HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  





















LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.
Umfrageergebnis anzeigen: Währe die AFD eine alternative?
Ja 34 40,96%
Nein 43 51,81%
Bin Nichtwähler 1 1,20%
Noch Unentschlossen 2 2,41%
Bin Stammwähler einer anderen Partei. 3 3,61%
Teilnehmer: 83. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen




 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  24.01.2016, 18:57   # 1
Darth Vader
genannt der Unflat.
 
Benutzerbild von Darth Vader
 
Mitglied seit 8. April 2002

Beiträge: 7.371


Darth Vader ist offline
AFD

Bild - anklicken und vergrößern
AfD-logo-567x410.jpg  
Man redet immer viel über diese Partei, aber hat schon mal einer das Parteiprogramm gelesen oder sich näher damit befasst?
Habe mir es mal zu Gemüte geführt und finde das die Punkte die dort stehen im großen und ganzen stimmig sind.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...5VgiGjI0PgeSfw

Und mal ehrlich gesagt die Parteien ( Politiker ) die wir jetzt im Bundestag haben sind nicht mehr das gelbe vom Ei.
Eine von Lobbyisten verseuchte Truppe, die von der Wirtschaft an Marionettenfäden geführt wird.
Es zählt zu viel die Partei und nicht mehr das Land. Wenn ich mir die letzten Parteitage so ansehe, kann von einer "freien" Meinungsäußerung nicht mehr die Rede sein.

PS
Der Rechtschreibteufel hat zugeschlagen.
Wäre natürlich ohne h.
__________________

Wer hinter meinem Rücken über mich lästert, befindet sich in einer guten Position um mich mal dezent am Arsch zu lecken.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  24.01.2017, 10:51   # 525
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.327


Epikureer69 ist offline
Danke

erstmal an Yannik für seine hervorragende Zusammenfassung der anhängigen Debatte.

Das war mal wieder so ein Beitrag, bei dem man bedauert, dass man den "Danke"-Button nur einmal drücken kann.

@maexx

Sorry, ich war länger nicht am PC. Das mit Deiner hypothetischen Frage, ich denke Du meinst damit welche Regierungskoalition mir in der aktuellen Lage am liebsten wäre, beantworte ich Dir natürlich gerne.

Erstmal vorweg: in heutigen pluralistischen Massengesellschaften hat die Demokratie zwei ganz große systemimmanente Probleme. Nämlich einerseits die Vielfalt der Interessen zu berücksichtigen und dennoch soviele Bürger wie möglich "mitzunehmen". Das war in den "Urdemokratien" (z.B. der antike Stadtstaat Athen) bedeutend einfacher. Andererseits ist der "Berufspolitiker" als eigene "Kaste" in der Gesellschaft ein Problem, da er sich häufig erstmal dagegen absichert, dass die von ihm mitgetroffenen Entscheidungen, ihn selber auch betreffen oder gar persönlich beeinträchtigen. Das beste Beispiel der jüngeren Vergangenheit ist die Abstimmung über das Nichtraucherschutzgesetz, bei dem der Bundestag vor der eigentlichen Abstimmung erstmal per Abstimmung festlegte, dass der Bundestag selber kein öffentliches Gebäude sei, in dem dann selbstverständlich das Rauchverbot gelten würde. Damit ja kein rauchender Abgeordneter dagegenstimmt. So kann man natürlich auch Mehrheiten "beschaffen".

Derartiges Gebaren (vertreten in sämtlichen derzeit zugelassenen Parteien) führt natürlich beim Wähler zu einer wachsenden Politikverdrossenheit.

Diese lange Präambel vor meiner eigentlichen Antwort habe ich mir deswegen "gegönnt", um verstehbar zu machen, dass für mich als Wähler, die Wahlen oberhalb der kommunalen Ebene (da wo eben der "Berufspolitiker" losgeht), bereits seit längerem die Wahl des geringstmöglichen Übels darstellen.

Meine Lieblingskonstellation, in über 30 Jahren Existenz als "Wähler" waren eigentlich immer die Koalitionen von SPD oder CDU/CSU mit der FDP. In diesen Koaltionen hat es meist ganz gut funktioniert, dass der "kleine" Koalitionspartner verhindert hat, dass die "Sozialromantiker" vom linken SPD-Flügel zuviel Einfluss auf die Sachentscheidungen nehmen konnten sowie bei Koalitionen mit der Union den rechten Flügel erfolgreich ausbremsen konnte. Damit konnte ich als Wähler, mit Abstrichen am besten leben.

