HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Amateursex
YouWix-Webmaster gesucht...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > SMALL TALK (Archiv)
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen



















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  18.09.2015, 19:19   # 1
Gugler
Archivator
 
Benutzerbild von Gugler
 
Mitglied seit 20. September 2010

Beiträge: 396


Gugler ist offline
Thumbs down Dating-Plattform Lovoo - alles Fake-Profile oder was?

Bild - anklicken und vergrößern
sexy-ghost-costumes.jpg   tn_geloescht_wo_SC.jpg  


Zitat:
Dating-Plattform Lovoo im Fake-Verdacht

Dating-Apps versprechen den unbeschwerten Flirt: schnell, unverbindlich und weitgehend kostenfrei. c’t zugespielte Dokumente legen allerdings nahe, dass Nutzern auf der großen Flirt-Plattform Lovoo mit unlauteren Tricks Geld aus der Tasche gezogen wird.


Online-Dating-Plattformen sind jüngst ein wenig ins Zwielicht geraten: Zuletzt etwa hat das Seitensprung-Portal Ashley Madison negative Schlagzeilen gemacht. Unternehmen wie Tinder hantieren mit intimen Daten ihrer Kunden und versprechen im Gegenzug oft nicht weniger als das persönliche Lebensglück, zumindest aber den schnellen Spaß. Sollten die Kunden auf solchen Portalen abgezockt werden, kann es auch um wesentlich mehr als um materielle Schäden gehen.

Ein großer Player auf diesem Feld ist mittlerweile das Dresdner Unternehmen Lovoo (siehe Text-Kasten „Flirt-Börse Lovoo in Zahlen“). Geschäftsführer Benjamin Bak versprach von Beginn an, von unseriösen Praktiken, die der Branche oft vorgeworfen werden, Abstand zu nehmen.

Informationen, die c’t vorliegen, lassen daran allerdings starke Zweifel aufkommen. Ein anonymer Whistleblower spielte uns unaufgefordert Dateien zu, die allem Anschein nach E-Mails der Lovoo-Führungsriege enthalten. Auf Nachfrage ließ Lovoo einen Anwalt darauf hinweisen, dass die Dokumente gefälscht sein könnten. Es handelt sich jedoch um mehrere Kopien von Exchange-Postfächern im PST-Format, Screenshots und Quellcode – insgesamt mehr als 50 GByte. Weil wir die Quelle dieses Materials nicht kennen, begegneten wir ihm mit einiger Skepsis, denn: Selbst in diesem Umfang lassen sich Dateien theoretisch manipulieren – wir fanden jedoch keinerlei Hinweise darauf.

Die Dokumente legen den Verdacht nahe, dass Lovoo systematisch Kunden hinters Licht führt, um sie zu kostenpflichtigen Aktionen auf der Plattform zu animieren. Wir haben uns auf der Flirt-Plattform angemeldet, um die Anschuldigungen des Informanten zu überprüfen. Unter anderem hatte er behauptet, dass Lovoo mit unechten Nutzerprofilen arbeitet. Aus dem uns zugespielten Material geht klar hervor, wie die eingebauten Tricks funktionieren und welche Ergebnisse sie produzieren. Und siehe da: Genau so verhielt sich das System in unseren Tests.

Lovoo bietet vieles, was auch Tinder groß gemacht hat, an manchen Stellen sogar mehr, verpackt in gefällige Apps für Android und iOS sowie eine hübsche Website. Der US-Marktführer Tinder hat insbesondere das „Swipen“ als Auswahlmechanismus etabliert: Dem Nutzer werden Profilbilder anderer Nutzer aus der näheren Umgebung gezeigt – bei Gefallen wischt man sie nach rechts, sonst nach links. Finden sich zwei Nutzer gegenseitig attraktiv, zählt das als „Match“ und die Flirterei kann beginnen.
Geister-Matches

Dieser Mechanismus findet sich auch bei Lovoo wieder. Dort geht man sogar noch einen Schritt weiter und zeigt dem Nutzer auch ohne Match an, wer für ihn gestimmt hat. Dazu gibt es ein Flirt-Radar, über das man Lovoo-Nutzer in der Umgebung aufspüren kann. Dieses einfache und populäre Konzept benötigt ständigen Nachschub an neuen, flirtwilligen und möglichst attraktiven Kunden. Deshalb sind die Apps selbst kostenlos – das Geld verdient Lovoo mit Einnahmen aus dem Verkauf von In-App-Credits und mit VIP-Abos, die Zusatzfunktionen freischalten...

Fortsetzung: http://www.heise.de/ct/ausgabe/2015-...t-2819596.html
Zitat:
Flirt-Börse Lovoo in Zahlen

Lovoo wächst rasant: Die Nutzerzahl ist nach Unternehmensangaben von rund 1 Million Ende 2012 auf heute mehr als 36 Millionen in 17 Ländern gewachsen – nach Unternehmensangaben. Mehr als 140 Mitarbeiter arbeiten demnach an den Standorten Dresden und Berlin.


Anfang September zählte der App-Katalog Google Play bis zu 50 Millionen Installationen der Lovoo-App, in Apples App Store rangierte sie auf Platz fünf der umsatzstärksten iPhone-Apps – direkt nach Größen wie Clash of Clans, Spotify und Candy Crush. Damit ist Lovoo hierzulande derzeit die erfolgreichste Dating-App, noch weit vor dem US-Mitbewerber Tinder. Laut der Wirtschaftauskunftei Creditreform stieg der Umsatz der Firma von 434 000 Euro im Geschäftsjahr 2012 auf 7,4 Millionen Euro im Jahr 2013 und 18,8 Millionen Euro 2014.

