HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Hurenforen > HURENFORUM Österreich > CLUBS & BORDELLE in Österreich
  Login / Anmeldung  







Penislänge
















LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  02.09.2005, 17:04   # 1
danner
Aficionado.....
 
Benutzerbild von danner
 
Mitglied seit 23. May 2002

Beiträge: 10.995


danner ist offline
CASA BIANCA Hallein - TESTBERICHTE

Das weiße Haus in der Stadt des Salzes............Impressionen einer Eröffnung


Das große Duell der Titanen Casa Bianca vs. Babylon im Salzburger Raum ist eröffnet . Eröffnet mit der opening – party des Casa in Hallein. Von vielen herbeigesehnt, von manchen interessiert erwartet, von einigen sicherlich kritisch beäugt. Jedoch unabänderlich. Trotz mancher Widrigkeiten (zB wurden die Möbel nicht geliefert, so war das ganze Interieur ein Provisorium......) konnte der Termin gehalten werden – und die Vielzahl der geladenen (und darüber hinaus erschienenen) Gäste sprach für das immense Interesse.........

Positiv zu vermerken sei zunächst die Lösung des Parkproblems durch den Andrang bei der Eröffnung. Die Casa-Leitung hat von einem Parkplatz einen Shuttleservice organisiert, was hervorragend klappte und schon für ein standesgemäßes Vorfahren vor das weiße Haus sorgte. Tja, das weiße Haus. Zunächst wirkt es etwas unscheinbar, bei der Annäherung (siehe auch die Fotos auf der Homepage www.casabianca.at ). Erst wenn man vor dem Eingang steht und die großzügige breite Treppe hinunterschreitet, hat man eine Ahnung von der Dimension, vor allem in der Höhe . Der Restaurantbereich ist eher klein geraten, das „Wohnzimmer“ mit der Bar durchaus angemessen für gemütliche Aufenthalte. Pfiffig finde ich so eine Art Atrium, in welchem man überdacht lässig an Stehtischen lehnte und die Atmosphäre einsog. Weiters wird in weiterer Folge eine Terasse finalisiert werden und es gibt einen zweiten „Hof“. Und natürlich die Zimmer. Über Stiege und Lift !! erreichbar auf zwei Stockwerken. Über die Einrichtung kann man noch keine endgültige Aussagen treffen, siehe das Problem mit den Möbeln. Insgesamt gesehen hat das Haus riesiges Potenzial, ein Lusttempel der edlen und stilvollen Art zu werden. Die Formen sind klar, schnörkellos, hip – ein Kontrast zum bekannten „Babylon-Stil“.

Aber nun zu der Feier an sich. Es waren (wie immer bei solchen Anlässen) mehr Leute als geplant (bzw eingeladen) erschienen, was insbesondere die Gastronomie vor einige logistische Probleme stellte............ Keine logistischen Probleme stellte das Treffen der Lusthäusler dar , die sich ohne größere Organisationsarbeit einstellten (speziellen Dank aber an Eyeslover). Schließlich war eine große Anzahl von uns vertreten und es hat wie immer viel, viel Spass gemacht mit Euch. Außer meiner Wenigkeit waren noch erschienen: sturzpilot, hans the dog, reichenhaller, derwisch, Xlman, eyeslover, freiwieeinfisch, und auf ein Gläschen schaute auch chief6 herein. Also eine illustre Runde, von denen einige aber noch auf den babylonischen Berg wechselten.. Insgesamt war die Gästeschar durchaus bunt gemischt und zahlreich. Auffallend war, dass die meisten Männer offenbar doch nur wegen dem Schauen und Gustieren gekommen waren......was den positiven Nebeneffekt hatte, dass man trotz Massendrangs eigentlich problemlos an sein jeweiliges Traummädchen herankam . Traummädchen?? Jawohl, es waren optisch eigentlich fast alle Girls top, schön fraulich gestylt, die Haare zurechtgemacht, wirklich ein Erlebnis..........und ich habe noch nie einen Clubbesuch gehabt, an dem ich zwischen so vielen schönen und freundlichen Girls auswählen konnte.

Trotzdem mußte ich mich entscheiden und meine Wahl fiel auf Sophia (Sophie) (aus Moldawien, lt. Casa-Homepage 1,59 groß, 36-er Figur) –blond, leicht nuttiger Touch, für mich sehr, sehr sexy ......und sie hielt das, was sie versprach. Der Casa-Standard entsprach für mich dem Babylon –Standard, wie auch schon im Casa in Innsbruck erlebt. ZK, FO, sehr aufgeschlossen, unkompliziert, nix für ausschließliche GF6 – Liebhaber. Die Frau gibt ordentlich Gas und kann sich als ehemalige Strip-tease-Tänzerin auch sehr erotisch und atemberaubend bewegen. Ein exzellenter Service. Ich hatte zunächst ein bißchen Angst, der Stress der Eröffnung mit den vielen Leuten, der lauten Musik etc würde auf die Performance abfärben, aber dem war nicht so.....mit dem Schließen der Zimmertür war alles „draußen geblieben“. Etwas Skurriles am Rande: dadurch, dass die Möbel noch nicht da waren, waren auch die Betten nicht ganz Luxus-Standard und etwas klein geraten.........was aber der Körpergröße meiner Bettgefährtin durchaus angemessen war.....

Fazit: eine gelungene Eröffnung, nette Lusthaus-Freunde, schöne und gestylte Frauen, Top-Erlebnis am Zimmer..........da hat das Casa einiges vorgelegt.......ich bin schon gespannt, in welcher Form das Babylon-Imperium zurückschlägt. Konkurrenz belebt das Geschäft, heißt es ja. Schaun mer mal. Auf die Babylon Eröffnung in einem Monat bin nicht nur ich schon sehr gespannt............

Zum Casa Bianca in Hallein kann ich ausdrücklich sagen: auf Bald...........

PS: es gab gratis Zigarren zum verkonsumieren.......schmauch
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  20.06.2009, 19:12   # 101
reichenhaller
 
Mitglied seit 12. April 2003

Beiträge: 496


reichenhaller ist offline
Kleiner Tipp für besondere Freunde

Nach dem letzten Besuch in Hallein seh ich mich fast gezwungen mal wieder aus der Versenkung zu krabbeln.

