HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS - Das Forum. Für richtige Männer. Und echte Frauen.
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              


    LUSTHAUS Erotikforum

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  

































Dein Banner hier?
.
Umfrageergebnis anzeigen: Währe die AFD eine alternative?
Ja 34 40,96%
Nein 43 51,81%
Bin Nichtwähler 1 1,20%
Noch Unentschlossen 2 2,41%
Bin Stammwähler einer anderen Partei. 3 3,61%
Teilnehmer: 83. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen




 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  24.01.2016, 18:57   # 1
Darth Vader
genannt der Unflat.
 
Benutzerbild von Darth Vader
 
Mitglied seit 8. April 2002

Beiträge: 7.371


Darth Vader ist offline
AFD

Bild - anklicken und vergrößern
AfD-logo-567x410.jpg  
Man redet immer viel über diese Partei, aber hat schon mal einer das Parteiprogramm gelesen oder sich näher damit befasst?
Habe mir es mal zu Gemüte geführt und finde das die Punkte die dort stehen im großen und ganzen stimmig sind.

https://www.google.de/url?sa=t&rct=j...5VgiGjI0PgeSfw

Und mal ehrlich gesagt die Parteien ( Politiker ) die wir jetzt im Bundestag haben sind nicht mehr das gelbe vom Ei.
Eine von Lobbyisten verseuchte Truppe, die von der Wirtschaft an Marionettenfäden geführt wird.
Es zählt zu viel die Partei und nicht mehr das Land. Wenn ich mir die letzten Parteitage so ansehe, kann von einer "freien" Meinungsäußerung nicht mehr die Rede sein.

PS
Der Rechtschreibteufel hat zugeschlagen.
Wäre natürlich ohne h.
__________________

Wer hinter meinem Rücken über mich lästert, befindet sich in einer guten Position um mich mal dezent am Arsch zu lecken.

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  15.03.2016, 23:53   # 90
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 768


el_coyote ist offline
nur am rande:

ich bin heut zu müde um weit auszuholen, aber mich stört mehr und mehr die verächtliche sprache, die hier schleichend zur normalität wird. die bezeichnung merkel = geisteskrank ist da noch am unteren ende der skala angesiedelt. in nem beitrag kurz vorher gehts um nen gehirnamputierten lakaien, einen fettklops, insgesamt nimmer politiker, sondern um affen. muss das sein ?

ist das ein teilerfolg zb der ekelhaften plakatwerbung der npd, die ich in sachsen anhalt sah ? dort werden den primitiven sprüchen wie "geld für die oma, nicht für sinti und roma" übel entstellte fratzen von zb a. merkel als pseudo karikatur danebengemalt. ich mag die links nicht mal suchen, geschweige denn reinstellen. julius streicher lässt grüßen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.03.2016, 23:26   # 89
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.590


stb99 ist offline
@yossarian

Zitat:
Und die Fäden für diese Entwicklung zieht die Kanzlerin. Ob vorsätzlich oder leichtfertig, entzieht sich meiner Kenntnis.
Es scheint zumindest bundesweit auf einen Trend rauszulaufen, wo die Parteienlandschaft stark zersplittert und die CDU von den sogenannten etablierten Parteien vorerst als letzte größere Partei übrig bleibt. Die SPD scheint abgemeldet und Grüne und Linke kommen bundesweit nicht zu hoch. Offenbar fasst die FDP wieder etwas Fuß.

Wenn das so weitergeht, ist auch klar, welche Partei den nächsten Bundeskanzler stellt. Egal, ob die Koalition dann drei, vier, fünf oder sechs Parteien haben wird.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.03.2016, 22:59   # 88
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.590


stb99 ist offline
@Epikuerer69

Zitat:
In der Weimarer Republik gingen die damaligen Regierungsparteien, damals wohl eher aus Demokratieunerfahrenheit heraus, ähnlich zögerlich und für die Bürger wenig überzeugend, mit den damals aktuellen Problemen (Massenarbeitslosigkeit, Inflation, Kriegsnachwehen usw.) um.
Man sollte vielleicht an dieser Stelle mal mit einem Vergleich mit der Weimarer Republik vorsichtig sein. Die WR ist in einer denkbar ungünstigen Zeit gestartet. Sie musste sehr viele Probleme ausbaden, die sich nicht verursacht hat. Dafür konnte weder sie noch die handelnden Personen etwas. Sie hat nicht den Krieg begonnen, der am Ende zum aufgedrückten Versailler Vertrag mit all seinen Folgen geführt hat. Die Alternative wäre nur eine Wiederaufnahme der Kampfhandlungen bei einer aussichtlosen militärischen Lage gewesen. Sie hat nicht die Grundlage für die Inflation gelegt. Die lag in der Kriegfinanzierung und der Geldwert war bereits 1918 auf 10% des Niveaus vom Juli 1914 gesunken. Sie hat die Weltwirtschaftskrise nicht verursacht. Die ist von den USA ausgegangen.

