HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Deutschland > HUREN in Berlin > FKK-Clubs, GangBangs, Partys in Berlin
  Login / Anmeldung  


























LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  30.09.2005, 11:46   # 1
bonbonboyz
 
Mitglied seit 3. August 2002

Beiträge: 29


bonbonboyz ist offline
artemis

gestern, eröffnungstag im artemis... alles sehr sauber, super organisiert....beeindruckende Location beginnend mit dem Eingangsbereich mit Rezeption, indem sich dann auch die schließfächer für die wertsachen befinden. Dann ein riesenumkleidetrakt mit Duschen...frisch geduscht, das handtuch um die hüften, dann rein ins geschehen !

Nach dem öffnen der Tür steht man in einem riesigen Barraum, hier Lounge genannt mit einem Tresen um den herum drappiert die MÄdels sitzen, sofern sie es sich nicht irgendwo anders im Haus bequem gemacht haben.
Jede Menge Couchgarnituren, eine Tabledancestange, die in der Zeit meiner Anwesenheit nicht benutzt wurde. Hinten links dann ein großes Pornokino mit Liegeflächen, wo man dann auch direkt vor den Augen der anderen gas geben kann, so man drauf steht. Weiter hin noch eine Tür zum sog. restaurant. Gegen 18 Uhr gab es dort ein exzellentes warmes Buffet, morgens soll es dort auch Frühstück geben.....:-)

Dann in die untere Etage zum Wellness bereich....ein schöner Pool mit "Whirl"Application, ein Dampfbad, 2 verschiedene Saunen, diverse Liegen am Pool zum Chillen und hinten eine verkleinerte version des obigen Barraums. Im unteren Geschoss befinder sich ebenfalls ein Pornokino allerdings mit Sofas, sowie ein Münzsolarium.

In den oberen bereich geht man sofern man sich für eine Dame entschieden hat und nicht vor ort schon zur Sache gekommen ist...:-)
Jede Menge Zimmer die unterschiedlich aber sehr chic gestaltet sind. Lediglich die lesbarkeit der zimmernummern lässt etwas zu wünschen übrig....wer da war, weiss was ich meine...

Ja, nun zur Hauptsache. Ich denke, es waren gestern spätnachmittag ca. 50 mädels anwesend. Ganz überwiegend sehr attraktiv....allerdings keine Frauen aus berlin, wie der Betreiber versicherte...dies hab ich schon gemerkt, da direkt am Eingang mit einige bekannte gesichter aus Atlantis über den weg gelaufen sind.... also ähnliches NIveua, aber ohne Garten...:-)
Es soll noch eine Dachterasse geben, die habe ich aber aus wettergründen nicht gesehen. könnte im sommer aber geil sein, da oben was zu machen...

Zu den Preisen: Entrance Fee € 70, alle getränke , wellness und essen inclusive...ist für berlin nicht wenig Geld, aber ich denke, das ist es wert, zumal da auch die kulinarische Versorgung weit über dem üblichen Standard lag. ZUdem kann man morgens um 10.00 einlaufen und gegen 04.00 morgens wieder raus...fragt man sich, was man in den 6 Stunden dazwischen macht...;

Aktion: Standard € 60/ 30 min. franz. ohne incl;Aufpreis für Franz. total (50 € ?), Anal ( € 100 ?), Aufpreismäßig bin ich nicht 100pro sicher...

Erste nummer mit einer mir bekannten brasilianerin....alte klasse...kaum auf dem Zimmer schon die zunge bis zu den mandeln im hals gehabt....sie hat sich dann mit öl vollgeträufelt und ist auf meinem bauch und schwanz auf und ab gerutscht bis sie sich dann das zentrum vorgenommen hat....sehr geiler blowjob incl. eierlecken und ansatzweise ZA...ich wär schon fast gekommen....aber aufgepasst...abspritzen im Mund= Aufpreis..
angeblich kostet auch abspritzen auf den Körper Aufpreis...das ist meiner meinung nach in den anderen läden nicht so.... egal noch kurz sie vor dem spiegel doggy genommen, bei dem geilen Arsch vor der nase, keine Chance zum langen durchhalten....

Dann erstmal ausgeruht, Sauna, Pool...ein paar drinks und dann ins pornokino...bequem gemacht auf einem bettenähnlichen Etwas vor der leinwand....besuch bekommen von einer blonden aus NRW, die sich dazu gesellte und fragte ob sie schon mal guten tag sagen dürfe....ich nichts eingewendet. Sie hat mich dann im Kino meines handtuchs entledigt und mir einen der besten Blowjobs verpasst, den ich jemals von einer nicht-farbigen bekommen habe...richtig tief mit allem was dazugehört; nach ner weile kurze frage von ihr, ob wir im Kino bleiben oder hochgehen wollen.
Hatte keine Lust mich zu bewegen...sie also weitergemacht, irgendwann denn Gummi rauf und hat mich mitten im Kino gefickt...schöne nummer mit vielen Zuschauern...:-) Sie hätte es zwar gern gehabt, wenn ich sie noch in den arsch gefickt hätte, aber aufgrund der preispolitik hab ich davon abstand genommen und bin auch so gut gekommen....

