HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  




^ SB ^


^ SB ^


^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^

LH Erotikforum
^ B16 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  31.01.2016, 13:40   # 1
Hodaddy
Sperminator
 
Benutzerbild von Hodaddy
 
Mitglied seit 12. October 2002

Beiträge: 1.661


Hodaddy ist gerade online
Donald Trump ... der nächste Präsident der USA?

Ich muss gestehen, dass Donald Trump mich auf eine fast schon perverse Art fasziniert. Ein Bauchgefühl sagt mir, dass er der nächste Präsident der USA wird. Denn auch im Land der "unbegrenzten" Möglichkeiten wächst die Wut einer von Abstiegsängsten geplagten Mittelschicht auf den traditionellen Politikbetrieb. Ein Indiz dafür ist zum Beispiel die wachsende Unterstützung für den linken Kandidaten Bernie Sanders ... noch vor ein paar Jahren undenkbar. Auch Trump profitiert von diesem wachsenden Unbehagen.

Hier ein Auszug aus einem kürzlich in der Zeit erschienenen Artikel, der genau dieses Argument aufgreift:

Zitat:
Doch Trumps Anhänger als dumpfe Toren abzuschreiben, ist nicht nur zu einfach, sondern auch gefährlich. Trump, wie Alaskas Ex-Gouverneurin Palin vor ihm, reitet eine Welle der Wut, die sich seit Langem angestaut hat. Er spricht diejenigen an, die sich von dem neuen Amerika, das nach der Finanzkrise und Rezession entstanden ist, abgehängt und vergessen fühlen.
http://www.zeit.de/wirtschaft/2016-0...l-republikaner
__________________

Gotta quit that pay sex, 'cause I won't collect riches
if I blow my hard-earned cash on da hoes and bitches

Muss es endlich schaffen, mit dem Paysex aufzuhören,
denn ich mach kein Geld, wenn ich's rauswerf für die Gören
Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  07.02.2017, 10:18   # 346
mupfel
S´ISCHKOIENGEL
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 3.802


mupfel ist offline
__________________
“I don't know the question, but sex is definitely the answer.”[Woody Allen]
Wer einmal leckt, der weiß, wie´s schmeckt.
Ich hasse es, wenn außer mir nix süßes im Haus ist
Manche Dinge machen erst so wirklich Sinn, wenn sie nass sind.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"
MEIN KOPFKINO HÄTTE EINEN OSCAR VERDIENT
Antwort erstellen         
Alt  07.02.2017, 10:11   # 345
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.231


Epikureer69 ist offline
@tannhäuser

Danke für den historischen Exkurs, bezüglich Adolf's Ernennung zum Reichskanzler (ist natürlich absolut korrekt so).

Ich verweise jedoch auf Deinen Satz: "Das war ein verfassungskonformer Vorgang."

Da sich die Weimarer Republik als Demokratie definierte, habe ich das zugegenermaßen flapsig, mit "demokratisch" gewählt umschrieben. "Im Rahmen einer Demokratie verfassungskonform ernannt", wäre wohl historisch exakter gewesen, da es mir aber in meinem Beitrag nur marginal um Adolf und die Weimarer Republik ging, wie der aufmerksame Leser sicher unschwer entnehmen kann, möge man mir das verzeihen.

By the way, einiges was Herr Trump im Wahlkampf so absonderte, war sicher nicht viel demokratischer, als das "Gesabber" von Adolf, bezüglich Parlament und anderer Parteien, anno dazumal....................
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  06.02.2017, 23:26   # 344
tannhäuser
 
