HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   
30.000 Seitenaufrufe auch für deine kostenlose Erotik-Anzeige?!!


Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Hessen (Berichte) > FKK & Swinger Clubs in Hessen
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen

FW1


FW2


FW3


FW4


FW5


nightout
^^^ Neu!!! ^^^




+ + + SEX & PORN + + +





Gratis Zeiger
KOSTENLOS INSERIEREN
***** NEU !!! *****







Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  30.10.2008, 21:38   # 1
newbie1
 
Benutzerbild von newbie1
 
Mitglied seit 4. January 2003

Beiträge: 225


newbie1 ist offline
The Palace - Königsberger Straße 23 , Frankfurt Hausen - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
Foto_1_NICHT_ENTFERNEN.jpg  
Hallo allerseits,

habe vor nächste Woche mal wieder nach Frankfurt ins Palace zu fahren. Mein letzter Besuch liegt aber nun schon einige Zeit zurück.

Frage: Wie ist die Lage vor Ort? Genug Girls am Start und immer noch zu Empfehlen? Vielleicht war jemand in letzter Zeit mal vor Ort und kann direkt kurz seine Eindrücke schildern, würde mich sehr freuen.

new



Zitat:
The Palace

http://www.the-palace.de/fkk-saunaclub-frankfurt
069-9778 4885 - [email protected]
Königsberger Straße 23
60487 Frankfurt-Hausen

Hessen
DE - Deutschland

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  25.04.2013, 10:14   # 73
Jumpertz
 
Benutzerbild von Jumpertz
 
Mitglied seit 20. October 2012

Beiträge: 62


Jumpertz ist offline
Smile Jenny - sehr empfehlenswert

Sauna gegangen und anschließend Champions League.

Fast auf dem Nachhauseweg an der Bar mit Jenny ins Gespräch gekommen.

Ganz chices Mädel, tolle Figur und exakt mein Typ.

Sehr, sehr nett. Tolles Geplapper davor, während und danach.

Super Programm. Alles wie gewünscht und besser. Abwicklung wieder hyperkorrekt.

Sehr empfehlenswert!!
__________________
Wellness- und Clubrestauranttester
Antwort erstellen         
Alt  29.03.2013, 17:18   # 72
Jumpertz
 
Benutzerbild von Jumpertz
 
Mitglied seit 20. October 2012

Beiträge: 62


Jumpertz ist offline
Jetzt hab ich es wieder:

"Ein Fuchs, der auf die Beute ging,
fand einen Weinstock, der voll schwerer Trauben
an einer hohen Mauer hing.
Sie schienen ihm ein köstlich Ding,
allein beschwerlich abzuklauben.
Er schlich umher, den nächsten Zugang auszuspähn.
Umsonst! Kein Sprung war abzusehn.
Sich selbst nicht vor dem Trupp der Vögel zu beschämen,
der auf den Bäumen saß, kehrt er sich um und spricht
und zieht dabei verächtlich das Gesicht:
Was soll ich mir viel Mühe nehmen?
Sie sind ja herb und taugen nicht."


Das Leiden des kleinen Ajax nennt man im übrigen "Kognitive-Disonanz-Reduktion".
Ob ihn das interessiert? Keine Ahnung.
__________________
Wellness- und Clubrestauranttester
Antwort erstellen         
Alt  29.03.2013, 17:09   # 71
Jumpertz
 
Benutzerbild von Jumpertz
 
Mitglied seit 20. October 2012

Beiträge: 62


Jumpertz ist offline
Talking

Vielen Dank auf den Hinweis auf das Häkelforum. Wenn ich ein nettes finde, werde ich mich da gerne einbringen. Aber eins ist sicher: Dümmlicher als die Beiträge des kleinen Ajax wird es dort auch nicht werden.

Und ob es jetzt wirklich viele interessiert, daß der kleine Ajax nun schon seit seit langem finanziell nichts mehr darstellen kann? Na ja, vielleicht hat es mir da ja auch so gut gefallen, weil solche Figuren dort nach eigenem Bekunden nicht reingehen.

Von wem war denn noch mal die Fabel von dem Fuchs, dem die Trauben zu hoch hingen?
__________________
Wellness- und Clubrestauranttester
Antwort erstellen         
Alt  28.03.2013, 22:43   # 70
ajax69
Römer
 
Mitglied seit 21. May 2004

Beiträge: 676


ajax69 ist offline
Zitat:
Zitat von Jumpertz
keine Ahnung, wie die geheißen haben - interessiert mich auch wirklich nie; ich will den Damen ja auch keine Postkarten aus den Ferien schicken).
...keine Ahnung, ob dieses Posting mit dem Info-Gehalt einer leeren Tupperdose hier irgendjemanden interessiert!
Versuchs doch mal im Häkelforum.

Oder schau nochmal, was weiter unten zi2000 geschrieben hat:
Zitat:
Zitat von zi2000
es wäre aber interessant zu wissen ob ihr bei Eurer großzügigen Runde den
Palace-Tarif (=schöne halbe Stunde: 100,-) oder Club-Standard bereit ward
zu zahlen, denn für 200,-/h bekomm ich auch die heißesten Escort-Girls nach Hause,
aber natürlich werden die Mädels willig, wenn man(n) bereit ist ihre Mondpreise zu zahlen.
Zitat:
Zitat von Jumpertz
Toll amüsiert, alles andere als billig, aber genau wie abgesprochen und hyperkorrekt.
ajax69
...seit 7 Jahren nicht mehr in dem Abzockschuppen
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.03.2013, 07:01   # 69
Jumpertz
 
Benutzerbild von Jumpertz
 
Mitglied seit 20. October 2012

Beiträge: 62


Jumpertz ist offline
Nett wars

So, jetzt muß ich da mal eine Lanze brechen:

Tolle Auswahl an Gretels und mit zwei ganz reizenden Damen einen sehr netten Dreier gehabt (keine Ahnung, wie die geheißen haben - interessiert mich auch wirklich nie; ich will den Damen ja auch keine Postkarten aus den Ferien schicken).

Toll amüsiert, alles andere als billig, aber genau wie abgesprochen und hyperkorrekt. Jerzeit wieder.

Nur: Diesen glatzköpfigen Türsteher sollte man schlicht und einfach ersetzen. Schrecklich unfreundlich. Ob der gut fürs Geschäft ist?
__________________
Wellness- und Clubrestauranttester
Antwort erstellen         
Alt  09.12.2012, 15:09   # 68
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up Big Dumb Sex (mit Anna und Delia)

Liebe Kollegen,

good ol’ Marc mal wieder im good ol’ Pal! Alleine die Neugierde treibt mich halt immer wieder ins Hausener Wohlfühlpuff. Vor paar Wochen sind dann erstmals namentlich ausgewiesene Bilder einiger CDLs auf der Palace-WS an den Start gegangen. Darunter paar wahrlich viel versprechende Ablichtungen einiger Hasen, die ich bis dato noch nicht kannte. Bin diesmal recht spät dran. Für gewöhnlich betrete ich ja schon am späten Nachmittag das Fickparkett. Wirklich verheißungsvoll gut wird das Lineup im Palast ohnehin erst am Abend. Heute ist der Laden proppenvoll. Weiber galore! Darunter viele Evergreens a la Georgina/RO, Sarah/D, Dilara/TR, Kiara/D (wirkte irgendwie künstlich aufgefrischt: Faceliftig? Nasen-OP?), Denisa/RO, Roxanna/RO (immer noch nicht gefickt), Marketa/RO etc. Business as usual so to say Als ich auf ne Kippe im großen Raucherraum einschlendere, sitzt die kleine Bulgarin Janita splitternackt und breitbeinig da und präsentiert ihre blank rasierte Möse Körper wirkt etwas straffer als zuletzt, scheint sich auch die Titten etwas aufgebessert haben zu lassen. Warum ich die nun aber schon seit mehr als einem Jahr nimmer gefickt habe, weiß auch nicht. Der Marc braucht halt Frischfleisch – und davon gibt es heute mehr als genug:

Anna, Ungarn, Anfang 20, ca. 1,70m groß, KF 34, grandiose D-Silis, langes schwarzes Haar/gelockt, geiles Gesicht, dunklerer Hauttyp, keine Tattoos

