HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Österreich > CLUBS & BORDELLE in Österreich
  Login / Anmeldung  




^ B7 ^


^ SB ^


^ SB ^


^ B7 ^


^ B7 ^


^ B8 ^


^ B10 ^


^ B11 ^

LH Erotikforum
^ B13 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  07.10.2005, 13:02   # 1
reichenhaller
 
Mitglied seit 12. April 2003

Beiträge: 496


reichenhaller ist offline
Thumbs up BABYLON Wals - BERICHTE

Bild - anklicken und vergrößern
slider00-150x150.jpg  
Dann werd ich halt mal als erster

----- MORE THAN A NIGHTCLUB -------

Hab ich grad nochmal nach gelesen auf der hp vom Babylon,
Auch wenn dieser Satz darauf ja schon etwas älter ist, beeindruckender könnte man es sicherlich nicht unter Beweis stellen.

Man ahnt schon ein wenig von den Erwartungen der Geschäftsführung wenn man nur auf dem rießen Parkplatz steht und das Haus von außen betrachtet.
Beim betreten ist man, zumindest ich wars, erstmal stumm und staunt nur.
Allein der Eingangsbereich zeigt schon vom Platzangebot des Hauses, dieser Bereich ist bestimmt schon so groß wie der Barbereich aufm Berg war.
Nach links schwenken kommt man dann in der Speiseraum, oder sollt man besser Saal sagen?
Platzangebot im Übermass, und zudem alles mehr als nur luxeriös eingerichtet, aber mit viel Geschmack.
Bedenken die ich, und vielleicht viele andere auch hatten, betreffs der alten Gemütlichkeit sei es vorbei in solch einem Haus, wurden sofort beim Eintreten zunichte gemacht.
Wo man nur hinsah fand man überall kleinere Eckchen die sich anboten um mit der Herzensdame des abends ungestört zu sein.
Keine einzige nüchtern wirkende oder sogar ungemütliche Ecke war zu sehen.
Vom Still der Einrichtung war alles gehalten wie man es vom alten Haus gewöhnt war, ganz automatisch kam der Gedanke, hier "muß" man sich einfach wohlfühlen es geht gar nicht anders.

Nachdem ich dann erstmal wieder etwas Luft holte begann es in Begleitung mit der Hausführung,nix mehr mühsam zu Fuss, Aufzüge sind wohl in solchen Häusern mittlerweile Pflicht.

Zwanzig Erholungsstätten sollts geben um in trauter zweisamkeit oder mehr sich vergnügliche Stunden machen zu können.
Besichtigen konnte ich zu dieser Zeit nur zwei, etwas später dann die dritte.
Auch hier, die gleichen Gedanken wie ein Stockwerk tiefer, man fühlte sich sofort wieder irgendwie heimisch und vertraut.
Es war eben alles nur noch um ein Stück größer und beeindruckender wie zuvor.

Anschließend gings wieder abwärts in das Untergeschoß, hier teilen sich zwei Barbereiche der Platz, wie gehabt eine etwas größere in der man vorraussichtlich mit der "Pirsch" beginnen wird.

Und auch hier bemerkt man wieder der Grundgedanken vom gesamten Haus, man will sicherlich beeindrucken, aber legt großen Wert auch Gemütlichkeit und wenn gewünscht diskretere ungestörte Eckchen.

Was die weiblichen Gesellschafterinnen angeht, fragt mich blos niemand wieviel das waren, man konnte sich den ganzen Abend lang sattsehen und fand immer wieder jemanden neuen.

Geb zu das die Eröffnung vom Casa für mich schon irgendwie beeindruckend war, aber eins ist vollkommen klar.
Kollege danner hats treffend ausgedrückt, es verblaste gestern und wurde ganz klar in eine anderen Liga gerückt.

Die Führung vom Babylon hat meiner Meinug nach ganz klar gezeigt wer zumindest vom Haus und von der Führung die Nummer eins ist.

Man kann jetzt nur hoffen, das es wenns um das Entscheidene geht, ein bischen mehr abwechslung einkehrt.
Eins ist bestimmt gewiss, mit dem bisherigen bekannten Gesichter der Damen allein, kann solch ein Haus nicht lang die Spitze behalten.
__________________
Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun." Orson Wells



Zitat:
BABYLON Salzburg
Zollstraße 3
A-5071 Walserberg
Tel. 0662 850023
www.babylon1.com
__________________

Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun." Orson Welles

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten
Danke von

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  30.10.2011, 01:08   # 160
karifu
 
Mitglied seit 8. November 2007

Beiträge: 55


karifu ist offline
Bianca - sinnliche Küsse

Vor einer Woche im Babylon. Zuerst gut gegessen. Bianca aus Moldavien ist mir aufgefallen. Tolle Figur, lange Haare, voller Mund, hübsches Gesicht. Auf dem Zimmer entpuppte sie sich als wunderbare Liebhaberin. Ich habe in meiner langen Karriere (wirklich!) noch nie eine Frau gehabt, die derart inniglich küsst. Ich habe ihre Zunge tief in mir gespürt - es war einfach wunderbar. Sie hat einen wunderschönen Körper: schlank mit festen, grossen Brüsten. Sie bläst auch exzellent. Zudem habe ich noch selten eine so nasse Pussy erlebt. Beim nächsten Besuch ist Bianca gesetzt!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.09.2011, 14:10   # 159
aldo61
 
Mitglied seit 16. May 2007

Beiträge: 49


aldo61 ist offline
Babylon Abstieg, ich glaube nicht!

Guten Nachmittag!

Also bei all dem Negativen, dass ich über das Bab in SBG gelesen und gehört habe, erwuchs in mir die Lust wieder einmal selbst meine Erfahrungen zu machen.

Ich kenne das BAB nun auch nicht erst sei letzter Woche und die Schilderungen im Forum waren ja nicht gerade aufregend, bzw sie waren es aber im schlechten Sinn.

Also hier kurz mein Bericht:

Freitagabend, vor wenigen Wochen, Ankunft in SBG wie gehabt, Hotel wiegehabt und dann ab ins Taxi und zum BAB.

Erster negativer Bescheid, Taxifahrer : "Sind sie sicher, ich kenne da..." Antwort meiner Seits:"ja"

Auf kurze Nachfrage, erwiederte der Fahrer dass die Nachrichten in Bezug auf das BAB nicht besonders gut wären.

Ich kam also nach kurzer Fahrt an, stieg aus, wurde vom Türsteher wie gehabt höchst freundlich begrüsst, am Empflang wurde ich, auch wie gehabt, mit ausgenommener Höfflichkeit begrüßt, die üblichen Dinge erledigt und dann ab an die Bar.

Ich war schon erstaunt, die Damen alle samt fröhlicher Dinge, Musik nicht zu laut und auch in meinem Alter bekannt, also das genaue Gegenteil der Berichte.

Langer Schrieb kurzer Sinn,
Essen: Super wie immer!
Mädel: Vanessa, Arschgeil, Super drauf und total super!
Service: Im Lokal toll, am Zimmer: der Gentelman schweigt und genießt!
Nachbearbeitung: So wie gewohnt, das Mädel ohne Druck noch bei mir, gutes Gequatsche!

Meine Herren,

auch mich der Gefahr eines Fake's aussetzende, ich konnte keinen Abfall des Leveles sehen. Ich werde aber bei nächster Gelegenheit, die gar nicht so weit entfernt sein dürfte noch mal die Probe aufs Exempel machen, schon allein deshalb weil ich die kritischn Berichte erst nehme.

