HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

            


   
Neu: Benutzt und hart rangenommen...

gratiszeiger.com | sexxxgirls.com | youwix.com

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Forum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Berlin (Berichte) > SMALL TALK - Berlin
  Login / Anmeldung  



Banner bestellen


















Banner bestellen

.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  31.05.2018, 21:03   # 1
scoresese
 
Benutzerbild von scoresese
 
Mitglied seit 20. May 2018

Beiträge: 217


scoresese ist offline
Exclamation Berlin - Straßenstrich Kurfürstenstraße

Hallo!

Ich möchte bestimmt Niemanden langweilen.

Die meisten Kollegen wollen wohl nur sehr konkretes Feedback über Frau X oder Hure Y.

Über das Suchwort Kurfürstenstraße habe ich in diesem Forum nicht einen Thread oder Kommentar gelesen.

Ich war bis vor kurzem – zumindest was DE betrifft - kein Puffgänger. Straßenstrich war und ist für mich sowieso nach wie vor absolut tabu.

Ich habe diese Adresse somit erst vor wenigen Monaten aufgeschnappt.

Kürzlich war ich in der Hauptstadt, hatte Muse und einigermaßen Zeit. Und auch das Wetter passte.
Ich wollte wissen, was da "abgeht".

Ich bin die Straße von Richtung Tauentzienstraße hochgelaufen. Das dauert ca. 20-30 Minuten. Genau kann ich es nicht sagen, hatte mir Zeit gelassen, aber Ankunftszeit war wahrscheinlich so gegen 16:30 Uhr. Eher sehr grob geschätzt.

Ich wollte nur gucken und hatte überhaupt keine Fickabsicht. Null!

Irgendwann entdecke ich gleich am Anfang eine doch ziemlich junge DL, die mir im positiven Sinne gleich ins Auge sprang. Die erste DL überhaupt. Jung, schlank, eher dezentes Outfit, (sehr) hübsches Gesicht, clean (eindeutig nicht mit Drogen zugedröhnt). Wie gesagt, ich kenne diesen Bezirk nicht. Alles, was ich sah, war neu für mich, inkl. dem System.

Ich befand mich auf einer Art hölzernen Unterführung einer Baustelle. Direkt gegenüber vor dem Eingang eines Kindergartens oder einer Kindertagesstätte stand sie. Sie hat mir gefallen, aber ich habe ihre dezenten Kontaktversuche zu dem Zeitpunkt nicht geschnallt.

Erst danach fängt der eigentliche Rotlichtbereich an.

Ich habe zahnlose Nutten gesehen, die aus Hinterhöfen kamen und vor meinen Füßen extrem genervt Sperma ausspuckten. Die blöd grinsenden Freier standen noch dahinter. Die meisten anderen DL tänzelten planlos rum. Zwei bulgarische und wohl bis zur Oberkante mit Crack zugedröhnte Nutten wurden von einem Handlanger mitten auf der Straße geschlagen, nein, verprügelt. Zudem wurden nach mir Bierflaschen geworfen, wahrscheinlich war ich etwas zu neugierig. An den Straßenecken stehen relativ junge Aufpasser. Ich nehme an, sie sind Informanten, verkaufen vielleicht Drogen oder zumindest vermitteln sie derartige Geschäfte. Wenn ich aus dem Viertel stammen würde, wäre mir ziemlich klar, was zu tun wäre. Entweder mitverdienen oder.

Ich möchte keinem Straßenpolizisten, der mitliest und echt zum Teil einen extrem schwierigen Job hat, angreifen. Aber da fuhren im Doppelpack zwei Eurer Kollegen herum und hatten nix besseres zu tun, als die Mütter, die ihre Kinder aus dem Garten holen wollten, mit Strafzetteln zu bestrafen. Ich stand genau 2,5 Meter zwischen einer dieser Mütter mitsamt Bullen und einem H4-Vollpfosten aus wahrscheinlich Wedding mitsamt zwangserzogener Fickmaus, die er gerade in dem Moment zusammendrosch. Ich war in schlimmen, wirklich schlimmen Ghettos. Da wurden auch minderjährigen Frauen im Rudel mit stumpfen Macheten der Kopf abgesägt. Video auf Nachfrage. Aber sowas wie auf der Kurfürstenstraße habe ich noch nie gesehen. Wir sind in DE, ohne KZ und weit nach WK II. Ich bin definitiv ein "Fan" von Prostitution, aber das, was da abgeht, gehört nicht einfach nur verboten.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  09.06.2018, 17:58   # 13
Herrpeh
 
Mitglied seit 3. September 2015

Beiträge: 126


Herrpeh ist offline
@scorsese,

dann darf ich noch korrigieren, dass es sich nicht um die S-Bahn handelt, sondern um die U-Bahnlinie U 2 und ihren oberirdischen Bahnhof Bülowstr.
Antwort erstellen         
Alt  09.06.2018, 14:05   # 12
FoltoM
 
Benutzerbild von FoltoM
 
Mitglied seit 19. November 2017

Beiträge: 535


FoltoM ist offline
Zitat:
Zitat von scoresese Beitrag anzeigen
Danke aber für die grundsätzliche Bestätigung meines Berichtes.
Gut, dass dann ich nicht von meinen Erfahrungen berichtet habe (zumindest in diesem Thread ), denn die würden dem widersprechen.