Ach du lieber Fick-Schieber Was ein Hammer-Fahrgestell, das! Könnte in jedem europäischen High-Class-Porno zur absoluten Top-Besetzung gehören. Wespen-Taille. Nussknacker-Arsch. Endlos lange Beine. Schöner Teint. Top gepflegt. Dazu die perfekt gefertigten Porno-Hupen in D-Size. Lächelt schon im Raucherraum verschmitzt zu mir her. Scheint ne ganz nette zu sein, auch wenn ich bei deratigen Premium-Schlampen, und gerade im Palace, halt unweigerlich an Abzockgarantie und bloßen Optik-Fick denken muss. Bin irgendwie noch gar nicht so richtig auf dem Plan. Lange Arbeitswoche. Wenig geschlafen. Nur lauwarm puff-wise akklimatisiert. Eigentlich will ich noch gar net loslegen. Kann mich aber irgendwie einfach nicht beherrschen. Der PST verläuft nett, wenn auch etwas distanziert. Überhaupt die Mädels hier im Club nur selten vorab umgarnend und eher zurückhaltend. Heißt gleich: „Gehen wir doch auf`s Zimmer“, und das war`s. Wenn ich da nur an die Oase denke. Da schrauben einem die Weiber auch mal auf den Barhockern schon am Schwanz herum, bieten einem beim Warten auf`s freie Zimmer vorsorglich nen Blowjob o.ä. Im Palace läuft halt alles weit gesitteter – und geschäftiger. Küssen ist ohnehin schon beinahe so was wie ein Tabu. Rumfummeln eher selten. Nicht gerade leicht, da wirklich warm mit einer zu werden und mit einem guten Gefühl auf`s Zimmer zu gehen. Anna präsentiert sich dann auch auf den Matratzen ganz und gar wie ein Profi. Zwar überaus charmant, aber eben sehr kontrolliert. Fehlt mir einfach das Feuer. Der Blowjob ohne jeden Blickkontakt und sehr gefühlvoll. Nuckle ihr anschließend an ihren geilen Titten herum. Das mag sie. Dann in der 69 ihre Prachtmöse samt Hinterstübchen ausgeleckt. Kann aber wohl auch aus den zuvor genannten Gründen den Schalter nicht wirklich umlegen. Bin noch net so richtig im Club. Gepimpert wird ein wenig in der Missio und Reiter, das war`s. Zum Abschluss fickt sich Anna breitbeinig vor mir liegend mit ihren langen Hurenkrallen in ihre supergepflegte Futte hinein. Ich lege selbst Hand an und spritze die Erstladung wohl verteilt über die sauberen Palace-Laken drüber. Nix besonderes, würde ich bei besserer Betriebtemperatur meinerseits evtl. aber gerne noch mal testen (ca. 30 Min/50 Euro)

Bei

Delia, Rumänien, Anfang/Mitte 20, ca. 1,65m groß, KF 34, schöne B-Titten, halblanges schwarzes Haar, etwas hellerer Hauttyp, diverse Schlampenstempel

sieht das paar Stunden später dann schon wesentlich besser aus Übrigens eine Freundin von Anna und ebenfalls erst seit paar Wochen auf den Hausener Fickpolstern unterwegs. Lebt in Italien und hat zuvor, wenn ich mich recht erinnere, hautsächlich in Spanien rumgewerkelt. Schon etwas länger im Geschäft und erstmals im Alemannischen hurendienstlich aktiv. Nette, natürliche Personality. Schlanker Body. Klasse Arsch. Hatte bei der vom Fleck weg ein unbeschreiblich gutes Gefühl. Auf Zimmern dann schönes festes Pügelsaugen. Mit Küssen ist zwar nix, merke jedoch schon bald, die Kleine iss ne richtig verdorbene Fickstute. Braucht den Prügel schon sehr früh in ihrer nassen, kleinen Fotze. Sattelt auf in der Reiter und wirbelt mich durch mit kräftigen, rhytmischen Stößen. Ein rasantes Gehoppel. Die Kleine quietscht und kreischt. Dann ab in die Doggy und nix wie rein mit dem langen Luststengel. Geil, wie der Prügel in ihre kleine Spalte einfährt. Greife dabei immer wieder ihren famosen Knackarsch ab. Packe sie mal n den Schultern und ziehe sie zu mir her. Delia braucht immer wieder paar harte Hiebe auf ihr Hinterteil, mag eindeutig die härtere Gangart. Nehme sie an der Hand und bitte sie sich an die Wand zu stellen, gleich neben dem Bett. Delia erst ganz verdutzt, stützt sich dann aber bereitwillig an der Wand ab und präsentiert mir wieder ihren scharfen Popo. Das rechte Bein hebt sie hoch und stellt es auf die Heizung. Wieder die Futte hart von hinten durchgekolbt. Wir vögeln uns in einen Rausch, Delia bockt immer wieder geil dagegen. „Hit my ass!“, fordert sie. Ich ficke wie elektrisiert. Ihr Hurenloch ist wie ein Magnet, der mich unweigerlich anzieht. Eine pulsierende, kleine Fickhöhle, die meinen Lümmel immer wieder in sich fordert. Delia wechselt auf alle Viere wieder auf das Bett. Ich stehe dahinter und hoble in ihre Furche. Sie beugt sich weiter nach vorne, krallt sich mit beiden Händen an einem Kissen fest. Wir sind beide schweißgebadet. Alsbald liegt sie flach auf dem Bauch. Kann meinen Schwanz aber einfach nimmer kontrollieren und muss die Kleine ficken, ficken, ficken! Big Dumb Sex! Wechsel in die Missio. Delia klammert sich an mir fest. Ich bocke wieder unentwegt in sie rein voller Ekstase. Packe sie an den Armen. Hämmere in ihre Dose. Wir wechseln wieder in die Reiter, bis uns endgültig die Puste ausgeht. Habe selten eine derart naturgeile Fickbraut erlebt. Da sag mal einer, die Weiber würden im Palace nur Service bieten und wären alles andere als fickgeil. Delia versorgt abschließend noch mal mündisch meinen Schwanz. Will das Luder am liebsten ordentlich zulaichen. Sie posiert vor mir in der Doggy, kreist verführersich mit ihrem Arsch, wichst an ihrer Ritze herum. Das durchtriebene Luder bringt mich schier um den Verstand. Wieder schieße ich die Spermaladung auf die Leinen ab. Fuffi gespart, auch OK (60 Min Dauer-Action/100 Euro)



Marc69
Antwort erstellen         
Alt  07.12.2012, 04:34   # 67
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 722


zi2000 ist offline
Zitat:
Die Gretels zu beschreiben oder über gezahltes und dienst am Mann zu berichten ist nicht mein stil.
es wäre aber interessant zu wissen ob ihr bei Eurer großzügigen Runde den
Palace-Tarif (=schöne halbe Stunde: 100,-) oder Club-Standard bereit ward
zu zahlen, denn für 200,-/h bekomm ich auch die heißesten Escort-Girls nach Hause,
aber natürlich werden die Mädels willig, wenn man(n) bereit ist ihre Mondpreise zu zahlen.
Zitat:
In dieser Konstellation wurden wir wie Könige behandelt
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.12.2012, 08:34   # 66
jimmyk
 
Mitglied seit 12. September 2003

Beiträge: 856


jimmyk ist offline
Hi Tyron,

ich hab es ja auch nicht als persönlichen Angriff Dir gegenüber gedacht und Du hast es genau richtig verstanden.
Wie Du geschrieben hast, es gibt manchmal Tage, an denen passt es einfach und genau so einen Tag habt Ihr wohl erwischt.
Mach weiter so - ich wünsch Dir und Deinen Kollegen weiterhin gute Verrichtung!
Leider komme ich mittlerweile viel zu selten nach Frankfurt, früher war ich öfters bis regelmäßig in der Gegend...
So long
Jimmyk
__________________
Die Möse ist kein Blumenbeet, sie riecht auch nicht nach Veilchen,
Doch wenn sie erst gevögelt ist, dann zuckt sie noch ein Weilchen!
Antwort erstellen         
Alt  05.12.2012, 13:20   # 65
Tyron
 
Mitglied seit 4. December 2012

Beiträge: 2


Tyron ist offline
hi jimmyk,
also den musstest du Dir auch nicht verkneifen, weil genial ist der wirklich.
Du es war so dass zwei der Mädels uns wohl auf dem Weg zur Umkleide gesehen haben, jedenfalls war es Gesprächsthema no.1 in unserer Runde. Mein Beitrag sollte auch net so rüberkommen als wären wir "bessere Herren" als Du oder andere hier. Es war einfach ein gelunger Auftritt und das wollte ich mal los werden. Die Gretels zu beschreiben oder über gezahltes und dienst am Mann zu berichten ist nicht mein stil.