Alles in allem eine große bereicherung für berlin...aber man sollte halt min 200-300 einstecken, damit man etwas spass haben kann. Ein schöner Service ist übrigens, daß man das Artemis auch zwischendurch verlassen kann zB für einen Geschäftstermin und dann wiederkommen kann ohne nochmal die 70 € abzudrücken...ich richt da jetzt mein büro ein...:-)
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  14.04.2016, 19:43   # 422
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 966


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Noch hat das Artemis geöffnet!
Hab gerade einen Bericht im Fernsehen gesehen und vorher einen Artikel der Voice4sexworkers gelesen:
http://www.voice4sexworkers.com/der-...-grossbordell/
Also: Man denen Steuerhinterziehung vor, weil das Artemis die Arbeitsweise der Frauen maßgeblich bestimmt hat. Arbeitszeiten, Preise usw. Teilweise kann man das verstehen, ohne Absprachen funktioniert so ein Club nicht.
-------->
Das Artemis zahlte jahrelang „brav“ nach dem Düsseldorfer Verfahren, sprich man führte im Namen der dort tätigen Frauen eine pausche Steuervorrauszahlung direkt an das Finanzamt ab, man hat also jahrelang bereits Steuern entgegengenommen und Scheinselbständigkeit war wohl nie Thema) und hat auch sicherlich wie viele andere große Betriebe die Daten der SexarbeiterInnen brav und ordentlich an die Behörden weitergeleitet (das übliche: Ausweiskopie und Aufenthaltsdauer). Der Deal dabei ist einfach:

Du gibst mir Daten, wir lassen dich dafür in Ruhe und du brauchst keine ständigen Kontrollen fürchten.

Deswegen lassen sich Betreiber natürlich gern darauf ein, um Ruhe vor der Polizei und Razzien zu haben.

Hat es was gebracht? Nein.

<----------

Im Fernsehbericht wurde abschließend gesagt, man will das Artemis schließen.
Antwort erstellen         
Alt  14.04.2016, 16:45   # 421
mr.cock27
 
Benutzerbild von mr.cock27
 
Mitglied seit 29. December 2014

Beiträge: 612


mr.cock27 ist offline
Auf alle Fälle haben die Türken Brüder den Kritikern von Prostitution ein Bären Dienst erwiesen.

Noch hat das Artemis geöffnet!
http://www.tagesspiegel.de/berlin/bo.../13446128.html

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.04.2016, 14:48   # 420
LonelyJoe
Pauschalclubber
 
Mitglied seit 20. January 2013

Beiträge: 966


LonelyJoe ist offline
Zitat:
Klar - bei den Sozialversicherungsbeiträgen geht es um Scheinselbständigkeit.
Das ganze Gerede um Scheinselbständigkeit ist zu großeren Teilen Bullshit. Die Frauen kassieren ihr Geld von dem Freier und müssen selbst sehen, dass sie das versteuern, Punkt.
Ob sie RV-Beiträge zahlen oder nicht ist ihre persönliche Sache. Da gibt es keine gesetzliche Vorgabe.
Das sie sich an Vorgaben wie Öffnungszeiten etc. halten müssen, ergibt sich doch austomatisch.

Das Problem ist doch: die Frauen wandern durch die Republik, ohne festen Wohnsitz, sie wohnen meist abwechselnd im Bordell in dem sie arbeiten. Wie will Vater Staat denn an die Steuern herankommen ?
An Rentenversicherungsbeiträge heranzukommen ist noch schwieriger.
Also macht man Folgendes: Man stellt anhand der Scheinselbständigkeitsregelungen einfach fest, sie arbeiten so, als seien sie angestellt. Und schon hat man den schwarzen Peter beim Bordellbetreiber. Ist doch viel einfacher.

Das macht man gerade in der gleichen Masche massiv in der IT. Die IT-Huren, auch IT-Spezialisten genannt:
- sind organisatorisch in die Abläufe des Auftraggeber eingebunden
- lassen sich die Arbeitszeiten vorgeben
- unterliegen teilweise sehr wohl Weisungen
usw.

also sind sie ganz klar Scheinselbständige (nach Regelung).
Hier geht es in erster Linie aber um die Rentenversicherung. Sie sollen Vater Staat später nicht auf der Tasche liegen. Man könnte einfacher eine Vorgabe dazu machen, macht man aber nicht.

Bei den Huren könnte man pauschal Steuern einziehen (nach dem Düsseldorfer Verfahren) ebenfalls Rentenbeiträge. Macht man auch meist nicht.

Zitat:
Mit der Steuerhinterziehung - das ist dann bei Scheinselbständigkeit wohl ganz schnell so, weil ein Arbeitgeber ja verpflichtet ist, die Lohnsteuer abzuführen.
Hier geht es auch um was anderes. Die Clubs nehmen Eintritt, meist Barzahlung. Bei der Menge an Eintrittsgeldern ist der Reiz hoch, Vater Staat nur teilweise was davon zu sagen und so Steuern zu hinterziehen.

Beim Totalclub in Hannover hat der Besitzer es tatsächlich geschafft, der Stadt etliche Jahre keine Steuern zu zahlen. Angeblich seit Bestehen noch nie. Das die Totalclub Gruppe irgendwann hochgenommen wird, war nur eine Frage der Zeit.