Leider ist eine solche Konstellation momentan eher unrealistisch. Deshalb stellt eine große Koaltion für mich derzeit das geringste Übel dar. Schlimm fände ich RotRotGrün, SchwarzGrün fände ich auch nicht viel besser und völlig indiskutabel wäre für mich eine Konstellation mit AfD-Beteiligung.

Das ist meine persönliche, von Dir hinterfragte Meinung, zur aktuellen Parteienlandschaft.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.01.2017, 17:23   # 524
Yannik
Rastafari
 
Benutzerbild von Yannik
 
Mitglied seit 22. November 2012

Beiträge: 668


Yannik ist offline
@Ali
Zitat:
Und bzgl. Höckes "Provokation" stimme ich M.Pretzell 100% zu:
Zitat:
Auch der nordrhein-westfälische AfD-Chef Marcus Pretzell distanziert sich auf Facebook: Zum wiederholten Male rühre Höcke mit "größter Ignoranz an einer 12-jährigen Geschichtsepoche, deren Revision wahrlich nicht Aufgabe der AfD ist".
Zunächst einmal: Vielen Dank dafür.


Auch die ein oder andere Distanzierung einiger AfD-Mitglieder habe ich vernommen, dazu später aber mehr.

Die von sar30 verlinkte Rede habe ich mir durchgelesen, in den Kontext der Rede gestellt wird das Höcke-Zitat über das "Mahnmal der Schande" in Berlin nicht wirklich besser, man kann eher besser erkennen, was er tatsächlich damit aussagen möchte.

Zunächst einmal gibt es an der Holocaust-Gedenkstätte in Berlin nichts, aber auch gar nichts zu kritisieren. Eine mutige Aufarbeitung unserer Vergangenheit ist richtig und vor allem auch wichtig, um derartig abscheuliche Verbrechen nie wieder auf deutschem Boden entstehen zu lassen und vor allem um schon den Anfängen derer zu wehren und zu erkennen. Und wenn wir Deutschen tatsächlich die einzigen sind, die ein Mahnmal errichten um das düsterste Kapitel unserer Geschichte niemals zu vergessen und uns dadurch immer daran erinnern werden, was Rassenhass, Ausgrenzung und völkische Verblendung anrichten können, dann bin ich da verdammt stolz darauf. Das ist mutig, aussergewöhnlich und entspricht absolut den Grundsätzen modernen Lebens und humanistischer Denkweise.

Höcke hingegen, selbst Geschichtslehrer wenn mich nicht alles täuscht, weist in seiner Rede immer wieder darauf hin, dass die glorreiche deutsche Geschichte überlagert wird von den Verbrechen der Nationalsozialisten, dass wir uns schon in der Schule viel zu sehr mit der Epoche zwischen '33 und '45 befassen und dabei alles andere vergessen, was das Deutsche Volk einst so grossartig werden liess. Er steigert sich in seiner Rede nach und nach, indem er immer wieder den Volksgedanken beschwört, die Grossartigkeit unserer Vergangenheit und die Abgrenzung nach Aussen propagiert, bis zum grossen Finale, der Aussage über das "Mahnmal der Schande" in Berlin. Sorry, Jungs, da kann es eigentlich keine zwei Meinungen darüber geben. Ob das Ganze nun strafrechtlich relevant ist, vermag ich nicht zu sagen, dass es widerlich, demagogisch und volksverhetzend im moralischen Sinne ist, das hingegen schon.

Und damit trägt er dieses Gedankengut in die AfD hinein, als Landesvorsitzender spricht er im Namen der Partei. Klar, einige Köpfe dieser Partei distanzieren sich davon, aber doch eher halbherzig. Der Grund liegt doch auf der Hand, man möchte natürlich nicht auf die Stimmen am ganz rechten Rand verzichten und die machen einen nicht unerheblichen Teil der Wählerschaft der AfD aus, gleichzeitig möchte man aber auch denjenigen eine Heimat geben, die eventuell rechtsradikales Gedankengut ablehnen und dennoch im Moment bei den etablierten Parteien keine Zustimmung finden. Das Gefährliche für die AfD dabei ist allerdings, dass durch solche Demagogen und ihren Aussagen die gesamte Partei sowie deren Wählerschaft immensen Schaden nimmt.