Gruß Tyron.
Antwort erstellen         
Alt  04.12.2012, 08:59   # 64
jimmyk
 
Mitglied seit 12. September 2003

Beiträge: 856


jimmyk ist offline
@ Tyron:

Hattet Ihr dann die Bademäntelbändel als Krawatte um den Hals gebunden, damit die Mädels auch sofort erkennen konnten, dass ihr "bessere Herren" seid?

Sorry, den konnte ich mir nicht verkneifen, aber so wie Du schreibst, frage ich mich schon, was Dein Beitrag soll - keinerlei Informationen zu Gretels, zu gezahlten Extras, zum aktuellen Lineup im Club etc.

Und generell gilt überall: wie man in den Wald reinruft, so schallt es auch zurück - sprich behandel die Mädels gut (inkl. Bezahlung) und sie werden es Dir danken und mit gutem Service zurückzahlen.

Nix für Ungut
Jimmyk
__________________
Die Möse ist kein Blumenbeet, sie riecht auch nicht nach Veilchen,
Doch wenn sie erst gevögelt ist, dann zuckt sie noch ein Weilchen!
Antwort erstellen         
Alt  04.12.2012, 02:26   # 63
Tyron
 
Mitglied seit 4. December 2012

Beiträge: 2


Tyron ist offline
The Palace - Königsberger Straße 23 , Frankfurt-Hausen

The Palace
Zitat:
Alos die Girls müsst Ihr euch schon selber suchen.

http://www.the-palace.de/fkk-saunaclub-frankfurt
069-9778 4885 - [email protected]
Königsberger Straße 23
60487 Frankfurt-Hausen

Hessen
DE - Deutschland
So der Tyron hat mal einen Tipp für euch...
also ich besuche auch lange Bordelle und Clubs, aber nie in meiner Stadt wo ich lebe. Da ich einen guten Job habe und auch sehr angesehen bin. Jetzt habe ich, meiner Regel einmal einer Ausnahme unterzogen.
Da ich schon viele Clubs besucht habe in vielen Städten, und dass immer im Alleingang, hat mich das Palace doch immer schon gereizt. Ihr kennt das vielleicht... Man(n) war halt noch nicht da, und die Homepage ist echt grandios vielversprechend!!!
Nun wollte ich dieses Abenteuer aber mal anders gestallten, und bin wie folgt vorgegangen:
Ich habe echt ein Paar gute Geschäftspartner und die kommen meist aus anderen Städten wie die meine... he he Ihr könnt bestimmt schon meinem Plan folgen Ich habe alle zu einer „Mission Abenteuer“ zusammen gerufen.
Nicht weniger als 9 gut gekleidete Männer finden sich also im Palace ein. Gebt dem Kind ruhig einen Namen...unserer war "jährliche Gewinnausschüttung". In dieser Konstellation wurden wir wie Könige behandelt. Klar müsst Ihr schon ein wenig Geld in der Tasche haben, aber der Unterschied vom Service auch der einzelnen Girls ist sehr groß. Logisch beide Parteien fühlen sich weniger bedrängt, es ist ein geselliges beisammen und mit jeder Stunde wurden die Mädels lockerer. Ein paar von uns sind einzeln auf Zimmern verschwunden, andere zusammen... ganz gleich ob es die Einzelschmuser oder die Truppenbumser waren... alle neune sind voll auf die kosten gekommen und das nicht zu knapp.
Mein Tipp also an Euch, trommelt mal paar People zusammen, legt die Kohle zusammen und Ihr werdet sehen was für ein geiles Erlebnis euch erwartet. Selbstverständlich müsst Ihr euch wie Gentlemans geben und immer ein stückweit reserviert bleiben, bis es dann auf Zimmer ab geht.
Viel Glück und schreibt mal wie es war!!!
Antwort erstellen         
Alt  03.12.2012, 19:22   # 62
Onkel-Hotte
 
Mitglied seit 24. October 2003

Beiträge: 563


Onkel-Hotte ist offline
Leider hat das Palace keine Anwesenheitsliste. Wird Anna kommenden bzw. übernächsten Sonntag da sein?
Antwort erstellen         
Alt  02.12.2012, 20:32   # 61
Leon123
 
Mitglied seit 28. November 2012

Beiträge: 3


Leon123 ist offline
Ja das ist die Anna wahnsinn oder.Ich war gestern mit fünf freunden da,wir haben eine riesen party gefeiert bis feier abend,es war mal wieder alles super.
Antwort erstellen         
Alt  29.11.2012, 19:32   # 60
Onkel-Hotte
 
Mitglied seit 24. October 2003

Beiträge: 563


Onkel-Hotte ist offline
Das Palace hat einen neuen Trailer auf der HP. Wenn man das sieht, möchte man am liebsten sofort ins Auto steigen. Echt hammergeil gemacht.

Allerdings habe ich mit dem Palace auch schon schlechte Erfahrungen gemacht. Würde mich interessieren, wie es da mittlerweile so ist. Berichte findet man ja leider recht wenige.

By the way: wenn diese Anna die schlanke blonde mit den schulterlangen Haaren ist, dann ist sie ja mal ein absoluter Optikkracher.

Antwort erstellen         
Alt  29.11.2012, 16:05   # 59
Leon123
 
Mitglied seit 28. November 2012

Beiträge: 3


Leon123 ist offline
Ja habe auch von der Weihnachts feier gehört, der haupt preiss soll ja wirklich ein Goldbaren sein, Wahnsinn.ich werde aufjeden fall da sein freu mich schon drauf wie auf Silvester.
Antwort erstellen         
Alt  28.11.2012, 23:03   # 58
zi2000
 
Benutzerbild von zi2000
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 722


zi2000 ist offline
Zitat:
Die Cora und die Anna
und wie heißen deine anderen Mädels?


(schreibt halt solche Werbung nicht gleich am Tag der Anmeldung tztztz)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.11.2012, 22:42   # 57
DerBär
 
Mitglied seit 26. July 2012

Beiträge: 7


DerBär ist offline
party

ja silvester ist eine große party geplant hab ich auch schon gehört bin ja gespannt was da so abgehen wird versprochen wird ja die erotik party des jahres.
Auch die Weihnachtsfeier am 07.12. wird bestimmt auch ein spaß werden mit einer tombola und einem goldbarren als hauptpreis soweit ich das richtig verstanden habe !!
Antwort erstellen         
Alt  28.11.2012, 21:13   # 56
Leon123
 
Mitglied seit 28. November 2012

Beiträge: 3


Leon123 ist offline
Palace

Hallo kollegen, ich war mal wieder im Palace wie so oft, habe gemerkt das einige neue mädels da waren,habe mich natürlich sofort an die neuen mädels ran geschmissen.Die Cora und die Anna sehr nette mädels mit denen mann sich auch nett unterhalten kann , aber das geile war natürlich mit den beiden auf zimmer,super program von beiden hatte ich wirklich lange nicht mehr,die haben alles mit mir veranstaltet.Ich habe auch jetzt gehört das die silvester auf haben, soll eine riesen partie sein ich freue mich jetzt schon drauf,ficken ohne ende. Leon123:
Antwort erstellen         
Alt  16.09.2012, 13:31   # 55
quadrato
 
Mitglied seit 9. July 2012

Beiträge: 28


quadrato ist offline
The Palace - Königsberger Straße 23 , Frankfurt Hausen - BERICHT

The Palace
Zitat:
Sauna Club

http://www.the-palace.de/
-
Königsberger Straße 23
Frankfurt Hausen

Hessen
DE - Deutschland
Ich hätte besser die einschlägigen Berichte zum Palace vorher lesen sollen, bevor ich mich auf den Weg nach FF gemacht habe. Von Abzocke ist da die Rede, dem ich mich leider anschließen muss.

Aber der Reihe nach. Erst mal fiel mir die Masse an Autos und Taxis auf dem Parkplatz auf, der Club musste gut besucht sein. Schon im Eingangsbereich wurde die Vermutung bestätigt, im Schnellgang bekam man seinen Schlüssel und wurde abkassiert. Nachdem ich mir den Weg zur Umkleide gebahnt hatte, kam ich fast nicht an meinen Spind ran, weil um mich nur Leute am rumwuseln waren. Sehr unangenehm und im übrigen nur ausländische Stimmen. War ich etwa der einzige Deutsche in dem Laden??