In der Parteienlandschaft hat es damals daran geklemmt, dass es keine Partei gewöhnt war, Kompromisse zugunsten eines Ganzen einzugehen. Man hat die Interessen der eigenen Klientel zu 100% vertreten, ohne einen Millimeter zu weichen. Da fehlte einfach die Vorlage, nachdem es im Kaiserreich dazu einfach keine Notwendigkeit gab, denn im Zweifelsfall konnte alles per Order vom Kaiser entschieden werden.

Zitat:
So war auch damals die NSDAP am Anfang ein Sammelbecken für "Wutbürger" und "Protestwähler",
Das war sie nicht einmal. Die Sammelbecken am rechten Rand waren eher in Form der DNVP zu finden. Der Aufstieg korrelliert auffallend mit dem Verlauf der Weltwirtschaftskrise.

Zitat:
Dann kam, na wer wohl auf die Bühne ? Richtig der gescheiterte Postkartenmaler mit dem Tourettesyndrom.
Ja, allerdings zum Schluß. Die Verschiebungen im politischen Spektrum gehen bereits Anfang der 1920er Jahre los und der Niedergang der WR setzt auch bereits viel eher ein. Langsam. So richtig spätestens Anfang des Jahres 1930 los. Da ist politisch so einiges geschehen: Präsidialkabinette, die am Parlament vorbei, basierend auf Notverordnungen regieren. Anfangs noch mit einer prinizipiellen Unterstützung im Parlament. Später nicht einmal mehr mit dem. Diverse Bestrebungen, die Demokratie zugunsten anderen Systeme einzuschränken (Stichwort: übergeordnete Instanz, die den Reichstag kontrolliert).

Dazu kamen enorme wirtschaftliche Probleme. Weltwirtschaftskrise, Arbeitslosigkeit, aber auch heutzutage eher unbekannte Dinge wie die Bankenkrise 1931.

Nicht vergessen sollte man auch, dass es auch schon die 1920er Jahre hindurch diverse kleinere Ermächtigungsgesetze gab, mit denen die Regierung in begrenztem Rahmen am Parlament vorbei regieren durfte.

Die NSDAP vertrat darüber hinaus viele Positionen, die zu Weimarer Zeiten normal waren. Auch wenn sie heute komisch klingen. Die auf Autarkie ausgerichtete Wirtschaftspolitik ist größtenteils keine Erfindung von ihr. Die Expansion nach Osten auch nicht.

Dass die Machtübernahme 1933 so problemlos vonstatten ging, lag sicher mit zu einen daran und zum anderen, dass ohnehin kaum noch einer hinter der Republik und den republiktragenden Parteien der ehemaligen Weimarer Koalitionen stand. Wozu das also noch verteidigen?


Gemeinsam ist, dass man den Parteien nicht mehr zugetraut hat, die Probleme zu lösen. Damals konnten sie es auch kaum, da vor allem der außenpolitische Spielraum enorm eingeschränkt war.

Der aktuelle Trend ist so schon längere Zeit vorhanden. Schon seit einigen Jahren können Neugründungen ohne jegliche Organisation aus dem Stand durchaus bemerkenswerte Ergebnisse bei Wahlen erzielen.

Schon zur Bundestagswahl 2013 war von der SPD als ehemalige Volkspartei nichts mehr übrig. Man kann sich gerne mal ausmalen, wieviele Stimmen sie bekommen hätte, hätte sie im Wahlkampf nicht eine große Koalition kategorisch ausgeschlossen. Guido hätte vielleicht die Lizenzen am "Projekt 18" auch abgetreten. Diesen Trend setzt sie fort und mir ist nicht klar, wie irgendwer in dieser Partei noch irgendeinen Grund zum Jubeln finden kann. 1998 hat man sich noch gestritten, weil man Kanzlerkandidat werden wollte. Heute streitet man sich, weil man es nicht werden will.

