HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


   

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  



















LH Erotikforum




Dein Banner hier?
.
Umfrageergebnis anzeigen: Währe die AFD eine alternative?
Ja 34 40,96%
Nein 43 51,81%
Bin Nichtwähler 1 1,20%
Noch Unentschlossen 2 2,41%
Bin Stammwähler einer anderen Partei. 3 3,61%
Teilnehmer: 83. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen




 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  24.01.2016, 18:57   # 1
Darth Vader
genannt der Unflat.
 
Benutzerbild von Darth Vader
 
Mitglied seit 8. April 2002

Beiträge: 7.371


Darth Vader ist offline
AFD

Bild - anklicken und vergrößern
AfD-logo-567x410.jpg  
Man redet immer viel über diese Partei, aber hat schon mal einer das Parteiprogramm gelesen oder sich näher damit befasst?
Habe mir es mal zu Gemüte geführt und finde das die Punkte die dort stehen im großen und ganzen stimmig sind.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...5VgiGjI0PgeSfw

Und mal ehrlich gesagt die Parteien ( Politiker ) die wir jetzt im Bundestag haben sind nicht mehr das gelbe vom Ei.
Eine von Lobbyisten verseuchte Truppe, die von der Wirtschaft an Marionettenfäden geführt wird.
Es zählt zu viel die Partei und nicht mehr das Land. Wenn ich mir die letzten Parteitage so ansehe, kann von einer "freien" Meinungsäußerung nicht mehr die Rede sein.

PS
Der Rechtschreibteufel hat zugeschlagen.
Wäre natürlich ohne h.
__________________

Wer hinter meinem Rücken über mich lästert, befindet sich in einer guten Position um mich mal dezent am Arsch zu lecken.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  28.02.2017, 17:50   # 549
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 1.928


Aligator ist offline
@yoss:

@"Es spricht auch für die Reife der Deutschen, dass sich die Sympathien der Deutschen für die AfD mit max. 15% immer in Grenzen hielten und die AfD nach neuesten Umfragen sogar wieder abnimmt":

Ja, anscheinend sind ca.85% "reif für den Untergang" und schaffen sich vorsorglich lieber selber ab
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2017, 15:45   # 548
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.840


yossarian ist gerade online
@ Ralf

Dabei ist die AfD die Partei des weiteren Sozialabbaus. Wären die an der Macht, würden die Reichen noch reicher und die Armen noch ärmer.
Was die AfD auch stark macht, ist ein allgemeiner Überdruss am Gebaren der politischen Klasse, der sich am Flüchtlingsproblem kristallisierte und sich nun auch anderen Themen zugewandt hat.
Ab Herbst 2015 stellte sich heraus, dass 80% der Bevölkerung gegen den Flüchtlingszustrom waren, aber 100% der Bundestagsparteien dafür. Da kann sich die große Mehrheit nur außerhalb des traditionellen Parteienspektrums vertreten fühlen.
Es spricht auch für die Reife der Deutschen, dass sich die Sympathien der Deutschen für die AfD mit max. 15% immer in Grenzen hielten und die AfD nach neuesten Umfragen sogar wieder abnimmt. Inzwischen, nach eineinhalb Jahren, haben nämlich einige der Bundestagsparteien diese Diskrepanz bemerkt und verhalten reagiert.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  28.02.2017, 02:48   # 547
ralf1912
 
Mitglied seit 29. May 2009

Beiträge: 54


ralf1912 ist offline
Zitat:
Aber generell Hartz IV für die AfD verantwortlich zu machen, halte ich für abwegig.
Ja. Allerdings bereitet die Agenda 2010, die ja nicht nur aus den Hartz-Gesetzen besteht, einen Nährboden, der zunehmend bei der so genannten Mittelschicht für Verdruß sorgt. Euphemismen wie Modernisierung, Eigenverantwortung, Privatrente, ... werden inzwischen als zynisch wahrgenommen, und die wenigsten Politiker und Medienvertreter können in fünf klaren Sätzen darlegen, warum all dies der Globalisierung geschuldet sein soll. Ist halt zu komplex (für wen?). Dass zum Beispiel jeder zweite Erwerbstätige (!) Altersarmut befürchten muss, hat die Qualität eines Paradigmenwechsels und kann zu Recht als Erosion von Verfassungsvoraussetzungen bezeichnet werden. Ich fürchte, diese Zeitbomben wird so schnell niemand entschärfen.
Antwort erstellen         
Alt  27.02.2017, 02:28   # 546
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.840


yossarian ist gerade online
Hartz-Gesetze schuld an AfD?