Es ist schon erstaunlich, mit welcher Dreistigkeit die Clubs vorgehen und sich dann gesammelten Vorwürfen aussetzen müssen, ist doch eigentlich klar.
Aber: Das man eine Razzia beim Artemis erst nach 10 Jahren macht, wo es doch sicherlich vorher schon Verdachtsfälle gab, ist seitens der Behörden in erster Linie ziemlich peinlich.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.04.2016, 13:16   # 419
Semper-Ständer
Ficker! No Hacker!
 
Benutzerbild von Semper-Ständer
 
Mitglied seit 31. March 2012

Beiträge: 25


Semper-Ständer ist offline
Zwar bin ich der Meinung, dass Deutschland (und Europa) ganz andere und wichtigere Probleme hat, trotzdem bin ich gespannt ob und wie "Justitia" hier entscheidet.

Hier war es doch ähnlich:
http://www.augsburger-allgemeine.de/...id5776896.html
Deren Homepage ist auch Jahre danach noch online...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.04.2016, 12:00   # 418
dimethyl
 
Mitglied seit 22. May 2002

Beiträge: 173


dimethyl ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
polizeitweet.jpg  
Der aktuelle Stand laut Polizeigezwitscher

Man(n) beachte: Zukunft des Bordells ist noch ungewiß
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.04.2016, 11:04   # 417
Klartext
Fakten, Fakten, Fakten
 
Benutzerbild von Klartext
 
Mitglied seit 2. March 2016

Beiträge: 38


Klartext ist offline
@Schaf
Du mußt schon richtig lesen:



Nicht "mehrere Tausend"



@wüstenwind, hodaddy
Menschenhandel, Zwangsprostitution und Kriminalität gibt es (wissentlich) im Artemis genauso wie in allen anderen Etablissements dieser Art. Der wahre Gutmensch sollte also das Rotlicht insgesamt einfach meiden, für das Gewissen und so. Und selbst wenn die rein private Hobbyschlampe dann über das Internet private Termine macht und dieses Geld dann nicht bei der Einkommensteuer angibt, oder gar ohne Gewerbeschein arbeitet, dann ist das auch illegal und kriminell.


Zeugenaussagen und Auslegung der Behörden von diversen Fakten lassen nun im Fall "Artemis" erstmal die Argumentationskette zu, die Frauen seien Scheinselbständig, weil es z.B. Arbeits-/Anwesenheitszeiten gibt ect. alles andere wird vor Gericht geklärt werden. Grauzonen, Interpretationen und Spielraum werden dabei wieder einmal eine Rolle spielen.

Letztendlich passiert dies immer mal wieder in der Branche, aber selbst wenn die Behörden heute das Artemis erstmal schließen, wird es sicherlich kurzfristig unter anderer Geschäftsleitung wieder eröffnen, da mache ich mir wenig Sorgen.

Im konkreten Fall sehe ich aber eher den politischen Hintergrund, über welchen gestern auch schon im TV berichtet wurde, in Berlin stehen Wahlen an, und der Innensenator will mit seinen Aktionen gegen irgendwelche arabischen Familien (welche angeblich auch im Artemis mitmischen) einfach Stimmung und Wahlkampf machen "für ein sicheres Berlin".



*ERGÄNZUNG ZUR PK VOM 14.04.*
Die Pressekonferenz läuft gerade, die Behörden rechtfertigen sich erstmal für den hohen personellen Aufwand und die damit verbundenen Kosten im Haushalt, nun würde sich dies endlich auszahlen. Start mit einer Rechtfertigung, interessant.
232 Personen vorgefunden, davon 96 Prostiturierte, also 136 Männer. An einem Mittwoch Abend. Interessant.
Zeugenschutzprogramm nur für die Frau, die im Sommer 2015 den Einstieg in die Ermittlungen ermöglicht hat. Die 96 von gestern werden "im Regen stehen gelassen".

"Die Frauen der Hells Angels hatten im Artemis Sonderkonditionen, konkret freien Eintritt" oha!

Sichergestellt wurden 6,4 Millionen Euro aber nicht alles in Bargeld

"über die Freier wurde festgestellt, ob Preise verhandelbar oder strikt vorgegeben waren"

Hausregeln/Pflichten:
"4 Tage am Stück arbeiten"
"definierter Hausarzt des Artemis muss konsultiert werden"
"Kleiderordnung"
__________________
Manchmal wollen Menschen die Wahrheit nicht hören, denn es würde ihre ganze Illusion zerstören.
(F. Nietzsche)

Antwort erstellen         
Alt  14.04.2016, 10:57   # 416
TheBigLebowski
 
Benutzerbild von TheBigLebowski
 
Mitglied seit 19. December 2008

Beiträge: 329


TheBigLebowski ist offline
Exclamation

Laut n-tv gibt es gleich eine PK (~ 11 Uhr).