Nach mehr oder weniger erfolglosen Aussichten war ich ja schon fast wieder in Aufbruch Stimmung als sich noch ein kurzer Small Talk mit Alina ergab.
Erfolglos übrigens nicht wegen Mangel an netten Mädels oder fehlenden optischen Reizen.
Im Gegenteil, es waren schierlich mehr als zehn hübsch an zu sehende Girls da.
Allerdings zumeist eben wirkliche Girls, sprich schätz mal gerade so Anfang zwanzig.
Vielleicht fahr ich darauf ja mal im späteren Rentenalter ab.

Alina, übringens nicht die von gerwin100 beschriebene, spricht deutsch, und ich hätte sie anfangs rein optisch genauso zu dem jung Gemüse eingereit.
Später stellte sich dann raus das sie auch altersmäig perfekt in mein Beutschema passt.
Laut Erzählung von Ihr ist sie absolute Neueinsteigerung, richtig fraulich und seit elf Tagen in Hallein.

Immer unter dem Aspekt das sie mich nicht angeschwindelt hat, sollte man es mit ihr langsam angehen lassen und dann das richtige "Knöpfchen" finden.
Kann nicht sagen ob sie was für den mehr passiven Genießer ist, aber wenn man gerne selbst etwas aktiver und führender ist kann man ein kleines Wunder erleben.
Ich hoffe sie bleibt dem Casa erhalten, für mich eines der besten und aufregensten Erlebnisse seit langem.
Leider ist sie nächste Woche erstmal weg, wär ich nicht so ausgelaugt von ihren Aktivitäten und schon wieder bei Kräften würd ich sie glatt zuvor nochmal besuchen.
__________________
Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun." Orson Welles
Antwort erstellen         
Alt  20.06.2009, 13:05   # 100
alleskönner
 
Mitglied seit 2. June 2008

Beiträge: 45


alleskönner ist offline
Ich kann über Mändy berichten , hübsches junges ex Babylon Girl aus Rumänien , 20 Jahre jung , 48 kilo schwer , 165 cm gross , geiler sex in verschiedenen Stellungen , Zungenküsse , FTO , wenn man ihre rasierte Muschi leckt wird sie totel nass und kommt auch heftig . Kein anal , und schlucken und fingern möglich , sonst kann man machen was man will mit ihr.

Wer hatt noch Erfahrung mit Mändy im Casa Bianca Hallein.
Antwort erstellen         
Alt  17.06.2009, 10:32   # 99
harpy
 
Mitglied seit 21. February 2006

Beiträge: 5


harpy ist offline
Ich war im Mai das erste Mal im CB. Rosanna betanzte mich recht aktiv, fast schon aggressiv. Leider machte sie das auch noch bei 3 anderen Männern, wodurch sie mich immer vernachlässigte. - Schlechte Karten für sie. Der Geschäftsführer brachte mir dann ein Slowakisches Mädchen näher. Ihr Name war Michelle. Sie war sicher nicht das hübscheste Mädchen an diesem Abend, aber die Leidenschaft sprühte ihr förmlich aus den Augen. - Eine Eigenschaft, die ich bei Slowakinnen schon öfter beobachtet habe... Nach längerem Plaudern (sie spricht gut Deutsch) gingen wir dann aufs Zimmer.
Als erstes musste ich kontrollieren, ob sie auch tatsächlich kein Höschen anhatte. - Stimmte. Und es stimmte auch, dass sie bereits feucht war. Nach kurzer gemeinsamer Dusche musste ich sie einfach lecken. - Sie hatte eine wirklich appetitliche Muschi mit kleinen Schamlippen und wurde schnell so richtig nass. Mit kleiner Unterstützung eines Fingers kam sie recht bald und flutete mein Gesicht. - Sie schmeckte herrlich....

Dann fing sie an, mich zu blasen. - Sehr gekonnt, kein Handeinsatz, sehr tief. Nach einiger Zeit musste ich sie aufhalten, denn vorzeitig wollte ich den schönen Abend dann doch nicht beenden. Dann folgte Bumsenin mehreren Stellungen bis ich sie dann doch wieder blasen ließ, um auf ihre Titten zu spritzen.

Fazit: Es gibt hübschere Mädchen im CB, Michelles Leidenschaft hat mich aber voll für die Abstriche bei der Optik entschädigt.
Antwort erstellen         
Alt  08.06.2009, 16:40   # 98
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Natalie, Natalia?

Tja, kann von einem äußerst angenehmen Besuch in Hallein berichten, Joy ist nicht mehr da, schade, aber Dank Natalie (laut Homepage) oder Natalia (so hat sie sich vorgestellt) ist die Qualität nach wie vor sehr hoch.

Zarte 18 Jahre alt, Deutsche, hübsches Gesicht, perfekter Body, sehr "spielfreudig", toller blowjob, einfach genial. Ist noch bis Ende der Woche in Hallein, dann 10 Tage Pause und im Juli ... bereits das nächste Mal für mich reserviert!

PS: Es sind gegenwärtig eine ganze Reihe von Top-Models in Hallein, Viktoria war leider "belegt", aber die wäre auch eine Sünde wert!
Antwort erstellen         
Alt  02.05.2009, 10:08   # 97
gerwin100
 
Mitglied seit 22. January 2005

Beiträge: 70


gerwin100 ist offline
Liliana

Nach längerer Zeit wieder einmal in die CB,war zunächst von den Damen in der Bar etwas enttäuscht und bin gleich zum Essplatz,dort hat mich LILIANA nach meinen Wünschen gefragt und ich sie sofort,ob sie frei sei.Wir haben zusammen sehr gut gegessen und uns lang unterhalten.Sie ist eine ungarisch-ukrainische Mischung,hat schulterlange dkl.blonde Haare und ein strahlendes Lächeln.
Im Zimmer,liebevolles Schmusen und Streicheln und nach der Dusche SUPER GFS-SEX,wie ich ihn schon lange nicht erlebt habe,sie liebt es gut geleckt zu werden und bevorzugt die Missi Stellung und von hinten.
Auch danach haben wir uns noch fast eine Stunde unterhalten und mit einem Dankeschön und einem Kuß wurde ich verabschiedet.100% Wiederholung !!!!!!
Antwort erstellen         
Alt  18.04.2009, 13:40   # 96
Iron_Lord
 
Mitglied seit 2. June 2006

Beiträge: 13


Iron_Lord ist offline
Joy

Hatte vor Kurzem ebenfalls das Vergnügen mit der Kleinen und kann diese Meinung nur unterstreichen!
Antwort erstellen         
Alt  16.04.2009, 17:21   # 95
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Wieder (fast) ohne Worte ...