Im heutigen Presseclub trat eine Redakteurin der taz auf, Mitglied der Grünen, namens Ulrike Herrmann.
Sie behauptete, die Hartz-Gesetze seien schuld an der AfD. Die Frau ist offensichltich nicht immer ganz bei Trost. Weder zeitlich noch sachlich lässt sich da ein Zusammenhang herstellen. Die Hartz-IV-Gesetze stammen aus dem Jahr 2002. Damals gab es keine AfD, und verwandte Parteien wie NPD und DVU wuchsen nicht an.
Die AfD 1.0 wandte sich hauptsächlich gegen den Euro, und die AfD 2.0 gegen den Flüchtlingsimport. Ich bin ja für Meinungsfreiheit, aber dass wir Zwangsgebührenzahler die Verbreitung eines solchen Unsinns bezahlen sollen, finde ich empörend. Der Moderator Volker Herre widersprach ihr nicht.
Übrigens: die taz stand schon mehrfach vor der Pleite, und die Auflage sinkt. Kein Wunder, wenn solche Leute für diese Zeitung schreiben.
Ich habe versucht, die Gedankengänge dieser Dame nachzuvollziehen. Dass arbeitslos gewordene langjährige Beitragszahler der Rentenversicherung in Hartz IV abrutschten, ist bekannt und soll jetzt korrigiert werden. Dass solche Opfer sich vielleicht denken: Für die Flüchtlinge ist Geld da, für mich nicht, kann ich mir vorstellen. Solche Argumente bringt die AfD auch vor. Aber generell Hartz IV für die AfD verantwortlich zu machen, halte ich für abwegig.
Sowohl Linke wie auch Grüne leugnen einen Zusammenhang zwischen der Flüchtlingswelle und der Radikalisierung und dem Anstieg der AfD. Da kann ich mir nur wünschen, dass die Wähler die Konsequenzen ziehen.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  24.02.2017, 00:42   # 545
hansschmidt
 
Mitglied seit 17. July 2010

Beiträge: 764


hansschmidt ist offline
Zitat:
Hoffentlich versuchen sie nicht nochmal den Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester als neue (Energiespar-LED-)Lichtgestalt und Ersatzkaiser zurückzuholen, getarnt als "Flucht" vor Trump
Nein, das glaube ich nicht.
Das ist der Job von Gottvater "Horst - wir lieben dich alle".
Er hat es ja schließlich vor nicht allzulanger Zeit schonmal (erfolglos) probiert.

Aber Vorsicht :
Die politisch (nicht juristisch) reingewaschene Queen der Modellautos ist wieder im Landeanflug.
Persönlich gesalbt von unseren Gottvater ...
Ziel : Die fetten Tröge der Steuerzahler...
Antwort erstellen         
Alt  24.02.2017, 00:33   # 544
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.033


E.B. ist offline
Zitat:
die jüngsten verluste der afd jedenfalls schreib ich eher dem negativen trumpeffekt als einer schulzfreundlichkeit zu.
das waren auch meine Gedanken dazu.

Klar ist (für mich), dass die Begeisterung für Schulz eigentlich eine Begeisterung für Nicht-Merkel ist.

Diese hätte die AfD ausnutzen können, wenn Höcke letzte Woche *öffentlich* hart auf dem Pflaster vor der Parteizentrale aufgeschlagen wäre - denn gefühlt suchen die Leute *irgendwas* wo man sein Kreuz machen kann, was *irgendwie* wählbar ist. Mittlerweile ist aber wohl klar, dass die AfD sich weder von Höcke noch von dern anderen hauptsächlich neufünfländischen Quertreibern trennen wird - NPD zwonull, vielleicht mit Mutterkreuz-Bonus durch die Petry (hat ja auch Cameron im UK bei der zweiten Wahl mehrere Prozentpunkte mehr gebracht).

Dass die Grünen sich wieder an die Martin-Schulz-SPD hinwanzen versuchen - geschenkt. Die überholen langsam die CSU beim gelebten brutalst möglichen Opportunismus. Ob mit oder ohne Bauchschmerzen ist mir egal. Ein neoliberaler-konzernfreundlicher trockener Alki als Kanzler und ein Atlantiker und Gender- und PC-Fetischistendompteur einer offen männerdiskriminierenden Partei als Vizekanzler..? - nein danke.

Ich bin gespannt, ob bei einem guten Abschneiden von Macron (der "Trudeau von Frankreich") auch hier in der C*U nochmal die Spitzen ausgewechselt werden (zumindest es versucht wird). Leider hat die Kampf-Raute des Grauens in den letzten paar Wahlperioden alles weggebissen was ihr irgendwie gefährlich hätte werden können, das rächt sich jetzt.