17 Mio. € an Sozialbeiträgen und 7 Mio. € Steuern sollen hinterzogen worden sein. Mehrere 100.000e Euro an Bargeld sollen sichergestellt worden sein. Ich vermute, diese ganze Aktion kommt nicht zufällig in der selben Woche, in der die Behörden auch einer arabischen Großfamilie hier in Berlin das Handwerk gelegt haben (in Verbindung mit dem KaDeWe Raubüberfall).
Antwort erstellen         
Alt  14.04.2016, 10:54   # 415
Hodaddy
Sperminator
 
Benutzerbild von Hodaddy
 
Mitglied seit 12. October 2002

Beiträge: 1.693


Hodaddy ist gerade online
Laut einem Bericht in der Welt verdienen kriminelle Araberclans am Artemis mit. Wenn das stimmt, sollte man diesen Betrieb meiden. Sexkunden sollten solche kriminellen Strukturen nicht unterstützen.

http://www.welt.de/politik/deutschla...m-Bordell.html
__________________
Gotta quit that pay sex, 'cause I won't collect riches
if I blow my hard-earned cash on da hoes and bitches

Muss es endlich schaffen, mit dem Paysex aufzuhören,
denn ich mach kein Geld, wenn ich's rauswerf für die Gören
Antwort erstellen         
Alt  14.04.2016, 10:52   # 414
Peterlasbou
 
Mitglied seit 14. October 2015

Beiträge: 31


Peterlasbou ist offline
Freudenhaus Haase in Berlin Gesundbrunnen ist immer einen Besuch wert...das ist zumindest immer meine feste Anlaufstelle, wenn ich in Berlin bin. Also falls jetzt jemand eine Alternative zum im Augenblick medienmäßig sicher nicht so ganz diskreten Artemis sucht...
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.04.2016, 10:13   # 413
wüstenwind
 
Mitglied seit 4. February 2015

Beiträge: 889


wüstenwind ist offline
Klar - bei den Sozialversicherungsbeiträgen geht es um Scheinselbständigkeit.
Und offen rumliegendes Geld darf auch nicht sein, auch wenn man ein Auto nicht abgeschlossen lässt gibt es ja auch ein Knöllchen.


Mit der Steuerhinterziehung - das ist dann bei Scheinselbständigkeit wohl ganz schnell so, weil ein Arbeitgeber ja verpflichtet ist, die Lohnsteuer abzuführen.

Aber wie sollen wir das mit dem Menschenhandel verstehen? Falls das dort objektiv stattfand (und falls erschwerend die Betreiber davon wussten oder gar selbst mitmischten), dann braucht auch kein Freier nur eine Träne verdrücken weil der Laden geschlossen ist.
Falls nicht, dann soll gefälligst jemand der Staatsanwaltschaft kräftig auf die Eier hauen. Aber so richtig kräftig.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  14.04.2016, 09:22   # 412
SchwarzesSchaf
Enfant terrible
 
Benutzerbild von SchwarzesSchaf
 
Mitglied seit 9. December 2011

Beiträge: 858


SchwarzesSchaf ist offline
Kollege, zu deiner Frage, auf oder zu?

... hier ein Auszug aus der BZ:

Zitat:
Die A100 blieb in Richtung Reinickendorf über mehrere Stunden gesperrt. Donnerstag wird die Gewerbeaufsicht ermitteln, ob das Artemis wieder geöffnet werden kann.
Heute ist Donnerstag, klärt sich also angeblich im Laufe des Tages.

Wenn ich diese Berichte lese: "es wurden mehrere Tausend Euro gefunden..."

Zu dem Zeitpunkt waren 220 Männer anwesend und wahrscheinlich mindestens 120 Frauen. Abends um 8 sind schon wieder einige Männer weg. Das macht mindestens 350 x 80 €. Klar, dass da irgendwo diese ca. 30.000 € rumliegen. Das klingt immer so dramatisch, als sei das kriminell.

Das schwarze Schaf
__________________
Sucess is like being pregnant, every one says congratulations, but nobody knows how many times you were fucked.
Antwort erstellen         
Alt  14.04.2016, 07:18   # 411
PeterPan123
 
Mitglied seit 6. March 2016

Beiträge: 33


PeterPan123 ist offline
Ich befürchte wir werden uns leider dort nicht treffren. Laut Bericht Spiegel Online soll der Laden heute geschllossen werden. Aber du als Berlinfahrer hast sicher einen Tip für eine gute Alternative in Berlin?
Antwort erstellen         
Alt  14.04.2016, 06:33   # 410
Berlinfahrer
 
Mitglied seit 29. May 2015

Beiträge: 155


Berlinfahrer ist offline
Ist denn jetzt zu oder auf

Unabhängig von den Diskussionen zum Thema Angestellte:

Weiss einer ob die jetzt zu haben oder auf?..... Wollte nämlich mein WE planen
I
__________________
Wenn man zwei Stunden lang mit einem Mädchen zusammen ist, meint man, es wäre eine Minute. Sitzt man jedoch eine Minute auf einem heißen Ofen, meint man, es wären zwei Stunden. Das ist Relativität
Antwort erstellen         
Alt  14.04.2016, 06:20   # 409
francoise
 
Benutzerbild von francoise
 
Mitglied seit 19. August 2012

Beiträge: 301


francoise ist offline
Wenn es denn so etwas gegeben hat. Eine "Anwesenheitsliste" ist noch kein "Dienstplan".