Benutzerbild von tannhäuser
 
Mitglied seit 11. September 2009

Beiträge: 1.000


tannhäuser ist offline
Zitat:
Auch Adolf H***** wurde einst ursprünglich "demokratisch" zum Reichskanzler gewählt.
H***** wurde nicht vom Parlament gewählt (dort war aufgrund der Zusammensetzung für niemanden mehr eine Kanzlermehrheit zu erzielen - NSDAP und KPD hatten zusammen die absolute Mehrheit der Sitze!), sondern vom Reichspräsidenten auf der Basis des Notverordnungsartikels der Weimarer Reichsverfassung ernannt (wie bereits v. Papen und Schleicher). Das war ein verfassungskonformer Vorgang. Aber ob die willkürliche Ernennung eines Kanzlers, der erklärtermaßen die Demokratie verachtete und vernichten wollte, das Parlament als "Schwatzbude" beschimpfte und als erklärtes Ziel proklamierte, "diese 30 Parteien aus Deutschland hinauszufegen", als wesenhaft "demokratischer" Akt zu werten ist, halte ich zumindest für diskutabel ...
__________________
Armsel'ge, die ihr Liebe nie genossen, zieht hin, zieht in den Berg der Venus ein! (R. Wagner: Tannhäuser, 2. Aufzug)
Antwort erstellen         
Alt  06.02.2017, 13:22   # 343
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Demokratie....gute Frage

Demokratie ist, finde ich, immer sehr interessant zu beobachten/deren Auslegung...

Evtl. ein Volksentscheid, wo der Bürger, sagen wir mal "Mitspracherecht" hat.
Oder was "DT" momentan so macht: Ein "Super Dekret" nach dem anderen...glaube, der schiebt gerade
bestimmt mächtig Überstunden
Beides soll ja "Demokratie" sein

Zitat:
Nächste Frage: welche "demokratisch" gewählten Regierungschefs darf man nun kritisieren, ohne dass das eigene "Demokratieverständnis" in Frage gestellt wird und welche nicht ?
Tja, wen ?? Ich sag's mal so, die, die irgendwann in ihrer Amtszeit Scheisse bauen. Nur wo fängt man da
am besten an...und wo hört man auf Da fällt mir irgendwie der Titel, die unendliche Geschichte ein........

Merkel mit ihrer Einwanderungspolitik, "DT" mit seinem Einreisestop, Bau der Mauer, etc. etc. etc.
Sieht wahrscheinlich jeder anders.

Zitat:
welche "demokratisch" gewählten Regierungschefs darf man nun kritisieren
"darf"
Zitat:
Kritik, auch an ordnungsgemäß gewählten Volksvertretern, üben zu können, ist für mich ebenfalls ein wesentliches Erkennungsmerkmal funktionierender Demokratien. Ich dachte, dass die Zeiten der "Majestätsbeleidigung" in modernen Ländern eigentlich vorbei sein sollten.................
Meinungsfreiheit "Find ich gut"....
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.02.2017, 12:08   # 342
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.231


Epikureer69 ist offline
Eine allgemeine kleine Anmerkung am Rande

Ich finde es einen überflüssigen Seitenhieb, wenn bei jeder Kritik an Donald Trump, egal von wem (Medien oder Foristen), immer gleich schnippisch deren "Demokratieverständnis" angezweifelt wird, da Herr Trump ja schließlich "demokratisch" gewählt wurde.

Frau Merkel wurde doch wohl auch "demokratisch" gewählt und es gibt hier sogar einen eigenen "Frau Merkel treten sie zurück"-Thread.

Auch Adolf H***** wurde einst ursprünglich "demokratisch" zum Reichskanzler gewählt.

Frage: muss man die jetzt alle gut finden, nur weil sie "demokratisch" gewählt wurden ?

Nächste Frage: welche "demokratisch" gewählten Regierungschefs darf man nun kritisieren, ohne dass das eigene "Demokratieverständnis" in Frage gestellt wird und welche nicht ?

Gibt's da irgendwelche Kriterien, die ich bisher übersehen habe ?

Allmählich gewinne ich nämlich den Eindruck, dass vor allem "demokratisch" gewählte Populisten, bei einigen Foristen einen höheren "Artenschutzfaktor" genießen als die gemäßigteren Regierungschefs.

Kritik, auch an ordnungsgemäß gewählten Volksvertretern, üben zu können, ist für mich ebenfalls ein wesentliches Erkennungsmerkmal funktionierender Demokratien. Ich dachte, dass die Zeiten der "Majestätsbeleidigung" in modernen Ländern eigentlich vorbei sein sollten.................

@E.B.