Hoffentlich versuchen sie nicht nochmal den Karl-Theodor Maria Nikolaus Johann Jacob Philipp Franz Joseph Sylvester als neue (Energiespar-LED-)Lichtgestalt und Ersatzkaiser zurückzuholen, getarnt als "Flucht" vor Trump.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Antwort erstellen         
Alt  23.02.2017, 13:42   # 543
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 729


el_coyote ist offline
Lightbulb afdler in moskau

wenn die afd mit ihrer chefin wirklich schirinowski (den rechtsrechtsaußenaußen, den mit der atompistole) besucht hat, lieferte sie einen weiteren klaren beweis, ein ****sammelbecken zu sein.

und das höcke- parteiausschlussspektakel wäre, so wie ich von beginn an eigentlich denke, nur ein ablenkungsmanöver, um wertkonservative wähler nicht zu verprellen.

taktik dürfte sein, ihn entweder nach einer "ernsten" rüge befristet zum kreidefressen in homäopathischer dosis zu vergattern und erst nach der wahl wieder in alter frische weiterhetzen zu lassen. oder die ganze prozedur eben so lang hinzuziehen, bis die wahlen rum sind.

gut find ich im moment nur, dass der narzistische volldonald in washington, auch wenn er eigentlich nur sein eigenes us- süppchen kocht, doch auch viele europäer zum nachdenken bringt, ob es noch mehr von dieser sorte an der staatsspitze braucht. die jüngsten verluste der afd jedenfalls schreib ich eher dem negativen trumpeffekt als einer schulzfreundlichkeit zu.
Antwort erstellen         
Alt  23.02.2017, 07:45   # 542
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.108


maexxx ist gerade online
@yoss-troll-stützli
Zitat:
"Nebensächlichkeiten"
Die europäischen Nationalbewegungen spielen eben in einer ganz anderen Liga. Aber davon scheinst Du keine Ahnung zu haben.
Antwort erstellen         
Alt  23.02.2017, 02:30   # 541
stützli
 
Mitglied seit 22. December 2015

Beiträge: 250


stützli ist offline
"Nebensächlichkeiten"

@Prawda-Maexxxchen:

Es muß Dir schon sehr mißfallen und Deine Auftraggeber gewaltig stören , dass ich solche "Nebensächlichkeiten" zur Kenntnisnahme ins Off-Topic-Forum des LH stelle, wenn Du offensichtlich gezwungen bist, darauf zu reagieren !
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  22.02.2017, 12:48   # 540
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.108


maexxx ist gerade online
Zitat:
Die neue fünfte Kolonne Moskaus in Deutschland:

Wer solche Nebensächlichkeiten liest ...
Antwort erstellen         
Alt  21.02.2017, 07:27   # 539
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 1.928


Aligator ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
XVM1fec8028-cf53-11e5-be88-413827e446c9.jpg  
Allemal besser als unsere Ankara-Enddarmbewohnerin

P.S.:
Warum die CDU (für mich!) unwählbar geworden ist:
Zitat:
Auf den ersten Blick mag ein muslimisches Bündnis in einer christlichen Partei seltsam wirken, gibt Cihan Sügür zu. Der 26-jährige ist Sprecher des neuen Arbeitskreises „Muslime in der Union“ (Midu). Doch als CDU-Mitglied müsse man sich „nicht zum christlichen Glauben, sondern zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung“ bekennen, was für ihn selbstverständlich sei. Am Wochenende stellte sich die Arbeitsgemeinschaft in Köln der Öffentlichkeit vor. Ungefähr 30, zum größten Teil junge CDU-Mitglieder muslimischen Glaubens wollen sich so in der Partei für ihre Interessen einsetzen...

...Zu ihrer Gründungsversammlung lud „Midu“ unter anderem Vertreter des „Zentralrats der Muslime“ sowie von „Ditib“ (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion e.V.) und „Atib“ (Union der Türkisch-Islamischen Kulturvereine in Europa e.V.) ein...

...In der nahen Zukunft müsse man gegen Widerstände von Muslimen und konservativen CDU-Mitgliedern arbeiten und denen die eigenen Ideen erklären. Unterstützung erhoffen sich die „Muslime in der Union“ dabei von Peter Tauber: Der CDU-Generalsekretär lies der Versammlung in Köln ein gutes Gelingen ausrichten.
Quelle: http://www.taz.de/!5315424/
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><

Antwort erstellen         
Alt  21.02.2017, 00:46   # 538
stützli
 
Mitglied seit 22. December 2015

Beiträge: 250


stützli ist offline
Die neue fünfte Kolonne Moskaus in Deutschland:

http://www.sueddeutsche.de/politik/f...skau-1.3388272
Antwort erstellen         
Alt  14.02.2017, 23:55   # 537
Tarzoom
mit der Kamera auf Jagd
 