Einstweilen Gruß

Aldo

Rom

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.09.2011, 01:17   # 158
karifu
 
Mitglied seit 8. November 2007

Beiträge: 55


karifu ist offline
Linda, die Sexmaschine

Am Donnerstag wollte ich aufgrund des Berichtes von Marquis endlich mal Linda aufs Zimmer entführen. Also bat ich (telefonisch) darum, sie um 23.00 Uhr bereitzuhalten. Da stand sie also: Nicht allzu gross, kurze blonde Haare, ein verhurtes Gesicht mit einem Schmollmund. Sie trug ein rotes, kurzes Kleid mit einem breiten schwarzen Gurt, der ihre Teille betonte. Es gab nicht viel herumzureden - wir verschwanden im Nu auf dem Zimmer. Dann ging es gleich los. Heisse Küsse (sie zog meine Zunge gierig hinein), Klappse auf den Arsch, die ihre Geilheit noch steigerte. Sie zog ihr Höschen aus und wixte ihr Vötzchen, bis es ihr kam. Endlich zog sie das Kleid aus - welch herrlich grosse, feste Titten. Gut hatte ich ein Seil mitgebracht, um die beiden Euter
damit "zu verzieren". Wir standen vor dem Spiegel, um das Kunstwerk zu bewundern, was sie natürlich noch geiler werden liess. Nun hielt uns nichts mehr und wir landeten auf dem Bett. Was nun folgte, war Porno pur:
Den Schwanz tief in den Mund, sie von vorn und hinten stossen - sie forderte immer mehr und noch härter.
Sie kriegte nie genug. I am a Sexmaschin!" Diese Frau ist absolut Schwanz- und Fickgeil. Was Marquis in seinem Bericht geschrieben hat, trifft voll zu. Ob ich wieder mit ihr aufs Zimmer gehe? Ich weiss nicht, irgendwie fehlte mir der Atem, auch das Zärtliche, das Verweilen beim Küssen und beim Ficken. Aber zur Abwechslung ist sie schon top, in ihrem Sexdrang wohl auch unüberbietbar.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  16.08.2011, 15:49   # 157
mande7
 
Mitglied seit 19. April 2004

Beiträge: 46


mande7 ist offline
Thumbs down Abstieg

Nach vielen negativen Berichten wollte ich mir mit einem Freund ein aktuelles Bild vom Babylon Salzburg machen.
Es stimmt wirklich, es sind gerade mal etwa 20 Mädels anzutreffen. Optische Zuckerschnecken sind Magelware. Das Publikum erinnert mich ein wenig an Hartz 4 Puff, inkl. zu lauter Barmusik.
Nach dem Essen das uns ein bisschen an das alte Babylon erninnerte, hat uns eine Hausdame gefragt ob Sie uns ein Mädchen zuweisen darf.
Dann haben wir gewußt: der Abstieg ist besiegelt.
In einem Nobelclub wo angeblich nicht animiert wird: werden die Gäste unauffällig freundlich darauf hingewiesen aufs Zimmer zu gehen.
Was ist das für eine Service Strategie?
Da wir schon längere Zeit nicht mehr das BAB besucht haben, waren beim Austritt 100Euro fällig.
Die vielen guten Erinnerungen haben uns ins Babylon gezogen, leider müßten ohne Geschlechtsverkehr weiter ziehen.
Angebot und Nachfrage regeln den Markt. Auch im Paysex.
Lieber Peter liebe Monika, sollte Ihr das lesen, ja es stimmt ihr seit Lichtjahre von frühreren Zeiten entfernt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.07.2011, 16:52   # 156
Marquez
Don Juan Francisco
 
Benutzerbild von Marquez
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 73


Marquez ist offline
Aufgeschreckt von den überwiegend negativen Eindrücken begab ich mich zum Lokalaugenschein ins Babylon. Gegen 21:30 trudelte ich ein. Vorab: Das Angebot für das verwöhnte Äuglein äußerst überschaubar. Von den bekannten Gesichtern sah ich Paris und Camilla (hach, die Mitteilung zu später Stunde war ja so süss...).

Aus der Schar rumänischer und ungarischer Girlies stachen überdies noch zwei Latinas heraus. Sira, Kubanerin, und ein Mädchen aus Santo Domingo, dessen Name mir entfallen ist.
Besonders aufgefallen ist ein Typ mit komischen Zöpfchen im Haar, der eine Krone trug und 3 oder 4 Mädels im Schlepptau hatte. Offenbar ein gewissen Lounge Präsident oder so was ähnliches.

Nun gut. Paris legte mir eine äußerst vollbusige, schwarzhaarige Polin ans Herzchen. Der Name ist mir leider auch schon wieder entfallen, da ohnehin falsch. Die prallen Titten sind jedenfalls nicht zu übersehen. Insofern genehmigte ich mir zunächst ein Titteninferno und zog mit der Polin und dem Luder Paris aufs Zimmer. Was folgte war solide Action ohne Ecken und Kanten. Beide verpassten mir einen Tittenfick, der sich gewaschen hatte. Die Polin bläst überdies fantastisch und am Ende handjobbte Paris mich ins Polnische Mäulchen. Überaus ordentlich und was fürs Auge.

Als ich an die Bar zurück kam entschwand Sira gerade verliebten Auges den Pranken dieses Oberpräsidenten, der gerade was von Klarmachen, Indianern und abgehalfterten Büchsenträgern faselte.
Sira kannte ich schon von einem früheren Act, der bleibende Eindrücke hinterlassen hatte. Dies freilich schrie nach Wiederholung. Am Zimmer dann wie gehabt. Viel Action abseits des Betts, wobei die Blasvorstellung vor dem Spiegel der optische Höhepunkt gewesen sein dürfte. Die kleine bläst und fickt in der obersten Liga und ritt mich in reverse Cowgirl Manier zu Ende.

Fazit: Das Babylon ist lange nicht mehr das, was es einmal war. Einige wenige Mädchen bringen noch das gewohnte Niveau, andere kompensieren offenbar mangelndes Können mit gefährlich tabulosen Praktiken.
Besonderer Drang nach Wiederkehr besteht derzeit nicht.

Marquez
__________________
Glaub es oder lass es
Antwort erstellen         
Alt  01.07.2011, 12:14   # 155
lospedros
 
Mitglied seit 13. August 2006

Beiträge: 42


lospedros ist offline
1,2 oder 3, letzte chance vorbei

ob er wirklich richtig steht seht ihr wenn die hose runter geht ...

nach langem ausweichen nach hallein, wollte ich dem bab wiedereinmal eine chance geben. diese wurde ordentlich vertan

bin mit einem kollegen um ca. 20:00 uhr hingekommen, haben fein im garten gegessen (grillen war angesagt), nach dem essen rein in die bar und dort gleich die erste entäuschung, es waren ganze 2 frauen frei ...

da nur eine in unser beuteschema passte, haben wir uns einstweilen mal hingesetzt und gewartet, die eine ist dann bei uns geblieben, allerdings nach ca. 10 minuten gegangen, da wir gesagt haben, wir gehen jetzt nicht gleich aufs zimmer und möchten was mit ihr trinken. nach einer halben stunde und nicht wirklich einer verbesserung der lage, sind wir dann unverrichteter dinge gegangen.

an der rezeption haben wir das mitgeteilt, entschuldigung war, dass nur 20 frauen da sind und diese sehr belegt sind

ich weiß, dass früher bis zu 50 frauen im bab waren, warum haben wir die belegschaft so abgebaut (wo ist da die gewerkschaft die sich aufregt :-)

das positive war, wir haben ein steak und 2 bier aufs hause bekommen (da wir keinen eintritt bezahlen mussten), alles andere hast vergessen können

Schade, da kann ich nur sagen - 1,2, 3 letzte chance für lange zeit vorbei
Antwort erstellen         
Alt  23.06.2011, 17:35   # 154
derwisch
liebt das Besondere
 
Benutzerbild von derwisch
 
Mitglied seit 29. January 2003

Beiträge: 759


derwisch ist offline
ein paar Kurznotizen....

