große Chancen bei Misswahlen hätte, aber es gibt Ausnahmen. Da ist einmal Anna (deutsch), die durch ebenso gutes Aussehen wie Leistungsniveau sowie Intelligenz glänzt. Dann gab es noch eine Brasilianerin, die ab und zu auftaucht (Name leider entfleucht). Und nun ist unter den meist rustikalen Rumäninnen eine Camelia aufgetaucht, die sowohl mit Aussehen (richtig prächtig weiblich) wie auch sympathischem Wesen und hervorragendem Service überzeugt, Kommunikation in etwas holprigem Englisch, kaum Deutsch. Aber wer braucht schon diese Sprachen. Es gibt wichtigere. Sie will ein paar Wochen in München bleiben.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  17.05.2017, 01:25   # 274
herr_bär
 
Mitglied seit 1. December 2009

Beiträge: 45


herr_bär ist offline
Ein geprellter Bär wird schnell zum Problembär

Jetzt geht es schon mächtig auf Mittsommer zu und ich habe 2017 noch keinen einzigen Bericht geliefert. Das liegt zum einen, weil ich nicht so extrem aktiv War und zum Anderen, weil ich nur 2 Münchner FKK Clubs besucht habe. Allerdings Beide jeweils 4mal. Einer davon War das Sudfass.

Nun vor einiger Zeit habe ich es ja als liebliches Kleinod, an dem der gamsige Freiersmann achtlos vorbeigeht, beschrieben.

Tja was soll ich sagen. Ich habe mir für Rest17 vorgenommen, sowas von vorbeizugehen, dass ich schon eine hypertone Krise bekomme, wenn ich nur mit der S-Bahn nach Pasing fahre.

Ich habe mich geärgert, dass ich als Bekannter am Montag wegen irgendwelcher Messen den vollen Preis bezahlen soll. Ich Hirni machte dass auch immer brav, weil ich einen umständlichen Anfahrtsweg habe. Wer glaubt, daß die Frauenmannschaft zu Messezeiten diesen Preis rechtfertigen würde, wird wohl enttäuscht sein. Ist die gleiche Belegschaft wie immer. Nur, daß halt an einem Montag alle da sind, wie sonst an einem Freitag.

Wirklich frech fand ich, daß mir der Freibierdienstag auch noch verwehrt wurde. Auf meine Nachfrage, warum das denn, es sei doch gar keine Messe, kam die Antwort, es sei Frühlingsfest. Und beim Freibier hört für einen gebürtigen Münchner bekanntlich der Spaß auf.

Kurz, die Aktionstage sind reiner Nepp und an Kundenpflege besteht keinerlei Interesse. Von mir hätten sie für so ein lächerliches Bierchen noch jede Menge Eintritte kassieren können.

Wenn ich es recht bedenke sind 60 Euro für diesen Schuppen weit überteuert. Im Sunshine lohnen sich ja die 50 Euro schon, um die tollen Mädel zu bewundern und das Sozialverhalten des gemeinen asiatischen Mannes zu studieren. Zum Sunshine an anderer Stelle mehr.

Warum ich 4mal dieses Jahr dort war. Eigentlich nur wegen Silvie. Diese grosse schlanke bulgarische MILF ist sicher nicht verkehrt. Ist hier auch schon beschrieben worden.

Nachdem sie dann auch noch eine Preiserhöhung ausgerufen hat, obwohl ich ihr immer ein sehr ansehnliches Trinkgeld gegeben hatte, habe ich unter diesen Laden meinen persönlichen Schlussstrich gezogen.

Sorry. Puff-Flair hin oder her. Daß Etablissement hat sich eindeutig selbst überlebt, wie eine Polaroid Sofortbildkamara im Smartphonezeitalter. Eastman kodak War auch mal ein Dow Jones Wert.
Antwort erstellen         
Alt  14.03.2017, 01:29   # 273
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.511


yossarian ist gerade online
OHA - doppelter Eintritt im Sudfass

Ab und an schaue ich gerne mal im Sudfass vorbei, meistens sonntags oder montags, weil der Club dann nur 30 Öre Eintritt nimmt.
Heute stand ich mal wieder vor dem Tresen, als man mir verkündete, dass der Eintritt heute trotz Montag 60 Euro betrage. Tja, es sei eben Handwerksmesse.
Ich war ziemlich schnell wieder draußen. Keine Lust auf Handwerksmeister zuhauf.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.01.2017, 14:22   # 272
pacino123
 
