HOMEHOME
 
  Handicapped Corner  Login    Gratis Registrierung   

Alle neuen Beiträge    Startseite   
 
Translator


LUSTHAUS Stiftung Hurentest seit 1997 ~ Girls und Clubs im anonymen Ficktest...
 Das lustige Sexforum, Erotikforum, Hurenforum OHNE Zensur

              
B1 B2 B3 B4 B5
   
B6 (Bannertausch)

AO - Alles ohne Kondom - ist verantwortungslos und dumm und gefährdet deine Gesundheit und die Gesundheit anderer...

Wer ist online? Benutzerliste Insiderforen Suchen Alle neuen Beiträge & Berichte       Off-Topic Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   LUSTHAUS Sexforum > Erotikforum > SEX Talk, SMALL Talk, ... > SMALL Talk (allg.) > Off-Topic
  Login / Anmeldung  




^ SB ^


^ SB ^


^ B7 ^


^ B8 ^


^ B9 ^


^ B10 ^


^ B11 ^


^ B12 ^


^ B13 ^


^ B14 ^


^ B15 ^

LH Erotikforum
^ B16 ^



Dein Banner hier?
.



 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Alt  24.08.2015, 00:09   # 1
Claude
french
 
Benutzerbild von Claude
 
Mitglied seit 13. August 2014

Beiträge: 148


Claude ist offline
Thumbs up EMIGRANTEN !!!

Wieviel Emigranten (Flüchtlinge/Asylanten) verträgt Deutschland eigentlich???
Dieses Jahr sollen 800.000 Asylanten kommen? Nächstes Jahr,wieder 800.000-1000.000 Asylanten!
2017 1 Million
2018 1 Million
2019 1 Million
2020 1 Million usw.usw., in 10 Jahren bis zu 10 Millionen mehr Menschen in Deutschland;München hat zur Zeit
1,5 Millionen Einwohner,wobei in fünf Jahren 150.000 Einwohner Emigranten sind,dazu kommen rund 500.000
Münchner mit Migrations-Hintergrund,das heisst,nur noch knapp 1000.000 Deutsche leben in München,wenn überhaupt???

???



Zitat:
Hinweis des Webmasters:

Aufgrund der intensiven Diskussion in diesem Thread darf ich alle Teilnehmer nochmals auf diese LH Regeln hinweisen und um Beachtung ersuchen... danke & lg Tim

Zitat:
Zitat von LH Regeln
Gleiches gilt für "unerwünschte" Beiträge (z.B. Na zipropaganda, Rassismus, Hetzerei, etc.) für die wir das falsche Forum sind. Beiträge und User die die Menschenrechte in Frage stellen sind im LH ebenfalls unerwünscht.
Zitat:
Zitat von LH Regeln
Wir ersuchen alle User, sich einer halbwegs gepflegten Sprache zu bedienen und ihren Teil zu einem zivilisierten und freundlichen Umgangston im Forum (auch in Insiderforen und Privaten Nachrichten) beizutragen. Aggressive Beschimpfungen anderer User im LH sind unerwünscht und können zu einer vorübergehenden/dauerhaften Sperre führen.
http://huren-test-forum.lusthaus.cc/index.php#Regeln

Antwort erstellen          Mit Zitat antworten

KOMMENTARE und ANTWORTEN dazu...
Alt  26.08.2015, 07:01   # 49
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.489


stb99 ist offline
@yossarian:

Da braucht man nicht auf Hinrichtungen zu warten.

Gestern gab es in unseren systemkonformen Medien einen Artikel, wo es darum ging, wie es mittlerweile an den Tafeln zugeht.

Denn jeder "Neubürger" bekommt automatisch die Berechtigung für die Tafeln, die schon vorher zu wenig zu verteilen hatten. Dort setzen sie sich dort mit rabiaten Methoden gegen die anderen durch, die eben leer ausgehen.
Antwort erstellen         
Alt  26.08.2015, 06:23   # 48
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.727