Solange diese Köpfe nicht durch ein Parteiausschlussverfahren aus der AfD entfernt werden, solange sich die AfD nicht ganz klar und eindeutig von radikal rechtem Gedankengut, völkischer Hetze und Nationalismus nicht nur distanziert sondern glaubhaft lossagt, so lange wird doch selbstverständlich alles, was diese Partei auf ihrer Agenda hat immer nur mit der ****keule niedergedroschen, und zwar zu Recht. Und darüber brauchen sich die AfD-Sympathisanten auch nicht zu wundern.
Antwort erstellen         
Alt  20.01.2017, 14:34   # 523
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 1.943


Aligator ist offline
@maexx:

Zitat:
@Epi

Auf meine weitere hypothetische Frage bist zu geschickterweise nicht weiter eingegangen.

So brauchst Du Dich nicht festzulegen, und kannst immer sagen "ich bin auch dagegen", "ich finde das auch nicht gut", "ich habe das anders gemeint" ...
Das ist doch nyx neues, und dass du (&ich) das nicht verstehen muss etwas mit Bildung und unserer fehlenden kognitiven Durchdringungsfähigkeit usw. zu tun haben

Auf meine - für ihn wohl zu einfache - Frage:
Zitat:
Zitat von mir Beitrag anzeigen
Vielleicht habe ich da etwas missverstanden, aber die Forderung z.B. etwas gegen illegale Grenzübertritte unternehmen zu wollen ist also "dummes Gewäsch", ja?
hat er ja auch mit BMW-Strafzöllen von 35% geantwortet

irgendwie glaube ich aber, er wollte "ja" sagen...
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><
Antwort erstellen         
Alt  20.01.2017, 13:23   # 522
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.125


maexxx ist offline
@Epi

Auf meine weitere hypothetische Frage bist zu geschickterweise nicht weiter eingegangen.

So brauchst Du Dich nicht festzulegen, und kannst immer sagen "ich bin auch dagegen", "ich finde das auch nicht gut", "ich habe das anders gemeint" ...



So und wo bleibt jetzt Dein politischer Lösungsvorschlag?


Zitat:
Die größte gemeinsame Schnittmenge die diese Partei mit "normalen" Bürgern aufweist, ist die Kritik an der aktuellen Migrationspolitik (an der es ja auch objektiv tatsächlich einiges zu kritisieren gibt).
aktuell - was gibt es da denn zu kritisieren ?




Zitat:
@coyote
die afd bietet leuten wir höcke ...

Ja und? Der Bestand des extremen Gedankenguts in unserer Gesellschaft wird auf ca. 10% geschätzt.
Was macht man mit diesen? Erschießen, einsperren, mundtot machen?

Oder vielleicht einfach öffentlich positiv in die Sackgasse führen?

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.01.2017, 13:06   # 521
Buzzy
 
Mitglied seit 7. November 2012

Beiträge: 100


Buzzy ist offline
@epi

Ich glaube, dass an der Stelle das Sprachproblem auf der Hand liegt und nicht, dass ich ein Sprachproblem daraus gemacht habe. Für mich persönlich ist es eindeutig so, dass Höcke den Holocaust als Schande der Deutschen bezeichnet hat. Das wird auch das Problem einer Anklage sein.

Im übrigen kenne ich Deinen Background nicht. Es ist tatsächlich so, dass fast jeder noch so wichtige Vertrag - auch wenn er über Monate von Experten mit größter Sorgfalt ausgearbeitet worden ist - kritische Stellen enthält die so oder so interpretierbar sind. Das passiert den besten Juristen und ist nichts Ehrenrühriges.

Mit der Formulierung "ihn [den Holocaust] als nicht so schlimm empfindet, dass...ein solches Mahnmal gerechtfertigt ware"...kann ich nichts anfangen, weil es im Grunde egal ist was er empfindet. Wichtiger wäre dabei, ob er die Ansicht vertritt, dass das Mahnmal entfernt werde sollte. Ebenso ist die Formulierung "Vorstufe zur Holocaustleugnung" nicht zielführend, wenn er doch den Holocaust schon als Schande bezeichnet hat.

Jedoch finde ich einen anderen Punkt, den Du erwähnst wichtiger: Ergibt sich aus dem Gesamtbild seiner Rede, aber auch seines sonstigen Auftretens, also auch bei anderen Reden - im Zusammenhang - , dass er den Holocaust verharmlosen möchte ("Verharmlosung des Holocaust" wäre in der StGB-Norm nunmal einschlägig)? Muss man unterstellen, dass er beim Publikum die Haltung hervorrufen oder verstärken möchte, der Holocaust sei "nicht so schlimm" gewesen?

Im Endeffekt fällt es doch auf die Interpretation von "Denkmal der Schande" zurück, denn, was man als "Schande" bezeichnet, kann man nicht als harmlos hinstellen.