So ein paar aktuellere Infos zur Lage:
mal kurz vorbei geschaut..... und zufälligerweise ein altes unbekanntes Gesicht getroffen und über die Erlebnisse und über die aktuelle Lage hier gesprochen. Klar ist wie immer: wenn man die richtige Dame findet bzw. erwischt, ist einfach alles paletti. So einfach ist es im Leben. Ansonsten kommt es halt immer auf die Ansprüche, Angebote und der eigene Gemütszustand an.

Leider hatte mein Lieblingskäfer eine Reservation..... und ich dachte bereits, ich sei der einzige mit Geschmack und Gespür... Trotzdem liebevoll von ihr kurz versorgt.... Drinks, Küsschen.... nein nein nicht nur oberflächliche..... und ein Versprechen, dass ich mich wieder melde. Dabei erfuhr ich auch, dass z.B. am letzten Samstag ein Herrenübeschuss sein musste.... sehr zur Freude der Damen. Da waren anscheinend 3 verschiedene Horden von Männern da und warteten und warteten.....

Dann sah ich ein zierlicher blonder Engel..... wollte eigentlich aus Frust bereits gehen.... und die war ein Hit. Sie wollte sogar zuerst etwas essen und dann der Dessert und zum Schluß noch eine kleine süsse Nachspeise und ein Herr musste halt auf sie warten. Ein wirklich süsses Wesen. Eigentlich speisen die Mädels nur noch selten mit dem Gast..... außer er will es absolut (irgendwie wie Nachfrage an der Reception -- nicht so mein Ding, da Zwang...) bzw. ist ein Stammgast. Irgendwie schade.... aber das Geschäft ruft......

Dann noch etwas getrunken, geschaut (also so heisse Feger wie früher.....) geratscht usw. Dennoch wenn man ehrlich ist, gibt es schon den einen oder anderen Lichtpunkt. Okay eine dunkle mit langen Beinen: wirklich gute Kommunikation Fehlanzeige.... eher wie: hallo, 2-3 belanglose Sätze und sie würde z.B. die Massage (an ihr) lieben... nichts für mich. Doch als sie von Camilla hörte, dass ich ein ganz lieber bin und immer wenn ich küsse aufs Zimmer gehe, da wurde sie auf einmal etwas mutiger und ermunterte mich. ein wenig näher zukommen. Ja fasste mich auch 2-3 etwas an.... woww...Aber irgendwie ohne Gefühl und nicht wirklich wie: hey ich bin heiss und ich will dich.... Ein Herr winkte sie zu sich, 2-3 Sätze und weg waren die.... so ist es nun im Leben. Veronika aus Tschechien, eigentlich hübsch, dunkle Strapse... ja ja sah man früher selten.... aber keine Angst: im Zimmer kommen die (von den Mädels!) immer als erstes weg..... , etwas small-talk und dann die Frage nach Zimmer, alles sehr spröde und geschäflich.... nein nein, nicht mit mir und sie wurde zickig. NOchmals Glück gehabt, Zicken für dies Geld....

Camilla...... lustig, umgänglich und mittlerweile ein erfahrener Hase mit guten Feedback. Nein war nach den Einlagen von vorher irgendwie nicht genug hungrig. Sorry Camilla...... den lieben Nachbar aus den südlichen Gefilden hat sie auch bereits vergessen.... nein nicht ganz: wo ist er, aber das war's dann. Dann noch 2 hübsche junge Dinger (Rumäninnen) angequatscht. Eine konnte etwas wenig englisch -- die andere besser aber von der Arbeitseinstellung oder besser gesagt: hey Baby, mach mich heiss - Fehlanzeige. Für den Preis wie hier gezahlt wird, auch zuviel verlangt..... die Wirtschaft brummt doch wieder!
Nochmals kurz meinen lieben blonden Engel gesehen..... sie strahlte mich an, kriegte mal einen dicken Schmatz...ahh Kuss (natürlich so, dass es ihr Gast nicht sah).... was gab es sonst noch: okay bei heisserer Temperatur meinerseits wäre vielleicht noch 1-2 Damen da gewesen. Hörte noch, dass es heute eher ruhiger ist...... klar: 4-5 Männer sassen alleine und die Damen waren irgendwo oder standen zusammen. Wille zu sehen: ich will Geld verdienen - Fehlanzeige..... nein nicht richtig: Geldverdienen wollen sie wirklich alle und die Wünsche sind ganz normal: Kleider, schöne Schuhe, Urlaub, Auto und ein ruhiges sonniges Leben.... sah noch kurz eine Blonde mit üppigen Busen...... die Männer lieben sie und die Damen hassen sie..... sie war etwas müde und wollte schnell mit mir Geld verdienen. Habe irgendwie nicht richtig reagiert..... nein, küssen usw. war alles da, aber irgendwie zog ich zu wenig schnell.... und weg war sie.
Okay: definitiv Zeit zu gehen. An der Reception meinte die Dame: heute war es ein spezieller Tag. Irgendwie hat die Kommunikation nicht geklappt...... nein nein ich sei hier nicht gemeint. War halt ein schwüler Tag.
Fazit: mit der richtigen Maus (für mich ist eine Reservation in einem Edelclub ein no go) hat man seinen Spaß..... Essen war gut...... okay einfach zu viel Steaks und Lachssteaks....und es kann passieren, dass die Essensplätze sehr rar sind, dafür hat es nun sehr viele Stehmöglichkeiten an den beiden Bars.... und alles ist wie vorher...
nein Publikum: extrem unterschiedlich

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  29.05.2011, 00:23   # 153
karifu
 
Mitglied seit 8. November 2007

Beiträge: 55


karifu ist offline
Durchaus tolle Rumäninnen

Ich besuchte vor einer Woche an zwei Abenden das Babylon. Dabei hatte ich tolle Erlebnisse mit drei rümänischen Frauen: Alexandra, Ina und Carmen. Alle drei sind schöne Frauen, man kann sich mit ihnen auf englisch gut unterhalten und sie haben mich im Bett voll befriedigt.
Am Samstag bin ich noch mit Charlotte, einer Grazerin, aufs Zimmer gegangen. Eine sehr geile Frau - unter dem Rock trägt sie z.B. kein Höschen. Es sei noch auf Dori verwiesen, eine gut deutsch sprechende Bulgarin. Sie ist ein wahrhafter Vulkan und bringt mit ihrem Temparament und ihrer Fickkunst wohl jeden mann "um die Ecke". Störend war wiederum die überlaute Musik, die es erschwert, mit den Mädchen an der Bar zu kommunizieren.
Antwort erstellen         
Alt  02.03.2011, 17:00   # 152
apomedica
global player
 
Benutzerbild von apomedica
 
Mitglied seit 10. February 2003

Beiträge: 131


apomedica ist offline
Red face Die Zeiten ändern sich....