yossarian ist offline
Doppelmord aus Lust und Laune

Habe gerade in schwedischen Zeitungen geschmökert. Dort hatten zwei Eritreer Anfang August eine 55jährige Frau und deren 28jährigen Sohn im IKEA-Möbelhaus von Västerås (ca. 100 km weatlich von Stockholm) aus unbekannten Motiven nach ISIS-Manier geköpft. Als Reaktion darauf hatten irgendwelche links-grün-feministischen Aktivisten zu einem Fackelzug gegen Rassismus (wohlgemerkt der Schweden gegen Ausländer!) aufgerufen. Der kam allerdings nicht zu Stande.
2003 hatte der junge in Schweden geborene Serbe Mijailo Mijailovic im Stockholmer Kaufhaus NK aus Lust und Laune die schwedische Außenministerin Anna Lindh, die er gar nicht kannte, erstochen. Das führte aber nicht zu einer Änderung der schwedischen Einwanderungspolitik.
Nun reagiert das schwedische Volk. Die rechtsradikale Partei Schwedendemokraten erlebt in Meinungsumfragen einen unglaublichen Zuwachs und ist bei schwedischen Männern nun die stärkste Partei. Schwedische Frauen können sich weniger für die Schwedendemokraten begeistern. Ich befürchte eine ähnliche Entwicklung hier, wenn die Regierung weiterhin nichts gegen die illegale Eiwanderung tut.
In diesem Forum wurde ich vor einigen Wochen heftig angegriffen, weil ich als Ursache der Flüchtingswelle die "hemmungslose Menschenproduktion" in Afrika und Asien genannt hatte. Nun hat eiine der mich damals attackierenden Personen offensichtlich ihre Meinung geändert. Es ist ja erfreulich, wenn jemand dazulernt und Tatsachen zur Kenntnis nimmt. (Zur Information: In Syrien ist fast die Hälfte der Bevölkerung unter 15. Dort muss es sehr viele Störche geben, die alle diese Knder bringen.)
Jaja, der alte Spruch gilt immer noch: Ein Dummer lernt nie was, ein Schlauer (und eine Schlaue) lernt aus seinen (ihren) Fehlern, und ein Kluger lernt aus den Fehlern anderer.
Sinnvoll wäre es allerdings, die Fehler gleich gar nicht zu begehn. Das tun z.Zt. z.B. die Briten, Franzosen und Tschechen, die die (meist) Wirtschaftsflüchtlinge gleich gar nicht ins Land lassen. Unsere Regierung bricht laufend das Dubliner Abkommen. Nach dem müssten Flüchtlinge in die Länder zurückgebracht werden, aus denen sie nach D eingereist sind.
Was tun in dieser solchen Situation? Ich würde die übers Mittelmeer kommenden Flüchtlinge retten, medizinisch versorgen und dann nach Nordafrika zurückschaffen. Sie wären wohl auch besser in Saudiarabien, Dubai und den Emiraten aufgehoben. Die haben genügend Geld, brauchen Arbeitskäfte und sprechen die gleiche Sprache.
Die anderen Mohamedaner, die über die Türkei kommen, sollte man dem Ober-Muslim Erdogan zurückgeben. Kein Land der Welt außer Deutschland und Schweden toleriert illegale Einwanderung. Und ich will hier keine Bundeskanzlerin Frauke Petry.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)

Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 23:28   # 47
wacki
Old Tomcat
 
Benutzerbild von wacki
 
Mitglied seit 14. September 2009

Beiträge: 1.729


wacki ist offline
Ja,...

...auch
Zitat:
ich enthalte mich weiterer Kommentare
zu diesem an falscher Stelle und mit unsäglicher Intension gepostetem Thread.

(Ich bin hier also mit meinem Latrinum am Ende)
__________________
__________________________________________


Und: Bitte keinen Fick-Gutschein!...Ich war immer schon ein arrogantes Arschloch..!!!
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 23:07   # 46
birdmann
 
Benutzerbild von birdmann
 
Mitglied seit 9. July 2006

Beiträge: 2.586


birdmann ist offline
In diesem Thread geht es weder um Emigranten noch Immigranten ... das hätten ich am Anfang eigentlich mit Posting #2 geklärt... aber irgendwie hat das hier seine Eigendynamik entwickelt... und ich enthalte mich weiterer Kommentare
__________________
Only the early bird catches the worm!
member of "Los Lisaficionados"
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.08.2015, 22:55   # 45
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.727


yossarian ist offline
Alter Pedant

Zitat:
Wenn ich das richtig verstehe...
...geht es in diesem Kontext um IMMIGRANTEN...

Tja, DEUTSCH ist nicht einfach, ihr dudenfernen, tagesschaugeschädigten Bildungsbürger....
Also, Wacki, Du kommst mir vor wie ein Polizist, der bei einem Hochwasser die falsch geparkten Autos aufschreibt.
Jeder Immigrant ist fast gleichzeitig auch ein Emigrant, denn irgendwoher muss er ja kommen.
Hier geht es doch um etwas anderes als Duden. Und es kann ja nicht jeder großes Latrinum haben.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 21:55   # 44
wacki
Old Tomcat
 
Benutzerbild von wacki
 
Mitglied seit 14. September 2009

Beiträge: 1.729


wacki ist offline
Wenn ich das richtig verstehe...

...geht es in diesem Kontext um IMMIGRANTEN...

Tja, DEUTSCH ist nicht einfach, ihr dudenfernen, tagesschaugeschädigten Bildungsbürger....
__________________
__________________________________________


Und: Bitte keinen Fick-Gutschein!...Ich war immer schon ein arrogantes Arschloch..!!!
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 20:14   # 43
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.727


yossarian ist offline
Gerade in der Tagesschau gemeldet

Im Duisburger Stadtteil Marxloh, der inzwischen von arabischen Banden beherrscht wird, leben ca. 45 % Orientalen. 43,5 % der Bewohner dieses Stadtteils leben von Hartz IV und anderen staatlichen Unterstützungen.
Soviel zur Behauptung in fast allen Medien, dass Einwanderer ein Gewinn für unser Land sind.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)

Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 19:12   # 42
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.215


SalonPatrice ist gerade online
@stb99

Zitat:
Es ging an der Stelle um Wirtschaftsflüchtlinge,
...das zu unterscheiden ist ja gerade das Dilemma....................
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.08.2015, 19:09   # 41
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.489


stb99 ist offline
@Salon Patrice

Es ging an der Stelle um Wirtschaftsflüchtlinge, also welche, die nicht verfolgt sind.

