HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HUREN in der Schweiz
  Login / Anmeldung  























Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  12.07.2006, 11:37   # 1
-
 

Beiträge: n/a


Post Kurzberichte CLUB GLOBE (Zürich, 8603 Schwerzenbach)

Club Globe
Ifangstrasse 2
8603 Schwerzenbach
http://www.club-globe.ch


Eintritt 90 sFr
1/2 Std Zimmer (Kino) 120 sFr plus MwSt


http://www.club-globe.ch/main/location.php

Ich war letzte Woche zum ersten mal im Club Globe. Habe die S-Bahn nach Schwerzenbach genommen, der Club befindet sich gleich in der Nähe des Bahnhofes, ist allerdings etwas schwer zu finden. Nach ein paar Irrwegen hatte ich ihn dann endlich links hinter einem Gebrauchtwagenhändler gefunden. Der Club ist okay, freundliches Personal, nicht so steril wie das ColA.

Sandra
Ich bin bald mit SANDRA aus Rumänien auf´s Zimmer, hat vorher in Wien gearbeitet, schlank, dunkle lange Haare, ein handvoll Titten, war ganz guter GFS.

Lucie
Habe mir dann etwas den Club angeschaut, u.a. auch das Kino, und wie ich da so im Eingang stehe umschlingt mich von hinten eine süße kleine Schmusekatze, LUCIE, ein lustiges Girl aus China/Japan (Vater ist Japaner), mit der ich dann anschließend jede Menge Spass hatte. Zuerst im Kino, Sex wie mit einer Freundin, wir knutschten leidenschaftlich rum, dann nahm sie den kleinen Ketchup in den Mund und hat ihn gekonnt fast zum Abspritzen gebracht. Kurz davor setzte sie sich mit ihrer engen geilen Muschi noch auf ihn und ritt regelrecht Rodeo, eine kleine Ewigkeit lang, bis er nicht mehr anders konnte und losspritzte. Das war schon ein geiles Gefühl, so in aller Öffentlichkeit neben all den anderen, die sich da versammelt haben und zuschauten!

Da ich keinen Flop riskieren wollte und ich mich ein wenig in Lucie "verliebt" hatte sind wir dann noch zur Verlängerung ins Zimmer rauf und haben dort weitergemacht. Sie ist übrigens Nichtraucherin und schmeckt daher viel besser Zuerst habe ich sie verwöhnt, sie hat es sichtlich genossen, meine Zunge und Finger überall zu spüren bis sie kam. Dann hat sie sich wieder um mich und den kleinen Ketchup gekümmert, ihn gelutscht, gesaugt, massiert, verschlungen, während sie mit der einen Hand meine Eier gekonnt verwöhnte und einige Finger zwischen meinen Pobacken verschwanden, solange bis ich die letzten Tropfen rausspritzte.

Schade, ich wäre gerne noch länger geblieben, aber ich wollte meine Flieger am nächsten Morgen nicht verpassen.

Ketchup
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  11.10.2017, 16:31   # 46
Horst Iglesias
 
Benutzerbild von Horst Iglesias
 
Mitglied seit 29. August 2017

Beiträge: 9


Horst Iglesias ist offline
Zufälle gibt’s. Just am Tage meines geplanten Globe Erstbesuchs veröffentlicht Geniesser2525 einen sehr geilen Besuchsbericht, der mich noch zusätzlich aufheizte, zumal ich an einem Dienstag unterwegs war.
Der Thread ist ja nicht sehr belebt, aber das was Connery in seinen zwei schon etwas älteren Berichten beschreibt, kann ich weitgehend bestätigen. Begrüßung durch einen Tessiner, eine Dame die mich zu den Umkleidekabinen bringt (gerade aus und dann am großen Schild „Umkleiden“ links. Connery ist vielleicht ein Agent mit begrenztem Orientierungssinn?! 😊 ). Lineup super, Angestellte sehr freundlich, Hardware ok. Bei den Handtüchli (ohne Beanstandung) und den Bademänteln (sehr flauschig) wurde wohl zwischenzeitlich investiert. Zwei Gerichte vom Menu, Salat und Nachtisch gibt es im Restaurant im ersten Stock kostenlos, weitere Gerichte sind extra zu bezahlen. Das Restaurant ist im Las Vegas Venedig Bling Bling Stil gestaltet.
Als Fazit vorweg: Das Globe ist tatsächlich der Hammer. Jeder – ich wiederhole – jeder, der unser Club Hobby teilt, muss mindestens einmal in seinem Leben das Globe besuchen. Wer das Globe nicht erlebt hat, hat nicht gelebt.

Lineup
Ohne Worte. Es ist das bestmögliche Lineup. Von den knapp 50 anwesenden Frauen, war keine einzige dabei, die nicht hübsch und fuckable war. Das habe ich so noch nicht erlebt. Vier oder fünf waren objektiv attraktiv, aber entsprachen nicht ganz meinem BS (z.B. zu aufgeblasen). Der Rest waren alles „must haves“ oder „must unbedingt haves“. Im ganzen Club gab es kummuliert maximal 3 Kilo überflüssige weibliche Biomasse, falls ihr versteht was ich meine. Es gab skinny Mädels, sehr schlanke und schlanke Damen. Das Maximum war schlank mit schönen Rundungen. Fast alle anwesenden Titten waren entweder natürlich schön oder schön gemacht. Cellulitis scheint in der Schweiz ausgerottet zu sein.

Zimmergänge
Da Dienstag war, waren die Zimmer bis 21 Uhr geschlossen und es galt Public Sexing. Ganz so orgienmäßig wie beim Geniesser2525 beschrieben war es gestern nicht. Die meiste Action fand in mehr oder weniger diskreten Ecken, oder im Kino statt. Spanner sind schon rumgelaufen, aber wixende Zuschauer, waren die Ausnahme. Dennoch lustig zu sehen, was die anderen Dreibeiner treiben. Ein Kollege war nach 2 Sekunden schon leckend zwischen den Beinen der DL, ein anderer hat mit zufriedenem Hündchen Blick seine Dame gefühlt 20 Minuten im Doggy gerammelt. Ein Stammgast hat sich am Propeller versucht.
Mein erster Nichtzimmergang war mit Sonia im Kino. Das war so scharf, dass ich mich konzentrieren musste nicht schon nach 5 Minuten fertig zu sein. Das hätte die Kinozuschauer enttäuscht.

Sonia, 21 Jahre Rumänien
Optik: Auf einer Skala von 1 bis 10 eine klare 15 (Blond, blau-grüne Augen, perfekter Körper, unglaublich)
Service: 10/10 (ZK, Blasen, Ficken, ST alles vom Feinsten)
Empathiefaktor 9/10. Sehr sympathiscch, aber 21 jährige haben da noch minimal Luft nach oben.

Mein zweiter Public Sex war in einem mehr oder weniger Separee mit Stella, eine 28 jährige Deutsche aus Hamburg.
Optik: 8/10 (jammern auf sehr hohem Niveau)
Service 10/10 (inkl. geilen und glaubhaften Anfeuerungsversuchen. „Nicht aufhören. Weiter machen!“)
Empathiefaktor 10/10 Vor, während und auch lange nach dem Sex super sympathisch.

Der dritte Einsatz (wieder im Kino) war mit Antonia, 24 jährige dunkelhaarige Moldawierin.
Optik: 9/10
Service 10/10 (Knutschorgie, Blasen vom feinsten)
Empathiefaktor 10/10 Nettes kuschliges, sexy Mädel.

Alle drei haben wie selbstverständlich ZK angeboten, Blase geschieht natürlich ohne Verhüterli und alle haben glaubhaft Spaß an der Sache vermittelt und waren sehr nett. Keine distanzierte Dienstleistung. ST vorher und nachher sind selbstverständlich und nach dem Bezahlen ist gemeinsames Duschen auch dabei. Wenn man keine Franken wechseln möchte: Eintritt und Damen können an der Rez mit Bankkarte oder Kreditkarte (+10% Gebühr) bezahlt werden. Bei den ZG bekommt man das Bargeld für die Dame ausgehändigt, die dann gleich wieder 20 CHF für die MwSt zurückschiebt.

Milchmädchen-Rechnung
Das Geschäftsprinzip des Globe ähnelt dem von McKinsey. Man nehme nur die besten 2% eines Jahrgangs und stelle mit einer strengen Qualitätssicherung nach dem Prinzip „perform or out“ sicher, dass das Personal spitze bleibt.
Die Arbeitszeiten sind streng geregelt. Wenn eine DL um 11 Uhr Dienstbeginn hat und um 10 nach 11 da ist, kann sie nach Hause gehen. Auch das Dienstende ist festgelegt. Außerdem sorgt eine unsichtbare „Porno-Stasi“ für dezente Überwachung. Jede Dame muss täglich mehrmals an der Stange tanzen. Lächelt sie dabei zu wenig bekommt sie die gelbe Karte, in dem ein Stroboskop-Blitzen eingeschaltet wird. Nicht nur die Zimmergänge, sondern auch die öffentlichen Performances am Dienstag werden durch patrouillierende Mitarbeiter protokoliert. Am Ende des Zimmers geht die DL zusammen mit dem Gast an die Rez, um erstens die 20 CHF Mehrwertsteuer abzuführen, zweitens die Zimmer / Performance Liste abzustreichen (damit wird kontrolliert, dass die 30 Minuten CE-Zeit auch tatsächlich eingehalten wurden) und drittens um das ehrliche Interesse am Feedback des Gasten zu befriedigen (Ischs racht gsi?).
Mit Sicherheit gibt es viele weitere Verhaltensregeln für die Damen, die die Art der Animation und des Services etc. regeln. Trotz der strengen Regeln sind die Mädels zufrieden, da sie viel Geld verdienen können und eine angenehme Atmosphäre im Club herrscht. Außerdem sind sie sich bewusst, durch die harte Selektion zu den Top-Club-Performern in Europa zu gehören. Der Tageseintritt für die Damen beträgt 175 CHF, d.h. mit zwei CE á 120 CHF netto, sind sie im Plus. Und unter 5 CE`s wird da sicher kein Mädel am Tag rausgehen. Dafür war die sichtbare Fluktuation im Raum zu groß - Ladenhüter waren nicht erkennbar. Gestern war wohl ein eher ruhigerer Tag, da zur Zeit Herbstferien in Zürich sind.

Milchbuben-Rechnung:
Clubs zu besuchen ist ein kostspieliges Hobby, aber das Globe legt da noch mal den Faktor 2 drauf. Eintritt 95 CHF, eine halbe Stunde DL 140 CHF. Wenn man sich die Preis-Leistung anschaut und sich an dem Tag mit ZG etwas zurückhält, dann relativiert es sich wieder und man kann sich das Ganze schönrechnen. Zwei ZG (mit echten 30 Minuten) und Eintritt machen etwa 330 €. Die wenigsten von uns werden in einem Club in Deutschland mit 2 Standard ZG á 50 € einen Tag verbringen. Hier noch ein Extra, dort noch eine halbe Stunde länger und ein Mädel zusätzlich etc. und schnell ist man auch in der Größenordnung von 330 €. Im Globe hat man aber das optische Erlebnis des Linups und die Garantie von jedem einzelnen Mädel Spitzenservice zu bekommen. Das Restrisiko ist lediglich die Verlockung nach mehr ZG und Verlängerungen mit den Damen.
Antwort erstellen         
Alt  10.10.2017, 03:53   # 45
Geniesser2525
 
Mitglied seit 4. September 2010

Beiträge: 22


Geniesser2525 ist offline
Public Sex im Club Globe - Sollte Mann gesehen haben!!