Geschäftsführer Benjamin Bak versprach von Beginn an, von unseriösen Praktiken Abstand zu nehmen. Kundenkommentare beispielsweise in Google-Play-Bewertungen deuten anderes an: Nutzer beschwerten sich über verdächtige Profile. Im Juni 2015 räumte Bak gegenüber dem Portal Gründerszene ein, dass es auf Lovoo Fakes gebe. „Eine große Reichweite lockt schwarze Schafe an“, erklärte der Unternehmer und wies so den Verdacht von sich, dass die Fakes von Lovoo selbst stammen könnten. Sich selbst stellte er hingegen als Saubermann in einer schmierigen Branche dar.
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  04.12.2017, 19:36   # 31
Hotguy26
❤ ♡ ♥ ღ ❥
 
Benutzerbild von Hotguy26
 
Mitglied seit 19. June 2010

Beiträge: 775


Hotguy26 ist gerade online
Nicht immer gleich "auf den Schlipsgetreten fühlen"
Ich find den extrovertierten Typ der Damen einfach unatraktiv - frag mich nicht warum.
Zurückhaltung dagegen find ich richtig scharf bzw. anziehend.
Jeder hat halt seine Vorlieben
__________________
🎵Love is in the air 🎶 👯 🍸......
Antwort erstellen         
Alt  04.12.2017, 09:53   # 30
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.855


Epikureer69 ist offline
@Hotguy26

Nur so "by the way": wenn ich "klarmachen" mit "Gänsefüßchen" kennzeichne, soll dieses ausdrücken, dass es scherzhaft-flapsig gemeint ist und nicht meinem ernsthaften Regelvokabular entspringt...

Ich kann Dich beruhigen meine letzten "Pubertätspickel" hab' ich vor über 35 Jahren ausgedrückt...

Noch ein Wort zum Ausgehen: wenn Du auf den kultiviert-distinguierten Typ Frau stehst, kann ich nicht verstehen dass Dir nicht bekannt ist, dass sich auch solche Frauen in der Öffentlichkeit bewegen und Du wirst es nicht glauben, ich habe sie sogar schon in Bars gesehen (da gehen nämlich nicht nur "Schlampen" hin, sollte man(n) eigentlich wissen, wenn man keine Pubertätspickel mehr hat)...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  03.12.2017, 20:10   # 29
Hotguy26
❤ ♡ ♥ ღ ❥
 
Benutzerbild von Hotguy26
 
Mitglied seit 19. June 2010

Beiträge: 775


Hotguy26 ist gerade online
Bars find ich im allgeinen nicht so toll - meine Zielgruppe sind eher zurückhaltende Damen ,deswegen ist das nicht immer so einfach.
Und wenn ich solche Begriffe wie "klarmachen" lese erinnert mich das eh an Gossensprache oder jemand der noch die Pubertätspickel auf der Nase hat
Das ganze hat nicht im geringsten was mit meiner Vorliebe für ne gute paysex-nummer zu tun das würd ich sowieso nie
erwähnen da die meisten da absolut allergisch reagieren,
__________________
🎵Love is in the air 🎶 👯 🍸......
Antwort erstellen         
Alt  03.12.2017, 10:49   # 28
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.855


Epikureer69 ist offline
@Hotguy26

Zitat: "Die Frauen, die ich auche findet man in keiner verkifften Bar."

Dieser Satz von Dir, sorgt bei mir für mehr fragendes Stirnrunzeln, als unsere vielleicht unterschiedlichen Ansichten über Datingportale...

Erstmal: was bitte ist eine "verkiffte Bar" ? Derzeit darf man in Bars ja nicht mal mehr Zigaretten rauchen, in welcher Bar bitte darf man kiffen ?

Als ich in einem Vorbeitrag von Frauen sprach, die ein einigermaßen "normaler" Mann, auch in einer Bar "klarmachen" kann, meinte ich generell das Kennenlernen im realen öffentlichen Raum, also z.B auch in Bars. da es davon sehr unterschiedliche gibt, gibt es auch Frauen aller Typen und Altersklassen, die solche Lokalitäten aufsuchen. Ausdrücklich nicht damit gemeint waren "Profis" die auf Kundschaft warten (die gibt's da natürlich auch).

Also was bitte für Frauen suchst Du, die da nicht zu finden sind ? ich bitte um Aufklärung...

Oder bist Du der Typ "Computernerd", der für alles das "Netz" und den PC braucht ?

@all

Ich möchte meine allgemeine Kritik an den Geschäftspraktiken mancher Portalbetreiber nochmal genauer ausformulieren: ich behaupte nicht, dass es keine Flirt - und Datingportale gibt, die mit realen Profilen arbeiten und man(n) theortisch wie praktisch auch tatsächlich Frauen kennenlernen kann. Aber auch bei den seriösesten Anbietern herscht nun mal statistisch Männerüberschuss, so dass die Situation ähnlich wie beim realen Ausgehen ist: eine durchschnittlich aussehende Frau mittleren Alters, die sich ein bißchen "aufbrezelt" und ausgeht, kann im Laufe des Abends meist die Auswahl zwischen mehreren männlichen Interessenten treffen, ohne selbst aktiv werden zu müssen. Das schaut beim durchschnittlich aussehenden Mann, in allen Altersstufen schon ganz anders aus (kennt wahrscheinlich jeder von uns, diese Situation).

Nun gut, die seriös arbeitenden, zumeist primär kostenpflichtigen Portale, waren auch gar nicht so sehr die Zielscheibe meiner Kritik, sondern eher die welche ausdrücklich "garantierte (Sex)dates komplett kostenfrei" bewerben. Die gibt es nämlich gar nicht, soll heißen wenn man sich auf einer solchen Plattform anmeldet, ist nur die Registrierung und das Anlegen eines "Nicks" mit Profil kostenfrei, alles andere kostet extra. da ist allein die Portalwerbung, unabhängig davon, wieviele "fakes" sich dann da tummeln, eine bewußte Irreführung darstellt.

Als Beispiel darf genannt werden, wenn man als "kostenloses Mitglied" pro Tag nur ein Anschreiben verfassen darf.