Bürgerkriegsflüchtlinge dürften ja eher unter Asylrecht fallen.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.08.2015, 19:00   # 40
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.215


SalonPatrice ist gerade online
@stb 99


Zitat:
Dann sollte man sicher aber mal an Einwanderungsländern wie Kanada orientieren, wo die Hürde der Besitz von 18.000 CAD sind, um erstmal leben zu können und keinen Antrag auf Sozialhilfe zu stellen,

nunja.............in der Theorie sicherlich ein Ansatz.

Wir haben es aber hier mit einer "Ad-hoc-Situation" zu tun. Wr sprechen ja hier von Bürgerkriegsflüchtlingen......potentiellen zumindest.

Ich denke, Dein Vorschlag geht an der Praxis vorbei................... Tschuldigung..............
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 18:43   # 39
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.215


SalonPatrice ist gerade online
Zitat:
Dann ist die Frage, wie man das tun würde.
Ganz recht.....................

Aber wenn ich das wüsste, dann wäre ich wohl anstelle von Frau Merkel................

Spaß bei Seite !

Ich versuche nur die Ursachen aus meiner Sicht aufzuzeigen. Der einzelne kann sicher nicht viel dagegen tun. Außer den Kopf zu schütteln.......

Aber Fakt ist, daß die Waffenindustrie sehr gut an diesen Kriegen verdient. Unter anderem auch Deutschland(steht an dritter oder vierter Stelle der Waffenexporteure).

@ bomba

Es ist nicht als persönlicher Angriff gemeint. Und im Vergleich zu Staaten der "Dritten Welt" jammern wir wirklich auf hohem Niveau.
Mir ging es um die Perspektive, was uns die nächsten Jahre erwarten wird.

Ich wäre die letzte, die einem armen verfolgten Flüchtling nicht helfen würde bzw. mich für Hilfe einsetzen würde. Nur habe ich leider die Vermutung, daß wir in allernächster Zeit an unsere Grenzen stoßen werden.

Und dann wird das Jammern laut zu hören sein......................
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 18:35   # 38
Bomba
bombastisch
 
Mitglied seit 29. January 2002

Beiträge: 3.952


Bomba ist offline
Zitat:
Nachdem du Frankreich erwähnt hast:
Gehört Paris zu Frankreich? Die Vorstädte sind grauenvoll. Ist eigentlich egal von wo man die Lage betrachtet.
Ich will nicht Missstände in anderen Länder als Alibi für ähnliche Missstände bei uns hernehmen. Dass bei uns vieles im Argen liegt werde ich nie bestreiten.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.08.2015, 18:21   # 37
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.489


stb99 ist offline
@SP

Zitat:
Einzig und alleine wäre es angezeigt, die teilweise unmenschlichen Zustände in den Herkunftsländern zu lindern, den Menschen eine Perspektive dort anzubieten und vor allem die Kriegshandlungen dort zu unterbinden, anstatt diese immer weiter zu schüren.
Dann ist die Frage, wie man das tun würde. Bürgerkriege kann man sicher eine zeitlang mit einer enormen militärischen Präsenz unterbinden. Nur müsste man dann die Länder besetzen und ein entsprechendes Besatzungsregime einrichten. Das will wohl auch ernsthaft keiner und aufzwingen kann man auch nichts. Und was passiert, wenn diese Macht schwächer wird oder ganz weg ist, kann man u.a. an der ehemaligen Sowjetunion sehen. Deutsche Waffenexporte zu verbieten wird auch kaum helfen. Dann kauft man die woanders, sofern man überhaupt deutsche hatte, und Waffenembargos wurde bislang auch immer unterlaufen.

Zitat:
Menschen, die einen Grund haben zu flüchten, sollte geholfen werden. Reine Wirtschaftsflüchtlinge, die glauben in ein Schlaraffenland zu kommen, lehne ich auch ab. Zumal die Zeiten des Wirtschaftswunders schon lange vorbei sind.
Auch diese können von mir aus gerne kommen, wenn sie sich hier eine Existenz aufbauen wollen. Dann sollte man sicher aber mal an Einwanderungsländern wie Kanada orientieren, wo die Hürde der Besitz von 18.000 CAD sind, um erstmal leben zu können und keinen Antrag auf Sozialhilfe zu stellen, und zudem nach einem Jahr ein Nachweis von Sprachkenntnissen in der Sprache der jeweiligen Provinz. Das mit den 18000 CAD kann man ja auch durch einen Arbeitsvertrag ersetzen.

Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 18:17   # 36
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.489


stb99 ist offline
Ja Bomba. Wenn es besser wäre, wäre es ja gar nicht mehr auszuhalten.

Ich frage mich nur, in welchen Ländern du wirklich warst und wann du das letzte Mal in Deutschland warst. Das, was du schreibst, hat vor 20 Jahren gestimmt. Heute leider nicht mehr.