Mitglied seit 23. May 2016

Beiträge: 64


pacino123 ist offline
@carpe voluptatem

Danke für deinen Klasse Bericht! Sehr humorvoll geschrieben :-)

Ich denke ich sollte diesen Club nun doch mal testen..... bisher wurde mir ja eher davon abgeraten.
am besten mal an einem Sonntag oder Montag bei nur halbem Eintritt
Antwort erstellen         
Alt  23.01.2017, 21:34   # 271
Prisma
 
Benutzerbild von Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 883


Prisma ist offline
Zitat:
damals trugen vermögende Männer lange Haare
Nun, da haben sich die Zeiten wohl geändert
Antwort erstellen         
Alt  23.01.2017, 04:36   # 270
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.511


yossarian ist gerade online
Einfach nichts hineingeheimnissen

Die Antwort mag einfach sein: das berühmteste Bordell Frankfurts hieß so. Es wurde 2013 geschlossen und abgerissen.
Im Mittelalter waren Bordelle als Badeanstalten getarnt. Dort planschte man in Fässern mit heißem Wasser. Das kann man auch in einer Oase entspannt tun.
Siehe das Bild der beiden im Bottich.https://www.leben-im-mittelalter.net...xualitaet.html
Die andere Person ist ein Mann, denn damals trugen vermögende Männer lange Haare. Die Gemeinen hatten kurze Haare, waren also Geschorene oder G'scherte.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)

Antwort erstellen         
Alt  23.01.2017, 03:59   # 269
Prisma
 
Benutzerbild von Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 883


Prisma ist offline
Also bei dem Namen des Clubs hab ich mich auch schon gefragt. Falls da jemand Informationen hat...
Antwort erstellen         
Alt  21.01.2017, 22:56   # 268
carpe voluptatem
 
Benutzerbild von carpe voluptatem
 
Mitglied seit 19. August 2015

Beiträge: 177


carpe voluptatem ist offline
Gurke meets Gurken

Das Zeitfenster am Freitagabend war begrenzt, so dass sich ein Ausflug nach Nürnberg nicht gelohnt hätte, zweimal in der Woche Ingolstadt muss nicht sein, auf den Augsburger Autistentreff hatte ich keinen Bock und das Sunshine ruft 80 € Eintritt auf (besonderer Messepreis oder Preiserhöhung?); also blieb nur die Sudfass Oase übrig. Mein Erstbesuch.

Sudfass Oase?! Ich bemühe mal Wikipedia:
Oase: „Ein Feuchtgebiet in ansonsten trockener Umgebung“ - passt
Fass: „Ein fetter Hohlkörper ohne Taille“ - ?
Sud: „Warme, stinkende Brühe“ - ??
Ja, ne is klar, so würde ich auch einen Puff benennen.

Ambiente
Die Oase ist ein eher kleiner Club, mit – wie hier schon beschrieben – puffig, plüschiger Atmosphäre. Aber eigentlich ganz nett. Die Umkleideräume sind sehr klein und stoßen schnell an ihre Kapazitätsgrenzen (bei meiner Ankunft hat gleichzeitig ein pakistanischer Sumo-Ringer mit 4-köpfiger Entourage eingecheckt).

Man merkt, dass das Gebäude ursprünglich sicher für einen anderen Zweck konzipiert war. Die Räumlichkeiten sind sehr verwinkelt, aber nicht ungemütlich. (Die Lufthansa schickt übrigens ihre Bewerber für die Pilotenausbildung zum Überprüfen des räumlichen Vorstellungsvermögens einen Abend lang ins Sudfass. Nur wer am anderen Tag in der Lage ist, aus dem Kopf den Weg von der Umkleidekabine, zum Klo und dann in die Duschen richtig aufzuzeichnen, kommt in die nächsten Auswahlrunde.)
Die Duschen sind sauber, der Hauptraum und die Bar sind insgesamt abwechslungsreich mit gemütlichen Sitzmöglichkeiten. Es ist mutig das Buffet und die Küche als solche zu bezeichnen (die Minibar in einem Zimmer im Bayerischen Hof ist größer), aber egal.