Joane (oder Joy) – ein Geschenk an die Männer! Eine Mischung aus Grace Jones und Halle Barry, absolut naturgeil, um dieser Frau im Bett Herr zu werden muss man ein Sexmonster sein, sonst bringt sie einen um die Ecke. Hurra, ich lebe noch!
Absoluter Hammer, Note 10 plus plus.
Antwort erstellen         
Alt  12.03.2009, 12:46   # 94
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Naomi

Mir fehlen die Worte. Schwarze Perle, Traumkörper, süßes Lächeln, feuchte Muschi, nichts gespielt, alles echt, ein Vulkan, sensationell.
Antwort erstellen         
Alt  01.10.2008, 10:19   # 93
lospedros
 
Mitglied seit 13. August 2006

Beiträge: 42


lospedros ist offline
super Abend im Casa!

War letzte Woche im Casa und muss sagen, dass ich dort einen super Abend verbracht habe.

Essen sehr gut,

1 Runde mit einem Mädel das nur mehr diese Woche da ist, blond, wohnt eigentlich in der Schweiz und ist in eine Schweiz-Ostblock Mischung. Sie bietet GFS vom feinsten auf hohem Casa Niveau. NF mit Abschluss in Mund oder Körper (nur nicht ins Gesicht spritzen). Manko ist, dass sie nur Englisch spricht, mein Manko ist, dass ich mir keine Namen merke, aber bis Ende der Woche wird wahrscheinlich nur eine Blond, Groß, B Titten haben die nur Englisch spricht, wenn sie jemand ausprobieren möchte.

2 Runde mit Stefanie (Bilder auf der Homepage)
Stefanie ist jetzt nicht unbedingt das was mir optisch liegt. Sie ist auch eher nicht der GFS-Fraktion zuzuordnen (hab ich aber gebracht nach der ersten Runde)
Bietet das volle Casa Programm und ich habe dieses auch ausführlich genutzt

Im Moment fehlt mit ein wenig die junge Mädels Fraktion aber ansonsten sind wirkliche viele und eine gute Auswahl an Mädels dort (für jeden Geschmack etwas)
Antwort erstellen         
Alt  22.09.2008, 11:54   # 92
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Yvonne

Heute kein Roman von mir, nur so viel: War letzte Woche wieder mal im CB Hallein und dort mit dem Service von Yvonne sehr zufrieden. Sie ist ein hübsches, blondes, sehr schlankes Mädchen mit großer Oberweite, das Bemerkenswerte an ihr ist aber wie gesagt der Service, sie setzt sich und ihren Körper richtig geil in Szene, hat keine Berührungsängste wenns wild und/oder schmutzig wird. Es ist mir schon länger nicht mehr passiert dass ein "käufliches" Mädchen beim Sex einen Orgasmus hatte (der garantiert nicht gespielt war). Die anderen anwesenden Mädchen waren zwar nett, Pia, Olivia, Esther, Stefanie und Diana sind mir in Erinnerung geblieben, aber (für meinen Geschmack) keine Sünde wert. Deshalb mein Wunsch ans Management: Bitte wieder mehr junge, schlanke, natürliche, unschuldige Girls so wie etwa Luisa oder Jasmin.
Antwort erstellen         
Alt  06.09.2008, 00:56   # 91
gerwin100
 
Mitglied seit 22. January 2005

Beiträge: 70


gerwin100 ist offline
casa bianca hallein

ALINA
War gestern auf der Geburtstagsfeier,eher unfreiwillig,weil nicht wußte,daß dieser Event an diesem Tag stattfand,ich war nur erstaunt,daß der Parkplatz überfüllt war.Da ich aber zum ersten Mal dort war,wollte ich sehen wie es in d. CB aussieht und ob die Damen in Wirklichkeit so aussehen wie uf der HP. Die Eingangstüre war offen und laute Musik war zu hören.Ich wurde sehr freundlich von einer Frau mit Namen Sandra begrüßt,ein Glas Prosecco in der Hand war ich neugierig was sich mir bieten sollte.Vor lauter Leuten konnte ich mich zunächst nicht orientieren,aber nach Kurzem hatte ich ein Objekt meiner Lüste entdeckt,schlank,lange dunkle Haare große Augen.Wie ich sehen konnte hat sie sich gerade von ihrem letzten Gast mit einem Kuß verabschiedet.Wir kamen ins Gespräch und um nicht zu lang zu werden,wir landeten in einem großen Zimmer.
Nach dem Schließen der Türe begab sie sich in meine Arme und ich bekam einen zärtlichen Kuß mit wenig Zungeneinsatz.Ich zog sie aus,sie trug keinen Slip und leckte ihre Brustwarzen.Ihre Reaktion zeigte mit,daß sie darauf stark reagierte,ich beschloß, mir Zeit zu lassen um vielleicht ohne Gel ficken zu können.Ich streichelze sie am ganzen Körper und massierte ihre Muschi,was sie mit leichtem Stöhnen beantwortete.Sie ist sehr schlank,hat aber einen süßen PO und eine gute Handvoll Busen.
Sie schickte mich in die Dusche und ging dann selbst hinein.Sie blieb auch nicht zu lange dort,was ich als positiv vermerkte.
Ich streichelte ihren Körper zuerst hinten,dann vorne,sie genoß die Massage ihrer Brüste und öffnete die Beine.Meine Vermutung,daß sie gerne gelackt wird,war richtig und ich wollte sie richtig feucht bekommen.Da ich selbst gerne leckt,hatte ich keine große Mühe sie ordentlich zu erregen,nach etlichen Minuten ist sie gekommen,hat sich zwar nicht recht laut artikuliert,aber an der Bewegung der Hüften und vor Allem an der Menge ihres Saftes wußte ich,daß mein Tun erfolgreich war.Nun wollte ich endlich ficken und habe ihr das gesagt,übrigens spricht sie nur Englisch und stammt aus Weißrußland,ist ca 24 Jahre alt.Bevor sie mir den Gummi überzog hat sie meinen Lustbringer recht gut geblasen.
Auf Grund meiner Vorarbeit war sie so naß,daß mein Schwanz regelrecht hineinrutschte,was sie mit lautem Stöhnen begrüßte.Da ich recht ausdauernd bin hat sie in der Missi noch einen Orgasmus gehabt.Nach mehreren Stellungswechseln war ich soweit und habe den Gummi gefüllt.
Danach Dusche und kuscheln.Nach 2 mal Orgasmus war sie sehr zärtlich und nach der Pause haben wir noch einen 69 hingelegt,mit viel Mund und etwas Handeinsatz,auch der zweite weiße Spritzer war ein wahrer Genuß.
Nach zärtlichen Küssen habe ich der hübschen Sandra meinen Obulus entrichtet und auf ALINA gewartet.Leider hat sie bei so viel geilen Herren nicht mehr viel Zeit gehabt.Beim Abschied gab es noch einen Kuß auf den Mund.Ich kann nur sagen,daß mit ihr der Wiederholungsfaktor recht groß ist.
Antwort erstellen         
Alt  21.07.2008, 08:02   # 90
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Dieser Thread ...