Hillary Clinton ist mir genau so suspekt wie Dir, nur reicht mir eine "Hillary-Clinton-Allergie" nicht aus, um mir Herrn Trump schönzureden, der ist und bleibt mir genauso fragwürdig, wie er sich schon im Wahlkampf präsentiert hat.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  06.02.2017, 01:56   # 341
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 979


E.B. ist offline
Nun, die Median schwadronieren seit Monaten wie man "den da" wieder loswerden kann.

Allen voran die hate speech(letzter Satz!) verbreitende TAZ

Mir scheint, die haben da alle ein Problem mit der Demokratie, wenn nicht gerade ihr eigener Kandidat gewonnen hat. Dass die "Liinken" und die "Liberalen" die besseren 𝕹𝖆𝖙𝖎𝖔𝖓𝖆𝖑=𝕾𝖔𝖈𝖎𝖆𝖑𝖎𝖘𝖙𝖊𝖓 werden wollen, merken inzwischen auch andere:




Richtig macht es ausgerechnet Arnold "I bin da Governator" Schwarzenegger, der ihn halt da packt, wo er Nerven zeigt:
http://www.dailynews.com/media/20170...ger-is-so-2017

Der Rest der Welt fängt auch an, ihn systematisch zu verlachen:
http://www.aargauerzeitung.ch/panora...eint-130938768

Besser könnt es gar nicht laufen... bei Erdogan hat es ja auch funktioniert: jeder weiss, wie man ihn sich aufblasen lassen kann.

Ich halte ihn immer noch für das geringere Übel gegenüber HRC. Schön auch anzusehen, wie die bisherigen alternativlosen Freunde der USA/unsere Schönwetter-Eliten jetzt feststellen, dass es mit dem schönen warmen Plätzchen im Rektum der Regierung de Landes, an welches sie uns immer unter Wert verkauft haben (weil ganz dicke Freunde und so) vorbei ist. Nicht nur bei uns in D, nicht nur bei uns in EU, nein, auch den besten Schoßhund aller Zeiten Australien hat es erwischt.

Starten wir also hier ein neues Spielchen:
Arnold darf es ja nicht werden, weil in Ösihausen geboren. Ausserdem ist er 67, schon an der Pumpe operiert und ohne HRT wäre er wegen der anabolen Sünden seiner Jugend wohl schon lange tot.

Also: Wer sollte Trumps Nachfolger(in) werden, mit welche(m|r) Vize, mit welcher Begründung?

Also, ich leg mal vor:

Ich nominiere Nichelle Nichols (Frau, Schwarz, Silberhaarig, hat Eierstöcke aus Stahl, weil sie zusammen mit William Shatner zu Zeiten, in welchen Martin Luther King und JFK erschossen wurden, den ersten TV-Kuss zwischen schwarz und weiß abgeliefert hat) oder Whoopy Goldberg (Frau, Schwarz, kifft nimmer ) als Präsidentin und der (tote) George Carlin als immerwährender Vice President (im Leben vertreten durch den bekennenden Kiffer Bill Maher (*))


(* lacht nicht! Tote als Präsident, vertreten durch lebende Nachfolger, gibts schon lange: Kim Jong-un vertritt - wie vor ihm sein Vater Kim Jong Il - seinen Großvater Kim Il-sung)
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.02.2017, 01:47   # 340
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.718


yossarian ist offline
Immerhin ...

... lässt er die Richter (noch) nicht ins Gefängnis werfen oder entlassen wie sein Kollege Erdogan das tut. In Guantanamo sollen ein paar Zellen freigeworden sein.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  05.02.2017, 23:41   # 339
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 715


el_coyote ist offline
"lächerlich, sogenannter richter": trump tobt

bei der sonntag abend plauderrunde im 1. programm wird grad dieses getwitter als teil eines "lernprozesses" diskutiert.

oh mei ! der amtsinhaber ist nicht frisch vom himmel gefallen sondern gut 70 jahre alt und seitdem bürger der usa. wenn (und weil ?) er in dieser zeit die grundsätze der gewaltenteilung nicht als basis eines demokratischen staatswesens anzunehmen gelernt hat, gibts keinen anlass zu glauben, das könne in den nächsten vier jahren klappen.

hoffentlich fällt den amis bald was ein.

Antwort erstellen         
Alt  03.02.2017, 11:50   # 338
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Zitat:
Der Prinzregent ist schuld
Oder das Kondom, das versagte...