Mitglied seit 24. May 2013

Beiträge: 249


Tarzoom ist gerade online
Zitat:
Das Moskauer Denkmal ist angesichts des Ausmaßes des Stalin-Terrors ziemlich bescheiden.
Interessant, das kannte ich noch gar nicht. Ich meinte eigentlich diese Mauer. Dann hat Höcke ja sogar doppelt unrecht, allein was Moskau betrifft
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.02.2017, 16:41   # 536
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 402


sar30 ist offline
http://www.deutschlandfunk.de/rechts...icle_id=369227

deutschlandfunk, freitag 21.10.16, 18:40uhr
Zitat:
Rechtsextreme Identitäre Bewegung
Hip, internetaffin und aggressiv

Wenn es so etwas wie rechte Hipster geben sollte, dann passt dieser Begriff wohl am besten auf die sogenannte Identitäre Bewegung. Deren Mitglieder sind jung, gebildet, gegen das Establishment, sehr internetaffin – und stramm rechts-deutschnational. Mit zum Teil makaberen Aktionen machen sie auf sich aufmerksam.

Von Nail Al Saidi
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  06.02.2017, 16:20   # 535
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 402


sar30 ist offline
http://www.deutschlandfunk.de/identi...icle_id=378101

deutschlandfunk, freitag 03.02.17, 19:15uhr
Zitat:
Rechts, extrem, alternativ
Die Identitäre Bewegung will völkisches Denken salonfähig machen

Dossier von Nail Al Saidi

Sie sind gebildet, internetaffin, stramm deutsch und nennen sich: Identitäre. Ihr Ziel ist eine Kulturrevolution, die Deutschland nach Rechtsaußen führt. In medienwirksamen Aktionen steigen sie aufs Brandenburger Tor und hissen ihre Fahnen gegen die Flüchtlingspolitik. Oder sie färben einen Brunnen mit roter Farbe, als Zeichen dafür, wie das deutsche Volk vermeintlich langfristig durch Migranten ausgetauscht werde.
Die Identitären werden vom Verfassungsschutz beobachtet. Aber sie bleiben nicht unter sich in der rechten Ecke, sondern versuchen gezielt, Meinungen und Stimmungen der gesellschaftlichen Mitte zu beeinflussen. Mit Erfolg: Bürgerliche Politiker verwenden mittlerweile das Vokabular der Identitären, ein Aktivist wurde im Oktober 2016 in eine Talkshow eingeladen. Mit der Wahl von Donald Trump und dessen Nähe zur rechtsextremen alt-right-Bewegung in den USA fühlen sie sich erst recht im Aufwind.

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.02.2017, 20:22   # 534
Buzzy
 
Mitglied seit 7. November 2012

Beiträge: 100


Buzzy ist offline
Tagging

"Ich wäre aber sehr froh, wenn du den Satz magst, weil er gut ist und dich weiterbringt, und nicht weil er von mir kommt. Alles andere ist mir unheimlich, auf Prophet/Jünger und blindes Gefolge steh ich nicht so."

Keine Angst! Mir ist es im Prinzip egal, von wem der Satz kommt, der mir mehr Klarheit verschafft.

"Und wenn du einen logischen Fehler findest, zeig ihn bitte laut auf." Nein, nur eine Nuance...

Vielleicht so: Menschen "taggen" gerne - das kann sowieso jedem passieren. Für viele steht fest, der oder die ist dies oder das, also ein *-ist aus welchem Lager auch immer. Oft wird zuerst getaggt und dann erst argumentiert, was einem in den Kram passt. Mit einer Definition "hat ein festes geschlossenes Bild der Welt, und die Welt wird passend gemacht", wird näher erläutert was ein Extremist ist bzw. auf was ich schauen muss um einen zu erkennen. Es ist also besser zu schreiben "Extremisten zeichnen sich dadurch aus, dass..." statt "...findet man bei allen Extremisten", wie Du es geschrieben hast. Das ist natürlich nur eine sprachliche Nuance und kein logischer Fehler: Im ersten Fall entscheiden die Leute durch ihr gewolltes Verhalten selbst, was sie sind, unter der Voraussetzung, dass die Definition richtig ist und auf sie zutrifft. Im zweiten Fall unterliege ich der Verlockung zu sagen, das ist ein wie auch immer gearteter *-ist und lege mir nachher die Argumente zurecht und finde die Argumente für sein geschlossenes Weltbild.