Als altgedienter „Babylonier“,der sein Jagdrevier eher in Wien hat, zog es mich wieder einmal nach Salzburg in die heiligen Hallen Peter’s. Trotz längerer Abstinenz war die Begrüßung freundlich, die Betreuung hervorragend und das Essen ohne jeglichen Tadel!

Nach der Labung ging’s ab in den Wintergarten um mir eine der Illusionsverkäuferinnen anzulachen… nur dort ist vieles mittlerweile komplett anders. Die meisten Damen genügen sich selbst und halten sich für ziemlich unwiderstehlich dh. allein die Tatsache, dass sie ne Frau ist, sollte dich als Mann schon ganz wild machen. Des Weiteren herrscht dort ein krasses Missverhältnis der Nationen, das A & O des Babylons, die Vielfalt der Erscheinungsform Frau ist nicht mehr gewährleistet. Das Babylon Salzburg ist zurzeit fest im rumänischen Würgegriff. Nicht dass ich was gegen Rumäninnen einzuwenden hätte, aber mit der geballten Kraft mit der sie dort zurzeit auftreten, müssen die geflügelten Worte: „der Balkan beginnt in Wien“ neu definiert werden. Seit ein paar Tagen weiß ich, der Balkan beginnt in Salzburg.

Lautstark spielen die Mädls „ihre Ethnomusik“ zu der sie tlw. am Tresen dazu tanzen, sodass eine normale Konversation fast nicht mehr möglich ist. Wenn ich das alles haben will, fahre auf den Balkan in Urlaub od. gehe in eines der unzähligen Türkenlokale in Wien, aber sicherlich nicht ins Babylon. Dieses „etwas mehr“, was man als Babylonkunde bereit ist zu zahlen, sollte auch gerechtfertigt sein… stattdessen lacht dich ein Mädchen mit einer riesigen Zahnlücke an. Bei einem approximativen. Monatseinkommen im 5-stelligen Bereich, könnte man sich vielleicht diesen Defekt richten lassen? Ist es von mir vermessen, eine Frau mit komplettem Gebiss küssen zu wollen?

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich keine Frau sah, die mir die 420,- ganz spontan so mal wert gewesen wäre. Trotz div. optischer und sprachlicher Mängel, benehmen sich einige wie die Prinzessin auf der Erbse. Manche bewegen sich nicht einmal einen Millimeter von ihren Tischen weg, trotzdem einige Kunden deutliche Kontaktaufnahme wünschen. Fast schon peinlich, wie so mancher Kunde bereit ist, um viel Geld förmlich um Sex zu betteln. Ein Kunde wird von der Rezeption zurückgeholt, weil er schon gehen will und die Dame wird ihm dann gnadenhalber zugewiesen, mit ihm noch aufs Zimmer zu gehen. Wie tief kann man als zahlender Kunde noch sinken?

Ich denke mal, unter diesen Bedingungen wird mich das Babylon in Salzburg nicht so schnell wieder sehen…

Der Leitspruch auf der HP „SOME OF THE MOST EXCLUSIVE NIGHTCLUBS IN THE WORLD” hat in meinen Augen für Salzburg zurzeit keine Berechtigung und müsste eher lauten: “SOME OF THE MOST EXPENSIVE BALKAN BROTHELS OF THE WORLD”
Antwort erstellen         
Alt  25.02.2011, 17:39   # 151
birdmann
 
Benutzerbild von birdmann
 
Mitglied seit 9. July 2006

Beiträge: 2.599


birdmann ist offline
Letzten Mittwoch ist es sich mal wieder ausgegangen das Babylon zu besuchen. Leider war eine größere Gruppe Skandinavier anwesend, die sich wohl primär den alkoholischen Genüssen zugetan fühlten...
Also diesmal nur ein kurzer Besuch.... da nicht viel Auswahl - 1/2 Stunde mit einer Rumänin vergnügt, Name vergessen...
Vorfreude auf das nächste mal...
Antwort erstellen         
Alt  19.02.2011, 02:56   # 150
karifu
 
Mitglied seit 8. November 2007

Beiträge: 55


karifu ist offline
Gleich zwei Nächte im Babylon

Ich hielt mich letzthin an zwei aufeinander folgenden Abenden im Babylon auf. Nach der Empfehlung von Marquez strebte ich ein Erlebnis mit Linda an. Jedoch war sie an beiden Abenden über Stunden besetzt - und zwar mit demselben Mann - ob es sich um den besagten Marquez handelte? Nachdem ich bereits einmal mit Alexandra zwei tolle Stunden erlebt hatte, entschied ich mich an beiden Abenden wiederum mit ihr jeweils zwei Stunden zu verbringen. Alexandra hat ein wirklich schönes Gesicht und küsst wunderbar. Ihre herzliche und freundliche Art hat mich verzaubert. Wieder unten in der Bar stand in der Mitte des Raumes ein Mädchen in einem schwarzen, kurzen Kleid, die Haare zu einem Rossschwanz gebunden. Ich warf ihr einen Blick zu und wusste gleich, dass ich sie haben musste. Nina, wie Alexandra englischsprechende Rumänin, entpuppte sich auf dem Zimmer als eine leidenschaftliche Frau, die keine Wünsche offen lässt. Logisch, dass ich sie auch am zweiten Abend nochmals genossen habe.
Leider war die Musik in der Bar wieder viel zu laut. Aber das habe ich bereits einmal erwähnt. Demnächst steht wieder ein Besuch an; zuvor werde ich versuchen, Linda zu reservieren. Falls mir der genannte Langzeitgast nicht wieder zuvorkommt.
Antwort erstellen         
Alt  22.01.2011, 16:10   # 149
Marquez
Don Juan Francisco
 
Benutzerbild von Marquez
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 73


Marquez ist offline
open wide!

52 Mädels im Walser Babylon! Ein durchaus nicht übliches Szenario. Nun, die Herren freut die große Auswahl.

Meine Favoritinnen waren an diesem Abend allesamt entweder in einem Outcall Date oder aber im Haus, aber für mehrere Stunden „beschäftigt“.
Eigentlich wollte ich schon wieder gehen, als mir ein Girl neckisch ins Öhrchen hustete, ich solle es doch mal versauter versuchen, sie hätte da jemanden, die für diesen Zweck äußerst dienlich sei.

So wurde mir Linda zugeführt. Linda ist blond und, obwohl keine ausgesprochene Schönheit, mit einem unmissverständlichen Ausdruck von „Nastyness“ ausgestattet. Sie stammt aus Zentralrussland, genauer gesagt aus Kursk, was an und für sich nicht negativ ist, wenn man denn nicht gerade ein U-Boot ist. Nun gut.

Nach unüblich kurzem Gespräch landete ich mit ihr im Zimmer. Es sollte ein Erlebnis werden. Die kleine Russin ist ein unglaubliches Luder. Tiefes feuchtes Französisch, vollster Körpereinsatz und kaum Berührungsängste, ließen mich zu einiger Form erwachen. Ein sehr feuchter Squirt beim durchaus energischen Fingern sollte Vorspiel sein für harten Pornosex. Vaginal, anal, oral, bald blieb kein Auge mehr trocken. Mal was anderes, harter, schneller und animalischer Sex mit einem Profi, die es versteht, sich in Szene zu setzen.