Servus Männer,

ich gebe zu, dass ich sehr selten Berichte schreibe, weil für mich der Puffbesuch etwas so normales ist, wie der Besuch eines Restaurants. Wenn ich von Letzterem nicht auf irgendwelchen Gourmet-Foren berichte, wieso sollte ich von meinen Ausflügen zu den leichten Mädchen berichten. Wenn ich etwas schreibe, dann weil ich es wirklich für informativ halte und einfach loswerden muss. So auch dieses Mal:
Von meinem letzten Zürichbesuch muss ich euch erzählen, weil sich da für mich etwas ganz neues in Sachen Paysex offenbarte.
Der Club Globe, ein Saunaclub nahe Zürich, der wohl weit über die Schweiz hinaus bekannt ist, hat seit kurzem einen neuen Mottotag. Jeden Dienstag gibt es in diesem Club nur Public Sex, soll heißen, Mann kann nicht mit einem Mädchen aufs Zimmer gehen sondern "muss" öffentlich im Club vor den Augen der anderen Gäste vögeln. Der Club will laut Homepage an diesen Tag die "Spanner und Voyeure" ansprechen.

Durch Zufall wollte ich an einem vergangenen Dienstag ins Globe, um mich von meiner Geschäftsreise zu erholen. Für diejenigen, die den Club noch nicht kennen, sei an dieser Stelle mal erwähnt, dass dieser Club mit der bekannteste und beste Club in der Schweiz ist. Ich war selber ca. 8 mal dort und für mich hat der Laden einfach die schönsten Frauen! Dieses Mal erwischte mich der nette Herr am Empfang völlig unvorbereitet, als er mich darauf aufmerksam machte dass heute die Girls nur öffentlich verwöhnen. Überrascht von der Info konnte ich sie im ersten Moment nicht richtig einschätzen und bezahlte - eher mit einem unguten Gefühl - den Eintritt.

Was ich dann aber erleben durfte war sensationell!!

Es war wirklich so wie angekündigt: Es wurde ausschließlich im Club gevögelt, auf den Sofas, im Kino und sagar an der Bar!! Es war wie eine große Party um nicht zu sagen Orgie! Die Mädchen im Globe sind ja ohnehin eine Augenweide, wenn sie dann aber noch vor deinen Augen durchgefickt werden, dann wirds sehr unruhig unterm Handtuch, folglich gab es auch Gäste die sich ihren Schwanz wichsten beim Zusehen. Ich war vom ersten Moment an von der Atmosphäre im Club überwältigt.

Soweit so geil! Aber wie soll ich zu meiner Entspannung kommen? Öffentlich im Club ein Girl ficken, für mich bislang undenkbar!! Der Blick auf die Uhr sagte, dass ich mich noch fast 3 Stunden bis zum Öffnen der Zimmer gedulden musste. Hart! Sehr hart!! Es kam wie es kommen musste, im nun doch fortgeschrittenen Alter sah ich mich in der Situation, mich mal wieder einer Mutprobe zu stellen.
Ich weiß nicht ob ichs in einem Club heimatnah getan hätte, aber der Gedanke, dass mich in Zürich niemand kennt, war irgendwie ausschlaggebend, dass ich mich doch hinreißen ließ. Eigentlich war es die zuckersüße Aurelia - ein bildhübsches Girl aller ersten Premiumklasse [ http://www.club-globe.ch/main/girls/detail.php?id=2414 ] - das im hinteren Teil des Clubs mit einem Herrn so leidenschaftlich vögelte, dass ich einfach nicht wegsehen konnte.

Wieder vom Frischmachen zurück winkte ich sie zu mir und schnell war klar, dass es am fehlenden diskreten Zimmer nicht scheitern darf. So ein Zuckerpüppchen!! Ziemlich nervös machte ich es mir mit ihr auf einem der Sofas neben der Bar bequem. "Junge, hier kennt dich niemand! Denk Dir nichts!!" dachte ich mir pausenlos als Aurelia frech grinsend mich auf dem Sofa flachlegte mir mein Handtuch wegriss und mich richtig schön blies. "Passiert das grade wirklich? Liege ich hier wirklich mitten im Bordell und jeder kann sehen wie mich die Hure bläst!?" Im richtigen Moment legte ich den Schalter von "etwas peinlich berührt" um auf "Scheiß drauf - ich will einfach nur dieses Mädchen genießen".

Dass der Service Spitzenklasse war, ist im Club Globe eine unnötige Randnotiz! Die Globe-Girls verwöhnen den Gast in aller bester Manier und zwar nicht nur mich, was mein Ego mir manchmal einzureden versucht weil ich ein richtig guter Freier bin, sondern auch die anderen Gäste, dass konnte ich an diesem Dienstag feststellen
Gummi drauf und dieses makellose Girl liegt mit durchgestrecktem Hohlkreuz rücklings mit gespreizten Schenkeln auf dem Sofa. Zum Ausflippen geil!!!!
Und los geht die Fickerei!! Traumhaft!! Beim Missionieren war ich so auf die Süße fixiert, dass ich total vergaß wo ich war. Der Wunsch nach einem Zimmer, längst vergessen!! Nach ein paar Minuten schönster Missionierung, wollte ich kurz in eine weniger anstrengende Position mit geringerer Abspritzgefahr.
Als ich mich selbst auf den Rücken legte um mich schön von Aurelia reiten zu lassen, gab es einen ganz kurzen Schreckmoment, denn da bemerkte ich erst, dass mittlerweile 4 Männer um uns herumstanden und zuschauten! "Scheiß egal!!! Junge, denk dir nichts! Die würden jetzt auch gern das Fötzchen genießen, aber auf Dir reitet das Häschen wie wild. Also die Männer ignorieren und nur auf das Girl konzentrieren und genießen!!" Hin und wieder hab ich Aurelia zu mir gezogen um sie zu küssen, dabei kann man schön die Augen schließen und alles um sich herum vergessen! Anschließend noch Doggy!! Hab das Girl extra so positioniert, dass ich die Zuschauer im Rücken hatte und ihnen nicht auch noch in die Augen schauen musste. Blick ausschließlich auf diesen Wahnsinns-Mädchenkörper. Wie wild von hinten gefickt und heftigst mit aller Wucht den ganzen Saft rausgespritzt!! Ein Traum!! Unmöglich bei so nem Organsmus nicht aufzuschreien. Habs aber im Club wegen der Zuseher mit aller Macht versucht in Grenzen zu halten und es bei einem Stöhnen und Keuchen mittlerer Lautstärke zu belassen. Heftig! Ein super Mädchen diese Aurelia!!!!!!

Ich klatschte neben ihr aufs Sofa und relativ schnell verschwanden alle Männer um uns rum!

Mutprobe bestanden!! Erst danach merkte ich wie gut so ein öffentlicher Fick fürs Selbstbewusstsein ist! Nachdem ich Aurelia mitten im Club durchgefickt hatte, bin ich ganz locker und erhobenen Hauptes durch den Club gelaufen. Von dem Moment an war jede Befangenheit verloren!

Kurze Pause im Restaurant und dann gings wieder runter in den Club, in dem mittlerweile überall gefickt wurde. Genial!!!

Zweite Entspannungseinheit muss sein, keine Frage! Das es die schnuckelige Cynthia [ http://www.club-globe.ch/main/girls/detail.php?id=2624 ] sein wird mit der ich mich ein zweites mal entspanne, stand sehr schnell fest. Die spannendere Frage war vielmehr, wo im Club ich die Süße genießen soll. Ich entführte sie von der Bar und ging mit ihr noch etwas ziellos durch den Club als ich die zwei gegenüberliegenden Sofas beim Durchgang zum Club in Eingangsnähe sah. Beide frei! Perfekt! Hier schien ein gewisses Maß an Restdiskretion vorhanden zu sein. Also mit dem jungen Engel auf ein Sofa und sofort gings mit innigsten Zungenküssen los. Herrlich!! Ob die Pornonummer was mit ihr ist, weiß ich nicht, aber für Fans von schüchtern wirkenden Girls ist Cynthia ein Muss! So ein Girl bei dem Du anfangs denkst Du willst es in den Arm nehmen und den ganzen Abend kuscheln, und sobald Du das Mädchen im Arm hast schreit der Schwanz "Durchficken!!"

Also los! Ich legte mich faul auf den Rücken und ließ den Engel aufsatteln. Dieses Fötzchen !!!
Gleich zu Beginn der Nummer gesellte sich ein anderes Paar auf das Sofa gegenüber und fing auch gleich an mit der Aktion. Es war wie im Porno!! Mein Häschen hoppelt auf mir rum 2 Meter neben mir genießt der Kollege sein Girl doggystyle. Herrlich!! Man sagt geteilte Freude ist doppelte Freude! Wusste nicht, dass das auch fürs Ficken gilt! Für die, die das so wie ich zuvor noch nie gemacht haben. Probiert es! Traut euch!! Es ist so geil ein Girl zu ficken wenn du direkt neben dir ein anderes Paar ficken siehst und hörts! Die Fötzchen schmatzten um die Wette. Als dann der Kollege neben mir seinen Peak hatte und aufstöhnte wars kurz darauf auch um mich geschehen. Feuer frei! Besser gehts nicht!!

Fazit: Ich bin froh, dass auch ich noch Neues erleben kann! Zuerst die anfängliche Enttäuschung über verschlossene Zimmer, die verarbeitet werden musste. Dann mit zitternden Knien eine Mutprobe bestanden und schließlich eine hammergeile kleine Orgie! Man muss sich nur trauen! Männer wenn ihr die Gelegenheit habt diesen Club mal an einem Dienstag zu besuchen - Macht es!!! Ich hätte nicht gedacht, dass öffentlich Ficken so geil sein kann!!!!

Grüße Genießer
__________________
Freikarte? Gerne fúrs ColA!!
Antwort erstellen         
Alt  01.04.2014, 17:10   # 44
-
 

Beiträge: n/a


Danaja, Jessy, Samantha

Es gibt Dinge, die kann man nicht planen. Universal Exports sei Dank war ich früher in helvetischen Gefilden zurück, als ich mir erträumt hatte. Und nachdem die Blofelds dieser Welt einmal mehr auf Skihütten und Almwiesen liquidiert waren, zog es mich dann letztendlich doch wieder in die ebenso wunderbare wie wundersame Vergnügungswelt nach Schwerzenbach.

Der Zweitbesuch in einem Wellnesstempel ist meines Erachtens der Wertvollste. Der Reiz des Neuen, Unbekannten ist doch schon etwas verflogen. Viele Dinge wirken dann meist weniger phantastisch, einiges sieht man möglicherweise dann auch nicht mehr durch die rosarote Erst-Eindrucks-Brille. So auch im Mekka der Clubgänger, dem Globe.

Eigentlich sollte man angesichts des fürstlichen Eintrittsobolus Hand- bzw. Duschtücher sowie Bademänteli erwarten, die weniger verschlissen und eigentlich allenfalls noch als Putzlumpen zu gebrauchen sind. Die Handtuchstangen im orientalischen Kneipp-Dusch-Bereich (-> ist das gewollt ? Warum dann Handmischer, wenns eh nur eiskalt rauskommt) hinter Sauna und Dampfbad werden wohl oftmals für Klimmzüge benutzt. Aber dann offenbar nicht mehr wirklich instand gesetzt. Heieiei. Um es auf den Punkt zu bringen: In puncto Hardware gibt es durchaus andere Clubs in deutschsprachigen Landen, die den Begriff Premium durchaus zurecht tragen. Vielleicht ist man daher auch etwas verwöhnt.

Stört mich das alles ? Nicht wirklich !!! Denn ein Blick aufs einmal mehr sagenhafte Lineup lässt alle vermeintlichen Mißstände in Sekundenbruchteilen vergessen. Die weiterhin dezente Animation seitens der Damen ist selbst für einen erklärten Kontaktraumstoffel und FEIND jedweder Animation eine wahre Freude. So macht Clubben einfach Spaß! Und da war ich noch nicht mal im „Zimmäär“.

Das Vergnügen eines „näheren Kennenlernens“ wurde mir nach einigen wirklich netten Gesprächen in Deutsch und – dieses Mal verstärkt – (oftmals sehr gutem) Englisch letztendlich mit Danaja aus Bulgarien zuteil. Zuvor gab es noch sozusagen eine Private-Poledance-Einlage, nachdem just beim Aufbruch Richtung Zimmer ihr „Einsatz-Lied“ erklang und ich selbschdverständlich trotz der darob anstehenden „Verkährsbehinderung“ (oder -hinauszögerung) gerne in das Ableisten obiger Einlage einwilligte. Mit einem Wort: Sehenswert !