Gäste
Die männlichen Gäste waren relativ zahlreich vorhanden (mehr als 30?) und kamen aus allen Herren Länder. Neben der Sumo-Ringer Gruppe (lustigerweise hat der „Trainer“ der Gruppe nicht selbst gezimmert, sondern nur das Bezahlen der Damen für die Kollegen übernommen), gab es die üblichen „oggi non si tromba, si parla“-Italiener (Ficken ist eh overrated, Reden ist auch wichtig). Daneben ein argentinischer Intellektueller, diverse Gruppen von Engländer / Skandinavier / Tschechen und die obligatorischen Melkjapaner (aufs finanzielle bezogen – das Melken). Als Einheimischer kam man sich ja schon fremd vor. „Mir häm jo nischds gägen die Äusländer, öber wenn se olle zü uns kömmn mit ihrem gonzen Geld, ünd üns ünsere möldawischen Nüttn vor dr Nöse wegzimmärn" …. oder so ähnlich)

Line-up
Bei dem Thema muss ich ein bisschen ausholen. Ich stamme ja von einer wohlhabenden, ostschlesischen Gurkendynastie ab. In der Gurkenindustrie ist es so, dass sich nur die perfekt geformten, jungen, kleinen Gurken für die Weiterverarbeitung als Essiggurken im Glas eignen. Dazu wird die Ernte über ein Sieb geführt. Die Gurken, die die oben genannten Kriterien erfüllen, fallen durch das Sieb, werden poliert und kommen in die Weiterverarbeitung. Der Rest wandert als B-Ware in die Großgastronomie oder wird als Schnittware verarbeitet.

Übertragen auf die käufliche Damenwelt bedeutet es, dass die perfekt geformten, kleinen jungen Dinger durch das Sieb fallen und – teilweise noch aufpoliert – in den gängigen Großclubs landen.
Fun fact am Rande: Während die bekanntlich besten Nutten der Welt aus Russland (Putins Putas), kaum zu uns finden – sie werden durch eine schwer zu überwinden Mauer aus fehlender EU-Reise- und Niederlassungsfreiheit daran gehindert – scheint es dieses imaginäre Karpatensieb tatsächlich zu geben und nur geklonte, perfekte RO Damen kommen hier an.
Tja und wie soll ich sagen. Die Exemplare diesseits des Siebs, wandern dann eben in Clubs wie das Sudfass. Gute Ware an sich, aber halt nicht ganz perfekt. Und mit allem Respekt vor den Damen: Es ist ja in der Tat schon so, dass man durchaus satt ist an diesem, perfekten, EU-genormten, jungen Gemüse und auch gerne mal mit Genuss eine naturgewachsene Bio-Gurke zu sich nehmen möchte. Also so im Allgemeinen.

Lange Rede kurzer Sinn: Im Sudfass bekommt man auf jeden Fall viel Frau fürs Geld. Die Stimmung insgesamt ist recht gut und die Animation ist dezent und sympathisch. Es waren vielleicht 12-15 Damen anwesend, unterschiedlicher Haar- und Hautfarben und aus verschiedenen Ländern. Es war eine sehr üppige Latina anwesend. Mit sehr sympathischem, hübschen Gesicht und einem riesigen nach hinten ausladenden Gesäß (für den, ders mog is des sicher s'gröschde).

Zimma
Ziemlich kurz nach meiner Ankunft bin ich mit Scarlett ins Gespräch gekommen. Eine hübsche, schlanke Rumänin, mit schwarzen langen Haaren, schönen B-Cubs, 27 Jahre alt.
Hä?
Das ist doch jetzt ein Widerspruch zu den vorangegangenen Anmerkungen zur anwesenden Damenwelt.
Na gut, das war für mich quasi das Eingewöhnungsprogramm. Hawaiimethadon so zu sagen. Es folgte ein sehr schöner Zimmergang mit allen gewünschten Schikanen. Nach „habe fertig“ bleibt Scarlett noch ewig kuschelnd und smalltalkend neben mir liegen. Ich werde schon unruhig und unterstelle ihr argwöhnend, dass sie mich in Richtung Minute 31 einlullen möchte, um 2 CE’s abzukassieren. Aber Pustekuchen. Einfach voll korrekt die Zeit für eine nette Unterhaltung ausgenutzt und eine CE kassiert (60€, da ohne Extras). Sehr gut, eine Empfehlung.

Danach eine Runde Sauna, ne Fanta an der Bar und dann auf einem Sofa entspannend die Lage checken. Nach einiger Zeit könnte aus meiner Sicht die Z-Frage wieder aktuell werden. Die anwesenden Damen passen mir aber nicht so recht. Eine Abreise steht schon zur inneren Diskussion.