Gerade an den Straßen kann man hierzulande deutlich ablesen, wie schleichend die Infrastruktur verkommt. In den 90ern hat man sich noch über Polen mockiert, weil dort der Asphalt bei großer Hitze aufgeweicht ist. Heute brauchen wir in Deutschland nicht mal richtige Hitze, damit die Straßen aufbrechen. Genauso wie öffentliche Gebäude in einem teilweise erbärmlichen Zustand sind, Wasser- und Kanalisationsleitungen vor sich hingammeln (sieht man nur nicht) und die Kommunikationsinfrastruktur war früher auch mal auf dem Stand der Technik.

Einen Vorteil hat es ja: bei dem Zustand vieler Schulen sehen die Schüler gleich vom ersten Schultag an, wie sie ihrem Land wert sind. Und bevor wieder was kommt: ein Gebäude verkommt nicht von heute auf morgen zu einer halben Ruine. Da stecken schon viele Jahre Nichtstun drin.

Natürlich geht es immer schlechter und an vielen Orten ist es auch so. Nur ist es beschämend, wie ein Staat immer neue Steuerrekorde vermeldet und Geld für alles hat, nur nicht für die eigenen Leute.

Nachdem du Frankreich erwähnt hast: wann warst du das letzte Mal dort? Muss Ewigkeiten her sein. Dann wäre die aufgefallen, dass die Straßen in durchweg besserem Zustand sind. Auch dort ist alles und jeder an's Stromnetz angeschlossen. Und beim ÖPNV sind wir hierzulange Lichtjahre hinterher. Da fallen mir bei Frankreich moderne Straßenbahnen, U-Bahnen, Busse und Züge ein. Taktzeiten, die sich sehen lassen können. Probleme, wie das oberleitungsfreie Durchfahren von historischen Innenstädten hat man im Griff. Hier in München tut man wegen 1km Englischer Garten so, als würde man die bemannte Raumfahrt zu Alpha Centauri planen.
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 18:02   # 35
Bomba
bombastisch
 
Mitglied seit 29. January 2002

Beiträge: 3.952


Bomba ist offline
Ja! Uns geht es richtig schlecht. Da muss man tatsächlich seinen Benz auf 30 KMH abbremsen, weil ein Schlagloch in der Straße ist. Ich bin gestern durchs bayrische Hinterland gefahren. Ich habe es schon deutlich gehört, wie es in Gebälk der Kulissen knistert. Es ist so richtig deutsch, immer zu meckern, zu unken, "ich weiß es besser" zu schrein, die da oben sollen mal machen, aber nicht mit meinen Steuern, weil ich eh schon soooo viel bezahle. Verdammt, jetzt ist schon wieder die Strasse wegen einer idiotischen Demo gesperrt. Ich muss schon wieder warten, einen Umwegfahren. Ach, es ist alles Scheiße hier in unserem Land. und wer ist schuld??? Die Ausländer die immer nur zu uns wollen,damit sie unsere Weiber so richtig knallen können, nur betteln, UNSER SAUER verdientes??? Geld in den Arsch geschoben bekommen. Bäh, lauter Assis, blöde Neger, Hurenböcke, Drogendealer, Drecksgesindel. Ja, das ist die Meinung die von vielen Dumpfbacken laut rumgegröhlt wird. Vor 50 Jahren waren das die Itaker, danach kamen die Slowaken und Jugos, die Zigeuner waren sowieso immer da und haben nur gebettelt. Das alles hat, wie wir täglich sehen, unser "armes" Deutschland in bittere Armut geführt. Wir können ja auswandern? Wohin? Nach USA, wie es nach dem Krieg viele tausende versucht haben,nach Brasilien, wo ca 4Mio deutschstämmige leben, in die Schweiz... Ach nee, das geht nicht, weil die Schweizer keine Ausländer reinlassen.
Ich habe jetzt einfach mal frisch von der Leber weg geschrieben. Sicherlich nicht politisch korrekt, aber das ist mir egal.
Bomba

Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 16:54   # 34
Louis111
 
Mitglied seit 17. January 2013

Beiträge: 582


Louis111 ist offline
Lightbulb @Bomba

Wirklich ???

Ich habe von diversen einsturzgefährdeten Autobahnbrücken gehört, aufgrund WartungsStau ...

Hauptverkehrsstraßen werden auf 30 km/h runtergeregelt, da die Strassen zu kaputt sind und kein Geld zur Instandsetzung vorhanden ist ... die Löcher werden maximal mit Teer notdürftig geflickt, was nur kurz hält.

Lehrer werden neuerdings kurz vor den grossen Sommerferien gekündigt, damit man sich 6 Wochen Lohn sparen kann ... das wird dann aus der Arbeitslosenversicherung gezahlt ...

Usw. Usw. Usw.
__________________
Wer später kommt, hat länger Spaß !!!

Meine Mutter hat mir schon früh beigebracht, mein Spielzeug mit anderen zu teilen ...
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 16:53   # 33
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.215


SalonPatrice ist gerade online
Zitat:
Überall sind die Straßen befestigt und geteert.
Nunja..........................
Wie in der ehemaligen DDR mittlerweile.


Zitat:
Prokopfverschuldung und Schuldenuhr sind finanzpolitische Argumente, die uns Normalos gar nicht berühren
...uns aber berühren sollten!
..uns "Normalos".....