... scheint ja zu meinem ganz persönlichen Online-Tagebuch zu werden ...

Tja. War wieder mal im CB Hallein, hatte erstmals Schwierigkeiten, einen Parkplatz finden! Als ich dann die Bar betrat musste ich mit ansehen, wie die drei feschesten Frauen binnen weniger Minuten mit Gästen verschwanden um intime Räumlichkeiten aufzusuchen.

However. Die Damenriege war so gut aufgestellt, dass sogar die Nummer vier noch eine würdige Nummer eins war und so brauchte ich nicht viel Anlaufzeit, um mich mit Jasmin anzufreunden.

Jasmin ist bildhübsch, hat eine traumhafte Figur, extrem schlank (40 Kilo), den knackigsten Hintern den man sich vorstellen kann, eine gute Hand voll Oberweite, sympathische Ausstrahlung, ein süßes Lächeln, also alles perfekt.

Auch wenn ich mir leider keine Namen gemerkt habe (bzw. auch nicht danach gefragt habe), kann ich berichten, dass gegenwärtig wirklich fesche Mädchen in Hallein sind, und zwar einerseits eine Reihe von Fotomodells (jung, schlank, perfekte Figur), andererseits aber auch Frauen, die vielleicht nicht dem gängigen Schönheitsideal zu 100 Prozent entsprechen, aber dennoch Reize haben dass es einen beinahe umhaut (ich sage nur: Arsch und Titten).

Mein nächster Besuch ist schon geplant und, liebe Monika, das nächste Mal bleibe ich zum Essen, versprochen!
Antwort erstellen         
Alt  13.06.2008, 12:31   # 89
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Stille Wasser sind ...

Hab meine Ankündigung von letzten Mal wahr gemacht und mich für Luisa entschieden. Sie fällt einem wie gesagt nicht sofort auf, zunächst hatte mich Irene fest in Beschlag genommen, aber dann konnte ich meinen Blick nicht mehr von diesem zarten Geschöpf lassen, das hinter der Bar den Geschirrspüler ausräumte und es vor lauter Schüchternheit nicht einmal wagte, den Blick über die Theke schweifen zu lassen.

Dementsprechend perplex war sie dann auch, dass ich nach etwa fünf Minuten unter den 10, 12 zur Auswahl stehenden Damen (einige Granaten dabei, wenn einer von Euch zufälligerweise auf mega-große Naturtitten stehen sollte: Nichts wie hin, wow, hat die Hämmer) ausgerechnet sie auswählte. Von da an ging es recht schnell, die Chemie stimmte hundertprozentig, also waren wir 120 Sekunden nach dem ersten Wort schon auf Zimmer Nr. 6.

Luisa ist eine unheimlich interessante Frau, einfach mein Frauentyp: Natürliche, braune Haare, dezent geschminkt und gekleidet, sehr schlank, kleiner Busen, fester Hintern. Der Sex mit ihr war himmlisch, sodass mir auch am Tag danach noch ein wenig die Worte fehlen.
Antwort erstellen         
Alt  02.05.2008, 11:19   # 88
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Yes! Yes! Yes!

War nach längerer Pause wieder mal im CB Hallein und kann von einem bombastischen Besuch berichten.

Nachmittags etwa 15 Mädchen anwesend und bis auf zwei hatten sie alle was, wirklich eine tolle Auswahl. Herausragend sind aber die beiden Mädchen aus Nigeria, Sharon und Miriam. Was Ihr Aussehen betrifft sind sie einfach unschlagbar und dazu wirklich ganz süsse Persönlichkeiten.

Kurzentschlossen liess ich dann Miriam bei mir landen, bildhübsch, sensationelle Figur (großer Busen, schlanke Taille, Knackarsch und Beine ...), wer mich kennt der weiss dass ich selten eineinhalb Stunden am Zimmer zubringe ... aber dieses Mal hat sich jede Minute bezahlt gemacht, das war einfach sensationell!

Weiters sehr (!) hübsch ist Pia, und Luisa fällt in der Menge zunächst nicht so auf, aber die mal auszuprobieren wäre sicher auch einen Versuch wert.

Hat Spass gemacht, weiter so!
Antwort erstellen         
Alt  05.01.2008, 23:45   # 87
Wayne
Lounge-Türsteher
 
Benutzerbild von Wayne
 
Mitglied seit 2. October 2004

Beiträge: 534


Wayne ist offline
Auf nach Salt City, das die dortigen Siedler Hallein nennen. Das weiße Haus ist das Ziel, raunte ich meinem Gaul ins Ohr. Angesichts der Kälte trug mich mein treuer Gefährte wie ein Blizzard über die angezuckerte Landschaft. Ich wollte was erleben. Ohne wenn und aber. Ohne Aufstand in Santa Fe. Einfach nur das El Dorado. In der Stadt des weißen Goldes. Für einen Pistolero wie mich kein ungefährliches Unterfangen. Da ist es immer gut, den Comanchero an der Seite zu haben. Von jenseits der großen Grenze, aus der reichen Stadt des Salzes. Auch er auf der Suche nach dem dreckigen Gold.