Hier versuchen Behörden, eine Sozialversicherungspflicht zu konstruieren. Man kann das als einen Zuhälterkrieg ansehen.
Antwort erstellen         
Alt  14.04.2016, 01:06   # 408
hacklberry
 
Mitglied seit 26. March 2012

Beiträge: 1


hacklberry ist offline
Feste Dienstpläne und Weisung von den Betreibern wiegen deutlich schwerer als der Eintritt. Wenn da was dran ist kanns wirklich eng werden. Selbstständigkeit ist nun mal von anderen Dingen geprägt.
Antwort erstellen         
Alt  13.04.2016, 23:53   # 407
Vediovis
 
Benutzerbild von Vediovis
 
Mitglied seit 13. June 2013

Beiträge: 1.541


Vediovis ist offline
@francoise

gespannt bin ich zwar auch... aber das Thema "Angestelltentätigkeit" und vorenthalteneSV-Beiträge interessiert mich da weniger, sondern eher die "Nebengeschäfte". Wobei ich die Rampenlicht-Geilheit der "Ermittlungsbehörden" auch nicht richtig finde.
__________________
"Takt ist die Fähigkeit, einem anderen auf die Beine zu helfen, ohne ihm dabei auf die Zehen zu treten." (Curt Goetz)
"Frauen sind die Musik des Lebens" (Richard Wagner)
Antwort erstellen         
Alt  13.04.2016, 23:30   # 406
francoise
 
Benutzerbild von francoise
 
Mitglied seit 19. August 2012

Beiträge: 301


francoise ist offline
Na da bin ich ja mal gespannt. Offensichtlich will die Staatsanwaltschaft eine verdeckte Angestelltentätigkeit der Prostituierten konstruieren. Dafür hat sie aber wohl wenig Argumente.

Der Sprecher der Staatsanwaltschaft Steltner erregt sich laut "Tagesspiegel", dass die Prostituierten einen Eintritt bezahlen müssen (wie in Fkk-Clubs üblich). Ist das ein typisches Merkmal einer Angestelltentätigkeit?

Ein typischer Crackdown publicity-süchtiger Staatsanwälte. Hoffentlich sind die Festgenommenen gut verteidigt.
Antwort erstellen         
Alt  13.04.2016, 22:54   # 405
PeterPan123
 
Mitglied seit 6. March 2016

Beiträge: 33


PeterPan123 ist offline
Ich glaube ich kotze. Für Sonntag stand das Artemis auf meinem "Tourenplan". Das wird ein langweiliges Wochenende in Berlin. Schöne Scheiße - hab dicke Eier!
Was wäre eine Alternative? HIIIIILFE!
Antwort erstellen         
Alt  13.04.2016, 21:18   # 404
dimethyl
 
Mitglied seit 22. May 2002

Beiträge: 173


dimethyl ist offline
Razzia im Artemis

Hallo Leute,

die Polizei ist grad ins Artemis eingefallen und stellt dort alles auf den Kopf. Es sind laut Pressestelle der Polizei 600 Beamte im Einsatz inkl SEK (weitere 300 von Steuerfahndung und Zoll) und es geht um Menschenhandel, Steuerhinterziehung und Vorenthaltung von Sozialversicherungsbeiträgen. Angeblicher Schaden 23 Mio EUR, 4 Haftbefehle gegen die Verantwortlichen wurden bereits vollstreckt. Es soll Kontakte zwischen dem Artemis und den Hells Angels geben.

http://www.berliner-zeitung.de/berli...nburg-23883004

http://www.tagesspiegel.de/berlin/be.../13444580.html

http://www.morgenpost.de/berlin/arti...-Halensee.html
Antwort erstellen         
Alt  09.04.2016, 00:40   # 403
hartabergerecht
 
Mitglied seit 31. January 2013

Beiträge: 119


hartabergerecht ist offline
Question Für einen Laden,

der so hoch frequentiert ist. Gibt es noch andere Tipps, wo man sich über die Performance der Grils erkundigen kann. Hier ist ja immer mau, wenn man bedenkt dass die im Durchnitt 400 Gäste pro Tag haben....
Antwort erstellen         
Alt  23.02.2016, 10:21   # 402
lulatsch
 
Mitglied seit 7. November 2014

Beiträge: 108


lulatsch ist offline
Beeindruckend

Da ich geschäftlich in Berlin war, habe ich auch mal das Artemis besucht, viele sagen ja das Artemis ist sehr beeindruckend !
Stimmt, schon am Empfang war ich beeindruckt, 80 € Eintrittt und 60 € pro CE, das ist beeindruckend !
Zuerst ein wenig umgesehen, im Keller der Wellness Bereich, gross schön und gepflegt, sogar ein Fittness Bereich mit Geräten.
Ein Stockwerk drüber der Raucherbereich ( Kontaktbereich ) aus meiner Sicht ein wenig dunkel.
Schlecht für mich, da ich auf dunkle Frauen stehen und die sich hier gut tarnen
Nachdem ich einen Kaffe getrunken habe, kommt schon eine angewackelt IRIS aus Bali, hat mich nett angemacht und mir von Ihren Qualitäten erzählt, die war so nett , da hab ich nicht nein sagen können.
Also hoch ins nächste Geschoss!
Sie hat mit seeeehr zarten Küssen begonnen, dann weiter mit seeehr zarten, langsamen blasen weitergemacht.
Alles war sehr langsam, zart und lieb mit einem Wort langweilig.
wer auf ein liebes Mädchen steht ist bei Ihr gut aufgehoben, aber meins ist es nicht.
also die halbe Stunde lieb, zart , langsam und langweilig hinter mich gebracht.
Dann in den Raucherbereich gesetzt und gewartet was passiert.
Ein Bier getrunken und das Treiben beobachtet, bis sich eine Italienerin ( Rumänien ) zu mir gesetzt hat.
Sie sei gerade erst gekommen und will mit mir aufs Zimmer ( da sieht mal wieder was für ein Womanizer ich bin )
ok, ich will auch