Ich kenne die Reden von Höcke nicht - und höre mir das auch nicht an - und allein die Art der Vergangenheitsbewältigung hierzulande zu kritisieren...ich weiss nicht, ob das zu einer Verurteilung ausreicht. Vielleicht ja doch. Man wird's sehen...
...auch, wenn es Dir offensichtlich Leid tun würde ("Ich vermute leider fast..."), wenn es nicht zu einer Verurteilung kommt.
Antwort erstellen         
Alt  20.01.2017, 12:32   # 520
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.327


Epikureer69 ist offline
@aligator

da haben wir zum Beispiel die Drohung, "illegal" die Grenze überschreitende Importauto's, der in USA sehr beliebten Marke BMW (übrigens ein biodeutsches Produkt) mit Strafzöllen von 35% zu belegen.

Vergessen oder einfach nicht gewußt hat Herr Trump dabei, dass BMW sein größtes Werk eben in den USA hat, womit dort Arbeitsplätze geschaffen werden und ca. 60% der dort gebauten Autos nach außerhalb der USA exportiert werden.

Das nenne ich zum Beispiel dummes Gewäsch.................
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  20.01.2017, 12:30   # 519
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 412


sar30 ist offline
transkript der höckerede, dresden 17.01.2017

http://pastebin.com/jQujwe89
Antwort erstellen         
Alt  20.01.2017, 12:22   # 518
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 735


el_coyote ist offline
die afd bietet leuten wir höcke, der ein natzi durch und durch ist, eine heimat. seine revisionistische natzirede in dresden wurde von natzi sympathisanten bejubelt, die sich in der afd wohl fühlen und die npd deshalb gar nimmer brauchen.

dass dadurch die verfassungsfeindliche npd so (mitglieder)schwach wurde, dass das bundesverfassungsgericht wegen deren fehlender mächtigkeit von einem verbot abstand nimmt, mag einer systemimmanenten logik folgen. begreifen tu ichs nicht.
Antwort erstellen         
Alt  20.01.2017, 12:10   # 517
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 1.943


Aligator ist offline
Zitat:
...denn Donald Trump muss ab heute "Farbe bekennen", sprich die politische Verantwortung für sein dummes Gewäsch übernehmen.
Vielleicht habe ich da etwas missverstanden, aber die Forderung z.B. etwas gegen illegale Grenzübertritte unternehmen zu wollen ist also "dummes Gewäsch", ja?
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><
Antwort erstellen         
Alt  20.01.2017, 11:32   # 516
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.327


Epikureer69 ist offline
@Buzzy

Man kann aus Höckes Rede, bezüglich des Mahnmals natürlich ein "Sprachproblem" machen, sprich den vieldiskutierten Satz mehrdeutig auslegen.

Aber gerade die Protagonisten der AfD und ihre Sympathisanten (auch hier im Forum) beklagen doch immer lauthals, dass solche Äußerungen nicht einfach zusammenhanglos zitiert werden sollen um dann mit der "N***-keule" draufzuhauen.

Also muss man den Satz von Herrn Höcke im Kontext seiner Rede beurteilen, um ihm "gerecht" zu werden. Und im Zusammenhang mit dem Begriff "deutsche Patrioten", ergibt sich daraus halt nun mal der Sinnzusammenhang, dass er den Holcaust zwar nicht explizit leugnet, ihn aber als nicht so schlimm empfindet, als dass ein solches Mahnmal in der "Hauptstadt der deutschen Patrioten" gerechtfertigt wäre.

Damit wird der Holcaust de facto verharmlost, was man durchaus als Vorstufe zur Holocaustleugnung verstehen kann. Das mögen dann Juristen entscheiden ob das für eine Verurteilung ausreicht.

Ich vermute leider fast, dass das dann ähnlich laufen würde, wie mit dem NPD-Verbotsverfahren, nämlich mit einem "im Prinzip ja, aber zu geringfügig" oder so ähnlich.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.01.2017, 11:18   # 515
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.327


Epikureer69 ist offline
@Aligator

Danke für die ehrliche Antwort (völlig ironiefrei gemeint).

Genau diese Argumentation ist es eben, die mir die AfD in der Gesamtschau so suspekt erscheinen lässt.

Die größte gemeinsame Schnittmenge die diese Partei mit "normalen" Bürgern aufweist, ist die Kritik an der aktuellen Migrationspolitik (an der es ja auch objektiv tatsächlich einiges zu kritisieren gibt).

Was macht nun die AfD daraus ? Sie schaut den "Wutbürgerstammtischen" auf's "Maul" und verbreitet deren Thesen medial (ähnlich wie Donald Trump in den USA) als "Programm".