Gesprochen wurde dabei nicht. Oder doch. Am Ende, als ich, sie auf dem Rücken liegend, anmahnte, „open your mouth Baby, open wide!“ auf dass ich heftig in ihren Mund spritzte. Porno as porno has to be.

Linda, wenn es mal nicht ein GFS Date werden soll!

Hasta pronto companeros
__________________
Glaub es oder lass es
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.12.2010, 12:41   # 148
Marquez
Don Juan Francisco
 
Benutzerbild von Marquez
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 73


Marquez ist offline
Jahresabsch(l)uss

Nach meiner letzten Session im Babylon, die mir zwei Dreier bescherte und noch einige Zeit in Erinnerung bleiben dürfte, wollte ich, zu gebührendem Anlass, das Jahr noch genüsslich, weil babylonisch, ausklingen lassen.

Wie bereits von dem geschätzten Eyeslover ausgeführt, hielt sich die Damenauswahl in diesen Tagen in überschaubaren Grenzen. Schlimmer vielleicht noch. An Tagen, in denen die Topgirls weitgehendst unanwesend sind, sollte vielleicht eher an eine Schließung des Etablissements gedacht werden, als mit Mittelmäßigkeit einen müden Betrieb aufrecht zu erhalten.

Aber Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Glücklicherweise traf ich dann dennoch zwei Damen, die mir beim letzten Mal - jeweils mit anderen Partnerinnen - die Zeit zu Dritt versüßten.

Die von einer Vorabendparty noch sichtlich müde Paris begleitete mich zusammen mit Karina, der Hübschesten an diesem Abend, auf eines der größeren Zimmer.

Keine Ahnung warum ich derzeit auf Dreier stehe, aber wer diese beiden Luder zusammen am Schwanz blasen lässt, wird merken, was ich meine wenn ich sage, dass es der besondere Kick ist. Die beiden haben kaum Berührungsängste. Paris bläst tief und hart, Karina weicher und hingebungsvoller. Vier Hände am Körper, zwei Münder an Schwanz und Eiern, was will das Männerherz mehr?

Ficken! Ein reverse Cowgirl bietet an sich schon einiges an Erregung. Eine weitere, sanft kraulende Hand oder eine feuchte Zunge an den Eiern bringt jedenfalls noch weitere, ungeahnte Wonnen. Nacheinander ritten sich die beiden an mir rauf und runter. Unterbrochen nur durch den obligaten Kondomwechsel, der mündlich vorgetragen wurde.

Die erste Stunde war wohl vorbei und die Damen ließen mich nun endlich abspritzen. Dies war zugleich das Signal für Paris mir sanft ins Öhrchen zu husten, dass sie Karina und mich nun allein weiter machen lassen wollte. Ich hatte nichts dagegen, war Karina doch ob des gemeinsam konsumierten oder von Schwanz gesaugten Champus in einer äußerst reizvollen Stimmung.

Was folgte war ein mit viel Leidenschaft und Können vorgetragener Act voll Sex und Erotik. Karina weiß, was sie tut und wie sie es tut. Es wurde zu dem, was gemeinhin als GFE bezeichnet wird. Paysex in Perfektion.

So wurde der Abend doch noch ein besonderes Erlebnis. Das neue Jahr kann beginnen. Dann hoffentlich auch wieder mit den Topgirls, die das Babylon seit jeher auszeichnen.

Hasta Pronto
__________________
Glaub es oder lass es

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.12.2010, 15:06   # 147
EyesLover
retired
 
Benutzerbild von EyesLover
 
Mitglied seit 16. March 2004

Beiträge: 293


EyesLover ist offline
X-mas - Visite

lange schon nicht mehr im babylon gewesen

so nach und nach trudelten die prinzessinnen ein. aber waren das denn wirklich prinzessinnen
anscheinend schon viele der mädchen im weihnachtsurlaub, von meinen favoritinnen überhaupt keine zu erspähen, was nun

wenigstens beim empfang, beim servicepersonal und auch bei der ausgezeichneten küche keine unliebsamen überraschungen. alles vom feinsten, gewohnt babylonisch halt


aber die frauen konnten mich nicht überzeugen.
lange mit heidi aus berlin gequatscht, wirklich ein nettes mädchen. aber will ich 500 oder 600 teuros ausgeben nur um mit einem „netten“ mädchen aufs zimmer zu gehen
dann eine großgewachsene blonde polin unter die lupe genommen. ja, die wäre vielleicht was
aber der funke wollte nicht so richtig überspringen, irgendwie hat sie mir einen viel zu braven eindruck gemacht

ganz anders ihre polnische kollegin. schwarzhaarig, offensiv, irgendwie nuttig. OK, die nehmen wir
mein eindruck hatte mich nicht getäuscht, zwei stunden extrem versauter sex bis, bei mir, einfach nichts mehr ging
trotzdem war es nicht die totale erfüllung für mich, weil die gute eben überhaupt nicht meinem beuteschema entsprach. leicht daran zu erkennen, dass ich heute ihren namen schon wieder vergessen habe

man wird mich im babylon wiedersehen, den zeitpunkt werde ich aber dann sorgfältiger auswählen


EL
__________________
...allways looking for beautiful eyes
Antwort erstellen         
Alt  02.12.2010, 18:19   # 146
Don Quichote
 
Mitglied seit 25. September 2006

Beiträge: 14


Don Quichote ist offline
Nach so vielen Lobeshymnen ...

... tut es vielleicht ganz gut, einmal einen differenzierteren Bericht von der Front abzuliefern:

Tag und Uhrzeit der Handlung: Mi, 1.12.2010, 18:30 -20:30
Der relativ lange, mit aufwendigen Laternern ausgeleuchtete Zufahrtsweg sorgt für eine gute Einstimmung. Sehr nobel und kundenfreundlich. In diesem Ton geht es dann weiter. Professionell in der besten Bedeutung des Wortes. Großer Parkplatz, keine Möglichkeiten für neugierige Blicke aus umherliegenden Häusern. Wer hier sein Auto abstellt, weiß, er ist unter Gleichgesinnten. Vom Zufahrtsweg angefangen ist alles überlegt, durchdacht und ganz auf den Kunden ausgelegt. Das tut gut. Ein ansprechendes, uneinsehbares Haus, kein Suchen nach dem Eingang, ein freundlicher Empfang.

Die Inneneinrichtung mag für manchen etwas überladen wirken; nach meinem Geschmack paßt sie gut zum Zweck des Hauses, über den zu keinem Zeitpunkt Zweifel aufkommen. Sauberkeit und Gediegenheit allerorten. Die unaufdringliche Freundlichkeit des Empfangspersonals ist ein weiterer Pluspunkt. Mann fühlt sich gleich angekommen. Mit einer kurzen, unaufdringlichen Einführung durch eine der Damen hat man die Dinge gleich im Überblick.

Eine erste Stärkung aus der auch für einen Experten ausgezeichneten Küche rüstet für das, was noch kommen soll. Die große Bar wurde als das Kontaktzentrum konzipiert mit Barhockern und bequemener Sitzmöglichkeiten. Sie gibt die Möglichkeit, erst einmal Witterung aufzunehmen. Viele Mädchen, überwiegend jung, groß, schlank wippen zur Musik, lächeln einem entgegen und warten auf einen längeren Blickkontakt. Sie wissen natürlich, warum sie hier sind. Trotzdem gibt es keine Aufdringlichkeiten, keine Konsumnötigung - sehr angenehm. Mann trifft in Ruhe seine Wahl und kann den Kontakt zur Auserwählten ganz zwanglos herstellen.