Antwort erstellen         
Alt  02.02.2017, 10:12   # 337
Buzzy
 
Mitglied seit 7. November 2012

Beiträge: 100


Buzzy ist offline
@yoss

...also ich sehe meine eigenen - angeblich krusesten - Verschwörungstheorien damit mehr als bestätigt. Vielen Dank, yoss!

Bayern (Altbayern) und der Prinzregent "Luitpold", den ich immer so verehrt habe, sind eben doch der Mittelpunkt der Welt, von dem alles ausgeht. Und der Mittelpunkt der Welt ist mein Wissen und liegt deshalb aktuell in meiner Wohnung!?! Geht's euch allen auch so??? (...aber woher wisst ihr eigentlich davon, wo meine Wohnung ist? ...da wird mir mulmig und muss nochmal darüber nachdenken, oder sind das Anflüge von Visionen.)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  02.02.2017, 02:19   # 336
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.718


yossarian ist offline
Der Prinzregent ist schuld

1905 wurde Trumps Großvater Friedrich, der illegal aus der bayer. Pfalz in die USA ausgewandert und wieder nach Bayern zurückgekehrt war, von den bayerischen Behörden in die USA ausgewiesen. Dort wurde dann Trumps Vater geboren. Hätte Bayern damals Friedrich Trump nicht ausgewiesen, wäre Donald Trump heute vielleicht bayerischer Ministerpräsident.
Friedrich Trump betrieb übrigens eine Zeit lang ein Bordell oder bordellähnlichen Betrieb.
Zitat:
Großvater Trump schrieb danach einen Brief an den bayerischen Prinzregenten Luitpold, doch auch das half nicht mehr. Letztendlich wurde er 1905 von Bayern wieder regelrecht nach Amerika abgeschoben. Aus den Unterlagen geht hervor, dass Friedrich Trump und seine Frau Elisabeth am 1. Juli 1905 in Hamburg das Dampfschiff "Pennsylvania" bestiegen. Drei Monate später wurde der Vater des zukünftigen Präsidenten in New York geboren.
http://www.swr.de/landesschau-aktuel...e7k/index.html
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.02.2017, 19:07   # 335
mupfel
S´ISCHKOIENGEL
 
Benutzerbild von mupfel
 
Mitglied seit 5. September 2012

Beiträge: 3.802


mupfel ist offline
klickt drauf hier könnt ihr donald einen blasen

einfach kurz anmausen
also auf die maus klicken
__________________
“I don't know the question, but sex is definitely the answer.”[Woody Allen]
Wer einmal leckt, der weiß, wie´s schmeckt.
Ich hasse es, wenn außer mir nix süßes im Haus ist
Manche Dinge machen erst so wirklich Sinn, wenn sie nass sind.

member of "
Los Lisaficionados" & "Los Juliaficionados"
MEIN KOPFKINO HÄTTE EINEN OSCAR VERDIENT

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  01.02.2017, 12:28   # 334
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
"DT" der taktische Schachspieler....

Und natürlich, "DT" der Brückenbauer....


http://www.bild.de/politik/ausland/d...5814.bild.html

Eines versteht er definitiv: Sich so zu verhalten, das man ihn schlecht einschätzen kann....
Mal der Proll, mal der Geschäftsmann, mal das Unschuldslamm, mal Taktiker, etc. etc. etc.

Aber interessant ist's allemal....und genau das will er. Seinen Namen vermarkten durch Aufmerksamkeit.
Wenn er nix kann, das hat er drauf


Antwort erstellen         
Danke von
Alt  31.01.2017, 18:21   # 333
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.718


yossarian ist offline
Wie krank ist Trump?

Amerikanischen Psychiatern verbot bisher das Berufsethos, Aussagen zur geistigen Gesundheit von Spitzenpolitikern zu machen. Bei Bush jr., der mal im Alkoholdelirium war, hielten sie den Mund. Jetzt beginnen sie, die geistige Gesundheit des Präsidenten zu diskutieren. http://www.independent.co.uk/life-st...-a7554691.html
Wann folgen unsere Psychiater dieser Übung? Russische Psychiater hätten da auch eine Aufgabe.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  30.01.2017, 16:11   # 332
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Thumbs up

Zitat:
Ich weiß

--------------------------------------------------------------------------------
auch nicht, ob sich "DT" mit seiner Grenzabschottung zu Mexiko, in den USA, speziell in Texas, soviele Freunde macht.
Sehr gute Frage !!