Warum wird daraus zwangsläufig abgeleitet, dass die AfD in einer (theoretischen) Regierungsverantwortung, die mit der Migrationswelle verbundenen Probleme, besser in den Griff bekäme, als die "etablierten Parteien" ?

Ich kann noch so laut nach z.B. einer "Sofortabschiebung krimineller Migranten" schreien, deshalb habe ich sie aber lange noch nicht umgesetzt und kein Problem gelöst.

Faktische Mängel privat und öffentlich anzuprangern ist eine Sache, es selber besser zu machen ist die andere Sache und da fehlt mir bezüglich der AfD schlicht der "Glaube".

In USA sind sie diesbezüglich, wie immer, schon einen Schritt weiter, denn Donald Trump muss ab heute "Farbe bekennen", sprich die politische Verantwortung für sein dummes Gewäsch übernehmen.

Das Ergebnis können wir aus der Ferne interessiert betrachten. Aus meiner Sicht gibt es für den weiteren Verlauf genau drei Möglichkeiten.

1. er "adenauert", das heißt er verfährt nach der Methode "was geht mich mein dummes Geschwätz von gestern an" und passt sich an die geltenden politischen Spielregeln an. Damit wird er dann ein weitgehend unauffälliger konservativer US-Präsident, wie weiland Ronald Reagen. Dann hätten sich die Amerikaner diese "Protestwahl" auch sparen können und gleich Marco Rubio wählen können (der sieht wenigstens besser aus und ist nicht so peinlich).

2. er macht (oder versucht) mit dem hahnebüchenden Schwachsinn, den er im Wahlkampf verzapft hat wirklich ernst und wird wegen Verstößen gegen geltendes Recht, der erste US-Präsident der erfolgreich durch ein Impeasementverfahren (das letzte lief erfolglos gegen Bill Clinton wegen des weltberühmten "Blow-Job's") abgesetzt wird. Dann hat sich die Sache auch erledigt.

3. er macht ernst und wird nicht gestoppt. Dann haben die USA und wahrscheinlich auch wir und viele andere Länder mittelfristig wahrscheinlich ein Riesenproblem, dessen Ausmass ich mir gar nicht ausmalen will.

Persönlich wäre mir Variante eins, dicht gefolgt von Variante zwei noch am liebsten.

Wer an eine Variante 4. glaubt, nämlich dass er tatsächlich alles besser macht und die USA und den Rest der Welt in ein Paradies verwandelt, möge bitte professionelle Hilfe aufsuchen.

Und genau solche Visionen hätte ich bezüglich der AfD hierzulande.....................
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.01.2017, 11:05   # 514
Buzzy
 
Mitglied seit 7. November 2012

Beiträge: 100


Buzzy ist offline
Sprachprobleme?

„Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“ Höcke in besagter Rede

Das kann man unterschiedlich verstehen:
1) „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein "schändliches" Denkmal in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“
2) „Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der (eigenen) Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat.“

Aus den Ausschnitten der Rede von Höcke, die ich gehört habe, komme ich zu dem Schluß: Höcke sagt zurecht, dass der Holocaust, den er nicht leugnet, eine Schande für die Deutschen ist. Das stimmt soweit.

Weiterhin drückt er aus ("sind das einzige Volk"), dass die Deutschen das einzigen Volk sind, das die eigene Schande in einem Denkmal mitten in seiner Hauptstadt zum Ausdruck bringt. Jetzt mögen geschichtlich bewandertere Forumsteilnehmer beurteilen, ob das stimmt? Gibt es in den Ländern der größten Kriegsverbrecher (hier ein Link zu einer Liste für deren Vollständigkeit ich nicht hafte http://www.maennernews.info/php/dikt...n,83,2780.html ) ähnliche Denkmale? Ich weiss es nicht, aber glaube, dass sich in dem einen oder anderen Land ein ähnliches Denkmal befindet.

Wie dem auch sei! Höcke kommt zu dem Schluß, dass (vielleicht weil die Deutschen die einzigen sind, die ihre eigene schreckliche Vergangenheit auf diese Weise mit einem Denkmal aufarbeiten) "echte deutsche Patrioten" darüber nachdenken sollten, wie mit der eigenen Vergangenheit umgegangen werden soll.

Ich persönlich kann keine Volksverhetzung darin sehen, wenn die Art der Vergangenheitsbewältigung in Frage gestellt wird. D.h. Deutschland ist völkerrechtlich nicht verpflichtet für den Holocaust ein Denkmal zu machen. Deshalb glaube ich, dass bei den Strafanzeigen gegen Höcke nichts rauskommt, aber wissen tue ich es nicht. Das mögen die Gerichte entscheiden. Höcke leugnet den Holocaust jedoch nicht, sondern hat an der Art der Vergangenheitsbewältigung etwas auszusetzen.