Und die Tatsache, dass es wohl auch "seriöse" Plattformen gibt, entschuldigt doch nicht die Existenz von Dutzenden unseriösen Anbietern, die teilweise sogar in ihren AGB's darauf hinweisen, dass nicht alle ihre Profile real treffbare Personen darstellen, wohl um spätere Strafanzeigen wegen Betruges von vorneherein "auszuhebeln".
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  02.12.2017, 18:40   # 27
schaat2002
 
Mitglied seit 18. October 2011

Beiträge: 100


schaat2002 ist offline
Also wir müssen bei dieser Diskussion differenzieren und nicht alle "Dating/Single-Plattformen" über einen Kamm scheren.


Zitat:
Epikureer69:
können sie dann nicht mehr aufhören und haben dann tatsächlich relativ schnell die Größenordnung an Kapitalverlust erreicht, dass sie dafür auch eine Top-DL hätten buchen können.

Ich weiß nicht welche Plattform du damit meinst, aber Lovoo kannst du wohl nicht meinen.

Nochmal: Lovoo kann man 100% kostenlos nutzen.
D.h. man kann kostenlos schreiben - ALLERDINGs kann man nur eine Person pro Tag anschreiben.
Und wenn man VIP wird, (~7,50 Euro pro Monat - jederzeit kündbar) kann man seine kompletten Listen (Likes&Besucher) sehen und 3 Personen pro Tag anschreiben.
Und ja, aus eigener Erfahrung: es gibt hier sehr viele echte Frauen.

Natürlich wird es bei Parship allein durch den Preis (und die Mindestlaufzeiten) einen höheren prozentualen Anteil an echten Profilen geben.
Aber ich habe viele Parhsip Accounts (in meiner Region) auch bei Lovoo gefunden. ;-)

Ich habe mal eine Doku gesehen:
Es gibt noch die ganz krassen Portale, die einen mit Osteuropäischen zusammenbringen sollen.
Da geben Leute 10$ pro Nachricht aus (weil diese ja übersetzt werden muss, bla bla).
In diesem Fall gebe ich dir Epikureer69 sicherlich Recht.



Abschließend zu Lovoo:
Eigentlich eine geniale Idee - denn es kombiniert das System, das man von den ganzen Free-to-Play spielen kennt. --> man kann alles kostenlos haben, aber wenn man ein bisschen zahlt, hat man Vorteile.
Antwort erstellen         
Alt  02.12.2017, 13:16   # 26
Hotguy26
❤ ♡ ♥ ღ ❥
 
Benutzerbild von Hotguy26
 
Mitglied seit 19. June 2010

Beiträge: 775


Hotguy26 ist gerade online
Ein Kollege von mir hat sich auch in dem selben "achsoteuren"
Datingportal angemeldet und war erfolgreich -
Der ist jetzt echt glücklich.
Rumhuren kann ich jeder Zeit und das macht mir immer noch Spaß
aber eine feste Beziehung hat nochmal was besonderes.
Was man für Mittel dafür nutzt ist doch Mumpe.
Die Frauen die ich suche findet man in keiner verkifften
Bar......
__________________
🎵Love is in the air 🎶 👯 🍸......
Antwort erstellen         
Alt  02.12.2017, 10:46   # 25
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.855


Epikureer69 ist offline
Auf den ersten Blick

habe ich mir auch immer gedacht "wer kann denn so dumm sein, auf sowas reinzufallen", was die unseriösen Datingplattformen angeht.

Wenn man den psychologischen Hintergrund betrachtet, auf dem diese Geschäftsideen basieren, kommen neben Dummheit und/oder Naivität durchaus noch andere Charaktermerkmale ins Spiel, die einen "verleiten" können solchen Maschen zum Opfer zu fallen.

Zum einen sind das die "Spielertypen". Bei denen funktioniert das so: die reden sich ein, dass eine einmalige Grundgebühr für so ein "fakeportal" ja deutlich unter dem Stundensatz einer guten DL liegt und rechnen sich aus, was sie "sparen" würden, wenn sie dort einen der seltenen "Glückstreffer" (wenn's die überhaupt gibt) landen würden. Weil's den "Glückstreffer" dort aber ungefähr so häufig gibt, wie den Jackpot im Lotto, wird das jedoch nicht klappen und weil sie eben Spielernaturen sind, können sie dann nicht mehr aufhören und haben dann tatsächlich relativ schnell die Größenordnung an Kapitalverlust erreicht, dass sie dafür auch eine Top-DL hätten buchen können.

Die anderen sind die etwas realitätsfremden Romantiker, die zwar wissen, dass man dank Internet und Lusthaus, jederzeit für 150-200€ ein schönes Stündchen Sex mit einer Frau haben kann, die optisch den persönlichen "Traumfraukriterien" ziemlich nahe kommt, aber es ist eben P6 und es wäre doch viel schöner mal so eine "Traumfrau" abzuschleppen, weil sie geil ist und nicht weil man sie dafür bezahlt. Und dann kommt die Hoffnung, dass sie im zunächst virtuellen Raum so eine Frau von ihren tatsächlichen Fähigkeiten so überzeugen können, dass sie ganz andere Erfolgsaussichten hätten, als wenn sie ihre "traumfrau" in einer Bar "anbaggern" würden.

Wie gesagt, diese Eigenschaften gepaart mit etwas niedrigem Bildungsgrad und schon rollt für die Betreiber solcher Plattformen der "Rubel"...