Im Großen und Ganzen würde ich hier gerne Parallelen zu Allison/Para alias Keisha/Sakura ziehen. Sowohl an der Tanzstange als auch im Zimmer. Wer das besagte 1000-Volt-Küken aus Kronstadt kennt, dem ist klar, was ich meine. Wenn nichts Anderes explizit gewünscht ist: Rambazamba !
Bereits das Vorspiel kostete mich enorme Beherrschung. Wo andere DL gerne mal professionell einen Absch(l)uss forcieren, so wurde er hier allerdings professionell und nicht minder brilliant herausgezögert. Mal was anderes ! Hammer ! Beim Mehrkampf - nach der 4.Stellung habe ich aufgehört zu zählen - wurde aktive Interaktion nicht nur gewünscht, sondern mit Nachdruck eingefordert. Und nach einer Sinnesexplosion „oben“ und „unten“ der Rest der 30 Minuten mit einem sehr netten Talk und einigen Glimmstängeli ausgefüllt. Klasse Sache !!

Runde zwei ging an Jessy aus Rumänien, die in meinen Augen aus vielen Schönheiten sogar noch herausragte. Obwohl die junge Dame figürlich alles andere als „agentisch“ ist – ich konnte unmöglich wegsehen, als sie mich im Vorbeigehn anstrahlte … und musste sie ganz dringend buchen.

Jessy ist nicht nur äußerlich noch sehr jungmädchenhaft, was u.a. an besagtem Tage auch der reizende weiße Babydoll-Hauch-Von-Nichts um ihre wahrlich ranke Silhouette unterstrich. Sondern ist auch im Bereich des GF6 in etwa das, was sich ein (ganz) junger Mann (der ich nun auch nicht mehr bin) in seinen romantischen Tagträumen vorstellt. Und mancher etwas reifere Kollege vielleicht auch. Zärtlich bis zum Geht-Nicht-Mehr. Vom Küssen angefangen über die physische Ersterkundung des Gegenübers bis hin zu einer Vereinigung – anders kann man es nicht nennen – die wirklich schöner und „romantischer“ nicht hätte sein können. Ganz großes Kino ! Und eine absolute Empfehlung für die mitstreitenden Kampfkuschler-Kollegen. Auch wenn es, nach Jessys Aussage, je nach Wunsch auch bisserl „heftiger“ ginge. „A Draum“ ! Anders kann man’s nicht beschreiben.

Jetzt wäre der richtige Moment, den Rückzug anzutreten. Das Pulver ist eigentlich verschossen. Sowohl materiell als auch physisch. Die Eindrücke müssen sich dringend mal setzen. Denkste ! Samantha lief mir über den Weg. Wie alle Damen im Globe natürlich schlank. Aber dennoch verfügte sie über diverse weibliche und insbesondere natürliche (!) Attribute, die Agenten magisch anziehen und quasi willenlos machen.

Es hilft ja doch alles nix. Also schnell zur Rezi vorgeschranzt und bei einer leider nicht buchbaren, aber dennoch bemerkenswert freundlichen Receptionistin schnell noch ein paar Euros zu Fränkli gemacht. Vielleicht die sinnvollste Transaktion der vergangenen Wochen. Denn das darauffolgende Zimmer-Feuerwerk über die volle Distanz einer halben Stunde mit einer in vielerlei Hinsicht bemerkenswerten jungen Schönheit erinnerte mich wieder daran, warum ich diesen ganzen Scheissdreck hier mache. Unmengen von Schotter irgendwelchen Motorradlern und Konsorten in den Rachen werfe. Es sind Kicks wie diese ! Kicks, nach denen man giert. Die man immer wieder sucht. In sich aufsaugt. Und die einen tagelang fesseln (ohne freilich die Augen vor „unromantischen“ Realitäten zu verlieren !). Nur deshalb macht man es immer und immer wieder. Kommt nicht davon los. Und findet dann unter vielen schönen (und manchmal vielleicht auch nur überschaubaren) Erlebnissen immer wieder Highlights, die alles andere toppen ! Für mich kaum vorstellbar, dass irgendwelche Narkotika und andere Gifteleien, die man sich so einverleibt, einen besseren Rausch erzeugen können. Lange Rede, kurzer Sinn: Brutal geile Sache, das !

Dankeschön bzw. Merci vielmals an die drei Ladies für diesen unbeschreiblichen Clubbesuch. Vielleicht mein unterm Strich schönster ~ in all den Jahren dieses zweifelhaften Hobbies. Trotz verschlissener Handtücher und Kneipp-Duschen.

To be continued …
Antwort erstellen         
Alt  02.03.2014, 03:19   # 43
-
 

Beiträge: n/a


Mirela und Ayleen

Eine berufliche Verpflichtung ließ mich gestern am Zürisee zu Gast sein. Nur ein paar Seemeilen weg liegt das mittlerweile weltbekannte Dörfchen Schwerzenbach - sozusagen das schweizerische Burgholzhausen - wo sich das Mekka der Clubgänger befindet: Das Globe !

Ich schicke voran: Mein Bericht fängt mit einigen sehr negativen Aspekten an und hört mit enorm positiven und durchaus hervorzuhebenden Selbigen auf. Daher bitte bei Interesse BIS ZUM ENDE lesen !

Das doch sehr überschaubare Industriegebiet im Dörfchen Schwerzenbach erreicht. Die Parkplatzsituation eine für nicht so wendige Fahrzeuge nahezu menschliche Katastrophe. In der nahen Umgebung allerdings auch keine Parkmöglichkeiten. Da hab ich eben das KfZ in der nächst gelegenen Wohnsiedlung geparkt und bin dann ein paar hundert Yards per Pedes zum Club geschranzt. Fängt jetzt nicht gerade sooo prickelnd an.

Am Empfangstresen ein italienisch- oder tessinisch-stämmiger Louis de Funès, der einem sehr freundlich in einem Mischmasch aus Schwyzerdütsch, Hochdeutsch und Italienisch die wissenswerten Details während des Clubaufenthaltes nahe bringt.
Auf dem Tresen selbst steht ein Schild, auf welches ebenfalls hingewiesen wird:

Entrada 95 CHF (ca. 80 €)
1/2 h Service 140 CHF (hier dürfte man die Website mal aktualisieren; ca. 115 €)
1 h Service 280 CHF (ca. 230 €)
Der in Deutschland übliche Clubstandard sollte inclusive sein.

Die Beträge muß man erst einmal auf sich wirken lassen.

Meine Entscheidung war bereits zuvor gefallen: 2 CE zum "Ausprobieren" mit jeweils einer Grazie. Dementsprechend wurde beim Herrn UBS in Züri zuvor Barschaft in entsprechender Summe Fränkli geordert. Mit Creditcard könnte man freilich auch zahlen, aber das täte meiner Disziplin doch immensen Schaden zufügen ... . Lassen wir lieber.

Eine junge, sehr schlanke Dame zeigte mir den Weg in die Garderobe, die ich ohne fremde Hilfe - kein Witz ! - nie und nimmer gefunden hätte. Die Umkleide mit integrierter Dusche selbst erinnert an die Oase. Oder ins ColA im großen Stil. Zweckmäßig. Und sonst nichts. Wobei: Sauber war es. Daher eher Cola als die dreckige Oase. Die Toiletten, die ich nach rund 20 Minuten Suchen endlich fand, wirken ebenfalls eher wie Bahnhofsklos. Aber: Sauber !

Die Räumlichkeiten selbst dunkel und unübersichtlich. Viel zu viel Schnickschnack. Dem Namen des Clubs "Globe" angepasst, ist der Barraum überwiegend ein großer Dschungel oder Regenwald (sogar mit Hochsitz). Daran anschließend eine echte finnische Holzsauna-Hütte und dahinter ein orientalischer Hammam-Bereich. Die Zimmer im EG und 1.OG sind ebenfalls nach Ländermottos gestaltet. Nicht gerade Hochglanz, aber doch insbesondere hinsichtlich der Wandbemalungen mit Liebe zum Detail. Zudem führt in der Mitte des Raumes eine Marmortreppe hinauf zum "palazzo imperiale", dem Clubrestaurant. Muss man gesehen haben. Kitsch und Pomp, Wandbemalung mit venezianischen Impressionen. Zwei Köche bereiten Essen à la carte zu. Preise Schweiz-üblich. Aber halt zusätzlich zum bereits entrichteten Eintrittspreis.

Jetzt zum ausnahmslos positiven Teil: Fangen wir mal mit der Hardware an. Inmitten des wirklich großen Barraumes steht eine Art "Bühne" mit einer Tanzstange, an welcher die Damen nonstop im Wechsel tanzen. Nicht eine Sekunde meines Aufenthaltes war diese nicht besetzt. Flatscreens im "palazzo imperiale" übertragen das Spektakel. Hochfein ! Die Damen tanzen zwar eher etwas mit angezogener Handbremse, aber die relevanten Reize werden durchaus zur Geltung gebracht. So wurden ca. 30% der Damen just nach dem Poledance von einem der Eisbären gebucht. War schon sehr fein anzusehen alles.

Das Personal, egal ob an Rezi, Bar oder am Wischmopp ausnehmend freundlich, vielsprachig und zuvorkommend. So muss das !

So, jetzt mal zum wirklich wichtigen Personal. Vorab würde ich gerne einen Link zur Clubwebsite hier platzieren: http://www.club-globe.ch/main/superstars/index.php. Auf dem sogenannten "Tagesplan", der aktuellen AWL, kann man die derzeit in Schwerzenbach werkelnden Grazien bewundern. Dazu muss man Folgendes bemerken: Nachdem sich in den wenigen Stunden meines Aufenthaltes nahezu alle Damen persönlich bei mir vorstellten, habe ich einen ganz guten Eindruck bekommen. Und der besagt, dass die Fotos freilich bissl auf Hochglanz gephotoshopped sind. Der Herr Fotoshopper dürfte allerdings nicht wirklich viel zu tun gehabt haben.

Eine hübscher als die andere !!! Wahnsinn !!! Und auch wenn's oftmals nicht über B hinaus ging ... "Argumente" wie gemalt ! Ich mach den Scheiß ja jetzt doch schon ein paar Jahre. Aber ein derartiges Lineup ist mir noch nirgendswo untergekommen.
Für agentische Vorzüge war's jetzt, auch das muss man feststellen, vielleicht nicht ganz optimal. Über KF36 trug keine einzige Dame. Und "natürlich" auch nicht über B+, vereinzelt C (wenns nicht grad silikonisiert war). Aber scheißegal. Objektiv war das eigentlich kaum in Worte zu fassen.

Zur Animation ein paar Worte. Als erklärter FEIND jedweder Animation hab ich den Globe-Style der Kundenakquise maßlos genossen. Sehr dezent, unheimlich höflich angefragt, ob Gesellschaft erwünscht ist, sich kurz vorgestellt und ggf. dann weiter gezogen. Bei einem "Vielleicht-Später" auch nicht mehr wieder gekommen, sondern nett ab und zu fern geflirtet und gut. Höggschd angenehm. Ich kann jetzt nicht beurteilen, ob das an meiner Person lag. Normalerweise wird bei Club-Neulingen ja eher etwas aktiver animiert. 90% der Damen akquirieren zudem ausschließlich in deutscher Sprache !

Das Vergnügen (!) hatte ich in Zimmergang 1 mit der blonden Mirela, einer jungen Bulgarin aus Varna, die mich schier auffraß, als die Tür ins Schloß fiel. Französisch brilliant mit hohem Suchtfaktor, Mimik und Gestik auf den Punkt genau abgestimmt, witzig, wo es angebracht war, gelenkig. Unheimlich herzlich, eloquent und offenherzig. Ganz feine CE ! Mir war es den entsprechenden Obolus wert. Allerdings könnt ich das nicht jeden Tag machen, da zu teuer. Den Preis rechtfertigte diese Traum-CE allerdings m.E. (!) sicherlich !