Da fällt mir eine kleine, schlanke schwarzhaarige DL auf. Augenkontakt, anlächeln zuwinken. Sie stellt sich als 33-jährige Ungarin heraus (Name leider vergessen, da beim Vorstellen noch eine Freundin daneben saß und diese mir auch ihren Namen nannte. 2 Namen gleichzeitig = stackoverflow = male memory deleted). Glatte lange Haare, schöne sanfte, braungebrannte Haut. Sehr mädchenhafter Typ, nur am Gesicht und an den A-Cup-Titten, kann man die Ü30 erkennen. Es ergibt sich ein sehr lustiges, anregendes Gespräch. Zimma. Als wir uns auf dem Bett näher kommen, fragt sie mich vorsichtig, ob es mir was ausmacht, wenn sich unsere Lippen berühren sollten. Ich erteile die Genehmigung und es folgt eine ZK-Knutschorgie erster Qualität. Selten erlebt, genau genommen in einem Club noch nie! Darauf folgt ein Gebläse von mindestens ebensolcher Qualität. Zuletzt werde ich dann noch so dermaßen zugeritten, dass ich total aus der Puszta komme. Dann unlimitiertes Auszucken. Wow! Das war ja mal richtig geil. Ab jetzt gilt für mich: Zimmer? Nicht ungern Ungarn!

Danach Ende der Vorstellung. Heim geht’s.

Fazit:
Überraschend gut. Es muss ja nicht immer Champions League sein. Ab und zu mal a 60-iger Spiel anschauen hat ja auch was. Und wenn ich mir es recht überlege, hatte ich ja einen guten und einen sensationellen Zimmergang und dazwischen einen unterhaltsamen Abend. Der Coiteralschaden lag mit 190 € auch im Rahmen. Die nicht so hohen Erwartungen wurden also deutlich übererfüllt.

Antwort erstellen         
Alt  09.01.2017, 19:37   # 267
Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 293


Poker6 ist offline
OBERWEITE, HERKUNFT RUMÄNIEN, WIE MEIST :~333, OBWOHL DD DOCH BISCHEN HOCH GEGRIFFEN IST C, D GETUNED
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.01.2017, 09:19   # 266
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 722


zi2000 ist offline
Zitat:
Roxana , ca. 1,60, DD
meinst du die OW oder die Herkunft (Dresden)?
Antwort erstellen         
Alt  09.01.2017, 00:44   # 265
Poker6
 
Mitglied seit 10. February 2011

Beiträge: 293


Poker6 ist offline
Thumbs up Roxana

Hallo Mitstreiter, ich war auf Grund der letzten Berichte mit 60€ oder 100€ die halbe Stunde etwas irritiert. Normal stellt sich dort meist die Frage 60 oder 70€ die halbe Stunde, dies hat sich auch im neuen Jahr nicht geändert. Ich nehme immer die 70€ Variante.
Roxana , ca. 1,60, DD , schlank, eher 28 + x, solider guter Service ohne Zeitdruck und ohne Küssen Note 2.
Optisch gab es leider v.a. figurlich keine Optik Granaten, dafür stimmt der Service.
Antwort erstellen         
Alt  06.11.2016, 10:53   # 264
Odilo
Pink Panther
 
Benutzerbild von Odilo
 
Mitglied seit 30. August 2003

Beiträge: 455


Odilo ist offline
Club

Richtige Entscheidung. Vergiss München, die spielen nur in der 3. Liga, wenn überhaupt.

Ich kenn das Atlantis gut. Ist ein sehr guter Club.
__________________
An seinem Charakter ist nichts auszusetzen, hauptsächlich, weil er wohl keinen besitzt. (Léa de Lonval)
Antwort erstellen         
Alt  06.11.2016, 10:00   # 263
pacino123
 
Mitglied seit 23. May 2016

Beiträge: 64


pacino123 ist offline
Nachdem ich ja vor ein paar Tagen mich hier über das Sudfass informiert habe bzgl. Erstbesuch eines FKK Clubs und mir dann doch das Atlantis in Kufstein empfohlen wurde hier nun mein Erstbericht im Tirol-Forum:

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...&postcount=287

Danke noch mal an alle für den klasse Tipp !
Antwort erstellen         
Alt  01.11.2016, 17:38   # 262
Big Old Man
 
Mitglied seit 22. September 2016

Beiträge: 17


Big Old Man ist offline
Netter kleiner Club

So jetzt hab ich es auch mal geschafft und habe im Sudfass vorbeigeschaut.