Mich würde wirklich mal interessieren, was man als Betreiber eines solchen Portals wirklich verdient...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  01.12.2017, 20:55   # 24
Hotguy26
❤ ♡ ♥ ღ ❥
 
Benutzerbild von Hotguy26
 
Mitglied seit 19. June 2010

Beiträge: 775


Hotguy26 ist gerade online
Ob die kostenlosen Dating-Dienste besser sind darüber kann man streiten.
Habe zwar auf parship ein paar euro versengt aber man muss auch erstmal nach der kostenlosen Anmeldung dort 2 Tage auf den Bonus warten bei dem man 30% sparen kann.Der volle Preis wäre mir defenitiv zu heftig.
Das Erfolgsprinzip dort ist meiner Meinung nach die besten Chancen rauszufiltern nach dem recht langen Typen-Test wird errechnet wer am besten zu einem passt und diese Leute findet man dann über das Suchraster im kilometernahen Umkreis.
Ich denke schon dass jemand der wirklich was sucht damit eine gute Chance hat auch wenns kostet.
Da viele relativ wählerisch sind und den Kontakt schnell abbrechen oder nicht immer Schönheiten (laufende Meter mit 100kg ) geh ich stark davon aus dass das ganze gar nicht soo gefaked ist.
Zumindest liegt es nahe das Leute dort wo sie nichts zahlen brauchen hundertmal mehr andere User verarschen - macht ja auch sonst keinen Sinn.
Wo Sachen richtig Geld kosten sind auch nicht mehr soviel Trittbrettfahrer unterwegs.....;-)
__________________
🎵Love is in the air 🎶 👯 🍸......
Antwort erstellen         
Alt  01.12.2017, 19:26   # 23
Gari E. Vatorix
 
Benutzerbild von Gari E. Vatorix
 
Mitglied seit 27. July 2015

Beiträge: 17


Gari E. Vatorix ist offline
Zitat:
Zitat von Epikureer69 Beitrag anzeigen

Nehmen wir jetzt so ein armes "Flirtcoin"-Opfer, einer x-beliebigen Sexdateplattform, dann hat selbiger womöglich einen ganzen Münchener Stundentarif einer P6-DL (also 150-200€) in versteckte Kosten investiert, bis ihm aufgeht, dass die "Traumfrau" mit der er virtuell kommuniziert, vielleicht sogar ein männlicher "Sachbearbeiter" der diesbezüglichen unseriösen Plattform ist. Weder kriegt er sein Geld zurück, noch steht ihm wenigstens eine reale Frau, wenn auch nicht die auf den Bildern, für Sex zur Verfügung...

Diesen "Betrugstatbestand" finde ich persönlich eigentlich noch schlimmer, als das Werben mit "fake"-Bildern, obwohl ich Das schon ärgerlich genug finde.
Zum Ersten: Mensch des merkt man doch. Kann doch nicht sein das da immer noch welche drauf reinfallen und jede Menge Kohle mit diesen Plattformen verbrennen.

Zum Zweiten: Wenn man beweisen kann das man gelöffelt wurde hätte das bestimmt Erfolg wenn man Anzeige erstattet. Beweise braucht man halt das es Fakeprofile sind und das man BETROGEN wurde. Könnte schwierig werden. Die meisten buchen es auch als Erfahrung und wollen auch nicht das jemand erfährt auf welche Masche man reingefallen ist.
Antwort erstellen         
Alt  01.12.2017, 11:32   # 22
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.855


Epikureer69 ist offline
Was mich bei diesem Thema wundert

ist die Gelassenheit mit der es hier diskutiert wird.
Wenn eine P6-DL auf einem Portal wie z.B. "Rote Laterne" mit "fake"-Bildern von irgendwelchen Models wirbt und zum vereinbarten Termin irgendein "graues Mäuschen" die Tür öffnet, die auf jeden Fall nicht die Frau auf den Werbebildern ist, dann wird das hier, oft auch sehr emotional (in meinen Augen auch zurecht), als ein absolutes "no-go" besprochen und diskutiert.

Aber, im Gegensatz zu den "fakes" bei den Datingplattformen, ist der Kunde bis zu diesem Zeitpunkt, wirtschaftlich noch nicht geschädigt, da er ja beim "Realanblick" der Dame auch wieder gehen kann, ohne etwas bezahlt zu haben. "Drückt" es ihn jedoch erheblich, so ist zumindest eine Frau verfügbar, die zum ausgemachten Preis, Sex mit ihm praktizieren würde.

Nehmen wir jetzt so ein armes "Flirtcoin"-Opfer, einer x-beliebigen Sexdateplattform, dann hat selbiger womöglich einen ganzen Münchener Stundentarif einer P6-DL (also 150-200€) in versteckte Kosten investiert, bis ihm aufgeht, dass die "Traumfrau" mit der er virtuell kommuniziert, vielleicht sogar ein männlicher "Sachbearbeiter" der diesbezüglichen unseriösen Plattform ist. Weder kriegt er sein Geld zurück, noch steht ihm wenigstens eine reale Frau, wenn auch nicht die auf den Bildern, für Sex zur Verfügung...

Diesen "Betrugstatbestand" finde ich persönlich eigentlich noch schlimmer, als das Werben mit "fake"-Bildern, obwohl ich Das schon ärgerlich genug finde.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  29.11.2017, 18:17   # 21
tiptopten
 
Mitglied seit 10. January 2014

Beiträge: 141


tiptopten ist offline
....letzendlich tummeln sich die fakes überall herum..ob es lovoo, joyclub oder poppen.de ist..entweder lauern tastenwichsertypen hinter frauenprofilen oder käufliche damen..jedenfalls meine erfahrung..wenn dann mal eine echte frau dabei ist, entweder ungepflegt oder so groß wie breit...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.11.2017, 15:55   # 20
Hotguy26
❤ ♡ ♥ ღ ❥
 
Benutzerbild von Hotguy26
 
Mitglied seit 19. June 2010

Beiträge: 775


Hotguy26 ist gerade online
Bin zwar bei parship aber da gibts auch genug
Humbug.Obwohl die 5 oder 6 Frauen mit denen ich gerade chatte
können sich ja nicht alles aus den Fingern saugen.Beiden 20 anderen Interessenten gibts bestimmt auch fakes
obwohl man sich jetzt mit handynummer autentifozieren kann.
__________________
🎵Love is in the air 🎶 👯 🍸......
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.11.2017, 19:43   # 19
schaat2002
 
Mitglied seit 18. October 2011

Beiträge: 100


schaat2002 ist offline
Zitat:
US-Unternehmen übernimmt umstrittene Dating-Plattform Lovoo
Danke für den Link - wusste ich noch nicht.