Nicht, dass ich nicht glaube, dass Du das erlebt hast. Und dass die KuFü generell ein hartes Pflaster ist, sowieso. In meinen 5 Besuchen, in den letzten 3 Monaten ist aber nicht annähernd etwas in der Art vorgefallen. Später Nachmittag, früher Abend, später Abend. Alles friedlich. Trotzdem, ja, für mich auch do an der Schmerzgrenze.

Meine Erfahrung ist insofern grundsätzlich anders. SkinnFan bestätigt das - auch grundsätzlich. Aber in 10 Tagen bin ich wieder dort. Mal schauen.
__________________
~ 🎶 Turaluralu, ich gehe ficken, was machst Du? 🎵 ~
Antwort erstellen         
Alt  09.06.2018, 13:54   # 11
scoresese
 
Benutzerbild von scoresese
 
Mitglied seit 20. May 2018

Beiträge: 217


scoresese ist offline
Lightbulb Sehr gut, @francoise!

Bild - anklicken und vergrößern
steinmetz.jpg  
Von der KuFü rechts auf die Potsdamer, hinter der S-Bahnbrücke gleich links und dann sozusagen parallel zur S-Bahn ein paar wenige Querstraßen hoch auf der rechten Seite.

@Herrpeh, klar, bin Oldschool, anno dazumal war Meth noch kein Thema, aber natürlich ist es Crystal Meth, kein Crack. Danke aber für die grundsätzliche Bestätigung meines Berichtes.
Antwort erstellen         
Alt  02.06.2018, 10:31   # 10
Herrpeh
 
Mitglied seit 3. September 2015

Beiträge: 126


Herrpeh ist offline
Was Scorsese schreibt, ist im Frühjahr 2018 Alltag an der Kurfürstenstraße. Es klingt zwar drastisch, aber wer sich mit offenen Augen eine Zeitlang dort aufhält, wird das Beschriebene nur bestätigen können, am meisten ist eigentlich am frühen Abend los.
Männer und Frauen, überwiegend aus Ungarn und Bulgarien, leben dort in Autos, Garagen, Kellern und in den Cafes. Die allgegenwärtige Droge ist nicht Crack, sondern Crystal Meth, daher sehen viele Leute älter aus als sie sind und haben kaum noch Zähne. Daher beschränkt sich auch die Serviceorientierung auf freundliche Gesten und Worte, die dazu dienen, möglichst schnell wieder 30€ zu verdienen.

Damit alles nicht so schlimm klingt, kann ich der Vollständigkeit halber noch erwähnen, dass es auch ein paar drogenfreie SDL gibt, die sich unter strenger Aufsicht ihrer Zuhälter anbieten.
Und gelegentlich steht auch die eine oder andere Deutsche jenseits der Vierzig dort.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.06.2018, 06:36   # 9
francoise
 
Benutzerbild von francoise
 
Mitglied seit 19. August 2012

Beiträge: 336


francoise ist offline
Wahrscheinlich wart Ihr in der Pension Steinmetz - eine ur-Berliner Sehenswürdigkeit!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.06.2018, 19:30   # 8
scoresese
 
Benutzerbild von scoresese
 
Mitglied seit 20. May 2018

Beiträge: 217


scoresese ist offline
Lightbulb Good fellas

@arrow: Echt jetzt!

Den Mittelteil meines Berichts habe ich (wirklich) vergessen. Nicht zu Schreiben, der Text wurde versehentlich gelöscht, was mir öfter passiert, wenn ich ihn nicht vorher auf Word verfasse, sondern direkt auf der Plattform. Da hatte ich aber bereits den Schlussteil meines Beitrags editiert, auf Senden gedrückt und letztendlich keinen Bock mehr.

Das Mädel an der Kita war eine 50%-Zigeunerin aus Miskolc. Ich bin ziemlich sicher, auch aufgrund ihres Standortes, dass sie zu einer anderen Truppe, als der doch für das Areal typischen Prostituierten gehört.