Die riesige Treppe des Saloons „White House“ ist wie geschaffen für einen Auftritt der Gunmen. Stattdessen erscheint hinter der Schwingtür ein blonder Engel. Leider keine Lady for a night. Sondern der Sheriff des Ladens, Daniela. Mein Colt fühlt sich sofort hart an. Diese Frau ist schärfer als San Francisco-Lilly. Mancher Schuss wird wohl abgefeuert werden, in einsamen Nächten in der Praerie, wenn die lonesome cowboys an sie denken.

Der Saloon selbst ist ein Schmuckstück. Was ist die Hafenkneipe von Tahiti gegen dieses Haus der sieben Sünden! Von anderen Cwboys eher spärlich besucht. An der Bar hängen ein paar Typen ab. Es sind nicht einmal die vier Söhne der Katie Elder. Die Girlies sind ein paar mehr an der Zahl. Mein Luchsohr hört fremdartige Dialekte. Ich denke dabei an das Land der 1000 Abenteuer. Sie sind ganz ansehnlich, die Rosen aus dem wilden Osten. Mein Comanchero ist bald eingefangen. Ihr Lasso hat sie gut geworfen, die Kleine mit der kecken Frisur. Mit ihr kann man sicher Pferde stehlen, denke ich mir und lasse meine Blicke schweifen, während ich an meinem Whisky nippe. Heute bin ich der Shootist. Im Bann der roten Hexe. Sie ist eine classy Lady. Wie es sich für eine Lady gehört, mit zarter heller Haut. Ihr Haar ist (noch, sie wollte am nächsten Tag in den Barber Shop) fast karottenrot. Entzückend, das Babe. Hatari, denke ich und fange sie mir ein. Sie kommt aus dem Mittelosten. Von den Weizenfeldern der Ukraine. Bei ihr braucht man kein Dynamit und fromme Sprüche. Yvonne, haucht sie, wäre ihr Name. Sie ist noch nicht lange im Haus der Sünden. Ich schmelze dahin. Bei ihr würde sogar der Mann, der Liberty Valance erschoss, weich. Und gleichzeitig hart. Diese Frau (kein Girl) strahlt eine Sinnlichkeit aus. Nicht vordergründig, aber hinter der Fassade ihrer Fraulichkeit zu erahnen. Unter dem stilvollen Kleid ist ein schöner Körper zu erahnen. Schmale Taille. Schöne Beine. Große Augen. Und sie spricht meine Sprache. Im doppelten Sinne. Wir verstehen uns. Für sie ginge ich sogar über den Rio Grande.

Dem Adler gleich eilen wir in das Schlafgemach. Wir sind der Barbar und die Geisha. Ich lege den Stetson ab, während sie mich mit Küssen übersät. Ihr Körper ist schön. Sie verwöhnt meinen Colt nach allen Regeln der Kunst, sodass ich Mühe habe, die Patronen zu halten. Und auch diese leckt sie. Sie ist eine perfekte Geliebte auf Zeit. Zärtlich und professionell zugleich. Erstaunlich eng. Sie reitet durch die Prairie. Yippijeeeeeeeh, tönt es es durchs Zimmer. Ach, wäre es nur der längste Tag. Aber jeder schöne Moment vergeht. Ich war dem Adler gleich. Sie streichelt und massiert mich zärtlich. Auch das kann sie.

Ich wanke breitbeinig in den Saloon. Sie haben ein Lamm geschlachtet. Jetzt brauch ich Fleisch. Der Comanchero kommt. Auch er war Brannigan, ein Mann aus Stahl. Wir grinsen uns an, wie es nur Cowboys können. Oder Flieger. Der weibliche Sheriff Daniele umsorgt uns auch. Vorbildlich. Am Lagerfeuer erzählen wir uns noch Geschichten. Die Ladies lauschen unseren Abenteuern. Und erzählen eigene. Aus den weiten Steppen des Ostens. So vergeht der Abend. Bis ich aufbreche. Ein echter Cowboy braucht die Einsamkeit. Und manchmal einen geilen Fick an einem tollen Abend. Diesen Saloon werde ich wieder aufsuchen. Und vielleicht habe ich wieder Glück. Und finde eine Rose wie Yvonne. Bye, Bye, rufe ich ihr zu und reite in den Sonnenaufgang hinaus.

PS: nur für den Flieger, einen brother in mind alternder Cowboys. John galliano war an diesem Abend verhindert, auch jean paul gaultier lief mir nicht vor die Flinte. miuccia prada war wohl gerade am Zimmer, tom (oder john) ford drehte wahrscheinlich einen Western und frida giannini werkte in der Küche. Sehr wohl aber traf ich Clemens und August (C&A), in Form von Radlerhosen. Kann man mit diesen auch auf Gäulen reiten? Oder auf alten Cowboys?
__________________
Es ist so einsam im Sattel, wenn das Pferd tot ist.
Antwort erstellen         
Alt  04.01.2008, 18:32   # 86
reichenhaller
 
Mitglied seit 12. April 2003

Beiträge: 496


reichenhaller ist offline
AW: hallein

--------------------------------------------------------------------------------

Das Casa Bianca Hallein ist ja unbestritten ein archtektonisches Schmuckstück. Man wird hier im Servicebereich und auf den Zimmern eigentlich immer hervorragend umsorgt. Aber meistens fehlt das I-Tüpfelchen, das den Abend von einem gelungenen zu einem wirklich exzellenten macht. Die Stimmung machts. Es ist einfach oftmals wenig los, es knistert nichts. Und so waren wir (der cowboy und ich) ein wenig zögerlich, als wir uns auf den Weg machten, um vielleicht doch einen perfekten Abend zu erleben. Und der wurde es dann auch.

Zu Begrüßung erstmal ein neues Gesicht, Daniella, eine hübsche Blondine ist die neue Hausdame in Hallein.
Wir wurden wie schon gewohnt sehr freundlich und fürsorglich im Haus aufgenommen.Daniella ist eine sehr ruhige freundliche Person die sich stets mühevoll ums Wohlergehen der Gäste bemüht. Möchte sagen mit Ihr das das Haus einen sehr guten Fang gemacht.
Einziges kleines Manko an Ihr wäre…
Ganz ehrlich gesagt ist sie ein derart optischer Leckerbissen, dass es mir schon etwas schwer fiel sie in diesen Räumlichkeiten als Neutrum für die zwischenmenschlichen Gelüste anzusehen.