Mir geht es hier gerade nicht nur um den Höcke und das besagte Zitat, das ich nach dem Hören und Lesen der Rede immer noch nicht so verstehe, wie viele hier und in der Öffentlichkeit. Ich kann hier jedoch auch die gegenteilige, "linke" Meinung verstehen. Sondern in Zukunft stelle mir selbst die Frage, ob ich bei dem, was z.B. die Leute hier schreiben oder viele öffentlich sagen, zum Ergebnis komme, derjenige hat ein geschlossenes Weltbild, das nichts anderes zulässt, als seine Meinung und somit in seiner Wahrnehmung wohl eingeschränkt ist.

Letztlich ist es so, dass man eine Ansicht/Meinung erst - sorry: wohlwollend - verstehen muss, gerade dann, wenn die Ansicht/Meinung nicht der eigenen entspricht, bevor man dessen Urheber (ab)qualifizieren kann. Alles andere führt offensichtlich nur zur Verhärtung der Fronten und zu Beleidigungen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.02.2017, 18:41   # 533
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.033


E.B. ist offline
Zitat:
So schön zu lesen, dass ich es nochmals kopiert habe...
normalerweise erschrecke ich immer wenn ich vorratsdatengespeichert werde aber passt schon.

Zitat:
...mich würde ehrlich interessieren, was herauskommt, wenn Du nicht "fertig von einer durchgearbeiteten Nacht bist"...ich würde mir jedes Deiner Bücher besorgen!
Dann wäre aber auch mein Name, und kurz danach mein Wohnort bekannt. Und dann würde z.B. so etwas passieren. So etwas gibt es aus dem Lager der Rechten und aus dem Lager derer, die sich heutzutage als links bezeichnen. Nein, danke. Es geht nicht nur um meinen Arsch, hier wohnen noch andere...

Zitat:
Gelernt habe ich - bis auf ein paar informative Links - in diesem Formum wenig.
Ich viel (vor allem über Menschen, und auch wie Sex im Alter aus Männersicht aussehen wird, oder wie Paysex früher ausgesehen hat, darüber hab ich hier viel gelernt), aber ja ich bin schon (mit längeren Pausen) lange dabei, und früher war es hier anders/offener/spontaner/anarchischer, aber das kannst draussen im echten Deutschland auch beobachten: viele rennen voll gestresst und vorgespannt durch die Gegend und explodieren bei Reizwörtern... Entschuldigung, ich meinte natürlich, die armen Benachteiligten werden total unschuldig von aussen getriggert.

Zitat:
Mich ärgert das gegenseitige Angezoffe der verschiedenen "Lager".
Mich auch, deswegen bin ich nicht mehr so oft hier und schreib nicht mehr so oft. Ich hab zwei peer groups offline und analog, das erdet. Ansonsten haben sich die letzten zwei drei Jahre jede Mange Foren zerlegt, aus den gleichen Gründen und zwei überregionale monatliche Gruppen, von denen ich eine organisiert habe.
Irgendwie sind alle auf Krawall gebürstet. Nachdem ich nicht an die Sterne glaube, muss wohl was im Wasser sein, oder in der Luft.

Zitat:
...Lob und Dank für Deinen Beitrag!!!
Bitte sehr, aber jetzt werde ich rot

Ich wäre aber sehr froh, wenn du den Satz magst, weil er gut ist und dich weiterbringt, und nicht weil er von mir kommt. Alles andere ist mir unheimlich, auf Prophet/Jünger und blindes Gefolge steh ich nicht so.
Und wenn du einen logischen Fehler findest, zeig ihn bitte laut auf.

Zitat:
Einziger Wehrmutstropfen: Wer entscheidet und wie wird entschieden, wann jemand ein "Extremist" ist? Eine Klarstellung könnte - auf Deiner Aussage basieren - in erster Näherung sein: Wer sich an sein eigenes geschlossenes Weltbild verkauft, ist ein Extremist.
Wo ich anfange, vorsichtig zu werden, wenn sich jemand freiwillig ein -ist anhängt: Aktivist
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.02.2017, 17:52   # 532
Stephan12
 
Mitglied seit 26. December 2016

Beiträge: 146


Stephan12 ist offline
Egal was von man von der AfD und den dazugehörigen Protagonisten halten mag, hierzu zwei Anmerkungen:

1. Es liegt nicht in erster Linie an der AfD, es liegt an der Schwäche der restlichen Parteien, dass Themen wie die Eurorettung und die Flüchtlingskrise als alternativlos behandelt werden und 4/5 der Parteien in Deutschland hierzu ein und dassselbe Programm anbieten.