Zimmergang 2 genoss ich mit der dunkelhaarigen Ayleen, einer iranischstämmigen Deutschen. Der Service war etwas mehr auf GF6 ausgerichtet, aber ebenso mit maximaler Nähe, hohem und glaubhaften Illusionsfaktor, Frz. siehe Mirela (ich werd da fast noch zum Franze-Fan...), Dreikampf kam nahe an meine Topfavoritinnen aus deutschen Landen ran. Supernette Unterhaltung, ebenso wird - ganz wichtig - auf die Einhaltung der vollen (!) 30 mins seitens der Damen Wert gelegt, auch wenn man schon früher "färd'sch" ist. Alles andere käme einer Schelte an der Rezi gleich. (Dies kann man als "Sprinter" umgehen, in dem man als Kunde mit der Dame zum Rezimann geht, und mit Daumen-Hoch signalisiert "alles in Ordnung".)

Auch bei Ayleen muss ich sagen: Da hat sich jeder Rappen gelohnt. Das ist schon Highest-Level, obwohl die Kleine (Große) gerade mal Anfang zwanzig ist. Da verwundert es nicht, dass die meisten Globe-Madli in ihrer "Freizeit" auch teilweise ab und an ganz gutes Geld mit Escort machen.

Toller "Ausfluch" ins Globe ! Scheiße teuer und sicher nicht alles rosig. Aber das mit Abstand beste Lineup, das man objektiv (!) jemals zu sehen bekam. Und die beiden Zimmergänge werden - so viel ist sicher - däffinitiff in der Halbjahresbilanz zu den Top15 gehören.

To be continued ...

Antwort erstellen         
Alt  27.08.2013, 10:22   # 42
-
 

Beiträge: n/a


Blick hinter die Kulissen

Antwort erstellen         
Alt  06.06.2013, 19:37   # 41
nightfun@gmx.de
 
Mitglied seit 30. April 2013

Beiträge: 5


nightfun@gmx.de ist offline
Blumen in den Club und Danke an Micha6969

Erstmal vielen Dank, Micha6969. Es ist sehr nett, dass du dir Gedanken gemacht hast und mir angeboten hast zu helfen.
Da ich ein Mensch für Kurzschlussreaktionen bin habe ich den Versuch gestartet, ehe ich deine Antwort gelesen habe. Aber, nicht leider, sondern Gott sei dank. Ich hatte sogar das unerwartete Glück, mir das Feedback abholen zu dürfen und ja... sie hat sich an mich erinnert .

Also, für alle, die etwas ähnliches planen, das scheint durchaus in Ordnung zu gehen.
Lieben Dank und bleibt sauber
Antwort erstellen         
Alt  28.05.2013, 16:25   # 40
micha6969
 
Mitglied seit 16. August 2009

Beiträge: 84


micha6969 ist offline
hi nightfun

ich denke das kommt nicht besonders gut und könnte auch von der GL falsch ausgelegt werden.
Denkst du denn die erinnert sich noch an dich?
Hast du keine Möglichkeit persönlich vorbeizugehen und dich zu bedanken?

Wer ist denn die auserwählte, vllt könnte ich dir ja behilflich sein und ihr einen lieben Gruss von dir ausrichten.
Antwort erstellen         
Alt  25.05.2013, 19:11   # 39
nightfun@gmx.de
 
Mitglied seit 30. April 2013

Beiträge: 5


nightfun@gmx.de ist offline
Question Blumen ins Globe schicken

Hi Jungs,

ich bräuchte mal eure Hilfe. Leider bevor ich euch von meinem super Erlebnis... besser meinen super Erlebnissen... im Globe berichte . Versrochen, den Bericht hole ich nach.

Zu meiner Frage, hat jemand von euch schon mal einer CDL Blumen geschickt? Ich wollte mich dort bei jemandem bedanken, weil sie so super lieb war . Ich meine, ich habe bei meinem letzten Besuch einen Blumenboten gesehen, aber ich bin mir nicht sicher, ob das in solchen Clubs wirklich in Ordnung geht.

Falls jemand schon mal so was gemacht hat, oder mitbekommen hat, wäre ich für Tipps dankbar.


Viele Grüße, bleibt anständig!
Antwort erstellen         
Alt  29.12.2012, 02:30   # 38
grouchysmurf
 
Mitglied seit 8. February 2009

Beiträge: 26


grouchysmurf ist offline
Das hoert sich ja knallgeil an, da muss ich auch mal vorbeischauen, wenn es mich das naechste Mal in die Schweiz verschlaegt....
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.05.2012, 08:28   # 37
Geniesser2525
 
Mitglied seit 4. September 2010

Beiträge: 22


Geniesser2525 ist offline
Club Globe - Schwerzenbach - BERICHT

Club Globe
Zitat:
Eintritt: 95 Franken
30 min Spaß 140 Franken



-

Schwerzenbach

Grossraum Zürich
CH - Schweiz
Servus Männer!

Nach längerer Zeit mal wieder ein Bericht von mir! Erneut schickte mich mein Chef auf einen Lehrgang ins schöne Zürich! Vor ein paar Monaten konnte ich bei entsprechender Gelegenheit den Club Globe kennenlernen.

Für mich - mit Abstand - das beste Bordell in dem ich je war. Entsprechend groß war die Freude als ich hörte ich muss/darf nach Zürich denn gedanklich plante ich auf der Rückfahrt bereits einen kurzen Zwischenstop in Schwerzenbach ein.
Umso enttäuschter war ich als mich ein Kollege fragte ob er bei mir mitfahren darf! Mir fiel spontan keine Ausrede ein warum ich lieber alleine fahren würde und zudem versteh ich mich mit dem Kollegen sehr gut also willigte ich der gemeinsamen Fahrt zu und strich dabei den Wellnessaufenthalt im Globe.

Aber manchmal hat man halt Glück! Freitag Nachmittag, Ende des Lehrgangs kam besagter Kollege zu mir uns fragte ob es mir was ausmachen würde wenn ich alleine heimfahre, er würde bei der Gelegenheit Freunde in der Schweiz besuchen und dann mit dem Zug heimfahren.

Ne ne kein Problem, dann fahr ich halt alleine! *g*

Schnell ins Auto bevor er sichs anders überlegt, und ab nach Schwerzenbach zu den hübschen Mädchen!! Autofahrt von Zürich aus mit Grinsen im Gesicht und selten nervt eine Geschwindigkeitsbegrenzung so sehr wie auf dem Weg ins Puff! Zu schön waren die Erinnerungen an meinen ersten und bisher einzigen Globebesuch.
Um ca. 19:00 Uhr endlich angekommen. Da ich zwischenzeitlich lange nicht mehr im Puff war war ich irgendwie wieder richtig nervös, fast wie bei meinem ersten Saunaclubbesuch. Parkplatz schon gut gefüllt, hab aber noch einen freien direkt vorm Eingang ergattern können. Kaugummi rein, tief durchatmen und rein ins Bordell!
Eintritt bezahlt, Handtücher geschnappt, geduscht und in den Wellnesstempel.

Wenn man wie ich nur hin und wieder mal in einen Saunaclub geht ist es schon jedesmal ein kleines Abendteuer! Man wird einfach entführt in eine andere bessere Welt! Erst mal an die Bar und ne Cola bestellt und den Blick durch den Club schweifen lassen. Ich bin wirklich mit einer hohen Erwartungshaltung in den Club gefahren aber ich war wieder überwältigt:
Was für hammergeile Girls!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Wer auch immer das Casting für diesen Club macht: Junge, du hast Geschmack!!!!!!!!
Ausnahmslos geile junge Mädchen! Man muss sich wirklich Mühe geben um mal eine zu finden die einem nicht gefällt oder etwas älter ist!
Was für ein Freudenhaus!!!!!!!!!!!!

Die Stimmung war diesesmal ganz anders als bei meinem ersten Besuch, was wahrscheinlich daran lag, dass es ein Freitag Abend war. Die Musik hatte Discolautstärke und auch das Publikum erinnerte mich eher an eine Disco als an ein Bordell, was ich aber gut fand. Bin ich doch sonst immer einer von den jüngsten Gäste, fiel ich dieses Mal überhaupt nicht auf. Zahlreiche junge Burschen gönnten sich einen schönen Freitag Abend! Respekt, ich glaub nicht dass ich in dem Alter den Mut, geschweige denn das Geld gehabt hätte in einen Saunaclub zu gehen. Aber die Zeiten ändern sich und offensichtlich geht man heutzutage auch schon als Teenager mit den Kumpels in einen Saunaclub! Ich gönns euch Jungs und wenn ichs mir recht überlege, die Mädchen sind ja auch in eurem Alter! Also warum sollen nur die alten Knacker ihren Spaß mit den Süßen haben, amüsiert euch!

Der Laden war bumsvoll! Erst mal ins Restaurant. Pasta war lecker aber ich finde bei dem Eintritt dürfte das Essen schon inklusive sein. Na ja, ist halt ein Edel-Club!

So, jetzt wars aber höchste Zeit mal abzuspritzen! Bischen durch den Club geschlendert auf der Suche nach nem Girl für die erste Entspannung! Zufällig mal ins Pornokino geguckt! Ja was ist dass denn??
Ein süßer blonder Engel wird da gerade von einem Herrn bearbeitet! Ich war hin und her gerissen! Bin mir nicht sicher wie man sich in so einer Situation verhält? Diskret wegsehen oder zuschauen? Ich selbst brauche bei meinen Nummern alles andere als Zuschauer, aber auf der anderen Seite, wenn dem Herrn Zuschauer unangenehm sind warum ist er mit dem Mädel ins Kino? Bin wirklich kein Voyeur aber der Anblick war klasse! Ungeniert wuchtete der Gast das Mädel im Kino aus bis er sich vor den Augen einiger anderer Gäste lautstark entlud! Muss man sich trauen!! Das Mädel hat jedenfalls Werbung für sich gemacht, die Kleine ist vorgemerkt!!

So, jetzt wirds aber aller höchste Zeit für ein Zimmer! Ein zuckersüßes Teil lehnte an der kleinen Bar im hinteren Teil des Clubs! Mein kleiner Kumpel gab mir sofort bescheid: Schnapp sie Dir! Kurz zum frischmachen, soll heißen Mundspülung gegönnt, Haare gerichtet, Handtuch straff gezogen und nochmal tief durchatmen und ab zu der Süßen.
Neeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnnnnnnnn!!!!!!!!!! ! Während der 60 sec. die ich zögerte hat ein anderer Stecher zugeschlagen! Hand in Hand gingen die beiden in Richtung eines Sofas! Verdammt!!!!!!

OK, kein Problem, sind ja haufenweise Freudenstücke da! Und trotzdem, irgenwie war ich genervt, wenn man sich schon so auf ein Mädel freut und dann wirds nix :-((((((((

Zu diesem Zeitpunkt war nichts frei was mich richtig anturnte (und das ist Jammern auf höchstem Niveau!!!) also mal in die Sauna. Dort ins Gespräch gekommen mit einem sehr netten Schweizer, der zufällig beruflich in der selben Branche tätig ist wie ich, insofern hatten wir interessante Gesprächsthemen und quatschten nach der Sauna noch an der Bar als er mitten im Gespräch vom Thema abkam und meinte: "Schau Dir dieses Luder an!" Jungs, da stolzierte eine Granate die Treppen vom Restaurant runter, da hauts einem die Sicherungen raus! Was für ein Körper!! Topmodel!!!!
"Lass uns nachher weiterquatschen die nehm ich aufs Zimmer!" --- "Kann ich verstehen!! Krall sie Dir und genieß es!!"
Ich bin aufgesprungen, die Kleine unten an der Treppe abgefangen und sofort auf ein Sofa!
Evita Traumgirl! Anders kannst du die Süße nicht beschreiben! Jeder der sie kennt weiß ganz genau was ich meine! Dieser Körper! Spinnst du!!!!!!