Btw noch mal zur Fake-Diskussion:
Ich habe schon seit ~5 Jahren ein Profil bei Lovoo.
Und es stimmt wirklich:
Bis zu dem Zeitpunkt als es Aufgeflogen ist, gab es deutlich mehr Fake Profile.
(damit meine ich jetzt aber solche, die vom Betreiber erstellt wurden.
die Fake Profile, die für andere Seiten werben ("Ich melde mich hier wieder ab - schreib mich doch auf blabla.com an, mein Name dort ist Bot123"))

Seitdem hat es merklich abgenommen.

Und man muss noch mal sagen, es ist möglich Lovoo kostenlos zu nutzen.
Und das mit "Geduld ist notwendig" ist korrekt.
(Selbst wenn man nun bei Lovoo ein VIP ist, kann man maximal 3 Profile anschreiben.
Als Free-User eins)
Und mit der Zeit merkt man dann schon, was ein Fake-Profil ist und was nicht.
Antwort erstellen         
Alt  28.11.2017, 11:35   # 17
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.855


Epikureer69 ist offline
@derchecker

Tut mir leid, wenn mein "Flapsspruch", am Ende meines Beitrages Dir sauer aufgestoßen ist, war eher stammtischmäßig lustig gemeint. Also "Schwamm drüber".

Aber das wesentliche hast Du ja in Deinem Antwortbeitrag auch erwähnt, nämlich dass Du stets auf primär kostenpflichtigen Portalen unterwegs warst. Meine Recherchen bezogen sich auf die Portale, die angeblich kostenlos sind, dafür aber mit vesteckten Zusatzkosten operieren. Das entspricht ungefähr dem berüchtigten "Nachkobern" von manchen DL's.

Bei primär kostenpflichtigen Portalen ist die Zahl der Fakeprofile mutmaßlich geringer und die Erfolgsaussicht jemanden real kennenzulernen wohl auch etwas größer. Allerdings hast Du selbst auch eingeräumt, dass man(n) da "etwas Geduld" braucht und diese Zeit habe ich einfach im Alltag nicht, nur um mal unkompliziert Sex zu haben, dafür gibt es Gottseidank ja unsere bewährten DL's. Wenn ich von den Damen in den seriösen Portalen, die keine Fakes sind, noch die abziehe, die ich auch jederzeit in einer Bar "klarmachen" kann, wenn ich nicht aussehe wie Quasimodo und mich ein bißchen benehmen kann, dann bleibt wohl auch wirklich nicht viel übrig. Wenn ich als Mittfünfziger einen jungen Hasen mit Top-Optik poppen will, dann kommen nur P6-DL's, oder Damen mit "Vaterkomplex" infrage und letzteres ist mir dann doch a bisser'l zu kompliziert.

Noch eine Anmerkung zu den Story's mit den "Schwanzbildern" und den unqualifizierten Anschreiben wie z.B. "Ey Alte Bock zu ficken ?" usw. Da in den meisten Datingportalen absoluter Herrenüberschuss besteht, sind unzweifelhaft auch ein paar "Vollpfosten" dabei, die sowas bringen. Die Betreiber dieser Plattformen werden ja auch nicht müde genau Das dann zu instrumentalisieren, frei nach dem Motto "wer in unserem Portal nicht erfolgreich ist, hat halt "Schwanzbilder" verschickt oder sich sonstwie danebenbenommen". An der Tatsache des statistischen Männerüberschusses und der dadurch generell reduzierten Erfolgsaussichten, ändert sich jedoch dadurch "nullkommanull".

Also bleibe ich bei meiner Meinung, dass ich die Kosten für ein primär kostenpflichtiges halbwegs seriöses Portal, lieber gleich in P6 investiere und dass die angeblich "kostenlosen" Portale ohnehin von Fakes überbevölkert sind und deshalb allenfalls für Recherchezwecke und Unterhaltungswert tauglich sind.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.11.2017, 22:36   # 16
schaat2002
 
Mitglied seit 18. October 2011

Beiträge: 100


schaat2002 ist offline
Erstmal:

Zitat:
Epikureer69:
Meine Frage an den Kollegen "checker": Betreibst Du selber so ein Portal ? Dann könnte ich Deinen Beitrag wenigstens verstehen...
Dein letzter Beitrag ist ja gar nicht schlecht/falsch.
Aber diese letzte Aussage....?
Wenn du kein Glück/Erfolg hattest, heißt das nicht, dass "DerChecker" keinen Erfolg auf hatte,
oder dass er nur wegen seiner wenigen Beiträge ein "Mitgründer/Mitarbeiter" von Lovoo ist.



Zitat:
DerChecker:
Nun zum Thema Lovoo (und nein, ich bin NICHT Mitarbeiter von Lovoo): Auch hier gibt es - und das wiederhole ich - ECHTE Profile und ein Treffen ist hier durchaus möglich! Aber auch das sag ich gerne auch noch: Es gibt aus meiner Sicht deutlich bessere Portale.
Hm, bitte sende mir mal diese anderen Portale per PN - oder schreib sie hier rein.
(ernsthaft)



Also zu Lovoo bzw. zu Parship,
(Parship, weil es hier auch als "seriöse Alternative erwähnt wurde)

Parship ist ein wirklich absolut überteuerter Anbieter.
(ich hatte dort freiwillig 1 Jahr einen Account.
und sechs weitere Monate, weil ich zu spät gekündigt habe UND weil ich noch protestieret habe.
Hätte ich nicht protestiert (ergo: Mails geschrieben) wären es 12 weitere Monate gewesen.
Und warum? Weil ich nicht die Kündigungsfrist von 3 Monaten (!) eingehalten habe)
Das gleiche gilt vermutlich für alle der großen Seiten (Parship, Elitepartners, etc))


Zu Lovoo:
Natürlich sind da Fakeprofile.
Aber Lovoo ist eiglt immer noch fair - denn man muss keine Kohle zahlen, und kann trotzdem andere Profile anschreiben.
1 Profil pro Tag, im kostenlosen Modus - bei Parship sieht geht das nicht, und man sieht sogar nur ein verschwommenes Bild.