Die Union wird denselben Weg einschlagen. Das Ende der SPD wurde mit dem Basta-Kanzler, dem Freund der Bosse, eingeleitet. Die Union stellt aktuell eine geisteskranke und diktatorisch agierende Kanzlerin, bei der man sich fragt, welche und wieviele Drogen sie nimmt, die von der Führungsriege ihrer Partei auch noch beklatscht. Hier scheint man sich auch schon bewußt zu sein, dass das Ende von Merkel mittlerweile das Ende der bisherigen Partei ist und der Kampf um die verbleibenden Futternäpfe scheint schon losgegangen zu sein. Dafür wirft man sicher sein letztes verbliebenes Prinzip auch noch über Bord.

Aktuell scheint man ja die AfD als einmaligen Betriebsunfall zu sehen. Mag stimmen. Möglicherweise eine gravierende Fehleinschätzung. Mich würde es nicht überraschen, wenn der nächsten Bundesregierung drei oder vier Parteien angehören (wenn man CDU und CSU als zwei Parteien zählt, dann vier oder fünf), um noch eine Mehrheit zustande zu bringen. Das dürfte aber dann auch das Ende der Fahnenstange sein. Nicht ausgeschlossen, dass sich die AfD zerstreitet. Dann hätte man aber auch nur etwas Zeit gewonnen, denn das Potenzial scheint da zu sein.

Antwort erstellen         
Alt  15.03.2016, 17:58   # 87
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.024


yossarian ist gerade online
Zitat:
schnee im winter
Das ist gut für sie Skiliftbetreiber.
Finde ich gut, dass Du persönlich bei den Grünen vorbeigeschaut hast. Ich war auch schon bei Veranstaltungen von mehreren Parteien, die ich nie wählen würde. Es ist immer gut, sich einen eigenen Eindruck zu machen. Die Medien sind nie objektiv.
Die CSU ist übrigens auch schon ohne Programm in ein paar Wahlen gegangen. Liest ohnehin kaum einer. Politik findet weitgehend im Gefühlsbereich statt. (Das halte ich für gefährlich)
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  15.03.2016, 17:25   # 86
el_coyote
 
Benutzerbild von el_coyote
 
Mitglied seit 20. April 2009

Beiträge: 768


el_coyote ist offline
Lightbulb

das wahlprogramm der afd für sachsen anhalt hab ich gelesen. war anstrengend, an ein paar punkte erinnere ich mich:

deutsche stücke am theater, ermöglichung von privat-hausunterricht bei beibehaltung der allgemeinen schulpflicht (?), zulassung von bürgerwehren, schnelles internet aufm land, mehr polizei, deutsche leitkultur, sperrklausel auf 3% senken, GEZ abschaffen, keine adoptionen durch gleichgeschlechtliche lebenspartnerschaften, schnee im winter, abschaffung der russland sanktionen, preussische tugenden in der schule hochhalten, tierliebe, volksbegehren aus der mitte der gesellschaft, kein tempolimit auf den autobahnen, restlaufzeiten von AKWs ausnutzen

dann wabern noch so wortfetzen wie "1000 jahre erfolgsgeschichte sachsenanhaltischer landwirtschaft" sowie "keine ständige reduktion auf 12 unglücklich gelaufene jahre" (eventuell aus der präambel, aber nochmal reinschaun mag ich net) in meinem benommenen hirn hin und her

gegen die vorstellung, dass diese über 60 seiten von herrn höcke, mit dezent rollendem "rr", rezitiert wurden, hatte ich schwer anzukämpfen

hab dann am wahlabend bei der party der grünen in magdeburg vorbeigeschaut, weil se da groß die claudia ankündigten (war aber ne lokale größe, nicht MEINE claudia, große enttäuschung). da kam grad die bestätigung, dass es knapp über 5% sind. na gut, hab ich mich mitgefreut

allerdings das büffet war dürftig.

die ska keller sieht in echt noch jünger aus als se ist, die bekäme bei uns im dorf gratis gelbwurst beim metzger.

den tatort hab ich leider verpasst

jaja...
Antwort erstellen         
Alt  15.03.2016, 17:21   # 85
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 431


sar30 ist offline
aligator beitrag 83

Zitat:
Selber Mitglied werden und auch persönlich die Richtung mitgestalten anstatt nur rumzujammern! ... Das gilt übrigens nicht nur für die AfD sondern natürlich auch für alle anderen politischen Richtungen und Parteien
mensch ali, da hast du tatsächlich mal etwas kluges geschrieben!
dafür ein danke.
Antwort erstellen         
Alt  15.03.2016, 16:46   # 84
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.392


Epikureer69 ist gerade online
Eine kleine historische Fußnote,

möchte ich allen fremdenfeindlichen "Wutbürgern" und "Protestwählern" sowie allen die das Abschneiden der AfD jetzt deshalb beklatschen, doch nicht vorenthalten, auch wenn's einigen gar nicht "schmecken" wird.