Nach den teilweise überschwenglichen Berichten hier war ich natürlich neugierig, ob und wie sehr sich die Babylon-Mädchen von den Mädchen anderer Lokalitäten unterscheiden. Für mein kritisches Auge war der Unterschied nicht so augenfällig, wie behauptet. Zugegeben, so viele attraktive Mädchen in einem Raum sind selten. In den besseren Laufhäusern zwischen Wien, Graz und München gibt es aber auch Mädels, die hier mithalten können, manche auch übertreffen.

Meine Wahl fiel auf eine kleine, zarte Französin, Sarah, wenn ich sie in dem Musiklärm richtig verstanden habe, die meine eingerosteten (verbalen) Französisch-Kenntnisse sehr charmant auf ein ungeahntes Niveau brachte. Kein dummes Gelaber, sondern gekonnter Small Talk, der sogar einen Redemuffel wie mich auftaute. Was dann im Zimmer passierte, wird Mann aber nur in Ausnahmefällen in einem Laufhaus oder sonstwo bekommen. Ein schönes, rundum zufriedenstellendes Erlebnis. Das Mädchen denkt und geht mit, hat eine erfreuliche erotische Intelligenz und keine Berührungsängste. Es ist ihr wirklich ein Bedürfnis, Mann zufrieden zu stellen und ihm wenigstens die Illusion zu vermitteln, persönlich gemeint zu sein.

Noch ein paar Anregungen für die Betreiber aus Kundensicht: Eine etwas hellere Raumausleuchtung in der Bar wäre beim Gustieren hilfreich und würde vermutlich die Frequenz steigern; die Musik ist zu laut und stört die Konversations schon sehr; etwas mehr Vielfalt bei den Mädchen - nicht nur im Osten, auch im Westen haben die Mütter schöne Töchter. Ein Kompliment noch an die Mädchen: Ich wundere mich immer wieder, mit wieviel Charme sie auf uns zu gehen, obwohl manche von uns schon eine ausgemachte Zumutung darstellen, die auch mit Geld nicht wettgemacht werden kann.

Antwort erstellen         
Alt  29.11.2010, 13:34   # 145
Marquez
Don Juan Francisco
 
Benutzerbild von Marquez
 
Mitglied seit 28. June 2006

Beiträge: 73


Marquez ist offline
Zwei mal zwei

Zwei mal Zwei

Nach fast 8 Monaten wieder mal Babylon Salzburg. Unfassbar, wie die Zeit vergeht. Nun, es hat sich einiges getan im Club. Viele neue Mädchen, einige Bekannte aus alten Zeiten. Zumindest am Eingang erkannte man mich noch. Erstaunlich.
Nun gut. Nicole war frei, die hübsche Slovakin, die sich angeregt mit einer noch angeregteren Paris unterhielt. Daniela, eine mir bislang unbekannte Slovakin, kam bald auch dazu und so hatte ich die drei Grazien bald mit Vodka und Tratsch am Tisch.

Nicht lange und das Luder Paris schleppte Nicole und mich auf Zimmer 17. Zwei Mädels dieser Kategorie, die eine von der ruhigeren Art, Paris das Partyluder. Gevögelt wurde dann allerdings pornomäßig. Die beiden haben keinerlei Berührungsängste und zwei übereinandergelegte Mösen in einem von unten nach oben durchzulecken war mal was wirklich Neues. Zweimal wurde ich entsaftet, dass mir Hören und Sehen verging. Geniales Opening!

Wieder zurück in der Bar stärkte ich mich erst mal in Begleitung der mir noch aus alten Zeiten bekannten Carina. Bald stieß auch Daniela mit an unseren Tisch und eine kurzweilige Tratscherei über dies und das rundete das gewohnt gute Essen ab. Dann ging’s in die oberen Etagen. Die beiden sind als Paar ebenso für einen Dreier geeignet, wie auch Paris und Nicole. Carina ist allerdings eine der besten Bläserinnen, die ich kenne. Kurzum. Ich fühlte mich bald wie im Paradies. Selbst der ständige Kondomwechsel wurde von den beiden bis zur Perfektion zelebriert. Nach einer weiteren Stunde erstklassiger Vögelei brachten mich die beiden Gören dann noch mündlich und manuell zu zwei weiteren Cumshots.

Alles in allem ein sehr geiler Abend. Und zwei mal zwei ist manchmal eben Sex…

Marquez
__________________
Glaub es oder lass es
Antwort erstellen         
Alt  28.06.2010, 15:23   # 144
aldo61
 
Mitglied seit 16. May 2007

Beiträge: 49


aldo61 ist offline
Bab!

Naja lange ist her, dass ich Zeit hatte mich wieder mal ins Bab-S zu begeben, aber an diesem Freitag hat's endlich geklappt.
Fröhlicher Dinge und bestens gelaunt um ca Uhr 20.00 hin, die Begrüßung wie immer super, es war auch Carla aus Wien anwesend, wahrschleinlich zur Verstärkung!!

Herrliches Wetter, endlich auch mal ins SGB ein angenhmer Abend, also ab in den Garten, einige Dreibeiner waren, da aber keine Riesenandrang, Damen mehr als genug und gut 80% eine wahre Augenweide.

Noch während des Essens wurde mir Yvonne empflohen, sie kam, ich sah, wir gingen, die Würfel waren also gefallen. Bereits an der Bar erwies sich die Polin als sehr gute Gastgeberin mit einem wundervollen Maß an Humor, sehr guter Sprachkenntnis und einem tollen Lachen.

An der Champagner-Bar, ging der Spass, die gewählte Musik war super, das Mädel hatte richtigl Lust mitzumachen und so dauerte es nicht langen bis die Entscheidung fiel, die oberen Etagen zuerklimmen, ok erklimmen war nicht wir fuhren mit dem Lift!

Auf dem Zimmer ist die kleine, eine Wucht, GSF, FO, GV usw eine Wucht, sie macht mit, hat Spass und ist auch um kleine Boshaftigkeiten nicht verlegen!

Alles in allem muss ich immer wieder feststellen, BAB passt, sitzt und hat Luft!

Es sei noch angemerkt, dass sich jemand endlich darum gekümmert, hat dass sich die Musik im Haus und die Musik an der Bar nicht schlagen! Lang lang hats gedauert! Und die Musik war für meinen Geschmackt wirklich gut!

So mehr gibt's nicht zu berichten, alsdann!

Gruß Aldo
Rom
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.03.2010, 15:32   # 143
antonio
TOP-Frauen-TESTER
 
Benutzerbild von antonio
 
Mitglied seit 22. January 2004

Beiträge: 574


antonio ist offline
Laura+Bianca (Polen)

Der antonio ist wieder durchs Land geritten und wie schon so oft in der babylonischen Bar hängen geblieben.

Nachdem ja "Weltfrauentag" war waren am Zauberberg wieder einmal "Weltfrauen" anwesend.
U.a. auch die beiden Blondinchen Laura und Bianca, beide von polnischen Landen.

Die Bar entpuppte sich als idealer Partytreff und nach einigem Champagner und Rum waren die Beiden nicht lange zu halten.

Im oberen Gemach angekommen legten wir noch einige Schäuflein nach, sodass nach 7 Stunden endlich der krönende, wohl verdiente und heiss ersehnte "Absch(l)uss" kam.
Halleluija war das eine geile Session.