Also ums kurz zu machen:
Nach vielen Jahren aktiven Account bei Lovoo ist mein Fazit:
Man hat gemerkt, wie die Fake Profile nachgelassen haben, nachdem die Praktiken von Lovoo offiziell aufgeflogen sind.

Der aktuelle Stand ist:
man kann es 100% kostenlos verwenden - mit ein paar Einschränkungen.

Und wenn man alle Funktionen möchte, sind das 8 Euro pro Monat - ohne Vertragslaufzeit.
Bei Parship sind es im günstigsten Fall 39,- Euro (?) pro Monat - mit 12 Monate Laufzeit.




ALSO
Parship pumpt soooo verdammt viel Kohle in Marketing/Werbung/TV-Spots.
Das zahlt man als User mit.
Und ohne Geld zu zahlen, kann man Parship nicht benutzen.

Lovoo hingegen kann man sogar kostenlos nutzen.
Und nein - ... natürlich sind da nicht nur Fakes.
Antwort erstellen         
Alt  27.11.2017, 21:17   # 15
DerChecker
 
Mitglied seit 27. November 2017

Beiträge: 11


DerChecker ist offline
@Epikureer69:

Deine Aussagen mögen teilweise zutreffend sein, aber auch nur teilweise. Deine Formulierung klingt so, als ob man auf solchen Portalen GARANTIERT NIE jemand kennenlernen wird, und das ist falsch!

Ja, ich rede bzw schreibe hier aus Erfahrung denn ich habe sehr wohl schon das ein oder andere Date über die von Dir so gehassten Portale klar gemacht. Es waren, muss ich dazu sagen, immer kostenpflichtige Portale. Und von den Mädels mit denen ich mich dort getroffen haben, habe ich die ein oder andere Horrorstory gehört. Bedeutet, dass es in einigen Fällen (ich pauschalisiere bewusst nicht) gar kein Wunder ist, dass einige Herren auf solchen Portalen keine abbekommen. Wer ein Schwanbild als Begrüßung schickt, darf sich nicht wundern, wenn die Dame dann doch eher auf "blockieren" klickt. Und wer "Hey Kleine, willste jetzt ficken, ich bin geil" als Einleitungstext schreibt, der muss sich auch nicht wundern, wenn die Dame dann nicht schreibt "Oh ja, Du geiler Hengst, sofort!"

Nun gut, ich gebe ja zu, dass der Gang in den Puff, den auch ich hin und wieder absolut bevorzuge, einfacher, schneller und unkomplizierter ist. Nun will man aber manchmal nicht immer in den Puff gehen und da können einige Portale (Vorsichtig, ich wiederhole: EINIGE - nicht ALLE) durchaus eine Option sein, wenn man keine Wunder erwartet und etwas Geduld mitbringt.

Man muss kein Betreiber eines Portals sein, um eine andere Meinung zu haben. Und damit will ich das Thema von meiner Seite aus beenden.

Nun zum Thema Lovoo (und nein, ich bin NICHT Mitarbeiter von Lovoo): Auch hier gibt es - und das wiederhole ich - ECHTE Profile und ein Treffen ist hier durchaus möglich! Aber auch das sag ich gerne auch noch: Es gibt aus meiner Sicht deutlich bessere Portale.

So, Topic closed für mich Euch einen schönen Abend und ich bin dann morgen mal bei der Thaimassage
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  27.11.2017, 19:12   # 14
Futuz
 
Mitglied seit 12. March 2015

Beiträge: 17


Futuz ist offline
Gut recherchiert Epi. Man kann hier nur empfehlen HIRN EINSCHALTEN. Bei diesen Portalen ist jeder Euro rausgeschmissenes Geld und verlorene Zeit. Auch wenn ich ein durchaus ansehnlicher und vorzeigbarer Jüngling auf Frauensuche bin ist es schlicht und ergreifend unglaubwürdig das sich hier jede Menge Mädels die sehr gut ausschauen als Suchende abbilden lassen weil sie kein nettes Männchen finden.
Antwort erstellen         
Alt  27.11.2017, 17:36   # 13
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.855


Epikureer69 ist offline
Also

ich habe aus purer Neugier etliche (Sex)datingportale einfach mal durchprobiert. Sprich, da wo es ging habe ich mich kostenlos angemeldet, ein Profil angelegt und mir das ganze Treiben angeguckt.

Portale, die von Anfang an Geld sehen wollen habe ich ausgeklammert, weil ich da wirklich lieber in den Puff gehe, als mich kostenpflichtig verarschen zu lassen.

Die initial "kostenlosen" Portale arbeiten alle nach dem gleichen Strickmuster: es gibt "Lockvogelanzeigen", die initial mit Dir sogar kommunzieren. Will man die Kommunikation fortsetzen, braucht man auf einmal eine kostenpflichtige "Plusmitgliedschaft", kostenpflichtige "Flirtcoins" usw. Da hat jede Plattform ihre eigene Terminologie, wohl um als "einzig seriöse" durchzugehen.

bei manchen Portalen kriegt man(n) auch ein kostenloses "Startguthaben". Das ist dann besonders witzig: ich schreibe dann immer, dass es sich nur um mein Startguthaben handelt und schlage vor die weitere Kommunikation über (kostenlosen) e-mail-Verkehr abzuwickeln. Dann kommt natürlich nicht "leck mich am Arsch" oder sowas, sondern eine Vielzahl von tollen Ausreden warum die Dame das nicht kann oder will, aber sie würde mich "waaaahnsinig" gerne auf dieser Seite (für kostenpflichtige Flirtcoins versteht sich) "besser kennenlernen" usw., usw.