Aber zurück zum wesentlichen, anwesend waren am Mittwoch 8 Damen, wovon ich bei zweien noch am Schluss des Berichtes etwas sagen werde
Relativ schnell hatte ich mir Dorothea auserkoren, ein schätze mal ende 3o, lein lustiges, nettes und burschikoses Persönchen mit Wuschelkopffrisur.
Im stillen Eckchen bei einer Unterhaltung mit Ihr ließ sie schon erahnen, dass sie für allerlei Spässchen zu haben ist.
Speziell durch eine Geste bzw Andeutung nach den ersten intensiven Küssen und Schmusereien hatte sie es mir angetan. Als sie mich nämlich plötzlich leicht an den Haaren am Hinterkopf packte, mich einerseits grinsend und anderseits mit strengem Blick ansah und schelmisch meinte „ Weiteres müsste ich mir erst verdienen“. Zugegeben, ein bisher geheimer Wunsch, mal an eine führende leicht dominante Dame zu geraten keimte bei Ihren weiteren Versprechungen und Andeutungen schnell auf.
Vielleicht hatte ich ja jetzt mal endlich die Gelegenheit etwas neues kennen zu lernen.
Diese Gedanken waren ausschlaggebend, dass ich mich relativ schnell mit Ihr dann in die oberen Stockwerke verzog.
Umso mehr Vorfreude kam bei mir auf als sie bepackt mit ihrem Buko in der einen Hand und einen Seil in der anderen und einem leichten hämischen Grinsen vor mir die Treppen hinauf schritt.
Aber meistens kommt es anders als man denkt.
Im Zimmer angekommen war sehr schnell klar wer hier eigentlich lieber tonangebend sein sollte.
Zu anfangs schon ihr traumhaftes intensives französisch, vor mir kniend, den blick nach oben gerichtet zeigte nicht mehr allzu viel von einer bestimmenden Art.
Nach weiteren ausgedehnten Leckereien in dieser Art im Pool ließ ich es mir rundum gut gehen.
Als ich anschließend auf der Lagerstätte weiterhin Ihren Mund und ihre Lippen spürte, angefangen von meinen Zehen bis auf weitere äußerst intimere Stellen meines Körpers, war die Zeitspanne bis sie handlich verpackt und mit den erwähnten Seil verschnürt vor mir lag, nur noch ein kurzer Augenblick.
Der Anblick sie mit gebundenen gespreizten Armen und Beinen vor mir zu haben war einfach nur genial.
Von da ab konnte ich nicht mehr aus meine Haut, aber das Gefühl gab mir recht, selbst die spielerischen leichten Klappse auf ihren Po hat sie mehr als genossen! Ihren Wunsch abschließend ihre Brüste und Oberkörper massierend mit einer Spezialcreme zu verwöhnen konnte ich dann natürlich nicht mehr abschlagen.

Auch das abschließende Essen in Begleitung von Dorothea war ein Genuß und so wurde der Abend eigentlich perfekt.

Nur eine kleine Anmerkung gäbe es schon noch zu machen.Ein Anmerkung zu den oben erwähnten zwei Girlys.
Ich kenne keine Namen und wollts auch gar nicht mehr wissen, optisch sicher auch ein Leckerbissen, aber was mussten meine getrübten Äuglein sehen.
Radlerhosen bzw kurze leggins und ein Schlappershirt, brrrrr, mich schüttelts.
Mag ja sein das es sicher ganz reizvoll ist den Busen eines jungen Mädels zu betrachten, der halb aus dem Schlabbershirt raushängt.Aber bitte dann bei der passenden Gelegenheit, zb am Strand oder See, aber doch bitte nicht in einem Club dieser Kategorie.
Mag ja sicher Ansichtssache sein, aber für mich persönlich sind Radlerhosen in einem Club sicher keine optischer Anreiz. Wir sind ja auch dementsprechend gekleidet, zumindest versuch ich’s meistens.
Ansonsten könnt ich ja demnächst mal probieren ob ich in einem alten hellblauen Anzug mit den drei Streifen Einlass finde. Dieser optische Eindruck konnte aber den positiven Gesameindruck eines schönen Erlebnisses nicht mehr trüben.
__________________
Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun." Orson Welles
Antwort erstellen         
Alt  11.12.2007, 15:48   # 85
EyesLover
retired
 
Benutzerbild von EyesLover
 
Mitglied seit 16. March 2004

Beiträge: 293


EyesLover ist offline
Xmas-Rallye 2007 / EyesLover reloaded

Etappen 1-4 / 4. Etappe


das weiße haus in hallein und ich, eine fast schon unendliche geschichte

ich hatte eigentlich immer tolle erlebnisse und auch das haus selbst gefällt mir gut. aber irgendwie komme ich mit der etwas eigenartigen stimmung dort nicht zurecht. meistens, zumindest immer wenn ich dort bin, sind nicht mehr als fünf gäste in der bar und die mädchen sitzen schon in kleinen gruppen zusammen und unterhalten sich angeregt. natürlich stehen sie brav auf und begeben sich hinter die bar wenn ein neuer gast kommt, aber nur für kurze zeit. dann geht es gleich wieder zurück zu den tischen und zu ihrer lieblingsbeschäftigung

fast wie in einem normalen tagescafe

dann noch augenkontakt zu einer der damen zu bekommen ist gar nicht so einfach. mir ist es auch oft fast schon ein wenig peinlich, die angeregte unterhaltung – für so profane dinge wie einen fick – zu stören

sei’s drum

ich hatte trotzdem auch diesmal wieder das glück auf meiner seite

kathja, eine dunkelhaarige frau aus einem der russischen staaten, betrat die bar lächelte mich an. 32 jahre alt, man würde sie aber deutlich jünger schätzen, topfigur, wunderschöne augen
kathja ist kein profi, ihre freundin arbeitet schon länger dort und hat sie erst vor kurzer zeit dazu überredet diesen job doch auch einmal zu probieren.
sex wie mit einer freundin, so etwas erlebt man halt meistens nur mit frauen, die noch nicht lange im geschäft sind. mein erlebnis mit kathja war wieder eines jener besonderen erlebnisse, nach denen man sich immer wieder sehnt. eine frau die sich fallen lässt, mitgeht und wo man 100%ig spürt, dass es auch ihr spaß macht. eine nähere beschreibung der leistungen erspare ich mir diesmal, aber es war, kurz gesagt, gigantisch

damit endet der erste teil meiner weihnachtstour 2007. mal schauen, was sich bis zur stillen nacht noch alles ausgeht



EL
__________________
...allways looking for beautiful eyes
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  09.12.2007, 03:05   # 84
Little Joe
 
Benutzerbild von Little Joe
 
Mitglied seit 8. March 2005

Beiträge: 209


Little Joe ist offline
Letzte Woche war ich dann in Hallein. Interessiert hätte mich die große Vanessa, aber die hat mich nicht eines Blickes gewürdigt. Obwohl nicht viel los war. Viel freundlicher war Rubina, ein Russin wann ich mich nicht teusche. Eine tolle Frau durch und durch, auch kein bißchen zimperlich.