Ich hatte so eine Art Runde gedreht und mich nochmal angeschlichen. Da hat sie mich über ihre vorherigen Kontaktversuche aufgeklärt. In Zeichensprache: Steht irgendwo Dein Auto, gehen wir zu Fuß, hast Du Bock? Zu dem Zeitpunkt als sie das signalisierte hatte ich aber bereits weggeguckt, weil ich eigentlich nicht ficken wollte, sondern das Berliner Desaster inspizieren.

Ich hatte ursprünglich wirklich kein Interesse auf eine Nummer, aber sie war sooooo süß und ich hatte dann natürlich doch Druck bekommen. Und wie!
.
Diese DL war eindeutig nicht mit Drogen zugedröhnt und ich glaube auch nicht, dass dies in irgendeiner Weise Anlass für ihre Berufswahl ist. Gründe wird es aber selbstverständlich geben.

Es gab auf meiner mehrstündigen Besichtigungstour keine andere DL, die in dieses "Schema" passte.

Wir haben uns auf 40430 verständigt, was in diesem Bezirk sicher von meiner Seite eher kein optimales Geschäft gewesen ist.

Ich weiß nicht mehr, in welcher Sprache wir uns unterhalten haben, aber ich glaube, es war eine Mischung aus ungarisch und englisch.

Die berühmte "Chemie" hatte vermeintlich sofort gegriffen. Sie war hübsch (Gesicht sogar extrem), nett, sehr zutraulich und witzig. Hat nachdem wir uns einig wurden ihren angeblichen Bruder angerufen. Wir sind tatsächlich händchenhaltend in das von ihr vorgeschlagene Stundenhotel gelaufen. Hat mich gefragt, ob ich "okay" wäre. Für viele Andere bin ich das vielleicht nicht, habe aber bestätigend mit dem Kopf genickt. Waren mit Sicherheit mehr als zehn Minuten unterwegs. Ich habe jetzt keinen Bock zu googlen, wird aber wohl irgendwo beim Bhf. Bülow in Schöneberg gewesen sein. Seid mir bitte nicht böse, wenn ich mich irren sollte. War eine Bar mit Zimmern hintendran, 10430.

Das Zimmer war schäbig, aber einigermaßen sauber und zweckmäßig, sogar mit Waschbecken.

Hatte ein bisschen Schiss, wegen Straßenprostitution (ist das überhaupt legal?) und weil sie mir nicht ihren Ausweis zeigen wollte oder konnte.

Mir ist bewusst, dass derartige Kommentare zu Missverständnissen führen könnten. Vergesst es! Alter gab sie 21 an sie war mindestens 18. Erkennt man an den Baumringen.

Die Kleine hat sich nach dem gemeinsamen Tritt ins Zimmer und nach der Geldübergabe erstmal angeblich ins Bad verabschiedet. Sie hatte aber ihre Handtasche und Handy dagelassen und von sich aus sozusagen als Sicherheit darauf verwiesen. Ich denke mal, das Geld von mir war nicht besonders lange in ihrem Besitz.

BJ eine einzige Katastrophe. Hygiene wenigstens fraglich. Nicht rasiert. ZK natürlich Fehlanzeige. Ich musste improvisieren und habe mich dann für sie stehend im Doggy entschieden. In ihrer extrem großen Handtasche befand sich aber keine Creme, hat ne Weile gedauert, bis ich in die Muschi kam. Habe sie dann durch Fingern feucht gekriegt. Spaß hat es dem Mädchen garantiert nicht gemacht, aber sie war einigermaßen tapfer. Nett blieb sie die gesamte Zeit und hat auch erst relativ spät wegen der Zeit gequengelt.

Hat sich wirklich nett von mir verabschiedet, aber ich bin bis heute neugierig, wohin sie so schnell hingelaufen ist. Vielleiht hat sie sich auch im Bad versteckt und gewartet, bis ich mich vom Acker machte.

An der Stelle, an der ich ihr erstmals begegnet war, habe ich sie nicht mehr angetroffen.

Frau und Herr Straßenbulle haben mich dann kurz danach frech grinsend gemustert. Hatten bestimmt gedacht, ich wäre beklaut oder abgerippt worden. Über den Preis (siehe oben) kann ich mir kein Urteil erlauben. Aber sie war definitiv ein gutes Mädchen. Performance ist eine andere Geschichte. Für mich war es okay.