Wir hatten Das wirklich alles schon mal ganz ähnlich:

In der Weimarer Republik gingen die damaligen Regierungsparteien, damals wohl eher aus Demokratieunerfahrenheit heraus, ähnlich zögerlich und für die Bürger wenig überzeugend, mit den damals aktuellen Problemen (Massenarbeitslosigkeit, Inflation, Kriegsnachwehen usw.) um.

Dann kam, na wer wohl auf die Bühne ? Richtig der gescheiterte Postkartenmaler mit dem Tourettesyndrom.
Wenn man die ersten Wahlkampfprogramme der NSDAP, unter Ausklammerung der mittlerweile bekannten geschichtlichen Folgen, so durchliest, ist es nämlich wie heute mit der AfD, es liest sich eigentlich wie eine scheinbar vernünftige Antwort auf die drängenden Probleme der Zeit. Dann baute er auch noch die Autobahnen, die Arbeitslosigkeit ging zurück usw., usw.

So war auch damals die NSDAP am Anfang ein Sammelbecken für "Wutbürger" und "Protestwähler", nur wurden sie dann nach der Machtergreifung die Geister die sie riefen nicht mehr los. Ich habe viele davon, aus der Generation meiner Großeltern, später in der Nachkriegszeit jammern gehört, wenn sie das alles vorher gewußt hätten, dann hätten sie ihn natürlich nie gewählt und hinterher konnte man ja nix mehr machen sonst wäre man ja selber ins KZ gekommen usw., usw. Manchen habe ich das sogar geglaubt.

Das Alles sollten sich diejenigen mal in Ruhe "reinziehen", die jetzt vor Schadenfreude über "Angie's" Denkzettel, namens AfD fast ausflippen.

Auch in meinen Augen haben "Angie", ihr gehirnamputierter Lakai von Innenminister, Fettklops Sigmar und die anderen Affen, einen Denkzettel verdient, aber nicht unbedingt in Form der AfD.

Diese Figuren könnten nämlich, im schlimmsten Fall, unser Aller "Denkzettel" werden und hinterher hat das dann wieder keiner gewollt.

Denn manchmal wiederholt sich Geschichte eben doch...............
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  15.03.2016, 14:13   # 83
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.081


Aligator ist gerade online
Zitat:
Zitat von yossarian Beitrag anzeigen

...bieten die wortgewandten Akademiker der neuen AfD auch weiten Teilen bürgerlicher Kreise eine politische Heimat. Das macht sie potenziell gefährlicher als die NPD, denn niemand weiß, in welche Richtung sich die AfD entwickeln wird...
Da gibt es eine ganz einfache Lösung:
Selber Mitglied werden und auch persönlich die Richtung mitgestalten anstatt nur rumzujammern!

P.S.:
Das gilt übrigens nicht nur für die AfD sondern natürlich auch für alle anderen politischen Richtungen und Parteien
Finde es zumindest gut, dass die jetzige Diskussion dieser "Politikverdrossenheit" wenigstens scheinbar etwas entgegen wirkt
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><

Antwort erstellen         
Alt  15.03.2016, 12:47   # 82
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.081


Aligator ist gerade online
Zitat:
Du solltest mal davon Abstand nehmen grundsätzlich andere, wenn sie gerade mal nicht Deiner Meinung sind für kognitiv strikt limitiert zu halten.
LOL

Das schreibt gerade der Richtige
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><
Antwort erstellen         
Alt  15.03.2016, 11:53   # 81
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.392


Epikureer69 ist gerade online
Oh mei,

@yossarian

bei aller Hochachtung, Du solltest mir vielleicht schon zutrauen, genau das gemeint zu haben, zumal die "vorläufigen Regionalprogramme" ja hier im Erstthread verlinkt sind.

Du solltest mal davon Abstand nehmen grundsätzlich andere, wenn sie gerade mal nicht Deiner Meinung sind für kognitiv strikt limitiert zu halten.