In der Sache, um die es geht, nämlich wie Deutschland seine Vergangenheit aufarbeitet bzw. aufgearbeitet hat (<- auch Kissinger hat die deutsche Vergangenheitsbewältigung also solche anerkannt, soweit ich mich erinnern kann), bin ich komplett anderer Meinung als Höcke. Alle Staaten, genauso und erst Recht Deutschland, sollen Vergangenheitsbewältigung für ihre Kriege und Kriegsverbrechen leisten. Dazu zählen auch Mahnmale. Nur meine Meinung. Nur das kann die Welt friedlicher machen! Das ist auch nur meine Meinung.

Wer diese "alle" Staaten und Kriegsverbrecher sind, darf jeder für sich selbst im stillen Kämmerlein beurteilen.

Antwort erstellen         
Alt  20.01.2017, 09:59   # 513
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 1.943


Aligator ist offline
Wozu man eine Alternative braucht?
Vielleicht einfach mal nur, um zur Abwechslung wieder mal für eine geordnete Einreisepolitik* zu sorgen?
Heutzutage ist es eher so, dass schon ein Verweis auf (theoretisch) geltendes Recht als Rassismus gebrandmarkt wird.

Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!

*Nachtrag:
Hatte fast vergessen die eigentlich noch wichtigere AUSREISEpolitik zu erwähnen
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><

Antwort erstellen         
Alt  20.01.2017, 09:41   # 512
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.327


Epikureer69 ist offline
@offline

Zitat: "in Deutschland herrscht Meinungsfreiheit".

Da stimme ich Dir 100%ig zu.

Allerdings gibt es ein paar kleine Einschränkungen, die Du offensichtlich nicht kapiert hast.

1. die Meinungsfreiheit gilt nicht nur für Deine Meinung...............

2. das Strafgesetzbuch kennt den Begriff der Volksverhetzung nicht ohne historischen Grund.

3. ob im Fall der "Mahnmal"-Rede von Herrn Hocke ein solcher Straftatbestand vorliegt, wäre eben gerichtlich zu klären, und da ist ein Strafantrag, egal wer ihn stellt und wie ich den sonst finde, eben das geeignete und erforderliche Mittel, um eine solche Klärung herbeizuführen.

4. Herr Hocke wäre nicht der Erste in der Rechtsgeschichte der BRD, welcher wegen Volksverhetzung juristisch belangt worden wäre (Stichwort: "Auschwitzlüge").
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  20.01.2017, 09:32   # 511
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.327


Epikureer69 ist offline
Bleiben

wir mal bei "Ali's" Logik: er meinte Heuchler und Opportunisten gibt es in allen Parteien, nicht nur in der AfD.

Nehmen wir das mal als gegeben hin.

Damit ist, wenn man in der Systemlogik bleibt, die AfD auch nur eine "ganz normale Partei", im Vergleich mit den von Ali und Konsorten viel gescholtenen "etablierten Parteien", mit dem einzigen Unterschied, dass sich deren Protagonisten häufiger peinliche verbale Entgleisungen leisten ( z.B. Gauland - Boateng, Hocke - Mahnmal, Petry - "völkisch" usw.), die dann natürlich alle nur von den Medien fehlinterpretiert wurden.

Und jetzt soll uns Ali mal sachlich erklären, warum ausgerechnet dann diese Partei eine "Alternative" zu den "üblichen Verdächtigen" sein soll, die auf deren Defizite vernünftige Antworten und Lösungen parat hat.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  20.01.2017, 05:33   # 510
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.125


maexxx ist offline
Zitat:
Die Äußerungen des thüringischen AfD-Vorsitzenden Björn Höcke zum Holocaust-Gedenken stoßen auch auf Kritik in der eigenen Partei. AfD-Chefin Frauke Petry sagte der rechten Wochenzeitung Junge Freiheit: "Es bestätigt sich, was ich schon vor einem Jahr sagte. Björn Höcke ist mit seinen Alleingängen und ständigen Querschüssen zu einer Belastung für die Partei geworden."
Die AfD müsse sich nun entscheiden, ob sie den Weg der Republikaner gehen wolle oder den anderer erfolgreicher Parteien wie der FPÖ. "Wir werden Realisten sein oder politisch irrelevant werden", so Petry.
Höcke hatte während einer Veranstaltung der Jungen Alternative am Dienstagabend in Dresden zum Holocaust-Mahnmal in Berlin unter anderem gesagt: "Wir Deutschen, also unser Volk, sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat."
http://www.zeit.de/politik/deutschla...k-frauke-petry
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.01.2017, 23:33   # 509
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 1.943


Aligator ist offline
@Yannik:

@"Haufen erbärmlicher Heuchler und Opportunisten"

Also, ganz ehrlich jetzt: Von dieser Sorte Politiker gibts in ALLEN anderen Parteien mehr als genug!!!