2. Ich bitte darum in Deutschland auch politische Diskussionen ohne ausufernde Geschichtsvergleiche vorzunehmen. In keinem anderen Land der Welt ist man wohl so gelähmt wie hier und würde selbst beim Umbau einer Parkbucht eine Debatte über Rechtspopulismus vom Zaun brechen. Die 70er sind vorbei, gewöhnt euch dran, auf uns kommen ganz andere Probleme heute zu!
Antwort erstellen         
Alt  04.02.2017, 12:11   # 531
Buzzy
 
Mitglied seit 7. November 2012

Beiträge: 100


Buzzy ist offline
Tausend Dank an E.B.!

"Das Problem der Moralfreiheit und Selbstversklavung ans eigene geschlossene Weltbild findet man bei allen Extremisten: rechts, links, Islam, früher auch Christentum, Markt/Geld und ganz bestimmt Nation." E.B.

"Die *-sten aus rechts, links, Islam, Christentum, Markt/Geld und Nation haben ein festes geschlossenes Bild der Welt, und die Welt wird passend gemacht, dazu ist jedes Mittel recht." E.B.

So schön zu lesen, dass ich es nochmals kopiert habe...
...mich würde ehrlich interessieren, was herauskommt, wenn Du nicht "fertig von einer durchgearbeiteten Nacht bist"...ich würde mir jedes Deiner Bücher besorgen!

Gelernt habe ich - bis auf ein paar informative Links - in diesem Formum wenig. Mich ärgert das gegenseitige Angezoffe der verschiedenen "Lager".
...Lob und Dank für Deinen Beitrag!!!

Einziger Wehrmutstropfen: Wer entscheidet und wie wird entschieden, wann jemand ein "Extremist" ist? Eine Klarstellung könnte - auf Deiner Aussage basieren - in erster Näherung sein: Wer sich an sein eigenes geschlossenes Weltbild verkauft, ist ein Extremist.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  04.02.2017, 10:40   # 530
E.B.
 
Benutzerbild von E.B.
 
Mitglied seit 19. October 2014

Beiträge: 1.033


E.B. ist offline
Ich bin noch fertig von der durchgearbeiteten Nacht, aber hier mal meine lose Gedanken, die mir beim Lesen Deines Postings durch den Kopf gingen.

Zitat:
Eine Schande für seinen Berufsstand.
Zweifellos. Und ein Zündler und Agent Provocateur der Sonderklasse - immer bis haarscharf zur Grenze wo die StA loslaufen könnte. Virtue Signaling in Reinform, um seine peer group bei der Stange zu halten.

Zitat:
Das Problem der Dummheit unter den Rechten ist bekannt. Unter Konservativen, Rechten, Rechtsradikalen und Neon*zis gibt es kaum je einen intelligenten Menschen.
Ich kenne auch strunkendumme Linke, leider persönlich.

Zitat:
Eine Ausnahme unter denen war Strauß.
der hat sich von Straßennutten den Geldbeutel pfladern lassen und die Erstbefüllung für den Garchinger Forschungsreaktor im Dienstlimousinenkofferraum nach Bayern gebracht. Intelligent? Nur intelligenter als seine damalige Bevölkerung. Und ja, wohl wortgewandt, wenn er wollte.

Zitat:
Die scharfsinnigen Denker findet man bei den Linken, z.B. Gysi. Aber die sind völlig ohne Moral und ohne Bezug zur Wirklichkeit. Hauptsache ihr weltfremdes Gedankensystem stimmt.
Das Problem der Moralfreiheit und Selbstversklavung ans eigene geschlossene Weltbild findet man bei allen Extremisten: rechts, links, Islam, früher auch Christentum, Markt/Geld und ganz bestimmt Nation. Kann man im kleinen schon studieren bei den Korinthenkackern und Dipferlscheissern in Vereinen (ganz schlimm: Schrebergartenvereine und alles was mit jungen Eltern zu tun hat).

Zitat:
Intelligente und verantwortungsvolle Menschen findet man am ehesten bei den gemäßigten Linksliberalen
Zitat:
Das Problem der moralischen Intelligenten ist, dass ihnen meistens der Wille zur Macht fehlt.
Ich sag eher Konsequenz. Wenn ich etwas als Problem erkannt habe und ich einen Fehler weitestgehend ausschließen kann, weil andere zum gleichen Ergebnis gekommen sind, dann darf ich es nicht weiter schleifen lassen: die meisten Sachen wachsen exponentiell, also muss man es früh abstellen oder wenigstens das Problemwachstum auf 0 herunterbringen. Schmidt und auch Brandt konnten das, bei der Flutkrise in Hamburg hat Schmidt auch am Dienstweg vorbei gehandelt. Hätte auch schief gehen können, er hats trotzdem gemacht.