Denn weißt Du, was "uns Normalos" auszeichnet? Jedenfalls die meisten................

Daß wir Verantwortung abgeben.........................

Frei nach dem Motto: "Die da oben werden es schon richten. Wir können eh nichts machen..........usw."

Wir werden es erst merken, wenn wir durchs Hinterland fahren und die Kulisse fliegt uns um die Ohren, wie in einer Filmstadt aus Pappe......................
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 16:09   # 32
Bomba
bombastisch
 
Mitglied seit 29. January 2002

Beiträge: 3.952


Bomba ist offline
Zitat:
Deutschland das "reichste Land" Europas .
Ich weiß nicht, wie reich Deutschland ist. Man muss nur mal durchs Hinterland fahren. Überall sind die Straßen befestigt und geteert. Bis auf die entlegensten Almen und Nordseeinseln führen Stromtrassen. Die Häuser sind (fast) alle in einem guten bis sehr guten Zustand. Kanalisation und Wasserleitungen sind eine Selbstverständlichkeit. Die gleiche Reise durch zB Griechenland, Balkanien, Frankreich, Irland Ungarn Tschechien etc. zeigt wie übel es dort um diese für uns so normalen Dinge steht. Ja! Wir sind ein sehr reiches Land! Prokopfverschuldung und Schuldenuhr sind finanzpolitische Argumente, die uns Normalos gar nicht berühren
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  25.08.2015, 15:21   # 31
Bonjour2fuck
searching best from best
 
Benutzerbild von Bonjour2fuck
 
Mitglied seit 24. August 2014

Beiträge: 586


Bonjour2fuck ist offline
@ Loreni:

Ich kann den "DANKE" button leider nur einmal drücken, Du schreibst mir aus der Seele!!!

Zitat:
Aber vielleicht ist dies auch alles so gewollt..............wer weiß?
Zitat:
Ich bin der Meinung, daß diese Kriege gesteuert sind
Natürlich ist es so gewollt:

Die Reptilien zündeln einen Arabischen Frühling an, wohl wissend, dass dies als Kollateralschäden auch Flüchtlingsströme nach Europa mit sich ziehen wird. Und die europäische Politik dazu:
Zum Weinen und zum Kotzen!
__________________
TRÄUME SIND WIE VÖGEL, SIE MÜSSEN FREI SEIN, UM FLIEGEN ZU KÖNNEN
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 12:29   # 30
SalonPatrice
anders als andere
 
Benutzerbild von SalonPatrice
 
Mitglied seit 15. March 2010

Beiträge: 2.215


SalonPatrice ist gerade online
Ich persönlich finde den Beitrag von stb99 sehr treffend. Ich selbst habe eine verhältnismäßig liberale Einstellung.
Jedoch bin auch ich mittlerweile der Ansicht, daß hier "ein Faß ohne Boden" am köcheln ist.

Ich kann nicht nachvollziehen, daß die politischen Entscheidungsträger mit ihren stattlichen Einkünften nicht in der Lage sind, eine allgemeinverträgliche Lösung zu präsentieren. Denn genau das kann man von ihnen erwarten. Dafür wurden sie gewählt

Aber vielleicht ist dies auch alles so gewollt..............wer weiß?

Ich befürchte, daß bei der erkennbaren Tendenz Schlimmes passieren wird. Die ganze Welle betrifft ja nicht nur Deutschland sondern ganz West-Europa. Da helfen keine Mauern, Zäune und Schutzwälle.

Einzig und alleine wäre es angezeigt, die teilweise unmenschlichen Zustände in den Herkunftsländern zu lindern, den Menschen eine Perspektive dort anzubieten und vor allem die Kriegshandlungen dort zu unterbinden, anstatt diese immer weiter zu schüren.

Ich bin der Meinung, daß diese Kriege gesteuert sind.................aus den unterschiedlichsten Motiven und von einigen wenigen. Hier wäre anzusetzen. Geschieht das nicht, und genau das befürchte ich, werden wir bald bürgerkriegsähnliche Zustände direkt vor unseren Haustüren haben.

Europa wird destabilisiert werden. Ich sage.............."soll destabilisiert werden".
Von wem und warum?
Das zu beurteilen und vor allem, wer Interesse an einer diesbezüglichen Situation hat, überlasse ich jedem selbst zu recherchieren und zu beurteilen.

Menschen, die einen Grund haben zu flüchten, sollte geholfen werden. Reine Wirtschaftsflüchtlinge, die glauben in ein Schlaraffenland zu kommen, lehne ich auch ab. Zumal die Zeiten des Wirtschaftswunders schon lange vorbei sind.

In diesem Zusammenhang frage ich mich immer, warum in den Medien von Politikern gebetsmühlenartig wiederholt wird, daß Deutschland das "reichste Land" Europas sei.
Ist das so?
Oder hat man die Pro-Kopf-Verschuldung und die "Schuldenuhr" vergessen. Dort findet sich eine Zahl, die ich beim ersten Hinsehen nicht mal aussprechen kann.
Wieviele Rentner leben am Existenzminimum?

Ich bin über die Entwicklung sehr besorgt.

Dennoch wünsche ich Euch einen entspannten Sommerausklang.................bevor das System zusammenbricht......................