Und bzgl. Höckes "Provokation" stimme ich M.Pretzell 100% zu:
Zitat:
Auch der nordrhein-westfälische AfD-Chef Marcus Pretzell distanziert sich auf Facebook: Zum wiederholten Male rühre Höcke mit "größter Ignoranz an einer 12-jährigen Geschichtsepoche, deren Revision wahrlich nicht Aufgabe der AfD ist".
http://www.sueddeutsche.de/politik/p...ecke-1.3338597

P.S.:
Selber habe ich die Höcke-Rede in Dresden gar nicht komplett im O-Ton gesehen (bisher keine Zeit dafür gehabt) aber ich werde es noch machen, von daher will ich mich hier noch nicht abschliessend dazu äussern
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  19.01.2017, 23:06   # 508
Yannik
Rastafari
 
Benutzerbild von Yannik
 
Mitglied seit 22. November 2012

Beiträge: 668


Yannik ist offline
Zitat:
der eine labert ohne nachdenken
Der labert nicht ohne nachzudenken, der weiss genau was und wie er es sagt und was er bei seiner Klientel damit bewirken möchte. Deswegen kann ich die Frage nach dem kleineren Übel ganz klar mit dem Regensburger OB beantworten. Der sitzt in Untersuchungshaft und wird seiner Strafe zugeführt werden. Der Bauunternehmer, der ihn bestochen hat, ebenso.

Der Andere kann, zumindest bis man ihn aus dem Verkehr zieht, weiterhin seine braune Hetze verbreiten und weiterhin die Bürger dieses Landes gegeneinander aufbringen. Aber vermutlich ebenfalls nicht mehr lange.


Zitat:
Ansonsten will ich zu B.H. nur so viel sagen:
Es gibt in JEDER Partei Leute die man gut findet, und dann auch die anderen...
So lange diese Figur, und er ist ja beileibe nicht der einzige in dieser Partei, der derartige Aussagen von sich gibt, von seiner Partei geduldet wird, hat die Partei ein ernsthaftes Problem und ist für mich nichts weiter als ein Haufen erbärmlicher Heuchler und Opportunisten.

Und lass mich vielleicht noch sagen, Ali, dass ich mir bei Dir langsam wirklich nicht mehr sicher bin, wen Du in dieser Partei gut findest und wer die anderen sind. Ich meine dies nicht als Angriff, sondern gewinne eher diesen Eindruck, wenn ich sehe was Du postest und was Du schreibst.
Antwort erstellen         
Alt  19.01.2017, 22:44   # 507
offline
---
 
Benutzerbild von offline
 
Mitglied seit 8. April 2004

Beiträge: 35.084


offline ist offline
in deutschland herrscht meinungsfreiheit - das müssen so typen wie du endlich mal kapieren

solange den afd´ler keiner wählt, schädigt er mit seinem gelaber niemanden. der bestechliche jedoch schädigt die allgemeinheit.

und weil er dieses potthäßliche mahnmal als schande empfindet, darf er das nicht sagen?
__________________
Wozu heiraten - wenn ich ein Glas Milch will, kaufe ich auch nicht die ganze Kuh

Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.

Find her - Feel her - Fuck her - Forget her - da ist sehr viel wahres dran
Antwort erstellen         
Alt  19.01.2017, 22:24   # 506
Speerwerfer
 
Mitglied seit 30. August 2006

Beiträge: 60


Speerwerfer ist offline
selber nicht nachgedacht?

Also, mir ist es lieber, daß
- korrupte Politiker verknackt werden,
- darüber berichtet werden darf
- und investigativ darüber recherchiert wird

als daß

Hetzer ungestraft ihre braune Scheiße verbreiten dürfen und investigative Journalisten im KZ landen.

Klingelts?
Antwort erstellen         
Alt  19.01.2017, 21:47   # 505
offline
---
 
Benutzerbild von offline
 
Mitglied seit 8. April 2004

Beiträge: 35.084


offline ist offline
der eine labert ohne nachdenken und der andere sitzt bereits

wer von den beiden ist das kleinere übel?
__________________
Wozu heiraten - wenn ich ein Glas Milch will, kaufe ich auch nicht die ganze Kuh

Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.