Das Zimmer war sehr gut, sie hat sich sofort über mich hergemacht, gleich meinen Schwanz in den Mund und gut geblasen und immer schön Augenkontakt das gefällt mir schon besser
Ich habe sie dann umgedreht und von hinten genommen, vor dem Spiegel, die weiss was Männer wollen, den Hintern schön dagegen meine Eier in der Hand und mich im Spiegel angeschaut.
Da habe ich ständig ans Rasenmähen gedacht um nicht gleich abzuschiesen
Dann kurz nicht ans Rasenmähen gedacht und schon ists passiert
Bisschen Smalltalk und dann an den Spind, ach ja, das war Maggie !
Schade das an dem Tag nichts Dunkles da war, dann habe ich wenigstens noch ein dunkles Bier
getrunken und mich langsam auf ins Hotel gemacht.
Sehenswert ist das Artemis aber im Hawaii gefällt es mir besser.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  31.01.2016, 21:25   # 401
moneymakermoduska
 
Mitglied seit 31. January 2016

Beiträge: 1


moneymakermoduska ist offline
antonia artemis

Hi zusammen, gibt es hier schon Testberichte zu antonia aus dem artemis? Danke euch
Antwort erstellen         
Alt  08.01.2016, 21:16   # 400
hartabergerecht
 
Mitglied seit 31. January 2013

Beiträge: 119


hartabergerecht ist offline
Thumbs up Emily, Sidney

Liebe Leute,

heute mal wieder im Artemis gewesen seit längerer Abstinenz. Proppevoll der Laden- aber auch viele Muselmänner, was ich nicht so toll finde, wenn es Überhand nimmt.

Die Mädels:

Emily
Schon im vorherigen Post gelobt worden. Da kann ich mich nur anschließen. Was für ein süßes Ding. Makellose Haut obendrein. Gibt sich Mühe. Kein Gezicke. Gerne wieder.

Sidney
Blondes, kleines, süßes dennoch verruchtes Teeny-Girl (Mitte 20). Super Body. Keine Berührungsängste. Kein Gezicke. Lässt sich prima hart rannehmen und schaut nicht auf die Uhr. Man fühlt sich wohl bei Ihr. War auch gleich zwei Mal. Absolute Empfehlung!

Beste Grüße, keep fucking
Antwort erstellen         
Alt  08.01.2016, 14:18   # 399
Balthasar
 
Mitglied seit 8. January 2016

Beiträge: 1


Balthasar ist offline
Erstbericht Artemis

Hallo liebe Mitstreiter. Gestern war ich das erste mal im Artemis und dachte, dass ich gleich mal meinen Einstandsbericht abgeben kann.

Ich war davor noch nie in einem FKK Club, kann also keinen Vergleich zu anderen Läden liefern.

Gegen 11:30 bin ich aufgeschlagen, der Parkplatz war noch gut leer, was auch an den Witterungsverhältnissen liegen könnte. An der Rezeption habe ich erstmal eine 1 minütige Kurzeinführung bekommen, bevor es nach Übergabe der 80€ Eintritt zu den Umkleiden ging. Auf dem Weg dahin ist mir eine kleine schwarze aufgefallen, welche schon mal sehr vielversprechend aussah. Mit einer schwarzen hatte ich bisher noch nichts gehabt, also setzte ich sie gleich auf meine to-do Liste für meinen Besuch.

Kurz geduscht ging es erstmal runter in den Wellness-Bereich. Da ich nicht rauche wollte ich nicht die ganze Zeit an der Bar im Erdgeschoss sitzen und zugequalmt werden. Unten war noch nicht viel los. Auf dem Weg zur Sauna kameine äußerst attraktive Dortmunderin mit Namen Emily auf mich zu und wir einigten uns darauf, dass ich erstmal in die Sauna gehe und wir uns vielleicht später noch mal intensiver unterhalten.

Nach den ersten zwei Saunagängen (sehr schön übrigens, dass es extra kleine Regale für Brillen vor der Sauna gibt) wurde ich immer mal wieder von Osteuropäischen Mädels - für mich nicht zutreffender Optik - angesprochen. Ich mag es einfach nicht, wenn ein Mädel mich mit "hey Baby" anspricht. Da habe ich schon zu viel schlechte Erfahrung in anderen Etablissements gemacht. Das zieht sich dann meist quer durch den Akt, was mir jegliche Lust raubt.