LG Loreni
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 11:17   # 29
Louis111
 
Mitglied seit 17. January 2013

Beiträge: 582


Louis111 ist offline
Lightbulb @gulman

Ich habe geschrieben:
"Zustände wie in Duisburg Marxloh .... finden sich überall in unserer Republik !!!
Seien es nun die Araber Clans in Hamburg, Bremen oder auch Köln ..., ein ganzer Sinti Clan der eine Stadt wie Leverkusen fest in seiner Hand hat mit Schutzgelderpressungen und Diebstählen ... "

In Marxloh direkt sind es zumeist die türkisch Stämmigen ... richtig, aber bereits ein paar Stadtteile weiter sind es die Sinti und Roma, die durch Schleuser sehr stramm durchorganisiert im 3x wöchentlich verkehrenden Bus-Pendelverkehr nach Deutschland eingeschleust werden. Da gibt es bereits beim Ausstieg aus dem Bus die fertig ausgefüllten Formulare fürs Amt. Diese werden in Bruchbuden zusammengepfercht, wo ein Bett die Woche 400 € kostet ...

Die Chefs der Schleuserbanden residieren in Prachtvillen in Bukarest bestem Villenviertel mit dem allerneuesten Porsche Cayenne vor der Tür, kassieren ab und lachen sich tot.
Übrigens Quelle ist der Focus vor ein paar Wochen.

Die Araber Clans in Hamburg, Bremen, Köln, ... etc. sind offiziell BürgerkriegsFlüchtlinge aus dem Libanon ...

Das hat dann sehr wohl mit verfehlter Einwanderungspolitik zu tun !!!
__________________
Wer später kommt, hat länger Spaß !!!

Meine Mutter hat mir schon früh beigebracht, mein Spielzeug mit anderen zu teilen ...
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 07:10   # 28
stb99
Ruheständler
 
Mitglied seit 15. May 2002

Beiträge: 2.489


stb99 ist offline
@Gulman

Zitat:
weshalb wir früher mal das Recht auf Asyl als Errungenschaft unseres Landes gesehen haben. Jetzt haben wir hier ein Diskussion, in der Asylbewerbern vorgeworfen wird, dass sie "illegal" eingewandert sind. Wie soll man als Verfolgter sonst retten? Früher haben viele Deutsche versucht, illegal in die Schweiz einzureisen.
Das Ayslrecht ist dazu da, Verfolgten Schutz anzubieten. Man wird aber mal fragen dürfen, wieviele derer, die einen Ayslantrag stellen, wirklich verfolgt sind. Da würden wohl gar nicht mehr soviele bleiben. Wenn es wirklich nur um Verfolgung gänge, könnte man auch in jedem anderen Land der EU bleiben. Wahrscheinlich kommt man auf seinem Weg auch außerhalb Europas schon durch Länder, in denen man nicht verfolgt wird.
Das will man aber nicht. Warum wohl? Wenn man sich anschaut, was man für die Schleuser bezahlt, kann man nur schließen, dass die wirklich Verfolgten die sind, die u.a. in der Türkei an der Grenze in Zeltstädten leben.

Das Asylrecht ist nicht dazu da, der ganzen Welt Sozialleistungen anzubieten, ohne Gegenleistung, ohne dass dafür jemals der Empfänger hier was getan haben oder irgendeine Verbindung zum Land haben muss. Auch der letzte wird eines Tages merken müssen, dass Deutschland das wirtschaftlich auch gar nicht kann. Natürlich kann man, wie gestern die SZ, bejubeln, dass Deutschland so attraktiv ist. Da frage ich mich, tut mir leid, wie man wirklich so blöd sein kann. Wenn ich in der Disco Geld ohne Gegenleistung verteile, dann bin ich an dem Abend dort auch eine sehr beliebte Person. Die Frage ist nur, ob ich darauf stolz sein sollte. Eher nicht. Auf die Attraktivität von Deutschland könnte man stolz sein, wenn die Menschen wegen der Grundwerte kämen, die hier gelebt werden. Und wenn sie was lernen würden, was sie in ihrer Heimat umsetzen könnten. Oder wenn sie was mitbringen würden, was sie hier gewinnenbringend einsetzen können. Aber ob das wirklich die Fachkräfte sind? Hm. Natürlich kann man sie langwierig ausbilden. Dann ist die Frage, warum man das nicht schon längst mit den eigenen Leuten gemacht hat. Da dürften auch viele mit Potenzial darunter sein, die nur das Pech haben, ein komplett desinteressiertes Elternhaus zu haben.

Neben den wirtschaftlichen Folgen sehe ich eher die Gefahr, dass wir uns hier die ganzen Konflikte der Herkunftsländer mit importieren. Die Gesellschaften haben enorme Bruchlinien, die auch zu den Bürgerkriegen führen. Die Bruchlinien sind aber nicht weg, wenn die Menschen woanders sind. Dort wird es dann weitergehen, wie man auch sehen kann. Auch da berichtet man nicht drüber, aber es gibt in den Asylheimen auch schon entsprechende Zwistigkeiten untereinander.