Woher die Süße kam weiß ich nicht mehr ganz genau, haben uns auf englisch prima unterhalten, allerdings nur kurz denn es war aller aller aller höchste Zeit für ein Zimmer!

Ich erspar euch Details. Kurzum: Besser gehts nicht!
Knutschen: innigst
Gerammel: wild
Orgasmus: HEFTIG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
PERFEKT!!!!!!!!!!!!!!!

Was für ein Freudenmädchen, was für ein Puff!!!
Auf Wolke sieben schwebte ich zurück an die Bar zu dem Kollegen: "Ist sie so geil wie sie aussieht?" --- "Hammermäßig!! Ich bin fix und fertig!" -- "Klasse, wie sichs gehört!"

Kurz darauf verschwand er dann aufs Zimmer, schnappte sich ebenfalls ein heißes Teil (nach dem Namen hab ich nicht gefragt) und nach ner halben stunde setzten wir uns mit nem Bier auf ein Sofa und genossen, dass gefühl befriedigt in mitten lauter nackter Mädels zu hocken! Königlich! Geiles Gefühl bis, ja bis es wieder anfängt zu jucken ;-)

Hilft ja nix, Runde zwei muss sein ;-) Da erkannte ich die blonde Schönhit die zu Beginn des Abend im Kino einen Gast aufs Feinste verwöhnte! Saß zufällig neben einem girl das der Kollege auf seiner Liste hatte! Also sind wir zu den Hübschen und alsbald aufs Zimmer. Wir bekamen beide ein Zimmer im zweiten Stock also zum Aufzug! Auch die beiden Mädels schienen sich gut leiden zu können also flachsten wir während wir unten warteten und kaum im Aufzug drin fielen die Huren uns um den Hals! Ja ist das geil! Ich knutschte meine Maus nieder und sah im Augenwinkel wie der Kollege sein Mädel fest im Griff hat! Gegenseitig viel Spaß gewünscht und rein in die Zimmer!

Lola und wieder keine Details es war einfach nur schön! Süße Maus aus Lettland glaube ich mich zu erinnern! Richtig liebes Ding! Purer Genuss!!!!!!!!!!!!!

Und auch der Kollege strahlte als ich ihn unten an der Bar wieder sah! Das sind diese Entspannungseinheiten die wir Männer einfach brauchen!

Ich war fest überzeugt für mich wars das an dem Abend ein weiteres Zimmer brauche ich nicht! Doch eine Weile später sitzt die kleine Maus die ich früher am Abend knapp verpasst hab frei auf einem Sofa! Heimfahren oder noch einmal vergnügen? Mal Hallo sagen und dann entscheiden!
Lolita und der Name ist Programm! Noch süßer, noch jünger gehts nicht! Beim ersten Lächels schoss mir das Blut in den Schwanz! Makelloser Teenybody! Absolute Verführung! Ich will den Mann sehen der da heimfährt und aufs Zimmer verzichtet! UNMÖGLICH!!!!!!!!

Ein drittes Zimmer: Mein Gott kann die Kleine ficken!!! Ich hab jede Sekunde in dieser Pussy genossen! Ich darf gar nicht zu lange dran denken sonst setz ich mich ins Auto und fahr in die Schweiz!


Fazit: Ein Abend im Club Globe ist Weltklasse! Für mich - bei weitem - das geilste Bordell das ich kenne! Zum Glück so weit weg, dass ich extra deswegen nicht hinfahren würde aber ich kanns kaum erwarten bis es mich wieder dorthin verschlägt! Männer, wenn ihr das Globe noch nicht kennt, gönnt euch diesen Laden und genießt diese Mädchen :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-) :-)

Gruß Geniesser
Antwort erstellen         
Alt  19.02.2012, 08:38   # 36
micha6969
 
Mitglied seit 16. August 2009

Beiträge: 84


micha6969 ist offline
hallo mande7

du hast alles perfekt beschrieben

vor 2 Jahren war das schäbige Gebäude noch schwerer zu finden. Wo jetzt der Parkplatz ist stand noch ein altes Haus. Ich bin beim Erstbescuh 2 mal vorbeigefahren

In der Regel reichen die Spinde unten aber aus. Notfalls sind im ersten stock noch die alten Spinde und die Wertfächer am Eingangsbereich.

Warum hat dich die Anwesenheit der deutschen Mädels überrascht. Es lässt dich dort doch gut verdienen

So teuer ist es im Vergleich zu München jetzt aber auch nicht. Ja gut der schwache Euro macht einen grossteil aus.

Das wichtigste hast du in deinen guten Bericht vergessen. Mit wem warst du auf dem Zimmer?
Antwort erstellen         
Alt  22.01.2012, 17:28   # 35
mande7
 
Mitglied seit 19. April 2004

Beiträge: 46


mande7 ist offline
Thumbs up Club Besuch Club Globe

Zwischen Weihnachten und Silyvester habe ich mich auf den Weg gemacht von München nach Schwerzenbach in den Club Globe.
Ohne Navi hätte ich den Laden nicht gefunden.
Die Ansicht des Club Globe von Außen ist nicht passend zu dem was man drinnen vorfindet.
Die Gebäudefassade ist sehr bescheiden.
Beim Eintretten wurde ich nett gefragt ob ich schon mal hier war, als Erstbesucher bekam ich eine Einweisung.
Der Umkleideraum ist von der Anzahl der Spinde eher sehr winzig.
Zur Orientierung bin ich etwas im Club etwas spazieren gegangen. Der verwinkelte Laden war um 15Uhr recht gut besucht.
Die Einrichtung ist für meinen Geschmack etwas Kitschig zum teil etwas Finster.

Das Wichtigste: Die Damen ca. 40 sind alle sehr hüsch, einige sehr jung , für jeden Geschmack was dabei.
Was mich persönlich überrachst hat, war die Anwesenheit einiger Deutschen Mädels.
Auch im Globe ist die Rumänienfraktion stark vorhanden.
Die Damen präsentieren sich und tanzen nacheinander an der Stange im Mittelraum.
Zweimal habe ich den Service der Damen in Anspruch genommen. Was soll ich sagen: ein sehr guter voll Service inkl. ZK, 69, GFS. Solchen Service bekommt man in Deutschen Fkk Clubs sehr selten.
Fazit: mein bester Paysex Tag seit langen, nur das alte Babylon(Salzburg) hat das übertroffen.

Aufgrund des schlechten Wechselkurs (Euro-Franken) und der höheren Schweizerpreise ist eine Reise ins Globe teuer.
Aber ein nächster Besuch ist für 2012 schon geplant.
Wiederluaga.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  12.04.2011, 08:55   # 34
micha6969
 
Mitglied seit 16. August 2009

Beiträge: 84


micha6969 ist offline
@ hammer2

so genau kann man das jetzt nicht sagen. So richtig überfüllt ist eigentlich selten. Die stärkeren Tage sind Do, weil Fkktag, Fr. und Sa und evt. noch der Mo auch Fkktag. Zum Monatsende sind auch mehr Gäste dort, weil dann Zahltag ist.

Der Tagesplan, der sehr sorgfältig geführt ist, von der Webseite gibt dir einen guten Anhaltspunkt. Wenn mehr Girls anwesend sind, werden mehr Gäste erwartet und umgekehrt. Es gibt auch mal Momente wo so gut wie keine Girls im Club zu sehen sind, aber nach ein paar Minuten sieht das dann wieder aus. Es sind danach aber keine Konkurenten zu sehen.
Am Di und Mi ( jetzt neu Dessoustag, kann ich noch nichts zu sagen) ist auch immer etwas ruhiger. Wenn grösser Sportereignisse sind ist es dort auch meistens leerer.
So genau kann man das jetzt auch nicht sagen. Wenn ein paar Schweizer jetzt genau so handeln, sind das innerhalb von paar Minuten anders aus.


Du kannst eigenlich immer dort hin. Falls mal kein Zimmer frei sein sollte wird eben bischen länger auf dem Sofa gekuschelt, oder gleich dort zur Sache gegangen.
Antwort erstellen         
Alt  12.04.2011, 08:35   # 33
micha6969
 
Mitglied seit 16. August 2009

Beiträge: 84


micha6969 ist offline
Hallo genießer2525,

danke für den super schönen Bericht.

Ich bin extra für den Club in die nähe gezogen. Spass beiseite eigentlich hat mich eher die Atbeit in die Schweiz getrieben.

Mittlerweile kenne ich das Globe recht gut und deine Beschreibung passt 100 pro. Das einige Deutsche Girls zwischen den Clubs jumpen das stimmt aber im Globe sind auch die Regeln für die Girls strenger.

Ein paar anmerkungen hab aber doch.
Wenn du hinten geparkt hast, gibt es auf der rechten Seite auch eine kleine Treppe. da musst du nicht wieder ganz rumlaufen.
Warum hast du die Girls nicht auf die Terasse entführt. Die meisten freuen sich wenn sie ans Tageslicht dürfen.
Eine kleine Frage hab ich noch. Dixi sagt mir jetzt nichts, aber der Name tut auch nicht viel zur Sache. Du kannst praktisch keine Arschkarte dort ziehen.

@ et warum seid ihr denn gestört worden?

gruss Micha

Der schion himmlische Nummer auf der Terasse geschoben hat, ohne gestört zu werden
Antwort erstellen         
Alt  11.04.2011, 07:30   # 32
erdingertrinker
Quartalspopper
 
Mitglied seit 17. November 2002

Beiträge: 400


erdingertrinker ist offline
Smile

Hallo genießer2525,

danke für den schönen Bericht.
Ich war ähnlich begeistert im letzten Jahr, bis auf die unerträglich Hitze und die helevtischen Preise.

Tip:
Besuch mal das GoldenTime in Brüggen, dann hast du noch ein Superlativ gesehen.
Hammer im Sommer im Garten zu relaxen, gegenüber aalt sich eine Nixe im Liegestuhl, genau so hübsch wie die neben dir...............
Live Cooking, absolut coole Lounge Atmosphäre,
leider nicht ganz die Modelriege, aber für D gutes Lineup.
Die Mädels gehen viele nach CH, weil sie da einfach mehr verdienen, auch deutsche CDL sieht man da einige und gute

Gruß et,
der im Globe auf der Dachterasse eine tolle Nummer hatte, bis wir von ungeduldigem Servicepersonal gestört wurden
Antwort erstellen         
Alt  11.04.2011, 06:15   # 31
Geniesser2525
 
Mitglied seit 4. September 2010

Beiträge: 22


Geniesser2525 ist offline
Himmlisch!!! Ein Tag im Traumclub Globe (Schwerzenbach)!

Servus Jungs,

aus gegebenem Anlass, wieder mal ein Bericht von mir. Dieses Mal hoffe ich, dass das Schreiben mir dabei hilft das Erlebte zu verarbeiten! Ich habe das, was ich vor wenigen Tage erleben durfte immer noch nicht 100 %-ig realisiert! Wenn ichs nicht besser wüsste würde ich sagen, dass war nur ein schöner Traum, so was geiles gibts in Wirklichkeit nicht!
Was Saunaclubs und Huren allgemein angeht, würde ich mich immer noch als Anfänger bezeichnen!
Vor mehreren Monaten lernete ich diese Clubs in Form des Colosseums in Augsburg kennen und, wie berichtet, war ich sofort begeistert! Was folgte waren zwei weitere Besuche im Colosseum und einmal einer in der Oase bei Frankfurt, mit, bis auf wenige Ausnahmen, sehr schönen entspannenden Begegnungen!