Vom Polnisch der Süssen habe ich nicht viel verstanden-aber mit Englisch gings hervorragend und das Französisch muss man diesen Beiden Engeln sicherlich nicht beibringen.

So ziemlich alle Varianten wurden bravorös durchexerziert.

Mann oh Mann waren das geile Nummern - selten wenn überhaupt so gut gef...t.

Sorry für meine Ausschweifungen, aber das Erlebte mit Worten zu beschreiben fällt mir auch heute noch sehr schwer.

Meinem "Toni" gönne ich heute eine Ruhepause, denn der wurde ziemlich mitgenommen und benötigt heute einen weichgebetteten Platz zu Hause.
Antwort erstellen         
Alt  21.12.2009, 17:33   # 142
Dr. Who
Besserwisser
 
Benutzerbild von Dr. Who
 
Mitglied seit 10. February 2004

Beiträge: 151


Dr. Who ist offline
[w]hohoho

Ich roll das mal von hinten auf:

Zitat:
Meine Herren...es hat mich sehr gefreut...
o,-o..was waren das bloß für Hüpfer,...der eine oder andere hüpfte allzu schnell ins Zimmer, in die Federn, wieder andere kamen auf einen Sprung vorbei, aber alle, so glaube ich, haben zumindest kurzzeitig den Boden unter den Füßen verloren.
Gut, bei manch einem keine Überraschung, weil Dauerzustand, aber dennoch hat es mich gefreut das who is who der Lusthausprominenz zumindest gesehen zu haben.......

zufällig fand auch die Weihnachtsfeier des Hauses statt, und zufällig ging der Hauptgewinn auch an einen der 7...Hüpfer

Auch fand zu Beginn des Abends eine Weihnachts-Tombola für die Mädchen im Hause statt, und manch eine war entzückt ob der glitzernden Geschenke, sowas nenne ich wichteln auf höchstem Niveau, interessanterweise durfte ich feststellen, dass die beiden Glückreichsten ebenso die beiden Attraktivsten des Abends waren - ....selbstverständlich in meinen Augen.

Tummelten sich doch fast alle Mädchen zuerst in engen roten, so waren es später kurze schwarze, doch bei den beiden waren es luftige Kleidchen, beinahe elfenhaft.

Ich hatte das außerordentliche Vergnügen mit René, ein eher unpassender Künstlername für diese russische Schönheit, brünette, eher groß, keinesfalls dick allerdings entsprechende weibliche, figurbetonende Kurven, in denen es mich dann auch voll aus der Bahn geworfen hat.

Ich sah sie und ich wollte sie,....... aber ich wollte auch Manuela. o.k....alles der Reihe nach, René war frei und diesmal war es mir auch egal, dass ich zuvor keinen Augenkontakt mit ihr aufnehmen konnte, die Kellnerin erkannte mein Interesse und veranlasste René sich zu mir zu gesellen, der erste optische Eindruck wurde vollends bestätigt, einzig der Small Talk Faktor war eher gering, nichtsdestotrotz,...stille Wasser sind tief und ich ließ mich nicht weiter beirren.
Im Zimmer angekommen,...übrigens Nummer 7 - schließlich war ich auch der 7.Zwerg mit seinem Schneewittchen im Zimmer - ...verbrachte ich tolle 120 Minuten, ihr leichtes Französisch Manko vermochte mein fließendes Französisch locker auszugleichen (ganz ehrlich,....wir sind ja unter uns selten hat mir das Lecken so viel Spass bereitet wie bei ihr)

..tja..und so kam es, dass ich etwas ausgepowert zurück in die Bar kam und nur mehr ein Springgingerl antraf, der aber gerade von zwei Seiten angegraben wurde, so dass er mehr und mehr in Bedrängnis kam.
Wir beide durften abermals feststellen, dass ab 2 Uhr morgens die Bude rockt, da wird begonnen auf der Bar zu tanzen, die Mädels beginnen sich gegenseitig abzuküssen und eine Tänzerin mindestens gleich gut wie die Nächste,...wiederum Manuela, zuerst noch im langen Kleid, Augenkontakt,...dann enges Schwarzes, Beine hat die Frau, unglaublich, da konnte ich mich beobachten wie ich langsam aber bestimmt meinen Bauch beginne einzuziehen wenn sie mich anlächelt - . ...und ich mag meinen Bauch

...klar hätte ich noch gekonnt ...aber keine Frage, ich komm wieder!

wer noch?
__________________
SMILE - it´s the 3rd best thing what you can do with your lips
Antwort erstellen         
Alt  20.12.2009, 19:39   # 141
Buffalo Bill
Einmal Löwe - immer Löwe
 
Benutzerbild von Buffalo Bill
 
Mitglied seit 25. October 2002

Beiträge: 27.811


Buffalo Bill ist offline
Gänsefüßchen ...

nun, dem ist aus meiner Sicht kaum noch was hinzuzufügen ...

die Glorreichen 7 Hüpfer waren da ...

back to the top ... Babylon - still No.1 ...

mein letzter Bericht hier, der nun fast ein Jahr zurückliegt, hatte zwar auch einige negative Anmerkungen beinhaltet - teils selbstverschuldet, teils ...

nun nehme ich mich zwar bei weitem nicht so wichtig, die Rückkehr zum alten Wohlfühlfaktor darauf zurückzuführen ... sollte es eine zufällige Momentaufnahme gewesen sein, hätte man es eeh unter "blöd gelaufen" abhaken können ... wenn nicht - und sich der Eindruck vielleicht durch ein mehrfaches gleichlautendes feedback herumgesprochen haben sollte - so wurde glänzend reagiert ...

bei meinen seitherigen Besuchen war kein Missverhältnis von Mädels zu Gästen mehr zu beklagen - auch wenn jetzt bei unserem Besuch doch eher viel los war ...
die (optische) Qualität der Mädels (die sonstige konnte ich leider nicht bei allen testen ) ... 1A mit Stern ...
sicher für jeden was dabei ...

das Rauchverbot in der Lounge wird auch nicht mehr ... ääh ... durchgesetzt ... so dass auch dieser Wohlfühlaspekt zurück ist ...

Spitzenklasse der Küche wie eh und je ... Filetsteak ist jetzt zwar auf Wochen hinaus aus, aber mir ist das wurscht ...
fürsorgliche Betreuung des Gastes unerreicht ...

zu meiner persönlichen zweistündigen ... ääh ... Konferenz an diesem Abend werde ich nicht viele Worte verlieren: Babsi, die mir schon strahlend entgegenkam als ich die Lounge betrat ... mei, wir werden langsam mehr und mehr zum eingespielten Team ... ... und ein solches gewinnt natürlich leichter die Champions League ...

die handverlesen zusammengestellte Truppe der Glorreichen 7 verlieh dem Abend - wie loveme schon bemerkte - die Vollendung ...



spät des nächtens, als ich mit nur noch einem aufrechten Mitstreiter in der Bar verblieben war, wurden die Mädels - animiert von immer rhythmischerer Musik - auch immer offensiver ... und zwei davon versuchten dann doch ziemlich massiv, uns zu kapern ...
angesichts der früh um drei dann doch zu weit vorgerückten Stunde und vor allem der mir dann doch auch etwas zu offensiven Akquise verzichteten wir dann aber auch auf ein weiteres Engagement ...

nixdestotrotz einmal mehr ein außergewöhnliches Event ... Babsi, meine Herren ... es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut ... ein Prost auf Bayern-Slowakei ...