Abgesehen davon kann als Bewohner dieses Landes, die das ganze über ihre Steuern finanzieren dürfen, sehr wohl erwarten, dass Gesetze auch angewendet werden. Das gilt nicht nur gegenüber dem Antragsteller auf ALG II von nebenan oder bei Verkehrsünder, der mit 50 durch die 30er Zone fährt. Da gehört auch dazu, dass abgelehnte Asylbewerber zeitnah abgeschoben werden. Nur geschieht das nicht. Man hat viele Begründungen parat, warum man das gerade nicht tun kann. Das hätte auch den Vorteil, dass man dann plötzlich Platz für die Bedürftigen hat und diese auch akzeptiert werden, denn man würde wissen, dass das wirklich arme Schweine sind.

Und zum Schluß kann man mal ein Zitat des australischen Regierungschefs vor ein paar Jahren wiedergeben. Das war sinngemäß, dass Australien ein freies Land ist und sich freut, wenn Menschen kommen. Man erwartet aber, dass diese sich an die Regeln und Normen der existierenden Gesellschaft anpassen und diese akzeptieren. Und wer das nicht will, soll wenigsten die Freiheit, das Land verlassen zu dürfen, in Anspruch nehmen.

Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 03:16   # 27
yossarian
Pareidoliker & Oneironaut
 
Benutzerbild von yossarian
 
Mitglied seit 30. June 2003

Beiträge: 5.727


yossarian ist offline
A bisserl naiv bist aber schon, gell?

Zitat:
Gerade wenn du die folgen der rechten Politik als Kind miterlebt hast, müsstest du eigentlich wissen, weshalb wir früher mal das Recht auf Asyl als Errungenschaft unseres Landes gesehen haben. Jetzt haben wir hier ein Diskussion, in der Asylbewerbern vorgeworfen wird, dass sie "illegal" eingewandert sind. Wie soll man als Verfolgter sonst retten? Früher haben viele Deutsche versucht, illegal in die Schweiz einzureisen.
Das weltweit einzigartige Asylrecht wurde verankert, weil Leute wie Thomas Mann, Bert Brecht, Albert Einstein und Marlene Dietrich z.B. in den USA Asyl fanden.
Was wir bekommen, sind zum großen Teil Analfabeten, die inzwischen den Rauschgifthandel bei uns beherrschen. Ich möchte das Thema nicht weiter ausbauen.
In einem Fernsehfilm interviewten die einen Schleuser. Der sagte, dass vielleicht einer von 10.000 der Leute, die er zu uns karrt, die Asylkriterien erfüllt.
Was die illegale Einwanderung angeht, haben wir ein Dubliner Abkommen, das von den Italienern großzügig missachtet wird. Die geben jedem 500 Euro und eine Fahrkarte, wenn er nach Deutschland fährt.
__________________
Wer glaubt im Besitz der alleinigen Wahrheit zu sein, scheitert am Gelächter der Götter. (frei nach Albert Einstein)
Antwort erstellen         
Alt  25.08.2015, 00:23   # 26
michael120
 
Mitglied seit 12. February 2014

Beiträge: 319


michael120 ist offline
Hab's nicht verstanden. Wer ist jetzt Schuld. Die CDU/CSU oder die Japaner? Oder doch die gut integrierte polnische Schwiegertochter von minimops, die hier natürlich nur eine Nebenrolle spielen darf, weil sie als gutes Beispiel für Integration in die aktuelle "Ausländerdebatte" nicht passt.

"Schön", dass das Sommerloch endlich auch Einzug in dieses Forum gefunden hat. Schnell mal hier die tagespolitische Volksmeinung kundtun, weil das Flüchtlingsthema momentan ja en vogue ist.

Das Flüchtlingsthema oder Zuwanderung sind keine Phänomene aus dem Jahre 2015. Und genauso wenig, wie all die jetzt "Intersierten" sich vor 2,3 oder 5 Jahren sich mit dem Thema befasst haben, genauso schnell werden sie sich wieder den "wichtigeren" Themen mit all ihren vorübergehenden "Intersse" zuwenden. Ich weiß, dass ich vermutlich gleich verbale Haue bekomme für diese Zeilen. So what?! Ich bin raus, bevor ich richtig drin/dabei bin. Denn dieser Thread hilft den Betroffenen - und damit meine ich Einheimische, Zugereiste, Migranten (ohne Präfix) - genauso wenig, wie die aktuelle Flüchtlingspolitik und die darum geschürte Debatte.
__________________
Wer immer auf dem Teppich bleibt, hat sicher einiges darunter gekehrt.
Antwort erstellen         
Danke von
Alt  24.08.2015, 23:53   # 25
Gulman
Genießer
 
Benutzerbild von Gulman
 
Mitglied seit 9. September 2013

Beiträge: 723


Gulman ist offline
@Brutus: ist das wirklich dein Ernst?