Frisch geduscht und erholt ging ich ins Kino im Untergeschoss, wo ich so gleich Emily wiedertraf. Genug gewartet, dachte ich mir und gesellte mich zu ihr. Außer uns war niemand im Kino und nach kurzen quatschen, fummeln, rumknutschen und kurzen anblasen einigten wir uns darauf nach oben in ein Zimmer zu gehen. Ich wollte erstmal eine halbe Stunde, ohne Extras für 60€ mit ihr verbringen, erhöhte aber noch mal auf eine Stunde, da alles gut passte und wir viel Spaß zusammen hatten.

Emily würde ich auf Mitte/Ende 20 schätzen mit einem schönen C Cup. Sie geküsst gut und fordernd. Sie bläst sehr gut, ohne großen Handeinsatz oder mit Zähnen. Dafür leckt sie ordentlich die Eichel und die Eier. Ich liebe das! Nach einiger Zeit wechselten wir in den Dreistellungskampf, wobei mir doggy am besten gefiel. Sie hält gut gegen und es ist einfach ein Wahnsinnsanblick diesen knackigen Arsch zu sehen und im seitliche Spiegel ihre Titten baumeln zu sehen. So endete auch unsere Runde und ich füllte das Conti. Nach kurzer Verschnaufpause gab es noch eine schöne Massage. Sie sagt, sie sei gelernte Physiotherapeutin, was ich nicht ganz so glaube, aber nun gut. Schlecht war die Massage definitiv nicht. Ich kann sie nur wärmstens empfehlen. Sie ist professionell bei der Sache ohne dabei zu professionell zu wirken. Nach der Geldübergabe ging es wieder in den Wellnessbereich und ab in die Sauna.

Da wäre ja noch die Sache mit der kleinen hübschen schwarzen... Ich ging hoch zur Bar und musste einige rumänisch/bulgarischen Annäherungsversuche abwehren. Nach einer Stunde wartens und einigen Kaffees hab ich sie leider immer noch nirgends gefunden, so dass ich mich für eine kurze letzte Nummer mit einer kleinen hübschen (mir Namenlosen) Spanierin entschied. Sie hat schöne B Cups bei einem doch recht zierlichen Körper und ein paar Augen zum verlieren (vom kleinen Knackarsch mal ganz abgesehen). Die Nummer war recht kurz und knapp. Wir einigten uns auf 30 min mit FT (60+50€), welche vielleicht auch besser angelegt hätten können, aber irgendwie hatte mir ihr Gesicht es angetan. Sie fing an mich zu küssen, aber ihre ZK waren eher vom Typ toter Hund (also geschmeckt hat sie neutral). Wir gingen in die 69 über, weil sie meinte, dass man sie problemlos fingern könnte. Das lasse ich mir nicht zwei mal sagen. Zuhause wird das nicht so gern gesehen... Beim blasen musste ich sie mehrfach auffordern die Hände weg zulassen. Darauf stehe ich nicht so.

Kurz vorm point of no return hab ich sie dann auf die Knie gebeten, damit wir beim Blickkontakt haben. Als es rauskam grinste sie mich an. Geil. Nach längerem Auszucken entledigte sie sich meines "Geschenkes" in ein Tuch und lies sich noch etwas fingern, bevor die 30 Minuten vorbei waren. Wiederholungsgefahr liegt bei 65%.

Leider hab ich die kleine schwarze nicht mehr gesehen und muss wohl mein Glück an einem anderen Tag versuchen (wer tipps für ne zierliche schwarze hat, soll sich bitte melden ). Insgesamt war mein erster Besuch im Artemis durchaus erfolgreich und interessant. Ich denke schon, dass ich da nochmal aufschlagen werden.

Balthasar.
Antwort erstellen         
Alt  07.11.2015, 17:20   # 398
Connery007
Man lebt nur zwei Mal...
 
Benutzerbild von Connery007
 
Mitglied seit 23. February 2015

Beiträge: 196


Connery007 ist offline
Update Artemis Herbst 2015

"Machen se mal lauter, Meester!" Droschkenfahrer, die nicht zwanghaft meinen, ein Gespräch mit dem Fahrgast vom Zaun brechen zu müssen und einfach das Radio aufdrehen, sind der Doppelnull immer noch das Liebste. Commander (Max) Raabe war gerade am Zuge. Und besang das Nachtleben in Berlin. Nun. Da stürzen wir uns ja gerade mitten rein ...

http://youtu.be/Oj_ebehk3Bg

"Das ist Berlin. Eng wie im Container..." so eine Passage aus dem Stück. Je nun, eng wie im Container ist es zuweilen im Artemis auch. Und wie! An den Engpass-Stellen im Erdgeschoss, beim Übergang von der ausladenden Wendeltreppe in den Barraum sowie am Nadelöhr am Kopf ser Bar. Grundsätzlich ist es ja absolut legitim, wenn gerade dort die Luft knistert und weltmeisterlich geflirtet wird. Das gehört dazu, hebt bei den meisten Mitstreitern die Stimmung und kurbelt den Umsatz der Damen an. Schwierig wird es nur, wenn Mann beim Dogwalk zwischen den paar Metern Barraum gefühlte 20x angegrabscht, zur Seite gezogen oder in die Seite geknufft wird. Das hat dann mit dezenter Akquise nichts mehr zu tun. Und beim dritten Frontalangriff findet's der britische Exzentriker auch nicht mehr lustig und macht einen auf Tunnelblick. Schade, eigentlich. Das empfand ich früher als etwas weniger aufdringlich.