@Aligator

Deine Gegenfrage soll Dich wohl als AfD - Sympathisanten "outen", wenn ich Dich richtig verstanden habe.....
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Alt  15.03.2016, 11:02   # 80
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.024


yossarian ist gerade online
Oh mei

Zitat:
Bei allem Verständnis für "Protestwähler" und "Wutbürger", würde es mich doch sehr interessieren, wieviel Prozent derjenigen die am Wochenende AfD gewählt haben, sich wenigstens deren Parteiprogramm durchgelesen haben.........
Die Antwort ist einfach: 0 %. Auch der Kollege Epikureer hat es nicht gelesen, wie er auch Epikur nicht gelesen hat.
Die AfD hat nämlich überhaupt kein ausformuliertes und von einem Parteitag verabschiedetes bundesweites Parteiprogramm. Es gibt nur einzelne Programmpunkte oder vorläufige regionale Programme.
Siehe hier: http://www.spiegel.de/wirtschaft/soz...a-1082252.html
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.03.2016, 10:20   # 79
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.081


Aligator ist gerade online
Zitat:
würde es mich doch sehr interessieren, wieviel Prozent derjenigen die am Wochenende AfD gewählt haben, sich wenigstens deren Parteiprogramm durchgelesen haben.........
Gegenfrage: Wieviel Prozent derjenigen die am Wochenende die Blockparteien gewählt haben, haben sich wohl deren Parteiprogramme durchgelesen?
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><
Antwort erstellen         
Alt  15.03.2016, 10:07   # 78
Epikureer69
Hedonist
 
Mitglied seit 15. April 2014

Beiträge: 1.392


Epikureer69 ist gerade online
Bei allem Verständnis

für "Protestwähler" und "Wutbürger", würde es mich doch sehr interessieren, wieviel Prozent derjenigen die am Wochenende AfD gewählt haben, sich wenigstens deren Parteiprogramm durchgelesen haben.........

Bedauerlich, dass die populistische Forderung nach einem "Schießbefehl" an der Grenze, der insuffiziente Umgang eines Bundesinnenministers mit der logistischen Umsetzung der Flüchtlingspolitik und ein bißchen Parteiengezänk, ausreichen um solche "Wählermassen" zu mobilisieren.

Das hat in der Vergangenheit, wo es eigentlich um wichtigere Dinge gegangen wäre nicht so geklappt......
__________________
"Sex, Fußball und Saufen", wobei im höheren Lebensalter die "Kardinaltugenden" zwei und drei, im Leben eines Mannes immer mehr an Bedeutung gewinnen.

"Man sieht den Splitter im Auge des Anderen, aber nicht den Balken im Eigenen."

Dieses Zitat widme ich meinen besonderen "virtuellen Freunden" hier.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  15.03.2016, 04:56   # 77
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.024


yossarian ist gerade online
Das ist der Unterschied zwischen NPD und AfD. Während die Dumpfbacken der NPD jahrzehntelang bei unter 2% rumkrebsten, bieten die wortgewandten Akademiker der neuen AfD auch weiten Teilen bürgerlicher Kreise eine politische Heimat. Das macht sie potenziell gefährlicher als die NPD, denn niemand weiß, in welche Richtung sich die AfD entwickeln wird.
Lucke, Gründer der AfD 1.0, hat erfahren müssen, wie schnell sich seine rechtsliberale Neugründung zur rechtspopulistischen AfD 2.0 radikalisierte. Und die Fäden für diese Entwicklung zieht die Kanzlerin. Ob vorsätzlich oder leichtfertig, entzieht sich meiner Kenntnis.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  15.03.2016, 01:44   # 76
Aligator
---
 
Benutzerbild von Aligator
 
Mitglied seit 6. September 2009

Beiträge: 2.081


Aligator ist gerade online
Landtagswahlen 2016: Pressekonferenz der AfD am 14.03.2016



Erstaunlich souverän
__________________
You can fool all the people some of the time, and some of the people all the time, but you cannot fool all the people all the time

<°)))o><
Antwort erstellen         
Alt  15.03.2016, 00:45   # 75
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.024


yossarian ist gerade online
Bernd Lucke, Gründer der alten AfD in einem Interview mit der Stuttgarter Zeitung vom 9.3.16
Zitat:
Heute sei die AfD „zu mindestens 90 Prozent pro Putin“ und sehr skeptisch gegenüber der Nato eingestellt, versichert Lucke. Was ihn seit seinem Ausscheiden etwas stutzig gemacht habe, sei die Tatsache, dass die AfD – nachdem das Parteienfinanzierungsgesetz verändert wurde und der Goldhandel nicht mehr als Geldquelle herangezogen werden konnte – nach einem Spendenaufruf, der nicht in den sozialen Medien vorbereitet worden sei, drei Millionen Euro innerhalb kürzester Zeit erlöst hätte. Das fand Lucke bemerkenswert, „weil die AfD zuvor nie solche Beträge erhalten hatte“. Er hat zwar keinen Hinweis darauf – doch erinnert dies an die verdeckten Geldströme, mit denen der Front National in Frankreich aus Moskau unterstützt wird.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  14.03.2016, 23:44   # 74
sar30
 