Zitat:
Teilweise kann ich die Rechten auch verstehen. Irgendwann reicht es auch und dann schlägt der Volkszorn durch. Wenn man sich dass dann genau anschaut sind es nichts weiter als rechte Parolen, aber es gab keine Angriffe auf Flüchtlinge, keine enormen Zerstörungen etc. Ganz im Gegensatz zu dem was tagtäglich in Deutschland abläuft sind die nahezu friedlich. Bei den Brandanschlägen kam bisher auch zum Glück noch niemand ums leben, da meist leere Häuser angezündet werden. Schlimm genug, aber in den Medien wird das bis zum Gehtnichtmehr aufgebauscht.
Zumindest findest du es gut, dass bisher noch niemand ums Leben kam. Mit deinen Aussagen bist du auf offizieller NPD-Linie, zumal die NPD offiziell auch niemanden töten möchte. Und was bitte ist der Volkszorn? Beispiel: Die Reichsprogromnacht war kein Volkszorn, die damaligen Machthaber haben es aber so dargestellt. Wenn es einen Volkszorn bei uns gäbe, wäre unser Land absolut am Ende, Gewalt würde herrschen - ach, mir fehlen die Worte.

Und das fragst du dich:
Zitat:
wieso werden Bürger die sich Sorgen machen in die rechte Ecke gestellt?
Ich behaupte, dass niemand, der sich einfach nur Sorgen macht, ins rechte Eck gestellt wird. Warum auch? Man kann vielleicht auch gegenfragen: wieso werden Bürger, die die Präambel unseres Grundgesetzes gut finden, ins (radikal) linke Eck gestellt?

Ich fasse mal ein bisschen zusammen.

Die Rechten Gewalttäter in diesem Land, die aus offenbar gutem Grund Asylunterkünfte anzünden, wollen nichts böses, sind ganz normale, etwas rechte Bürger, die niemandem weh tun wollen. Es wurde ja auch noch niemand ernsthaft verletzt. Die linke Presse bauscht das auf. Es gibt ja auch kaum rechte Straftaten in unserem Land und rechte machen sich nur Sorgen und schrecken vor Körperverletzung und Tötungsdelikten zurück. Klar, NSU gabe es auch nicht. Und was soll's? Gewalt ist ja o.k., wenn Demonstrationen nichts bewirken, weil die Mehrheit der präsentierten Meinung nicht folgt. Dann halt mit Gewalt. 5% Rechte können sich ja anders nicht durchsetzen, das ist doch ihr gutes Recht. Schließlich haben wir eine Demokratie und die verhindert, dass sich eine rechte Minderheit durchsetzt. Was also sollen die armen, armen rechten tun?

@yoss:
Zitat:
Nein, ich bin nicht ins rechte Lager abgedriftet und werde das auch nie tun. (Habe die Folgen rechter Politik als Kind erleben müssen), aber nicht jeder Immigrant ist ein guter und willkommener Immigrant. Adolf H. war auch Immigrant.
Gerade wenn du die folgen der rechten Politik als Kind miterlebt hast, müsstest du eigentlich wissen, weshalb wir früher mal das Recht auf Asyl als Errungenschaft unseres Landes gesehen haben. Jetzt haben wir hier ein Diskussion, in der Asylbewerbern vorgeworfen wird, dass sie "illegal" eingewandert sind. Wie soll man als Verfolgter sonst retten? Früher haben viele Deutsche versucht, illegal in die Schweiz einzureisen.

@Louis:
Die Zustände in Marxloh sind die Folge einer völlig verfehlten Politik in NRW. Die SPD hat dort einfach zugesehen und sich nicht eingemischt. Natürlich gibt es dort Probleme mit türkischstämmigen Menschen, ja, große Probleme. Aber was hat das mit der Asylpolitik zu tun?

Ich fürchte, man kann über das Thema hier ohnehin nicht normal diskutieren. Dass hier aber in der Tat 1:1 NPD-typisch diskutiert wird, hätte ich nicht erwartet. Jedenfalls nicht, ohne mehr verbale Gegenwehr.

__________________
Manch einer, der vor der Versuchung flieht, hofft doch heimlich, dass sie ihn einholt.

(Giovanni Guareschi)

Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

(Giovanni Boccaccio)
Antwort erstellen         


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:41 Uhr.



·.¸¸.·´¯`*©* Nachricht an Tim den Webmaster
Hilfe, Fragen, Kooperationen, etc.

·.¸¸.·´¯`*©* Beschwerden, Drohungen
Drohungen mit (ohne) Ultimatum,
Zensuraufforderungen, etc.

LUSTHAUS Regeln
Bitte lesen!
Danke.


Noch mehr Erlebnis-Berichte?

Mit einem LUSTHAUS-Banner auf deiner Homepage kannst du
deine Gäste motivieren im LUSTHAUS-Forum zu berichten.

Banner & Logos für deine Homepage

LUSTHAUS Hurenforum   LUSTHAUS Erotikforum

LUSTHAUS Erotikforum
www.lusthaus.cc


  LUSTHAUS Erotik Forum  LUSTHAUS Hurenforen  LUSTHAUS Sexforum  LUSTHAUS Hurentest  LUSTHAUS Huren

LUSTHAUS Hurenforum

# A4 Plakat für Girls & Clubs #

1:1 Bannertausch | Exklusiv-Banner buchen | Statistik / Mediadaten

Copyright © 2017 Dios mío! agencia de publicidad
15th Floor Tower A, Torre de Las Americas
Panama City

zurück zu den
LUSTHAUS Hurenforen
(Startseite)