Meist wird sich aber geziert, weil man die Drecksarbeit anderen aufhalsen will - man definiert sich ja als Kopfmensch und hat Angst sich durch Taten in die Niederungen der anderen zu begeben. Rauchend im Club-Leder-Fauteuil zu versinken und schöne Sätze über den Zustand der Welt zu schneidern ist bequemer.

Und vielleicht ist dieser Schlag Menschen auch gehandicapped durch ihren Zweifel und ihre andauernde Selbstspiegelung, denn sie haben eine Feedback-Schleife und sie unter den wenigen, die ihre Weltsicht an die sich stetig ändernde Welt anpassen können. Mit denen kann man diskutieren, und bei manchen kann man sehen, wie ein gutes Argument eine Reevaluation der Weltsicht startet.

Die *-sten aus rechts, links, Islam, Christentum, Markt/Geld und Nation haben ein festes geschlossenes Bild der Welt, und die Welt wird passend gemacht, dazu ist jedes Mittel recht. Mit denen kann man nicht diskutieren, die sind nur an Meinungsaustausch interessiert: der andere soll seine Meinung mit ihrer (am besten noch aus dem alten Buch oder Manifest) austauschen, sofort und vollständig.
__________________
tagged as: [ARSCHLOCH]
Antwort erstellen         
Alt  04.02.2017, 03:26   # 529
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.840


yossarian ist gerade online
Das Moskauer Denkmal ist angesichts des Ausmaßes des Stalin-Terrors ziemlich bescheiden. https://de.wikipedia.org/wiki/Solowezki-Stein Außerdem stehen an zahlreichen Orten Russlands noch Stalin-Statuen. Und unter Putin werden neue errichtet.
In ganz Italien gibt es kein Denkmal, das die Opfer Mussolinis, des Erfinders des Fasch*smus, ehrt.
Der Skandal um Höcke besteht eher in seiner Dummheit. Ich nehme an, dass er meinte, das Berliner Denkmal sei eine Schande für Deutschland. Er drückte sich aber zweideutig aus. Seine Aussage kann auch so verstanden werden, dass dieses Denkmal an die Schande erinnert, die das damalige Deutschland auf sich geladen hat. Und damit hätte er etwas Richtiges gesagt. Aber das hat er nicht gemeint. Und der Herr ist studierter Geschichtslehrer an Gymnasien. Eine Schande für seinen Berufsstand.
Das Problem der Dummheit unter den Rechten ist bekannt. Unter Konservativen, Rechten, Rechtsradikalen und Neon*zis gibt es kaum je einen intelligenten Menschen. Deren Hirne sind permanent von ihrer Machtgeilheit überschwemmt. Eine Ausnahme unter denen war Strauß. Der konnte in einem Augenblick messerscharf analysieren und formulieren, aber dann wieder unflätig rumpöbeln.
Die scharfsinnigen Denker findet man bei den Linken, z.B. Gysi. Aber die sind völlig ohne Moral und ohne Bezug zur Wirklichkeit. Hauptsache ihr weltfremdes Gedankensystem stimmt. Es gibt natürlich auch strohdumme Linke wie Honecker. Seltsamerweise diente ihm Gysi als Experte für Spezialaufträge, ohne formell Stasi-Beamter zu sein. Auch Stasi-Haupbtabteilungsleiter Markus Wolf war ein hochintelligenter Mensch, während Stasi-Chef Mielke ein primitiver Prolet war.
Intelligente und verantwortungsvolle Menschen findet man am ehesten bei den gemäßigten Linksliberalen, z.B. mit Wiily Brandt, Helmut Schmidt, Hildegard Hamm-Brücher, Frank Walter Steinmeier. Walter Scheel war zwar als junger Mann NSdAP-Mitglied, reifte aber zu einem echten Linksliberalen. Gorbatschow ist einer der letzten echten Linksliberalen, leider eine tragisch gescheiterte Gestalt der Weltgeschichte, in der er aber seinen Platz hat.
Das Problem der moralischen Intelligenten ist, dass ihnen meistens der Wille zur Macht fehlt.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  04.02.2017, 02:13   # 528
Tarzoom
mit der Kamera auf Jagd
 
Mitglied seit 24. May 2013

Beiträge: 249


Tarzoom ist gerade online
Zitat:
in den Kontext der Rede gestellt wird das Höcke-Zitat über das "Mahnmal der Schande" in Berlin nicht wirklich besser, man kann eher besser erkennen, was er tatsächlich damit aussagen möchte.
Mir ist völlig egal, was er damit sagen wollte. Fakt ist, dass Höcke entweder keine Ahnung hat oder bewusst lügt, denn Deutschland ist überhaupt nicht das einzige Land der Welt mit solch einem Mahnmal. In Moskau gibt es ein Mahnmal für die Opfer des Stalin-Regimes, und in Kambodscha gibt es ein Mahnmal für die Opfer der Roten Khmer. Setzen, Sechs, Herr Höcke.
Antwort erstellen         
Alt  04.02.2017, 02:06   # 527
Tarzoom
mit der Kamera auf Jagd
 
Mitglied seit 24. May 2013

Beiträge: 249


Tarzoom ist gerade online
Zitat:
Flüchtlingskrise : Totales Versagen.
Sehe ich nicht so. Letztes Jahr mussten sich die Polen vom Papst das Christentum erklären lassen. Diese Blamage wurde uns erspart.