Letzte Woche musste ich ins schöne Zürich! Im Vordergrund stand ein für mich sehr informtiver Lehrgang, ein Hurenbesuch war überhaupt nicht geplant! Doch unverhofft kommt oft. Do Vormittag habe ich gerade aus dem Hotel ausgecheckt und war bereit für die Heimfahrt. Das Traumwetter und die Tatsache, dass ich keinen Termin mehr an diesem Tag hatte, ließen mich noch nicht auf die Autobahn. Von der Stadt hab ich nicht viel mitbekommen, also erstmal bißchen Zürich anschauen! Wirklich ganz nett, bißchen durchs Zentrum gelaufen den Kanal entlang und schließlich zum See. Nette Stadt nur die Preise im Verhältnis zu Deutschland durchaus gehoben und auch die Schweizer scheinen angenehme Menschen zu sein, auch wenn man nicht alles versteht was sie sagen ;-) Doch auf höfliches Nachfragen hin bekommt man doch meistens auch eine Antwort auf Hochdeutsch.
Super Wetter, schöne Stadt! Was könnte diesen freien Tag noch besser machen? *g* oh ja, ein hübsches Mädchen fehlt noch! Die kann man leider nicht herzaubern! Schnell wieder vergessen! Oder, vielleicht ins Puff? Hmm? Keine Ahnung was es da in der Schweiz gibt? Wozu hat man ein iPhone? Einfach mal gegooglt. Gibt ja einiges! Club Globe, davon hab ich doch im Forum schon mal irgendwas gelesen? Gar nicht weit von Zürich entfernt und mit Dachterasse! Mal auf die Homepage und auf "Girls" geklickt: Ja Hoppla!!! Das sind mal Hasen!!! Bestimmt alle Fotos mit Photoshop überarbeitet! Ach was solls, für 2-3 Stunden! Einfach mal ausprobieren, wenns schlecht wird, dann genieß ich halt die letzten Sonnenstrahlen und ruh mich auf der Tereasse aus.

15:30 Uhr: Navi lotst mich auf ein Industriegebiet, Hauptparkplatz vor dem Club hab ich verpasst. Doch schon einige Autos auf den Globe-Parkplätzen die ums Gebäude herum verteilt sind! Ich musste einmal komplett um den Club herum. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite ging eine Oma spazieren und glotzte mich mit bösem Blick an! Auf dem Weg zum Eingang auf nen Bauarbeiter gestoßen der grinste und mir zunickte! Diskretion ist wirklich was anderes, aber egal in der Schweiz kennt mich ja keiner!

Was soll ich sagen? Von außen kommt man niemals auf den Gedanken was für ein Männerparadies drinnen auf einen wartet! Von der ersten Sekunde an stellte dieser Laden die beiden deutschen Clubs, die ich kenne in den Schatten! Schon der Empfang super freundlich! Alles erklärt (Eintritt 95 Franken + 10 Franken Schlüsselpfand; halbe Std. mit dem Mädchen 140 Franken oder auch 110 Euro). Erster Gedanke: Die Preise sind nix für die regelmäßige Entspannung! Dann wurde mittels Funkgerät eine Dame gerufen um mir als neuen Gast den Club zu zeigen! Sofort kam eine sehr hübsche junge Frau und nahm mich mit! Was sie mir zu Beginn sagte hab ich nicht wahrgenommen, denn auf dem Weg zu den Spinds für die Wertsachen kamen mir zwei solche Geschosse entgegen, dass es mir fast die Sicherung rausgehauen hätte! Von dem Moment an war klar, hier bin ich richtig!!
Die Duschen und die Umkleide sehr sauber aber relativ unspektakulär! Handtuch um die Landen und mal rein in den Laden!

Ich bin heilfroh, dass das nicht mein erster Saunaclubbesuch war, denn dann hätte ich wahrscheinlich nen Herzinfarkt bekommen!
Was für Prachtstuten!!!! Die Bezeichnung Model-Club absolut gerechtfertigt! Hammer, Hammer, Hammer!

Erst mal ne Cola bestellt und bißchen durch den Club gelaufen! Das Ambiente und die Girls sorgen für eine Atmosphäre, die Dich den Alltag sofort vergessen lässt. Wirklich paradiesisch. Das Zentrum des großen Saals bildet eine Stange, an der abwechselnd, ohne Pause, ein Mädchen tanzt. In der einen Ecke die (zu kleine) Bar, überall Sofas, zwei versteckte Wirlpools, ein kleines Schwimmbecken, in der anderen Ecke eine Sauna und Dampfbad! Dann noch ein kleinen Pornokino, in dem sich die Herren ordentlich bedienen ließen. Alles sehr schön mit Liebe zum Detail! Überall verwinkelte kleine Ecken zum Teil hinter seidenen Vorhängen, in den man sich nach Herzenslust vergnügen durfte. Sogar ein künstliches Baumhaus gab es auf das man ein Girl jagen durfte. Und das war nur das unterste Stockwerk!
Im ersten Stock neben den Spinds der Girls einige Zimmer! Zwei Berghütten, da kommen Erinnerungen hoch, wie man früher die süßen Skihasen im Urlaub flachgelegt hat!
Im zweiten Stock, nochmal Zimmer, man hat das Gefühl man läuft durch einen französischenn Ort! Alles wirklich schön bemalt und ausgestaltet!
Und nochmal eins höher dann die Dachterrasse. Diese verhältnismäßig unspektakulär aber bei dem Wetter eine Freude! Wer sein Mädchen unter freiem Himmel ficken will, kann sich auch ganz oben in Separes zurückziehen.

Wieder runter in den Hauptsaal und bißchen Mädchen gucken!
Die Mädchen: 10 % hübsch
70 % super hübsch
15 % Topschüsse
5 % atemberaubende Prachtstuten
Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole, oder dass man mich als Puffanfänger nicht ernst nimmt, ich kann nur sagen: Was für hammergeile Luxus-Girls!! Überall wurde geblasen, gefickt, geschmust, getanzt, absolute Ständergefahr wenn man an dem Tag noch nicht abgedrückt hat.
Erstmal auf die Terasse damit sich der Puls senkt! Ich dachte lange nach und war mir nicht sicher ob ich meinen Kumpel dafür hassen oder lieben soll, dass er mich vor ca. 8 Monaten zum Saunaclubbesuch überredete! Auf jeden Fall wird mir dieses Jahr mein Leben lang in Erinnerung bleiben, als das Jahr in dem ich die Huren für mich entdeckte! Erst Colosseum (Augsburg) --- ich war begeistert --- dann FKK-Oase in Frankfurt --- ich dachte besser gehts nicht mehr --- jetzt dieser MegaClub in Zürich --- Männer, sagt mir, was gibt es denn noch zu entdecken, was dieses geile Hobby angeht??

Genug gesonnt, ab nach unten zum ficken. Welche Schönheit darfs sein! Eine zuckersüße junge Maus saß an der Bar. Knackiger zierlicher Körper, hübsches Gesicht mit asiatischen Einschlag und ein Lächels dass dich nicht vorbeigehen lässt!

Nancy aus der Schweiz: 20 Jahre alt und einfach nur süß!! Ganz liebes Girl, mit der ich mich super unterhalten konnte. Erst mal auf einem Sofa kennen gelernt, bißchen gestreichelt und schon wurde innigst geknutscht. Da schießt Dir das Blut in den Schwanz! Ab aufs Zimmer! Was folgte waren 30 min Sex vom Feinsten! Verschmuster und inniger als mit so mancher Eroberung im privaten Bereich! Hammer! Entsprechend heftig entlud ich mich in der Süßen und füllte das Tütchen ordentlich! Da hatt sich der Clubbesuch schon gelohnt! 140 Franken ärmer aber auch viel entspannter zurück in den Club. In diesem Zustand, in dem man mal für eine Weile, nicht jedes Mädchen anspringen will, kann man das Wellnessangebot genießen. Nach Sauna mal in den Wirlpool. Von da aus die Mädels beim Tanz an der Stange beobachtet! Wirklich schlecht war keine, aber die Leistungen schon unterschiedlich! Mit Abstand am besten war eine blonde Schönheit, die sich für ihren Tanz extra ein hautenges Glitzerkleid anzog. Was sie zeigte war der geilste Poledance, den ich je gesehen habe! Die konnte mit ihrer Hüfte wippen! Die muss ne Wahnsinnsreiterin sein! Zum Glück sah keiner dass ich im Pool ne Latte hatte! Leider war diese Blonde den Rest der Zeit von einem Gast gebucht, der dieses Prachtexemplar erst mal nicht mehr hergab!

Auch ich wollte wieder auf auf ein Girl! Genau im richtigen Moment lief ich Sandy in die Arme! Auch so ein süßer Spatz dem man nicht wiederstehen kann! 24 Jahre, aus Deutschland, so geil und doch auch so klug! So eine mal privat kennenlernen, das wärs!!!
Wieder in den ersten Stock! Gott, bläst die gut!! Wieder intensiver Girlsfriendsex der besten Sorte! Auch bemerkenswert, dieses Mädchen weiß ganz genau was ein Mann hören will! Ein freches kleines Luder!! Ich gebs zu ich hab mich spontan bißchen !
Wieder bezahlt, und keine 10 Minuten später flirtet sie mit einem hässlichen alten Sack! Mann hat mich das genervt ;-) ! Naja, egal wie lieb sie sind, es sind halt doch Huren!

Essen bestellt und gestärkt! Nochmal ficken oder Heimfahren!Bei dieser Frage hab ich mich bislang noch nie fürs Heimfahren entschieden! Irgend ne Maus verführt einen ja doch wieder!

In meinem Fall war es Dixi, was für ein süßer Engel. 20 jahre alt, sieht ehrlich gesagt noch jünger aus!! Markelloser Teenykörper! Einfach ein Traum! Und obwohl das schon reichen würde, zudem noch eine super liebe Schweizerin! Auf dem Zimmer halbe Stunde super geiles Geficke! Das dritte Zimmer ist eigentlich das geilste, weil man die Kleine richtig durchficken kann, ohne permanent das Abspritzen hinauszuzögern! Schließlich ein drittes Mal heftigst entladen! Danke lieber Gott dass ich ein Mann sein darf!!!

Aus den geplanten 2-3 Stunden Clubaufenthalt wurden 7,5 Std, aber jeder der sich an seinen ersten Globebesuch erinnert kann das wahrscheinlich nachvollziehen! Heimfahrt mit Dauergrinsen! Und einmal mehr weiß ich nicht soll ich mich freuen oder weinen, dass dieser Club so weit weg ist! Für meinen Geldbeutel wärs nicht gut, aber man kann dort schon eine unvergleichliche Zeit verbringen! Großes Lob an die Clubleitung, da habt ihr ehrlich ein Männerparadies aufgebaut! Und abschließend natürlich Danke ihr Süßen Mäuse!!

Gruß
Geniesser
Antwort erstellen         
Alt  12.03.2011, 10:59   # 30
hammer2
hammer2
 
Mitglied seit 11. October 2002

Beiträge: 11


hammer2 ist offline
Globe

Meric et für Dein rasches Feedback.

Ja, Sonntag ist wahrscheinlich der günstigste Tag einmal im Globe vorbeizuschauen...

Schaun mer mal, wann ich es zeitlich schaffen werde in die Schweiz zu fahren...

Besten Dank,

Hammer
Antwort erstellen         
Alt  12.03.2011, 10:47   # 29
erdingertrinker
Quartalspopper
 
Mitglied seit 17. November 2002

Beiträge: 400


erdingertrinker ist offline
Smile

Hi!

Da ich nur einmal und da an einem Sonntag war, kann ich nur darüber sprechen und den auch empfehlen.
CA 40 Mädels, nicht zu voll, keine Wartezeit auf Zimmer und kein Gedränge, aber trotzdem gut was los.

Freitag und Samstag wird es wohl anders ausschauen, also nichts für dich, oder?.

Unter der Woche sollte es auch angenehm bevölkert sein und von den Mädels die ich kennenlernen durfte waren ein paar dabei, die am So erst angereist sind und quasi ne Wochenschicht machten, da es denen am Wochenende auch zu voll ist.

Ne genaue Aussage kann dir wohl niemand geben, da wechseln die Mädels viel zu sehr.
Ruf mal an oder schau auf die Homepage und wenn dir die angegebene Mädelsanzahl zusagt, geh einfach hin.
Ich fand es sehenswert aber zu kostspielig.

Gruß et
Antwort erstellen         
Alt  12.03.2011, 10:11   # 28
hammer2
hammer2
 
Mitglied seit 11. October 2002

Beiträge: 11


hammer2 ist offline
Besten Tage im Globe?