Kein schöner Film. Eher eine Dokumentation. Aber ich fand ihn interessant.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.06.2018, 18:41   # 7
SkinnFan
 
Benutzerbild von SkinnFan
 
Mitglied seit 6. May 2017

Beiträge: 52


SkinnFan ist offline
suchst du vielleicht , Leute für Deine Videos , . . . . . .denn das was du auf der Kurfürsten schreibst kann ich so nicht nachvollziehen . . . . . .ich war / bin oft mal da , so krass hab ich dass nie erlebt ( was nicht heißen soll das es das vielleicht nicht doch gibt , gesehen hab ich es nie ) , . . . .. und ich hab hier und da auch ne süße gefunden und ja man kann da auch spaß haben , aber auch viele rumänisch / bulgarische abzocke .


PS , es gibt Berichte über die Gegend , samt Mädels , z.b Kotrize
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.06.2018, 05:36   # 6
arrow
trifft immer ins Schwarze
 
Benutzerbild von arrow
 
Mitglied seit 31. August 2010

Beiträge: 131


arrow ist offline
Filmemacher Scoresese

Echt jetzt, Scoresese?
Was du da schreibst klingt eher nach dem nächsten Drehbuch von namensgebendem Regisseur.
Wohl zuviel Berlin Tag und Nacht geschaut, was?

Soll nicht heißen, dass es dort nicht wirklich übel zugeht, aber eher im verborgenen.

By the Way hat sich das Thema Kurfürstenstraße wohl eh bald gänzlich erledigt.
Wenn man sieht, wieviele Nobeleigentumspaläste die dort hinklotzen.
Und wer 500.000 für nen Penthouse zahlt, will sicher keine Nutten vor seinem Porsche rumstolzieren sehen.
Da werden die sicher mit allen Mitteln gegen vorgehen.
__________________

"Ipsa scientia potestas est"
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.06.2018, 00:29   # 5
engineer
 
Benutzerbild von engineer
 
Mitglied seit 11. December 2016

Beiträge: 120


engineer ist offline
Haha, danke. Das kommt davon, wenn man nicht bis zum Ende liest .
Ich dachte schon, er schickt hier irgendwelche Videos durch die Gegend (was jetzt gar nicht mehr so absurd klingt )
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.06.2018, 00:25   # 4
FoltoM
 
Benutzerbild von FoltoM
 
Mitglied seit 19. November 2017

Beiträge: 535


FoltoM ist offline
Zitat:
Zitat von scoresese Beitrag anzeigen
Ich war in schlimmen, wirklich schlimmen Ghettos. Da wurden auch minderjährigen Frauen im Rudel mit stumpfen Macheten der Kopf abgesägt. Video auf Nachfrage.
@engineer
Auf diesen Abschnitt beziehe ich mich.
__________________
~ 🎶 Turaluralu, ich gehe ficken, was machst Du? 🎵 ~
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.06.2018, 00:18   # 3
engineer
 
Benutzerbild von engineer
 
Mitglied seit 11. December 2016

Beiträge: 120


engineer ist offline
Zitat:
auf Nachfrage erhält man Videos von Dir, wo Minderjährigen der Kopf abgesäbelt wird. Ah... ja... also: Nein, nein danke.
??
Antwort erstellen         
Alt  31.05.2018, 23:51   # 2
FoltoM
 
Benutzerbild von FoltoM
 
Mitglied seit 19. November 2017

Beiträge: 535


FoltoM ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
BC4D333B-2FD7-41F7-8D56-258A28382676.jpg  
Sorry, Kollege, aber Deine Beiträge sind für mich etwas rätselhaft.

Vorgestern unterstellst Du noch einem FK AO, weil er 200€ für eine Stunde gelöhnt hat, für eine Privatmaus, die sich die Kunden wunderbar raussuchen kann.

Jetzt machst Du über die Kurfürstenstraße einen Grundsatzthread auf, weil Du hier im Forum dazu nichts findest? Einfach mal die SuFu bemühen. Z.B.

http://huren-test-forum.lusthaus.cc/....php?p=8#post8

Du gehst also nur zum Gucken da hin, weil Du weißt, dass es ein Strassenstrich ist, und hast ihre dezenten Kontaktversuche erst nicht geschnallt? Aber später dann schon? Woran?

Du weißt, dass es sich um Bulgarinnen handelt, man schmeißt Bierflaschen nach Dir, identifizierst Informanten (Wofür? Herkunft der Frauen?) und auf Nachfrage erhält man Videos von Dir, wo Minderjährigen der Kopf abgesäbelt wird. Ah... ja... also: Nein, nein danke.
__________________
~ 🎶 Turaluralu, ich gehe ficken, was machst Du? 🎵 ~

Antwort erstellen         

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:14 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Zensurwünsche, Drohungen mit und ohne Ultimatum, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster (Hilfe, Fragen, Kooperationen)

·.¸¸.·´¯`*©* Bannerwerbung buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2018 Pizza Diavolo agencia de publicidad, 15th Floor Tower A, Torre de Las Americas, Panama City