Jetzt mal ehrlich, wer da nicht merkt wohin der "gefakte Hase" läuft, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
In Internetforen kann man(n) übrigens auch nachlesen was passiert, wenn man darauf reinfällt, kostenpflichtige Zusatzitems erwirbt und versucht mit deren Hilfe die Dame persönlich kennenzulernen. Nachdem die bedauernswerten Deppen (anders kann man das nicht nennen) für zig Euro "Flirtcoins" in Mailverkehr investiert haben, überlegt es sich die Dame ganz kurz vor dem "Date" auf einmal anders, hat plötzlich Migräne, Menstruationsbeschwerden oder ganz lecker, die Liebe ihres Lebens wiedergefunden.

Ich habe es bisher vermieden auch nur einen Cent auf derartigen Datingplattformen auszugeben, aber auch als nicht gebührenpflichtiges Mitglied kann man(n) doch sehr interessantes über die Arbeitweise solcher Unternehmen mitkriegen. Kenengelernt habe ich ebenfalls nullkommanull, was ja auch nicht wirklich zu erwarten war, aber lustig war's zum Teil schon.

Summasummarum, ich kann jedem nur raten in solche Plattformen nicht einen Cent zu investieren, da ist jede Escortagentur und jede P6-DL realer und seriöser, selbst die von der "Abzockfront".

Meine Frage an den Kollegen "checker": Betreibst Du selber so ein Portal ? Dann könnte ich Deinen Beitrag wenigstens verstehen...
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  27.11.2017, 12:33   # 12
DerChecker
 
Mitglied seit 27. November 2017

Beiträge: 11


DerChecker ist offline
NICHT alles fake / NICHT alles echt

Also ich finde die Schwarz-Weiss-Malerei immer anstrengend. Auf Lovoo ist weder ALLES FAKE noch ALLES ECHT. Klar gibt es hier Faker und klar gibt es hier echte User. Ist halt auch immer eine Frage des gesunden Menschenversandes. Bist Du 55 Jahre alt und ein 19 Jahre altes Mädel schreibt Dir, dass sie ganz dringend nur von Dir durchgeoppt werden wikll, dann kann die Sache wohl kaum echt sein. Einfach den Kopf einschalten, dann ist auch Lovoo nicht pauschal schlecht!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.09.2015, 06:38   # 11
perfidolin
 
Mitglied seit 25. February 2014

Beiträge: 92


perfidolin ist offline
Es mag sein, dass ich mich zu sehr in MGTOW Foren rumtreibe, doch...

Bild - anklicken und vergrößern
mmessaging.png   fmessaging.png  
Wenn man die Rahmenbedingungen auf die Biologie reduziert, könnte man die Dynamik weiterstricken. Liegt die Initiative zur Paarung vollkommen beim Männchen, dann ergibt sich durch den Zwang unter Einsatz von Ressourcen besser als die Konkurrenten sein zu müssen, ein größerer Selektionsdruck. Dieser gewährleistet eine hohe Fitness der Folgegenerationen und hätte zur Folge, dass Männer mit ihren vielseitigeren Fähigkeiten tatsächlich leistungsfähiger sind als Frauen. Sofern man Quantifizierungsansätzen wie dem Intelligenzquotienten vertraut, wäre ein Indiz, dass IQs von Männern und Frauen im Mittel zwar gleich sind, jedoch bei männlichen Subjekten einer viel stärkeren Varianz unterliegen.
Zudem gibt unser Angebot-Nachfrage-Mantra, welches eine doppelt so hohe Fertilitätsdauer bei Männern sieht und damit den Marktwert von Pussy nochmals erhöht. Alles ungeachtet einer nochmals längeren Lebenserwartung.

Dieser Ansatz würde das Gleichberechtigungskartenhaus in sich zusammenfallen lassen und den Feminismus als die Hassbewegung entlarven, die sie wirklich ist. Sollten Menschen nicht eigentlich Tiere sein, die vernunftbegabt sind und gesellschaftlichen Nutzen aus der Spezialisierung auf Talente ziehen?

Gewiss braucht es noch 10000 Jahre Evolution bevor sich angeborenes Verhalten merklich ändert, doch ist mir unbegreiflich, wie Menschen wissentlich in ihr Verderben rennen können, nur weil sie ihrer Instinkte nicht Herr werden. Zahlreiche Männer schaffen es, die tatsächliche Entstehung von Nachkommen zu verhindern oder gar eine Vasektomie zu verschweigen, obwohl man ja gemeinsam ein Baby zeugen möchte.
Den meisten Frauen kannst du einfach nicht mit Respekt begegnen, wenn du ihre Aufmerksamkeit willst. Erst durch Beleidigungen und gezielte Kränkungen spielst du ihre Vaterkomplexe aus, sodass sie sich herausgefordert fühlen und alles daran setzen dich zu widerlegen.

Persönlich habe ich Hemmungen den Einsatz für ein Spiel zu liefern, das ich nur verlieren kann. Insofern schmähe ich weniger die Opportunistinnen des Systems als die Gutgläubigkeit der Kerle mit ihren Begleiterscheinungen.

White Knighting

Born Again Virgin

Post Wall Frauen, die sich wundern warum das Leben plötzlich schwierig wird.