Anyway - lange kann man den Schönheiten ohnehin nicht böse sein. Betonung: Schönheiten. Es ist in deutschen Wellnesstempeln schon bemerkenswert, wenn man nach kurzer Zeit feststellt, bei 80-90 anwesenden FSK'innen sicherlich bei 60 eine prinzipielle Buchung unbhängig jedweden Beuteschemas in Betracht zu ziehen. Und die müssen eben schauen, wie sie den Rubel rollen lassen. Gerade am Wochenende, wenn die Halbaffen aller Herren Länder, grösstenteils mit anabolen Steroiden verstärkt und erheblich alkoholgeschwängert, ähnlich schattenboxend durch den Raum rumzappelnd (-tanzend?) wie der junge Mann im Videoclip, auch nach vielen Stunden Clubaufenthalt noch nicht mal eine Millisekunde an einen Zimmergang verschwenden. (Und sich dann im Anschluss weitere fünf Stunden später kurz vor der Sperrstunde wundern, wenn es Körbe hagelt...)


Zur Sache (Schätzchen): Das mit Abstand Beste was dem Herrn Kampfkuschler zum Beginn eines Artemis-Clubabends passieren kann, ist Daisy aus Berlin zum "sanften (aber intensiven) Einstieg. Heller Typ, rötlicher Pagenschnitt, diversesten Körperschmuck auf sehr kurvenreicher KF38. Es gibt nur sehr wenige Damen, die einem so glaubhaft suggerieren, sich fallen lassen zu können und gleichzeitig derart hingebungsvoll und technisch ausgereift zu performen. Nichts ist übertrieben oder wirkt aufgesetzt. Nähe total! Mann, war das mal wieder gut! Und zwar in allen erdenklichen Disziplinen. Einen besseren Warm-Up kann man sich nicht vorstellen. Groovy - und gleichzeitig was für's Herz.

Die zweite Agentin im Bunde, die nicht nur was für den kleinen Chaos-Connery tut, sondern dem großen Selbigen immer das Herz aufgehen lässt, ist Lori (RO).Sie ist eine der wenigen Damen, der man auch ungeschminkt beim Ein-/Auschecken sofort hinterherpfeifen möchte. Die langen schwarzen Haare umrahmen einen 36er Body, sehr ebenmäßige Gesichtszüge und enorm wache Augen. Herzlich werde ich begrüßt. Wir kennen uns, haben uns doch so einiges erzählen. Das verkürzt zumindest gefühlt die Wartezeit auf eines der Zimmer.
Lori hat ihr Programm - im positiven Sinne. Und das bringt sie charmant und mit sehr viel Esprit an den Mann. Die ganz große Illusion kommt nicht auf. Das muss allerdings auch nicht sein. Nach einem klasse Dreistellungskampf genieße ich einmal mehr mein eigenes kleines Highlight. "Auskuscheln" mit Lori, umrahmt von einem mega-netten Talk. Wie eingangs beschrieben - da geht dem Agenten das Herz auf. Wie immer - gerne wieder.

Beim Anblick von Roberta (RO) fällt mir stets die Schauspielerin Jessica Stockmann ein. Mit einem noch etwas exotischeren Touch. Noch viel mehr beeindruckte mich ihre nonverbale Akquise. Aus der Garderobe Richtung Barraum catwalkend hielt sie für eine Zehntelsekunde vor dem entgegenkommenden Agenten inne, legte ein verführerisches Lächeln nebst passenden Augenaufschlag auf und deutete daraufhin mit ihrem Blick Richtung 1.OG (Zimmäär). Zack, so einfach geht das. Den Arm um die schlanke 36er Taille der großgewachsenen Lady und nüscht wie hoch.
Bereits Robertas "Entkleidungsszenario" (Stelzen, Schmuck und dgl.), stets interagierend mit den Spiegeln im Zimmer war ein Spektakel. Gefolgt vom Anknuspern - Betriebstemperatur am Anschlag. Dezente Verbalerotik, Französeln mit erneuter Spiegel-Interaktion und auch beim Hauptakt "schau mal da..." die Scheibe an den Wänden miteinbezogen. Passiert selten, dass der kleine C-C bereits beim Reiten "liquidiert" ist. Geheimnisvolle Frau - schreit nach einer Wiederholung. Gelungenes Finale des Abends!

Interessant übrigens auch: Da gibt es im Club ein paar Damen die ein sehr klar definiertes Beuteschema haben und daher 3/4 aller an sie gerichteten Zimmeranfragen ablehnen. Ich habe mir mal einen kleinen Spass gemacht und das eine Weile beobachtet. Hier ging es offenbar weniger darum, die von den Damen eher gering geschätzen 1-CE-only-Zimmergänge zu vermeiden. Sondern tatsächlich um eine klar definierte Vorstellung optisch-haptischer Attribute eines Muster-Kunden aus deren Sicht. Amüsant einerseits die bedröppelten Gesichter der Abgewiesenen (nicht unbedingt nur Opis...), interessant allerdings die Differenzierungsstrategie dieser FSk'innen. So schlecht können die Zeiten also offenbar noch nicht sein ...

To be continued ...
__________________
Kampfkuschelnder Kontaktraumstoffel

Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:26 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)