Nach kurzem Kleiderwechsel ab ins Getümmel. Check der Location: Eingangsbereich mit Automaten, Internetterminal, Hauptraum mit mittigen Drehbaren Table-Dance-Feld, einem Zimmerbereich, VIP-Bereich und kleinem Pool. Auf meinem Rundgang lernte ich eine nette deutsche Blondine kennen. Jessica war soviel ich noch weiß ihr Name , um die 30 und sehr nett. Sie buchte ich schon mal auf meiner imaginären Liste für später, sah mich dann nach dem Talk aber erst mal weiter um. Eine sehr attraktive Blonde auf der anderen Seite des Raums fiel mir auf, zu der ich mich gesellte.

Leider weiß ich ihren Namen nicht mehr Sie, blond, Haarstyle Bob, erzählte jedenfalls sie käme aus Düsseldorf, hätte einen normalen Beruf und wäre als Nebenerwerb öfter mal im Palace. Nachdem ich sie gefragt hatte ob wir uns aufs Zimmer verziehen wollen, kam sie mit der Story das sie heute nur zu 2, mit ner anderen (Name leider auch vergessen) Brünetten, lange Haare, ausländischer Typ, leichter Akzent, aufs Zimmer gehen würde. Ich sagte ihr, das ich dafür nicht der Typ sei und eigentlich nur mit ihr was machen wolle. Nachdem beide mich jedoch bearbeitet hatten und die Blonde in meinen Augen echt gut aussah willigte ich ein.

Die Zimmer werden von einem Mädel vergeben, die die Schlüssel hat und ausgibt. Da alle voll waren mussten wir etwa 5 Minuten warten.

Auf dem Zimmer erst mal einen Lacken aufs Bett und dann fing eine über 5 minütige Verkaufsshow der Blonden an. Das und das würde es geben. Auf meine genervte Nachfrage wie das jetzt sei - ich wolle eigentlich nur so wie am Eingang an der Reception ausgegeben GV, halbe Stunde 50 Mäuse meinte sie "gut, dann machen wir das jetzt so, wir können das ja dann noch ausbauen". Die dunkelhaarige fing also an zu blasen und die Blonde mich am Körper zu küssen. Als ich sie auf den Mund intensiver küssen wollte drehte sie sich gekonnt weg was sie öfter tat und mich schon mal abtörnte. Ebenso hielt sie mir dann ihre leicht mit Silikon vergrößerte Brust hin, an der ich jedoch einen komischen Geschmack wahrnahm (es war nicht das Duschgel) was mich weiter abtörnte. Nach 5 Minuten hin und her stieg auf mein Bitten die Blonde auf, was gut war, denn ich war schon fast am abkacken. Sie ging gut mit, küsste nebenbei die Dunkelhaarige die an meinen Eiern kraulte. Das waren aber auch die einzigen guten 3 Minuten. Als ich einen Stellungswechsel vorschlug schaute sie mich sehr merkwürdig an wie wenn ich ihr etwas Außergewöhnliches befohlen hätte.
Wir lagen jetzt auf der Seite und sie meinte dies sei unbequem was mich komplett abtörnte. Wir stoppten das Ganze und die Dunkelhaarige fing wieder das blasen an.

Weil nichts mehr ging, meinte ich nach ein-, zwei Minuten das wir das Ganze jetzt abbrechen. Jetzt fingen beide an mich voll zu labern, ja, wir könnten doch noch die halbe Stunde voll machen, es wäre ja mein Geld usw.
Ich willigte wiederum ein - ein weiterer Fehler. Beide fingerten an mir rum, ich fragte ob sie sich wie vorhin nochmal küssen könnten. Das taten sie aber bei mir ging gar nichts mehr. Die Dunkelhaarige fragte mich was los sei, ich meinte dann, sie sei einfach nicht mein Typ was im Nachhinein von mir nicht sehr diplomatisch war.

Das war dann das Ende, wir verließen das Zimmer. Nachdem ich beiden die 50 Euro geben wollte fingen sie an, das es hundert pro Nase wären, ich wäre ja über Extras aufgeklärt worden und sie hätten sich ja auch geküsst was ein Extra ist. Ich meinte das ich nicht mehr als 50 Mäuse zahlen werde, weil das so nicht abgesprochen war. Dann fing die Dunkelharige an rumzuschreien, ich wäre agressiv und krank und sie würden jetzt den Türsteher holen der mich raußschmeissen würde wenn ich nicht zahlen würde. Ausserdem bekäme ich dann Hausverbot. 5 Minuten später kam die Walze vom Eingang an und noch eine Ältere vom Stuff. Beide (Blonde und Dunkelhaarige) legten jetzt mit einem mehrminütigen Gewitter über mich los und ich hatte eigentlich nichts mehr zu melden. Der fette Bodyguard meinte ich müsse zahlen, Punkt. Nachdem ich das Gekeiffe von Blond und Brünett nicht mehr hören konnte, willigte ich ein.

Eigentlich tat ich das nur aus einem einzigen Grund, weil ich Jessica mit der ich am Anfang gesprochen hatte, nochmal treffen wollte. Die Blonde meinte dann noch beim weg gehen, ich sei in der World besser aufgehoben. Was für ein armseliges Geschöpf - jedenfalls hatte ich so eine Aktion in der World noch nicht erlebt.

Nach dieser Abzocke brauchte erst mal einige Zeit, um mich davon zu erholen. Schliesslich fand ich Jessica wieder und erzählte ihr die Story. Sie war wirklich nett und drängte mich dazu zum Geschäftsführer zu gehen. Sie kenne den schon länger und der sei echt OK. Nach kurzer Denkpause sprach ich also mit ihm. Er hörte sich die Geschichte von mir in Ruhe an und stellte mir kurzum einen Eintrittsgutschein aus was ich positiv fand. Bei den anderen beiden vorher vom Stuff kam ich überhaupt nicht zu Wort.

Nachdem ich mich danach noch etwas mit Jessica vergnügt hatte (super Figur und sehr sehr nett) und mit einer anderen busty Brünetten aus Venezuela verliess ich das Etablisment um etwa 3 Uhr.

Fazit:
Negativ:
Abzocke von bestimmten Mädels (Blonde mit Bob, schlank, spitze Silikonbrüste, angeblich aus Düsseldorf)
Voreingenommene Mitarbeiter
Mehr ausländische Gäste als Deutsche (angeblich wegen der Messe)
Überfüllter Laden (immer Wartezeiten am Zimmer und auch an den Duschen) und kein Platz am Spind
Geldautomat mit 8 Prozent Agio
Positiv:
Es gibt auch nette "normale" Mädels in dem Laden
Geschäftsführer kam mir neutral vor
Antwort erstellen         
Alt  19.08.2012, 21:03   # 54
DerBär
 
Mitglied seit 26. July 2012

Beiträge: 7


DerBär ist offline
Danke für den netten Bericht! Da bekommt man ja mal wieder lust im Palace vorbei zu schaun so wie die da blasen
Antwort erstellen         
Alt  19.08.2012, 09:01   # 53
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Wink The Palace/FFM: Ein bisschen Abzocke geht halt immer (mit Gülcan und Lia)

Liebe Kollegen,

hier noch ein paar zum Teil lehrreiche Anmerkungen zu meinem letzten Besuch in Hessens Gentlemen`s Club No. 1. War bereits am frühen Nachmittag vor Ort, speziell zu Hausen imgrunde eine ungüstige Zeit, um einzuchecken. Die Besetzung um diese Tageszeit meist eher mau, sind i.d.R. nur die besonders geschäftigen CDLs schon so früh auf der Matte. Das Service-Niveau nimmt erst im Laufe des Abends an Qualität deutlich zu

Das Lineup heute sehr ansehnlich. Viele bekannte Gesichter: Dilara, Denisa, Janita, Brenda, Georgina, Sarah. Zudem ein paar weitere hübsche Mädels, die ich noch nicht kannte, aber ausgelassen habe: Katie o.ä. (Persien), Kathrin (D) und Roxanna (RO?).