Ungern missbrauche ich Ressourcen der Server für die Grafiken und möchte auch keine Werbung machen. Wer mein Gschmarri nicht lesen mag, kann aber vielleicht auf einen Blick die Aussage erfassen, obwohl nicht klar ist, wie die "attractiveness" bewerten und mit Betrugsprofilen umgehen.
__________________
... and if they call me a filthy pig, I shall be proud!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.09.2015, 09:06   # 10
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 1.133


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Zitat von perfidolin
Sowieso ist das Bedürfnis nach Sex bei der überwiegenden Mehrheit der hetero Junx unter 35 Jahren maximal auf Anschlag, während so etwas wie Sexualtrieb bei den weiblichen Nutzern als kaum nachweisbar registriert. Leider macht die Plattform, auf die ich mich beziehe, keine Angaben, was als Referenz für die Norm herangezogen wird.
Grundsätzlich liegt das an der unterschiedlichen Vermehrungsstrategie, die Männer und Frauen haben:
Männer (wie auch Männchen andere Säugetiere) sind so gebaut, dass sie mehrfach am Tag ihren Samen problemlos an aufnahmewillige Weibchen verteilen können.
Frauen (wie auch Weibchen anderer Säugetiere verfügen über eine begrenzte Anzahl an Eizellen, sie legen Wert darauf, mit den Männer Kinder zu zeugen, der ihnen voraussichtlich größtmögliche Sicherheit für den Nachwuchs und sich selbst geben. Da spielen Resourcen eine wesentliche Rolle: Kraft, Intelligenz, Geld, Vermögen, akdemische Titel, Ansehen usw. usw.
Natürlich gibt es auch Liebe ect. Aber im Hintergrund schwingen diese ursprünglichen Dinge mit.

Schön dargestellt und auch humorvoll aufbereitet ist das Thema in dem Buch bzw. Hörbuch:
"Allan & Barbara Pease - Warum Männer Sex wollen und Frauen von der Liebe Träumen"

bei youtube anhören oder die einzelnen Teile hier direkt runterladen:
http://myfreemp3.proxytorrent.org/mp...Barbara+Pease#
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.09.2015, 08:19   # 9
perfidolin
 
Mitglied seit 25. February 2014

Beiträge: 92


perfidolin ist offline
Soziologische Studien und so...

Selbstverständlich darf man von Partnerbörsen im Internet nicht erwarten, romantische Bekanntschaften zu schließen. Da allerdings der Umfang der Auskünfte erstaunlich ist, welche Leute gegenüber einem anonymen Terminal abzugeben bereit sind, ergaben sich für mich Erkenntnisse, inwiefern ich selbst aus der Art schlage und was man vom anderen Geschlecht erwarten kann.

Interessanterweise löschen so gut wie alle Mädels, die sich mit mir getroffen haben, im Anschluss an das reale Treffen in einem Cafe etc. ihr virtuelles Profil ohne neue Klone mit abgewandeltem Namen, Heimatort, Bildern usw. zu erstellen. Die Schlussfolgerung meines jeweiligen Dates ist also nicht etwa: "Gut, was war das denn für ein Trottel?! Probiere ich eben den nächsten meiner 100 Verehrer."
Nein, mein abrasiver Charakter stürzt mein Gegenüber in ein emotionales Ungleichgewicht, welches das Bedürfnis nach weiterem Online-Dating für ein halbes Jahr lang deckt.

Auch spannend ist, wie sehr durchschnittliche Frauen meinen, dass sie überdurchschnittliche Männer verdient hätten. Ein gutes Beispiel ist die Körpergröße, welche im Mittel für den deutschen Mann bei 179cm liegt aber in den Augen der meisten Damen mindestens 180cm betragen muss.
In der Selbstwahrnehmung machen sie akademische Titel, Gesangstalente, Malkünste viel attraktiver als ihr eigentlicher Körper.

Sowieso ist das Bedürfnis nach Sex bei der überwiegenden Mehrheit der hetero Junx unter 35 Jahren maximal auf Anschlag, während so etwas wie Sexualtrieb bei den weiblichen Nutzern als kaum nachweisbar registriert. Leider macht die Plattform, auf die ich mich beziehe, keine Angaben, was als Referenz für die Norm herangezogen wird. Wenn Männlein und Weiblein direkt miteinander verglichen würden, wäre der riesige Abstand biologisch einleuchtend. Hätten deutsche Frauen jedoch deutlich weniger Lust als ihre amerikanischen Geschlechtsgenossen, würde mir das zu denken geben.
Gesellschaftliche Normen vermitteln gewiss eine grobe Vorstellung davon, welche Eigenschaften einen attraktiv für eine Beziehung machen. Umso putziger finde ich, wie sehr Frauen ihre Unlust am Geschlechtsverkehr zu überspielen versuchen, indem sie verkopfte Begrifflichkeiten entwickeln, die wirklich nichts mehr mit Fleischeslust zu tun haben. Sapiosexual? Demisexual? Was soll das sein? Am Ende finde ich Gründe, die mein Käsebrot "sexy" erscheinen lassen.

In Summe ist es eine gute Ermahnung, die eigenen Bedürfnisse, nicht ansatzweise auf andere zu projizieren und ich ziehe meinen Hut vor allen von euch, die es fertig bringen, jahrelang mit ihrer besseren Hälfe zusammenzuleben. Allein wenn ich sehe, dass ein Mädel 50 mal mehr Aktion haben kann, ohne einen Finger krumm zu machen, dämpft das meine Motivation erheblich, mich um Ausflugsplanung, Tischreservierungen oder sonstiges Balzverhalten zu kümmern.
__________________
... and if they call me a filthy pig, I shall be proud!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  21.09.2015, 15:17   # 8
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.855


Epikureer69 ist offline
Ich kann meinen Vorschreibern nur recht geben: Hände weg von "Sex-Date-Plattformen" !

Den absoluten "Brüller" habe ich kürzlich gelesen: in den USA hat eine ehemalige Mitarbeiterin von AshleyMadison.com erfolgreich ihren Ex-Arbeitgeber verklagt.

Klagegrund: sie habe vom Anlegen der unzähligen weiblichen "Fake-Profile" eine chronische Sehnenscheidenentzündung davongetragen.................

Seeehr aussagefähig, finde ich.............
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  20.09.2015, 18:17   # 7
mercenario
 
Mitglied seit 17. October 2008

Beiträge: 169


mercenario ist offline
LOL ... @LUCKY1972: Vielleicht bis du ja auch ein Fake

Nur 18 Posts. Nun ja Glaubwürdigkeit sieht anders aus. Take it easy.
Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:03 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City