Mitglied seit 9. November 2011

Beiträge: 431


sar30 ist offline
das kann ich dir auch beantworten.
die rechtspopulisten sind antieuropäer und eine schwache eu ist gut für putin.

bin gespannt auf maexxxs erklärung.
Antwort erstellen         
Alt  14.03.2016, 23:29   # 73
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.024


yossarian ist gerade online
Putin und die AfD

Kann uns Kollege Maexxx vielleicht aufklären, warum Putin die AfD (mit)finanziert? Auch die französischen Rechtsradikalen um Marine Le Pen erhalten Kredite von einer russischen Bank, deren Besitzer Putin nahesteht.
Dazu morgen um 21:00 im ZDF: http://www.zdf.de/frontal-21/russlan...-42678994.html
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)

Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.03.2016, 12:10   # 72
pax11
V.Horst
 
Benutzerbild von pax11
 
Mitglied seit 30. December 2010

Beiträge: 265


pax11 ist offline
Bild - anklicken und vergrößern
sdfsdfdfsdfdfdsffffsdfdfdfsdf.jpg  
richtig gespannt bin ich heute abend auf die Statements der " lebenden Entrüstung" (Pleitemanagerin Claudia (Fatima) Roth sowie 2-tons-sigmar-gabriel.

Schon im Vorfeld wurde ja öffentlich geweihräuchert,
dass eine eventuelle Wahlniederlage keinesfalls ihm anzulasten wäre.

Das wäre schon wirklich ungerecht.
Einer, der sich so überhaupt nicht mehr erinnern kann, was er am Tag zuvor so getan und gebabbelt hat.....
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  13.03.2016, 06:37   # 71
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.024


yossarian ist gerade online
Erstaunliche Entwicklung in Schweden

Kaum hat die schwedische Regierung ihre Grenzen geschlossen und die jahrzehntelange Willkommenskultur beendet, gingen die Umfragewerte für die schwedische AfD (= SD) um fast ein Drittel zurück: siehe www.status.st Die gelbe Linie ist der Durchschnittswert der Umfrageergebnisse.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  10.03.2016, 19:36   # 70
pax11
V.Horst
 
Benutzerbild von pax11
 
Mitglied seit 30. December 2010

Beiträge: 265


pax11 ist offline
Ja, wenn die fetten Tröge im schwinden sind,
da sind die (gespielten) Entrüstungen groß und die Gesichter lang......

http://www.spiegel.de/politik/deutsc...=veeseoartikel

Politik sollte vielleicht auch manchmal im mehrheitlichen Sinne der Bürger sein.
Antwort erstellen         
Alt  10.03.2016, 07:34   # 69
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 6.024