Gebucht wurden zwei Noch-To-Do-Chicks von meinem vorangegangenen Abstecher:

Gülcan

Herkunft: Türkei/Deutschland
Alter: Anfang/Mitte 20
Größe: 1,60m
Konfektion: 34/36
Titten: B-Cups
Haare: lang, rotbraun
Tattoos: nein
Outfit: schwarze Netzstrümpfe, High Heels
Sprachen: s. Herkunft

Küssen: leidenschaftliche ZKs
Französisch: fest, dauerfeucht, variabel (Spitzentechnik!)
Verkehr: klasse!
Fingern: nicht praktiziert
Blickkontakt: geile Pornoschnute
Besonderheiten: packt viel Sabber drauf, DP, fickt phänomenal, mag Dirty Talk, nachträgliche Aufpreispreisforderung für "speziellen Service"

Dauer: 60 min
Kosten: eigentlich 150 € (inkl. FT), de facto waren`s 200 €


Exakt eine Stunde Power-Porno. Grandiose ZKs dauerhaft. Steckt einem tief die Zunge in den Mund. Leckt und küsst am Körper herum wie Drecksau. "Fick meine Fotze, du Sau!" ruft sie, als ich sie in der Doggy durchbocke. Wild isse auch in der Reiter, wieder leidenschaftliches Küssen durchweg. Nach einer halbe Stunde lasse ich mir nur noch den Prügel saugen: DP, Züngeln, Spucke drauf, ficke das Luder in den Mund. "Komm, spritz mich voll du Sau!", fordert sie, und bekommt die Lümmelpaste maßgeschneidert in ihr Hurenmäulchen verpasst

Preistreibender Wermutstropfen: Bei der Geldübergabe fordert Gülcan auf einmal 50 Euro mehr für ihren "besonders versauten Service". Was der nun konkret beinhaltet haben soll, bleibt mir allerdings unklar. Ich berappe den Extrafuffi, und denke mir meinen Teil. Ein bisschen Abzocke geht im Palace halt immer

Lia

Herkunft: Rumänien
Club-Karriere: Ex-World
Alter: Anfang 20
Größe: 1,70m
Konfektion: 34/36
Titten: schöne feste B-Cups
Haare: lang, blond
Tattoos: no
Outfit: weiße Pumps (edel)
Sprachen: gutes Deutsch

Küssen: nein
Französisch: fest, feucht, variabel (= Cock Sucking Madness)
Verkehr: spitze!
Fingern: nicht praktiziert
Blickkontakt: geile Pornoblicke
Besonderheiten: ein FO von einem anderen Stern, fickgeiles Luder, Top-Body, keckes/sympathisches Girl (und damit meine ich: bis zu den Schließfächern )

Dauer: 60 min
Kosten: 150 € (inkl. FT)


Obergeiles Teil Slim, long legs, small/hard titties, beautiful pussy, horny face. Die cock sucking skills olympiareif! Verrat mir mal einer, warum gerade die Weiber im Palace so ausdauernd und spitzenmäßig Riemen lutschen :cunfused: Fickt zudem wie ne Furie. Geb ihr von hinten heftige Stöße, das Luder bockt mit, wie besessen! "Fuck me, fuck me!" Du Drecksau, Drecksau! Als Cowgirl toller Blickkontakt. Wie sie mich unentwegt fickt und mir dabei so tief in die Augen schaut. Küssen tut se ja nicht, einziger Nachteil. Zum extented final dann wieder Prügellutschen par excellence. Wichst an ihrer schönen Jungpussy herum. Schaut mich versaut an. Wieder gibt es die Kleiste zielsicher zum Abschluss zwischen die Hurenkiemen geballert



Marc69
Antwort erstellen         
Alt  01.08.2012, 20:50   # 52
DerBär
 
Mitglied seit 26. July 2012

Beiträge: 7


DerBär ist offline
The Palace - , Frankfurt am Main - BERICHT

The Palace
Zitat:
The Palace Gentlemans Saunaclub.
Die erogenste Zone Frankfurts



-

Frankfurt am Main

Hessen
DE - Deutschland
Gestern Abend war ich mal wieder im Palace gegen 8 Uhr traf ich dort ein. Wurde sehr freundlich empfangen wie man es dort gewohnt ist. Da zur Zeit ja Sommerferien sind bemerkte ich auch gleich die Auswirkungen . Es waren sehr wenig Dreibeiner vor Ort was meine Laune erstmal in die Höhe schießen lies ( mehr CDLs für mich ) Gleich Umgezogen und erst mal von der kleinen Bar die Lage gecheckt. Viele hübsche CDLs unterwegs war zuerst ein bisschen unentschlossen mit welcher ich aufs Zimmer gehen soll, als mich auf einmal eine kleine blonde Schönheit ansprach. Wir kamen ins Gespräch ihr Name war Natalia aus Rumänien ca. 20 Jahre alt und richtig guter Körper. Ich gab ihr einen Champagner aus und wir saßen und redeten ungefähr 20 Minuten bis ihrem Charme dann schließlich nicht mehr wiederstehen konnte und sie mit ins Zimmer nahm. Im Zimmer übernahm sie gleich das Ruder und bat mich mich breitbeinig aufs Bett zu legen erst in Bauchlage sie fing an mir erst mal leicht den Rücken zu massieren dabei hatten wir leichten smalltalk ich merkte wie sie mit den Händen immer weiter runter glitt und schon meine Arschbacken massierte. Dann kletterte sie aufs Bett zwischen meine Beine und leckte meine Kniekehlen und kreiste langsam mit der Zunge bis hoch zu meinem Arsch ich dachte erst was soll das aber dann fiel mir auf dass es mich doch geil machte, dann sollte ich mich umdrehen, sie lag zwischen meinen Beinen und massierte ganz leicht meine Eier mit beiden Händen und erzählte mir dabei was sie eigentlich für eine versaute Sau ist, dass sie mir jetzt die Eierlecken würde weil sie davon feucht wird, ich hielt das erst mal für quatsch sie hob meinen Sack hoch und leckte um die Eier rum und kam auch immer verdächtig nah ans Arschloch ran was ungewohnt war aber geil. Dann fing sie an ganz leicht an meinem Sack zu knabbern und zu saugen das ganze ging bestimmt 15 Minuten bevor sie meinen Schwanz in den Munde nahm und ihn schön lutschte und leckte. Ich war verwundert dass sie sich soviel Zeit lies aber mein Schwanz war jetzt auch schon so hart und so geil, dass sie mir jetzt auch unbedingt zeigen wollte wie nass ihr Fötzchen ist sie stellte sich breitbeinig über mich und zeigte mir ihr nasses Fötzchen, zu meinem erstaunen war es richtig nass was mich noch geiler machte und ich sie endlich auch ficken wollte sie machte mir mit dem Mund das Gummi drauf was ich noch nie erlebt hatte es saß aber super, dann setzte sie sich auf meinen Schwanz und fing an mich zu ficken, machte ihr Finger nass und rieb dabei sich selbst. Sie war schön eng schön dass und der Schwanz ging richtig tief rein. Es war so geil ich wollte sie erst bitten dass sie sich nochmal umdreht und drauf setzt aber sie schob mir nochmal ihre Zunge in den Mund und ich hielt ihre knackigen Titten dabei und dann konnt ichs nicht mehr zurückhalten und hab schön in sie reingespritzt. Sie stieg ab machte das Gummi ab und gab noch drei vier küsse auf den Schwanz und sagte dass sie sich schon aufs nächste mal freut sie fragte ob wir noch was zusammen trinken wollen, ich sagte natürlich ja und wir gingen raus an den Tresen mit dem Blick auf meine Uhr war mir klar wir waren 34 Minuten auf Zimmer und sie rechnete korekt 50 Euro ab. Dannach machte ich noch einen gemütlichen Saunagang und bekam nach diesem wundervollen Zimmer ganz richtig Hunger Ich lies mir das Essen schmecken es gab drei verschiedene Gerichte zur Auswahl wirklich alles sehr lecker !
Ich verlies das Palace nach ca. 2 Stunden Hochzufrieden werde sicherlich wieder kommen.
Antwort erstellen         
Alt  13.05.2012, 15:09   # 51
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up The Palace/FFM: Die Kurve gekriegt mit Dilara und Marina (trotz Chantal)

Liebe Kollegen,

manchmal treibt mich ja die bloße Neugierde wieder in einen Club. Das Palace ist für mich nach wie vor eine Top-Adresse. Trotz der erheblichen Serviceschwankungen, die hier im Forum berechtigterweise beschrieben sind. Aber es wird ganz einfach viel zu wenig über den Laden berichtet. Keiner traut sich mehr so recht, ist doch eh alles bloß Abzocke. Und wie soll man sich denn da dauerhaft bloß ein Bild über das Palace machen? Für den nimmermüden Marc eine Herzensangelegenheit – und da springt er auch gerne mal wieder in die Bresche

Vom Nachmittags-Lineup kenne ich gerade einmal eine, höchstens zwei CDLs. Viele neue Gesichter, das ändert sich auch im Laufe des Abends nicht sonderlich. Die Fraktion der deutschen Mädels hat sich erheblich vergrößert. Einige recht hübsche darunter: KF 36, C-/D-Silis, Mallorca-Teint, etliche Schlampenstempel. Ganz und gar im Stile von Vanessa2, aber eben nicht ganz so gertenschlank, wie die noch vor paar Jahren war. Joy ist mir bekannt, auch die Cheyenne, das war`s dann aber auch. Patze, Kiara etc. – niente! Die transsylvanische Abteilung nach wie vor dominant. Aber auch hier fehlen etliche Dauergäste wie Marketa, Romy, Erika, Luana (Christina/World) usw.usf., die ja nicht gerade berühmt waren, für einen gewinnbringenden Service. Wurde da in letzter Zeit gar qualitätsbewusst ausgemistet oder ist das bloßer Zufall?