Das Ambiente ist nett, aber nicht berauschend. Was mich stört, ist die kleine Garderobe ohne eigene Dusche. Dusche und WC waren sauber, der Empfang und die Bar freundlich.

Es waren knapp 10 Herren und mindestens genau soviel Damen anwesend. Bei den Damen kann man sagen, je besser die aussahen, desto gelangweilter und arroganter kamen die rüber (subjektiver Eindruck)

Das Essen habe ich nicht probiert, da ich satt war.

Und nun zu den Zimmergängen. Da ich diesmal nicht auf Optik aus war, habe ich mir als erstes die angebliche Brasilianerin Malu ausgesucht, der Bauchansatz bei ihr störte mich nicht. Wiederholungsgefahr 0 %
Ein eher durchschnittlicher Blowjob, der andauernde Versuch ein Getränk zu bekommen, falsches Gestöhne, lahme ZK usw. törnten mich eher ab.

Zurück auf der Couch wieder in die desinteressierten Gesichter der Damen geblickt und eigentlich den Abend schon abgeschrieben. Ich verstehe nun, den Nachteil des Akquiseverbotes der für manche Herren dadurch entsteht.

Dann jedoch blickte ich ein freundliches Gesicht mit einem lieben Lächeln. Patrizia aus CZ, auch keine Optikgranate, aber nett und freundlich. Etwas älter, ich vermute ca. 30 Jahre alt, auch mit leichtem Bauch und natürlichem (hängendem) Busen. Wir kamen ins Gespräch, sie sprach zwar ein schlechtes Deutsch, aber die Verständigung funktionierte gut. Sie war sehr kuschelbedürftig und zärtlich, so dass dem zweiten Zimmer nichts entgegenstand. Und hier die angenehme Überraschung für mich, sehr schöner GF6 mit fordernden ZK, dem (für mich) besten BJ und einem echten GF-Feeling. Das einzige negative war ihr manchmal verwendetes "Schatzi", komischerweise störte mich das diesmal nicht. Wiederholung zu 100%, wenn ich wieder keine Lust auf künstliche Optik habe.

Ansonsten war der Besuch für 30€ Eintritt ok, bei vollem Eintritt würde ich eher einen anderen Club besuchen, jedoch war ich gerade in der Nähe und somit hat es sich angeboten.
Antwort erstellen         
Alt  24.10.2016, 14:21   # 261
SnapsMuc
 
Mitglied seit 18. October 2015

Beiträge: 31


SnapsMuc ist offline
das mehr...

@BOM:
Ich will die Frage mal mit folgender Interpretation beantworten.

60430 bedeutet Safe-Standard-Programm, so wie es die BHV will. Ohne Mit-Ohne und ohne ZK, egal bei welchen Lippen.

100430 bedeutet, Du zahlst für die Zeit und es gibt ein halbe Stunde, die das enthält was verantwortungsvolle Erwachsene einvernehmlich hinter geschlossenen Türen tun.

Weil verantwortlich, bedeutet das selbstverständlich - bevor die Frage gestellt wird - das auch in zweitem Paket kein AO service drin ist.

Es kann allerdings durchaus sein, dass - wenn die berühmte Chemie stimmt - zwischen beiden Paketen nur geringfügige Unterschiede bestehen. Doch da ist auch jede Dame ihr eigener Herr.

Ich hoffe, das hat Dir geholfen.

@Prisma:
Ja, der Nicol hab ich auch gesagt, dass sie sich was anderes einfallen lassen muss, weil ich bei ihren Vorgängerinnen einen großen Teil der "Arbeit" (gerne) übernommen hab und etwas müde war. Hat sie gut umgesetzt.

..und hey ich wollte wellness und schwitzen.. insofern: Ziel erreicht, geiler Tag.
Antwort erstellen         
Alt  24.10.2016, 00:04   # 260
Prisma
 
Benutzerbild von Prisma
 
Mitglied seit 7. August 2015

Beiträge: 883


Prisma ist offline
@SnapsMuc

Warst aber ganz schön fleißig dafür, dass du nur wegen Sauna und Wellness reingegangen bist...
Antwort erstellen         
Danke von

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:39 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City