Find her - Feel her - Fuck her - Forget her - da ist sehr viel wahres dran
Antwort erstellen         
Alt  19.01.2017, 21:26   # 504
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 1.943


Aligator ist offline
Zitat:
Zu der jüngsten Rede von Björn Höcke in Dresden kann ich nur sagen
Bin jetzt erstmal gespannt, was nun aus den gross angekündigten Strafanzeigen (>klick<&>klack<) wird

Ansonsten will ich zu B.H. nur so viel sagen:
Es gibt in JEDER Partei Leute die man gut findet, und dann auch die anderen...
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><
Antwort erstellen         
Alt  19.01.2017, 19:06   # 503
splasher6
---
 
Benutzerbild von splasher6
 
Mitglied seit 23. December 2013

Beiträge: 3.904


splasher6 ist offline
Zitat:
das beste kennzeichen war vor einigen jahren auf nem weißen golf cabrio (erdbeerkörbchen genannt) nähe viktualienmarkt HU - RE 6969 und eine aufgetakelte blpndine stieg ein
Wie geil

Was ich mal lustig fand, "XX - FB 69"....


Ob sich da einige überhaupt was dabei denken, bei so einem Kennzeichen ??
Könnte mir auch vorstellen, vielen ist das wurscht...
Oder sind wir solche Schweine...nur versaute Sachen im Kopf


Antwort erstellen         
Alt  19.01.2017, 18:20   # 502
Yannik
Rastafari
 
Benutzerbild von Yannik
 
Mitglied seit 22. November 2012

Beiträge: 668


Yannik ist offline
Zitat:
Zu der jüngsten Rede von Björn Höcke in Dresden kann ich nur sagen
Ganz deutlich auf der Hand liegt mittlerweile die Widerwärtigkeit dieser Partei sowie die dreiste Nachahmung der Nationalsozialisten vor der Machtergreifung. Wenn ich im Geschichtsunterricht richtig aufgepasst habe, war es damals doch auch so, dass nach dem ersten Weltkrieg, aus dem Deutschland als Verlierer hervorgegangen war und dafür als Sündenbock und als erniedrigter Unterlegener nicht nur immense Reparationszahlungen zu leisten hatte, sondern auch das Selbstwertgefühl und das -bewusstsein der Deutschen am Boden war.

Die Nationalsozialisten haben es damals geschafft, der Bevölkerung zunächst klar zu machen wie schlimm es um sie steht und vor allem dass sie anderes verdient hätte und dass das Buße-Tun ein Ende haben müsste, so wie Höcke und die weiteren demagogischen Pissnelken der AfD dies auch heute versuchen. Die widerwärtige Verunglimpfung dieses Mahnmals im ursprünglichsten aller Sinne ist hier lediglich ein weiterer Baustein bewusster verbaler Entgleisungen und Demagogie und durch nichts zu rechtfertigen.


Eine weitere Gemeinsamkeit sehe ich deutlich beim Umgang mit Minderheiten in unserem Land, damals brachte man die Bevölkerung gegen die jüdische Minderheit im Lande auf, durch Pauschalisieren, durch Verunglimpfen, durch Schüren von Neid, durch gezielte Verleumdungen, durch völkisches Denken.

Auch dies funktioniert offensichtlich auch heute noch, wo man doch meinen könnte, wir hätten aus der Vergangenheit gelernt. Das ist ebenso widerwärtig wie infam und ganz sicher ebenso durch nichts zu rechtfertigen


Es braucht sich nun niemand mehr wundern, der mit der AfD sympathisiert, als rechter Spacken, als braunes Pack, als Fremdenfeind oder einfach nur als Idiot betitelt zu werden. Dieser ganze Zusammenschluss von Volksverhetzern, von demagogischen Opportunisten, von Arschlöcher_innen im Parteiengewand ist einfach nur erbärmlich, widerwärtig und perfide.
Antwort erstellen         
Alt  19.01.2017, 18:06   # 501
offline
---
 
Benutzerbild von offline
 
Mitglied seit 8. April 2004

Beiträge: 35.084


offline ist offline
das beste kennzeichen war vor einigen jahren auf nem weißen golf cabrio (erdbeerkörbchen genannt) nähe viktualienmarkt HU - RE 6969 und eine aufgetakelte blondine stieg ein
__________________
Wozu heiraten - wenn ich ein Glas Milch will, kaufe ich auch nicht die ganze Kuh

Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.

Find her - Feel her - Fuck her - Forget her - da ist sehr viel wahres dran

Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:44 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)