Ich frag mich, ob "DT" jemals "Freunde" hatte....


Antwort erstellen         
Alt  30.01.2017, 15:54   # 331
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.231


Epikureer69 ist offline
Ich weiß

auch nicht, ob sich "DT" mit seiner Grenzabschottung zu Mexiko, in den USA, speziell in Texas, soviele Freunde macht.

In Texas existiert nämlich in der Mittelschicht folgender "running gag":

"Wann kannst Du sicher sein, dass Du Dich im bürgerlichen Leben endgültig etabliert hast ?"

"Wenn Du einen Rasenmäher hast der Spanisch spricht."

Spaß beiseite, es gibt in USA ziemlich viele "Unternehmer", die alles andere als unglücklich darüber sind illegale mexikanische Arbeitskräfte zu Dumpinglöhnen zu beschäftigen.

Da ihr diesbezügliches Gebahren natürlich ebenfalls illegal ist, halten sie natürlich jetzt die Klappe (wer schwärzt sich schon gerne selbst an ?), aber bei der nächsten Wahl..........................
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  30.01.2017, 15:38   # 330
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
The Don...."DT"....:D

http://www.bild.de/politik/ausland/d...0858.bild.html

Das werden knackig-geile vier Jahre.... Bei so einem Präsident wird's nie langweilig.
So viel Aufmerksamkeit hat noch kein Präsident auf sich gezogen...Das weiss er wie's geht
Da schwindet fast bei keinem das Interesse am verfolgen seiner Wahnwitzigen Entscheidungen....

Wie sagt man so schön:
Überall wo ich bin herrscht Chaos, leider kann ich nicht UBERALL sein...
Das passt auf "DT" einfach perfekt.
Antwort erstellen         
Alt  30.01.2017, 14:39   # 329
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 715


el_coyote ist offline
Lightbulb the wall

breaking news: roger waters hat einen anruf von trumps chefkreativfaktiererin conway erhalten. seine combo soll im frühjahr an der mexikanischen grenze aufspielen. damit solls dann gut sein.

fake news: das schwebende schwein, das bei der bühnenshow von pink floyd zum einsatz kommt, trägt die gesichtszüge von d.t.

alternative news: im zuge von russischen begehrlichkeiten, alaska (palin als zuckerl für vova mit dazu) zurückzukriegen, bestehen die mexikaner bei dieser gelegenheit auf der rückführung von texas, allerdings ohne dschordsch dabbljuh.
Antwort erstellen         
Alt  30.01.2017, 01:16   # 328
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.718


yossarian ist offline
Financing Trump's Mexican Wall?

No problem. Go to Wall Street. GoldmanSachs is open for any kind of dirty business,
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  29.01.2017, 20:43   # 327
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Zitat:
Was wollt ihr eigentlich mit Trumps Mauer ?

a) kostet diese Minimum 40-60 Mrd. $
b) gibt es in großen Teilen bereits eine Grenzsicherung - 100 % sollen sowieso nicht erreicht werden
c) läuft die/der illegale Immigration/Drogenhandel aus Süden sowieso über hunderte Meter lange Tunnel, da schützt eine Mauer nicht

damit wird die Mauer nur zu einem Prestigeprojekt - daher soll sie auch anschaulich werden


Ich glaube nicht, dass er dieses sinnlose Projekt durchgesetzt bekommt.
Na ja, die Mauer:
Um in diesem Fall gegen einen Präsidentenerlass vorzugehen, kann der Kongress per Gesetz die "finanziellen Mittel" für dessen Umsetzung verwehren. Danach kann der Präsident sein Veto einlegen, das der Kongress wiederrum mit einer Zweidrittelmehrheit überstimmen müsste.
Damit ist es durchaus möglich, die Mauer zu verhindern...