Hallo zusammen,

da dies hier anscheinend der aktuelleste Bericht zum "Globe" ist, könnte mir evtl. jemand verraten, welches die besten Tage für einen Besuch wäre? Bzw. an welchen Tagen ist der Club in der Regel nicht zu sehr überlaufen?

Merci,

Hammer
Antwort erstellen         
Alt  28.09.2010, 20:52   # 27
erdingertrinker
Quartalspopper
 
Mitglied seit 17. November 2002

Beiträge: 400


erdingertrinker ist offline
Globe - Ifangstrasse 2, 8603 Schwerzenbach - Schwerzenbach /Zürich - TEST BERICHT

Bild - anklicken und vergrößern
vorschaubild_NICHT_loeschen.jpg   464_1223632447_Helen_2.jpg   464_1223632407_Helen_3.jpg  
Globe
Zitat:
Adresse:
Club Globe
Ifangstrasse 2
CH-8603 Schwerzenbach (Zurich)

Öffnungszeiten
Montag - Mittwoch 11.00 - 02.00 Uhr
Donnerstag - Samstag 11.00 - 03.00 Uhr
Sonntag 13.00 - 24.00 Uhr

I N F O S
Preise:
Club-Eintritt : 90 CHF (inkl. MWST)
1/2 Std.-Service : 130 CHF (exkl. MWST.)


http://club-globe.ch
-
Ifangstrasse 2, 8603 Schwerzenbach
8603 Schwerzenbach /Zürich

Grossraum Zürich
CH - Schweiz
Bericht Globe / Zürich

An einem heissen WM-Juli-Sonntag dort vorgefahren und erstmal über die überrascht gewesen.
Kaum Parkplätze vorhanden und das lag wohl an der benachbarten Baustelle, aber für so einen Topclub und auch die

Schweiz fand ich das etwas chaotisch.

Drinnen eine fast unerträgliche Hitze und ein fast unauffindbarer Aussenbereich auf der Dachterasse.
Dazu kam der Stapel vom Pizzaservice, der verhieß, dass es wohl trotz eines Eintritts von 90 Fränklie nichts zu beißen gab,

schade.

Ich wurde aber sofort entschädigt und mir wurde von der superhübschen Barmaid der CLub gezeigt.

Bewaffnet mit 2 Handtüchern wird man dann in diesem Labyrinth aus gemauerten Gängen alleinegelassen.

Nach einer erfrischenden Dusche durch diese Gänge getigert und sofort erkannt warum man hier von einem Modelclub

spricht.
Obwohl auch hier die Mehrheit aus Muräninnen besteht (aber durch die Bank durch hübscher als eben anderswo),
findet man hier auch einige superschlanke Blondinen und andere Schönheiten wie Asiatisch, Kaffeebraun etc.
Sehr schöne Mischung und auch lange nicht von mir erlebt, iEm Golden Time vielleicht.
Ebenso fiel mir ein deutlicher Anteil an deutschen CDL auf, von ca 35-40 bestimmt 7 an der Zahl, was wohl an der erhöhten

Verdienstmöglichkeit hier liegt.

Während die meisten gebannt das Fussballspiel über einen der vielen Flachbildschirme und Leinwände verfolgten, lief mir

die kaffeebraune Kölnerin Samy ?(Marokko) über den Weg und zog mich in ihren Bann.
Nach einer Kennenlernaktion auf der Couch ließ ich mich von ihr einen Stock nach oben entführen.
Hier ließ sie mich erstmal allein, da sie noch Gummis für ihre beginnende Arbeitswoche benötigte.
Es folgte eine geile Knutsch- und Fummelorgie und ich befürchtete das nicht lange durchzuhalten.
Da ich wußte, dass sie abends erst ihren Dienst begonnen hatte, begab ich mich zwischen ihre Schenkel um sie oral zu

verwöhnen (mach ich fast nur noch bei Tagesjungfrauen).
Sie ging gut mit ohne übertrieben zu stöhnen oder aber auch gelangweilt zu ertragen, keine Exstase aber schöne Illussion.
Auch beim Verkehr machte sie überall mit ohne rumzuzicken und auf meine Frage, ob ich ihr weh tue, nein nein alles in

Ordnung.
Da haben sich einige andere wegen der Größe beklagt und ich nin mittlerweile übervorsichtig, ob wohl nicht sonderlich gut

gebaut.
So folgte ein heisser Stellungskrieg, den ich nicht durch die komplette Instanz führen konnte.
Die letzten paar Minuten wurden mit Kuscheln und nettem ST verbracht.
Am Schließfach vor der Männerumkleide bei der Übergabe 1CE/140Franken dann wieder das übliche Gefummel mit dem

Schlüssel (GT mit Chip lässt grüßen, ich komme bald wieder)
Eine Wiederholung mit Ihr kann ich mir sehr gut vorstellen, doch gab es in diesem Club ja noch soviele todo's.

Nach dem Fussballspiel war reges Treiben angesagt.
Die Herren der Schöpfung, die eine Fernseh-Gefährtin während des Endspiels hatten, gingen mit dieser in die persönliche

Verlängerung.
Einige Mädels und auch Herren liefen ihre Ehrenrunde um sich jemanden zu suchen, der das Ende der WM mitfeierte.
Mir ging es auch so, ich ging auf Rundreise, hier mal gekuckt, dort ein Interview gehalten, konnte mich aber nicht so recht

entschließen.
Da kam Amelie/Frankfurt, blond ca 25 recht schlank mit Sommersprossen, nicht ganz 170cm groß und mit kleinen festen

Brüsten ausgestattet, auf mich zu und fragte ob sie mir Gesellschaft leisten soll.
Ich war ja sowieso unschlüssig und auch leicht überrascht und da ich mit soviel Blond- und Forschheit in diesem Moment

überfordert war ließ ich sie erstmal abblitzen.
Bei meinem nächsten Rundgang, der genauso erfolglos verlief, wagte ich nochmal einen Blick auf die Holde und fand sie

immer süsser, also hingetigert.
Der folgende Smalltalk verlief recht nett und da es immer noch sehr heiss war begaben wir uns auf die Dachterasse.
Hier war um die Ecke schnell eine mit Stellwänden geschützte Spielwiese gefunden und wir befanden uns schon bald im

Clinch.
Anfangs Knutschen (ZK) und Fummeleien im Stehen und es ergab sich dass sie mir so die Flöte blies.
Ich revanchierte mich dann im Liegen, was ihr auch sichtlich gefiel, kam mir nicht so gespielt vor.
Es folgten heiße Stellungsspiele in lauer Sommernacht über den Dächern von Zürich, was will man mehr.
Leider wurden wir 2x kurz vom Personal gestört, das wohl die Terasse schließen wollte - na ja aber Diskretion ist was

anderes.
Auf jeden Fall war das eine coole Nummer mit einem hübschen, netten Mädel.
Wiederholung kann ich mir gerne vorstellen, allerdings in einer anderen Währung und anderen Clubeinheiten.


Beim anschließenden Duschen fiel mir eine Rumänin auf, die ich vorher nur mal kurz gesehen hatte und die nun mit einem

Gast verschwand.
Als ich sie später wieder mal sah, bin ich nur hin um sie nach dem Namen zu fragen, denn es ging schon auf Feierabend zu

(So um 24Uhr).
Sie ging aber so scharf zur Sache dass wir uns um die Ecke auf ner Couch niederließen.
Zum reden blieb nicht viel Zeit, denn sie ging gleich mit großem Erfolg auf Tuchfüllung und brachte mich mit dem Mund dazu,

dass ich nicht mehr nein sagen konnte.
So wurde das die schnellste Clubnummer meiner Laufbahn und wir fanden uns (obwohl ich schon 2x auf dem Zimmer war)

nach gut 20min am Schrank zur Übergabe der CE wieder.
Normal wäre mir das alles zu schnell und heftig gewesen und einen negativen Touch hinterlassen, doch in der Situation war

das einfach nur guter, schneller und heftiger Sex.
Zur Wiederholung kann ich nichts sagen, da haben wir zuwenig miteinander geredet, aber Optik hat gepasst (KF36, BH75B,

lange dunkle Haare) und negatives kann ich auch nicht sagen, Clubstandart.
Helene Rumänien
http://club-globe.ch/tagesplancom/de...d=464&active=1
http://forum.6profi.com/forum/showthread.php?t=1196

Gesamt-Fazit: Etwas unübersichtlicher und viel zu teurer und heisser Club, ohne Essen, aber schon mit Mädels die man mal

gesehen haben muss.
WDH-Faktor: Eher nicht, siehe Zeile drüber

http://club-globe.ch
Ifangstrasse 2,
8603 Schwerzenbach
0041/43 355 59 84

Antwort erstellen         
Alt  06.09.2009, 08:25   # 26
micha6969
 
Mitglied seit 16. August 2009

Beiträge: 84


micha6969 ist offline
hi

das Globe ist mittlerweile zu meinem Lieblingsclub geworden und möchte nirgendwo anderes mehr .
Von den 30 -50 anwesenden Girls sind immer mehrere dabei die meinem eigenwilligen Beuteschema entsprechen.Ich hab dort noch nie einen richtigen Flop erlebt,wobei es gibt auch "schlechte Nummern " die aber anderswo schon fast topact´s wären . Aber so ist es halt wenn man verwöhnt ist.
Zeitdruck seitens der CDL´s g´hab ich auch noch nie erlebt,eher waren es meisten ausgedehnte sessions die allerdings nicht auf dem Zimmer standfanden.Eher auf der Dachterasse oder auf einem der halböffentlichen Sofas im Club.
Dabei haben sich einige Lieblinge rauskristaliesiert.
Betty Ukrainische Schmusekatze mit feuchten ZK´s ,intensivem FO immer bis kurz vorm Point of no return ,und ausdauern Ritt ebenso P.o.n.R.
Bianca Rumänin einfach eine tolle Frau mit guten Service
Eva Bulgarisch Raubkatze die der fast den Verstand raubt.
Patricia Blonde Brasilianische Göttin die sich seeeeeehhhhhr viel Zeit nimmt.
Vally Ru mein zierlicher zärtlicher Engel der auch wild sein kann.

Das ist nur eine kleine Auswahl.
Antwort erstellen         
Alt  29.01.2009, 10:12   # 25
OnkelMo
 
Mitglied seit 23. April 2004

Beiträge: 171


OnkelMo ist offline
Alexis - Club Globe - Ein Bayer auf der anderen Seite der Alpen

Moin!

Folgend mein Bericht zum Besuch im Club Globe:

Web: http://www.club-globe.ch
Ort: Schwerzenbach bei Zürich

Anfahrt: siehe Homepage, Kosten Taxi ca. 80 CHF von HBF in Zürich, tagsüber sollte der Taxler die Strecke über die Autobahn nehmen, abends über die Berge

Erster Eindruck:
Ich bin gegen 20:00 Uhr dort eingetrudelt, freundlicher Empfang mit kurzer Erklärung. Danach in die Umkleidekabine umgezogen und geduscht.

Räumlichkeiten:
Das Globe gehört sicherlich nicht zu den kleinen Clubs. Es gibt zwei Bars und dazwischen eine Tanzfläche mit Stange an denen sich die ein oder andere Dame animiert. Alkoholfrei Getränke sind umsonst (ausser Red Bull) und Bier etc. gibt es gegen Aufpreis. Es gibt einen grossen Pool zum Schwimmen und einen zwei kleinere mit Massagefunktion. Eine Sauna und Dampfbad ist ebenso vorhanden.
Es gibt reichlich Platz zum Abhängen und ebenso das obligatorische Kino. Alles sauber und top.