Erst ein wenig BL-Fußball geschaut und anschließend ne feine Thai-Massage gegönnt. Mann, war ich auf einmal rattig nach der tollen Entspannung Musste unbedingt was loswerden. Ins Pornokino getigert, aber nix Ansprechendes zum Ficken dort. Mittags-Lineup ist im Palace eh meist mittelprächtig bis schlecht. Da setz ich mich doch lieber auf eines Sofas und schaue mich erstmal weiter um. Plötzlich landet die

Chantal, Rumänien, ca. Anfang 20, knapp 1,60m groß, KF 34, A-Titten, schulterlange blonde Haare, Tattoos auf linkem Schulterblatt

bei mir auf dem Schoß. Klares Optikhighlight bis dahin. Behauptet, sie sei aus Polen und hängt die ganze Zeit über mit den anderen Rumäninnen herum. Macht beim PST dennoch nen recht netten Einruck. Ganz gutes Gefühl gehabt. Auf Zimmern dann aber eine einzige Katastrophe - und eine meiner schlechtesten Club-Nummern überhaupt! Bietet mir gleich zu Anfang ein Desinfektionsmittel an, mit dem ich meine Hände (!) einreiben solle. Ist das jetzt ne neue Masche, um Zeit zu schinden, oder hat die tatsächlich nen derart ausgeprägten Hygienetick? „Nö, brauch ich nicht“, reagiere ich darauf, und versuche schon mal erste Annäherungsversuche. Die zuvor versprochenen ZKs hält sie natürlich nicht ein. Vor dem FO kramt sie erstmal ein Reinigungstuch aus ihrer Tasche. Schniedel gesäubert. Die folgenden Blaskünste lasch und lahm. Auf dem Bett lege ich mich faul auf den Rücken, und denke mir schon, wenigstens noch das Beste herauszuholen aus dieser serviceschwachen Nummer. Chantal kniet vor mir, ich streichle sanft über ihre Schenkel – und Achtung, jetzt kommt`s – sie holt schon wieder das Desinfektionsspray aus ihrem Täschchen und wischt sich die zuvor betatschten Beine damit ab. Anschließend nimmt sie ein Papiertuch und rubbelt noch mal drüber. Auf der Matratze liegen nun überall irgendwelche Fläschchen, Tücher und anderer Reinigungskram herum. Komme mir vor, als wäre ich beim Arzt. Weiß nimmer genau, wie ich die Nummer noch einigermaßen mit Anstand über die Zeit brachte. Wundere mich nur, dass die mir nicht noch nen Duftbaum umgehängt hat. Mit Ficken ging gar nix, kein Wunder, wie sollte ich bei DER nur auf Touren kommen? Wenigstens noch ein wenig Blasen (aber: mau!) und händische Bearbeitung, mehr war net drin. Un-ter-ir-disch! (Zeit- und Preisangabe entfällt )

So einen Tageseinstieg wünscht sich natürlich keiner. Das war im Palace das mit Abstand Jämmerlichste, was ich an Serviceleistung erlebt habe – und ich hatte dort ja schon einige Flops.
Aber zum Glück gibt es ja noch die

Dilara, Türkei/Deutschland, um die 30 Jahre alt, ca. 1,65m groß, KF 34, silikonisierte C-Titten, lange braune Haare gelockt

Im Palace ja über Jahre hinweg eine feste Institution, hatte vergangenes Jahr aber eine längere Pause gemacht. Sackgeiles Teil Hardbody. Schöner Teint. Gepflegt. Neuerdings mit scharfen Plastikmelonen ausgestattet. Kenne ich seit meinem ersten Besuch anno 2009 und steht seither auf meiner TFL, aber aus unverständlichen Gründen bis heute noch nicht getestet. Die Kollegen schwärmen ja unisono von ihr, nach dem Motto „Kann man nix falsch machen“ oder „sichere Bank“. Service-Niveau: alte Atlantis-Schule! Die Dilara sieht nicht nur gut aus, sondern ist in der Tat ein supersympathisches Mädchen, mit der man sich prima unterhalten kann. Wir erwischen eines der etwas kleineren Raucherzimmer, bei dem das Bett die gesamte Raumgröße einnimmt und sich an den Seiten zwei große Spiegel befinden. Wir knien beide auf der Matratze, küssen uns innig. Dilara liebkost meinen Oberkörper und arbeitet sich langsam und genussvoll nach unten. Bearbeitet anschließend meinen Prügel mit einem saugintensiven, feuchten FO. Gönnt ihn sich tief in die Kehle. Handwerkliche Meisterleistung. Sie wirft sich auf den Rücken und ich ficke erstmal geil ihre Titten ab. Merke schon bald, das durchtriebene Luder will nun endlich kräftig pimpern. Ab in die Doggy und mit festen Stößen von hinten durchgekolbt. Packe sie an ihren Schultern, reiße sie hoch. Ihre triefende Hurenritze braucht nun aber ganz eifrig nen strammen Riemen, merke das. Dilara stöhnt, greift nach hinten und packt mich an meinem rechten Arm. Zieht mich nach vorne und will nun noch fester gebollert werden. Wow, was für ne heiße Action das, ächz! Dann ich auf dem Rücken und die Dilara in der Reverse Cowgirl auf mir drauf. Poltert drauflos wie ne Furie. Wir schwitzen, mörderisch heiß in dem Raum, sind beide für`s erste geschafft. Ab in die 69 und hingebungsvolles Geschlabbere an unseren Lustzonen. „Los, fick mich noch mal so schön hart von hinten durch!“, meint sie plötzlich. Machma mal, OK Die Dilara also nochmals ausgiebig von hinten gebürstet und zum Finale dem Miststück den Lümmel zwischen den Backen geklemmt. Dilara liegt seitlich vor mir, ich auf den Knien. Poliert meinen Ständer, schaut mit ihren sündigen Hurenblicken zu mir auf und wichst an ihrer Furche herum. Packe meinen Lümmel und knete damit an ihren Eutern. Dilara nun auf allen Vieren. Rubbelt an ihrem Arschloch. Geil, hinten im Spiegel zu sehen, wie sie da an ihren versauten Löchern spielt. Den Nuttencocktail verpasse ich ihr dann treffsicher zwischen die Kiemen. (um die 60 Minuten inkl. FT 150,-- Euro)

Spät am Abend dann im Pornokino ein wenig herumgewichst. Keine Sau außer mir da. Auf einmal beugt sich die

Marina, Kuba, Mitte/Ende 20, ca. 1,65m groß, KF 34/36, silikonisierte B-Titten, lange schwarze Haare lockig, dunkler Hauttyp (weil Latina ), spezielles Outfit: schwarze Korsage, sackscharfe High Heels

seitlich zu mir herunter, und meint, sie würde mir gerne ein wenig den Schwanz polieren. Richtig schöner Fickschlitten, das! Nach eigener Aussage schon seit langem im Hausener Nobelpuff auf den Matratzen unterwegs, hatte die bis dahin aber definitiv noch nicht gesehen. Ist ein recht keckes, aufgewecktes Girl. Ihr heißes Nuttenoutfit mit der schwarzen Korsage regt mich besonders an. Die Silis sind fein gearbeitet und nicht zu groß. Geilen Arsch zudem. Hatte mich am Nachmittag schon beim Fußball glotzen angebaggert, war seither jedoch praktisch dauergebucht. Jetzt weiß ich auch, warum Küssen tut sie zwar nicht, aber in Sachen Cocksucking Skills die Höchstnote! Saftig, fest und tief. Bringt mich dabei mir ihren versauten Hurenblicken zunehmend um den Verstand. Auf Zimmern nimmt die Action dann gleichbleibend ihren Lauf. So manche Weiber sind eben zum Schwanzlutschen einfach geboren. Nix dagegen Die Marina dann noch heftig in den Doggy durchgebürstet, in der Reiter beweißt sie ebenfalls allerbeste Qualität. Ist nun schon früh am Morgen, Marina ist müde gebügelt vom ganzen Tag. Kann man verstehen. „Spritz mich schön voll, du geiler Bock!“, fordert sie mich auf. Liegt vor mir und schlotzt an meinem Lümmel herum. „Komm, wichs mir mein Gesicht voll!“. Ich packe meinen Schwanz und kleistere Marina um den Mund herum noch mal so richtig schön zu. Geil, wie die Wichse dabei über ihre Lippen läuft. Gute Porno-Show, aber eben leider kein Küssen. Ficken hätte auch etwas ausdauernder sein können. (ca. 30 Minuten inkl. FT 100,-- Euro)