__________________
BB
Willywirt
Dichterfürst
Comte De la Voile


Da Preiß` redt sein` ganzn Denkvorgang mit,
da Bayer gibt bloß as Ergebnis bekannt ...

Da Bayer hoit liaba as Mai, bevor à`an Schmarrn redt,
da Preiß` redt liaba an Schmarrn, bevor à`as Mai hoit ...

À g`wamperter Bayer is à gstand`ns Mannsbuid,
à g`wamperter Preiß` is à fette Sau ...
Antwort erstellen         
Alt  20.12.2009, 12:19   # 140
loveme
4ever.¸¸.·´¯`*©*
 
Benutzerbild von loveme
 
Mitglied seit 30. December 2003

Beiträge: 15.418


loveme ist offline
Weihnachtsfeier im Babylon...immer wieder ein besonderes Erlebnis

Die glorreichen Sieben hatten ihr kommen angekündigt. Und es war angerichtet...und wie...

Ich möchte jetzt auf die einzelnen Protagonisten nicht weiter eingehen...nur soviel, dass es mich sehr gefreut hat Euch endlich einmal wiederzusehen und somit in einem Kreise feiern zu dürfen, der mehr als nur harmonisch war. Die richtige Mischung macht’s halt aus...
Auch über das Babylon möchte ich heute nicht allzu viel schreiben...jedenfalls war dies wieder einmal der richtige Ort für so eine Feier...alles perfekt und mit viel Liebe vorbereitet und inszeniert. Ihr seid einfach die Größten und werdet es immer bleiben...da können irgendwelche selbsternannte Kritiker noch so viel gackern...Neid muss man sich halt hart erarbeiten...nur Mitleid bekommt man geschenkt...

Doch nun zum Wesentlichen...

So knapp an die 40 Frauen dürften den Club bevölkert haben...für jeden Geschmack etwas dabei...
Natürlich waren aber auch viele Männer vor Ort und bekanntlich sind ja viele Jäger der Hasen Tod...man musste sich also ranhalten, um die Prinzessin seiner Wahl erobern zu können. Nach ca. einer Stunde Aufenthalt hatte ich mich entschieden...zwei intensive Blicke in ihre aufregend blauen Augen hatten genügt sie für mich zu interessieren...ein vielversprechender Small-Talk in der Champagnerbar hatte mich dann von ihr restlos überzeugt...

Manuela aus Estland, 24 Jahre alt, blond, zierlich, deutschsprachig, humorvoll, blaue Augen...tief wie ein See...mit dieser Frau kann einfach nichts falsch laufen...

Anfangs war es der so oft beschriebene GF6 (tiefe ZK, 69...Manuela ist übrigens eine hervorragende Bläserin) der mich erwartete, aber dabei blieb es nicht..
Als wir uns näher kennen gelernt hatten wurde es schnell immer heftiger...auf beiden Seiten wurden die jeweiligen Wünsche und Grenzen ausgelotet... und Manuela kam dabei auch immer mehr und mehr in Fahrt. Ich möchte jetzt nicht näher ins Detail gehen, warum auch, ein abschließendes Gebläse mit perfektem FOT rundete jedenfalls die wunderschönen 100 Minuten mit ihr ab.
Perfekt...

Was mich aber danach...mit den Freunden...in der Bar, im Essbereich und ...den ganz harten Kern...in der Champagnerbar erwartete, möchte ich als den eigentlichen Höhepunkt des Abends bezeichnen. Solche Stunden muss man erlebt haben, auf sich einwirken lassen und einfach nur genießen...
Lebensfreude pur...

Und das Ambiente für solche Momente findet man halt nur zumeist nur im Babylon...Respekt und Dank an das Team des Hauses...


Meine Herren...es hat mich sehr gefreut...
__________________
let's talk about sex...

Le Comte de la Revue.

"Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft werden, dass sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst." Platon
Antwort erstellen         
Alt  12.12.2009, 12:38   # 139
Little Joe
 
Benutzerbild von Little Joe
 
Mitglied seit 8. March 2005

Beiträge: 209


Little Joe ist offline
Ich war letzte Woche wieder im Babylon und mit der Brasilianerin Alicia am Zimmer. Bombe, ein geiles Luder wie aus dem Bilderbuch.
Was mich aber nervt ist die viel zu laute Musik in der Bar, da platzt einem fast das Trommelfell. Mehrere Gäste haben sich darüber auch mehrmals beschwert, die Lautstärke wurde trotzdem beibehalten.

So long
Antwort erstellen         
Alt  30.11.2009, 00:05   # 138
Aramis46
 
Mitglied seit 17. July 2006

Beiträge: 78


Aramis46 ist offline
Kleiner Nachtrag zu meinem Besuch in Wals

Hallo Leute!
Noch ein kleiner Nachtrag zu meinem Bericht vom Babylon Wals in dieser Woche.
Ich habe auch Paris getroffen, tolles Mädchen. Nur leider war sie von einem Stammgast gebucht für den ganzen Abend. Ich kam leider über eine kleine, nette PLauderei nicht hinaus.
Dafür durfte ich Jenifer aus Ungarn näher kennenlernen. Ich sage nur sehr empfehlenswert. Sie beherrscht die "französische Sprache" perfekt!
Antwort erstellen         
Alt  26.11.2009, 19:15   # 137
Aramis46
 
Mitglied seit 17. July 2006

Beiträge: 78


Aramis46 ist offline
Claudia im Babylon Wals

Hallo Leute,

Nach sehr langer Zeit war ich wieder in Salzburg und musste doch gleich im Babylon vorbeischauen.

Der Besuch war durchschnittlich(Champions League im Fernsehen). Um so schöner war die Auswahl an echt hübschen Mädchen. Nach einem Drink an der Bar und einer kleinen Weißweindusche vom Sitznachbarn, kümmerte sich sehr liebevoll Claudia(CZ). Sie lebt in Deutschland und ist MO-FR anzutreffen. Sie hat blonde lange Haare, ca 180cm groß, nicht gnz so schlank, aber überall richtige Proportionen inklusive einer schönen Oberweite.
Nach ein paar Drinks und einer Kleinigkeit zu essen im Restaurant, zogen wir uns aufs Zimmer zurück. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber Freunde der französischen Sprache werden voll auf ihre Rechnung kommen!!!!
Das war das Beste, was ich die letzten 12 Monate genießen durfte!!
Antwort erstellen         
Alt  29.10.2009, 21:19   # 136
woipadinga
 
Benutzerbild von woipadinga
 
Mitglied seit 10. April 2003

Beiträge: 27


woipadinga ist offline
@aramis

Bin zwar momentan nicht mehr so häufig im Bab, war aber letzte Woche dort und hab mich mit Jennifer und Swetlana etwas vergnügt. Es sind zwei Ungarinnen wobei Jennifer schon fast jeder kennt, weil schon 4 Jahre dabei.
Einzelheiten möchte ich euch ersparen, denn mit zwei Prinzessinnen erübrigt sich jeder Bericht. Kann nur sagen daß ich beide schon länger kenne und noch nie enttäuscht wurde (sympatisch, ansehnlich, sexuell aufgeschlossen).
Ohne für die beiden Werbung machen zu, wollen kann ich sie nur empfehlen.
Woipi.
Der der nie genug kriegt!
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:30 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)