Mit den Einreisestopps schaut's da doch a bisser'l anders aus:
Mit "Dekreten" kann Trump rechtlich bindend nach Artikel 2 der Verfassung seine zustehende Executivgewalt ausführen....Bietet ihm Quasi eine Alternative zum Gesetzgebungprozess
Antwort erstellen         
Alt  28.01.2017, 13:17   # 326
kuching
Immer auf der Jagd
 
Benutzerbild von kuching
 
Mitglied seit 25. September 2006

Beiträge: 3.580


kuching ist offline
Zitat:
Unsere liebsten Verbündeten, die Franzosen, hatten dazu im Larzac ihre Mittelstreckenraketen stationiert, die gerade mal 1200 km weit fliegen konnten, also gerade mal bis Frankfurt, Düsseldorf, Hannover, München etc. Und die Amis hätten ihre atomaren Gefechtsfeldwaffen einsetzen können. Alles zu unsrem Besten.
Zitat:
Glaubt Ihr mir wahrscheinlich nicht
Doch, glauben wir...

Das hat(te) wohl mit dem "Fulda Gap" zu tun, dem - neben dem durch die norddeutsche Tiefebene - einzig logischen Einmarschweg.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  28.01.2017, 12:56   # 325
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.036


maexxx ist offline
Was wollt ihr eigentlich mit Trumps Mauer ?

a) kostet diese Minimum 40-60 Mrd. $
b) gibt es in großen Teilen bereits eine Grenzsicherung - 100 % sollen sowieso nicht erreicht werden
c) läuft die/der illegale Immigration/Drogenhandel aus Süden sowieso über hunderte Meter lange Tunnel, da schützt eine Mauer nicht

damit wird die Mauer nur zu einem Prestigeprojekt - daher soll sie auch anschaulich werden


Ich glaube nicht, dass er dieses sinnlose Projekt durchgesetzt bekommt.


Aber what shells - die Chinesische Mauer ist auch Weltkulturerbe geworden.
Antwort erstellen         
Alt  28.01.2017, 12:41   # 324
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 388


sar30 ist offline
oder trumps kündigung von tpp und sein dummer satz "das ist eine tolle sache, die wir gerade für die amerikanischen arbeiter gemacht haben"

diese arbeiter werden sich noch wundern, wenn china die lücke füllt und tpp in neuer form den pazifikraum gegen die usa abschottet; das möchte ich sehen, wie trump dann versucht, mit den einzelnen paktstaaten, für die usa vorteilhaftere abkommen zu schließen.
Antwort erstellen         
Alt  28.01.2017, 12:28   # 323
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.718


yossarian ist offline
Naja ....

Zitat:
Kann mir einer von den "Trumpverteidigern" hier, möglichst rational folgendes beantworten:

Trump möchte eine "Mauer" an der Grenze zu Mexiko errichten. Gut, steht ihm als US-Präsidenten zu, sofern er die erfordelichen Mehrheiten dafür beschafft. Nur, mit welcher Logik kommt er auf die Idee, Mexiko sollte dieses 20 Milliarden-Projekt bezahlen ?

Kann mir das mal Einer erklären ?

Was wäre denn gewesen, wenn Herr Ulbricht, anfangs der 60iger Jahre, die Rechnung für den Mauerbau nach Bonn geschickt hätte. Weltweites Gelächter wahrscheinlich................
Trump-Verteidiger, hmm, bin ich nicht gerade. Aber sieh das mal doch so: Trump will einfach verhindern, dass die Mexikaner demografisch ausbluten und die Blüte ihrer Jugend an die USA verlieren. Da können sie schon mal ein paar Scheine locker machen.
Die Berliner Mauer wurde mit Zustimmung der USA und möglicherweise auch Adenauers gebaut. 1962 machte Kennedy einen Deal mit Chruschtschow: Ihr lasst uns Kuba, wir lassen euch West-Berlin.
Ob wir die Berliner Mauer bezahlt haben, glaube ich jetzt nicht. Jedenfalls lieferten wir den Stacheldraht, das ist bekannt. Der war made in West-Germany.
Kennedy tat nichts gegen die Mauer, denn es wurden keine amerikanischen Interessen berührt. Adenauer hätte sich am Tag danach in Berlin blicken lassen müssen, tat er aber nicht. Stattdessen laberte er im Bonner Bundestag irgendwas rum. Ich war zufällig auf der Zuschauertribühne. CDU-Adenauer hatte gar kein Interesse am Osten, und die Ossis schon längst abgeschrieben. Die waren eh lauter Protestanten. Jedenfalls tat er nichts, um eine Wiedervereinigung möglich zu machen. Westintegration war die Devise. Unsere Landsleute im Osten kamen nur pro forma in Sonntagsreden vor.
Die CDU bekämpfte Brandts und Bahrs Entspannungspolitik mit den übelsten Beschimpfungen. CDU-Barzel wollte sogar Brandt deswegen stürzen.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  28.01.2017, 12:12   # 322
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.718