Zitat:
Die Bundesrepublik kann nicht die Welt retten.
Verlangt ja auch niemand. Oder soll Kanada keine Flüchtlinge abbekommen?
Antwort erstellen         
Alt  01.02.2017, 12:50   # 526
offline
---
 
Benutzerbild von offline
 
Mitglied seit 8. April 2004

Beiträge: 35.061


offline ist gerade online
http://www.abendzeitung-muenchen.de/...0f938e4c1.html

__________________
Wozu heiraten - wenn ich ein Glas Milch will, kaufe ich auch nicht die ganze Kuh

Was stört es die Eiche, wenn sich die Sau an ihr reibt.

Find her - Feel her - Fuck her - Forget her - da ist sehr viel wahres dran
Antwort erstellen         
Alt  24.01.2017, 10:51   # 525
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.317


Epikureer69 ist offline
Danke

erstmal an Yannik für seine hervorragende Zusammenfassung der anhängigen Debatte.

Das war mal wieder so ein Beitrag, bei dem man bedauert, dass man den "Danke"-Button nur einmal drücken kann.

@maexx

Sorry, ich war länger nicht am PC. Das mit Deiner hypothetischen Frage, ich denke Du meinst damit welche Regierungskoalition mir in der aktuellen Lage am liebsten wäre, beantworte ich Dir natürlich gerne.

Erstmal vorweg: in heutigen pluralistischen Massengesellschaften hat die Demokratie zwei ganz große systemimmanente Probleme. Nämlich einerseits die Vielfalt der Interessen zu berücksichtigen und dennoch soviele Bürger wie möglich "mitzunehmen". Das war in den "Urdemokratien" (z.B. der antike Stadtstaat Athen) bedeutend einfacher. Andererseits ist der "Berufspolitiker" als eigene "Kaste" in der Gesellschaft ein Problem, da er sich häufig erstmal dagegen absichert, dass die von ihm mitgetroffenen Entscheidungen, ihn selber auch betreffen oder gar persönlich beeinträchtigen. Das beste Beispiel der jüngeren Vergangenheit ist die Abstimmung über das Nichtraucherschutzgesetz, bei dem der Bundestag vor der eigentlichen Abstimmung erstmal per Abstimmung festlegte, dass der Bundestag selber kein öffentliches Gebäude sei, in dem dann selbstverständlich das Rauchverbot gelten würde. Damit ja kein rauchender Abgeordneter dagegenstimmt. So kann man natürlich auch Mehrheiten "beschaffen".

Derartiges Gebaren (vertreten in sämtlichen derzeit zugelassenen Parteien) führt natürlich beim Wähler zu einer wachsenden Politikverdrossenheit.

Diese lange Präambel vor meiner eigentlichen Antwort habe ich mir deswegen "gegönnt", um verstehbar zu machen, dass für mich als Wähler, die Wahlen oberhalb der kommunalen Ebene (da wo eben der "Berufspolitiker" losgeht), bereits seit längerem die Wahl des geringstmöglichen Übels darstellen.

Meine Lieblingskonstellation, in über 30 Jahren Existenz als "Wähler" waren eigentlich immer die Koalitionen von SPD oder CDU/CSU mit der FDP. In diesen Koaltionen hat es meist ganz gut funktioniert, dass der "kleine" Koalitionspartner verhindert hat, dass die "Sozialromantiker" vom linken SPD-Flügel zuviel Einfluss auf die Sachentscheidungen nehmen konnten sowie bei Koalitionen mit der Union den rechten Flügel erfolgreich ausbremsen konnte. Damit konnte ich als Wähler, mit Abstrichen am besten leben.

Leider ist eine solche Konstellation momentan eher unrealistisch. Deshalb stellt eine große Koaltion für mich derzeit das geringste Übel dar. Schlimm fände ich RotRotGrün, SchwarzGrün fände ich auch nicht viel besser und völlig indiskutabel wäre für mich eine Konstellation mit AfD-Beteiligung.

Das ist meine persönliche, von Dir hinterfragte Meinung, zur aktuellen Parteienlandschaft.
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.

Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:06 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)