So long
Antwort erstellen         
Alt  15.11.2007, 17:19   # 83
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Wink Lisa

Hatte diese Woche das Vergnügen mit Lisa. Die Bilder auf der HP sprechen für sich, sie ist ein bildbübsches Mädchen mit einer tollen Figur, schönem Busen und das mit dem Bäuchlein, was an dieser Stelle ein Mal bemängelt wurde, sehe ich anders. Sie ist kein Hungerhaken, aber ich gehe jede Wette ein dass sie mit ihren 168 cm maximal 55 Kilo auf die Waage bringt. Ich finde sie ist perfekt, schlank, zarte Taille, aber bei Busen und Po ist was zum Angreifen da.
Doch: Lisa ist keine Granate wie Alesia, Kim oder Anastasia, alles läuft eher standardisiert ab, keine Überraschungsmomente. Als wir das Zimmer betreten haben hat Lisa zuerst mal viel Zeit und Mühe aufgewendet um das Bett zu beziehen und alles an den rechten Platz zu legen, während ich etwas verloren im Zimmer herumgestanden bin. Wer hat gesagt dass ich überhaupt ins Bett möchte? Warum hätte es nicht auch ein Stuhl, der Fussboden, die Dusche oder der Whirlpool sein können? Mir wäre es lieber gewesen wir hätten die Stunde damit begonnen uns gegenseitig auszuziehen, aber das hat Lisa dann selbst erledigt und ist duschen gegangen. Also keine Spur von Romantik.
Nach gewisser Anlaufzeit sind wir dann im vorbereiteten Bett gelandet und von da an war das Service wirklich super, da kann ich mich nicht beschweren. Aber ich hätte gern mal wieder ein Erlebnis an das ich mich noch tagelang erinnere und das war es mit Lisa ohne Zweifel nicht. Hat da jemand einen Tipp für mich?
Bei meinem Besuch waren auch noch Erika (Riiiesenbusen, angeblich sogar echt) und Sabine anwesend, beide hätten mich auch gereizt, speziell Sabine, sie ist eine ganz Dünne, wirkt arrogant und desinteressiert, aber vielleicht ist gerade das eine die dann im Bett aufdreht. Wer testet das für mich? Alle weiteren Mädchen waren aus meiner Sicht keine Sünde wert, aber Geschmäcker sind ja verschieden.
Antwort erstellen         
Alt  08.10.2007, 13:35   # 82
reichenhaller
 
Mitglied seit 12. April 2003

Beiträge: 496


reichenhaller ist offline
Hatte letztens auch mal eine super Zeit mit der Andrea.
In dem Zusammenhang auch mein Dank an eyeslover von Ihm unten erwähnte Andrea.
Lecker, Lecker
__________________
Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen; aber sie haben keine Bedenken, dies mit leerem Kopf zu tun." Orson Welles
Antwort erstellen         
Alt  11.09.2007, 10:57   # 81
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Laura

Ein Nachmittag im Casa Bianca, etwa 10, 12 Mädchen anwesend, allesamt hübsch und nett, aber nicht mein Geschmack. Ausnahmen waren Samantha, die ich aber schon kenne (siehe Beitrag) und Laura: Hübsches Gesicht, hübsches Lächeln, sympathisches (Vor-) Gespräch. Am Zimmer trat dann ein weiteres asset zu Tage: Sie hat wunderschöne Brüste, einen Gipsabdruck davon könnte man als Musterbeispiel ins Museum hängen. Vom Kopf bis zur Taille ist sie absolut perfekt! "Unten rum", naja, da hat sie im Vergleich zu den Bildern auf der Homepage ordentlich zugenommen, doch nicht zuletzt deshalb war das Erlebnis mit ihr eine "runde" Sache (ich bin ja auch etwas wohlgenährter).
Antwort erstellen         
Alt  18.07.2007, 17:30   # 80
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Barbara

Der Kapitalismus und das Ost-West-Gefälle in Sachen Lebensstandard und Verdienst sind schon eine tolle Sache. Da kommen Traumfrauen zu uns um hier ihren Körper zu verkaufen und der freien Markt sorgt dafür, dass dieser Traum auf zwei Beinen hübsch verpackt in einer engen schwarzen Hose und einen hellblauen Top an der Bar des CB steht und man nur sagen muss: "Die da, bitte!".

Das waren die Gedanken als ich das Vorspiel mit Barbara genoss. Sie ist ein 21-jähriges bildhübsches, schlankes Mädchen, hat eine Traumfigur mit perfekten (silikonfreien) C-Cup Brüsten, ein reizendes Lächeln, eine süße Ausstrahlung, ... wow, die würden sie beim US-Männermagazin "Perfect 10" mit Handkuss nehmen. Habe ich vergessen den Knackarsch zu erwähnen? Über diese optischen Attribute hinaus durfte ich bestes CB-Service genießen.

Zwei kleine Mankos: Sie ist Ungarin und spricht weder Deutsch noch Englisch, d. h. ich konnte keine "Sonderwünsche" mit ihr ausmachen. Und: Sie ist unerfahren, noch sehr jung im Geschäft, d. h. sie ist bemüht und macht alles ganz brav mit, aber halt so wie sie glaubt dass es einem Mann taugt ... und glauben heisst bekanntlich nichts wissen. Frauen wie Alesia, Anastasia oder Kim heizen einem da natürlich ganz anders ein ...