Marc69

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  23.04.2012, 20:33   # 50
-
 

Beiträge: n/a


FKK Palace - TESTBERICHT

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/...58&postcount=7 (Teil I - Oase)

Während der kurzen Fahrt von der Oase zum Palace kam ich etwas ins Grübeln. Der selbsternannte Premium-Club hat zumindest in meiner Wahrnehmung doch einen eher zweifelhaften Ruf. Sehr oft bringt man den Begriff „Abzocke“ mit dem Laden in Verbindung. Ich machte mich auf einiges gefaßt – und wurde unterm Strich recht positiv überrascht.

Von der sehr freundlichen Empfangsdame eingewiesen und mit einem Schlüsselband sowie einem zusätzlichen Armbändchen, auf welchem meine Ankunftszeit („Businesstarif“ und so…) stand, ausgestattet, gings rein ins Vergnügen.

Bei der Inspektion der recht abgedunkelten Räumlichkeiten lief mir sogleich eine sehr adrette schwarzhaarige Dame aus Montenegro – Agenten-Beuteschema läßt grüßen – über den Weg und empfahl sich dezent für ein eventuelles „intensiveres Kennenlernen“ zu einem späteren Zeitpunkt. Das ließ sich ja gut an !

Generell fiel mir die lediglich dezente und unaufdringliche Animation der Damen auf. Das kennt man ja anders ! Vielleicht hatte ich am besagtem Tage einfach nur Glück.

Obligatorisch für jeden Club-Besuch des Agenten ist freilich ein ausgiebiges Poolgeplansche. Herrlich, wenn man vom höchsten Punkt des Clubs aus weite Teile der Räumlichkeiten – und freilich auch einige Damen – im Blick hat.
In meinem toten Winkel schlich sich einstweilen Milena aus Rußland an mich heran und begann noch am Beckenrand ein sehr nettes Gespräch. Mitte 20, 165 cm, braune schulterlange Haare … und ein waffenscheinpflichtiges Fahrgestell. Der kleine Agent signalisierte beinahe in Lichtgeschwindigkeit Gefechtsbereitschaft. Noch gelang es mir jedoch, mir mit amateurhaften Pokerface etwas Bedenkzeit zu erbeten. Die Dame wußte freilich genau, was die Stunde geschlagen hatte.

Dem Whirlie und den Duschen entstiegen erwartete mich – oh Wunder ! – Milena. Jetzt aber nichts wie ab in die Kemenate. Auch das Palace-Bärenfell kann nur bedingt diverse (Un-)Päßlichkeiten kaschieren.

Als selbst ernannter GF6-Fanatiker bin ich ja eher selten im Bereich Porno-6 unterwegs. Aber ich darf schon behaupten: Das was mir in jener CE geboten wurde, war sicherlich im obersten Bereich letzterer Disziplin. Bereits das gegenseitige „Erkunden“ raubte mir beinahe die Sinne, bei der franz. Begrüßung des kleinen Connery hörte der große Selbige bereits die Engelein singen. Und der Stellungsdreikampf … oh du russische Wildkatze ! Das war grandios ! Ich buche selten Extras. In diesem Falle ging es beinahe nicht anders. (Daß dies im Palace beinahe zum guten Ton gehört bzw. Voraussetzung für eine gute Performance der Ladies sein soll, steht auf einem anderen Blatt… .) Wiederholung ? Ich zitiere gerne einmal wieder einen geschätzten Kollegen. „Bei jeder sich bietenden Gelegenheit“.

Apropos grandios: Fast schon eine CE wert war ein hervorragender Aufguß des Saunameisters. Großes Kompliment !! Meine Anmerkung, solch einen professionellen Aufguß erhalte man nicht einmal in den „jugendfreien Saunen“ sorgte für Amusement. „Was dachten Sie denn ? Schließlich sind wir ein SAUNA-Club.“ Feine Sache, junger Mann !!

Einen sehr angenehmen Palace-Kurzaufenthalt rundete letztendlich eine „intensivere Unterhaltung“ mit der liebreizenden Jana aus Berlin ab. Viel mehr Agenten-Beuteschema ging eigentlich nicht. Auch wenn argumentativ doch noch einmal deutlich „nachgeholfen“ wurde. Sehr, sehr nette, charmante Dame, vielleicht Ende 20 (?!), die blonden Haare zusammengebunden, knallrot geschminkte Lippen. Ich schmolz dahin.

Vollprofi Jana gelang das Kunststück, aus dem kleinen Connery noch einmal alles herauszuholen und bescherte beiden Agenten eine hochbefriedigende CE, die keine Wünsche offen ließ. Auch in diesem Falle habe ich mir ein Extra gegönnt. Und das war es wert ! Supernette Dame, feine Zimmerei ! Wiederholung ? Ja gerne !

Im Nachhinein bin ich – auch wenn’s kein günstiges Vergnügen war – doch sehr froh, nach dem enttäuschenden Aufenthalt in BHH noch im Palace vorbei geschaut zu haben. Könnte mir durchaus vorstellen, dort bei Gelegenheit nochmals aufzukreuzen. Im Optimalfall ist Milena noch bzw. wieder da.
Antwort erstellen         
Alt  06.12.2011, 12:34   # 49
Marc69
 
Benutzerbild von Marc69
 
Mitglied seit 17. September 2003

Beiträge: 222


Marc69 ist offline
Thumbs up The Palace/FFM: Cock Sucking Madness (mit Alice und Brenda)

Liebe Kollegen,

der Marc nach knapp nem halben Jahr mal wieder Frankfurter Edelpuff eingecheckt. Das Lineup am Nachmittag allerdings noch ohne jede Überraschungen. Stammpersonal. Kaum ein interessantes, neues Gesicht. Das neue Interieur wirkt auf die ersten Eindrücke eher kalt und abweisend. Die Sitzanordnungen sind unglücklich gewählt. Außerdem ist das noch uneinheitlich, da das große Raucherzimmer und die Ecke mit Schaukel nach wie vor im alten Oriental-Style gehalten sind. Aber man gewöhnt sich dran.

Wie schon erwähnt, was die Fleischbeschauung angeht, ansonsten aber alles beim Alten. Kiara hat immer noch das Laufpensum von so manchem Profikicker. Schreitet unentwegt nahezu jeden Quadratzentimeter auf Freiersuche ab. Wenn die statt für`s Ficken Wegegeld bekommen würde, könnte sie sich die Zimmergänge problemlos sparen. Kenne jedenfalls keine CDL die den ganzen Tag über dermaßen beeindruckend in der Gegend herumlatscht. Patze ist noch da, Denisa, Ruby, Georgina, Marketa, Romy, Daniela etc etc. The usual suspects. Janita schlendert irgendwann am späten Nachmittag an mir vorbei und begrüßt mich wie immer sehr herzlich. Sieht heute mal wieder richtig klasse aus, das kleine Bulgarinnenluder. Die Haare glamourös gestylt, weiße Strapse, scharfe High Heels, blauer Mini-BH. Einfach zum Anbeißen! Bei meinem vorangegangenen Besuch hatte sie so ein weißes Sekretärinnen-Outfit an und lief mit ner Brille herum. Sah schon irgendwie strange aus. Aber auch heute schaffe ich es wieder mal nicht sie zu ficken. Warum eigentlich? Wird wieder höchste Zeit.