Angebot:
Es gibt reichlich Auswahl an Damen. Exotisch Typen sind allerdings in der Unterzahl. Wer also ein grosser Fan von asiatischen oder dunkelhäutigen Typen ist, sei gewarnt, da hier die Anzahl begrenzt ist. Eine grossgewachsene Südamerikanerin und eine Japanerin waren definitiv anwesend.
Ansonsten gibt es für jeden Geschmack etwas. Einige Damen kommen aus dem osteuropäischen Raum. Für mich war es auch erstaunlich, dass sehr viele Damen auch aus Deutschland kommen.
Optisch ist von Natur bis Sillis alles vorhanden. Vom Typ ist fast alles vorhanden: Von der geilen Nachbarin von nebenan bis zum fast Playmate. Die Damen laufen in der Regel mit einem Bikini oder oben ohne im Club umher. Anscheinend wird bei allen Damen darauf wert gelegt, dass sehr gute deutsche Sprachkenntnisse vorhanden sind. Englisch geht auch prima. Aber Deutsch ist hier die Sprache.
Die Bilder auf der Homepage entsprechen der Realität und sind echt.

Jagd:
Ich habe mich im Club etwas treiben lassen. Für einen Dienstag gegen 20:30 waren ca. 15 Dreibeiner und etwa die gleich Anzahl an Damen verfügbar. Ich habe etwas die Badelandschaft benützt und an der Bar etwas getrunken. Alles perfekt.
Grundsätzlich wird der Mann wenig angesprochen. Somit liegt der aktive Teil beim Jäger. Erste Kontaktmöglichkeit ist die Bar oder man lächelt einfach eine der Damen an, welche sich auf Ihrem Rundlauf befinden.

Gina:
Ich bin in das Gespräch mit Gina gekommen, nettes Gesicht, schöne Brüste. Ein paar Worte gewechselt....aber das war nix mit der Chemie.

Alexis:
Alexis ist mir schon aufgefallen, als sie sich mit einem Herren in das Kino zurückgezogen hat. Die Sache im Kino war schnell beendet und auf dem Weg zum Frischmachen sagte, dass sie gleich zurück kommt.
Alexis ist eine rheinische Frohnatur. Sehr unterhaltsam, witzig einfach ein netter Charakter. Nach zirka 10 Minuten auf der Couche....sind wir auf das Zimmer gegangen.

Alexis - Service:
Die Zimmer sind funktional eingerichtet (Im Vergleich besser wie im GoldenTime in Wien). Im Sommer wird anscheinend auf dem Dach gevögelt. Alexis hat das Bett frisch bezogen und dann ab auf die Spielwiese. Die folgende Stunde war etwas aus 70% GFE und 30% PSE. Ich habe uns eine Stunde gegeben. Am Anfang ging es mir etwas zu schnell, aber als ich sie etwas gebremst habe, war alles prima.
Optisch perfekt, die besten Sillis, die ich je gesehen habe (narbenfrei) und mit Ihren Tattoos gibt es immer was zu entdecken.
Viele Frauen tragen eine Uhr, und an der Zeit wurde nicht gespart.

Kosten:
Im Globe gibt es eine einheitliche Kostenstruktur:
Eintritt: 100 CHF (inkl. 10 CHF Pfand für den Schlüssel)
30 min: 130 CHF + MwSt.
60 min: 260 CHF + MwSt. (entspricht: 280 CHF): GV, FO, FO beidseitig, abspritzen auf Körper oder Titten, Küssen, Schmusen etc.
Aufpreise (von Alexis)
CIF: 50 CHF
CIM: 100 CFH

Anal: 100 - 200 CHF - Achtung: Alexis macht kein Anal! Das sind die Preise, welche mir Alexis gesagt hat, welche Ihre Kolleginnen nehmen.

Fazit:
Sollte ich es mal wieder über die Alpen schaffen, dan ist das Globe definitiv einen Besuch Wert. Der Club ist optisch vollkommen in Ordnung. Das Personal ist nett und hilfsbereit. Die Preisstruktur ist für mich in Ordnung.

Wie üblich war gegen 23:30 ein erhöhter Betrieb. Das Globe schliesst gegen 2:00.

Gruss OnkelMo
Antwort erstellen         
Alt  21.10.2008, 15:48   # 24
buga
 
Mitglied seit 30. October 2001

Beiträge: 26


buga ist offline
Club Globe

Als beinahe - Anwohner bin nich natürlich des öfteren im Globe.

Auf die einzelnen Girls gehe ich hier nicht ein. Diesbezüglich sei auf das auf der HP des Clubs verlinkte Forum verwiesen. Die Beiträge sind dort aber mit Vorsicht zu geniessen. Zu viele Superlative! Aber dennoch hilfreich. Wer sich daran hält, wird kaum enttäuscht werden.

Die aktuellen Preise sind: Eintritt: CHF 90.--; halbe Stunde: CHF 130.-- plus MwSt. De facto bezahlt man die halbe Stunde immer gerundet CHF 140.00.
Tip an ausländische Gäste: Wechselt die Euronen doch vorher in Franken. So fährt ihr einiges günstiger, als mit den miserablen Umrechnungskursen im Globe. Eine Bank ist nur ein paar hundert Meter vom Club entfernt.

Gruss
Buga
Antwort erstellen         
Alt  09.07.2008, 02:18   # 23
EyesLover
retired
 
Benutzerbild von EyesLover
 
Mitglied seit 16. March 2004

Beiträge: 293


EyesLover ist offline
Kurzberichte CLUB GLOBE (Zürich, 8603 Schwerzenbach)

schön langsam entwickle ich mich zum spezialisten für fkk-saunaclubs

kürzlich, in zürich weilend, wollte ich mir die gelegenheit auch wieder einmal nicht entgehen lassen und machte mich daher auf ins nahe gelegene schwerzenbach. nach einer ehrenrunde um das gebäude entdeckte ich endlich den eingang, wurde eingelassen und von der ungarischen empfangsdame mit den gepflogenheiten des etablissements vertraut gemacht. zuerst einmal gibt man der empfangsdame € 100,- und bekommt dafür dann 50 fränkli zurück. weiters erhält man dafür auch noch badeschlapfen, handtuch und bademantel und wird anschließend von einer anderen dame, in meinem fall hieß diese dame heidi, in die eigentlichen clubräume gebracht und freundlich eingewiesen


umziehen, duschen und danach ab in die ebenerdig gelegene bar, wo zu ziemlich lauter musik an der stange getanzt wurde. ca. 20 mädchen und 15 männer bevölkerten zu dieser zeit die unterste ebene, also alles recht gemütlich, da diese ja sehr weitläufig ist. ein cola mit eis an der bar, antialkoholische getränke kosten im globe nichts, da es im raum doch sehr schwül war. sofort gesellte sich eine attraktive blondine zu mir und begann mit mir zu quatschen. als sie mir aber ihren namen sagte, cheyenne, beließ ich es lieber beim smalltalk, denn ich hatte mich natürlich vorher im lusthaus informiert und eure kritiken über sie gelesen
besten dank für die warnung


wenig später tänzelte dann ein mädchen genau nach meinem geschmack vor mir herum . tina aus rumänien, blond, 172cm groß, traumfigur, herrlicher knackarsch. ich sprach sie an, sie schmiegte sich mit popo und rücken an mich und da sie dabei schon eine gewisse verhärtung zu verspüren glaubte packte sie die gelegenheit einfach beim schopf, präziser ausgedrückt, sie griff mir einfach frech unter den bademantel und stellte fest, dass sie sich da auch wirlich nicht getäuscht hatte . grinsend zog sie mich an dem nun gar nicht mehr kleinen augenliebhaber noch näher zu sich und nicht viel später starteten wir dann schon unsere action, in aller öffentlichkeit, auf einer nahe gelegenen couch. tina ist 25 jahre alt, ich hätte sie aber deutlich jünger geschätzt. herrliche ZK, gekonntes FO, 69, danach gummi drauf und verkehr in mehreren stellungen. alles vom allerfeinsten. wir hatten eine vielzahl von beobachtern, weiblich und männlich, bei unserer veranstaltung, komischerweise hat mich das aber überhaupt nicht gestört. ein interessanter und sehr gelungener start

nach der action geht man auch im globe zum geldfach, man gibt dem mädchen € 100,- und bekommt dafür dann 10 fränkli von ihr zurück.


nach einem kaffee an der bar sah ich die von euch schon mehrmals beschriebene alexis. da mir der sinn nach einer etwas heftigeren nummer stand sprach ich sie an und kurze zeit später enterten wir ein zimmer im ersten stock und das gerammel konnte losgehen. der service von alexis erinnerte mich sehr an die einmal von mir beschriebene petty, damals im casa bianca innsbruck. kurz gesagt ein vollgasfick, ich war wirklich mehr als bedient


duschen, pausieren, ein saunagang, danach auch noch gleich die türkische sauna getestet, wieder duschen und auf ein getränk an die bar. gereizt hätte mich danach ja die asiatin joy, aber die gute war leider dauerbelegt


so kam ich halt mit der polin alexandra ins gespräch, dunkelhaarig und etwas griffiger als die beiden damen vorher. am zimmer GF6 pur, alexandra ist ein schmusekätzchen, und ihr gebläse ist vom allerfeinsten. diese etwas ruhigere nummer passte mir zu diesem zeitpunkt hervorragend ins konzept, auch alexandra kann ich euch wärmstens weiterempfehlen


nach dieser dritten nummer entschied ich mich auf erkundungsreise zu gehen und besichtigte die dachterrasse und einige leerstehende räumlichkeiten im zweiten stock, ersten stock und im parterre. alles sehr schön, alles sehr sauber. danach beim örtlichen pizzaservice ein abendessen geordert, auch das war ruckzuck im globe und noch schneller von mir verdrückt unvernünftigerweise danach noch einen saunagang eingeschoben und anschließend eine runde im pool geplanscht. diese saunaclubs haben schon was


die bulgarin kitty (schwarzhaarig, tolle figur) engagierte ich mir für ein abschließendes gebläse im kino. ein dort weilender spanner, der kerl hat mich echt genervt, und mein voller bauch erschwerten zwar die aufgabe der sehr engagierten bulgarin, doch schlußendlich gelang es ihr doch noch eine letzte ladung aus mir herauslutschen und mir damit endgültig den rest zu geben. das diese ladung dann vollends in ihrem gesicht landete war eigentlich nicht so geplant , aber kitty meisterte die situation perfekt und verlangte später auch keinen aufpreis für dieses mißgeschick


das globe ist jederzeit einen besuch wert, man wird mich dort wiedersehen. positiv anzumerken wäre noch, dass die mädchen sich auch nach dem abspritzen weiter um den gast bemühen und die gebuchte zeit, egal ob eine halbe oder ganze stunde, immer strikt eingehalten wird. das wird auch von der geschäftsführung so gewünscht, sprinterinnen gibt man im globe da keine chance


ich war schon auf dem weg zum ausgang, da glaubte ich plötzlich zu träumen . schwebte mir doch da nicht plötzlich eine meiner früheren favoritinnen entgegen, die unvergleichliche gabriela, ehemalige queen of babylon (einen bericht über sie könnt ihr bei bedarf hier nachlesen). auch sie konnte es nicht glauben mich jetzt hier zu treffen und so quatschten wir dann doch noch einige zeit an der bar und gabriela geleitete mich danach auch noch zum ausgang und verabschiedete mich mit mehreren küsschen


so mag ich es



EL
__________________
...allways looking for beautiful eyes
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  26.06.2008, 23:38   # 22
Emmentaler
Pendler zwischen Ost und West
 
Benutzerbild von Emmentaler
 
Mitglied seit 26. June 2008

Beiträge: 44


Emmentaler ist offline
Alexis



Zitat:
Figur und Titten sind Excellent und das Gesicht, das man auf den Fotos nicht richtig sieht, war superhübsch. Ein sehr Sympatisches deutsches Mädchen! Was nun folgte war wie in einem Porno, Tittenfick, Zungenküsse, Eierlecken, Blasen, dass wiederholte sich immer wieder, die Eier waren zwischen ihren geilen Silikontitten, und der Schwanz hatte sie im Mund, schob ihn ganz tief rein. Ich musste sie immer wieder bremsen. Hat dann 5 oder 6 mal Stellungswechsel mitmachen müssen. Ist auf jeden Stellungswechsel ohne Murren eingegangen. Girlfriendsex Pur!
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:13 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)