Aber für dieses Mal war ich total happy, für 200 Euro ein zauberhübsches Mädchen ficken zu dürfen, also, es lebe der Kapitalismus!
Antwort erstellen         
Alt  17.07.2007, 22:29   # 79
EyesLover
retired
 
Benutzerbild von EyesLover
 
Mitglied seit 16. March 2004

Beiträge: 293


EyesLover ist offline
Salzburg im Sommer – Teil 3

ANDREA – EIN FAST UNGLAUBLICHES ERLEBNIS!!!

das weiße haus in hallein besuche ich immer mit sehr gemischten gefühlen. schon viel zu oft bin ich da als einziger gast ganz alleine an der bar gestanden und habe das als nicht besonders angenehm empfunden . ansonsten kann man auch über das kleine casa nicht viel meckern, meistens findet man ja eine recht ansprechende besetzung vor, von der anzahl der frauen her natürlich geringer als in innsbruck.
aber das weiß man ja inzwischen und an der küche und dem sonstigen personal gab es sowieso nie irgendetwas auszusetzen .
eine neue empfangsdame hieß mich herzlich willkommen, nun ganz so neu ist sie auch wieder nicht, die gute denise kennt man ja schon lange jahre aus dem babylon .
einiges los in der bar, die in großer anzahl anwesende russische abteilung machte stimmung und unterhielt die anwesenden gäste bestens. ich wäre auch mit sicherheit in russischen händen gelandet, wenn mich nicht andrea in ein gespräch verwickelt hätte .
andrea ist eine waschechte salzburgerin und sie ist eigentlich als empfangsdame nach hallein gekommen. vorweg gesagt: gut, dass sie sich schon nach kurzer zeit anders entschieden hat und somit den gästen in ihrer jetzigen funktion zur verfügung steht .
ein sehr erotisch verlaufendes vorgespräch versprach einiges, andrea – natürlich ein künstlername – ist eine sehr interessante frau. 25 jahre alt, blond, 173cm groß, eine ausführlichere beschreibung gibt es diesmal nicht, weil andrea, wie ja schon erwähnt, aus der region stammt .
andrea machte mich ziemlich schnell heiß, was ich am zimmer dann erleben durfte hatte ich so aber wirklich nicht erwartet. sie küsst wie eine ukrainerin, bläst sicher nicht schlechter als die viel gepriesene sheryl und fickt wie eine brasilianische weltmeisterin . sie ist eine offene, fröhliche und experimentierfreudige junge frau, sex macht ihr spaß, das sieht man und das spürt man zu jeder sekunde. ich habe noch nie so ein FOT erleben dürfen und wann doch ist es schon sehr lange her. aufgrund ihres umfangreichen services würde ich andrea einigen befreundeten mitstreitern dringend ans herz legen, meine herren, ihr werdet begeistert sein . aber jetzt genug der technischen daten, andrea hat mich auch als mensch, als frau, fasziniert und somit ist eine wiederholung bereits vorprogrammiert .
ich habe ja schon einiges erlebt, aber andrea ist eine der tollsten frauen die ich überhaupt je erleben durfte .



EL
__________________
...allways looking for beautiful eyes
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.07.2007, 08:33   # 78
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Vivian oder Vivianna?

Beindruckender Besuch in Hallein, um 17 Uhr waren bereits 14 Mädchen anwesend. Entschied mich für Vivian (laut Homepage) bzw. Vivianna (so hat sie sich bei mir vorgestellt), aus Kuba, Mitte 20, bildhübsche Latina mit deutlichem Afro-Amerikanischen Einschlag. Wie gesagt bildhübsch, geiler Körper (C-Cup Naturbusen trotz "Schneidergewicht" von ca. 50 Kilo), grundsätzlich also alles paletti, am Zimmer wurde auch der übliche CB-Standard geboten, aber unter dem Strich konnte dieses Erlebnis nicht mit den letzten Erfahrungen mithalten. Gestört hat mich u. a., dass V. bei jeder Gelegenheit eine Rauchpause einfordert und auch sonst alles mögliche anstellt, um die Zeit vergehen zu lassen. So war ich letztlich mit ihr eine Stunde im Zimmer, ohne wirklich viel veranstaltet zu haben ... Das nächste Mal muss es wieder Kim sein!
Antwort erstellen         
Alt  30.05.2007, 12:38   # 77
Rude Mr. X
 
Mitglied seit 21. February 2007

Beiträge: 171


Rude Mr. X ist offline
Bestnoten für Kim ...

War dieses Mal sehr zufrieden, bereits am Nachmittag waren acht attraktive Damen anwesend. Entschied mich für Kim, obwohl Ivana und Monika mir optisch besser gefallen, aber mit Kim hatte sich eine gute Chemie aufgebaut und als sie begann, auf meine Sonderwünsche einzugehen und sie allesamt mit "kein Problem" zu beantworten, wurde es Zeit, Olga um einen Zimmerschlüssel zu bitten ...
Schon an der Bar kann man erahnen, dass Kim eine außergewöhnlich gute 90-60-90 Figur hat, sie ist auch relativ gross, mit etwa 175 cm. Das wollte ich mir also genauer Anschauen: Das CB Hallein hat ja ein sehr schönes, helles Stiegenhaus und ich hab die Vorstellung schon immer reizvoll gefunden, eine nackte Frau die Stiege herunterspazieren zu sehen. Olga war einverstanden und hielt uns für ein paar Minuten das Stiegenhaus frei. Wir fuhren also mit dem Lift nach oben, ich stieg im zweiten Stock aus, Kim fuhr noch ein Stockwerk höher und kam im Adamskostüm die Treppe zu mir herunter. Sie machte das langsam, sexy, aufreizend, also wirklich sehr gelungen. Die letzten Meter ins Zimmer legte sie im Stile einer Wildkatze zurück, auf allen Vieren, während ich den Ausblick auf ihren PERFEKTEN Arsch genoss ...
Was dann hinter verschlossenen Türen passierte bleibt unser Geheimnis, aber es ging in dieser Tonart weiter ...
Alles in allem: Bravo, Kim, das hat sich wirklich gelohnt und hat mich für längere Zeit von Laufhäusern und Escort-Services geheilt. Sicher ist es im CB ein wenig teurer (bis 19 Uhr EUR 300,- für die Stunde), aber man bekommt ein erotisches Erlebnis der Spitzenklasse, ohne negative Überraschungen, ohne Abzocke.
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:36 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)