Ein wenig später im Pornokino begegnet mir schließlich

Alice

Herkunft: Romania
Club-Karriere: erst seit kurzem im Club
Alter: Anfang/Mitte 20
Größe: ca. 1,65m
Konfektion: 34
Titten: wunderschöne Natur-B-Cups
Haare: lang, schwarz
Tattoos: keine
Outfit: schwarze Stulpen, elegante High Heels, Belly-Kettchen
Sprachen: recht gutes Englisch

Küssen: nein
Französisch: s. Cock Sucking Madness
Verkehr: geht prima mit!
Fingern/Lecken: nur oberflächlich/Arschloch ausschlabbern erlaubt
Blickkontakt: durchweg feuriger Luderblick
Besonderheiten: Fingeranal aktiv beim Schwanzlutschen, ausdauerndes Weltklasse-Gebläse, wichst sich gerne im Arsch, geiler Dirty Talk/Verbalteasing

Dauer: knapp 1 Stunde (inkl. FT)
Kosten: 150 €

Rattenscharfer Gazellenbody Hat so einen schönen, griffigen Teenie-Arsch. Genau, wie ich das liebe. Ein schmales, leicht spitzes Karpatenmädelgesicht, mit langer schwarzer Mähne. Trägt schwarze Stulpen, Belly-Kettchen und elegante Fuck-Me-High-Heels. Als sie sich im Kino jedenfalls so zu mir rüberbeugt, und ihren famosen Knackarsch in die Höhe streckt, ist es unweigerlich um mich geschehen. Alice legt gleich los mit einem höllisch-geilen FO. Ein feines, saftiges Ploppgebläse, das schon zum Einstieg ihre raffinierte Saugtechnik deutlich macht. Bin bereits restlos überzeugt Auf Zimmern streckt sie mir ihren strammen Mädchenpopo vor die Nase und meine Zunge wandert geradewegs in Richtung Darmstadt. Die Sau will aber viel lieber weiter an meinem Cock herumsucken. Vor mir aus. Lege mich bequem auf die Fickfedern hin und mache die Beine breit. Alice krabbelt dazwischen, macht mich heiß mit ihrem verkommenen Hurenblick und schlotzt weiter formidabel an meiner Rute herum. „Do you like my Finger in your Ass?“, fragt sie - “I like!” Alice kramt nen Gummi aus ihrer Hurenasservatenkammer, stülpt ihn sich über und schiebt ihren Griffel verspielt in mein wonniges Hintertürchen hinein. Fühle mich wie im Himmel und der Hölle zugleich. Wie sie mir da so versaut in die Augen blickt, meinen Analeingang massiert und mir gleichzeitig das letzte bisschen Hirn rausschlotzt. Fanficktastsisch! Alice flötet schön langsam an meinem Schaft. Ploppt an meiner Eichel. Leckt mir die Eier ab. Gibt ihn sich tief in die Kehle und spuckt immer wieder artig auf den Guten drauf. Stelle mich dann auf`s Bett und beobachte ihre ganze Saugkraft im Spiegel. Meinen Pimmel bekommt sie dabei hin und wieder auf ihre wonnigen Lippen gehaun. Astreiner Porno das! Danach heftiges Gepudere in der Doggy. „You`re a Fucking Machine!“, kreischt sie. „Give it to me, Tiger!“. In der Tat hämmere ich wie wild auf die Kleine drauf. Es patscht, klatscht, paar Hiebe auf die Wonnebacken gibt es obendrein. Wie sie dabei die ganze Zeit über so narzistisch-verrucht vor sich in den Spiegel schaut und die tiefen Stöße genießt. Ein Spitzengevögel! Anschließend dann nicht minder geil in der Reiter weitergepoppt. Lässt ihr Jungpussyfleisch dabei anfangs behutsam über meinen Lümmel gleiten. Fickt mal leidenschaftlich verspielt, dann wieder in heftigem Tempo die Böcke ab. Bin für`s Erste erledigt. Eben auch nimmer der Jüngste, der Marc. Zur Regeneration lasse ich mir, wie zu anfangs relaxt auf dem Rücken, wieder meinen Prügel auf ganze Höhe lutschen. Liege faul da und die Cock Sucking Madness Pt. I nimmt weiterhin ihren Lauf. Will jetzt aber endlich abspritzen. Alice posiert vor mir in der Doggy. Wichst sich mal die Fotze, dann wieder mit dem Finger in ihrem Arsch. „Come on Tiger, give me your Milk!“, fordert sie. Lege nun selbst Hand an und befördere meine Nachkommenschaft treffsicher in ihr gefräßiges Hurenmäulchen hinein. Klasse Mädel! Die Tagespremiere mehr als geglückt

Später am Abend dann die

Brenda

Herkunft: Romania (angeblich ja HU…)
Club-Karriere: seit 3 Jahren im Club
Alter: Anfang/Mitte 20
Größe: ca. 1,60m
Konfektion: 32/34
Titten: A/B-Cups
Haare: lang, blond
Tattoos: keine
Outfit: High Heels
Sprachen: recht gutes Deutsch

Küssen: tolle ZKs!
Französisch: s. Cock Sucking Madness
Verkehr: spitze, hält auch richtig schön dagegen!
Fingern/Lecken: nur oberflächlich/nicht praktiziert
Blickkontakt: durchweg feuriger Luderblick
Besonderheiten: ausdauerndes Weltklasse-Gebläse (teilweise mit Öleinsatz!), speziell in der Doggy klasse fickbar , Sperma-ZKs

Dauer: 30 Minuten (inkl. FT)
Kosten: 100 €

auf einem der Sofas bezirzt. Gehörte schon den ganzen Tag über zum engsten Kreis für einen Fick, war mir aufgrund ihrer ständigen Dreierverkaufstourneen aber irgendwie suspekt gewesen. Jedenfalls ein kleines Fick-Bunny ganz nach meinem Geschmack Niedliches Gesicht. Superschmale Taille. Mini-Popo. Schlanke Beine. Und am Allerwichtigsten: wasserstoffblond! Netter Smalltalk und schon bald geht es wieder zur Sache. Auf Zimmern zum Einstieg gleich wunderbare ZKs. Wirkt zwar ein wenig professionell, die Brenda, aber ihr Service ist vom Allerfeinsten – und das tolle Geknutsche bringt mich erst wieder so richtig in Fahrt. Dann das gleiche Szenario, wie bei meiner ersten Nummer mit der Alice. Lege mich auf den Rücken, Beine breit, und Brenda mit meinem Schwanz im Mund dazwischen. Wie sie dabei das linke Bein auf die Seite spreizt und ich beim Prügelsaugen ihre blank rasierte Möse beschauen kann - eine Augenweide Brenda schaut mich an wie der Teufel und flötet drauflos wie derselbige. Nass und saftig den Schaft entlang. Eichelschlotzen. Klemmt ihn sich zw. die Backen. EL. DP – das ganze Programm, und dabei fast noch eine Nuance versierter als ihre Vorlutscherin Alice. Anschließend in der Doggy drücke ich Brenda ins Hohlkreuz, fahre meinen Ständer in ihre Prachtpussy ein und hoble ekstatisch drauflos. Oh mein Gott, dieser kleine Nuttenarsch bringt mich schier um den Verstand Kann nimmer damit aufhören. Brenda schaut beim Vögeln ebenfalls stets versaut in den Spiegel, schreit „Fick mich!“ und ist richtig gut bei der Sache. In der Reiter kreist sie im Anschluss daran erst passioniert auf meinem Schwanz herum. Wir küssen uns. Sie hoppelt härter und variiert so immer wieder gekonnt das Tempo. Wuchte sie anschließend noch mal heftig in der Doggy aus. Dann die Cock Sucking Madness Pt. II zum Finale. Hatte ich bisher noch nicht erlebt: Brenda massiert meinen Schwanz mit Öl ein und bläst munter mit ihrer atemberaubenden Lutschfinesse weiter. Sie legt sich seitlich vor mich hin, ich knie vor ihr. Brenda saugt wieder wie wild drauflos, bis ich selbst Hand anlege und ihr meinen Lümmelsaft fein in die Kiemen reinjage. Sie saugt mich bis zum letzten Tropfen aus und präsentiert mir auf meinen Wunsch hin meinen Männersaft. Lässt ihn teilweise fein über ihre Lippen laufen. Ich küsse sie. Stecke ihr die Zunge in den Mund. Weiß jetzt wenigstens, wie das Zeux schmeckt

Beim frühmorgentlichen Palaver mit einem FK draußen vor dem Clubeingang dann ein irgendwie doch recht befremdliches Bild. Wie die Clubmädels da, in ihre Daunenwinterjacken und Jeanshosen gehüllt, beim Auschecken an einem vorbeilaufen und praktisch keinerlei Notiz von einem nehmen. Da holt einen, nur ein paar Meter von der Illusionsfabrik entfernt, dann irgendwie doch schon wieder der Alltag ein…



Marc69
Antwort erstellen         





Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:45 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

Bannerwerbung buchen | 1:1 Bannertausch | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City