yossarian ist offline
NATO gerettet, EU kaputt

Wird Trump vom Tiger zum Bettvorleger? Kaum hatte ihm Theresa May unter vier Augen die Leviten gelesen, wurde Donald McRonald zum NATO-Fan. Das kann uns Deutsche nur freuen. So werden wir nicht an den Finsterling Putin ausgeliefert und bleiben frei und stolz. Sonst wären wir nämlich eine Provinz von Neurussland geworden mit Kollegen Maexxx als Gouverneur.
Seit 1955 schützt uns nämlich die NATO vor den pöhsen Kommunisten. Und das war gut so und ein Geschäft auf Gegenseitigkeit. Wir bekamen Freedom and Democracy, Coca Cola und Cheeseburger, Und wir stellten ganz selbstlos unseren edlen Verbündeten das Territorium (West-)Deutschlands als Hauptkriegsschauplatz im Endkampf Kapitalismus gegen Kommunismus zur Verfügung.
Die NATO-Planungen sahen nämlich vor, dass sich nach einem sowjetischen Vorstoß in die sogenannte Fulda-Gap die Alliierten zuerst hinter den Rhein und dann sogar hinter den englischen Kanal zurückziehen würden. Gegen die mongolischen Horden des Kommunismus hätten nämlich die edlen NATO-Kämpfer keine Chance gehabt und sich in Sicherheit bringen müssen.
Unsere schöne BRD samt Bewohnern, nun von den pöhsen Russen besetzt, hätte leider, leider - atomar verteidigt werden müssen, und wir wären nuklearisiert worden, um uns vor dem Kommunismus zu retten. Der wäre nämlich schlimmer als der Tod geworden. Klar.
Unsere liebsten Verbündeten, die Franzosen, hatten dazu im Larzac ihre Mittelstreckenraketen stationiert, die gerade mal 1200 km weit fliegen konnten, also gerade mal bis Frankfurt, Düsseldorf, Hannover, München etc. Und die Amis hätten ihre atomaren Gefechtsfeldwaffen einsetzen können. Alles zu unsrem Besten.
Glaubt Ihr mir wahrscheinlich nicht. Doch, das war so, original NATO-Planung. Und das deutsche Problem wäre endgültig gelöst worden. Ich wohnte damals in Nürnberg und hatte Anfang Juni 1967 einen Freund in Frankfurt besucht. Am 5. Juni fuhr ich mit dem Auto zurück von Frankfurt nach Nürnberg, also von West nach Ost. Und was sah ich auf den ca. 200 km auf der Gegenrichtung? Einen amerikanischen LKW, Panzer-Tieflader, Geschütze, vollbesetzte Mannschaftswagen Stoßstange an Stoßstange Richtung Westen fahrend. Alles zu unserer Verteidigung, denn mit dem israelischen Angriff auf seine arabischen Nachbarn - mit der Sowjetunion verbündet - drohte weltweiter Ärger.
Ja, so war das damals. Und dann kamen die verdammten Deutschen Egon Bahr und Willy Brandt mit ihrer blöden Entspannungspolitik und vermasselten den edlen Militärs auf beiden Seiten des Eisernen Vorhangs ihren schönen Kalten Krieg. Und im Osten kam dann der verdammte Gorbi, der den schönen Kommunismus verriet.
Und jetzt hätte uns fast der Trampl an den Putin verraten, aber Theresa May hat uns gerettet, bevor sie sich brexitmäßig samt ihrer Insel vom Acker und aus dem Staub macht.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:32 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)