yossarian ist gerade online
Aufstieg der Rechten

Bis vor einem halben Jahr war die Rechte in Deutschland eine quantité négligeable. Die Dumpfbacken der NPD krebsten bundesweit bei 1,3 %, und kaum einer nahm sie ernst. Luckes AfD war eher rechtsliberal als rechtsextrem, aber immerhin stellte sie einen Neuanfang dar, indem rechte oder halbrechte Akademiker auftraten, die auch auf bürgerliche Kreise attraktiv wirkten.
Seit sich unter dem Eindruck von Merkels Willkommenspolitik die AfD spaltete und weiter rechts neu aufstellte, setzte sich dieser Prozess fort. Wortgewandte Alkademiker wie die Chemikerin Petry und der Geschichtslehrer Höcke traten an die Spitze der Partei. Besonderes Augenmerk verdient der erfahrene Politiker Dr. iur. Gauland. WP:
Zitat:
Gauland war 40 Jahre lang Mitglied der CDU. Er war im Laufe seiner Parteikarriere im Frankfurter Magistrat und im Bundesumweltministerium tätig und leitete von 1987 bis 1991 die Hessische Staatskanzlei unter Ministerpräsident Walter Wallmann, der sein Mentor war.
Dass die CDU nach dem 2. WK von SS- und NSdAP-Leuten mit in der Schweiz geparkten SS-Geldern gegründet wurde, ist Insidern bekannt. Siehe den arte-Film "Octogon-Trust" auf Youtube.
Damit vollzieht die AfD einen ähnlichen Entwicklungsprozess wie die NSdAP. Zuerst ein wilder Schlägertrupp unter dem ungebildeten Wirtshausredner AH, der aber unter den von den Siegermächten bewusst erzeugten politischen Umständen (Versailler Vertrag, Weltwirtschaftskrise 1929) den Einbruch in bürgerliche Kreise schaffte, Akademiker wie Dr. phil. Joseph Goebbels anwarb und nach 1929 ihren Stimmenaneil verzehnfachte.
Einen ähnlichen Prozess erleben wir gerade, und der ist angsteinjagend. Unter dem Eindruck von Merkels verantwortungsloser Willkommenspolitik, die in der Bevölkerung nur wenige Anhänger, aber viele Gegner findet, bricht die AfD immer tiefer in das bürgerliche Lager ein und konnte ihren Stimmenanteil nach der Spaltung im Sommer verdreifachen. Viele hatten nach der Spaltung schon feixend das Ende der AfD profezeiht. Dieser rasante Aufstieg ist in der bundesrepublikanischen Nachkriegsgeschichte ohne Beispiel. Die Grünen benötigten ein Jahrzehnt, bis sie sich in der Parteienlandschaft etabliert hatten. Die neue AfD schaffte es in einem halben Jahr.
Jeder Geschichtsbewusste weiß, dass sich geschichtliche Neuentwicklungen selten spontan, sondern meistens nach Konstellationen im größeren politischen Umfeld entwickeln. Genau das geschieht nun auch bei uns. Und das kann dumm ausgehen.
Mit einer Kanzlerin ohne politische Erfahrung, deren abrupter Karrierebeginn und deren schneller Aufstieg noch immer im Dunklen liegen, fragen sich immer mehr: ist diese Frau so dumm, oder handelt sie in irgendjemandes Auftrag. Manchmal kommt mir Merkel vor wie eine in Trance redende Marionette, die immer die gleichen weltfremden Worthülsen von sich gibt. Ich habe eine private Vermutung, in wessen Auftrag sie handelt, kann das aber nicht belegen. Deswegen behalte ich sie für mich.
Gestern abend wurde in der Kulturzeit.de das Beispiel eines neu-rechten Großbürgers gezeigt, der symptomatisch für die Neue Rechte steht, deren Aufstieg wir gerade als Zeitzeugen miterleben. Siehe http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=57599 Die Moderatorin Tina Mendelsohn, sonst eher von begrenztem Durchblick, hatte diesmal einen Geistesblitz und den richtigen Riecher, als sie den Neu-Rechten Götz Kubitschek vorstellte. (Man beachte dessen urdeutschen Familiennamen)
Bislang beherrschten wortgewandte links-grüne Agitatoren wie Claudia Roth die Diskussion, nun bekommen sie Konkurrenz von Rechts. Und die ist nicht mehr dumm und dumpf wie die kriminellen Schlägerbanden der NPD, sondern wird langsam salonfähig wie einst die NSdAP.
Diese Entwicklung ist keine rein deutsche. In Schweden, Frankreich, Dänemark, Polen haben wir die gleiche. In England verhindert nur das spezielle Wahlrecht den massenhaften Einzug der UKIP in das Parlament. Österreich und Russland sind schon weit voranmarschiert mit der FPÖ und dem Neofaschisten Putin. Und natürlich Italien, wo um 1914 der Faschismus erfunden wurde, und wo ein Berlusconi 14 Jahre lang Ministerpräsident war.
Damals in der Weimarer Republik schwenkten Viele vom linken Lager, besonders von den Kommunisten, zu den N*zis über. Und auch die AfD wilderte bei der letzten Europawahl am erfolgreichsten im Revier der Linken. Ganz Links ist nie weit von ganz Rechts entfernt. Ulbricht und Goebbels arbeiteten auch gemeinsam gegen die schwächelnde Weimarer Republik.
Ich vermute, dass auch ein paar Merkel-Fans hier im Lusthaus demnächst einen Schwenk zur AfD hin vollziehen werden. Alles schon mal dagewesen. Beispiele dieser Art gibt es zahlreiche, siehe Horst Mahler, ehemals RAF, nun NPD. Und Merkel. Ehemals eine der treuesten der Treuen Honeckers, heute CDU.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)

Antwort erstellen         
Alt  08.03.2016, 17:44   # 68
D4nte
---
 
Benutzerbild von D4nte
 
Mitglied seit 21. March 2007

Beiträge: 1.174


D4nte ist offline
@Ali:
Hast du dir mal angeschaut, wer der "deutsche Arbeitgeberverband" ist? Hat mit dem Verband, den die meisten damit assoziieren (sollen) nicht viel zu tun. Wieder mal ein Zeichen für die Kompetenz der Straftäter- und Insolvenzpartei. Die Verpackung ist wie immer schön, dass unter der Farbe nur braune Scheiße steckt sieht man eben nur, wenn man genau hinschaut. Die tollen Vorstände und Beiräte geben ja nicht mal zu, in welchen Firmen sie denn so als Macher tätig sind. Klingt ja auch doof, wenn der Vorsitzende Kioskbetreiber ist.

Das Interview ist soviel wert, wie wenn Medwedew den Putin oder Gabriel den Maas interviewt.
Aber trotzdem natürlich beeindruckend, wenn einer der schillerndsten Grünen-Politiker die Partei verlässt. Ahhh verdammt, war ja nur ein kommunaler Hinterbänkler, na egal, er hat ja ne chinesiche Frau, passt schon.

@ E.B.
Zitat:
Oder was im Bankensektor los ist, oder bei den Apotheken, oder im Plegesektor, oder bei den Reinigungsdiensten, oder… oder… der Beispiele gibt es viele.
Danke, ab jetzt geb ich meinem Apotheker immer Trinkgeld, der arme Kerl verdient ja noch weniger als mein Zahnarzt.
__________________
God grant me the serenity to accept things I cannot change,
the courage to change the things I can,
and the wisdom to know the difference
Antwort erstellen         
Alt  08.03.2016, 06:49   # 67
hansschmidt
 
Mitglied seit 17. July 2010

Beiträge: 800


hansschmidt ist offline
Thumbs down

Zitat:
Dann schau mal was der typische Webdesigner oder Graphic Designer pro Stunde kriegt. Und die sind fast alle scheinselbstständig. Und leben von der Hand in den Mund, weil Zahlungsmoral gegen Null geht, wenn der Auftraggeber weiß, dass sich der Typ den Anwalt nicht leisten kann. Rechner und Software sind selbst mitzubringen. Alles in Vorleistung abzuliefern. Da herrschen Zustände wie im frühen Kapitalismus.

Oder was im Bankensektor los ist, oder bei den Apotheken, oder im Plegesektor, oder bei den Reinigungsdiensten, oder… oder… der Beispiele gibt es viele.
Ich denke, den Web- und Graphikdesignern (soll allgemein heissen, gehobene Qualifikationen) geht's noch ganz gut, sofern sie nicht scheinselbständig sind oder in irgendeiner Klitsche sitzen.

Stichwort : Geht's dem Unternehmer gut, geht's dem Arbeitnehmer auch gut.
Ist leider mittlerweile was für den Geschichtsunterricht.

Seit Jahren explodieren die Gewinne, die Unternehmer feiern sich selbst und jammern zeitgleich stimmig für die Medien.
Unterdessen siecht der Arbeitnehmer (untere und mittlere Qualifikationen) vor sich hin...

Die Politikerkaste klopft sich unterdessen gegenseitig auf die Schulter und lobt sich selbst gebetsmühlenartig "über´n Schelln Zwanzger".
Was sind sie doch für tolle Hechte.

Neu:
Seit gestern wird das Gewinsel lauter, doch auch dem deutschen Stimmvieh ein paar finanzielle Leckerlis
zukommen zu lassen. Nicht nur alles den Dipl. Ings und Facharbeitern in den A... zu schieben.
Scheiss auf die Schulden und die schwarze Null.
Man fürchtet, mehr oder weniger offen, dass die fetten Futtertröge auf einmal über Nacht (Wahlnacht), woanders stehen könnten....


Und das :

Zitat:
Was ich damit sagen will: es gibt ganz sicher sehr viele Leute, die eine SPD von sagen wir 1975 wählen würden! Es haben ja auch sehr viele Leute den Bahnstreik unterstützt - trotz der bestellten Hetze in der Presse gegen die einzige Gewerkschaft, die ihren Zweck noch erfüllt.

Aber die Berufs-Formations-Umfaller der SPD von 2016, die würden sie nicht wählen.

Wenn einer aus dem SPD-Präsidium sagt: das ist mit der SPD nicht zu machen, dann sind die binnen 14 Tagen umgefallen.
Paradebeispiel Vorratsdatenspeicherung.
ist blutige Wahrheit, was aber scheinbar heute "in" ist.

Noch nie war Adenauers Feststellung "Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern" so wahr.

Antwort erstellen         
Alt  08.03.2016, 06:40   # 66
maexxx
 
Benutzerbild von maexxx
 
Mitglied seit 23. August 2011

Beiträge: 2.230


maexxx ist gerade online
Ein paar Gedanken zur aktuellen politischen Lage

Zitat:
Projekt Machterhalt – Sechs „Um-die-Ecke-Gedanken“ zur Flüchtlingskrise
Antwort erstellen         
Danke von


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:47 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)